Tag Archives: Hofladen

Essen/Trinken

Geschmack pur aus Liebe zur Tradition und Natur

Jelena Bauer und ihr Hofladen Gesund geniessen

Geschmack pur. Ein Erlebnis für den Gaumen, eine Streicheleinheit für die Sinne. Denn was sich im kleinen liebevoll eingerichteten Hofladen von Jelena Bauer aus der Oberpfalz einfindet, verspricht Genuss für den ganzen Körper. Die Sonne und die Vielfalt Serbiens- entdecken Sie würzigen Ajvar, süße Früchte, traditionelle Erzeugnisse.

Bewusst genießen, dem Körper etwas Gutes tun und dabei vor allem auch noch mit wahrer Freude schlemmen: immer mehr kleine Manufakturen bereichern mit herrlichen Produkten unseren täglichen Speiseplan. Oft aus Liebe zur Tradition mit kleinen Raffinessen hergestellt, stets verbunden mit Liebe zur Natur präsentieren uns mittlerweile viele kleine Unternehmungen ein wunderbares Eldorado der geschmackvollen Abwechslung. Jelena Bauer aus Wolfring in der bayerischen Oberpfalz ist eine dieser engagierten Unternehmerinnen, die sich aus Liebe zum einfachen Genuss aber vor allem auch aus Verbundenheit zur Natur für ihr Unternehmen „Gesund geniessen- der Hofladen“ entschieden hat.

Traditionell, natürlich und vor allem unverfälscht bieten ihre Produkte einen herrlichen Einblick in die aromatische Vielfalt Serbiens. Ob klassischer Ajvar, herzhafte Gemüse Variationen, Brennessel-Produkte oder auch verführerische wilde Früchte – frei von Zusatzstoffen oder künstlichen Aromen bestechen all diese Produkte durch den puren Genuss.

Vom Anbau der alten naturbelassenen Gemüse- und Obstsorten über die traditionelle Produktion bis hin zum Verkauf liegt dabei seit 2014 alles in der Hand der herzlichen Unternehmerin. Jedes Jahr reist sie deshalb mehrmals in die alte Heimat, kontrolliert den Anbau auf den eigenen Feldern, achtet sorgfältig auf Wachstum und Handhabung. Selbstverständlich obliegt auch die Ernte rein der familiären Hand und wird traditionell ausgeführt. Hier packt ein jeder kräftig mit an, damit Jelena pünktlich im Frühherbst wieder mit neuen Produkten die regionalen Märkte besuchen kann. Eine Tradition, die sich Jelena Bauch auch in Zeiten des eigenen Onlineshops nicht nehmen lassen möchte. „….es macht einfach Freude über gesunden Genuss zu sprechen, sich auszutauschen“

Besonders gerne empfiehlt sie ihren Kunden übrigens neben den herzhaften Ajvar Spezialitäten, die schon längst ein Renner sind, ihre süße Köstlichkeit „Maros“. Eine Mischung aus Honig, Sesam, Nüsse und Zitrone- hier leuchten die Augen einer jeden Naschkatze auf.
Zu erwerben ist das „kleine Geschenk der Natur- der Maros“ übrigens neben allen anderen Produkte aus dem fairen umweltbewussten Anbau natürlich nicht nur auf den Märkten (Termine hierzu auf der Webseite). Sondern die „Gesund geniessen“ Produkte erhalten Sie auch direkt im Hofladen Wolfring sowie im eigenen Onlineshop. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.
Onlineshop

Traditionell, natürlich und vor allem unverfälscht bieten ihre Produkte einen herrlichen Einblick in die aromatische Vielfalt Serbiens. Ob klassischer Ajvar, herzhafte Gemüse Variationen, Brennessel-Produkte oder auch verführerische wilde Früchte – frei von Zusatzstoffen oder künstlichen Aromen bestechen all diese Produkte durch den puren Genuss im Hofladen Jelena Bauer.

Kontakt
Gesund Geniessen der Hofladen
Jelena Bauer
Am Eichenhain 5
92269 Fensterbach- Wolfring
09438 9419860
Pr@serviciocasa.de
http://www.gesund-geniessen.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Essen/Trinken

Bio im Vending Automaten Bereich: Bioprodukte aus den Flavura Lebensmittelautomaten, Verkaufsautomaten, Verpflegungsautomaten, Warenautomaten

Flavura aus Berlin (www.flavura.de) ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von Verkaufsautomaten, Verpflegungsautomaten und Warenautomaten für Bioprodukte.

Bio im Vending Automaten Bereich: Bioprodukte aus den Flavura Lebensmittelautomaten, Verkaufsautomaten, Verpflegungsautomaten, Warenautomaten

Flavura Logo

Hofeigene Bioprodukte und Biolebensmittel außerhalb des Hofladens oder der regulären Öffnungszeiten zu verkaufen, diese Möglichkeit bieten die Verkaufsautomaten, Verpflegungsautomaten und Warenautomaten von Flavura.

