Tag Archives: Infoveranstaltung

Pressemitteilungen

BSA-Akademie informiert im Rahmen des „Bundesweiten Fernstudientages 2019“

Über 70 staatlich geprüfte und zugelassene Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit

Am Freitag, den 22. Februar 2019, findet bereits zum 14. Mal der „Bundesweite Fernstudientag“ des Forums DistancE-Learning statt. Die BSA-Akademie berät an diesem Tag an bundesweiten Lehrgangszentren zu ihrem umfangreichen Fernlehrgangs-Angebot, bestehend aus mehr als 70 Qualifikationen.

Mit dem Fernstudientag hat der Verband der Fernhochschulen und Fernakademien, das Forum DistancE-Learning, eine Kampagne etabliert, die jedes Jahr deutschlandweit die Aufmerksamkeit für diese flexible Lernmethode, ihre Themenvielfalt und die Bandbreite der Abschlussmöglichkeiten in den Mittelpunkt stellt.

Mit ihrer mehr als 35-jährigen Erfahrung hat sich die BSA-Akademie schon lange als führendes Bildungsinstitut in den zukunftsträchtigen Branchen Prävention, Fitness und Gesundheit etabliert und beteiligt sich jährlich mit bundesweiten Infoveranstaltungen an diesem Tag. Interessierte haben am 22. Februar die Möglichkeit, sich über das umfassende Lehrgangsangebot, mit mehr als 70 staatlich geprüften und zugelassenen Qualifikationen, zu informieren. An folgenden Lehrgangszentren können sich individuell beraten lassen:

– Leipzig (Infoveranstaltung um 12 Uhr)
– Frankfurt (Beratung: 12-14 Uhr)
– Saarbrücken (Beratung 8-13 Uhr)
– Köln (Beratung: 15-17 Uhr)
– Berlin (Beratung: 10-15 Uhr)
– Düsseldorf (Beratung: 10-16:30 Uhr)
– Hamburg (Beratung auf der Einstieg-Messe)
– München (Beratung: 9-12 Uhr)

Wer sich noch am gleichen Tag für eine Weiterbildung an der BSA-Akademie entscheidet, kann außerdem von 10 % Preisnachlass auf den gebuchten Lehrgang profitieren. Dieses Angebot gilt sowohl bei der Buchung vor Ort am Lehrgangszentrum, per Fax oder online über den Warenkorb der BSA-Akademie.

Dieses Angebot gilt ausschließlich am 22. Februar.

Jetzt informieren und vom Sonderpreis auf die Lehrgänge profitieren!

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu den Fachwirtqualifikationen „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“ erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Kontakt
BSA-Akademie
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
06816855220
presse@bsa-akademie.de
http://dhfpg-bsa.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Online Marketing für Klein- und Mittelständische Unternehmen

Höhere Reichweite – mehr Kontakte – gesteigerter Umsatz

Online Marketing für Klein- und Mittelständische Unternehmen

Online Marketing für Klein- und Mittelständische Unternehmen (Bildquelle: Fotolia.de #198096168 | Urheber: Mediteraneo)

Bei unserer Veranstaltungsreihe Online Marketing für Klein- und Mittelständische Unternehmen zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Onlineauftritt auf Vordermann bringen. Machen Sie Ihre Webseite zu einem wertvollen Mitarbeiter.

Höhere Reichweite – mehr Kontakte – gesteigerter Umsatz

Diese Fragen werden wir Ihnen am 12. Juli 2018 beantworten:
Die begehrte Seite 1 bei Google. Ist Sie erreichbar und wie gehe ich hierfür vor?

Webseiten früher und heute. Was macht eine modere Webseite aus?

Content – Das neue Gold der Onlinewelt. Wie optimiere ich meine Webseite auf Inhalte?

Weiter Inhalte der Veranstaltung:
Dieses Veranstaltung richtet sich an alle Klein- und Mittelständischen Unternehmen, die das Thema Online-Marketing ideal umsetzen möchten.
Gewinnen Sie Einblicke in den Bereich Online-Marketing mit allen Grundlagen, Möglichkeiten und Trends des Online-Marktes.

Was Sie von unserer Veranstaltung mitnehmen können:

– Wie sieht die Online-Landschaft in Deutschland aus?
– Was sind die wichtigsten Grundregeln des Online-Marketings?
– Wie kann dieser Einfluss für erfolgreiches Marketing ausgeschöpft werden?
– Wie entwickle ich eine konkrete Online-Strategie?

