Tag Archives: gourmetrestaurant

Essen/Trinken

Sternekoch Benjamin Maerz als erster Koch Deutschlands Teil der „Feast Kitchen App“

Sternekoch Benjamin Maerz als erster Koch Deutschlands Teil der „Feast Kitchen App“ – Das clevere Kochbuch für die Hosentasche

Sternekoch Benjamin Maerz als erster Koch Deutschlands Teil der "Feast Kitchen App"

Benjamin Maerz links, Christian Maerz rechts

wir möchten Sie heute gerne über einige Neuerungen in unserem Haus informieren.

Seit Mitte Juni bin ich – Benjamin Maerz – als erster deutscher Koch überhaupt Teil der „Feast Kitchen App“. Ich bin natürlich ganz besonders stolz darauf, dass Feast auf mich zugekommen ist und nach einer Kooperation angefragt hat. Bei den vielen bereits vorhandenen internationalen Top-Köchen, war es für mich natürlich auch eine Ehre am Aufbau der App beteiligt zu sein.

Aktuell habe ich 10 Rezepte beigesteuert. In den kommenden Wochen und Monaten sollen noch viele weitere dazukommen.

Für mich ist es sehr spannend meine hochwertige Sterneküche und die Kreationen daraus für den Endverbraucher umzuwandeln, sodass man diese ganz einfach und schnell nachkochen kann.

Was ist Feast Kitchen?
Gesunde, köstliche Gerichte von den besten Köchen der Welt mit Leichtigkeit selbst zubereiten – das ist Feast Kitchen. Die intelligente Koch-App bringt die Rezepte internationaler Star- und Sterneköche in die heimische Küche. Im Fokus stehen die individuellen Bedürfnisse der Nutzer, die in vielen Kochbüchern – offline wie online – oft zu kurz kommen. Was die Gründer von Feast Kitchen antreibt ist die Freude am Kochen und der bewusste Umgang mit Lebensmitteln. Ihre Botschaft: Wer selbst kocht und zu Hause isst, ernährt sich gesünder.

Was bietet Feast Kitchen?
In der stetig wachsenden Rezeptdatenbank von Feast Kitchen findet jeder das passende Rezept für den entsprechenden Anlass. Die App geht mit rund 300 Rezepten an den Start und es kommen jeden Monat neue dazu. Unter den Köchen befinden sich große Meister des Fachs wie der amerikanische Sternekoch Dan Barber, der mit seinen Ted-Talks zum Thema nachhaltige Produktion begeistert und in der 2. Episode von Chef“s Table zu sehen ist, Philip Tessier, dem Finalisten der Kochweltmeisterschaft Bocuse d“ Or und Hannah Grant, die rund um den Erdball als Chefköchin für das erfolgreiche Radsport-Team Tinkoff-Saxo im Einsatz ist.

Nach dem Download von Feast Kitchen und der Frage nach möglichen Vorlieben geht es direkt los mit der Rezeptsuche. Der Newsfeed sowie die Filtermöglichkeiten, darunter Zubereitungs-dauer, Koch, Schwierigkeitsgrad, Art des Ganges, Ernährungsstil, Allergien und Zutaten, führen zu Rezepten, die genau zu den jeweiligen Vorlieben und Ernährungsphilosophien passen. Egal ob paleo, vegan, glutenfrei o.ä… Wer eine größere Personenzahl bekochen möchte, kann seine Zutaten ganz einfach in der App skalieren. Das Besondere an Feast Kitchen: Die Mengen werden nicht einfach nur vervielfacht, sondern sinnvoll angepasst. Gerade bei Gewürzen wie Chili und Muskatnuss oder Wein ein absolutes Muss. Ein weiteres praktisches Feature: die dynamische Einkaufsliste. Hat man bereits einige der benötigten Zutaten zu Hause, kann man diese ganz einfach von der Liste streichen. Möchte man für mehrere Gerichte einkaufen gehen, werden gleiche Zutaten direkt kumuliert, sodass auf der Liste jede Zutat nur ein Mal auftaucht und viel Zeit im Supermarkt eingespart werden kann.

Hier finden Sie den Link zu unserer Pressemappe:
https://www.dropbox.com/sh/7su1ktknred4zun/AABnpSGrQ2h_iFA0iStmmOaga?dl=0

Dort finden Sie auch verschiedene aktuelle Rezepte, Tipps und Tricks, welche Sie gerne als Aufhänger für einen Artikel nutzen können. Auch finden Sie dort einen separaten Ordner für mehr Informationen zur FEAST Kitchen App.

Bitte beachten Sie auch nochmal unsere Pressemitteilung vom 1. Juni 2016 bezüglich unserer Namensänderung des Restaurants.

Zwei Brüder, ein Anspruch. Im Restaurant Maerz in Bietigheim-Bissingen geht es entspannt und locker zu, wenn die kreativen Ideen von Küchenchef Benjamin Maerz auf den Tisch kommen. Seine junge Küche, ausgezeichnet mit einem Stern im Michelin, begeistert erfahrene Gourmets ebenso wie Novizen in Sachen Fine Dining.
Das hat nicht nur etwas damit zu tun, dass hochwertige Produkte hier in innovativem Stil und mit großer technischer Präzision serviert werden. Auch die angenehme Atmosphäre, die Christian Maerz als Restaurantleiter und Sommelier mit seinem Team zu schaffen versteht, trägt deutlich zum Wohlfühlcharakter dieses AusnahmeRestaurants bei.
Hier ist angeregte Kommunikation statt ehrfürchtiger Sterne-Andacht angesagt. Benjamin Maerz lässt sich liebend gern von Gewürzen und Produkten aus aller Welt inspirieren. Immer kreativ, immer wieder anders, immer wieder unerwartet neu. Seine Gäste müssen also immer auf geschmackliche Überraschungen gefasst sein, selbst wenn sie scheinbar vertraute Gerichte bestellen. Welche Weine zu den Sterne-Kreationen schmecken, das weiß natürlich Christian Maerz am besten.