Unabhängig von Ladenöffnungszeiten können die Bioprodukte über die Lebensmittelautomaten verkauft werden. Als Aufstellstandorte eignet sich der Hofladen selbst, um rund um die Uhr die Bioprodukte anzubieten, aber auch Standorte in der lokalen Umgebung, wie an Schulen oder in Firmen. Die Verkaufsautomaten für Bioprodukte können mit frischen Lebensmitteln wie Milch, leckerem Joghurt, Quark, Eier, Käse, Wurstwaren oder abgepackten und frisch belegten Brötchen befüllt werden.

Wird der Verkaufsautomat für Bioprodukte an gut frequentierter Stelle aufgestellt und regelmäßig mit frischen Biolebensmitteln befüllt, dann können Biobauern dadurch schnell und einfach zusätzliche Kunden und Umsatz generieren.

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de
https://www.flavura.de/shop
https://www.vending-automaten-shop.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
154 Wörter, 1.395 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/flavura

Über die Flavura GmbH:

Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss!

Flavura aus Berlin ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von hochwertigen Kaffeeautomaten und Vending Automaten wie Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten, Kaltgetränkeautomaten, Kaffeemaschinen & Kaffeevollautomaten, Schankanlagen, Milchshake Automaten, Shaker & Frappe-Bars), Eisautomaten & Eismaschinen, Verpflegungsautomaten, Foodautomaten & Snackautomaten, Verkaufsautomaten & Warenautomaten sowie Produzent und Vertrieb von Kaffee, Fitnessprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln.

Flavura beliefert beispielsweise Fitnessstudios, EMS Training Studios, Kampfsportschulen, Sportzentren, Gastronomie und Hotellerie, Restaurants, Kantinen und Mensen, Bäckereien, Catering, Tankstellen, Schwimmbäder, Schwimmhallen und Freibäder, Thermen und Thermalbäder, Ferienparks und Freizeitparks, Campingplatz, Golfplatz, Spa & Wellness Einrichtungen, Saunen, Schulen, Kindergärten und Kitas, Krankenhäuser und Kliniken, Pflegeheime und Seniorenheime, Kinos und Theater, Firmen, Wiederverkäufer und den B2C-Handel.

Weitere Informationen:

https://www.flavura.de
https://www.flavura.de/shop
https://www.vending-automaten-shop.de

Firmenkontakt
Flavura GmbH
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 65 96 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@flavura.de
http://www.flavura.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Mehr Aufmerksamkeit für Ihren Hofverkauf!

Die HB-Druck.de Landwerbeschilder-Offensive 2015 für Ihr Natur-Business

Mehr Aufmerksamkeit für Ihren Hofverkauf!

Hofladen & Landwerbeschild „Frische Eier“

Bremen, 02. April 2015: Nicht mehr lang und die Spargelzeit steht vor der Tür! Es folgen frische Erdbeeren und Kartoffeln aber auch Äpfel und Eier wollen „an den Mann“ gebracht werden. Quer übers Land sieht man Schilder, die „frische Eier“, „Kartoffeln vom Erzeuger“ und das alles „direkt vom Hof“ anpreisen.

Damit Ihr Hofladen in diesem Jahr so richtig brummt, haben wir uns für Ihr Naturkost-Business etwas ganz besonderes ausgedacht: Wir bieten Ihnen die zu Ihrem Angebot passenden Schilder. Schnell und preiswert, in wetterfester Aludibond-Qualität hergestellt.

Kartoffeln, Spargel, Erdbeeren & Co. – individuelle Schilder nach Wunsch

Egal ob Sie auf Ihr eigentliches Geschäft, ein Lokal, Kartoffeln, Erdbeeren, Spargel o.Ä. aufmerksam machen möchten: (fast) alles ist machbar. Wir fertigen nach Kundenwunsch und in diversen Größen von DIN A4 bis DIN A1. Auch Sondergrößen sind auf Anfrage möglich! Zusätzlich bieten wir Ihnen auf Wunsch passende Aufkleber und bedruckte oder bestickte Textilien an. Verschickt wird die Ware von uns per Direktversand.

Wir sind der Meinung: Service siegt!

Bestellen können Sie alle Produkte ganz einfach in unserem Onlineshop www.hb-druck.de. Sonderwünsche nehmen wir via Email unter info@hb-druck.de entgegen. Gern berät Sie unser Team bei Ihren individuellen Wünschen.

HB-Druck.de – Ihr Ansprechpartner für Schilder, Aufkleber und Textilien.

Schilder, Aufkleber, Textildruck und Stickerei aus Bremen – Wir fertigen individuell nach Ihren Wünschen! HB-Druck.de – Ihr Ansprechpartner für Schilder, Aufkleber und Textilien.

