Tag Archives: Grusel

Pressemitteilungen

Hörspiel-Premiere: Blood Red Sandman

Ein Hörspiel zum Gruseln

Hörspiel-Premiere: Blood Red Sandman

Kim Jens Witzenleiter, bekannt durch seine Comedy-Hörspiele, wie z. B. die „Men in Green“-Reihe oder die Webserie „Susi Schaf“, will uns Ende 2017 mit einem ganz anderen Genre begeistern. Dann wird er nämlich ein neues Hörspiel auf den Markt bringen, das den Zuhörern das Blut in den Adern gefrieren lässt. Der Titel: „Blood Red Sandman“. Im Mittelpunkt des Werkes steht nicht das niedliche Sandmännchen, das den Schlafsand verstreut und das wir alle kennen. Witzenleiters Sandmann ist vielmehr ein 3000 Jahre alter böser Dämon, Herrscher der Traumwelt, der sich in die Träume der Menschen schleicht, um ihre Seelen zu rauben. Nur einer wird sich ihm entgegenstellen: ein Mann, der seine bedrohte Tochter retten möchte, denn er ist einer der wenigen, die von der Existenz des Sandmannes wissen.

Es erwartet Sie ein schaurig-schönes Gruselspiel für die Ohren. Sprecher wie der Schauspieler Nikolai Will und Synchronsprecherin Chiara Haurand sowie Synchronsprecherin Rieke Werner, Schauspielerin Paulina Weiner, Sprecherin Bine Schmitt und der Sänger Ski King werden dabei die Hauptrollen übernehmen. Letzterer wird zusammen mit Chiara Haurand den Song „The Sound of Silence“ im Hörspiel zum Besten geben. In Nebenrollen werden die bekannten Stimmen von Daniela Hoffmann (Deutsche Stimme von Julia Roberts), Sandra Schwittau (Deutsche Stimme von Hilary Swank / Bart Simpson), Nils Weyland und Joschi Hajek zu hören sein. In kleinen Cameos werden sich der deutsche Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke und Dreamland Hörspiel Produzent Thomas Birker die Ehre geben. Dieses Hörspiel inszeniert wunderbaren Kopfkino-Horror und lässt bereits jetzt Vorfreude aufkommen. Musikalische Unterstützung bietet Michael Donner, der den Horror und die Schockmomente mit ganz besonderen Klängen untermalt. Sie dürfen also gespannt sein auf Kim Jens Witzenleiters neues Werk und den darin vorkommenden Grusel!

Dieses Hörspiel erscheint als Audio CD, Digitaler Download und als Dolby Digital 5.1 Abmsichung auf Video-DVD.

Übrigens: Das Projekt war zunächst als Film geplant, doch nun haben alle Grusel- und Horrorfans eine ganz besondere Möglichkeit: die Chance, sich auf ein Hörspiel zu freuen. Denn was gibt es Schöneres, als an einem ruhigen Ort zu relaxen und dabei einem Hörspiel zu lauschen? Den Alltag einfach zu vergessen, in eine andere Welt abzutauchen und sich zu gruseln, während man sich doch vollkommen in Sicherheit befindet. Dieses Hörspiel ist etwas ganz anderes als das, was man bisher von Kim Jens Witzenleiter, kennt. Deswegen darf man zu Recht neugierig sein auf dieses Genredebüt.

Viel Spaß beim Gruseln!

Bilder, Grafiken und weiteres Pressematerial finden Sie im Pressekit unter: http://presse.wolfy.eu/?ddownload=120, weitere Informationen auch auf der Hörspiel Seite www.bloodredsandman.de
Musikvideo: https://youtu.be/tpAS1aJgoGE – Trailer: https://youtu.be/fL_GtvlREDY
Auf http://www.presse.wolfy.eu können Sie sich auch in unseren Presseverteiler eintragen, um keine Neuigkeiten rund um unsere Hörspiele mehr zu verpassen. Über eine Berichterstattung würden wir uns freuen!

Wolfy-Office ist die Produktionsfirma hinter den „Men in Green“- und „Susi Schaf“-Hörspielen sowie weiteren Hörspielen aus den verschiedensten Genres. Die fertigen Hörspiele werden im eigenen Verlag als physische CD und in digitaler Form veröffentlicht.

Weitere Tätigkeitsfelder von Wolfy-Office sind Merchandising, Lizenzierungen und Marketing, wobei die Figur Wolfy immer im Vordergrund steht.

Wolfy-Office kann auf eine über 10-jährige Erfahrung in der Entertainment-Branche zurückgreifen.

