Tag Archives: Halloween

Pressemitteilungen

Halloween 2018 beim Übergrößen-Spezialisten schuhplus: 50 Prozent auf alle großen Schuhe

SchuhXL-Spezialist schuhplus – Schuhe in Übergrößen – verlängert Aktion bis Sonntag

Halloween 2018 beim Übergrößen-Spezialisten schuhplus: 50 Prozent auf alle großen Schuhe

Große Schuhe zum großen Sparpreis: 50% Rabatt bei schuhplus – Schuhe in Übergrößen – bis Sonntag.

Zum Glück muss sich niemand bei schuhplus die Frage nach „trick or treat“ stellen, denn durch und durch süß ist die diesjährige Aktion des Übergrößen-SchuhXL-Spezialisten: 50% Rabatt auf alle Damenschuhe in Übergrößen im SALE (Größe 42-45) sowie ebenfalls 50% Rabatt auf alle Herrenschuhe in Übergrößen im SALE (Größe 46-54) gibt es bei schuhplus im Webshop bis zum kommenden Freitag, 02.11.2018, wenn der dafür gültige Gutscheincode „Halloween-2018“ eingegeben wird. Der bekannteste Brauch in den USA besteht darin, dass Kinder von Haus zu Haus gehen und mit „Süßes, sonst gibt es Saures“ (engl. trick or treat – „Streich oder Leckerbissen“) die zumeist Nachbarn in der Umgebung auffordern, ihnen Süßigkeiten zu geben, weil sie ihnen sonst Streiche spielen. Verkleidungen sind zu Halloween sehr beliebt: Feen, Fledermäuse, Geister, Hexen, Kürbisse, Skelette, Zombies, Tote oder Vampire: Und die sind auch im schuhplus-Halloween-Video zu finden. Gigantisch war die Nachfrage zu Halloween, gigantisch ist nun das Extra-Goody: Die diesjährige Aktion vom Übergrößen-Schuhspezialisten schuhplus wird bis Sonntag verlängert; der Rabattcode für den Webshop bleibt bis dahin aktiv, erläutert Geschäftsführer Kay Zimmer. „Unsere Kunden sind von der Sonderaktion schlichtweg begeistert – und die anhaltende Resonanz möchten wir natürlich erhalten so lange er geht und vertretbar ist.“ Der Gutscheincode beinhaltet 50-Prozent-Rabatt auf alle Damenschuhe in Übergrößen im SALE (Größe 42-45) sowie auf alle Herrenschuhe in Übergrößen im SALE (Größe 46-54) bis zum kommenden Sonntag, 04.11.2018, im Webshop von schuhplus.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich 1,7 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden bei Bremen auf einer Fläche von über 1100 qm Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Pressemitteilungen

Gruselstunde bei Caseking – Mit unheimlich verlockenden Sonderangebote & fantastisch erschreckenden Gewinnen.

Gruselstunde bei Caseking - Mit unheimlich verlockenden Sonderangebote & fantastisch erschreckenden Gewinnen.

Berlin, 31.10.2018
Es ist wieder Halloween, die Zeit des Jahres, in der einem das Blut vor Angst in den Adern gefriert. Genauso verhält es sich bei der Kühlung des gruseligen Halloween Gaming PCs, den Caseking zur Geisterzeit gemeinsam mit PixelPerfect verlost. Die Komponenten werden durch die Kühlflüssigkeit auf Eiseskälte gehalten und sorgen für ordentlich Performance. Damit es richtig schaurig wird, gibt es direkt noch einen orangenen Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl und 10 Horrorspiele dazu!

Der zu gewinnende Halloween Gaming PC liefert durch seinen AMD Ryzen 7 2700X Prozessor und seine ASUS GeForce RTX 2070 ROG STRIX O8G Grafikkarte, die auf einem ASUS ROG STRIX X470-F Gaming Mainboard platziert sind, brachiale Performance. Gebändigt wird diese Leistung durch die blutdurchströmte Wasserkühlung des Kühlungsspezialisten EK Water Blocks. Als Arbeitsspeicher kommen 16 Gigabyte Crucial Ballistix Tactical Tracer RGB RAM zum Einsatz, die ebenso bunt leuchten wie das Phanteks Enthoo Evolv X Gehäuse. Um die gruselige Atmosphäre zu verstärken, ist auf der linken Seite des Midi-Towers ein Totenkopf eingelasert, der durch die orangenen LED-Lüfter von BitFenix erst richtig in Szene gesetzt wird. Die notwendigen Stromstöße für den Betrieb kommen von einem hochwertigen Seasonic-Netzteil.

Damit es auch richtig schaurig wird, packt Gamesplanet noch zehn Horrorspiele obendrauf. Wer den Halloween Gaming PC gewinnt, kann sich somit in die Welten folgender Spiele stürzen:
– Call of Cthulhu
– Resident Evil 7
– I am not a Monster
– Lust for Darkness
– Black Mirror
– Vampyr
– Layers of Fear
– The Last Crown: Midnight Horror
– Dying Light: Bad Blood
– Dying Light: Enhanced Edition

Für den höchsten Komfort während des Zockens auf diesem Grusel-PC sorgt der Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl, der sich ebenso im Halloween-Bundle befindet. Somit steht dem Spielspaß nichts mehr im Weg.

Neben dem Halloween-Gewinnspiel bietet Caseking den King Mod Systems Trick or Treat Gaming-PC zum Sonderpreis an. Für nur 2.199,90 Euro erhalten Kunden hier ein ebenso performantes System.

Zum Halloween-Video von PixelPerfect: https://www.youtube.com/watch?v=2oPDslrwaos
Zum Halloween-Gewinnspiel von Caseking: https://goo.gl/7HwQCj
Zum King Mod Systems Trick or Treat Gaming-PC: https://www.caseking.de/king-mod-systems-trick-or-treat-amd-ryzen-2700x-asus-rtx-2070-sipc-251.html

Des Weiteren nimmt Caseking vom 31.10. bis zum 07.11.2018 an der CMG Cyber Week teil. Während dieser Zeit gibt es viele spannende Deals zu entdecken.

Die Caseking-Deals während der CMG Cyber Week: https://www.caseking.de/cmg-cyber-week

Caseking ist ein führender europäischer Distributor exklusiver Top-Marken und ein renommierter Online-Händler, bekannt für einzigartige und extravagante Computer-Hardware und passendes Zubehör, der 2003 gegründet wurde und seitdem kontinuierliches Wachstum verzeichnet. Der Sitz in Berlin-Charlottenburg ist einem riesigen, modernen Logistikcenter mit 10.000 m² Lagerfläche angeschlossen. Wie der Name vermuten lässt, spielen bei Caseking eine gigantische Auswahl an PC-Gehäusen in unterschiedlichen Größen, Formen und Designs eine zentrale Rolle. Daneben ist ein enormes Spektrum an Modding-Artikeln zur PC-Individualisierung, hochklassiger Gaming-Peripherie, allgemeiner Computer-Hardware und täglich neu dazu kommenden Artikeln jederzeit verfügbar. Caseking strebt stets danach, der Zielgruppe im Markt für Gamer und Enthusiasten topaktuelle Hardware und außergewöhnliche Hochleistungs-Produkte zur Verfügung zu stellen. Mit den hauseigenen Marken King Mod, 8Pack und der8auer bietet die Firma beliebte Produkte zur Leistungssteigerung (vorübertaktete Elemente) genauso wie Komponenten zur Geräuschreduzierung (Wasserkühlung, leise Luftkühlung, schalldichte Materialien) und mächtige, handgefertigte Gaming-PCs an. Zudem nimmt Caseking Spezialumbauten und Anpassungen der Gehäuse im Kundenauftrag vor. Beispiellose Casemods sind auf internationalen Messen und Events präsent. Die perfekte Durchführung der Arbeiten übernimmt Deutschlands erfolgreichster Modder Ali „THE CRE8OR“ Abbas.