Firmenkontakt
Maerz GmbH
Benjamin Maerz
Kronenbergstrasse 14
74321 Bietigheim-Bissingen
0714242004
benjamin.maerz@hotel-rose.de
http://www.maerzundmaerz.de

Pressekontakt
Maerz UG
Benjamin Maerz
Kronenbergstrasse 14
74321 Bietigheim-Bissingen
0714242004
benjamin.maerz@hotel-rose.de
http://www.maerzundmaerz.de

Pressemitteilungen

Valentinstag – den Sternen so nah

Dinner for 2 auf 2.500 Metern im „Viel dal Pan“

Valentinstag - den Sternen so nah

München, 22. Januar 2016 – Romantische Stunden zu zweit verspricht der Valentinstag 2016 mit atemberaubendem Blick auf den massiven Sellastock. Statt des Blumenstraußes für die Liebste wird es am 14. Februar 2016 vielleicht ein Strauß aus Schneekristallen, dann nämlich, wenn Verliebte die Porta Vescovo Seilbahn besteigen, um zum kleinsten und höchstgelegenen Gourmetrestaurant der Dolomiten auf 2.500 Metern zu gelangen. Das „Viel dal Pan“, tagsüber Treffpunkt skifahrender Gourmets, wird ab 19.00 Uhr Treffpunkt der Pärchen.

Chef Ivan Matarese und sein Team servieren ein Vier-Gänge-Menue mit süßem Abschluss „Hot Love“. Ab 19.00 Uhr bringt die Porta Vescovo Seilbahn die Gäste im 20-Minuten-Takt dem Sternenhimmel näher. Die letzte Talfahrt findet um 24.00 Uhr statt. Preis: 75 Euro pro Person, inklusive Berg- und Talfahrt, Aperitif und Abendessen. Reservierung und Shuttles unter +39 0436 79472 oder +39 335 6306696.

Über „Viel dal Pan“
Ivan Matarese, der aus Neapel stammende Chef des „Viel dal Pan“ und des neuen Bistros, verwendet in seiner Küche ausschließlich saisonale und regionale Produkte. Matarese kocht traditionelle Gerichte mit viel Kreativität und verwendet ausschließlich frische und naturbelassene Zutaten. Die Pasta und das Brot sind hausgemacht und seine Lieferanten für Fisch und Fleisch kennt der Neapolitaner persönlich und verbürgt sich für die Qualität ihrer Ware. Für die Skifahrer, die möglichst schnell wieder auf die Piste zurück wollen, offeriert Matarese außerdem ein „38-Minuten-Menü“. Das kleine Restaurant „Viel dal Pan“ mit zehn Tischen ist täglich von 11.00 bis 14.30 Uhr geöffnet. Nur am Mittwoch wird eine Ausnahme gemacht, da öffnet das „Viel dal Pan“ für sein Dinner unter dem Sternenhimmel.

Das Skigebiet Porta Vescovo Dolomiti Resort erstreckt sich entlang der Sella Ronda im UNESCO Weltnaturerbe der Dolomiten und ist im Privatbesitz der Familie Gorza. Von der Talstation in Arabba erreichen Skifahrer die elf Skipisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Neben den Pisten, die für Anfänger, alte Skihasen und für Profis jeweils die passenden Strecken bieten, befinden sich drei unterschiedliche Restaurants im Skigebiet. Das \“Rifugio Luigi Gorza\“ ist eine stilvolle Berghütte, die mit frisch zubereiteten italienischen Klassikern verwöhnt. Das Cesa da Fuoch ist der ideale Ort, um zu frühstücken und einen Aperitif zu genießen. Für Feinschmecker bietet das \“Viel dal Pan\“ den richtigen Rahmen – sowohl der Ausblick auf den Sellastock und auf den Dolomitengletscher Marmolada als auch die kulinarischen Köstlichkeiten des Chefkochs Ivan Matarese zeichnen das höchstgelegene Gourmetrestaurant der Sella Ronda aus. Wintersaison 2015/2016: vom 5. Dezember bis 10. April. Weitere Informationen unter: www.dolomitiportavescovo.it

Firmenkontakt
Porta Vescovo Dolomiti Resort
Sieglinde Sülzenfuhs
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
prcogermany@prco.com
www.dolomitiportavescovo.it

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Sieglinde Sülzenfuhs
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
ssuelzenfuhs@prco.com
http://de.prco.com/

Essen/Trinken

Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück: Les Deux München

Das Gourmetrestaurant „Les Deux“ gehört zweifelsfrei zur Kategorie der feinen Genüsse in München.

Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück: Les Deux München

Gourmetrestaurant Les Deux München (Bildquelle: Les Deux GmbH)

Ein langgehegter Wunsch von Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück. 1 Michelin Stern und 17 Punkte im Gault Milleau, sowie die Wahl von Fabrice Kieffer zum Maitre des Jahres 2013 belegen die Kreativität der beiden Haut-Cuisine-Protagonisten.

