Tag Archives: Immobilie

Pressemitteilungen

Baufinanzierung – 4 Tipps für die richtige Planung der eigenen Immobilie

Der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist in Deutschland weit verbreitet. Und die niedrigen Zinsen erleichtern den Weg in die eigene Immobilie weiterhin. Doch bei einer Baufinanzierung gibt es viel zu beachten. Wir geben vier Tipps für die richtige Planung.
Infografik Baufinanzierung planen

1. Wie viel darf die Immobilie kosten?
Bevor Sie auf die Suche nach Ihrer Traum-Immobilie gehen, müssen die Rahmenbedingungen bekannt sein. Stellen Sie sich deswegen die Frage, wie viel Geld Sie für ein Haus oder eine Wohnung zahlen können. Seien Sie realistisch und lassen Sie Ihre bisherigen Ersparnisse (Eigenkapital), die aktuellen finanziellen Freiräume und die Laufzeit der Baufinanzierung in die Überlegungen einfließen. Ein Finanzierungsrechner im Internet kann dabei helfen. Wenn Sie wissen, was Sie sich leisten können, startet die Suche nach dem richtigen Objekt oder Bauplatz.

2. Nebenkosten nicht vergessen
Viele begeisterte Hauskäufer vergessen bei der Planung die anfallenden Nebenkosten. Beim Immobilienerwerb ist mit 5 bis 15 Prozent zusätzlichen Kosten auf den Kaufpreis zu rechnen. Die wichtigsten Nebenkosten sind Notar und Grundbuchkosten, die Grunderwerbsteuer und der Makler. Überprüfen Sie diese Kosten vorab und lassen Sie sie in Ihre Kostenberechnung einfließen. Die Grunderwerbsteuer ist zum Beispiel in den Bundesländern unterschiedlich hoch.

3. Laufzeit richtig planen
Viele Menschen wollen im Alter kostengünstig in der eigenen Immobilie wohnen. Deswegen sollte die Immobilienfinanzierung so geplant werden, dass Sie spätestens zum Renteneintritt schuldenfrei sind. Wenn Sie heute mit 35 Jahren eine Baufinanzierung beginnen und mit 65 Jahren in Rente gehen wollen, haben Sie 30 Jahre Zeit, den Kredit zurückzuzahlen.

4. Richtig tilgen
Die monatlichen Raten für die Rückzahlung der Baufinanzierung setzen sich aus einem Zins- und einem Tilgungsteil zusammen. Mit dem einen Anteil zahlen Sie die jährlichen Zinsen auf den noch offenen Darlehensbetrag und mit dem anderen Anteil tilgen Sie die Höhe des Darlehens. Die Höhe der monatlichen Rate sollte sich an Ihren aktuellen Mietzahlungen plus weiteren Sparbeträgen orientieren. Dadurch können Sie sicher sein, sich bei der Tilgung nicht finanziell zu übernehmen. Wenn möglich, sollten Sie auch Sondertilgungen bei der Baufinanzierung vornehmen. Mit jährlichen Überschüssen können Sie so die Schulden schneller verringern.

Sie sehen: Bevor es richtig losgehen kann, gibt es bereits einiges zu beachten! Unsere Spezialisten stehen Ihnen bei diesem wichtigen Schritt zur Seite und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Traum-Immobilie. Machen Sie den ersten Schritt und vereinbaren Sie unter (0511) 9665 – 30 einen Termin für Ihr individuelles Beratungsgespräch.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Die PSD Bank Hannover ist eine eingetragene Kreditgenossenschaft, die ihre Wurzeln im früheren Post-Spar- und Darlehensverein hat und damit über mehr als 140 Jahre Erfahrung aufweist. Das Geschäftsgebiet reicht von Wolfsburg im Osten bis Nienburg im Westen und von Alfeld im Süden bis Lüchow im Norden. Die Bank ist im Kredit- und Einlagengeschäft für Privatkunden tätig. Schwerpunkte sind Immobilienfinanzierungen, Anschaffungsdarlehen, Vermögen und Vorsorge. Die PSD Bank Hannover arbeitet mit namenhaften Partnern in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe zusammen, darunter die Bausparkasse Schwäbisch Hall, Union Investment und die R+V-Versicherungen. Die Bank hat rund 56.000 Kunden, 32.000 von ihnen sind als Mitglieder gleichzeitig Eigentümer der Bank (Stand 31.12. 2018).

www.psd-hannover.de

Firmenkontakt
PSD Bank Hannover eG
Torsten Krieger
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
torsten.krieger@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Pressekontakt
PSD Bank Hannover eG
Ilona Dettmering
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
unternehmenskommunikation@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Bau/Immobilien

Hüttig & Rompf: Wo Düsseldorf Köln beim Immobilienkauf abhängt – und umgekehrt

  • Baufinanzierer Hüttig & Rompf veröffentlicht Marktreport zu den Immobilienfinanzierungen in Düsseldorf und Köln
  • Düsseldorfer Immobilienkäufer verdienen mehr Geld und kaufen sich größere und teurere Immobilien
  • In Köln kommen Käufer mit weniger Eigenkapital ins Eigenheim und zahlen geringere Kreditraten

Frankfurt, den 19. September 2019 – Welche rheinische Großstadt liegt beim Immobilienkauf vorne: Düsseldorf oder Köln? Der Baufinanzierer Hüttig & Rompf analysiert in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ die typischen Käufer in beiden Städten. Das Ergebnis: In Düsseldorf verdient der Immobilienkäufer mehr Geld und leistet sich ein teureres und größeres Eigenheim. Der Kölner erfüllt sich mit weniger Eigenkapital den Traum von den eigenen vier Wänden, zahlt geringere Kreditraten – und geht offensiver in die Entschuldung.

Zwei Großstädter, ein Ziel: die eigenen vier Wände. Aber wie ticken die typischen Bauherren und Käufer von eigengenutztem Wohnraum in Düsseldorf und Köln? Das hat der Baufinanzierer Hüttig & Rompf in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ herausgefunden. Der Vergleich zeigt: Sie haben einige Gemeinsamkeiten. Beide sind durchschnittlich 37 Jahre alt, verheiratet, arbeiten als Angestellte und haben eine Vorliebe für Eigentumswohnungen.

Kölner bringt weniger Eigenkapital als Düsseldorfer mit

Neben den Gemeinsamkeiten gibt es auch Unterschiede. Und die betreffen vor allem Kennzahlen, die Banken beim Immobilienkauf wichtig sind. Der typische Düsseldorfer hat ein monatliches Haushaltseinkommen (alle Einkommensquellen nach Abzug der Steuern) von 5.988 Euro. Damit ist er dem Kölner (5.464 Euro) ein paar hundert Euro voraus. Auch in Sachen Eigenkapital liegt der Düsseldorfer vorne. Insgesamt bringt er rund 143.000 Euro an Eigenkapital in die Baufinanzierung ein. Der Domstädter hat mit rund 105.000 Euro weniger eigene Mitteln zur Verfügung.

Für Tilgung und Zinsen zahlt der Kölner monatlich 1.452 Euro an die Bank – und damit 177 Euro weniger als der Düsseldorfer. Er bringt 1.629 Euro auf. „Im Verhältnis sind es bei beiden rund 27 Prozent des Einkommens“, weiß Ditmar Rompf, Vorstandsvorsitzender bei Hüttig & Rompf. „Ein hoher Wert, aber nicht zu hoch. Die Düsseldorfer und Kölner übernehmen sich beim Immobilienkauf nicht. Ihnen bleibt genügend Geld, um sich im Alltag nicht stark einschränken zu müssen.“

Auch auffällig: Der Kölner entscheidet sich für eine höhere Anfangstilgung als der Düsseldorfer. Er wählt einen Tilgungssatz von 2,4 Prozent, der Düsseldorfer von 2,1 Prozent. Bei gleichen Voraussetzungen würde der Domstädter so schneller schuldenfrei sein.

Düsseldorfer kauft größere und teurere Immobilie als der Kölner

My home is my castle: Beim Düsseldorfer scheint dieser Spruch Programm zu sein. Seine Immobilie ist 122 Quadratmeter groß – 9 Quadratmeter mehr als beim Kölner. Außerdem hat das Eigenheim des Düsseldorfers einen höheren Wert: Der Immobilienwert liegt bei 568.000 Euro. Beim Kölner sind es mit etwa 447.000 Euro deutlich weniger.

