Tag Archives: Harald Seiz

Pressemitteilungen

Mainz Regional Court & OLG Koblenz adjudicate in favor of Steinberg Marketing GmbH

Steinberg Marketing GmbH, Mainz, announces in the press release:

Mainz – The „Karat Gold Cooperation“ has failed twice in the last instance and thus failed in its legal action against „Steinberg Marketing GmbH“. Both the Regional Court in Mainz and the Higher Regional Court in Koblenz considered the application, the appeals and the complaints to be insubstantial, and no claims existed or were made.

Regional Court: BaFin warns against ICO financing model

Among other things, the court states that the ICO financing model, which the respondent had agreed with the applicant, was a speculative transaction with the crypto currency KBC, which is intended to generate high profits for the applicant. On the homepage of the Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin – Federal Financial Supervisory Authority), there is an explicit warning against investments in an ICO financing model. BaFin warns investors who acquire tokens via an ICO that they are investing in a highly volatile investment that carries the risk of a total loss of capital.

In the same way, the court quotes in accordance with the BaFin: „If the applicant is threatened with insolvency because she has made „uncovered promises“ to customers within the framework of the ICO initiated by her regarding the exchange of 100 units of the crypto currency KBC into gold, this shall not be considered an emergency as defined in § 940 ZPO. Total losses and the resulting insolvency risks are part of the business model of an ICO system…“. (Text excerpt, quote).

Under the file number Landgericht Mainz 10 HK O 4/19, the aforementioned applicant tried to obtain an injunction against Steinberg Marketing GmbH from a company of the „Karat Gold Group“, requesting various information claims, accounting claims and also the transfer of KBCs.

The court found the application to be unsubstantiated and doomed to failure. The court denied all requirements for the issuance of an interim injunction pursuant to §§ 935, 940, 917f ZPO. It also rejected a so-called „ground for injunction“. The remarks (page 4 f.) of the court order are remarkable and groundbreaking, in which clear reference is made to the insolvency risk of the aforementioned applicant and the danger emphasized that the applicant had made „uncovered promises“ aimed at an exchange for gold. The resolution states, inter alia: „To the extent that the applicant refers to the fact that she is exposed to a risk of insolvency because she has promised customers to exchange one gram of gold for every 100 units of the crypto currency KBC sold to the customer on July 4, 2019, this does not constitute an „emergency situation“ as defined in § 940 ZPO… The applicant has promised her customers the exchange of digital crypto currency (KBC) for gold in anticipation of high profits, without having an overview of the income from their sale. The fact that the court speaks in such clarity of „uncovered promises“ and of a „risk of insolvency“ for the other party is remarkable and very rare.

The applicant then lodged an appeal with the Koblenz Higher Regional Court, which is the competent court of appeal. There, too, the applicant (file number 6 W 189/19) failed in a final and binding judgment by the decision of 03.07.2019. The Senate of the Koblenz Higher Regional Court determined and gave detailed reasons that the „immediate appeal“ was unfounded. There were no claims whatsoever, in particular no claims to surrender.

Thus, Steinberg Marketing GmbH has achieved a significant success with the legally binding decision and the well-founded decisions, which corresponds to investor protection as defined by the BaFin warnings. All allegations against Steinberg Marketing GmbH have proven to be completely unsubstantiated and inaccurate in every respect, a fact which was examined after careful investigation by the judicial authorities.

The defendant, Steinberg Marketing GmbH, believes that its doubts, concerns and assumptions, which led to the decision to separate from the companies of the Karatbars Group, have been fully confirmed. The current events demonstrate what is to be expected from the business model of the gold exchange and confirm the BaFin’s warnings. This confirms the applicant’s concerns and shows that these concerns have been substantiated and justified by the court.

Press release/publication/poster: Steinberg Marketing GmbH

The texts and articles published by the individual authors do not reflect the opinion of the editors. The editorial staff only adopts or shares the views of the authors to the extent that this is expressly indicated in the respective text.

