Tag Archives: Hamburg

Pressemitteilungen

Sprachexperten im Dauereinsatz

Wenn jede sprachliche Nuance zählt, sind die Experten des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) gefragt – so auch beim G20-Gipfel in Hamburg

Sprachexperten im Dauereinsatz

(Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 28. Juni 2017. Zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg werden nicht nur Staats- und Regierungschefs aus aller Welt erwartet, sondern auch viele professionelle Konferenzdolmetscher, die für eine reibungslose Verständigung unter den Teilnehmern sorgen – bei der Tagung selbst sowie bei den zahlreichen Side-Events. Auch Experten des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) sind vor Ort im Einsatz.

Eine Großveranstaltung wie der G20-Gipfel versetzt nicht nur Hamburg in einen wahren Ausnahmezustand, sondern auch die VKD-Mitglieder, die rund um die Veranstaltung im Dauereinsatz sind. „Während einer solchen Tagung steht man jederzeit auf Abruf bereit und muss sich immer auf Veränderungen im Programm einstellen: Mal findet spontan eine kleine Pressekonferenz statt, dann wird ein zusätzliches bilaterales Gespräch am Rande der Konferenz gewünscht. Da ist hohe Flexibilität gefordert“, sagt Karin Walker, die im Februar beim G20-Außenministertreffen tätig war. Die stellvertretende Vorsitzende des VKD dolmetscht die Sprachen Deutsch und Englisch. „Ein weiterer Aspekt kommt noch hinzu: Da man sich in unmittelbarer räumlicher Nähe zur großen Politik befindet, sind überall Kameras und Pressevertreter. Da gilt es umso mehr, jederzeit kompetent und professionell aufzutreten.“

„Auch die Sicherheitsvorkehrungen sind besonders strikt“, so Monika Ott, Mitglied im VKD und ebenfalls auf die Sprachen Deutsch und Englisch spezialisiert. Aktuell bereitet sie sich auf ihren Einsatz bei einem der Side-Events vor, die anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg stattfinden. „Hierfür ist eine breite thematische Einarbeitung erforderlich. Dabei geht es nicht nur um grundlegende politische und wirtschaftliche Fakten, sondern vor allem darum, das eigene Wissen konstant zu aktualisieren und die gegenwärtige Lage genau zu kennen. Und natürlich informiere ich mich über die Teilnehmer, die bei dem Termin im Mittelpunkt stehen, über ihre Themen und Standpunkte.“

Profis mit hohen Qualitätsstandards
Die mehr als 650 Mitglieder des 2003 gegründeten VKD sind nicht nur thematisch immer auf dem Laufenden, sondern beherrschen beim Dolmetschen selbst auch alle erforderlichen Techniken. Bei großen Gesprächsrunden oder Diskussionen im Plenum sind sie – für die Veranstaltungsteilnehmer in der Regel unsichtbar – in Dolmetschkabinen tätig. Hier verfolgen sie immer mindestens zu zweit das Geschehen live über Monitore und übertragen die Redebeiträge simultan. „Das Programm mit Fotos und Namen aller Teilnehmer sowie etwaige Sprachregelungen oder Slogans in den jeweiligen Arbeitssprachen kleben wir uns in der Kabine meist an die Wand, um sie immer in Sichtweite zu haben“, berichtet Karin Walker. Bei Gesprächen im kleinen Rahmen oder Pressekonferenzen sind dagegen Block und Stift das wichtigste Werkzeug: Hier dolmetschen sie meist konsekutiv, übertragen also längere Redeabschnitte zeitversetzt anhand von Notizen.

Sprachliches Feingefühl ist dabei immer gefragt, schließlich zählen bei vielen Veranstaltungen – auch über den G20-Gipfel hinaus – nicht selten die kleinsten Nuancen des Gesprochenen. Da der Zugang zum Beruf des Konferenzdolmetschers in Deutschland nicht geregelt ist, hat sich der VKD hohe Qualitätsstandards gesetzt und sichert diese durch ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren und ein breites Weiterbildungsangebot. So garantieren seine Mitglieder hochwertige Dolmetschleistungen – in Hamburg und im Rest der Welt.

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 32 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Ingeborg Schüler
Malteserstraße 40
50859 Köln
02234 70641
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

Europcar eröffnet erste Nutzfahrzeuge-Station in Hamburg

Europcar eröffnet in Hamburg die erste auf Nutzfahrzeuge spezialisierte Miet-Station

Europcar eröffnet erste Nutzfahrzeuge-Station in Hamburg

Die neue Europcar Nutzfahrzeuge-Station im Bornkampsweg in Hamburg-Bahrenfeld. Copyright: Europcar

Eine auf gewerbliche Kunden spezialisierte Flotte und ein umfassendes Nutzfahrzeug-Know-how, das bieten die neuen Stationstypen „Europcar Nutzfahrzeuge“. In Hamburg-Bahrenfeld hat jetzt die erste dedizierte LKW-Miet-Station von Europcar eröffnet. Europas führende Autovermietung konzentriert an dieser Miet-Station bestehende Fahrzeuge mit Sonderausstattung, beispielsweise mit Anhängerkupplung oder 12- und 14-Tonner, und eine industriespezifische Nutzfahrzeugflotte mit Kühlfahrzeugen, Frischdienst-Kühlern, Dreiseitenkippern und Fahrzeugen mit Doppelkabine. Ein limitiertes PKW-Angebot wird zusätzlich angeboten.

