Tag Archives: Infrastruktur

Pressemitteilungen

NewMotion bringt eichrechtskonforme Ladepunkte auf den Markt

Neue View-Ladepunkte für E-Autos ab sofort vorbestellbar; Lieferung erfolgt ab September

Berlin, 7. August 2019 – NewMotion, Europas größter Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektroautos, wurde in Deutschland vom Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) als eichrechtskonform zertifiziert. Damit ist NewMotion einer der wenigen zertifizierten Ladepunktbetreiber, der eichrechtskonforme Ladepunkte für Elektrofahrzeuge anbietet und eine überprüfbare, rechtskonforme Abrechnung ermöglicht. Die neuen Ladepunkte der Serie „View“ sind ab sofort vorbestellbar und werden ab September 2019 ausgeliefert.

Der deutsche Gesetzgeber schreibt vor, dass die Messwerte der in den Ladepunkten verbauten MID-Stromzähler für den Verbraucher, der Energie kauft, sichtbar sein müssen. Der Kunde muss stets in der Lage sein, zu überprüfen, ob die in der Abrechnung aufgeführte Energiemenge korrekt ist. Diese Anforderung gilt für Ladepunkte mit Gastnutzung, an denen auch Gäste Strom kaufen können. Das können sowohl private als auch (halb-)öffentliche Ladepunkte sein, etwa auf öffentlichen Parkplätzen, auf Firmengeländen oder in Mehrfamilienhäusern.

Modelle und Vorteile
Die neuen eichrechtskonformen Ladepunkte sind in drei Varianten erhältlich: Business Pro View und Business Lite View für Unternehmensstandorte sowie Home Advanced View für Privatanwender. Die Modelle Business Pro View und Business Lite View bieten eichrechtskonforme Funktionen für Geschäftskunden und ermöglichen das gebührenpflichtige Laden für Gäste. Das Modell Home Advanced View für Privathaushalte ermöglicht die automatische Rückerstattung von Ladekosten für Dienstwagenfahrer, die ihr Firmenauto zuhause aufladen. Nutzer können mit den View-Ladepunkten:
– die gebührenpflichtige Gastnutzung mit Abrechnung nach kWh-Verbrauch zulassen,
– die Rückerstattung von Ladegebühren ermöglichen,
– die Details des Ladevorgangs, inklusive kWh-Verbrauch, auf dem Display des Ladepunkts überprüfen,
– die Messwerte auf der Abrechnung mit den registrierten Zählerdaten vergleichen.

Die NewMotion View-Ladepunkte sind nach Modul B und D als eichrechtskonform zertifiziert. „Die eichrechtskonformen Ladepunkte von NewMotion ermöglichen den Nutzern volle Transparenz, wie es die deutsche Gesetzgebung vorschreibt“, sagt Klaus Schmidt-Dannert, General Manager für Deutschland bei NewMotion.

Alle View-Modelle sind smart und werden automatisch mit der neuesten Firmware aktualisiert. Kunden profitieren zudem von einer einfachen Installation und von NewMotions zehnjähriger Erfahrung im Laden von E-Autos.

Weitere Informationen über die View-Ladepunkte und die Vorbestellung finden Sie hier.

Über NewMotion
NewMotion ist ein führender Anbieter von intelligenten Ladelösungen für Elektroautos in Europa. Das Unternehmen hat europaweit mehr als 45.000 Ladepunkte installiert. Außerdem bietet NewMotion seinen mehr als 170.000 registrierten Ladekartennutzern Zugang zu einem Netzwerk aus über 100.000 öffentlichen Ladepunkten in 28 Ländern in ganz Europa. NewMotion wurde mit ISO 9001 und ISO 27001 zertifiziert. Das Unternehmen ist seit 2009 aktiv und nimmt eine Vorreiterrolle in der Branche ein. NewMotion ist ein Mitglied der Shell Group. Mehr Informationen erhalten Sie unter https://newmotion.com/de_DE

Firmenkontakt
The New Motion Deutschland GmbH
Yu Mee Koning-Liem
Wattstraße 11 68
13355 Berlin
+31 88 010 9560
info@newmotion.de
http://www.newmotion.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Stefan Schmidt
Stefan-George-Ring 2
81929 München
newmotion@hbi.de
newmotion@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wunschimmobilie Lebensabend: Wir bauen nochmal im Alter!

Alles macht der Frühling neu – Hausbau im dritten Lebensabschnitt. Ein Neuanfang, ein neues Haus, Wohnen im Alter – mitten im Leben bauen, Investition in die Alterszukunft? Von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten / Brandenburg, Berlin

Den Traum vom Eigenheim in der zweiten Lebenshälfte verwirklichen? Ein neues Haus für den Lebensabend? Im Alter neu bauen, warum nicht? Alter und Zukunft eine neue Assoziation, Alter ist Zukunft, angepasste Lebensgewohnheiten mit passendem Wohnraum erleichtern den Alltag im Alter. Bauunternehmer Heiko Brunzel aus Velten in Brandenburg weiß aus langjähriger Erfahrung welche Faktoren für die Planung von altersgerechtem Wohnen wichtig sind. Beim Neubau spielt die Wahl der Bauplatzsuche, dem Standort eine elementare Rolle. „Bauherren ist geraten, dass die soziale Einbindung bzw. die Infrastruktur gewährleistet ist. Wie beispielsweise die Anbindung an ein öffentliches Verkehrsnetz – kein Auto zur Mobilität steht bereit. Eine gute Erreichbarkeit der Geschäfte, Ärzte, Apotheken, Kultur, Restaurants, Kino, Theater, Museen, etc. ist wichtig, damit das Wohnen im Alter für einen Neustart ein Mehrwert darstellt. Ein unbeschwertes, selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben im Alter ist wünschenswert.

Wunschimmobilie ermöglicht: aktives Leben – zentral – zukunftsorientiert

Bauen und Wohnen im Alter barrierefrei. Bauunternehmer empfehlen barrierefreies Wohnen für eine lange eigenständige Nutzung der Wohnräume oder des Hauses ohne fremde Hilfe. Leben auf einer Ebene, ohne Treppen, schwellenloser Verbindung der Außen- und Innenräume bringen Erleichterung im Alter. Bauunternehmer Brunzel erläutert, dass vom Eingangsbereich bis zur Terrasse auf einer Ebene alles schwellenlos erreichbar ist. Wichtig sind die Maße der Durchgänge und Türen für Kinderwagen der Enkelkinder, Rollator und Rollstuhl. Eine betonierte Rampe im Eingangsbereich erleichtert im Alltag, erläutert Heiko Brunzel. Im Alter verbringen die Menschen mehr Zeit im eigenen Zuhause und unmittelbaren Umfeld. Bei der Planung sonnige Plätze im und um die Immobilie berücksichtigen. Ein sonnendurchflutetes Wohngefühl macht gute Laune und lebendig.

Wunschimmobilie: Hell – Offen – Großzügig – kurze Wege

Helle, größere Wohnräume, sonnige Fensterflächen sind bei schlechter sehenden Menschen von Vorteil. Die Raumaufteilung benötigt Rückzugsmöglichkeiten für die Bewohner. Mehrere Schlafzimmer und zwei barrierefreie Bäder sind bei Krankheit von Vorteil. Wird ein Partner krank oder braucht Pflege – stellt sich eines Tages die Notwendigkeit eines Zimmers für eine Pflegeperson, gibt Bauunternehmer Heiko Brunzel zu bedenken.

Die Ständerleichtbauweise ermöglicht neue Wände zu ziehen, zu verändern oder zu entfernen nach den besonderen Bedürfnissen. Dieser Aspekt ist wichtig für einen möglichen Wiederverkauf des Hauses, erläutert Heiko Brunzel. Als Richtwert für die Wohnflächengröße gilt 100 Quadratmeter für ein Ehepaar, eine Einliegerwohnung für Besuch oder Pflege, alles auf einem Stockwerk, wenn Treppe, lieber eine gerade schnörkellose Treppe, besser einen Aufzug und eine offene, großzügige Gestaltung mit kurzen Wegen, wenig Ecken und Kanten.

Wunschgarten für Ausgleich und Bewegung

Gärtnern im Alter bringt Freude und Arbeit. Gartenarbeit ist ein Ausgleich, bringt Bewegung und bereichert. „Der Traum vom eigenen Garten ohne Belastung! Prüfen, ob die positiven Aspekte des Gartens überwiegen“, gibt Heiko Brunzel zu bedenken. Der Garten im Alter altersgerecht und barrierefrei planen und angelegen. Garten ermöglicht Bewegung als Ausgleich, Freude und eine wertvolle Bereicherung für Besucher und für das eigene Wohlbefinden.

Fazit: Wunschbauen im Alter – Kosten im Blick – Finanzcheck

Bösen Überraschungen warten im Bereich Kosten und Überschätzung. Alter schützt vor Torheit nicht, Finanzen prüfen und kalkulieren. Frühzeitig Gedanken machen, unter der Berücksichtigung des Älterwerdens ist es reizvoll, neu und altersgerecht zu bauen. Die Altershelfer kosten: Die Verwirklichung des Aufzuges im Haus oder einer Hauswand beispielsweise. Die Planung eines Schachtes für die Option eines späteren Ausbaus benötigt frühzeitige Beachtung. Planung, Diskussion und Transparenz im Hausbau sind bei allen Verwirklichungen von Immobilienträumen unabdingbar, dass wissen Bauunternehmer und Bauherren, egal in welchem Alter. Alter ist Zukunft. Das Bauen entwickelt ist bereit für Zukunft und altersgerechtem Wohnen.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EAMKO2019 – Enterprise Architecure Management auf hohem Niveau und zukunftsweisend. Prof. Florian Matthes moderiert vom 21.-23.5.2019 in Stuttgart

EAM im Zeitalter der Agilität, Digitalisierung und KI – Seit 12 Jahren DIE Konferenz für alle die sich mit Enterprise Architecture Management beschäftigen

Zum 12. Mal trifft sich die Enterprise Architecture Management (EAM) Branche unter der Leitung von Prof. Florian Matthes, TU München, vom 21. – 23. Mai 2019, in Stuttgart. Praxisberichte zu aktuellen Themen, praxisnahe Workshops rund um das Thema Enterprise Architecture Management ( EAM ), mehr als 150 Teilnehmer, die führenden Hersteller und Beratungshäuser zum Thema EAM und eine großzügige Location machen diese Konferenz zum Branchentreff rund um das Thema Unternehmensarchitektur.
Enterprise Architecture Management ist die tragende Säule der IT -Welt geworden, sie hilft, den Betrieb nahtlos und einfach zu steuern. Egal welche Technologie gehypt wird oder wie Service orientiert und agil die Applikationen sind, die Systeme müssen so gebaut und implementiert werden, dass sie das Unternehmen und die Prozesse unterstützen. Die digitale Transformation erfordert eine radikale Verschiebung in der gesamten Wertschöpfungskette
EAM beschleunigt die digitale Transformation, neue Kundenanforderungen benötigen neue Prozesse und Strukturen, dafür muss ein ganzheitlicher Enterprise Architecture-Ansatz entwickelt werden.

Die meisten Unternehmen haben heute in irgendeiner Form eine EA, aber EAM ist nichts, was man einmal entwickelt und dann liegen lässt. Enterprise Architecture aktuell halten, regelmäßig überprüfen und evaluieren ist das Geheimnis für eine erfolgreiche Unternehmensarchitektur.

Folgende Unternehmen berichten aus der Praxis:
Air France/KLM Group, Linde Group, ÖBB Holding AG, Bayern LB, 1&1 AG, Amazon Web Services EMEA, Schaeffler Technologies AG & Co.KG, Deka Bank Deutsche Girozentrale, Daimler Financial Services Europe, Bundeswehr – Amt für Heeresentwicklung, Giesecke + Devrient GmbH, Mode IT Systems GmbH & Co.KG, KPMG IT Services GmbH, BMW AG, Syngenta AG, Media -Saturn Holding GmbH, Daimler AG, ABN AMRO, ThyssenKrupp

Themenhighlights u.a.:
-EAM & Agile IT Organisationen
-Wie verändert sich die Rolle der EAM-Organisation?
-EAM & Outside-In Thinking
-Data Governance & Evolution der Datenmodelle
-Brückenfunktion EA -Social Skills werden immer wichtiger
-Geschäftsarchitektur im Kontext mit Transformationsplanung
-Distributed Ledger Technologies – von der EA zur Ecosytem-Architektur
-EA abgeleitet aus der Geschäftsstrategie
-Boston-Square Matrix für die Klassifikation flexibler Servicemodelle
-Wie verändert sich die Rolle des EA-Architekten
-Etablierung einer kontinuierlichen architekturellen Steuerung
-Architekturmanagement zur effizienten Unterstützung von Cloud Computing
-Business-Mapping von Applikationen als Schlüssel für digitale Transformation
-Wie EAM den Rahmen für Künstliche Intelligenz (KI) schafft
-Wie EA zu Beschleunigung der digitalen Transformation eingesetzt werden kann
-Neue Kundenbedürfnisse benötigen neuartige Prozesse, Organisationsstrukturen und Fähigkeiten – ganzheitlicher Ansatz für Unternehmensarchitektur

Vertiefendes Enterprise Architecture Management Wissen gibt es am
21. Mai 2019 zu den Themen:
-Enterprise Architecture Management (EAM) – Grundlagen für die Praxis
-Agile Transformation & Enterprise Architecture Management (EAM)
-Etablierung EAM – wie führt man EAM iterativ und nutzten-orientiert in einem Unternehmen ein
-Modellgetrieben Umsetzung von Wertströmen – von der Strategie zum Service
Wir freuen uns, dass die führenden Anbieter aus dem Enterprise Architecture Management Umfeld u.a. die BIZZdesing BV, BOC Gruppe, Capgemini Germany, Finius GmbH, iteratec GmbH, ITM Beratungsgesellschaft mbH, LeanIX GmbH, Novatec Consulting GmbH, Scape Consulting GmbH vor Ort sind und mit Live-Demos und für Fragen zur Verfügung stehen.

Die EAMKON zeigt auf, wie unterschiedliche EA-Ansätze eine maximale Wirkung auf die Unternehmensleistung erzielen und wie Enterprise Architecture Management (EAM) aktuelle und aufkommende Trends u.a. Internet of Things (IoT), KI, Digitalisierung und Enterprise Data Management in einen echten Business Wert verwandelt.

Durch branchenübergreifende Praxisberichte bietet die Veranstaltung eine Zusammenfassung der neuesten Lösungsansätze und Trends für ein effizientes Enterprise Architecture Management. Die EAMKON vermittelt Wissen rund um
-EAM
-Enterprise Architecture Management
-Business Architecture
-Unternehmensarchitektur
-IT Infrastruktur
-Enterprise Architect
-Geschäftsarchitektur
-Digitalisierung
-Architekturmanagement
-Blockchain basierte Geschäftsökosysteme

EAMKON

Die NetAcad GmbH mit Sitz in Tübingen stellt eine Wissens- und Netzwerkplattformen in Form von Kongressen, Seminaren und Inhouse Schulungen für das Management bereit, um aktuelle und zukünftige Trendthemen und -technologien aufzugreifen. Durch praxisnahe Recherche und die qualifizierte Zusammensetzung unserer Referenten und Moderatoren aus Wirtschaft und Wissenschaft gewinnen Führungskräfte auf Veranstaltungen der NETACAD die Möglichkeit, Ihr Business-Wissen sowie Ihr Netzwerk zu erweitern.

Firmenkontakt
NetAcad GmbH
Sandra Ebinger
Hauffstraße 20
72074 Tübingen
070715492802
presse@net-acad.de
http://net-acad.de

Pressekontakt
NetAcad GmbH
Beate Tancredi
Hauffstr. 20 Die NetAca
72074 Tübingen
070715492802
presse@net-acad.de
http://net-acad.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

GfG informiert: Entscheidende Kriterien beim Grundstückskauf

https://www.gfg24.de

Jeder Bauherr träumt von seinem individuellen Haus, das die eigenen Wünsche und Vorstellungen widerspiegelt. Aber wo soll das Haus errichtet werden? Wo findet sich der geeignete Bauplatz? Es gibt Einiges was Bauherren beachten sollten, damit am Ende alles passt.
Besonders wichtig ist die Lage. Sie ist so ziemlich das Einzige, was im Nachhinein nicht mehr verändert werden kann. Wie weit ist der Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen? Möchte ich eher ruhig wohnen? Der persönliche Geschmack gibt hier die Richtung vor. Deshalb ist es lohnenswert, wenn sich Bauherren vorab über die Infrastruktur, die gewünschte Nachbarschaft und eventuell vorhandene Lärmquellen Gedanken machen. So kann es sein, dass beispielsweise eine Bahntrasse oder eine nahegelegene vielbefahrene Straße den täglichen Seelenfrieden stört. Eine Hanglage oder die Beschaffenheit des Bodens erfordern besondere statische und bauliche Vorkehrungen, welche die Baukosten erhöhen können. Ebenso wichtig wie die Lage ist auch die passende Größe des Grundstücks. Diese hängt zum einen von den individuellen Bedürfnissen der Bauherren und zum anderen vom vorhandenen Geldbeutel ab.
Das Hamburger Bauunternehmen GfG ist seit mehr als 30 Jahren einer der führenden Experten für Massivhäuser und Grundstücke. Daher empfiehlt der Bauspezialist seinen Kunden, ein Bodengutachten erstellen zu lassen. In diesem Gutachten wird beispielsweise die Beschaffenheit des Bodens dokumentiert und auch die geologischen Verhältnisse werden ermittelt. Basierend auf diesen Daten wird die Statik geplant und das Fundament mit der geeigneten Betonmischung gegossen.
Weitere Informationen darüber, was Bauherren bei der Wahl des Grundstücks beachten sollten, erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Bau/Immobilien Energie/Natur/Umwelt Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen

Leicht, beständig und vielseitig: Ceresana untersucht den Weltmarkt für PVC-Rohre

Rohre aus Kunststoff verdrängen zunehmend Leitungen aus Aluminium, Beton, Gusseisen, Kupfer oder Stahl: Aufgrund des geringeren Gewichts und der Beständigkeit gegen Korrosion und Chemikalien wächst das Volumen des Kunststoffrohr-Marktes fast überall. Die Bedeutung der einzelnen Einsatzgebiete unterscheidet sich dabei für die verschiedenen Rohrtypen und Materialien deutlich. Für Rohre aus Polyvinylchlorid (PVC) sind Abwasserentsorgung, Trinkwasserversorgung sowie Kabelschutz die wichtigsten Anwendungsgebiete. Ceresana hat bereits mehrfach den Weltmarkt für Kunststoff-Rohre analysiert. Jetzt präsentieren die Marktforscher erstmals eine Studie speziell zu PVC-Rohren. Ceresana prognostiziert, dass die gesamte Produktion der Hersteller von PVC-Rohren bis zum Jahr 2025 im Durchschnitt um 3,7 % pro Jahr wachsen wird.

Vielseitige Anwendungen von PVC-Rohren

Die höchsten Wachstumsraten werden PVC-Rohre in den kommenden Jahren nicht im Immobilien-Sektor, sondern in der Landwirtschaft zu verzeichnen haben. Die geregelte Bewässerung von Nutzpflanzen gewinnt infolge der Auswirkungen des Klimawandels weiter an Bedeutung, da extreme Dürreereignisse zunehmen. Gleichermaßen werden Entwässerungs- und Drainagesysteme immer wichtiger, weil auch extreme Niederschlagsereignisse häufiger auftreten. In den letzten Jahren entwickelte sich die Größe der bewässerten landwirtschaftlichen Fläche in den westeuropäischen Ländern deutlich weniger dynamisch als zum Beispiel in China oder Indien; auch in Brasilien und in der Türkei besteht noch großes Potential für flächendeckende und systematische Bewässerung. Die globale Nachfrage nach Bewässerungs- und Drainagerohren aus PVC im Bereich Landwirtschaft wird in den kommenden Jahren um voraussichtlich rund 5,7 % pro Jahr wachsen.

