Tag Archives: Hermagor

Pressemitteilungen

Bei Schluga in Kärnten: Wintercamping mit SPA

Schneefreuden rund ums Nassfeld mit Wellness und Fitness verbinden

Bei Schluga in Kärnten: Wintercamping mit SPA

Schön, im Winter in den AlpinSPA „einzutauchen“. (Fotos: schluga.com)

November 2014. Hermagor (Dialog). Wenn die Berge sich mit Schnee kleiden und das Weiß die Landschaft bestimmt, dann ist es besonders romantisch im Gailtal, im Südwesten Kärntens. Heuer gab es bereits den ersten Schnee, und man darf gespannt sein, wann Frau Holle wieder ihre Betten schüttelt. Den Schnee und die romantische Landschaft zwischen Gailtaler und Karnischen Alpen wissen auch Wintercamper zu schätzen. Schluga Camping Hermagor hat das ganze Jahr geöffnet und bietet seinen Gästen dazu noch den Komfort des AlpinSPA.

Winter wird in der Urlaubsdestinastion Nassfeld-Lesachtal-Weißensee groß geschrieben. Urlauber wissen das Nassfeld, Kärntens größtes Skigebiet mit über 110 Pistenkilometern und Snowboard-Area, seit jeher zu schätzen. Je nach Witterungslage sind im Gailtal außerdem bis zu 90 Kilometer Loipen gespurt, und auf dem zugefrorenen Pressegger See toben sich Eissportfreunde aus, ob mit Eislauf oder Eisstockschießen. Wer bei Schluga – Camping, Mobilehomes, Apartments – sein Urlaubsdomizil hat, kann alle diese Möglichkeiten nutzen. Der Skibus hält vorm Platzeingang und bringt Skifahrer, Winterspaziergänger und Skitourengeher kostenlos zur Talstation des Millennium-Express‘, die Loipen führen gleich an der Anlage vorbei, und hinter dem Platz wartet die Rodelbahn für zünftiges Schlittenvergnügen. Rodel kann man kostenlos bei der Rezeption ausleihen. Dort erhält man auch die vergünstigte Tageskarte fürs Nassfeld. Zum Teil gibt es gemeinsame Aktivitäten wie Eislauf und begleitetes Skifahren und Seniorenskitouren. Romantisch ist eine Pferdeschlittentour, aber auch die Fackelwanderung zum Jahresausklang.
Auf dem Campingplatz werden Haupt- und Nebenstraßen vom Schnee geräumt. „Im Winter ist es uns besonders wichtig, die Gäste gut zu umsorgen“, sagt Norbert Schluga III.

Wellness und Fitness
Wer neben dem Wintersport sonst etwas für seine Fitness tun will: Neben dem Platz ist eine Tennishalle, und auf dem Platz wartet das Fit-Trainingscenter, in dem man sich auspowern kann. Natürlich sollte auch Entspannung auf dem Urlaubsprogramm stehen. Zum diesjährigen 60-Jährigen der Schluga-Anlagen wurde der AlpinSPA eingeweiht. Zum Schwimmen und Relaxen laden das Hallenbad mit Gegenstromanlage ein sowie der Wellnessbereich mit mehreren Saunen und Massagemöglichkeiten. Danach kann der Tag ausklingen – vielleicht ganz romantisch, wenn sanft das Mondlicht über den Schneebergen liegt.

Mietmöglichkeiten
Will man nicht mit Caravan oder Wohnmobil fahren und trotzdem das Erlebnis Wintercamping genießen, kann man auch ein Mobilheim am Platz mieten. Außerdem stehen die Appartements de Luxe zur Verfügung. Für beides gibt es zu bestimmten Zeiten Pauschalen wie 4=3 oder 7=6, für Camper wird die Aktion 10=9 angeboten. Außerdem können ab 18 Nächten pauschalierte Preisangebote genutzt werden. Alle Details und Bilder findet man auf den Seiten www.schluga.com. Gerade für Mobilheime und insgesamt für die Zeit zwischen Heiligabend und bis nach Neujahr ist es ratsam, frühzeitig anzufragen.
Weitere Informationen und Buchungsanfragen bei Schluga Camping Hermagor, Vellach 15, A-9620 Hermagor-Pressegger See, Telefon (0043 / 4282) 20 51, Fax … 2881 20, E-Mail camping@schluga.com, Internet www.schluga.com

Foto: Schön, im Winter in den AlpinSPA „einzutauchen“. (Fotos: schluga.com)

Download des Fotos ist direkt von der Seite „Medientexte Tourismus“ auf http://www.presseweller.de möglich. Zu weiteren Fotos bitte anfragen.

Schluga Camping-Mobilehomes-Apartments in Hermagor im Kärntner Gailtal bietet die Plätze Schluga Camping Hermagor als Ganzjahresplatz und Naturpark Schluga Seecamping mit eigenem Strand am Pressegger See. Beide Plätze sind modern mit den verschiedensten Einrichtungen ausgestattet. Gäste können auch ein Mobilheim oder Appartement mieten. 2014 ist Jubiläumsjahr zum 60-jährigen Bestehen. Dazu wurde ganz neu der AlpinSPA mit beheiztem Hallenbad und mehr eröffnet. Ob Winterspaß, Ski fahren, Baden, Wandern oder Radeln oder gemeinsame Festbesuche: Für Abwechslung ist zu allen Saisonen gesorgt.
Das PR- und Medienbüro DialogPresseweller hat neben seinen journalistischen Reiseberichten seit über 30 Jahren einen seiner Schwerpunkte in Tourismusberatung und -PR-Marketing.

