Tag Archives: Herzog

Pressemitteilungen

Herzog Maschinenfabrik: Fräsen und Entgraten in einem Arbeitsschritt

Automatische Probenaufbereitung in der Stahlindustrie: Neue Maschine bearbeitet bis zu 800 Proben pro Tag.

Herzog Maschinenfabrik: Fräsen und Entgraten in einem Arbeitsschritt

Fräser im Einsatz

Mit der neuen Fräsmaschine HS-F 3000 stellt die Herzog Maschinenfabrik erstmals eine Maschine für die automatische Probenvorbereitung vor, die die Proben nach dem Fräsen automatisch entgratet. Neu ist auch der Werkzeugwechsler; mit ihm erzielt die Maschine hohe Flexibilität bei der Bearbeitung von Proben aus unterschiedlichen Werkstoffen. Mit kurzen Bearbeitungszeiten und automatischem Betrieb über die gesamte Kette der Probenaufbereitung hinweg trägt die Maschine wesentlich zur Kostensenkung im Probenlabor bei.

Herzog hat die neue 3-Achsen Fräsmaschine HS-F 3000 für den Einsatz in automatischen Laboren von Grund auf neu entwickelt. Eines der wichtigsten Merkmale ist, dass sie die Proben nach dem Fräsen automatisch entgratet. Mit optimierten Arbeitsabläufen benötigt die Maschine für das Fräsen einer Probe nur etwa 30 Sekunden. So kann sie einen Durchsatz von bis zu 800 Proben pro Tag realisieren.

Die Maschine ist ausgerichtet auf ein breit gefächertes Spektrum von Proben aus allen in der Stahlindustrie anfallenden Werkstoffen von weichen Metallen bis hin zum härtesten Roheisen. Die extrem robuste, fünffach gelagerte Spindel gewährleistet die präzise und reproduzierbare Bearbeitung selbst härtester Werkstoffe. Die HS-F 3000 eignet sich für ovale, quadratische und runde sowie für Laschenproben.

Der gesamte Prozess von der Eingabe der Probe – durch einen Roboter oder auch den Bediener – über das Fräsen und Entgraten bis zur Entnahme der Proben läuft automatisch ab. Die bei Fräsen anfallenden Späne werden in einem Auffangbehälter gesammelt und können für die Spektralanalyse verwendet werden.

Das automatische Werkzeug-Wechselsystem, das bis zu sechs verschiedene Werkzeuge aufnimmt, sichert hohe Flexibilität bei der Probenvorbereitung: Die Anlagensteuerung wählt das jeweils optimal geeignete Fräswerkzeug entsprechend der Materialeigenschaften der Probe aus und setzt es in die Spindel ein. So arbeitet die Maschine auch bei Proben aus unterschiedlichen Werkstoffen lange Zeit autonom, ohne dass ein Mensch eingreifen muss.

Die integrierte Simatic S7 SPS Steuerung stellt die fehlerfreie automatische Bearbeitung der unterschiedlichsten Proben sicher. Bis zu 18 parametrierbare Programme können voreingestellt werden. So wird jede Probe mit der für sie optimalen Abtrags- und Schnittgeschwindigkeit gefräst. Die Steuerung überwacht außerdem die Einsatzzeiten der einzelnen Werkzeuge und zeigt auf ihrem Touch Panel an, wenn Werkzeuge ausgetauscht werden müssen oder andere Wartungsarbeiten fällig sind.

Bei der Entwicklung der HS-F 3000 hat Herzog besonders hohen Wert auf umfangreiche mechanische Anbindungsmöglichkeiten und flexible Software-Interfaces gelegt. So fügt die Maschine sich nahtlos in die robotergestützten oder linearen Automationssysteme von Herzog ein.

Wie alle Maschinen von Herzog zeichnet sich die HS-F 3000 durch hohe Robustheit aus, was wesentlich zur Qualität der Fräsergebnisse und zum Schutz der Investition beiträgt. Die HS-F 3000 ist hermetisch geschlossen und geräuschisoliert.
Bildquelle:kein externes Copyright

Über Herzog

Die Herzog Maschinenfabrik, einer der führenden Anbieter von Probenvorbereitungssystemen in der Stahl- und Eisenindustrie, bietet Komplettlösungen für Proben aus unterschiedlichen Werkstoffen und vom Roheisen bis hin zu hochlegierten Spezialstählen.

Die Maschinen von Herzog fräsen und schleifen, trennen und stanzen, mahlen und pressen die Proben. Das Lieferspektrum umfasst manuelle Stand-alone-Lösungen ebenso wie lineare Systeme und vollständig robotergesteuerte Automationssysteme.

Neben der optimalen Vorbereitung der Oberflächen legt Herzog großen Wert auf das Handling der Proben: Die Komplettsysteme für die Laborautomation gewährleisten den schnellstmöglichen Transport über die Rohrpost, eine hohe Geschwindigkeit des Probenhandlings einschließlich des Entpackens und Weiterleitens der Proben durch automatische Handhabungssysteme ebenso wie das intelligente Proben-Management mit der „PrepMaster“ Steuerungssoftware.

