Tag Archives: HCL Technologies

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

ISG Provider Lens 2018: HCL ist Leader im Research Quadrant für FAO Digital Operations

Auszeichnung für künstliche Intelligenzlösungen, Framework-basierte Ansätze zur Prozessautomatisierung und flexible Preismodelle

München, Noida (Indien) – 4. Januar 2019 – Die Information Services Group (ISG) hat HCL Technologies(HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, in ihrer Studie „ISG Provider Lens™ Research Quadrant for Finance & Accounting Outsourcing (FAO) Digital Operations, U.S. Market, 2018“ als „Leader“ ausgezeichnet. Dabei wurde die starke Präsenz von HCL auf dem US-Markt hervorgehoben. Diese nutzt das Unternehmen, um sich im Bereich Finance Business Process Outsourcing (BPO) noch stärker zu positionieren. HCL hat viel in fortschrittliche Automatisierung und Analytik investiert, wodurch das Unternehmen eine gute Wahl für Kunden ist, die eine High-End-Automatisierung ihrer Finanzprozesse wünschen.

„HCL erhält die Auszeichnung „Leader“ in unserem Bericht ISG Provider Lens im Bereich Finance and Accounting Outsourcing Services für seinen guten technologischen Hintergrund, seine geografische Präsenz in den USA und seine gezielten Investitionen. Da die Automatisierung in dieser Branche zu einem bedeutenden Wandel führt, gestaltet HCL seine FAO-Dienstleistungen mit dem KI-fähigen EXACTO-Tool um, während Kunden weiterhin von einem soliden Fachwissen profitieren“, kommentiert Namratha Dharshan – Senior Manager und Principal Analyst.

„HCL ist stolz darauf, eines der führenden Unternehmen im Bereich Finance and Accounting Digital Operations auf dem USA-Markt 2018 des ISG Provider Lens zu sein. Diese Auszeichnung unterstreicht die Stärken von HCL bei automatisierungsbasierten Angeboten, tiefem Fachwissen, flexiblen Engagement-Modellen und einem umfassenden Portfolio an digitalen und technologieorientierten Lösungen im gesamten Finanz- und Rechnungswesen. Mit unseren Lösungen unterstützen wir Kunden dabei, Geschäftsprozesse zu optimieren und bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen“, erläutert Anoop Tiwari, Corporate Vice President und Global Head – Business Services, HCL Technologies.

HCL bietet seinen Kunden seit über einem Jahrzehnt eine Reihe von Finance and Accounting Business Services an. Das Angebot reicht von Procure to Pay und Order to Cash über Record to Report und Performance Management Reporting sowie Tax and Treasury bis hin zu Hire to Retire. Mit umfassenden Erfahrungen im Finanz- und Rechnungswesen adressiert HCL die sich ändernden Bedürfnisse der Branchenteilnehmer durch Technologie, Business Insights, kundenfreundliche und automatisierungsorientierte Lösungen sowie Serviceangebote, die den Geschäftsbetrieb durch Umsatzoptimierung transformieren, operative Lücken kontrollieren und die Betriebskosten senken. Der Fokus von HCL auf die Digitalisierung von Geschäftsprozessen hilft Kunden, ein verbessertes Kundenerlebnis zu schaffen und die geschäftlichen Herausforderungen der Kunden zu lösen, was den Aufbau tiefer Kundenbeziehungen enorm unterstützt.

Im Rahmen des „ISG Provider Lens™ Research Quadrant for Finance & Accounting Outsourcing Digital Operations, U.S. Market, 2018“ hat ISG 20 Dienstleister im Bereich Finance and Accounting Digital Operations bewertet. Leader verfügen über ein sehr attraktives Produkt- und Dienstleistungsangebot sowie eine sehr starke Markt- und Wettbewerbsposition und erfüllen alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Marktbearbeitung. 

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com


Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG (HCL PR Agentur in DACH)
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

Computer/Internet/IT

Barclays erweitert Partnerschaft mit HCL Technologies für globale Infrastruktur und Digital Workplace Services

Neue Technologie-Zentren in Litauen

München, Noida (Indien) – 4. Dezember 2018 – HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, erweitert seine strategische Partnerschaft mit Barclays. HCL ist bevorzugter Partner für IT-Infrastrukturleistungen. Zudem werden beide Unternehmen weltweit Services für den digitalen Arbeitsplatz aufbauen.

HCL nutzt seine umfangreichen Investitionen in KI und Automatisierung, einschließlich seiner preisgekrönten Automatisierungsplattform DryICE™, um die Benutzerfreundlichkeit für mehr als 80.000 Barclays-Mitarbeiter in 26 Ländern zu verbessern. Außerdem wird HCL Mainframe-Dienste für Barclays bereitstellen.

Im Rahmen der Vereinbarung werden etwa 460 Barclays-Mitarbeiter aus ihrem Operations Center in Litauen zu HCL wechseln. So behalten sie praktisch ihre Jobs, obwohl Barclays seine Geschäftstätigkeit in Litauen beendet.

Der Vertrag zwischen HCL und Barclays tritt erst nach der bankaufsichtsrechtlichen Meldung in Kraft. Beide Unternehmen hoffen, den Deal im ersten Quartal 2019 abzuschließen.

Rahul Singh, President of Financial Services bei HCL Technologies, kommentiert: „Unsere Partnerschaft mit Barclays ist eine wichtige Bestätigung für die Fähigkeiten von HCL in den Bereichen digitaler Arbeitsplatz und Automatisierung. Wir beschäftigen bereits mehr als 10.000 Mitarbeiter in Europa und betreuen über 200 europäische Kunden. Mit dieser neuen Vereinbarung wird HCL sowohl für Barclays als auch für andere Großkunden aus Litauen Transformationsdienste erbringen. Viele namhafte Marken haben bereits Zentren in Litauen aufgebaut, und wir sehen hier aufgrund des attraktiven Investitionsklimas und der Fachkräfte ein gutes Potenzial. Wir werden dieses mit unserer einzigartigen Mode 1-2-3-Strategie ausschöpfen, damit unsere Kunden ihr Unternehmen für das digitale Zeitalter neu ausrichten können.“

Globale Entscheidung zur Optimierung des Betriebs

Mariano Andrade Gonzalez, der Leiter von BGOL dazu: „Wir waren das erste ausländische Unternehmen, das sein Servicezentrum in Litauen errichtet hat. Dies führte dazu, dass sich andere große ausländische Unternehmen hier niederließen. Wir sind stolz darauf, dass wir ein wichtiger Teil des Aufstiegs des IT- und Dienstleistungssektors, einschließlich des komplexen Betriebsmanagements, waren.“