Die Caseking Gruppe besteht aus www.caseking.de zusammen mit den Tochtergesellschaften www.overclockers.co.uk (Großbritannien), www.caseking.hu (Ungarn), www.globaldata.pt (Portugal), www.trigono.se (Schweden) und www.jimms.fi (Finnland) und unterhält regionale Büros in Frankreich, den Niederlanden und Taiwan.

Firmenkontakt
Caseking GmbH
René Grau
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-16
marketing@caseking.de
https://www.caseking.de

Pressekontakt
Caseking GmbH
Simon Lüthje
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-29
sluethje@caseking.de
https://www.caseking.de

Pressemitteilungen

Halloween: Rechtsfragen zur gruseligsten Nacht des Jahres

Ein Interview mit ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer

Halloween: In der Nacht zu Allerheiligen wird gerne gefeiert. Wie ursprünglich in Irland und später in den USA, ist auch bei uns Halloween inzwischen Anlass für ausgelassene Partys und Streiche beim Süßigkeiten-Sammeln. Damit es beim Spaß für alle bleibt, beantwortet ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer die wichtigsten Fragen zum gruseligen Vorabend des ersten Novembertages.

Wann dürfen Kinder an Halloween allein losziehen und Süßigkeiten sammeln?
RA Tobias Klingelhöfer: An Halloween sollten Eltern ihre Kinder möglichst lange begleiten. Grundsätzlich ist es die Sache der Eltern, wie lange ihre Kinder alleine unterwegs sind. Das Jugendschutzgesetz regelt jedoch den Aufenthalt an bestimmten Orten. So dürfen beispielsweise Jugendliche unter 14 Jahren nur bis 22 Uhr alleine in Jugendtreffs oder Vereinen bleiben. Sollten die Kinder alleine losziehen dürfen, so sollten klare Vereinbarungen getroffen werden. Ein Tipp für die Absprache mit dem Nachwuchs: Man darf bei 14-Jährigen durchaus erwähnen, dass sie zu Sozialstunden herangezogen werden können, wenn sie etwas beschädigen.

Wer haftet, wenn die Kinder mit ihren Streichen übers Ziel hinausschießen?
RA Tobias Klingelhöfer: Leider eskalieren manche Streiche bis hin zur Sachbeschädigung. Der Satz „Eltern haften für ihre Kinder“ stimmt aber nur, wenn die Eltern ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Passiert etwas, wird in die Überlegung, wer haftet, das Alter der Kinder, deren Einsichtsfähigkeit und die Tatsache mit einbezogen, ob die Eltern sie „aufgeklärt“ haben.

Welche Möglichkeiten haben denn Geschädigte?
RA Tobias Klingelhöfer: Wenn Sie beispielsweise einen Ihnen unbekannten Sprayer oder Eierwerfer auf frischer Tat erwischen, hätten Sie zumindest gerne, dass er die Schweinerei wegmacht. In diesem Fall sollten Sie nach seinem Ausweis fragen. Weigert die Person sich, ihre Identität preiszugeben, dürfen Sie sie meist festhalten und die Polizei rufen. Es muss natürlich alles im Rahmen bleiben, ansonsten machen Sie sich u. U. der Nötigung, Körperverletzung oder Freiheitsberaubung strafbar.

Schön gruselige Kostüme sind doch erlaubt, oder?
RA Tobias Klingelhöfer: Klar! Ein richtiger Halloween-Fan begibt sich doch nur als Hexe, Zombie, Skelett oder Vampir kostümiert ins gruselige Treiben. Problematisch sind allerdings Gesichtsmasken, denn was auf der Party schmückt, kann im Straßenverkehr eine Sicht- oder Hörbehinderung sein. Der Preis dafür lautet: Ein Zehn-Euro-Knöllchen. Kommt es zum Unfall, so besteht die Gefahr, dass dem kostümierten Fahrer eine Teilschuld zugewiesen wird. Unter Umständen kürzt sogar seine Kaskoversicherung die Leistung, wenn ihm nachgewiesen werden kann, dass sein Kostüm Bewegungsfreiheit, Sicht oder Gehör getrübt hat.

Und wie sieht es mit Waffen aus?
RA Tobias Klingelhöfer: Gummi-Dolche und Plastik-Äxte sind wohl kein Problem. Abraten kann ich nur von täuschend echt aussehenden Waffenimitaten und antiken Ausstellungsstücken. Wer beispielsweise mit einem ungeladenen Vorderlader unterwegs ist, riskiert eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, das das Führen von „Anscheinswaffen“ verbietet.

Allerheiligen ist ein „stiller Feiertag“. Sind da öffentliche Partys am Vorabend erlaubt?
RA Tobias Klingelhöfer: Verboten sind sie zumeist nicht. Es hängt aber vom Bundesland ab. Bayern beispielsweise hat das strengste Feiertagsgesetz. Es verbietet an so genannten stillen Feiertagen öffentliche Unterhaltungsveranstaltungen. Besonders pfiffig versuchte vor ein paar Jahren ein Verein dies zu umgehen, indem er zu einer „Versammlung“ in eine Gastwirtschaft einlud, die am Abend des 31. Oktober beginnen und bis weit in die Nacht dauern sollte. Neue Mitglieder waren willkommen. Das Ordnungsamt griff ein und untersagte die Veranstaltung ab 0 Uhr des 1. November.

Der Fall landete vor Gericht und der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH München) gab in letzter Instanz der beklagten Behörde Recht. Die Verbotsverfügung für die an Allerheiligen geplante „Vereinssitzung“ war danach rechtmäßig. Denn angesichts der Gesamtumstände habe die Beklagte davon ausgehen dürfen, dass der Verein die Durchführung einer öffentlichen Halloween-Partys beabsichtigte (Az.: 10 B 11.1530). Da Allerheiligen aber nur in fünf Bundesländern gesetzlicher Feiertag ist, steht dem bunten Halloween-Treiben vielerorts nichts entgegen.

