Tag Archives: Industrieventilatoren

Pressemitteilungen

ROTAMILL und POLLRICH – Fokussierung, Bündelung, Zukunft.

Siegen, 01.09.2016: Die ROTAMILL Group bringt frischen Wind in ihre Unternehmensstruktur.

ROTAMILL und POLLRICH - Fokussierung, Bündelung, Zukunft.

ROTAMILL Group

Im Rahmen einer Kompetenz-Bündelung entstehen im internationalen Markt sowohl für Industrieventilatoren als auch für verfahrenstechnische Anlagen zwei spezialisierte Unternehmen mit fokussiertem Know-how.

Unter dem Dach der Unternehmensgruppe wird zukünftig die POLLRICH GmbH für das Industrieventilatorengeschäft verantwortlich sein, während die ROTAMILL GmbH die Entwicklung und Herstellung von verfahrenstechnischen Anlagen für Abluftreinigung sowie Energierückgewinnung verantworten wird. Beide Unternehmen werden ihren Kunden ein deutlich breiteres Produktportfolio als bisher anbieten können.

In der zukünftigen POLLRICH GmbH wird die Industrieradialventilatoren-Sparte und der Bereich der schweren Industrieventilatoren der bisherigen Rotamill Anlagen-, Apparate-, Ventilatorenbau GmbH gebündelt. Durch den Zusammenschluss wird POLLRICH nicht nur deutscher Marktführer im Bereich der schweren Industrieventilatoren. Das Unternehmen verfügt nun auch über das facettenreichste Portfolio im Markt und kann deutlich größere Produktionskapazitäten bieten. Damit entsteht aus dem Verbund der beiden spezialisierten Hersteller die neue Nr. 1 auf dem deutschen Markt der schweren Industrie-Ventilatoren. Die operative Führung der POLLRICH GmbH erfolgt durch das erfolgreiche Team um den Geschäftsführer Axel Jahn. www.pollrich.com

Die neue ROTAMILL GmbH vereint das Know-how dreier Unternehmen: der Rotamill Anlagen-, Apparate-, Ventilatorenbau GmbH, der Schirm Wärmetechnik GmbH sowie der früheren Langbein & Engelbracht GmbH. Aufgrund dieser Umstrukturierung wird die ROTAMILL GmbH zum versierten Komplettanbieter für Abluftreinigungs- und Energierückgewinnungsanlagen. Als Folge profitieren Kunden vom größeren Produktspektrum und von entschieden höheren Kapazitäten bzgl. Planung, Produktion und Implementierung. Die Geschäftsführung der ROTAMILL GmbH erfolgt durch Gerd Höhn, den langjährigen Geschäftsführer der Schirm Wärmetechnik GmbH. www.rotamill.de

„Wir hatten die Vision zweier starker Marken, die sich auf ihre Kernkompetenz spezialisieren. Unter dem Motto „Fokussierung, Bündelung, Zukunft “ sind wir diese Vision angegangen.“ so Frank-Martin Bub, geschäftsführender Gesellschafter der ROTAMILL Group. „Von der nachhaltigen Leistungssteigerung der Marken werden sowohl die Kunden der POLLRICH als auch der ROTAMILL profitieren. Ein wichtiger Vorteil besteht darin, dass Kunden für die Lösung anspruchsvoller verfahrenstechnischer Aufgabenstellungen auf das Know-how aus beiden Unternehmen zugreifen zu können. Mit dieser umfassenden technischen Beratung differenzieren sich die Unternehmen der ROTAMILL Group deutlich vom Wettbewerb.“

Ein weiterer wichtiger Kundenvorteil ist die internationale 24-h-Verfügbarkeit der speziellen Serviceteams, die mit ihrem Einsatz die Ausfall- und Störungsrisiken der Produktionsanlagen auf Kundenseite signifikant minimieren und höchste Betriebseffizienz gewährleisten helfen.

In der stark wachsenden ROTAMILL Group arbeiten derzeit 225 Mitarbeiter an 4 Standorten in Siegen, Mönchengladbach und Bochum.

http://www.rotamill.de/uploads/media/Broschuere_Fokussierung._Buendelung._Zukunft..pdf

Um ein Belegexemplar wird gebeten.

