Tag Archives: Hilton

Pressemitteilungen

Ehrung der Top-Hotelmarken

Ehrung der Top-Hotelmarken

(Mynewsdesk) Die Online-Marktforscher von YouGov haben in Kooperation mit dem Handelsblatt die „Marken des Jahres“ gekürt. Zur Freude der Reise-Experten von Kurzurlaub.de hat sich in der Kategorie „Hotel“ das Label Steigenberger durchgesetzt. Das Hyatt, Hilton, Best Western und Radisson Blu folgen auf den Plätzen zwei bis fünf.

Die positiven Bewertungen der Hotelketten sorgen beim Marktführer für Kurzreisen in Deutschland für große Anerkennung. „Wir sprechen den fünf ausgezeichneten Marken, besonders Steigenberger, ausdrücklich unsere Glückwünsche aus“, sagt Frank Bleydorn, bei Kurzurlaub.de Leiter der Unternehmenskommunikation. Er fährt fort: „Es erfüllt uns mit Stolz, dass die Steigenberger Hotels & Resorts als Nummer eins der Verbraucher mit zahlreichen Arrangements bei uns vertreten sind. Ich möchte aber erwähnen, dass auch die Hilton, Best Western und Radisson Blu Hotels, die sich mit ihren Häusern bei uns präsentieren, ganz oben in der Gunst der Gäste stehen.“

Die Ergebnisse des Marken-Rankings basieren auf über 800.000 Online-Interviews, die YouGov im Zeitraum von einem Jahr geführt hat. Für die Bewertung sind beispielsweise der allgemeine Eindruck, die Qualität, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Kundenzufriedenheit herangezogen worden. „Wer hier nicht gut ist und die Komplexität aller nutzbaren Kanäle nicht meistert, muss alles umkrempeln oder irrsinnig gut und relevant mit seinem Angebot sein“, berichtet Simon Kluge, Head of Data bei YouGov, im Handelsblatt.

Das gilt auch für Kurzurlaub.de. Der Online-Service bietet den Reise-Interessierten mit über 30.000 Arrangements in 3.000 Hotels einige riesige Auswahl. Bleydorn: „Diese präsentieren wir auf zahlreichen Kanälen. Dass wir hierbei sehr beliebt sind, zeigen die weit über eine Million zufriedenen Gäste.“

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7ku1qe

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/ehrung-der-top-hotelmarken-42933

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/ehrung-der-top-hotelmarken-42933

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/7ku1qe

Pressemitteilungen

GBI AG übergibt Doppel-Hotelprojekt in Nürnberg an Foremost Hospitality

Kombination von Holiday Inn Express und Hampton by Hilton / Insgesamt 204 Zimmer der gehobenen Economy-Hotel-Klasse / Nürnberg als vielversprechender Hotel-Markt

(Mynewsdesk) Nürnberg, 14. November 2014 – Das vom Berliner Immobilienentwickler GBI AG er-richtete Doppel-Hotel-Projekt im Zentrum Nürnbergs ist komplett fertiggestellt. Das Holiday Inn Express (124 Zimmer) und das Hampton by Hilton (80 Zimmer) in der Hauptstraße 14-16 wurde am Wochenende nach erfolgreichen Abnahme an Fore-most Hospitality übergeben. Das Unternehmen fungiert in beiden Häusern der gehobenen Economy-Hotel-Klasse als Franchisenehmer und Betreiber. Der anfangs aufgestellte Zeitplan für die Fertigstellung wurde eingehalten.

Die ersten Gäste können ab sofort Übernachtungen buchen und wegen des am 28. November beginnenden Christkindlesmarkt wird direkt eine erhebliche Nachfrage erwartet. „Nürnberg ist auch abseits solcher Sonder-Ereignisse einer der vielversprechendsten Hotel-Märkte in Deutschland“, erläutert Nittka: „Hier haben wir auch mit drei anderen Projektentwicklungen – dem Motel One, dem nH Nürnberg City und dem Park Inn – sehr gute Erfahrungen gemacht.“ Ein Beleg für die gute Investitionsentscheidung der GBI AG beim Doppel-Hotel-Projekt ist der bereits vor Baubeginn abgeschlossene Verkauf der Hotels an den Immobilienfonds-Anbieter West Invest.