Das Duo Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück erfüllte sich mit der Eröffnung des Gourmetrestaurant „Les Deux“ in München im Oktober 2012 einen langgehegten Wunsch. Als die Räumlichkeiten in den Schäfflerhöfen mitten in der Innenstadt von München frei wurden, waren sich die Beiden schnell einig. Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück sind ein eingeschworenes Team im „Les Deux“. Kennengelernt haben sie sich während ihrer Zeit in Heinz Winklers „Residenz“ in Aschau. Fabrice Kieffer ist mit seinem französischen Charme der geborene Gastgeber und Johann Rappenglück ist quasi mit dem Kochlöffel geboren worden. Zu den vielen Qualitäten der Beiden zählt auch die exzellente Weinkarte mit 500 ausgesuchten Spitzenprodukten.
Hinter dem Gourmetrestaurant „Les Deux“ in München steht ein zweigeteiltes gastronomisches Konzept von Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück. Im unteren Bereich findet man im „Les Deux“ eine Brasserie mit Frühstück und wechselnder Wochenkarte. Im darüber liegenden Stockwerk erwartet den Gourmet Fine Dining auf hohem Niveau. Und dies nicht nur am Abend. Bereits zum Lunch stehen genussvolle Mittags- oder Businessmenüs im „Les Deux“ in München dem Gast zur Auswahl.
Seit 2013 strahlt über dem „Les Deux“ 1 Michelin Stern. Dieser, sowie 17 Punkte
im Gault Milleau belegen, mit welcher Leidenschaft und Kreativität die beiden Protagonisten der Haute Cuisine Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück ihr Gourmetrestaurant führen. Im November 2013 erhielt Fabrice Kieffer zudem den begehrten „Leaders oft the year“-Award.

www.lesdeux-muc.de

Gourmetrestaurant Les Deux München

Firmenkontakt
Les Deux
Fabrice Kieffer
Maffaistr. 3a
80333 München
089-710407373
info@lesdeux-muc.de
http://www.lesdeux-muc.de

Pressekontakt
Telefonbuch-Verlag A. & M. Kunze AG
Christiane Reiner
Maria-Josepha-Str. 6-8 6-8
80802 München
089/38187-169
christiane.reiner@kunze-verlag.de
http://www.kunze-verlag.de

Essen/Trinken

Bergmannswurzel und Schicht im Schacht

In Duisburg wird Genießen zu einem neuen Kultur-Gut …

Bergmannswurzel und Schicht im Schacht

Schicht im Schacht (Nougat / Kirsche)

Bergmannswurzel und Schicht im Schacht – in Duisburg wird Genießen zu einem neuen Kultur-Gut

Das Restaurant Akazienhof Duisburg mit Gastgeber Günter Rönner hält nach der Sommerpause außergewöhnlich bodenständige Geschmackserlebnisse für seine Gäste bereit. Dabei ist eine Hommage an das Ruhrgebiet unverkennbar.

Duisburg, 24. September 2014. Das Ruhrgebiet kulinarisch in Szene gesetzt – unter diesem Motto präsentiert Günter Rönner ab sofort seine kreativen Menüs und Gerichte. Der Küchenmeister erklärt: „Das Ruhrgebiet hat so viel zu bieten – auch oder besonders in kulinarischer Hinsicht. Warum also nicht die Möglichkeiten „auskosten“, Synergien schaffen und etwas Schönes daraus entwickeln!“
Klar wird – es muss nicht immer Köln oder Düsseldorf sein. Wir möchten die Menschen davon überzeugen, dass der Ruhrpott sich nicht verstecken braucht, so Jennifer Gläser, die sich als Restaurantleiterin mit Charme und Hingabe um ihre Gäste kümmert.

Schon die Namen der einzelnen Kompositionen machen neugierig. Gerichte wie Bergmannswurzel, Malzbier und Schicht im Schacht lassen viel Raum für Kreativität – auch beim Betrachter.
Die Basis aller Gerichte bilden klassische und bodenständige Zutaten aus der Region, die mit Geschmackselementen aus der ganzen Welt kombiniert werden. Hier wird der „Ruhrpott“ auf den Teller gebracht und das Genießen wird zu einem neuen Kultur-Gut.

Auf der Genießer-Bühne des Akazienhof Duisburg präsentiert sich also Feines mit Erdigem, Elegantes mit Schlichtem. Das Ergebnis: Ein GESCHMACKSTHEATER von ganz besonderer Qualität. Sympathisch, umgänglich und international wie das Ruhrgebiet, aber ebenso wandelbar. Und genau das ist die Herausforderung, sagt Küchenchef Rönner, dessen lebendige und ideenreiche Küche mit 2,5 Feinschmecker „F“ und 16 Gault Millau Punkten ausgezeichnet ist.

Erleben können alle Genuss-Begeisterten das GESCHMACKSTHEATER in vier, sechs oder neun Gängen.

Weitere Informationen unter www.akazienhof-duisburg.de.

Öffnungszeiten
durchgängig 11:30 Uhr bis Open End
Küche: Montag bis Freitag: 12:00 bis 15:00
Uhr und 17:00 bis 22:00 Uhr
Samstag: 18:00 bis 22:30 Uhr
Sonntag: geschlossen

Restaurant Akazienhof – die Perle im Pott

Firmenkontakt
Restaurant Akazienhof Duisburg
Frau Katrin Berkenkamp
Düsseldorfer Str. 270
47051 Duisburg
+49 203 660 567
info@akazienhof-duisburg.de
http://www.akazienhof-duisburg.de

Pressekontakt
AAG Kommunikation
Frau Katrin Berkenkamp
Am Brambusch 24
44536 Lünen
01634917922
katrin@aagkommunikation.de
www.aagkommunikation.de

Essen/Trinken

In Dusiburg wird Genießen zu einem neuen Kultur-Gut

Das Restaurant Akazienhof Duisburg mit Gastgeber Günter Rönner hält nach der Sommerpause außergewöhnliche bodenständige Geschmackserlebenisse für seine Gäste bereit. Dabei ist eine Hommage an das Ruhrgebiet unverkennbar.

