Tag Archives: Hotelentwicklung

Pressemitteilungen

Hotelketten-Übernahmen verschärfen Kampf um beste Standorte für Hotelbau-Projekte

TOPHOTELPROJECTS: Marriott-Starwood für Hotelinvestoren interessanter Partner – 2016 nächste Megadeals zu erwarten

Hotelketten-Übernahmen verschärfen Kampf um beste Standorte für Hotelbau-Projekte

Foto: Stokpic.com

Hamburg, 15. Dezember 2015
Die Konzentration in der Hotellerie wird noch zunehmen. Langfristig werde es nur noch rund 25 weltweit agierende Hotelketten, prognostiziert der renommierte Hotelmarkt-Experte Prof. Stephan Gerhard. Im nächsten Jahr seien weitere Megadeals zu erwarten. So könnte es 2016 zu einer Übernahme einer großen, westlichen Hotelkette durch chinesische Investoren kommen. Auch in stark reüssierenden Hotelmarkt Deutschland werden kleinere und mittlere Portfolios verkauft. Darauf weisen die Marktbeobachter von TOPHOTELPROJECTS, dem führenden Informationsdienstleister für Hotelbau-Projekte und Hotelmarkt-Informationen ( http://www.tophotelprojects.com ), hin.

Marriott International will nun mit der Übernahme von Starwood Hotels auf rund 1,5 Millionen Hotelzimmer weltweit wachsen. Beim Wettbewerb um die besten Hotelstandorte dürfte der neue Super-Hotelkonzern ein interessanter Partner für Immobilieninvestoren werden, aufgrund der digitalen Vertriebsstärke und Kundenbindungsprogramme. Dies habe indirekt Auswirkungen auf regionale Hotelmärkte, so Prof. Gerhard. Zwar seien auch die Konzepte und Marken anderer Hotelgruppen vielversprechend, aber Marriott-Starwood habe nun die Nase vorn.

In Deutschland werden einzelne Privathotels und kleinere Portfolio durch kleinere Ketten wie Novum Hotels oder Albeck & Mücke übernommen. So stehen die Welcome Hotels (17 Häuser) zum Verkauf. Eine andere, namhafte Hotelkette mit knapp 40 Häusern ist im Fokus von Finanzinvestoren.

2016 werden weitere Überraschungen in der Hotellerie auftreten.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Der weltweit höchste Turm samt Luxushotel entsteht in Jeddah

TOPHOTELPROJECTS: Tausend Meter hohes Bauwerk soll 2017 eingeweiht werden

Der weltweit höchste Turm samt Luxushotel entsteht in Jeddah

Mit knapp über 1.000 Metern Höhe wird der „Kingdom Tower“ in Jeddah der höchste Turm der Welt

Jeddah/Saudi-Arabien, 04. Dezember 2015
Gigantomanie in Arabien: Nach dem Burj Khalifa in Dubai (828 Meter hoch) entsteht der nächste, höchste Turm der Welt in Jeddah in Saudi-Arabien. Der „Kingdom Tower“ soll knapp über einen Kilometer an Höhe messen und u.a. ein Luxushotel in der Hafenmetropole am Roten Meer bieten. Dies berichten die Marktbeobachter von TOPHOTELPROJECTS, dem führenden Informationsdienstleister für Hotelbauprojekte und Hotelketten ( www.tophotelprojects.com ).

Die ersten 26 Stockwerke des rund 1,2 Milliarden US-Dollar teuren Bauwerks sind bereits fertiggestellt. Bauherr ist kein Geringerer als der saudische Prinz Alwalid bin Talal mit seiner im internationalen Hotelgeschäft tätigen Kingdom Holding. Teil des weltweit höchsten Turms wird u.a. ein Four Seasons Hotel mit rund 200 Zimmern und Suiten.