Firmenkontakt
Wolfy-Office
Mara Witzenleiter
Gerhart-Hauptmann-Str. 3
71638 Ludwigsburg
071417022312
info@wolfy.eu
http://www.wolfy.eu

Pressekontakt
Wolfy-Office
Mara Witzenleiter
Gerhart-Hauptmann-Str. 3
71638 Ludwigsburg
071417022312
presse@wolfy.eu
http://www.wolfy.eu

Bücher/Zeitschriften Pressemitteilungen Regional/Lokal

An der Schwelle zur Ewigkeit – Literarische Liebeserklärung vor historischem Hintergrund

Deutschland im Frühjahr 1914: Es waren unruhige Zeiten, Zeiten miteinander kollidierender staatlicher Interessen und Zeiten eines Wandels, der die Welt dramatisch verändern sollte. In dieser Zeit – kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges – spielt die Haupthandlung des Romans „An der Schwelle zur Ewigkeit“ des Dithmarscher Autors Dr. Carsten Dethlefs.

Cover "An der Schwelle zur Ewigkeit" - Carsten Dethlefs; Bildrechte bei Ralf Zahn & Carsten Dethlefs
Cover „An der Schwelle zur Ewigkeit“ – Carsten Dethlefs; Bildrechte bei Ralf Zahn & Carsten Dethlefs

In seinem ersten Roman schildert Dethlefs (36) die Geschichte der Dorfkinder Janne und Jehann, die das wollen, wonach sich auch junge Menschen noch heute sehnen: Sie wollen leben, lieben, lachen und frei sein. Doch das Schicksal und der heraufziehende Weltenbrand wollen es anders. Aufgrund dramatischer Verstrickungen sind Janne und Jehann gezwungen, ihre Dithmarscher Heimat zu verlassen und geraten auf ihrer Flucht in einen Strudel schicksalhafter Ereignisse. Bald müssen die beiden jungen Menschen nicht nur um ihre Liebe und ihre Freiheit, sondern um ihr Leben kämpfen.

Parallel dazu schildert Dethlefs die Geschichte des jungen Serben Joran in Sarajevo, wo mit dem Attentat auf den österreichischen Thronfolger und dessen Frau das Unheil des Ersten Weltkrieges seinen Lauf nahm.

„An der Schwelle zur Ewigkeit“ bildet den Auftakt einer ganzen Romanreihe – und eine, wie der Autor sagt, „Liebeserklärung an meine norddeutsche Heimat und speziell an Dithmarschen“. Bestellen kann man das Buch direkt beim Verlag Tredition (www.tredition.de) sowie bei allen gängigen Onlinebuchhändlern und im stationären Einzelhandel.

Über den Autor

Dr. Carsten Dethlefs, geboren 1980, ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und seit seinem vierten Lebensjahr vollständig erblindet. Weitere Informationen finden Sie auf seiner Website www.carsten-dethlefs.de.

Pressemitteilungen

Ghosthunter Mike Fuhrmann – Wie alles begann!

Ghosthunter Mike Fuhrmann - Wie alles begann!

Erlebt hautnah mit, wie es dazu kam, dass ich als Polizeibeamter zum Geisterjäger wurde. Erstmals für alle treuen Fans zusammengefasst, sind hier meine ersten fünf Fälle, die mich in die Reiche des Horrors und der Bestien führten. Spannung und Grauen ist garantiert. Also viel Spaß und viel Gänsehaut beim Lesen!
Mike Fuhrmann ist, wie sich sicher die meisten von euch schon gedacht haben, ein Pseudonym.
Der Autor der Geschichten meidet die Öffentlichkeit und ist ein wenig scheu. Ansonsten aber ein klasse Kerl, mit dem man Pferde stehlen kann. Glaubt mir, ich muss es schließlich wissen
Ich bin inzwischen etwas über 40 Jahre alt, geschieden und habe zwei Kinder, die ich über alles in der Welt liebe. Mein Lebensweg begann in der Nähe von Bielefeld, führte mich dann westlich, in die Umgebung von Köln, dann sogar für ein ganzes Jahrzehnt in das benachbarte Ausland, und dann, vor über einem weiteren Jahrzehnt, wieder zurück nach Deutschland, wo ich auch jetzt noch in der unmittelbaren Umgebung des Wohnorts meines Titelhelden lebe.

Mike Fuhrmann ist einen Meter vierundneunzig groß, hat blonde Haare, eine durchtrainierte aber nicht zu muskulöse Statur und ist achtundreißig Jahre alt. Er wohnt in Dortmund in einer einfachen Mietwohnung.

Von Beruf ist er Kriminalrat beim Bundeskriminalamt und arbeitet dort in einer kleinen Abteilung, die sich mit außergewöhnlichen Fällen beschäftigt und von seinem Freund und Vorgesetzten Walter Klein geleitet wird.