Betreiber Foremost Hospitality ist zuversichtlich, mit der Kombination von zwei Häu-sern der gleichen Preiskategorie erfolgreich zu sein. „So sprechen wir alle Gäste an, die unterschiedliche Einrichtung und Ausstattung zweier international führender Hotelketten schätzen und diese sich auch bei der Übernachtung in Nürnberg wün-schen“, erläutert Geschäftsführer Hubert van de Loo. Das Holiday Inn Express gehört zur InterContinentals Hotel Group (IHG), das Hampton bei Hilton zu den Hilton Hotels. „Zudem wollen vor allem internationale Gäste die gewohnten Kundenbindungsprogramme der weltweit vertretenen Ketten auch in Nürnberg nutzen“.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9fkcer

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/gbi-ag-uebergibt-doppel-hotelprojekt-in-nuernberg-an-foremost-hospitality-89920

Die GBI AG entwickelt Immobilienprojekte hauptsächlich in den Bereichen Hotel- und Wohnungsbau. Allein oder mit Partnern konnten seit der Gründung im Jahr 2001 Hotel- und Apartmentprojekte in Deutschland mit einem Volumen von rund 900 Millionen Euro verkauft bzw. platziert werden. Intensiviert hat die GBI AG seit 2010 ihr Engagement in der Entwicklung und im Bau von Studentenapartments. Unter dem Namen SMART-ments sind bis 2015 mehr als 1.000 Apartmentplätze u.a. in Hamburg, Frankfurt/M., Darmstadt, Mainz und Köln geplant. Inzwischen gibt es innnerhalb der SMARTments-Marke zudem zwei andere Bereiche für Projektentwicklungen: SMARTments business und SMARTments living. Muttergesellschaften der GBI AG sind mit jeweils 50%iger Beteiligung die Frankonia Vermögensverwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft und die Moses Mendelssohn Vermögens-Verwaltungsgesellschaft GmbH & Co. KG. Vorstände der GBI AG sind Ralph-Dieter Klossek (Vorstandssprecher) und Reiner Nittka.

Kontakt
Hermes Medien
Wolfgang Ludwig
Mathias-Brüggen-Straße 124
50829 Köln
0221 / 29219282
wolfgang.ludwig@hermesmedien.de
http://shortpr.com/9fkcer

Pressemitteilungen

Billig-Segment boomt: Neue Budget Hotels für Deutschland

TOPHOTELPROJECTS: Ibis, Motel One, B&B und A&O expandieren kräftig – US-Hotelmarken kommen vermehrt nach Deutschland

Billig-Segment boomt: Neue Budget Hotels für Deutschland

Musterzimmer im neuen Prizeotel Hamburg-City

(Hamburg, 20. Mai 2014) Budget-Hotels trumpfen weiter auf: In Deutschland legen die Günstig-Hotels in Sachen Revpar (Umsatz je verfügbarem Zimmer) und neue Objekte massiv zu. Allein Im März steigerten die Budget-Hotels ihren Revpar um stolze 6,2 Prozent auf 48,10 Euro. Derzeit sind 54 neue Budget-Hotels in Bau. Dies geht aus einer Untersuchung von TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, hervor.

Die fünf stärksten Budget-Hotelmarken betreiben derzeit gemeinsam über 250 Häuser in Deutschland. Zu den Marktmachern gehört auch Motel One. Die Hotelkette baut ihre Präsenz in Berlin massiv aus: Zu den acht bestehenden Häusern kommen zwei weitere hinzu. In diesem Jahr wird am Leipziger Platz ein 239-Zimmer-Hotel eröffnet. In zwei Jahren soll ein weiteres Motel One mit 582 Zimmern am Bahnhof Zoo in Betrieb genommen werden. In Deutschland stehen 2014 drei weitere Neueröffnungen bei Motel One an: Im Sommer wird ein 180-Zimmer-Haus in Leipzig (Augustusplatz) eingeweiht. Im Herbst folgen zwei Häuser in Bremen (254 Zimmer) und in Magdeburg (150 Zimmer).

In Hamburg entstehen derzeit drei neue Häuser namhafter Budget-Hotelmarken. Accor plant auf einem großen Areal in Bestlage nahe dem Hauptbahnhof für das Frühjahr 2014 die Eröffnung eines Kombi-Objektes der Marken Ibis (252 Zimmer) und Ibis Budget (196 Zimmer). Unweit davon entsteht ein weiteres Prizeotel: Das zweite Haus der Budget-Hotelmarke mit 216 Hotelzimmern wird im Juni eröffnet.