Immer mehr Verheiratete erwerben ein Eigenheim

Neben den finanziellen und Objektkennzahlen liefert der Markreport noch weitere spannende Einblicke. Zum Beispiel in die beiden Käufertypen als solche. So sind in beiden Städten immer mehr Käufer verheiratet. Ihr Anteil stieg in den vergangenen zwei Jahren kontinuierlich auf 77 Prozent in Köln (2017 noch 53 Prozent) und auf 84 Prozent (2017: 65 Prozent) in Düsseldorf. Auch spannend: In der Landeshauptstadt ist nur noch jeder dritte Käufer ohne Kinder. In Köln dagegen ist jeder zweite kinderlos.

Alle Zahlen zur Immobilienfinanzierung in Köln und Düsseldorf im kostenlosen Download

Der komplette Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ steht unter www.huettig-rompf.de/marktreport/duesseldorf-koeln-2019 kostenlos zum Download bereit. Auf über 50 Seiten enthält er viele weitere aktuelle Zahlen und Daten zu den typischen Immobilienkäufern in Köln und Düsseldorf sowie ihrer Baufinanzierung.

Über den Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“

Alle Daten im Marktreport „Immobilienfinanzierung Köln / Düsseldorf“ beziehen sich auf Eigennutzer und Kapitalanleger, die vom 1. Juli 2018 bis zum 30. Juni 2019 eine Finanzierung über die Hüttig & Rompf AG abgeschlossen haben. Die Erhebung wurde anonym und neutral ausgewertet. Da die Hüttig & Rompf AG selbst keine Darlehen vergibt, sondern diese von Partnerbanken und Sparkassen vermittelt, ist ein objektiver Blick auf die Immobilienmärkte in Köln und Düsseldorf möglich.

Über die Hüttig & Rompf AG

Die Hüttig & Rompf AG ist seit 1988 auf die Vermittlung von Baufinanzierungen spezialisiert. An 31 Standorten in ganz Deutschland beraten über 165 Experten Kunden in allen Fragen rund ums Kaufen, Bauen und Modernisieren. Dazu greifen die Berater auf einen Pool von 300 Partnerbanken und Sparkassen zurück. So konnte die Hüttig & Rompf AG in den letzten Jahren 60.000 Kunden den Traum von der eigenen Immobilie erfüllen.

Ihr Pressekontakte

Hüttig & Rompf AG

Jörg Weisenberger
Telefon 069/907 46 660 – marketing@huettig-rompf.de

 

Pure Perfection PR GmbH

Christopher Haacker

Telefon 030/400 53 530 – ch@pureperfection.com

Pressemitteilungen

Neues Immobilienmakler-System: Wentzel Dr. HOMES eröffnet in Buxtehude einen weiteren nachhaltigen Immobilienshop

Eröffnungsfeier am 25. September 2019 von 10.00 bis 18.00 Uhr in Buxtehude

Immobilien-Eigentümer, -Käufer und -Mieter profitieren nun auch in Buxtehude, im Landkreis Stade und im südlichen Hamburger „Speckgürtel“ vom neuen Wentzel Dr. HOMES Immobilienshop, das neue Immobilien-System des Hamburger Traditionsunternehmens Wentzel Dr. (https://www.wentzel-dr.de).

Mit der Eröffnung setzt Wentzel Dr. HOMES seine erfolgreiche Expansion fort und stärkt mit dem neuen Standort in Buxtehude seine lokale Präsenz und Immobilienvermarktung in der Metropolregion Hamburg. Das verbraucher- und käuferfreundliche Prinzip der Innenprovision in den meisten Verkaufsfällen von Wohnimmobilien, „Wohlfühl-Immobilienshops“, Expertise, Marktkenntnis sowie regionale Wurzeln und Netzwerk zeichnen das Wentzel Dr. HOMES Immobilien-System aus. Es unterscheidet sich damit von anderen bestehenden Immobilien-Shops und Einzelmaklern.

In Buxtehude, Kreis Stade, eröffnet Wentzel Dr. HOMES in bester Altstadtlage (Breite Str. 19-21) einen weiteren Immobilienshop. Neben den bereits bestehenden Shops in Glinde, Norderstedt und Quickborn sowie der Zentrale in Hamburg ist dieser, nach Ahrensburg, der zweite gemeinsame Immobilienshop nach der Fusion von German Homes und Wentzel Dr. Vertrieb im Oktober 2018. In diesem Jahr folgt noch eine weitere Wentzel Dr. HOMES Immobilienshop-Eröffnung im Hamburger Umland.

„Die Region Buxtehude / Stade ist eine absolute Wachstumsregion und deshalb ein sehr spannender Immobilienmarkt“, betont Immobilienshopleiter Björn Steinhardt. Im Landkreis Stade leben derzeit mehr als 200.000 Menschen. Seit dem Jahr 1990 ist die Einwohnerzahl um mehr als achtzehn Prozent gestiegen und liegt damit deutlich über dem Landesdurchschnitt in Niedersachsen von 6,7 Prozent. Insgesamt arbeiten über 58.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im Landkreis Stade. Damit liegt das Beschäftigtenwachstum seit 1990 mit rund dreißig Prozent über dem Landesdurchschnitt von Niedersachsen von rund 20 Prozent.

„Der Landkreis Stade ist also eine Wachstumsregion innerhalb der boomenden Metropolregion Hamburg und eine Region, die sich weiterentwickelt hat und sich weiterhin positiv entwickeln wird“, ist sich der Immobilienexperte Steinhardt sicher. Dafür sorgen günstige Rahmenbedingungen wie unter anderem eine wachsende Verkehrsinfrastruktur, konsequente Wirtschaftsförderung und positive Wirtschaftsentwicklung mit vielen Fachkräften und Ausbildungsunternehmen sowie dynamisches Bevölkerungswachstum. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Städten steigen die Einwohnerzahlen in Buxtehude seit Jahren kontinuierlich an, was die positiven Wechselwirkungen zwischen wohnortnahen, zukunftsfähigen Arbeitsplätzen und attraktivem Wohnstandort bestätigt.

Buxtehude verfügt über ein klares Standort-Plus, denn es ist zur Drehscheibe zwischen Hamburg und Bremen avanciert. Zwar primär auf Hamburg ausgerichtet, stellt Buxtehude heute als Mittelzentrum einen Arbeits- und Wohnstandort von regionalem eigenständigem Gewicht dar. Buxtehude profitiert von den Wechselwirkungen der Metropolennähe und einer vertrauensvollen Kooperation mit den weiteren ökonomischen Zentren der Region sowie der Ausweitung internationaler Wirtschaftskontakte. Hinzu kommt der hohe Wohn- und Freizeitwert der Region. Viele junge Familien haben sich in den letzten Jahren aufgrund der vielfältigen Freizeit- und Kulturangebote für die Region Buxtehude / Stade als Wohnort entschieden.

Unterschied zu anderen Maklern: Wentzel Dr. HOMES makelt mit Bestellerprinzip

Wentzel Dr. HOMES zeichnet sich neben Erfahrung und Fachexpertise als Deutschlands ältestes Immobilienunternehmen, lokalen und regionalen Immobilienmarktkenntnissen sowie einem tief in der Region verwurzeltem Netzwerk vor allem durch einen für die Käufer in den meisten Fällen provisionsfreien Immobilienerwerb aus. „Das Image des klassischen Immobilienmaklers ist leider nicht positiv besetzt, obwohl der Makler Menschen bei ihrer wohl größten finanziellen Transaktion in ihrem Leben begleitet. Einen großen Anteil an dem negativen Image hat die in Norddeutschland weit verbreitete Käufercourtage. Wentzel Dr. HOMES hingegen wendet in den meisten Verkaufsfällen von Wohnimmobilien eine Verkäufercourtage und den damit verbundenen Verzicht auf Außenprovisionen an. Dieses sorgt bei den Verkaufsfällen für ein gutes Gefühl im Vorfeld eines Immobilienkaufs bei den Kaufinteressenten“, weiß Wentzel Dr. HOMES Geschäftsführer Jovica Denadija. „Ein Eigentümer kann letztlich den Einsatz des Maklers und entsprechend dessen Courtageanspruch besser einschätzen als der Käufer. Der Eigentümer bekommt den gesamten Immobilienvermarktungsprozess mit: Im Vorfeld den Bewertungsprozess, die Erstellung der Verkaufsunterlagen, die Werbung und Generierung von Kaufinteressenten sowie die gesamten Besichtigungen. Der Interessent hat hingegen eventuell nur ein einziges Mal Kontakt mit dem Makler und möchte dann kaufen. So wird meist nur vom Eigentümer der tatsächliche Nutzen eines professionellen Immobilienmaklers wahrgenommen und auch geschätzt“, erklärt Denadija.

