Tag Archives: Information

Pressemitteilungen

Stand der Lärmminderungstechnik – Ermittlung und Bewertung

Informationsveranstaltung am 9. Mai 2019 in Gelsenkirchen

Informationsveranstaltung am 09. Mai 2019 in Gelsenkirchen.

Im Sinne der Vorsorge vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Geräusche ist grundsätzlich die Ausarbeitung maßgeschneiderter Schallschutzkonzepte zur Begrenzung der Emissionen nach dem Stand der Technik bei der Anlagenplanung erforderlich.

Besondere Bedeutung erfährt die Bewertung des Schallschutzes im Hinblick auf den Stand der Technik jedoch immer bei der Durchführung von Lärmsanierungsprogrammen, insbesondere an großen Industriestandorten. Die Fragen, die in diesem Bewertungsprozess dann regelmäßig zu beantworten sind, beispielsweise Welcher Schallschutz wurde an den jeweiligen Aggregaten ausgeführt?, Welcher Schallschutzumfang kann als Mindestumfang angesehen werden? oder Welche Schallschutzmaßnahmen wären über das bisherige Maß hinaus noch zumutbar?, zeigen, dass nicht immer ein eindeutiges Bewertungsmuster für alle Anwendungsfälle vorliegen kann, sondern vielmehr ein individueller Bewertungs- und Abwägungsprozess sachgerecht ist. Bei diesem Bewertungsprozess wird auch immer der Blick auf die erzielbaren Verbesserungen der Geräuschbelastung der betroffenen Nachbarschaft einbezogen und der dafür erforderliche Aufwand ermittelt und bewertet.

Der Informationstag von Müller-BBM greift die für die Ermittlung und Bewertung des Standes der Lärmminderungstechnik bzw. des Standes der Technik zur Lärmminderung entscheidenden Schritte auf und beleuchtet die damit verbundenen Aspekte im Detail.

Mit den Programminhalten vermittelt Müller-BBM aktuelles Wissen, um Sie bei Ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Durch den thematisch gezogenen Bogen wird der Austausch mit den zuständigen Genehmigungsbehörden, Vertretern aus der Industrie sowie beteiligten Rechtsanwälten, Gutachtern und Planern ermöglicht.

Fachvorträge

Rechtliche Rahmenbedingungen für die Lärmsanierung von Industriestandorten
Dr. Georg Hünnekens, Baumeister Rechtsanwälte

Methoden für eine sachgerechte Erfassung der Schallemissionen und Schallimmissionen
Marco Ottink, Müller-BBM GmbH

Aufnahme, Planung und Umsetzung von Lärmminderungsmaßnahmen
Stephan Heim, Müller-BBM GmbH

Ermittlung und Bewertung des Standes der Lärmminderungstechnik
Dirk Hinkelmann, Müller-BBM GmbH

Aktivitäten zum Schallschutz an einem Industrietandort im städtischen Umfeld
Norbert Hennecke, Henkel AG & Co. KGaA

Müller-BBM ist mit 400 hochqualifizierten Mitarbeitern eine der führenden Ingenieurgesellschaften für Beratungsleistungen, Prüfungen und Planungen in allen Bereichen der Akustik, der Bauphysik und des Umweltschutzes. Wir untersuchen die Einwirkungen von Schall, Schwingungen, Wärme, Feuchte, Geruch und Schadstoffen sowie von elektromagnetischen Wellen auf den Menschen, auf Maschinen und auf die Umwelt. Wir quantifizieren, bewerten und beeinflussen diese Einwirkungen und bieten Ihnen komplette Lösungen aus einer Hand.

Kontakt
Müller-BBM GmbH
Volker Liebig
Robert-Koch-Straße 11
82152 Planegg
+49(89)85602-3544
+49(89)85602-111
volker.liebig@mbbm.com
http://www.MuellerBBM.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Computer/Internet/IT Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen Veranstaltungen/Events Wissenschaft/Forschung

Eine Bewerbung – 10 Chancen bei führenden IT-Unternehmen!

Anzeige_it_fall_2018

CAREER Venture information technology fall 2018. Jetzt online bewerben und neue berufliche Perspektiven sichern!

CAREER Venture information technology fall 2018

Darmstadt, 13.09.2018 – Sie wollen Karriere als IT-Consultant machen und freuen sich auf neue Herausforderungen und einen IT-Job?

Zahlreiche Unternehmen mit spannenden IT-Projekten suchen High Potentials und stehen Rede und Antwort. Seien Sie bei unserem Karriere-Event CAREER Venture information technology fall in Stuttgart dabei. Wir suchen IT-Consultants!

Lassen Sie sich als einer von wenigen eingeladenen Teilnehmern der CAREER Venture® information technology von uns persönlich betreuen. In der exklusiven und ruhigen Atmosphäre eines Top-Hotels führen Sie Ihre persönlichen Karrieregespräche mit Vertretern der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands.

Wertvolle Kontakte und erste Angebote werden das Ergebnis Ihrer Teilnahme sein. Bewerben Sie sich jetzt!

Eine Teilnahme ist für eingeladene Kandidaten kostenlos. Sie bekommen ein Anfahrts- und Übernachtungssponsoring im Rahmen unseres Sponsoringprogramms.