Hostel-Betreiber A&O (derzeit 22 Häuser) setzt ebenfalls auf Expansion in Deutschland: Im Juli macht ein neues Hostel (132 Zimmer) in Weimar auf. In München (160 Zimmer) wird im September ein weiteres Haus eröffnet. Und Anfang 2016 folgt ein weiteres Low-Budget-Hotel in Stuttgart (130 Zimmer).

Zu den am stärksten wachsenden Budget-Hotelketten in Deutschland gehört B&B. Das aus Frankreiche stammende Hotelkonzept wird mittlerweile mit 63 Häusern (insgesamt mehr als 6.000 Zimmer) angeboten. Laut TOPHOTELPROJECTS sind derzeit 13 neue Hotels mit gemeinsam 1.575 Zimmer in ganz Deutschland in Bau. In der Hauptstadt betreibt B&B bereits drei Häuser, zwei weitere sind in Entwicklung.

Dem Segment der Low-Budget-, Budget- und Economy-Hotels prophezeien Hotelmarkt-Experten auch weiterhin ein starkes Wachstum. Verglichen mit Großbritannien und Frankreich sei der Bestand von wenigen hundert Häusern dieser Klassements noch gering. Internationale Hotelkonzerne wie Hilton (u.a. mit der Hotelmarke Hampton by Hilton) , IHG (Holiday Inn Express) und Wyndham (Super 8) haben den Hotelmarkt Deutschland längst als Expansionsfläche auserkoren. Das erste Low-Budget-Hotel der US-Marke Super 8 wird im Herbst 2015 in München-Laim (160 Zimmer) eröffnet.

Größter Budget-Hotelbetreiber bleibt Accor mit der Supermarke Ibis mit insgesamt 183 Häusern in Deutschland. Acht Neueröffnungen stehen in diesem Jahr an. Bildquelle:kein externes Copyright

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Baltikum: Wachsender Tourismus fördert neue Hotelbau-Projekte

TOPHOTELPROJECTS: Accor, Hilton und Wellton Hotels bauen neue Häuser

Baltikum: Wachsender Tourismus fördert neue Hotelbau-Projekte

Neu eröffnetes Wellton Centrum Hotel & Spa in der Altstadt von Riga (Foto: Wolfgang Weitlaner/Pressetext)

(Riga/Lettland, 25. Februar 2014) Der Tourismus im Baltikum floriert: Günstige Flugverbindungen und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis fördert den Zustrom an Touristen und damit auch den Bau neuer Hotels. Gerade die lettische Hauptstadt Riga ist bei Besuchern aus dem Ausland beliebt. In den Metropolen des Baltikums – Riga (Lettland), Tallinn (Estland) und Vilnius (Litauen) werden etliche neue Hotels gebaut. Laut TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, plant die baltische Hotelkette Wellton zwei weitere Häuser in Riga, wo sie bereits fünf Hotels betreibt.

Die nächste Eröffnung steht im Dezember an: Wellton nimmt nach ein 180-Zimmer-Haus mit Spa und Konferenzräumen in Riga in Betrieb. Dann hat die Hotelgruppe insgesamt 500 Zimmer in der lettischen Hauptstadt im Angebot. Im Sommer sind die meisten Hotels meist ausgebucht, im Winter beträgt die Auslastung durschnittlich gerade einmal 40 Prozent. Eine Hotelübernachtungen in Riga kostet nach Angaben von hotels.com durchschnittlich 69 Euro – nur in Vilnius wird es noch günstiger im Vergleich europäischer Hotelmärkte.