Die Europcar Nutzfahrzeuge-Station befindet sich in Hamburg-Bahrenfeld im Bornkampsweg 60, 22761 Hamburg und bietet mit der Nähe zur A7 sowie dem nahegelegenen S-Bahnhof eine sehr gute Verkehrsanbindung. Die Öffnungszeiten sind auf die Werkzeiten gewerblicher Kunden abgestimmt, so dass diese sich montags bis freitags von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr sowie samstags und sonntags von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr von speziell geschulten Mitarbeitern beraten lassen und die gewünschten Nutzfahrzeuge anmieten können. Aufgrund der umfassenden Beratungsleistung von Profi für Profi und der individuellen Kundenanforderungen bietet die neue LKW-Miet-Station von Europcar Kunden eine direkte Erreichbarkeit per Telefon unter der Rufnummer 040 / 30 68 26 70 sowie per E-Mail unter nutzfahrzeugehamburg@europcar.com.

Zusätzlich zur unmittelbaren Autobahnanbindung verfügt die Station über große Zufahrten und einen geräumigen Parkplatz, der optimal auf die Rangierbewegungen von Nutzfahrzeugen ausgerichtet ist. In der Station wird zusätzlich Equipment zur Ladegutsicherung wie Sperrstangen oder Verzurrgurte angeboten.

Als nächstes wird Europcar in Berlin und München jeweils eine weitere Nutzfahrzeuge-Station in Betrieb nehmen. Bis Ende 2018 sind insgesamt zwölf Stationen in industriellen Ballungsgebieten in Deutschland geplant.

Europcar Deutschland feiert 2017 das 90-jährige Firmenjubiläum. Spannende Informationen zur Geschichte des Unternehmens und der Autovermietung in Deutschland sowie den Jubiläumsfilm finden Sie unter www.90jahrezukunft.de

Die Europcar Gruppe ist an der Börse Euronext in Paris gelistet. Europcar ist die führende Autovermietung in Europa und einer der größten Anbieter auf dem Mobilitätsmarkt. Das Unternehmen ist in über 130 Ländern und Regionen vertreten, inklusive der acht Tochtergesellschaften in Europa und der zwei in Australien sowie Neuseeland, und stellt den Kunden mit eigenen Stationen sowie Standorten, die von Franchisenehmern und Partnern geführt werden, ein umfassendes Netzwerk von Mietwagenstationen bereit.
Die Europcar Gruppe agiert hauptsächlich unter den Marken Europcar®, InterRent® und Ubeeqo®. Im Zentrum der Gruppe steht der Kunde, für dessen Zufriedenheit sich alle Mitarbeiter des Unternehmens engagieren und der Impulse für die kontinuierliche Entwicklung neuer Services gibt.
Um die Mobilitätsbedürfnisse von morgen durch Innovationen und strategische Investments, wie Ubeeqo, E-Car Club und Brunel, zu bedienen, wurde das Europcar Lab, mit Sitz in Paris, ins Leben gerufen.

Firmenkontakt
Europcar Autovermietung
Stefanie Gerhardt
Tangstedter Landstraße 81
22415 Hamburg
(040) 52018-2513
(040) 52018-11-2513
stefanie.gerhardt@europcar.com
http://www.europcar.de

Pressekontakt
Europcar Autovermietung
Julia Petz
Tangstedter Landstraße 81
22415 Hamburg
(040) 52018-2327
(040) 52018-11-2327
julia.petz@europcar.com
http://www.europcar.de

Bücher/Zeitschriften Pressemitteilungen Regional/Lokal

An der Schwelle zur Ewigkeit – Literarische Liebeserklärung vor historischem Hintergrund

Deutschland im Frühjahr 1914: Es waren unruhige Zeiten, Zeiten miteinander kollidierender staatlicher Interessen und Zeiten eines Wandels, der die Welt dramatisch verändern sollte. In dieser Zeit – kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges – spielt die Haupthandlung des Romans „An der Schwelle zur Ewigkeit“ des Dithmarscher Autors Dr. Carsten Dethlefs.

Cover "An der Schwelle zur Ewigkeit" - Carsten Dethlefs; Bildrechte bei Ralf Zahn & Carsten Dethlefs
Cover „An der Schwelle zur Ewigkeit“ – Carsten Dethlefs; Bildrechte bei Ralf Zahn & Carsten Dethlefs

In seinem ersten Roman schildert Dethlefs (36) die Geschichte der Dorfkinder Janne und Jehann, die das wollen, wonach sich auch junge Menschen noch heute sehnen: Sie wollen leben, lieben, lachen und frei sein. Doch das Schicksal und der heraufziehende Weltenbrand wollen es anders. Aufgrund dramatischer Verstrickungen sind Janne und Jehann gezwungen, ihre Dithmarscher Heimat zu verlassen und geraten auf ihrer Flucht in einen Strudel schicksalhafter Ereignisse. Bald müssen die beiden jungen Menschen nicht nur um ihre Liebe und ihre Freiheit, sondern um ihr Leben kämpfen.