Teilnehmende Unternehmen:

Basycon, BCG Platinion, Caleo, d-fine, ISG, LeanIX, MGRP, PwC, Bosch, Xenium

 

CAREER Venture information technology fall, 29.10.2018

Bewerbungsschluss: 30.09.2018

Ort: Stuttgart (Korntal-Münchingen)

 

Mehr Informationen und Bewerbung unter www.career-venture.de.

 

MSW & Partner Personalberatung

für Führungsnachwuchs GmbH

Robert-Bosch-Str. 7

64293 Darmstadt

Telefon: +49 6151 39191-0

Telefax: +49 6151 39191-20

E-Mail: mail@msw-partner.de

Internet: https://www.career-venture.de

https://www.msw-partner.de

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

 

Ansprechpartner

Christian Kramberg
+49 (6151) 391910
+49 6151 39191-20
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführer

Renate Lindner
+49 (6151) 39191-16
+49 (6151) 39191-20

Über MSW & Partner Personalberatung für Führungsnachwuchs GmbH:

MSW & Partner ist als Personalberatung spezialisiert auf Recruiting-Services (Preselection) im Bereich hochqualifizierter Hochschulabsolventen, Alumni und Young Professionals.

Mit über 25 Jahren Erfahrung im Recruiting von High Potentials sind wir einer der führenden Anbieter von hochwertigen Recruiting-Events (CAREER Venture®) in DACH. Wir unterstützen Unternehmen im Hochschul-Marketing beim Recruiting nach den besten Studierenden und Absolventen.

Darüber hinaus bieten wir Dienstleistungen in den Bereichen individualisierte Karrieremessen mit e-Recruiting (CAREER Fair), effiziente und direkte Personalsuche nach Young Professionals (CAREER Direct) und branchenspezifische Karriereschulungen (CAREER Academy) an.

Aktuelle Nachrichten Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

23. September | Roth-Massivhaus lädt ein | Willkommen zum Bauherren-Informationstag in Berlin-Charlottenburg

Das Citybüro sowie das Bemusterungszentrum von Roth-Massivhaus am Kaiserdamm 103/104 haben bei Bauwilligen in der Hauptstadtregion einen sehr guten Ruf. Diesen wird das Unternehmen zum nächsten Bauherren-Informationstag am 23. September wieder unter Beweis stellen. Bauinteressenten sollten sich den Schnupperkurs in Sachen Eigenheim gönnen, Beginn ist 14 Uhr. Sechs Experten informieren kurzweilig über bestimmte Themen des Eigenheimbaus. Das Zeitfenster von vier Stunden lässt dabei genügend Raum für individuelle Fragen und persönliche Gespräche – darauf legt Roth-Massivhaus großen Wert.

Geschäftsführer Enrico Roth lässt es sich nicht nehmen, selbst vor Ort zu sein. In einem Vortrag gibt er Tipps zum Grundstückskauf. Schwerpunkt wird dabei sein, wo Interessenten in Berlin noch Bauland finden können. Erfahrene Spezialisten des regionalen Massivhausanbieters berichten darüber hinaus zum wohngesunden Bauen – ein Thema, das immer mehr an Beachtung gewinnt. Veränderten Rahmenbedingungen zur Finanzierung, beispielsweise durch neue KfW-Förderrichtlinien, widmet sich ein weiterer Vortrag. Auch bei der Küchenplanung sind viele Entscheidungen vorab zu fällen, um später Spaß beim Kochen und Backen zu haben. Küchenexperte Mario Ruder plaudert aus dem Nähkästchen und gibt Tipps zu Fragen wie: Induktions- oder Ceran-Feld?

Empfehlenswert ist es, die Gespräche im Bemusterungszentrum fortzuführen. Auf mehr als 300 Quadratmetern erwartet die Besucher eine große Vielfalt an Ausstattungsideen und Produktvarianten.

Wie immer ist am Bauherren-Informationstag der Eintritt frei. Eine frühzeitige Anmeldung ist jedoch sinnvoll, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist.

 

 

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Kaiserdamm 103/104
14057 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

Enrico Roth, Geschäftsführer der Bau- GmbH Roth, heißt zukünftige Bauherren am Sonntag willkommen.
Foto: Roth-Massivhaus

 

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Weitere Büros sind geplant. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Pressemitteilungen

BIM in India : Real Estate

How real estate can take advantage of 4D & 5D BIM in India to save costs and efficient construction without delays.

BIM in India : Real Estate

WDI Studios – BIM (Source: WDI Studios Pvt. Ltd.)

How real estate can take advantage of 4D & 5D BIM in India to save costs and efficient construction without delays.
Introduction
Indian Real Estate has seen a huge boom in construction activities in the last twenty years due to the growing need for urban development which includes roads and highways, hospitals and schools along with more and more industrial units. This has forced the AEC industry to look to the application of modern technology to meet demand while time and cost is squeezed to smaller margins. This article looks at the increasing use of Building Information Modelling or BIM in India also known as Virtual Design Construction (VDC) to achieve this.
What is 4D and 5D BIM?
The construction of buildings requires careful synchronization of numerous disciplines in an orderly manner in order to not only complete a project on time and to customer specifications, but also within project budget. Companies can face significant challenges as they carefully manage electrical systems, gas piping, plumbing, firefighting and heating and air conditioning systems (HVAC) plus the infrastructure of large, complicated buildings.