Insgesamt sind 200 Stockwerke geplant. Auf der 157. Etage soll eine Aussichtsplattform den Gästen zur Verfügung gestellt werden. Die Eröffnung ist für das Jahr 2017 grob geplant.

In Jeddah entstehen derzeit 39 neue Tophotels mit insgesamt 7.300 Zimmern. Eine Übersicht ausgewählter Hotelprojekte:
Grand Hyatt Jeddah – 400 Zimmer – geplante Eröffnung: N.N.
Hyatt Regency Jeddah – 240 Zimmer – geplante Eröffnung: Anfang 2017
Millennium Hotel Jeddah – 325 Zimmer – geplante Eröffnung, Frühjahr 2017
One & Only Resort Jeddah – 150 Suiten – geplante Eröffnung: Anfang 2016
JW Marriott Hotel Jeddah – 325 Zimmer – geplante Eröffnung: Herbst 2016
Dusit Thani Jeddah – 215 Zimmer – geplante Eröffnung: Anfang 2018
Shangri-La Hotel & Residences Jeddah – 242 Zimmer & Apartments – geplante Eröffnung: Anfang 2018

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Dubai boomt munter weiter

TOPHOTELPROJECTS: 44.000 neue Hotelzimmer in Planung bis zur Weltausstellung

Dubai boomt munter weiter

Hamburg, 10. November 2015
Der Hotelboom in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) hält an: 164 neue Häuser mit insgesamt 60.200 Zimmern sind in Entwicklung, die meisten davon in Dubai (113 Projekte). Dies ist Ergebnis einer Hotelmarkt-Studie von TOPHOTELPROJECTS, dem führende Informationsdienstleister für Hotelbauprojekte und Hotelketten ( www.tophotelprojects.com ).

Glitzerwelten im Sand: 44.000 neue Hotelzimmer entstehen in der Shopping- und Entertainment-Metropole am Arabischen Golf. Der Tourismus wird weiter ansteigen, durch den Bau neuer Mega-Malls und dem anhaltenden Zuzug ausländischer Arbeitskräfte. Im Einzelhandel werden neue Rekordumsätze prognostiziert: 42 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr. 2020 sollen es 56 Milliarden US-Dollar werden, so eine Prognose. Vor kurzem erfolgte der Ausbau der „Dragon Mart“, eines großen Einkaufszentrums mit überwiegend chinesischen Billigprodukten, um die Eröffnung eines neuen, 160.000 Quadratmetern großen Marktes.

Neben der Erweiterung der bekannten „Dubai Mall“ sind in Dubais Einzelhandelssektor weitere Projekte für insgesamt 2,6 Milliarden US-Dollar im Bau. Dubai hat Einzelhandelsprojekte für fast vier Milliarden US-Dollar in der Planung. Das größte Vorhaben ist die seit Jahren diskutierte „Mall of the World“, Initiatoren sind die staatliche Dubai Holding und Emaar. Neben der Mall sind für die „First Temperature Controlled City“ unter anderem 100 Hotels mit 20.000 Zimmern und ein Themenpark mit Broadway, Londons West End etc. vorgesehen. Das Gesamtprojekt soll in zehn Jahren umgesetzt werden und sieben Mlliarden US-Dollar kosten. Die Eröffnung der Mall soll bereits 2017 erfolgen.

Offiziellen Angaben zufolge stieg Dubais Hotelzimmerangebot zwischen 2008 und 2012 um 40% auf 57.345 (ohne Hotel-Apartments), Ende 2013 waren es 61.670 Zimmer in 416 Hotels. Neben den Hotels gab es in Dubai zuletzt insgesamt 200 Apartment-Hotels mit 23.069 Wohneinheiten.