Parallel dazu schildert Dethlefs die Geschichte des jungen Serben Joran in Sarajevo, wo mit dem Attentat auf den österreichischen Thronfolger und dessen Frau das Unheil des Ersten Weltkrieges seinen Lauf nahm.

„An der Schwelle zur Ewigkeit“ bildet den Auftakt einer ganzen Romanreihe – und eine, wie der Autor sagt, „Liebeserklärung an meine norddeutsche Heimat und speziell an Dithmarschen“. Bestellen kann man das Buch direkt beim Verlag Tredition (www.tredition.de) sowie bei allen gängigen Onlinebuchhändlern und im stationären Einzelhandel.

Über den Autor

Dr. Carsten Dethlefs, geboren 1980, ist promovierter Wirtschaftswissenschaftler und seit seinem vierten Lebensjahr vollständig erblindet. Weitere Informationen finden Sie auf seiner Website www.carsten-dethlefs.de.

Pressemitteilungen

Eröffnungsabend der Hanse Sail 2017: N-JOY holt Tonbandgerät und Lotte

Eröffnungsabend der Hanse Sail 2017: N-JOY holt Tonbandgerät und Lotte

Tonbandgerät – Foto Alex Bach

Ein erstklassiger Start in die diesjährige Hanse Sail ist garantiert: Am Eröffnungsabend (Donnerstag, 10. August) holt N-JOY, das junge Radioprogramm des NDR, Tonbandgerät und Lotte auf die Bühne im Stadthafen. Während Tonbandgerät in diesem Jahr bereits ihr zehnjähriges Bestehen feiern, kommt mit Lotte eine Newcomerin nach Rostock. Den Abend moderiert Jens Hardeland aus der mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichneten Sendung „Kuhlage und Hardeland – Die N-JOY Morningshow“.

Schon in ihrer Schulzeit gründeten die Geschwister Isa und Sophia Poppensieker gemeinsam mit Sänger Ole Specht die Band Tonbandgerät. 2012 – noch bevor ihr erstes Album erschien – erhielt Tonbandgerät den Hamburger Musikpreis HANS in der Kategorie „Nachwuchs des Jahres“ und wurde von N-JOY ins Rennen um den „New Music Award“ geschickt – den sie dann auch gewann. Mit „Heute ist für immer“ und „Wenn das Feuerwerk landet“ veröffentlichten sie bis heute zwei Alben. Zurzeit arbeiten sie an ihrem dritten Album. Auf der Hanse Sail ist die Band ab 21.15 Uhr live zu erleben.

Zuvor präsentiert N-JOY Lotte gemeinsam mit ihrer Band auf der Bühne. Mit gerade einmal 21 Jahren hat sie Ende März ihre erste Single veröffentlicht. In „Auf beiden Beinen“ singt sie „Sorg‘ dich nicht um mich, ich krieg‘ das schon alleine hin“ und versprüht darauf eine ungeheure Stärke und Selbstbewusstsein. Die Ravensburgerin lernte schon früh Gitarre, Klavier und Geige zu spielen. Ihre musikalische Vielfalt zeigt sich auch auf ihrem Debüt-Album „Querfeldein“, das in diesem Sommer erscheint.

Das N-JOY Bühnenprogramm in der Übersicht:

Donnerstag, 10. August
19.00 Uhr | Start N-JOY Bühnenprogramm
20.00 Uhr | Lotte
21.15 Uhr | Tonbandgerät
Moderation: Jens Hardeland

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival: The xx, Alice Merton und Anne-Marie bestätigt

NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival: The xx, Alice Merton und Anne-Marie bestätigt

The xx – Foto Laura Coulson

Drei weitere Acts haben ihr Kommen zugesagt: The xx, Alice Merton und Anne-Marie ergänzen das Line-Up des diesjährigen NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festivals in Göttingen. Bereits bestätigt waren Welshly Arms und Kaleo. Das Auftaktkonzert am Donnerstag, 14. September, in der Stadthalle gibt Clueso. Alle Tickets hierfür sind bereits vergriffen.

Mit The xx holt NDR 2 am Freitag, 15. September, ab 17.45 Uhr eine Band in die Göttinger Stadthalle, deren Debüt-Album bereits 2009 erschien. Mit ihrem minimalistischen Stil, der auf eine außergewöhnliche Art Indie, Pop und Rock vereint, setzten die drei Londoner Maßstäbe. Nach einer längeren Pause meldete sich die Band Anfang des Jahres mit ihrem dritten Album „I See You“ zurück – und verließ damit endgültig ihren Status als Indie-Geheimtipp.

