Tag Archives: Immobilien-Marketing

Pressemitteilungen

Kommt das Bestellerprinzip jetzt auch für Immobilienverkäufe?

Kommt das Bestellerprinzip jetzt auch für  Immobilienverkäufe?

(Mynewsdesk) Meerbusch, im November 2018 – Justizministerin Katarina Barley plant eine schnelle Ausweitung des Bestellerprinzips auf Immobilienverkäufe und sorgt damit in der Branche für Unruhe. Immobilienmakler und die beiden großen Immobilienverbände IVD und BVFI sehen das Vorhaben kritisch, denn schon wie bei der Einführung des Bestellerprinzips bei Vermietungen drohen Maklern massive Umsatzeinbußen. Immobilienmakler sollten deshalb frühzeitig mit potenziellen Verkäufern in Kontakt treten, zum Beispiel über das in der Praxis bewährte Immoji©-Journal ( www.immoji-journal.de).

Es droht eine weitere Marktbereinigung, die insbesondere alle Immobilienmakler treffen wird, die kein Konzept für einen aktiven Immobilieneinkauf haben und mit potenziellen Verkäufern in ihrem Farminggebiet nicht im regelmäßigen Dialog stehen. Wichtiger denn je wird es sein, die zahlreichen Dienstleistungen rund um den Immobilienverkauf transparent darzustellen. Die eigene Homepage oder klassische Werbemaßnahmen reichen dann nicht mehr aus. Vielmehr gilt es, die eigene Immobilienkompetenz unter Beweis zu stellen und nachhaltig zu kommunizieren. Denn nur so können potenzielle Verkäufer davon überzeugt werden, ihre Immobilie durch einen kompetenten Immobilienmakler vor Ort vermarkten zu lassen – und diese umfassende Dienstleistung auch angemessen zu honorieren.

Wie erreicht man potenzielle Verkäufer? Wie spricht man diese gezielt an?
Eine mögliche Lösung ist das eigene Magazin. Mit News, Tipps und Trends rund um die Immobilie, die Eigentümer wirklich interessieren.Sonja Moog, Fachmaklerin aus Kassel, hat die Zeichen der Zeit erkannt und rechtzeitig die Weichen gestellt. Durch die regelmäßige Verteilung und Auslage ihres eigenen Magazins ‚Kurhessen Immobilien aktuell‘ in Kassel und Umgebung ist Maklerin Moog dort bekannt wie ein bunter Hund. Das liegt einerseits an ihrer freundlichen und extrovertierten Art, auf der anderen Seite punktet sie mit ihrer Kompetenz rund um das Thema Immobilien. Die Leser des Magazins schätzen insbesondere die Themen, in denen es um die Praxis rund um einen Immobilienverkauf geht. Benötige ich einen Energieausweis? Wenn ja, welchen? Was passiert mit einer geerbten Immobilie? Welche weitreichenden Konsequenzen kann eine falsche Angabe der Wohnfläche haben? Oder das bewusste Verschweigen von Baumängeln? All diese Fragen greift Sonja Moog in ihrem Magazin auf und bietet die passende Lösung.

Inhalte aus einer Hand
Die spannenden Stories und News ihres Magazins muss sich die Immobilienmaklerin nicht selbst ausdenken, denn dafür fehlt ihr die Zeit. Sie baut vielmehr auf die Expertise und das Immobilien-Knowhow des Immoji-Teams, das aus gestandenen Journalisten und Immobilienmarketing-Experten besteht. Sie erstellen das Layout, recherchieren relevante Themen, schreiben überzeugende Beiträge und individualisieren das Magazin für zahlreiche Maklerkunden in ganz Deutschland. Dreimal im Jahr werden die druckfrischen Magazine bei Sonja Moog angeliefert. Zu ihrem Wunschtermin, in ihrer Wunschauflage und mit einem Gebietsschutz. Immobilienprofi Moog lässt die Magazine in ihrem Zielgebiet verteilen und legt sie auch bei befreundeten Partnern in Kassel aus. So ist sie bestens gerüstet, wenn das Bestellerprinzip für Verkäufe kommt.

Alle weiteren Informationen finden moderne Immobilienmakler auf der Website www.immoji-journal.de. Dort können sie auch die aktuelle Ausgabe durchblättern: www.immoji-journal.de/ausgabe.

Telefonische Beratung gibt es jederzeit unter 02150-794380

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/v3p0c3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/kommt-das-bestellerprinzip-jetzt-auch-fuer-immobilienverkaeufe-44359

Über das Immoji©-Journal

Mit dem Immoji©-Journal für Immobilienmakler und Immobilienverwalter bieten zwei ausgewiesene Experten aus der Kommunikationsbranche professionelle Werkzeuge für das On- und Offline-Marketin : Der Meerbuscher Diplom-Betriebswirt Markus Naczinsky ist anerkannter Fachmann im Bereich Immobilien-Marketing und geprüfter MarktWert-Makler der Sprengnetter-Akademie. Der Essener Journalist Nicolai Jereb schreibt seit vielen Jahren unter anderem über Finanzthemen, Technologie und Kundenservice. Er sorgt beim Immoji©-Journal nicht nur für lesenswerte Inhalte, sondern steuert auch seine langjährige Erfahrung aus dem Verlagswesen bei.

www.immoji-journal.de
www.immoji-verwalter.de: http://www.immoji-verwalter.de

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/kommt-das-bestellerprinzip-jetzt-auch-fuer-immobilienverkaeufe-44359

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/v3p0c3

Bau/Immobilien

Immobilien Marketing

Immobilien Marketing

Wir planen, realisieren und betreuen Ihren Immobilien Webauftritt und Geschäftsausstattung.

Immobilien zu Vermarkten bedarf einer ganz besonderen Kenntnis der Branche. Denn nur so kann es gelingen Konzepte zu erarbeiten, die Umsatz generieren.

Mehr Infos direkt unter http://www.swp24.com/news/immobilien-marketing

Unsere Produkte im Überblick:

WEBPRODUKTE | WEBMEDIEN | WEBDESIGN

– Immobilien Webseite
– Immobilien Leadpage
– Landingpage
– Immobilien Expose
– Onepage Websites
– Google Optimierung
– Google Ads kampagne optimierung

– – – –

DRUCKPRODUKTE | PRINTMEDIEN | MAKLER AUSSTATTUNG | IMMOBILIEN WERBUNG

– Immobilien Flyer
– Immobilien Broschür
– Immobilien Visitenkarte
– Immobilien Briefumschlag
– Immobilien Türhänger
– Immobilien Banner-
– Immobilien Logo
– Immobilien Zaun Banner

– – – –

IMMOBILIEN VIDEO | MAKLER VIDEO

– Immobilien Video
– Makler Video

Beim Besuch einer Immobilien Homepage wird der erste Eindruck in Sekundenbruchteilen vermittelt. Ein zeitgemäßes ansprechendes Design und eine übersichtliche Gestaltung geben dem Besucher ein gutes Gefühl.

Wir wissen was zu tun ist, um Google und Nutzer zu überzeugen. Dies haben wir in den letzten Jahren bereits viele Male unter Beweis gestellt. Unsere aussagekräftigen Referenzen lassen uns täglich ein Stück besser werden. 🙂

jetzt Referenzen ansehen
http://www.swp24.com/referenzen

Haben wir Ihr Interesse geweckt ? Lernen Sie uns kennen !

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten
Tel.: 0911.308 444 777 0

– – – – –

#ImmobilienMarketing #KundenAkquise #KundenAkquirieren #ObjektAkquise #ObjektVermarkten #ObjektVermarktung #ImmobilienVermarkten #ImmobilienVermarktung #LeadGenerierung

Pressemitteilungen

Dabeisein ist nicht alles: (A)Soziale Medien in der Immobilienbranche

Social Media: „Der Grat zwischen sozial und asozial ist schmal“ – Expertenbeitrag Daniel Görs in der Fachzeitschrift Immobilienwirtschaft 09/2018

Dabeisein ist nicht alles: (A)Soziale Medien in der Immobilienbranche

Social Media: „Der Grat zwischen sozial und asozial ist schmal“ – Daniel Görs / Immobilienwirtschaft

Social Media – Der Grat zwischen sozial und asozial ist schmal

Die einen preisen Social Media für die Unternehmen der Immobilienwirtschaft als absolutes „Must-have“ an, andere sehen darin eine sinnlose Zeitverschwendung und manche gar eine Bedrohung. Dabei kann Social-Media-Kommunikation für Immobilienunternehmen durchaus sinnvoll sein – aber nur, wenn sie professionell geplant und strukturiert betrieben wird. Der Grat zwischen sozialen und asozialen Medien ist schmal.