Nachhaltig und mit Wohlfühlfaktor: Die Wentzel Dr. HOMES Immobilien-Shops

Nicht nur das sogenannte Bestellerprinzip unterscheidet Wentzel Dr. HOMES eindeutig von anderen Immobilienunternehmen und Maklern, sondern auch die Konzeption und Einrichtung der neuartigen Immobilienshops. Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Wentzel Dr. HOMES Firmenphilosophie. Daher sind die ressourcenschonende Planung und Realisation sowie der Betrieb der Wentzel Dr. HOMES Immobilienshops wie in Buxtehude elementar. Es wird auf natürliche Werkstoffe und Klimaneutralität geachtet, wo immer es möglich ist. Lernen Sie die neue Art der Immobiliengeschäfte persönlich kennen und besuchen Sie den neuen Wentzel Dr. HOMES Immobilienshop in Buxtehude. Björn Steinhardt und sein Team freuen sich auf Sie und laden Sie herzlich zur Shop-Eröffnung am 25. September von 10.00 bis 18.00 Uhr ein!

Wentzel Dr. HOMES

SHOP BUXTEHUDE
Breite Str. 19-21
21614 Buxtehude
04161-50799-10
buxtehude@wentzel-dr.de
www.wentzel-dr.de/standorte/shop-buxtehude

Über Wentzel Dr. HOMES:

Das aus dem Zusammenschluss von Wentzel Dr. und GERMANHomes entstandene Immobilienunternehmen verfügt neben der Zentrale in Hamburg-Lokstedt bereits über Standorte in Kiel, Lübeck, Lüneburg, Bremen, Hannover, Münster, Bremerhaven/Cuxhaven, Köln, Darmstadt und Düsseldorf – und mit Glinde, Norderstedt, Quickborn, Ahrensburg und Buxtehude über eine starke Präsenz in der Hamburger Metropolregion.

Wentzel Dr. HOMES ist ein Vorreiter der Immobilienbranche. Angesichts des von der Politik und Verbraucherschützern befürworteten sogenannten Bestellerprinzips wurde vor Jahren bereits das zukunftsfähige Prinzip entwickelt und erfolgreich im Immobilienmarkt etabliert – auch ohne gesetzlichen Zwang. Schon seit 2012 erfolgt die Vergütung der professionellen Immobilien-Dienstleistungen in den meisten Fällen durch die Verkäufer und Vermieter – und nicht durch die Käufer oder Mieter. So konnte schon vor Jahren ein klares Alleinstellungsmerkmal gegenüber den klassischen Immobilien-Franchiseketten und Einzelmaklern geschaffen werden. Von dieser fairen Geschäftsführung profitieren alle gleichermaßen – die Partner, die Kaufinteressenten und die Immobilienverkäufer.

https://www.wentzel-dr.de/franchise

Über Wentzel Dr.:

Wentzel Dr. bietet als großes, inhabergeführtes Immobilienunternehmen alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an:
– Immobilienmanagement von Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien für private und institutionelle Investoren sowie Wohnungseigentümergemeinschaften.
– Verkauf und die Vermietung von Wohnungen und Häusern sowie Anlageimmobilien, Vermarktung von Neubauprojekten, Vermietung von Gewerbeflächen
– technischer Grundstücksservice

Mit über 200 Mitarbeitern in Büros in Hamburg (Hauptsitz), Düsseldorf, Hannover, Leipzig, Osnabrück und Schwerin betreut Wentzel Dr. Kunden und Objekte vor allem in der Metropolregion Hamburg, sowie Nord, West- und Ostdeutschland.

https://www.wentzel-dr.de

Firmenkontakt
Wentzel Dr.
Claas Kießling
Stresemannallee 102-104
22529 Hamburg
040 – 56 191-0
040 – 56 191-110
info@wentzel-dr.de
https://www.wentzel-dr.de

Pressekontakt
Görs Communications – PR Content Marketing
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Heilwirkung Meer: Der Traum vom gesunden Leben und Wohnen

Die Wellen rauschen, die Sonne spiegelt sich auf dem Wasser, der Blick geht bis zum fernen Horizont. Ein Zuhause am Meer braucht nicht unerfüllt bleiben.

Eine Wohnung oder ein Haus am Meer, Vorteile für die Lebensqualität – Zwischenruf von Eric Mozanowski, Immobilienexperte und Autor.

Die ewige Weite des Meeres tragen zum Wohlbefinden bei: Der Strand fordert auf sich zu bewegen, das Reizklima stärkt den Organismus durch positive Impulse, die unterschiedlichen Sinne werden gleichzeitig gefordert. Wir spüren die enorme Kraft des Meeres und der Natur. Das Meer zieht magisch an. Warum?

Meer zieht magisch an – bessere Selbstwahrnehmung

Der Blick über Dünenlandschaft auf den einsamen Strand an der Sylter Westküste und die Nordsee unter Wolkenhimmel strahlen Ruhe, Gelassenheit, Natur und gleichzeitig Kraft aus. Stressgeplagte werden ruhiger, schalten ab, das Reizklima reinigt und lässt tief durchatmen. Aus Wind, UV-Strahlung, Salz, Temperatur und Luftfeuchtigkeit setzt sich das Reizklima zusammen, das Salzgemisch löst den Schleim aus den Atemwegen und lässt tiefer durchatmen.

Untersuchungen ergaben, die Größe und Weite des Meeres eine wesentliche Rolle spielt. „Für den Betrachter ist das Meer unendlich, das Zusammenspiel der Naturgewalten löst bei uns Freiheit aus, aufgrund des Horizontes. Menschen aus Großstädten kennen diese Weite nicht. Der weite Horizont lässt die Gedanken frei fließen, neue Ideen und Perspektiven entstehen, damit ein positive Gefühl“, erläutert Eric Mozanowski. Die Farbe des Meeres beruhigt und die gleichmäßige Brandung, das Meeresrauschen im gleichförmigen Rhythmus liefern dem Menschen Entspannung“, erklärt Eric Mozanowski.

Damit aus dem Traum kein Alptraum wird

Für das Wohnen am Meer steigt die Nachfrage. Spanien an der Costa Blanca zählt zu dem besten Klima Europas, ein guter Standort galt als Rendite Garantie, dass hat sich geändert. Immobilien an Deutschlands Küsten sind beliebt und begehrt und erfahren Wertsteigerung, ergaben Studien. Die Frage nach dem richtigen Standort und der Lage nicht bei der Suche nach einer Immobilie am Meer außer Acht lassen, erklärt Eric Mozanwoski. Grundsätzlich gilt, dass Immobilien in der Nähe von Meer, See oder Fluss höhere Erträge erzielen.

Nicht jeder erträgt beispielsweise den Wind an der Nordsee oder auf den Nordseeinseln. Während des zweiwöchigen Urlaubs finden jeder sich damit zurecht, für einen dauerhaften Aufenthalt diese Punkte realistisch überlegt:

In welcher Landschaft sich wohlfühlen: Flachland, Meer oder Berge?

Brauchen Sie den freien Blick, oder macht Ihnen das nächste Haus in zehn Meter Entfernung nichts aus?

Wünschen Sie sich eine urbane Lage in der Stadt, oder lieben Sie die Ruhe auf dem Land? Nähe Einkaufsmöglichkeiten, Wanderwegen oder Restaurants?

Entfernung der Arbeitsstelle? Nehmen Sie mehr als 45 Minuten Fahrtzeit in Kauf? Frage nach dem schnellen Internet?