Wir freuen uns Ihnen an diesem Abend Google zertifizierte Referenten für Ihre Fragen zur Verfügung stellen zu können.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, melden Sie sich jetzt hier an: www.kunze-medien.de/seminare
Ihre Kunze Medien AG

Die Fullservice Agentur aus Ihrer Region. Der perfekte Partner für Print, Online und crossmediale Werbung.
Wir gestalten Erfolg!

Kontakt
Kunze Medien AG
Christian Deiminger
Leopoldstr. 250
80807 München
089/381870
info@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de/seminare

Pressemitteilungen

Beim „Bundesweiten Fernstudientag“ über Studium in der Zukunftsbranche informieren

Beim "Bundesweiten Fernstudientag" über Studium in der Zukunftsbranche informieren

Beim Fernstudientag über das Studienangebot der DHfPG informieren

Am 2. März 2018 findet bereits zum 13. Mal der „Bundesweite Fernstudientag“ des Forum DistancE-Learning statt. Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG beteiligt sich mit insgesamt sechs Infoveranstaltungen an bundesweiten Studienzentren sowie mit einer Online-Infoveranstaltung.

Mit dem Fernstudientag hat der Verband der Fernhochschulen und Fernakademien, das Forum DistancE-Learning, eine Kampagne etabliert, die jedes Jahr deutschlandweit die Aufmerksamkeit für diese flexible Lernmethode, ihre Themenvielfalt und die Bandbreite der Abschlussmöglichkeiten in den Mittelpunkt stellt.

Infoveranstaltungen an bundesweiten Studienzentren
Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG, welche duale Bachelor- sowie Master-Studiengänge in der Zukunftsbranche Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit anbietet, beteiligt sich am Fernstudientag mit Infoveranstaltungen an den bundesweiten Studienzentren.

Dabei können Interessierte am 2. März zwischen folgenden regionalen Infoveranstaltungen in der Nähe wählen:

– Köln (10 Uhr)
– Leipzig (10 Uhr)
– Saarbrücken (11 Uhr)
– Düsseldorf (13 Uhr)
– Berlin (16 Uhr)
– München (17 Uhr)

Für Interessierte, die nicht bei diesen Infoveranstaltungen vor Ort sein können, bietet die DHfPG eine Online-Infoveranstaltung (11 Uhr) an, bei der sie sich von zu Hause aus über das spezielle Studiensystem aus betrieblicher Ausbildung und Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen informieren können. Dazu gehören die fünf dualen Bachelor-Studiengänge (Fitnessökonomie, Sportökonomie, Fitnesstraining, Gesundheitsmanagement und Ernährungsberatung), der Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement, der Master of Business Administration Sport-/Gesundheitsmanagement, der Master of Arts Sportökonomie sowie der zum Sommersemester 2018 startende Master of Arts Fitnessökonomie.

Weitere Informationen unter www.dhfpg.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum „Master of Arts“ Sportökonomie. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressemitteilungen

Kostenfreies Seminar: Cybercrime – Wie schütze ich mein Unternehmen?

„Uns wird es nicht treffen“, das denken sich bestimmt viele Unternehmen und dann muss nur ein Mitarbeiter auf eine unscheinbare E-Mail klicken und das ganze Chaos nimmt seinen Lauf.

Das kann einen schneller treffen als man meint und hinterher ist man immer klüger. Aber das bringt natürlich nichts mehr. Daher lädt der Softwarehersteller und IT-Dienstleister M-SOFT Organisationsberatung aus Dissen alle Interessierten zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung ein.

Gemeinsam mit Jörg Peine-Paulsen, einem Vertreter des Verfassungsschutzes Niedersachsen, und der Firma F-Secure, die sich seit über 25 Jahren dem sicheren Internet verschrieben haben, gibt es spannende Vorträge und Diskussionen rund um
Cybercrime, Verschlüsselungstrojaner und IT-Sicherheit.

Profitieren Sie von dem langjährigen Know-how der Experten und machen Sie sich schlau bevor es zu spät ist und Sie sagen „Hätte ich mich mal besser vorbereitet“.

