Tag Archives: Haarspende

Pressemitteilungen

Haarversteigerung „Rapunzel“ erzielt erneut Rekordsumme mit „alten Zöpfen“

Haarversteigerung "Rapunzel" erzielt erneut Rekordsumme mit "alten Zöpfen"

BVZ Versteigerung Rapunzel

Rosenfeld / Fulda – Anlässlich von Europas größter Fachmesse für Zweithaar, die am 09. und 10. April in Fulda stattfand, hat der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. bereits zum sechsten Mal die Echthaar verarbeitenden Unternehmen zur Versteigerung der im Namen der Aktion „Rapunzel“ gespendeten Haare eingeladen. Mit einer Rekordsumme von 48.000 Euro ersteigerte Robert Meissner, Geschäftsführer Kerling International Haarfabrik GmbH, aus Backnang, 100 Kilo Echthaar. Der Erlös kommt in vollem Umfang dem Projekt „HomeDoctors“ des gemeinnützigen Vereins Aktion Pink Deutschland e. V. zugute.

Es ist schon Tradition, dass der Vorstand des Bundesverbandes der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) die von ihm initiierte und organisierte Messe „Die Zweithaar“ dazu nutzt, die im Laufe eines Jahres eingegangenen Haarspenden zu versteigern. Darum fanden sich die ausstellenden Unternehmen, die das begehrte Echthaar verarbeiten, lange vor der offiziellen Versteigerung ein, um den sensationellen Haarberg von 100 Kilo, der bereits im Vorfeld auf seine Qualität hin überprüft und entsprechend vorsortiert wurde, in Augenschein zu nehmen. „Wir mussten nur wenige Haarspenden aussortieren, die Qualität der gespendeten Haare wird immer besser“, erklärt Ramona Rausch, Geschäftsführerin BVZ. Nahmen die einen Interessenten eine erste Sichtung der Spenden mit einem Pokerface vor, stand anderen die offensichtliche Begeisterung ins Gesicht geschrieben aufgrund der Haarträume, die da vor ihnen lagen. Moderiert von Thomas Vetterlein, Zweiter Vorsitzender BVZ, ging es bei der Versteigerung gleich zur Sache und das Ausgangsgebot wurde auf 5000 Euro festgesetzt. Am Ende erhielt Robert Meissner, Geschäftsführer Kerling International Haarfabrik GmbH, bei seinem Gebot von 48.000 Euro den Zuschlag für die 100 Kilo Echthaar. Corinna Saric, geschäftsführender Vorstand des Aktion Pink Deutschland e.V., dessen Anliegen es ist, die Brustgesundheit zu erhalten, zur regelmäßigen Vorsorge zu motivieren und modellhafte Projekte zur Heilung von Brustkrebs zu finanzieren, verfolgte die Gebotsabgabe mit großer Spannung, kommt doch der gemeinnützigen Organisation die Rekordsumme in vollem Umfang zugute. Das Geld fließt in das Projekt „HomeDoctors“. Dahinter verbergen sich Seminare für Partner an Krebs erkrankter Frauen, die Hilfestellung in emotional schwierigen Situationen geben aber zum Beispiel auch informieren, wie man seinen Partner Zuhause unterstützen kann.
„Wir werden die Aktion „Rapunzel“ fortsetzen und hoffen weiterhin auf viele Zöpfe, die gespendet werden. Übrigens kann auch jeder Friseur seine Haarspenden bei uns abliefern, man muss dafür kein Mitglied sein“, erklärt Rausch und berichtet, dass schon jetzt immer mehr Haarspenden von Friseuren eingereicht werden. Als kleines Dankeschön für die eifrigen Spender werden die drei schönsten Zöpfe mit einer kleinen Aufmerksamkeit prämiert; dieses Mal gibt es zwei Koffersets der Marke LOUBS sowie eine Handtasche von SURI FREY und der Friseurbetrieb, der die meisten Haare eingeschickt hat, erhält ebenfalls ein kleines Danke vom BVZ.

