Tag Archives: Hotelgruppe

Pressemitteilungen

b’mine hotels bestellt Doppelspitze für Geschäftsführung

Zwei Aufsteiger aus den eigenen Reihen

Berlin, 28. Februar 2019. Zwei erfahrene Hotelfachleute mit breitem Know-how übernehmen ab sofort die Geschäftsführung der b’mine hotels sowie ihrer Tochtergesellschaften: Torsten Hagen und Matthias Beinlich sind seit 2018 im Unternehmen. Auf die beiden langjährigen Hotellerie-Experten warten spannende Aufgaben in einem einmaligen Umfeld.

Die neue innovative Hotelgruppe b’mine baut die Zentrale in Berlin weiter auf und bestellt zwei Geschäftsführer aus den eigenen Reihen. Torsten Hagen (52) und Matthias Beinlich (41) übernehmen ab sofort die Verantwortung für die noch junge Hotelgruppe. In der neuen Funktion bringt Hagen in den Bereichen Finance und Controlling und Beinlich in den Bereichen Sales, Marketing, PR und Revenue umfangreiche Expertise mit. Beide haben langjährige Hotellerie-Erfahrung durch leitende Funktionen in namhaften Ketten wie Marriott und Meliá Hotels und sind nun für die erfolgreiche Platzierung der Marke b’mine auf dem deutschen Hotelmarkt verantwortlich. Dazu Torsten Hagen: „Wir freuen uns über das in uns gesetzte Vertrauen und werden zusammen mit unserem hochmotivierten Team die bevorstehenden Eröffnungen erfolgreich gestalten.“ Ergänzend dazu Matthias Beinlich: „Die Chance, für die neue Hotelgruppe von Anfang an Prozesse und Strukturen selbst optimal zu gestalten und dabei zum Beispiel neue digitale Möglichkeiten zu berücksichtigen, reizt uns bei der Aufgabe besonders.“

Innovativer Brand, strategische Expansion
Das erste b’mine hotel öffnet ab dem Spätsommer im hippen Düsseldorfer Stadtteil Flingern – mit einem einzigartigen Konzept. CarLifts ermöglichen, die Autos direkt vor die 26 CarLofts zu fahren. Der Eventbereich ist durch den CarLift bestens angeschlossen: Fahrzeuge und Maschinen bis zu 4,9 Tonnen Gewicht können in dem größten Veranstaltungsraum präsentiert werden. Die b’mine hotels werden auch in Sachen Digitalisierung eine Vorreiterstellung einnehmen. Exzellente Köche und Bartender sowie die in jedes Haus integrierte Rooftop-Bar machen die Hotels zu Hotspots auch für Locals. Das zweite b’mine hotel im neuen Stadtteil Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen eröffnet Ende 2020. Das Gesamtkonzept der Häuser stammt von dem renommierten Berliner Studio neikes Architekturen und kreiert ein Zuhause auf Zeit.

Gegründet 2018, plant die b’mine hotels GmbH, bis 2026 zehn Hotels in deutschen und europäischen Destinationen zu eröffnen. Entwickler ist die CarLoft Development GmbH. Die Finanzierung für die zehn Hotels ist über einen Rahmenvertrag mit einem institutionellen Investor abgesichert. Die Besonderheiten: CarLifts, die Autos direkt vor die Hotelzimmer fahren, eine konsequente Digitalisierungsstrategie, Dienstleistungen auf höchstem Niveau, eine trendige Gastronomie- und Barkultur sowie ein außergewöhnliches MICE-Angebot. Dank der CarLifts entstehen in den obersten Etagen der Hotels attraktive Räume für Tagungen und Events. Das Ergebnis: ein architektonisch harmonisch konzipiertes Zuhause auf Zeit. Lizenzgeber des CarLoft Konzeptes ist die CarLoft GmbH. Sitz der Gesellschaft ist Berlin.

Firmenkontakt
b’mine hotels GmbH
Lars Bammann
Holzhauser Straße 148
13509 Berlin
+49 (40) 317 66 339
bmine@adpublica.com
http://www.bmine.de

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Lars Bammann
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+49 (40) 317 66 339
lars.bammann@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Tourico Holidays geht Partnerschaft mit Nordic Choice Hotels ein

Globaler Reisegroßhändler verzeichnet starke Zuwächse bei Hotelbuchungen aus und in Skandinavien

Tourico Holidays geht Partnerschaft mit Nordic Choice Hotels ein

Tourico Holidays kooperiert mit Nordic Choice Hotels (Bildquelle: Tourico Holidays)

Tourico Holidays, der am schnellsten wachsende Reisegroßhändler der Welt, geht eine neue Kooperation mit Nordic Choice Hotels ein, einer der größten Hotelgruppen im nordischen Raum. Tourico wird die Angebote von Nordic Choice, die sich aus 187 Hotels und mehr als 32.000 Zimmern in fünf Ländern zusammensetzen, an seine 4.900 Vertriebskunden weiterverkaufen.

Im vergangenen Jahr verzeichnete Tourico einen Anstieg um 20 Prozent bei Hotelbuchungen in den nordischen Regionen. Für die Zuwächse in Skandinavien verantwortlich sind in erster Linie die Märkte China (400 Prozent), Indien (89 Prozent), Mexiko (59 Prozent), Kolumbien (26 Prozent) und Kanada (113 Prozent).

