Tag Archives: Herzblut

Pressemitteilungen

Hotel mit Herzblut – „DER GREIL“ in Söll in Tirol

„DER GREIL“ in Söll am Wilden Kaiser verwöhnt seine Gäste mit Tiroler Gastlichkeit: echt, authentisch und unverfälscht

Hotel mit Herzblut - "DER GREIL" in Söll in Tirol

© Hotel-DER GREIL-Tirol

Der Schlüssel zum Glück liegt in Tirol. In einem Hotel mit Herzblut, in dem die Tiroler Gastlichkeit von Mensch zu Mensch gelebt wird – echt, authentisch und unverfälscht. Fernab vom Trubel finden die Urlauber im Vier-Sterne-Hotel „Der Greil“ http://www.hotelgreil.com ihr persönliches Kaiserreich in der Region Wilder Kaiser. Ob Bergsommer oder Winterzauber, ob Golfvergnügen oder Ski-Spaß: Das familiär geführte Gourmethotel in Söll bietet hervorragende Kulinarik und Weinkultur, Wellness mit Panoramablick und wahre Gastfreundschaft.

Die Hoteliersfamilie Greil verspricht ihren Gästen: „Den Schlüssel zum Glück? Wir haben ihn.“

Natur pur in allen Zimmern Klein, aber fein. Tiroler Landhaus statt Bettenburg: Mit zartem Duft von Holz und der frischen Alpenluft in der Nase können die Urlauber in den 32 Zimmern und Suiten träumen und entspannen. Die geschmackvolle Einrichtung mit Vollholzmöbeln, natürlichen Materialien und stilvollen Details ist in allen Facetten dem puren Wohlfühlgefühl gewidmet – mit ganz viel Herzblut.

Schönes Spiel mit besten Aussichten

Der 27-Loch-Golfplatz Wilder Kaiser mit drei Kursen, die beliebig kombinierbar sind, fügt sich perfekt in das Umfeld des beeindruckenden Felsmassives „Wilder Kaiser“ ein. Neben dem einzigartigen

Panorama und der abwechslungsreichen Golfanlage bietet „Der Greil“ als Partnerhotel des Golfclubs

Wilder Kaiser Ellmau seinen golfspielenden Gästen viele Vorteile:

– Zehn Minuten zum Golfplatz
– 30 Prozent Greenfee-Ermäßigung
– Spezialpreise für Schnupperkurse

Wellness mit Kaminfeuer „Schöpfe die Kraft von innen, und du wirst nach außen strahlen.“ Diese Philosophie können Hotelgäste im Greil vielfältig umsetzen: im Panoramahallenbad mit Gegenstromanlage, im Saunaparadies mit fünf unterschiedlichen Saunen, auf der Liegewiese auf der

Dachterrasse mit Blick auf die Bergwelt oder in der „Stillen Alm“ – einem Ruheraum mit beheizten Wasserbetten, Kaminfeuer und Teebar. Wer ganzheitlich auftanken will, bucht die Greils-Wohlfühl-Pluspakete. Besuch uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HotelGreil/

Quelle: GOLF Faszination & Lifestyle

Im 4 Sterne Hotel am Wilden Kaiser sorgt Sepp Greil mit seiner Familie und seinem Team dafür, dass dein Urlaub am Wilden Kaiser zum reinen Genuss wird.

Kontakt
Hotel – DER GREIL
Sepp Greil
Pirchmoos 26
6306 Söll
+43 5333 5289
+43 5333 5925
info@hotelgreil.com
http://www.hotelgreil.com

Pressemitteilungen

Hessische Brustimplantate on tour

Nächste Station der in Dieburg hergestellten Silikonimplantate ist das Technoseum in Mannheim