Welche Wünsche haben Sie an Verkehrsverbindungen wie Straßen, Eisenbahn, Flughafen oder den öffentlichen Nahverkehr?

Haben Sie Kinder im schulpflichtigen Alter, oder Kindergartenalter?

Wie gut ist die Infrastruktur – Ärzte, Geschäfte, kulturelles Angebot, öffentliches und privates Dienstleistungsangebot – in der Region.

Gibt es ein reichhaltiges Angebot an Freizeiteinrichtungen, Sportstätten, Einkaufsmöglichkeiten, Kinos, Vereinen und kulturellen Einrichtungen?

Welche Wohnlage ist ideal und entspricht den Vorstellungen?

Persönliche Ansprüche hängen zum Beispiel vom Lebensalter ab und fließen in der Entscheidung der idealen Wohnlage ein. Junge Menschen haben an das Wohnumfeld andere Ansprüche als Rentner. Der Familienstand und das Alter der Familienmitglieder spielen eine entscheidende Rolle bei der Wahl des Wohnraumes und des Wohnumfeldes. Junge Familien brauchen idealer Weise eine angepasste Bevölkerungsstruktur mit Spielplatz, Kita, Naturräumen, kurze und sichere Wege zu Kindergarteneinrichtungen und Schulen. Wichtig ist neben der Lage der Zustand der Immobilie: Baumängel, Energie Effizienz, Schimmel, feuchter Keller, Modernisierungsmaßnahmen, Denkmalschutz – anfallende Kosten einkalkulieren, erläutert Eric Mozanowski.

Fazit: Gesund Leben am Meer – Zur Überbrückung hilft es, die Eindrücke vom Meer festzuhalten!

Das Wellenrauchen und die Brandung mit dem Handy aufnehmen, Muscheln sammeln und in einem Glas zu Hause hinstellen, schöne Fotos von Sonne, Strand und Meer vergrößern und aufhängen, damit das Gefühl zu Hause nachempfinden, sind eine Möglichkeit, erläutert Eric Mozanowski.

Die Natur und speziell das Meer bieten den Menschen eine besondere Projektionsfläche für ihre Gefühle und Wünsche. Der Schweizer Psychologe Carl Gustav Jung hat festgestellt, dass das Meer in den Träumen und Fantasien für das Unbewusste steht. Affekte und Impulse werden ins Meer hineinprojiziert.

Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Wichtige Wissensmodule werden auf Wunsch auch im Internet veröffentlicht. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Strasse 32
70174 Stuttgart
+49 (0)711 220 631 73
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilie-news-24.org

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien

Hüttig & Rompf: Hamburger leihen sich immer mehr Geld für den Immobilienkauf

  • Baufinanzierer Hüttig & Rompf veröffentlicht Marktreport zur Immobilienfinanzierung in Hamburg
  • Haushaltseinkommen von Immobilienkäufern steigt auf über 6.000 Euro
  • Trend geht von der Eigentumswohnung hin zum Reihenhaus
  • Durchschnittlich 37 Jahre: Immobilienkäufer werden jünger

Frankfurt, den 6. September 2019 – Für den Traum vom Eigenheim leihen sich Hamburger immer mehr Geld. Zu diesem Ergebnis kommt der Baufinanzierer Hüttig & Rompf in seinem neuen Marktreport „Immobilienfinanzierung Hamburg“. 2016 finanzierte der typische Hamburger noch 84 Prozent des Immobilienwertes über ein Bankdarlehen. Heute sind es 90 Prozent – und das bei deutlich gestiegenen Immobilienwerten. Die Käufer werden darüber hinaus immer jünger, ihre Einkommen immer höher und die Eigenheime immer größer.

In Hamburg steigen die Immobilienpreise seit Jahren kontinuierlich. Das hat auch Auswirkungen auf das Finanzierungsverhalten der Käufer, wie der Baufinanzierer Hüttig & Rompf in einer aktuellen Analyse herausfand. Hamburger leihen sich nämlich immer mehr Geld für ihren Traum von der eigenen Immobilie. 2016 wurden noch 84 Prozent des Immobilienwertes über ein Bankdarlehen finanziert. Letztes Jahr lag dieser sogenannte „Beleihungsauslauf“ dann bei 88 Prozent und in diesem Jahr bei 90 Prozent. Gleichzeitig stieg der durchschnittliche Immobilienwert stark an. 2016 lag dieser noch bei 440.000 Euro, heute sind es 564.200 Euro. „Die Zahlen zeigen, dass Hamburger sich immer größere Kredite aufbürden“, erklärt Ditmar Rompf, Vorstandsvorsitzender bei Hüttig & Rompf.

Im Verhältnis zum Einkommen: Monatliche Raten bleiben in etwa gleich

Stellt sich die Frage, ob die Immobilienkäufer diese Belastung auch gut schultern können? Dazu hilft ein Blick auf die monatlichen Raten, die für den Kredit aufgebracht werden müssen. Seit Jahren steigen diese in Hamburg an. 2016 waren es noch durchschnittlich 1.381,25 Euro, im letzten Jahr 1.517,26 Euro und in diesem Jahr 1.561,95 Euro. Allerdings stieg auch das durchschnittliche monatliche Gesamteinkommen der Immobilienkäufer. 2016 lag dieses noch bei 5.126 Euro, im letzten Jahr erreichte es 5.591 Euro – und in diesem Jahr überschritt es die magische Schwelle von 6.000 Euro. Insgesamt 6.024 Euro stehen einem Haushalt, der eine Immobilie gekauft hat, im Schnitt zur Verfügung. „Demnach liegt der Anteil für den Immobilienkredit seit Jahren bei Werten zwischen 25 und 27 Prozent“, unterstreicht Ditmar Rompf. „Ein hoher Wert, aber nicht zu hoch, um ihn monatlich auch bewältigen zu können.“

Hamburger Immobilienkäufer wird jünger

Und was hat sich seit 2016 noch getan? Zum einen entscheidet sich der Hamburger etwas früher für eine Immobilie. Mittlerweile ist er durchschnittlich 37 Jahre alt – und damit zwei Jahre jünger als noch 2016.

Auch auffällig: Die Eigentumswohnung ist nicht mehr die beliebteste Immobilienart. „In Hamburg geht der Trend zum Reihenhaus beziehungsweise zur Doppelhaushälfte“, beschreibt Ditmar Rompf das Kaufverhalten. Das wirke sich laut dem Finanzexperten auf die Wohnfläche aus, denn der typische Hamburger Immobilienkäufer greife mittlerweile zu einer größeren Immobilie als 2016. Sein Eigenheim ist 120 Quadratmeter groß – das sind sieben Quadratmeter mehr als vor drei Jahren.

Überblick: Immobilienfinanzierungen in Hamburg

2019 2018 2016
Beleihungsauslauf 90 % 88 % 84 %
Immobilienwert 564.200 Euro 512.380 Euro 440.000 Euro
Monatliche Bankrate 1.561,95 Euro 1.517,26 Euro 1.381,25 Euro
Alter 37,19 Jahre 37,56 Jahre 39,38 Jahre
Haushaltseinkommen der Käufer 6.024 Euro 5.591 Euro 5.126 Euro
Wohnfläche 120 qm 115 qm 113 qm

Alle Zahlen zur Immobilienfinanzierung in Hamburg im kostenlosen Download

Der komplette Marktreport „Immobilienfinanzierung Hamburg“ steht unter www.huettig-rompf.de/marktreport/hamburg-2019 kostenlos zum Download bereit. Auf über 50 Seiten enthält er viele weitere aktuelle Zahlen und Daten zu den typischen Immobilienkäufern in Hamburg sowie ihrer Baufinanzierung.

Titelbild Marktreport Hamburg

Über den Marktreport „Immobilienfinanzierung Hamburg“

Alle Daten im Marktreport „Immobilienfinanzierung Hamburg“ beziehen sich auf Eigennutzer und Kapitalanleger, die vom 1. Juli 2018 bis zum 30. Juni 2019 eine Finanzierung über die Hüttig & Rompf AG abgeschlossen haben. Die Erhebung wurde anonym und neutral ausgewertet. Da die Hüttig & Rompf AG selbst keine Darlehen vergibt, sondern diese von Partnerbanken und Sparkassen vermittelt, ist ein objektiver Blick auf den Hamburger Immobilienmarkt möglich.