Die erfolgreiche Bewerbung um die Expo 2020 wird die Bedeutung Dubais als Business Hub und Tourismusdestination der Region weiter stärken. Der Bau des 4,38 Quadratkilometer großen Expo-Geländes soll 2016 begonnen und 2019 abgeschlossen werden. Das Weltausstellungs-Gelände und der benachbarte neue Flughafen (Dubai World Central/DWC) sollen Teil einer Stadtentwicklungszone mit Wohnquartieren, Freizeitparks, Hotels, Einkaufszentren sowie Dienstleistungsunternehmen (Logistik etc.) und Industriebetrieben werden.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Noch mehr außergewöhnliche Resorts

TOPHOTELPROJECTS: Weltweit eröffnen über 3.800 luxuriöse Ferienhotels

Noch mehr außergewöhnliche Resorts

InterContinental Resort Shimao Wonderland (Shanghai/China

Hamburg, 03. November 2015
Weltweit entstehen derzeit über 3.800 neue Resorts, oft eines luxuriöser als das nächste. TOPHOTELPROJECTS, der führende Informationsdienstleister für Hotelneubauprojekte und Hotelketten ( www.tophotelprojects.com ), hat ganz außergewöhnliche Hotelplanungen für Urlauber, die über ein etwas größeres Reisebudget verfügen können, zusammengestellt:

InterContinental Resort Shimao Wonderland (Shanghai/China)
Ende 2018 wird eines der spektakulärsten Resorts endlich eingeweit: Das von der InterContinental Hotels Group (IHG) geführte „Shimao Wonderland“ entsteht in einem Krater nicht als Hotelturm, sondern als Luxusdomizil mit 380 in Felsen gehauene Zimmer. In den Kratersee geht es 90 Meter tief an den Klippen herunter.

Poseidon Undersea Resort (Fji Inseln)
Unter Klaustrophobie dürfen Gäste hier nicht leiden: Bei den malerisch schönen Fiji-Inseln entsteht das Unterwasser-resort „Poseidon“ mit 77 Suiten und luxuriösen Zimmern. Grundlage für den Bau gab eine ehemalige US-Marineinrichtung für U-Boote. Eröffnung soll Ende 2017 sein.

Lofoten Opera Hotel (Lofoten/Norwegen)
Auf den wild-romantisch, aber etwas kühlen Lofoten entsteht bis Herbst 2018 ein ungewöhnliches Designhotel mit rund elftausend Quadratmetern Grundfläche. Noch sind nicht alle Details für das „Lofoten Opera Hotel“ bekannt, aber es mit seiner einem Opernauditorium nachempfundenen runden Form, Wasserbassins und einem extravaganten Outdoorprogramm einzigartig sein.

Royal Atlantis Resorts & Residences (Dubai/Vereinigte Arabische Emirate)
Kerzner International setzt ganz auf die Destination Dubai und investiert ein das 1.050-Zimmer-Resort „Royal Atlantis“. Darin sind u.a. 250 luxuriöse Apartments und in 90 Meter ein Infinity Pool mit Panoroamablick geplant. Eröffnung soll im Herbst 2018 sein.

Dawang Mountain Resort (Changsha/China)
Bei der Millionenmetropole Changsha im Reich der Mitte entsteht bis Frühjahr 2016 ein „Mountain Resort“ mit 336 Zimmern und Suiten sowie außergewöhnlichen Freizeiteinrichtungen, wie einem Indoor-Ski-Gelände und Wasserpark.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Immer mehr neue Roboterhotels

TOPHOTELPROJECTS: Androiden übernehmen den Service in der Hotellerie – Bestellungen erfolgen per Smartphone

Immer mehr neue Roboterhotels

Roboter als Servicekräfte – in den Aloft Hotels ist das längst normal (Foto: Starwood Hotels)

Hamburg, 30. Oktober 2015
Roboter in Monstergestalt an der Rezeption? Was ein Hotel in einem japanischen Themenpark vormacht, Das wird vorerst die Ausnahme bleiben. An Androiden als Servicekräfte, das ist bereits die gelebte Zukunft – in den Aloft Hotels. Nach dem Pilotprojekt in einem Haus in Kalifornien, versorgen nun die „Botlr“ genannten Roboter die Gäste in anderen US-Hotels der Lifestylemarke von Starwood Hotels. Laut TOPHOTELPROJECTS, dem führende Informationsdienstleister für Hotelneubauprojekte und Hotelketten ( www.tophotelprojects.com ), sind weltweit 94 neue „Zukunftshotels“ dieser Art in Bau.