Erbringung von Online-Dienstleistungen, insbesondere Webdesign, Online-Werbung, Beratung bei Projekterstellung und Marketing über soziale Medien.

Contact
Steinberg Marketing GmbH
Marvin Steinberg
Kaiserstr. 42
55116 Mainz
Phone: +49 6131 2114561
E-Mail: Presse@marvinsteinberg.de
Url: https://de.linkedin.com/in/marvin-steinberg-910a0bb3

Bildquelle: CC0 pixabay – AJEL

Pressemitteilungen

Sachwertverband: Karatbars-CEO Seiz wird Ausschussvorsitzender für Kryptowährungen und Blockchain

Vorteile von Kryptowährungen und Sachwerten verbinden

Der Deutsche Sachwert- & Finanzverband hat in seiner jüngsten Vorstandssitzung Dr. h.c. Harald Seiz zum Vorsitzenden seines Ausschusses „Kryptowährungen und Blockchain“ ernannt. Seiz ist CEO und Gründer der weltweit tätigen Karatbars International GmbH, die eine Vielzahl von Produkten rund um den Sachwert Gold anbietet. Zudem hat Seiz eine eigene Kryptowährung, den Karatgold Coin (KBC) sowie den KaratCoinBank Coin (KCB) zur Marktreife gebracht.

Julien D. Backhaus, Vorsitzender des Verbandes, erklärt zu dieser Entscheidung: „Unternehmer Dr. h.c. Harald Seiz ist ein ausgewiesener Experte für Sachwerte, vor allem Gold. Auch als Buchautor macht er sich stets Gedanken, mit welchen Zahlungsmitteln und Systemen wir unsere Vermögens- und Finanzangelegenheiten künftig regeln. In seinem Buch „Die Zukunft des Geldes“ hat er vorausschauend und kritisch den Aufstieg der Kryptowährungen beschrieben und wie nützlich vor allem der Mechanismus der Blockchain für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen ist. Daneben hat er mit den beiden von seinen Unternehmungen herausgegeben Kryptowährungen bewiesen, wie sie sich gekonnt mit Sachwerten verbinden lassen – um schlichtweg ihren Wert stabil zu halten. Wir freuen uns außerordentlich auf sein Engagement, sein Wissen und seine Ideen, die auch unsere Lobbyarbeit in Berlin und Brüssel fachlich unterstützen wird.“

Dr. h.c. Harald Seiz freut sich über die Berufung zum Ausschussvorsitzenden: „Kryptowährungen und Blockchain sind in aller Munde. Doch nicht nur als Anlageobjekt sind Kryptowährungen relevant, die dahinterstehenden Blockchains werden all unsere Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse – auch außerhalb unseres Finanzwesens – revolutionieren. Daneben stehen Kryptowährungen vor Herausforderungen: Ihre Reputation hat durch die Kurskapriolen stark gelitten, und viele Anbieter und Dienstleister sind schlicht unseriös. Eine Verknüpfung von Kryptowährungen mit Sachwerten – etwa Gold, wie es bei Währungen bis vor 100 Jahren Gang und Gäbe war – ist daher ein wichtiges Thema dieser Tage. Auf diese Weise können wir die Zukunft von Kryptowährungen/Blockchain als Zahlungsmittel und Verrechnungssystemen mit dem für unseren Verband zentralen Thema „Sachwerten“ ideal verknüpfen.“

Backhaus sieht weiterhin starken Handlungsbedarf bei Kryptowährungen: „Bislang existiert ein enormer Wildwuchs. Kryptowährungen laufen weitestgehend unreguliert. Angesichts ihrer vor allem künftigen Bedeutung sollte man über stärkere Verantwortlichkeiten auf allen Seiten nachdenken – dabei müssen auch faire Wettbewerbsbedingungen gewährleistet werden. Wir freuen uns daher auf die Ideen und Vorschläge von Dr. h.c. Harald Seiz, mit denen wir die Zukunft von Kryptowährungen und Blockchains in Verbindung mit Sachwerten mitgestalten können.“

Weitere Informationen unter: https://www.karatbars.com

.