Firmenkontakt
Schluga – Camping-Mobilehomes-Apartments
Norbert Schluga
Vellach
9620 Hermagor-Pressegger See
0043/4282/ 20 51
camping@schluga.com
http://www.schluga.com

Pressekontakt
PR-Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271/334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Im Südwesten Kärntens: Per Zweirad durch den Spätherbst

Über Pässe und durch bunte Landschaften cruisen

Im Südwesten Kärntens: Per Zweirad durch den Spätherbst

Mit Fahrrad, MTB oder Motorbike: Bikespaß im Südwesten Kärntens. Foto: nlw.at

Oktober 2014. Hermagor (Dialog). Wunderschön zeigt sich der Spätherbst in den Bergen, und er eröffnet noch so viele Möglichkeiten für alle, die bunte Wälder, das warme Licht und die Fernsicht mögen. Es ist vor dem langen Winter auch noch die Zeit für Radler und Motorbiker. Im Südwesten Kärntens mit den Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee bieten sich zig Möglichkeiten für schöne Touren an.

Zwischen Gailtaler Alpen, Karnischen Alpen, die zugleich die Grenze zu Italien bilden, und Lienzer Dolomiten haben es Zweirad-Freaks richtig gut. Für Radler und Mountainbiker bieten sich nahezu ebene Strecken wie der Gailtal-Radweg ebenso an wie herausfordernde Bergkurse mit anschließendem Downhill, zum Beispiel über die rund elf Kilometer lange Route vom Nassfeld ins Tal nach Tröpolach. Oder mal ein Stück „Giro-Strecke“ fahren. Das geht unter anderem, wenn man von der Straniger Alm auf die italienische Seite zum Lanzenpass fährt und die teils enge Strecke Richtung Osten nach Pontebba unter die Reifen nimmt. Von dort den „Passo Pramollo“, Nassfeld-Pass, hoch und zurück zur Unterkunft. Kondition ist dafür schon gefragt. Welche Möglichkeiten insgesamt bestehen, verdeutlicht eine Zahl: Es gibt rund 950 Kilometer Rad- und Mountainbikewege! Mehr ist auf www.nlw.at nachzulesen.

Mit dem Motorbike cruisen
In Hermagor treffen wir eine Motorradgruppe. Die Biker erzählen uns, dass die geographische Lage ideal ist, um täglich zu neuen Touren zu starten, mal bis in die Dolomiten, mal in die Julischen Alpen, mal bis zum Großglockner. Da können je nach Lust und Laune bei einer Tagesfahrt mal über 250 Kilometer zusammenkommen. Sie schwärmen von ihrem „Ritt“ zum Mangart, der vom italienischen Tarvisio aus über den Predil-Pass erreicht wird.
Mit Nassfeld, Plöckenpass, Gailbergsattel, Kreuzberg, Windische Höhe, Kreuzen und Lesachtal gibt es auch in der Region selbst lohnende Routen mit bis zu 18 Prozent Steigung, die man sich zu Rundfahrten zusammenstellen kann und jede Menge Fahrspaß bringen können. Ein Grund, warum Jahr für Jahr viele Motorbiker in die Region kommen.
Bei vielen ist nicht Tempo gefragt, sondern gemütliches Cruisen, um die Landschaftseindrücke aufzunehmen und natürlich, um viele Kurven und Kehren unter die Räder zu nehmen. Tagsüber Biken, abends gemütlich zusammensitzen und genießen – so werden die Urlaubstage schön und erlebnisreich.
Mehr Informationen bekommt man hier: NLW Tourismus Marketing GmbH, Wulfeniaplatz 1, A-9620 Hermagor, Telefon (0043/0/4282) 31 31, Fax 31 31 31, Mail: info@nlw.at und im Web: www.nlw.at

Foto: Mit Fahrrad, MTB oder Motorbike: Bikespaß im Südwesten Kärntens. Foto: nlw.at

Download über „Medientexte Tourismus“ auf http://www.presseweller.de

Zu weiteren Fotos bitte anfragen

Im Südwesten Österreichs liegen die Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Naturpark Weissensee (NLW). Im Süden bilden die Karnischen Alpen die Grenze zu Italien. Die bekannte Region ist ein Ganzjahresurlaubsgebiet. Von Frühsommer bis Herbst Badevergnügen in trinkwasserreinen Seen, Radeln und Mountainbiken, Wandern und Almerlebnis. Es gibt geologische und botanische Besonderheiten. Im Winter mit dem Nassfeld Kärntens größtes Skigebiet mit Ski alpin und Snowboarden, außerdem großes Loipennetz, Eislauf, Eisstockschießen, Schneeschuhwanderungen und mehr.

Firmenkontakt
NLW Tourismus Marketing GmbH
Dr. Kurt Genser
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor
0043/0/4282 3131-13
kurt.genser@nlw.at
http://www.nlw.at

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße
9620 Siegen
0271 33 46 40
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Speckfest, Berge, Badespaß im Südwesten Kärntens

Am 7. und 8. Juni heißt es in Hermagor „Ran an den Speck“

Speckfest, Berge, Badespaß im Südwesten Kärntens

Trinkwasserreine Seen und Abwechslung beim Speckfest. Fotos: nlw.com/prw

Mai 2014. (Dialog/jw). Mit Unterhaltung, Bergabenteuer und trinkwasserreinen Seen lässt sich in den drei Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See, dem Lesachtal und dem Naturpark Weissensee der Sommerurlaub ganz nach Wunsch gestalten. Im wahrsten Sinne des Wortes „auf den Geschmack kommen“ kann man Samstag und Sonntag, 7. und 8. Juni, beim 22. Gailtaler Speckfest in Hermagor. Praktisch: Da Pfingsten ist, kann das ideal mit mehreren Urlaubstagen verbunden werden.