Ebenfalls am Freitag, 15. September, kommt Alice Merton nach Göttingen. Gemeinsam mit ihrer Band steht sie ab 19.00 Uhr im Jungen Theater auf der Bühne. Mit „No Roots“ legte die in New York und Kanada aufgewachsene und in Berlin lebende Künstlerin Anfang des Jahres einen beeindruckenden Debüt-Song vor. Mehr als acht Millionen Aufrufe hat das Video hierzu bislang auf YouTube.

„There Goes The Alarm“, singt Anne-Marie auf ihrer Single „Alarm“. Und vor allem live ist der Name Programm: Auf ihren Konzerten macht die Britin, die mit ihrem aktuellen Song „Ciao Adios“ international in die Charts stieg, mächtig Dampf. Ihre Live-Shows gleichen einer riesigen Party, bei der auch das Publikum automatisch mitgerissen wird. Am Sonnabend, 16. September, startet ihr Konzert für NDR 2 ab 19.30 Uhr im Deutschen Theater.

Tickets für die Shows von The xx, Welshly Arms, Kaleo, Alice Merton und Anne-Marie sind im NDR Ticketshop und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Die bisher feststehenden Konzerte des NDR 2 Festivals im Überblick:

Donnerstag, 14. September

Stadthalle
Clueso | 19.00 Uhr – ausverkauft

Freitag, 15. September

Stadthalle
The xx | 17.45 Uhr

Junges Theater
Alice Merton | 19.00 Uhr

Stadthalle
Welshly Arms | 23.00 Uhr

Sonnabend, 16. September

Stadthalle
Kaleo | 17.30 Uhr

Deutsches Theater
Anne-Marie | 19.30 Uhr

Lokhalle
Musikszene Deutschland | 21.00 Uhr

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

All-IP – All Inclusive: STARFACE begleitet HFO Telecom auf der Roadshow „Wir. Bei Dir.“

Karlsruhe, 20. Juni 2017. Die STARFACE GmbH begleitet HFO Telecom im Juli 2017 auf der deutschlandweiten Roadshow „Wir. Bei dir.“ in Frankfurt (04.07.), München (05.07.), Stuttgart (06.07.), Köln (11.07.), Hamburg (12.07.) und Berlin (13.07.). Unter dem Motto „All-IP – All Inclusive“ informiert der UCC-Hersteller die teilnehmenden Fachhandelspartner über die Möglichkeiten, die der Wechsel auf All-IP ihren Kunden eröffnet, und zeigt auf, wie sich die Migration als Innovations- und Umsatztreiber nutzen lässt.

„Die meisten Unternehmen denken bei All-IP zunächst nur an den Aufwand und die Kosten. Das greift aber zu kurz. Die Migration bedeutet gerade für Mittelständler auch die Chance, ihre Kommunikation moderner, effizienter und vielseitiger aufzustellen“, erklärt Norbert Horn, Leiter des Vertriebsaußendiensts bei STARFACE. „Auf der Roadshow erfahren die Besucher, wie das in der Praxis gelingt. Wir zeigen, wie sich durch das Zusammenspiel aus leistungsfähiger UCC-Plattform, intelligenten Clients und modernen Endgeräten die Bürokommunikation nachhaltig optimieren lässt – und wie unsere Partner mit All-IP ihr Cloud-Business ankurbeln.“

Die Roadshow-Termine im Überblick:

Die Roadshow „Wir. Bei dir.“ mit HFO Telecom, Gigaset Pro, Music Message, Sennheiser, STARFACE und TCS macht im Juli in sechs Städten Station:

– 04. Juli 2017 – Frankfurt – BEST WESTERN Hotel
– 05. Juli 2017 – Stuttgart – Park Inn by Radisson Hotel
– 06. Juli 2017 – München – Firmensitz WEKA FACHMEDIEN
– 11. Juli 2017 – Köln – Firmensitz Grill Goods
– 12. Juli 2017 – Hamburg – Daily Fresh Hotel & Konferenzcenter
– 13. Juli 2017 – Berlin – Hotel Titanic Comfort Mitte

Die Roadshow-Termine beginnen jeweils um 14:00 Uhr und klingen ab 18:00 Uhr bei einem gemeinsamen Abendessen aus. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt unter http://www.hfo-telecom.de/roadshow

Mehr Infos zu STARFACE und den STARFACE All-IP-Lösungen finden interessierte Leser unter www.starface.de

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Pressemitteilungen

Akquise- und Vertriebscoaching in Hamburg

Der Hamburger Coach und Berater Dierk Rommel erarbeitet mit den Vertriebsmitarbeitern von Dienstleistungsunternehmen Strategien, wie sie erklärungsbedürftige Leistungen erfolgreich vermarkten.

Akquise- und Vertriebscoaching in Hamburg

Vertriebscoaching Hamburg: Dierk Rommel

Akquise- und Vertriebscoachings für die Mitarbeiter solcher Dienstleistungsunternehmen wie Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien, Ingenieur- und Architekturbüros, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Marktforschungsinstitute bietet der Hamburger Trainer, Coach und Berater Dierk Rommel an. In den Coachings, die Rommel mit Einzelpersonen und Verkaufs- bzw. Vertriebsteams durchführt, entwickelt er mit den Teilnehmern zum Beispiel deren Vertriebsstrategie (weiter); außerdem entwirft er mit ihnen einen Maßnahmenplan für deren Umsetzung.