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: BVZ

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09.02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Rosenfeld vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 289 Mitgliedern mit rund 352 Betrieben aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Verwendung von Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Einführung einer vergleichbaren Zertifizierung der Mitgliedsbetriebe, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können. Weitere Informationen unter www.bvz-info.de

Firmenkontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Ramona Rausch
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld
0700 0000 2226
Ramona.Rausch@BVZ-info.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Kleine ganz groß

8-Jährige spendet Haarpracht für guten Zweck

Kleine ganz groß

Annika Reif stolz mit ihrem Zopf

„Einmal abschneiden bitte!“ Wer sich entschließt, sich von seiner langen Mähne zu verabschieden, hat meist einen guten Grund. Trennung, Umzug oder Weltreise, können das Motiv für einen Kurzhaarschnitt sein, der den neuen Start optisch signalisiert. Weniger drastisch war es bei der 8-Jährigen Annika. Sie wollte einfach kranken Kindern ihre Haare schenken! Ein Bericht im Fernsehen hat sie auf die Idee gebracht und gemeinsam mit dem Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) und deren Haarspende-Aktion „Rapunzel“ konnte sie ihren Wunsch umsetzen. Für alle, die sich über die Möglichkeit einer Haarspende informieren möchten: www.bvz-rapunzel.de

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09.02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Rosenfeld vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 289 Mitgliedern mit rund 352 Betrieben aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Verwendung von Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Einführung einer vergleichbaren Zertifizierung der Mitgliedsbetriebe, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können. Weitere Informationen unter www.bvz-info.de

Firmenkontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Ramona Rausch
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld
0700 0000 2226
Ramona.Rausch@BVZ-info.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

BVZ Charity-Aktion „Rapunzel“ kooperiert mit Aktion Pink Deutschland e.V.

BVZ Charity-Aktion "Rapunzel" kooperiert mit Aktion Pink Deutschland e.V.

Aktion Pink Rapunzel BVZ Köln Juni16

Die erfolgreiche Charity-Aktion „Rapunzel“ des Bundesverbandes der Zweithaar-Spezialisten e.V. sammelt seit vielen Jahren Haarspenden, die für einen guten Zweck versteigert werden. Der Startschuss für das Projekt 2016/2017 wurde am 11. Juni 2016 auf der Bühne des „Race for Survival“, dem 5. Brustkrebs Benefizlauf in Köln gegeben. Dieser wird veranstaltet von Aktion Pink Deutschland e.V. und Frauen und Mädchen mit langen Haaren haben sich spontan entschieden, für die Rapunzelaktion ihre Haare zu spenden. Der Erlös der gespendeten Haare kommt in voller Höhe dem gemeinnützigen Verein zugute.

Eine der Aufgaben des Bundesverbandes der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) ist es, von Haarausfall Betroffenen aufzuzeigen, wo sie Hilfe bekommen und worauf sie bei Haarersatz achten müssen. Darüber hinaus möchte der Verband das Thema „Haarausfall und Haarverlust“ enttabusieren und so Betroffene vor sozialer Ausgrenzung schützen. Eine der Aktionen, die dazu beiträgt, die Öffentlichkeit zu mobilisieren, sich mit Haarausfall auseinanderzusetzen, ist die seit vielen Jahren stattfindende Charity-Aktion „Rapunzel“. Da werden Menschen, die sich ihre Haare schneiden lassen, dazu aufgerufen, ihre abgeschnittenen Haare zu spenden. Einmal jährlich werden die gespendeten Haare unter den Echthaar verarbeitenden Unternehmen versteigert. Der Erlös fließt in vollem Umfang in eine karitative Organisation, 2017 wird sich der gemeinnützige Verein Aktion Pink Deutschland e.V. über die Spende freuen dürfen. Mit dem Erlös wird das Projekt der „HomeDoctors“ finanziert, die damit Partnern an Krebs erkrankter Menschen helfen möchten. Denn häufig leiden die gesunden Partner unter der Erkrankung ebenso, fallen aber in aller Regel durch das Raster. Auch wissen sie häufig nicht, wie sie helfen können.
„Es gibt so viele Menschen, die sich von ihrer Haarpracht trennen und nicht wissen, was sie damit machen sollen. Dabei ist es so einfach. Diese Haare können sie, wenn sie denn mindestens 20 Zentimeter lang und unbehandelt sind, spenden. Später werden die Haare dann weiter verarbeitet. Für Menschen, die aufgrund von Haarausfall nur noch wenige oder keine Haare haben“, erklärt Ramona Rausch, Geschäftsführerin BVZ, Idee und Problematik der Aktion „Rapunzel“. Mehr Aufmerksamkeit möchte auch die Aktion Pink Deutschland e.V. für ihre Tätigkeit. Sie haben sich unter anderem die Aufklärung über Brustkrebs auf die Fahne geschrieben, eine Krankheit, die häufig aufgrund von Chemotherapie zu Haarausfall und psychischen Problemen führen kann. Vor allem bei Frauen. Was lag also näher, als dass sich diese beiden Organisationen zusammentun und kooperieren! Im Rahmen des am 11. Juni zum 5. Mal durchgeführten „Race for Survival“, einem Benefizlauf zur Erhaltung der Brustgesundheit und zur Heilung von Brustkrebs, waren Kölner Friseure auf der Veranstaltungsbühne, die im Namen der Aktion Pink Frauen und Mädchen kostenlos einen frechen Kurzhaarschnitt verpassten. Die langen, abgeschnittenen Haare wurden dann gesammelt und an „Rapunzel“ übergeben. „Mit dieser tollen Aktion konnten wir viele Menschen erreichen und ihnen von „Rapunzel“ erzählen. Und der ein oder andere denkt jetzt vielleicht auch darüber nach, seine Haare abzuschneiden und zu spenden. Natürlich dürfen auch Männer spenden!“, wünscht sich Rausch.
Der nächste „Race for Survival“ findet am 25. September in Frankfurt statt. Dort dann zum 17. Mal und es gibt wieder die Möglichkeit, sich kostenlos einen tollen Haarschnitt verpassen zu lassen und seine Haare zu spenden.