Das Gailtaler Speckfest lockt Jahr für Jahr Tausende von Gästen an. Zwei Tage lang, in diesem Jahr am 7. und 8. Juni, also am Pfingstwochenende, heißt es in Hermagor „Ran an den Speck“. Schließlich steht der beliebte würzige Gailtaler Speck, ein EU-geschütztes Produkt, im Mittelpunkt. Bei diesem Speck“takel“ lässt sich so vieles verkosten, und die Unterhaltung kommt auch nicht zu kurz. Der offizielle Speckanschnitt ist auf 10 Uhr am Festsamstag terminiert. An beiden Tagen gibt es Live-Musik: also bummeln, schauen und genießen.
Am besten verbindet man das Fest mit weiteren Aktivitäten. Im Südwesten Kärntens kommen Wanderer ebenso auf ihre Kosten wie Radler, Mountainbiker und Motorradfahrer sowie „Wasserratten“. Die trinkwasserreinen Seen, der Pressegger See und der Weissensee, laden ein, Schwimmrunden zu drehen oder Bötchen zu fahren. So können Urlauber das Bergabenteuer mit Badespaß verbinden. Es gilt aber auch, die stillen Bergseen wie den Zollnersee im Gailtal und den Wolayersee im Lesachtal auf einer Wanderung zu entdecken. Immer wieder interessant ist es, den Spuren der Erdgeschichte zu folgen. Die Geo-Trails erzählen von rund 500 Millionen Jahren Erdgeschichte, alles durch Hinweistafeln erläutert. Aufgrund der Lage sind diese Urlaubsdestinationen ideal für Ausflüge sowie für Passfahrten, was vor allem Motorbiker zu schätzen wissen.
Am 8. Juni wird es außerdem im Rahmen der Dolomitenrundfahrt beim neuen „SuperGiroDolomiti“ für die teilnehmenden Radler auch übers Nassfeld, den Lanzenpass auf italienischer Seite, den Plöckenpass und durchs Lesachtal gehen. Für Abwechslung ist also gesorgt.
Im Südwesten Kärntens steht ein umfassendes Unterkunftsangebot zur Auswahl. Nähere Informationen und Buchungsanfragen bei NLW-Tourismus Marketing GmbH, Wulfeniaplatz 1, A-9620 Hermagor, Telefon 0043/4282/31 31; E-Mail: info@nlw.at, www.nlw.at

Foto: Trinkwasserreine Seen und Abwechslung beim Speckfest. (Fotos: nlw.at/Prw)

Download über „Medientexte Tourismus“ auf http.:// www.presseweller.de
Einzelfotos und weitere Fotos können dort ebenfalls angefordert werden.
Bildquelle:kein externes Copyright

Im Südwesten Österreichs liegen die Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee (NLW). Im Süden bilden die Karnischen Alpen die Grenze zu Italien. Die bekannte Region ist ein Ganzjahresurlaubsgebiet. Von Frühsommer bis Herbst Badevergnügen in trinkwasserreinen Seen, Radeln und Mountainbiken, Wandern und Almerlebnis. Geologische und botanische Besonderheiten. Im Winter mit dem Nassfeld Kärntens größtes Skigebiet mit Ski alpin und Snowboarden, außerdem großes Loipennetz, Eislauf, Eisstockschießen, Schneeschuhwanderungen und mehr.

NLW Tourismus Marketing GmbH
Dr. Kurt Genser
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor
0043/0/4282 3131-13
kurt.genser@nlw.at
http://www.nlw.at

Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße
57074 Siegen
0271 33 46 40
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Im Kärntner Gailtal: Camping mit neuem AlpinSpa

Zum 60. Geburtstag von Schluga Camping – Mobilehomes – Apartments

Im Kärntner Gailtal: Camping mit neuem AlpinSpa

Bei Schluga gibt es viele Möglichkeiten. Foto: schluga.com

März 2014. (Dialog). Auf den brandneuen AlpinSpa mit Hallenbad und Outdoorbereich können sich Gäste bei Schluga – Camping – Mobilehomes – Apartments in Hermagor-Pressegger See im Kärntner Gailtal freuen. Die Eröffnung wird voraussichtlich am 20. April sein. Die Schlugas, die die Anlagen inzwischen in der dritten Generation betreiben, gehen damit auch im Jubiläumsjahr zum 60-jährigen Bestehen den Weg der Neuerungen und Verbesserungen konsequent weiter.

Die Campingplätze im Südwesten Kärntens – Schluga Camping Hermagor und Naturpark Schluga Seecamping am Pressegger See – reihen sich auch dieses Mal wieder in die Auszeichnungen von „Best Campings 2014“ und den „camping.info Award 2014“ ein. Inzwischen von „Norbert III“ in dritter Generation betrieben, wird zum 60-jährigen Jubiläum der AlpinSpa einen weiteren Höhepunkt setzen. Mit dem beheizten Hallenbad, inklusive Gegenschwimmanlage, Kräutersauna, Dampfbad, Salzruheraum, Infrarotkabine und finnischer Sauna mit Panoramablick auf die Alpen, Tee-Ecke und Massageräumen haben Gäste noch mehr Möglichkeiten, abwechslungsreiche Tage zu verbringen. Die Anlage Camping Hermagor ist das ganze Jahr geöffnet, der Naturpark Schluga Seecamping am Pressegger See ab 10. Mai. Zum Jubiläum ist jeder 10. Urlaubstag gratis. Abgesehen davon gibt es auch sonstige „Schnäppchen“ und Preisaktionen, so für Gäste, die vor 1954 geboren sind, für Stammgäste und für Junioren bis 14 Jahre. Zu den jeweiligen Details sollte man sich informieren.