Download des Textes:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)
Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

ARAG Verbrauchertipps zu Halloween

Streiche/Gruselmaske

ARAG Verbrauchertipps zu Halloween

Halloweenstreiche und die Folgen!
„Süßes oder Saures!“ Das ist am letzten Abend im Oktober wieder der Schlachtruf der Kinder auf der Jagd nach Zuckerhaltigem. Wer den meistens gruselig maskierten Dreikäsehochs die verlangten Süßigkeiten verweigert, muss dabei mit Streichen rechnen. Leider eskalieren solche Streiche immer öfter zu derber Sachbeschädigung. Wer haftet aber, wenn die sonst so süßen Kleinen an Halloween über das Ziel hinausschießen? Nach Auskunft der ARAG Experten stimmt der Satz „Eltern haften für ihre Kinder“ nur, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Dabei müssen Eltern ihre Sprösslinge je nach Alter nicht jede Minute beaufsichtigen. Wenn der Nachwuchs etwas ausfrisst, entscheiden immer die Einzelumstände, ob die Eltern zahlen müssen. Wenn Kinder zum Beispiel auf einem fremden Grundstück einen Schaden verursachen, trifft die Grundstückbesitzer unter Umständen eine Mitschuld, wenn der Zugang nicht gesichert war. Maßgebend ist auch, ob die Eltern ihre Kinder vor dem Betreten fremder Grundstücke gewarnt haben, und ob die Kinder früher schon derartige Spielplätze aufgesucht haben. Hier müssen die Eltern allerdings darlegen, dass sie ihrer Aufsichtspflicht nachgekommen sind. Entscheidend sind auch die Fragen: Konnten die kleinen Übeltäter die Gefahr selbst erkennen? Und wie alt sind sie? Unter Umständen haftet das Kind selbst.

In einem beispielhaften Fall hatte ein Zwölfjähriger eine Scheune in Brand gesteckt. Das Feuerzeug hatte er aus dem geöffneten Schmuckkasten der Mutter genommen. Die Richter des Bundesgerichtshofs (BGH) entschieden, dass bei einem normal entwickelten Kind dieses Alters von den Eltern nicht verlangt werden konnte, Streichhölzer und Feuerzeuge zu jeder Zeit – auch ganz kurzfristig – völlig unerreichbar zu verwahren. Eine Verletzung ihrer Aufsichtspflicht sei der Mutter daher nicht vorzuwerfen (Az.: VI ZR 117/92). Die ARAG Experten weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Kinder, die das siebente Lebensjahr noch nicht vollendet haben, für einen Schaden, den sie anderen zufügen, nicht verantwortlich sind. Je älter und somit einsichtsfähiger ein Kind ist, desto eher haftet es selbst.

Download des Textes und verwandte Themen:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/versicherung-und-sicherheit/

Gruselmaske am Steuer
In den USA ausgiebig gefeiert, schwappte Halloween vor einigen Jahren über den großen Teich und findet bei uns Jahr für Jahr mehr Anhänger. Ein richtiger Halloween-Fan begibt sich natürlich nur als Hexe, Zombie, Skelett oder Vampir kostümiert ins gruselige Treiben. Zudem darf auch das richtige Getränk nicht fehlen – Punsch, Bowle oder Bier feiern meistens mit. Daher raten ARAG Experten: Hände weg vom Steuer. Aber nicht nur das alkoholisierte Fahren kann den Versicherungsschutz kosten und Punkte in Flensburg einbringen – auch das Tragen von Gesichtsmasken kann den Unmut der Ordnungshüter erregen. Denn was auf der Gruselfete eben noch ein prämiertes Kostüm war, kann im Straßenverkehr eine Sicht- oder Hörbehinderung sein. Der Preis dafür: Ein Zehn-Euro-Knöllchen. Führt die Maskierung gar zu einem Unfall, droht wegen grober Fahrlässigkeit sogar die Kürzung des Versicherungsschutzes.

Download des Textes und verwandte Themen:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/auto-und-verkehr/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)
Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

Halloween: Der ultimative Nervenkitzel auf Long Island

Halloween: Der ultimative Nervenkitzel auf Long Island

(Bildquelle: Discover Long Island)

Am 31. Oktober ist Halloween, und bereits seit Wochen zieren überall in den USA geschnitzte Kürbisse, Gruselskelette und andere Dekorationen zum Schaudern die Häuser und Geschäfte. Das Spuk-Spektakel ist in den USA und natürlich auch auf Long Island seit jeher gelebte und geliebte Tradition. Immer schockierender und immer echter dürfen die Verkleidungen und Horror-Inszenierungen sein, damit der Schreck noch lange in den Knochen steckt. Bei einem Besuch von Long Islands vielfältigen Gruselangeboten ist Nervenkitzel garantiert!

Zu Besuch im Horrorhaus

Seit Mitte des 18. Jahrhunderts suchen unerklärliche Aktivitäten die in die Jahre gekommene, aber auf den ersten Blick friedlich anmutende Deepwells Haunted Mansion in Saint James, nahe Smithtown, auf. Wer über paranormale Phänomene normalerweise nur lacht, ist herzlich eingeladen zur nächtlichen Hauserkundung. Die Besucher durchqueren Raum für Raum und begeben sich immer tiefer in das Haus des Schreckens. Dabei treffen sie auf furchtbare Horrorszenarien und abscheuliche Gestalten. Wenn sie denken, sie hätten das Gruselkabinett überstanden, dann wartet da noch der „Terrifying Trail“ in den Wäldern des verfluchten Areals auf sie. Erst am Ende zeigt sich, wer zuletzt lacht! Deepwells Haunted Mansion ist an den Wochenenden von 19:00 bis 22:00 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet 10 US-Dollar pro Person.

Die verfluchte Farm

Das ländliche Anwesen der Familie Schmitt in Melville bei Bethpage ist verflucht. Mysteriöse Schatten, Blutspuren, schaurige Schreie und Leichengeruch sind im Schmitt’s Farm Haunted House allgegenwärtig. Das Haus steht auf einem alten Indianerfriedhof und wird an Halloween heimgesucht von den Geistern der hier ruhenden Toten, die noch Jahrhunderte später beharrlich auf dem Grundstück spuken. Auch das anliegende Maislabyrinth „Haunted Corn Trail“ ist mit einem Fluch belegt und wer es wagt, sich hineinzubegeben, der wird nach allen Regeln der Kunst erschreckt. Die Ticketpreise für Schmitt’s Farm Haunted House inklusive dem Haunted Corn Trail liegen bei 15 US-Dollar pro Person. Das Anwesen öffnet seine Tore für Besucher täglich von 19:00 Uhr bis zur Geisterstunde um Mitternacht.

Auf verzweifelter Suche nach dem Ausweg

Wer im Maislabyrinth kühlen Kopf bewahrt und auch in verschlossenen Räumen seine Angst beherrscht, sollte sich eines der gruseligen Halloween Escape Room Specials von Challenge Escape Rooms in Franklin Square bei Hempstedt, Rockville Centre bei Lynbrook oder Patchogue nicht entgehen lassen. Ein Adrenalin-Erlebnis gegen die Zeit, bei dem die Besucher beispielsweise in der schaurig inszenierten Höhle eines Mörders gefangen sind oder in dem Labor eines verrückten Professors festsitzen, der das Zombie-Virus an Ihnen testen will. Nur, wenn sie die Rätsel und Hinweise gemeinsam rechtzeitig lösen, entkommen sie aus diesen Horrorszenarien unversehrt. Der Rätselspaß dauert circa eine Stunde und kostet 28 US-Dollar pro Person.