„Mit dem Ziel, die höchste Qualität für Geschäftsprozesse und Dienstleistungen zu erreichen, überprüfen wir kontinuierlich unsere Aktivitäten in Übereinstimmung mit der langfristigen weltweiten Strategie von Barclays. Als ein Schritt zur Umsetzung dieser Strategie wurde die Entscheidung getroffen, den Betrieb zu optimieren und eine Reihe von Aufgaben an HCL Technologies zu übertragen – ein Unternehmen, mit dem wir seit einigen Jahren eng zusammenarbeiten.“

„Wir haben uns für HCL Technologies entschieden, weil wir das Unternehmen gut kennen, ihm vertrauen und gemeinsam mit unseren Mitarbeitern unsere Werte, Kultur und Arbeitsweise teilen.“

Gonzalez lobt Litauen

M. Andrade Gonzalez ist sich sicher, dass Barclays seine Spuren in Litauen hinterlassen wird, auch wenn seine Rolle heute zu Ende geht.

„Wir sind Litauen dankbar für seine Gastfreundschaft, seine talentierten Spezialisten und eine gut ausgebaute Infrastruktur. Wir glauben, dass wir gemeinsam Großes geleistet haben, sowohl in geschäftlicher Hinsicht als auch in Bezug auf die Förderung des Landes. Wir waren und sind weiterhin weltweit Botschafter Litauens und werden Litauen unseren Partnern und ausländischen Investoren empfehlen.“

Über Barclays Operation Center in Litauen
Das 2009 gegründete Barclays Group Operations Center ist Teil der internationalen Barclays-Finanzdienstleistungsgruppe, die persönliche und geschäftliche Bankdienstleistungen und Investmentbanking sowie Asset- und Investmentmanagement-Services in über 40 Ländern anbietet. Das Zentrum in Litauen stellt den weltweiten Niederlassungen des Unternehmens technologische Lösungen und ein breites Spektrum an IT und Personalmanagement bereit.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG (HCL PR Agentur in DACH)
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

Computer/Internet/IT

HCL und Broadcom schließen Global Preferred Services-Partnerschaft

München, Noida (Indien) – 3. Dezember 2018HCL Technologies (HCL) und Broadcom Inc. (NASDAQ: AVGO) haben eine Partnerschaft für weltweit bevorzugte Services geschlossen. Broadcom entwirft, entwickelt und liefert Halbleiter- und Infrastruktur-Softwarelösungen. HCL ist ab sofort bevorzugter Servicepartner für die Unternehmenssoftwareprodukte (Teil der ehemaligen CA Technologies) von Broadcom und wird professionelle Dienstleistungen sowie Aus- und Weiterbildungsservices anbieten. Dadurch haben Broadcom-Kunden Zugang zu der technologischen Expertise von HCL in den Bereichen Beratung, Implementierung, Upgrade und Support. Darüber hinaus wird die Mehrheit der Professional Services-Mitarbeiter von Broadcom zu HCL welchseln, die Fachkenntnisse in Agile, CyberSecurity und DevOps besitzen. Die Mainframe und US Public Sector Professional Services Group von Broadcom wird unabhängig dieses Partnerschaftsabkommens wie bisher weiterarbeiten.

„Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Baustein, denn damit erweitern wird unsere Infrastruktur-Software-Fähigkeiten, die wir durch die Übernahme von CA Technologies im vergangenen Monat erhalten haben“, sagt Hock Tan, President und Chief Executive Officer von Broadcom. „Unsere Partnerschaft, die länger als ein Jahrzehnt andauert, und die Stärke von HCL im Bereich der digitalen und IT-Infrastruktur werden dazu beitragen, dass wir gemeinsam das Fachwissen bereitstellen können, das für die Unterstützung der unternehmenskritischen Infrastruktursoftware unserer Kunden erforderlich ist.“

„Diese Zusammenarbeit unterstreicht unsere starke und wachsende Beziehung zu Broadcom“, erläutert C Vijayakumar, President und CEO, HCL Technologies. „Wir werden ein neues Kompetenzzentrum mit speziellem Fokus auf Broadcom-Unternehmenssoftwareprodukte schaffen. So können wir umfassende Funktionen und Lösungen für ein hervorragendes Kundenerlebnis bereitstellen. Das wird große Vorteile gegenüber unserem bestehenden IT-Services-Portfolio schaffen.“

Die Partnerschaft zwischen HCL und Broadcom steht im Einklang mit der allgemeinen Wachstumsstrategie von HCL für seine hochmodernen Mode 2-Dienste im Bereich Digital, Cloud und Cybersecurity.
Über Broadcom Inc.
Broadcom Inc. (NASDAQ: AVGO) ist ein globaler Technologieführer, der eine breite Palette von Halbleiter- und Infrastruktur-Softwarelösungen entwirft, entwickelt und liefert. Das Produktportfolio von Broadcom bedient kritische Märkte wie Rechenzentren, Netzwerke, Software, Breitband, Wireless, Storage und Industrie. Weitere Informationen finden Sie unter www.broadcom.com.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG (HCL PR Agentur in DACH)
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

Computer/Internet/IT

HCL erhält Cisco 2018 Award für „Excellence in Software and Cloud”

München, Noida (Indien) – 30. November 2018 – HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, wurde mit dem Cisco 2018 „Excellence in Software and Cloud“-Award ausgezeichnet. HCL erhält die Auszeichnung für seine kollaborativen Leistungen in allen Bereichen und für die Unterstützung von Ciscos Strategie zur Entwicklung von Geschäftsmodellen. Die Preisträger wurden auf dem 27. „Supplier Appreciation Event” im Santa Clara Convention Center in Kalifornien präsentiert, der einmal im Jahr stattfindet.