Die Zahlen sprechen eigentlich eine eindeutige Sprache. Aktuell sind rund 30 Millionen Deutsche bei Facebook aktiv, 17 Millionen bei Instagram, 13 Millionen bei Xing, 10 Millionen bei LinkendIn, 4 Millionen bei Pinterest und 1,8 Millionen bei Twitter. Berücksichtigt man dabei noch, dass kaum Kinder auf Social Media aktiv sind, ist mittlerweile fast jeder Deutsche im für die Immobilienwirtschaft relevanten Alter auf der einen oder anderen Social-Media-Plattform aktiv. Hier findet sich also die Zielgruppe.

Aber wie erreicht man die Aufmerksamkeit der Interessenten, Kunden und Mitarbeiter in spe? Die „Sozialen Medien“ sind ein Riesen-Hype, bei dem jeder dabei sein will, längst auch Immobilienunternehmen. Kreativität, Interaktion, transparente und authentische Kommunikation werden gebetsmühlenartig postuliert; doch wie im echten Leben muss der gute Ruf auch in den sozialen Netzwerken „ganz langweilig“ durch konstante Kommunikation, soliden Kundendienst, Know-how und letztlich Leistung erarbeitet werden. Dann aber kann gut gemachte, sauber durchdachte und konsequente Social-Media-Kommunikation ein gutes Instrument zur Kundenansprache und -bindung, fürs Recruiting, Marketing und die Public Relations ( PR) sein und Immobilien-Unternehmen nach vorne bringen. Doch dies ist in der Immobilienbranche eher die Ausnahme. Exemplarische positive Beispiele sind die Immovation AG und ImmobilienScout24.

Social Stream, Blog und Recruiting 2.0

Die Immovation AG zeigt, wie Social Media konsequent aufgesetzt und professionell betrieben werden. Es gibt die Rubrik „Social Stream“ auf der Website, auf der die Social-Media-Aktivitäten des Unternehmens gebündelt werden. „Mit unserem IMMOVATION-News_Blog und anderen Social Media behalten wir die Immobilien- und Finanz-Branche für Sie ständig im Blick“, verspricht das Unternehmen. Vom Social Stream der Website aus gelangt man dann zum Immovation Blog: „Das Blog-Team der IMMMOVATION recherchiert in vielen Kanälen und wählt aus der Fülle täglicher Nachrichten der Immobilien- und Finanz-Branche Aktuelles und Interessantes für Sie aus. Über Nachrichten, Zahlen, Studien hinaus erfahren Sie Wissenswertes und Nachdenkliches zu den Themen Immobilien und Geld. Natürlich finden Sie in unserem Blog auch Neuigkeiten zu den Projekten der IMMOVATION-Unternehmensgruppe.“ Dort gibt es dann den Pressespiegel, die aktuellen Projekte sowie das „Journal“. Zudem erstellt und veröffentlicht die Immovation AG regelmäßig Rankings zu den erfolgreichsten Immobilien- und Finanzen-Twitter-Accounts. So werden über Social Media professionell sowohl Endkunden und Businesspartner erreicht und informiert, B2C-und B3B-Kommunikation auf hohem Niveau betrieben.

ImmobilienScout24 nutzte mittels Social Media die so genannte „Schwarmintelligenz“. Und zwar im Bereich Human Ressources und Empoyer Branding. Bereiche, in denen Social Media (richtig konzipiert und eingesetzt) tatsächlich und nachweisbar Erfolge zum Unternehmenserfolg beisteuern. Bei der Entwicklung einer Personalmarketingkampagne wurde auf klassische Agenturen und Personaldienstleister /-berater verzichtet. Statt dessen wurde die Kampagne über die Plattform Jovoto von den Nutzern selbst entwickelt. So konnten geignete Fachkräfte mit einem Bruchteil der Kosten einer klassischen HR-Kampagne erreicht werden. Und gleichzeitig inszenierte sich ImmobilienScout24 einmal mehr als innovatives Unternehmen und kommunizierte direkte mit seiner „Peergroup“.

Wer beim Recruiting 2.0 nicht aktiv in den Social Media ist, dem fällt es immer schwierger, hochqualifizierte Mitarbeiter zu finden. Entsprechend wandeln sich auch die Social Media Portale. Xing und LinkedIn sind längst zu großen Jobbörsen und „Headhunters Spielwiese“ mutiert. Wissen Sie eigentlich, wie Ihre Mitarbeiter bei Xing und LinkedIn positioniert sind? Status-Meldungen wie „Auf der Suche nach neuen Herausforderungen“ und „Offen für Jobangebote“ sollten bei Ihnen Gesprächsbedarf signalisieren…

Fehlende Beratung, Professionalisierung, Planung und Kontrolle führen zu Misserfolgen
Nach mehr als 15 Jahren als Kommunikations- und Social-Media-Verantwortlicher auf Unternehmensseite sowie als PR-, Marketing- und Digital-Berater fällt mein Resümee hinsichtlich Twitter, Facebook und Co. in der und für die Immobilienwirtschaft aber insgesamt nüchtern aus. Social Media werden oft überschätzt, nicht professionell geplant und durchgeführt. Deshalb bleiben viele Digital-Projekte erfolglos. Und bei Fehlern sind Social Media sogar ein Risikofaktor. Bei vielen Unternehmen und Nutzern sind sie daher bereits zu asozialen Medien mutiert, zahlreiche Social Media Accounts werden geschlossen oder sind inaktiv. Wegen der diversen Fallstricke und Risiken im „Web 2.0“ sollten Immobilien-Manager und -Unternehmen von den weit verbreiteten „handgestrickten“, ungeplanten und (vermeintlich) kostenlosen Social-Media-Aktivitäten besser die Finger lassen. Genauso wie von Social-Media-Beratern, die mit ihrer Fachsimpelei, bunten Präsentationen und jeder Menge Buzzwords bei Ihnen ein mulmiges Gefühl hinterlassen. Denn genau wie mancher Arzt sich mit seinem Latein als besonders kompetent gibt, tut das auch der hippe „Social-Media-Experte“ mithilfe englischer Ausdrücke und zahlreicher „Socia Media Tools“. Wer dann nachfragt, merkt schnell: Vieles davon ist alter Wein in neuen Schläuchen.

Eine professionelle Social-Media-Strategie zeichnet sich dadurch aus, dass das Immobilien-Unternehmen auf den tatsächlich relevanten Plattformen regelmäßig und professionell aktiv kommunizieren. Bei Unternehmen der Immobilienwirtschaft sind dies vor allem Xing, LinkedIn, Twitter, lokal relevante Portale – sowie je nach Angebot (Mietobjekte) Facebook. Von diesen „Social-Media-Satelliten“ aus wird die jeweilige Zielgruppe dann gezielt auf die eigene Unternehmens-Website und den Unternehmens-Blog gelotst. Denn nur hier hat das Unternehmen die volle Kontrolle über Daten und Inhalte – unabhängig davon, wie sich die AGB, Kosten und Algorithmen vom Facbook, Xing & Co. ändern! Die große Reichweite von Social Media sollte also genutzt werden, um das, was das eigentliche Zentrum der Online-Kommunikation sein muss, mit relevanten Besuchern („Traffic“) zu versorgen. In der Praxis sieht es jedoch meist so aus, dass die Social-Media-Aktivitäten oft nur als Selbstzweck verstanden werden („machen die anderen ja auch“) und kaum mit den anderen PR-, Marketing- und Digitalmaßnahmen verzahnt ist. Und da stellt sich dann vollkommen zu Recht die Frage, ob sich der Zeit- und Ressourcenaufwand für Social Media denn überhaupt lohnt. Dabeisein ist eben nicht alles. Lassen Sie sich aber trotz „digitaler Disruption“ nicht unter Druck setzen und finden Sie „Ihren“ Weg im digitalen Dschungel. Lassen Sie sich (kompetent) beraten, aber nicht beeinflussen oder überreden.

