Tag Archives: Heidelberg

Pressemitteilungen

1.200 Triathleten starten beim HeidelbergMan 2019 / Ironman-Weltmeister Sebastian Kienle am Start

HeidelbergMan 2019

Heidelberg, 25. Juli 2019. Beim HeidelbergMan, einem der beliebtesten und anspruchsvollsten Kurzdistanz-Triathlons, will Julian Erhardt seinen Siegertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Er bekommt Konkurrenz von Ironman-Weltmeister Sebastian Kienle. Vorjahressiegerin Anne Reischmann tritt in diesem Jahr nicht an und macht damit Platz für eine neue Spitze bei den Damen. Das Rennen findet am Sonntag, 28. Juli 2019, ab 9.30 Uhr vor der Kulisse des Heidelberger Schlosses statt. Insgesamt starten fast 1.200 Triathleten.

Der HeidelbergMan, einer der härtesten und attraktivsten Kurzdistanz-Triathlons in Deutschland, geht in die 27. Runde. Rund 5.000 Zuschauer werden die 650 Einzelstarter und 165 Staffeln mit jeweils 3 Athleten anfeuern. Mit insgesamt fast 1.200 Sportlern ist das Starterfeld im Vorfeld ausverkauft. Nachmeldungen sind während der Startnummernausgabe am Samstag, den 27. Juli 2019, von 16.00 bis 18.00 Uhr möglich.

Bei den Herren treffen junge Talente und internationale Stars aufeinander. Der Vorjahressieger Julian Erhardt (Triathlon Grassau) möchte auch in diesem Jahr seinen Titel verteidigen – eine Herausforderung, die bisher nur wenigen Athleten gelungen ist. Einer von ihnen ist der Ironman Weltmeister Sebastian Kienle (hep Sports Team). Er geht 2019 – zehn Jahre nach seinem Sieg 2008 und seiner Titelverteidigung 2009 – wieder an den Start des HeidelbergMan 2019. Zu den Favoriten zählen außerdem Markus Rolli (Team Dietrich), der im Jahr 2017 den ersten Platz belegte, Malte Plappert (Tri-Team Heuchelberg), Frederik Henes (TV Mengen) und Steffen Kundel (Triathlon Team DSW Darmstadt). Des Weiteren haben auch die Lokalmatadoren vom Bundesligisten SV Nikar Heidelberg mit Marc-Pascal Ehlen, Daniel Neugebauer, Maximilian Saßerath und Jan Borstelmann starke Chancen auf Top-Platzierungen.

Bei den Damen gibt es in diesem Jahr vor allem eine Top-Favoritin: Karoline Brüstle (TV Mengen), die beim HeidelbergMan 2018 den vierten Platz erreichte und zuletzt ihren Vorjahrestitel beim RömerMan 2019 in Ladenburg verteidigen konnte. Die Siegerin des HeidelbergMan 2018, Anne Reischmann, hat nicht gemeldet. Besser denn je stehen dadurch die Chancen für die Lokalmatadorinnen Laura Jansen (Ski Club Heidelberg) sowie Kathrin Halter und Annalena Kalteyer (SV Nikar Heidelberg) auf das Podium zu kommen.

Traditionsgemäß wird der HeidelbergMan auch 2019 wieder rund um das eindrucksvolle städtische Wahrzeichen – das Heidelberger Schloss – stattfinden. Der Startschuss für den Wettkampf fällt am Sonntag, den 28. Juli, um 9.30 Uhr im Neckar. Die zu schwimmende Strecke beginnt beim Hackteufel und verläuft 1.600 Meter stromabwärts. Kurz nach der Wasserschachtel am Neckarufer begeben sich die Triathleten auf die nächste Etappe. Über das nördliche Neckarufer und die Alte Brücke radeln die Wettkämpfer hoch zum Schloss. Dort müssen sie einen 14 km langen Rundkurs über den Königsstuhl zweimal umrunden, um die insgesamt 35 km lange Radstrecke zu absolvieren. Die mit diesem Abschnitt verbundenen 800 Höhenmeter und die Steigungen von bis zu 14 Prozent machen die Radstrecke des Heidelberger Triathlons zu einer der anspruchsvollsten in der olympischen Distanz. Die letzte Etappe stellt ein zehn Kilometer langer Lauf auf dem Philosophenweg dar. Nach weiteren Steigungen von bis zu zehn Prozent und insgesamt 160 Höhenmetern erreichen die Teilnehmer dann die Ziellinie.

Wie in jedem Jahr legen die Ausrichter auch 2019 wieder großen Wert auf die Streckensicherung. Der Neckar sowie die Rad- und Laufstrecke sind während der jeweiligen Disziplinen für den Verkehr gesperrt. „Wir arbeiten intensiv und vorausschauend mit dem städtischen Amt für Verkehrsmanagement und der Polizei zusammen, um sowohl die Sicherheit als auch die Qualität des HeidelbergMans zu gewährleisten“, erläutert Rennleiter Peter Beck.

Wer sich der sportlichen Herausforderung nicht selbst stellen möchte, kann das Ereignis als Zuschauer verfolgen – am besten von der Alten Brücke und der Theodor-Heuss-Brücke aus. Auch die Neckarwiese bietet einen idealen Ort zum Anfeuern oder zum Besuchen der zeitgleich stattfindenden Triathlon-Messe. Regionale Aussteller wie Fahrradhändler, Sportgeschäfte, Trainingsakademien oder die Stadtwerke Heidelberg bieten allerlei interessante Stände und Informationen. Dieses Jahr werden etwa 5.000 Zuschauer und Fans erwartet. Die Moderation liegt in den Händen von Wolfgang Grünwald vom Rhein-Neckar Fernsehen (RNF) und der ehemaligen Heidelberger Profi-Triathletin Katja Schumacher.

Der HeidelbergMan ist der vierte von insgesamt fünf Wettkämpfen des „BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar“. Die Triathlon-Rennserie findet in diesem Jahr zum 22. Mal auf Strecken in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg statt. Bei der Rennserie kommen insgesamt mehr als 6.000 Profi- und Freizeitsportler zusammen. Die einzelnen Wettkämpfe des Cups werden ausschließlich von Ehrenamtlichen ausgerichtet. Den HeidelbergMan 2019 organisieren der SV Nikar Heidelberg, der Ski-Club Heidelberg sowie insgesamt 300 Helfer.

Der HeidelbergMan ist einer der anspruchsvollsten und schwierigsten Kurzdistanz-Triathlons der Welt. Der Heidelberger Triathlon wird vom Ski-Club Heidelberg und vom SV Nikar Heidelberg ehrenamtlich veranstaltet. Es ist eines von insgesamt fünf Rennen des BASF Rhein-Neckar-Triathlon-Cups.

