Tag Archives: IFCO

Pressemitteilungen

Brambles erhält Auszeichnung des Learning & Performance Institute für innovative Talententwicklung

Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen einschließlich Instore-Schulungen im Lebensmitteleinzelhandel fördern Beratungs- und Servicekompetenz

Köln, 29. Oktober 2018 – Brambles, ein Supply-Chain-Logistik-Dienstleister, der primär mit den Marken CHEP und IFCO in mehr als 60 Ländern tätig ist, wurde jüngst vom international anerkannten Learning & Performance Institute (LPI) mit dem Award „Learning Programme of Excellence“ 2018 ausgezeichnet. Der Award honoriert die zukunftsweisende Commercial Academy von Brambles, die Talente sowohl anwerben als auch binden soll.
Das im Jahr 1995 gegründete Learning & Performance Institute, kurz LPI, gehört heute zu den führenden Einrichtungen für berufliche Aus- und Weiterbildung. 2017 führte das Institut den „Learning Programmes of Excellence“- Award ein, eine renommierte Auszeichnung, die weltweit außergewöhnliche, hochmoderne Lernprogramme würdigt.

Die Commercial Academy von Brambles fördert die ständige Verbesserung verschiedener Unternehmensbereiche wie Kundensupport, Account Management, Außendienst und Asset Protection. Allein in den letzten 12 Monaten absolvierten 1.180 MitarbeiterInnen in Brambles‘ kaufmännischen Teams 16.482 Weiterbildungsstunden im Rahmen der Commercial Academy. Bei Bedarf wurden die Trainingsprogramme in Landessprachen übersetzt. Dabei kamen verschiedene Methoden wie persönliche, virtuelle und Online-Kommunikation zum Einsatz. Kaufmännische Teams in Europa und dem Nahen Osten durchliefen außerdem praktische Instore-Schulungen bei einigen der größten Lebensmitteleinzelhandelskunden von Brambles.

Kai Derda, Geschäftsführer der CHEP Deutschland GmbH, fasst die Erfahrungen der Commercial Academy von Brambles zusammen: „Dank des „Retail Immersion Programme“ konnten wir die Perspektive unserer Einzelhandelskunden einnehmen und sowohl Prozesslücken als auch Innovationen und Lösungen nicht nur aus der Sicht von Brambles, sondern auch aus Kundensicht betrachten. Im Lebensmitteleinzelhandel richtig mitanzupacken und Regale aufzufüllen hat unserem Sales & Services Team wichtige Impulse geliefert, wie unser Weiterbildungssystem konkret den Einzelhandel unterstützen kann.“

„Wir haben die Academy in erster Linie ins Leben gerufen, um unsere kaufmännischen Teams auf die sich schnell ändernden Begebenheiten einschließlich der Ansprüche unserer Kunden vorzubereiten. Unsere Academy dient allen unseren MitarbeiterInnen, ob sie nun direkt mit unseren Kunden zu tun haben oder im Hintergrund unterstützen. Die Weiterbildungsangebote sind außerdem ein Ansporn für neue, junge Talente, unserer Unternehmensgruppe beizutreten,“ führt Lynne Rutherford, Brambles Group Vice President, Learning & Development, aus.

Brambles beschäftigt über 12.000 MitarbeiterInnen in mehr als 60 Ländern und wurde vom Top Employers Institute bereits das zweite Jahr in Folge als „Top Employer“ in Europa und Südafrika ausgezeichnet. Die Zertifizierung honoriert die kollaborativen und fortschrittlichen Arbeitsmethoden der Brambles Group, besonders in den Bereichen Talentmanagement, Weiterbildung und Entwicklung, Führungskräfteentwicklung und Mitarbeitereinbindung, wo die Commercial Academy mit erstklassigem Beispiel vorangeht.

Mit den Marken CHEP und IFCO trägt Brambles mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten, Kisten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf Brambles, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat Brambles durch das als „Pooling“ bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der nachhaltigsten Logistikunternehmen der Welt geschaffen. Brambles bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Die Unternehmensgruppe beschäftigt circa 12.000 Mitarbeiter und besitzt rund 610 Millionen Paletten, Kisten und Behälter, die auf ein Netzwerk aus über 850 Service Centern verteilt sind. Brambles ist in über 60 Ländern tätig und unterhält große Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa. Weitere Informationen finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
Brambles
Victor Collado
C/ Vía de los Poblados, 3. P.E. Cristalia, Edificio 2
28033 Madrid
+34 915579401
victor.collado@chep.com
http://www.brambles.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 993887-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Brambles zählt zu den sechs führenden Akteuren weltweit im Kampf gegen Abholzung in der Supply Chain

Brambles zählt zu den sechs führenden Akteuren weltweit im Kampf gegen Abholzung in der Supply Chain

Köln, 29. November 2017 – Brambles, ein Supply-Chain-Logistik-Dienstleister, der primär mit den Marken CHEP und IFCO in mehr als 60 Ländern tätig ist, wurde mit einem Platz in der diesjährigen Forests-A-Liste von CDP ausgezeichnet, der globalen Plattform für die Offenlegung von Umweltdaten. Die Forests-A-Liste 2017 besteht aus sechs internationalen Unternehmen, die sich weltweit gegen Abholzung einsetzen, darunter L’Oreal, SCA, TETRA PAK, Unilever und UPM-Kymmene Corporation.