During this process, any contradictions between systems must be resolved which can lead to reworking, delays, and increased cost. These problems can be avoided with the use of 4D and 5D BIM technology or Building Information Modelling. BIM incorporates not only a 3D representation of the building’s infrastructure but also timely factors (known as 4D BIM) and cost-related information (known as 5D BIM). By linking relevant data with the design aspects, ongoing construction clashes can be identified and resolved at the design stage thereby vastly reducing unforeseen time or cost expenditure.
What are the benefits of 4D and 5D BIM in India?
Time is money, and this is certainly true in the real estate industry. The need to build structures safely and quickly, without increasing additional costs is increasingly necessary to meet growing demand.

In general, BIM usage avoids repeating the same processes by identifying patterns allowing processes to be carried out simultaneously thus reducing the time of construction. In Project Management terms, it is also known as Overlapping of Activities. Any potential issues can be identified and resolved before work begins in the real world.

Firstly, 3D BIM produces a detailed digital 3D model of the construction (whether building or infrastructure) is produced. This includes all systems such as electrical, piping and HVAC, telephone and computer networks plus any other desired components. The whole life cycle of the project is included from breaking ground through the building process, the daily use and maintenance of the building right through to its demolition. Analysis at this stage identifies design problems allowing for their resolution before work starts, thereby reducing potential delays due to reworking as the construction progresses.

4D BIM takes this a stage further by incorporating time-related factors, so that the sequence of construction can be visualized much more clearly and potential conflicts will become apparent, solutions can be sought and applied before risks becomes issues. Scheduling conflicts and timing issues such as out of sequence work can be foreseen. There are many advantages to incorporating 4D BIM modeling. Due to the increased awareness gained by being able to visualize the project better, lead time is improved, the overall construction time may or can be reduced, and progress can be monitored against construction targets. These are achievable because of the increased amount of information that allows for project optimization and better communication between everyone involved using a small piece of open-source relevant software.

Even with all this additional information, there is room for improvement.
What can 5D BIM add to the Indian Real Estate?
In a nutshell, cost analysis. Remember, you already have a detailed digital 3D model for the life cycle of the project, 4D BIM can be built on this and can streamline the project, resolving problems and reducing delays that obviously impacts the cost.

With the incorporation of costs, both capital and ongoing running costs are once in use and you have a wealth of extremely useful information. Consider being able to estimate capital purchase cost, installation cost and running costs of each component as well as the cost of future replacement, all of this linked and updated automatically. A result is a powerful tool for managing actual cost versus predicted spend for the complete project and ongoing budgeting.
Why has there been slow usage of BIM in India?
The benefits are absolutely clear, yet in India, the uptake of 3D BIM is slow. Why is it so?

The short answer is technological limits that have previously restricted the use of 3D BIM to a few select firms which often made it too expensive to be generally accessible but this is changing, and a growing number of companies now have the skills to offer BIM services which are driving the cost considerably down thereby increasing the heat of construction competition.

This has allowed more AEC companies access to the BIM technology in order to deliver high-quality products at lower costs, which in turn proves the value of BIM services and makes them increasingly desirable. As demand increases the remaining issues of lack of process standardization and software compatibility are also being resolved which can only increase BIM’s accessibility and therefore use.
Where has been BIM used successfully?
Despite its slow start, BIM technology is now being used on a vast number of Indian construction projects, some notable ones include a Power Plant covering a huge site in Vidarbha, an IBIS 4-Star Hotel in Chennai and a corporate office in Noida. Impressive because of their reduced construction schedules. Three very different projects challenged by their size, quality or schedule all are completed successfully using the BIM Technology.

Conclusion
India has embraced the increasing use of BIM technology over the past 20 years, particularly seeing the advantages of 4D and 5D BIM technology which has allowed the AEC industry to keep pace with growing demand for construction in India. Its use is growing in all areas of development from residential and high rises to industrial and infrastructure, by firms large or small. The advantages of this technology are clear to its users, reduced costs and efficient building, once experienced why would they use anything else?

We offer BIM or Building Information Modeling Services based in India. We currently serve Singapore and India and wants to establish strong presence across the globe providing utmost quality and performance.

Firmenkontakt
WDI Studios Pvt. Ltd.
Gaurav Sharma
DLF Phase 4 125
122002 Gurgaon
7678254725
gaurav@wdistudios.com
http://bim.wdistudios.com

Pressekontakt
WDI Studios
Gaurav Sharma
DLF Phase 4 125
122002 Gurgaon
+917678254725

gaurav@wdistudios.com
http://bim.wdistudios.com

Bau/Immobilien Familie/Kinder Freizeit/Hobby Pressemitteilungen Rat und Hilfe Regional/Lokal Veranstaltungen/Events Wohnen/Einrichten

12. November 2017 | Einladung von Roth-Massivhaus | Bauherren-Informationstag in Berlin-Charlottenburg

Berlin. Bauinteressierte rund um und in Berlin sind am kommenden Sonntag zwischen 14 und 18 Uhr in das Büro von Roth-Massivhaus eingeladen. Dort informiert das Familienunternehmen zukünftige Bauherren in Charlottenburg, am Kaiserdamm 103/104, über die wichtigsten Punkte beim Hausbau.