In Dusiburg wird Genießen zu einem neuen Kultur-Gut

Schicht im Schacht (Nougat / Kirsche)

Duisburg, 24. September 2014. Das Ruhrgebiet kulinarisch in Szene gesetzt – unter diesem Motto präsentiert Günter Rönner ab sofort seine kreativen Menüs und Gerichte. Der Küchenmeister erklärt: „Das Ruhrgebiet hat so viel zu bieten – auch oder besonders in kulinarischer Hinsicht. Warum also nicht die Möglichkeiten „auskosten“, Synergien schaffen und etwas Schönes daraus entwickeln!“
Klar wird – es muss nicht immer Köln oder Düsseldorf sein. Wir möchten die Menschen davon überzeugen, dass der Ruhrpott sich nicht verstecken braucht, so Jennifer Gläser, die sich als Restaurantleiterin mit Charme und Hingabe um ihre Gäste kümmert.

Schon die Namen der einzelnen Kompositionen machen neugierig. Gerichte wie Bergmannswurzel, Malzbier und Schicht im Schacht lassen viel Raum für Kreativität – auch beim Betrachter.
Die Basis aller Gerichte bilden klassische und bodenständige Zutaten aus der Region, die mit Geschmackselementen aus der ganzen Welt kombiniert werden. Hier wird der „Ruhrpott“ auf den Teller gebracht und das Genießen wird zu einem neuen Kultur-Gut.

Auf der Genießer-Bühne des Akazienhof Duisburg präsentiert sich also Feines mit Erdigem, Elegantes mit Schlichtem. Das Ergebnis: Ein GESCHMACKSTHEATER von ganz besonderer Qualität. Sympathisch, umgänglich und international wie das Ruhrgebiet, aber ebenso wandelbar. Und genau das ist die Herausforderung, sagt Küchenchef Rönner, dessen lebendige und ideenreiche Küche mit 2,5 Feinschmecker „F“ und 16 Gault Millau Punkten ausgezeichnet ist.

Erleben können alle Genuss-Begeisterten das GESCHMACKSTHEATER in vier, sechs oder neun Gängen.

Weitere Informationen unter www.akazienhof-duisburg.de.

Öffnungszeiten
durchgängig 11:30 Uhr bis Open End
Küche: Montag bis Freitag: 12:00 bis 15:00
Uhr und 17:00 bis 22:00 Uhr
Samstag: 18:00 bis 22:30 Uhr
Sonntag: geschlossen

Pressekontakt
AAG Kommunikation
Katrin Berkenkamp
+49 (0)163 49 17 92 2
katrin@aagkommunikation.de

Das Restaurant Akazienhof Duisburg – Die Perle im Pott.
Fine Dining in Dusiburg!

Kontakt
Akazienhof Duisburg
Frau Katrin Berkenkamp
Düsseldorfer Str. 270
47051 Duisburg
01634917922
katrin@aagkommunikation.de
http://www.akazienhof-duisburg.de

Essen/Trinken

Gourmetrestaurant Les Deux – neuer Stern an Münchens Himmel

„Les Deux“ in München – das ist das eigene Gourmetrestaurant-Bar -Konzept von Johann Rappenglück und
Fabrice Kieffer. Einfache, niveauvolle Speisen treffen auf feine französische Küche im Gourmetrestaurant „Les Deux“,
das seit November 2013 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist.

Gourmetrestaurant Les Deux - neuer Stern an Münchens Himmel

Gourmetrestaurant Les Deux München

Das Gourmetrestaurant „Les Deux“ in München ist ein außergewöhnliches Lokal im Herzen der Stadt München.
Ziemlich selbstbewußt erstreckt sich das „Les Deux“ von Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück vollverglast als Keil
zwischen High-Heels von Theresa und Dirndl von Loden Frey. Im Schäfflerhof verfolgt das Gourmetrestaurant „Les
Deux“ zwei erfolgreiche Konzepte – auf zwei Ebenen von zwei passionierten Profis. Im Erdgeschoss des
Gourmetrestaurants sind die Gäste schon zum Frühstück auf hausgemachte Croissants und eigens kreierten Espresso willkommen. Den ganzen Tag über ist das Gourmetrestaurant „Les Deux“ in München geöffnet unter dem Motto
„beste Produkte einfach auf den Tisch gebracht“. Ein Stockwerk höher erwartet den Gaumenfreund von Austern bis
Hummer feine französische Küche. Hier leben Johann Rappenglück und Fabrice Kieffer im
Gourmetrestaurant „Les Deux“ ihre Passion für die Spitzenküche aus.
Johann Rappenglück und Fabrice Kieffer kommen beide aus der Gourmetschmiede von Heinz Winkler, wo sie mit
Sternen verwöhnt wurden. Da war der Sterneregen für das Gourmetrestaurant „Les Deux“ in München von Fabrice
Kieffer und Johann Rappenglück nur eine Frage der Zeit. Glückwunsch also zum neuen Stern am Münchner
Gastro-Himmel für das Gourmetrestaurant „Les Deux“. Ein Grund mehr für Münchens Genießer mit entsprechendem
Geldbeutel sich feinen Gaumenfreuden hinzugeben. Der aus einem Weingut stammende Maitre Fabrice Kieffer hält
dazu eine große Auswahl von erstklassigen Weinen im Gourmetrestaurant „Les Deux“ in München, inklusive einer hervorragenden Weinbegleitung, bereit. Das Gourmetrestaurant „Les Deux“ in München hat sich seinen ersten Michelin
Stern wohl verdient. Und vielleicht bleibt es nicht bei diesem einen Stern für das Gourmetrestaurant „Les Deux“, denn
Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück sind erfolgsorientierte Profis und sorgen nicht nur für
Gaumen-Überraschungen. Wir sind gespannt und wünschen dem Gourmetrestaurant „Les Deux“ in München mit
Fabrice Kieffer und Johann Rappenglück weiterhin viel Erfolg auf dem Weg durch den Gourmet-Sternenhimmel.