Die A-Liste von CDP wurde auf Anfrage von 827 Investoren erstellt, die insgesamt über ein Kapital von mehr als 100 Bio. USD verfügen. Jährlich legen hunderte von Unternehmen Forstdaten zur unabhängigen Bewertung nach der CDP-eigenen Methodik vor. Brambles zählt zu den 3 Prozent, die sich an dem Programm in der Kategorie Wald beteiligen, um das renommierte A-Ranking zu erhalten. Grundlage der Aufnahme sind die nachhaltigen Beschaffungsmaßnahmen des jeweiligen Unternehmens im zurückliegenden Berichtsjahr.

Carmelo Alonso Bernaola, Senior Vice President, Global Supply Chain von Brambels, kommentiert: „Wir fühlen uns durch die Anerkennung von CDP sehr geehrt. Als nachhaltiges Unternehmen ist Brambles optimal aufgestellt, um sowohl Holzabfall als auch den Einsatz von Rohholz in den weltweiten Supply Chains zu reduzieren. Durch die gemeinsame Nutzung und Wiederverwendung unserer gepoolten Ladungsträger haben unsere Kunden allein im letzten Jahr 1,4 Millionen Bäume gerettet. Das nenne ich Kreislaufwirtschaft auf globaler Ebene.“

Brambles arbeitet partnerschaftlich mit seinen Zulieferern zusammen, um nachhaltige Waldwirtschaft in den eigenen Betriebsabläufen zu fördern. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsziele 2020 will der Supply-Chain-Logistik-Dienstleister ausschließlich Holz aus zertifizierten Quellen verwenden. Wie im Nachhaltigkeitsbericht 2017 zu lesen konnte die Menge des Holzes aus zertifizierten Quellen bereits auf 99,1 Prozent gesteigert werden, womit Brambles kurz vor seinem Ziel steht.

Brambles besitzt eigene Holzfarmen in Südafrika und beliefert seine dortigen Betriebe mit nachhaltig angebautem Holz. Der Forstwirtschaftsleiter von CHEP in Südafrika gewann den Best Forester Award 2015 vom Forest Stewardship Council (FSC) für den Aufbau nachhaltiger Best-Practice-Verfahren in der Forstwirtschaft.

Die Forests-A-List wird parallel zur Climate-A- und Water-A-Liste auf der Website von CDP zusammen mit Fallstudien führender Unternehmen veröffentlicht. In diesem Jahr hat CDP erstmals die Unternehmensbewertungen aus allen drei Bereichen gleichzeitig publiziert und spiegelt damit eine ganzheitliche Herangehensweise an das Thema Unternehmensnachhaltigkeit wider.

„Wir gratulieren allen Unternehmen, die es auf die Forests-A-Liste geschafft haben. Sie sind wegweisend bei einer Bewegung, die Umweltengagement als Norm etablieren wird. Abholzung ist für 15 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich, und 75 Prozent der Unternehmen betrachten Abholzung als finanzielles Risiko für ihr Geschäft. Unser Umgang mit diesem Problem ist also maßgeblich, wenn wir eine langfristig robuste Wirtschaft aufrechterhalten wollen,“ erklärt Paul Dickinson, Executive Chair von CDP.

Die Forests-A-Liste und andere Unternehmensbewertungen sind auf der Website von CDP abrufbar: https://www.cdp.net/en/scores-2017.

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik- und Betriebsplattformen sowie Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen mehrwegfähige Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung sowie außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Sysco, Kellogg“s und Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group, zu deren Portfolio IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für globale Supply Chains von frischen Lebensmitteln, sowie Spezialbehälterlösungen für die Automobilindustrie gehören.
Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Britta Weiler
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 0221 93571 663
britta.weiler@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Brambles im Dow Jones Sustainability World Index 2017 Branchenführer in seiner Kategorie

Brambles im Dow Jones Sustainability World Index 2017 Branchenführer in seiner Kategorie

Köln, 27. September 2017 – Brambles wurde vom Dow Jones Sustainability Index (DJSI) in der globalen Branchenkategorie „Commercial Services and Supplies Industry“ für 2017 zum leistungsstärksten Unternehmen gekürt. Die Lösungen und das nachhaltige Geschäftsmodell von Brambles basieren auf der Bereitstellung von rund 590 Millionen wiederverwendbarer Paletten, Kisten und Container für die gemeinsame Nutzung mehrerer Teilnehmer über die gesamte weltweite Supply Chain hinweg. Das führende Supply-Chain-Logistikunternehmen ist primär mit den Marken CHEP und IFCO in über 60 Ländern tätig.