Der neue Mitarbeiter ist zunächst im Zimmerservice tätig. Er hat u.a. Amenities zu den Gästen zu bringen – smart und artgerecht mit eigener Uniform und Namensschild. Künftig serviert „Botlr“ auch Snacks am Hotelstrand oder bringt neue Handtücher zu den badenden Gästen. Weitere Aufgaben sind das Servieren von Backwaren und Süßigkeiten oder Tages-Verpflegung.

Auch in einem weiteren Servicebereich will Aloft Hotels neue Standards etablieren: Per Emoji-Icon können nun Gäste Zimmerservice ordern. Seine Wünsche schickt man einfach per SMS an die Rezeption – ein paar Emojis, mit dem eigenen Nachnamen und der Zimmernummer. Das Pilotprojekt ist gerade im Aloft Hotel im Financial District in New York City gestartet.

Starwood Hotels will mit dem „Botlr“-Roboter-Servicekonzept in den Aloft Hotels neue Zeichen setzen. Der Einsatz des ersten Service-Roboters im Silicon Valley hatte für weltweites Aufsehen gesorgt. Robotertechnologien kommen in der Hotellerie verstärkt zum Einsatz: Kürzlich eröffnete ein sog. Roboter-Hotel in einem Freizeitpark in Japan, wo menschlich anmutende Androiden die Gäste begrüßen und einchecken. Das Yotel in New York City setzt seit Jahren einen Roboterarm zur Gepäckverstauung ein. Automatisierungen wie durch Roboterprogrammierungen sind in der Hotellerie stark gefragt – zum Beispiel beim automatischen Check-in/Check-out.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Nur „grüne Hotels“ haben Zukunft

TOPHOTELPROJECTS: Nachhaltigkeit beginnt mit der Hotelplanung – Energieeinsparung bringt den Gewinn

Hamburg, 20. Oktober 2015
Energie- und Ressourcenintensive Betriebe wie Hotels bedürfen strategischer Planung in punkto Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Hotelentwickler und -betreiber müssen heute mehr denn je auf grüne Erfolgsfaktoren achten. Denn: Immer mehr Gäste legen Wert auf ökologische Vertretbarkeit ihres Urlaubs und soziale Verantwortung des Hotels. TOPHOTELPROJECTS, der führende Informationsdienstleister für Hotelneubauprojekte und Hotelketten ( www.tophotelprojects.com ), hat die wichtigsten Kriterien zusammengefasst:

Entscheidend sind Inititialinvestitionen in erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke, Hackschnitzelkraftwerke und Photovoltaikanlagen
Bei der Anschaffung von Gar- und Klimatechnologie ist auf die Energieeffizienzklasse zu achten
Stromunterzähler sind für alle einzelnen Geräte zu installieren und auszuwerten
Ungenutzte Geräte sind komplett abzuschalten (nicht Stand-by)
Energiesparlampen sind durchweg einzusetzen
Toiletten und andere, nur gelegentliche Räume sind nur Bewegungsmeldern für Lichter auszustatten
Alte Spültechnik ist gegen moderne Geräte, bei denen der Wasserverbrauch durch Kreislaufsysteme erheblich minimiert wird, zu ersetzen
Heißwassertemperaturen sind um 2-3 Grad Celsius zu reduzieren
Bauheizungen sind durch moderne Infrarotheizungen (3 Grad Celsius kühler) zu ersetzen

Die Investitionen in energiesparende Technologien zahlt sich für den Hotelbetrieb sofort aus. Entsprechende Zertifizierungen wie das „Green Leaders“-Programm von tripadvisor.com, „Green Sign“ oder „Green Certified“ führen bisherigen Auswertungen zufolge zu erhöhten Buchungszahlen.