Firmenkontakt
Heidelbergman
Peter Verclas
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-58787-35
info@heidelbergman.de
http://www.heidelbergman.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-43550-11
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: @SCH

Pressemitteilungen

Erfolgreiche Transformationsprojekte erfordern eine Digitalkultur

DATAVARD Innovation Circle 2019

Heidelberg, 04. Juli 2019 – Der Mensch ist zentraler Erfolgsfaktor der digitalen Transformation. Mechanische Denkansätze müssen in den Unternehmen zugunsten einer offenen Digitalkultur überwunden werden. Eine solche eröffnet Flexibilität, reduziert Komplexität und steigert die Effizienz. Das war eine zentrale Erkenntnis des diesjährigen Innovation Circle in der Print Media Academy über den Dächern Heidelbergs, zu dem die DATAVARD AG am 26. Juni eingeladen hatte. Zahlreiche Partner und Experten von DATAVARD und BARC erörterten und diskutierten mit den Teilnehmern, wo SAP-Anwenderunternehmen auf ihrem Weg in die digitale Welt stehen, wie sie diesen erfolgreich meistern und welche Rolle der Mensch dabei spielt.

Im Zuge des digitalen Wandels entstehen Innovation und Performance insbesondere durch die Integration neuer Technologien und methodischer Kompetenzen. Doch in vielen Change-Projekten wird deutlich: Auch die kulturellen Veränderungen, die dieser Wandel erforderlich macht, stellen die Unternehmen vor große Herausforderungen. Sie müssen die Digitalisierung ernst nehmen, dürfen dabei aber den Menschen nicht vergessen. Nur wer seine Mitarbeiter mit in die digitale Zukunft nimmt, neue Schritte wagt und dabei eine Fehlerkultur zulässt, wird Erfolg haben. Diesen Ansatz verdeutlichte Gregor Stöckler, CEO und Co-Owner der DATAVARD AG, in seiner Keynote „Passion Data People – Data can be friend or foe“ auf dem diesjährigen Innovation Circle. Gewinnbringende Big Data Analytics, SAP S/4HANA Transformationen sowie ein zeitgemäßes Datenmanagement werden nur dann möglich, wenn Geschäftsbereiche und IT als Team Hand in Hand zusammenarbeiten: Sie müssen die Komplexität bestehender Systemlandschaften reduzieren und die damit verbundenen Werte für die Endanwender klar kommunizieren.

Zehn Jahre Big Data: Was nun?
Obwohl das Thema Big Data bereits seit über zehn Jahren am Markt und eigentlich längst kein Hype mehr ist, präsentierte der Marktexperte für Business Intelligence, Analytics und Künstliche Intelligenz, Dr. Carsten Bange, im Anschluss an die eröffnende Keynote interessante Erkenntnisse dazu. Zwar sei Big Data mittlerweile Realität in vielen Unternehmen, allerdings geben laut einer aktuellen BARC-Umfrage lediglich 17 Prozent der befragten Unternehmen an, dass Big Data ein integraler Bestandteil ihrer Wertschöpfung sei. Weitere 29 Prozent planen konkret, Big Data in ihr Geschäftsmodell integrieren zu wollen. Darüber hinaus veranschaulichte der Gründer und Geschäftsführer der BARC GmbH anhand der Ergebnisse des BI Survey 2018 die wichtigsten Einsatzfelder. Demnach nutzen laut Aussagen der bis dato weltweit größten BI-Anwenderstudie die Unternehmen Big Data insbesondere in den Bereichen visualisierter Analysen, Datenaufbereitung für Geschäftskunden sowie Self-Service BI. Damit seien die Trends laut Bange klar ersichtlich: Die Entscheider erkennen mehr und mehr die vielfältigen Einsatzszenarien, die Big Data bietet und wollen das damit verbundene Potenzial auch besser ausschöpfen. Dabei steht die Nutzerfreundlichkeit hoch im Kurs. Die Unternehmen wollen weg von der „Datentapete“ einer klassischen Excel-Auswertung hin zu verständlichen und übersichtlich aufbereiteten Datenanalysen. Gefragt seien laut Ansicht des Referenten zudem intuitiv bedienbare Tools, um Berichte und Analysen zu erstellen, ohne dass hierfür eine Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung des Unternehmens erforderlich ist.

In einer zweiten Keynote forderte Götz Lessmann, Co-CEO von DATAVARD Software und Co-Owner der DATAVARD AG, in Sachen Datenoptimierung folgerichtig: „Free your SAP Data!“ Nur wer Silos aufbreche und einer isolierten Verarbeitung seiner SAP-Daten entgegenwirke, könne das volle Potential der Analyse von Daten unternehmensweit ausschöpfen. Big Data Lakes lieferten hierfür nach Ansicht des Experten Szenarien, den Status Quo entscheidend zu optimieren. Ferner gab Lessmann einen Ausblick darüber, welche Wertschöpfung die Integration von SAP-Daten in KI-Szenarien und Machine Learning in Zukunft liefern kann und das Ganze im Grunde weitaus weniger komplex ist, als es vielfach dargestellt wird.

Wie BwFuhrparkService die Migration auf S/4HANA angeht
Die Vormittags-Session endete mit einem Vortrag von Inna Metzler, Head of SAP Enterprise Services bei der BwFuhrparkService GmbH. Sie erläuterte in ihrem Referenzvortrag anschaulich, wie der mittelständische Mobilitätsdienstleister der Deutschen Bundeswehr die Transformation auf S/4HANA derzeit angeht. Wer sich damit beschäftigt (und bis 2025 ist nicht mehr lange), müsse sich laut Ansicht der Expertin im Klaren darüber sein, dass ein solches Projekt komplex ist und ein hohes Investment an Zeit und Ressourcen erfordere. Darüber hinaus forderte Metzler klarere Empfehlung seitens SAP bezüglich der Vorgehensweise zum Umstieg auf SAP S/4HANA. Umso wichtiger für eine erfolgreiche Transformation sei es deshalb, dass Projektverantwortliche permanent die Daten- und Prozessebene sowie die methodische Vorgehensweise während der Umstellung im Blick behalten und dafür Sorge tragen, dass auch die Endanwender und damit die Menschen, die mit der neuen SAP-Landschaft arbeiten, in diesem Change-Prozess stets involviert sind.