Haarspenden können ganzjährig an die BVZ-Geschäftsstelle, Balinger Str. 17, 72348 Rosenfeld, geschickt werden, weitere Informationen zur Aktion gibt es auf www.bvz-rapunzel.de

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur

Firmenkontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Ramona Rausch
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld
0700 0000 2226
Ramona.Rausch@BVZ-info.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Haare spenden und Lebensqualität schenken

Aktionstag in Hamburg / Gratis-Schnitt oder Omas Zopf

Haare spenden und Lebensqualität schenken

Alte Zöpfe willkommen: Haarspendetag am 29. Mai 2016 in Hamburg

Miley Cyrus ist eine der Prominenten, die ihr Haar gespendet haben – und damit Menschen, die durch Krankheit auf Haarersatz angewiesen sind, etwas Normalität schenken. Am 29. Mai 2016 gibt es auch in der Hansestadt Gelegenheit, Echthaar für einen guten Zweck zu spenden. „Alte Zöpfe aus Omas Schublade sind ebenso willkommen wie das eigene Haar. Wichtig ist nur eine Mindestlänge von 20 cm“, erklärt Ann-Kathrin Guballa, Initiatorin des Hamburger Haarspendetags. „Wir bedanken uns mit einem professionellen Haarschnitt und Make-up. Dazu gibt es ein Foto-Shooting.“ Der Haarerlös wird in Guballas Werkstatt in Perücken oder Haarteilen für Erkrankte verarbeitet.

Weil europäisches Schnitthaar selten und sehr teuer ist, wurde das Projekt 2011 ins Leben gerufen. Mittlerweile gibt es eine Kooperation mit der „maske berlin“. In Hamburg plant die Initiatorin gemeinsam mit ihrer Kollegin Jasmin Soufi, einen Verein zu gründen: „Wir möchten auch zukünftig in der Lage sein, bedürftige Menschen, die sich an uns wenden, mit Spenden zu unterstützen.“ Vor allem an Krebs erkrankten Frauen kommt das Projekt zugute. Sie können durch die Echthaarperücken ein besseres Lebensgefühl und die gewohnte Anonymität zurückgewinnen. Denn das Schlimmste in einer ohnehin schlimmen Zeit sind für viele Frauen die mitleidigen Blicke.