Die Unternehmen der Rotamill-Group sind seit Jahrzehnten als führende Anbieter von Industrieventilatoren und verfahrenstechnischen Anlagen sowie in der Energie- und Umwelt bekannt.
An vier Standorten in Siegen (2x), Mönchengladbach und Bochum entwickeln, produzieren und vertreiben die Unternehmen der Gruppe schwere Industrieventilatoren sowie Abluftreinigungs- und Energierückgewinnungsanlagen.
Wir verfügen weltweit über jahrzehntelange und beste Referenzen anspruchsvoller Kunden. Im Rahmen unseres Ventilatoren- und Anlagenbaus entwickeln wir auf Ihre Anforderungen zugeschnitten innovative, funktionale und zuverlässige Systeme – auch bei besonders anspruchsvollen und äußerst komplizierten Anlagen, so zum Beispiel Industrieventilatoren für hoch abrasive Fördermedien.
Die Rotamill-Anlagen, -Ventilatoren und -Apparate genießen in Fachkreisen einen hervorragenden Ruf. Mehrere hundert Anlagen sowie Tausende von Ventilatoren wurden für komplizierteste Aufgabenstellungen und Anforderungen hergestellt und an namhafteste Kunden geliefert.
Rotamill besitzt als schweißtechnischer Betrieb die TÜV-Zulassung zur Herstellung von druckabnahmepflichtigen Bauteilen. Qualität ist für Rotamill eine Verpflichtung, die ständige Überwachung erfolgt gemäß ISO 9001.
Die stark wachsende Rotamill-Group beschäftigt aktuell 225 Mitarbeiter.

Kontakt
ROTAMILL Group
Frank-Martin Bub
Eisenhüttenstrasse 26
57074 Siegen
+49-271-661-230
Fax. +49-271-61-866
info@rotamill.de
www.rotamill.de

Pressemitteilungen

Metallbau Blechinger und Meierling Ventilatoren kooperieren

Intensivierung der Zusammenarbeit startet mit gemeinsamem Sommerfest. Der Blechbearbeitungs- und Metallbauspezialist BLECHINGER aus Klettgau-Grießen und der laufenburger Ventilatorenbauer MEIERLING intensivieren ihre Partnerschaft.

Metallbau Blechinger und Meierling Ventilatoren kooperieren

Geschäftsführer Andreas Blechinger begrüßte die Teilnehmer des gemeinsamen Sommerfestes

Im Rahmen eines gemeinsamen Sommerfests mit Mitarbeitern und deren Partnern in Laufenburg wurde jetzt der Grundstein für mehr persönlichen Kontakt und direkten Austausch auf allen Ebenen gelegt.

Eine Zusammenarbeit in Form einer Kunden-Lieferanten Partnerschaft gibt es zwischen beiden Firmen schon seit vielen Jahren. So liefert Metallbau BLECHINGER bereits seit längerem Laserteile, Schweißkonstruktionen und Baugruppen für die Ventilatorenproduktion nach Laufenburg.

Vor knapp drei Jahren übernahm Andreas Blechinger die Mehrheitsanteile bei MEIERLING Ventilatoren und ist seither für beide Firmen als geschäftsführender Gesellschafter verantwortlich tätig. „Bei MEIERLING haben wir in den letzten beiden Jahren mehrere organisatorische Großprojekte erfolgreich abgeschlossen, wie etwa die komplette Betriebsverlagerung und die Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems. Jetzt wollen wir verstärkt an Details arbeiten“, erläutert Andreas Blechinger seine Ziele.

Dazu gehört die Intensivierung der Zusammenarbeit mit strategischen Partnern wie die Firma Metallbau BLECHINGER. „Der Markt verlangt heute einwandfreie Produkte und eine schnelle, flexible Lieferung. Als Anlagenhersteller sind wir auf zuverlässige Partner angewiesen und müssen mit ihnen zusammen eine hohe Prozessqualität bietet“, führt Blechinger aus.