Weltweit werden über 5.600 neue Tophotels gebaut. Bei immer mehr Neubauprojekten spielt die Energieeffizienz der Immobilie und umweltschonende Technologie für den Hotelbetrieb eine maßgebliche Rolle. Zahlreiche neue Hotels in Europa setzen zudem auf Elektrotankstellen und chauffieren ihre Gäste in Elektrolimousinen.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Hotelmarkt Deutschland bleibt führend in Europa

TOPHOTELPROJECTS: 25 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es 365 Hotelneubauten

Hamburg, 05. Oktober 2015
Weltweit stehen die Hotelmärkte vor großen Veränderungen. Europa und hier im speziellen Deutschland können sich in Sachen Erneuerungen und smarter Zukunftshotels messen lassen. Über ein Drittel der Hotelneubauten im Alten Kontinent entstehen – 25 Jahre nach der Wiedervereinigung – in Germanien. Dies geht aus aktuellen Auswertungen von TOPHOTELPROJECTS, dem führenden Informationsdienstleister für Hotelprojekte und Hotelketten weltweit ( www.tophotelprojects.com ), hervor.

Hier eine aktuelle Übersicht der Hotel-Neubauprojekte:
Europa – 1000 Neubauten mit insgesamt 170.060 Zimmern
davon in:
Deutschland: 365 / 55.514
Großbritannien: 104 / 18.989
Frankreich: 55 / 12.008
Spanien: 54 / 11.094
Italien: 43 / 6.392

Zum Vergleich:
USA – 1.001 Hotelneubauten (192.320 Zimmer)
China – 702 Hotelneubauten (211.347 Zimmer)

Der Strukturwandel der Hotellerie in Deutschland geht kräftig weiter. In fünf Jahren werden Marktexperten zufolge mehr Hotelketten aggressiv expandieren und dem Mittelstand verstärkt zusetzen. Zudem verändern sich die qualitativen Ansprüche der Gäste in den nächsten Jahren nochmals bzw. steigen. Mittelmäßige Betriebe werden es immer schwerer haben und nur gute Betriebe werden gute Geschäfte machen, so die Analyse des renommierten Hotelberaters Prof. Stephan Gerhard.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Dubrovnik ist der neue Hotspot für den Jetset-Tourismus

TOPHOTELPROJECTS: Neues Großprojekt verstärkt Tourismus enorm

Dubrovnik ist der neue Hotspot   für den Jetset-Tourismus

Heiß gehandelte Destination: Dubrovnik an der Adria

Hamburg, 04. Oktober 2015
Dubrovnik ächzt unter dem Tourismus: In der wunderschönen Altstadt an der kroatischen Adria-Küste strömen zur Hochsaison zuweilen bis zu 25.000 Besucher durch die engen Gassen. Immer mehr Touristen aus dem Ausland, ein Gutteil von Kreuzfahrtschiffen, wollen das einmalige Flair der Hafenstadt aufsaugen. Im Jetset-Tourismus gilt die Destination als Muß. Die Tophotels sind gut gebucht. Nun entstehen laut TOPHOTELPROJECTS, dem führenden Informationsdienstleister für Hotelprojekte und Hotelketten weltweit ( www.tophotelprojects.com ), noch mehr Betten.

Das touristische Großprojekt „Dubrovnik Pearl Hotels“ soll sieben Hotels und Resorts mit insgesamt 5.000 Zimmer umfassen und in fünf Jahren eingeweiht werden. Es ist Teil eines Masterplans namens „Kroatischer Traum“ und soll die Urlaubsregion als an Nachhaltigkeit orientiertes Lifestyle-Reiseziel prägen. Es wird eine ganze Traumwelt geschaffen, u.a. mit Yachthafen, Sportstadium, eigenem Geschäftsfliger-Airport, viel Gastronomie, Event- und Entertainmentflächen und natürlich Einkaufszentren. Die Anfangsinvestitionen werden auf über 500 Millionen US-Dollar geschätzt.