Zum Hamburger Haarspendetag lädt „Königinnen – Werkstatt für Haararbeiten“ am 29. Mai 2016 in den Eppendorfer Weg 114 ein. Von 11.00 bis 18.00 Uhr sind die Türen für Interessierte, Spender und Unterstützer geöffnet. Auch ein kleines Kinderprogramm ist vorbereitet. Für Gratis-Schnitt und Styling der Spender wird unter Telefon 040 – 40189680 um Terminabsprache gebeten. Auch nach dem Aktionstag werden Haarspenden gern angenommen. Weitere Informationen unter www.koeniginnen.com

Pressekontakt: Gislinde Sander, Sander Public Relations, 20249 Hamburg, Eppendorfer Landstraße 31, Tel. 040-39902919, Fax 040-39902920, E-Mail: agentur@sanderpr.de

„Koeniginnen – Werkstatt fur Haararbeiten“ wurde im Jahr 2000 in Hamburg von Ann-Kathrin Guballa gegrundet. Die ausgebildete Friseurin und Maskenbildnerin sammelte mehr als 20 Jahre Erfahrung an großen Theaterbuehnen und bei Filmproduktionen. Parallel begann sie, Peruecken fur an Krebs oder Haarausfall erkrankte Menschen anzufertigen. Heute fuehrt sie die Werkstatt gemeinsam mit Jasmin Soufi.

Firmenkontakt
Königinnen – Werkstatt für Haararbeiten
Ann-Kathrin Guballa
Eppendorfer Weg 114
20253 Hamburg
040-40 18 96 80
info@koeniginnen.com
www.koeniginnen.com

Pressekontakt
Sander Public Relations
Gislinde Sander
Eppendorfer Landstraße 31
20249 Hamburg
040 39902920
agentur@sanderpr.de
http://www.sanderpr.de

Pressemitteilungen

Haarspenden-Berg für Rapunzel

Haarspenden-Berg für Rapunzel

Ramona Rausch beim ersten Sichten der Haarspenden

Die vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, initiierte Haarspendenaktion „Rapunzel“ läuft noch bis 15. April 2015. Schon jetzt sind in der Geschäftsstelle des BVZ so viele Haarspenden wie nie zuvor eingetroffen. „Der Spendenberg an Haaren übertrifft unsere Erwartungen, wie auch die Qualität der gespendeten Haare. Wir hoffen, dass bis zum Ende der Aktion noch viele Zöpfe bei uns ankommen“, freut sich Ramona Volk, Geschäftsführerin BVZ über den großen Erfolg und ruft damit Zweithaar-Spezialisten und Friseure auf, weiterhin bei ihren Kunden die Aktion „Rapunzel“ vorzustellen und um Haarspenden zu bitten. Die Haare werden im Rahmen der Mitgliederversammlung des BVZ unmittelbar vor der Messe „Die Zweithaar“ am 18. April in Fulda unter den Echthaar-verarbeitenden Unternehmen versteigert. Der Erlös kommt, ohne Abzug von Kosten, der McDonald“s Kinderhilfe und ihren angeschlossenen Ronald McDonald Häusern zugute. Dort finden Eltern und Geschwister schwer kranker Kinder für die Zeit der Behandlung ein Zuhause.
Geeignet für eine Spende sind alle Haare, die mindestens 25 Zentimeter lang und nach Möglichkeit chemisch unbehandelt sind; für eine Weiterverwertung bietet es sich an, die Haare zum Zopf zu flechten und oben und unten abzubinden. Die Haare können bis 15. April 2015 direkt an die Geschäftsstelle des BVZ geschickt werden, dort erhalten Sie auch weitere Informationen zur Aktion: Balinger Str.17, 72348 Rosenfeld, Tel. 0700 / 0000 2226, mail@bvz-info.de.

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: BVZ

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur \\\“Geprüften Fachkraft für Zweithaar\\\“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Firmenkontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Rapunzel, lass dein Haar herunter! maske berlin lädt zum Haarspendetag ein

Berlin. maske berlin, bekannt für professionelles Hairstyling und Make-up, lädt am Samstag, dem 20. September 2014 von 10 bis 20 Uhr zum Haarspendetag nach Berlin-Schöneberg ein. Hier können Zöpfe gegen kostenlose Kurzhaarschnitte eingetauscht werden. On top gibt es ein Tages-Make-up sowie ein Vorher-Nachher Portrait. Die gespendeten Haare werden direkt zu Perücken und Haarteilen verarbeitet. Perücken ermöglichen Menschen mit krankheits- oder erbbedingtem Haarausfall, sich wieder wohl zu fühlen und geben auch in schweren Zeiten ein Stück Normalität zurück. „Selbstverständlich ist bei uns jeder willkommen – nicht nur Mutige, die am Haarspendetag ihr Haar lassen wollen“, so Andrea Mayr, Geschäftsführerin und Inhaberin von maske berlin. „Uns liegt am Herzen, über das Thema Haarausfall zu informieren, aufzuklären und es gesellschaftsfähiger zu machen.“