Kontakt
Karatbars International GmbH
Ronald Stephan
Vaihingerstrasse 149a
70567 Stuttgart
+49 (0) 711 128 970 00
ronald.stephan@karatbars.com
https://www.karatbars.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Harald Seiz besucht die Volksrepublik China: Karatbars plant die Erschließung neuer Märkte

Harald Seiz besucht die Volksrepublik China: Karatbars plant die Erschließung neuer Märkte

Harald Seiz – Karatbars International GmbH

Mit einer ausgedehnten Geschäftsreise nach China wird Harald Seiz den Grundstein legen für neue Partnerschaften in der Volksrepublik. Da China ein potenziell erfolgversprechender und neuer Absatzmarkt für die Karatbars International GmbH ist, führt Harald Seiz höchstpersönlich die Gespräche mit den möglichen Kooperationspartnern vor Ort.

Internationalisierung: Ausweitung zum Reich der Mitte

Die weltweite Marktentwicklung der Karatbars International GmbH (Karatbars International) schreitet weiter voran. China, in dessen Kultur und Gesellschaft das Gold seit Jahrtausenden eine zentrale Rolle einnimmt, empfiehlt sich daher als exorbitanter und vielschichtiger Markt. Der Geschäftsführer, Harald Seiz, begibt sich dafür persönlich auf diese wichtige Geschäftsreise. „Einen Eindruck von den Menschen und der Kultur eines Landes zu bekommen ist wichtig für die Strategie, die ein Unternehmen bei der Expansion in einen neuen Markt erstellt.“ betont Harald Seiz und erklärt die aufwendige Geschäftsreise zur Chefsache. Mitsamt seiner Delegation wird er innerhalb einer Woche das Land bereisen, insgesamt rund 2.500 Kilometer zurücklegen und sich an vier verschiedenen Orten mit Kooperationspartner aus den verschiedensten Landesteilen treffen. „In einem Land wie China ist es wichtig, direkte und enge Kontakte aufzubauen und ständig zu pflegen. Der persönliche Umgang ist sehr wichtig und schafft auf beiden Seiten viel Vertrauen.“ sagt Harald Seiz, Geschäftsführer der Karatbars International GmbH, welcher sich in dieser Phase der Verhandlungen als Vermittler sieht. Die bestehenden positiven Beziehungen sollen weiter gestärkt und die Gespräche mit den neuen Kooperationspartnern vertieft werden.

Das Interesse von Unternehmen in dieser Region der Erde unterscheidet sich von den Wünschen der bisherigen Karatbars Märkte. Für Geschäftsführer Harald Seiz ist dies jedoch kein Hindernis: „Ein neuer Markt ist auch immer eine hervorragende Möglichkeit, die eigenen Produkte zu entwickeln, zu verbessern und neue Dinge zu probieren.“ Harald Seiz geht mit gutem Beispiel voran, was zeigt, für wie relevant Karatbars International die Expansion in andere Länder erachtet. Ebenso offensiv wie sorgfältig geplant und mit der nötigen interkulturellen Expertise soll die Expansion voranschreiten.

Die Karatbars International GmbH zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des Goldhandels. Der Schwerpunkt der Geschäfte konzentriert sich auf die Veräußerung von innovativen 0,1- bis 5 Gramm Goldbarren, die in Trägern von Kreditkartenmaß oder Münzen eingearbeitet sind. Die Karatbars International GmbH ist in diesem Segment alleiniger weltweiter Marktführer.

Diese Produkte werden vom Hauptsitz aus, welcher sich wie auch das Logistikzentrum in Stuttgart befindet, in über 120 Länder vertrieben. Das Unternehmen beschäftigt in Stuttgart über 60 Mitarbeiter.