„Während die Nachfrage nach Skandinavien weiter steigt, können wir Reisenden und Kunden durch die Zusammenarbeit mit Nordic Choice jetzt noch bessere Hotelangebote im nordischen Raum machen“, sagte Niklas Pettersson, Regional Director of Product Development für die nordischen und baltischen Länder bei Tourico Holidays. „Umgekehrt wird unser weltweites Kundennetzwerk Nordic Choice dabei helfen, die Auslastung der Hotelzimmer noch weiter zu verbessern und die Kundenbasis breiter zu fächern. So wird sichergestellt, dass eine jetzt schon sehr erfolgreiche Hotelgruppe auch in Zukunft weiter wachsen wird.“

Die Hotelbuchungen aus skandinavischen Regionen sind ebenfalls gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Buchungen aus nordischen Ländern um mehr als 30 Prozent steil nach oben, angeführt von Buchungen nach Südamerika (55 Prozent), Nordamerika (20 Prozent), in den asiatisch-pazifischen Raum (10 Prozent) und nach Europa (10 Prozent).

„Das nordische Wirtschaftssystem ist in Bezug auf Reisen derzeit sehr stabil und zukunftsträchtig“, sagte Pettersson. „Lokale Anbieter stellen eine kontinuierlich wachsende Nachfrage aus anderen Regionen der Welt fest, während skandinavische Kunden, Reiseveranstalter und Vertriebsmitarbeiter auch weiterhin selbst verreisen.“

B & B Medien Multimediale PR-Agentur

Firmenkontakt
B & B Medien
Daniel Barchet
U3 24/25
68161 Mannheim
062112267930
dbarchet@bundbmedien.de
http://www.bubm.de

Pressekontakt
B & B Medien
Daniel Barchet
U3 24/25
68161 Mannheim
062112267930
th@bubm.de
http://www.bubm.de

Pressemitteilungen

EXPLORER HOTEL GRUPPE TREIBT EXPANSION VORAN – NEUER STANDORT IN HINTERSTODER

Eröffnung des Explorer Hotel Hinterstoder für Dezember 2017 geplant

Fischen / Allgäu, 02.08.2016 – Die trendigen Basislager für sportliche Alpen-Entdecker sind längst kein Geheimtipp mehr in der Hotelbranche. Am 27.07.2016 setzten die beiden Initiatoren Katja Leveringhaus und Jürnjakob Reisigl ihre Unterschriften unter den Grundstücksvertrag in Hinterstoder/Oberösterreich und treiben die Expansion voran. Das nunmehr siebte Explorer Hotel soll im Dezember 2017 eröffnet werden.

Mit Umweltbewusstsein, der Ausrichtung auf die sportliche Outdoor-Zielgruppe und Übernachtungspreisen ab EUR 39,80, trifft das Konzept der neuen Design-Budgethotels genau den Nerv der Zeit. So ist es nicht verwunderlich, dass die Betreiber der jungen Hotelgruppe bereits im 6. Jahr nach Eröffnung des ersten Explorer Hotels in Fischen/Oberstdorf den Grundstücksvertrag für das nun siebte Hotel unterzeichneten. Mit den zusätzlich zu Hinterstoder geplanten Neueröffnungen im November diesen Jahres in St. Johann in den Kitzbüheler Alpen sowie im Sommer 2017 in Kaltenbach im Zillertal wird das erfolgreiche Wachstum der letzten Jahre weitergeführt.

VISION 2020/20

Dass die Expansion der Explorer Hotels in solch riesigen Schritten vorangeht, ist kein Zufall. 2020/20 lautet die Vision der beiden Initiatoren und Geschäftsführer Katja Leveringhaus und Jürnjakob Reisigl. „In 4 Jahren, also 2020, möchten wir 20 Explorer Hotels im deutschsprachigen Alpenraum eröffnet haben. Es ist mittlerweile keine Seltenheit mehr, dass sich Destinationen direkt bei uns melden, weil sie auch ein Explorer Hotel haben möchten“, so Leveringhaus.

Die mit dem deutschen Tourismuspreis ausgezeichnete Hotelgruppe richtet sich an aktive, sportorientierte Gäste aller Alters- und Einkommensschichten, die den größten Teil ihres Urlaubstages draußen in der Natur und in den Bergen verbringen – vorwiegend beim Biken, Wandern und Skifahren. Das Explorer Hotel Hinterstoder wird wie seine Vorgänger auch, in der bewährten Passivhaus-Bauweise und mit umweltfreundlicher Energieversorgung errichtet. Denn auch weiterhin ist das Thema Nachhaltigkeit eine Herzensangelegenheit der beiden Gründer: „Jedes Explorer Hotel bringt neue Gäste in die Destination und trägt zum Wertschöpfungsprozess der vorhandenen Tourismus-Infrastruktur bei. Auch in Hinterstoder verzichten wir wieder auf ein eigenes Restaurant, realisieren das Sport- und Freizeitangebot mit regionalen Partnern und bieten 15 sichere Ganzjahres-Arbeitsplätze“, bestätigt Reisigl.

FACTS EXPLORER HOTEL HINTERSTODER

Investition: 9 Millionen Euro
Standort: Hinterstoder, in direkter Nähe zur Talstation der Höss-Bergbahnen
Ausstattung: 100 Zimmer, 200 Betten / Sport Spa mit Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine und Fitnessraum / Explorer Lounge mit Ski- und Bike-Testcenter, Werkbank und Sportlockern / Bar mit Snacks und Drinks
Preise: Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet, Nutzung Sport Spa & WLAN ab EUR 39,80 p. P.
Eröffnung: Dezember 2017

Weitere Informationen unter www.explorer-hotels.com/presse.

Die Explorer Hotels sind die 1. zertifizierten Passivhaus-Hotels Europas. Als Design-Budget Hotels bieten sie eine unkomplizierte Übernachtungsmöglichkeit in einem modernen Ambiente. Die Hotels verfügen über 100 Design-Zimmer, Explorer Lounge mit Bar, Sport Spa mit Sauna, Dampfbad und Fitnessraum, Werkbank & Waschplatz zum Fitmachen des Sport-Equipments und zwei Tagungsräume für bis zu 120 Personen sowie gratis WLAN.