Digitale Transformation gelingt nur mit dem Faktor Mensch
Mit der Digitalisierung wachsen die Anforderungen an die IT-Abteilungen: Im Zusammenspiel von Fachbereichen und Management müssen diese selbst Initiator werden und Wertschöpfungspotentiale auf digitaler Basis aufdecken, um so neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Damit dies gelingt, sind neue Strukturen, Prozesse, Kompetenzen und ein Wandel hin zu einer Digitalkultur erforderlich. Diese These untermauerte Nicolas Crisand, Geschäftsführender Gesellschafter der SynaWorks GmbH, in seinem Partnervortrag. Eine Digitalkultur entstehe nach Überzeugung des Experten nur dann, wenn Mensch und Technologie optimal zusammenspielen, eine hohe Agilität der Mitarbeiter und Organisationsstrukturen selbstverständlich ist, ein neues Führungsverständnis in den Chefetagen Einzug hält und alle Beteiligten den Mut haben, auf ihrer digitalen Reise auch neue Wege zu gehen.

DATAVARD ist innovativer Anbieter von intelligenten Lösungen und Consulting Services für SAP Datenmanagement, System Decommissioning, Integration von SAP Daten in Big Data und Data Lakes sowie System Landscape Transformation, inklusive SAP S/4 HANA Migration. Internationale Unternehmen, wie Allianz, BASF und Nestle, wählen DATAVARD als zuverlässigen Partner. DATAVARD hat seinen Hauptsitz in Heidelberg und Niederlassungen in EMEA, den USA und Asien. Weitere Informationen unter www.datavard.com oder Social Media: Twitter, Xing, LinkedIn und Blog.

Firmenkontakt
DATAVARD AG
Carola Sattler
Rudolf-Diesel-Straße 9
69115 Heidelberg
+49 6221-87331-0
carola.sattler@datavard.com
http://www.datavard.com

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Str. 104
69115 Heidelberg
06221-43550
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: DATAVARD

Pressemitteilungen

bauhaus popular: Vom Bauhaus ins Kaufhaus: Die Neue Typographie und ihr Einfluss auf das Markendesign.

Deutsches Verpackungs-Museum präsentiert Bauhaus

Heidelberg, den 04. Juni 2019 I Als der Architekt Walter Gropius vor hundert Jahren im thüringischen Weimar das „Bauhaus“ begründete, entstand eine wirkungsreiche Kunstschule, die binnen weniger Jahre die europäische Avantgarde vernetzte. Die von hier ausgehenden Einflüsse prägten außer der Kunst die Architektur und das Möbeldesign nachfolgender Generationen. So gewann das Bauhaus einen starken Einfluss auf unsere ästhetische Wahrnehmung und das Wohngefühl der „Moderne“. Beides wirkt bis heute fort.

Eine Frage jedoch blieb unbeantwortet. Wurde auch das Marken- und Verpackungsdesign vom Bauhaus geprägt? Reicht der Einfluss der „Bauhäusler“ bis in die Gestaltung des Produktauftritts kommerzieller Erzeugnisse hinein? Gab es Konsumgüter wie Zigaretten, Kaffee oder Tee, die ihrer Verwenderschaft einen Bezug zum Bauhaus attestierten? Dieser Frage geht erstmals eine Ausstellung nach, die von Juni 2019 an im Deutschen Verpackungs-Museum Heidelberg gezeigt wird.

Präsentiert werden, neben bereits bekannten Klassikern (wie etwa den Entwürfen El Lissitzkys für „Pelikan“ oder dem legendären „Bauhaus-Schach“), auch eine Fülle überraschender Entdeckungen. Im Mittelpunkt steht die von Lászlo Moholy-Nagy propagierte „Neue Typographie“, die formale Erscheinung und den graphischen Stil der Auslobung von Markenbildern revolutionierte. Auch den Nachwirkungen wird Aufmerksamkeit geschenkt. Denn das 1933 von den Nazis geschlossene Bauhaus hatte nach dem Zweiten Weltkrieg erst so richtig „Konjunktur“. „Weniger ist mehr“: Nach dieser überraschenden Logik präsentierten sich bald diverse Markenprodukte mit Erfolg – von „Chanel No. 5“ über „WMF“ und „Braun“ bis zum „iPhone“ unserer Tage. Der Besuch der Sonderausstellung verändert den Blick auf altbekannte Marken und deren Designsprache. Und er macht verständlich, wie sich die Bewegung der künstlerischen Moderne in unserem eigenen Alltag etablieren konnte.

bauhaus popular.
Vom Bauhaus ins Kaufhaus: Die Neue Typographie und ihr Einfluss auf das Markendesign.

Deutsches Verpackungs-Museum
Hauptstraße 22 (Hinterhof) in 69117 Heidelberg
www.verpackungsmuseum.de

Öffnungszeiten:
Ab Dienstag, 18. Juni 2019
Mi. – Fr. 13 bis 18 Uhr
Sa. – So. und an gesetzlichen Feiertagen 11 bis 18 Uhr

Eintritt:
Erwachsene: 5,- Euro,
Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung: 3,- Euro
mit Heidelberg-Card je 20 Prozent Nachlass

Über das Deutsche Verpackungs-Museum

Seit der Eröffnung im Jahr 1997 stellt das Deutsche Verpackungs-Museum in Heidelberg als erstes und einziges Museum seiner Art die Kulturleistung der Verpackung in den Mittelpunkt – insbesondere die der traditionsreichen Marken und ihrem unverkennbaren, eigenen Verpackungsdesign. Die Warenverpackung präsentiert sich als unmittelbarer Spiegel der kulturellen Entwicklungen unserer Gesellschaft. Als äußeres Gewand eines Markenartikels leistet die Verpackung einen wesentlichen Beitrag zur Differenzierung und Prägung bzw. Wiedererkennbarkeit einer Markenidentität.

Die Mitgliederliste des Deutschen-Verpackungsmuseums liest sich wie das „Who-is-Who“ der deutschen Marken- und Verpackungswelt. Bedeutende Markenartikler, unter anderem Beiersdorf, Coca-Cola, Dr. Oetker Holding, Ferrero, Nestle, Radeberger Gruppe, Procter & Gamble, Unilever und viele weitere sind vertreten. Ebenso finden sich die Premium-Namen der Verpackungs-Industrie wie Westrock, Edelmann, Mayr-Melnhof Packaging, Multivac, Optima packaging group, Schubert packaging group, SIG Combibloc, STI oder TetraPak. Als herausragender Branchen-Treffpunkt und Begegnungsstätte von Entscheidern hat sich der jährlich stattfindende „Deutsche Verpackungsdialog“ positioniert. Mit der jeweils meist frühzeitig überbuchten Branchenveranstaltung und der jährlichen Auszeichnung „Verpackung des Jahres“ setzte und setzt das Museum immer wieder aufs Neue Meilensteine. Der „Deutsche Verpackungsdialog“ hat die Bedeutung eines „Jour fixe“ der Experten: Jahr für Jahr gastieren hochkarätige, prominente Redner aus der Marken- und Verpackungswirtschaft, aus Medien, Design, Beratung und Wissenschaft im Heidelberger Verpackungs-Museum.