Zopf gegen Kurzhaarlook
Wer sich entscheidet, seine Haare zu spenden, sollte mindestens 20 cm unbehandeltes Haar haben, damit dieses problemlos weiter verarbeitet werden kann. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung gebeten (maske berlin: 030 23629746). Bereits abgeschnittene Zöpfe können ebenfalls gerne gespendet werden. Neben einem professionellen Friseur- und Maskenbildnerteam sowie Perücken-Experten, erwarten die Besucher eine Tombola mit hochwertigen Preisen sowie Überraschungsgäste aus TV und Film.

Glücklich mit Haar
Die gespendeten Haare gehen direkt an „Könniginnen“, der Werkstatt für Haarersatz. Inhaberin Ann Kathrin Guballa hat bereits 2011 einen Haarspendetag in Hamburg ins Leben gerufen und freut sich, dass maske berlin diesen nun für Berlin aufgreift: „Mit den gespendeten Haaren ist es uns möglich, Haarteile oder Perücken herzustellen sowie Fertigperücken und Rohlinge zu veredeln. Das Material muss in diesem Fall dann nicht bezahlt werden – das ist in Zeiten, in denen die Extension die Haarpreise bestimmen, schon mal eine kleine Hilfe.“ Die Perücken sind alle individuell auf den Kunden zugeschnitten und sehen dabei natürlich aus. „Mit unserer Haarwerkstatt versuchen wir, ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. Der Moment der ersten Anprobe ist dabei oftmals sehr ergreifend und emotional.“   Alle Spendengelder, die am Haarspendetag zusammenkommen sowie die Einnahmen aus der Tombola, gehen zu gleichen Teilen an „Kinderschutzengel e. V.“ sowie „Hypnos – Zentrum für Hypnose“ in Berlin.

Über maske berlin
Seit über elf Jahren ist das Ladengeschäft maske berlin in Berlin-Schöneberg ansässig und bekannt für professionelles Hairstyling und Make-up. Im Shop werden Hairstyling und dekorative Kosmetikprodukte – vor allem für Maskenbildner und Visagisten aus der TV-, Film und Fotoproduktionsbranche – verkauft. Im integrierten Friseursalon nimmt sich das Team Zeit für eine individuelle Haar- und Make-up Beratung. Das maske berlin Team setzt sich aus Maskenbildnern und Friseuren sowie Friseur-Meistern zusammen. Alle Produkte können auch im Online-Shop unter www.maskeberlin.de bestellt werden. Darüber hinaus vermietet maske berlin Perücken und Haarteile.

Pressekontakt
Tanja Spillner
presse@maskeberlin.de

maske berlin
Andrea Mayr
Ansbacher Str. 71
10777 Berlin
FON : +49 30 23629746
FAX : +49 30 23629846
www.maskeberlin.de

Ladenöffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 10.00-18.30
Sa.: 10.00-15.00

maske berlin

Pressemitteilungen

„Rapunzel“ lässt Kinderwünsche wahr werden

Haar Vital und BVZ übergeben „Rapunzel“-Spendenscheck in Höhe von 5.100 Euro an Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe

"Rapunzel" lässt Kinderwünsche wahr werden

vlnr.: Petra Dehler – BVZ; Mitte: Britta Gerhard – Hospiz; rechts: Nadine Dammann – haarvital

Die vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, initiierte Spendenaktion „Rapunzel“ ruft bundesweit dazu auf, Haare zu spenden. Diese werden dann unter den Echthaarverarbeitenden Unternehmen der Zweithaar-Branche für einen guten Zweck versteigert. Das diesjährige Höchstgebot kam von Haar Vital, der Spendenschenk in Höhe von 5.100 Euro wurde Anfang Dezember dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe übergeben.