Über die Hüttig & Rompf AG

Die Hüttig & Rompf AG ist seit 1988 auf die Vermittlung von Baufinanzierungen spezialisiert. An 31 Standorten in ganz Deutschland beraten über 165 Experten Kunden in allen Fragen rund ums Kaufen, Bauen und Modernisieren. Dazu greifen die Berater auf einen Pool von 300 Partnerbanken und Sparkassen zurück. So konnte die Hüttig & Rompf AG in den letzten Jahren 60.000 Kunden den Traum von der eigenen Immobilie erfüllen.

Ihr Pressekontakte

Hüttig & Rompf AG

Jörg Weisenberger
Telefon 069/907 46 660 – marketing@huettig-rompf.de

 

Pure Perfection PR GmbH

Christopher Haacker

Telefon 030/400 53 530 – ch@pureperfection.com

Pressemitteilungen

Wentzel Dr. HOMES startet weiteren Immobilienshop in Ahrensburg

Käufer und Mieter profitieren nun auch in Ahrensburg, Stormarn und im nördlichen Hamburger „Speckgürtel“ vom neuen Wentzel Dr. HOMES Immobilienshop, das neue Immobilien-System des Hamburger Traditionsunternehmens Wentzel Dr. (https://www.wentzel-dr.de). Mit der Eröffnung setzt Wentzel Dr. HOMES seine erfolgreiche Expansion fort und stärkt mit dem neuen Standort in Ahrensburg die lokale Präsenz und Immobilienvermarktung in der Metropolregion Hamburg. Das verbraucher- und käuferfreundliche Prinzip der Innenprovision in den meisten Verkaufsfällen von Wohnimmobilien, „Wohlfühl-Immobilienshops“ sowie regionale Wurzeln und Netzwerk zeichnen das Immobilien-System Wentzel Dr. HOMES aus. Es unterscheidet sich damit von anderen bestehenden Immobilienmakler-Shops.

In Ahrensburg, Kreis Stormarn, eröffnet Wentzel Dr. HOMES in der Klaus-Groth-Straße 5 in bester City-Lage einen weiteren Immobilien-Shop. Neben den bereits bestehenden Shops in Glinde, Norderstedt und Quickborn sowie der Zentrale in Hamburg ist dieser der erste gemeinsame Shop nach der Fusion von German Homes und Wentzel Dr. Vertrieb im Oktober 2018. In diesem Jahr folgen noch zwei weitere Shoperöffnungen im Umland von Hamburg.

Besonderheit in der Immobilienbranche: Wentzel Dr. HOMES makelt mit Bestellerprinzip

Wentzel Dr. HOMES zeichnet sich neben Erfahrung und Fachexpertise als Deutschlands ältestes Immobilienunternehmen, regionalen Immobilienmarktkenntnissen und einem tief in der Region verwurzeltem Netzwerk vor allem durch einen für die Käufer in den meisten Fällen provisionsfreien Immobilienerwerb aus. „Das Image des klassischen Immobilienmaklers ist leider nicht positiv besetzt, obwohl der Makler Menschen bei ihrer wohl größten finanziellen Transaktion in ihrem Leben begleitet. Einen großen Anteil an dem nicht positiven Image hat die in Norddeutschland weit verbreitete Käufercourtage. Wentzel Dr. HOMES hingegen wendet in den meisten Verkaufsfällen von Wohnimmobilien eine Verkäufercourtage und den damit verbundenen Verzicht auf Außenprovisionen an. Dieses sorgt bei den Verkaufsfällen für ein gutes Gefühl im Vorfeld eines Immobilienkaufs bei den Kaufinteressenten“, sagt Wentzel Dr. HOMES Immobilienshopleiter Daniel Evert. „Der Eigentümer kann letztlich den Einsatz des Maklers und entsprechend dessen Courtageanspruch besser einschätzen als der Käufer. Der Eigentümer bekommt den gesamten Immobilienvermarktungsprozess mit: im Vorfeld den Bewertungsprozess, die Erstellung der Verkaufsunterlagen, die Werbung und Generierung von Kaufinteressenten sowie die gesamten Besichtigungen. Der Interessent hat hingegen eventuell nur ein einziges Mal Kontakt mit dem Makler und möchte dann kaufen. So wird meist nur vom Eigentümer der tatsächliche Nutzen eines professionellen Immobilienmaklers wahrgenommen und auch geschätzt“, erklärt der Immobilienfachwirt und erfahrene Makler Evert, der selbst aus der Region stammt.

Das aus dem Zusammenschluss von Wentzel Dr. und GERMANHomes entstandene Immobilienunternehmen Wentzel Dr. HOMES ist ein Vorreiter der Immobilienbranche: „Angesichts des von der Politik und Verbraucherschützern befürworteten sogenannten Bestellerprinzips haben wir vor Jahren bereits unser zukunftsfähiges Prinzip entwickelt und erfolgreich im Immobilienmarkt etabliert – auch ohne gesetzlichen Zwang. Schon seit 2012 erfolgt die Vergütung unserer professionellen Immobilien-Dienstleistungen in den meisten Fällen durch die Verkäufer und Vermieter – und nicht durch die Käufer oder Mieter“, betont Wentzel Dr. HOMES Geschäftsführer Jovica Denadija. „So konnten wir schon vor Jahren ein klares Alleinstellungsmerkmal gegenüber den klassischen Immobilien-Franchiseketten und Einzelmaklern schaffen. Von unserer fairen Geschäftsführung profitieren alle gleichermaßen – unsere Partner, die Kaunteressenten und die Immobilienverkäufer.“

Nachhaltig und mit Wohlfühlfaktor: Die Wentzel Dr. HOMES Immobilien-Shops

Nicht nur das sogenannte Bestellerprinzip unterscheidet Wentzel Dr. HOMES ( https://www.wentzel-dr.de/franchise/ ) eindeutig von anderen Immobilienunternehmen und Maklern, sondern auch die Konzeption und Einrichtung der neuartigen Immobilienshops. Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Wentzel Dr. HOMES Firmenphilosophie. Daher sind die ressourcenschonende Planung und Realisation sowie der Betrieb der Wentzel Dr. HOMES Immobilien-Shops elementar. So wurde bei der Auswahl der Materialien auf natürliche Werkstoffe geachtet, wo immer es möglich war. Die Ausleuchtung im Immobilien-Shop Ahrensburg erfolgt durch langlebige, verbrauchsarme LED-Leuchten. Nicht vermeidbare CO2-Emissionen bei der Herstellung der Shop-Ausstattung werden über die Förderung zertifizierter Klimaschutzprojekte kompensiert.

Zudem bietet Wentzel Dr. HOMES einen einladenden, wohnlichen „Wohlfühl-Ort“ für die Ahrensburger und Immobilieninteressierten der Region. Immobilien-Exposes werden auf naturbelassenen Birkenstämmen präsentiert. Durch die einladenden Schaufenster in der Klaus-Groth-Straße 5 wird der Blick auf den im Inneren befindlichen Lounge-Bereich frei. Hier können sich Interessenten entspannt über aktuelle Immobilienangebote informieren. Sei es im persönlichen Gespräch mit den erfahrenen Maklern, durch gedruckte Publikationen. Retro-Glühlampen, Visualisierungen lokaler und regionaler Sehenswürdigkeiten und eine Bildergalerie mit Motiven aus der bereits rund 200 Jahre währenden Firmentradition von Wentzel Dr. sorgen für eine Rundum-Wohlfühlatmosphäre.

Lernen Sie die neue Art der Immobiliengeschäfte persönlich kennen und besuchen Sie den neuen Wentzel Dr. HOMES Immobilienshop in Ahrensburg. Daniel Evert und sein Team freuen sich auf Sie:

Wentzel Dr. HOMES

SHOP AHRENSBURG
Klaus-Groth-Straße 5
22926 Ahrensburg
Tel. 04102 94 847-10
ahrensburg@wentzel-dr.de
https://www.wentzel-dr.de/standorte/shop-ahrensburg

Über Wentzel Dr. HOMES:

Das aus dem Zusammenschluss von Wentzel Dr. (www.wentzel-dr.de) und GERMANHomes entstandene Immobilienunternehmen verfügt neben der Zentrale in Hamburg-Lokstedt bereits über Standorte in Kiel, Lübeck, Lüneburg, Bremen, Hannover, Münster, Bremerhaven/Cuxhaven, Köln, Darmstadt und Düsseldorf – und mit Glinde, Norderstedt und Quickborn über eine starke Präsenz in der Hamburger Metropolregion.