Im Mobilheim oder Apartment wohnen

Wer bei der Reise nicht den eigenen Caravan am Haken haben oder mit dem Wohnmobil anreisen will, kann trotzdem die Campinganlagen nutzen. Dafür lässt sich zum einen ein Mobilheim mieten, was seit Jahren gerne genutzt wird, zum anderen stehen die Appartements de Luxe**** mit allem Drum und Dran, unter anderem auch mit der großzügigen Panoramasauna, zur Verfügung. Die Mobilheime für bis zu sechs Personen sind komplett eingerichtet, und auf eine überdachte Terrasse kann man sich ebenfalls freuen. .
Zur Campinganlage gehören auch Restaurant, Fitnessstudio, Shop und so vieles mehr, und sogar der Tennisplatz ist gleich nebenan. Immer inklusive sind ohnehin die Lage im südlichen Österreich, nah an der italienischen Grenze, sowie die tägliche Aussicht auf Karnische und Gailtaler Alpen. Auf Ausflügen lässt sich so manches entdecken.
Infos und mehr kann man per Mail anfordern: camping@schluga.com und telefonisch unter (0043/4282) 20 51. Einen umfassenden Überblick gibt die Webseite www.schluga.com. In Facebook findet man Schluga ebenfalls.

Foto: Bei Schluga gibt es viele Möglichkeiten. Außer Camping mit dem eigenen Caravan oder Wohnmobil kann man auch ein Mobilheim oder ein Appartement de Luxe**** mieten. Foto: schluga.com

Download auch über „Medientexte Tourismus“ auf http://www.presseweller.de
Dort können auch weitere Fotos angefordert werden.
Bildquelle:kein externes Copyright

Schluga Camping-Mobilehomes-Apartments in Hermagor im Kärntner Gailtal bietet die Plätze Schluga Camping Hermagor als Ganzjahresplatz und Naturpark Schluga Seecamping mit eigenem Strand am Pressegger See. Beide Plätze sind modern mit den verschiedensten Einrichtungen ausgestattet. Gäste können auch ein Mobilheim oder Appartement mieten. 2014 ist Jubiläumsjahr zum 60-jährigen Bestehen. Dazu wird es auch brandneu einen AlpinSPA mit beheiztem Hallenbad und mehr geben.
Das PR- und Medienbüro DialogPresseweller hat neben seinen Reiseberichten seit über 30 Jahren einen seiner Schwerpunkte in Tourismusberatung und -PR-Marketing.

Schluga – Camping-Mobilehomes-Apartments
Norbert Schluga III
Vellach
9620 Hermagor-Pressegger See
0043/4282/ 20 51
camping@schluga.com
http://www.schluga.com

PR-Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271/334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Winterspaß im Südwesten Kärntens


In Kürze Ski-Opening am Nassfeld / Extras für Kinder

 Winterspaß im Südwesten Kärntens

Bald gehts los. Pistenspaß am Kärntner Nassfeld. (Foto: nassfeld.at)

November 2013. Hermagor. (Dialog). Jahr für Jahr erfüllen sich Tausende den Wunsch, die Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See, das Lesachtal und den Naturpark Weissensee im weißen Winterzauber zu erleben.
Am Kärntner Nassfeld, einem der Top-10-Skigebiete Österreichs, erfolgt der Saisonstart bereits am 6. Dezember.
Das „Winterwunderland“ im Südwesten Kärntens ist für viele Skifreunde und Snowboarder eine beliebte Adresse:
Allein auf dem Nassfeld können 110 Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade unter die Bretter genommen werden, und mit dem Board ist man im attraktiven Snowpark richtig. Moderne Seilbahnen und Liftanlagen sorgen dafür, dass Urlauber schnell ins Pistenvergnügen einsteigen können. Wer sein Feriendomizil im Tal hat, kommt mit dem Millennium-Express ohne Auto von Tröpolach aufs Nassfeld. Bleibt es, wie geplant, wird am 6. Dezember das Ski-Opening sein, das direkt mit der „University of Snow“, dem größten Skiopening für Studenten in Europa, verbunden ist. Vielleicht hat man außerdem Muße, am Nikolaustag auch den Adventsmarkt in Hermagor zu besuchen: Weihnachten naht.

In der Urlaubsdestination Nassfeld-Pressegger See warten die Touristiker auch in der Saison 2013/2014 wieder mit tollen Pauschalen auf. Für Familien besonders interessant: „SkiHit for Kids“, bei dem der Nachwuchs bis 9,9 Jahre auf vieles quasi „eingeladen“ ist: Gratisleistungen von der Unterkunft im Zimmer der Eltern, der Leihausrüstung, dem Skikurs bis hin zum Skipass. Zu Details sollte man sich unter www.nassfeld.at informieren.

Neben dem Nassfeld stehen ebenfalls die kleinen aber feinen Familienskigebiete wie Kötschach-Mauthen, Weißbriach und Weissensee zur Verfügung. Wenn die Unterlage „passt“ sind überall auch Langläufer richtig.
In allen Regionen werden insgesamt bis zu 200 Loipenkilometer gespurt. Wer es noch naturverbundener mag, schaut sich die Möglichkeiten an: Im Lesachtal kommen vor allem Freunde von Schneeschuhwanderungen und Skitouren auf ihre Kosten, und am Weissensee lockt die größte Natureisfläche Europas.
Zwar steht das gesamte Unterkunftsangebot, vom Wintercamping bis zum Wellnesshotel und von der
Ferienwohnung bis zur gemütlichen Pension und zum Gasthaus, zur Auswahl, aber gerade für die Weihnachts- und Neujahrszeit sowie Februar sollte man rechtzeitig anfragen.