Bei Dämmerung erwachen die Jack O’Lanterns

Glücklicherweise bedeutet Halloween nicht nur, Angst und Schrecken zu verbreiten, sondern es ruft auch beliebte Traditionen wie „Trick or Treat“ und das Kürbisse Schnitzen auf den Plan. Ursprünglich wurden die mit Gruselgesichtern verzierten und erleuchteten Kürbisse zu Halloween aufgestellt, um böse Geister zu verscheuchen, die die Welt an Halloween heimsuchen. Heute erfreuen sich die Menschen gern an dem dekorativen Gemüse und an der gemütlichen Atmosphäre, die es erzeugt.

Beim alljährlichen Rise of the Jack O’Lanterns in den Old Westbury Gardens in Westbury locken faszinierende Kürbis-Kunstwerke jeden Herbst unzählige Besucher an. 5.000 handgeschnitzte Kürbisse werden dafür von den besten Künstlern kreiert und gekonnt in Szene gesetzt. Von 3D-Darstellungen, über Gebilde aus vielen zusammengesetzten Kürbissen bis hin zu Kürbiskreationen, die geisterhafte Geschichten erzählen, Lieder singen und die Besucher unterhalten, ist bei diesem Event alles dabei. Der Eintritt zur Sonderveranstaltung im Park kostet 26 US-Dollar für Erwachsene und für Kinder zwischen 3 und 17 Jahren 22 US-Dollar.

Am 27. Oktober erwachen am Belmont Lake die Kürbisse ebenfalls zum Leben, wenn nach einem aufregenden Tag für die ganze Familie mit Spielen, Bastelstationen oder dem Besuch im Streichelzoo, das Great Jack O’Lantern Spectacular Sail stattfindet. Dabei werden 50 verzierte Kürbisse hintereinander gereiht und bei Einbruch der Dunkelheit mit Kerzen erleuchtet an einem Kajak auf dem See über das Wasser gezogen – ein wunderschöner Anblick! Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Neben diesen spannenden Halloween-Aktivitäten werden auf Long Island auch zahlreiche Zombie Walks, schaurige Bootsfahrten, Theateraufführungen und Halloween-Partys angeboten. Einen Überblick erhalten Grusel-Fans im Internet unter www.discoverlongisland.com, Stichwort „Halloween“.

Weitere Informationen zu den genannten Angeboten unter:
www.deepwellshauntedmansion.com
www.schmittsfarmhaunt.com
www.challengeescaperooms.com
www.therise.org
www.parks.ny.gov

Bildlink: Dropbox Halloween

Discover Long Island ist die offizielle Tourismusagentur zur Förderung von Long Islands Reise- und Tourismusindustrie. Direkt vor den Toren der weltweit meistbesuchten Metropole New York liegt die knapp 200 Kilometer lange, fischförmige Insel Long Island. Mit ihrem vielfältigen Mix aus spannenden Event-Locations, Tierschutzgebieten, Shopping Malls und historischen Küstenstädtchen ist sie das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt.

Firmenkontakt
Discover Long Island
Axel Kaus
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

Pressekontakt
Discover Long Island
Anna Schombera
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

Pressemitteilungen

Werwölfe, Wale und Weihnachtsmänner: Erlebnisreiches Herbst-Winter-Programm im Virginia Aquarium & Marine Science Center

Halloween im Aquarium – Whale Watching vor der Küste Virginia Beachs – Weihnachtsmänner im Kletterwald

Werwölfe, Wale und Weihnachtsmänner: Erlebnisreiches Herbst-Winter-Programm im Virginia Aquarium & Marine Science Center

Auch im Virginia Aquarium in Virginia Beach wird Halloween gefeiert. (Bildquelle: Virginia Aquarium and Marine Science Center)

Das Virginia Aquarium & Marine Science Center in Virginia Beach an der US-Ostküste läutet die besinnliche und zugleich mystische Zeit des Jahres ein. Wenn sich Batman, Werwölfe und kleine Hexen in Virginias größtem Aquarium treffen, ist es wieder Zeit für „Halloween at the Aquarium“. Am Freitag, den 26. Oktober 2018 von 18 bis 21 Uhr, verwandelt sich der Bay & Ocean Pavillon zu einer schaurig-schönen Kulisse für Jung und Alt. Gruselige Unterhaltung, zahlreiche Spiele mit süßen Preisen für den Leckereien-Beutel und ein eigener Pfad mit schauderhaften Darstellungen sorgen für besonderen Nervenkitzel. Das Virginia Aquarium & Marine Science Center ist Heimat für über 10.000 Fische, Reptilien und Amphibien, die sich in rund 3,2 Millionen Liter Wasser tummeln. Tickets für „Halloween at the Aquarium“ gibt es für 15,95 US-Dollar.

Exklusive Touren zur Walbeobachtung ab Ende November

Ab 24. November 2018 startet das Virginia Aquarium & Marine Science Center wieder die beliebten 2,5-stündigen „Whales and Wildlife“ Touren. Buckel-, Finn-, Glatt- und Minkwale zeigen sich in den Wintermonaten vermehrt vor der Küste von Virginia Beach, da es sie in der kalten Jahreszeit in das milde Klima des Atlantiks zieht. Die Bootsausflüge zu den beliebten Plätzen der Meeressäuger werden von speziell geschulten Wissenschaftlern begleitet, die sich mit verantwortungsbewussten Beobachtungspraktiken, Forschung und Naturschutz auskennen. Die Boote gelangen bis zu 30 Meter an die Meeresriesen heran, sodass Ausflügler die Wale in ihrem natürlichen Umfeld nahezu hautnah erleben können: Sie können beobachten, wie sie zum Atmen an die Oberfläche kommen, ihre gewaltigen Luftsprünge vollführen oder hohe Wasserfontänen in die Luft jagen. Außerdem gibt es Delfine, Robben und Seevögel zu bestaunen. Zudem erhalten die Bootsgäste einen fantastischen Ausblick von der See auf die kilometerlangen Strände und die lange Strandpromenade von Virginia Beach.

Santa Claus in den Bäumen

Wer Bewegung in luftiger Höhe sucht, der ist im Adventure Park richtig, der ebenfalls Teil des Virginia Aquarium & Marine Science Centers ist. Der Kletterpark hat 15 farblich gekennzeichnete Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Ein dreistündiges Klettererlebnis inklusive sorgfältiger Einführung kostet für Besucher ab zwölf Jahren 56 US-Dollar. Bei der beliebten Veranstaltung „Santa Climb“ am 16. Dezember 2018 können Besucher auch dieses Jahr wieder als Weihnachtsmann verkleidet durch den Kletterpark toben. Kostümierte Kletterer erhalten 25 Prozent Nachlass auf den Eintrittspreis.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und dem Virginia Aquarium & Marine Science Center gibt es unter www.virginiaaquarium.com sowie zum Adventure Park unter www.virginiabeachadventurepark.com.