Kontakt
mike fuhrmann
michael giesa
hauptstraße 34
44339 dortmund
023147404982
mgiesa@gmx.de
http://www.ghosthuntermikef.de

Aktuelle Nachrichten Bücher/Zeitschriften Medien/Entertainment

Lesestoff zum Gruseln von bücher.de und Wolfgang Hohlbein

Düsternis ist als literarischer Trend bei bücher.de mit einem breiten Angebot an Mystery-Romanen, Fantasy-Stories und Thrillern vertreten. So hat sich ein Werk wie „Der Herr der Ringe“ insgesamt seit Erscheinen bereits 150 Millionen mal verkauft und ist damit auf Platz 10 der beliebtesten Bücher überhaupt, die sieben „Harry-Potter“-Bände sind in Summe insgesamt 450 Millionen mal in Umlauf. Seit wenigen Jahren sind sogar Dystopien wie die „Tribute von Panem“ oder „Das Lied von Feuer und Eis“ der Renner. Wen es da nicht gruselt, ist selbst schuld!

Mit bücher.de kann man sogar Schwermut bekämpfen: die Bibliotherapie hilft durch düstere Geschichten gegen (Winter-) Depressionen, wie die FAZ anhand der Erfahrungen von Schriftstellerin Siri Huvstedt berichtet: bei schweren Gedanken seien fröhliche Frühlingsgedichte viel zu weit weg, um sich darin versinken zu lassen. Stattdessen wird dunkle Literatur passend zur dunklen Jahreszeit empfohlen. Und so werden auch im Leseherbst 2015 wieder jede Menge hochspannende Fantasy-Bücher veröffentlicht werden – sowohl must-haves, die in keinem Bücherregal fehlen dürfen, als auch Genre-Hits, die vor allem die Fans düsterer Literatur sehnlich erwarten. Darunter natürlich die Game-of-Thrones-Buchvorlagen, aber auch das frisch erschienene „Mörderhotel“ von Wolfgang Hohlbein, das Kritiker bereits als seinen bisher besten Düster-Roman bezeichnen.

Mit bücher.de und Fantasy-Autor Hohlbein in die gruselige Jahreszeit
Fantasy, Vampire und Krimis: auch die Literatur von Wolfgang Hohlbein eignet sich bestens dazu, dem trüben Alltag für eine Weile zu entfliehen. Daher hat bücher.de den meistgelesenen deutschen Fantasy- und Science-Fiction-Autor ganz oben im Regal. Düsterfreund Wolfgang Hohlbein gibt für bücher.de exklusive Tipps für die dunkle Jahreszeit: Warum sind dunkle Geschichten die beste Literatur für die dunkle Jahreszeit? Was liest wer am liebsten? Hohlbein: „Frauen mögen Liebesgeschichten, Männer lieben Action? Rein statistisch mag da etwas dran sein. In den letzten dreißig Jahren habe ich aber beobachtet, dass die Grenzen immer mehr verschwimmen: dass vor allem in der jüngeren Generation auch viele Frauen das lesen, was man einst so schön Schauergeschichten nannte.“ Was ist sein Lieblingsbuch für die dunklere Jahreszeit? Hohlbein: „In der dunklen Jahreszeit lese ich eher düstere Geschichten. Früher waren es z.B. Lovecraft und Poe. Im Augenblick habe ich mir ganz klassisch einen Stephen King Roman vorgenommen.“ Auch das gibt es online zu bestellen.

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg. Seit nunmehr 15 Jahren ist der Name Programm: Über sieben Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen dem Online–Versandhändler www.buecher.de eine führende Position im World Wide Web ein. bücher.de wurde in den letzten Jahren mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shops gekürt, was für besondere Markt- und Kundennähe spricht.

buecher.de GmbH & Co. KG
Nicole Wöhrle, Marketing & PR
Steinerne Furt 65 a
86167 Augsburg
Telefon: 0821/4502-133
Telefax: 0821/4502-299
E-Mail:nicole.woehrle@buecher.de
Web: http://www.buecher.de

Pressemitteilungen

Mama, ich hab einen Skorpion im Kaffee…

Münchner Kaffee-Online-Versand, kommt mit dem gruseligsten Kaffee der Welt auf den Markt

Mama, ich hab einen Skorpion im Kaffee...

(NL/1419122462) Kein Scherz! Rechtzeitig zu Halloween, haben zwei innovative Münchner die wohl gruseligste Kaffeemischung der Welt kreiert. Der Halloween-Coffee des Onlineshops von http://www.coffeelino.de wird folgendermaßen angepriesen: Weicher aromatischer House Blend untermahlt mit echten knusprig frischen Heuschrecken, getrockneten Skorpionen und leckeren Kürbiskernen. Warum um Himmels Willen macht man so etwas. Geschäftsführer Rainer Krümpel zur Idee: Wir sind große Fans der Chinesischen Medizin TCM und da lag es nahe, zu Halloween etwas ganz Besonderes auszuprobieren. Mutige können den Kaffee online bestellen und schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Mit jedem Schluck tun sie Ihrem Körper was Gutes und lassen gleichzeitig Kollegen und Freunde erschauern. Passt doch irgendwie zu Halloween.

