Tag Archives: Immobilienmagazin

Pressemitteilungen

Das Bieterverfahren als Chance nutzen

(Mynewsdesk) Meerbusch, im Januar 2019 – Neben dem klassischen Immobilienverkauf in Zeitungen oder Onlineportalen wird inzwischen auch in Deutschland das Bieterverfahren immer beliebter. Grund genug für viele Immobilien-Startups, sogenannte PropTechs, auf diesen Zug aufzuspringen und Maklern auch diesen Vermarktungsansatz streitig zu machen. Immobilienmakler sollten sich hier auf keinen Fall die Butter vom Brot nehmen lassen und Eigentümer jetzt verständlich über die Chancen und Risiken des Bieterverfahrens informieren. Wie das gelingen kann, zeigt das Titelthema Wenn das höchste Gebot gewinnt in der neuen Ausgabe des Immoji©-Journals ( www.immoji-journal.de).

Ein Magazin als analoger Leadgenerator
Mit dem Immoji©-Journal überzeugen Immobilienmakler mit Inhalten rund um die Immobilie, die Eigentümer wirklich interessieren. Viele Kolleginnen und Kollegen haben inzwischen die Zeichen der Zeit erkannt und rechtzeitig die Weichen gestellt: Durch die regelmäßige Verteilung und Auslage ihres eigenen Magazins sind sie in ihrem Farminggebiet inzwischen bekannt wie bunte Hunde. Das liegt vor allem an den nachhaltigen und kompetenten Informationen rund um das Thema Immobilien. Die Leser des Magazins schätzen dabei insbesondere die Themen, in denen es um die Praxis bei einem Immobilienverkauf geht. Wie genau funktioniert das Bieterverfahren? Benötige ich einen Energieausweis? Was passiert mit einer geerbten Immobilie? Wie kann ich vermeiden, in Mängelhaftung genommen zu werden? All diese Fragen greifen die Immoji©-Makler in ihrem Magazin auf und bieten gleich die passende Antwort.

Inhalte aus einer Hand
Die spannenden Stories und News ihres Magazins müssen sich Immobilienmakler nicht selbst ausdenken, denn dafür fehlt oft die Zeit. Sie bauen vielmehr auf die Expertise und das Immobilien-Knowhow des Immoji-Teams, das aus gestandenen Journalisten und Immobilienmarketing-Experten besteht. Sie erstellen das Layout, recherchieren relevante Themen, schreiben überzeugende Beiträge und individualisieren das Magazin für zahlreiche Maklerkunden in ganz Deutschland. Bis zu dreimal im Jahr werden die druckfrischen Magazine angeliefert. Zum Wunschtermin, in Wunschauflage und mit einem Gebietsschutz. Immobilienprofis lassen die Magazine in ihrem Zielgebiet verteilen und legen sie auch bei befreundeten Partnern aus.

Den ausführlichen Artikel zum Bieterverfahren mit vielen wichtigen Informationen gibt es exklusiv in der neuen Ausgabe des Immoji©-Journals, dem analogen Lead-Generator und Farming-Instrument für Immobilienmakler.

Alle weiteren Informationen, inklusive einem Online-Rechner für die individuelle Kundenzeitschrift gibt es hier: www.immoji-journal.de. Einen Blick in die aktuelle Ausgabe unter www.immoji-journal.de/ausgabe.

Telefonische Beratung gibt es jederzeit unter 02150-794380.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Über das Immoji©-Journal

Mit dem Immoji©-Journal bringen zwei ausgewiesene Experten aus der Kommunikations-Branche jetzt ein neues und spannendes Projekt an den Start: Der Meerbuscher Diplom-Betriebswirt Markus Naczinsky ist anerkannter Fachmann im Bereich Immobilien-Marketing und geprüfter MarktWert-Makler der Sprengnetter-Akademie. Der Essener Journalist Nicolai Jereb schreibt seit vielen Jahren unter anderem über Finanzthemen, Technologie und Kundenservice. Er sorgt beim Immoji©-Journal nicht nur für lesenswerte Inhalte, sondern steuert auch seine langjährige Erfahrung aus dem Verlagswesen bei.

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/das-bieterverfahren-als-chance-nutzen-44669

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/aljuv2

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Bau/Immobilien

ROOMHERO GmbH stellt im USM-Showroom München neues Immobilienmagazin “ZUKUNFTSWERKSTADT” vor

Frankfurt am Main, 11. Oktober Ein Immobilienmagazin in stylischem Design, das über News, aktuelle Marktströmungen und wegweisende Projekte in den Segmenten Wohnen und Gewerbe informiert: Auf ihrem Messe-Event im USM Showroom München im Rahmen der EXPO REAL 2018 hat die ROOMHERO GmbH ihr neues Corporate Magazin ZUKUNFTSWERKSTADT präsentiert. Das Magazin sieht sich als Impulsgeber für Investoren, Bauherren und Vermieter sowie Architekten und Planer. “Die Lebens- und Arbeitsmodelle in unserer Gesellschaft werden immer differenzierter, aber die Angebote auf dem Büro- und Wohnimmobilienmarkt sind zu 90 Prozent noch so statisch wie vor 10 Jahren“, so Norbert A. Apostel, CMO von ROOMHERO. „Die ZUKUNFTSWERKSTADT hat einen hohen Praxiswert für Immobilienprofis, die aktuellen Veränderungen und Markttrends proaktiv begegnen möchten und offen dafür sind, neue Wege zu gehen”, so Apostel weiter.