Für das Tourismusmanagement wirft das Großprojekt neue Fragen auf. Nicht wenige Einheimische beklagen einen „Kollaps“ der Stadt und versuchen, Bauprojekte vor Gericht zu stoppen – bislang ohne Erfolg.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Hotelmarkt Deutschland verstärkt im Fokus internationaler Investoren und Hotelketten

TOPHOTELPROJECTS: 389 neue Hotels in Entwicklung – Aggressive Expansion

Hotelmarkt Deutschland verstärkt im Fokus internationaler Investoren und Hotelketten

Wahrzeichen mit Tophotel: In der neuen Elbphilharmonie in Hamburg entsteht ein Westin Hotel

(Hamburg, 01. Juli 2015) Der Hotelmarkt Deutschland steht vor einem Umbruch: In fünf Jahren werden die Marktstrukturen neu geordnet sein, prognostiziert der renommierte Hotelexperte Prof. Stephan Gerhard. Gerade die aggressive Expansion von internationalen Hotelketten und die sich stark verändernden Qualitätsansprüche der Ziel- und Stilgruppen sowie enormen Vertriebsdruck durch innovative Buchungstechnologien setzen etablierte Hotels erheblich unter Druck. Insgesamt sind aktuell 389 neue Hotels in Deutschland in Bau, wie aus Erhebungen von TOPHOTELPROJECTS, dem führenden Informationsdienstleister für Hotelprojekte und Hotelketten weltweit ( www.tophotelprojects.com ), hervorgeht. Mit allein 27 Neubauprojekten ist Hamburg der interessante Investitionsmarkt.

Allein in Hamburg werden in den neuen 27 Hotels rund eine Milliarde Euro investiert. Mit einem Bauvolumen von rund 100 Millionen Euro ist das neue Luxushotel The Fontenay (130 Zimmer, geplante Eröffnung: Mitte 2016) ein herausragendes Hotelprojekt. Die Elbmetropole gilt neben München als Topstandort für neue Hotelimmobilien. Zuletzt wurden knapp über zwölf Millionen Hotelübernachtungen im Jahr verzeichnet, in den nächsten zehn Jahren soll dies auf das Doppelte steigen. Mit einer durchschnittlichen Hotelauslastung von 78,9 Prozent und einem auf 83,9 Euro gestiegenen Umsatz je verfügbarem Zimmer (Revpar) ist im Hotelmarkt Hamburg weiterhin viel Luft nach oben – für neue Hotelzimmer und innovative Hotelkonzepte. Die Tourismusexperten des Stadtstaates wollen nun mit einem Hotelentwicklungsplan die Förderung von neuen Hotelinvestitionen intensivieren. Benötigt wird u.a. ein weiteres Kongresszentrum samt Tagungshotels.

Die Hotelinvestitionen in Deutschland nehmen weiterhin zu. Allein im ersten Jahresquartal stieg das Volumen auf 3,74 Milliarden Euro und hat sich damit im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres (1,73 Milliarden Euro) mehr als verdoppelt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Immobilienberatungsunternehmens CBRE.

Neue Hotelprojekte in Deutschland kurz zusammengefasst

Neues Ameron Businesshotel für München
Zum Glück gibt es die Businesshotels: Für Tophotelier Thomas H. Althoff, Chef der gleichnamigen Hotel-Kollektion, ist die Expansion seiner Ameron Hotels ein Segen. Die gut gehenden First-Class-Hotels verdienen ordentlich Geld, wie z.B. das Haus in der Hamburger Hafencity. Nun wird ein weiteres Haus in München geplant, ein 149-Zimmer-Hotel in einer ehemaligen Lokhalle im Stadtteil Freimann. Anfang 2017 soll Eröffnung sein.