Kontakt
HB-Druck
Martin Elsner
Alter Postweg 1
28207 Bremen
0421 4173104
kommunikation@hb-druck.de
www.hb-druck.de

Pressemitteilungen

Kurs Nord: Landidylle, Blüte, Radelspaß

Über Bremen und Sittensen ins Alte Land an die Elbe – Moor, Obst und Spargel

Kurs Nord: Landidylle, Blüte, Radelspaß

Baumblüte im Alten Land, Bremen-Szenerien. Schön. (Foto-Montage: presseweller)

27. Februar 2015. (DialogPrw). Auf unserer Nordtour sind wir gut in der Zeit. Also nehmen wir uns Bremen noch mit. Mal im Schnoorviertel schauen, danach aber von der Weser in die Geest und an die Elbe, zumeist etwas abseits eingefahrener Touristenrouten, dafür schöne Landschaften, ruhig sowie sehens- und erlebenswert – dort, wo Radler sich angesichts der zig Radwege wie Könige fühlen können.

Wenn sich jetzt auch, während dieser Text entsteht, der Winter noch grau und trüb zeigt, so wissen wir doch, dass bald wieder ein neuer Frühling kommt und Lust auf Ausflüge und Reisen macht. Kurs Nord war für uns zur Frühlingszeit angesagt. Etwas abseits der Route schauen wir uns in Bremen das Schnoorviertel an, kommen alten Zeiten auf die Spur. Enge Gässchen, Fachwerk, Geschäfte, Kunst- und Kunsthandwerk, Galerien und dies und das und natürlich jede Menge Einkehrmöglichkeiten in Cafes, Gaststätten und Restaurants. Reizvoll. Eine Bremerin sagt uns dass sie und die Familie diese Mischung aus alten Zeiten und Neuzeit mögen, und dann der jährliche Freimarkt …! Uns führt der Weg in östliche Richtung nach Sittensen in der Geest und Nordheide, am Rande des Ostetales. Ein Park mit alter Mühle, Mühlteich und Heimathaus. Im Museum sehen wir, wie früher für die „Aussteuer“ vorgesorgt wurde. Schon beeindruckend solch ein gefüllter Wäscheschrank. Auf einem kleinen Hügel die Kirche St. Dionysius. Die Ursprünge gehen auf das 17.Jahrhundert zurück. Am Wegesrand überall Felder, weite Wiesen und Weiden, Pferde, bunt blühende Abschnitte, wo „Blumen zum Selberpflücken“ angeboten werden. Es ist aber auch das Land der Moore und des Torfs. In Sauensiek vom Torfwerk fährt ein Bähnchen hinaus ins Moor. Idyllisch.

Per Rad durch die Landschaft
Radler, die keine herausfordernden Berge suchen, müssen sich hier wie Könige fühlen. Durch Wiesen und Anpflanzungen deutlich getrennt, führen viele Radwege neben den Straßen her, und natürlich kann man Abzweige nehmen. Dörfer, Wälder, hohe Eichen, Birken, die sich im Wind wiegen, dunkle Moorbäche. Die Wege sind meist eher eben, aber es gibt auch kleine Steigungen und ab und an Gegenwind, gegen den die Radler anstrampeln müssen. Gerade, wer weitere Wege fahren will und nicht so sportlich ist, hat hier auch mit dem Pedelec, dieser E-Bike-Art, einen guten Partner. Es geht von Ort zu Ort, von Dorf zu Dorf. Unter „Bike-Click“ auf www.presseweller.de findet man eine Radtourbeschreibung zu einem Museumsbauernhof.

Hofläden und Elbedeich
Richtung Elbe schauen wir uns noch anderswo um. Wer kennt Bliedersdorf? Da machen wir Station. Bereits auf der Straße von Apensen nach Harsefeld kommt gleich beim Abzweig zum Ort links ein riesiger Hofladen in den Blick. Obst, Gemüse, Käse und Schinken und anderes gibt’s reichlich, dazu zig Artikel für die schöne Gartendeko. Im alteingesessenen Gasthof schräg gegenüber kann man auf Gutes aus der norddeutschen und deutschen Küche einkehren. Uns hat nicht nur das Essen, sondern das gesamte Ambiente gefallen. In Bliedersdorf selbst gibt es neben Heimatmuseum und Kirche auf einem kleinen Hügel ebenfalls einen Hofladen mit einem runden Angebot. Ein Augenmerk liegt auch hier auf der Spargelsaison. Das königliche Gemüse wächst ringsum auf den Feldern und wird zur Erntezeit quietschend frisch angeboten. Wir bereiten ihn uns ganz lecker mit Katenschinken zu.
Harsefeld mit Klosterpark, See und mehr sowie Stade mit seiner Altstadt sind eigene Geschichten wert. Wir sehen den Elbdeich, sind im Alten Land, lernen Jork, Grünendeich und weitere Orte kennen. Die schmucken Häuser, die großen Höfe mit den besonderen Toren, die schier endlosen Baumreihen aus Kirschen, Äpfeln und Co. Wie wunderschön das während der Blütezeit ist. Aber angenehm ist es auch, wenn das Obst gereift ist, man es an den vielen Ständen und bei den Direktanbietern auf den Höfen kaufen kann und man im Frische-Genuss schwelgt. Jetzt aber ist die Landschaft mit dem saftigen Grün der Deiche erst einmal ein Erlebnis in Weiß und Weiß-Rötlich. Blüte! „Bilderbuchhaft“, sagt der Schriftsteller Georg Hainer, „hier wachsen Träume von Ländlichkeit und Weite, malen blauer Himmel, die Farben der Natur und friedlich grasende Deichschafe Bildidyllen in den Kopf.“
Wir schlendern über den Deich. Schauen über die Elbe nach Blankenese. Kehren ein, lassen uns – mit Elbeblick – mit Gutem verwöhnen. „Da unten“ liegt Hamburg, „da oben“ Cuxhaven, Elbmündung, Da muss man bald auch noch einmal hin. (jw)