Informationen zur Veranstaltung:
Termine 14.03.2018 oder 10.04.2018
Ort: Hotel Van der Valk, Melle
Uhrzeit: 09:30 – 12:30 Uhr
Anmeldungen können direkt über die Website der M-SOFT Organisationsberatung erfolgen: www.msoft.de

Über M-SOFT Organisationsberatung GmbH
Seit über 30 Jahren steht M-SOFT für IT-Dienstleistungen aus einer Hand. Von Branchenlösungen für Handwerk, Industrie und Handel über mobile Lösungen wie eine Zeiterfassung bis hin zur gesamten IT-Infrastruktur. Über 100 Mitarbeiter und zahlreiche Partner und Niederlassungen im gesamten DACH-Gebiet betreuen über 5.500 Kunden.
Standort: Hotel Van der Valk
Strasse: Wellingholzhausener Straße 7
Ort: 49324 – Melle (Deutschland)
Beginn: 14.03.2018 09:30 Uhr
Ende: 14.03.2018 12:30 Uhr
Eintritt: kostenlos
Buchungswebseite: https://www.msoft.de/aktuelles/messen-events/messen-events-terminanfrage.html?tx_cytseminars_ext%5BseminarUid%5D=153

Alle Bereiche der digitalen Transformation im kaufmännischen Bereich werden genau durchleutet. Zahlreiche Workshops laden Sie ein Idee für die automatisierte Arbeit zu erhalten!

Sie sind herzlich eingeladen!!!

Kompetenz aus einer Hand

Bereits seit über 30 Jahren entwickelt M-SOFT kaufmännische Software. „Dabei ist es wichtig, den Anforderungen der Kunden stets einen Schritt voraus zu sein und nachhaltige Lösungen anzubieten“, wie Torsten Welling, Vertriebsleiter von M-SOFT, ausführt.
Dabei wissen die Kunden des Dissener Anbieters das ganzheitliche Angebot von Software und Beratung bis hin zu EDV-Dienstleistungen zu schätzen.

Firmenkontakt
M-SOFT Organisationsberatung GmbH
Tanja Frickenstein-Klinge
Große Str. 10
49201 Dissen am Teutoburger Wald
05421-959-0
service@msoft.de
https://www.msoft.de

Pressekontakt
DL Digitale Vertriebs- und Marketingberatung
Dirk Lickschat
Am Bach 35
33829 Borgholzhausen
05425-6090572
dl@dlick.de
https://dlick.de/

Pressemitteilungen

Fernstudium und mehr: Die HFH informiert beim Deutschen Weiterbildungstag über ihre Angebote

Fernstudium und mehr: Die HFH informiert beim Deutschen Weiterbildungstag über ihre Angebote

(Mynewsdesk) „Weiterbildung 4.0 – fit für die digitale Welt“: Unter diesem Motto lädt der 6. Deutsche Weiterbildungstag am 29. September zu zahlreichen Online- und Vor-Ort-Veranstaltungen ein, die einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Weiterbildungsbildungsmöglichkeiten in Deutschland geben. Im gesamten Bundesgebiet informieren Bildungseinrichtungen mit Vorträgen, Messen, Tagen der Offenen Tür, Schnupperstudien und vielen weiteren Aktionen darüber, wie sich Menschen gezielt beruflich und individuell weiterbilden und -qualifizieren können. 

HFH informiert über Fernstudium und Weiterbildung
Auch die Hamburger Fern-Hochschule ist mit vielen verschiedenen Beiträgen dabei und informiert über die Vorteile eines orts- und zeitunabhängigen Fernstudiums an einer der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Mit ihren über 50 Studienzentren , in denen regelmäßig Lehrveranstaltungen stattfinden, ist die HFH in ganz Deutschland vertreten – viele der HFH-Studienzentren informieren am Deutschen Weiterbildungstag über ihre Angebote oder unterhalten die Besucher mit wissenschaftlichen Vorträgen. Bei Infoveranstaltungen, Webinaren oder Fachvorträgen erfahren Interessierte beispielsweise, wie ein Fernstudium funktioniert, wie Weiterbildungen der eigenen Karriere und persönlichen Entwicklung nützen oder was man tun muss, wenn man ohne Abitur studieren möchte.