Am Flughafen von Riga entsteht ein neues Flughafen-Hotel mit 280 Zimmern; Eröffnung soll im April sein. Accor plant für Mai die Einweihung eines Mercure Hotels in Riga (143 Zimmer). Ein weiteres Businesshotel mit 200 Zimmern soll Anfang nächsten Jahres in der lettischen Hauptstadt eröffnet werden. Voraussichtlich Anfang 2016 wird ein Hilton Hotel mit 202 Zimmern in Tallinn (Hauptstadt von Estland) eröffnet. Bildquelle:kein externes Copyright

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Die Gewinner unter den Top 10 Hotelmarken

TOPHOTELPROJECTS: Hilton wächst am stärksten noch vor Holiday Inn

Die Gewinner unter den Top 10 Hotelmarken

(Hamburg, 19. September 2013) Unter den zehn größten Hotelmarken gibt es Bewegung: Hilton wächst mit über 10.000 neuen Hotelzimmern am stärksten und liegt damit sogar über dem Zimmerzuwachs von Branchenprimus Holiday Inn/Holiday Inn Express, die „nur“ rund 7.700 neue Gästezimmer bereits stellen werden. Dies geht aus einer aktuellen Auswertung von TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führende Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, hervor.

Mit großem Abstand wird Holiday Inn/Holiday Inn Express der InterContinental Hotels Group (IHG) auch weiterhin auf Rang eins der zehn größten Hotelmarken weltweit liegen. Verfolger Best Western wächst zwar ebenso kräftig – international entstehen rund 4.700 neue Hotelzimmer, doch bleibt mit derzeit etwa 311.000 Gästezimmern auch weiterhin klar hinter dem Erstplatzierten.

Hilton, die große starke Marke des gleichnamigen US-Hotelkonzerns (der im Frühjahr 2014 wieder an die Börse gebracht werden soll), wird in den nächsten Jahren die Marke Comfort Inns & Suites von Choice Hotels überholen und den Abstand zu Marriott verringern. Hilton Worldwide ist schon heute die zweitgrößte Hotelgruppe und liegt damit vor Marriott International und etwas hinter IHG. Eine zweite Hilton-Hotelmarke wächst ebenso kräftigt: Hampton Inn by Hilton.

Rang – Hotelmarke – Hotelgruppe – neue Hotelzimmer bei Hotelbau-Projekten/Hotelprojekte -Anzahl Zimmer/Hotels in Betrieb
1 – Holiday Inn/Holiday Inn Express – IHG – +7.719 Zimmer/23 – 424.612/3.392
2 – Best Western – Best Western – +4.775/30 – 311.611/4.024
3 – Marriott – Marriott Int. – +7.050/53 – 204.917/558
4 – Comfort Inns & Suites – Choice Hotels Int. – +196/1 – 194.262/2.509
5 – Hilton – Hilton Worldwide – +10.098/60 – 191.199/551
6 – Hampton Inn by Hilton – Hilton Worldwide – +3.901/29 – 184.765/1.880
7 – Ibis/Ibis Style/Ibis Budget – Accor – +1.978/18 – 182.496/1.667
8 – Home Inns – Home Inns – 0/0 – 164.325/1438
9 – Sheraton – Starwood Hotels – +5.574/25 – 149.784/427
10 – Days Inn of America – Wyndham Hotel Group – 0/0 – 147.808/1.826
(Quelle: tophotelprojects.com/MKG Hospitality)

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Wegweisendes Doppel-Hotelprojekt in Nürnberg mit Grundsteinlegung offiziell gestartet

Kombination von Holiday Inn Express und Hampton by Hilton /
Angebot für Freizeit- und Business-Gäste / Eröffnung Herbst 2014

Nürnberg, 17. September 2013 – Das Doppel-Hotel-Projekt im Zentrum Nürnbergs ist am heutigen Dienstag mit der Grundsteinlegung jetzt auch offiziell auf den Weg gebracht worden. Innerhalb eines Baukomplexes werden sowohl das Holiday Inn Express (124 Zimmer) und das Hampton by Hilton (80 Zimmer) untergebracht. Die ersten Gäste sollen im Herbst 2014 an der Bahnhofstraße 14 – 16 übernachten. Die GBI AG investiert knapp 20 Millionen Euro. „Nürnberg ist einer der meist unterschätzten und vielversprechendsten Hotel-Märkte in Deutschland. Hier haben wir auch mit drei anderen Projekten, dem Motel One, dem NH Nürnberg City und dem Park Inn, sehr gute Erfahrungen gemacht,“ erläutert Reiner Nittka, Vorstand der GBI AG. Ein Beleg für die gute Wahl mit einem überzeugenden Konzept, ist der bereits vor Baubeginn abgeschlossene Verkauf der Hotels an einen deutschen Immobilien-Spezialfonds.