Neue Low-Budget-Hotelprojekte entstehen in München
In der bayrischen Landeshauptstadt München werden weitere Low-Budget-Hotels geplant. So will Meininger Hotels Ende 2017 ein zweites Haus eröffnen – das Haus mit 173 Zimmern (820 Betten) entsteht nahe dem Olympiapark. Super 8 Hotels plant ebenso eine zweite Dependance in München: das 197-Zimmer-Haus wird in Schwabing gebaut. Eröffnung soll im Herbst 2016 sein. Betreiber wird GS Hotel.

Marriott investiert in Moxy und Residence Inn by Marriott
Ebenfalls in München sind neue Hotelkonzepte von US-Hotelkonzern Marriott International im Entstehen. Die Schweizer SV Group wird ein Moxy Hotel (150 Zimmer) und ein benachbartes Residence Inn by Marriott (72 Zimmer) im sog. Werksviertel betreiben. Eröffnung soll Anfang 2017 sein.

International Fonds investiert 25 Mio. Euro in Hotelbau-Projekt in Hamburg
Der Real Estate Investment Trust (Reit) W.P.Carey investiert 25 Millionen Euro in den Neubau eines 207 Zimmer großen Innside by Melia Hotels nahe dem Hauptbahnhof in Hamburg. Das trendige Businesshotel der spanischen Hotelkette Melia wird u.a. einen Bootsanleger an einem Kanal für Ausfahrten haben. Eröffnung soll im Sommer 2017 sein.

Motel One expandiert stark in Berlin
Neue Schlaffabrik am Alex: 2017 soll ein weiteres Motel One in Berlin eröffnen – mit 708 Zimmern. Das 95 Millionen Euro teure Bauprojekt am Alexanderplatz wird das größte Hotel der Low-Budget-Hotelkette und das 11. Haus in der Hauptstadt. Geplant ist ein Gebäudekomplex mit 19 Stockwerken – fast ganz oben soll eine „Sky Lounge & Bar“ entstehen. Baubeginn auf dem 2.500 Quadratmeter großen Grundstück am Alex soll im Frühjahr sein. Projektentwickler ist die Wilfrtied-Euler-Gruppe, Finanzierungspartner ist Pegasus Capital Partners. Der Neubau wird insgesamt 18.200 Quadratmeter Nutzfläche bieten. Für Motel One soll es das neue Flagship-Hotel werden. Ein neues großes Haus entsteht derzeit ebenfalls neben dem Waldorf Astoria in Berlin City West – mit 582 Zimmern und „Sky-Bar“ im obersten Geschoss des 118 Meter hohen Turms am Breitscheidplatz. Die Eröffnung ist für Mitte 2016 geplant.

Hotelmarkt Stuttgart im Fokus
Der Hotelmarkt Stuttgart erhält viele neue Zimmer: Nun wird am Flughafen der baden-württembergischen Landeshauptstadt ein Moxy Hotel gebaut. GBI entwickelt das 176-Zimmer-Haus, die Schweizer SV Group soll es im Franchise von Marriott betreiben. Eröffnung soll im Frühjahr 2017 sein. Damit werden in Deutschland insgesamt sechs Moxy Hotels geplant. Der Baubeginn soll im Herbst erfolgen. Dabei wird auf Fertigbauteile erstmals verzichtet, also konventionell gebaut. Mit dem „Ikea-Hotelkonzept“ Moxy sind in Deutschland etliche Standorte geplant: Ende des Jahres eröffnet ein Moxy Hotel am Flughafen München. Anfang 2016 kommt ein Moxy Hotel in Eschborn bei Frankfurt/Main auf den Markt. In Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen wird Mitte 2016 ein weiteres Haus der Marke eröffnet. Anfang nächsten Jahres soll ein Moxy Hotel nahe dem Berliner Ostbahnhof eingeweiht werden. In Essen wird ein neues Haus Ende 2016 in Betrieb genommen.