Wo der Atlantische Ozean und die Chesapeake Bay an der US-Ostküste aufeinander treffen, verspricht Virginia Beach drei Stranderlebnisse in einem Urlaub. Die lebensfrohe Küstenstadt ist eines der beliebtesten Feriengebiete der USA und bietet neben Strandabenteuern und einer quirligen Innenstadt auch unberührte Natur, kulinarische Genüsse in Form von frischen Austern und Meeresfrüchten aus der Region sowie ein unbeschwertes Lebensgefühl ganz nach dem Motto „Live The Life“. Die beliebte Standpromenade hält den Rekord als längster Vergnügung sstrand der Welt – sie ist ideal für alle, die im Urlaub viel erleben möchten. Ruhig und abgeschieden liegt hingegen Sandbridge Beach: Gäste entspannen hier in Ferienhäusern oder Apartments und genießen einen malerischen Blick auf den naturbelassenen Strand. Aufgrund seiner ruhigen Gewässer bei Wassersportlern besonders beliebt ist der Strand an der Chesapeake Bay, dem größten Flussmündungsgebiet der USA.

Das Virginia Beach Convention & Visitors Bureau präsentiert Besucher aus aller Welt die Stadt als ganzjähriges Reiseziel. Aktuelle Pressebilder stehen unter www.VisitVirginiaBeach.com/pressroom bereit. Weitere Informationen sind zudem auf der deutschsprachigen Webseite www.VisitVirginiaBeach.de sowie auf der deutschen Facebook Fan-Seite www.facebook.com/EntdeckeVirginiaBeach erhältlich.

Firmenkontakt
Virginia Beach Convention & Visitors Bureau
Kelli Norman
Parks Avenue 2101
VA 23451 Virginia Beach
001 757 – 385-2000
virginiabeach@claasen.de
http://www.VisitVirginiaBeach.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Hindenburstraße 2
64665 Alsbach
06257 – 68781
06257 – 68382
maria.greiner@claasen.de
http://www.claasen.de

Pressemitteilungen

Hard Rock Hotel Tenerife fordert Gäste mit „Hardrockween“ an der gruseligsten Nacht des Jahres heraus

Das Hardrockween-Paket beinhaltet kostenlosen Zugang zum Rock Spa® einen Spezial-Cocktail, Themendinner und Halloween-Partys

Hard Rock Hotel Tenerife fordert Gäste mit "Hardrockween" an der gruseligsten Nacht des Jahres heraus

Hardrockween im Hard Rock Hotel Tenerife

Für einen schrecklich spaßigen Urlaub bietet Hard Rock Hotel Tenerife dieses Halloween ein „Hardrockween“-Paket für Gastaufenthalte zwischen dem 26. Oktober und dem 4. November 2018.

„Hardrockween“ bietet ein ganz besonderes Programm, das verschiedene gruselige Überraschungen in diesem Zeitraum bereithält, wie ein Themendinner am 31. Oktober und einen Spezial-Halloween-Cocktail, den man jederzeit während seines Aufenthalts genießen kann. Wenn der Nervenkitzel zu groß wird, kann mit dem kostenlos einmal pro Person im Paket enthaltenen Pass zum Thermalbadbereich das Rock Spa genutzt werden. Hier kommen Luxus, Ruhe und Wohlbefinden auf einer Fläche von mehr als 1.500 m² zusammen. In den Außenbereichen des Rock Spas können Gäste Teneriffas milde Herbsttemperaturen genießen.

An der Halloweennacht selbst genießen Hardrockween-Gäste nicht nur ein ganz besonderes Dinner im 3rd Half Bar & Restaurant des Hotels, sondern haben auch Zugang zu der womöglich größten Halloweenparty der Kanarischen Inseln, mit Live-DJs und einer Reihe glanzvoller Auftritte.
Die Aktivitäten gehen in den darauffolgenden Tagen für die jüngsten Rockstars der Familie weiter, mit einer beeindruckenden Kinder-Poolparty, bei der der Kinder Trap-Star Ariann zwischen 12 Uhr und 18 Uhr auftreten wird.

Darüber hinaus bietet Hard Rock Hotel Tenerife den Gästen von Hardrockween, wo es verfügbar ist, ein kostenloses Upgrade, sodass Gäste das Zimmer einer höheren Kategorie genießen können. Andere Ermäßigungen sind weiterhin verfügbar, einschließlich 20% Ermäßigung für Aufenthalte bis zum 29. November.

Drei Übernachtungen über Halloween mit dem Hardrockween-Paket kosten ab EUR710, basierend auf einem Doppelzimmer im Deluxe Silver Room mit Frühstück. Weitere Informationen unter: https://www.hardrockhoteltenerife.com/de/halloween-party.htm
https://www.hardrockhoteltenerife.com/de/halloween-party.htm

Hard Rock Hotel Tenerife
Das Hard Rock Hotel Teneriffa ist, neben dem im Mai 2014 eröffneten Hard Rock Hotel Ibiza, Hard Rock Internationals zweites Hotel in Kollaboration mit der Palladium Hotel Group. Das Fünf-Sterne-Hotel, gelegen an Teneriffas Südküste in Playa Paraiso, nahe Adeje, umfasst 624 Zimmer, davon 260 Suiten, die aufgeteilt sind über zwei Türme – Oasis und Nirvana. Darüber hinaus stehen drei Pools, eine Salzwasserlagune, drei nach Alter gestaffelte Kids Clubs, sowie Hard Rock-typische Einrichtungen wie der Rock Spa®, Body Rock® Gym und der weltbekannten Rock Shop® zur Verfügung. Gäste haben die Wahl zwischen sechs Restaurants: das Tapas-Restaurant Ali-Ole, das zeitgenössische asiatische Restaurant Narumi, das Steakhouse Montauk, das rund um die Uhr geöffnete Buffetrestaurant Sessions, die 3rd Half Sports Bar und The Beach Club at Hard Rock Hotel Tenerife Restaurant am Rande der Salzwasserlagune. Weitere sechs Bars bieten Gelegenheiten für einen Aperitif, After-Dinner-Drinks, frisch gekochten Kaffee, durstlöschendende Cocktails oder einfach eine schöne Aussicht – Die Dachterrasse mit der Sky Lounge The 16thbietet einen herrlichen Ausblick auf die beeindruckende Landschaft Teneriffas: vom majestätischen Teide, Spaniens höchstem Berg, bis zu der weniger bekannten kanarischen Insel La Gomera. Hard Rock Hotel Teneriffa bietet Gästen ein Musikerlebnis für alle Sinne und jede Generation, mit einem aufregenden Eventprogramm von Live-Konzerten auf der Outdoor Stage Area des Hotels, die Platz für 5000 Menschen bietet. Weitere Informationen unter: www.hrhtenerife.com