Bildrechte: Les Deux GmbH Bildquelle:Les Deux GmbH

Gourmetrestaurant Les Deux München

Les Deux
Fabrice Kieffer
Maffaistr. 3a
80333 München
089-710407373
info@lesdeux-muc.de
http://www.lesdeux-muc.de

Telefonbuch-Verlag A. & M. Kunze AG
Christiane Reiner
Maria-Josepha-Str. 6-8
80802 München
089/38187-169
christiane.reiner@kunze-verlag.de
http://www.kunze-verlag.de

Pressemitteilungen

Genüsse aus dem „Garten Eden“ im Alpenhof Murnau: Sternekoch Thilo Bischoff begeistert mit regionaler Küche

Das Gourmetrestaurant Reiterzimmer des 5 Sterne Superior-Hotels startet in die neue Saison

Genüsse aus dem "Garten Eden" im Alpenhof Murnau: Sternekoch Thilo Bischoff begeistert mit regionaler Küche

Sternekoch Thilo Bischoff begeistert mit regionaler Küche.

Sternekoch Thilo Bischoff schlendert täglich durch den „Garten Eden“. So heißt der Gemüsebauer in Ohlstadt, der zum Teil längst in Vergessenheit geratene Blattsalate kultiviert und bei dem von der leckeren Inka-Karotte über knackigen Kohlrabi bis hin zu besonderen Kräutern alles prächtig und ohne Kunstdünger gedeiht. Wenn Thilo Bischoff die Gemüsekiste füllt, freut er sich schon auf seine Küche im 5 Sterne Superior-Hotel Alpenhof Murnau: „Gutes Material ist das A und O“, weiß der Spitzenkoch, den die Experten von Gault Millau soeben für seinen konsequent regionalen Ansatz lobten. Ab 4. Dezember können sich Gäste im Gourmetrestaurant Reiterzimmer wieder von dienstags bis samstags mit besonderen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. www.alpenhof-murnau.com

Besonderer Tipp: Das Gericht „Garten Eden“. Rein vegetarisch und voller Überraschungen. „Die Kunst besteht in Kombination und Zubereitung – und darin, dass die einzelnen Komponenten ihre Charakteristik voll entfalten“, weiß Thilo Bischoff, der für sein handwerkliches Geschick ebenso bekannt ist wie für seine ausgesprochen kreative Ader. Und selbstverständlich geht sein regionaler Ansatz weit über das Gemüse hinaus. Saibling, Forelle, Aal und Zander etwa werden von der Fischerei Schretter am Kochelsee geliefert, das schmackhafte Murnau-Werdenfelser Rind, das wie vor Jahrhunderten in der Region südlich von München gezüchtet wird, kommt von Metzger Haller. „Insgesamt haben wir rund 50 Lieferanten, die meisten davon kommen aus der unmittelbaren Nachbarschaft“, erklärt Thilo Bischoff. Nach wie vor investiert er viel Zeit in die Recherche und testet immer wieder neue Bauern, Züchter und Käser, um das beste Material für seine Sterneküche zu bekommen. „Aber das macht auch jede Menge Spaß“, gesteht Thilo Bischoff, der sich mit seiner gesunden, regionalen Küche auf höchstem Niveau bewegt und dabei konsequent zurück zu den Wurzeln geht.

Über den Alpenhof:
Der Alpenhof Murnau ist ein Fünf Sterne Superior-Hotel mit 71 Zimmern und Suiten, das zur exklusiven Vereinigung der Small Luxury Hotels of the World gehört. Gourmets schätzen das „Reiterzimmer“ unter Führung von Thilo Bischoff für seine ausgezeichnete Küche. Die von Chefsommelier Guarino Tugnoli kreierte Weinkarte wurde aktuell mit dem „Wine Spectator“s 2013 Award of Excellence“ ausgezeichnet.
Das niveauvolle Haus liegt malerisch am Rande des Murnauer Mooses – und ist das einzige Luxushotel vor den Toren Münchens, das man schnell und auch zu den Hauptverkehrszeiten garantiert stau- und stressfrei erreicht. Ins Zentrum des Staffelseestädtchens Murnau sind es nur wenige Gehminuten, ebenso zum Schlossmuseum und dem Münter-Haus, in dem der russische Expressionist Wassily Kandinsky mit seiner Lebensgefährtin Anfang des 20. Jahrhunderts wohnte. Gäste finden im hoteleigenen 1000 m² großen Yavanna Wellness & Spa Entspannung und Ruhe. Neben dem Kelo-Saunadorf lässt auch die anschließende Abkühlung in der Duschkota finnisches Flair aufkommen. Außerdem stehen ein Hallenbad mit integriertem Whirlpool, Farblicht-Sauna, 3-Kräuter-Spa, Amethyst Dampfbad, Solarium, Infrarot-Kabine sowie ein Fitnessraum zur Verfügung.