Foto: Baumblüte im Alten Land mit Bremen-Szenerien. Schön. (Foto-Mt.: presseweller)

Download unter „Medientexte Tourismus“ auf http://www.presseweller.de
Zu Einzelfotos bitte anfragen.

Auf den Presseweller-Seiten findet man unter „Magazine, Videos, Blogs“ zugangsfrei auch weitere Berichte, Online-Magazine und Videos zu Norddeutschland und anderen Regionen.

Zur Region bieten zum Beispiel die Internetseiten stade-tourismus.de, tourismus-altesland.de und sittensen.de zahlreiche Informationen, auch zu Veranstaltungen, Museen und vielem mehr.

Das Medienbüro DialogPresseweller, Jürgen Weller, schreibt und veröffentlicht seit über 30 Jahren Reiseberichte zu Zielen in Deutschland sowie in per Auto oder Bahn gut erreichbaren Zielen im benachbarten Europa. Neben allgemeinen Reiseberichten werden auch immer wieder Spezialthemen aufgegriffen. So gibt es zum Beispiel zahlreiche Tourenvorschläge für Radler und Motorbiker, die auf dem Presseweller-Portal unter „Bike-Click“ aufgerufen werden können. Online-Magazine zu Reisedestinationen und Videos runden das Portfolio ab. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Autothemen, inklusive Autotests unterschiedlichster Marken und Modelle.

Kontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271 33 46 40
mail@presseweller.de
www.presseweller.de

Pressemitteilungen

Neues Portal bringt frische regionale Lebensmittel direkt zum Verbraucher

Das Portal unter www.Dein-Bauernladen.de bringt frische Lebensmittel vom Bauern direkt zum Verbraucher. Eine umfassende Suche ermöglicht es Verbrauchern, Bio- und Hofläden, Naturkostläden, produzierende Bauernhöfe und artverwandte Geschäfte direkt in der Nähe zu finden, um frische Produkte ohne lange Transportwege und Qualitätseinbußen zu beziehen.Auch als iphone App erhältlich.

Neues Portal bringt frische regionale Lebensmittel direkt zum Verbraucher

Zwei Drittel der Deutschen bevorzugten laut einer Studie des Bundesverbraucher-ministeriums (BMVL) bereits 2012 Lebensmittel aus regionalem Anbau und das mit steigender Tendenz. Schwierig gestaltete sich bislang jedoch die Beschaffung dieser Produkte bzw. das Finden von Bauernläden, Hofläden und Naturkostläden in der unmittelbaren Umgebung des Verbrauchers.

Um diese Lücke zwischen Erzeuger und Verbraucher zu schließen, entwickelten Johannes Borgard und Hagen Hübel das Portal www.Dein-Bauernladen.de. Ladenbetreiber und Konsumenten können hier kostenfrei Hofläden bzw. Bauernläden, Bio- und Naturkostläden sowie artverwandte Geschäfte in das Verzeichnis eintragen und bewerten.
Somit finden Verbraucher schneller Bezugsquellen regionaler Produkte und können durch die Bewertung anderer Verbraucher zudem die dort erhältliche Qualität der Produkte besser einschätzen.

„Unsere Idee hinter diesem Portal bestand darin, Erzeuger und Verbraucher direkt zu vernetzen.“ so Hagen Hübel über Dein Bauernladen. „Die Vorteile eines direkten Bezugs von Produkten liegt zudem auf der Hand: kurze Transportwege garantieren frische Lebensmittel. Ausgereifte Produkte gelangen umgehend in den Markt ohne Zwischenstationen in Häfen und Lagerhallen. Dies wiederum schont die Umwelt und bewahrt die Natürlichkeit der Lebensmittel.“ so Hagen Hübel weiter.

Nicht nur Verbrauchern wird die Suche nach regionalen Produkten erleichtert, auch Hof- bzw. Ladenbetreiber profitieren von diesem Portal.
Dein Bauernladen sorgt dafür, dass Hofläden und Co. besser gefunden werden. Sie können zudem von Kunde zu Kunde weiterempfohlen werden und gewinnen somit schneller Neukunden. Über 2000 Einträge liegen bereits im Verzeichnis vor.