Firmenkontakt
Deutsches Verpackungs-Museum
Hans-Georg Böcher
Hauptstraße 22
69117 Heidelberg
0049 6221 21361
0049 6221 6584 14
boecher@verpackungsmuseum.de
http://www.verpackungsmuseum.de

Pressekontakt
KnowLytics # Marketing # Kommunikation # Public Relations
Michael Fass
Waldhofer Straße 102
69123 Heidelberg
0049 6221 7056 091
fassm@knowlytics.de
http://www.knowlytics.de

Bildquelle: The Boecher Brand & Package Design Collection

Pressemitteilungen

ONE.CON 2019: SAP Industry Community zeigt wegweisende S/4HANA-Pionierprojekte

Kundenkongress gibt exklusive Einblicke in die Projektrealität

Heidelberg, 15. Mai 2019 – cbs Corporate Business Solutions lädt ein zur zweiten Auflage seines Kundenkongresses. Die ONE.CON 2019 bringt erneut die SAP Industry Community zusammen. Transforming Global Corporate Businesses on SAP S/4HANA – unter diesem Motto steht die Veranstaltung der Heidelberger Unternehmensberatung am 21. und 22. Mai in Heidelberg. Auf dem Event treffen sich SAP-Kunden, große und mittelgroße Konzerne der internationalen Industrie, Weltmarktführer und Hidden Champions. CIOs, IT-Manager, Technologie-Experten und SAP-Verantwortliche zeigen dabei reale Projekte aus ihren Unternehmen. Zentrales Thema: Die ONE Global Corporation on SAP S/4HANA, eine digitale Business Plattform mit lückenlos integrierten End-to-End-Geschäftsprozessen als Zielbild vieler Kunden. Tagungsort der Veranstaltung ist die Print Media Academy, gegenüber vom Heidelberger Hauptbahnhof.

CIO Harald Dörnbach vom Heiztechnik-Konzern Viessmann wird in seiner Keynote exklusiv über die weltweit größte S/4HANA-Migration (Big Bang Go-Live) in der produzierenden Industrie berichten. Insgesamt wurden bei dem Pionierprojekt innovative Prozesse in 190 Buchungskreisen weltweit implementiert und 25 Milliarden Datensätze transferiert. Das Projekt wurde in Rekordzeit abgeschlossen.

cbs zeigt smart Portfolio für High Speed Migration nach S/4HANA
Darüber hinaus berichtet das Technologieunternehmen Schott über seine Projekterfahrungen mit dem One-Step-Ansatz für neue Finanz- und Logistikprozesse in S/4. Die Verantwortlichen von MAN Energy Solutions erläutern, wie sie sich auf den S/4-Umstieg vorbereitet haben und geben Einblicke in das laufende Projekt. Weitere namhafte, internationale Industriefirmen wie Dürr, Kuka, Wacker Neuson, B. Braun, Grünenthal, Trumpf und Putzmeister werden über aktuelle Projekte referieren. Weitere Themen drehen sich um die Digitale Transformation in Produktion, Vertrieb, Service und Supply Chain. Hinzu kommen spannende Vorträge im Bereich Digital Innovations wie „Kundenbeziehungen mit der CRM-Suite SAP C/4HANA“, „Agile Enterprise Cloud“ und „Digital Now – auf der Überholspur zum intelligenten Unternehmen“.

cbs präsentiert auf der ONE.CON 2019 auch seinen einzigartigen smart Ansatz für den maßgeschneiderten Weg nach S/4HANA mit High Speed, maximaler Wertschöpfung und ohne technische Restriktionen. Beim cbs smart Approach können bestehende Ansätze veredelt oder im individuellen Mix aus Green- und Brownfield kombiniert werden.
Weitere Informationen zum Kongress inklusive Ticketbestellung unter www.cbs-onecon.com

Das Ziel großer Industrieunternehmen sind digitale Geschäftsprozesse auf einer globalen Lösungsplattform. Die internationale Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions ist der Schlüssel für diese Vision.

Die Prozessberater und SAP-Spezialisten unterstützen internationale Konzerne und Hidden Champions umfassend und weltweit. Mit marktführender Expertise verbinden sie digitale Transformation und Globalisierung.

cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt 500 Mitarbeiter. Firmensitz ist Heidelberg. Unterstützt durch ein starkes Partnernetz realisiert cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen rund um den Globus.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Erik Wegener
Rudolf-Diesel-Str. 9
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
erik.wegener@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69126 Heidelberg
+49 (0)6221 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions GmbH

Essen/Trinken

Weingut „CLAUER“ hat neuen Vertriebs-Repräsentanten:

Marc Stockmann freut sich auf die neue Aufgabe

In Heidelberg und Umgebung kennt man das Weingut CLAUER mit seinen eigenen Weinbergen bestens und weiß, dass es ein traditionsreiches Unternehmen ist, das für erlesene Weinqualität steht. Die Reben für die Guts- und Premiumweine genießen neben viel Sonne auch die pittoreske Nachbarschaft des prächtigen Heidelberger Schlosses mit seiner einzigartigen Silhouette. Ob sich dieser schöne Ausblick auch im Wein und nicht nur im Etikett widerspiegelt? Marc Stockmann, der neue Repräsentant von CLAUER, bejaht dies vehement, ist er doch überzeugt, dass die liebliche Umgebung, gepaart mit traditionellen und umweltschonenden Weinbaumethoden, sich beim Trinken eindeutig schmecken lässt. Deshalb wird er ab sofort die „Guten Tropfen“ mit vertreiben.

Der gelernte Hotelfachmann und staatlich geprüfte Hotelbetriebswirt der Hotelfachschule in Heidelberg (Hofa) hat es sich zur Herzensangelegenheit gemacht, den Bekanntheitsgrad des Weingutes CLAUER weiter zu steigern und feine Adressen mit den erlesenen Weinen zu beliefern. Als Kenner der Branche weiß Stockmann, worauf es bei gutem Wein ankommt: Ähnlich wie bei Immobilien geht es zunächst um die richtige Lage (der Weinberge), profundes Wissen aus der Welt der Reben, den idealen Boden und einen großen Erfahrungsschatz rund um die sorgfältige Verarbeitung der Trauben. Der sympathische Familienbetrieb CLAUER, in dem die Weinerzeugung gelebte Tradition ist, hat noch weitere Vorzüge: Neben Weinverkostungen und Jazzfrühschoppen, die das Weingut organisiert, können auch Familienfeste wie Hochzeiten in der Gaudeamusstube des Betriebes gefeiert werden. In den CLAUER-Ferienwohnungen werden zudem Übernachtungsmöglichkeiten geboten – bestimmt ideal für jene, die nach einer Weinverkostung gerne noch ein wenig länger auf dem Gut bleiben wollen.