Der DJSI, der den „Goldstandard“ darstellt, ist der erste globale Index, der führende, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmen bewertet. Grundlage hierfür ist die von RobecoSAM durchgeführte Analyse von finanziell relevanten Umwelt-, Sozial- und Governanceaspekten sowie die solide Indexmethodik des Unternehmens S&P Dow Jones Indices. Der DJSI beurteilt die 2.400 größten Unternehmen im S&P Global Broad Market Index und filtert die in puncto Nachhaltigkeit besten 10 Prozent jeder Branche heraus. 2016 rangierte Brambles auf Platz 2 in seiner Kategorie. Im Jahr 2017 konnte das Unternehmen seine Leistung in Schlüsselbereichen wie Customer Relationship Management, Environmental and Social Reporting, Corporate Governance und Code of Conduct (Verhaltenskodex) verbessern.

„Wir freuen uns ausgesprochen über diese Anerkennung. Unser Nachhaltigkeitsansatz ist äußerst wichtig für den langfristigen Wert, den wir für alle unsere Stakeholder schaffen. Grundlage ist die erfolgreiche Kombination unseres Geschäftsmodells der Kreislaufwirtschaft nach dem Prinzip „Share and Reuse“ mit unserer weltweiten Präsenz und Supply-Chain-Kompetenz. Dies ermöglicht es uns, sowohl im eigenen Unternehmen als auch über die weltweiten Lieferketten hinweg die Betriebskosten und den Bedarf an natürlichen Ressourcen zu reduzieren,“ erklärt Graham Chipchase, CEO von Brambles.

Zu den wichtigsten Meilensteinen der Nachhaltigkeitsinitiativen von Brambles im Geschäftsjahr 2017 zählen:

-Einsparung von über 2,5 Millionen Tonnen CO2, 1,4 Millionen Tonnen Abfall und 1,6 Millionen Bäumen durch das Kreislauf-Geschäftsmodell „Share and Reuse“
-Bezug von 99,1 Prozent des Holzes von weltweit zertifizierten Quellen, was Brambles seinem Ziel von 100 Prozent für 2020 näherbringt
-Einsatz von Mitarbeitern und der Supply-Chain-Expertise zum Nutzen von über 100 gemeinnützigen Lebensmitteltafeln weltweit
-Weitere Ausübung seines bedeutenden Einflusses auf globale Lieferketten durch Gemeinschaftsprojekte mit über 200 Kunden, die darin unterstützt wurden, ihre Kosten zu senken und ihren eigenen Nachhaltigkeitsverpflichtungen nachzukommen

Im Rahmen des jährlich von RobecoSAM durchgeführten Corporate Sustainability Assessment (CSA) werden die qualifizierten Unternehmen auf der Grundlage einer konsistenten, regelbasierten Methodik bewertet. Hierbei wird aus durchschnittlich 600 Datenpunkten pro Unternehmen eine Gesamtbewertung ermittelt.

Manjit Jus, Head of Sustainability Application & Operations bei RobecoSAM, berichtet: „Als Vorreiter und Thought Leader im Bereich Sustainability Investments – und dies seit über 20 Jahren – verstehen wir es, in der Geschäftswelt die richtigen Fragen zu finanziell relevanten Aspekten der Nachhaltigkeit zu stellen. Genau das ist es, was Unternehmen an unserer Nachhaltigkeitsanalyse schätzen. Diese bringt sie bei ihrer Unternehmensnachhaltigkeit einen großen Schritt weiter und ermöglicht zudem einen großen Wettbewerbsvorteil. Der begehrte Platz im Dow Jones Sustainability Index stellt sicher, dass sie weiterhin in der führenden Liga der Unternehmen spielen.“

Der Nachhaltigkeitsansatz von Brambles hat dazu beigetragen, dass sich das Unternehmen als ein Führer bei Supply-Chain-Nachhaltigkeit etabliert hat. Brambles wird nicht nur von Kunden, Mitarbeitern und Investoren, sondern auch von den wichtigsten globalen Initiativen für Nachhaltigkeit und soziale Unternehmensverantwortung wie dem United Nations Global Compact (Globaler Pakt der Vereinten Nationen) anerkannt.

Über Brambles
Brambles Limited (ASX:BXB) ist ein Supply-Chain-Logistik-Dienstleister, der primär mit den Marken CHEP und IFCO vertreten ist. Brambles steigert die Leistung seiner Kunden durch den effizienteren, nachhaltigeren und sichereren Warentransport durch ihre Supply-Chain. Der Konzern befasst sich in erster Linie mit wiederverwendbaren Ladungsträgern wie Paletten, Kisten und Container, die im sog. Pooling-Verfahren von mehreren Teilnehmern gemeinsam in der gesamten Supply-Chain genutzt werden. Die Tätigkeitsschwerpunkte von Brambles sind die schnelldrehende Konsumgüterbranche (z.B. Trockenware, Lebensmittel, Haushalts- und Körperpflegeprodukte), Frischware, Getränke, der Einzelhandel und die allgemeine Produktionsindustrie. Zu den Kunden von Brambles zählen viele der weltweit bekanntesten Marken. Der Konzern betreibt auch ein auf die Automobilindustrie spezialisiertes Unternehmen für Containerlogistik. Brambles ist in über 60 Ländern tätig und unterhält große Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa. Brambles beschäftigt ca. 14.500 Mitarbeiter und besitzt über 550 Mio. Paletten, Kisten und Container, die auf ein Netzwerk aus über 850 Servicecenter verteilt sind. Weitere Informationen finden Sie unter www.brambles.com

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Britta Weiler
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 0221 93571 663
britta.weiler@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Graham Chipchase ist neuer CEO von Brambles

Ehemaliger CEO Tom Gorman steht Brambles bis Ende Juni beratend zur Seite

Graham Chipchase ist neuer CEO von Brambles

Köln, 6. März 2017 – Brambles, ein führendes Unternehmen im Bereich Logistiklösungen und Mutterkonzern von CHEP, hat mit Wirkung zum 1. März 2017 Graham Chipchase zum neuen CEO berufen. Chipchase übernimmt die Geschäftsführung von seinem Vorgänger Tom Gorman, der bis zu seinem Rückzug aus dem Unternehmen am 30. Juni 2017 beratend tätig sein wird. Seit Januar 2017 als designierter CEO bei Brambles unter Vertrag, arbeitete Chipchase bereits während der zweimonatigen Übergangsperiode eng mit Gorman zusammen.

Vor seinem Eintritt bei CHEP war Chipchase CEO von Rexam, einem führenden Verpackungsmittelhersteller mit Operationen in mehr als 25 Ländern. 2003 stieg er als Finance Director in das Unternehmen ein und managte erfolgreich die Abteilung für Kunststoffverpackungen, ehe er 2010 den Posten als CEO übernahm. In dieser Position richtete Chipchase die Unternehmensstrategie von Rexam neu auf das Kerngeschäft und die Stärkung der Kundenbeziehungen aus. Zudem verbesserte er die finanzielle Position des Unternehmens und erwirtschaftete einen signifikanten wirtschaftlichen Wert für die Aktionäre. Nach der Übernahme von Rexam durch die Ball Corporation verließ Chipchase im Juni 2016 das Unternehmen.

Stephen Johns, Non-Executive Chairman des Verwaltungsrats von Brambles, erklärt: „Nach einer umfassenden CEO-Nachfolgersuche freuen wir uns, mit Graham Chipchase den idealen Kandidaten gefunden zu haben, um Brambles noch weiter voranzubringen. Herr Chipchase weist eine umfangreiche Management-Expertise in einem globalen börsennotierten Unternehmen auf, das ähnlich wie Brambles arbeitet. Für seine neue Rolle als Brambles CEO bringt er eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz mit.“

„Ich freue mich, eines der erfolgreichsten Supply-Chain-Unternehmen der Welt führen zu dürfen,“ kommentiert Graham Chipchase seine Ernennung. „Brambles befindet sich in einer starken finanziellen Position und hat eine klare Wertschöpfungsstrategie. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Unternehmen, um einen nahtlosen Übergang und weiterhin beste Leistungen für unsere Kunden, Mitarbeiter und Shareholder sicherzustellen.“

Bildmaterial finden Sie unter: ftp://presse.hbi.de/pub/CHEP/Brambles/Graham_Chipchase_CEO_Brambles.jpg

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Britta Weiler
Siegburger straße 229b
50679 Köln
+49 0221 93571 663
britta.weiler@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Brambles veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016

Brambles veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2016

Köln, 23.11.2016 – Brambles, ein führendes Unternehmen im Bereich Logistiklösungen und Mutterkonzern von CHEP, hat seinen Nachhaltigkeitsbericht 2016 für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Der Bericht enthält aktuelle Informationen über die Nachhaltigkeitsziele 2020 von Brambles, die auf dem Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens „Better Business, Better Communities und Better Planet“ basieren und sich eng an den Zielen nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) orientieren.

Beispiele der im Nachhaltigkeitsbericht von Brambles aufgeführten Fortschritte und Errungenschaften sind:

-Better Business – Verbesserung der Supply Chains, in denen Brambles tätig ist.
Dem Geschäftsmodell von Brambles, einem Modell der Kreislaufwirtschaft, liegen der Austausch und die Wiederverwendung von Mehrwegladungsträgern zugrunde, darunter mehr als 550 Millionen Paletten, Kisten und Behälter. Allein im Geschäftsjahr 2016 konnten Berichten zufolge mit diesem Geschäftsmodell 1,4 Millionen Bäume gerettet und 2,3 Millionen Tonnen CO2 und 1,3 Millionen Tonnen Abfall eingespart werden. Brambles konnte darüber hinaus in Zusammenarbeit mit 177 Kunden 35 Millionen Leerkilometer durch Transportkooperationen einsparen.
Die Unternehmen im Brambles-Konzern wurden für diese und ähnliche Initiativen bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter mit der Gold-Zertifizierung von EcoVadis, der auf die Nachhaltigkeitsanalyse von Lieferanten spezialisierten Auszeichnung, und mit dem 2015 Corporate Responsibility and Sustainability (CRS) Supplier Award von Coca Cola Enterprises. 2016 war Brambles schon zum dritten Jahr in Folge im Globalen Dow Jones Nachhaltigkeitsindex (DJSI) aufgeführt und rangierte auf Platz 2 in der Branche.

-Better Planet – Senkung der Umweltbelastung der Brambles-eigenen Betriebe.
Im Geschäftsjahr 2016 deckte Brambles 97,3 % seines gesamten Holzbedarfs aus zertifizierten Quellen. Ein wegweisendes Beispiel für Upcycling von Brambles ist die zu 100 % aus gemischten Verbraucher-Kunststoffabfällen hergestellte wiederverwendbare halbe Kunststoffpalette. Brambles konnte 27.018 kg beschädigte Kunststoffprodukte recyceln, daraus neue Brambles-Kunststoffpaletten und -kisten herstellen und so die mit Kunststoffabfall und Rohmaterialien verbundenen Kosten einsparen. Im Kampf gegen den Klimawandel ist es dem Unternehmen gelungen, seinen CO2-Ausstoß pro Einheit um 6,5 Prozent zu senken; ebenso wurden 15 Prozent des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Quellen gedeckt. Das Consumer Goods Forum, dem Brambles als Mitglied angehört, nahm das Unternehmen in die Best-Practice-Broschüre auf, die im November 2015 auf dem COP21 Weltklimagipfel in Paris verteilt wurde.

-Better Communities – Einen positiven Beitrag zu den Gemeinden leisten, in denen Brambles tätig ist.
Alle festangestellten Arbeitnehmer bei Brambles, IFCO, CHEP Pallets und CHEP Containers dürfen jährlich drei Tage bezahlten Urlaub für gemeinnützige Projekte beantragen. Im Geschäftsjahr 2016 wandten die Mitarbeiter über 17.200 Stunden ehrenamtliche Zeit auf, was einem Anstieg von 37 % gegenüber dem Geschäftsjahr 2015 darstellt. Die ehrenamtliche Tätigkeit erstreckte sich auf über 300 verschiedene lokale Organisationen, darunter Essensausgaben bei der „Tafel“ und Enactus. Enactus ist ein gemeinnütziger Verein, für den sich Studierende, Wissenschaftler und Führungskräfte aus der Wirtschaft nach dem Prinzip der unternehmerischen Verantwortung für eine nachhaltigere Welt einsetzen.

Juan Jose Freijo, Global Head of Sustainability bei Brambles, erklärt: „Unser Geschäftsmodell beruht grundsätzlich auf den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, deren Ziel es ist, stets den höchsten Nutzen und Wert von Produkten, Bestandteilen und Materialien zu erhalten.“

„Es war ein fantastisches Jahr für Brambles. Wir haben bei allen unseren Zielen für 2020 positive Fortschritte erzielt und für unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten der kommenden fünf Jahre ein solides Fundament erstellt. Diese Errungenschaften zeichnen sich insbesondere durch unser nachhaltiges Geschäftsmodell, unsere Partnerschaft mit wichtigen Akteuren in der Supply Chain und die Leidenschaft und Motivation unserer Mitarbeiter aus. Wir engagieren uns für eine Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kunden, um die Geschäftspraktiken der Kreislaufwirtschaft zu fördern und deren Vorteile für die Zukunft zu nutzen.“

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Paloma Soriano
C/ Vía de los Poblados 3. P.E. Cristalia, Edificio 2
E-28033 Madrid
+34 663930071
paloma.soriano@brambles.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

CHEP und IFCO kämpfen gemeinsam mit der Europäischen Föderation der Lebensmittelbanken gegen Hunger und Lebensmittelverschwendung

CHEP und IFCO kämpfen gemeinsam mit der Europäischen Föderation der Lebensmittelbanken gegen Hunger und Lebensmittelverschwendung

Köln, 12. Mai 2016 – CHEP und IFCO besiegeln mit der Unterzeichnung eines Dreijahresvertrags ihre Zusammenarbeit mit der Europäischen Föderation der Lebensmittelbanken (FEBA). CHEP, führender Anbieter von Pooling für Paletten und Behälter, und IFCO sind die größten operativen Marken von Brambles Limited, einem in über 60 Ländern tätigen Supply-Chain-Logistikdienstleister. Die Kooperation erstreckt sich auf Finanzierung, ehrenamtliche Hilfe und die Nutzung von CHEP Paletten und IFCO Mehrwegtransportbehältern zur Unterstützung der karitativen Initiativen von FEBA in Europa.