Im direkten Austausch mit Experten und externen Beratern lassen sich viele Fragen klären. Wir nehmen uns gern Zeit und freuen uns auf Sie.
Ein abgestimmtes Vortragsprogramm bietet einen fundierten Überblick zu den Themen Bauen, Grundstückssuche, Energie, Wohngesundheit und natürlich Finanzierung. Hilfreiche Tipps zur Grundstückssuche gibt André Roth, Geschäftsführer der Bau- GmbH Roth. Der Baubiologe Günter Beierke zeigt Lösungen für schadstoffgeprüfte, wohngesunde Häuser. Nach einer Pause gibt René Schmilling, Spezialist für Immobilienfinanzierung, wertvolle Tipps rund um Baufinanzierungen. Fragen zur modernen sowie energieeffizienten Küchenplanung beantwortet Mario Ruder, Geschäftsführer Ruder Küchen. Cornelia Breede, Loxone-Installateurin, präsentiert die Vorteile von Smart Home. Abgerundet wird das Programm mit Michael Behrendt, Behrendt Energiesysteme, der über Heiz- und Lüftungstechnik spricht.

Inspiration zu Produkten und Mustern finden zukünftige Bauherren im geöffneten Bemusterungszentrum.

Der Eintritt ist frei. Um eine rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Plätze begrenzt sind.

 

 

 

Information und Kontakt:

Bau- GmbH Roth
Kaiserdamm 103/104
14057 Berlin

Tel.: (030) 54 43 73 10
Fax: (030) 54 43 73 33

E-Mail: info@roth-massivhaus.de
Internet: www.roth-massivhaus.de

 

 

Foto: Roth-Massivhaus

 

Die Bau- GmbH Roth wurde 1999 in Mecklenburg-Vorpommern gegründet. Unter dem Markennamen Roth-Massivhaus hat sich das Familienunternehmen zu einem der führenden regionalen Anbieter für Ein- und Mehrfamilienhäuser in Massivbauweise entwickelt. Das Unternehmen ist überwiegend in Norddeutschland tätig und unterhält Niederlassungen in Berlin und Hamburg. Mehr als 2.100 Bauherrenfamilien haben sich bisher für ein Haus der Firma entschieden.

Pressemitteilungen

Praxistag auf dem Feld – Berufsschüler informieren sich

Landwirte von morgen lernen Realität kennen.

Praxistag auf dem Feld - Berufsschüler informieren sich

Quelle: EURALIS Saaten GmbH

https://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article212123481/Landwirte-von-morgen-lernen-Realitaet-kennen.html

NEWS Aktuell: EURALIS Saaten GmbH
Norderstedt 06.10.2017
Praxistag auf dem Feld – Berufsschüler informieren sich

Berufsschüler aus Bad Segeberg erhalten einen Einblick in die Praxis. Erste Rückmeldungen zum „Tag auf dem Feld“ sind sehr positiv. Schüler, Lehrer und Veranstalter sind sehr zufrieden.

Seit 2015 stellt die Familie Grothkopf der Firma EURALIS das Land für eine Sortenpräsentation zur Verfügung. Die angebauten Maissorten ermöglichen EURALIS, in direkter Nachbarschaft zum Firmenstandort in Norderstedt die unterschiedlichen Sorten und ihre Merkmale nebeneinander auf dem Feld zu sehen und dieses Feld auch für Veranstaltungen wie Praxistage zu nutzen.

Insgesamt wurden dieses Jahr auf dem Schlag 32 unterschiedliche Sorten ausgesät. Dabei stehen bewährte Sorten der unterschiedlichen Nutzungsrichtungen neben neuen Sorten zukünftiger Maisgenerationen. Im Anbau nebeneinander ermöglicht das die Herausstellung der verschiedenen Merkmale und Eignungen.

Für Familie Grothkopf ist die Landwirtschaft seit Generationen eine Herzensangelegenheit, und so sind auch die Kinder von Sandra und Volker Grothkopf in landwirtschaftlicher Ausbildung und Studium. Schon im letzten Jahr war eine Berufsschulklasse zum Praxistag auf dem Hof der Familie. Für die Firma EURALIS ist es eine gute Möglichkeit, angehenden Landwirten neutrale Informationen zu geben, worum es beim Maisanbau geht und was zu beachten ist. Das ist kein Feldtag im klassischen Sinn, an dem die Sorten nur vorgestellt werden – sondern vielmehr geht es dem jungen Team darum, die Grundlagen der Maiszüchtung und die Unterscheidungsmerkmale für die Berufsschüler sichtbar zu machen.

Der Tag war für die angehenden Landwirte in drei Themenschwerpunkte aufgeteilt. Aus den 52 Berufsschülern wurden drei Gruppen gebildet die im Umlauf die drei unterschiedlichen Stationen besucht haben.

Auf dem Hof stellte Volker Grothkopf seinen Betrieb gemeinsam mit seinen zwei Auszubildenden unter den Themenschwerpunkten Herdenmanagement, Besamung, Kälberaufzucht, Betriebszahlen und Fütterung vor. Dabei beantwortete er die Fragen der engagierten Junglandwirte.

Der zweite Block fand direkt auf dem Maisfeld statt. Vera Strehl Produktmanagement Mais & Sorghum bei EURALIS zeigte die unterschiedlichen Merkmale des Maises von der Spindel bis zum Korn. Die Berufsschüler wurden dabei mit einbezogen und konnten anhand der Pflanzen vor Ort selber die Kolben und Ihre unterschiedlichen Merkmale benennen und Zahnmais- und Hartmaiskolben miteinander vergleichen. Engagiert wurden die unterschiedliche Kolbenbildung und die verschiedenen Merkmale notiert. Interessante Fragen des Nachwuchses wurden beantwortet, und die unterschiedlichen Ausbildungsbetriebe waren in ihren jeweiligen Schwerpunkten schnell erkennbar.