Nähere Infos erhält man kostenlos im Info- & Servicecenter, A-9620 Hermagor,
Telefon (0043/4282) 2043-0, Fax … 2043-50., E-Mail: info@nassfeld.at und im
Internet: www.nassfeld.at.

Foto: Bald geht’s los: Pisten bügeln am Kärntner Nassfeld. (Foto: nassfeld.at)

Download unter Medientexte Tourismus auf http://www.presseweller.de
Weitere honorarfreie Fotos können bei presseweller angefordert werden.

Die Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See sowie Lesachtal und Naturpark Weissensee im Südwesten Kärntens sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Sie bieten eine breite Palette an Aktiv- und Erholungsmöglichkeiten. Im Winter punktet die Region mit ihrem breiten skitouristischen Angebot – von Ski alpin und Snowboarding über Langlauf bis zu Schneeschuhwanderungen.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus, vom Reisebericht bis zur Direktaktion.

Kontakt
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Bei Schluga: Campen und Genuss-Feste feiern

Gemeinsames Erlebnis auf den Anlagen im Kärntner Gailtal

Bei Schluga: Campen und Genuss-Feste feiern

Camping, Wasserspaß, Berge und Genuss. Foto: schluga.com

August 2013. Hermagor-Pressegger See (Dialog). Naturnaher Urlaub, bodenständige Schmankerl und gute Unterhaltung bei Genussfesten gehen bei Schluga Camping-Mobilehomes-Apartments auf den Plätzen Hermagor und Naturpark Pressegger See im Gailtal, im Südwesten des Kärntner Landes, bereits seit Jahrzehnten eine angenehme Mischung ein, die Gäste zu schätzen wissen.

Ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt, das hat bei Schluga schon immer Tradition. In der Sommersaison reicht das von den gemeinsamen Rad- und Mountainbiketouren bis zu Wanderungen und Bergtouren. Aber es gibt eine weitere Besonderheit: Gemeinsam mit Gästen werden auch bodenständige Feste besucht. Neben guter Unterhaltung steht dabei in den kommenden Wochen der Genuss ganz vorn, weil es um Leckeres, Authentisches aus der Region geht.
Den Anfang macht am 28. und 29. September das Käse-Festival in Kötschach-Mauthen. Was es da so alles zu probieren und zu verkosten gibt, wenn der frische Käse wie von den umliegenden Almen und den Nachbaralmen gereicht wird, kann sich „schmecken“ lassen: mal Käse „pur“ mit Brot, mal warm in allen möglichen Kreationen. Angeboten werden Hunderte Sorten. Ein Spiel für die Geschmackssinne, sich diese frischen Köstlichkeiten auf der Zunge zergehen zu lassen.

Genuss-Variationen
Auf dem weiteren Plan steht das Polentafest am 5. Oktober in Nötsch. Polenta, das ist Mais, der in variantenreichen Zubereitungen serviert wird. Am 6. Oktober „steigt“ schließlich im benachbarten Gitschtal das 13. Krautfest. Kraut selbst ist nahezu überall bekannt, vielleicht lernt man die eine oder andere neue Zubereitungsart kennen wie zum Beispiel eine Kraut-Lasagne und lässt sich vom Geschmack der Fest-Schmankerl überzeugen. Übrigens gehört zu allen Genussfesten auch ein Unterhaltungsprogramm.
Unabhängig davon gibt es ohnehin auf den Schluga-Anlagen selbst viele Möglichkeiten zur abwechslungsreichen Tagesgestaltung, vom Wasserspaß bis zum Hoppel-Koppel-Schnatterstall für den Nachwuchs.
Informationen, auch zu speziellen Angeboten, ob für Familien oder Senioren und auch zu Mobilehomes, gibt es auf der Webseite www.schluga.com. Da kann man direkt schon bildlich in die Campingwelt „eintauchen“. Sonst fordert man kostenloses Infomaterial an bei Schluga Camping-Mobilehomes-Apartments, Vellach, A-9620 Hermagor-Pressegger See, Telefon (0043/4282) 20 51, Mail camping@schluga.com.

Foto: Ob Schwimmen oder Feste besuchen – bei Schluga gibt“s Abwechslung für Camper. (Foto: schluga.com)

Download unter „Medientexte Tourismus“ auf http://www.presseweller.de
Dort kann auch zu weiteren honorarfreien Fotos angefragt werden.

Schluga Camping-Mobilehomes-Apartments in Hermagor im Kärntner Gailtal bietet die Plätze Schluga Camping Hermagor als Ganzjahresplatz und Naturpark Schluga Seecamping mit eigenem Strand am Pressegger See. Beide Plätze sind modern mit den verschiedensten Einrichtungen ausgestattet. Gäste können auch ein Mobilheim oder Appartement mieten.
Das PR- und Medienbüro DialogPresseweller hat neben seinen Reiseberichten seit über 30 Jahren einen seiner Schwerpunkte in Tourismusberatung und -PR-Marketing.