Besonders sympathisch bei CLAUER sind die moderaten Preise für Riesling, Spätburgunder, Pinot Sekt & Co: Zwischen 7,60 und 19,50 Euro bekommen Weinliebhaber eine wirklich hervorragende Weinqualität! Sie erreichen den Weingut Vertriebs-Repräsentanten Marc Stockmann jederzeit und ganz einfach unter marcstockmann@web.de.

Der gelernte Hotelfachmann und staatlich geprüfte Hotelbetriebswirt der Hotelfachschule in Heidelberg (Hofa) hat es sich zur Herzensangelegenheit gemacht, den Bekanntheitsgrad des Weingutes CLAUER weiter zu steigern und feine Adressen mit den erlesenen Weinen zu beliefern.

Firmenkontakt
Stockmann Dienstleistungs- und Handels GmbH
Marc Stockmann
Friedrich-Ebert-Ring 76
69469 Weinheim
0173 2141572
MarcStockmann@web.de
http://www.weingutclauer.de/

Pressekontakt
SIEGESTOR Ideen & Strategien GmbH
Thomas J. Wiendl
Weiglstrasse 14
80636 München
Tel 089 127 007 38
wiendl@siegestor.net
http://www.siegestor.net/

Bildquelle: @marcstockmann

Pressemitteilungen

3. Gourmet & Wein Festival Heidelberger Schloss

Zum kulinarischen Genussgipfel der Region vom 29. März bis 1. April 2019 präsentieren sich bei 6 Events über 4 Tage auf dem Heidelberger Schloss und dem Restaurant-Schiff H. S. Patria Spitzenwinzer und Sterneköche aus Deutschland und Österreich. Mit

Zum kulinarischen Genussgipfel der Region vom 29. März bis 1. April 2019 präsentieren sich bei 6 Events über 4 Tage auf dem Heidelberger Schloss und dem Restaurant-Schiff H. S. Patria Spitzenwinzer und Sterneköche aus Deutschland und Österreich. Mit neuen spannenden Weinthemen, präsentiert von Gerhard Eichelmann.

vom 29. März bis 1. April 2019 präsentieren sich bei 6 Events über 4 Tage auf Schloss und Schiff Spitzenwinzer und Sterneköche aus Deutschland und Österreich.

Zum dritten Mal lädt Sternekoch Martin Scharff zum Gourmet & Wein Festival ins Schloss Heidelberg. Vom 29. März bis 1. April erleben Gäste ein Stelldichein der besten Winzer ganz Deutschlands sowie vieler bekannter Sterneköche aus Deutschland und Österreich. Mit dabei zum Beispiel TV- und Bio-Koch Simon Tress, Sterne- und Berlins Meisterkoch Markus Semmler sowie Sascha Kemmer, Österreichs Aufsteiger des Jahres 2017. „Heidelberg wird wieder zum Mekka für Gourmets und Weinliebhaber“, kündigt Scharff, Initiator des Gourmet & Wine Festivals an.

Für die diesjährige Ausgabe des Festivals auf erneut höchstem kulinarischen Niveau konnte Scharff den Weinkritiker und Verleger des „Eichelmann Weinführers“, Gerhard Eichelmann, gewinnen. Mit seiner Expertise setzt das Gourmet & Wein Festival auf aktuelle, spannende Weinthemen, die Winzer wurden von ihm mit ausgewählt. Mit dem Titel „Berlin kocht auf zum Naturwein“ dreht sich zum Auftakt am Freitag alles um das Top-Thema Naturweine. An diesem Abend präsentieren sich kreative Winzer, die mit dem Ausbau in Tonamphoren, Betoneiern und Holzbottichen den biologischen Weinanbau voranbringen. Moderiert wird der Abend von Gerhard Eichelmann persönlich. Bei der großen Rotweingala am Samstag stehen die Rebsorten Blaufränkisch und Lemberger im Mittelpunkt. Zusammen mit dem österreichischen Sternekoch und Aufsteiger des Jahres 2017 Sascha Kemmerer entwirft Scharff das passende 5-Gang-Gourmetmenü dazu.

Am Sonntag dürfen sich die besten deutschen Sekte selbstbewusst dem Vergleich zum Champagner stellen. „Das neue deutsche Sektwunder“ repräsentieren das Weingut Reichsrat von Buhl sowie die Sekthäuser Burkhardt Schür aus Bürgstadt, Griesel & Compagnie aus Bensheim und Raumland aus Flörsheim-Dalsheim. „Die Gäste erleben einen facettenreichen Spannungsbogen der deutschen Spitzensekte“, so Scharff, der mit vier weiteren Grand-Seigneurs und Sterneköche der Küchenklassik – das passende 5-Gänge-Menü zur prickelnden Traube kreiert.

Wein- und Gourmet-Events auf dem Restaurantschiff H. S. Patria

Während der vier Tage Genussgipfel finden dieses Jahr zwei Events auf dem Restaurantschiff H. S. Patria statt. Das Schiff, das mit seinem eleganten und doch lässigen Ambiente im Jacht-Stil für rund 60 Gäste Platz hat, wird hierfür auch ablegen und durch das Neckartal fahren. Für junge Gourmets unter 35 Jahren ist die „Wine & Dance Party“ am Freitag-Abend der Auftakt. Junge Winzer und junge Kochtalente der Jeunes Restaurateurs Akademie bilden den kulinarischen Rahmen für diese exklusive Party. Am Sonntagmittag trifft wiederum die Mosel auf den Neckar. Die neuen Shootingstars unter den Mosel-Winzern schenken persönlich ihre prämierten Weine aus. Bei einer idyllischen Neckartalfahrt servieren Martin Scharff und Patria-Küchenchef Adam Dodds das passende 5-Gänge-Gourmetmenü. Mit an Bord ist auch Weinjournalist Wolfgang Fassbender, der kurzweilig Wissenswertes über seine Lieblingsrebsorte vorträgt.

„Junge, wilde Köche & Winzer“ im kulinarischen Zusammenspiel

Abschluss und gleichzeitig kulinarischer Höhepunkt des Festivals bildet wieder die große Küchenparty am Montag Abend in der Küche und den Räumen der Schlossweinstube. Ein großes Aufgebot an Spitzenköchen und Spitzenwinzern in entspannter Atmosphäre erwartet die Feinschmecker. Unter den sieben Spitzenköchen ist auch Marlene Berger, sie kochte zusammen mit Stephan Haupt, Küchenchef der Schlossweinstube, 2018 beim Finale des Awards „Junge Wilde“ der Zeitschrift Rolling Pin. Ebenso war sie Finalistin beim Wettbewerb „Chefs en Or“ in Paris. Weiterhin wird Valentin Rottner aus Nürnberg, Aufsteiger des Jahres 2018 des Magazins Feinschmecker, einen der insgesamt 6 Gänge an diesem Abend kochen. Auch sechs junge Winzer aus den besten Weinanbaugebieten Deutschlands, besonders ausgezeichnet im Weinführer Eichelmann, schenken ihre Weine aus und Produzenten des Genussnetzes der Vereinigung Jeunes Restaurateurs präsentieren ihre Produkte.