Abgerundet wird das Angebot von Dein Bauernladen durch redaktionelle Inhalte im eigenen Blog. Hier erfährt der Besucher mehr über aktuelle Themen rund um Landwirtschaft und Ernährung.

Näheres zum Blog bzw. zum Portal unter:

http://www.dein-bauernladen.de Bildquelle:kein externes Copyright

Dein Bauernladen.de findet Bauernläden, Hofläden, Naturkostläden, Bioläden und Biobäckereien mit den jeweiligen Öffnungszeiten und einer Sortimentsbeschreibung in der Nähe des Verbrauchers. Darüberhinaus können Ladenbesitzer und Kunden weitere Läden hinzufügen oder die Angaben zu bestehenden Läden ergänzen oder korrigieren.

Dein Bauernladen
Hagen Hübel
Hubert-Deschler-Strasse 12
82131 Gauting
+49 (0) 89 80047341
info@dein-bauernladen.de
http://www.Dein-Bauernladen.de

wortgold | Agentur für nachhaltige Kommunikation
Sandra Koegel
Stelzendorfer Gutsweg 8
09116 Chemnitz
0157 77711580
service@wortgold.com
http://www.wortgold.com

Essen/Trinken

Neues Verkaufs-Portal bringt Hofladen-Produkte ins Netz

Von der Bioland-Kartoffel bis zum Chili-Schafskäse:
myRegio-Shop.de vereint erstmals Erzeugnisse von Hofläden, Imkern, Bio-Betrieben & Co in einem einzigartigen Online-Marktplatz

Neues Verkaufs-Portal bringt Hofladen-Produkte ins Netz

Hompeage des neuen Holfaden-Portals www.myRegio-Shop.de

Pferdefleisch in Fertiggerichten, Grippeviren im Gemüse, falsch deklarierte Bio-
Eier: die moderne Lebensmittelindustrie schockiert uns Jahr für Jahr mit immer
neuen Skandalen und so wird es für viele Konsumenten immer wichtiger zu wissen, was im Essen steckt und vor allem, wo es herkommt.
Eine praktische Möglichkeit, nachhaltig, biologisch und regional über das Internet einzukaufen bietet nun erstmalig eine neue Web-Idee:
Auf www.myRegio-Shop.de finden Feinschmecker und qualitätsbewusste Verbraucher frische Produkte aus der Nachbarschaft sowie Spezialitäten bestimmter Regionen direkt vom Erzeuger.

Wie funktioniert der neue Online-Marktplatz?
Hofläden, Bio-Märkte, Imker oder klein- und mittelständische Produzenten von
Lebensmitteln registrieren sich als neue Händler auf myRegio-Shop.de und beschreiben den Betrieb und ihre Produkte. Diese werden dann in einem ansprechenden Shopsystem angeboten und können mit wenigen Klicks online bestellt werden.
Alle angebotenen Waren sind sofort lieferbar und lassen sich auf einer interaktiven Karte bis zum Erzeuger zurückverfolgen, der die Bestellung anschließend verpackt und versendet.
Für neue Verkäufer wird die Teilnahme als Händler besonders einfach gestaltet:
Die Anmeldung unter www.myRegio-Shop.de/verkaufen ist kostenlos und in wenigen Minuten abgeschlossen. Ein einfaches Formular hilft bei der Erfassung der benötigten Daten. Finanzielle Risiken bestehen ebenfalls nicht, denn es gibt keine Einrichtungskosten, Mindestumsätze oder monatliche Grundgebühren.

Mit diesen fairen Bedingungen kann das neu eröffnete Portal schnell neue Händler hinzufügen und somit das vielseitige Angebot laufend erweitern. Bereits jetzt findet man hier alles für den täglichen Bedarf sowie leckere und überwiegend biologische Spezialitäten aus ganz Deutschland.
Gesund einkaufen, die Wirtschaft der Region stärken und nachhaltige, ökologische Landwirtschaft fördern. Ganz einfach, mit myRegio-Shop.de

myRegio-Shop.de ist ein Verkaufsportal, auf dem Hofläden, Imker, Bio-Betriebe, Räuchereien, Käsereien & Co ihre Erzeugnisse direkt in einem modernen Webshop zum Verkauf anbieten.
Hier finden Verbraucher von der Bio-Kartoffel über Honig-Met bis zum Schafs-Frischkäse regional angebaute, meist biologische Produkte in Hofladen-Qualität, und können diese direkt vom Erzeuger online bestellen.

Kontakt:
myRegio-Shop.de
Stefan Bucko
Wennseestr. 6
23683 Scharbeutz
01603275377
info@myregio-shop.de
http://www.myregio-shop.de

Pressemitteilungen

Essbares aus Rosen: Delikatessen-Hofladen jetzt auch online

Die Delikatessenmanufaktur im Landhaus Wittemans bei Berlin bietet ab sofort vor Ort und online außergewöhnliche Produkte zum Verkauf: Neben Rosenprodukten auch über 30 Chutneys und Schweinebäckchen.

