Tag Archives: Hannove

Pressemitteilungen

NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ mit vielfältigem Einsatz für die Benefizaktion

"Hand in Hand für Norddeutschland"

NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ mit vielfältigem Einsatz für die Benefizaktion

Foto NDR/Getty Images

Mit vielfältigem Engagement unterstützen NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ die diesjährige NDR Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ für schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen: Zwei Wochen lang – von Montag, 5. Dezember, bis Freitag, 16. Dezember – informieren die beiden Programme in Sondersendungen, Reportagen und Berichten über die Arbeit der Hospizvereine und Palliativeinrichtungen in Niedersachsen. Dabei rufen sie auch zum Spenden auf. Partner der Aktion ist der „Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e. V.“ (DHPV) mit seinen Organisationen in Norddeutschland.

Die Sendung „Plattenkiste“, die montags bis freitags von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr auf NDR 1 Niedersachsen zu hören ist, hat sechsmal Vertreter niedersächsischer Einrichtungen der Hospiz- und Palliativ-Arbeit zu Gast. Themen sind die Auricher Palliativberatung, der Garten der Stille in Helmstedt, der älteste ausschließlich ambulant arbeitende Hospizverein aus Hildesheim, das Spezialisierte ambulante Palliativversorgungs-Team aus Osnabrück, eine Trauergruppe für Männer in Barsingshausen und das Projekt „Hospiz macht Schule“ in Buchholz.

Zudem sendet NDR 1 Niedersachsen im täglichen Programm zahlreiche Beiträge mit dem Schwerpunkt Hospiz- und Palliativarbeit. In der Reihe „Anja will’s wissen“ besucht Reporterin Anja Westphal am Donnerstag, 8. Dezember, das Hospizhaus in Celle. Den ganzen Tag über berichtet sie live aus dem Hospiz, blickt hinter die Kulissen und spricht mit den Gästen und Mitarbeitern. Weitere Themen der Berichterstattung sind unter anderem die Hospizarbeit mit einem Pony in Göttingen, das Oldenburger Projekt „Death Café“, bei dem sich fremde Menschen bei Kaffee und Kuchen zu den Themen Tod und Sterben treffen, das Porträt einer Familie, die vom ambulanten Hospizdienst Walsrode unterstützt wird, und das Projekt „Lama to go“, bei dem Spaziergänge mit Lamas angeboten werden.

„Hallo Niedersachsen“ im NDR Fernsehen berichtet täglich ab 19.30 Uhr von der Benefizaktion. Am Sonntag, 4. Dezember, startet das Magazin mit einem Talk. Gäste sind Dr. Rainer Prönneke, Stellvertretender Vorsitzender des Hospiz- und PalliativVerbandes Niedersachsen e.V., und die Betriebswirtin Bettina Warnecke-Busch, die seit vielen Jahren ehrenamtlich im Hospizverein Hildesheim und Umgebung e.V. und im Hospiz Luise in Hannover arbeitet. Während des Aktionszeitraums zeigt „Hallo Niedersachsen“ unter anderem einen Einblick in das größte Hospiz Niedersachsens, das Hospiz Wolfsburg, berichtet von einer Gruppe für Männer in Lüneburg, die durch gemeinsames Kochen ihre Trauer bewältigen möchten, und besucht einen Kurs für ehrenamtliche Sterbebegleiter in Damme. Ein Schwerpunkt der Berichterstattung liegt zudem auf der Frage, inwiefern die Betreuung von schwerstkranken und sterbenden Menschen außerhalb von Ballungszentren gewährleistet werden kann.

Eine besondere Unterstützung der Benefizaktion gibt es von Stefan Gwildis: Der Soul-Sänger tritt am Donnerstag, 8. Dezember, ab 19.30 Uhr im Kleinen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses in Hannover auf. Der gesamte Erlös des Abends geht an die Benefizaktion. NDR 1 Niedersachsen sendet den zweistündigen Mitschnitt des Konzertes am 1. Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, ab 18.00 Uhr.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 47 251 205 100 100 100 100; BIC: BFSWDE33HAN; Empfänger: Deutscher Hospiz- und PalliativVerband e. V.). Das Geld kommt zu 100 Prozent der Hospiz- und Palliativarbeit im Norden zugute. Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können in allen Banken und Sparkassen sowie über www.NDR.de/handinhand spenden.

Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 16. Dezember. Den ganzen Tag über nehmen Prominente, NDR Moderatoren und Mitarbeiter telefonisch Spenden entgegen. Die kostenfreie Spendentelefonnummer von NDR 1 Niedersachsen und „Hallo Niedersachsen“ ist 0800 0 637 007.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressemitteilungen

Trumpf Brandschutz bildet Brandschutz-Techniker aus

Viele kleine Betriebe und Büros vernachlässigen den Brandschutz immer noch sträflich

Trumpf Brandschutz bildet Brandschutz-Techniker aus

Oliver Trumpf bildet Brandschutz-Techniker aus

„Wenn es brennt, müssen die Brandschutzeinrichtungen funktionieren, damit sie Menschenleben retten können“, hebt Oliver Trumpf, Geschäftsführer der Trumpf Brandschutz GmbH & Co. KG aus Hannover hervor. Deshalb ist es so wichtig, dass beispielsweise alle Brandschutzeinrichtungen regelmäßig gewartet werden.

In vielen kleinen Unternehmen oder Büros gibt es gar keine Feuerlöscher oder sie sind lange nicht geprüft worden und nicht mehr funktionsfähig. Sollte sich herausstellen, dass die jeweilige Unternehmensleitung die Brandschutzeinrichtungen vernachlässigt hatten und aus diesem Grunde Menschen gefährdet waren oder der Schaden größer wurde, als es nötig gewesen wäre, kommt noch eine zweite Problematik hinzu.

Viele Versicherung zahlen nämlich eventuell keinen Schadensersatz, weil in ihren Versicherungsbedingungen geregelt ist, dass sie nur dann leisten müssen, wenn die Brandschutz-Einrichtungen in Ordnung waren und regelmäßig überprüft wurden.

Die betroffenen Unternehmen sind dann doppelt belastet. Sie leiden einmal unter den eingetretenen Brandschäden und zum anderen bekommen sie keinen Schadensersatz. Noch schlimmer wird das Szenario, wenn Mitarbeiter oder Besucher Verletzungen erlitten haben, die vermeidbar gewesen wären.

Zum vorbeugenden Brandschutz gehören auch Wandhydranten, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Brandschutztüren, Brandschutztore, Brandschutzklappen und Steigleitungen. Außerdem müssen Rettungswege inklusive der nötigen Beschilderung festgelegt werden.

Damit alle Brandschutztechniker die dafür nötigen Fertigkeiten und Kenntnisse haben, werden sie bei Firma Trumpf umfassend ausgebildet. Am Ende steht eine externe Zertifizierung, die von Firma Trumpf komplett übernommen wird.

Für den Einsatz im Außendienst bekommt jeder Brandschutztechniker ein eigenes Fahrzeug und ein iPad, auf dem ein umfangreiches und durchdachtes CRM-Programm läuft, das mit allen nötigen Informationen ausgestattet ist. Mit wenigen Klicks kann damit ein Angebot ausgestellt und gleich per E-Mail an die Kunden verschickt werden.

Die Arbeit als Brandschutztechniker ist abwechslungsreich und interessant. Der größte Teil der Arbeit wird im Außendienst erledigt. Alle Fahrzeuge sind mit einer kleinen Werkstatt ausgestattet, um die nötigen Wartungsarbeiten an den Feuerlöschern gleich vor Ort vornehmen zu können.

Die Firma Trumpf sucht nicht nur Brandschutztechniker, sondern auch Vertriebsbeauftragte, da noch mehrere Regionalbüros in Deutschland besetzt werden müssen.

„Wir haben dazu ein gut durchdachtes und für die einzelnen Franchise-Nehmer einträgliches Konzept entwickelt und freuen uns auf Bewerbungen sowohl als Brandschutztechniker, wie auch als Franchise-Nehmer für den Vertrieb“, erklärt Geschäftsführer Oliver Trumpf.

Nähere Informationen gibt es unter www.Trumpf-Brandschutz.de oder unter der Telefonnummer 0511 – 979 357-0

Tags:
Trumpf Brandschutz, Oliver Trumpf, Brandschutztechniker, vorbeugender Brandschutz, Wandhydrant, Rauchabzugsanlage, Brandschutztür, Brandschutztor, Brandschutzklappe, Steigleitung, Rettungsweg, Hannover

Trumpf Brandschutz steht für Qualität und höchste Sicherheitsstandards im Bereich des Brandschutzes.

Herr Trumpf gründete diese Firma aus der Überzeugung heraus, dass bis heute nicht genügend Brandschutztechniken verbaut werden, die im Fall eines Feuers nicht nur persönliche Gegenstände und Gebäude, sondern vor allem auch Menschenleben retten können.

Unser engagiertes und dynamisches Team von Trumpf Brandschutz ist durch regelmäßige Fortbildungen auf die neusten Standards geschult und leistet die beste, saubere und pünktliche Qualitätsarbeit. Nur diese Voraussetzung hat uns zu einem angesehenen Partner für große und kleine Unternehmen in der Region Hannover gemacht.

Wir von Trumpf Brandschutz sind für Sie als Privatkunde/-in, Stadt, Staat und gewerblicher Kunde tätig und stehen Ihnen zur Seite, wenn es um Beratungen, Planungen und Umsetzungen der bestmöglichen Brandschutzpräventionen in Ihren Räumlichkeiten geht.