Wie auch bei allen anderen Events, doch zur Küchenparty besonders, wird musikalisch begleitet. Ob Klavierklänge, das bekannte Huub Dutch Duo, die schon legendären Küchenbullen oder zur Küchenparty DJ Kayden Shen mit live Saxophon-Begleitung –„jede unserer Veranstaltungen steht für höchste Kulinarik in ausgelassener Atmosphäre“, sagt Initiator Scharff, „hier begegnen sich die besten Köche und Winzer auf Augenhöhe und in persönlichem Kontakt mit den Gästen. Dazu unsere einzigartige Schloss-Kulisse und tolle Musik — das gibt es so bei keinem anderen Gourmet Festival.“

Firmenkontakt
Urban PR & Redaktion
– –

69226 Heidelberg

antjeurban@urban-pr.de
http://www.touristiklounge.de/freizeit/3-gourmet-wein-festival-heidelberger-schloss

Pressekontakt
Urban PR & Redaktion
– –

69226 Heidelberg

antjeurban@urban-pr.de
http://-

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Riesenspende für den Kinderschutzbund: cbs sammelt fast 28.000 Euro

Jährliche Mitarbeiteraktion Kids.ONE endet erfolgreich

Heidelberg, 13. März 2019 – cbs Corporate Business Solutions hat erneut einen tollen Geldbetrag für den Deutschen Kinderschutzbund (DKSB) eingesammelt. Die jährliche große Spendenaktion Kids.ONE brachte insgesamt 27.684 Euro ein. Beteiligt an der Spendenaktion der Heidelberger Unternehmensberatung waren wieder Mitarbeiter und Geschäftsleitung. Beim dauerhaften Engagement Kids.ONE stehen Kinder an erster Stelle. Sie erhalten Kleider, Essen und Hilfe in Notsituationen. Mit dem Spendengeld unterstützt cbs aktuelle Projekte der DKSB-Orts- und Landesverbände an den deutschen Firmenstandorten Heidelberg, Hamburg, Stuttgart, Dortmund, Bautzen, Rüsselsheim und München. Der DKSB-Ortsverband am cbs-Firmensitz in Heidelberg erhält dabei rund 14.900 Euro (50 Prozent der Gesamtsumme), die andere Hälfte verteilt sich auf die weiteren Standorte. Zudem erhält der Bundesverband in Berlin 500 Euro.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und bedanken uns herzlich bei cbs und den vielen engagierten Mitarbeitern. Mit ihrer Hilfe können wir viel für die Kinder an den jeweiligen Standorten erreichen und dazu beitragen, dass sie die bestmöglichen Chancen für eine gute Entwicklung und einen guten Start ins Leben bekommen“, erklärte Cordula Lasner-Tietze, Geschäftsführerin Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.

Holger Scheel, Mitglied der cbs-Geschäftsleitung, übergab den symbolischen Scheck mit dem Gesamtbetrag von 27.684 Euro an Claudia Kaufmann. Die Vorsitzende des DKSB Heidelberg e.V., die ihn stellvertretend entgegennahm, zeigte sich ebenfalls begeistert: „Das ist erneut eine fantastische Summe, über die wir uns riesig freuen. Es ist bemerkenswert, wie die Firma cbs immer wieder soziale Verantwortung übernimmt. Ich finde es grandios, dass hier viele Einzelspenden von Mitarbeitern zu einer großen Gesamtsumme beitragen. Das Geld hilft uns dabei, dass wir in diesem Jahr wieder vielen Kindern und Familien in Notlagen helfen können.“

Geld für Miete, Mobiliar und Mittagessen
Mit den Spenden können bestehende Projekte wie etwa die Kleiderstube Bergheim finanziert werden. In der dortigen Theodor-Körner-Straße fließt das Geld in notwendiges Mobiliar sowie die monatliche Miete. Überdies ermöglicht das Spendengeld dem Ortsverband Heidelberg, Projekte wie das an der Grundschule Emmertsgrund zu organisieren. An der Ganztagsschule im Süden der Stadt übernimmt der DKSB für kinderreiche, bedürftige Familien die Kosten für das Mittagessen. „Einige Grundschulkinder können mittags nichts essen, weil sie zu arm sind. Uns ist es wichtig, hier eine Basisversorgung sicherzustellen“, erklärte die Heidelberger DKSB-Vorsitzende Claudia Kaufmann. „Der Kinderschutzbund setzt sich deutschlandweit in beeindruckender Weise für die Rechte der Kinder ein – und das möchten wir mit unserer Spendenaktion weiterhin nachhaltig unterstützen“, sagte Holger Scheel von cbs.

Dauerhaftes Engagement für den Kinderschutzbund
cbs spendet regelmäßig für gemeinnützige Zwecke. Mit Kids.ONE verbindet cbs ein dauerhaftes Engagement. So wird es auch in diesem Jahr wieder gemeinsame Sammelaktionen für Kinderkleidung, Büromöbel, Computer und Laptops geben. Außerdem sammeln cbs-Mitarbeiter Spielsachen, die zum Beispiel als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke an bedürftige Kinder weitergeben werden. Diese Sachspenden sind für den DKSB wertvoll.

Der Deutsche Kinderschutzbund mit Sitz in Berlin ist ein bundesweit vertretener, gemeinnütziger Verein und eine Lobby für Kinder. Er wurde 1953 in Hamburg gegründet und ist ein Dachverband von Landesverbänden, die derzeit etwa 400 Ortsverbände repräsentieren. Aktuell engagieren sich rund 50.000 Einzelmitglieder im DKSB und bilden damit die Basis der Organisation.

Das Ziel großer Industrieunternehmen sind digitale Geschäftsprozesse auf einer globalen Lösungsplattform. Die internationale Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions ist der Schlüssel für diese Vision.