Eine solche Unterstützung ist beim Vertrieb von Dienstleistungen, die „costumized“, also auf den Bedarf des jeweiligen Kunden abgestimmt sind, oft nötig, da Kunden diese – anders als Konsum- und -Gebrauchsgüter – vorm Kauf nicht anfassen können; zudem sind sie aus Kundensicht meist teuer. Entsprechend zögerlich sind die Kunden mit ihrer Kaufentscheidung. Deshalb müssen die Vertriebsmitarbeiter der Dienstleistungsunternehmen laut Rommel die Zielkunden sozusagen „als beratende Consultants Schritt für Schritt zur Kaufentscheidung führen“. Diese setzt neben einem hohen Einfühlungsvermögen sowie einem Verständnis des Geschäfts des potenziellen Kunden auch ein Gespür dafür voraus, was dieser noch braucht, um voller Überzeugung zu sagen: „Ja, das will ich haben.“

Sofern gewünscht coacht Rommel die Mitarbeiter von Dienstleistungsunternehmen auch vor Auftrags- und Preisverhandlungen. Gemeinsam erarbeitet er mit ihnen dann unter anderem Strategien, wie sie den Interessenten den „Mehr-Wert“ ihrer Leistung so plastisch vor Augen führen, dass diese auch bereit sind, den gewünschten Preis bezahlen.

Ebenfalls häufig angefragt wird Rommel, der vor seiner Beratertätigkeit unter anderem Führungskraft und Marketing-Consultant bei mehreren Konzernen und Marktforschungsinstituten war, im Vorfeld von Ausschreibungen und Präsentationen. Dann erarbeitet er mit den Coaching-Teilnehmern zum Beispiel Strategien, wie sie die Vorzüge ihres Vorgehens bzw. Angebots kunden- und nutzenorientiert so darstellen, dass sie für die Entscheider und Einkäufer bei den potenziellen Kunden der attraktivste Partner sind.

Der Ablauf der Coachings wird stets individuell vereinbart – themen- und bedarfsabhängig. Für manche Fragen findet sich schon in einer Sitzung eine Lösung beziehungsweise Antwort. Bei anderen begleitet Rommel seine Klienten über einen längeren Zeitraum – zum Beispiel, indem er sich mit ihnen zwei Monate lang alle zwei Wochen für zwei Stunden trifft.

Nähere Infos über die Akquise- und Vertriebscoachings von Dierk Rommel finden Interessierte auf der Webseite www.dierk-rommel.de . Sie können den Coach und Berater aber auch direkt kontaktieren (Tel.: 040/75 36 20 25, Email: dr@dierk-rommel.de ).

Der Führungskräfte- und Akquisetrainer Dierk Rommel ist auf Dienstleistungsunternehmen – wie (Markt-)Forschungseinrichtungen, Planungsbüros, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Consulting-Unternehmen – spezialisiert. Er unterstützt ihre Mitarbeiter dabei, ihre Stärken zu erkennen, ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen zu entwickeln und diese zum Beispiel im Kundenkontakt aktiv zu nutzen.

Darüber hinaus unterstützt Rommel, der vor seiner Selbstständigkeit unter anderem Führungskraft und Marketing-Consultant in mehreren Konzernen war, als Karriereberater und -coach Fach- und Führungskräfte beim Entwickeln und Realisieren neuer beruflicher Perspektiven.

Firmenkontakt
Dierk Rommel – Training Coaching Consulting
Dierk Rommel
Kattrepelsbrücke 1
20095 Hamburg (Altstadt/Meßberg)
040/75 36 20 25
dr@dierk-rommel.de
http://www.dierk-rommel.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
06151/896592
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Pressemitteilungen

Orange ate kid rockt die Kieler Woche

OAK stellen neue Songs live vor.

Orange ate kid rockt die Kieler Woche

OAK (Bildquelle: @orangeatekid)

Während der Kieler Woche stellt die Hamburger Band orange ate kid (OAK) am Sonntag, 25. Juni, ab 20 Uhr auf der RADIO BOB! Rockcamp Bühne an der Kiellinie ihre noch unveröffentlichten Songs zum ersten Mal live vor. Die neue EP von OAK ist gerade erst in den Elevate Studio, Hamburg, aufgenommen worden. Als Vorgeschmack gibt es ein Studio Live Recording zum neuen Song „Alpha“ im Videolink.

Das Video „We are the Island“ von der vorherigen EP „Waterlungs“ gibt es auf YouTube und auf der Facebookseite von orange ate kid zu sehen. Die Single kann man sich unter anderem auf Itunes, Spotify und SoundCloud anhören.

„We are the Island“ entstand in Zusammenarbeit mit Evolution Studio und der Medienakademie Hamburg.