Bei den aus reinstem 999,9 Feingold bestehenden Goldbarren greift Karatbars auf Währungsgold zurück. Karatbars verwendet nur Gold von Raffinerien, die den „London Good Delivery Standard“ haben. Das Unternehmen bietet den Kunden eine 100% Qualitäts- und Echtheitsgarantie und die Möglichkeit, das Gold lebenslang umzutauschen. Dabei bietet die Karatbars International GmbH ihre Kleinstmengen täglich zu den marktgerechten Preisen an. Gold wird als Währung in allen 194 Ländern dieser Erde akzeptiert.

Die Vision von Harald Seiz ist es, eine Vermögenssicherung durch das Edelmetall für jeden Menschen zu ermöglichen und es als sichere Sparanlage zu nutzen. Durch die Möglichkeit, Gold in kleineren Mengen kaufen zu können, hat jede Person die Chance, über einen individuellen Zeitraum ein sicheres Goldvermögen aufzubauen. Das alles geschieht online, ganz einfach und transparent.

Kontakt
Karatbars International GmbH
Ronald Stephan
Vaihingerstrasse 149a
70567 Stuttgart
+49 (0) 711 128 970 00
ronald.stephan@karatbars.com
https://www.karatbars.com

Pressemitteilungen

Karatbars International verzeichnet weiter dynamisches Wachstum und feiert erzielte Erfolge

Karatbars International verzeichnet weiter dynamisches Wachstum und feiert erzielte Erfolge

Harald Seiz in Los Angeles beim Freedom Celebration Event

Auf Erfolgskurs: Die Internationalisierungsstrategie der Karatbars International GmbH konnte dynamisch fortgesetzt werden – in mehr als 120 Staaten ist das schnell wachsende Unternehmen nun aktiv. Zugleich engagiert sich Karatbars bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes, begleitet den Hollywood-Blockbuster „Deprivation“ und gewinnt prominente Markenbotschafter, welche einen exklusiven Einblick in das international aufstrebende Stuttgarter Unternehmen bekommen konnten.

Weltweite Expansion wird fortgesetzt

Ein weiterer Meilenstein ist erreicht: im Rahmen der aktuellen Internationalisierung ist es Karatbars gelungen in mehr als 120 Ländern aktiv zu werden und nun auf 5 Kontinenten rund um den Globus vertreten zu sein. Besonders im südostasiatischen Raum werden aktuell neue Standorte aufgebaut. „Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen unserer Kunden und Partner und über den erfolgreichen Expansionskurs der letzten Jahre. Es macht uns stolz und bestätigt ein weiteres Mal unsere Marktstellung und die Vielseitigkeit unserer Produkte „, sagt Harald Seiz, Gründer und Geschäftsführer der Karatbars International GmbH über das starke Wachstum des Unternehmens.

Karatbars lädt zum Austausch zu Freedom Celebration nach L.A. ein

Anlässlich dieser dynamischen Entwicklung wurde im April in Los Angeles zum Freedom Celebration Event geladen, bei dem mehr als 1.000 Teilnehmer eingeladen wurden. Dies zeigt die Wertschätzung, die den Partnern von Karatbars entgegengebracht wird und unterstreicht die Karatbars-Philosophie: „Mir ging es nie nur um das Geld, es ging und geht mir auch heute noch um andere Werte – um Werte wie Freundschaft, Respekt und Anerkennung, welche für mich neben Gesundheit, Liebe und Freiheit zu den wichtigsten Gütern unseres Lebens zählen.“, betont Harald Seiz, Gründer und Geschäftsführer der Karatbars Internationals GmbH.

Bei dem facettenreichen Rahmenprogramm traten u.a. renommierten Künstler und Musiker auf. Auch Herr Seiz, Gründer und Geschäftsführer der Karatbars International GmbH, war mit voller Energie und maximalem Eifer persönlich dabei und stand den Unternehmern zum fachlichen Austausch zur Verfügung.

Karatbars startet in Hollywood mit Blockbuster „Deprivation“ durch

Im März dieses Jahres fanden in Rom die Dreharbeiten zu dem außergewöhnlichen Horrorfilm „Deprivation“ statt, welcher im Herbst 2016 in den US-amerikanischen Kinos veröffentlicht wird und durch Karatbars als Hauptfilmsponsor bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes unterstützt wurde.