Den dritten Teil hat Hanna Winter Produktmanagement der Ölsaaten bei EURALIS übernommen. Hierbei ging es um die Züchtung allgemein und warum die Investition eines Unternehmens in Züchtung wichtig für zukünftige Sorten ist. Im Detail wurden dann Wurzeln ausgegraben, benannt und die Wasserversorgung der Pflanze erläutert. Des Weiteren wurde erläutert, wie die Pflanze aufgebaut ist und wie eine Maisvermehrung überhaupt funktioniert.

Alle Beteiligten waren sich am Ende einig, dass dieser Praxistag eine sehr gelungene Veranstaltung war und auf dem Feld wiederholt werden sollte.

Weitere Informationen unter www.euralis.de.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel: 040 60 88 77 54, Fax: 040 60 88 77 34
Mobil: 0151 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.
Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 60887754
040 60887711
gesa.christiansen@euralis.de
http://www.euralis.de/

Pressemitteilungen

Zukunftsperspektive Maschinen- und Anlagenbau

Motivation, Kundenneugier und Selbstdarstellung – ein Blick hinter die Kulissen. Zukunftsgestaltung im Maschinenbau, erfolgreich und dynamisch

Zukunftsperspektive Maschinen- und Anlagenbau

Zukunftsgestaltung – erfolgreich und dynamisch – von Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG, Papenburg

Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland bilden ein Fundament des Rückgrats der deutschen Wirtschaft. Leistung, Fortschritt und Zuverlässigkeit werden mit dem Maschinen- und Anlagenbau assoziiert. „Der Markt befindet sich im stetigen Wandel, Unternehmen benötigen Dynamik, um bei der internationalen Verflechtung der Märkt mithalten zu können. Zukunft, die heute beginnt heißt Industrie4.0, Digitalisierung und disruptive Technologien. Die vierte industrielle Revolution steht bevor, die Digitalisierung zieht einen Wandel der Wertschöpfungskette nach sich und die disruptiven Technologien, wie z. B. der 3D-Druck, haben das Potenzial Geschäftsmodelle strukturell langfristig zu verändern“, gibt Jens Hahn einen Kurzblick in die Anforderungen der Zukunft. Das mittelständische Unternehmen Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG hat sich auf dem Gebiet Anlagenbau, Förder- und Konstruktionstechnik regional wie international einen Namen als Lösungsanbieter gemacht. Mit Fördertechnik und Anlagenbau, Wiegetechnik, Tank- und Stahlwasserbau, Revisionen, Instandsetzungen von Maschinen, Sonderanfertigungen, Herstellung von Verschleißteilen und Ersatzteilen, mechanischer Bearbeitung und Zerspanungstechnik konnte das Familienunternehmen mit Sitz in Papenburg an der Ems in Niedersachsen erfolgreich seit der Gründung 1979 neue Geschäftsbereiche erschließen, erläutert Jens Hahn, Technische Leitung im Unternehmen Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG.

Erfolg im deutschen Maschinen- und Anlagenbau

Worauf begründet sich der Erfolg in Maschinenbauunternehmen in Deutschland? Gute Mitarbeiter, Erfahrung, Know-how, Top-Qualität, Industrie4.0, Digitalisierung und ein funktionierendes Ausbildungssystem, wie das duale Ausbildungssystem in Deutschland, erläutert Jens Hahn. „Zu den wichtigsten Strategien gehört die konsequente Ausrichtung der Strukturen und Prozesse auf das Kerngeschäft. Zudem ist die Innovation ein hochgeschätztes Kriterium für die Wettbewerbsfähigkeit. Ein starkes Kooperationsnetzwerk, gut ausgebildete Fachkräfte und eingespielte Innovationsprozesse zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind nötig für Wachstum und Entwicklung. Dies gilt nicht nur für Produkte und Technologien, sondern im Besonderen bei Prozessen und Anwendungen“, gibt Jens Hahn zu bedenken.

Neugierde – Motivation – Selbstdarstellung

Vergessen werden darf nicht, dass zu den Grundstrukturen der Verhaltensweisen des Menschen die Neugierde, Unbekanntes zu erkunden, gehört. Auf sich aufmerksam machen, bedeutet die Neugierde wecken. Dies gilt für die Kundengewinnung, aber im Besonderen für die Werbung und Bindung von guten Mitarbeitern, so Jens Hahn. Das Interesse an Technik und Entwicklung ist ungebrochen. „Ausflüge und Besichtigungen in Museen, Museumsdörfern und zu Betriebsbesichtigungen sind nicht neu. Bei der fortschreitenden Industrialisierung konnten Schulklassen früher einen Blick in klappernde Webstühle der regionalen Weberei werfen, Sägemühlen besichtigen oder Instandhaltungswerkstätten der Eisenbahn begangen werden. Besichtigungstouren im Kleinen wurden meist aufgrund der persönlichen Beziehung zwischen dem Inhaber oder den Geschäftsführern der Unternehmen und den Lehrern bzw. Vereinsvorständen ermöglicht“, führt Jens Hahn aus. Im Jahreszyklus eines Unternehmens waren solche Besichtigungen eher die Ausnahme. Heute werden diese Möglichkeiten durch das digitale Wirtschaftswunder, das Internet der Dinge abgelöst. Das Internet gestaltet sich wie eine nicht endende Besichtigungstour, aber wie die Neugierde wecken, um aktiv Maschinen- oder Anlagenbau zu erleben? Vom Begehrenskonsum zum Erlebniskonsum – dahin geht die Entwicklung. Gleichzeitig hat ein Gesellschaftswandel von der industriellen Arbeitsgesellschaft zur postindustriellen Erlebnisgesellschaft stattgefunden, gibt Jens Hahn zu bedenken.