Firmenkontakt
Explorer Hotels
Katja Leveringhaus
An der Breitach 3
87538 Fischen im Allgäu
+49 8322/94079445
info@explorer-hotels.com
www.explorer-hotels.com

Pressekontakt
Explorer Hotels Oberstdorf | Montafon | Neuschwanstein | Berchtesgaden | Kitzbühel
Katja Leveringhaus
An der Breitach 3
87538 Fischen
+49 (0)8322-978516
leveringhaus@explorer-hotels.com
www.explorer-hotels.com/presse

Pressemitteilungen

AllegroItalia Hotels & Resorts übernehmen neues Hotel auf Elba

AllegroItalia Hotels & Resorts übernehmen neues Hotel auf Elba

München/Turin, 06. Juli 2016 – AllegroItalia Golf Elba heißt der Neuzugang der italienischen Hotelgruppe. Das Hotel bietet dem Gast den perfekten Ort am Meer inmitten weitläufiger Natur.

Knapp 10 km vom italienischen Festland entfernt liegt die Insel Elba. Die drittgrößte Insel Italiens, die zur Region der Toskana gehört, lockt ihre Besucher mit glasklarem Wasser, kleinen Buchten und mildem Klima. Auch die idyllischen Dörfer und lebendigen Orte zählen zu den Besonderheiten der Insel. 10 Minuten von Portoferraio entfernt, direkt neben Acquabona, liegt das neue Golf Condotel der AllegroItalia Hotels & Resorts. Es verfügt über 31 komplett ausgestatte zwei und drei Zimmerwohnungen mit Meerblick für bis zu 6 Personen und bietet Frühstück, Bar und Panoramaterrasse. Der neben dem Hotel gelegene 9-Loch-Golfplatz des Acquabona Golf Club House kann von Gästen ebenso wie das dazugehöriges Trainingsfeld, der Swimmingpool und der Strand von Capoliveri genutzt werden.

Zimmer sind zum Preis bis 170 EUR für das zwei-Zimmer Apartment und bis zu EUR 190 EUR für das drei-Zimmer Apartment unter www.allegroitalia.it zu buchen.

AllegroItalia Hotels & Resort ist ein junges und dynamisches Unternehmen, das den Charme der Trikolore, Kunst und Spaß vereint. Die ständig wachsende Gruppe bietet ausgewählte Immobilien in Italien. Dazu gehören:
AllegroItalia San Pietro all’Orto 6 Luxury Suites in Mailand,
EspressoHotel Mailand Linate und EspressoHotel Mailand Corso Genova in Mailand,
das fünf Sterne Luxus AllegroItalia Golden Palace in Turin,
AllegroItalia Savoia Rimini,
die fünf Sterne Luxus-Resort AllegroItalia Baia dei Faraglioni in Gargano (Apulien)
und AllegroItalia Shanshui Villa in Guilin (China).

Unter Allegroitalia werden zwei Marken geführt: Allegroitalia Hotels & Resorts, Häuser im Luxussegment, und Espressohotel, Häuser im Economysegment und in der Mittelklasse (3 Sterne plus). Mit den italienischen Luxusmarken Maserati und Armani/Casa wurden Partnerschaften eingegangen, ebenso wie mit den Marken Diesel (Mode) und Guido Gobino (Food). Zur Unternehmensgruppe gehören außerdem: Amorosso, ein Rotwein aus der Basilicata bei dessen Herstellung gänzlich auf Sulfite verzichtet wird. Die Allegroitalia Cooking School ist eine Kochschule in deren Mittelpunkt die traditionelle italienische Küche steht.

Firmenkontakt
Allegroitalia Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.allegroitalia.it/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de

Pressemitteilungen

Auf einen Blick: News der Wyndham Hotel Group zur ITB

Mit 7.650 Hotels und 661.000 Hotelzimmern in 70 Ländern ist die Wyndham Hotel Group immer in Bewegung. Damit auch Sie wissen, was gerade bei der größten Hotelgruppe der Welt passiert, finden Sie hier eine Zusammenfassung der neuesten Meldungen aus der Unternehmensfamilie.

Zuwachs für die Wyndham Hotel Group: Dolce Hotels and Resorts
Die Wyndham-Familie heißt ein neues Mitglied Willkommen: Dolce Hotels and Resorts. Mit einer 30-jährigen Erfolgsgeschichte, 24 Häusern und über 5.500 Zimmern in sieben Ländern Europas und Nordamerikas ist Dolce Hotels and Resorts für seine herausragenden Tagungshotels bekannt. Die Wyndham Hotel Group kauft Dolce Hotels and Resorts für 57 Millionen US-Dollar, die Marke Dolce wird unter dem Dach von Wyndham Hotel Group weitergeführt. In Deutschland ist Dolce Hotels and Resorts mit zwei etablierten Hotels in Bad Nauheim nahe Frankfurt am Main und in Unterscheißheim bei München vertreten.

Gewinner: Das Ramada Apollo Amsterdam Centre
Glückwünsche in die Niederlande! Das Ramada Apollo Amsterdam Centre wurde kürzlich in London mit dem renommierten „International Property Award“ ausgezeichnet. Das Vier-Sterne-Haus verfügt über 446 Zimmer und ein besonderes Highlight: Die höchste Dachterrasse Amsterdams. Diese ist rund ums Jahr geöffnet und bietet einen atemberaubenden Blick auf die niederländische Hauptstadt!

Südostasien und Pazifischer Raum: Ausbau der Wyndham Hotel Group
Kürzlich eröffnete mit dem Ramada Plaza Dua Sentral Kuala Lumpur das zweite Ramada Hotel in Malaysia. Damit wächst das Portfolio der Wyndham Hotel Group auf fast 60 Hotels in Südostasien und dem Pazifischen Raum an. Das 33-stöckige Ramada Plaza Dua Sentral Kuala Lumpur bietet neben 357 Zimmern, vier Restaurants und eine Bar, zehn Konferenzräume sowie ein Spa und einen spektakulären Infinity Pool.