Kontakt
Schluga – Camping-Mobilehomes-Apartments
Norbert Schluga III
Vellach
9620 Hermagor-Pressegger See
0043/4282/ 20 51
camping@schluga.com
http://www.schluga.com

Pressekontakt:
PR-Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271/334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Start in den Camping-Frühling

Freibad, Streichelzoo und mehr bei Schluga im Kärntner Gailtal

Start in den Camping-Frühling

Ab Mai Badespaß bei Schluga, direkt am Campingplatz. (Foto: schluga.com)

8. April 2013. Hermagor/Kärnten (Dialog). Viele Campingfreunde warten schon darauf, mit Caravan oder Wohnmobil in den Frühling zu starten, in frühlingsbunter Landschaft wie im Kärntner Gailtal auszuspannen, aktiv zu sein und Spaß zu haben, Urlaub unabhängig, ganz nach eigenen Wünschen, zu gestalten. Bei Schluga in Hermagor-Pressegger See im Kärntner Gailtal wird neben dem durchgehend geöffneten Platz Camping Hermagor am 10. Mai auch der Naturpark Seecamping eröffnet. Der Mai mit seinen Feiertagen, zum Beispiel über Pfingsten, ist ideal, den Camping-Frühling auszukosten.
Im Südwesten Österreichs wie im Kärntner Gailtal, eingebettet in Karnische und Gailtaler Alpen, lässt sich der Frühling mit allen Sinnen genießen. Aktive schnüren die Wanderschuhe, erradeln sich die Landschaft oder legen Trainingsstunden im Fitnessstudio ein. Das gibt es bei Schluga Camping Hermagor gleich am Platz wie auch das beheizte Freibad mit Edelstahlbecken, das ab 1. Mai geöffnet ist und wo auch ein Kleinkinderbecken mit Spieltier und Bodenblubber geboten wird. Ohnehin wird der Nachwuchs seine Freude haben, weil es eine eigene Sanitäranlage für Kinder, eine Indoor-Spielbox, Spielplätze und, besonders begehrt, den Streichelzoo, den Hoppel-Koppel-Schnatterstall, gibt.
Ab 10. Mai ist auch der terrassenförmig angelegte Naturpark Schluga Seecamping geöffnet, zirka 200 Meter vom Pressegger See entfernt. Dort steht den Gästen ein rund 30.0000 Quadratmeter hauseigener Strand zur Verfügung. Wer gemütlich einkehren will: Zu beiden Plätzen gehört ein Restaurant.
Spiel, Sport und Spaß: Die Abwechslung kommt nicht zu kurz. Dazu gehören schon immer besondere Möglichkeiten. So läuft vom 1. bis zum 5. Mai die „Freundschafts-Rallye“, am 1. und 2. Juni steht das Kastenwagen-Treffen an, außerdem kann’s dann gleich auch mit zum Speckfest in Hermagor gehen, bei dem sich bodenständiger Genuss und Unterhaltung vereinen.

Infos und Anfahrt
Schluga-Camping wurde schon mehrmals ausgezeichnet, unter anderem im Vorjahr als „Superplatz 2012“ vom ADAC. Es können verschiedene Preisvorteile genutzt werden, von der Kinderermäßigung über Familienangebote bis zu Seniorentarifen. Zahlreiche Informationen und viele Fotos findet man auf der Internetseite schluga.com.
Statt mit dem eigenen Campingfahrzeug zu kommen, kann auch ein Mobilheim gemietet werden, oder man quartiert sich in einem der Appartements de Luxe**** mit Blick über den See und zu den Bergen ein: viele Möglichkeiten, den Bergfrühling – vielleicht zu Pfingsten – zu genießen.
Mit Wohnwagen oder Wohnmobil empfiehlt sich die überwiegende Autobahnanreise: Tauernautobahn bis Dreieck Villach, auf der Südautobahn dann vor der italienischen Grenze auf die Gailtal-Ausfahrt gehen und Richtung Hermagor fahren.
Nähere Informationen bei Schluga – Camping, Mobilehomes, Apartments, Vellach, A-9620 Hermagor, Telefon (0043/4282) 20 51, Mail camping@schluga.com, Internet http://www.schluga.com

Foto: Ab Mai Badespaß auf dem Campingplatz genießen. Foto: schluga.com
Download über Medientexte auf http://www.presseweller.de. Dort können auch weitere Fotos angefordert werden.

Schluga Camping-Mobilhomes-Apartments in Hermagor im Kärntner Gailtal bietet die Plätze Schluga Camping Hermagor als Ganzjahresplatz und Naturpark Schluga Seecamping, in diesem Jahr ab 10. Mai geöffnet und mit eigenem Strand am Pressegger See. Beide Plätze sind modern mit den verschiedensten Einrichtungen ausgestattet. Gäste können auch Mobilheime mieten oder ein Appartement De Luxe****.
Das PR-Medienbüro DialogPresseweller hat seit über 30 Jahren einen seiner Schwerpunkte in Tourismusberatung und -PR-Marketing.

Kontakt
Schluga – Camping-Mobilhomes-Apartments
Norbert Schluga III
Vellach
9620 Hermagor-Pressegger See
0043/4282/ 20 51
camping@schluga.com
http://www.schluga.com

Pressekontakt:
PR-Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271/334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Salsa, Sonne, Ski: Kärntner Nassfeld

Wintersport bis nach Ostern, Kinder bis zehn Jahre gratis

Salsa, Sonne, Ski: Kärntner Nassfeld

Kärntner Nassfeld: Schnee und Sonne genießen. (Foto: naturarena.com)

6. März 2013. Hermagor (Dialog). Die Sonne meint es jetzt gut mit dem Kärntner Nassfeld, und die Schneelage ist noch bestens: Was liegt also näher, beides zu verbinden und zum Sonnenskilauf zu starten? Dabei können Urlauber bei der Festa de Cuba auch in südamerikanisches Flair eintauchen und sich eine Auszeit in der Hängematte nehmen. Schön für Familien: Für Kinder bis zehn Jahre gibt es, auch über Ostern, den Aufenthalt und Co. kostenlos.