Das gibt es fast nirgendwo sonst – Essbares aus Rosen und andere handgemachte Delikatessen. Im Hofladen „Landhaus Wittemans“ bei Berlin ist das jetzt online zu kaufen. Und vor Ort im Norden Berlins kann jeder im Lokal kosten.

Einzigartig sind die zahlreichen Delikatessen aus essbaren Blütenblättern der Damaszener-Rose. Vom Rosenketchup über Rosenmarmelade bis zu Rosensenf, Rosentees und Rosengewürz gibt es eine Reihe außergewöhnlicher Kreationen. Variantenreich sind dutzende handgemachter Chutneys von A wie Apfel- bis Z wie Zucchini-Gurke-Chutney.Eine rare Spezialität sind Schweinebäckchen (aus dem hinteren Teil des Unterkiefers vom Schwein). Ebenso mager wie zart, setzen sie Verkoster regelmäßig in Verzückung. Fruchtaufstriche, Essig und Öle, Senf, Saucen, Gewürze, Sirup, Tees, Schnäpse und Liköre – häufig mit Rosengeschmack – runden das vielfältige Angebot des Hofladens ab.

Inhaberin Christine Wittemans: „Wir haben unser Angebot stark erweitert. Was wir am Tage ernten und herstellen, können Kunden von Montag bis Freitag von 17 bis 21 Uhr hier kaufen. Und für den kleinen Appetit beim Einkauf gibt es unsere Delikatessen auch frisch auf den Teller. Außerdem haben wir kräftig umgebaut, so dass der Laden nun im Lokal integriert ist. Ab sofort sind unsere Produkte auch online in unserem neuen Shop zu erwerben.“

Das Landhaus Wittemans ist seit 20 Jahren ein beliebtes Ausflugsziel in Stöffin, eine knappe Autobahnstunde auf der A24 von Berlins Zentrum entfernt, unweit der Ausfahrt Neuruppin-Süd. Speziell für Wiederverkäufer im Einzelhandel und der Gastronomie hält Christine Wittemans neuerdings eine Palette exklusiver, hochwertiger Produkte und Kreationen bereit.
Das Landhaus Wittemans ist ein familiengeführtes Unternehmen seit über 20 Jahren. Begonnen als Hotel und Restaurant, hat es sich zu einer Spezialitätenmanufaktur mit Hofladen und Verkostungsmöglichkeit im angeschlossenen Lokal entwickelt. Öffnungszeiten sind montags bis freitags, 17 – 21 Uhr.
Landhaus Wittemans
Christine Wittemans
Dorfstr. 23a
16833 Neuruppin/OT Stöffin
033932 – 7 11 68

http://www.landhaus-wittemans.de
landhaus.stoeffin@t-online.de

Pressekontakt:
Pressebüro Gerling
Andreas Hahm-Gerling
Karl-Marx-Str. 40
16816 Neuruppin
mail@pressebuero-gerling.de
03391348134
http://www.pressebuero-gerling.de

Pressemitteilungen

Urlaub auf dem Land bei Landurlaub Käppel

Einmal dem Alltag entfliehen…

Buchwald/Vogtland: Das Vogtland ist bekannt als Land der Täler und Brücken, Wälder und Seen, stille Winkel und weite Ausblicke und viel Geschichte und noch mehr Geschichten. Und Geschichten laden zum zuhören ein. Man will sie am liebsten selbst erleben. Geschichte will man sehen und anfassen können. Schlösser und Burgen kann man bestaunen, Museen und Ausstellungen besuchen.

Wem das alles zuviel ist, und wer lieber in Ruhe Kraft und neue Energie tanken möchte ist hier aber genauso gut bedient.
Landurlaub ist das Zauberwort. Landurlaub und einmal das erleben was man in der Großstadt nun einmal nicht erleben kann.
Ein möglicher Ansprechpartner für Urlaub auf dem Land ist Dieter Käppel.
Informationen unter: http://www.landurlau-kaeppel.de

Dieter Käppel ist ein sehr engagierter Herbergsvater und hat es sich mit seinem Team zum Ziel gesetzt, seinen Gästen einen etwas anderen Urlaub zu bieten. In seinen rustikalen und historischen, aber dennoch bequemen Häusern, kann man eine schöne Zeit erleben.

Auch ein Hofladen ist vorhanden mit selbst erzeugten Konfitüren beispielsweise oder Bioprodukten von den Bauern der Region.
Historisch ist in diesem Fall nicht nur ein Wort, denn die „Alte Scheune“ wurde zum Beispiel 1776 erbaut und das Teichwärterhaus wurde um 1836 errichtet. Wo ein Teichwärterhaus ist, ist auch ein Teich nicht weit…

Das ist das neueste Projekt des Teams von Landurlaub Käppel. In den letzten Jahren wurde der Teich unterhalb der „Alten Scheune“ von Dieter Käppel und seinen Getreuen renaturiert. Herausgekommen ist ein Floßteich http://www.dieterkaeppel.de/flossteich/index.html. Das bedeutet, der Teich kann mit Flößen befahren werden und bietet inmitten des Göltzschtales eine optimale Erholung mit Bänken und Tischen auf kleinen Inseln im Teich, oder am Rande.