Super 8 erstmals in EMEAI: Neueröffnung in Saudi-Arabien
Im April letzten Jahres eröffnete in Saudi-Arabien mit dem Super 8 Riyadh das erste Haus der Economy-Hotelmarke im Großraum Europa, Naher Osten, Afrika und Indischer Ozean (EMEAI). Bislang mit über 2.500 Hotels in den USA, Kanada, China und Brasilien vertreten, legte Super 8 damit den Grundstein für den Ausbau in neuen Ländern. In Deutschland wird das erste Super 8 Hotel in München im Frühjahr 2016 seine Türen öffnen, weitere Häuser sind hierzulande in Freiburg, Hamburg und München geplant.

Wyndham Rewards: weltweit erfolgreich
Kürzlich hat Wyndham Rewards, das Treueprogramm für Gäste der Wyndham Hotel Group, seinen zehnten Geburtstag gefeiert und ist 2015 präsenter denn je: Über 7.000 Hotels in mehr als 50 Ländern machen Wyndham Rewards zum weltweit größten Hotel-Treueprogramm. Bildlich gesprochen: Mit über 38 Millionen Teilnehmern sind mehr Menschen Mitglied bei Wyndham Rewards, als Kanada Einwohner zählt! Durch die Mitgliedschaft bei Wyndham Rewards können neben kostenlosen Aufenthalten auch Punkte gegen zahlreiche Prämienoptionen eingelöst werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wyndhamrewards.de.

Über die Wyndham Hotel Group
Die Wyndham Hotel Group, Teil der Wyndham Worldwide (NYSE:WYN) Unternehmensfamilie, ist mit etwa 7.650 Hotels und 661.000 Hotelzimmern in 70 Ländern das größte Hotelunternehmen weltweit und umfasst die Hotelmarken: Wyndham Hotels and Resorts®, Ramada®, Days Inn®, Super 8®, Wingate by Wyndham®, Baymont Inn & Suites®, Microtel Inn & Suites® by Wyndham, Hawthorn Suites by Wyndham®, TRYP by Wyndham®, Howard Johnson®, Travelodge® und Knights Inn®.

Alle Hotels befinden sich in Eigenbesitz und werden unabhängig betrieben, ausgenommen bestimmter Hotels, die unter Umständen sich im Besitz von einem angeschlossenen Unternehmen der Wyndham Hotel Group befinden oder von einem solchen verwaltet werden.

Wyndham Rewards®, das Treueprogramm für Gäste der Wyndham Hotel Group, ist – gemessen an der Anzahl der teilnehmenden Hotels – das weltweit größte Hotel-Treueprogramm und bietet mehr als 38 Millionen Mitgliedern die Möglichkeit, für Aufenthalte in über 7.000 Hotels in mehr als 50 Ländern weltweit Punkte zu sammeln und einzulösen. Neben kostenlosen Aufenthalten können Punkte auch gegen zahlreiche Prämienoptionen eingelöst werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wyndhamrewards.de.

Der Sitz der Wyndham Hotel Group befindet sich in Parsippany, New Jersey (USA). Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wyndhamworldwide.com. Weitere Informationen über Hotel-Franchising-Modelle erhalten Sie unter www.whgdevelopment.com oder per E-Mail an development.EMEA@wyn.com.

Firmenkontakt
Wyndham Hotel Group
Roz Money
The Triangle, 5 Hammersmith Grove
W6 0LG London
+44 (0) 20 8762 6600
wyndham@publiclink.de
http://www.wyndhamhotelgroup.de

Pressekontakt
public link
Simone Krist
Albrechtstr. 14
10117 Berlin
030 /44 31 88 17
wyndham@publiclink.de
http://www.publiclink.de

Pressemitteilungen

Freigetränke, Snacks und Upgrades – Was die Deutschen von Hotel-Treueprogrammen erwarten

Umfrage der Wyndham Hotel Group zeigt: Jeder zehnte Deutsche ist Mitglied in einem Hotel-Treueprogramm, die Gründe für eine Teilnahme sind jedoch bei Männer und Frauen höchst unterschiedlich

Die Aussicht auf Privilegien und Extra-Komfort sind der Schlüssel zur Loyalität – zumindest wenn es darum geht die Deutschen von der Teilnahme an einem Hotel-Treueprogramm zu überzeugen. Von den 10 Prozent der Bundesbürger, die bereits Mitglied eines solchen Programms sind, erwarten fast zwei Drittel (65 Prozent) eine besondere Aufmerksamkeit des Hotels wie Freigetränke und Snacks auf ihrem Zimmer. 50 Prozent rechnen außerdem mit einem Welcome Drink an der Bar und gut ein Drittel (35 Prozent) setzt eine persönliche Ansprache bei der Ankunft im Hotel voraus. Dies ergab eine aktuelle Umfrage der Wyndham Hotel Group, dem größten Hotelunternehmen weltweit, unter 1.000 Befragten zwischen 15 und 65 Jahren zum Thema Hotel-Treueprogramme.

Gründe für Hotel-Treueprogramme: Männer lieben Prämien, Frauen „Goodies“
Die größte Motivation für die Teilnahme an einem Hotel-Treueprogramm ist für mehr als die Hälfte der Mitglieder (54 Prozent) die Aussicht Geld zu sparen. Bei anderen Gründen hingegen zeigen sich deutliche Unterschiede unter den Geschlechtern: Während ein breites Prämienangebot in Form von beispielsweise Zimmer- und Suiten-Upgrades knapp jedem zweiten Mann (48 Prozent) als Anreiz für die Teilnahme an einem Hotel-Treueprogramm dient, ist dies nur für jede dritte Frau (33 Prozent) wichtig. Frauen interessieren sich eher für gratis „Goodies“ (33 vs. 25 Prozent der Männer). Besonders offenkundig wird der Geschlechterunterschied beim Thema Blumen: Rund zehnmal so viele Frauen wie Männer (20 vs. 2 Prozent) wünschen sich eine blumige Aufmerksamkeit auf ihrem Hotelzimmer.