Postindustrielle Gesellschaft – Informationsgesellschaft – Freizeit und Konsum

Wirtschaftliches Wachstum motiviert die postindustrielle Gesellschaft, aber im Unterschied zur Industriegesellschaft findet die Kennzeichnung nicht mehr ausschließlich von Kapital und Organisierung von Lohnarbeit statt. Neuer Fokus beruht auf die wissenschaftlich-technische Forschung, Berufsausbildung und die Mobilität der Informationen und Produktionsfaktoren, erläutert Jens Hahn. „Die Selbstverwirklichung greift um sich sowie die Entdeckung und der Ausdruck der inneren Realität. Dabei bezieht sich der Einzelne nicht mehr auf den Modus des Einwirkens, sondern auf den Modus des Wählens auf ihrer Umwelt, wobei Neigungen und Vorlieben das Auswahlprinzip begünstigen. Der Wandel vollzog sich vom Leistungs- zum Erlebnissubjekt und das betrifft sowohl die Arbeit, als auch Freizeit, das Kunden- und Mitarbeiterverhalten. Der Fokus des populären Interesses verschiebt sich von der Ökonomie zur Kultur, und es kommt zu einer Ästhetisierung der Lebenswelt – Freizeit und Konsum.

„Für Maschinen- und Anlagenbauunternehmen zieht der gesellschaftliche Wandel spürbare Konsequenzen nach sich. Eine wachsende Nachfrage nach kundenspezifischen Systemlösungen erfordert die Weiterentwicklung des Angebots, eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden und den beteiligten Mitarbeitern bereits im Entwicklungsstadium“, gibt Jens Hahn zu bedenken. Regional und international spielt der Maschinen- und Anlagenbau eine führende Rolle, es gilt die Motivation, Neugierde und Selbstdarstellung im Fokus zu halten und auszubauen.

Das Unternehmen Maschinenbau Hahn GmbH & Co.KG wurde 1979 in Papenburg an der Ems in Niedersachsen gegründet. Mit Schwerpunkt in der zerspanenden Fertigung und Montage. Im Laufe der Unternehmensgeschichte folgte der Unternehmensausbau im Bereich Fördertechnik und Anlagenbau, Wiegetechnik, Tank- und Stahlwasserbau, Revisionen, Instandsetzungen von Maschinen, Sonderanfertigungen, Herstellung von Verschleißteilen und Ersatzteilen. 1991 wurde die Zerspanungstechnik im Zuge der Expansion verlagert und im Jahre 2000 als Hahn Fertigungstechnik GmbH verselbständigt. Die Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG ist ein Familienunternehmen mit 60 erfahrenen und hoch qualifizierten Fachkräften, die regional wie auch international tätig sind. Auf dem Gebiet des Anlagenbaus und der Fördertechnik sowie im Konstruktionsbau gehört Maschinenbau Hahn GmbH & Co KG mittlerweile zu den leistungsfähigsten Fertigungsstätten des Nordwestens. Weitere Informationen unter www.maschinenbau-hahn.de

Kontakt
Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG
Jens Hahn
Flachsmeerstraße 55 – 57
26871 Papenburg
+49 (0)4961 9706-0
+49(0)4961 75276
office@maschinenbau-hahn.de
http://www.maschinenbau-hahn.de

Pressemitteilungen

Tipps und Informationen zum Kauf eines elektronischen Lattenrosts

Hinweise für den Einkauf eines elektronischen Lattenrosts

Tipps und Informationen zum Kauf eines elektronischen Lattenrosts

(Bildquelle: kein Bildnachweis nötig)

Erholsam und gut zu schlafen ist leider für viele ein Problem, das auf lange gesehen physische und psychische Auswirkungen haben kann. Für viele Menschen ist das ein tägliches Problem und ein normaler Schlaf ist schon fast unmöglich. Man hat mit Rückenprobleme oder Verspannungen im Nacken zu kämpfen? Man kann fast kaum eine Nacht ohne Schmerzen durchschlafen? Oder ist es krankheitsbedingt und die Schlafposition muss immer wieder neu eingestellt werden und für die Nacht neu geändert werden? Ein elektronischer Lattenrost kann bei Schlafproblemen, bei Rückenschmerzen und Verspannungen effektiv helfen.
Sie haben sich bisher mit dem Thema elektronischer Lattenrost noch nicht auseinandergesetzt?

Das Thema ist für Sie ganz neu? Es gibt zu diesem Thema Spezialwebseiten, auf denen Sie wichtige Information zu dem Thema elektronischer Lattenrost nachlesen können. Eine Webseite wäre zum Beispiel: https://elektrischer-lattenrost.org/. Sie finden unter anderem Produktspezifische Hinweise, Bewertungen, Besonderheiten zu den unterschiedlichen Modellen und können die Modelle mit einer Vergleichstabelle sehr gut miteinander gegenüberstellen. Sie finden ebenso die Erklärungen zu produktspezifischen Begriffe oder wichtige themenrelevante Fachinformationen.