Vortrag zu Industrie 4.0
Am Vormittag des Weiterbildungstages referiert Dr. Ronald Deckert, derzeit Vertretungsprofessor am HFH-Fachbereich Technik, in seinem Vortrag „Industrie 4.0 – Was tun, um nicht zwischen die Räder zu kommen?“ über dieses Trendthema und dessen Verbindung zum Thema „Weiterbildung 4.0“ (Beginn: 11 Uhr; Veranstaltungsort: Hauptgebäude/Lichthof der TU Berlin, Campus Charlottenburg, Straße des 17. Juni, 10623 Berlin).

Veranstaltungsübersicht:
Eine Übersicht der HFH-Veranstaltungen am Deutschen Weiterbildungstag findet sich auf der Seite des Deutschen Weiterbildungstages .

Trailer zum 6. Deutschen Weiterbildungstag am 29. September 2016:

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im HFH · Hamburger Fern-Hochschule .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/oi21bv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/fernstudium-und-mehr-die-hfh-informiert-beim-deutschen-weiterbildungstag-ueber-ihre-angebote-32588

Mit rund 12.000 Studierenden und über 7.500 Absolventen ist die staatlich anerkannte und gemeinnützige HFH · Hamburger Fern-Hochschule eine der größten privaten Hochschulen Deutschlands. Sie verfolgt das bildungspolitische Ziel, Berufstätigen, Auszubildenden und Personen mit familiären Verpflichtungen den Weg zu einem akademischen Abschluss zu eröffnen. Dabei kommen flexible Studienkonzepte zum Einsatz, die den individuellen Bedürfnissen der Studierenden Rechnung tragen. An mehr als 50 regionalen Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet die Hochschule ihren Studierenden eine wohnortnahe und persönliche Betreuung. Angeboten werden zahlreiche Bachelor- und Masterstudiengänge, ein kooperativer Promotionsstudiengang sowie Weiterbildungen in den Fachbereichen Gesundheit und Pflege, Technik sowie Wirtschaft und Recht. Weitere Informationen: hfh-fernstudium.de

Firmenkontakt
HFH · Hamburger Fern-Hochschule
Kai Liesch
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
040-35094-3291
kai.liesch@hamburger-fh.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/fernstudium-und-mehr-die-hfh-informiert-beim-deutschen-weiterbildungstag-ueber-ihre-angebote-32588

Pressekontakt
HFH · Hamburger Fern-Hochschule
Kai Liesch
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
040-35094-3291
kai.liesch@hamburger-fh.de
http://shortpr.com/oi21bv

Pressemitteilungen

Mindjet Event: Herausforderungen beim Projektmanagement

Mit MindManager Risiken und Prozesse managen & Preview neue Version

Alzenau, 7. September 2016 – Am Dienstag, 20. September 2016 , lädt Mindjet ins Novomatic Forum nach Wien ein, wo das Unternehmen zum einen Vorträge zur Projektarbeit mittels MindManager hält und zum anderen erste Einblicke in die neue Version seiner Software gibt. Im Mittelpunkt stehen dabei der Austausch zwischen Anwendern und interaktive Workstations für individuelle Fragen an die Mindjet Experten.

Projektmanagement ist anspruchsvoll und bringt viele Herausforderungen mit sich. Deshalb hat Mindjet Projektmanagementexperten und Kunden eingeladen, damit diese ihren Erfahrungsschatz austauschen können. Praxisberichte, Fachvorträge und Arbeitsstationen geben den Teilnehmer einen guten Überblick und zahlreiche Inspirationen für die eigene Projektarbeit. Außerdem werden im Rahmen des Mindjet Events erstmals einige Funktionen der neuen MindManager Version vorgestellt.

Jörg Steiss, General Manager MindManager EMEA bei Mindjet betont: „Mit MindManager 2017 für Windows lassen sich Ideen in interaktiven Maps und Diagrammen noch leichter mit anderen teilen. Es gibt zahlreiche neue Visualisierungsmöglichkeiten und erweiterte Funktionen vor allem für Projektmanager und ihre Teams. Wir laden Kunden und Interessenten herzlich ein, bei unserer Wiener Veranstaltung einen ersten Blick auf die neue MindManager Version für Windows zu werfen und sich vor allem mit projekterfahrenen MindManager Nutzern auszutauschen.“

Auf der Agenda der Fachvorträge stehen Christina Gaugeler von der Messfeld GmbH mit einem Vortrag zur Risikominimierung und Fehlersuche mit MindManager im Forschungsprojekt, Michael Schwob zum Einsatz der Visualisierungssoftware bei den Wiener Krankenanstalten, Mag. Andreas Lercher zur Prozessvisualisierung und den Vorteilen im Projektmanagement sowie Dr. Marco Gruber mit dem Thema Projektmanagement mit integralem Risikomanagement.