Nicht umsonst hat der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, das Grimm-Märchen „Rapunzel“ als Namenspate für die gleichnamige Haarspenden-Charity-Aktion gewählt. Denn wie im Märchen geht es darum, Menschen mit Haaren zu etwas Glück zu verhelfen. Ließ bei den Gebrüdern Grimm Rapunzel ihre Haare herunter, um ihren Liebsten daran hochklettern zu lassen, geht es beim BVZ darum, dass Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche, die sich ihre langen Haare abschneiden lassen, diese spenden und damit anderen helfen, die schwerkrank sind. Bereits zum dritten Mal kam der Erlös der gespendeten und unter den Echthaarverarbeitenden Markenunternehmen der Zweithaar-Branche versteigerten Haare dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar Olpe zugute. Zum zweiten Mal überbot das Unternehmen Haar Vital um Gerhard Ofer alle nationalen und internationalen Mitstreiter und erhielt mit 5.100 Euro den Zuschlag. Am 05. Dezember fand die Scheckübergabe in Olpe statt. Nadine Dammann von Haar Vital überreichte gemeinsam mit Petra Dehler, Pressereferenten BVZ, den Scheck an Britta Gerhard, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Hospizes. Vor der Scheckübergabe fand ein Rundgang durch das Hospiz statt, das schwerkranken Kindern und Jugendlichen aber auch deren Eltern und Geschwistern für maximal 28 Tage im Jahr einen Ort des Rückzugs bietet und in dem alle gemeinsam Kraft tanken und sich erholen können. „Die Atmosphäre war beeindruckend. Hier wird ganzheitlich geholfen, den zum Teil unheilbar kranken Kindern wie Eltern und Geschwistern. Die Bilder, die sich uns boten waren ein nachhaltig beeindruckender Mix aus Freude und Fröhlichkeit aber auch Frieden und Ruhe“, beschreibt Petra Dehler ihre Eindrücke. „Wir freuen uns, dass unsere Versteigerungsaktion nach wie vor so beliebt ist und die jährliche Spendensumme stetig steigt“, freut sich Peter Volk, Erster Vorsitzender BVZ, über den Abschluss der Aktion „Rapunzel“ 2013, „und natürlich hoffen wir, dass sich auch im nächsten Jahr bundesweit wieder viele an unserer Haarspende-Aktion beteiligen.“
Selbstverständlich können jederzeit Haarspenden an die Geschäftsstelle des BVZ in Rosenfeld geschickt werden, die Haare werden dort fachmännisch gelagert und gesammelt, bis im Herbst 2014 wieder zur Versteigerung eingeladen wird.
Adresse: BVZ Geschäftsstelle Balinger Str. 17 | 72348 Rosenfeld | www.bvz-info.de
www.aktion-rapunzel.de

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Kontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Rapunzel hat ihr Haar gelassen

Die zum vierten Mal in Folge vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V: durchgeführte Haarspende-Aktion „Rapunzel“ sorgte für zahlreiche Einsendungen abgeschnittener Zöpfe. Diese Haarspenden werden an Hersteller von Echthaar-Produkte versteigert, der Erlös wird der Rexrodt von Fircks Stiftung „gemeinsam gesund werden“ gespendet.

Albstadt – Zum vierten Mal in Folge konnte die Aktion „Rapunzel, Rapunzel, schenk uns Dein Haar“, eine vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, initiierte Spendenaktion, erfolgreich beendet werden. Ließ sich die Aktion zunächst noch etwas schwerfällig an, trafen in den letzten Monaten des Jahres 2011 fast täglich Haarspenden in der Geschäftsstelle des BVZ ein. Aufgrund unterschiedlicher medialer Vermarktungsaktivitäten wurde der Spendenzeitraum bis zum Jahresende 2011 verlängert. Eine Verlängerung, die sich gelohnt hat: Im Vergleich zum Vorjahr wurden mit 186 verwertbaren Zöpfen deutlich mehr Haare eingeschickt als in den vergangenen Jahren. Leider können auch dieses Mal nicht alle gespendeten Zöpfe für die Versteigerung genutzt werden, denn für eine Weiterverwertung für Haarersatz kommen nur chemisch unbehandelte Haare mit einer Mindestlänge von 25 Zentimetern in Frage. Außerdem, so Peter Volk, Geschäftsführer BVZ müssen die Haare sachgemäß abgeschnitten und korrekt abgebunden sein.
Im Frühjahr dann startet die spannende Versteigerung, anlässlich derer der BVZ die Hersteller von Echthaar-Produkten einlädt und zum Bieten auffordert. Der Erlös wird, wie auch im letzten Jahr, der 2005 gegründeten Rexrodt von Fircks Stiftung „gemeinsam gesund werden“ zugute kommen. Sie dient dazu, krebskranke Mütter und deren Kinder nach der Krebsbehandlung gemeinsam zu therapieren. „Kinder leiden viel mehr als man denkt“, erklärt Rexrodt von Fircks ihren Ansatz. Vor dem Hintergrund der lebensbedrohlichen Krankheit der Mutter, meist einhergehend mit Haarverlust nach Chemotherapie, geraten die Bedürfnisse der Kinder oft ins Hintertreffen. In Grömitz, dem Standort der Reha-Klinik lernen die Kinder unter psychologischer Betreuung mit dieser Situation umzugehen. Im letzten Jahr erhielt Rexrodt von Fircks aufgrund ihres beeindruckenden Engagements für ihre Stiftung den BVZ-Award verliehen.
Der BVZ möchte allen Teilnehmern an der Rapunzel-Aktion danken und hofft auch das nächste Mal auf rege Beteiligung.