Eigene Website und Blog im Zentrum der Onlinekommunikation

Bei der Online-Kommunikation müssen die eigene Website und der Blog im Mittelpunkt stehen. Denn bei Social Networks haben nicht die Immobilienunternehmen, sondern die Betreiber die Kontrolle über Daten, Content und Kontakte. Hinzu kommt, dass man heute nicht sagen kann, wie sich die einzelnen Portale in Zukunft weiterentwickeln werden. Welche werden untergehen, welche werden die neuen Shootingstars, welche werden künftig kostenpflichtig und wie entwickeln sich die Angebote, AGB und Preise? Deshalb sollten Social Media immer nur zur Flankierung von Website und Blog(s) betrachtet und eingesetzt werden.

Digital Natives als Influencer und Entscheider?

Der Social-Media-Hype hat einige erstaunliche Phänomene hervorgebracht. Es sollte von gestandenen Immobilien- und Marketingprofis beispielsweise kritisch hinterfragt werden, wenn Teenager und Twens plötzlich als „Influencer“, Experten oder gar Entscheider gelten. Praktikanten und Azubis übernehmen oft die Social-Media-Betreuung und treffen entsprechenden Entscheidungen. Sicher nicht immer zum Vorteil der Immobilien-Unternehmen. Denn nur weil jemand qua Geburt ein „Digital Native“ ist, ist die Expertise nicht zwangsweise vorhanden. Es verwundert somit nicht, dass das so genannte „Influencer Marketing“ über Social Media zu recht bereits in die Kritik und ins Visier der Justiz geraten ist. Auch ein positiver Imagetransfer auf (Immobilien)Unternehmen wird mitlerweile bezweifelt. Lassen Sie sich also nicht einreden, die Schleichwerbung mithilfe der hippen Social Media „Stars“ sei eine effeziente und zeitgemäße Kommunikation. Die klassischen Regeln der PR und Marketingkommunikation gelten auch im Internet.

Fazit: Oft werden in den Social Media tatsächlich Ressourcen verschwendet. Und es gibt viele verschiedene Arten, sich (dank Google auch dauerhaft) im Web lächerlich zu machen, seine Reputation zu schädigen, „Shitstorms“ zu provozieren sowie Kunden und Mitarbeiter zu verprellen. Social Media können ein Segen sein. Eine passende Strategie und mittels Content- und Redaktionsplänen geplante Kommunikation ist aber vonnöten. Andernfalls können (A)Soziale Medien schnell zum Fluch werden, wenn man unprofessionell konzipiert und kommuniziert.

Der Artikel steht Ihnen auf http://www.goers-communications.de/wp-content/uploads/2018/09/IW0918_82-83_AsozialeNetze_Daniel-Görs_Görs-Communications.pdf in der Originalfassung „Der Grat zwischen sozial und asozial ist schmal“ auch als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.

Diesen und weitere Blog-Artikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing, Digitalisierung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

Marketingagentur 24plus7 gewinnt mit CyberDirekt einen weiteren Startup- und Digital-Kunden

Neben Immobilienunternehmen spielen Startups und Proptechs eine immer größere Rolle im Portfolio der Agentur.

Marketingagentur 24plus7 gewinnt mit CyberDirekt einen weiteren Startup- und Digital-Kunden

Marketingagentur 24plus7 gewinnt mit CyberDirekt einen weiteren Startup- und Digital-Kunden.

Die Hamburger Kreativ- und Media-Agentur 24plus7 ( https://www.is24plus7.com ) setzt ihre Fokussierung auf das Digitalgeschäft fort und kann das Berliner Internet-Startup CyberDirekt (www.cyberdirekt.de), das innovative digitale Schutzlösungen anbietet, als Neukunden gewinnen. Neben Immobilienunternehmen spielen Startups und Proptechs eine immer größere Rolle im Portfolio der Agentur.

Vor ein paar Jahren noch als Nerd-Problem belächelt, hat die Cyber-Kriminalität mittlerweile einen großen Stellenwert. Und das nicht nur auf staatlicher Ebene, sondern vor allem auch für Unternehmen, für die die digitale Kriminalität ein immer größeres betriebswirtschaftliches Risiko darstellt. IT-Sicherheit und Risikovorsorge gegen Hacker-Angriffe gehören daher zu den großen Themen, mit denen sich die Verantwortlichen in nahezu jedem Unternehmen auseinandersetzen müssen.

CyberDirekt bietet Schutz vor digitalen Angriffen und Versicherungen gegen Cyber-Attacken

Eine Antwort auf dieses leider wachsende Problem bietet das Berliner Startup CyberDirekt, das sich ohne Pitch für die Hamburger Agentur 24plus7 entschied. „CyberDirekt vermittelt nicht nur über das Internet Versicherungen gegen Cyber-Angriffe, sondern bietet auch IT-Sicherheitstrainings und digitale Schutzmaßnahmen an“, sagt die Geschäftsführerin von 24plus7, Monique Reinhold. „Damit konnten wir ein Startup-Unternehmen gewinnen, das perfekt zu unserem Agenturschwerpunkt Digitalisierung passt.“

24plus7: Digitalmarketing-Erfahrung und Know-how aus vielen Jahren Agenturpraxis und Startupwelt

CyberDirekt sieht die Vorteile in der Zusammenarbeit mit 24plus7 vor allem in der fachlichen Expertise und der reibungslosen Umsetzung sämtlicher Marketingmaßnahmen aus einer Hand: „Als junges Unternehmen, das ein so komplexes Produkt wie Cyber-Versicherungen einführt, benötigten wir das komplette Paket. Hocherfahrene Marketing-Spezialisten, eine schnelle Umsetzung und qualitativ hochwertige Ergebnisse. Und die Zusammenarbeit mit Monique Reinhold und ihrem Team verläuft exakt so“, sagt Hanno Pingsmann, CEO und Gründer von CyberDirekt.

Neben dem klassischen Leistungsportfolio der Hamburger Agentur, die aufgrund ihrer Herkunft aus dem Immobilien-Marketing auch weiterhin alle Aspekte der Immobilienvermarktung abdeckt, setzen die Marketingexperten von 24plus7 für ihre Kunden auf individuell angepasste Digital-Lösungen, die dafür sorgen, dass die Kunden optimal positioniert und in Szene gesetzt werden. Dazu gehören klassische Onlinewerbung, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Social-Media-Kampagnen und digitale Markenberatung. Entsprechend breit ist das erfahrene Team der Agentur aufgestellt; neben Brand-, Grafik- und CI-Experten verfügen die Hamburger Digital-Spezialisten unter anderem auch über Social-Media-, SEO- und Webdesign-Experten.

24plus7 Geschäftsführerin Monique Reinhold: „Dass wir CyberDirekt als Kunden gewinnen konnten, zeigt, dass die von uns eingeschlagene Digitalisierungsstrategie, die sich auch im kürzlich erfolgten Relaunch unserer Agenturwebsite widerspiegelt, der richtige Weg ist. Kommunikation erfolgt immer stärker über mehrere Kanäle, gefragt ist daher Expertise in beiden Welten, dem klassischen Marketing und dem Online-Marketing. Gerade die Startups, die selbst eine enorme Expertise im Digitalbereich mitbringen, suchen zur Ergänzung häufig einen Partner, der sich im Print-Bereich oder bei der Markenstrategie auskennt. Die eigenen Stärken sollen praktisch durch die spezifischen Stärken der Agentur in anderen Bereichen ergänzt werden. Und bei Immobilien, Finanzen, Startups, Fintechs und Proptechs kennen wir uns aufgrund unserer Erfahrung aus wie sonst kaum eine Agentur.“

Über CyberDirekt:

CyberDirekt ist der verlässliche Partner in allen Fragen zur Cyber-Versicherung und IT-Schulung für Mitarbeiter. CyberDirekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen beim Schutz vor digitalen Angriffen zu unterstützen und für den Schadenfall bestens abzusichern. Deshalb besteht das dynamische und kreative Team aus Mitarbeitern mit mehreren Jahren an Erfahrung in der FinTech-Branche, (Rück-)Versicherung, IT-Sicherheit, in Technologie-Unternehmen und dem E-Commerce Sektor. Fundiertes Fachwissen und persönliches Engagement der Mitarbeiter stellen für das Unternehmen das Fundament des Erfolges dar.