Interessenten können zusätzlich zur Veranstaltung am Nachmittag ein MindManager Basic Einsteigertraining, das am Vormittag stattfindet, buchen. Details zum Event stehen unter: https://www.mindjet.com/de/events/mindjet-event-projektmanagement-herausforderungen-der-praxis/ Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher empfiehlt sich eine zeitnahe Anmeldung unter: https://go.mindjet.com/Projektmanagement-Event-Wien-20.09.16.html

Über Mindjet
Das Mindjet Team entwickelt und vertreibt MindManager, die führende Software für effiziente Organisation und transparente Kommunikation von komplexen Ideen und Informationen. 4.500 Unternehmen und 2.5 Millionen zahlende Nutzer, einschließlich 83% der Fortune 100, profitieren durch Mindmapping und Informationsvisualisierung von MindManager. Die Software unterstützt das Brainstorming und die kreative Problemlösung, verbessert die Kommunikation und erlaubt, komplexe Projekte effizienter und effektiver zu planen sowie erfolgreich umzusetzen. MindManager Enterprise kombiniert führende Werkzeuge für Mindmapping, Informationsmanagement und visuelle Planung mit patentierten Integrationen und flexiblen Kommunikationsmöglichkeiten, um die Projektkoordination und den unternehmensweiten Wissensaustausch zu unterstützen. Im August 2016 wurde Mindjet MindManager von Corel übernommen.

Firmenkontakt
Mindjet
Annette Großer
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
annette.grosser@mindjet.de
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Pressemitteilungen

Stakeholdermanagement im Projekt

Kostenloser Vortrag der Gesellschaft für Projektmanagement – Mannheim / Heidelberg / Ludwigshafen

Stakeholdermanagement im Projekt

Vortrag Stakeholdermanagement durch Thomas Röllecke (Bildquelle: Thomas Röllecke)

Die Veranstaltung zum Thema Stakeholdermanagement am 18.2.2015 wird mit einem einleitenden Vortrag über das Thema beginnen. Was ist Stakeholdermanagement, welche Rolle spielt es für das Projektgeschäft und warum ist es so wichtig? Danach sollen sich die Teilnehmer in kleinen Gruppen Gedanken zu verschiedenen Facetten des Stakeholdermanagement machen und ihre Resultate kurz vorstellen. Darüber wird dann diskutiert und wesentliche Punkte werden herausgearbeitet. Zum Abschluss wird es eine Zusammenfassung geben und Herr Röllecke wird noch einen kurzen Überblick über relevante Themen des Stakeholdermanagement geben, die bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht angesprochen wurden.

Referent

Thomas Röllecke war 37 Jahre bei der Siemens AG im internationalen Projektgeschäft sowohl in der Akquisition und der Abwicklung von Großprojekten wie auch in verschiedenen Fachaufgaben tätig. 14 Jahre davon verbrachte er im Ausland in Europa, Asien und Afrika. Die letzten 6 Jahre arbeitete er im PMO (Project Management Office) des Bereiches Mobility. Er ist bei der GPM als Projektdirektor zertifiziert. Seit Mai 2014 ist Thomas Röllecke als Berater und Trainer für Projektgeschäft und Wissensmanagement-Themen selbständig.

Come Together um 18.00 Uhr

Ab 18.00 Uhr gibt es ein Come Together, um in lockerer Atmosphäre Kontakte zu pflegen, neue zu knüpfen oder schon mal mit dem Referenten ein Wort zu wechseln. Für etwas zu essen und zu trinken ist gesorgt. Ab ca. 18:30 Uhr beginnt der Workshop.

Veranstaltungsort: Project Solutions GmbH, Donnersbergweg 2, 67059 Ludwigshafen.

Bei eventuellen Fragen zur Veranstaltung oder den Aktivitäten der GPM Region Mannheim/Ludwigshafen, steht Ihnen das Regionalleitungsteam unter mannheim@gpm-ipma.de gerne zur Verfügung.