Jedoch auch von einem Metall verarbeitenden Dienstleistungsunternehmen, wie BLECHINGER, wird heute ein umfassendes Angebot erwartet. Konstruktionszeichnungen selbst zu erstellen, oder elektronisch gelieferte Fertigungsdaten des Kunden weiter zu verarbeiten, sind Fähigkeiten, die heute verlangt werden. „MEIERLING übernimmt für BLECHINGER die Funktion einer externen Konstruktionsabteilung. So profitieren beide Firmen voneinander“, erläutert Andreas Blechinger die inzwischen vertiefte Zusammenarbeit. Weitere Maßnahmen, wie etwa der Austausch von Mitarbeitern oder gemeinsame Projektteams sollen in naher Zukunft initiiert werden.

Am 1. August war nun eine Mitarbeiterdelegation aus Grießen zur gemeinsamen Betriebsfeier nach Laufenburg eingeladen. Nach der Begrüßung durch Andreas Blechinger startete die Veranstaltung mit einem Betriebsrundgang. Dabei konnten sich die Mitarbeiter von Metallbau BLECHINGER über die Arbeitsabläufe und die Maschinentechnik im Ventilatorenbau informieren und sich mit den Kollegen austauschen. Gefeiert wurde natürlich ebenfalls. Im Anschluss an die Firmenbesichtigung konnten die Fachgespräche im gemütlichen Rahmen weiter geführt werden. Einen imposanten Abschluss fand das erste gemeinsame Firmenfest mit der Besichtigung des Feuerwerks über dem Rhein, das anlässlich des schweizerischen Nationalfeiertags alljährlich stattfindet.

Die nächste gemeinsame Veranstaltung der beiden Firmen wird in Grießen stattfinden, wie Andreas Blechinger ankündigte, so dass sich auch die Laufenburger Maschinenbauer über die Fertigungsmöglichkeiten des Partnerunternehmens im Klettgau kundig machen können.

MEIERLING ist ein Unternehmen mit langer Tradition. Seit fast 100 Jahren werden Ventilatoren für die industrielle Prozesstechnik konstruiert und gefertigt. Die besondere Kompetenz von MEIERLING liegt in der Herstellung von Aggregate und Komponenten für thermische Grenzbereiche mit Temperaturen von über 1100 Grad Celsius. Das Leistungsangebot der MEIERLING Ventilatoren GmbH umfasst neben Heißgasventilatoren, Kühlgas- und Transportventilatoren sowie lufttechnische Komponenten. Bei MEIERLING sind aktuell 40 Mitarbeiter beschäftigt. Die Anlagen und Komponenten aus Laufenburg sind in der ganzen Welt im Einsatz. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde mit 6 Mio. Euro der höchste Umsatz der Firmengeschichte erwirtschaftet.

BLECHINGER ist seit 45 Jahren im Metallbau und der Blechbearbeitung tätig. Für Kunden aus dem Fahrzeug-, Maschine- und Anlagenbau, der Pharma- und Lebensmittelindustrie sowie der Umwelt- und Biogastechnik fertigt BLECHINGER Einzel- oder Serienprodukte. Zum Produktespektrum gehören Behälter, Vorrichtungen, Schweißkonstruktionen, Stanz- und Biegeteile sowie komplette Baugruppen. Bei BLECHINGER sind 24 Mitarbeiter beschäftigt, die einen Umsatz von 3 Mio. Euro Umsatz erwirtschaften.

MEIERLING ist spezialisiert auf das Engineering und die Fertigung von Industrieventilatoren für höchste Anforderungen. In der thermischen Prozesstechnik müssen Anlagen auch noch in Grenzbereichen störungsfrei funktionieren. Nicht selten werden hier Temperaturen über 1100 Grad Celsius erreicht und die Aggregate und Komponenten müssen diesen Anforderungen betriebs- und funktionssicher standhalten.

Die Leistungspalette der MEIERLING Ventilatoren GmbH erstreckt sich von der strömungs- und anwendungstechnischen Beratung über die Projektierung bis hin zur eigenen Fertigung mit einem breiten Spektrum. Mit dem umfangreichen After-Sales-Support steht der MEIERLING Ventilatoren GmbH ihren Kunden zuverlässig und reaktionsschnell auch nach dem Kauf zur Verfügung.