Isabel Jonet, Präsidentin von FEBA, sagt: „Wir sind überzeugt, dass wir den Kampf gegen Armut und Lebensmittelverschwendung nur dann gewinnen können, wenn wir mit Stakeholdern zusammenarbeiten und mit diesen enge Partnerschaften aufbauen. Das langfristige Engagement von CHEP und IFCO ist ein hervorragendes Beispiel gelebter Partnerschaft, das besonders bedürftigen und Not leidenden Menschen zugutekommt. Auf diese Weise können unsere vernetzten Lebensmittelbanken ihre positive Wirkung maximieren.“

„Der Einsatz von ehrenamtlichen Helfern und der Austausch von Ausrüstung und Know-how können unsere Initiativen sehr erfolgreich machen“, erklärt Jonet weiter. „Außerdem hoffen wir, dass CHEP und IFCO ihre Tausenden von Kunden in Europa dazu motivieren, unsere Mission zu verbreiten und die Lebensmittelverschwendung durch eine verstärkte Zusammenarbeit einzudämmen.“

CHEP hat schon in der Vergangenheit diverse Projekte und Pilotprogramme mit Lebensmittelbanken durchgeführt, vor allem in Italien, Spanien und im Vereinigten Königreich. Die Lebensmittelbanken setzen bereits viele Produkte von CHEP effizient ein und möchten diese beim Vertrieb von Lebensmittelspenden nicht mehr missen. Vergangenes Jahr erhielt das Unternehmen IFCO die begehrte Auszeichnung „Tafel-Teller“ des Bundesverbands Deutsche Tafel für seine Unterstützung der Lebensmittelbanken weltweit.

Peter Mackie, Group President CHEP Palettes: „Für Brambles ist es ein logischer Schritt, die FEBA zu unterstützen: unser Geschäftsmodell ist auf die Vermeidung jeglicher Verschwendung gerichtet, insbesondere in der Lieferkette für Lebensmittel.“
In Rahmen der Partnerschaft mit der FEBA haben CHEP, IFCO und mehrere andere Unternehmen vereinbart, mit finanzieller Unterstützung und Sachleistungen die Versorgung von nahezu 6 Millionen benachteiligter Menschen mit Millionen von Mahlzeiten über 257 Lebensmittelbanken in Europa zu fördern. CHEP und IFCO werden mit ihren Kunden in der Logistikkette in der gesamten Region interagieren, um mit den Lebensmittelbanken zu kollaborieren. Zudem werden beide Unternehmen an von der FEBA organisierten Veranstaltungen auf europäischer Ebene teilnehmen.

Wolfgang Orgeldinger, CEO IFCO Systems und Group President RPC Brambles, dazu: „IFCO unterstützt bereits seit 2009 Lebensmittelbanken rund um den Globus. Bis dato haben wir über 200.000 Mehrwegtransportbehälter gespendet und 50 Kühltransporter mitfinanziert, damit Obst und Gemüse bei den Bedürftigen auch wirklich frisch ankommt. Mit unserer Teilnahme am Weltwirtschaftsforum vor einigen Jahren fiel außerdem der Startschuss für die ersten gesponserten Initiativen zur Abfallreduzierung. Damals hatten wir alle Phasen der Supply Chain, in denen wir wirklich etwas bewegen können, erstmals eingehend untersucht. Dank der Partnerschaft mit der FEBA können wir uns nun eingehender mit der Problematik der Lebensmittelverschwendung befassen, unser soziales Engagement steigern und dabei helfen, vor Ort eine aussichtsreichere Zukunft zu ermöglichen.“

Die Vereinbarung schließt sich an die Veröffentlichung der Statistiken 2015 von Eurostat an, laut derer bei mehr als 122 Millionen Menschen – das heißt annähernd einem Viertel der Bevölkerung der Europäischen Union – Gefahr von Armut oder gesellschaftlicher Ausgrenzung droht. Gleichzeitig konstatiert die Statistik, dass allein in Europa jährlich über 100 Millionen Tonnen Lebensmittel verschwendet werden.

Brambles gab kürzlich bekannt, im zweiten Jahr in Folge im Dow Jones Nachhaltigkeits-Index (Dow Jones Sustainability World Index, DJSI) aufgenommen worden zu sein. Der Index berücksichtigt Unternehmen, die in ihrer Branche im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) führend sind.