Es wird um Anmeldung unter http://www.gpm-ipma.de/events/veranstaltungsdetails/event/stakeholdermanagement-im-projekt.html zu dieser kostenlosen Veranstaltung gebeten.

Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement ist mit über 6.700 Mitgliedern das größte Kompetenznetzwerk von Projektmanagement-Experten auf dem Europäischen Kontinent. Über den Dachverband IPMA (International Project Management Association) ist die GPM weltweit vernetzt.

Als gemeinnütziger Verein für alle Fragen des Projektmanagements bietet die GPM seit über 30 Jahren umfangreiche Serviceleistungen für Mitglieder, Unternehmen, Ausbildungseinrichtungen, Politik und Verbände.

Firmenkontakt
GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. Regionalgruppe Mannheim/Ludwigshafen
Michael Boxheimer
c/o Projekt- und Prozess-Managementsysteme, Heddesheimer Str. 15
68549 Ilvesheim
+49 170 9139 672
mannheim@gpm-ipma.de
http://www.gpm-ipma.de

Pressekontakt
Christiane Haase
Christiane Haase
Uzèsring 45
69198 Schriesheim
06203 954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de

Pressemitteilungen

Lust auf Schule, Freude am Lernen! – Was macht nachhaltigen Unterricht heute aus?

Lust auf Schule, Freude am Lernen! – Was macht nachhaltigen Unterricht heute aus?

Lust auf Schule, Freude am Lernen! - Was macht nachhaltigen Unterricht heute aus?

(Mynewsdesk) In der Praxis auf einem Segelboot fremde Länder und Sitten studieren oder Geographieunterricht per Weltkarte im Klassenzimmer pauken. Was macht Kindern wohl mehr Freude und wo bleibt mehr im Gedächtnis? Die Freie Schule Glonntal wagt es ein wenig anders zu sein als andere Schulen. „Kinder- unser größter Schatz“ titelt eine Veranstaltungsreihe, die an mehreren Abenden im Februar stattfindet. Wem der Spielraum für sein Kind an den Regelschulen zu eng bzw. das dortige Lehrkonzept zu einseitig ist, sollte sich über dieses neue Schulkonzept informieren. Kaum kündigt sich ein Baby an, geht es los mit den Überlegungen: „Wo soll es zur Welt kommen? Wie wird es ernährt? Was ist mit den Impfungen?“ Alles sehr wichtige Fragen, über die sich Eltern zu Recht Gedanken machen. Doch wenn ein paar Jahre später die Schulwahl ansteht, wird diese Entscheidung oft den Ämtern überlassen, die die Kinder dann automatisch der nächsten Grundschule im Wohnbereich zuteilen. Zweifellos ist es wichtig, dass Kinder einen sicheren und möglichst kurzen Schulweg haben. Aber ist es nicht ebenso wichtig, bei der Wahl der Schule ihre individuelle Persönlichkeit, ihre besonderen Begabungen und Fähigkeiten zu bedenken? „Zweifellos!“ meint Hartmut Lüling, Schulleiter der Freien Schule Glonntal, einer offenen Ganztagsschule von der 1. bis zur 12. Schulklasse. Lüling weiß seine Ansicht klar zu begründen: „Kinder in ihrem natürlichen Entdeckergeist zu bestätigen und zu fördern, ist eines der größten Geschenke, das wir ihnen machen können. Schließlich sollen sie optimal auf ihr weiteres Leben vorbereitet sein. Daher hat sich unsere Schule dem Motto ’Lernen durch Erleben und Erfahren’ verpflichtet. Die Schüler werden bei uns auf vielerlei Weise darin unterstützt, ihre individuellen Talente zu entdecken und zu entfalten.“ Die oberbayerische, private Ganztagesschule bietet diesen Spielraum. Der methodische Ansatz basiert auf dem staatlich genehmigten Waldorf-Lehrplan, wird aber regelmäßig durch neue, zeitgemäße Themen ergänzt. Es wundert nicht, dass sich bei diesem Konzept der Unterricht weit über die Schulräume hinaus erstreckt: Der Schulchor besucht Altenheime, die Theatergruppe organisiert Aufführungen; die Schüler schnuppern in verschiedene Berufe hinein, bauen Blockhäuser und Tiergehege  oder helfen auch mal auf dem Bauernhof mit. Ab der Mittelstufe findet der Unterricht einige Wochen pro Jahr auf Segelschiffen statt, in der Oberstufe kommen mehrmonatige Auslandsaufenthalte dazu. Schüler und Eltern wissen diesen freien Entfaltungsraum sehr zu schätzen und tragen ihn von beiden Seiten durch ein hohes Maß an Eigeninitiative und Verantwortung. Interessierte Eltern und Schüler haben im Februar gleich mehrfach die Möglichkeit, das Konzept der Schule näher kennenzulernen. Die Infoabende unter dem Motto „Kinder – unser größter Schatz“  sind am: Dienstag,   04.02.2014, 19:30h, im Pfarrsaal in Grafing Donnerstag, 06.02.2014, 19:30h, im Gemeindesaal in Assling Donnerstag, 13.02.2014, 19:30h, Wolf-Ferrari-Haus, Ottobrunn Donnerstag, 20.02.2014, 19:30h, Freie Schule Glonntal, Baiern Noch detailliertere Einblicke in Methodik und Lehrplan bietet der Abend „Schule – Ort der Kindheit und Jugend“: Mittwoch,  26.02.2014, 19:30h Freie Schule Glonntal, Baiern Zum Schluss noch eine Neuigkeit, die vor allem die Münchner freuen wird: Ab dem Schuljahr 2014/2015 gibt es eine direkte Buslinie zwischen Putzbrunn (Münchens Süden) bis unmittelbar zur Freien Schule Glonntal!Mehr Infos unter: www.freie-schule-glonntal.de *Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im FutureConcepts .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/b5fjx9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/lust-auf-schule-freude-am-lernen-was-macht-nachhaltigen-unterricht-heute-aus-39033