Der Kaffeeonlineshop von Rainer Krümpel und seinem Partner Matej Bilic-Centic wollte vom Start weg neue Wege bei Kaffee gehen. Wir sind experimentierfreudig und wollten mal was anderes versuchen. Also kamen wir auf die Idee mit den Kaffeemischungen. Was es bei Tee schon seit ewigen Zeiten gibt, muss doch auch bei Kaffee funktionieren. Und es funktioniert und ist ausgesprochen lecker. Kaffee mit echten Früchten, mit Gewürzen und mit Blüten und Kräutern also Früchtekaffee.

Halloween Coffee: nicht nur Spaß auch gesund und lecker:
Dass eine Kaffeemischung mit Heuschreck, Skorpion und Co, nicht nur Schockwirkung haben kann, das beweisen die Erkenntnisse von TCM. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), ist eine der ältesten medizinischen Schulen der Welt. Sie fasziniert durch äußerst ungewöhnliche (und oft gewöhnungsbedürftige) Inhaltsstoffe und unterscheidet sich in Sichtweisen und Therapiemethoden stark von der westlichen Schulmedizin.

Wie kam der Skorpion in den Kaffee:
Chinesische Heilmittel enthalten nicht nur mineralische oder pflanzliche Inhaltsstoffe, sondern auch tierische! Und getrocknete Gifttiere wie Skorpione werden als probates Mittel zur Magenberuhigung und gegen Krämpfe zum Einsatz gebracht. Matej Bilic-Centic schmunzelt: Wir wollten ja zuerst Echsen-Kaffee machen, ein Sud von gedörrten Geckos, herstellen. Aber da haben uns die süßen Geckos leidgetan. Bei Heuschrecken und Skorpionen hatten wir weniger Probleme. Lacht und gießt sich eine weitere Schale mit Halloween-Kaffee ein: Schmeckt echt gut mal kosten?
Der gruseligste Kaffee der Welt ist für kurze Zeit bei Coffeelino online zu bestellen: http://www.coffeelino.de

Kontakt:
Bilic-Centic Matej & Krümpel Rainer GbR
Rainer Krümpel
Ohlmüllerstraße 4
81541 München
49 89 127 639 53
info@coffeelino.de
http://www.coffeelino.de

Pressemitteilungen

Feelloween im Feengrottenpark in Saalfeld

Gruselspaß für die ganze Familie am 02. November 2013

Feelloween im Feengrottenpark in Saalfeld

Feelloween im Feengrottenpark

Sagen und Erzählungen zu Folge öffnet jedes Jahr Ende Oktober die Geisterwelt ihre Pforten. Am Samstag, dem 02.11.2013, wird dies auf besondere Weise im Feengrottenpark gefeiert.

Im alten Bergwerk garantieren schaurige Geschichten und Spuk echten Gruselspaß. Bereits vorher können Groß und Klein von 9:30 bis 17:00 Uhr die bezaubernde Welt der Feen und Elfen, den Abenteuerwald Feenweltchen, entdecken. Ab 15:00 Uhr finden Bastelaktionen im Handwerkerhof statt. Für die ganz Mutigen warten ab 16:00 Uhr Erkundungstouren durch die Grotten auf eigene Faust (letzter Einlass 20:00 Uhr).

Alle Kinder sind außerdem aufgerufen, der Fee bei der Dekoration des Feengrottenparkes zu helfen. Jeder, der einen selbstgeschnitzten Kürbis zur Verwandlung des Parkes in eine mystische Welt mitbringt, erhält eine kleine Überraschung.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Auf dem Imbissplatz gibt es warme Zaubergetränke, Waldmeister-Grütze, Zwiebelkuchen, Hexen-Glühwein, ein Lagerfeuer mit Knüppelkuchen und vieles mehr.

Preise:
Der Eintritt für die Gruseltour beträgt 8,80 EUR für Erwachsene und 5,50 EUR für Kinder.
Mit dem Kombiticket kann man zusätzlich das Feenweltchen besuchen (Erwachsene 15,50 EUR; Kinder 10,00 EUR).

Tipp:
Verkleidet euch und bringt eine Taschenlampe mit, um die Gänge der Feengrotten zu entdecken und die bösen Berggeister zu vertreiben.

Weitere Informationen und Ticketreservierung unter www.feengrotten.de oder 03671/55040.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt:
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Astrid Apel
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Pressemitteilungen

Schaurig Gut!

Die gruseligsten mydays Erlebnisse zu Halloween

Schaurig Gut!

(NL/1830081379) Süßes oder Saures! Das Gruselfest Halloween hat sich inzwischen auch hierzulande etabliert. In phantasievoller Verkleidung werden am 31. Oktober von den jüngsten Halloween-Fans schon mal Türklinken mit Rasierschaum eingesprüht oder Autos in Toilettenpapier eingewickelt. Nicht nur für verkleidete Kinder ist diese Nacht ein großer Spaß. Auch erwachsene Halloween-Fans können sich auf die unheimlichste Nacht des Jahres freuen, denn der Schenkexperte mydays hat gruselige Geschenkideen für jede Altersklasse!