Über die Europäische Föderation der Lebensmittelbanken (FEBA)
Die 1986 gegründete Europäische Föderation der Lebensmittelbanken ist der Zusammenschluss von 256 Lebensmittelbanken in Europa im täglichen Kampf gegen Hunger und Lebensmittelverschwendung. 2013 verteilten die Europäischen Lebensmittelbanken 402.000 Tonnen Lebensmittel an 5,7 Millionen Bedürftige, was 804 Millionen Mahlzeiten entspricht. Dafür arbeiten 31.000 gemeinnützige Organisationen und Sozialämter. Ehrenamtliche Helfer der FEBA sammeln Lebensmittel, die ansonsten verschwendet werden würden, und verteilen sie an gemeinnützige Organisationen, die sie bedürftigen und Not leidenden Menschen zur Verfügung stellen.

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com.
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com.

Firmenkontakt
CHEP
Victor Collado
Vía de los Poblados, 3. P.E. Cristalia, Edificio 2 .
28033 Madrid
+34 659 691 864
victor.collado@brambles.com
www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
www.hbi.de

Pressemitteilungen

Brambles weitet mit Gründung von BXB Digital seine Möglichkeiten aus; Prasad Srinivasamurthy wird Präsident von BXB Digital

Brambles eröffnet Niederlassung in Silicon Valley, Nordkalifornien

Brambles weitet mit Gründung von BXB Digital seine Möglichkeiten aus; Prasad Srinivasamurthy wird Präsident von BXB Digital

Prasad Srinivasamurthy, Präsident von BXB Digital

Köln – 03. März 2016 – Brambles, Muttergesellschaft des führenden Pooling-Anbieters CHEP, ernennt Prasad Srinivasamurthy zu der neu geschaffenen Position des Präsidenten von Brambles (BXB) Digital. Prasad Srinivasamurthy war bisher Senior Vice President, Customer Innovation & Internet of Things bei SAP, dem führenden weltweiten Anbieter von Unternehmenssoftware.

In seiner 18-jährigen Tätigkeit bei SAP war Prasad Srinivasamurthy für Produkte und Innovationen in den Bereichen Datenanalyse, Customer-Relationship-Management, Supply-Chain-Planung und Internet der Dinge verantwortlich. Zu seinem jüngsten Aufgabengebiet gehörte der Aufbau digitaler Lösungen in verschiedenen Bereichen einschließlich Connected Retail, Verbraucherdaten und Energie.

„Wir freuen uns sehr, die überaus wichtige Position des Präsidenten von BXB mit Prasad Srinivasamurthy zu besetzen. Seine langjährige Erfahrung bei SAP ist für unser Unternehmen von großem Wert. Wir möchten unsere Möglichkeiten im Bereich Datenanalyse weiter ausschöpfen und unsere einzigartige Netzwerk-Position in den von uns bedienten Supply Chains wirksam einsetzen, um für unsere Kunden innovative und weiter verbesserte Lösungen zu entwickeln“, erklärt Tom Gorman, CEO von Brambles.

Prasad Srinivasamurthy hat die Haas School of Business an der University of California, Berkeley, mit einem Masterabschluss in Business Administration abgeschlossen. Darüber hinaus hält er einen weiteren Masterabschluss in Informatik von der Viterbi School of Engineering an der University of Southern California, Los Angeles.

Prasad Srinivasamurthy wird an Tom Gorman berichten und von der neuen Niederlassung von Brambles in Silicon Valley, Nordkalifornien, aus das Team von BXB Digital aufbauen.

Brambles beruft Prasad Srinivasamurthy mit Wirkung zum März 2016 zum Präsidenten von BXB Digital.

Über Brambles:
Brambles Limited ist ein Supply Chain Logistik-Dienstleister, der primär mit den Marken CHEP und IFCO vertreten ist. Brambles steigert die Leistung seiner Kunden, durch den effizienteren, nachhaltigeren und sichereren Warentransport durch ihre Supply-Chain. Der Konzern befasst sich in erster Linie mit wiederverwendbaren Ausrüstungsgegenständen für Einheitsladungen wie Paletten, Kästen und Container, die von mehreren Teilnehmern über die gesamte Supply-Chain gemeinsam genutzt werden, das sog. „Pooling“-Modell. Der Tätigkeitsschwerpunkt von Brambles sind die schnelldrehende Konsumgüterbranche (z. B. Trockennahrung, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischware, Getränke, der Einzelhandel und die allgemeine Produktion; zu seinen Kunden zählen viele der weltweit bekanntesten Marken. Der Konzern verfügt auch über Spezial Containerlogisitk-Unternehmen, die sich der Automobil-, Luft- und Raumfahrttechnik- und Öl- und Gasbranche widmen. Brambels Hauptsitz ist in Sydney, Australien. Das Unternehmen ist jedoch in über 60 Ländern tätig, insbesondere in Nordamerika und Westeuropa. Brambles beschäftigt über 14.000 Mitarbeiter und besitzt mehr als 500 Mio. Paletten, Kästen und Containers, verteilt auf ein Netzwerk bestehend aus über 850 Servicecentern. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.brambles.com

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestlé. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com.
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com.