Weitere Infos:
Alpenhof Murnau, Ramsachstraße 8, 82418 Murnau,
Tel. +49 (0) 88 41/491-0, www.alpenhof-murnau.com

Bildrechte: Alpenhof Murnau

Der Alpenhof Murnau ist ein „5 Sterne Superior“-Hotel mit 71 Zimmern und Suiten, das zur exklusiven Vereinigung der Small Luxury Hotels of the World gehört. Unter Feinschmeckern ist das Reiterzimmer aufgrund der Sterneküche von Thilo Bischoff bekannt.
Das niveauvolle Haus liegt malerisch am Rande des Murnauer Mooses. Ins Zentrum des Staffelseestädtchens Murnau sind es nur wenige Gehminuten, ebenso zum Schlossmuseum und dem Münter-Haus, in dem der russische Expressionist Wassily Kandinsky mit seiner Lebensgefährtin Anfang des 20. Jahrhunderts wohnte. Gäste finden im hoteleigenen 1000 m² großen Yavanna Wellness & Spa Entspannung und Ruhe. Neben dem Kelo-Saunadorf lässt auch die anschließende Abkühlung in der Duschkota finnisches Flair aufkommen. Außerdem stehen ein Hallenbad mit integriertem Whirlpool, Farblicht-Sauna, 3-Kräuter-Spa, Amethyst Dampfbad, Solarium, Infrarot-Kabine sowie ein Fitnessraum zur Verfügung.

Kontakt
Alpenhof Murnau
Elke Bär
Ramsachstraße 8
82418 Murnau
08841-4910
info@alpenhof-murnau.com
http://www.alpenhof-murnau.com

Pressekontakt:
Kunz & Partner
Judith Kunz
Mühlfelder Straße 51
82211 Herrsching
081523958870
office@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

Pressemitteilungen

Villa Feltrinelli am Gardasee: Gourmetrestaurant erhält den zweiten Michelin-Stern

Villa Feltrinelli am Gardasee: Gourmetrestaurant erhält den zweiten Michelin-Stern

Grandhotel a Villa Feltrinelli: Chef de Cuisine Stefano Baiocco

Das Gourmetrestaurant des Grandhotel a Villa Feltrinelli hat vom Guide Michelin den zweiten Stern für seine ausgezeichnete Küche um Chef de Cuisine, Stefano Baiocco, erhalten. Das exklusive Haus in Gargnano am Gardasee gehört somit zu den 40 Restaurants in ganz Italien, die sich mit zwei Michelin-Sternen schmücken können.
Das luxuriöse Grandhotel kann insgesamt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken, denn erst kürzlich erfolgte die Krönung der Villa Feltrinelli mit vier renommierten Preisen. Die neueste Auszeichnung zum Jahresende stammt von der Leserschaft des Magazins VIP INTERNATIONAL Traveller, die sich einig ist, dass die Villa Feltrinelli den ersten Platz in der Kategorie „most exclusive hotel worldwide“ verdient hat. Der Readers Travel Award des Magazins wurde auf einer Basis von 5.600 Lesern verliehen, die alle für das Grandhotel abstimmten. Die Leser des Magazins Condé Nast Traveller wählten das Grandhotel zum zweitbesten Hotel in ganz Europa und teilen ihm Platz 29 der 100 Top-Hotels weltweit zu. In der Kategorie „hideaways international“ gewann die Villa Feltrinelli den begehrten Andrew Harper“s Readers“ Choice Award. Auch das International Traveller Magazine Australia kürte das Grandhotel zum viertbesten Hotel in der Kategorie „100 Best Hotels & Resorts in the World“.

Preisbeispiel Villa Feltrinelli: Ab 1.000 Euro pro Suite und Nacht (Mindestaufenthalt zwei Nächte), inklusive Frühstück, Getränke aus der Minibar, Wäscheservice, Valet Parking und die Nutzung der Freizeiteinrichtungen. Die Villa Feltrinelli ist vom 25. April bis zum 12. Oktober 2014 geöffnet.
Weitere Informationen und Buchungen unter www.villafeltrinelli.com , grandhotel@villafeltrinelli.com oder Telefon +39 0365 798000.

Bildrechte: Villa Feltrinelli

Das neogotische Grandhotel Villa Feltrinelli liegt im alten Fischerdorf Gargnano am Westufer des Gardasees, unweit der Städte Verona, Bergamo und Mantua. Es ist umgeben von einem 3,2 Hektar großen Park mit altem Baumbestand. 1892 als Sommerresidenz der bekannten italienischen Verlegerfamilie Feltrinelli errichtet, diente das heute denkmalgeschützte Gebäude während des Zweiten Weltkrieges als Wohnsitz von Benito Mussolini. Nachdem es einige Jahre leer stand, flossen 1997 mehr als 30 Millionen Euro in die originalgetreue Renovierung des Hauses. Heute beherbergen die 20 Suiten der Villa sowie zwei separate Cottages maximal 40 Gäste. Jede Unterkunft ist einzigartig und mit edlen Antiquitäten eingerichtet, teilweise Originalstücke der Feltrinelli-Familie. Fresken, Holzschnitzereien, Intarsien und weitere kunstvolle Details zieren auch die öffentlichen Bereiche. Charakteristisch ist ein Höchstmaß an Ruhe und Privatsphäre, gepaart mit einem Servicekonzept für Gäste, „die bereits die ganze Welt kennen und einen Fluchtort in abgeschiedener Umgebung suchen.“ Die Villa Feltrinelli ist von April bis Oktober geöffnet.