Wer auch in der Schreckens-Nacht Halloween noch Wert auf Kultur und Geschichte legt, ist bei der nächtlichen Spuktour durch die dunklen Gassen von Köln bestens aufgehoben. Mit einem Nachtwächter, der mit einer Fackel ausgestattet ist, geht es durch die historischen Straßen der Domstadt. Geister, Werwölfe und Teufel spielen in den Sagen der Stadt seit Jahrhunderten nicht nur zu Halloween eine große Rolle.

Etwas moderner geht es dafür beim mörderischen Wochenende zu. Es gilt, als Mitglied einer Soko Verdächtige zu verhören und Indizien zu sammeln, um einen brutalen Mord aufzudecken. Ideal für alle Krimifans, die gerne mitten drin im Fall wären, statt die Detektive nur auf dem Bildschirm zu betrachten.

Doch auch beim kulinarischen Angebot kann mydays allen Gruselfans an Halloween ein Schaudern über den Rücken jagen. Wer hat Angst vorm Dunklen? Beim Dinner in the Dark muss man sich auf nur vier seiner fünf Sinne verlassen, denn in vollkommener Finsternis wird ein köstliches Vier-Gänge-Menü serviert. Wer jedoch noch mehr Spuk verlangt, ist beim gruseligen Dinner mit Graf Dracula höchst persönlich bestens bedient. Ist das wirklich nur Rotwein im Glas?

Selbstverständlich dürfen sich auch mutige Hobbyköche an Halloween neuen Herausforderungen stellen. Ob Insekten- oder Reptilienkochkurs, wer aus Grillen, Schlangen und Mehlwürmern einen delikaten Gaumenschmaus zubereitet, lehrt damit sicher nicht nur Vegetariern das Fürchten!

Weitere Informationen und Angebote von mydays finden Sie unter: www.mydays.de.

Über die mydays GmbH
Fabrice Schmidt gründete die mydays GmbH im Jahr 2003. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München. Derzeit beschäftigt die mydays GmbH rund 80 Mitarbeiter. Die mydays Erlebnisgeschenke werden im Online-Shop www.mydays.de und im Handel sowie in über 3.000 angeschlossenen Reisebüros vertrieben. Seit 2008 gibt es mydays Geschenke auch im europäischen Ausland. Die Produkte sind in Spanien, Italien, Frankreich, Österreich, in den Niederlanden, der Schweiz und der Türkei erhältlich. mydays steht als Marktführer heute für mehr als 500.000 zufriedene Kunden.

Kontakt:
swordfish pr
Ariane Poschner
Habsburgerplatz 2
80801 München
089 961 6084 11
ariane@swordfish-pr.de
http://www.swordfish-pr.de

Pressemitteilungen

Geisterjagden in Schloss Ortenburg

Geführte Geisterjagden ab Oktober 2013 in neuer Location

Geisterjagden in Schloss Ortenburg

Schloss Ortenburg

In den niederbayerischen Schlössern Fürsteneck, Neuburg am Inn und ab kommenden Herbst auch Schloss Ortenburg, werden von Spuknacht.de Geisterjagden angeboten, die den überlieferten Spukerscheinungen auf den Grund gehen wollen. Bereits seit 2009 finden diese sogenannten „Spuknächte“ statt, geführte Geisterjagden mit kleinen Gruppen interessierter Gäste. Nach einem Mehrgangmenü bei Kerzenschein, während dessen man mehr zur Schlossgeschichte und den überlieferten Spukerscheinungen erfährt, geht es in Grüppchen und bewaffnet mit allerlei Messgeräten auf Erkundungstour durch die verborgenen Winkel des Schlosses. Neben diesen technischen Geräten stehen den Gästen auch esoterische Hilfsmittel wie Hexenbretter, Pendel und Wünschelruten zur Verfügung. Nach sieben Stunden im Zeichen des Paranormalen sind die Spuknachtbesucher dann einige Erfahrungen und ein bisschen Gänsehaut reicher. Wer möchte, kann in den meisten Schlössern auch eine ganze Nacht verbringen. Das gesammelte Material des Abends, d.h. Audioaufnahmen, Fotos und Videos, gibt es ca. eine Woche später als passwortgeschützten Download, inklusive Erlebnisberichte aller Gruppen.
Ab kommenden Herbst steht den Gästen nun eine weitere atmosphärische Location zur Verfügung: das geschichtsträchtige Schloss Ortenburg in Niederbayern. Am 19.10.13 ist dort die Premiere, bei der man, gestärkt durch ein Menü im urigen Schlosskeller, die Profigeisterjäger durch das alte Gemäuer begleiten kann.
Nähere Informationen zu den Veranstaltungen sowie Buchung unter http://www.spuknacht.de oder unter Tel.: 0851/9884066.