Betreiber beider Häuser der gehobenen Economy-Hotel-Klasse ist Foremost Hospitality. „Mit dieser Hotel-Kombination sprechen wir an einer zentralen Stelle Nürnbergs alle Gäste an, die unterschiedliche Einrichtung und Ausstattung zweier international führender Hotelketten zu schätzen gelernt haben und diese sich auch bei der Übernachtung in Nürnberg wünschen“, erläutert Geschäftsführer Hubert van de Loo. Das Holiday Inn Express gehört zur InterContinentals Hotel Group (IHG), das Hampton bei Hilton zu den Hilton Hotels. Van de Loo: „Gerade an einem Markt wie

Nürnberg, den wir ausführlich analysiert haben und dessen großes Potential wir schätzen, passt dieses Konzept ideal.“

Veränderte Bedürfnisse internationaler Hotelgäste
Das Vorhaben in Nürnberg ist das erste Foremost-Doppelprojekt in Deutschland. „Es soll Vorbild für weitere ähnliche Konzeptionen sein“, kündigt van de Loo an: „Damit kommen wir den geänderten Bedürfnissen vor allem internationaler Hotelgäste entgegen, die auf einmal gewohnte Standards nicht mehr verzichten wollen.“ Die Mietverträge in Nürnberg wurden durch Colliers Hotel, einem Mitglied der Colliers International Property Consultants, vermittelt.

Dass mit dem Projekt einer der letzten großen Baulücken im Zentrum Nürnbergs geschlossen wird, erfreut besonders die Stadtspitze. „Auswärtige Besucher werden das zu schätzen wissen“, ist der 2. Bürgermeister Horst Förther überzeugt. Bisher sei diese Fläche gerade Gästen, die per Bahn anreisen, oft negativ ins Auge gefallen. Förther: „Jetzt haben wir auch an dieser Stelle ein stimmiges Immobilien-Konzept. Und wenn sich zwei international führende Hotelketten nach ausführlicher Recherche für ein solches Projekt in Nürnberg entscheiden, spricht das eindeutig für die Qualität unserer Region.“.

Pressemitteilungen

Rennen der Hotelketten um die besten Lagen in Afrika gewinnt an Geschwindigkeit

TOPHOTELPROJECTS: Starwood, Hilton und Marriott nehmen immer mehr Hotelbau-Projekte in Angriff

Rennen der Hotelketten um die besten Lagen in Afrika gewinnt an Geschwindigkeit

Villa Rose Kempinski Hotel Nairobi: Eröffnung soll im August sein

(Hamburg, 30. Juli 2013) Über 270 neue Tophotels werden in Afrika derzeit entwickelt. Bei dem Rennen um die besten Destinationen und Lagen sind Starwood Hotels, Hilton und Marriott führend. Dies geht aus einer Untersuchung von TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, hervor.

US-Hotelkonzern Marriott steigerte die Präsenz im schwarzen Kontinent um 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Allein sechs neue Ritz Carlton Hotels sind von Kairo über Tunis bis Marrakesch geplant. Weitere 17 Hotelprojekte in ganz Afrika sind am Laufen.

Neben dem großen Hotelinvestmentmarkt China gelten etliche afrikanische Länder mit wirtschaftlichen Wachstumsraten von jährlich fünf Prozent als lohnende Ziele unter den großen Hotelketten. Insbesondere die stark wachsende gesellschaftliche Mittelklasse im südlichen Teil Afrikas ist im Visier der Hotelmultis. Zu den attraktivsten Hotelmärkten zählen Staaten wie Kenia, Tansania, Nigeria, Angola und Botswana. Gerade die jungen, aufstrebenden Menschen sollen für Komfort, etwas Luxus und moderne Gastronomie gewonnen werden. Auch der steigende Export an Erdöl und Mineralien aus Ländern wie Nigeria und Angola sorgt für Wirtschaftswachstum – und damit zu mehr Hotelübernachtungen.

In Kenia sorgt der wachsende Tourismus für Aufschwung. Kempinski bereitet für August die Eröffnung der Villa Rose, einem Luxushotel mit 200 Zimmern, vor. Weitere drei Hotelprojekte von Kempinski entstehen derzeit in Agadir (Marokko), Akkra (Ghana) und in Kairo (Ägypten).