„Unsere Supplier Appreciation Awards geben uns die Möglichkeit, die außergewöhnliche Technologie, Ausführung und den Erfolg der besten unserer erweiterten Wertschöpfungskette zu würdigen“, sagt Jeff Purnell, Vice President, Global Supplier Management bei Cisco. „Das Thema der diesjährigen Veranstaltung ‚Digital Disruption‘ hebt unsere fortgeschrittene Digitalisierungsreise hervor und zeigt, wie wichtig unser Partner- und Lieferantennetzwerk ist, um Wachstum, Innovation und Kundenzufriedenheit von Cisco zu ermöglichen.“

Auf der Veranstaltung feierte Cisco die gemeinsamen Leistungen und Beiträge seiner strategisch wichtigsten Supply-Chain-Partner und würdigte die positiven Auswirkungen der Partnerschaften auf das Geschäft von Cisco.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com

Zukunftsgerichtete Aussagen 
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

 

Computer/Internet/IT

Everest Group zeichnet HCL Technologies als führend im Bereich Automatisierung von IT-Infrastruktur-Services aus

Noida, Indien – 20. November 2018 – HCL Technologies (HCL), ein führendes globales Technologieunternehmen, wurde unter 20 Unternehmen, die für die „IT Infrastructure Services Automation – Market Trends und Services PEAK Matrix™“ der Everest Group analysiert wurden, als Spitzenperformer ausgezeichnet. HCL erhielt die Auszeichnung für sein DRYiCETM-Produktportfolio im Bereich Automatisierung und Analytik.

„Was das DRYiCE Produkt- und Plattformportfolio angeht, war es von Anfang an unser Ziel, den Infrastrukturtrends und -bedürfnissen immer einen Schritt voraus zu sein; insbesondere, da sich die Branche in Richtung Automatisierung entwickelt – und das in Umgebungen, die zunehmend digital und global ausgerichtet sind“, sagt Kalyan Kumar, Corporate Vice President & CTO IT Services, HCL Technologies. „Das DRYiCE Produkt- und Plattform-Portfolio hat unseren Kunden klassischerweise dabei geholfen, ihren IT-Betrieb weiterzuentwickeln und zu vereinfachen. Durch die Nutzung von künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und Automatisierung wollen wir unseren Kunden stets qualitativ hochwertige Dienstleistungen und Erkenntnisse bieten. Unsere Platzierung in dem renommierten Ranking der Everest Group ist ein Beweis unserer Vision und unseres Engagements für den Erfolg unserer Kunden“, ergänzt Kalyan.

Das DRYiCETM Team bei HCL Technologies ist marktführend, insbesondere bei der Entwicklung KI-basierter Produkte und Plattformen. Diese setzen KI- und Automatisierungstechnologien ein, um sicherzustellen, dass die IT dynamische Geschäftsumgebungen unterstützt: Indem sie Entwicklungs- und Testzyklen verkürzt und transaktionsbezogene Aktivitäten automatisiert. Dies ermöglicht es dem IT-Team, sich auf Aktivitäten mit höherer Wertschöpfung zu konzentrieren, wie beispielsweise eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit, eine verbesserte Produktivität und eine schnellere Markteinführung.

„Das DRYiCE-Produktportfolio bietet Unternehmenslösungen zur Transformation der IT- und Geschäftslandschaft ihrer Kunden. HCL tätigt spürbare Investitionen, um KI und verwandte Technologien in das DRYiCE-Ökosystem zu integrieren“, sagt Ashwin Venkatesan, Practice Director, Everest Group. „Das DRYiCE-Portfolio hat eine zunehmende Akzeptanz erfahren, und die Kunden erleben bedeutende Automatisierungsvorteile.“

Die Everest Group nennt mehrere Bereiche, die HCL Technologies auszeichnen: darunter Markterfolg, Technologie- und Servicekompetenz, Innovation und Investitionen, aber auch eine hohe Wertschöpfung sowie Vision und Strategie.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.
Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: hcl@finkfuchs.de

Computer/Internet/IT

HCL Technologies und NetBrain schließen Partnerschaft für Netzwerkautomatisierung

Noida, India & Burlington, Massachusetts – Nov 14, 2018 – HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, und NetBrain Technologies, Inc., ein Anbieter von Netzwerkautomatisierungslösungen, gaben heute die Einführung von HCL NetBot bekannt: Diese Technologie bietet Netzwerktransparenz und Netzwerkautomatisierungsfunktionen. Vor allem aber erleichtert sie es IT-Teams in Unternehmen, vernetzt zusammenzuarbeiten.

Da Unternehmen sich in einem zunehmend digitalen Umfeld bewegen, wird es immer wichtiger, auch das Netzwerk zu automatisieren und zu visualisieren. Bei HCL entwickelt der Geschäftsbereich DRYiCE Automatisierungsprodukte und -plattformen auf Unternehmensebene, die auf künstlicher Intelligenz basieren – und somit die IT-Landschaft in Unternehmen massiv verändern werden. HCL NetBot, Teil des DRYiCE-Portfolios, automatisiert den gesamten Lebenszyklus von Netzwerkgeräten – und zwar von der Bereitstellung über richtlinienbasiertes Änderungsmanagement bis hin zu Compliance und Sicherheitsmanagement. Das agile Design und die Architektur tragen dazu bei, dass das Geschäft einfacher und die Markteinführung beschleunigt wird. In Kombination mit den dynamischen Netzwerkabbildungsfunktionen von NetBrain unterstützt HCL NetBot IT-Teams auch dabei, während des gesamten Netzwerk-Automatisierungsprozesses durchgängig Transparenz zu erhalten – und das auch in hybriden Netzwerkumgebungen.

Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Schritt für HCL Technologies, um das Angebot für Netzwerkautomatisierung weiter auszubauen und zu skalieren sowie proaktive und sich weitgehend selbst steuernde Netzwerke zu schaffen. Auf diese Weise wird ein flexiblerer und agilerer Netzwerkbetrieb im gesamten Unternehmen entstehen.

„HCL investiert weiterhin in Fähigkeiten und Partnerschaften für Next-Generation-Services und entspricht damit den Bedürfnissen der Kunden, bei denen das Netzwerk zu einem Schlüsselfaktor wird“, sagt Kalyan Kumar, Corporate Vice President & CTO IT Services, Chief Technology Officer. „DRYiCE-Produkte helfen unseren Kunden dabei, ihren IT-Betrieb zu transformieren und zu vereinfachen. Mit künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und Automatisierung wollen wir unseren Kunden stets qualitativ hochwertige Dienstleistungen und Erkenntnisse bieten. Mit dieser Partnerschaft können HCL und NetBrain eine führende Rolle im  Bereich der Netzwerkautomatisierung übernehmen. Denn mit unserer Partnerschaft bieten wir gemeinsam eine workflow-gesteuerte, automatische Lösung von Netzwerkproblemen durch HCL NetBot an“, ergänzt Kumar.