Die Deutschen und die Treue: Mitgliedschaft bedeutet auch Hotel-Loyalität
Haben sich die Deutschen einmal für die Mitgliedschaft in einem Hotel-Treueprogramm entschieden, so wirkt sich diese eindeutig auf ihre Hotelwahl aus: Fast doppelt so viele Teilnehmer geben an, sich „meistens“ (56 Prozent) durch ihre Mitgliedschaft beeinflussen zu lassen, als diejenigen, die dies eher „selten“ (29 Prozent) tun. Frauen verhalten sich ihrem Treueprogramm dabei deutlich loyaler gegenüber als Männer – während die Mitgliedschaft für elf Prozent der Teilnehmerinnen „immer“ eine Rolle bei der Auswahl ihres Hotels spielt, ist dies nur für fünf Prozent der Männer der Fall.

Das größte Hotel-Treueprogramm der Welt, gemessen an der Zahl der teilnehmenden Hotels, bietet die Wyndham Hotel Group an. „Wyndham Rewards® hat im letzten Jahr seinen zehnten Geburtstag gefeiert und zählt nun 38 Millionen Mitglieder – das sind mehr Teilnehmer, als Kanada Einwohner hat“, so Roz Money, Director of Marketing and Loyalty EMEAI, Wyndham Hotel Group. „Die Umfrage hat gezeigt, dass besonders Freigetränke und Gratis-Snacks bei Treueprogrammteilnehmern hoch im Kurs liegen. Das deckt sich auch mit dem Angebot in unserem Markt: Unsere Mitglieder freuen sich jedes Mal aufs Neue über kostenlose Getränke und Snacks bei ihrer Ankunft in unseren Hotels.“

Über die Wyndham Hotel Group
Die Wyndham Hotel Group, Teil der Wyndham Worldwide (NYSE:WYN) Unternehmensfamilie, ist mit etwa 7.650 Hotels und 661.000 Hotelzimmern in 70 Ländern das größte Hotelunternehmen weltweit und umfasst die Hotelmarken: Wyndham Hotels and Resorts®, Ramada®, Days Inn®, Super 8®, Wingate by Wyndham®, Baymont Inn & Suites®, Microtel Inn & Suites® by Wyndham, Hawthorn Suites by Wyndham®, TRYP by Wyndham®, Howard Johnson®, Travelodge® und Knights Inn®.

Alle Hotels befinden sich in Eigenbesitz und werden unabhängig betrieben, ausgenommen bestimmter Hotels, die unter Umständen sich im Besitz von einem angeschlossenen Unternehmen der Wyndham Hotel Group befinden oder von einem solchen verwaltet werden.

Wyndham Rewards®, das Treueprogramm für Gäste der Wyndham Hotel Group, ist – gemessen an der Anzahl der teilnehmenden Hotels – das weltweit größte Hotel-Treueprogramm und bietet mehr als 38 Millionen Mitgliedern die Möglichkeit, für Aufenthalte in über 7.000 Hotels in mehr als 50 Ländern weltweit Punkte zu sammeln und einzulösen. Neben kostenlosen Aufenthalten können Punkte auch gegen zahlreiche Prämienoptionen eingelöst werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wyndhamrewards.de.

Der Sitz der Wyndham Hotel Group befindet sich in Parsippany, New Jersey (USA). Nähere Informationen erhalten Sie unter www.wyndhamworldwide.com. Weitere Informationen über Hotel-Franchising-Modelle erhalten Sie unter www.whgdevelopment.com oder per E-Mail an development.EMEA@wyn.com.

Firmenkontakt
Wyndham Hotel Group
Roz Money
The Triangle, 5 Hammersmith Grove
W6 0LG London
+44 (0) 20 8762 6600
roz.money@wyn.com
http://www.wyndhamworldwide.com

Pressekontakt
public link
Simone Krist
Albrechtstr. 14
10117 Berlin
030 /44 31 88 17
wyndham@publiclink.de
http://www.publiclink.de

Pressemitteilungen

HotelPartner baut Dienstleistungsangebot aus

Das Schweizer Unternehmen erweitert seine Full-Service Dienstleistungen für Yield Management in der Hotellerie auf drei individuelle Servicemodelle. Somit profitieren auch Hotels, die mit eigenen Personalressourcen für eine optimale Auslastung sorgen wollen.