Kurzportrait: Freie Schule
Glonntal

2007 wurde die Freie Schule Glonntal mit großer Einsatzbereitschaft von
Lehrern, Eltern und Schülern gegründet. Sie ist eine private offene
Ganztagesschule mit integrativem Ansatz und einheitlichem Bildungsgang von der
1. bis zur 12. Klasse, wie Grundschule und Gymnasium mit anschließendem Abitur
oder Mittlerer Reife Prüfung.

Zugrunde liegt der staatlich genehmigte Lehrplan der Waldorfschulen. Das
pädagogische Konzept wurde allerdings erheblich erweitert, um eine vertiefte
Erlebnispädagogik, sowie Kunst und einer ganzheitlichen Naturwissenschaft als
zentrales Anliegen. Die Schule steht unter Leitung von Hartmut Lüling, einem
Erlebnispädagogen und Lehrer aus Leidenschaft.

Auf Grund ihrer vielfältigen gesundenden und integrativen Aspekte bietet
die Schule nachhaltige Möglichkeiten, Kinder und Jungendliche in besonderen
Lebenssituationen zu integrieren. Die Höhe des Schulgeldes wird im Gespräch mit
den Eltern individuell ermittelt und nach finanziellen Möglichkeiten
festgelegt.

Kontakt:
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/b5fjx9

Pressemitteilungen

Informative PAUL WOLFF-Veranstaltung zu oberirdischer Bestattung

Auf der PAUL WOLFF-Infoveranstaltung, die am 04.07.2013 auf einem Friedhof in Ostwestfalen stattfand, erhielten Interessenten aus Verwaltung und Politik die Gelegenheit, eine Urnenwandanlage vor Ort zu besichtigen und sich von den individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und der hohen Qualität zu überzeugen.

Informative PAUL WOLFF-Veranstaltung zu oberirdischer Bestattung

PAUL WOLFF-Gebietsleiter Marco Lange stellt die Vorteile einer Urnenwandanlage dar

Seit 2012 besitzt der privat verwaltete Friedhof „Ruhepark Zweilinden“ in der ostwestfälischen Gemeinde Beverungen-Amelunxen ein oberirdisches Urnenbestattungssystem. Für diesen Zeitraum zog die Geschäftsführerin der Betreibergesellschaft Campo Santo, Kathrin Frischemeyer, eine erste positive Bilanz. Während sie von ihren Erfahrungen aus Kundensicht und der hohen Akzeptanz der überwiegend protestantisch geprägten Bevölkerung berichtete, informierte PAUL WOLFF-Gebietsleiter Marco Lange über technische und planerische Aspekte der Urnenwandanlage.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus umliegenden Kommunen waren anwesend, um sich auf der 90-minütigen Veranstaltung zu informieren. Einig war man sich in der Einschätzung, dass sich der Trend zu pflegefreien Grabarten weiter verstärken wird – insbesondere auch in den eher strukturschwachen Regionen. Demnach wird auch die Nachfrage nach Urnenwandsystemen in Zukunft weiter ansteigen.