Hessische Brustimplantate on tour

POLYTECH Health & Aesthetics: Fertigung einer Implantat-Hülle in Dieburg, Hessen

Dieburg, Oktober 2014. Deutsche Qualitätsprodukte sind weltweit gefragt. Das gilt auch für Medizinprodukte und die primär in Handarbeit gefertigten Silikonimplantate des Dieburger Unternehmens POLYTECH Health & Aesthetics . Seit mehr als 25 Jahren produziert der Familienbetrieb Implantate für die Rekonstruktive und Ästhetische Plastische Chirurgie und ist heute einer der Marktführer in der Entwicklung und Herstellung von Silikonimplantaten. Verkauft werden die Produkte an Ärzte und Kliniken in über 60 Ländern auf der ganzen Welt. Darüber hinaus sind die hessischen Implantate noch in einem anderen Zusammenhang gefragt: Museen in Deutschland und Europa nutzen die hessischen Implantate regelmäßig als Exponate im Rahmen von Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Medizin, Ästhetik, Körper oder Kultur.

Brustimplantate „Made in Germany“ im Mannheimer TECHNOSEUM
Ab dem 05. November 2014 haben die Besucher der Großen Landesausstellung Baden-Württemberg „Herzblut – Geschichte und Zukunft der Medizintechnik“ Gelegenheit, in der Rubrik „Prothesenwerkstatt: Körper und Technik“, u.a. Brustimplantate aus Silikon aus nächster Nähe zu betrachten. „Prothesen, die Organe und Gliedmaßen in Form und Funktion ersetzen, wurden im Lauf des 20. Jahrhunderts erheblich weiterentwickelt und erleichtern heute vielen Menschen den Alltag. Eine entscheidende Entwicklung war, dass Prothesen als Implantate in den Körper eingepflanzt werden können. In diesem Zusammenhang war es uns wichtig, auch Brustimplantaten, die etwa in der Rekonstruktiven Chirurgie Anwendung finden, einen Platz in unserer umfassenden Ausstellung einzuräumen“, erklärt Dr. Alexander Sigelen, Projektleiter der „Herzblut“-Ausstellung am TECHNOSEUM in Mannheim. Die Ausstellung läuft bis 07. Juni 2015. Mit über 500 Exponaten auf 900 Quadratmetern Ausstellungsfläche skizziert das Museum die Entwicklung der Medizintechnik seit dem 19. Jahrhundert und gibt einen Überblick darüber, wie stark die moderne Medizin und ihre technischen Hilfsmittel heute den Alltag prägen. Weitere Informationen zur Ausstellung „Herzblut – Geschichte und Zukunft der Medizintechnik“: http://www.technoseum.de/ausstellungen/herzblut/

Die „Tournee“ im Überblick
Implantate von POLYTECH Health & Aesthetics waren in den letzten Jahren u.a. im Hygienemuseum in Dresden (2011), im Haus der Geschichte in Bonn (2011) und im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig (2012/2013) zu sehen. 2015 gehen sie im Rahmen der Wanderausstellung „Zeichen. Sprache ohne Worte“ über die Landesgrenzen hinaus auf Reisen, und zwar nach Luxembourg, zum Historischen Museum. Bis zum 12. April 2015 macht diese Ausstellung noch Station im Museum der Kulturbrauerei in Berlin.

POLYTECH Health & Aesthetics GmbH ist der einzige deutsche Hersteller von medizinischen Weichteilimplantaten aus Silikon und seit über 25 Jahren erfolgreich am Markt. Das Unternehmen ist in Europa führend im Bereich Implantate für die Plastische Chirurgie. In Dieburg ansässig, wurde POLYTECH Health & Aesthetics 1986 gegründet und ist mittlerweile weltweit in über 60 Ländern aktiv. Im Juli 2008 verlagerte das Unternehmen seine Produktion komplett an den Unternehmensstandort Dieburg in Hessen.