Die Release-Party zur neuen EP ist für den Spätsommer 2017 geplant.

ORANGE-ATE-KID besteht aus fünf Band-erprobten Hamburgern, die einen nicht alltäglichen Mix aus melodischen Post-Hardcore Tönen mit filigranen Gitarren-Melodien spielen.

Kontakt
orange ate kid (OAK)
Kevin Lange
Hauke-Haien-Weg 16
22149 Hamburg
0049 (0)15786745466
booking@orangeatekid.de
http://www.orangeatekid.de

Pressemitteilungen

Panik City – Die Udo Lindenberg Experience entsteht auf der Hamburger Reeperbahn

PANIK CITY – die Udo Lindenberg Experience – lädt den Besucher zu einer Reise in die Welt des Udo Lindenberg.

Panik City - Die Udo Lindenberg Experience entsteht auf der Hamburger Reeperbahn

Udo Lindenberg und Corny Littmann vor der Panik City © Tine Acke (Bildquelle: © Tine Acke)

PANIK CITY – die Udo Lindenberg Experience – lädt den Besucher zu einer Reise in die Welt des Udo Lindenberg. Das Modell, ein Hybrid aus Artefakten und audiovisueller Gestaltung unter Zuhilfenahme von Virtual Reality und Augmented Reality, ist jene Kunstform, die dem Multimedia Genie Udo Lindenberg am meisten nahe kommt. Udo Lindenberg selbst entführt seine Gäste in das virale Universum, nimmt sie mit in seinen Geburtsort nach Gronau, taucht mit ihnen in das Abenteuer DDR und lässt sie fühlen, wie er mit ihnen hoch über zehntausenden erwartungsvollen Zuschauern in die Fußballarenen schwebt und sein Konzert beginnt. Mit modernsten, Raum hohen Panoramawänden, LED und Mirror Screens, Hologrammen und VR Brillen, wird jeder Besucher für eine Weile Udo Lindenberg ganz besonders nahe sein können.

Eine faszinierende Erlebnisreise durch die PANIK CITY am Hamburger Spielbudenplatz, im Herzen der Reeperbahn auf St. Pauli. Homebase Udo Lindenberg. Im Jahr 2015 hat Udo Lindenberg die Medienfassade vom Klubhaus St. Pauli auf dem Hamburger Spielbudenplatz eingeweiht und wird nun mit der PANIK CITY in der Location sein Zuhause finden.

Das erwartet die Besucher

Auf einer Fläche von etwa 700 Quadratmetern entsteht die multimediale Erlebniswelt PANIK CITY – die Udo Lindenberg Experience. Das innovative Technik-, Kunst- und Kultur-Projekt wird das musikalische und politische Wirken des Ausnahmekünstlers Udo Lindenberg nachzeichnen und mittels technischer Innovationen erlebbar machen.
In verschiedenen Stationen wird es einen Mix aus Video, Virtual Reality, Augmented Reality, 360 Grad, Musik, Malerei, Kunst und Politik geben. Kurzum: die Besucher reisen durch die Zeit und entdecken gemeinsam mit Udo Lindenberg mehrere Jahrzehnte Bundesrepublik Deutschland.
Die Gäste werden von Guides durch verschiedene Stationen begleitet. Jede Tour dauert ca. 60 Minuten. Udo selbst moderiert die Stationen eines ganz außergewöhnlichen Lebens – seines Lebens.

Die Stationen des Lebens

Dem Künstler ganz nahe: Auf eine einzigartige Weise entdecken die Besucher den Künstler, das Genie, den Menschen und seine stilbildenden Visionen, vom Ausgangspunkt seiner Karriere bis heute.
In einer Reise nach Gronau kommen neben Udo selbst auch Klassenkameraden von einst zu Wort, die Girls der 50er Jahre, Zeitzeugen und Wegbegleiter.
Udos Stasiakten, der Eiserne Vorhang, der Sonderzug nach Pankow und Treffen mit Honecker, die legendäre Visite in der damaligen DDR werden visuell erlebbar gemacht.

Man begegnet Udo schließlich hautnah auf der Bühne, mit Abstechern in die Maske und zum Catering, bei Treffen mit namhaften Kollegen und einem Besuch bei der berühmten Panik-Band.
Udos politisches Engagement, sein Wirken gegen die Neonazi-Szene ist ebenfalls Thema in der Experience. Er erzählt, was ihn motiviert und man ist dabei, wenn er vor Zehntausenden seine musikalischen Statements zu dem Thema setzt.
In seinem Kunstatelier spricht Udo über seine Begegnung mit der bildenden Kunst und die Idee, erstmals die Likörelle zu erschaffen und lässt die Besucher interaktiv am Entstehen seiner Kunst teilhaben.