Wirtschaftsexperten erwarten, dass ein Großteil der zehn am schnellsten wachsenden Länder in den nächsten fünf Jahren in Afrika sein werden. Das Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum könne sogar das von Ostasien übertreffen. Trotz aller Schreckensmeldungen über Kriege und Korruption dürfe man Afrika längst nicht als schwarzes Loch sehen, sondern die Chancen für neue Hotels begreifen.

Aktuelle Hotelmarkt-Reports zu allen Ländern in Afrika sind bei TOPHOTELANALYTICS ( http://www.tophotelanalytics.com ) verfügbar.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Neuzugang an der Weser im Pandox Hotel-Portfolio – zum 1. Juni wurde aus dem Bremer Hilton ein Radisson Blu

Die Pandox AB hat zum Auftakt des Sommers einen Neuzugang zu verzeichnen: das neue Hotel-Objekt befindet sich in Bremen. Mit Monatswechsel wurde aus dem dortigen Hilton ein Radisson Blu – dieses wird ab sofort in Franchise-Kooperation durch das schwedische Unternehmen geführt.

Neuzugang an der Weser im Pandox Hotel-Portfolio - zum 1. Juni wurde aus dem Bremer Hilton ein Radisson Blu

Team Radisson Blu Bremen

Die Immobiliengesellschaft Pandox operiert und dirigiert vom Unternehmenssitz in Stockholm aus. Doch der Betrieb des neuen Hotels wird – wie bei allen Häusern des in der Hotellerie renommierten Unternehmens – durch eine eigene Geschäftsleitung mit lokalem Know-how geleitet.

Den idealen Kandidaten für das Radisson Blu Hotel, Bremen fand das Pandox-Management in den eigenen Reihen: Für die Geschäftsführung zeichnet sich daher Frank Rücker verantwortlich. Der neue General Manager war in den vergangenen beiden Jahren für Hilton in Dortmund tätig und hat die Umwandlung des ehemalige Hilton Dortmund in das heutige Radisson Blu Hotel, Dortmund begleitet. Vor dieser Aufgabe leitete er zwei Jahre lang das Hilton Garden Inn Stuttgart NeckarPark. Als ausgebildeter Hotelbetriebswirt und gelernter Koch blickt Rücker auf Stationen in Istanbul, Breslau (Polen), Hamburg und Dresden unter anderem bei Dorint, Accor und Golden Tulip zurück.
„Mit einer dynamischen, jungen und erfrischenden Marke wie Radisson Blu arbeiten zu dürfen, erfüllt mich mit Stolz und einer gesunden Portion Demut. Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe mit einem bereits existierenden starken Team und ich freue mich auf die Stadt Bremen, mit ihrer tollen Lebensqualität“, bekundet der vielseitig erfahrene Fachmann und Vater zweier Töchter zu Beginn seiner neuen Tätigkeit.

Die Pandox AB setzt in ihrer Strategie auf Langfristigkeit und Qualität – dies stellt sie mit einem eindrucksvollen internationalen Portfolio seit 1995 unter Beweis. Heute zählt sie zu den größten Immobiliengesellschaften Europas. Das erfolgreiche Geschäftskonzept basiert unter anderem auf einer Konzentration auf die eigenen Kernkompetenzen: Die Investitionen beschränken sich ausschließlich auf Hotel-Immobilien. Nach Übernahme stehen Strategie-Entwicklung, Logistik-Optimierung sowie Finanzhilfen und Kapitaleinlagen im Mittelpunkt zukunftsweisender Aktivitäten. Die Pandox AB legt ihren Schwerpunkt – wie auch der aktuellen Neuzugang Radisson Blu Bremen beweist – auf Objekte im Zentrum bedeutender Städte, an Flughäfen sowie an Kongress- und Messestandorten. Das Radisson Blu Bremen verfügt über 235 Zimmer, liegt verkehrsgünstig direkt in der Bremer Altstadt und wird in den kommenden Monaten Schritt für Schritt renoviert.