Palladium Hotel Group
Die Palladium Hotel Group ist eine spanische Hotelgruppe mit mehr als 40 Jahren Erfahrung. Das Unternehmen betreibt 44 Hotels mit insgesamt mehr als 14.000 Zimmern in sechs Ländern: Spanien, Mexiko, der Dominikanischen Republik, Jamaika, Italien und Brasilien. Zum Unternehmen gehören acht eigene Marken: TRS Hotels, Grand Palladium Hotels & Resorts, Palladium Hotels und Palladium Boutique Hotels, Fiesta Hotels & Resorts, Ushuaïa Unexpected Hotels, BLESS Collection Hotels, Ayre Hoteles, Only You Hotels, sowie die lizenzierte Marke Hard Rock Hotels. Alle Hotels der Palladium Hotel Group zeichnen sich durch ihre Philosophie aus, ihren Kunden stets hochwertige Produkte und besten Service zu bieten. Palladium Hotel Group ist Teil der Grupo Empresas Matutes (GEM). Weitere Informationen zur Palladium Hotel Group unter: www.palladiumhotelgroup.com

Firmenkontakt
Palladium Hotel Group
Scott Crouch
Maximilianstraße 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
crouch@bprc.de
http://www.palladiumhotelgroup.com/de/

Pressekontakt
BPRC Public Relations
Scott Crouch
Maximilianstr. 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
crouch@bprc.de
http://www.bprc.de

Essen/Trinken

Halloween-Rezeptidee: Monster-Muffins mit Nergi

Mit der vitaminreichen Mini-Kiwi lassen sich im Handumdrehen gruselig-leckere Snacks für die Halloween-Party zaubern

Halloween-Rezeptidee: Monster-Muffins mit Nergi

Nergi-Monster-Muffins (Bildquelle: © Sofruileg)

Labatut (Frankreich), 18. Oktober 2018 – Am 31. Oktober ziehen abends wieder viele schaurig kostümierte Gestalten von Tür zu Tür und rufen „Süßes oder Saures“. Kurzum: Es ist Halloween – Hochsaison für Hexen, Geister und all diejenigen, die sich gerne gruseln. Eine Halloween-Party, bei der sich die Kinder nach Lust und Laune in furchterregende Monster oder Vampire verwandeln, ist immer etwas Besonderes. Neben Deko und Kostümen sollte natürlich auch das Essen ein bisschen „gruselig“ sein: Monster-Muffins mit großen grünen Mini-Kiwi-Augen sind der ideale Party-Snack für die Kleinen. Die witzigen Monster-Muffins mit den Mini-Kiwi-Augen gelingen nicht nur ganz leicht, sie sind auch dekorativ und lecker.

Die farbenfrohe Mini-Kiwi Nergi im Bonbon-Format macht zu Halloween nicht nur als dekoratives Topping auf schaurig-leckeren Muffins eine gute Figur. Auch solo kommt sie gut an: Sie schmeckt angenehm süß, ist klein und hat eine essbare, zarte, glatte Haut, so dass Kinder das kleine grüne Früchtchen mit einem Biss in den Mund stecken können. Dank ihres Miniformats ist Nergi der ideale Snack für zwischendurch – egal ob als Stärkung nach dem Herumtollen auf der Halloween-Party, vor dem Sport oder in Kita und Schule. Außerdem enthält das freche Früchtchen jede Menge Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe, die Kinder für eine gesunde Entwicklung täglich brauchen. Vor allem ihr überdurchschnittlich hoher Vitamin-C-Gehalt macht Nergi zur echten „Superfrucht“ und zu einer wahren Vitaminbombe für die Kleinen.

Monster-Muffins mit Nergi
Zutaten für 10 Muffins:
1,5 Schalen Nergi Mini-Kiwis
50 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
250 g geraspelte Karotten
70 g gemahlene Mandeln
60 g Kokosraspeln
65 g weißer Zucker
25 g brauner Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz
2 Eier
25 ml Olivenöl
10 orange Muffinförmchen
Ausstechform
Zum Garnieren: Weiße Zuckerperlen, schwarzer Fondant

Zubereitung:
Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Eier aufschlagen, den Zucker unterrühren, Mehl und Backpulver hinzugeben und vermengen. Danach gemahlene Mandeln, Kokosraspeln und Salz dazugeben und alles gut verrühren. Olivenöl und die geraspelten Karotten unter den Teig heben, mit Zimt abschmecken. Den Teig vorsichtig in die Förmchen füllen; 30 Minuten bei 180 °C backen und anschließend abkühlen lassen.
Für die Dekoration den Fondant kneten, glatt ausrollen und ca. 1 mm dicke Kreise mit einem Durchmesser von 2 cm ausstechen. Den Fondant-Kreis auf den abgekühlten Muffin legen. Für die Augen ca. 1 mm kleine Kreise aus dem Fondant ausschneiden, in die Mitte der halbierten Mini-Kiwi legen und mit einer weißen Zuckerperle garnieren. Zum Schluss weiße Zuckerglasur auf die Muffins auftragen und die Nergi so auf dem Muffin platzieren, dass sie kleine Augen bilden. Guten Appetit!

Bis Ende November im Obstregal
Zu finden ist Nergi von Mitte August bis Ende November im Obstregal (bei den Beeren oder in der Mitnahmetheke). Die unverbindliche Preisempfehlung für eine Schale à 125 Gramm liegt bei 2,50 Euro.

Über Nergi
Nergi ist eine Mini-Kiwi mit Ursprung in Asien. Nach Europa brachte sie der französische Frucht-Experte Sofruileg und vertreibt er sie dort seit 2013 unter der von ihm entwickelten Marke Nergi. Heute bauen rund 180 Obstbauern in Frankreich, Italien und Portugal Nergi auf ca. 200 Hektar Anbauflächen an. Anbau und Produktion unterliegen strengen Qualitätsauflagen, die Ernte der Mini-Kiwis erfolgt von Hand. Die Saison für Nergi geht von Mitte August bis Ende November.

SOFRUILEG ist ein Unternehmen aus dem Obst- und Gemüsebereich, das sich auf die Verwaltung von geistigem Eigentum sowie die Entwicklung und den Vertrieb innovativer technischer Konzepte für die Obst- und Gemüse-Branche spezialisiert hat. In das Tätigkeitsfeld des Unternehmens fallen das Beantragen von Sortenschutzzertifikaten und Markenregistrierungen ebenso wie das Erstellen von Lizenzverträgen mit Züchtern, Produzenten und kommerziellen Betreibern. Hinzukommen die Sortenüberwachung, das Anlegen und Überwachen von Versuchsplantagen sowie die Züchtung von Obst- und Gemüsesorten. Die Verbesserung der Konservierungstechniken nach der Ernte sowie Packaging und Vermarktung runden das Leistungsspektrum ab.
Wichtiges Standbein von SOFRUILEG ist der Anbau und die Vermarktung von Kiwis. 2013 etablierte der Fruchtexperte aus Südwestfrankreich die Mini-Kiwi-Marke NERGI®. Seitdem vermarktet und vertreibt SOFRUILEG gemeinsam mit seinen drei Partnern Primland (Frankreich), Portprimland (Portugal) und Ortofruit (Italien) die Mini-Kiwi in ganz Europa.