„Bei NetBrain freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit HCL. Durch die Integration der besten Funktionen von HCL NetBot und NetBrain können Unternehmen durch Echtzeit-Netzwerkvisualisierung Erkenntnisse gewinnen und maßgeschneiderte Automatisierungs-Workflows implementieren, die ihren Geschäftsanforderungen am besten entsprechen. Auf diese Weise können sie Workflows wie Änderung, Fehlerbehebung, Sicherheit und Compliance über den gesamten Netzwerklebenszyklus automatisieren“, sagt Lingping Gao, CEO und Chairman von NetBrain. „Unsere Partnerschaft umfasst kollaborative Markteinführungsstrategien, F&E-Prozesse sowie strategische Geschäftsinitiativen.“

Über NetBrain
NetBrain wurde 2004 gegründet und ist Marktführer in der Netzwerkautomatisierung. Die Technologieplattform bietet Netzwerkingenieuren eine durchgängige Transparenz über ihre hybride Umgebung und automatisiert gleichzeitig Aufgaben in ihren IT-Workflows. Heute nutzen mehr als 2.000 der weltweit größten Unternehmen und Managed Service Provider NetBrain, um die Netzwerkdokumentation zu automatisieren, die Fehlersuche zu beschleunigen, die Netzwerksicherheit zu stärken und Netzwerkänderungen zu implementieren und gleichzeitig in ein reichhaltiges Ökosystem von Partnern zu integrieren. NetBrain hat seinen Hauptsitz in Burlington, Massachusetts, mit einem Büro in Sacramento, Kalifornien, und operativen Tochtergesellschaften in München, Deutschland, Peking, China und Toronto, Kanada. Um mehr über NetBrain zu erfahren, besuchen Sie www.netbraintech.com.

Über HCL Technologies
HCL Technologies (HCL) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das Unternehmen weltweit hilft, ihr Geschäft durch digitale Technologien neu zu gestalten und zu transformieren. HCL ist in 43 Ländern tätig und verzeichnete in den letzten 12 Monaten bis zum 30. September 2018 einen konsolidierten Umsatz von 8,2 Milliarden US-Dollar. HCL konzentriert sich auf die Bereitstellung eines integrierten Dienstleistungsportfolios, das durch seine Wachstumsstrategie „Mode 1-2-3“ unterstützt wird. „Mode 1“ umfasst die Kerndienstleistungen in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, BPO sowie Engineering & R&D-Dienstleistungen und nutzt DRYiCETM Autonomics, um die Geschäfts- und IT-Landschaft der Kunden zu transformieren, sie schlank und agil zu machen. „Mode 2“ konzentriert sich auf erlebnis- und ergebnisorientierte integrierte Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services und Cybersecurity & GRC Services, um Geschäftsergebnisse zu verbessern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Die „Mode-3-Strategie“ ist systemorientiert und schafft innovative Partnerschaften, um Produkte und Plattformen aufzubauen. HCL nutzt sein globales Netzwerk von integrierten Ko-Innovationslabors und globalen Lieferkapazitäten, um ganzheitliche Multi-Service-Leistungen in Schlüsselbranchen wie Finanzdienstleistung, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Konsumgüter, Biowissenschaften & Gesundheitswesen, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und Behörden anzubieten. Mit mehr als 120.000 Fachleuten verschiedener Nationalitäten konzentriert sich HCL auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden nach dem Motto „Beziehungen über den Vertrag hinaus“. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.hcltech.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren beinhalten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen angesehen werden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Aussagen, die die Wörter „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „Strategie“, „Chance“, „erwartet“, „hofft“ oder andere ähnliche Wörter enthalten. Die Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die Auswirkungen von anhängigen regulatorischen Verfahren, Ertragsschwankungen, unsere Fähigkeit, das Wachstum zu steuern, intensiven Wettbewerb in den Bereichen IT-Dienstleistungen, Geschäftsprozess-Outsourcing und Beratungsdienstleistungen, einschließlich der Faktoren, die unseren Kostenvorteil beeinflussen können, Lohnerhöhungen in Indien, Kundenakzeptanz unserer Dienstleistungen, Produkte und Gebührenstrukturen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute anzuziehen und zu halten, unsere Fähigkeit, erworbene Vermögenswerte kostengünstig und zeitnah zu integrieren, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Verträgen mit festen Preisen, Verträgen mit festem Zeitrahmen, Kundenkonzentration, Beschränkungen der Einwanderung, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Aktivitäten zu steuern, die geringere Nachfrage nach Technologie in unseren Schwerpunktbereichen, Störungen in Telekommunikationsnetzen, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, den Erfolg unserer Bemühungen zur Markenentwicklung, die Haftung für Schäden an unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen/Einheiten, in die wir strategische Investitionen getätigt haben, den Wegfall staatlicher steuerlicher Anreize, politische Instabilität, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens sowie die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums, andere Risiken, Unsicherheiten und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die sich auf unsere Branche auswirken. Es kann nicht garantiert werden, dass sich die hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, und die Veröffentlichung solcher zukunftsgerichteten Aussagen sollte nicht als Zusicherung des Unternehmens oder einer anderen Person angesehen werden, dass das Ziel und die Pläne des Unternehmens erreicht werden. Alle hierin gemachten zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die dem Management des Unternehmens derzeit zur Verfügung stehen, und das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die von Zeit zu Zeit von oder im Namen des Unternehmens abgegeben werden können.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: hcl@finkfuchs.de

Aktuelle Nachrichten Computer/Internet/IT

HCL unterzeichnet neuen Vertrag über Infrastruktur-Services mit Anglo American

Fünfjährige Verlängerung zur weiteren IT-Konsolidierung und -Standardisierung

London, Großbritannien; Noida, Indien – 26. September 2018 HCL Technologies (HCL), ein führendes globales Technologieunternehmen, hat einen Fünf-Jahres-Vertrag über Infrastruktur-Services mit dem weltweit tätigen Bergbau-Unternehmen Anglo American geschlossen. Im Rahmen des Abkommens wird HCL Anglo American weiterhin durch die Nutzung der Cloud unterstützen und die weltweiten Rechenzentren von Anglo American durch die weitere Konsolidierung der lokalen Infrastruktur und die teilweise Migration zu einem Infrastructure-as-a-Service-Betriebsmodell reduzieren. HCL wird auch weiterhin regionalen und lokalen Service Desk-Support und Computerdienste für die Nutzer anbieten.