Unser Angebot von Brandschutzinstallationen, Wartungen und Betreuungen, aber auch Schulungen und Ausbildungen von Brandschutzhelfern/-innen, ist breit aufgestellt und auf dem höchsten Niveau: Ein sicherer Komplettservice aus einer Hand.

Gerne laden wir Sie zu einem ersten Gespräch in unsere Räumlichkeiten in Hannover Stöcken ein oder wir treffen uns direkt bei Ihnen. Unsere Flexibilität und die perfekt ausgebauten Strukturen im Außen- und Innendienst lassen keine langen Termin-Wartezeiten zu, sodass wir Sie schnell, unkompliziert und kompetent beraten können.

Die große Bandbreite an Dienstleistungen ermöglicht es uns auch, Großkunden bestmöglich auszustatten und weitergehend zu betreuen. Eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen als Kunde steht an oberster Stelle unseres verantwortungsvollen Unternehmensengagements.

Auch nach der Montage sind wir weiterhin für Sie da und stehen für weitere Fragen und anstehende Wartungen gerne zur Verfügung.

Gemeinsam schaffen wir Sicherheit, denn Brandschutz ist Trumpf!

Trumpf Brandschutz

Kontakt
Trumpf Brandschutz
Oliver Trumpf
Alter Damm 21
30419 Hannover
0511 – 979 35 7 – 0
0511 – 979 35 7 – 22
info@trumpf-brandschutz.de
http://www.trumpf-brandschutz.de

Pressemitteilungen

Manze, Mutzke und DJ-Party: Jetzt noch Tickets für „Phil & Chill“ sichern

Manze, Mutzke und DJ-Party: Jetzt noch Tickets für „Phil & Chill“ sichern

Max Mutzke ist bei

In rund einer Woche startet einer der außergewöhnlichsten Konzertabende des Jahres: Klassik trifft auf Pop trifft auf Dance! Das NDR Funkhaus mit seinem Großen Sendesaal in Hannover verwandelt sich am Samstag, 9. Mai, in einen Hybriden aus Konzertsaal, Club und Lounge. Ab 20.30 Uhr lädt der NDR zur Konzertreihe „Phil & Chill“ ein. Zunächst spielt die NDR Radiophilharmonie unter Leitung von Chefdirigent Andrew Manze Hector Berlioz‘ „Symphonie fantastique“. Im Anschluss übernehmen Max Mutzke feat. monoPunk die Bühne im Foyer. Zur Abschlussparty bittet dann schließlich N-JOY, das junge NDR Radioprogramm, mit den DJs Muray und Franky zum Tanz. N-JOY Moderator Christian Fremy führt durch das Konzertprogramm. Ein Großteil der Eintrittskarten ist bereits vergriffen. Wer beim Event noch dabei sein möchte, sollte sich jetzt schnell noch ein Ticket sichern.

Seit vergangenem Sommer ist der Brite Andrew Manze Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie. Mit viel Energie und einer großen Portion Humor leitet er seitdem seine Musiker an: „Unser Ziel ist es, dass wir mit der Musik jedem etwas geben können, das man mitnehmen kann – vielleicht auch etwas, das man gar nicht erwartet hat, aber etwas, das das Leben schöner macht.“ Bei „Phil & Chill“ dirigiert er die „Symphonie fantastique – Episoden aus dem Leben eines Künstlers“. Die rund einstündige Symphonie ist eines der bedeutendsten Stücke der romantischen Musik und trägt autobiografische Züge des Komponisten Hector Berlioz. Sie erzählt die sehnsuchtsvolle Liebe eines Musikers, der durch die Verschmähung seiner Angebeteten in düster-teuflische Fantasien abgleitet.

Der zweite Teil des Abends steht ganz im Zeichen von Max Mutzke. „Phil & Chill“ dürfte dem Sänger besonders gut gefallen, denn vor allem seine Vielseitigkeit ist beeindruckend. Ob Pop, Soul, Funk oder Jazz – der 33-Jährige überzeugt mit spielerischer Leichtigkeit. Mit „Can’t Wait Until Tonight“ – dem Song, mit dem er Deutschland beim Eurovision Song Contest 2004 vertrat – landete er einen europaweiten Hit. Auch sein Debüt-Album setzte sich umgehend an die Spitze der Charts. Es folgten vier weitere erfolgreiche Studioalben, auf denen der Sänger in englischer und deutscher Sprache die ganze Bandbreite seines Könnens zeigte. Nach Hannover kommt Max Mutzke mit der Band monoPunk.

Drinks, Cocktails und vor allem jede Menge Beats stehen abschließend bei der N-JOY Party auf dem Programm. Für den richtigen Rhythmus sorgen die DJs Muray und Franky.

Kontakt
Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Str. 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu