Tag Archives: Hindernisse

Pressemitteilungen

Im Internet nebenbei mehr als EUR 2.400,00 pro Tag verdienen Empfehlung von Ernst Crameri

Viele träumen davon sich nebenbei ein passives Einkommen aufzubauen. Als Zubrot oder auch um davon leben zu können

Im Internet nebenbei mehr als EUR 2.400,00 pro Tag verdienen  Empfehlung von Ernst Crameri

Ernst Crameri

Im Internet nebenbei mehr als EUR 2.400,00 pro Tag verdienen

Viele träumen davon sich nebenbei ein passives Einkommen aufzubauen. Als Zubrot oder um davon leben zu können. Für die meisten Menschen bleibt es beim Wunsch, weil sie kaum einen Zugang zur Internet-Welt finden.

In einer neuen Video-Präsentation verrät Rene Renk, wie mit seinem „Passives Einkommen System“ 2.442,17 EUR am Tag im Internet verdient werden kann. Es ist für Jedermann möglich diesen Zugang zu finden und in die Tat umzusetzen.

Hier ist der direkte Beweis von René Renk über seine Live-Aufnahmen.

Er enthüllt in seinem Video zusätzlich einen ungewöhnlichen Trick und 2 praktische Tipps, mit denen es jeder schaffen kann, sich ein passives Einkommen über das Internet aufzubauen. Es ist wie immer das gewusst wie, was letztlich entscheidet, über Erfolg oder Niederlage.

Das Beste daran ist, dass es auch funktioniert, wenn kein eigenes Produkt und keine langjährige Erfahrung vorhanden ist. Das ist ein wichtiger Punkt, denn für die meisten Menschen sind das die beiden größten Hindernisse auf dem Weg zu einem passiven Einkommen.

Das Internet bietet so viele Chancen und Möglichkeiten, sich ein aktives Einkommen aufzubauen. René Renk zeigt den Beweis, wie einfach es ist.

Sie denken, dass sie ein eigenes Produkt erstellen müssen oder dass es nur mit vielen Vorkenntnissen klappt. Aber das ist nicht der Fall, sondern es geht viel einfacher (mit einem kleinen „Trick“).

Mit diesem Trick verdient René Renk sein Geld im Internet. Hier ist der direkte Link dazu, zu seinem Video.

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten
– Naturkosmetik-Schönheitsfarm
– Lehrgänge u. Seminare im Management
– Erfolgs-Coaching
– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6
USt-IdNr: DE 237693547

Kontakt
Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.cramerishop.com

Pressemitteilungen

Sichler Boden-Wisch-Roboter PCR-1150, Display + Timer

Wand- und Fall-Sensor: Hält Sicherheitsabstand und umfährt Hindernisse

Sichler Boden-Wisch-Roboter PCR-1150, Display + Timer

Sichler Boden-Wisch-Roboter PCR-1150, Nass- + Trockenreinig., Display + Timer www.pearl.de

An oder aus, nass oder trocken: Dieser Boden-Wisch-Roboter von Sichler Haushaltsgeräte stellt keine komplizierten Fragen und reinigt Stein-, Fliesen- und Parkett-Böden zuverlässig.

Einfache Bedienung: Einfach eines der drei mitgelieferten Wischtücher unterlegen, Wasserbehälter
aufsetzen und den kleinen Helfer einschalten. Schon nach 1,5 bis 2 Stunden ist der Boden
blitzeblank, je nach gewähltem Programm. Und das ohne lästiges Aufladen! Der kraftvolle Akku
hält bis zu 2 Stunden.

Die Wände bleiben stets geschützt: Per Knopfdruck wählt man seine Wandfarbe aus und der
Roboter hält automatisch Sicherheitsabstand. Dank eingebautem Fall-Sensor umfährt er auch
sicher Sturzgefahren.

Bei Bedarf stellen Sie den Timer ein: Die Laufzeit ist zwischen 30 bis 90 Minuten einstellbar. Zeit sowie eventuelle Fehlermeldungen lesen Sie bequem vom LED-Display ab.

– 3 Betriebsmodi: zufällig, S-Kurve, Ecken-Reinigung
– Timer-Funktion: Laufzeit einstellbar von 30 – 90 Minuten
– LED-Display mit Timer- und Fehlermeldungsanzeige
– Wisch-Roboter für alle festen, glatten Böden
– Geeignet für Stein, Fliesen, Parkett u.v.m.
– Einfache Bedienung: Wischtuch unterlegen, Wasserbehälter aufsetzen, einschalten, fertig!
– Wand- und Fall-Sensor: Wandfarbe einstellbar, umfährt Wände und Sturzgefahren sicher
– Füllmenge Wasserbehälter: 260 ml
– Angenehm leise: 55 dB Betriebs-Lautstärke
– Ein/Aus-Knopf
– Laufzeit: bis zu 1,5 Std. Nasswischen, bis zu 2 Std. Trockenwischen
– Stromversorgung: Ni-MH-Akku, 800 mAh, 2,5 Std. Ladezeit per Netzteil
– Maße (Ø x H): 280 x 85 mm, Gewicht: 1.200 g
– Wisch-Roboter inklusive Klettverschluss-Ring, 10 Vliestücher, je 2 Staub- und Nasswisch-Tücher, Netzteil, Wasserbehälter und deutscher Anleitung

Preis: 99,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 199,90 EUR
Bestell-Nr. NC-2368 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NC2368-3022.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Der historische Roman als Gegengewicht zu staatlicher Propaganda

München, 07.07.2015. Für die Freunde historischer Romane gibt es eine interessante Neuigkeit: Der Roman "Rebellenblut" von Walter Weil, bisher nur als e-Buch erhältlich, wird jetzt auch in einer Druckversion angeboten (ISBN: 978-1508778264).

In dem vorliegenden Werk entrollt der Autor ein farbiges Panorama aus der Zeit Barbarossas. Er zeichnet von ihm das Bild eines Herrschers, der mit heißem Herzen und kämpferischem Willen bemüht war, das Reich der Deutschen zusammenzuhalten, vor allem dort, wo sich Teile abzuspalten drohten. Im Roman ist es die Lombardei, die unter dem Einfluß des Klerus und der Städtepolitik rebellierte.

Den Lesern mag hierbei in den Sinn kommen, die Handlungsweise Friedrichs mit derjenigen heutiger Politiker zu vergleichen. Sie werden finden, daß die Intrigen und Machtgelüste jener Zeit ihnen bekannt vorkommen, denn sie erleben diese heutzutage aus eigener Anschauung. Ein entscheidender Unterschied aber dürfte ins Auge springen: Vom geringsten Hörigen bis zum mächtigsten Fürsten waren sich alle einig – das Reich der Deutschen war ihre angestammte Heimat, für die sie sich mit all ihrer Kraft einsetzten, wenn es notwendig war.

Nach Meinung des Autors leben wir in einer Zeit, in der es mehr denn je geboten ist, die Deutschen daran zu erinnern, wo ihre Wurzeln liegen. Nach seinen Beweggründen gefragt, weist er auf eine seltsame Strategie deutscher Medien hin: Schlägt man heutzutage eine Zeitung auf, schaltet man den Fernseher ein, fährt man im Auto und möchte sich mit Radiomusik die Zeit verkürzen, was bekommt man vorgesetzt – jene zwölf Jahre, die offenbar als Standardbuße den Deutschen bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit unter die Nase gerieben werden. Das macht nicht nur aufmerksame Schriftsteller stutzig.

Der Autor sieht im historischen Roman ein Mittel gegen den propagandistischen Versuch, die heute lebenden Generationen in Sippenhaft zu nehmen. Dem stellt er auf unterhaltsame Art historische Prosawerke entgegen, die zeigen, wie weit man zurückgehen muß, um zu den Ursprüngen der Deutschen zu gelangen. Zwangsläufig macht er damit seine Leser auf den langen Atem deutscher Geschichte aufmerksam, auf eine Vergangenheit, die nicht erst 1933 beginnt!

Der Roman "Rebellenblut", eingekleidet in eine spannende Abenteuer- und Liebesgeschichte, wirft die ewig neue Frage auf, ob es möglich ist, ein durch die Zeitläufte scheinbar vorbestimmtes Lebensschicksal zu ändern. Dazu stellt er seine ins Leben gerufenen Protagonisten vor gewaltige Hindernisse. Wie schon in dem Vorgängerroman "Die Klinge des Löwen" läßt der Autor dabei anklingen, daß Zaudern und Zögern zu nichts führt, sondern rebellisches Blut vonnöten ist, wenn Gefahren abgewendet werden sollen. Denn wer sich duckt unter einer wie immer gearteten Knute, so die in seinen Romanen bekundete Maxime, wird sein Leben lang ein Lakai der jeweils Mächtigen bleiben.

Interessierte Leser finden auf www.netzromane.de eine kurze Inhaltsbeschreibung.

Walter Weil ist ein unabhängiger Schriftsteller, geboren in Offenburg, am Westrand des Schwarzwaldes. Er begann mit dem Schreiben in jungen Jahren, verfaßte Kurzgeschichten für eine Jugendzeitschrift, arbeitete vorübergehend in der PR-Sparte, ehe er sich für das Studium der Biologie an der Universität Freiburg einschrieb, das er mit dem Diplom abschloß. Danach war er für lange Jahre als Freiberufler im Gesundheitssektor beschäftigt. In den 1990er Jahren begann er als freier Schriftsteller zu arbeiten. Er lebt derzeit abwechselnd in Bayern und Kanada.

Kontakt
Romanproduktion
Walter Weil
Waldstraße 10
82064 Straßlach
08170-9969930, (001) 506 536-0
walter.weil@ns.sympatico.ca
www.netzromane.de

Pressemitteilungen

Prinz Charles wird niemals König – Nicole Moraru

Wegweiser zur erfolgreichen Thronfolge in Familienunternehmen

Prinz Charles wird niemals König – Nicole Moraru

Prinz Charles lebt mit dem Bewusstsein, evtl. niemals König zu werden. Ähnlich empfinden es einige Thronfolger in Familienunternehmen.
Das eigene Lebenswerk loszulassen – das Baby in andere Hände zu geben – fällt schwer. Herausfordernd ist der Weg, die oft abweichenden Träume, Visionen und Wünsche des Übergebenden und des Nachfolgers gleichermaßen im Unternehmen umzusetzen.
Welche Klippen es zu umfahren gilt und wie in der Praxis die Thronfolge erfolgreich gelingt, erfahren Sie in diesem Wegweiser.
Am effektivsten lernt man von Menschen, die den Weg erfolgreich gegangen sind. Im Buch berichten angesehene Unternehmen wie Hipp, Trigema und Hedi über ihre Erfahrungen.

• Sie lernen, welche Hindernisse es im Nachfolgeprozess gibt.
• Sie erkennen die emotionalen Hintergründe.
• Sie fühlen sich ein in die beteiligten Personen und Generationen.
• Sie erhalten praktische und direkt umsetzbare Tipps, um Ihr Unternehmen erfolgreich zu übergeben oder als Nachfolger zu übernehmen.

Erhältlich als Softcover (ISBN: 978-1-627843-53-9),
als Hardcover (ISBN: 978-1-627843-52-2)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627843-54-6)

Leseprobe und Bestellung: http://nachfolgeratgeber.eu

Über die Autorin:
Nicole Moraru sammelte ihr fachliches Know-How als Mitinhaberin und langjährige Geschäftsführerin eines familiengeführten Maschinenbauunternehmens und als selbständige Beraterin für Unternehmensnachfolge und Vertriebsoptimierung.
Besuchen Sie die Beratungswebsite unter http://www.aflame.eu

Kontakt
Windsor Verlag
Eric J Somes
Glockengießerwall
20095 Hamburg
4940809081180
eric.j.somes@windsor-verlag.com
windsor-verlag.de

Pressemitteilungen

Tierische Freude an Weihnachten mit kleinen Robotertierchen

Tierische Freude an Weihnachten mit kleinen Robotertierchen

Mit diesem Spielzeug begeistert man kleine und große Fans der Robotertechnik

Viele Kinder wünschen sich zu Weihnachten ein Tier. Mit der neuen Tierart Nano V2 von HEXBUG kann man diesen Wunsch erfüllen und trotzdem verantwortungsvoll handeln.
Die kleinen Robotertierchen krabbeln flink und fast wie echte Käfer um den Weihnachtsbaum herum. Die kleinen Krabbler überraschen mit ungewöhnlichen Eigenschaften. Einmal losgelassen erkunden sie schnell und völlig selbständig die Umgebung. Ein Mini-Vibrationsmotor und acht elastische kurze Beine sorgen für kräftigen Antrieb. Hindernisse werden einfach durch Richtungswechsel umkrabbelt.

Der Nano V2 kann in seinen Spielsets sogar senkrecht durch Röhren klettern. Drei zusätzliche Fühler am Rücken machen es möglich. Zahlreiche Röhren, Trichter, Grundplatten und drehbare Hindernisse fordern die Kreativität von HEXBUG-Fans heraus. Alle Elemente sind miteinander kombinierbar.

Ein weiterer Pluspunkt: Die HEXBUG Nano V2s sind ein ideales Sammelthema. Unterschiedliche Farben und saisonale Sondermodelle sind verfügbar.

Mit diesem Spielzeug begeistert man kleine und große Fans der Robotertechnik. Das ist ist nicht nur ein großer Spielspaß, sondern ganz nebenbei ist viel über Mechanik, Bewegung und Sensortechnologie zu lernen.

HEXBUG ist eine Marke von Innovation First, ein mittlerweile weltweit agierendes Unternehmen aus Texas, USA. Die Wurzeln des Unternehmes liegen im technologischen Bereich der angewandten Robotik. Aus diesem zukunftsweisenden Hintergrund schöpfen sich immer neue Ideen für HEXBUG Robotertierchen. Um ihre Position am Markt zu stärken, hat Innovation First den Vertrieb zweigleisig organisiert. Das Unternehmen betreut die Hauptkunden selbst. Der langjährige Vertriebspartner Invento unterstützt indessen alle anderen Verkaufskanäle.
Die HEXBUG-Produkte sind in Deutschland überall im Spielwarenhandel erhältlich.

Firmenkontakt
Uli Kuhn Consulting
Uli Kuhn
Neue Niedenau
60325 Frankfurt
01783220182
uli.kuhn@ukuhn-consulting.de

Pressekontakt
Buena la Vista AG
Kim Jäger
Großer Hasenpfad 30
60598 Frankfurt
49 69-227716-34
kim.jaeger@buena-la-vista.de

Pressemitteilungen

Tierische Freude an Weihnachten mit kleinen Robotertierchen

Tierische Freude an Weihnachten mit kleinen Robotertierchen

Mit diesem Spielzeug begeistert man kleine und große Fans der Robotertechnik

Viele Kinder wünschen sich zu Weihnachten ein Tier. Mit der neuen Tierart Nano V2 von HEXBUG kann man diesen Wunsch erfüllen und trotzdem verantwortungsvoll handeln.
Die kleinen Robotertierchen krabbeln flink und fast wie echte Käfer um den Weihnachtsbaum herum. Die kleinen Krabbler überraschen mit ungewöhnlichen Eigenschaften. Einmal losgelassen erkunden sie schnell und völlig selbständig die Umgebung. Ein Mini-Vibrationsmotor und acht elastische kurze Beine sorgen für kräftigen Antrieb. Hindernisse werden einfach durch Richtungswechsel umkrabbelt.

Der Nano V2 kann in seinen Spielsets sogar senkrecht durch Röhren klettern. Drei zusätzliche Fühler am Rücken machen es möglich. Zahlreiche Röhren, Trichter, Grundplatten und drehbare Hindernisse fordern die Kreativität von HEXBUG-Fans heraus. Alle Elemente sind miteinander kombinierbar.

Ein weiterer Pluspunkt: Die HEXBUG Nano V2s sind ein ideales Sammelthema. Unterschiedliche Farben und saisonale Sondermodelle sind verfügbar.

Mit diesem Spielzeug begeistert man kleine und große Fans der Robotertechnik. Das ist ist nicht nur ein großer Spielspaß, sondern ganz nebenbei ist viel über Mechanik, Bewegung und Sensortechnologie zu lernen.

HEXBUG ist eine Marke von Innovation First, ein mittlerweile weltweit agierendes Unternehmen aus Texas, USA. Die Wurzeln des Unternehmes liegen im technologischen Bereich der angewandten Robotik. Aus diesem zukunftsweisenden Hintergrund schöpfen sich immer neue Ideen für HEXBUG Robotertierchen. Um ihre Position am Markt zu stärken, hat Innovation First den Vertrieb zweigleisig organisiert. Das Unternehmen betreut die Hauptkunden selbst. Der langjährige Vertriebspartner Invento unterstützt indessen alle anderen Verkaufskanäle.
Die HEXBUG-Produkte sind in Deutschland überall im Spielwarenhandel erhältlich.

Firmenkontakt
Uli Kuhn Consulting
Uli Kuhn
Neue Niedenau
60325 Frankfurt
01783220182
uli.kuhn@ukuhn-consulting.de

Pressekontakt
Buena la Vista AG
Kim Jäger
Großer Hasenpfad 30
60598 Frankfurt
49 69-227716-34
kim.jaeger@buena-la-vista.de

Pressemitteilungen

Stressfreier Frühjahrsputz dank Roboterarmee

Stressfreier Frühjahrsputz dank Roboterarmee

Stressfreier Frühjahrsputz dank Roboterarmee

(Mynewsdesk) Nach einem milden Winter steht für viele Menschen nun der ungeliebte Frühjahrsputz auf dem Plan. Keine Lust? Und zu allem Übel schauen auch die Heinzelmännchen nicht zu Hause vorbei? Kein Problem! Unmotivierte Zeitgenossen setzen jetzt einfach ihre ganz private Roboterarmee gegen Staub und andere Partikel ein. Der Versender Pearl hält dazu eine breite Palette von pfiffigen und intelligenten Helfern seiner Haushaltsmarke Sichler im Onlineshop bereit. Das Angebot an Reinigungs- und Staubsaugerroboter reicht beispielsweise vom Einsteigermodell mit Wischtuchaufsatz, über die Premiumversion mit Autoladefunktion bis zur Luxusvariante mit Lichtschranke und Bakterienkillerfunktion durch UV-Strahlung. Wischt zusätzlich Der PCR-1550M sorgt zum schmalen Preis von rund 70 Euro für ein sauberes Zuhause. Er bürstet und saugt nicht nur nahezu jeden Bodenbelag, sondern wischt bei Bedarf auch mal nass durch. Das ermöglicht der integrierte Aufsatz für Reinigungstücher. Unter Möbel gleitet der kleine Helfer mühelos, umfährt Hindernisse und meidet dank seiner drei verbauten Sensoren Hindernisse und Stufen selbsttätig. Das beutellose und im Durchmesser 28 cm große Gerät hat einen abnehmbaren 0,2-Liter-Staub-Behälter. Sein 800 mAh-Akku ermöglicht rund 60 Minuten Dauerlaufzeit, bevor er wieder geladen werden muss. Lädt selbstständig Sein großer Bruder, der fernbedienbare PCR-2550L mit Auto-Ladefunktion kann zwar nicht nass wischen, fährt dafür aber selbstständig zur Ladestation und lädt dort seinen Akku wieder auf. Die Stromversorgung geschieht über den 1500 mAh starken NiMH-Akku und ermöglicht so rund 90 Minuten Laufzeit. Der Besitzer kann problemlos aus dem Haus gehen und die knapp 170 Euro teure Elektro-Putzhilfe eigenständig wirken lassen – auf Wunsch sogar per vorprogrammiertem 7-Tage-Putzplan. Soll der Roboter einen Bereich des Hauses meiden, sperrt ihn der Anwender einfach mit der zum Lieferumfang zählenden Lichtschranke aus. Neun Sensoren sorgen dafür, dass das intelligente Gerät vor jedem Hindernis abbremst und ausweicht. Es erkennt sogar besonders dreckige Stellen und reinigt diese intensiver. Die Abmessungen sind ähnlich wie die seines kleinen Bruders. Killer Reicht noch nicht? Dank dem PCR-3550UV geht es ab sofort auch unsichtbarem Schmutz an den Kragen: Das untergebaute UV-Licht killt zusätzlich Bakterien auf dem Boden. Das Luxusmodell ist bereits zum Preis von unter 200 Euro erhältlich. Es arbeitet mit 11 Sensoren, die den elektronischen Putzteufel vollkommen berührungslos jedes Hindernis umfahren lassen. Außerdem bietet der Roboter alle Funktionen und ähnliche Leistungsmerkmale wie das oben beschriebene Premium-Modell, unter anderem die IR-Lichtschranke, selbstständige Aufladung, programmierbarer 7-Tage-Putzplan und eine Fernbedienung.
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PEARL.GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2nt4g4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/stressfreier-fruehjahrsputz-dank-roboterarmee-73646

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen alleine in Deutschland und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (http://www.pearl.de).

Kontakt:

Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
loy@pearl.de
http://shortpr.com/2nt4g4

Pressemitteilungen

„Winterchaos auf dem Weg zum Urlaubsflieger?“ ERGO Verbraucherinformation

Reisepannen richtig absichern

"Winterchaos auf dem Weg zum Urlaubsflieger?" ERGO Verbraucherinformation

ERGO Verbraucherinformation – Worauf Urlauber bei der Anreise im Winter achten sollten

Ob Skifahren in den Rocky Mountains, ein Städtetrip nach Rio de Janeiro oder ein Badeurlaub in warmen Gefilden – Ziele für Fernreisen im Winter gibt es viele. Doch Hindernisse und Verspätungen auf dem Weg zum Flughafen können die Anfahrt zu einer nervlichen Zerreißprobe machen. Was wichtig ist, damit der Urlaub nicht endet, bevor er richtig begonnen hat, und worauf Urlauber bereits bei der Planung achten sollten, weiß Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung).

Verspätungen einkalkulieren

Gerade in der kalten Jahreszeit sind Verspätungen und Ausfälle aufgrund schlechter Wetterverhältnisse im deutschen Straßen- und Schienenverkehr keine Seltenheit. „Doch wenn Wetterkapriolen wie Schneestürme oder Glatteis dann ausgerechnet auf dem Weg zum Flughafen zuschlagen, ist für viele Reisende der Spaß vorbei“, bestätigt Reiseexpertin Birgit Dreyer von der ERV. Zwar sind stunden- und kilometerlange Staus, chaotische Straßenverhältnisse oder gar der völlige Zusammenbruch des Öffentlichen Nahverkehrs hierzulande glücklicherweise relativ selten. Doch leider ist auch in Deutschland nicht ausgeschlossen, dass die Wetterverhältnisse den Verkehr ab und zu lahmlegen. „Schon bei gutem Wetter empfiehlt es sich, vor einer Urlaubsreise immer etwas zeitlichen Spielraum für die Anreise zum Flughafen, den Check-in oder die Sicherheitskontrollen einzuplanen“, rät die Reiseexpertin der ERV und warnt: „Sind allerdings bereits widrige Wetter- und Verkehrsverhältnisse angekündigt, sollten Urlauber mögliche Verkehrsbehinderungen unbedingt einrechnen und ihren zeitlichen Puffer großzügig ausdehnen“.

Anschluss verpasst – was nun?

Fliegt den Reisenden die Maschine jedoch trotz aller Vorbereitung sprichwörtlich vor der Nase weg oder haben sie den gebuchten Fernzug um Haaresbreite verpasst, erleben „Gestrandete“ mitunter eine böse Überraschung: Denn in der Regel bedeutet „umbuchen“ auch „ordentlich draufzahlen“. Zwar dürfen zumindest Bahnunternehmen Entschädigungen bei höherer Gewalt – und dazu zählen auch schlechte Witterungsbedingungen – inzwischen nicht mehr von vornherein ausschließen. Dies gilt jedoch nicht für Fluggesellschaften und den Öffentlichen Nahverkehr: „Haben Sie durch die Anreise mit einem öffentlichen Verkehrsmittel aus Gründen höherer Gewalt Ihren Anschluss verpasst, haften die Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs oftmals nicht für weitere Folgekosten“, warnt die ERV Reiseexpertin. Die beste Möglichkeit, eine Zusatzbelastung der Urlaubskasse durch Storno- oder Umbuchungsgebühren zu verhindern, ist deshalb der Abschluss einer Reiserücktritts-Versicherung. Die Reiserücktritts-Versicherung der ERV beispielsweise springt nicht nur ein, wenn eine Reise aus Krankheits- oder Unfallgründen nicht angetreten werden kann, sondern sichert den Kunden auch gegen die Verspätung von öffentlichen Verkehrsmitteln ab. Beispiel: Ein Reisender versäumt sein Flugzeug, weil der Fernbus zum Flughafen um zwei Stunden verspätet war. In diesem Fall bekommt er anfallende Mehrkosten für die Hinreise bis zu 1.500 Euro erstattet. Außerdem werden im Bedarfsfall auch die Kosten für Verpflegung und Unterkunft übernommen. Manche Versicherer bieten auch einen speziellen Schutz für Bahnreisen an. Damit sind Urlauber nicht nur bei Zugverspätungen auf der sicheren Seite – auch für Zugausfälle sind sie gewappnet: „Ist durch Ausfall oder Verspätung eine Weiterfahrt am gleichen Tag nicht mehr möglich, werden Transfer- und Übernachtungskosten übernommen. Oder, wenn möglich, die Kosten einer Ersatzbeförderung zum Zielort – beispielsweise mit dem Taxi“, weiß die ERV Reiseexpertin.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.688

Kurzfassung:

Hindernisse und Verspätungen bei der Anreise

Worauf Urlauber achten sollten

-Was sollten Reisende schon auf dem Weg in den Urlaub berücksichtigen?
-Wer haftet bei verpasstem Anschluss?
-Wie können sich Reisende bereits im Vorfeld gegen Verspätung oder Ausfälle absichern?

Ziele für Fernreisen im Winter gibt es viele. Doch Hindernisse und Verspätungen auf dem Weg zum Flughafen können die Anfahrt zu einer nervlichen Zerreißprobe machen. Gerade in der kalten Jahreszeit sind Verspätungen und Ausfälle aufgrund schlechter Wetterverhältnisse im deutschen Straßen- und Schienenverkehr keine Seltenheit. „Doch wenn Wetterkapriolen wie Schneestürme oder Glatteis dann ausgerechnet auf dem Weg zum Flughafen zuschlagen, ist für viele Reisende der Spaß vorbei“, bestätigt Reiseexpertin Birgit Dreyer von der ERV (Europäische Reiseversicherung). „Schon bei gutem Wetter empfiehlt es sich, vor einer Urlaubsreise immer etwas zeitlichen Spielraum für die Anreise zum Flughafen, den Check-in oder die Sicherheitskontrollen einzuplanen“, rät die Reiseexpertin der ERV und warnt: „Sind allerdings bereits widrige Wetter- und Verkehrsverhältnisse angekündigt, sollten Urlauber mögliche Verkehrsbehinderungen unbedingt einrechnen und ihren zeitlichen Puffer großzügig ausdehnen“. Fliegt den Reisenden die Maschine jedoch trotz aller Vorbereitung sprichwörtlich vor der Nase weg oder haben sie den gebuchten Fernzug um Haaresbreite verpasst, erleben „Gestrandete“ mitunter eine böse Überraschung: „Haben Sie durch die Anreise mit einem öffentlichen Verkehrsmittel aus Gründen höherer Gewalt Ihren Anschluss verpasst, haften die Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs oftmals nicht für weitere Folgekosten“, warnt Birgit Dreyer. Die beste Möglichkeit, eine Zusatzbelastung der Urlaubskasse durch Storno- oder Umbuchungsgebühren zu verhindern, ist deshalb der Abschluss einer Reiserücktritts-Versicherung. Die Reiserücktritts-Versicherung der ERV beispielsweise springt nicht nur ein, wenn eine Reise aus Krankheits- oder Unfallgründen nicht angetreten werden kann, sondern sichert den Kunden auch gegen die Verspätung von öffentlichen Verkehrsmitteln ab. Außerdem werden im Bedarfsfall auch die Kosten für Verpflegung und Unterkunft übernommen. Manche Versicherer bieten auch einen speziellen Schutz für Bahnreisen an. Damit sind Urlauber nicht nur bei Zugverspätungen auf der sicheren Seite – auch für Zugausfälle sind sie gewappnet: „Ist durch Ausfall oder Verspätung eine Weiterfahrt am gleichen Tag nicht mehr möglich, werden Transfer- und Übernachtungskosten übernommen. Oder, wenn möglich, die Kosten einer Ersatzbeförderung zum Zielort – beispielsweise mit dem Taxi“, weiß die ERV Reiseexpertin.

Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 2.695

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Versicherungsgruppe“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERV
Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO Versicherungsgruppe und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de

Über die ERGO Versicherungsgruppe
Mit Beitragseinnahmen von 2,7 Mrd. Euro im Jahr 2012 zählt die ERGO Versicherung zu den führenden Anbietern am deutschen Markt. Sie bietet ein umfangreiches Portfolio von Produkten und Serviceleistungen für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an. Ihre zertifizierte Schadenregulierung sorgt für die zügige Abwicklung von Schadenmeldungen. Die Gesellschaft, die früher Victoria hieß, ist der größte Schaden-/Unfallversicherer der ERGO Versicherungsgruppe und verfügt über 160 Jahre Erfahrung.
Über die ERGO Versicherungsgruppe gehört die ERGO Versicherung zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo.de

Kontakt
ERGO Versicherungsgruppe AG
Sybille Schneider
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-5187
sybille.schneider@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt:
HARTZKOM GmbH
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstr. 11
80339 München
089 998 461-0
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Die Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main- GmbH – Der All-Inklusive Zolldienstleister für Im – & Export

Schnell, sicher und zuverlässig Waren im- und exportieren

Die Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main- GmbH - Der All-Inklusive Zolldienstleister für Im - & Export

Waren sicher und schnell im- und exportieren

Die ZFZ (Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main GmbH – http://www.zoll-service.eu/ ) ist mit der Erfahrung von 14 Jahren ein geschätzter und anerkannter Dienstleister für die gesamte Zollabwicklung von import- und exportierenden Industrieunternehmen.

Und versteht sich so Frau Hosnia Rabhioui, Geschäftsführerin, als externe strategische Außenhandelsabteilung ihrer Kunden. Denn kaum ein anderer Bereich der Logistik ist so stark geprägt von sich ständig ändernden Vorschriften.

„Zollformalitäten können erhebliche Hindernisse bedeuten – wenn man sich nicht auskennt. Beispielsweise Liefertermine gefährden und verzögern oder gar empfindliche Bußgelder nach sich ziehen, wenn die Zolldokumente falsch oder fehlerhaft ausgestellt werden“, erklärt Frau Rabhioui, „aber weil wir die weltweit unterschiedlichen Zollbestimmungen alle kennen, nehmen wir unseren Kunden diese aufwändige Arbeit ab, kümmern uns um alle Zollformalitäten und stellen die jeweils erforderlichen Zolldokumente richtig aus, damit unsere Kunden keine bösen Überraschungen erleben.“ Der Vorteil für die Kunden sei, dass diese Zeit-, Personal- und Kostenaufwand sparen können, wenn sie von Beginn an auf den richtigen Dienstleister setzen, so Frau Rabhioui.

Und hier ist die ZFZ ( http://www.zoll-service.eu/ )der klassische Zoll-Dienstleister mit einem Komplett-Paket. Mit anderen Worten: Die ZFZ kümmert sich um alle erforderlichen Zolldokumente im Gegensatz zu einigen Speditionen oder Zolldienstleistern, die nur einen Teil der erforderlichen Zollformalitäten inkl. Zolldokumente erledigen und dem Kunden den Rest überlassen. „Kunden aber sind überfordert, wenn es um die Details in der Zollabwicklung geht. Immer häufiger kommen daher Kunden zu uns, die sich von ihrer Spedition oder ihrem Zolldienstleister im Stich gelassen fühlen, weil nur ein Teil der Zollformalitäten erledigt wird. Besser wäre es, die Kunden würden direkt zu uns kommen, damit es keine Verzögerung bei der Zollabwicklung gibt,“ beschreibt Frau Rabhioui die Situation bei vielen Kunden.

Für die ZFZ ( http://www.zoll-service.eu/ ) steht der Kunde und dessen Anliegen im Vordergrund. Und unabhängig vom Transport-Partner fühlt sich die ZFZ allumfassend für alle Aspekte der Im- und Exportaktivitäten verantwortlich. „Unsere Maxime lautet: 110 % Service für Zollabwicklung und Außenhandel! Wir sind erst zufrieden, wenn alle Waren problemlos und termingerecht ihren Bestimmungsort erreicht haben. Dafür sind wir jederzeit flexibel und vorausschauend für unsere Kunden tätig, damit zu keiner Zeit unnötiger Zeitdruck entsteht“, so Frau Rabhioui, „mit unserer Erfahrung können wir unsere Kunden kompetent beraten und ihnen innerhalb der gesetzlichen Regelungen zeigen, wie Sie in der Zollabwicklung und im Außenhandel sowohl Zeit als auch Geld sparen können.“

Von Anfang an stand, so erinnert sich Frau Rabhioui, der Gedanke im Raum nachhaltige Geschäfts-beziehungen zu entwickeln und für die Kunden ein verlässlicher und kompetenter Zolldienstleister zu sein, der sich um alle Fragen von Im- und Export kümmert. Dies habe dazu geführt, kontinuierlich Kunden zu gewinnen, sie mit Qualität und erstklassigem Service zu binden und so dem Unternehmen ein kontinuierliches Wachstum zu garantieren. So habe man viele langjährige Kunden gewinnen und halten können.

Die ZFZ (Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main GmbH) ist mit der Erfahrung von 14 Jahren ein geschätzter und anerkannter Dienstleister für die gesamte Zollabwicklung von import- und exportierenden Industrieunternehmen.

ZFZ Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main GmbH
Dieselstr.10
63165 Mühlheim
Tel. +49 (0) 6108-79866-0
info@zoll-service.eu
http://www.zoll-service.eu/
Geschäftsführer: Hosnia Rabhioui

Kontakt
ZFZ Zoll- und Frachtzentrale Rhein-Main GmbH
Hosnia Rabhioui
Dieselstrasse 10
63165 Mühlheim/Main
+49 (0) 6108-79866-0
info@zoll-service.eu
http://www.zoll-service.eu/

Pressekontakt:
IHR TEXT COACH
Günter Heini
Schillerstr. 30
74921 Helmstadt-Bargen
06268-2110016
verkaufstexter.heini@gmail.com
http://www.blog.ihr-text-coach.de

Pressemitteilungen

Regus-Studie: Warum Unternehmen nicht ins Ausland gehen

Die aktuelle Regus-Studie hat die größten Hindernisse bei der Expansion aufgedeckt

Regus-Studie: Warum Unternehmen nicht ins Ausland gehen

Michael Barth, Deutschlandgeschäftsführer von Regus

Düsseldorf, 25. Januar 2013 – In Zeiten ständig wirtschaftlicher Schwankungen erzielen Unternehmen, die international agieren, deutlich höhere Umsätze und Gewinne als Unternehmen, die sich nur auf den nationalen Markt konzentrieren. Trotzdem schrecken viele Unternehmen vor diesem Schritt ab, da mit der Auslandsexpansion Hindernisse verbunden sind. Dies ergab eine aktuelle Export-Studie von Regus, dem globalen Anbieter für flexible Arbeitsplatzlösungen, die bereits zum zweiten Mal durchgeführt wurde. Mehr als 20.000 Führungskräfte aus über 90 Ländern wurden befragt.

Export hat positiven Einfluss auf Gewinnentwicklung:
60 Prozent der deutschen Exportunternehmen verzeichneten in den vergangenen 12 Monaten nach eigenen Angaben höhere Gewinne als im Vorjahr 2011. Im Gegensatz zu gerade einmal 46 Prozent der Unternehmen, die nur auf dem deutschen Markt vertreten sind. Die beliebtesten Auslandsmärkte bei deutschen Unternehmen sind dabei Europa (62 Prozent), China (56 Prozent) und Indien (34 Prozent).

Der Zusammenhang zwischen Auslandsaktivität und Erfolg wird auch weltweit bestätigt: 59 Prozent der international agierenden Unternehmen verzeichnen Gewinnzuwächse, dagegen nur 47 Prozent der Unternehmen mit nationalem Fokus.

Auch der Global Player Google agiert im weltweiten Regus Netzwerk. Das Unternehmen nutzt Business Center an zahlreichen Standorten und wächst mit Regus. Die Philosophie dahinter ist klar: jedes neue Office wird zunächst nicht selbst angemietet, sondern an einen professionellen Anbieter, wie z.B. Regus outgesourct bis sich die Niederlassung etabliert hat. Dr. Paulo Barreto, Country Manager von Google Portugal, bringt es auf den Punkt: „Der größte Gewinn an der Partnerschaft mit Regus ist, dass es so einfach ist, zu wachsen.“

Was hindert deutsche Unternehmen an der Auslandsexpansion?
Trotz dieser beeindruckenden Zahlen scheint es eine Vielzahl an Gründen zu geben, die immer mehr Unternehmen davon abhalten, ihre Geschäftstätigkeiten ins Ausland zu erweitern. Komplizierte Steuerregelungen, Immobilienkosten, Bürokratie oder politische Unbeständigkeiten sind nur einige der berechtigten Bedenken, die viele Unternehmen davon abhalten, diesen großen, aber vielversprechenden Schritt zu wagen.

Für acht von zehn deutschen Unternehmen (78 Prozent) stellen die Formalitäten und die Immobilienkosten die größten Herausforderungen bei einer Expansion ins Ausland dar. Örtliche Steuervorschriften und sonstige Auflagen liegen dabei auf Platz zwei (49 Prozent). Risikomanagement in Hinblick auf politische Risiken und potenzielle Naturkatastrophen stellen für mehr als ein Drittel der Befragten (37 Prozent) eine Herausforderung dar. Ein weiterer kritischer Punkt ist in vielen Unternehmen der Bekanntheitsgrad der Marke im Ausland sowie die Einstellung einer geeigneten Belegschaft (sowohl außerhalb als auch innerhalb der Führungsetage).

Lösungsansatz zur Bewältigung der Hindernisse:
„Die deutsche Wirtschaft wurde zwar im letzten Jahr durch den Rückgang der Aufträge in der Eurozone geschwächt, dennoch verdeutlichen die Ergebnisse unserer Umfrage die Vorteile einer Expansion ins Ausland“, so Michael Barth, Deutschlandgeschäftsführer von Regus. „Unternehmen sollten dabei beachten, dass einige große Herausforderungen auf sie zukommen, die es jedoch lohnt zu meistern. Sobald der anfängliche Enthusiasmus verflogen ist, wird in vielen Unternehmen schnell klar, dass man knietief in Formalitäten und Bürokratie steckt. Gut, wenn man Ansprechpartner vor Ort mit lokalem Know-How hat. Business Center im entsprechenden Land, wie sie z. B. von Regus angeboten werden, können eine solche erste Anlaufstation sein. Durch sie erhalten Unternehmen nicht nur flexible Arbeitsplatzlösungen und Zugriff auf kostengünstige administrative Dienstleistungen. Sie knüpfen auch Kontakte zu lokalen Experten und zu neuen Geschäftspartnern. So können sich Unternehmen auf einem fremden Markt ganz einfach und ohne die finanziellen Risiken etablieren, die eine Expansion ins Ausland bisher mit sich brachte.“

Weitere Resultate der Studie:
Nach eigenen Angaben konnten rund 60 Prozent der deutschen Unternehmen, die international agieren, in den vergangenen 12 Monaten einen Anstieg ihres Gewinns verzeichnen. Im Gegensatz dazu erklärten nur 46 Prozent der Unternehmen, die sich auf den nationalen Markt konzentrieren, wachsende Gewinne.

68 Prozent der exportierenden Unternehmen verzeichneten über denselben Zeitraum auch einen Anstieg der Umsätze, während dies nur bei 55 Prozent der nicht exportierenden Unternehmen der Fall war.

Bildmaterial und weitere Informationen unter www.regus.presscentre.com.

Regus ist der weltweit führende Anbieter von innovativen Arbeitsplatzlösungen. Die Produkte und Dienstleistungen von Regus reichen von komplett ausgestatteten Büros über professionelle Konferenzräume und Business Lounges bis hin zum größten Netzwerk von Videokonferenzstudios. Regus ermöglicht eine ganz neue Art des Arbeitens – egal ob im Home-Office, unterwegs oder im Büro.

Kunden wie Google, GlaxoSmithKline und Nokia sowie Tausende von aufstrebenden kleinen und mittelständischen Unternehmen setzen auf Regus. Sie profitieren vom Outsourcing ihrer Büro- und Arbeitsplatzanforderungen an Regus und können sich so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Über 1.000.000 Kunden nehmen täglich die Dienstleistungen von Regus in Anspruch. Das Unternehmen ist an mehr als 1.200 Standorten in 98 Ländern und über 550 Städten präsent und erlaubt Einzelpersonen und Unternehmen zu arbeiten, wo, wie oder wann sie möchten. Regus wurde 1989 in Brüssel gegründet, hat seinen Sitz in Luxemburg und ist an der Londoner Börse notiert. In Deutschland betreibt Regus 42 Business Center in 12 Städten.

Weitere Informationen unter: www.regus.de

Kontakt:
Regus
Sven Kersten-Reichherzer
Prinzenallee 7
40549 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 52391 -0
germany@regus.com
http://www.regus.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Julia Maria Kaiser
Sendlingerstraße 42A
80331 München
+49(0)89-211 871-42
jk@schwartzpr.de
http://www.regus.de