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
www.bvz-info.de
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de

Pressekontakt:
PMC
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B
80797 München
anja@anjasziele.de
+49 89 20 30 03 261
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Rapunzel hat ihr Haar gelassen

Die zum vierten Mal in Folge vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V: durchgeführte Haarspende-Aktion „Rapunzel“ sorgte für zahlreiche Einsendungen abgeschnittener Zöpfe. Diese Haarspenden werden an Hersteller von Echthaar-Produkte versteigert, der Erlös wird der Rexrodt von Fircks Stiftung „gemeinsam gesund werden“ gespendet.

Albstadt – Zum vierten Mal in Folge konnte die Aktion „Rapunzel, Rapunzel, schenk uns Dein Haar“, eine vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, initiierte Spendenaktion, erfolgreich beendet werden. Ließ sich die Aktion zunächst noch etwas schwerfällig an, trafen in den letzten Monaten des Jahres 2011 fast täglich Haarspenden in der Geschäftsstelle des BVZ ein. Aufgrund unterschiedlicher medialer Vermarktungsaktivitäten wurde der Spendenzeitraum bis zum Jahresende 2011 verlängert. Eine Verlängerung, die sich gelohnt hat: Im Vergleich zum Vorjahr wurden mit 186 verwertbaren Zöpfen deutlich mehr Haare eingeschickt als in den vergangenen Jahren. Leider können auch dieses Mal nicht alle gespendeten Zöpfe für die Versteigerung genutzt werden, denn für eine Weiterverwertung für Haarersatz kommen nur chemisch unbehandelte Haare mit einer Mindestlänge von 25 Zentimetern in Frage. Außerdem, so Peter Volk, Geschäftsführer BVZ müssen die Haare sachgemäß abgeschnitten und korrekt abgebunden sein.
Im Frühjahr dann startet die spannende Versteigerung, anlässlich derer der BVZ die Hersteller von Echthaar-Produkten einlädt und zum Bieten auffordert. Der Erlös wird, wie auch im letzten Jahr, der 2005 gegründeten Rexrodt von Fircks Stiftung „gemeinsam gesund werden“ zugute kommen. Sie dient dazu, krebskranke Mütter und deren Kinder nach der Krebsbehandlung gemeinsam zu therapieren. „Kinder leiden viel mehr als man denkt“, erklärt Rexrodt von Fircks ihren Ansatz. Vor dem Hintergrund der lebensbedrohlichen Krankheit der Mutter, meist einhergehend mit Haarverlust nach Chemotherapie, geraten die Bedürfnisse der Kinder oft ins Hintertreffen. In Grömitz, dem Standort der Reha-Klinik lernen die Kinder unter psychologischer Betreuung mit dieser Situation umzugehen. Im letzten Jahr erhielt Rexrodt von Fircks aufgrund ihres beeindruckenden Engagements für ihre Stiftung den BVZ-Award verliehen.
Der BVZ möchte allen Teilnehmern an der Rapunzel-Aktion danken und hofft auch das nächste Mal auf rege Beteiligung.

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
www.bvz-info.de
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de

Pressekontakt:
PMC
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B
80797 München
anja@anjasziele.de
+49 89 20 30 03 261
http://www.anjasziele.de