Firmenkontakt
CHEP
Paloma Soriano
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+34 (0)663 930 071
paloma.soriano@chep.com
www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
www.hbi.de

Pressemitteilungen

20.000 Euro Spende für Berliner Tafel

Rolex-Verlosung am IFCO-Messestand: Emotionaler Höhepunkt der Fruit Logistica 2013

20.000 Euro Spende für Berliner Tafel

v.l.: Karl Pohler (IFCO), Georg Marschall (Landgard), Sabine Werth (Berliner Tafel)

Berlin/Pullach, 08. Februar 2013 – Anlässlich des 20jährigen Bestehens der Berliner Tafel und im Rahmen der Initiative WORLDWIDE RESPONSIBILITY lud der Logistikdienstleister IFCO die Messebesucher der diesjährigen Fruit Logistica zur Verlosung einer von Wempe gestifteten Rolex Submariner ein.

Sabine Werth, Gründerin und Vorsitzende der Berliner Tafel, ermittelte per Losgriff den glücklichen Gewinner. Georg Marschall, Münchner Niederlassungsleiter von Landgard, der bereits durch den Erwerb mehrerer dutzend Lose für die Berliner Tafel gespendet hatte, zeigte sich überaus großzügig und stiftete unter dem tosenden Beifall der von IFCO geladenen Gäste seinen Gewinn umgehend der Tafel, um durch den Verkauf der Uhr im Wert von ca. 7.000 Euro den Berliner Bedürftigen erneut zu helfen. „Ich widme diesen Gewinn den Menschen, denen nicht so viel Glück beschieden ist. Möge die Berliner Tafel mit dem Erlös aus dem Uhrenverkauf den von ihr unterstützten Bedürftigen Hoffnung bringen“, so Georg Marschall.

IFCO, Marktführer für Vermietungen von Mehrwegbehältern für den Obst- und Gemüsetransport, vollendete die gelungene Aktion für die Berliner Tafel durch Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 20.000 Euro. Mit dieser Summe möchte die Tafel ein dringend benötigtes Kühlfahrzeug für die sichere Beförderung von Frischwaren zu den von der Tafel unterstützten Berlinerinnen und Berliner erwerben.
Karl Pohler, CEO von IFCO: „Wir freuen uns, der Berliner Tafel dabei helfen zu können, ihre wertvolle Arbeit fortzuführen. Die Tafel in Berlin hat bereits rund 10.000 grüne IFCO-Kisten für den Transport und die Lagerung von Lebensmitteln im Einsatz – durch das Fahrzeugsponsoring möchten wir einen zusätzlichen Beitrag dazu leisten, effiziente Frischelogistik auch im karitativen Bereich zu ermöglichen.“

Die begeisterten und ob der Ereignisse gerührten Besucher der IFCO-Einladung ließen den erfolgreichen Messetag mit Saxophon-Klängen und kühlen Drinks ausklingen.

IFCO hilft um zu helfen. Was für ein Tag.

IFCO ist ein international tätiger Logistikdienstleister mit mehr als 40 Standorten weltweit. IFCO betreibt einen weltweiten Pool von über 165 Millionen wiederverwendbaren Mehrwegbehältern (RPC – Reusable Plastic Container), die vorwiegend zum Transport von Frischwaren vom Produzenten zum Lebensmittel-einzelhandel verwendet werden. IFCO ist ein Unternehmen der Brambles-Gruppe.

WORLDWIDE RESPONSIBILITY ist der Name der Initiative von IFCO, in deren Rahmen IFCO ökologische und soziale Verantwortung projektbezogen weiter ausbauen möchte. Im Rahmen der Initiative unterstützt IFCO Tafel-Organisationen auf der ganzen Welt beim Transport von Lebensmitteln zu den Bedürftigen durch die Bereitstellung von Mehrwegbehältern und die Co-Finanzierung von Lieferfahrzeugen.

Kontakt
IFCO SYSTEMS / IFCO Marketing
Dr. Christian Poetis
Zugspitzstraße 7
82049 Pullach
+49 89 75 90 05 0
info@ifco-marketing.com
http://www.ifco.com; http://www.worldwide-responsibility.com

Pressekontakt:
POWERGROUP GmbH
Ines Rößler
Habenschadenstraße 13
82049 Pullach
+49 89 75 90 05 0
info@worldwide-responsibility.com
http://www.worldwide-responsibility.com