Hinter Spuknacht.de stehen die Mitglieder des Vereins STAIR – Society for transcendental and anomalistic investigations and research (http://www.s-t-a-i-r.com/), der sich mit der Untersuchung von scheinbar paranormalen Phänomenen befasst. Die Mitglieder des seit 2007 bestehenden ehrenamtlich arbeitenden Vereins finanzieren diesen teilweise aus den Einnahmen der so genannten Spuknächte. Letztere werden seit 2009 an mehreren Terminen und verschiedenen Locations als Infotainmentveranstaltungen durchgeführt.

Kontakt:
Spuknacht-Events
Frederik Moiné
Passauer Str. 3
94121 Salzweg
08519884066
info@spuknacht.de
http://www.spuknacht.de/

Pressemitteilungen

Geisterjäger trifft Dämonenkiller: furioses Crossover der erfolgreichen Hörspielreihen John Sinclair & Dorian Hunter

Dorian Hunter 21 „Herbstwind“ (VÖ: 19.04.2013; Folgenreich/Universal Music Family Entertainment)/John Sinclair 83 „Ein Leben Unter Toten“ (VÖ: 19.04.2013; Lübbe Audio)

Geisterjäger trifft Dämonenkiller: furioses Crossover der erfolgreichen Hörspielreihen John Sinclair & Dorian Hunter

CD-Cover Dorian Hunter 21

Die eine oder auch der andere hat bestimmt schon den Besen bereit gestellt, denn die Walpurgisnacht steht mal wieder vor der Tür – und es ist mir insofern eine große Freude, Ihnen heute gleich zwei ganz besondere „Besenreißer“ vorstellen zu dürfen:

Lange wurde in den Geheimlaboratorien von Folgenreich und Lübbe Audio ein außergewöhnliches Projekt vorbereitet, das nun unter der Ägide von Dennis Ehrhardt (Zaubermond Verlag), Marco Göllner und Sebastian Breidbach (ear2brain productions) realisiert wurde: das spektakuläre Crossover mit zwei der beliebtesten und erfolgreichsten Horror-Hörspielreihen Deutschlands „John Sinclair“ und „Dorian Hunter“!

Am 19.04.2013 erscheinen parallel die von Fans und Kritikern gleichermaßen heiß ersehnten Dorian Hunter-Folgen 21 „Herbstwind“ sowie die John Sinclair-Folge 83 „Ein Leben Unter Toten“ – eine unheimliche Gruselgeschichte, erzählt aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln.

Lady Sarah Goldwyn erhält einen Brief ihrer Freundin Diane Coleman, in dem diese sie zum „Fest der Toten“ auf eine Seniorenresidenz nach Schottland einlädt. Ein geschmackloser Scherz oder doch ein versteckter Hilferuf? Noch bevor Lady Sarah zu- oder absagen kann, ist ihre Freundin Diane tot – und Lady Sarah erlebt mit Geisterjäger John Sinclair auf ihrer Reise nach Schottland das absolute Grauen! Gleichzeitig ermittelt Dämonenkiller Dorian Hunter under cover im Umfeld des Seniorenheims: Dem Secret Service wurde eine Handyaufnahme zugespielt, auf der der Beerdigungsunternehmer Howard Little während einer Trauerrede mit einer fremden Stimme spricht. Ein Fall von Besessenheit? Die mysteriösen Vorkommnisse häufen sich, und Dorian Hunter und John Sinclair müssen sich buchstäblich erst einmal zusammenraufen, weil sie dieses Mal den Kampf gegen das Böse nur gemeinsam gewinnen können.

Die düsteren Geschichten über den „Dämonenkiller“ wurden Anfang der 70er-Jahre von den Autoren Ernst Vlcek („Paul Wolf“) und Kurt Luif („Neal Davenport“) konzipiert und erschienen anfänglich als lose Serie von abgeschlossenen Romanen. Aufgrund des großen Erfolges wurde mit dem 18. Abenteuer eine eigene Heftromanreihe herausgebracht, die alsbald wöchentlich erschien. Inzwischen umfasst die Reihe mehr als 60 Bücher. Seit 2000 erscheinen im Zaubermond Verlag vierteljährlich neue Titel. Mit der gleichnamigen und bereits mehrfach ausgezeichneten Hörspielserie, die im Sommer 2008 startete, konnte das Produzententeam Dennis Ehrhardt & Marco Göllner, vor allem durch die akustisch doch recht explizite Umsetzung der Horrorszenarien, viele Genre-Kenner überzeugen. Abgerundet wird die exquisite Produktion durch die eingängige Titelmusik vom „Goldenen Reiter“ Joachim Witt. Alles zu „Dorian Hunter – Dämonenkiller“ findet sich auf www.universal-music.de/dorianhunter.