Firmenkontakt
MEIERLING Ventilatoren GmbH
Herr Andreas Blechinger
Dr.-Rudolf-Eberle-Str. 7
79725 Laufenburg (Baden)
+49 (0) 77 63 92 31 0
+49 (0) 77 63 92 31 98
info@meierling-ventilatoren.de
http://www.meierling-ventilatoren.de

Pressekontakt
Das Marketing Büro®
Herr Markus Gschwind
Im Liebgraben 3
77749 Hohberg
+49(0) 78 08 – 94 38 200
info@dasmarketingbuero.de
http://www.dasmarketingbuero.de

Pressemitteilungen

ISO 9001 und 14001 erneut mit Bravour bestanden

Ventilatorenhersteller Elektror bestätigt bestehende Zertifizierungen ISO 9001 und ISO 14001 ohne jegliche Abweichungen

ISO 9001 und 14001 erneut mit Bravour bestanden

(NL/3287094762) Ostfildern, 31.03.2014
Seit 1996 ist die Elektror airsystems gmbh nach den Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem (DIN EN ISO 9001) zertifiziert. Zwölf Jahre später, im Jahr 2008 führte der Ventilatorenbauer auch das Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 ein.

Beide Zertifizierungen müssen in regelmäßigen Abständen durch ein externes Institut bestätigt werden. Dies geschieht zum einen in jährlichem Rhythmus durch eine Wiederholprüfung und zum anderen findet alle drei Jahre ein aufwändiges Rezertifizierungsaudit statt.
Mitte März dieses Jahres wurden Verwaltung und Produktion des Industrieventilatorenherstellers erneut erfolgreich nach ISO 9001 und ISO 14001 durch DEKRA rezertifiziert. Wie schon die Jahre zuvor auch diesmal ohne jegliche Abweichungen zu den Normvorgaben. Besonders positiv hervorgehoben wurden das sehr ausführliche und praxisnahe Kennzahlensystem, die ergonomische Gestaltung der Arbeitsplätze speziell in der Produktion, der konsequente Einsatz von Qualitätstools, wie KVP, Kaizen und 5S sowie das ausgereifte Umwelt- und Energiekonzept in Produktion und Verwaltung.
Jochen Bolzhauser, Qualitäts- und Umweltmanagementbeauftragter bei Elektror, zeigte sich sehr erfreut über das äußerst positive Ergebnis: Nur wenn alle Mitarbeiter und Unternehmensbereiche auch bei Qualität und Umwelt an einem Strang ziehen, ist ein solches Resultat möglich. Wir alle hier bei Elektror können stolz darauf sein. Wenn wir weiterhin mit dieser hohen Motivation ins Rennen gehen, sind wir auch in naher und ferner Zukunft bestens auf die Anforderungen unserer Kunden vorbereitet.

Über die Elektror airsystems gmbh
Elektror ist einer der international führenden Hersteller auf dem Gebiet der Radialventilatoren, Axialventilatoren und Seitenkanalverdichter. Die verwendeten Werkstoffe Aluminiumguss, Stahl und Edelstahl sowie der sehr breite Leistungsbereich ermöglichen den Einsatz von Elektror-Produkten in zahlreichen industriellen lufttechnischen Prozessen. Kundenindividuelle Lösungen und kompetente Beratung stellen hierbei eine der Kernkompetenzen von Elektror dar.
Das Unternehmen verbindet Produktinnovationen, Produktqualität und kundenorientierte Dienstleistungen zukunftsweisend miteinander, und die Unternehmensphilosophie ist durch eine außergewöhnlich starke Kundenorientierung geprägt.

Elektror beschäftigt heute im Stammhaus in Ostfildern (Landkreis Esslingen), an zahlreichen internationalen Vertriebsstandorten sowie an den Produktionsstandorten Waghäusel (D) und Chorzów (PL) rund 250 Mitarbeiter.
Am Stammsitz Ostfildern sind die Geschäftsleitung sowie die Bereiche Vertrieb, Technik & Konstruktion, Forschung & Entwicklung, Einkauf, Verwaltung, Marketing sowie die Leitung des Qualitäts- und Umweltmanagements angesiedelt.