Die Vergleichstabelle verschafft Ihnen den ersten Überblick, so können Sie die Modelle schnell und einfach eingrenzen. Übersichtlich sehen Sie die ausgewählten Modelle nebeneinander, die wichtigsten Produktmerkmale sehen Sie auf einen Blick. Die Hersteller bieten die verschiedensten Modelle an und so kann schon in dem Schritt die eigene Auswahl stark eingegrenzt werden. Auch der Preispreis ist gut ersichtlich, natürlich auch ein wichtiges Kriterium bei dem Kauf.

Sich genügend Informationen vor dem Kauf zu holen kann die spätere Kaufentscheidung definitiv erleichtern. Gerade bei dem Thema elektronischer Lattenrost gibt es unterschiedlichste Modelle, Variationen in der Bedienung, in den Programmeinstellungen, bei den Materialien und auch bei den Ein- und Verstellmöglichkeiten des Lattenrosts können erheblich sein.

Sie finden auf so einer Spezialwebseite zu dem Thema elektronischer Lattenrost auch Bewertungen von anderen Kunden. Auch diese Informationen können für den Kauf eine entscheidende Rolle spielen, sie finden sehr kurz gehaltene oder besonders ausführliche Kundenbewertungen. Meistens helfen einem diese Hinweise bei den letzten Überlegungen, welcher Lattenrost es am Ende werden soll, sehr weiter. Der Lattenrost soll über Jahre halten, da ist es nicht nur das Material, die Top Verarbeitung und die vielen Einstellmöglichkeiten, die entscheidend sind.

Informationen, Preisvergleich, Hinweise zum Thema elektronischer Lattenrost

Kontakt
Elektronischer Lattenrost
Dirk Oster
Görlitzer Strasse 1
01097 Dresden
0351 32 35 75 11
info@elektrischer-lattenrost.org
https://elektrischer-lattenrost.org/

Pressemitteilungen

Diabetes, Ehrenamt und Hauptstadtflair

Das Bürgerfest des Bundespräsidenten: „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ war mit dabei

Diabetes, Ehrenamt und Hauptstadtflair

Ein Live-Zeichner hielt die Ergebnisse und Eindrücke des Bürgerfestes fest (Bildquelle: Sanofi)

Frankfurt, 15. September 2017 – Am 8. und 9. September lockte ein besonderes Ereignis zahlreiche Besucher in den Park von Schloss Bellevue: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lud ein zum Bürgerfest des Bundespräsidenten. „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ war in diesem Jahr erstmalig mit dabei und bot allen Interessierten die Möglichkeit, sich über Diabetes zu informieren und das eigene Diabetes-Risiko testen zu lassen.

Volkskrankheit Diabetes – der Informationsbedarf bleibt weiterhin groß
Zahlreich nahmen die Besucher des Bürgerfestes an den (Mitmach-)Aktionen vor Ort teil. So auch am Stand der von Sanofi initiierten Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“: Etwa 500 Teilnehmer – unter ihnen diesmal auch viele jüngere Menschen – ließen ihr Risiko, in den nächsten zehn Jahren an Diabetes zu erkranken, testen. Auch Schlangen am Stand und zeitweiliger Regen hielten sie nicht davon ab. Dieser Zuspruch zeigt den großen Bedarf an Informationen rund um die Erkrankung, von der bereits 6,5 Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind – die hohe Dunkelziffer von zwei Millionen nicht zu vergessen. Die positiven Reaktionen in Berlin unterstreichen erneut die Wichtigkeit der Ziele der Diabetes-Aktion: Das Bewusstsein für die Erkrankung zu schärfen, die Früherkennung und Vorbeugung des Diabetes voranzutreiben und die Selbstverantwortung des Patienten zu stärken.

Bürgerfest des Bundespräsidenten: Würdigung des Ehrenamtes
Ehrenamtliche Tätigkeiten spielen in der Gesellschaft eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund würdigte der Bundespräsident am ersten Tag des Festes Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren, mit einer persönlichen Einladung. Am zweiten Tag, dem „Tag des offenen Schlosses“, bot sich der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit, mehr über den Einsatz von freiwillig Engagierten in den verschiedensten Bereichen zu erfahren, den Amtssitz des Bundespräsidenten kennenzulernen und an einem abwechslungsreichen Programm teilzunehmen.

Über „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ steht für bundesweite, nachhaltige Informationen über die Volkskrankheit Diabetes: Mehr als eine halbe Million Besucher an 53 Standorten und mehr als 35.000 ausgewertete Risikochecks liefern fundierte Daten. Die von Sanofi initiierte Aktion kooperiert seit dem Jahr 2005 mit Fachgesellschaften, Patientenorganisationen, Krankenkassen und Medien. Partner der Aktion sind: Adipositas Stiftung, Apotheken-Depesche, Ärzte Zeitung, Blood Sugar Lounge, Cholesterin und Co e.V. (CholCo), DAK-Gesundheit, Deutscher Diabetiker Bund e.V. (DDB), Deutsche Diabetes Föderation e.V. (DDF), Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes e.V. (DDH-M), Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz- und Kreislauferkrankungen e.V. (DGPR), Diabetes-Journal, Diabetes Zeitung, Diabetologen eG Baden-Wurttemberg, DiaExpert, Deutscher Tanzsportverband e.V. (DTV), EKF Diagnostics, EuroMedix Health am Dom GmbH, gesundheit.com, gesundheitswirtschaft rhein-main e.V., HealthCapital, herzmedizin, Insulinclub.de, LZ Gesundheitsreport, Stiftung „Das zuckerkranke Kind“, Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe e.V. (VDBD).
Weitere Informationen finden Sie unter www.gesuender-unter-7.de

SADE.DIA.17.09.2711

Als PR-Agentur, die sich auf die Kommunikation von Medizin, Gesundheits- und Präventions-Themen spezialisiert hat, bieten wir neben einem kompetenten Berater-Team auch einen medizinischen Beirat.