Die spannenden Hörspiele um den Geisterjäger „John Sinclair“ basieren auf den ebenfalls seit den 70er-Jahren entstandenen Büchern des mehrfach preisgekrönten Helmut Rellergerd alias Jason Dark, Deutschlands mit Abstand erfolgreichstem Autor (Auflage über 250 Millionen!!!), der zudem dem Produktionsteam beratend zur Seite steht (Infos s. www.sinclair-hoerspiele.de ).

Als Sprecher konnten für beide hochwertig produzierten Hörspielreihen bereits zahlreiche namhafte TV-, Film- und Theatergrößen gewonnen werden, und nun, als sei“s der Sensationen nicht genug, verleiht bei „Herbstwind“ und „Ein Leben Unter Toten“ last, but not least, Hollywoodschauspieler Jürgen Prochnow dem Charakter von Doc Rawson sein ganz eigenes Timbre.

Kleine Preisfrage zum Schluss, liebe Horrorexperten: Heißt es nun Ghouls oder Ghoule?!? – Da scheiden sich die Geister(jäger) und Dämonenkiller 😉

Beide Hörspiele kann man unabhängig voneinander hören – zusammen versprechen sie natürlich doppeltes Hörvergnügen!!!

FOLGENREICH ist das Jugend- und Erwachsenen- Hörspiellabel der Universal Music Group. „Reich“ an „Folgen“ sind alle ihre Serien. Doch nicht nur das: Ob Mystery, Horror, Fantasy, Krimi oder Science Fiction – mehrfache Auszeichnungen beweisen, dass ihre Hörspielserien durchaus „folgenreich“ sind.

Kontakt
Universal Music Group
Doerte Poschau
Stralauer Allee 1
10245 Berlin
030 52007-0
doerte.poschau@umusic.com
http://www.umusic.com

Pressekontakt:
Glücksstern-PR
Heike Glück
Hauptstr. 80
71711 Steinheim
07144 884255
glueck@gluecksstern-pr.de
http://www.gluecksstern-pr.de

Pressemitteilungen

Ein Bestseller braucht zwei Zutaten: Mut und Ideen

Thriller aus dem Bayerischen Wald entwickelt sich zum Verkaufsschlager – in nur drei Monaten 3000 verkaufte Exemplare

Einen großen Verlag: Brauchen sie nicht. Layouter oder Werbeprofis: Haben sie nicht. Einen funktionierenden Vertrieb: Haben sie selbst auf die Beine gestellt. Alles machen Alexander Frimberger und Lothar Wandtner selbst, wenn es darum geht, ihren großen Traum wahr werden zu lassen: Einen Krimi zu schreiben und erfolgreich auf den Markt zu bringen. Von Anfang an war klar, es sollte ein Thriller sein, der im Bayerischen Wald spielt. Lokalkolorit und real existierende Tat- und Handlungsorte sollten mit einer spannenden Geschichte verwoben werden. Im Juni 2010 brachten sie den ersten Satz zu Papier. Dieser lautete: „Ich bin Raphael, Racheengel des Herrn!“ Im November 2011 war das Buch „Raphael, Bayerwald-Thriller“ nach 16 Monaten Produktionszeit endlich fertig, 2000 Stück wurden gedruckt. Nur sechs Wochen später war die erste Auflage vergriffen. Raphael schoss kurzzeitig auf Platz 19 der Amazon Krimi-Bestseller-Liste.

Anfang Dezember 2011 wurde die Druckmaschine erneut angeworfen. „Wir waren uns von Anfang an einig: Wenn wir die erste Auflage innerhalb eines Jahres verkaufen können, hat sich der Aufwand gelohnt. Es hat genau sechs Wochen gedauert, dann waren alle Bücher weg. Wahnsinn!“, sagen die beiden Autoren unisono. Inzwischen (Stand: Januar 2012) wurden 3000 Exemplare verkauft.
Das Buch zu schreiben, war dabei nicht das Schwerste. Einen Verlag zu finden schon eher. „Uns war deshalb von Anfang an klar, dass wir unseren Thriller im eigenen Verlag herausgeben werden“, sagt Alexander Frimberger. Schließlich verfügen beide Autoren über reichlich Erfahrung im Verlagswesen. Der eine als Autor und Herausgeber von Motorrad-Reiseführern, der andere als Kleinverleger im Bayerischen Wald. „Wir haben uns gesagt: Wir haben die Idee für die Story, jetzt brauchen wir nur noch den Mut, das Projekt durchzuziehen“, so Lothar Wandtner. Das dazugehörende finanzielle Risiko nahmen sie in Kauf.

Ebenso die Arbeit, die hinter „Raphael“ steckt. 13 Monate lang wurde entwickelt, geschrieben, verworfen, phantasiert. Dann war der Thriller fertig geschrieben: Ein religiös motivierter Serienmörder treibt sein Unwesen in der Region rund um Grafenau und den Nationalpark Bayerischer Wald. Eine Geschichte voller überraschender Wendungen, voller Spannung und mit gewaltiger Suchtgefahr. Das zumindest bestätigen begeisterte Leserinnen und Leser in zahlreichen Facebook-Kommentaren und in persönlichen Gesprächen. Das Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite – und darüber hinaus, so die einhellige Meinung. Leser, die ihren Gedanken freien Lauf lassen wollen, können in Facebook mit dem Killer chatten. Raphael hat nämlich eine eigene Seite im sozialen Netzwerk.