Aufgrund der umfassenden Einsatzmöglichkeiten von Luft ist Elektror in nahezu allen Branchen der Industrie und des verarbeitenden Gewerbes vertreten. Schwerpunkte der Tätigkeit liegen in folgenden Branchen: Absaugungs-, Trocknungstechnik, Nahrungs-/Genussmittelindustrie, Kälte-/Klima-/Wärme- und Wassertechnik, Umwelttechnik, Fördertechnik, Textilindustrie, Verpackungstechnik und Druckindustrie.

Durch die exakt aufeinander abgestimmten Prozesse ist Elektror in der Lage, alle Standardprodukte innerhalb von 5 Tagen nach Auftragseingang auszuliefern. Kundenspezifische Ausprägungen werden innerhalb von 15 Tagen geliefert. Damit setzt Elektror Maßstäbe innerhalb seiner Branche.

Elektror airsystems gmbh
Marc Pfaumann
Hellmuth-Hirth-Str. 2
73760 Ostfildern
0711/31973-120
marc.pfaumann@elektror.de
http://www.elektror.de

Pressemitteilungen

Ventilatorenhersteller reagiert auf wachsende Markt- und Kundenanforderungen in China

Elektror gründet Vertriebsgesellschaft in Peking

Ventilatorenhersteller reagiert auf wachsende Markt- und Kundenanforderungen in China

(NL/5443811002) Waghäusel/Peking, 10.12.2013
Bereits seit über sieben Jahren ist der baden-württembergische Ventilatorenhersteller Elektror mit einem eigenen Mitarbeiter in China vertreten. Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage der Kunden auf dem chinesischen Markt hat man sich zu Beginn dieses Jahres dazu entschlossen, eine Vertriebsgesellschaft in Peking zu gründen.

Seit dem 1. April 2013 steht das Unternehmen seinen Kunden mit der Elektror Airsystems (Beijing) Co., Ltd. vor Ort in China zur Verfügung.
Viele unserer internationalen Kunden aus dem Werkzeugmaschinenbau haben bereits eine Produktion in China und sind seitens ihres Mutterkonzerns dazu angehalten Beschaffungen lokal zu tätigen. Grundsätzlich verspüren wir einen deutlichen Trend in Richtung China, dem auch wir uns nicht länger entziehen konnten. Dieser Schritt ist wesentlicher Bestandteil um nachhaltiges Wachstum sichern, erklärt Raimar Fendler, Mitglied der Elektror-Geschäftsleitung.
Weiter erläutert Fendler, dass die rechtlich selbstständige Einheit in China lediglich der Versorgung des asiatischen, speziell des chinesischen, Marktes diene.

Neben der Stärkung der lokalen Präsenz spielten auch die Gesetze des chinesischen Staates eine entscheidende Rolle, als es um die Entscheidung für eine Niederlassung in China ging. So dürfen viele, vor allem kleinere, chinesische Firmen bislang keine grenzüberschreitenden Handelsgeschäfte abwickeln, da sie kein Fremdwährungskonto und keine Importlizenz besitzen. Beschaffungen bei nicht-chinesischen Unternehmen sind daher nur über Vermittler möglich, was dazu führt, dass die Produkte durch diverse Aufschläge preislich unattraktiv werden. Zusätzlich verteuern hohe Logistik- und Zollkosten die Anschaffung. Diese Zusatzkosten entfallen nun für die Kunden und auch die Im- und Exportformalitäten werden durch Elektror abgewickelt.

Mit der Niederlassung will der Hersteller von Industrieventilatoren und Seitenkanalverdichtern vor allem flexibler, stärker und handlungsfähiger im asiatischen Raum werden. Über die Hälfte des Werkzeugmaschinenbaus spielt sich bereits in China ab und auch die Zulieferer werden über kurz oder lang dort Präsenz zeigen müssen.