Firmenkontakt
Sofruileg c/o Sopexa
Christina Gehlen
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
0211/49808-0
christina.gehlen@sopexa.com
http://nergi.info/de/

Pressekontakt
Sopexa
Christina Gehlen
Erkrather Str. 234a
40233 Düsseldorf
0211/49808-0
christina.gehlen@sopexa.com
http://www.sopexa.com

Pressemitteilungen

Wieso feiern wir Halloween?

Wieso feiern wir Halloween?

Kürbislichter an Halloween sollen die Seelen der Verstorbenen begrüßen (Bildquelle: Bild: StockSnap)

Erntedank heißt der Brauch in Deutschland, bei dem die Menschen sich im Herbst für die eingebrachte Ernte bedanken. Halloween ist das ursprünglich irische Pendant dazu. Durch irische Auswanderer landete der Brauch in den USA. Im Laufe der 1990er-Jahre schwappte er in kommerzialisierter Form nach Europa zurück.

Die ersten Erntedankfeste sind aus dem dritten Jahrhundert nach Christus überliefert. Seit 1972 wird das Fest immer am ersten Oktobersonntag in den katholischen Kirchen gefeiert. Doch bereits die Griechen und Römer huldigten der Ernte im Herbst und feierten dazu ein Fest. Bei den Kelten hieß dieser Brauch vor Jahrhunderten „Samhain“ und wurde am ersten November (Allerheiligen, engl. All Hallows) gefeiert. Daraus entwickelte sich angeblich der Name Halloween.
„Was genau es mit Halloween auf sich hat, ist im Herbst eines der interkulturellen Themen in unseren Sprachkursen“, berichtet die aus den USA stammende Englischtrainerin Sara Conway vom inlingua Sprachcenter in Stuttgart. Die Teilnehmer fragen, warum an Halloween Kürbislichter aufgestellt werden und die Kinder gruselig verkleidet an den Haustüren klingeln, um ihren Spruch „Süßes oder Saures“ aufzusagen. Conway berichtet dann von dem Brauch in Irland und wie er sich in die USA und nach Europa verbreitet hat.
An Oíche Shamna (engl. Samhain Eve, All Hallows Evening), dem Vorabend von Samhain, bedankten sich die Menschen mit großen Feuern für die Ernte, verabschiedeten den Sommer und gedachten der Seelen ihrer Verstorbenen. Die Kelten waren der festen Überzeugung, dass die Seelen in der Nacht zum ersten November leibhaftig auf die Erde kamen, um sie zu besuchen. Die Dorfgemeinschaft warf Viehknochen in das Feuer, das ein Druide segnete. Aus diesem Feuer entzündete jede Familie im Dorf ein neues Feuer für ihr Haus. Mit Lichtern und Leckereien (Süßes) hieß man die Seelen willkommen. Einige Kelten dachten, die Geister kämen, um sich einen neuen Körper zu suchen oder an den Lebenden zu rächen. Sie verkleideten sich deshalb in totenähnlichen, abschreckenden Gewändern, um die bösen Geister zu vertreiben. Durch Millionen irischer Auswanderer im 19. Jahrhundert wurde dieser Brauch über den Ozean bis nach Amerika getragen und dort weiterhin gefeiert. Es entstand der Spruch „Trick or Treat“ („Süßes, sonst gibt’s Saures“), der überliefert bedeutet: Wenn man nichts Köstliches oder Süßes (treat) gibt, wenn die Kinder an die Tür klopfen, dann spielen sie einem einen Streich (trick).
„Eng verbunden mit dem Halloweenbrauch ist die keltische Sage vom bösen Hufschmied Jack“, so Conway. Jack gelang es durch eine List, den Teufel einzufangen. Der Hufschmied ließ den Teufel nur frei, wenn er Jacks Seele nicht holen würde. Als Jack eines Tages starb, verwehrte ihm aufgrund seiner Missetaten der Himmel den Zugang. Auch der Teufel wollte ihn in der Hölle nicht haben, gab ihm aber ein Stück glühende Kohle mit auf den Weg, damit er durch das Dunkel wandern konnte. Jack steckte es in eine Rübe, die er als Proviant dabei hatte, und nutze diese als Laterne. Das Rübenlicht sollte böse Geister fernhalten. Da in Amerika weniger Rüben als Kürbisse vorhanden waren, wurden die leuchtenden Kürbisfratzen populär. Im Laufe der 1990er-Jahre schwappte der Brauch in kommerzialisierter Form nach Europa zurück. Mehrtägige Halloweenfeste mit Kostümen, Dekoartikeln und Süßigkeiten sowie das Umherziehen von Tür zu Tür werden mittlerweile auch in Deutschland zelebriert.

Über inlingua
inlingua wurde 1968 gegründet. Es ist eines der führenden, internationalen Sprachtrainings-Netzwerke für private und berufliche Zielsetzungen. Seit 50 Jahren werden neben Fremdsprachen auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt.
2016, 2017 und 2018 wurde inlingua vom Focus Money Deutschlandtest zum Top-Sprachlehrinstitut ausgezeichnet.
Qualifizierte, muttersprachliche Trainer ermöglichen durch einsprachiges Training binnen kurzer Zeit die lebendige Kommunikation in fremden Sprachen. Persönliche Betreuung, kostenlose Einstufungen und Probetrainings sowie international anerkannte Sprachzertifikate gehören ebenso zu den Kennzeichen von inlingua wie ein breites Spektrum an Trainingsformen wie Präsenztraining, virtuelles Training, Online-Learning oder Blended Learning. Zu den Kunden zählen Mitarbeiter von namhaften Unternehmen und staatlichen Auftraggebern sowie Privatpersonen.
Mit über 300 Centern in 34 Ländern ist inlingua eines der weltweit größten Netzwerke für fremdsprachliche Aus- und Weiterbildung. In Deutschland ist inlingua in über 60 Städten mit 70 Sprachcentern vertreten.

Firmenkontakt
inlingua Deutschland
Petra Schöttner
Normannenweg 17-21
20537 Hamburg
040 32082929
service@inlingua.de
http://www.inlingua.de

Pressekontakt
meister-plan
Bettina Meister
Schellbergstr. 39
70188 Stuttgart
0711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Pressemitteilungen

Scary Illinois: Nicht nur an Halloween lässt es sich im Mittleren Westen herrlich gruseln

Zahlreiche Events zum Schaudern erwarten die Halloween-Fans und so mancher Spuk die Geisterjäger

Scary Illinois: Nicht nur an Halloween lässt es sich im Mittleren Westen herrlich gruseln

Gruselige Gestalten warten im Statesville Haunted Prison in Illinois auf mutige Besucher.

Halloween wird traditionell am Vorabend von Allerheiligen gefeiert. Irische Einwanderer brachten ihren im katholischen Irland verbreiteten Brauch mit in die USA, wo er immer mehr Fans fand und einen ganz eigenen Wirtschaftszweig begründete. In Illinois können Reisende in diesem Herbst eine schaurige Vielfalt erleben: Gruselevents, verrückte Kostüme, düsteres Make-up, wütende Kürbis-, Gespenster- und Skelett-Dekorationen sowie spezielle Halloween-Leckereien und Geisterstätten im ganzen Bundesstaat lassen die Herzen der Horrorfans schneller schlagen.