Die Prozessberater und SAP-Spezialisten unterstützen internationale Konzerne und Hidden Champions umfassend und weltweit. Mit marktführender Expertise verbinden sie digitale Transformation und Globalisierung.

cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt 500 Mitarbeiter. Firmensitz ist Heidelberg. Unterstützt durch ein starkes Partnernetz realisiert cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen rund um den Globus.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Erik Wegener
Rudolf-Diesel-Str. 9
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
erik.wegener@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69126 Heidelberg
+49 (0)6221 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions GmbH

Pressemitteilungen

Martin Mausner neuer Vertriebsleiter bei SVP

Heidelberg, 20. Februar 2019 – Martin Mausner verstärkt seit kurzem als Head of Sales & Business Development das Team des Marketing-Intelligenz-Spezialisten SVP Deutschland AG.

In der Vergangenheit arbeitete Mausner unter anderem für die Unternehmen Siemens und Dell. Seit 2006 war er bei Dell als Account Manager und später als Account Executive sowie Business Development Manager tätig.

„Mit Martin Mausner haben wir einen erfahrenen Sales-Experten gewonnen“, so Vorstand Jenny Ripke. „Mit seiner langjährigen Expertise, seinem Engagement und seinem profunden Wissen wird er neue Impulse setzen und uns dabei helfen, unsere Marktposition als Market-Intelligence-Anbieter zu stärken.“

„Die SVP Deutschland AG ist im deutschen aber auch globalen Market Intelligence-Markt einzigartig und das spiegelt sich auch im Portfolio wieder,“ betont Martin Mausner. „Deshalb freue ich mich, nun ein Teil des Market-Intelligence-Anbieters zu sein und bin gespannt auf die Zusammenarbeit mit dem Team in Heidelberg und dem weltweiten Netzwerk.“

SVP – Welcome to Your Future: Als Partner für Market Intelligence begleitet die SVP Deutschland AG seit über 30 Jahren ihre Klienten in die Zukunft. Mit Partnern in mehr als 50 Ländern erarbeiten die MI-Experten mit langjähriger Methoden- und Branchenkompetenz fundierte Markt-, Wettbewerbs- und Trendanalysen. Mit ihren Analysen unterstützen sie die Entscheidungsfindung in wichtigen Phasen der Geschäftsentwicklung.

Firmenkontakt
SVP Deutschland AG
Lena Boden
Vangerowstraße 18
69115 Heidelberg
+49 6221/914000
lboden@svp.de
https://www.svp.de/

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Michael Weber
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
+49 176 63259045
michael.weber@donner-doria.de
https://www.donner-doria.de/

Bildquelle: SVP Deutschland AG

Pressemitteilungen

Smarter Umstieg auf S/4HANA: Maßanzug für die neue SAP-Welt

cbs bietet mit dem s.m.a.r.t. Portfolio für die SAP S/4HANA Migration einen cleveren, flexiblen und kundenindividuellen Umstieg
.
Heidelberg, 05. Februar 2019 – Ein S/4HANA-Umstieg auf Knopfdruck ist nicht realisierbar. Der Wechsel in die neue SAP-Welt hat zu viele Dimensionen. Intelligente, kundenspezifische Lösungen sind gefragt. Die Heidelberger Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions bietet mit dem s.m.a.r.t. Portfolio einen maßgeschneiderten Weg nach S/4. Dabei steht s.m.a.r.t. buchstäblich für die Bestandteile eines umfassenden Angebots mit einem einzigartigen Projektansatz als Lösungskern: Strategy (strategische Vorbereitung), Migration-Software (cbs Enterprise Transformer), Approach (Projektansatz), Reference-Model (Projekttypen-Spezifische Vorgehensweisen) und Team (Globale Beratungsmannschaft). cbs verfügt über breite Erfahrung aus mehr als 2.000 komplexen Transformationsprojekten rund um den Globus und ist seit mehr als 23 Jahren Partner der internationalen Industrie.

Die Unternehmenslandschaft in der DACH-Region hat viele verschiedene Gesichter, jede Anwenderfirma hat ihre eigene Prozess-, System- und Datenwelt. Es gibt daher keinen Königsweg nach S/4HANA. „Das spezifische Kundenproblem muss in den Blick. Jedes Unternehmen möchte sowohl Neues schaffen (Greenfield) als auch Bewährtes (Brownfield) erhalten. Das lässt sich nicht schablonenhaft im Entweder-Oder von gängigen Greenfield- oder Brownfield-Ansätzen abbilden. Gerade große und internationale SAP-Anwender brauchen einen individuellen Mix in Form eines auf sie zugeschnittenen Migrationsansatzes. Wir haben uns darauf eingestellt. Mit s.m.a.r.t. liefern wir clevere Lösungen für den Umstieg“, erklärt Rainer Wittwen, Consulting Director und Mitglied der Geschäftsleitung bei cbs.

Als Basis für den s.m.a.r.t. S/4HANA Migration Approach dient das umfassende Portfolio von cbs. Erste wichtige Säule ist dabei die Strategie. Eine gute Vorbereitung auf S/4HANA ist strategisch und pragmatisch. Sie beginnt mit der Entwicklung des Zielbildes, einer umfassenden Readiness-Analyse sowie dem Aufbau einer Roadmap. Bei der technischen Transformation profitieren Kunden vom First-Mover-Wissen der cbs-Berater. Mit dem cbs Enterprise Transformer® for SAP S/4HANA® liefert cbs die weltweit erste Standardsoftware für den Komplettumstieg in die neue Welt. Damit lassen sich bestehende Prozess- und Systemlandschaften flexibel in die neuen Lösungs- und Datenstrukturen überführen.

Neue Stufe der Wertschöpfungsorientierung mit s.m.a.r.t.
Der s.m.a.r.t. Approach ermöglicht Unternehmen einen Umstieg nach S/4 mit maximaler Wertschöpfung sowie ohne technische Einschränkungen. So besteht die Chance, Ballast loszuwerden. Der Kunde kann sich von veralteten Daten, überholten Strukturen sowie nicht mehr benötigten Reports, Entwicklungen und Prozessbeständen gezielt trennen. Dazu kann der Kunde historische Daten übernehmen; dies ist mit klassischen Migrationsmethoden unmöglich. Weiterer Vorteil: die Mitnahme historischer Belege ist flexibel gestaltbar, etwa nur für einzelne Geschäftsjahre, Organisationseinheiten oder Prozesse. Auch die Art der Umstellung selbst kann er flexibel wählen – ob als Big Bang oder Step by Step. Es können bestehende Ansätze veredelt oder im individuellen Mix mit passgenauen Teilen von Green- und Brownfield kombiniert werden.
Der große Vorteil von s.m.a.r.t.: Es entsteht eine neue Dimension der Wertschöpfungsorientierung. Denn die cbs-Berater fokussieren sich bei der Prozessgestaltung auf die wertschöpfenden Prozesse. Bei der Neugestaltung können sie selektiv vorgehen und sich auf diejenigen Strukturen, Prozesse, Standards und Daten konzentrieren, deren Veränderung einen Mehrwert bietet. Wenn es das primäre Ziel ist, nur technisch die Plattform zu wechseln, muss der Kunde trotzdem nicht auf Nutzenpotenziale verzichten, diese lassen sich gezielt mit einbauen.