Über die 24plus7 ImmobilienService GmbH:

Herausragende Ergebnisse erfordern herausragende Kompetenzen. Das Team der Agentur für Immobilienmarketing 24plus7 verfügt über Erfahrung und Know-how im Immobilien- und Digitalmarketing aus vielen Jahren Agenturpraxis und Startup-Welt. 24plus7 bietet den Kunden der Agentur innovative und digitale Marketinglösungen, Kommunikationsdesign mit Kompetenz und Konsequenz, von Konzeption und Kreation bis zur Produktion, von digitalen und crossmedialen Marketingkonzepten bis zu Mediaplänen. So werden den 24plus7 Kunden unnötige Umwege erspart. Vom ersten Meeting bis zur Finalisierung bleibt das Projekt bei der Agentur in einer Hand.

Das über Jahre aufgebaute Partnernetzwerk unterstützt und ergänzt die Expertise der Agentur, wenn es ein Projekt erfordert. Das Team von 24plus7 vereint langjährige Agentur- und Startup-Erfahrung mit vielseitiger Kompetenz. Der persönliche Kontakt zu den Kunden und eine individuelle Projektbetreuung sind für die Agentur Garanten einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit.

Agenturkontakt 24plus7 ImmobilienService GmbH:

24plus7 ImmobilienService GmbH
Deepenstöcken 1
22529 Hamburg

Monique Reinhold
Geschäftsführerin
Tel: +49 (0)40 56 191 550
monique.reinhold@is24plus7.com
www.is24plus7.com

Medienkontakt:

Immobilien Public Relations Agentur

Görs Communications
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
info (at) goers-communications.de
www.goers-communications.de

Über die 24plus7 ImmobilienService GmbH:

Herausragende Ergebnisse erfordern herausragende Kompetenzen. Das Team der Agentur für Immobilienmarketing 24plus7 verfügt über Erfahrung und Know-how im Immobilien- und Digitalmarketing aus vielen Jahren Agenturpraxis und Startup-Welt. 24plus7 bietet den Kunden der Agentur innovative und digitale Marketinglösungen, Kommunikationsdesign mit Kompetenz und Konsequenz, von Konzeption und Kreation bis zur Produktion, von digitalen und crossmedialen Marketingkonzepten bis zu Mediaplänen. So werden den 24plus7 Kunden unnötige Umwege erspart. Vom ersten Meeting bis zur Finalisierung bleibt das Projekt bei der Agentur in einer Hand.

Das über Jahre aufgebaute Partnernetzwerk unterstützt und ergänzt die Expertise der Agentur, wenn es ein Projekt erfordert. Das Team von 24plus7 vereint langjährige Agentur- und Startup-Erfahrung mit vielseitiger Kompetenz. Der persönliche Kontakt zu den Kunden und eine individuelle Projektbetreuung sind für die Agentur Garanten einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit.

Kontakt
24plus7 ImmobilienService GmbH
Monique Reinhold
Deepenstöcken 1
22529 Hamburg
+49 (0)40 56 191 550
monique.reinhold@is24plus7.com
https://www.is24plus7.com

Pressemitteilungen

Agentur für Immobilienmarketing 24plus7 startet mit Website-Relaunch und Fokus auf Digitalisierung durch

Agentur für Immobilienmarketing 24plus7 startet mit Website-Relaunch und Fokus auf Digitalisierung durch

Agentur für Immobilienmarketing 24plus7 startet mit Websiterelaunch +Fokus auf Digitalisierung durch

Die auf die Immobilienwirtschaft spezialisierte Hamburger Kreativ- und Media-Agentur 24plus7 nimmt eine strategische Neuausrichtung vor und fokussiert sich stärker auf das Digitalgeschäft. Das spiegelt auch die frisch relaunchte Website https://www.is24plus7.com wider. Zusätzlich zu den klassischen Immobilienunternehmen setzt die Agentur künftig auch auf Startups und Proptechs als Kunden.

Mittlerweile sind mehr als 27 Millionen Deutsche regelmäßig auf Facebook aktiv. Und die hohe Nutzerzahl beim Social-Media-Giganten aus Amerika spiegelt nur den allgemeinen Trend zur ständigen 24/7-Internetnutzung wider. Aus dem Leben und aus dem Business sind Google und Co. kaum noch wegzudenken – und das am heimischen Rechner, am Laptop und natürlich am allgegenwärtigen Alleskönner Smartphone.

Entwicklungen, die auch nicht vor der Immobilienwirtschaft haltmachen, wie die Geschäftsführerin von 24plus7, Monique Reinhold, erklärt: „Der große Bedeutungszuwachs der digitalen Kommunikation schlägt sich immer deutlicher auch in der Immobilienwirtschaft nieder – und das im B2B- wie im B2C-Geschäft. Entsprechend muss auch das Immobilienmarketing digitaler werden. Über die Immobilienmarketing-Grundausstattung mit Broschüren, Anzeigen, Werbemitteln, Bauschildern und Exposes hinaus wird das E-Branding und die digitale Markenbildung immer wichtiger.“

24plus7 bietet seinen Kunden einen Über- und Durchblick im „digitalen Dschungel“ von Internet, Social Media und Mobile. „Wir haben das Know-how und die Erfahrung aus zahlreichen Projekten für individuell angepasste Digital-Lösungen, damit unsere Kunden im Internet optimal positioniert und gesehen werden. Großen Wert legen wir dabei auf die perfekte Kombination aus Design, Programmierung und Benutzerfreundlichkeit“, so Monique Reinhold.

Suchmaschinenoptimierung (SEO), Contentmarketing, Social-Media-Kampagnen und digitale Markenberatung runden das digitale Agenturportfolio ab. 24plus7 Kunden erhalten so maßgeschneiderte Lösungen für ihre zentralen Herausforderungen wie Objekt- oder Grundstücksakquisition sowie Vermarktung der letzten 10 Prozent.

Startups, Proptechs und innovative Immobilienunternehmen im Fokus der Agentur

Hinzu kommt eine stärkere Ausrichtung auf junge Unternehmen der Immobilienwirtschaft, wie etwa Startups und Proptechs, die aufgrund ihrer Affinität zur Digitalisierung ideale Partner für innovatives Onlinemarketing sind.

Auch etablierte, aber innovationsfreudige Unternehmen der Immobilienwirtschaft profitieren von der neuen Ausrichtung, wie Merle Bredehöft, Projektleiterin bei der Otto Wulff Projektentwicklung GmbH bestätigt: „Otto Wulff setzt seit Jahren auf innovative Marketingansätze in der Projektentwicklung: die 24plus7 bietet uns neben Basics des Immobilienmarketings wie Website, Expose und Bauschildern digitale Kanäle. Mit der aktuellen Facebook-Kampagne im Rahmen unseres Projekts „Mein Rahlstedt“ setzen wir auf digitale Immobilienvermarktung nach neuesten Möglichkeiten.“

Monique Reinhold ist überzeugt: „Die Digitalisierung in der Vermarktung und Objektakquisition hat in der Immobilienbranche noch nicht den hohen Stellenwert, den sie in anderen Wirtschaftszweigen bereits innehat. Doch die digitale Transformation bietet Unternehmen der Immobilienwirtschaft große Chancen. 24plus7 ist dabei der verlässliche und erfahrene Partner für alle Immobilienunternehmen, die ihre Projekte und Geschäfte digital oder crossmedial auf eine neue Ebene bringen möchten – oder müssen.“

Über die 24plus7 ImmobilienService GmbH:

Herausragende Ergebnisse erfordern herausragende Kompetenzen. Das Team der Agentur für Immobilienmarketing 24plus7 verfügt über Erfahrung und Know-how im Immobilien- und Digitalmarketing aus vielen Jahren Agenturpraxis und Startup-Welt. 24plus7 bietet den Kunden der Agentur innovative und digitale Marketinglösungen, Kommunikationsdesign mit Kompetenz und Konsequenz, von Konzeption und Kreation bis zur Produktion, von digitalen und crossmedialen Marketingkonzepten bis zu Mediaplänen. So werden den 24plus7 Kunden unnötige Umwege erspart. Vom ersten Meeting bis zur Finalisierung bleibt das Projekt bei der Agentur in einer Hand.

Das über Jahre aufgebaute Partnernetzwerk unterstützt und ergänzt die Expertise der Agentur, wenn es ein Projekt erfordert. Das Team von 24plus7 vereint langjährige Agentur- und Startup-Erfahrung mit vielseitiger Kompetenz. Der persönliche Kontakt zu den Kunden und eine individuelle Projektbetreuung sind für die Agentur Garanten einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit.