Kontakt
Brickenkamp-PR GmbH
Bettina Kühnhenrich
Dionysiusstraße 154
47798 Krefeld
02151 6214600
02151 6214602
kuehnhenrich@brickenkamp.de
http://www.brickenkamp.de

Pressemitteilungen

Zu Besuch in der Hauptstadt

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ zu Gast beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

Zu Besuch in der Hauptstadt

Blick auf den Park von Schloss Bellevue am „Tag des offenen Schlosses“ (Bildquelle: Bundesregierung / Henning Schacht)

Frankfurt, 1. September 2017. Am 8. und 9. September 2017 ist es so weit: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt ein zum Bürgerfest. „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ ist in diesem Jahr mit dabei und freut sich, Teil des Festes zu sein. Am „Tag des offenen Schlosses“, den 9. September, sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, sich vor der schönen Kulisse von Schloss Bellevue über Diabetes zu informieren und ihr Diabetes-Risiko testen zu lassen.

Ein Fest zur Würdigung des Ehrenamts
Im Zentrum des Bürgerfestes steht das Ehrenamt in all seinen Facetten. Zu diesem Zweck würdigt der Bundespräsident am ersten Tag Bürgerinnen und Bürger mit einer persönlichen Einladung, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren. Es wartet ein attraktives Programm mit Musik, Gesprächen und Schlossrundgängen. Am zweiten Tag öffnet der Bundespräsident die Türen von Schloss Bellevue für alle Interessierten: So kann jeder unter anderem Einblicke in den Amtssitz gewinnen und dem Bundespräsidenten begegnen. Währenddessen wird der Schlosspark zur Bühne für die Tatkraft der vielen freiwillig Engagierten – sei es in sozialen und kulturellen Projekten, in Sport, Bildung oder Naturschutz. Auch Initiativen, Organisationen und Unternehmen präsentieren ihr gesellschaftliches Engagement.

Dabei sein und mehr über Diabetes erfahren
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ ist eine der zahlreichen (Mitmach-)Aktionen vor Ort. Mit rund 6,5 Millionen Betroffenen gilt Diabetes als Volkskrankheit. Die von Sanofi initiierte Aktion möchte das Bewusstsein für die Erkrankung schärfen. Zu diesem Zweck bietet „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ den Besuchern neben Informationen rund um das Thema die Möglichkeit, ihr Diabetes-Risiko testen zu lassen. Hierfür werden gezielt Fragen gestellt und Blutzucker- sowie Blutdruckwerte gemessen. Bei Menschen mit bereits diagnostiziertem Diabetes schließen sich die Messungen des Langzeitblutzuckerwerts (HbA1c) und der Blutfettwerte an. Am „Tag des offenen Schlosses“ wird zudem ein Live-Zeichner die Eindrücke des Tages festhalten.

Über „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ steht für bundesweite, nachhaltige Informationen über die Volkskrankheit Diabetes: Mehr als eine halbe Million Besucher an 52 Standorten und mehr als 35.000 ausgewertete Risikochecks liefern fundierte Daten. Die von Sanofi initiierte Aktion kooperiert seit dem Jahr 2005 mit Fachgesellschaften, Patientenorganisationen, Krankenkassen und Medien. Partner der Aktion sind: Adipositas Stiftung, Apotheken-Depesche, Ärzte Zeitung, Blood Sugar Lounge, Cholesterin und Co e.V. (CholCo), DAK-Gesundheit, Deutscher Diabetiker Bund e.V. (DDB), Deutsche Diabetes Föderation e.V. (DDF), Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes e.V. (DDH-M), Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz- und Kreislauferkrankungen e.V. (DGPR), Diabetes-Journal, Diabetes Zeitung, Diabetologen eG Baden-Württemberg, DiaExpert, Deutscher Tanzsportverband e.V. (DTV), EKF Diagnostics, EuroMedix Health am Dom GmbH, gesundheit.com, gesundheitswirtschaft rhein-main e.V., HealthCapital, herzmedizin, Insulinclub.de, LZ Gesundheitsreport, Stiftung „Das zuckerkranke Kind“, Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe e.V. (VDBD).
Weitere Informationen finden Sie unter www.gesuender-unter-7.de

SADE.DIA.17.08.2454

Als PR-Agentur, die sich auf die Kommunikation von Medizin, Gesundheits- und Präventions-Themen spezialisiert hat, bieten wir neben einem kompetenten Berater-Team auch einen medizinischen Beirat.

Kontakt
Brickenkamp-PR GmbH
Bettina Kühnhenrich
Dionysiusstraße 154
47798 Krefeld
02151 6214600
02151 6214602
kuehnhenrich@brickenkamp.de
http://www.brickenkamp.de