HotelPartner baut Dienstleistungsangebot aus

Brita Moosmann, Geschäftsführung HotelPartner GmbH Deutschland

Neben dem Full-Service bietet HotelPartner nun die zwei Modelle „Self-operated“ und „Supported Service“ an. Damit richten sich die Experten insbesondere an Hotels oder Hotelketten mit eigenen Yield Managern. Diese haben zukünftig die Möglichkeit, das gesamte Softwareangebot inklusive aller Lizenzen in Anspruch zu nehmen. Dazu gehören auch beispielsweise hochentwickelte Reporting oder Controlling Tools. Optional können somit verschiedene zusätzliche Leistungen dazu gebucht werden. Mit dem Angebot „Performance Controlling und Supervision“, erhalten Unternehmen sogar eine aktive Unterstützung durch einen erfahrenen Yield Manager von HotelPartner. Bei unvorhergesehenen Personalausfällen im Hotel stellt HotelPartner zudem eigenes Personal als Vertretung zur Verfügung. Die Idee zur Öffnung der Technologie für externe Yield Manager entstand in Gesprächen mit verschiedenen Hotelketten. Schnell wurde klar, dass diese besonders die Automatisierung des Distributionsprozesses als großen Vorteil sehen.
„Wir sind ein Unternehmen, das sich ständig weiterentwickelt und neu erfindet. Der nächste logische Schritt, basierend auf dem positiven Feedback unserer Kunden, war somit die Lizenzierung unserer Produkte“, erklärt Oliver Meyer, Gründer der HotelPartner GmbH.
Hoteliers können mit den neuen Servicemodellen individuell den Leistungs- und Kapitalumfang bestimmen, in den sie investieren wollen. Dabei bleibt die Option „Full-Service“ das Servicemodell für privat und familiengeführte Häuser.
Brita Moosmann – Mitglied der Geschäftsführung Deutschland – ergänzt: „Das Angebot von HotelPartner Yield Management bietet die einmalige Möglichkeit einzelne Technologie-Komponenten mit jenem Service-Dienstleistungslevel zu verknüpfen, welches auf das Bedürfnis und die Gegebenheiten des einzelnen Hotels oder der Hotelgruppe abgestimmt ist. Sollte sich die Situation in Bezug auf das Yield Management vor Ort ändern, kann der Hotelier auch in ein anderes Servicemodell wechseln.“
Im Full-Service inbegriffen sind ein interner Yield Manager von HotelPartner, sämtliche technologische Lizenzen und ein entsprechendes Set-up. Bei dem Full-Service nimmt der Kunde an Strategiebesprechungen teil, in denen er seine Zielvorgabe für den monatlichen Umsatzgewinn festlegt. HotelPartner gewährleistet die nahtlose Umsetzung und Erreichung der Zielvorgabe.

www.hotelpartner-ym.com

Bildrechte: Brita Moosmann Bildquelle:Brita Moosmann

Die HotelPartner GmbH ist ein Schweizer Dienstleister mit Hauptsitz in Bern und Lausanne. Das Unternehmen unterstützt den Hotelier 365 Tage im Jahr aktiv bei der Optimierung seiner Geschäftsergebnisse. Dabei werden dem Kunden neben einer professionellen Performance Innovation, Präzision und Exklusivität geboten. Heute beschäftigt HotelPartner 32 Experten aus Hotellerie, Yield Management, Content Management und IT. Mit Büros in Bern, Lausanne, Rom, Salzburg, Wien, Frankfurt und Hamburg werden über 250 Partnerhotels betreut.
Weitere Büroeröffnungen Paris, London, Milano, München, Amsterdam, Barcelona, Madrid und Edinburgh sind bereits in Planung.
Das Unternehmen wurde im Jahr 2006 in Bern gegründet. HotelPartner gehört zu den ersten Dienstleistern, die in der Hotelindustrie für Online-Buchungen ein maßgeschneidertes Yield Management in großem Umfang anbieten. Im Vordergrund steht die konsequente Ausrichtung auf die individuellen Bedürfnisse der Hoteliers. Das Engagement von HotelPartner wurde mit dem „Milestone 2009“ – der wichtigsten Schweizer Tourismusauszeichnung – anerkannt.

www.hotelpartner-ym.com

HotelPartner GmbH
Brita Moosmann
Neuer Wall 32
20354 Hamburg
+49 (0)40 30 69 888 18
inbox@hotelpartner-ym.com
http://www.hotelpartner-ym.com

Agentur Karl & Karl
Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main
+49 (0)6109 – 50 65 35
tk@karl-karl.com
http://www.karl-karl.com

Pressemitteilungen

Montenegro setzt auf Qualitätstourismus mit neuen Luxusresort

TOPHOTELPROJECTS: Erstes One & Only in Europa entsteht auf ehemaliger Marinebasis

Montenegro setzt auf Qualitätstourismus mit neuen Luxusresort

In Montenegro entsteht das erste One & Only Resort in Europa

(Hamburg, 15. Oktober 2013) Schönste Strandlagen und wunderbare Badebuchten – das sind die Erfolgsfaktoren im Tourismus in Montenegro. Das Balkanland setzt auf Qualitätstourismus und fördert den Bau von neuen Luxusresorts. Bis Anfang Mai 2016 und somit bis kurz vor dem Start in die alljährliche Sommersaison wird sich zudem die ehemalige Militärbasis Kumbor in der Bucht von Kotor zu einem Erholungsort der Superlative gewandelt haben. Für das als „Boka Bay“ bezeichnete Vorhaben ist im Sommer diesen Jahres der erste Spatenstich auf dem rund 24 Hektar großen Areal erfolgt. Mit bis zu 200 Subunternehmen und zeitweise gut 3.500 Personen gleichzeitig entsteht dort neben einer Marina mit 250 Liegeplätzen, mehreren Luxusvillen und Appartementanlagen, einem 3.000 Quadratmeter großen Spa-Komplex oder einer Einkaufs- und Restaurantmeile mit etwa 70 Outlets als zentrale Attraktion ein Fünf-Sterne-Hotel. Das Resort mit 110 Zimmern will nach seiner Fertigstellung die US-amerikanische Kerzner International Holdings unter der exklusiven Hotelmarke One & Only führen. Dies teilte TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, mit.

Das Luxusprojekt Porto Montenegro der Gesellschaft Adriatic Marinas nimmt deutlich Gestalt an. Das Unternehmen, hinter dem eine Reihe internationaler Investoren etwa aus Kanada oder Russland steht, hat in der Bucht von Kotor auf einer Fläche von insgesamt 24 Hektar einen Tiefwasserhafen für Yachten konzipiert, den eine hochwertige Infrastruktur ergänzt. Angesichts der guten Nachfrage wird die Zahl der Liegeplätze in der Marina aktuell bereits von 250 auf knapp 500 aufgestockt. Nach der letzten Ausbaustufe sollen dort etwa 650 Yachten mit einer Länge von bis zu 150 Metern gleichzeitig ankern können.