Das Magazin wurde erstmals auf dem gemeinsamen Messe-Event der ROOMHEROes mit dem Schweizer Büromöbelhersteller USM im USM-Showroom am Wittelsbacher Platz in München vorgestellt. Bei exzellenten Drinks der Schumann’s Bar-Crew und edlem Fingerfood konnten die Gäste in entspanntem Ambiente hineinblättern. ZUKUNFTSWERKSTADT behandelt  jeweils ein Schwerpunktthema, das durch einen Leitartikel sowie ergänzende Interviews und Case Studies beleuchtet wird. Die 1. Ausgabe legt den Fokus auf die Umbrüche im Residential Markt durch steigende Mobilität, Urbanisierung, demografischen Wandel und Digitalisierung. Sind Flexibilisierung und Modularisierung die zukünftigen Wertschöpfungsfaktoren Nr. 1 auch in der
Wohnungswirtschaft ? Diese Frage steht entlang der gesamten Immobilienwertschöpfungskette – vom modularen Bauen über flexible Wohn- und Quartierskonzepte bis hin zu smarten Service-Bausteinen für Mieter – im Blickfeld. Feste Rubriken wie “3 Experten, 4 Fragen, 8 Antworten”, “Proptechs im Praxistest” oder “Im Fokus” – hier ist es der Stararchitekt Werner Sobek mit seinem neuen modularen Aktivhaus – ergänzen den Leitartikel.

ZUKUNFTSWERKSTADT soll 1 x im Jahr erscheinen und startet mit einer Print-Auflage von 1.000 Exemplaren. Zusätzlich steht das Magazin zum Download bereit unter https://www.roomhero.de/zukunftswerkstadt/

Über ROOMHERO
Die ROOMHERO GmbH mit Sitz in Frankfurt ist Europas erster digitaler Inneneinrichter für die Immobilienwirtschaft. Für Projektentwickler, Bestandshalter, Architekten, Bauunternehmen, Asset und Property Manager realisiert das Unternehmen die löffelfertige Möblierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien aus einer Hand, von der Planung bis zur Montage. Für ihre digitale Exzellenz und die daraus entstehenden Mehrwerte für zahlreiche namhafte Immobilienkunden wurden die ROOMHEROes bereits mehrfach ausgezeichnet.

Pressekontakt ROOMHERO
ROOMHERO GmbH
Platz der Einheit 2
Tel: +49 69 9001 6052 07
Mail: info@roomhero.de

Pressemitteilungen

Design-Bungalow von Heinz von Heiden belegt zweiten Platz

Heinz von Heiden-Design-Bungalow belegt zweiten Platz beim Deutschen Traumhauspreis 2016

Design-Bungalow von Heinz von Heiden belegt zweiten Platz

Design-Bungalow von Heinz von Heiden belegt zweiten Platz beim Deutschen Traumhauspreis 2016

Die Leser der Bellevue, Europas größtem Immobilienmagazin, haben entschieden: Der individuell geplante U-Bungalow von Heinz von Heiden hat beim diesjährigen Deutschen Traumhauspreis den zweiten Platz in der Kategorie „Bungalows“ belegt. Mit 23,9 % der Stimmen konnte sich Heinz von Heiden somit die Silbermedaille sichern. Bei der feierlichen Verleihung des beliebten Publikumspreises am 7. Juni 2016 in Schwäbisch-Hall wurden die begehrten Preise an namhafte Hausbauunternehmen aus ganz Deutschland vergeben. Über 50 Haushersteller hatten insgesamt rund 135 Hausentwürfe eingereicht; nominiert wurden schließlich 35 Häuser in sieben Kategorien.

Der schicke Flachdach-Bungalow von Heinz von Heiden basiert auf dem Haustyp der Reihe Velum.FD und erstreckt sich in U-Form auf insgesamt 155 m². Aufgeteilt ist das Haus in den Wohnbereich mit offener Küche und den privaten Bereich der Besitzer mit Bad, Ankleide und Schlafzimmer. Darüber hinaus verfügt es über einen Innenhof sowie eine große Terrasse. Im Inneren des Hauses gibt es kaum trennende Wände. Auch die Außenwände des Bungalows sind größtenteils aus Glas, d.h. weite Fensterfronten ersetzen die gemauerten Hauswände. Hierfür wurden zusätzliche Stahlstützen eingezogen, auf welchen die durchgehende Betondecke liegt. Ein echter Blickfang und mit rund 45 m² der größte Raum des Hauses ist der offene Wohn-Essbereich, der an die Küche angrenzt. Aufgrund der Glasfronten hat man hier einen freien Blick auf die Terrasse mit Innenhof sowie in die Wohnräume und den Flur. Die Küche (10,06 m²) ist zum Wohnraum offen gestaltet – untergebracht ist sie an der Stirnseite des Hauses. Aufgrund der Hanglage ist der Bungalow voll unterkellert; der Keller bietet zusätzlichen Stauraum und sogar noch ein zweites Badezimmer. Von hier aus kann auch die Doppelgarage betreten werden.

Weitere Informationen zur Pressemeldung “ Design-Bungalow von Heinz von Heiden belegt zweiten Platz “ und zur Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser sind unter:

https://www.facebook.com/HeinzvonHeiden

zu finden.

Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Heinz von Heiden ist einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands und hat bis heute bereits 45.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom Bau über die komplette Einrichtung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 350 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau. Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/