Kontakt 24plus7 ImmobilienService GmbH

24plus7 ImmobilienService GmbH
Deepenstöcken 1
22529 Hamburg

Monique Reinhold
Geschäftsführerin
Tel: +49 (0)40 56 191 550
monique.reinhold@is24plus7.com
www.is24plus7.com

Medienkontakt:

Public Relations Agentur
Görs Communications
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Über die 24plus7 ImmobilienService GmbH:

Herausragende Ergebnisse erfordern herausragende Kompetenzen. Das Team der Agentur für Immobilienmarketing 24plus7 verfügt über Erfahrung und Know-how im Immobilien- und Digitalmarketing aus vielen Jahren Agenturpraxis und Startup-Welt. 24plus7 bietet den Kunden der Agentur innovative und digitale Marketinglösungen, Kommunikationsdesign mit Kompetenz und Konsequenz, von Konzeption und Kreation bis zur Produktion, von digitalen und crossmedialen Marketingkonzepten bis zu Mediaplänen. So werden den 24plus7 Kunden unnötige Umwege erspart. Vom ersten Meeting bis zur Finalisierung bleibt das Projekt bei der Agentur in einer Hand.

Das über Jahre aufgebaute Partnernetzwerk unterstützt und ergänzt die Expertise der Agentur, wenn es ein Projekt erfordert. Das Team von 24plus7 vereint langjährige Agentur- und Startup-Erfahrung mit vielseitiger Kompetenz. Der persönliche Kontakt zu den Kunden und eine individuelle Projektbetreuung sind für die Agentur Garanten einer guten und erfolgreichen Zusammenarbeit.

Kontakt
24plus7 ImmobilienService GmbH
Monique Reinhold
Deepenstöcken 1
22529 Hamburg
+49 (0)40 56 191 550
monique.reinhold@is24plus7.com
https://www.is24plus7.com

Pressemitteilungen

Immobilienmakler: Mit dem eigenen Kundenmagazin zum Platzhirschen

Immobilienmakler: Mit dem eigenen Kundenmagazin zum Platzhirschen

(Mynewsdesk) Essen-Kettwig/Meerbusch, 24. März 2015 – Immer mehr Immobilienmakler konzentrieren ihre Tätigkeit auf ihr unmittelbares Einzugsgebiet. Und dieses sogenannte ‚Farming‘ macht auch Sinn, denn das größte Potential liegt quasi vor der eigenen Bürotüre. Das bestätigen auch unabhängige Experten. Doch wie kann ein Immobilienmakler nachhaltig für Bekanntheit im direkten Umfeld sorgen? Mit den herkömmlichen Werbemaßnahmen funktioniert das immer weniger gut, nicht zuletzt wegen immenser Streuverluste und hoher Kosten. Goymann & Görgen Immobilien ( www.quadrat-2.de ) in Essen-Werden nutzt seit diesem Jahr das neue Wohngold-Magazin ( www.wohngold-magazin.de ) als Farming-Instrument. Im Gespräch mit dem Fachjournalisten Klaus Jereb berichten die beiden Geschäftsführer über ihre Erfahrungen und die ersten Erfolge mit dem eigenen Kundenmagazin.

Klaus Jereb: Wie kamen sie zu dem Entschluss, das WohnGold-Magazin als Farming-Instrument einzusetzen?

Katja Goymann: Wir sind Anfang des Jahres in ein neues Ladenlokal in Essen-Werden umgezogen. Ein reizvoller und zentraler Standort in einer sehr gefragten Wohngegend im grünen Ruhrgebiet mit einer finanzkräftigen Klientel. Nun stellte sich die Frage, wie wir uns vom Wettbewerb abgrenzen wollen und welche Möglichkeiten wir haben, uns vor Ort regelmäßig in Erinnerung zu rufen. Klassische Werbung kam aus vielen Gründen nicht mehr in Frage, aber das Konzept des Wohngold-Magazins hat uns sofort überzeugt.

Tobias Görgen: So ein Magazin in Eigenregie zu stemmen, ist zeitlich kaum realisierbar. Aber die Chance, sich mit einem eigenen Magazin als kompetenter und qualifizierter Partner zu positionieren und damit Eigentümer, die ihre Immobilie verkaufen oder vermieten möchten, mit werthaltigen Trends und Tipps anzusprechen, erschien uns trotzdem als der richtige Weg.

Jereb: Warum keine klassische Werbung mehr?

Görgen: Wir haben in der Vergangenheit Anzeigen in der Stadtteilzeitung geschaltet, weil hier auch unsere Mitbewerber unterwegs sind. Allerdings war die Resonanz gering. Aber vielleicht haben wir einfach auch zu viel erwartet. Anzeigenteile in den Zeitungen werden wohl nicht mehr so häufig gelesen.

Jereb: Wir wurden Sie dann auf das WohnGold-Magazin aufmerksam?

Goymann: Im Internet findet man natürlich einige Angebote für das Marketing von Immobilienmaklern. Die Auswahl reicht da vom Flyer mit Logo-Aufdruck über Magazine, bei denen man einzelne Seiten buchen kann, bis hin zu Lösungen, die eine Mitgliedschaft in einem Makler-Club voraussetzen. Der Slogan: „Viele Makler werben – gute Makler überzeugen“ hat uns dann neugierig gemacht. Hier hatten wir gleich das Gefühl, dass Immobilienmarketing-Profis am Werk sind, die unseren Anspruch an unsere eigene Arbeit transportieren können.

Görgen: Wir bekommen nun ein fertiges Magazin, das auf unser Corporate Design zugeschnitten ist und mit eigenen Inhalten individualisiert wird. Dabei hilft uns das WohnGold-Team. Die erste Ausgabe haben wir Anfang Januar in Essen-Werden ganz gezielt verteilen lassen. Das Magazin wurde dabei auch geprüft und als redaktionelles Produkt eingestuft. Somit dürfen wir mit unserem Magazin auch in die Briefkästen, auf denen ‚keine Werbung‘ steht.

Jereb: Gab es bereits erste Rückmeldungen?

Goymann: Ja, die Resonanz war ganz erstaunlich! Viele Menschen in Werden haben mich auf das WohnGold-Magazin angesprochen. Darunter Unternehmer, die die Idee eines eigenen Magazins klasse finden. Aber auch zahlreiche Kunden, die uns in unserem neuen Büro besucht haben. Die einhellige Meinung: Das Magazin wird gerne gelesen, da es auf die übliche Maklersprache verzichtet! Konkret haben sich nach der Verteilung der ersten 2.000 Exemplare zwei Alleinaufträge ergeben und ein Projektentwickler hat uns mit ins Boot geholt, um ein neues Immobilienprojekt zu vermarkten. Das werden wir in einer weiteren Ausgabe der WohnGold auf Sonderseiten ausführlich vorstellen. Diesmal gleich mit einer Auflage von 3.000 Magazinen!

Görgen: Die WohnGold haben wir uns exklusiv für Essen-Werden und Essen-Bredeney gesichert und zunächst drei weitere Ausgaben für dieses Jahr fest gebucht. So bleiben wir regelmäßig und nachhaltig mit unserem Leistungsportfolio und unserem Immobilienangebot präsent.

Mehr Informationen und Infopaket unter: www.wohngold-magazin.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qry4x0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/immobilienmakler-mit-dem-eigenen-kundenmagazin-zum-platzhirschen-55507

Über die Macher

Mit dem WohnGold-Magazin unterstreichen drei ausgewiesene Experten ihre Kompetenz im Corporate Publishing-Sektor: Der Meerbuscher Diplom-Betriebswirt Markus Naczinsky ist anerkannter Fachmann im Bereich Immobilien-Marketing und geprüfter MarktWert-Makler der Sprengnetter-Akademie. Der Essener Journalist Nicolai Jereb schreibt seit vielen Jahren unter anderem über Finanzthemen, Technologie und Kundenservice und sorgt beim WohnGold-Magazin für lesenswerte Inhalte. Ebenfalls aus Essen stammt der diplomierte Grafikdesigner Michael Pischke, der sich vor allem im Bereich des Editorial Designs einen Namen gemacht hat.