Für Neugierige und Wissenshungrige bietet sich entlang des neugeschaffenen Natur- und Fischlehrpfades die Möglichkeit, mehr über die hier ansässigen Tiere zu erfahren. Natürlich darf auch ein Sandstrand für die kleinsten zum Buddeln nicht fehlen.
Und für Menschen die gerne unterwegs sind, dürften die sehr gut ausgebauten und ausgeschilderten Radwege interessant sein. Mit seinen Events liegt das Team um Landurlaub Käppel voll im Trend. Man darf gespannt sein was nächstes Jahr geboten wird…

Aber am besten ist es immer noch, sich den Floßteich selbst anzuschauen und sich vor Ort von der Atmosphäre einfangen zu lassen.

Dieter Käppel ist ein sehr engagierter Mensch der es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen mit der Geschichte und Tradition des Vogtlands vertraut zu machen.
Landurlaub Käppel
Dieter Käppel
Unterbuchwalderstraße 1
08491 Buchwald
03765/36662

http://www.landurlaub-kaeppel.de
kaeppel.buchwald@googlemail.com.de

Pressekontakt:
internet Dienstleistungen Angelika Riechert
Angelika Riechert
Reichenbacher Straße 25
08499 Mylau
info@ar-internet.de
+49 3765 36001
http://www.ar-internet.de

Pressemitteilungen

„Ehec nein danke“: Salat ohne Reue einkaufen und zubereiten

Ljubica Kenk vom Öl- und Essighaus „VOM FASS“ in Köln gibt Einkaufstipps für leckere und gesunde Rohkost

Köln – „Was für ein göttlicher Salat!“ Dieser Ausruf von Danny DeVito in dem Hollywoodklassiker „Tin Men“ spricht in diesen Tagen nicht nur Cineasten aus der Seele. Endlich finden sich nach der „Ehec“-Entwarnung wieder Gurken, Tomaten und Blattsalate auf dem Teller.

Bis dahin hatten viele Verbraucher wochenlang auf Rohkost verzichtet – und entdecken nun die Früchte der Erde ähnlich neu wie einst Danny DeVito, der in „Tin Men“ glaubte, an der reichhaltigen Salatbar eines Restaurants Gott erkannt zu haben …

Doch angesichts der Gefahren, die zunehmend von Umweltbelastungen ausgehen und der verwirrenden Informationen über die Ursachen der jüngsten „Ehec“-Epidemie, bleibt für so manchen ein bitterer Nachgeschmack.

„Viele unserer Kunden sind verunsichert. Sie möchten gerade jetzt in den Sommermonaten möglichst frische Salate zubereiten, wissen aber nicht, ob sie der Ware wirklich vertrauen können“, sagt die Ernährungs- und Genussexpertin Ljubica Kenk, die in Köln-Lindenthal das Geschäft „VOM FASS“ betreibt (www.vomfass-koeln.de).

Das bundesweit vertretene Franchiseunternehmen „VOM FASS“ bietet eine große Auswahl ausgesuchter Speiseöle und Balsamessige aus eigener Manufaktur in Waldburg an, die sich besonders zur Verfeinerung von Rohkost aller Art eignen. Vor allem im Kölner Stadtteil Lindenthal haben die lose aus Fässern angebotenen „edlen Tropfen“ wie mehrfach preisgekrönte Olivenöle aus Italien und Griechenland oder Essigspezialitäten vom Bodensee ihre Fans.

Weil sie die Verunsicherung der Verbraucher auch nach der weitgehenden „Ehec“-Entwarnung gut verstehen kann, hat Ljubica Kenk zusammen mit ihrem Team einige Einkaufstipps für frische Salate erarbeitet: „Wenn man sich ein bisschen Zeit für den Einkauf nimmt und nicht gleich zu jedem Billigangebot im Supermarkt greift, kann man sehr viel für seine Gesundheit und eine genussvolle Zubereitung tun“, so die Expertin.

„VOM FASS“ in Köln-Lindenthal empfiehlt fünf „goldene Regeln“ für den Einkauf frischer und unbelasteter Rohkost:

1. Kaufen Sie Salat, Obst und Gemüse möglichst direkt beim Bauern.

2. Informieren Sie sich vor dem Einkauf über das aktuelle Angebot des Hofladens. Viele Bauernhöfe mit Direktverkauf geben gerne auch telefonisch Auskunft oder halten ihre Kunden im Internet und in Newslettern auf dem Laufenden.

3. Erkundigen Sie sich, ob der landwirtschaftliche Betrieb ohne Rinderzucht auskommt (Rinderdung erhöht das Bakterienrisiko auf dem Feld).