Darüber hinaus läuft mittlerweile auch der Bau eines Fünf-Sterne-Hotels sowie eines zusätzlichen Appartementkomplexes. Beide Objekte ergänzen die Infrastruktur an Land, die aktuell aus zahlreichen Geschäften, Restaurants und circa 130 Appartements besteht. Als Termine für die Fertigstellung sind aktuell für das Hotel Sommer 2014 und für die neue Wohnanlage Sommer 2015 angepeilt.

Unter den bisher in Angriff genommenen Vorhaben fällt das der Gesellschaft Lustica Development mit Abstand am größten aus. Das Areal des Projektes „Lustica Bay“ hat eine Größe von immerhin 690 Hektar. Der Hauptinvestor Orascom Development, hinter dem ein aus Ägypten stammender Multimillionär steht, plant die ebenfalls früher als militärisches Sperrgebiet geltende Halbinsel Lustica mittel- bis langfristig zu einem der touristischen Hotspots Montenegros umzugestalten. Den Schwerpunkt bilden dabei weite Teile der Adria-Bucht von Traste.

In unmittelbarer Nachbarschaft, quasi in einer Bucht innerhalb der Bucht von Traste, verfolgt zudem bereits seit einiger Zeit das Unternehmen Qatari Diar, das zur Qatar Investment Authority gehört, das so genannte „Plavi-Horizont“-Projekt („Blue Horizon“). Dabei geht es um den Bau eines Fünf-Sterne-Hotels mit etwa 100 Zimmern und mehrerer exklusiver Villen. Die Geldgeber aus Katar wollen dafür rund 250 Millionen Euro investieren.

Erste Golfplätze des Landes vor dem Start
Demgegenüber dürfte das Vorhaben Lustica Bay nach seiner Fertigstellung unter anderem folgende Annehmlichkeiten umfassen: zwei Marinas, sieben Hotels, mehr als 500 Townhouses und Villen sowie Appartementkomplexe mit rund 1.000 Wohnungen zum Kaufen und Mieten. Der finanzielle Aufwand für die aktuell für 2028 geplante Fertigstellung des Gesamtkomplexes beläuft sich Schätzungen zufolge auf mehr als 1,1 Milliarden Euro. Nach dem Ende der Erschließungsarbeiten wurde Mitte August 2013 der erste Bauabschnitt gestartet. Dieser umfasst 120 Anlegeplätze in einer Marina, 300 Appartements, 14 Townhouses, sieben Villen sowie zwei Hotels und soll 2015/16 abgeschlossen sein. Einen wichtigen Bestandteil des Vorhabens bildet zudem ein 18-Loch-Golfplatz.

In den Kommunen Budva und Bar mit einem wunderschönen Strandareal hat die Royal Group, ein Mischkonzern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten rund 180 Millionen Euro Investition in ein Luxushotel mit Spa-Komplex zugesagt.

Auf der Stelle bewegt sich hingegen nach wie vor das Megaprojekt des montenegrinischen Tourismussektors schlechthin – „Velika plaza“ in der Kommune Ulcinj. Dem ersten, mangels Interesse letztlich annullierten Anlauf von 2009/10, per internationaler Ausschreibung Investoren für das insgesamt etwa 6,5 Milliarden Euro teure Vorhaben zu finden, ist bisher jedenfalls noch kein weiterer Versuch gefolgt. Das „Velika-plaza“-Projekt umfasst ein Territorium von insgesamt 1.450 Hektar, davon etwa 400 Hektar für Hotelanlagen, die Übernachtungskapazitäten für rund 23.600 Gäste bieten könnten. Hinzu kämen verschiedene Freizeit- und Erholungseinrichtungen auf einer Fläche von zusammen 120 Hektar. In einem Wettbewerb um den besten Masterplan zur Entwicklung des gesamten Areals hatte 2008 das niederländische Büro für Architektur und Urbanismus OeverZaaijer gesiegt.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Hotelbau boomt in Hamburg

TOPHOTELPROJECTS: 23 neue Hotels in Planung – Neues Leuchturm-Projekt mit 18 Stockwerken wird zweites Holiday Inn

Hotelbau boomt in Hamburg

Zweites Holiday Inn für Hamburg: Der 18-stückige Neubau in der City Nord umfasst 297 Zimmer

Hamburg, 07. Oktober 2013
Hamburgs Tourismus boomt – und die Hotels sind oft ausgebucht. Nun kommen etliche neue Projekte auf dem Hotelmarkt hinzu. Laut TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, werden in Hamburg derzeit 23 neue Hotels geplant. Ein neues Leuchtturm-Projekt entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Konzernzentrale von BP in der Bürostadt „City Nord“. Dort wird ein 18-stöckiger Neubau mit einem 297 Zimmer großen Holiday Inn – das nunmehr zweite der Hotelmarke in der Hansestadt – errichtet. Entwickler sind TAS und Bierwirth & Kluth. Die Eröffnung ist nicht vor Ende 2016 zu erwarten.

Für Bierwirth & Kluth ist es das siebte First-Class-Hotel in Deutschland, Österreich und Italien. Damit wird eine neue Zusammenarbeit mit der Intercontinental Hotels Group (IHG) gestartet. Baubeginn für den neuen Pachtbetrieb soll im Herbst 2014 sein. Neben dem Neubau soll das BP-Gebäude saniert werden.