Mehr Info für Redaktion/ Leser:

WohnGold-Magazin
News, Trends und Tipps rund um die Immobilie
Am Oberen Feld 5
40668 Meerbusch
Telefon: 02150.794380
Ansprechpartner: Markus Naczinsky
E-Mail: mail@wohngold-magazin.de
Internet: www.gute-makler-ueberzeugen.de

Kontakt

Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/qry4x0

Pressemitteilungen

Der @Immobilie Twitter Account der Agentur Görs Communications ist unter den Immobilien TOP 15 in Deutschland

Immobilien Marketing, PR und Social Media: Platz 13 für den @Immobilie Twitter Account der Immobilien PR und Content Marketing Beratung & Agentur Görs Communications (http://www.twitter.com/Immobilie). Unabhängige Studie der Immovation AG bestätigt Expertise, Engagement, Know-how und Erfahrung der inhabergeführten Kommunikationsagentur aus Hamburg.

Das soziale Netzwerk Twitter wird auch im Immobilien (Content) Marketing und in der Immobilien-PR immer wichtiger. Die Suche nach „Immobilie“ auf Twitter listet im Ergebnis rund 3.000 deutsche Accounts auf. Die Immovation AG hat jetzt eine spezielle Analyse der Immobilien Twitter Accounts mithilfe unterschiedlicher Suchwerkzeuge und Scorings vorgenommen und so die 50 besten Immobilien-Twitterer herausgefiltert und auf http://immovation-blog.de/die-50-besten-immobilien-twitter-accounts aufgelistet. Neben großen Immobilien Unternehmen, Immobilien Portalen und Immobilien Fachmedien ist auch die auf Immobilien und Finanzen PR, Online- und Content-Marketing spezialisierte Beratung & Agentur Görs Communications aus Hamburg (goers-communications.de) weit vorne im TOP 50 Ranking zu finden: auf Platz 13!

„Wir sind stolz darauf, mit unserem @Immobilie Agentur Account auf dem hervorragenden Platz 13 zu den 50 besten deutschen Immobilien-Twitter-Accounts zu gehören. Das ist eine unabhängige und gut recherchierte Analyse der Immovation AG, die unsere Social Media Strategie, Aktivitäten, Engagement, Erfahrung und Expertise in den Bereichen Immobilien PR, Online-, Immobilien- und Content-Marketing eindrucksvoll bestätigt“, so der Immobilien Marketing Experte und Agenturinhaber Daniel Görs.

Künftig soll der Twitter Account @Immobilie noch stärker mit der Agentur Website verbunden werden. Zudem sollen Immobilien Unternehmen, Immobilien Makler, Medien, Banken, Immobilien- und Finanzdienstleister der Immobilienwirtschaft die Möglichkeit erhalten, branchenrelevante News und Informationen über twitter.com/Immobilie verbreiten zu können.

Informationen und Anfragen zu @Immobilie gibt es auf http://www.goers-communications.de/Immobilien sowie per E-Mail an info (at) goers-communications.de

Görs Communications Angebot Social Media, Content Marketing und Public Relations (PR) für Immobilien Unternehmen und Finanzdienstleister:

Kontaktieren Sie uns und wir besprechen in einem kostenlosen Erstberatungsgespräch (Dauer maximal eine Stunde), wie Sie mit Unterstützung der Content Marketing und PR Beratung & Agentur Görs Communications Ihr Image verbessern, mit wertvollen Inhalten bekannter werden, neue Kunden, treue Fans und Weiterempfehler gewinnen und insgesamt als DER Experte in Ihrem Bereich positioniert werden. Wir beraten und unterstützen Sie gerne beim notwendigen Transformationsprozess vom Push- und Outbound-Marketing zum Pull- und Inbound-Marketing – durch die smarte Kombination von Content Marketing mit PR / Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Onlinemarketing sowie Suchmaschinenoptimierung (SEO). Vom Brainstorming über die Konzeption, von der Strategie über die Umsetzung bis hin zur Analyse der Erfahrungen und Ergebnisse samt laufender Optimierung.
Bildquelle: 

Über die Kommunikations-, Werbe- und PR-Agentur Görs Communications (Hamburg): Görs Communications ( http://www.goers-communications.de/ ) ist die Agentur für integrierte Kommunikation in Hamburg, Lübeck und der Metropolregion Hamburg. Die inhabergeführte PR- und Werbeagentur entwickelt für Projekt- und Vertragskunden zielgerichtete Maßnahmenpakete, die von Werbung über Public Relations (PR), Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Digital Relations, Online-PR, bis zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Social Media reichen. Görs Communications vereint die Vorteile von klassischer und digitaler Kommunikation, damit die Kunden mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit und mehr Umsatz erzielen. Görs Communications bietet professionelle Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit, Werbung / Marketing und Kommunikation für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Unter dem Motto „Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz.“ bietet Görs Communications (Hamburg / Lübeck) Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg: PR-, Marketing-, Kommunikations- und Werbe-Beratung, die sich für unsere Kunden direkt auszahlt.
Besondere Expertise hat das erfahrene Team von Görs Communications in der Crossmedia-Kommunikation – insbesondere im Internetbusiness, in der Immobilienwirtschaft, der Finanzbranche sowie im B2B-Bereich. Seinen Kunden steht die Kommunikations- und PR-Agentur Görs Communications tatkräftig, effektiv und effizient mit medienübergreifendem Business-to-Business (B2B) und Business-to-Consumer (B2C) Marketing, PR und Kommunikation zur Seite. Zudem profitieren unsere Kunden von der engen Verzahnung von klassischer PR / Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Blogging sowie Marketing mit Onlinemarketing + Suchmaschinenoptimierung.

Görs Communications – Public Relations (PR) und Content Marketing Beratung + Agentur
Daniel Görs
Bernstorffstraße 118
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Görs Communications (DPRG) – Public Relations (PR) und Content Marketing Beratung + Agentur
Daniel Görs
Bernstorffstraße 118
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

Das neue Gesicht der Immobilien Präsentation | Immobilienvideos

Immobilien-Video Österreichweit | Ihre angebotene Immobilie als emotionales Video zeigen | Video-Produktion für Ihren Immobilienverkauf – Das optimale Ergebnis übers Internet erzielen!

Das neue Gesicht der Immobilien Präsentation | Immobilienvideos

Immovideotour-AT-Logo Sonne | Dach | Baum

Die eigene Immobilie zu verkaufen, ein tolles Objekt zu vermieten oder das richtige Objekt für den Kauf zu finden, ist kein einfaches Unterfangen. Auf beiden Seiten wird wertvolle Zeit verloren, wenn Kunden ungenügend beschriebene und fotografierte Objekte besichtigen müssen, welche bei einer persönlichen Besichtigung dann nicht einmal dem ersten Eindruck standhalten können.

An genau diesem Punkt setzt Gerhard Winter mit immovideotour.at an: die Video- beziehungsweise 360°-Panorama-Präsentation bietet die Möglichkeit, Immobilienobjekte bestmöglich und realitätsnahe zu zeigen. Interessenten können sich virtuell von Raum zu Raum bewegen, die Infrastruktur und die Wohnumgebung erkunden und bereits ein erstes Gefühl für oder gegen die Immobilie entwickeln. Und das alles 24 Stunden 7 Tage die Woche vom eigenen PC, Tablet und Smartphone aus. Die Vorqualifizierung, die durch ein solches Immobilien-Video erreicht werden kann, spart sowohl Anbietern als auch Interessenten enorm Zeit und Nerven.

Der online-Immobilienmarkt gewinnt mit jedem Tag an Größe und Bedeutung. Wer sich auf diesem Markt behaupten und gute Ergebnisse erzielen will, muss herausstechen. Der besonders in den USA, Großbritannien und Deutschland bereits erfolgreiche Trend hält nun auch in Österreich Einzug. Mehr und mehr Unternehmen, Private und Makler wollen von den Vorteilen der virtuellen Präsentation profitieren.

Die Produktion eines guten Immobilienvideos gehört jedoch in professionelle Hände. Der Clip soll sowohl optisch als auch emotional ansprechen. Das Auge eines Profis sieht zumeist wesentlich mehr als der eingeschränkte Blick des Verkäufers. Während Makler oft nicht die Zeit haben, das Besondere an einem Objekt zu entdecken und bildlich zu präsentieren, ist der Blick privater Verkäufer aufgrund persönlicher Identifizierung mit dem Objekt verklärt.
Beim Dreh eines Immovideos wird die Immobilie gemeinsam mit dem Kunden behutsam (um)gestaltet und für Interessenten attraktiv dargestellt.