Firmenkontakt
Polytech Health
K. Glück
Altheimer Str. 32
64807 Dieburg
06071-9863-0
k.glueck@polytechhealth.com
http://www.polytech-health-aesthetics.com

Pressekontakt
dellian consulting GmbH – communication training
Karina Fritz
Hegelmaierstr. 24
74076 Heilbronn
07131- 77 28 50
k.fritz@dellian-consulting.de
http://www.dellian-consulting.de

Finanzen/Wirtschaft

Braukunst mit Leidenschaft: neue Edelbieredition Pyraser Herzblut

(ddp direct) Echtes Handwerk und leidenschaftliches Engagement Marlies Bernreuther, Inhaberin der Pyraser Landbrauerei, hat ihr Herzblut in die Entwicklung einer neuen Bierspezialitätenreihe einfließen lassen. Damit erschafft sie eine Edition besonderer Biere für spannende Genussmomente und auserlesenen Geschmack und gibt ihr den treffenden Namen Pyraser Herzblut. Ab dem 28. Mai 2012 ist die erste Bierspezialität, ein geschichtsträchtiges Imperial Pale Ale (IPA), im Handel.

Nach zehn Generationen in reiner Männerhand trat Marlies Bernreuther im Jahr 2010 die Nachfolge in der Familienbrauerei Pyraser an und wurde damit zur jüngsten Brauereibesitzerin Bayerns. Mit ihrem engagierten Anspruch, Tradition und Moderne zu verbinden, bringt die mutige Unternehmerin im Mai 2012 eine ganz besondere Bierspezialität auf den Markt: das hochwertige Pyraser Herzblut.
Geplant ist derzeit eine Reihe von insgesamt fünf Spezialitäten. Es ist eine bewusste Entscheidung, Genussmenschen mit der Herzblut-Reihe eine kleine Auswahl an besonderen Bierspezialitäten anzubieten. Die neue Edition steht für einmalige Genussmomente und für die Sehnsucht nach traditionsreicher Einzigartigkeit. Pyraser Herzblut ist für einen ganz besonderen Menschen und ein ganz besonderes Geschmackserlebnis gedacht. Der Schenkende hat mit dieser Bieredition die Möglichkeit, dem Beschenkten seine ganz besondere Wertschätzung auszudrücken. Die Ideen für die besonderen Biere werden von der Brauereiinhaberin gemeinsam mit ihren Braumeistern Helmut und Achim Sauerhammer ausgewählt und in vielen, durchdachten Einzelschritten entwickelt. Alle Biere bekommen dabei die wertvolle Zeit, die sie brauchen, um sich optimal zu entfalten und zu einer besonderen Herzblut-Spezialität von Pyraser zu reifen.
Bei der ersten Herzblut-Bierspezialität handelt es sich um ein geschichtsträchtiges Imperial Pale Ale, kurz auch IPA genannt. Der als Einstieg gewählte Bierstil hat seinen Ursprung in der bekannten Biernation England für eine bayerische Brauerei ein spannendes Projekt. Bekannte und renommierte Biernasen der Branche haben das erste Herzblut vor der Einführung verkostet. Ihre Einschätzungen sind auf der ebenso hochwertigen Webseite www.pyraser-herzblut.de zu finden.

Flaschengröße: 0,75 Liter
Preis: 12,90 Euro
Verfügbarkeit: ab 28. Mai 2012 im Handel
Bezugsquellen: Einführung im Fachhandel und im Onlineshop. Informationen unter www.pyraser.de und www.pyraser-herzblut.de/#vertrieb

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/k8maiq

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/braukunst-mit-leidenschaft-neue-edelbieredition-pyraser-herzblut-11975

zweiblick // kommunikation
Kristina Wucholt
Morassistr. 26

80469 München

E-Mail: wucholt@zweiblick.com
Homepage: http://www.zweiblick.com
Telefon: 089 21668112

Pressekontakt
zweiblick // kommunikation
Kristina Wucholt
Morassistr. 26

80469 München

E-Mail: wucholt@zweiblick.com
Homepage: http://
Telefon: 089 21668112

Pressemitteilungen

Mit Begeisterung zum Erfolg

Khaled Kaissar und Balint Tonlnay-Knefely produzieren Filme mit Herzblut und Tradition

Im April 2008 gründeten Khaled Kaissar und Balint Tonlnay-Knefely aus ihrer gemeinsamen Begeisterung für Film die Kaissar Filmproduktion. Zuvor waren der ursprünglich aus Afghanistan stammende Khaled Kaissar und der in Budapest geborene Balint Tolnay-Knefely bereits gemeinsam unternehmerisch tätig. Beide sind in Deutschland groß geworden, fühlen sich aber der Tradition des Geschichtenerzählens ihren Herkunftsländern tief verbunden.