Pandox ist, in Bezug auf geografische Ausbreitung, Anzahl der Hotels, Marken und Größe, einer der führenden Akteure und Investoren Europas im Hotelimmobilienmarkt. Das Portfolio enthält 116 Hotels, 1 Kongress-und Messezentrum und 11 operative Einheiten mit insgesamt 24.000 Zimmern in Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark, Deutschland, Belgien, Großbritannien, der Schweiz, den Bahamas und Kanada. Pandox-Hotels werden in unterschiedlichen Vertragsformen unter bekannten Marken wie Scandic, Hilton, InterContinental, Hyatt, Radisson Blu, Crowne Plaza, Holiday Inn, Clarion, Comfort, Quality, Elite, First, Rica, Park Inn, Best Western , Rantasipi und Omena oder über unabhängige Vertriebskanäle geführt. Pandox AB (publ) ist in Besitz von Eiendomsspar AS und Sundt AS.

Kontakt:
Radisson Blu Hotel
Frank Rücker
Böttcherstraße 2
28195 Bremen
+49(0)421 369601
frank.ruecker@radissonblu.com
http://radissonblu.com/hotel-bremen

Pressemitteilungen

Neues Radisson Blu Hotel in Bremen

Pünktlich zum 01. Juni 2013 gibt es eine neue Hotelmarke in Bremen.

Neues Radisson Blu Hotel in Bremen

Team Radisson Blu Bremen

Das Radisson Blu Hotel, den Bremern bis jetzt noch als Hilton bekannt, liegt im Herzen der Altstadt und mit dem integrierten Atlantis-Haus direkt an der Böttcherstrasse. Der Marktplatz mit allen Sehenswürdigkeiten und die Weserpromenade Schlachte sind nur wenige Meter entfernt.

Der ideale Standort des 4 Sterne Superior Hotels mit seinem lokalen, nationalen und internationalem Gästekreis war einer von vielen Gründen des Eigentümers Pandox sich wieder für einen internationalen Hotelkonzern als Partner zu entscheiden.
Radisson Blu wird von der Rezidor Hotel Group betrieben und ist Europas größte Hotelmarke im gehobenen Segment. Sie bietet einen First Class-Service sowie ein zeitgemäßes Hotelerlebnis. Radisson Blu wurde mit zahlreichen Preisen als beste Hotelkette ausgezeichnet und ist insbesondere für die Service-Philosophie „Yes I Can!“ und die „100% Gästezufriedenheits-Garantie“ bekannt. Radisson Blu umfasst derzeit mehr als 260 Hotels in Betrieb oder im Bau in Europa, im Nahen Osten und in Afrika.

General Manager Frank Rücker und sein nahezu unverändertes Team sind nach einem nahtlosen Übergang zum 01.Juni hoch motiviert, die Gäste vom einzigartigen Radisson Blu-Service zu überzeugen und freuen sich auf die bevorstehenden Veränderungen. Die Außenwerbung ist geändert, das neue Briefpapier gedruckt, die Mitarbeiter sind auf die neuen Standards geschult und bereits mit neuen Uniformen ausgestattet. Darüber hinaus sind in den kommenden Monaten umfangreiche Renovierungen geplant. Zimmer, Lobby, Atrium, Restaurants und Veranstaltungsräume bekommen ein zeitgemäßes und modernes Design. Die Arbeiten hierzu haben bereits begonnen und werden zum Großteil im kommenden Jahr im laufenden Betrieb durchgeführt. Verkaufsleiter Felix Eichner ist sicher, dass das Radisson Blu Hotel mit diesem Mix aus Beständigkeit und Neuerung auch weiterhin zu den Tophotels des Bremer Marktes gehören wird.

Alle 235 Gästezimmer – darunter 15 Junior-Suiten – sind mit den für Radisson Blu charakteristischen Services, wie beispielsweise kostenlosem High-Speed-Internetzugang, ausgestattet. Das First-Class-Hotel verfügt neben den 14 Veranstaltungsräumen, die sich über 808 m² erstrecken, über einen Active Club mit Fitnessraum, Hotelpool und Sauna, sowie eine dem Hotel angeschlossene Tiefgarage.