Neben einer exklusiven Besetzung des Teams durch namhafte Schauspieler wie Costas Mandylor, Kirsten Lea, Dominique Swain und Jane Julie Kilka (ARD) sowie der Emmy-Preisträger und Gianni-Versace-Model Vincent De Paul stand das Vorcasting in Stuttgart bei Karatbars im Vordergrund: hier ging es um den 2. Teil des Films „Beverly Hills Christmas“, dessen erster Teil rund 20 Millionen Amerikaner mitverfolgten. Die Gewinner des Castings sind direkt mit De Paul und Harald Seiz nach Cannes an die Cote d’Azur geflogen, um an den Festspielen teilzunehmen. Alle Schauspieler erhielten eine für Karatbars charakteristische personalisierte Filmkarte (Branding Card Karatbar) mit einem 1-Gramm-Goldbarren.

Zusätzlich hatten am 9. Mai Vincent De Paul und Frau Lena Gercke, Gewinnerin der ersten Staffel von Germanys Next Topmodel, anschließend die Chance, Herrn Seiz und sein Team am Hauptsitz in Stuttgart zu besuchen. Bei dieser Gelegenheit konnten sie sich intensiv zu der Entwicklung von Karatbars austauschten.

Die Goldkarten sind absolute Unikate und daher so ein außergewöhnliches Präsent. Die aus „Verbotene Liebe“ bekannte deutsche Schauspielerin Jana Julie Kilka, die ebenfalls in „Deprivation“ mitwirkte, war besonders stolz auf diese Branding Card. „Da ist ein echtes Stück Gold drin!“ freute sich Jana Julie Kilka.

Die ARD hat am 18.03.2016 in einer Folge Ihrer BRISANT-Reihe über den Film exklusiv berichtet.

Die Karatbars International GmbH zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich des Goldhandels. Der hauptsächliche Teil der Geschäfte konzentriert sich auf die Veräußerung von innovativen 0,1- bis 5 Gramm Goldbarren, die in Trägern von Kreditkartenmaß oder Münzen eingearbeitet sind. Die Karatbars International GmbH ist in diesem Segment alleiniger weltweiter Marktführer.

Diese Produkte werden vom Hauptsitz aus, welcher sich wie das Logistikzentrum in Stuttgart befindet, in über 120 Länder vertrieben. Das Unternehmen beschäftigt am Hauptsitz in Stuttgart über 60 Mitarbeiter.

Bei den aus reinstem 999,9% Gold bestehenden Goldbarren greift Karatbars auf Währungsgold zurück. Das Edelmetall entspricht den „London Gold Delivery Standard“ und das Unternehmen bietet den Kunden eine 100% Qualitäts- und Echtheitsgarantie und die Möglichkeit das Gold lebenslang umzutauschen. Dabei bietet die Karatbars International GmbH ihre Kleinstmengen täglich zu den marktgerechten Preisen an. Gold wird als Währung in allen 194 Ländern dieser Erde akzeptiert.

Die Vision von Harald Seiz ist es, eine Vermögenssicherung durch das Edelmetall für jeden Menschen zu ermöglichen und es als sichere Sparanlage zu nutzen. Durch die Möglichkeit Gold in kleineren Mengen kaufen zu können, hat somit jede Person die Chance über einen individuellen Zeitraum ein sicheres Goldvermögen aufzubauen. Die Karatbars International GmbH bietet ihren Kunden zudem an, dass erworbene Gold zu lagern. Dieser Service wird kostenfrei für Kunden angeboten. Das alles geschieht online, ganz einfach und transparent. Dem Käufer wird dadurch der Weg zum effektiven Online-Goldhandel ermöglicht.

Kontakt
Karatbars International GmbH
Ronald Stephan
Vaihingerstrasse 149a
70567 Stuttgart
+49 (0) 711 128 970 00
ronald.stephan@karatbars.com
https://www.karatbars.com