Das innovative Konzept von immovideotour.at | Ihre angebotene Immobilie als emotionales Video zeigen bietet nicht nur professionelle Dienstleistungen auf dem Gebiet des Fotografierens, Filmens und Produzierens, sondern auch der Präsentation auf eigens für das jeweilige Objekt gestalteten Webseiten.
Die Idee, den Kunden bestmöglich beim Verkauf seines Objekts zu unterstützen, fängt bei einer kostenlosen Erstbesichtigung und Beratung hinsichtlich der bestmöglichen Präsentation an. Entschließt sich der Kunde für eine Zusammenarbeit, kann er zwischen verschiedenen Angeboten wählen. Jedes dieser Pakete inkludiert: das Erstellen eines Filmtrailers höchster Qualität, die Postproduktion (Nachbearbeitung, Musik, etc.) mit eingeschlossen. Die Videos werden durch ausgewählte Musik untermalt und können auch durch Lauftitel-Informationen, welche dem Kunden wichtige Details über das Objekt verraten ergänzt werden.
Die Texte neben dem Video-Trailer sind suchmaschinenoptimiert und haben dadurch bei der Google-Suche höhere Priorität und leichtere Auffindbarkeit im Netz. Um die umfassende Präsentation abzurunden, sind außerdem noch Fotos des Objekts in jedem Paket enthalten. Für sparsame Klienten oder kleine Objekte steht alternativ die Präsentationsmöglichkeit mit 360°-Panoramafotos zur Wahl. Immovideotour.at kreiert mit dieser umfassenden Präsentation eine starke Marketing-Präsenz im Web und sorgt dafür, dass Objekte wesentlich schneller und mit Mehrwert verkauft werden können. Die Kundenbetreuung endet also erst mit dem erfolgreichen Verkauf der Immobilie.

Nicht nur Einzelverkäufer profitieren von diesem Service. Auch Makler, Immobilienunternehmen und -Portale erkennen den Wert einer solchen Präsentation und stützen sich vermehrt auf dieses erfolgreiche Konzept. Die Zukunft der Immobilienbranche liegt im Internet. Vor allem jüngere Generationen nutzen bei ihrer Suche nach Immobilien fast nur mehr das Web. Daher wird es immer wichtiger werden, online präsent und das Verkaufsobjekt gut in Szene gesetzt zu sehen, um aus einer Flut an mittelmäßigen Handy- und Amateurfotos bzw. Handyvideos auch wirksam und positiv herauszustechen. Immovideotour.at liefert seinen Kunden genau diesen Vorteil.

Gerhard Winter schöpft aus einem Pool jahrelanger Erfahrung als Kameramann mit Filmen, Fotografie und Immobilien-Marketing. Daher verwundert es nicht, dass er einer der ersten Anbieter ist, welche dieses bahnbrechende Konzept nach Österreich bringen.

Wilhelmsburg, 2. April 2014

Tags: Immobilie, Video, Präsentation, Marketing, Immobilienfilmservice, Immobilienvideo, Immovideotour, Videofilm, Immobilienvideofilm, 360°-Panorama, Immobilienverkauf, Immobilienmarketing, Immobilien-Marketing, Immobilienpräsentation, Immobilien Präsentation, Objekt, Haus, Villa, Eigentum, Eigentumswohnung, Erfolgsgarantie, Zufriedenheitsgarantie, Expertentipp
Bildquelle:kein externes Copyright

Gerhard Winters „immovideotour.at“ liefert eine vollständige Palette von Video-Produktions- und Video-Marketing-Dienstleistungen, um für Ihren Immobilienverkauf das optimale Ergebnis übers Internet zu erzielen.

Gerhard Winter e. U.
Gerhard Winter
Penknergasse 6A
3150 Wilhelmsburg
+43 664 10 20 40 8
emotion@immovideotour.at
http://www.immovideotour.at

Pressemitteilungen

Ungenutztes Potenzial: Immobilien PR steckt im Vergleich mit Immobilien Marketing noch immer in den Kinderschuhen

Immer noch Hochglanzprospekte statt aktiver Public Relations (PR) und Medienarbeit: Das Potenzial von klassischer PR, crossmedialer PR und Digital Relations wird nur von wenigen Unternehmen der Immobilienbranche effektiv und effizient eingesetzt.

Dem immer noch weit verbreiteten Vorwurf der Intransparenz kann durch gezielte Presse-/Medien- und Öffentlichkeitsarbeit begegnet werden.

Ungenutztes Potenzial: Immobilien PR steckt im Vergleich mit Immobilien Marketing noch immer in den Kinderschuhen

Görs Communications: Immobilien PR, Immobilien Marketing, Immobilien Public Relations (PR) Beratung

Hamburg, 30. September 2013 – Teure Hochglanzbroschüren statt gezielter Immobilien PR: Die Unternehmen der Immobilien- und Wohnungswirtschaft fokussieren ihre Kommunikationsmaßnahmen und -budgets trotz des Medienwandels immer noch auf klassische Werbemaßnahmen. Ein Fehler, wie Daniel Görs, Inhaber der Agentur Görs Communications ( http://www.goers-communications.de ), aus der Beratungspraxis weiß: „Natürlich können und sollen Immobilienunternehmen nicht auf das klassische Immobilienmarketing verzichten. Aber gerade die Umbrüche in der Medienlandschaft und der Vertrauensverlust der Bevölkerung gegenüber klassischer Werbung führen dazu, dass Immobilienunternehmen, Makler, Verwalter, Investoren, Bauträger, Dienstleister und andere Akteure der Immobilienwirtschaft mit gezielter Immobilien PR Zugang zu den Redaktionen und dem (Social) Web suchen sollten. Redaktionelle Inhalte, hochwertiger (unique) Content sind zudem deutlich günstiger als simple Anzeigen und Werbeschaltungen. Ein Faktor, der in Zeiten knapper Budgets nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.“

Immobilien PR: Kostengünstiger, effektiver und überzeugender als Immobilien-Marketing

Daniel Görs, der mittlerweile auf rund fünfzehn Jahre Erfahrung im Immobilien-Marketing und in der Immobilien-PR zurückblickt, sieht insbesondere in der crossmedialen Immobilien-PR/-Kommunikation ungenutzte Potenziale, die Immobilien Unternehmen, trotz hartem Wettbewerb noch ungenutzt lassen – oft aus Unkenntnis der Fülle an Maßnahmen der Public Relations (PR), Onlinemarketing, Social Media und sonstiger „Below-the-Line“ Kommunikation. „Die Problemstellung ist für Immobilienunternehmen, Makler, Immobilienverwalter, Dienstleister und Bauträger doch letztlich immer die gleiche: Wo und wie erreiche ich Interessenten und Kunden und wie können dabei das vorhandene Budget und die Ressourcen möglichst wirksam eingesetzt werden? In unserer PR-Agentur in Hamburg haben wir die Erfahrung gemacht, dass Immobilien PR Kampagnen am effektivsten wirken, wenn die einzelnen Kommunikationsmaßnahmen gezielt miteinander verzahnt werden. Die Synergieeffekte von Crossmedia-Maßnahmen sind in der Immobilienwirtschaft zudem besonders hoch, wenn Immobilien PR, Öffentlichkeitsarbeit, Digital Relations, Onlinemarketing, SEO und auch Social Media zusammen mit dem klassischen Immobilienmarketing kontinuierlich betrieben werden.“

Immobilien PR schafft Bekanntheit, Transparenz und Vertrauen – auch crossmedial

Bei erfolgreicher Immobilien-PR, -Marketing und -Kommunikation geht es nicht um einzelne Aktionen oder gar „PR-Gags“, sondern um die effektive Summe der Tätigkeiten und die Synergien der kontinuierlichen Immobilien PR Kampagnen / der PR Kommunikation, ohne den Blick fürs Wesentliche zu verlieren. Bei der Strategiefindung und Implementierung ermittelt die auf Immobilien PR spezialisierte Agentur Görs Communications aus Hamburg zunächst die Interessen, Bedürfnisse und die genutzten Medien- und Kommunikationskanäle von potenziellen Immobilien-Käufern und -Interessenten. Dadurch wird gewährleistet, dass sowohl die richtigen PR-/Kommunikationsmaßnahmen und -kanäle eingesetzt werden (Effektivität), als auch im Rahmen der eigenen Ressourcen optimal kommuniziert und geworben wird (Effizienz).