Über die Elektror airsystems gmbh
Elektror ist einer der international führenden Hersteller auf dem Gebiet der Radialventilatoren, Axialventilatoren und Seitenkanalverdichter. Die verwendeten Werkstoffe Aluminiumguss, Stahl und Edelstahl sowie der sehr breite Leistungsbereich ermöglichen den Einsatz von Elektror-Produkten in zahlreichen industriellen lufttechnischen Prozessen. Kundenindividuelle Lösungen und kompetente Beratung stellen hierbei eine der Kernkompetenzen von Elektror dar.
Das Unternehmen verbindet Produktinnovationen, Produktqualität und kundenorientierte Dienstleistungen zukunftsweisend miteinander, und die Unternehmensphilosophie ist durch eine außergewöhnlich starke Kundenorientierung geprägt.

Elektror beschäftigt heute im Stammhaus in Ostfildern (Landkreis Esslingen), an zahlreichen internationalen Vertriebsstandorten sowie an den Produktionsstandorten Waghäusel (D) und Chorzów (PL) rund 250 Mitarbeiter.
Am Stammsitz Ostfildern sind die Geschäftsleitung sowie die Bereiche Vertrieb, Technik & Konstruktion, Forschung & Entwicklung, Einkauf, Verwaltung, Marketing sowie die Leitung des Qualitäts- und Umweltmanagements angesiedelt.

Aufgrund der umfassenden Einsatzmöglichkeiten von Luft ist Elektror in nahezu allen Branchen der Industrie und des verarbeitenden Gewerbes vertreten. Schwerpunkte der Tätigkeit liegen in folgenden Branchen: Absaugungs-, Trocknungstechnik, Nahrungs-/Genussmittelindustrie, Kälte-/Klima-/Wärme- und Wassertechnik, Umwelttechnik, Fördertechnik, Textilindustrie, Verpackungstechnik und Druckindustrie.

Durch die exakt aufeinander abgestimmten Prozesse ist Elektror in der Lage, alle Standardprodukte innerhalb von 5 Tagen nach Auftragseingang auszuliefern. Kundenspezifische Ausprägungen werden innerhalb von 15 Tagen geliefert. Damit setzt Elektror Maßstäbe innerhalb seiner Branche.

Weitere Informationen unter www.elektror.de oder bei
Marc Pfaumann – marc.pfaumann@elektror.de – 0711 31973-120

Kontakt:
Elektror airsystems gmbh
Marc Pfaumann
Hellmuth-Hirth-Str. 2
73760 Ostfildern
0711/31973-120
marc.pfaumann@elektror.de
http://www.elektror.de

Pressemitteilungen

Isolationszelle für Kraftpakete

Elektror bietet Schalldämmhauben jetzt auch für die extrem hochdrehenden BOOSTED-Ventilatoren an

Isolationszelle für Kraftpakete

(NL/1624870751) Ostfildern, 07.08.2012
Mit Einführung der BOOSTED-Reihe stellte der Ventilatorenhersteller Elektror airsystems gmbh eine neue Generation von extrem leistungsstarken Industrieventilatoren vor. BOOSTED-Ventilatoren erreichen Drehzahlen von bis zu 8.000 U/min und erzielen damit Drücke jenseits der 20.000 Pa bei einem äußerst konstanten Druckverhalten. Elektror hat bereits zahlreiche Anlagen mit dieser hocheffizienten Lösung ausgestattet und seinen Kunden damit ganz neue Anwendungsmöglichkeiten eröffnet. In vielen Fällen kann ein BOOSTED-Ventilator auch ineffiziente oder wartungsintensive Geräte ersetzen und gleichzeitig mit sehr kompakten Abmessungen punkten.