Nassfeld-Hermagor, größtes Kärntner Skigebiet, ist auch in dieser Saison wieder seinem Ruf, den Winter über reichlich Schnee zu haben und viel Abwechslung zu bieten, gerecht geworden. Wer das noch genießen will, kann zum Sonnenskilauf starten: Bis zum 7. April ist die Schneewelt geöffnet. Kinder bis zum 10. Lebensjahr sind übrigens eingeladen. Familienurlauber wird das freuen. Aber nicht nur der Aufenthalt des Nachwuchses inklusive Pensionsleistungen ist gratis, sondern auch die Skiausrüstung (Skier, Schuhe, Stöcke, Helm), der Skipass und der Kinderskikurs. Das gilt selbst über Ostern, wenn sich der Hase durch hohen Schnee arbeiten muss.
Gleißende Sonne und glitzernder Schnee machen gute Laune. Die kann man zum Beispiel ausleben, wenn am Sonntag, 24. März, bei „Festa de Cuba“ südamerikanisches Flair über den Tröglplatz strömt. Bei Salsa-Klängen und mehr wird die Schneewelt zum großen Freiluft-Partyplatz.
Ansonsten stehen Pisten bügeln oder Snowboarden auf dem Programm, und wer sich eine Pause gönnen und „abhängen“ will, bitteschön: Themenbars mit Drinks und Schmankerln sind ebenso einladend wie Doppel-Liegestühle, Hängematten, Sofas und Strandkörbe. Sonne genießen, chillen.
Zwischen dem 16. März und 7. April können drei- bis siebentägige Sonnenskilauf-Pauschalen genutzt werden, mit Übernachtung und Halbpension ab 273 Euro pro Person.
Wer das Nassfeld oberhalb von Hermagor in Kärnten, gleich an der italienischen Grenze, noch nicht kennt: Bis auf eine Höhe von rund 2.000 Metern stehen rund 110 Pistenkilometer zur Auswahl, die durch moderne Liftanlagen erschlossen werden. Aus dem Tal gelangt man mit dem Millennium-Express, der längsten Kabinenbahn der Alpen, bequem ins Schneerevier.
Informationen: Karnische Tourismusgesellschaft, Telefon (0043/4282) 31 31, Fax 31 31 31, Mail: info@naturarena.com, Internet: www.naturarena.com , www.nassfeld.at

Bildtext: Kärntner Nassfeld: Schnee und Sonne genießen. (Foto: naturarena.com)
Foto-Donwnload über den Button „Medientexte“ auf http://www.presseweller.de
Weitere Pressebilder zum Download auch auf: www.nassfeld.at/gallery

Nassfeld-Hermagor und die übrigen Erlebnisräume Weissensee und Lesachtal in Kärnten sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Mit über 110 Pistenkilometern, Snowpark am Nassfeld sowie Loipen im Tal und im Berg, Schneeschuhwanderungen, Skitouren, Eisgolf und mehr punktet die Region gerade auch im Winter. Von Frühsommer bis Herbst stehen Wandern, Motorbiken, Radeln, Mountainbiken, Baden, Bötchen fahren und Erholen sowie Treffs, Events und Feste auf dem Programm.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus.

Kontakt
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Rund ums Kärntner Nassfeld – Erlebnisreicher Winter

Vom Eislaufen am Weissensee bis zur Skitourenwoche im Lesachtal

Rund ums Kärntner Nassfeld - Erlebnisreicher Winter

Für Langläufer gibt es ein rundes Loipenangebot. Foto: Karn.TG

6. Februar 2013. Nassfeld-Hermagor/Kärnten (Dialog). Erlebnisreichen Urlaub für Jung und Alt, das haben die Skidestination Nassfeld sowie die Erlebnisräume Lesachtal und Weissensee, alle im Südwesten Kärntens direkt an der italienischen Grenze, bereits seit Jahrzehnten im Programm. Neben Ski alpin und Langlauf ist vieles mehr möglich, vom Eislauf über Funsport bis zur Skitour.

Das international bekannte Nassfeld mit seinen 110 Pistenkilometern aller Schwierigkeitsgraden, Snowpark, Einkehrmöglichkeiten, Hüttengaudi und Unterhaltungsprogramm zieht seit jeher viele Skifreaks und Snowboarder an. Anfang Februar wird die Schneelage mit zirka 40 Zentimeter im Tal und nahezu zwei Meter im Skigebiet angegeben. Ab 16. März verwandelt sich das Nassfeld in die „größte Sonnenterrasse der Alpen“ – gerade rechtzeitig zum Sonnenskilauf. Statt mit Skiern oder den Snowboards die Pisten zu bügeln, probieren manche auch Funsportarten aus, zum Beispiel mit Tube, Snowbike oder Skifox rasant über die Hänge gleiten. In der Region beliebt sind aber ebenfalls die kleineren Familienskigebiete wie in Kötschach-Mauthen, in Weißbriach und am Weissensee. Der hat freilich noch etwas Besonders zu bieten: die größte Natureisfläche Europas. Eislauf und Eisstockschießen sind also keine Frage – aber dazu gibt es am Weissensee auch noch die Sportarten Unterwasser-Eishockey und Eisgolfen. In allen drei Erlebnisräumen sind Loipen (klassisch und Skatingloipen) gespurt und am Weissensee, in Tröpolach und im Lesachtal ist sogar Biathlon für Jedermann möglich.