Panik City – Die Udo Lindenberg Experience

Die Udo Lindenberg Experience wird den Gästen nicht nur den Weg des Multimedia Genies Udo Lindenberg auf besondere Weise nahebringen, sondern auch das einzigartige Gefühl, das viele Hunderttausende in den vergangenen Jahren während der großen Stadion Konzerte und Events von Udo Lindenberg miterleben konnten, vermitteln.
Mehr noch: Die Udo Lindenberg Experience wird ein ganz neues Erlebnis in der Hamburger Tourismus Szene bieten. Die Medienstadt Hamburg weist nicht nur auf lange Traditionen in Journalismus, Musik, Film und Werbung zurück, sondern ist auch Vorreiter der zeitgemäßen Entwicklung von elektronischen Medien, ob Online, Software oder Games.
Hier wird Udo Lindenberg als führender Künstler im Multimediabereich mit der PANIK CITY – Die Udo Lindenberg Experience einen bleibenden Eindruck am Digitalstandort Hamburg hinterlassen.
In dem Umfang, wie die Experience der PANIK CITY Udo Lindenberg als lebenden Künstler ehrt und sein Leben und Wirken durch völlig neue Wege begreifbar macht, gab es bisher weltweit noch kein vergleichbares Projekt.
Die Udo Lindenberg Experience wird eine weitere touristische Attraktion in Hamburg bieten, die Fans jeden Alters im gesamten deutschsprachigen Raum fasziniert.

Die Macher der PANIK CITY

Udo Lindenberg zu PANIK CITY: „Es gibt zwar 763 exzellente doubles, aber mindestens ne million leute, die ständig ganz scharf auf die originale panik-show sind. Wie regeln wir das? Dank der virtuellen reality kann die echte panik-nachtigall jetzt überall gleichzeitig einen für euch zwitschern …“

Corny Littmann ist Theatermacher, Regisseur und Unternehmer. 1988 gründete er Deutschlands erfolgreichstes Privattheater – das Schmidt. Für die Schmidt-Mitternachtsshow erhielt der gebürtige Münsteraner 1991 den Adolf-Grimme-Preis, 1999 die Auszeichnung „Hamburger Unternehmer des Jahres“. Littmann war von 2003 bis 2010 Präsident des FC St. Pauli. Gemeinsam mit Axel Strehlitz ist er einer der Ideengeber und einer der Investoren für PANIK CITY.

„PANIK CITY mitten auf der Reeperbahn, das ist einfach nur geil! Ein Erlebnis für Jung und Alt, eine Attraktion für Hamburg und ein Projekt mit Udo, das spannend ist und unheimlich Spaß macht.“

Axel Strehlitz arbeitete 16 Jahre lang als leitender Redakteur für verschiedene Formate bei SPIEGEL TV und hat mittlerweile seine eigene TV Produktion. Zudem ist er erfolgreicher Gastronom mit Clubs, Bars und Diskotheken, sowie dem Restaurant „Das Dorf“ in Hamburg. Der erfolgreiche Unternehmer ist Mitbetreiber vom Klubhaus St. Pauli mit seiner weltweit einmaligen und mehrfach ausgezeichneten Medienfassade.

„Für mich ist es ein Gänsehaut erzeugendes Privileg, dem Ausnahmekünstler Udo Lindenberg ein multimediales Hightech Denkmal bauen zu dürfen.“

Zitat Olaf Scholz – Bürgermeister von Hamburg:
„Udo Lindenberg ist eng mit Hamburg verbunden. Ich schätze an ihm, dass er mit seiner Musik und seinem Wirken immer wieder Haltung zeigt, wo Haltung in unserer Gesellschaft gefragt ist. Ich freue mich daher sehr, dass nun ein Weg gefunden werden konnte, das Projekt Panik City zu realisieren. Das Klubhaus an der Reeperbahn ist der beste Standort dafür. Für die Hamburgerinnen und Hamburger und ihre Gäste wird es sicher eine Bereicherung werden und eine weitere Facette der vielfältigen Musikstadt Hamburg zeigen.“

Auf einer Fläche von etwa 700 Quadratmetern entsteht die multimediale Erlebniswelt PANIK CITY – die Udo Lindenberg Experience. Das innovative Technik-, Kunst- und Kultur-Projekt wird das musikalische und politische Wirken des Ausnahmekünstlers Udo Lindenberg nachzeichnen und mittels technischer Innovationen erlebbar machen.

Kontakt
Panik City Betriebs GmbH
Petra Roitsch
c/o Klubhaus St. Pauli, Spielbudenplatz 21-22
20359 Hamburg
040 – 3085 6700
presse@panikcity.de
http://www.panikcity.de

Pressemitteilungen

Baltic Sea Circle: FML fährt Auto-Rallye für guten Zweck

Aktion für ARCHE und Kinder-Hospiz STERNENBRÜCKE

Baltic Sea Circle: FML fährt Auto-Rallye für guten Zweck

FML Geschäftsführer Ralf Marquardt (re) startet mit drei Freunden zur „Baltic Sea Circle“.