4. Gehört zum Hof eine Biogasanlage, bestehen möglicherweise ebenfalls Risiken für eine Belastung von Erntegut (Wissenschaftler warnen vor Keimen, die sich in einer Biogasanlage entwickeln und vermehren könnten). Auch die Bewässerung aus Flüssen und Bachläufen, an denen Kläranlagen liegen, kann eine Gefahr für die Ackerböden darstellen.

5. Schließlich gilt mehr denn je die alte Binsenweisheit: Salat und andere Rohkost möglichst frisch kaufen, gründlich waschen (mit Küchenpapier trocknen) und rasch verzehren.

Ljubica Kenk: „Wer diese fünf Regeln beachtet, kann beim Einkauf von Salat und Gemüse eigentlich nichts verkehrt machen. Mit den richtigen Zutaten wie frischen Kräutern, naturbelassenen Speiseölen und edlen Essigspezialitäten lassen sich leicht köstliche Dressings zubereiten. In diesem Sommer geht der Trend zu fruchtigen Mango- und Pfirsich-Dressings und Pistazie-Limonen-Calamansi Kombinationen. Auch Haselnussöl mit Granatapfelbalsam, Himbeer-Dressings und die aktuellen Omega 3-6-9 Power Mix-Kreationen sollte man unbedingt probieren“.

„VOM FASS“ in der Dürener Straße 212 in Köln-Lindenthal hält ab sofort eine Liste mit ausgesuchten Bauernhöfen aus dem Raum Köln bereit, die laufend ergänzt und aktualisiert wird. Ein Service, den viele Kunden ebenso zu schätzen wissen wie die zahlreichen leckeren und gesunden Rezeptideen von Ljubica Kenk für einen „göttlichen Sommersalat à la Danny DeVito“.

Weitere Infos: www.vomfass-koeln.de

Seit mehr als 5 Jahren überzeugt „VOM FASS“ in Köln-Lindenthal Feinschmecker und Genießer durch erlesene und oft außergewöhnliche Spezialitäten. Mit Öl und Balsamessig aus eigener Manufaktur in Waldburg am Bodensee und von ausgesuchten Lieferanten lassen sich auf einfache Weise köstliche Gerichte und Salate zubereiten, die zu einer gesunden und anspruchsvollen Ernährung beitragen. Daneben hält „VOM FASS“ eine große Auswahl passender Weine für jede Gelegenheit, Spirituosen und Präsentkörbe bereit.
VOM FASS
Ljubica Kenk
Dürener Straße 212
50931 Köln
info@vomfass-koeln.de
0221 4210000
http://www.vomfass-koeln.de

Pressemitteilungen

Weihnachtsente als Werbepräsent.

Entenhoff bietet ein geschmackvolles Familienpräsent

Der entenhoff geht neue Wege in der Vermarktung. Die Familie Ermisch kommt in diesem Jahr mit einer ganz besonderen Idee zum Weihnachtsfest.
Damit könnten auch sie in diesem Jahr Ihre Mitarbeiter oder besondere Kunden mit einem schmackhaften Leckerbissen überraschen.

Bisher wurden die schmackhaften Enten und Produkte der BENTHEIMER SCHWEINE nur über den Hofladen bzw. in einigen ausgesuchten Spezialitätengeschäften angeboten.
In diesen Jahr gibt es nun auch die Möglichkeit sich individuell Weihnachtspräsente zusammen stellen zu lassen.
Auf Wunsch übernimmt der entenhoff auch den Versand bzw. die Auslieferung..
Die Preise für eine 2Kg-Ente betragen max. 20,-EUR und ein „Weihnachtspaket“ mit leckerern Schweineprodukten ist bereits für 10.-EUR zu haben.
Weitere Info“s erhalten sie direkt unter www.entenhoff.de
Mitten in Norddeutschland, genau zwischen Bremen, Hamburg und Hannover, gibt es einen kleinen Niedersächsischen Bauernhof mit dem Namen “ entenhoff“.
Der Hof wurde 1838 erbaut und ist auch seitdem in Familienbesitz.

Hier ist die Welt noch in Ordnung.

Es werden die Tiere noch in Freiland gehalten und nach uralter Bauerntradition mit Getreide, Obst und Gemüse gefüttert.
Auf dem Hof werden Enten, Bentheimer Schweine und Legehühner der alten Rasse “ Deutsche Grausperber“ gezüchtet.
Keine Chemie, kein GEN und keine Massentierhaltung, sondern tiergerechte und natürliche Aufzucht ist hier noch Tradition.
Nach dem Zitat von Pastor Erich Schulte: „Auch die Tiere sind Gottes Eigentum. Er hat sie uns anvertraut, nicht ausgeliefert.“ Wird das Tier als gleichwertiges Lebewesen geachtet.

Landwirtschaftlicher Betrieb mit Tieren und Ackerbau.
Fremdenzimmer,Dielencafe,Hofladen, Urlaub auf dem Bauernhof, Tierleasing, Tierbetreuung, Weihnachtsenten
entenhoff
Nicola Ermisch
Obere Straße 5
27308
Kirchlinteln
info@entenhoff.de
04236 247
http://entenhoff.de