Wentzel Dr. bietet als großes, inhabergeführtes Immobilienunternehmen alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an:
– Immobilienmanagement von Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien für private und institutionelle Investoren sowie Wohnungseigentümergemeinschaften.
– Verkauf und die Vermietung von Wohnungen und Häusern sowie Anlageimmobilien, Vermarktung von Neubauprojekten, Vermietung von Gewerbeflächen
– technischer Grundstücksservice
– Immobilienmarketing

Mit über 200 Mitarbeitern in Büros in Hamburg (Hauptsitz), Düsseldorf, Hannover, Leipzig, Osnabrück und Schwerin betreut Wentzel Dr. Kunden und Objekte vor allem in der Metropolregion Hamburg, sowie Nord, West- und Ostdeutschland.

Über Wentzel Dr.:

Wentzel Dr. bietet als großes, inhabergeführtes Immobilienunternehmen alle Dienstleistungen rund um die Immobilie an:
– Immobilienmanagement von Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien für private und institutionelle Investoren sowie Wohnungseigentümergemeinschaften.
– Verkauf und die Vermietung von Wohnungen und Häusern sowie Anlageimmobilien, Vermarktung von Neubauprojekten, Vermietung von Gewerbeflächen
– technischer Grundstücksservice
– Immobilienmarketing

Mit rund 175 Mitarbeitern in Büros in Hamburg (Hauptsitz), Düsseldorf, Hannover,
Leipzig, Osnabrück und Schwerin betreut Wentzel Dr. Kunden und Immobilien in den jeweiligen Metropolregionen.

https://www.wentzel-dr.de

Firmenkontakt
Wentzel Dr.
Claas Kießling
Stresemannallee 102-104
22529 Hamburg
040 – 56 191-0
040 – 56 191-110
info@wentzel-dr.de
https://www.wentzel-dr.de

Pressekontakt
Görs Communications – Immobilien PR Agentur
Daniel Görs
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040/325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Was Vermieter alles von der Steuer absetzen können

Im Vergleich mit anderen EU-Ländern sind die Deutschen Weltmeister, wenn es um das Vermieten von Immobilien geht. Rund 60 Prozent aller Mietwohnungen werden von Privatpersonen vermietet. Die derzeitigen Miethöchstpreise in vielen deutschen Städten bringen attraktive Einkünfte. Und nicht nur das, Vermieter können fast alle Ausgaben rund um die Immobilie bei der Einkommensteuer mit den Mieteinnahmen verrechnen.

„Jegliche Ausgaben, die mit einer Vermietung zusammenhängen, können unabhängig davon, ob es sich um Betriebskosten handelt, die auf den Mieter umgelegt werden dürfen, abgesetzt werden“, erklärt Hans Daumoser, Vorstand der Lohnsteuerhilfe Bayern e. V. (Lohi). Werden Kosten auf den Mieter umgelegt, gelten die Zahlungen des Mieters als Einnahmen, die Ausgaben dürfen aber dennoch als Werbungskosten abgesetzt werden.

Suche nach einem Mieter

Um einen passenden Mieter zu finden, wird teilweise ein Makler mit der Suche beauftragt. Andere kümmern sich selbst darum, einen Mieter zu finden und schalten in der Tageszeitung oder im Internet Inserate. Jegliche Ausgaben, die getätigt wurden, um einen Mieter zu bekommen, dürfen in die Werbungskosten rein. Dazu zählen auch die Kosten für einen Energieausweis, den der Mieter verlangen darf.

Unterhalt der Immobilie

Da Mieter mit ihrer Wohnung möglichst wenig Arbeit haben möchten und der Vermieter in der Pflicht ist, sich zu kümmern, fallen Überprüfungen, Wartungen oder Reinigungsarbeiten ihm zu. Es geht um Feuerlöscher, Rauchmelder, Kanalisation, Dachrinnen, Gas-, Wasser- und Heizungsanlagen. Die Kosten für die fachmännische Durchführung der Arbeiten kann der Vermieter absetzen – auch die Kosten für einen Hausmeister, Kaminkehrer, die Müllabfuhr, den Winterdienst und die Gartenpflege. Kanalgebühren, Kabelanschluss und die Grundsteuer sollten bei der Einkommensteuererklärung ebenfalls nicht vergessen werden.

Steht die Wohnung kurzfristig leer, weil renoviert oder kein passender Mieter gefunden wird, dürfen die laufenden Aufwendungen dennoch abgesetzt werden, sofern nachweislich die Absicht zu vermieten besteht.

Gute Mieter – schlechte Mieter

Gibt es Streitigkeiten mit dem Mieter oder einer beauftragten Handwerkerfirma, die einen Gang vor“s Gericht erfordern, können die Anwaltsgebühren und Prozesskosten ebenfalls als Werbungskosten angesetzt werden. Muss der Mieter per Beschluss ausziehen, können die Kosten für eine Räumung, Wohnungsreinigung und Renovierung abgesetzt werden.

Ist das Verhältnis hingegen gut und der Vermieter lädt seine Mieter oder den Hausmeister zum Essen ein, können Bewirtungskosten zu 70 Prozent abgesetzt werden.

Verwaltungs- und Beratungskosten

Für das Aufsetzen des Mietvertrags, die Mitteilung einer Mieterhöhung oder die Nebenkostenabrechnung werden Büromaterial und Porto verbraucht. Diese Kosten dürfen gemeinsam mit den Ausgaben für Telefonate, Kontoführungsgebühren für ein Extra-Konto, Fachliteratur oder spezielle Software in der Steuererklärung angerechnet werden. Die Kosten für einen PC werden regelmäßig erst dann anerkannt, wenn es sich um mehrere Immobilien handelt, die verwaltet werden müssen. Werden diese Aufgaben an eine Verwalterfirma übergeben, können diese Gebühren angesetzt werden.

Absetzen von Fahrten

Alle Fahrten zur Mietwohnung, um die Wohnung zu besichtigen, herzuzeigen oder handwerkliche Arbeiten vorzunehmen, können mit 30 Cent je gefahrenen Kilometer abgerechnet werden. Genauso die Fahrtkosten zu einem Makler, zur Bank, zur Eigentümerversammlung oder beispielsweise einem Baumarkt, um einen Ersatzduschkopf oder Streusalz für das Mietobjekt zu besorgen.

Ist der Standort der Immobilie weit vom Wohnort des Vermieters entfernt, dürfen die Übernachtungskosten und eine Verpflegungspauschale angesetzt werden. Nachweise, wie Rechnungen oder ein Fahrtenbuch, sollten vorliegen.

Vermieterschutz und Steuererklärung

Wird ein Lohnsteuerhilfeverein oder Steuerberater mit der Erstellung der Steuererklärung beauftragt, können die Mitgliedsgebühr bzw. die Beratungskosten anteilig ansetzt werden. Die Mitgliedsbeiträge für den Haus- und Grundbesitzerverein oder sämtliche Versicherungen, die für die Immobilie oder Vermietung abgeschlossen werden, sind hingegen voll absetzbar.

Sind die Werbungskosten der Anlage V bei der Einkommensteuererklärung höher als die Mieteinnahmen, so macht der Vermieter einen Verlust mit seiner Immobilie. Dieser lässt sich mit dem Arbeitslohn oder anderen Einkünften verrechnen und senkt die verbleibende Steuerlast. Da Vermieter zahlreiche Steuervorteile in Anspruch nehmen können und eine vollständige Aufzählung nicht möglich ist, ist es durchaus empfehlenswert, einen Steuerspezialisten in Anspruch zu nehmen, der sich im Detail auskennt und das Maximum an Steuerersparnissen herausholen kann.

www.lohi.de/steuertipps

Die Lohi (Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.) mit Hauptsitz in München wurde 1966 als Lohnsteuerhilfeverein gegründet und ist in über 300 Beratungsstellen bundesweit aktiv. Mit über 650.000 Mitgliedern ist der Verein einer der größten Lohnsteuerhilfevereine in Deutschland. Die Lohi zeigt Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären – im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG – alle Möglichkeiten auf, Steuervorteile zu nutzen.