Hotelbau-Projekte in Hamburg (Auswahl / Quelle: tophotelprojects.com)
Projekt – Anzahl Zimmer – geplante Eröffnung
Sportlife Hotel Othmarschen – 280 – Dezember 2013
B&B Hotel Hamburg-Harburg – 100 – März 2014
Citadines Michel Hamburg – 128 – Anfang 2014
Prizeotel Hamburg-City – 218 – Februar 2014
InterCity Hotel Hamburg Dammtor/Messe – 275 – März 2014
Adagio City Aparthotel Hamburg – 100 – März 2014
Ibis Hotels am Hauptbahnhof – 448 – Mai 2014
Ameron Hotel Speicherstadt – 192 – Juni 2014
Motel One Heiße Ecke – 94 – Herbst 2014
Stadthaushotel HafenCity Hamburg – 90 – Anfang 2015
Innside Melia Hamburg HafenCity – 205 – Frühjahr 2015
Ramada Hotel Hamburg-Hammerbrook – 261 – Herbst 2015
The Westin Hamburg – 244 – Frühjahr 2016

Unter den Hotelprojekten in Hamburg ist das Grandhotel The Fontenay mit 130 Zimmern und Suiten, was 2016 auf dem Gelände des früheres Intercontinentals Hotels an der Außenalster entsteht. Prizeotel baut ein Low-Budget-Hotel (218 Zimnmer) zwischen Hauptbahnhof und Hafencity. Accor plant zwei Ibis Hotels mit zusammen 448 Zimmern am Hauptbahnhof sowie ein Adagio-Apartmenthotel in der Innenstadt (100 Wohneinheiten).

In der Hafencity entstehen ein Ameron Businesshotel (192 Zimmer) und ein Innside by Melia Hotel (205 Zimmer). An der Messe wird das nunmehr dritte Intercity Hotel in der Hansestadt (275 Zimmer) erreichtet. Citadines bereiter die Eröffnung eines Apartmenthauses mit 128 Wohneinheiten an der evangelischen Hauptkirche Michel vor.

In Hammerbrook wird ein Ramada Hotel mit 261 Zimmer geplant. Und an der Reeperbahn sind ein Motel One (94 Zimmer) und ein weiteres Hotels von Lidl (180 Zimmer) konkret in Planung.

Zudem sollen zwei historische Gebäude in der Innenstadt zu weiteren Luxushotels umgewandelt werden. Irgendwann mit der Eröffnung der „Elbphilharmonie“ wird auch das darin vorgesehene Westin Hotel (244 Zimmer) eröffnet, jedoch nicht vor 2016.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Pressemitteilungen

Viele neue Hotelbau-Projekte starten in Deutschland

TOPHOTELPROJECTS: Über 330 neue Hotels in Bau – Neues High-End-Luxushotel für Hamburg

Viele neue Hotelbau-Projekte starten in Deutschland

High-End-Luxushotel „The Fontenay“ an Hamburgs Außenalster: Eröffnung soll Mitte 2016 sein

(Hamburg, 01. Oktober 2013) Die Hotellerie boomt: Internationale Immobilieninvestoren sind an bestehenden Hotels in Deutschland interessiert. Und es werden immer mehr neue Hotels gebaut. Laut TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, sind derzeit 338 neue Häuser in Deutschland in Bau. Ein herausragendes Projekt in das neue Grandhotel The Fontenay, was ist erstklassiger Lage an der Außenalster in Hamburg entsteht.

Ein vielversprechendes Hotelprojekt: Die Pläne von Logistik-Milliardäre Klaus-Michael Kühne für ein neues Luxushotel an der Außenalster in Bestlage in Hamburg reifen. 100 Millionen Euro will der Hotelmäzen, der mit dem Castell Son Claret auf Mallorca nun ein erstes Luxusresort besitzt, dafür investieren. Auf dem Standort des bisherigen Intercontinental Hotels, was er für rund 20 Millionen Euro vom Insolvenzverwalter erworben hatte, soll das Grandhotel The Fontenay mit 130 Zimmern und Suiten 2016 eröffnet werden. Für das Interior Design wurde Hotelgestalter Matteo Thun verpflichtet.

Weitere herausragende Hotelprojekte in Deutschland im Überblick:

In Hamburg plant auch die Discounterkette Lidl ein Hotel an der Reeperbahn. Auf dem Gelände eines früheres Möbelgeschäfts soll eine Filiale des Einzelhändlers und ein 180-Zimmer-Hotel entstehen. Baubeginn für das 20-Milllionen-Euro-Projekt könnte Ende 2014 sein; Eröffnung wäre dann Mitte 2016.

Im nächsten Jahr wird Apartmenthaus-Betreiber Citadines zwei neue Häuser in Hamburg und Frankfurt/Main eröffnen. Damit verdoppelt sich das Portfolio des Serviced Apartment-Anbieters in Deutschland.

In Nürnberg entsteht mit dem Holiday Inn Express (124 Zimmer) und das Hampton by Hilton (80 Zimmer) nahe dem Hauptbahnhof ein neues Hotelprojekt im Doppelpack. Investor ist GBI, Betreiber beider Häuser der gehobenen Economy-Hotel-Klasse ist Foremost Hospitality. Eröffnung wird im Herbst 2014 sein.

In Friedrichshafen steht ein neues Comfort Hotel mit 142 Zimmern vor der Eröffnung. Das Projekt umfasst auch Büros für Zoll und Kripo und kostete der Städtischen Wohnungsbau-Gesellschaft insgesamt 16,5 Millionen Euro. Eröffnung ist am 01. November 2013.

In schöner Seelage im Münsterland soll ein Wellnesshotel mit 88 Zimmern und Suiten entstehen. Eröffnung des First-Class-Hotels in Buldern im Kreis Coesfeld mit Medical Wellness-Anwendungen soll bereits Mitte 2015 sein. Investor und Betreiber ist das Kosmetikunternehmen Jentschura International aus Münster.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com