Paul Wolff ist einer der führenden Produzenten Deutschlands in den Bereichen Abfallsammelsysteme und Friedhofsausstattung.

Kontakt
PAUL WOLFF GmbH
Wolf Menzel
Monschauer Straße 22
41068 Mönchengladbach
49 (0) 21 61/9 30 – 3
info@paulwolff.de
http://www.paulwolff.de

Pressekontakt:
TSCHAIKA Marketingkommunikation
André Czajka
Bismarckstr. 37
52066 Aachen
0241/40029180
mail@tschaika.com
http://tschaika.com

Pressemitteilungen

Es gibt auch Unternehmen, die sich vergrößern!

Veranstaltungshinweis für München

Es gibt auch Unternehmen, die sich vergrößern!

(NL/8134384515) memon-Karrieretage

7. und 8. Mai, 10 bis 17 Uhr
München-Bogenhausen, Englschalkingerstr. 230

Ob und in welchem Ausmaß Elektrosmog, geopathische Störfelder und belastetes Wasser schädlich sind und unsere Lebensqualität negativ beeinflussen, wird in der heutigen Zeit auch in den Medien viel und kontrovers diskutiert. Wir vertreten nach über 10 Jahren intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit die Auffassung, dass diese schulwissenschaftlich erst zu einem geringen Teil anerkannten Gefahren sehr wohl gesundheitliche Belastungen hervorrufen, erklärt memon-Geschäftsführer Hans Felder die Unternehmensphilosophie – und der Erfolg gibt ihm Recht.
memon-Produkte sind inzwischen bei über 100.000 Kunden bei Privatpersonen ebenso wie bei internationalen Unternehmen und Organisationen auf der ganzen Welt – erfolgreich im Einsatz. So wundert es nicht, dass sich das Rosenheimer Unternehmen vergrößern will und Verstärkung sucht.
Am 7. und 8. Mai finden dazu erstmals in München die Karrieretage statt, wo sich erfahrene Vertriebsprofis, aber auch Young Professionals informieren können.
Mehr dazu unter: http://www.memon.eu/karriere.html

*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait der memon® bionic instruments GmbH

Der erfahrene Techniker Winfried Dochow studierte viele Jahre das Zusammenspiel von Mensch und Natur und begann bereits 1982 mit Experimenten, um negative Umwelteinflüsse positiv zu verändern. Nach vielen tausend Einzelversuchen und Testreihen entstand der erste memonizer.

2002 übernahm die memon® bionic instruments GmbH in Rosenheim die Endfertigung und Vermarktung und Dochow konnte sich weiter der Forschung widmen. Die Geschäftsführung, Erika und Hans Felder, blickt auf langjährige Erfahrung im biologischen Bau, Marketing und Vertrieb zurück. Ihren Pioniergeist für ein Qualitätsprodukt, das für uns Menschen eine unbelastete Atmosphäre schafft, teilen auch über 30 Mitarbeiter.
Wir vertreten die Auffassung, dass negative Umwelteinflüsse, wie sie von Elektrosmog, geopathischen Störzonen und belastetem Wasser ausgehen können, schädlich sind und unsere Lebensqualität negativ beeinflussen, erklärt Hans Felder die memon®-Philosophie. Es ist unser Anliegen, Schutz zu bieten, um die körperliche und geistige Gesundheit der Menschen zu stärken und eine Möglichkeit zu bieten, die Vorteile der modernen Technik unbeschadet nutzen zu können.
Das deutsche Unternehmen mit seinen Produkten Made in Germany versteht sich als kompetenter Partner für den umweltbewussten Unternehmer – zur Schaffung eines belastungsfeien Lebens- und Arbeitsumfeldes, aber auch für gesundheitsbedachte Endkunden.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.memon.eu

Kontakt:
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
www.futureconcepts.de