Firmenkontakt
Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.
Jörg Gabes
Werner-von-Siemens-Str. 5
93128 Regenstauf
09402 503159
info@lohi.de
http://www.lohi.de

Pressekontakt
Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.
Nicole Janisch
Werner-von-Siemens-Str. 5
93128 Regenstauf
09402 503147
presse@lohi.de
http://www.lohi.de

Bildquelle: Syda Productions

Pressemitteilungen

Beste Baufinanzierungsberatung bei der PSD Bank Hannover eG

PSD Bank Hannover eG erhält Siegel „Beste Bank vor Ort – TOP Baufinanzierung“
Bank ist Qualitätsführer in der Baufinanzierungsberatung in der Region Hannover und gehört zu den TOP 10 Banken in ganz Niedersachsen

Mit der Gesamtnote 2,2 ist die PSD Bank der Testsieger in der Region Hannover und damit nicht nur Qualitätsführer in der Baufinanzierungsberatung, sondern sie gehört zu den TOP 10-Banken in ganz Niedersachsen – noch vor den regionalen Sparkassen und Volksbanken.

Der etablierte Bankentest („BESTE BANK vor Ort“) wurde zum wiederholten Male in fast 250 Städten bundesweit von einem Team erfahrener Testkäufer durchgeführt. Die anonymen Testkunden waren im Frühjahr und Sommer 2019 in verschiedenen Banken in Niedersachsen unterwegs und bewerteten dort die Qualität der Finanzierungsberatung. Der Test „Top-Baufinanzierungsberatung“ untersuchte in Niedersachsen die Beratungsqualität der Banken in den vier größten Städten (Hannover, Wolfsburg, Osnabrück und Oldenburg).

Gut ausgebildete Finanzierungsberater, Fairness und Qualität sind das Erfolgsrezept.
Das Testszenario beruhte auf einem klar definierten Kundentypen, damit eine optimale Vergleichbarkeit gegeben war. Das Ziel war es herauszufinden, inwiefern jeder Kunde gleich gut, umfassend und bedarfsorientiert beraten wurde, bevor er sich über Jahre mit einer Baufinanzierung finanziell belastet.
Für die Vorstände Holger Hammer und Bernd Brennecke ist die Auszeichnung ein besonderer Grund zur Freude: Die Bank setzt seit Jahren auf gut ausgebildete Finanzierungsberater, Fairness und Qualität in der Beratung. „Der neue Bankentest hat nun bestätigt, dass wir mit unserer Strategie richtig liegen – wenngleich wir immer noch ein Geheimtipp im Privatkundenbereich sind“, sagte Hammer. Auch Vertriebsvorstand Bernd Brennecke freut sich über das neue Siegel. „Die eigenen vier Wände sind für viele meist die größte Investition im Leben. Unser Anspruch ist es, den Kunden jederzeit kompetent, fair und individuell zu beraten – und das in bester Qualität“.

Details zum Verbrauchertest
Als einziger Bankentest in Deutschland orientiert sich die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH an den neuen Standards für die Finanzberatung privater Verbraucher. Der Fragebogen im Bankentest „Beste Baufinanzierung“ nutzt für die Beurteilung der Finanzanalyse Auszüge aus der DIN-Norm 77230 Basis-Finanzanalyse für den Privathaushalt.

https://gesellschaft-fuer-qualitaetspruefung.de/beste-baufinanzierungsberatungen-in-niedersachsen-gesucht/

Die PSD Bank Hannover ist eine eingetragene Kreditgenossenschaft, die ihre Wurzeln im früheren Post-Spar- und Darlehensverein hat und damit über mehr als 140 Jahre Erfahrung aufweist. Das Geschäftsgebiet reicht von Wolfsburg im Osten bis Nienburg im Westen und von Alfeld im Süden bis Lüchow im Norden. Die Bank ist im Kredit- und Einlagengeschäft für Privatkunden tätig. Schwerpunkte sind Immobilienfinanzierungen, Anschaffungsdarlehen, Vermögen und Vorsorge. Die PSD Bank Hannover arbeitet mit namenhaften Partnern in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe zusammen, darunter die Bausparkasse Schwäbisch Hall, Union Investment und die R+V-Versicherungen. Die Bank hat rund 56.000 Kunden, 32.000 von ihnen sind als Mitglieder gleichzeitig Eigentümer der Bank (Stand 31.12. 2018).

www.psd-hannover.de

Firmenkontakt
PSD Bank Hannover eG
Torsten Krieger
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
marketing@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Pressekontakt
PSD Bank Hannover eG
Ilona Dettmering
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
marketing@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Eine zweite Heimat in Spanien kaufen und am Meer wohnen

Diffuse Weltlage, tiefe Zinsen. Jetzt eine Immobilie in Spanien am Meer kaufen. Als sinnvolle Kapitalanlage und für das Auswandern auf Zeit.

Wer sich vorübergehend oder fest im Ausland niederlassen will, tut dies immer öfters in Spanien. Das Auswärtige Amt schätzt allein die Zahl der Deutschen, die dauerhaft in Spanien leben, auf über 500000. Spanien-Fans wohnen gemäß einer Studie von Fewo-direkt bevorzugt in der eigenen Immobilie. Woher kommt diese Vorliebe für das eigene Haus in Spanien?

Gesundheit: Spanien ist die gesündeste Nation der Welt.
Wie die Bloomberg-Studie 2019 aufzeigt, wurde Spanien zum gesündesten Land der überprüften 169 Länder der Welt gekürt. Dieser „Healthiest Country Index 2019“ berücksichtigt Faktoren wie die Lebenserwartung – Spanien besitzt die höchste in der EU -, Umweltfaktoren, Zugang zu Trinkwasser, gesunde Ernährung und beste medizinische Versorgung. Dank der Mediterranen Diät ist die Anzahl der Herz- und Krebserkrankungen tiefer als in Ländern, die auf fettfreie Diäten setzen. Deutschland schafft es im Vergleich mit Spanien auf den 23., Kroatien auf den 31., und die Türkei auf den 51. Platz!

Heilklima: Weniger Regen, viel mehr Sonne und milde Winter.
Da es an der spanischen Costa Blanca nur drei Duzend Tage im Jahr regnet, wundert es nicht, dass sich immer mehr Menschen eine schöne zweite Heimat an der Costa Blanca erschließen ( siehe Klima an der Costa Blanca) und ein Haus oder eine Wohnung am Meer kaufen. Wer in Spanien lebt, leidet nicht mehr unter einem Mangel an Vitamin D3 und kann am Meer gesünder und glücklicher leben. Am Meer wohnen begünstigt auch ein beschwerdefreieres Leben.

Kapitalanlage: Das Haus am Meer – als härteste Währung der Welt – jetzt noch zu erschwinglichen Preisen.
Die Preisentwicklung nach der Finanzkrise hat gezeigt, dass gut gelegene Häuser und Wohnungen am Meer kaum an Wert verloren haben. Das spanische Institut für Statistik (INE) hat die Preisentwicklung in Spanien während der letzten 4 Jahre aufgezeichnet. Die Preise für Immobilien sind immer gestiegen, insbesondere im Jahr 2018. Das aktuelle Preisniveau liegt aber noch 25 Prozent unter den Preisen vor Beginn der Finanzkrise im Jahr 2007. Das heißt: noch kann man in Spanien ein Haus oder eine Wohnung am Meer zu erschwinglichen Preisen kaufen.

Clever kaufen: Für den Kauf einen Buying Agent beauftragen.
Traditionelle Makler in Spanien arbeiten für die verkaufswilligen Besitzer von Immobilien und nehmen deren Interessen wahr. Besser ist, auf einen Makler wie Alex Meierhofer von AM MEER WOHNEN zu setzen, der nur dem Käufer verpflichtet ist. Meierhofer ist ein Pionier in der Branche. Er muss nicht auf Biegen und Brechen ihm anvertraute Häuser verkaufen, sondern nimmt die Interessen der Käufer wahr und kann aus dem gesamten Angebot an der Küste schöpfen.