Über die Rezidor Hotel Group
The Rezidor Hotel Group ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden Hotelketten und Mitglied der Carlson Rezidor Hotel Group, einer der zehn größten Hotelketten der Welt. Rezidor verfügt über ein Portfolio von mehr als 430 im Betrieb oder im Bau befindlichen Hotels mit 95.000 Zimmern in 70 Ländern. Rezidor betreibt die Marken Radisson Blu und Park Inn by Radisson in Europa, dem Nahen Osten und in Afrika und belohnt Stammkunden im Rahmen des Club-Carlson-Treueprogramms. Im Rahmen einer weltweiten Lizenzvereinbarung mit dem berühmten italienischen Modehaus Missoni betreibt und entwickelt Rezidor außerdem die Luxus-Lifestyle-Marke Hotel Missoni. Infolge eines Strategic Alliance Agreement mit Regent Hotels & Resorts wird Rezidor neue Regent-Hotels im EMEA-Wirtschaftsraum entwickeln und betreiben.

Im November 2006 wurde Rezidor an der Stockholmer Börse notiert. – größter Aktionär ist Carlson, ein globales Unternehmen in Familienbesitz (Minneapolis, USA).

Der Hauptsitz der Rezidor Hotel Group befindet sich in Brüssel, Belgien. Weitere Informationen finden Sie auf www.rezidor.com und www.carlsonrezidor.com

Kontakt:
Radisson Blu Hotel
Frank Rücker
Böttcherstraße 2
28195 Bremen
+49(0)421 369601
frank.ruecker@radissonblu.com
http://radissonblu.com/hotel-bremen

Pressemitteilungen

Große Hotelprojekte sollen für mehr internationale Touristen auf den Philippinen sorgen

TOPHOTELPROJECTS: Große Resorts nahe Hauptstadt Manila in Bau – 37 neue Topshotels mit mehr als 11.000 Zimmern in Entwicklung

Große Hotelprojekte sollen für mehr internationale Touristen auf den Philippinen sorgen

Resorts World Bayshore Projekt bei Manila/Philippinen

(Manila/Philippen, 28. Mai 2013) Die Philippinen öffnen sich weiter ausländischen Touristen: In diesem Jahr sollen 5,5 Millionen Besucher aus dem Ausland auf das Inselreich gelockt werden. Dazu werden mehrere touristische Großprojekte umgesetzt. Nahe dem internationalen Flughafen der Hauptstadt Manila wird die „Resorts World“ um zwei große Hotels erweitert. Insgesamt werden auf den Philippinen in den nächsten Jahren 37 neue First-Class- und Luxushotels mit insgesamt über 11.000 Zimmern eröffnet. Dies geht aus einem Hotelmarkt-Report von TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, hervor.

Die Travellers International Hotel Group investiert in zwei Großprojekte in Metro Manila. In der „Resorts World Manila“ sollen neben dem bestehenden Maxims Tower und dem Marriott Hotel je ein Haus der Hotelmarken Sheraton und Hilton entstehen. Die Zimmerkapazität soll in den nächsten fünf Jahren von gegenwärtig 1.226 auf 3.400 Räume steigen.

Das zweite Projekt ist ein neu zu errichtender Casino-Resort-Komplex, die „Resorts World Bayshore“. Bis 2016 sind 2.500 Hotelzimmer und eine Reihe von Freizeit-, Spiel- und Unterhaltungseinrichtungen geplant. Von diesen Projekten am weitesten fortgeschritten ist das Solaire Resort and Casino Manila mit insgesamt 500 Zimmern der Bloomberry. Daneben startet gegenwärtig die erste Phase des Belle Grande Manila Bay des Macao Casino-Konzerns Melco Crown Entertainment, die Mitte 2014 planmäßig endet. Das Belle Grande Manila soll über 920 Hotelzimmer verfügen. Für beide Resort-/Casino-Komplexe sind Investitionen von jeweils mehr als einer Milliarde US-Dollar angesetzt.

Ein weiteres Projekt umfasst drei Hotels mit über 2.000 Zimmern, das Manila Bay Resort. Dieses wird von dem Tochterunternehmen der japanischen Universal Entertainment realisiert und soll ebenfalls 2014 fertiggestellt werden. Alle vier Großvorhaben befinden sich innerhalb der Bagong Nayong Pilipino Entertainment City, einem an der Manila Bay aufgeschütteten Areal.

Beim Ausbau des internationalen Tourismus setzt man auf den Philippinen auf Kongresse und Medical-Wellness-Angebote. Man hofft, bis 2016 auf bis zwölf Millionen ausländische Besucher pro Jahr kommen zu können. Zum Vergleich: Nach Thailand kommen jedes Jahr rund 25 Millionen Gäste aus dem Ausland.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com