Anglo American mit Hauptsitz in Großbritannien und Börsennotierung in London und Johannesburg betreibt Bergbau in Südafrika, Nord- und Südamerika sowie Australien und beschäftigt weltweit 69.000 Mitarbeiter. HCL wurde 2013 als IT-Service-Partner von Anglo American beauftragt und ist seit 2014 in gleicher Funktion für De Beers tätig. Durch die erneute Vereinbarung wird HCL die Qualität und Konsistenz durch die Standardisierung und Zentralisierung der IT-Infrastrukturdienste in beiden Unternehmen weiter verbessern.

„Diese Erneuerung unterstreicht einen wichtigen Grundsatz der Erfolgsstrategie von HCL und zeigt unser anhaltendes Engagement für die Zufriedenheit unserer Kunden und den Aufbau von Beziehungen, die sich langfristig entwickeln“, sagt Sandeep Saxena, SVP, HCL Technologies. „Anstatt stillzustehen, hat sich unser Engagement für Anglo American auf andere Bereiche ausgeweitet, in denen wir durch unsere strategischen Mode-2-Angebote, wie Cloud Native Services, den Wert für deren Geschäft weiter steigern können. Dies ist auf die Stärke unserer Zusammenarbeit mit Anglo American zurückzuführen, die ihr das Vertrauen gibt, dass wir unser Versprechen umsetzen können und werden. Unser globales Liefermodell spielt auch eine besonders wichtige Rolle und schafft einen erheblichen Mehrwert durch eine Mischung aus technischen Fähigkeiten vor Ort und im Offshore-Bereich, die Anglo American auf Kurs für den zukünftigen Erfolg bringen.“

HCL ist ein weltweit führender Anbieter von IT-Infrastrukturdienstleistungen und verfügt über die Kompetenz, große und komplexe Transformationsprojekte für IT-Infrastrukturen durchzuführen. Die Wachstumsstrategie von HCL Mode 1-2-3 umfasst Services der nächsten Generation für die IT-Infrastruktur und nutzt Automatisierung, künstliche Intelligenz, Analytik und Cloud, um eine serviceorientierte, zukunftssichere IT-Infrastruktur für Kunden aufzubauen. Mit seinem Fokus auf die Schaffung von echtem Mehrwert für die Kunden setzt HCL auf „Beziehungen über den Vertrag hinaus“ und baut langfristige, für beide Seiten vorteilhafte Beziehungen zu seinen Unternehmenskunden auf.

Über Anglo American
Anglo American ist ein weltweit tätiges Bergbau-Unternehmen, und unsere Produkte sind die unverzichtbaren Bestandteile in fast allen Bereichen des modernen Lebens. Unser Portfolio aus erstklassigen, wettbewerbsfähigen Bergbaubetrieben und unerschlossenen Ressourcen liefert die Metalle und Mineralien, um den wachsenden verbraucherorientierten Bedarf der sich entwickelnden und reifen Volkswirtschaften der Welt zu decken. Mit unseren Mitarbeitern im Mittelpunkt unseres Unternehmens nutzen wir innovative Praktiken und die aktuellsten Technologien, um neue Ressourcen zu entdecken und unsere Produkte an unsere Kunden auf der ganzen Welt zu verkaufen.

Als verantwortungsbewusstes Bergbau-Unternehmen – von Diamanten (über De Beers), Kupfer, Platin und anderen Edelmetallen, Eisenerz und Kohle bis zu Nickel – sind wir die Hüter der wertvollen natürlichen Ressourcen. Wir arbeiten mit unseren wichtigsten Partnern und Interessengruppen zusammen, um den nachhaltigen Wert dieser Ressourcen für unsere Aktionäre, die Gemeinschaften und Länder, in denen wir tätig sind, und für die Gesellschaft insgesamt zu erschließen. Anglo American denkt den Bergbau neu, um das Leben der Menschen zu verbessern. www.angloamerican.com.

Über HCL Technologies
HCL Technologies ist ein führendes globales IT-Service-Unternehmen, das seine Kunden auf den Weg in die Digitalisierung begleitet, um das Kerngeschäfts zu verbessern und neu zu definieren. Das Unternehmen agiert in 32 Ländern und verzeichnet einen konsolidierten Umsatz von 7,6 Milliarden US-Dollar (zum 31. Dezember 2017, 12-Monats-Basis). HCL bietet seinen Kunden ein Portfolio an Integrations-Services auf Basis seiner „Mode 1-2-3“ bezeichneten Wachstumsstrategie. Mode 1 beschreibt das Kerngeschäft in den Segmenten Applikationen, Infrastruktur, BDO und Engineering sowie R&D Services. HCL nutzt hierfür seine Automations- und Orchestrierungsplatfform DryICE, zur flexiblen und nachhaltigen digitalen Transformation der Geschäftsbereiche sowie IT-Landschaft seiner Kunden. Unter Mode 2 konzentriert der IT Service-Provider integrative Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS ™, Cloud Native Services sowie Cybersecurity & GRC Services, um die Geschäftsergebnisse zu steigern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Mode 3 ist ökosystemgetrieben und schafft innovative IP-Partnerschaften, um Produkte und Plattformen zu entwickeln.

HCL nutzt sein internationales Engagement, um ganzheitliche Multi-Services in Schlüsselindustrien anzubieten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen, Unterhaltung, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitssystem, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und öffentliche Verwaltung. Mit über 119.291 Mitarbeiter aus aller Welt konzentriert sich HCL auf die Schaffung eines realen Werts für die Kunden, bei dem die Beziehungen über den Vertrag hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcltech.com/de.

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

Computer/Internet/IT Pressemitteilungen

HCL Technologies treibt IT Transformation beim britischen Lebensmitteleinzelhändler ASDA voran

Noida, Indien und London, GB – 21. September 2018 – HCL Technologies, ein weltweit führendes Technologieunternehmen, wird die IT-Transformation beim drittgrößten britischen Lebensmitteleinzelhändler Asda vorantreiben. Darüber haben die Partner  einen dreijährigen Dienstleistungsvertrag für Anwendungen geschlossen. In dessen Rahmen werden IT-Anwendungsdienste von Asda mit einem neuen DevOps-Bereitstellungsmodell umgestaltet, um Daten und Analysen zu steuern und Backoffice-Anwendungen über den gesamten Lebenszyklus von Entwicklung, Test und Support hinweg zu unterstützen. HCL wird auch eine zentrale Datenmanagement-Plattform aufbauen, damit Asda seine Analysefähigkeiten und abgeleitete Erkenntnisse verbessern kann.