Kontakt
Grand Hotel a Villa Feltrinelli
Markus Odermatt
Via Rimembranza 38-40
25084 Gargnano
00390365798000
management@villafeltrinelli.com
http://www.villafeltrinelli.com

Pressekontakt:
WeberBenAmmar PR
Christine Landschneider
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 76750-15
christine@wbapr.de
http://www.wbapr.de

Essen/Trinken

Jüngste Auszeichnung für das COLUMBIA Hotel Casino Travemünde: La Belle Epoque erhält den Carlsberg-Preis in der Kategorie bestes Hotel-Restaurant

Jüngste Auszeichnung für das COLUMBIA Hotel Casino Travemünde:  La Belle Epoque erhält den Carlsberg-Preis in der Kategorie bestes Hotel-Restaurant

Von links nach rechts: Mike Hoffmann, Kevin Fehling, David Eitel

Das Gourmetrestaurant La Belle Epoque im COLUMBIA Hotel Casino Travemünde wurde mit dem Carlsberg-Preis 2013 in der Kategorie „Bestes Hotel-Restaurant“ ausgezeichnet. Der Carlsberg-Preis wurde am 16. September 2013 im Rahmen des Branchentreffs „Treffpunkt Nord“ in der Hamburger Fischauktionshalle vor über 1.000 Gästen vergeben. Bei dem Branchentreff handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung der DEHOGA-Landesverbände Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern, in dessen Mittelpunkt die Preisverleihung stand. Zum neunten Mal wird der Preis in den vier Kategorien bestes Gastronomie-Konzept, bestes Hotel-Restaurant, bester Traditionsbetrieb und bester Newcomer verliehen.

Küchenchef Kevin Fehling, ausgezeichnet mit drei Sternen im Guide Michelin und international anerkannt für seine handwerkliche Perfektion, nahm den Preis der dänischen Brauereigruppe in Form des Buchstabens „C“ in Begleitung von Restaurantleiter David Eitel und Hoteldirektor Mike Hoffmann entgegen. „Ich freue mich ganz besonders über den Carlsberg-Preis, weil er nicht nur auf den Teller schaut und die Leistung meines Teams in der Küche bewertet, sondern die Gesamtleistung des Restaurants auszeichnet. Ohne den perfekten Service und eine erstklassige Betreuung der Gäste von David Eitel und seiner Mannschaft vor den Kulissen wäre dieser Erfolg nie möglich gewesen“, so Fehling zu der jüngsten Auszeichnung. Überreicht wurde der Preis von Frank Maßen, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung von Carlsberg Deutschland, und von Ulrich Jungk, dem stellvertretenden Chefredakteur der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung. Jungk laudiert: „Es ist eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht.“

Mike Hoffmann, Direktor des COLUMBIA Hotel Casino Travemünde, freut sich: „Der Carlsberg-Preis „Bestes Hotel-Restaurant“ ist eine weitere herausragende Auszeichnung für unser Gourmetrestaurant La Belle Epoque. Hierbei freuen wir uns besonders über die Kombination von Hotel und Restaurant welche die Vision der COLUMBIA Hotels & Resorts von hochwertiger Kulinarik und Hotellerie widerspiegelt. An dieser Stelle gilt dementsprechend auch unser ganz besonderer Dank den Eigentümern und dem Geschäftsführer der COLUMBIA Hotel & Resorts für die konstante und nachhaltige Investition in die Gourmetrestaurants und in junge Talente wie Kevin Fehling. Ohne diese Entwicklungsmöglichkeiten würden heute nicht über allen deutschen Hotels Sterne leuchten. Alle Köche kamen ohne Michelin Sterne zu COLUMBIA und haben sich in den vergangenen Jahren durch eine nachhaltige Unterstützung in die Riege der besten Köche in Deutschland eingereiht.“

Das Gourmetrestaurant La Belle Epoque mit dem 36-jährigen Chef de Cuisine Kevin Fehling ist von mittwochs bis sonntags ab 18.30 Uhr für Gourmetliebhaber im COLUMBIA Hotel Casino Travemünde geöffnet. Mit einem atemberaubenden Blick über die Lübecker Bucht verfügt das moderne Restaurant über 22 Plätze. Für einen perfekten Service und begleitende Getränke sorgt Restaurantleiter und Sommelier David Eitel mit seinem Team.

Für die Pressearbeit des COLUMBIA Hotel Casino Travemünde zeichnet die PR Agentur Puetter GmbH – Public Relations & eCommerce Services verantwortlich.

Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel besitzt neben 71 Zimmern zwei Restaurants, darunter das Gourmetrestaurant La Belle Epoque mit 3-Sterne Koch Kevin Fehling, einen Spa- und Beautybereich, einen Ballsaal sowie weitere Räumlichkeiten für Veranstaltungen. Die Lübecker Altstadt ist in etwa 15 Minuten Fahrzeit zu erreichen und auch von der Innenstadt Hamburgs aus sind es nur knapp 90 Kilometer bis zum COLUMBIA Hotel Casino Travemünde.

Kontakt
COLUMBIA Hotel Casino Travemünde
Mike Hoffmann
Kaiserallee 2
23570 Travemünde
+49 4502-308 0
m.hoffmann@columbia-hotels.de
http://www.columbia-hotels.de

Pressekontakt:
Puetter GmbH
Michael Pütter
Bismarckstrasse 120
47057 Duisburg
+49 203-306219 0
michael.puetter@puetter-online.de
http://www.puetter-online.de

Pressemitteilungen

Gastkoch Nils Henkel im Fährhaus Sylt

Exklusives Sechs-Gang-Menü der Spitzenköche Alexandro Pape und Nils Henkel verspricht kulinarisches Erlebnis