Industrieventilatoren sind Hochleistungsventilatoren mit steigender Leistung und Drehzahl entwickeln sie auch steigende Geräuschpegel. Vor allem in Bereichen, in denen die Ventilatoren in Personennähe betrieben werden, ist daher ein entsprechender und ausreichender Schallschutz erforderlich, um die Anforderungen an die Arbeitssicherheit zu erfüllen.
Zur Schalldämmung von Ansaug- und Ausblasgeräuschen bietet Elektror schon seit vielen Jahren umfangreiches Schallschutzzubehör als Ergänzung zu seinen Geräten an. Zusätzlich besteht die Möglichkeit den gesamten Ventilator mit einer Schalldämmhaube einzuhausen und somit auch die durch Motor und Laufrad verursachten Geräusche einzudämmen

Erstmals bietet das Unternehmen nun auch Schalldämmhauben für die BOOSTED-Reihe an. Bei der Entwicklung stellte vor allem die Wärmeentwicklung eine große Herausforderung dar. Denn die Kraftpakete setzen durch die hohen Drehzahlen deutlich mehr Wärme frei als Standardgeräte.
Trotz der erschwerten Voraussetzungen war es das Ziel, die Schalldämmhauben so auszulegen, das keine Kühlaggregate mit separater Energiezufuhr benötigt werden. Die Lösung war simpel aber effizient: Ein zusätzliches Ansaugrohr verbindet die vorhandene Motorkühlung mit einer Öffnung in der Außenhülle der Haube und sorgt damit für die notwendige und gezielte Luftzufuhr mittels Scheibenschalldämpfer werden die dabei entstehenden Ansauggeräusche auf ein Minimum reduziert.
Diese Art der Selbstkühlung ist ausreichend um zu verhindern, dass die maximal zulässigen Temperaturen innerhalb der Schalldämmhaube überschritten werden.

Die Elektror-Schalldämmhauben sind ausgelegt für druck- und saugseitigen Anschluss und jede Haube-Ventilator-Kombination wird vor Auslieferung eingehend auf Schwingungen hin überprüft. Derzeit führt Elektror Schalldämmhauben für über 30 Ventilatorentypen im Standardprogramm und weitere Varianten und Baugrößen sind auf Anfrage ebenfalls lieferbar.

Elektror ist einer der international führenden Hersteller auf dem Gebiet der Radialventilatoren, Axialventilatoren und Seitenkanalverdichter. Die verwendeten Werkstoffe Aluminiumguss, Stahl und Edelstahl sowie der sehr breite Leistungsbereich ermöglichen den Einsatz von Elektror-Produkten in zahlreichen industriellen lufttechnischen Prozessen. Kundenindividuelle Lösungen und kompetente Beratung stellen hierbei eine der Kernkompetenzen von Elektror dar.
Das Unternehmen verbindet Produktinnovationen, Produktqualität und kundenorientierte Dienstleistungen zukunftsweisend miteinander, und die Unternehmensphilosophie ist durch eine außergewöhnlich starke Kundenorientierung geprägt.

Elektror beschäftigt heute im Stammhaus in Ostfildern (Landkreis Esslingen), an zahlreichen internationalen Vertriebsstandorten sowie an den Produktionsstandorten Waghäusel (D) und Chorzów
(PL) rund 230 Mitarbeiter.
Am Stammsitz Ostfildern sind die Geschäftsleitung sowie die Bereiche Vertrieb, Technik & Konstruktion, Forschung & Entwicklung, Einkauf, Verwaltung, Marketing sowie die Leitung des Qualitäts- und Umweltmanagements angesiedelt.

Aufgrund der umfassenden Einsatzmöglichkeiten von Luft ist Elektror in nahezu allen Branchen der Industrie und des verarbeitenden Gewerbes vertreten. Schwerpunkte der Tätigkeit liegen in folgenden Branchen: Absaugungs-, Trocknungstechnik, Nahrungs-/Genussmittelindustrie, Kälte-/Klima-/Wärme- und Wassertechnik, Umwelttechnik, Fördertechnik, Textilindustrie, Verpackungstechnik und Druckindustrie.

Durch die exakt aufeinander abgestimmten Prozesse ist Elektror in der Lage, alle Standardprodukte innerhalb von 5 Tagen nach Auftragseingang auszuliefern. Kundenspezifische Ausprägungen werden innerhalb von 15 Tagen geliefert. Damit setzt Elektror Maßstäbe innerhalb seiner Branche.

Kontakt:
Elektror airsystems gmbh
Marc Pfaumann
Hellmuth-Hirth-Str. 2
73760 Ostfildern
0711/31973-120
marc.pfaumann@elektror.de
http://www.elektror.de