Dabei verbessert die Immobilien PR nicht nur das Image und steigert den Umsatz und die Bekanntheit, sie kann auch dabei helfen, den (populären) Vorwurf der Intransparenz zu entkräften. „Der Immobilienwirtschaft wird häufig vorgeworfen, dass sie besonders intransparent sei. Ein Image, das alles andere als vertrauensfördernd bei Immobilien ist. Durch die gezielte Medien- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Immobilien PR lässt sich dem jedoch effektiv entgegenarbeiten. Medienberichte schaffen Transparenz, was man von Hochglanzbroschüren nicht behaupten kann, auch wenn sie noch so teuer sind“, sagt Immobilien-PR Profi Daniel Görs.

Wichtig ist bei der PR und Öffentlichkeitsarbeit im Immobilien Sektor die richtige Grundeinstellung. Denn PR und Marketing sind zentrale Unternehmensinhalte und -funktionen, keine Abteilungen oder Kostenstellen. PR, Kommunikation und (Content-) Marketing sind etwas, was Immobilienunternehmen, -makler, -Dienstleister, Immobilienverwalter und Bauträger 24 Stunden am Tag und an 365 Tagen im Jahr tun sollten. Schließlich bedeutet jedes Telefonat, jede E-Mail, jeder Brief, jede Rechnung, jeder Homepage- und Blogbeitrag, jede Interaktion in den Sozialen Medien und jeder einzelne Kundenkontakt de facto Kommunikation und PR in eigener Sache. „Ohne passende Dialogangebote und kontinuierliche Kommunikation mit seinen Stakeholdern wird langfristig kein Immobilienunternehmen bzw. Immobilienunternehmer erfolgreich sein“, ist Immobilien PR Berater Daniel Görs überzeugt.

Zudem sollten Presse- und Informationsportale, Branchenbücher und Webverzeichnisse von jedem Immobilien Unternehmen genutzt werden, denn Suchmaschinenmarketing (SEM), Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Public Relations (PR) werden noch viel zu selten sinnvoll orchestriert. Wer möglichst viel Präsenz im Internet und ein weites Netz von Costumer Touch Points online (und zunehmend auch im mobilen Internet) schafft, ist den Wettbewerbern im Immobilienmarkt bereits mehrere Schritte voraus. Und wer sich den Möglichkeiten und der Leistungsfähigkeit moderner Immobilien PR öffnet und die Budgets und Ressourcen entsprechend umschichtet, wird schon bald von den Erfolgen positiv überrascht sein.

Über die Kommunikations-, Werbe- und PR-Agentur Görs Communications (Hamburg): Görs Communications ( http://www.goers-communications.de/ ) ist die Agentur für integrierte Kommunikation in Hamburg, Lübeck und der Metropolregion Hamburg. Die inhabergeführte PR- und Werbeagentur entwickelt für Projekt- und Vertragskunden zielgerichtete Maßnahmenpakete, die von Werbung über Public Relations (PR), Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Digital Relations, Online-PR, bis zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Social Media reichen. Görs Communications vereint die Vorteile von klassischer und digitaler Kommunikation, damit die Kunden mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit und mehr Umsatz erzielen. Görs Communications bietet professionelle Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit, Werbung / Marketing und Kommunikation für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Unter dem Motto „Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz.“ bietet Görs Communications (Hamburg / Lübeck) Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg: PR-, Marketing-, Kommunikations- und Werbe-Beratung, die sich für unsere Kunden direkt auszahlt.
Besondere Expertise hat das erfahrene Team von Görs Communications in der Crossmedia-Kommunikation – insbesondere im Internetbusiness, in der Immobilienwirtschaft, der Finanzbranche sowie im B2B-Bereich. Seinen Kunden steht die Kommunikations- und PR-Agentur Görs Communications tatkräftig, effektiv und effizient mit medienübergreifendem Business-to-Business (B2B) und Business-to-Consumer (B2C) Marketing, PR und Kommunikation zur Seite. Zudem profitieren unsere Kunden von der engen Verzahnung von klassischer PR / Öffentlichkeitsarbeit, Social Media und Blogging sowie Marketing mit Onlinemarketing + Suchmaschinenoptimierung.

Kontakt
Görs Communications (PR, Marketing, Kommunikation, Crossmedia)
Tobias Blanken
Westhusenstr. 1 A
22391 Hamburg
040.23608911
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Pressekontakt:
Görs Communications: Kommunikations-, Werbe- und PR-Agentur
Tobias Blanken
Westhusenstr. 1 A
22391 Hamburg
040.23608911
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Pressemitteilungen

Jeder 4. Kunde wünscht sich ein Video als Bestandteil des Immobilien Exposés

Laut einer aktuellen Umfrage von ImmobilienScout24 wünscht sich jeder 4. Kunde ein Video als Bestandteil des Immobilien Exposés. Die Hauptgründe für den Kundenwunsch sind umfassendere Information im Video, hierdurch Zeitersparnis bei der Auswahl und der emotionale Faktor. ImmobilienScout24 empfiehlt hierfür den Video-Service von clipnow.com.

Jeder 4. Kunde wünscht sich ein Video als Bestandteil des Immobilien Exposés

clipnow.com Webseite

clipnow.com bietet einen Rundum-Video-Service für den Immobilien-Makler. Erstellung, Aktualisierung und Upload der Videos bei ImmobilienScout24 erfolgt vollautomatisch – ohne Zutun des Maklers. Der Immobilien-Video-Service holt sich automatisch die benötigten Informationen (Bilder und Texte) aus den veröffentlichten Inseraten bei ImmobilienScout24 und erstellt daraus ein gesprochenes Video. Im Service ist die Erstellung eines eigenen YouTube-Kanals im Design der Unternehmenswebseite enthalten. Der YouTube-Kanal wird automatisch mit den aktuellen Immobilienangeboten in Form von Videos bestückt. Die Videos können ebenfalls in die eigene Unternehmenswebseite integriert werden, um das Suchergebnis bei Google zu optimieren und das Makler-Image zu stärken.

Die Innovation von clipnow.com liegt in der automatischen Erstellung von gesprochenen Videos. Im Gegensatz zu herkömmlichen Slide-Shows werden bei clipnow Videos die wichtigsten Merkmale der Immobilie durch eine professionelle Stimme präsentiert. Mehr als 2 Jahre hat die 45info GmbH – der Betreiber von clipnow.com – an dieser Technologie gearbeitet.

Christian Henk, Vice President Produktmanagement Immobilienwirtschaft ImmobilienScout24, über clipnow.com: „Wie unsere aktuelle Umfrage zeigt, sind Videos ein wichtiger Bestandteil des Immobilien Exposés. clipnow.com ist ein innovativer Video Service, den wir erfolgreich mit unseren Kunden getestet haben.“

Ralf von Grafenstein, Geschäftsführer der 45info GmbH: „Der clipnow Immobilien Video Service bietet ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis. Wir können unseren Kunden gesprochene Video Clips zu einem Bruchteil der herkömmlichen Produktionskosten anbieten. Unser Service liegt bei unter 5,- EUR pro Video.“

clipnow.com konnte seit seiner Markteinführung Anfang des Jahres zahlreiche Makler gewinnen, sowohl Maklerketten wie Engel & Völkers, RE/MAX, Volksbanken, Wüstenrot, BHW, ERA, Fair & Freundlich und amarc21, als auch zahlreiche kleine, mittlere und große Makler.

Auf der Web-Seite www.clipnow.com kann sich jeder Makler kostenlos und unverbindlich ein gesprochenes Video erstellen lassen. Einfach Objekt-ID von ImmobilienScout24 eingeben; innerhalb von wenigen Minuten ist das Video erstellt und wird per E-Mail zugesendet.

Die 45info GmbH wurde 2010 gegründet und fokussiert sich auf die automatische Erstellung von gesprochenen Immobilien-, Fahrzeug- und Produkt-Videos. Dazu hat die 45info GmbH eine intelligente, beliebig skalierbare und cloudbasierte Video-Produktions-Plattform entwickelt, mit der aus Bildern, Texten und Video-Sequenzen vollautomatisch und kostengünstig hochwertige, gesprochene Videos produziert werden können.

Kontakt:
clipnow | 45info GmbH
Ralf von Grafenstein
Karl-Liebknecht-Straße 21-22
14482 Potsdam
0331 28129 450
ralf.vongrafenstein@clipnow.com
http://www.clipnow.com