Seit der Fertigstellung des Buches geht es für die beiden Autoren richtig ans Eingemachte. Drei Monate lang: Layout, Titelgestaltung, Drucklegung, Vertrieb. Alles wird von den beiden selbst erledigt – unterstützt von ihren Familien, die voll hinter dem Projekt stehen. Das gilt auch für die Verhandlungen mit Großhändlern, für den Kontakt zu einzelnen Buchläden oder ganz schlicht für die Pressearbeit: „Wir können das, also machen wir es auch“, so die selbstbewusste Haltung.

Dazwischen haben die Autoren seit Ende Oktober eine Lesungs-Tour im Bayerischen Wald absolviert. Kärrnerarbeit, die sie sich selbst aufgetragen haben. Natürlich: Nicht an jedem Abend wurde ihnen die Bude eingerannt – trotzdem wurde das Abendprogramm konsequent durchgezogen, egal ob nun nur zwei Zuhörer da waren, oder 90. „Wer zur Lesung kommt, will unterhalten werden. Es versteht sich von selbst, dass wir eine Veranstaltung nicht absagen, auch wenn nur zwei Leute kommen. Lediglich einmal fiel eine Lesung aus: Da kam niemand“, sagt Frimberger.

Die beiden können es verschmerzen. Innerhalb von nur sechs Wochen war die erste Auflage vergriffen und die Autoren hatten alle Hände voll zu tun, noch vor Weihnachten für Nachschub zu sorgen. „Uns ist schon klar: Mit den Verkaufszahlen der großen Verlage können wir uns nicht messen. Aber der Erfolg gibt uns dennoch Recht: Wer den Mut hat, anzupacken, der kann sich Träume erfüllen.“

Im Bayerischen Wald dürfte das Buch in dieser Saison der Verkaufsschlager schlechthin sein. Nun streben die beiden Autoren ein neues Ziel an: Raphael deutschlandweit zum „Das-Muss-Man-Lesen“-Buch zu machen.

Und die zahllosen positiven Leserkritiken (nachzulesen auf: www.edition-golbet.de) stimmen hoffnungsfroh, dass dieses Vorhaben gelingen kann.

Zum Inhalt: Eine schreckliche Mordserie erschüttert den Bayerischen Wald rund um Grafenau. Am Lusen wird eine furchtbar entstellte Leiche gefunden, Menschen verschwinden scheinbar wahllos. Keine Spuren, keine Anhaltspunkte, Kommissar Bender und sein Team tappen hilflos im Dunkeln. Der besessene Serienkiller Raphael treibt beinahe unbehelligt sein grausames Spiel – versetzt die Bevölkerung in Angst und Schrecken. Und: Jeder Verdächtige scheint ein dunkles Geheimnis zu haben.

Das Buch ist zum Preis von 12,95 Euro, ISBN: 978-3-98112548-1, überall
im Handel erhältlich
Zu den Autoren und zum Verlag: Lothar Wandtner, langjähriger Redakteur, Autor und Kleinverleger lebt in Riedlhütte am Rand des Nationalparks Bayerischer Wald. Alexander Frimberger, ebenfalls langjähriger Redakteur, Reisebuchautor und freier Journalist betreibt in seiner Wahlheimat Schönberg in der Urlaubsregion am Rand des Nationalparks ein Pressebüro. Nach 25-jähriger Freundschaft und nicht enden wollenden Gesprächen war es an der Zeit, gemeinsam ein Buch zu schreiben. Beide Autoren sind große Fans von Krimis aber vor allem von der Schönheit des Bayerischen Waldes.

Das Buch ist zum Preis von 12,95 Euro, ISBN: 978-3-98112548-1, überall
im Handel erhältlich

„Raphael – Bayerwald-Thriller“ erscheint in der Edition Golbet des HePeLo-Verlages. Das Buch ist der Erstling einer Serie, die sich Krimis, Thrillern und Fantasy-Romanen des Bayerischen Waldes widmet.
Bestelladresse für von den Autoren signierte Exemplare: Schönberger
Buchladen, Susanne und Alexander Frimberger, Kirchplatz 8, 94513
Schönberg, Tel.: 08554/944461, E-Mail: info@edition-golbet.de, Internet:
www.edition-golbet.de. Auf der Internetseite erfährt man auch die
aktuellen Lesungstermine.
Redaktionen können unter oben angegebener Adresse ein Rezessionsexemplar
anfordern.

HePeLo-Verlag
Alexander Frimberger
Kirchplatz 8
94513 Schönberg
a.frimberger@edition-golbet.de
08554/944461
http://www.edition-golbet.de