Kostenlos suchen lassen um das geeignetste Objekt zu finden.
Meierhofer zur Situation im Markt Es gibt sehr viele Immobilien die zu kaufen sind. Wie bei Kapitalanlagen gilt es aber auch bei Immobilien, genau zu prüfen, welchen Anforderungen die gesuchte Immobilie gerecht werden muss und welche Objekte das geforderte Geld wert sind.
Interessenten können hier über den Wunschzettel Ihre Vorstellungen Alex Meierhofer mitteilen. Nach eingehender und kostenloser Recherche erhalten sie Vorschläge und können diese Immobilien bei Interesse besichtigen. Wer erst mit dem Gedanken spielt und noch keine Immobilie kaufen möchte kann direkt hier unseren kostenlosen Newsletter abonnieren um sich regelmäßig über attraktive Wohnmöglichkeiten in Spanien am Meer zu informieren.

Das von Alex Meierhofer gegründete Pionierunternehmen AM MEER WOHNEN geht neue Wege bei der Vermittlung von Wohneigentum am Meer. Es nimmt als erstes Unternehmen in Spanien die Interessen des Käufers wahr und unterstützt diesen beim Kauf seiner Traum Immobilie in Spanien am Meer mit einem Rundum-sorglos-Paket, das Ärger, Geld und Zeit spart. Ob für Urlaub, Auszeit, Arbeit, Ruhestand, Überwinterung, Auswanderung oder für die Errichtung eines Wohnsitzes in Spanien am Meer. Das Unternehmen erfasst die Wünsche von Interessenten, sucht die passende Immobilie am Meer, sorgt für eine korrekte Kaufabwicklung, erbringt nach dem Kauf alle vom Kunden erwünschten Dienstleistungen vor Ort und stellt sicher, dass Kunden das Wohnen am Meer jederzeit in vollen Zügen genießen können. Das Unternehmen engagiert sich für neue Wohnformen im Alter, die ein würdiges, selbst bestimmtes und gesundes Leben am Meer, ohne Beeinträchtigung durch den „Winterblues“, ermöglichen.

Kontakt
AM MEER WOHNEN
Alex Meierhofer
C/Apolo 59-61 1B
03182 Torrevieja
+34 675 300 367
ameierhofer@ammeerwohnen.com
http://www.ammeerwohnen.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Erben und Vererben in der Patchwork-Familie

Ein neuer Fachbeitrag der Kanzlei Selzer Reiff Rechtsanwälte Notare informiert über Besonderheiten und Fallstricke der Nachlassregelung in Patchwork-Familien.

Frankfurt, 2. Juli 2019 – Heutzutage bleiben viele Ehen nicht mehr ein Leben lang bestehen. Ehen werden geschieden, neue Partnerschaften werden geschlossen, eine weitere Familie gegründet. Dies führt nicht nur zu Lebzeiten zu verschiedenen rechtlichen Fragestellungen, sondern auch über den Tod hinaus. Denn das deutsche Erbrecht orientiert sich im Rahmen der gesetzlichen Erbfolge weiterhin an der traditionellen Familie, bei welcher ein verheiratetes Paar dauerhaft zusammenbleibt. Ein neuer Fachartikel der Kanzlei Selzer Reiff Rechtsanwälte Notare weist auf wesentliche Besonderheiten der Nachlassregelung in Patchwork-Familien hin.

Die gesetzliche Erbfolge kann im Falle der Patchwork-Familie nicht gewollte Folgen oder sogar Ungerechtigkeiten begründen. Ohne eine entsprechende Nachlassregelung kann beispielsweise – je nach Reihenfolge des Versterbens – ein großer Teil des eingebrachten Vermögens eines Partners als Erbe an die Stiefkinder anstatt an die eigenen leiblichen Kinder fallen.

Von besonderer Bedeutung ist auch der Familienstatus der Patchwork-Familie. Leben die neuen Partner ohne Trauschein zusammen, so muss ein gewünschtes gegenseitiges Erbe zwingend vor dem Todesfall geregelt werden. Denn vor dem Gesetz existiert in diesem Fall gar kein Verwandtschaftsverhältnis und somit auch kein Erbanspruch.

Neben der gesetzlichen Erbfolge gibt es im deutschen Erbrecht mit dem Testament und dem Erbvertrag jedoch weitere Möglichkeiten, den Nachlass nach den eigenen Vorstellungen zu regeln. Notare beraten hierzu und geben Hilfestellung bei der Abfassung von Testamenten und Erbverträgen, damit der tatsächliche Wille auch rechtssicher dokumentiert ist.

Im neuen Fachartikel „Erben und Vererben in der Patchwork-Familie“ gehen die Notare von Selzer Reiff Rechtsanwälte Notare aus Frankfurt näher auf die Problematik der Nachlassregelung in Patchwork-Familien ein. Einzelne Fallstricke werden hierbei anschaulich anhand von Beispielen erläutert.

Weiterführende Informationen:

https://www.selzer-reiff.de/aktuelles/fachbeitraege-publikationen/erben-und-vererben-in-der-patchwork-familie/

Über die Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare in Frankfurt

Als vereidigte Notare in Frankfurt am Main bieten Notar Bettina Selzer und Notar Sonja Reiff in ihrem Notarbüro im Westend Frankfurt sämtliche notariellen Dienstleistungen in allen Rechtsgebieten an, unter anderem im Erbrecht, im Handelsrecht und Gesellschaftsrecht, im Grundstücks- und Immobilienrecht sowie im Familienrecht und bei klassischen Treuhandtätigkeiten.

Regelmäßig sind die beiden Notarinne auch als Rechtsexpertinnen in Presse und Rundfunk gefragt.

Weitere Informationen zum Notarbüro:
https://www.selzer-reiff.de

Informationen zu wichtigen Rechtsbegriffen finden Sie im Notarlexikon auf der Kanzlei-Homepage:
https://www.selzer-reiff.de/notar-lexikon

Tag-It: Erben, Vererben, Testament, Erbvertrag, Nachlass, Erbe Patchwork-Familie, Nachlass regeln, Vorerbe, Nacherbe, Erbengemeinschaft, Ehevertrag, Nießbrauchrecht, Immobilie

Über die Sozietät SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt am Main:

Zentral im Westend Frankfurt gelegen, ist die Sozietät SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare ein modernes Notarbüro.

Mit Rechtsanwältin Bettina Selzer und Rechtsanwältin Sonja Reiff verfügt die Kanzlei über zwei in Frankfurt vereidigte Notare und bietet sämtliche notarielle Dienstleistungen in allen Rechtsgebieten an, unter anderem im Erbrecht, im Gesellschaftsrecht, im Grundstücks- und Immobilienrecht sowie bei der Vermögens- und Unternehmensnachfolge.

Die Notare können aufgrund ihrer juristischen und notariellen Kenntnisse und Erfahrungen die Mandanten jederzeit fachgerecht beraten und ihnen auf sie zugeschnittene Lösungen anbieten. Sie erstellen gerne kurzfristig und in bester Qualität Urkundenentwürfe, beurkunden diese und sorgen für eine zügige und verlässliche Abwicklung.

Ergänzt wird das Angebot der Kanzlei durch erfahrene Kooperationspartner, z.B. in den Bereichen Familien- und Erbrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Unternehmensberatung und Steuerberatung. Privatpersonen und Unternehmen finden so breite Unterstützung in Rechtsangelegenheiten.

Darüber hinaus sind Rechtsanwältin und Notarin Bettina Selzer sowie Rechtsanwältin und Notarin Sonja Reiff seit vielen Jahren regelmäßig als Rechtsexperten Interviewpartner des Hessischen Rundfunks.

Weitere Informationen: https://www.selzer-reiff.de

Firmenkontakt
SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt
Sonja Reiff
Guiollettstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 / 72 30 17
presse@selzer-reiff.de
https://www.selzer-reiff.de

Pressekontakt
Kanzlei SELZER REIFF Rechtsanwälte Notare, Frankfurt
Bettina Selzer
Guiollettstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 / 72 30 17
presse@selzer-reiff.de
https://www.selzer-reiff.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.