Asda betreibt mehr als 600 Filialen in Großbritannien und beschäftigt über 135.000 Mitarbeiter. Asda wollte einen agileren Ansatz für die Anwendungsentwicklung und deren Tests einführen. Damit kann das Unternehmen schneller auf Geschäftsanforderungen reagieren und die Markteinführungszeit verkürzen – und gleichzeitig das Benutzererlebnis und die Anwenderzufriedenheit erhöhen. Durch die Modernisierung der bestehenden Datenplattform und die Einführung eines neuen DevOps-Bereitstellungsmodells wird Asda in der Lage sein, die Silowände zwischen internen IT-Teams aufzulösen, den Lebenszyklus von Anwendungen transparenter zu gestalten und Innovation im gesamten Unternehmen zu beschleunigen. HCL wurde aufgrund seiner umfassenden Erfahrung bei der erfolgreichen Durchführung ähnlicher, groß angelegter IT-Transformationen und seiner bewährten Datenanalysefunktionen ausgewählt.

„Wenn Unternehmen ihre digitale Transformation durchlaufen und Technologien zunehmend das Geschäft vorantreiben, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir die Flexibilität haben, schnell auf sich ändernde Anforderungen zu reagieren. Insbesondere bei Funktionen rund um Daten und Analyse“, sagt Phil Tenney, CIO bei Asda. „HCL bot die richtige Mischung aus Funktionalitäten, Erfahrung, Qualität und Wert, um uns zu helfen, den Grad der Transformation zu erreichen, den wir benötigen. Wir haben auch eine starke kulturelle Übereinstimmung zwischen unseren beiden Teams festgestellt, die unerlässlich ist, da wir im neuen DevOps-Bereitstellungsmodell Seite an Seite arbeiten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit HCL bei unseren Anwendungsdiensten. HCLs Fokus auf kontinuierliche Verbesserung und das einzigartige Fachwissen wird unseren Teams helfen, mit den neuesten Branchentrends, Technologien und Tools Schritt zu halten.“

„Wir freuen uns über die Möglichkeit, so eng mit Asda bei der Transformation seiner Daten-und Analysefähigkeiten zusammenzuarbeiten“, sagt Ashish Gupta, Corporate Vice President bei HCL Technologies. „Der Markt des Lebensmitteleinzelhandels ist heute hart umkämpft, und der zunehmende Trend zu Online-Shopping und In-Store-Digitalisierung übt mehr denn je Druck auf die IT aus, Innovation zu beschleunigen. Dieser Vertrag ist eine fantastische Bestätigung für HCLs Anwendungsdienste der nächsten Generation und unsere Fähigkeit, große Veränderungen voranzutreiben.“
HCL arbeitet mit großen Einzelhändlern weltweit zusammen, um ihnen zu helfen, das neue digitale Zeitalter zu meistern und einen erfolgreichen Weg zur Modernisierung von Unternehmen zu beschreiten.

 

Über HCL Technologies:
HCL Technologies ist ein führendes globales IT-Service-Unternehmen, das seine Kunden auf den Weg in die Digitalisierung begleitet, um das Kerngeschäfts zu verbessern und neu zu definieren. Das Unternehmen agiert in 32 Ländern und verzeichnet einen konsolidierten Umsatz von 7,6 Milliarden US-Dollar (zum 31. Dezember 2017, 12-Monats-Basis). HCL bietet seinen Kunden ein Portfolio an Integrations-Services auf Basis seiner „Mode 1-2-3“ bezeichneten Wachstumsstrategie. Mode 1 beschreibt das Kerngeschäft in den Segmenten Applikationen, Infrastruktur, BDO und Engineering sowie R&D Services. HCL nutzt hierfür seine Automations- und Orchestrierungsplattform DryICE, zur flexiblen und nachhaltigen digitalen Transformation der Geschäftsbereiche sowie IT-Landschaft seiner Kunden. Unter Mode 2 konzentriert der IT Service-Provider integrative Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS™, Cloud Native Services sowie Cybersecurity & GRC Services, um die Geschäftsergebnisse zu steigern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Mode 3 ist ökosystemgetrieben und schafft innovative IP-Partnerschaften, um Produkte und Plattformen zu entwickeln.

HCL nutzt sein internationales Engagement, um ganzheitliche Multi-Services in Schlüsselindustrien anzubieten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen, Unterhaltung, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitssystem, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und öffentliche Verwaltung. Mit über 119.291 Mitarbeiter aus aller Welt konzentriert sich HCL auf die Schaffung eines realen Werts für die Kunden, bei dem die Beziehungen über den Vertrag hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcltech.com/de
Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

Computer/Internet/IT Finanzen/Wirtschaft

HCL ist führender Anbieter von Application Services in Nordamerika

Noida, Indien und Sunnyvale, Kalifornien – 9. August 2018 – HCL Technologies, ein weltweit führendes Technologieunternehmen, wurde vom Marktforschungsunternehmen Ovum als Marktführer in seiner Studie „Ovum Decision Matrix: Market Leaders in North American Applications Services“ positioniert. Ovum nennt mehrere wichtige Punkte, die HCL von anderen Unternehmen abheben. Dazu zählen das hohe Engagement für gute Ergebnisse bei Kunden, sein agiler Ansatz für Application Services und seine Innovationsbereitschaft mit einer Vielzahl an ergebnis- und geschäftsorientierten Modellen. In der Studie erhält HCL die höchste Bewertung in der Kategorie Strategieausführung.