Vor diesem kulturellen Hintergrund liegt es Kaissar Film am Herzen, die Vielfältigkeit des Erzählens zu erhalten. Besonders in der Zusammenarbeit mit jungen Filmemacherinnen ist es der Kaissar Film möglich, Geschichten zu erzählen, die durch Ihren großen Einsatz an Herzblut Ihr Publikum bewegen.
Als Produktionsfirma in München hat die Kaissar Film bisher bei acht Produktionen mitgewirkt, nach anfänglichen minoritären Co-Produktionen zuletzt auch voll eigenverantwortlich und ausführend.

Seit Januar 2011 arbeitet Alexander Krötsch als freier Produzent bei der Kaissar Film für alle aktuellen Projekte.

Auszeichungen der bisherigen Produktionen:
– Erster Platz der 4K-Challenge in LA im Februar 2009 mit dem Kurzfilm All Good Things
– Förderpreis Deutscher Film 2010 auf dem Filmfest München 2010 mit dem Film Transit
– Bayern 3 Publikumspreis auf dem Filmfest München 2010 mit ihrer Co-Produktion Bergblut
– Prix Interculturel und Pantherpreis für die beste Produktion eines deutschen Films beim Internationalen Festival der Filmhochschulen 2010 mit dem Kurzfilm Daniels Asche
– Preis für bestes Drehbuch auf dem Festival „Rencontres Henri Langlois“ in Poitiers, Frankreich 2010 mit dem Kurzfilm Daniels Asche
– Publikumspreis des Landshuter Kurzfilmfestivals 2011 mit dem Kurzfilm Daniels Asche
– 2. Platz Publikumspreis beim Shorts at Moonlight Festival in Mainz 2010 für den Kurzfilm Blüh im Glanze

Mehr Info´s unter
http://bit.ly/kaissar-film

Im April 2008 gründeten Khaled Kaissar und Balint Tonlnay-Knefely aus ihrer gemeinsamen Begeisterung für Film die Kaissar Filmprduktion. Zuvor waren der ursprünglich aus Afghanistan stammende Khaled Kaissar und der in Budapest geborene Balint Tolnay-Knefely bereits gemeinsam unternehmerisch tätig. Beide sind in Deutschland groß geworden, fühlen sich aber der Tradition des Geschichtenerzählens ihren Herkunftsländern tief verbunden.

Vor diesem kulturellen Hintergrund liegt es Kaissar Film am Herzen, die Vielfältigkeit des Erzählens zu erhalten. Besonders in der Zusammenarbeit mit jungen Filmemacherinnen ist es der Kaissar Film möglich, Geschichten zu erzählen, die durch ihren großen Einsatz an Herzblut Ihr Publikum bewegen.

Als Produktionsfirma in München hat die Kaissar Film bisher bei acht Produktionen mitgewirkt, nach anfänglichen minoritären Co-Produktionen zuletzt auch voll eigenverantwortlich und ausführend.

Seit Januar 2011 arbeitet Alexander Krötsch als freier Produzent bei der Kaissar Film für alle aktuellen Projekte.
Kaissar Film GmbH & Co. KG
Khaled Kaissar
Hopfenstrasse 4
80335 München
+ 49 89 5390629-0
www.kaissar-film.com
info@kaissar-film.com

Pressekontakt:
Kaissar Film
Khaled Kaissar
Hopfenstrasse 4
80335 München
info@kaissar-film.com
+ 49 89 5390629-0
http://www.kaissar-film.com