Herzog ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit einem Exportanteil von etwa 95 Prozent. Im Stammwerk in Osnabrück entwickeln und fertigen etwa 250 Mitarbeiter die Maschinen und Anlagen für den weltweiten Markt. Mit Tochterfirmen in Japan, China und den USA sowie einem umfangreichen Netzwerk von Vertretungen in zahlreichen europäischen Ländern, Russland, Kanada, Korea, Südafrika, Ägypten, Australien, Brasilien, Chile und Mexiko gewährleistet Herzog schnellen, weltweiten Service vor Ort.

HERZOG Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
Dipl. Ing. Hans Georg Schmitz
Auf dem Gehren 1
49086 Osnabrück
+49.541.9332-0
sales@herzog-maschinenfabrik.de
http://www.herzog-maschinenfabrik.de

VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Süsterfeldstraße 83
52072 Aachen
+49.241.89468-24
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Pressemitteilungen

Deutsche Lande im Zentrum eines neuen historischen Serienromans

„Die Klinge des Löwen“ ist der Titel einer packenden Trilogie über Liebe, Haß und Mannesmut im Hochmittelalter.

Deutsche Lande im Zentrum eines neuen historischen Serienromans

Copyright Picture by Claudette Babineau

München/Sackville, 14.03.2013. Nach dem 2012 publizierten Justizthriller „Das letzte Mandat“ legt der Autor Walter Weil nunmehr einen historischen Roman vor: „Die Klinge des Löwen“ in drei Bänden. Der erste Band ist jetzt bei Amazon als e-Buch erhältlich, die weiteren Bände folgen innerhalb der nächsten Monate.

Die Deutschen dürften nach Meinung des Autors inzwischen genug gehört, gelesen oder per Hollywood-Film gesehen haben, was im Mittelalter in anderen Ländern und in deren Sagen geschah. Er will mit seinem neuesten Werk darauf aufmerksam machen, daß es Zeit ist, sich wieder auf die eigene Geschichte zu besinnen. Der Inhalt seines historischen Romans ist nicht umsonst in deutschen Landen angesiedelt. Etwas ungewöhnlich mag für manche Leser die Wahl des Schauplatzes sein: Schwarzwald und mittelbadische Ortenau, letztere im Roman mit einem ihrer zahlreichen früheren Namen belegt: „Mortenau.“ Zahlreiche Burgen und Burgruinen in dieser Region sind steinerne Zeugen jener Epoche, die der Autor als historisch verbürgten Hintergrund zum Leben erweckt: Die Zeit des deutschen Thronstreits zwischen Staufern und Welfen von 1198 bis 1208.

Die historischen Fakten bilden den Hintergrund, vor dem die Handlung abläuft. Bei der Gestaltung des Romans hat der Autor sich jedoch die Freiheit genommen, bestimmte damalige politische Verflechtungen gedanklich weiterzuentwickeln. Denn nach der Befriedung der Slawen durch Herzog Heinrich haben deren Fürsten sich viele Jahre als seine treuen Vasallen erwiesen. Diese Beziehungen des Hauses der Welfen mit den Slawenfürsten nimmt der Autor im Verlauf des Romans zum Anlaß, ein zwar fiktives, aber denkbares dramatisches Geschehen aufzubauen. Anders als in Fantasy-Romanen, hält er sich dabei, soweit es Milieu, Recht, Sitten, Kleidermode, Waffentechnik usw. betrifft, an die historische Wirklichkeit.

Im Rahmen einer Werbekampagne kann der erste Band am 21.03 2013 kostenlos bei Amazon heruntergeladen werden. Interessenten sollten sich zunächst auf der Homepage des Autors www.netzromane.de kundig machen, von wo sie per Verweis direkt zum e-Buch gelangen, das am Donnerstag, dem 21. März 2013, für einen Tag kostenfrei zur Verfügung steht.

Kontakt:
Autor
Walter Weil
Waldstraße 10
82064 Straßlach
(001) 506 536-0265
walter.weil@ns.sympatico.ca
www.netzromane.de

Pressemitteilungen

Häusliche Pflege und 24 Stunden Betreuung

Der Pflegebedarf wächst – ebenso der BetreuungsService Alexandra Herzog

Die aktuellen Pflegesysteme sind in Deutschland meist jetzt schon an ihren Grenzen angelangt, und der Bedarf an häuslicher Pflege für kranke oder alte Menschen steigt kontinuierlich an. Der BetreuungsService Alexandra Herzog hat sich auf die Vermittlung von geschulten Pflegekräften zur 24-Stunden-Betreuung spezialisiert und verzeichnet einen stetig wachsenden Kundenstamm. Zudem wurde die Zusammenarbeit mit ambulanten Pflegediensten weiter intensiviert.