„Application Services gehen über reine Kosten- und Prozessverbesserungen hinaus, sie werden zu einem Mittel für die Business Transformation und erweiterte Funktionen, wodurch Unternehmen von digitalen und anderen Branchenentwicklungen profitieren“, sagt Ajit Kumar, President – Applications & SI Services Delivery, HCL Technologies. „Die Ernennung zum Marktführer durch Ovum bestätigt unsere Strategie für die Entwicklung von Anwendungen und Services sowie unser Engagement für einen agilen Ansatz.“

„Service Provider entwickeln sich rasant, wobei der Schwerpunkt auf Effizienz, Flexibilität und Wachstum durch Application Services liegt, die auf bestimmte Ziele und Prioritäten abgestimmt sind“, so Hansa Iyengar, Senior Analyst, Ovum. „Herkömmliche Prozesse zur Entwicklung von Anwendungen werden durch agile oder hybride Methoden ersetzt, die durch eine breite Palette von Tools und Automatisierungslösungen unterstützt werden. Dies soll zu einer schnelleren Markteinführung und höherer Qualität führen. HCL zeichnet sich durch sein großes Engagement für die Ergebnisse seiner Kunden aus. Das spiegelt sich in seinem Ansatz wider, technologische Veränderungen zu ermöglichen, um Geschäftsprozesse deutlich zu optimieren.“

Ovum hebt den guten Ruf der Berater von HCL hervor, der sich aus ihrem praxisbezogenen Ansatz zur Modernisierung von Anwendungen ergibt. Dies wird durch hybride Bereitstellungsoptionen und Frameworks sowie dem Wunsch zur Ablösung des Wasserfallmodells unterstützt. Ebenso würdigt die Studie die Stärke und Vielfalt der Beratungsorganisation des Unternehmens. Diese umfasst spezialisierte Teams, die über vertikale und horizontale Ansätze hinweg arbeiten, sowie Data Scientists, die in Bereichen wie Algorithmus-Design, Datenpool-Entwicklung und Machine Learning tätig sind.

HCL bietet seinen Kunden über die Bereitstellung von Anwendungen und Services einen Mehrwert. Dies geschieht durch die Nutzung bewährter Bereitstellungstechniken und branchenspezifischer Best Practices zur Entwicklung funktionsübergreifender IT-Lösungen für die Veränderung und den Betrieb von Geschäftsprozessen. Mit HCL können Unternehmen zudem auf dem neuesten Stand bleiben – durch die Entwicklung robuster Anwendungen, die skalierbar, sicher und einfach zu warten sind.

Über HCL Technologies
HCL Technologies ist ein führendes globales IT-Service-Unternehmen, das seine Kunden auf den Weg in die Digitalisierung begleitet, um das Kerngeschäfts zu verbessern und neu zu definieren. Das Unternehmen agiert in 32 Ländern und verzeichnet einen konsolidierten Umsatz von 7,6 Milliarden US-Dollar (zum 31. Dezember 2017, 12-Monats-Basis). HCL bietet seinen Kunden ein Portfolio an Integrations-Services auf Basis seiner „Mode 1-2-3“ bezeichneten Wachstumsstrategie. Mode 1 beschreibt das Kerngeschäft in den Segmenten Applikationen, Infrastruktur, BDO und Engineering sowie R&D Services. HCL nutzt hierfür seine Automations- und Orchestrierungsplattform DryICE, zur flexiblen und nachhaltigen digitalen Transformation der Geschäftsbereiche sowie IT-Landschaft seiner Kunden. Unter Mode 2 konzentriert der IT Service-Provider integrative Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS ™, Cloud Native Services sowie Cybersecurity & GRC Services, um die Geschäftsergebnisse zu steigern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Mode 3 ist ökosystemgetrieben und schafft innovative IP-Partnerschaften, um Produkte und Plattformen zu entwickeln.

HCL nutzt sein internationales Engagement, um ganzheitliche Multi-Services in Schlüsselindustrien anzubieten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen, Unterhaltung, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitssystem, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und öffentliche Verwaltung. Mit über 119.291 Mitarbeiter aus aller Welt konzentriert sich HCL auf die Schaffung eines realen Werts für die Kunden, bei dem die Beziehungen über den Vertrag hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcltech.com/de

Medienkontakt:
Fink & Fuchs AG
Johanna Fritz
Tel: 0611 – 74 131 949
E-Mail: johanna.fritz@finkfuchs.de

Pressemitteilungen

HCL übernimmt H&D International Group für besseren Service in Deutschland und Automobil-Expertise weltweit

HCL übernimmt H&D International Group für besseren Service in Deutschland und Automobil-Expertise weltweit

Noida, Indien & Wolfsburg, Deutschland, Mittwoch 27, Juni 2018 – HCL Technologies (HCL), ein international führendes Technologieunternehmen, hat den Wolfsburger IT- und Engineering-Dienstleister H&D International Group (H&D) übernommen. Die Akquisition findet im Rahmen des langfristigen Wachstumsplans von HCL in Deutschland statt. Mit diesem wichtigen Abkommen erhält HCL erhebliche nationale Front-Office- und Lieferfähigkeiten und wird die fachliche Kompetenz im Automobilsektor weltweit zusätzlich erweitern.

Die H&D International Group ist einer der größten IT-Service-Anbieter in der deutschen Automobilindustrie mit mehr als 1.400 Mitarbeitern an über 20 weltweiten Standorten, darunter in Deutschland, den USA, der Tschechischen Republik und Polen. H&D spezialisiert sich insbesondere auf IT-Beratung, Offshore-Enabling, Shopfloor IT und Industrie 4.0. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen umfassende Erfahrung bei SAP-, CAx (Computer-aided Technologies)- und Engineering-Dienstleistungen sowie kundenspezifischen Produktentwicklungen.

Das bestehende Lieferzentrum im niedersächsischen Gifhorn wird Teil der globalen HCL Services und wird sich auf IT- und Engineering-Dienstleistungen in Deutschland und weltweit fokussieren.

Ashish Gupta, Corporate Vice President EMEA bei HCL Technologies, sagt: „Deutschland ist ein wichtiger Markt für HCL, da wir unsere Geschäftstätigkeiten in Europa kontinuierlich erweitern. Wir glauben, dass sich der deutsche Markt an einem wichtigen Punkt befindet und es der richtige Zeitpunkt für HCL ist, hier zu expandieren und erhebliche Investitionen zu tätigen. H&D blickt auf eine langjährige Erfolgsgeschichte bei der Erbringung hochwertiger Dienstleistungen zurück und wir sind zuversichtlich, dass dies eine wichtige Rolle bei unserem kontinuierlichen Wachstum in Deutschland spielen wird.“

Bernhard Hönigsberg, Geschäftsführer der H&D International Group, begrüßt die Investition: „Durch die Kombination der Bereitstellungsangebote von H&D mit denen von HCL, haben wir die einzigartige Gelegenheit, unsere Dienstleistungen weiter auszubauen, um unsere Kunden bei der IT-Transformation zu unterstützen. Die Erfahrung und das Know-how von HCL und H&D ergänzen sich perfekt. Unsere Mitarbeiter werden von den neuen Chancen, die sich dadurch ergeben, erheblich profitieren.“