Gastkoch Nils Henkel im Fährhaus Sylt

Hotel Fährhaus Sylt

Durch Alexandro Pape, den Gastronomischen Gastgeber des Fährhauses Sylt, sind die Gäste des Fünf-Sterne Superior Hotels ohnehin kulinarische Hochgenüsse gewöhnt. Für den 7. Juli hat das Gourmet-Restaurant nun mit Nils Henkel einen ebenfalls ausgezeichneten Gastkoch eingeladen. Gemeinsam werden die zwei Spitzenköche und ihre Teams ihre Gäste mit einem exklusiven Sechs-Gang-Menü verwöhnen: Beide Teams bereiten an diesem Abend jeweils drei Gänge zu. Die Gäste erwartet damit eine einzigartige Komposition an Gaumenfreuden.
Nils Henkel wurde 2009 vom Gault Millau zum Koch des Jahres gekürt und ist normalerweise Küchenchef des „Gourmetrestaurant Lerbach – Nils Henkel“ mit zwei Michelin-Sternen in Bergisch Gladbach. Seine Arrangements sind ein perfekt ausbalanciertes Spiel verschiedener Aromen, Texturen und Temperaturen, und so können sich auch die Sylter Gäste auf seine raffinierten Kreationen freuen, die kleinen Kunstwerken gleichen.
Der Abend beginnt um 18.30 Uhr. Das Sechs-Gang-Menü kostet pro Person 160 Euro (ohne Getränke).
Anmeldung für die Veranstaltung unter Tel.: +49(0)4651-93970, Fax: +49(0)4651-939710 oder tischreservierung@faehrhaus-sylt.de.

Alexandro Pape und das Fährhaus Sylt:
Alexandro Pape ist seit November 1999 Gastronomischer Gastgeber im Fährhaus Sylt. Der Rheinländer verwendet in seiner Küche ausschließlich die besten Produkte der Region, wobei auch seine sardischen Wurzeln unverkennbar sind. Pape und sein Team haben bereits zahlreiche Auszeichnungen erkocht, darunter zwei Michelin Sterne (den zweiten erhielt Alexandro Pape im November 2010), 17 Punkte im Gault Millau Führer, 3,5 Schlemmer Atlas Kochlöffel sowie 4 Punkte im Feinschmecker. Alexandro Pape ist Mitglied in der Vereinigung junger Spitzenköche „Jeunes Restaurateurs d“ Europe“.
Das 39 Zimmer und Suiten umfassende Fünf-Sterne Superior Hotel Fährhaus Sylt am Munkmarscher Yachthafen zeichnet sich durch Eleganz, Luxus und exklusive Einrichtung aus. Zur Entspannung lädt auf 700 qm das Fährhaus Spa mit Schwimmbad, Sauna, Kräuter-Dampfbad, Whirlpool, Erlebnisduschen, Ruheraum und spektakulärer Spa-Suite ein. Das Hotel Fährhaus Sylt zählt zu den Hotel- und Restaurantvereinigungen L“Art de Vivre Gourmet Residenzen, Privat Hotels Sylt und Feine Privathotels.
Die beiden Luxushotels Fährhaus in Munkmarsch und das drei Kilometer entfernte Hotel Aarnhoog in Keitum gehören zusammen. Gäste beider Häuser können die Annehmlichkeiten des jeweils anderen Hotels kostenfrei nutzen.

Weitere Informationen unter Tel.: +49(0)4651-93970, Fax: +49(0)4651-939710, E-Mail: info@faehrhaus-sylt.de oder Internet: www.faehrhaus-sylt.de und zum Hotel Aarnhoog unter Tel.: +49(0)4651-3990, Fax: +49(0)4651-39910, E-Mail: info@aarnhoog.de oder Internet: www.aarnhoog.de.

Zeichen mit Leerzeichen: 2.938
Abdruck honorarfrei | Belegexemplar erbeten

Bildrechte: Hotel Fährhaus Sylt

Alexandro Pape und das Fährhaus Sylt:
Alexandro Pape ist seit November 1999 „gastronomischer Gastgeber“ im Fährhaus Sylt. Der Rheinländer verwendet in seiner Küche ausschließlich die besten Produkte der Region, wobei auch seine sardischen Wurzeln unverkennbar sind. Pape und sein Team haben bereits zahlreiche Auszeichnungen erkocht, darunter zwei Michelin Sterne (den zweiten erhielt Alexandro Pape im November 2010), 17 Punkte im Gault Millau Führer, 3,5 Schlemmer Atlas Kochlöffel sowie 4 Punkte im Feinschmecker. Alexandro Pape ist Mitglied in der Vereinigung junger Spitzenköche „Jeunes Restaurateurs d“ Europe“.
Das 39 Zimmer und Suiten umfassende Fünf-Sterne Superior Hotel Fährhaus Sylt am Munkmarscher Yachthafen zeichnet sich durch Eleganz, Luxus und exklusive Einrichtung aus. Zur Entspannung lädt auf 700 qm das Fährhaus Spa mit Schwimmbad, Sauna, Kräuter-Dampfbad, Whirlpool, Erlebnisduschen, Ruheraum und spektakulärer Spa-Suite ein. Das Hotel Fährhaus Sylt zählt zu den Hotel- und Restaurantvereinigungen L“Art de Vivre Gourmet Residenzen, Privat Hotels Sylt und Feine Privathotels.

Weitere Informationen unter Tel: +49(0)4651-93970, Fax: +49(0)4651-939710, in-fo@faehrhaus-sylt.de oder www.faehrhaus-sylt.de und zum Hotel Aarnhoog unter Tel: +49(0)4651- 39 90, Fax: +49(0)4651- 3 99 10, Email: info@aarnhoog.de oder Internet: www.aarnhoog.de.

Hinweis für die Redaktion:
Die beiden Luxushotels Fährhaus in Munkmarsch und das drei Kilometer entfernte Hotel Aarnhoog in Keitum gehören zusammen. Gäste beider Häuser können die Annehmlichkeiten des jeweils anderen Hotels kostenfrei nutzen.

Kontakt
Hotel Fährhaus Sylt
Jessica Meyer
Bi Heef 1
25980 Sylt-Munkmarsch
04651 3990
Verwaltung@faehrhaus-sylt.de
http://www.faehrhaus-sylt.de

Pressekontakt:
WeberBenAmmar PR
Jana Bleckmann
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 76750-22
jana@wbapr.de
http://www.wbapr.de