Großer Halloween-Ball und Geistertouren in Chicago

Auf Chicagos größter Halloween-Party tanzen tausende kostümierte Gäste zu dunklen Beats. Der Haunted Halloween Ball findet im Congress Plaza Hotel statt, das sich für diese Nacht in ein verlassenes, von Zombies geführtes Hotel verwandelt. In den Ballsälen kommt es zu schaurigen Begegnungen mit Vampir-Pagen, Zombie-Cocktail-Serviermädchen und sexy kostümierten Go-Go-Tänzern ( Haunted Halloween Ball 2018). Noch mehr ungeheuerliche und bizarre Begegnungen in und um Chicago gibt es in verschiedenen Escape Rooms, in denen Räume durchsucht, Rätsel gelöst, Schlösser geöffnet werden müssen, um rechtzeitig zu entkommen. In ihnen wird es gerade an Halloween immer besonders gruselig und so mancher Hartgesottene verbringt die schaurigste Nacht des Jahres mit einem regelrechten Escape Room-Marathon.

Die berühmtesten Geistergeschichten der Stadt erfahren Gäste auf geführten 2- bis 2,5- stündigen Geistertouren von Chicago Hauntings. Sie führen von den Schauplätzen echter Tragödien – wie der gekenterten Eastland und dem Iroqouis-Theaterbrand – bis zur Todesstätte von Chicagos berühmtesten Geist „Resurrection Mary“ und an die Stelle des alten Stadtfriedhofs.

Gurnee: Geister und Zombies treiben ihr Unwesen

Beim Six Flags Fright Fest in Gurnee, nördlich von Chicago gelegen, übernehmen bis Ende Oktober Geister und Zombies den Freizeitpark und treiben in Spukhäusern und Schreckenszonen ihr Unwesen. Furchterregende Gestalten lauern an jeder Ecke, während man sich den Weg zu den verschiedenen Fahrgeschäften bahnt, und nicht selten fahren sogar einige von ihnen mit ( Sixflags Fright-Fest 2018).

Halloweenparaden in Chicago und Galena

Chicago ist bekannt für seine Halloweenparade am 31. Oktober 2018. Die wilde und gruselige Northalsted Halloween Parade findet jedes Jahr in Boystown statt. Dort trifft sich das bunte Leben Chicagos – von Drag Queens über Kinder bis hin zu Haustieren in kreativen Kostümen. Ganz im Nordwesten von Illinois liegt, umgeben von sanften Hügeln, Galena. Galenas pittoreske Innenstadt, direkt am Galena River, bietet mit seinen wunderschönen historischen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert eine stilvolle Kulisse für eine der längsten und gespenstischsten Paraden der Region. Bereits zum 40sten Mal lockt am 27. Oktober 2018 die Galena Chambers Halloween Parade Besucher in das Städtchen, um sie mit spektakulären Wagen, Marschkapellen, kostümierten Teilnehmern und leuchtenden Heißluftballons zu unterhalten. Geisterjäger werden vielleicht im DeSoto House Hotel, dem ältesten Hotel der Stadt, fündig, in dem so mancher Gast scheinbar nie ausgecheckt wurde und heute als Geist sein Unwesen treibt.

Geistererscheinungen in Alton und Decatur

Alton, etwas weiter südlich im Bundesstaat Illinois, hat so viele verbürgte Geistererscheinungen und parapsychologische Phänomene vorzuweisen wie kaum eine andere Kleinstadt Nordamerikas. Hier können sich Gäste nicht nur an Halloween bei einer Alton Hauntings Tour unter fachkundiger Führung auf die Spuren solcher Spukerscheinungen begeben. Der wohl bekannteste Ort Altons, an dem immer wieder von der Sichtung von Geistern berichtet wird, ist McPike Mansion. Teilnehmer können hier Erkundungstouren durch das Areal mit der verfallenen Villa unternehmen. Anschließend geht es in den ehemaligen Weinkeller, wo ein Medium bei einer so genannten „Dark Session“- Seance versucht, für die Gruppe Kontakt zu den ehemaligen Bewohnern des einst prachtvollen Anwesens von 1869 aufzunehmen. Informationen zu öffentlichen Touren und privaten Führungen gibt es unter www.mcpikemansion.com. Auch in Decatur, westlich von Springfield, soll es spuken. So wurde von einer Geisternonne im Krankenhaus, von körperlosen Stimmen, Applaus und Lachen im Avon Theater und einer gespenstisch weinenden jungen Braut und irrlichternden Geistern am Friedhof berichtet. Verschiedene Geistertouren inklusive Friedhof und Theater sind über Haunted Ghost Tour buchbar.

An Halloween spukt das Gefängnis

Im Gefängnis Old Joliet Prison, in Joliet abseits der Route 66 gelegen, fand einst die erste Hinrichtung mit dem elektrischen Stuhl in Illinois statt. Nach seiner Schließung wurden hier auch die Eröffnungsszene des Filmklassikers „The Blues Brothers“ und Staffeln der US-Serie „Prison Break“ gedreht. Nun können spannende Touren durch das Gefängnis mit ehemals über 1.200 Insassen unternommen werden.

Spukhäuser in Illinois bieten rund ums Jahr Horrorerlebnisse

Wenn Reisende den puren Nervenkitzel suchen und sich einmal so richtig erschrecken lassen möchten, so können sie eines der zahlreichen Haunted Houses in Illinois aufsuchen, die ganzjährig geöffnet aber an Halloween natürlich besonders beliebt sind. Eine dieser Attraktionen befindet sich beispielsweise 35 Meilen westlich von Chicago in Aurora. Im Basement of the Dead begleiten talentierte Schauspieler und eine Vielfalt von Spezialeffekten die Besucher durch ein Labyrinth aus Schreckensräumen und grausigen Sets. Auch das Statesville Haunted Prison, nur 50 Minuten südwestlich von Chicago in Crest Hill gelegen, kann mit 23 Zellen verrückter „Gefangener“ und der Stadt der Toten überzeugen. Der Grusel in vielen dieser Häuser ist so überzeugend, dass jüngere Kinder zu diesen kommerziellen Spukhäusern oftmals keinen Zutritt haben. Da bietet sich dann eher das familienfreundliche Halloweenprogramm in Haunted Trails im Joliet an, wo beispielsweise der „Monster Hop“ Besucher im freien Fall erschauern lässt.

Das Illinois Department of Commerce and Economic Opportunity, Office of Tourism ist für die Förderung des Tourismus nach Illinois verantwortlich. Damit trägt es nachhaltig und in bedeutendem wirtschaftlichem Maß zum Wohl des Bundesstaates und seiner Bewohner bei.

Firmenkontakt
Illinois Office of Tourism
Cory Jobe
100 W. Randolph Street Suite3-400
60601 Chicago, IL
+49625768781
illinois@claasen.de
http://www.enjoyillinois.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
+49625768781
illinois@claasen.de
http://www.claasen.de