Klaus Holzhauser, Geschäftsführer des führenden unabhängigen europäischen Forschungs- und Beratungsunternehmens Pierre Audoin Consultants (PAC) Deutschland, sagt: „HCL ist in Deutschland und der Automobilbranche durch den Kauf von Volvo IT und Geometric Software bereits stark vertreten. Die Investition in H&D stärkt die Fähigkeiten des Unternehmens und positioniert es in zwei entscheidenden Regionen noch stärker. H&D hat eine starke Präsenz in den deutschen und mitteleuropäischen Automobilmärkten und ist IT-Dienstleister für einen der größten deutschen Automobilhersteller. Damit ist das Unternehmen eine großartige Investition für HCL. Die Angebote von HCL und H&D sind eine gewinnbringende Kombination aus Infrastruktur- und Anwendungsservices sowie Connected Car-, Industrie 4.0-Lösungen und Embedded-Software – sowohl in der Fertigungs- als auch Automobilbranche. Durch die Fähigkeit, flexibel vor Ort oder weltweit Liefermöglichkeiten anzubieten, kann HCL effektiv und optimal auf individuelle Kundenwünsche reagieren.“

H&D International Group
Die Hönigsberg & Düvel Datentechnik GmbH ist ein IT- und Engineering-Dienstleister mit Hauptsitz in Wolfsburg und bildet mit ihren verbundenen Unternehmen die H&D International Group. Seit 1996 erfolgreich am Markt, beschäftigt sie heute mehr als 1.400 Mitarbeiter an weltweit über 20 Standorten.

Das Angebot reicht von IT-Beratung über Server-, Infrastructure- und Workplace-Management, Offshore Enabling, Shopfloor IT und Industrie 4.0 Expertise bis zu SAP-, CAx- und Engineering-Dienstleistungen sowie eigenen, kundenspezifischen Produktentwicklungen. Wir verbinden den Erfahrungs-Background eines internationalen Großkonzerns mit der Reaktionsgeschwindigkeit eines mittelständischen Unternehmens. Die Hönigsberg & Düvel Datentechnik GmbH ist nach ISO 9001:2008, ISO 20000-1:2011, ISO 14001:2004, ISO 50001:2011 sowie ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert.

Über HCL Technologies
HCL Technologies ist ein führendes globales IT-Service-Unternehmen, das seine Kunden auf den Weg in die Digitalisierung begleitet, um das Kerngeschäfts zu verbessern und neu zu definieren. Das Unternehmen agiert in 32 Ländern und verzeichnet einen konsolidierten Umsatz von 7,6 Milliarden US-Dollar (zum 31. Dezember 2017, 12-Monats-Basis). HCL bietet seinen Kunden ein Portfolio an Integrations-Services auf Basis seiner „Mode 1-2-3“ bezeichneten Wachstumsstrategie. Mode 1 beschreibt das Kerngeschäft in den Segmenten Applikationen, Infrastruktur, BDO und Engineering sowie R&D Services. HCL nutzt hierfür seine Automations- und Orchestrierungsplattform DryICE, zur flexiblen und nachhaltigen digitalen Transformation der Geschäftsbereiche sowie IT-Landschaft seiner Kunden. Unter Mode 2 konzentriert der IT Service-Provider integrative Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS ™, Cloud Native Services sowie Cybersecurity & GRC Services, um die Geschäftsergebnisse zu steigern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Mode 3 ist ökosystemgetrieben und schafft innovative IP-Partnerschaften, um Produkte und Plattformen zu entwickeln.

HCL nutzt sein internationales Engagement, um ganzheitliche Multi-Services in Schlüsselindustrien anzubieten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen, Unterhaltung, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitssystem, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und öffentliche Verwaltung. Mit über 119.291 Mitarbeiter aus aller Welt konzentriert sich HCL auf die Schaffung eines realen Werts für die Kunden, bei dem die Beziehungen über den Vertrag hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcltech.com/de

Über HCL Technologies
HCL Technologies ist ein führendes globales IT-Service-Unternehmen, das seine Kunden auf den Weg in die Digitalisierung begleitet, um das Kerngeschäfts zu verbessern und neu zu definieren. Das Unternehmen agiert in 32 Ländern und verzeichnet einen konsolidierten Umsatz von 7,6 Milliarden US-Dollar (zum 31. Dezember 2017, 12-Monats-Basis). HCL bietet seinen Kunden ein Portfolio an Integrations-Services auf Basis seiner „Mode 1-2-3“ bezeichneten Wachstumsstrategie. Mode 1 beschreibt das Kerngeschäft in den Segmenten Applikationen, Infrastruktur, BDO und Engineering sowie R&D Services. HCL nutzt hierfür seine Automations- und Orchestrierungsplattform DryICE, zur flexiblen und nachhaltigen digitalen Transformation der Geschäftsbereiche sowie IT-Landschaft seiner Kunden. Unter Mode 2 konzentriert der IT Service-Provider integrative Angebote von Digital & Analytics, IoT WoRKS ™, Cloud Native Services sowie Cybersecurity & GRC Services, um die Geschäftsergebnisse zu steigern und die Digitalisierung von Unternehmen zu ermöglichen. Mode 3 ist ökosystemgetrieben und schafft innovative IP-Partnerschaften, um Produkte und Plattformen zu entwickeln.

HCL nutzt sein internationales Engagement, um ganzheitliche Multi-Services in Schlüsselindustrien anzubieten. Dazu zählen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Telekommunikation, Medien, Verlagswesen, Unterhaltung, Einzelhandel, Biowissenschaften & Gesundheitssystem, Öl & Gas, Energie & Versorgung, Reisen, Transport & Logistik und öffentliche Verwaltung. Mit über 119.291 Mitarbeiter aus aller Welt konzentriert sich HCL auf die Schaffung eines realen Werts für die Kunden, bei dem die Beziehungen über den Vertrag hinausgeht. Weitere Informationen finden Sie unter www.hcltech.com/de

Firmenkontakt
HCL Technologies
Elka Ghudial
45 Clarendon Road, 1st & 2nd
Watford, W United Kindgom
+44 (0) 207 105 8980
elka.ghudial@hcl.com
https://www.hcl.com/

Pressekontakt
Fink&Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
+49 61174131-16
patrick.rothwell@finkfuchs.de
https://finkfuchs.de/de/