Tourismusboom in Berlin beflügelt enorme Hotelinvestitionen
Berlin bleibt der Hotspot der Hotelinvestitionen in Deutschland. Die Zahl der Neubau-Projekte könnte nach Schätzungen des Hotelexperten Willy Weiland auf 40 steigen. Die Zahl der Übernachtungen werde von derzeit 27 Millionen im Jahr auf rund 40 Millionen im Jahr 2020 steigen, so die allgemeinen Erwartungen. Der Bedarf an neuen, modernen Hotelbetten werde weiter steigen. Derzeit gibt es 132.600 Hotelbetten in 786 Beherbergungsbetrieben in der Hauptstadt. Die durchschnittliche Auslastung stieg im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 56,4 Prozent und war damit sich hoch wie in den vergangenen 25 Jahren nicht mehr. Insgesamt werden im Tourismus in Berlin rund elf Milliarden Euro Umsatz jährlich erzielt.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Afrika hofft auf mehr Touristen – 305 Tophotels in Bau

TOPHOTELPROJECTS: Ägypten setzt mit 44 Hotelprojekten auf Wiedererstarken der Tourismusindustrie

Afrika hofft auf mehr Touristen - 305 Tophotels in Bau

Kairo/Ägypten, 09. Juni 2015
Afrika hat eine menge Probleme: Ebola-Epidemien, Kämpfe und Anschläge und Unruhen nach dem Arabischen Frühling: Die sonnenverwöhnten Urlaubsdestinationen am Mittelmeer, Atlantik und Indischen Ozean haben in den vergangenen Jahren stark gelitten. In westafrikanischen Ländern wie Sierra Leone blieben die Traumstrände leer, ebenso in Kenia in Ostafrika oder in Tunesien am Mittelmeer. Dennoch setzt man auf dem Schwarzen Kontinent auf ein Wiedererstarken des milliardenschweren Tourismusgeschäfts. Insgesamt sind 305 Hotels der oberen Kategorien mit insgesamt 73.100 Zimmern in ganz Afrika in Bau, wie TOPHOTELPROJECTS, der führenden Informationsdienstleister für Hotelprojekte und Hotelketten weltweit ( www.tophotelprojects.com ), berichtet.

Top-Hotelinvestitionen – Hotelbauprojekt in Afrika
Marokko: 54 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 17.900 Zimmer
Ägypten: 44 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 15.000 Zimmern
Nigeria: 31 Hotelbau-Projekte mit insgesamt 7.300 Zimmern
Kenia: 17 / 2.500
Algerien: 13 / 2.800
Südafrika: 13 / 3.300
Tunesien: 9 / 1.700
Libyen: 8 / 2.200
Ghana: 4 / 800
Uganda: 4 / 800
(alle Hotelkategorien/alle Betreiber & Entwickler; Quelle: tophotelprojects.com)

Ausgewählte Hotelbau-Projekte in Afrika (Quelle: tophotelprojects.com)
Rocco Forte Shepherd Hotel – Kairo/Ägypten – 279 Zimmer – Geplante Eröffnung: Frühjahr 2016
Steigenberger Hotel Tahrir Square – Kairo/Ägypten – 295 Zimmer – Herbst 2016
Ritz Carlton Resort – Marassi Beach/Ägypten – 120 Zimmer, Villas & Apartments – Anfang 2020
MGM Grand – Sharm El Sheikh/Ägypten – 170 Zimmer – Projekt verzögert
JW Marriott New Marina Casablanca/Marokko – 300 Zimmer – Anfang 2016
Ritz Carlton – Marrakesch/Marokko – 60 Zimmer – Herbst 2016
Four Seasons Resort – Agadier/Marokko – 132 Zimmer – Anfang 2016

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com