Hamburg, den 08. Juni 2017 – Am 17. Juni startet FML-Geschäftsführer Ralf Marquardt zusammen mit drei Freunden auf einen Roadtrip der besonderen Art: Ohne Navigations-System oder GPS machen sich die vier Männer mit einem alten Ford Econoline Van auf. Ihr Ziel: In nur 14 Tagen mehr als 7.500 Kilometer zurückzulegen und dabei 10 Länder zu durchqueren – von Hamburg entlang der Ostsee zum Nordkap und zurück. Und das für einen guten Zweck. Der Anlass für das Wagnis: „Wir wollen etwas Verrücktes machen und dabei noch Gutes tun“, erklärt Marquardt, „nämlich Kinder unterstützen“.

Im normalen Leben widmet sich Ralf Marquardt als Geschäftsführer und Inhaber der FML Finanzierungs- und Mobilien Leasing GmbH & Co. KG aus Hamburg dem Leasinggeschäft. Zusammen mit seinem Team und Geschäftspartner Udo Mann berät er mittelständische Unternehmer bei herstellerunabhängigen Investitionsfinanzierungen, um damit zu deren langfristigen wirtschaftlichem Erfolg beizutragen. Und jetzt? „Die Idee zur Baltic Sea Rallye entstand spontan, wie das eben so ist, wenn vier Männer mal bei einem Bier zusammensitzen“, erklärt Marquardt. Wichtig war der Truppe von Anfang an, dass nicht nur sie selbst Freude daran haben, sondern, dass sie auch etwas weitergeben wollen. „Alle vier Fahrer sind Väter und darum lag die Idee nahe, dass wir mit unserer Aktion Kinder-Hilfsprojekte unterstützen wollen“, erklärt Marquardt die Motivation seiner „Baltic Belly Boys“. Unter diesem Namen tritt die Gruppe bei der Rallye aufs Gaspedal.

Mit Auto-Rallye konkret Kinder-Hilfsprojekte in Hamburg unterstützen: Spendenaufruf!

Und Gas geben will Marquardt auch in punkto Hilfe: „Wir unterstützen ganz konkret zwei Projekte in Hamburg: Zum einen die ARCHE. Sie kämpft gegen Kinderarmut und bietet Kindern aus sozial benachteiligten Familien täglich kostenlos eine warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen mit Sport und Musik, und vor allem Aufmerksamkeit. Zum anderen das Kinder-Hospiz STERNENBRÜCKE, das betroffene Familien auf dem langen Krankheitsweg sowie der letzten Lebensphase begleitet. Den Grundstock haben die vier Herren dabei selbst gelegt: 750 Euro wurden gespendet. Aber natürlich wollen die Herren noch mehr. „Unser Spendenziel ist 1 Euro pro gefahrenen Kilometer zusammenzubekommen. Aber das schaffen wir nicht alleine“, so Marquardt. Darum der Appell sich selbst zu engagieren.

Unterstützer gesucht: Spendenaufruf für die ARCHE und das Kinder-Hospiz STERNENBRÜCKE

Wenn Sie FML-Geschäftsführer Ralf Marquardt und sein Team unterstützen und helfen möchten, die beiden Projekte zu unterstützen, können Sie hier spenden: http://bit.ly/balticbellyboys-spendenaktion . Das gespendet Geld wird automatisch ohne jeglichen Abzug direkt an die Kinder-Hilfsprojekte in Hamburg weitergeleitet.

Ob die Baltic Belly Boys ihr Ziel erreichen, was sie auf ihrem Roadtrip erleben und alles rund um die Charity-Aktion, können Interessierte auf der „Baltic Belly Boys“ Facebook Seite verfolgen: www.facebook.com/balticbellyboys oder auf der FML-Facebook- Seite www.facebook.com/FML.Leasing bzw. dem Twitter-Account www.twitter.com/fml_leasing

Über FML
Die FML Finanzierungs- und Mobilien Leasing GmbH & Co. KG aus Hamburg ist eine inhaber-geführte Leasinggesellschaft, die mittelständische Unternehmer bei herstellerunabhängigen Investitionsfinanzierungen berät, um damit zum langfristigen wirtschaftlichen Erfolg ihrer Kunden beizutragen. Getreu dem Motto FML – „Flexibler mit Leasing“ bietet das Unternehmen auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnittene, persönliche Beratung sowie langjährige Branchenkompetenz. Die FML finanziert Leasingobjekte in den Bereichen Maschinen, Landwirtschaft, Medizintechnik, IT- und Kommunikationstechnik, Hafen- und Schiffsausrüstung, Energie & Umwelttechnik, Raumlösungen (Inneneinrichtung sowie mobile Hallen und Lager) und Fahrzeuge (PKW, LKW, Oldtimer, E-Mobility). Das inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in der Hamburger Speicherstadt wurde 1989 gegründet.

Firmenkontakt
FML – Finanzierungs- und Mobilien Leasing GmbH & Co. KG
Ralf Marquardt
Holländischer Brook 2
20457 Hamburg
+49 / 40 / 767 969 -0
info@fml.de
http://www.fml.de

Pressekontakt
FREIBEUTER – PR & Social Media
Christian Fischler
Schanzenstraße 81
20359 Hamburg
040 22 82 10 040
presse@fml.de
http://www.freibeuter.de