Riesige Migrationswelle: Tausende Systeme vor dem Umstieg
Tausende Firmen sind weltweit betroffen. Nahezu jedes SAP-Anwenderunternehmen steht vor dem S/4-Umstieg. Schon im Jahr 2025 läuft die Wartung der Altsysteme durch die SAP aus. „Die Geschwindigkeit, mit der Global Player ihre ERP-Software erneuern, wird noch deutlich zulegen. Eine gewaltige Nachfrage nach Transformationen ist zu erwarten. Wir freuen uns auf spannende und wegweisende Projekte in der Industrie, bei denen wir als S/4-Spezialisten umfassende Beratungsaufgaben wahrnehmen werden“, unterstreicht Harald Sulovsky, CEO bei cbs.

Das Ziel großer Industrieunternehmen sind digitale Geschäftsprozesse auf einer globalen Lösungsplattform. Die internationale Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions ist der Schlüssel für diese Vision.

Die Prozessberater und SAP-Spezialisten unterstützen internationale Konzerne und Hidden Champions umfassend und weltweit. Mit einem einzigartigen Komplettangebot für die Unternehmenstransformation, dem cbs s.m.a.r.t. Portfolio und der Standardsoftware cbs Enterprise Transformer® for SAP S/4HANA® realisiert cbs für Industriekunden die ONE Digital Enterprise der Zukunft.

cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt 500 Mitarbeiter am Firmensitz in Heidelberg, fünf weiteren deutschen Standorten sowie sieben internationalen Dependancen. Unterstützt durch Near- und Offshore-Center sowie ein starkes Partnernetz realisiert cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen rund um den Globus.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Erik Wegener
Rudolf-Diesel-Str. 9
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
erik.wegener@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69126 Heidelberg
+49 (0)6221 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions GmbH

Pressemitteilungen

Weihnachtstombola: FALK und MELCHERS spenden 3.000 Euro für Deutsche Leukämie-Forschungshilfe

Spenden für einen guten Zweck

Weihnachtstombola: FALK und MELCHERS spenden 3.000 Euro für Deutsche Leukämie-Forschungshilfe

Das Foto zeigt die Übergabe des Spendenschecks. (Bildquelle: @falk)

Heidelberg, 21. Dezember 2018 – Am 18. Dezember war es wieder soweit. Im Rahmen der Weihnachtsfeierlichkeiten veranstaltete die Wirtschaftsprüfungs-, Steuer-, IT- und Unternehmensberatung FALK zusammen mit der MELCHERS Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB eine gemeinsame Tombola. Der Erlös in Höhe von 3.000 Euro geht in diesem Jahr an die Deutsche Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder – OV Mannheim e.V.

Rund 500 Mitarbeiter von FALK und MELCHERS engagierten sich für eine Herzensangelegenheit. Im Rahmen einer Tombola konnten sie Lose für 5 Euro das Stück erwerben. Mit einem beeindruckenden Resultat: Insgesamt kamen 3.000 Euro an Spendengeldern zusammen. Diese spenden die beiden Gesellschaften in voller Höhe der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder – OV Mannheim e.V.

Dank Spenden: Neun Projekte für krebskranke Kinder
Die Deutsche Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder – OV Mannheim e.V. kümmert sich seit 39 Jahren in der schwierigen Zeit der Krebserkrankung um Kinder und ihre Angehörigen. Der Verein ist Anlaufstelle für Familien aus Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar – von der Südpfalz bis Südhessen. Insgesamt werden neun Projekte finanziert. Dazu gehören die Musik- und Kunsttherapie am Krankenbett, ein Klinik-Clown und ein Wunschfee-Projekt. Darüber hinaus unterstützt der Verein Forschungsprojekte sowie die onkologische Kinderstation im Klinikum Mannheim.

Unterstützung durch hochkarätige Sponsoren
„Um möglichst viele Lose zu verkaufen und dadurch einen großen Spendenbetrag einzunehmen, haben wir namhafte Sponsoren aus der Region von dieser guten Sache überzeugen können“, so Gerhard Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter von FALK. Darunter waren unter anderem die Porsche Zentrum Mannheim Penske Sportwagenzentrum GmbH, das Nationaltheater Mannheim, die TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH, die SAP Arena Betriebs-gesellschaft der Multifunktionsarena Mannheim mbH & Co. KG, die Rhein-Neckar Löwen GmbH und viele mehr. Gerhard Meyer dazu: „Mit attraktiven „Gewinnen“ tragen sie so zum Erfolg der Tombola bei.“ Die Sponsoren wurden im Vorfeld sowohl bei den Aushängen in den Büroräumen, den Rundmails als auch im Anschluss auf der Website von FALK und MELCHERS namentlich genannt. Die Ziehung der Gewinnlose fand im Rahmen der Feierlichkeiten am 18. Dezember 2018 statt.

FALK ist eine führende, unabhängige und mittelständische Wirtschaftsprüfungs-, Steuer-, IT- und Unternehmensberatungsgesellschaft in Deutschland. Seit über 80 Jahren prüfen, beraten und gestalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit hoher Qualität zu mittelstandstauglichen Konditionen. Das Leistungsangebot umfasst Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Digitalisierung & IT, Transaktionsberatung, International Services, Finanzbuchhaltung und Gehaltsabrechnungen, Beratung bei Sanierung & Insolvenz sowie Prüfung und Beratung von Vermögensstrukturen. Zu den Kunden zählen Unternehmen aller Branchen, aller Größen, regional, national und international. FALK ist an den Standorten Heidelberg, Mannheim, Frankfurt am Main, Berlin, München, Osnabrück, Heppenheim, Speyer, Karlsruhe und Tauberbischofsheim sowie in Shanghai (China) vertreten. An den Standorten Frankfurt am Main, Heidelberg und Shanghai verfügt das Unternehmen über eigene China Desks. FALK ist Mitglied von PRAXITY, der weltweit größten internationalen Allianz von mittelständischen Wirtschaftsprüfungskanzleien, als Grundlage für eine qualifizierte, grenzüberschreitende Beratungstätigkeit. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen mit 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über 36 Millionen Euro Umsatz. Damit gehört FALK zu den Top 20 der Branche.

Firmenkontakt
FALK GmbH & Co KG
WP StB Gerhard Meyer
Im Breitspiel 21
69126 Heidelberg
+49 (6221) 399-0
gerhard.meyer@falk-co.de
http://www.falk-co.de

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstraße 16
69115 Heidelberg
06221-58787-35
06221-58787-39
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de