Skitouren im Lesachtal
Zwischen Karnischen Alpen und Lienzer Dolomiten wartet ein weiteres Kleinod, das Lesachtal. Im weitgehend naturbelassenen Hochtal stehen beispielsweise Winterspaziergänge, Langlauf, Schneeschuhwandern und einfach nur Abschalten und Erholen auf dem Programm. Wer Skitouren gehen will, kommt hier ganz sicher auf seine Kosten. Dafür ist auch das Paket „Skitourenwoche Lesachtal“ geschnürt. Neben Unterkunft und Verpflegung, je nach Angebot, sind unter anderem fünf geführte Touren unter fachkundiger Leitung eines staatlich geprüften Bergführers und die erforderlichen Transfers eingeschlossen. Übrigens wird in diesem Jahr auch „500 Jahre Wallfahrt Maria Luggau“ gefeiert.
Egal ob am Berg oder in den Tälern: In den Erlebnisräumen Nassfeld-Hermagor, Weissensee und Lesachtal gibt’s viel zu erleben. Wer sich detaillierter informieren will, kann das zentral beim Büro von Kärntens Naturarena, Telefon (0043/4282) 31 31, Fax 31 31 31, E-Mail: info@naturarena.com. Über die Webseite gelangt man zu allen Orten: www.naturarena.com

Foto-Download unter „Medientexte“ auf http://www.presseweller.de

Nassfeld-Hermagor und die übrigen Erlebnisräume Weissensee und Lesachtal in Kärnten sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Mit über 110 Pistenkilometern, Snowpark am Nassfeld sowie Loipen im Tal und im Berg, Schneeschuhwanderungen, Skitouren, Eisgolf und mehr punktet die Region gerade auch im Winter. Von Frühsommer bis Herbst stehen Wandern, Motorbiken, Radeln, Mountainbiken, Baden, Bötchen fahren und Erholen sowie Treffs, Events und Feste auf dem Programm.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus.

Kontakt:
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Rund ums Kärntner Nassfeld – Erlebnisreicher Winter

Vom Eislaufen am Weissensee bis zur Skitourenwoche im Lesachtal

Rund ums Kärntner Nassfeld - Erlebnisreicher Winter

Für Langläufer gibt es ein rundes Loipenangebot. Foto: Karn.TG

6. Februar 2013. Nassfeld-Hermagor/Kärnten (Dialog). Erlebnisreichen Urlaub für Jung und Alt, das haben die Skidestination Nassfeld sowie die Erlebnisräume Lesachtal und Weissensee, alle im Südwesten Kärntens direkt an der italienischen Grenze, bereits seit Jahrzehnten im Programm. Neben Ski alpin und Langlauf ist vieles mehr möglich, vom Eislauf über Funsport bis zur Skitour.

Das international bekannte Nassfeld mit seinen 110 Pistenkilometern aller Schwierigkeitsgraden, Snowpark, Einkehrmöglichkeiten, Hüttengaudi und Unterhaltungsprogramm zieht seit jeher viele Skifreaks und Snowboarder an. Anfang Februar wird die Schneelage mit zirka 40 Zentimeter im Tal und nahezu zwei Meter im Skigebiet angegeben. Ab 16. März verwandelt sich das Nassfeld in die „größte Sonnenterrasse der Alpen“ – gerade rechtzeitig zum Sonnenskilauf. Statt mit Skiern oder den Snowboards die Pisten zu bügeln, probieren manche auch Funsportarten aus, zum Beispiel mit Tube, Snowbike oder Skifox rasant über die Hänge gleiten. In der Region beliebt sind aber ebenfalls die kleineren Familienskigebiete wie in Kötschach-Mauthen, in Weißbriach und am Weissensee. Der hat freilich noch etwas Besonders zu bieten: die größte Natureisfläche Europas. Eislauf und Eisstockschießen sind also keine Frage – aber dazu gibt es am Weissensee auch noch die Sportarten Unterwasser-Eishockey und Eisgolfen. In allen drei Erlebnisräumen sind Loipen (klassisch und Skatingloipen) gespurt und am Weissensee, in Tröpolach und im Lesachtal ist sogar Biathlon für Jedermann möglich.

Skitouren im Lesachtal
Zwischen Karnischen Alpen und Lienzer Dolomiten wartet ein weiteres Kleinod, das Lesachtal. Im weitgehend naturbelassenen Hochtal stehen beispielsweise Winterspaziergänge, Langlauf, Schneeschuhwandern und einfach nur Abschalten und Erholen auf dem Programm. Wer Skitouren gehen will, kommt hier ganz sicher auf seine Kosten. Dafür ist auch das Paket „Skitourenwoche Lesachtal“ geschnürt. Neben Unterkunft und Verpflegung, je nach Angebot, sind unter anderem fünf geführte Touren unter fachkundiger Leitung eines staatlich geprüften Bergführers und die erforderlichen Transfers eingeschlossen. Übrigens wird in diesem Jahr auch „500 Jahre Wallfahrt Maria Luggau“ gefeiert.
Egal ob am Berg oder in den Tälern: In den Erlebnisräumen Nassfeld-Hermagor, Weissensee und Lesachtal gibt’s viel zu erleben. Wer sich detaillierter informieren will, kann das zentral beim Büro von Kärntens Naturarena, Telefon (0043/4282) 31 31, Fax 31 31 31, E-Mail: info@naturarena.com. Über die Webseite gelangt man zu allen Orten: www.naturarena.com

Foto-Download unter „Medientexte“ auf http://www.presseweller.de

Nassfeld-Hermagor und die übrigen Erlebnisräume Weissensee und Lesachtal in Kärnten sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Mit über 110 Pistenkilometern, Snowpark am Nassfeld sowie Loipen im Tal und im Berg, Schneeschuhwanderungen, Skitouren, Eisgolf und mehr punktet die Region gerade auch im Winter. Von Frühsommer bis Herbst stehen Wandern, Motorbiken, Radeln, Mountainbiken, Baden, Bötchen fahren und Erholen sowie Treffs, Events und Feste auf dem Programm.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus.

Kontakt:
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de