Häusliche Rundum-Betreuung wird zunehmend mehr benötigt

Die gestiegene Lebenserwartung und die veränderte demographische Struktur der Bevölkerung haben dazu geführt, dass es immer mehr Menschen in einem höheren Alter gibt, die ihren Alltag nicht mehr allein bewältigen können. Oft sind aber die Familienmitglieder auf Dauer nicht in der Lage, diese Pflege und Unterstützung zu leisten. Als Alternative zu einem Pflegeheim bleibt dann die häusliche Pflege durch geschulte Fachkräfte.
Das Pflegeprinzip, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht, heißt dabei ?ambulant vor stationär?. Die Betreuung durch Haushaltshilfen und Pflegekräfte ermöglicht es dem betreuten Menschen, seine gewohnte Umgebung beizubehalten und seinen Alltag so normal wie möglich zu gestalten. Die Familie und die Pflegeheime werden dadurch entlastet, so dass speziell die Heime sich auf die Patienten konzentrieren können, bei denen die häusliche Pflege nicht mehr möglich ist.

BetreuungsService Alexandra Herzog: Steigende Kundenzahlen belegen den Bedarfsanstieg

Diesem gestiegenen Bedarf an Haushaltshilfen und Pflegekräften trägt der BetreuungsService Alexandra Herzog Rechnung und kann steigende Kundenzahlen verzeichnen. Der Service vermittelt erfahrene Betreuungskräfte überwiegend aus Polen, die eine 24-Stunden-Betreuung übernehmen können. Diese Erfahrung der polnischen Kräfte garantiert ein hohes Niveau an Professionalität, so dass die Familienangehörigen sicher sein können, dass das betreute Familienmitglied in besten Händen ist.
Selbstverständlich sind die polnischen Pflegerinnen und Haushaltshilfen sozialversichert und genügen allen legalen Ansprüchen. Auch dadurch wird sicher gestellt, dass keine unqualifizierten Personen die Betreuung übernehmen.

Reibungslose Zusammenarbeit mit ambulanten Pflegediensten

Der BetreuungsService Alexandra Herzog arbeitet auch zunehmend intensiver mit deutschen ambulanten Pflegediensten zusammen. So können Engpässe ausgeglichen werden, die immer wieder einmal auftreten können. Durch die vereinten Anstrengungen können so Menschen zu Hause betreut werden, deren einzige Alternative sonst das Pflegeheim wäre.

Über BetreuungsService Alexandra Herzog

Der BetreuungsService Alexandra Herzog berät Kunden bei der Auswahl einer maßgeschneiderten Lösung für die private Pflege oder häusliche Betreuung. Die Agentur vermittelt erfahrene Fachkräfte überwiegend aus Polen, die eine 24-Stunden-Betreuung gewährleisten. Die Qualität der Pflege und ein legales und faires Arbeitsverhältnis stehen dabei im Mittelpunkt.

BetreuungsService Alexandra Herzog
Alexandra Herzog
Landhausstr. 60
70190 Stuttgart
info@betreuungsservice-herzog.de
0711/9334-2721
http://www.betreuungsservice-herzog.de

Pressemitteilungen

Mit Herzog Etiketten vielseitig drucken

Firma bietet Spezialangebot für Weinetiketten

Die Firma Herzog Etiketten KG ist für ihren Service zum nachträglichen Eindruck von Weinetiketten bekannt. „In vorhandene Etiketten Sorten, Prüfnummer, Barcodes oder auch Text zu drucken, braucht Erfahrung und Präzision“, so Rolf Herzog, Inhaber von Herzog Etiketten KG. „Wir bieten diese Leistung seit Jahren erfolgreich an und freuen uns, dass Weingüter von diesem praktischen und schnellen Angebot profitieren.“

Mit der Investition in modernste Flexodrucktechnik hat die Firma aus dem südpfälzischen Rohrbach im Jahr 2009 eine richtungsweisende Entscheidung getroffen: zu mehr Qualität und Service. „Davon profitieren besonders auch die Weingüter,“ so Herzog, „denn hier ist äußerste Flexibilität gefragt. Mit dem nun hinzugekommenen Siebdruckverfahren ist eine noch höhere Veredelung von Weinetiketten möglich.“

Mehr über die Firma Herzog Etiketten KG unter www.herzogetiketten.de

Weingüter aus der Region und anderen Anbaugebieten gehören zum Kundenstamm der Herzog Etiketten KG. Sie produziert selbstklebende Etiketten für Kennzeichnung, Organisation, Logistik und Produktausstattung verschiedenster Branchen. Weinetiketten, die die gewünschte Ästhetik bieten und eine saubere Anwendung garantieren, gehören zum Portfolio der Druckerei. Mit einem Team von kompetenten Fachberatern am Standort Rohrbach und im Außendienst sowie einem Netzwerk hoch qualifizierter Partner reagiert die Herzog Etiketten KG schnell und flexibel auf Kundenwünsche.
Herzog Etiketten KG
Rolf Herzog
Große Ahlmühle 6
76856 Rohrbach
06349-9621-0

www.herzogetiketten.de

Pressekontakt:
meomix GmbH
Jutta Haas
Mandelbergstr. 59
67435
Neustadt
jutta.haas@meomix.de
06327-961177
http://meomix.de