Abwasserrohre aus PVC mit großen Vorteilen

Der Werkstoff PVC bietet für die Herstellung von Abwasser- und Kanalrohren bedeutende Vorteile: PVC ist viel leichter als Beton oder Metall. PVC-Rohre können daher oft ohne schweres Gerät verlegt werden. Auch der Transport der Rohre zur Baustelle sowie das Zuschneiden in verschiedene Längen sind mit PVC-Rohren um ein Vielfaches einfacher. Die einzelnen Rohrteile können aufgrund des Gewichtes und der Stabilität des Materials auch viel länger sein, weshalb weniger Verbindungsstücke benötigt werden. Der Zeitaufwand für die Verbindung sinkt dadurch enorm. Die Kosten des jeweiligen Tiefbauprojektes können entsprechend deutlich verringert werden. Ein weiterer Pluspunkt ist die variable Form von PVC-Rohren: Unrundrohre (Non-Circular Pipes) eignen sich beispielsweise für die Neuauskleidung alter Entwässerungskanäle, welche oft unrunde Formen aufweisen.

Kunststoffrohr-Industrie von Baukonjunktur abhängig

Die Rohrnachfrage eines Landes ist in hohem Maße von der Entwicklung der nationalen Hoch- und Tiefbauaktivitäten abhängig, von der Lage der Bauindustrie und der Investitionsstimmung in den entsprechenden Bereichen. Unsichere politische Verhältnisse, sinkende Staatsausgaben oder fehlende Privatinvestitionen können ebenso drastische Auswirkungen auf die Bauindustrie und den Rohrmarkt haben wie andererseits gezielte Förderprogramme für einzelne Bausegmente. Die Intensität, mit der Investitionen in neue Kanalgrundrohre, Hausanschlussleitungen, Druck- und Steigrohre oder in den Ausbau der Glasfasernetze und damit in Kabelschutzrohre vorangetrieben werden, unterscheidet sich von Land zu Land deutlich. Aktuell haben sich beispielsweise die Aussichten für die wichtigen Märkte in China und Russland wieder aufgehellt.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Markts für PVC-Rohre – einschließlich Prognosen bis 2025: Für jede Region werden Umsatz sowie Produktion und Verbrauch von PVC-Rohren angegeben.
In Kapitel 2 werden die wichtigsten 16 Ländern einzeln betrachtet: Umsatz, Import und Export, Produktions- sowie Verbrauchsmengen werden hier angegeben. Zudem wird für jedes Land die Nachfrage nach PVC-Rohren aufgeteilt auf die einzelnen Anwendungsgebiete dargestellt.
Kapitel 3 betrachtet die Anwendungsgebiete von Rohren aus PVC innerhalb der einzelnen Regionen und Länder: Daten zur Verbrauchsentwicklung, aufgeteilt auf die verschiedenen Weltregionen. Untersucht werden die Anwendungsgebiete Abwasserentsorgung, Trinkwasserversorgung, Kabelschutz, Landwirtschaft, Industrie und sonstige Anwendungen.
Kapitel 4 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Kunststoffrohr-Produzenten, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten und Kurzprofil. Ausführliche Profile werden von 55 Herstellern geliefert.
Weitere Informationen: www.ceresana.com/de/marktstudien/industrie/pvc-rohre/ 

Marktstudie PVC-Rohre

Über Ceresana
Ceresana ist ein international führendes Marktforschungsinstitut in den Bereichen Chemikalien, Kunststoffe, Industriegüter und Verpackungen. Das Unternehmen beliefert bereits seit über 15 Jahren mehr als 10.000 Kunden aus Industrie und Handel in 60 Ländern mit aktuellen Analysen. Die Dienstleistungen von Ceresana für Hersteller, Verarbeiter und Verbände umfassen maßgeschneiderte Auftragsstudien und über 160 auftragsunabhängige Marktstudien.
Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

Ceresana
Mainaustrasse 34
78464 Konstanz
Deutschland
Tel.: +49 7531 94293 10
Fax: +49 7531 94293 27
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com

Pressemitteilungen

FM-Report 2018: Kompetenz von Sodexo im Facility Management ausgezeichnet

FM-Report 2018: Kompetenz von Sodexo im Facility Management ausgezeichnet

(NL/9951187144) Facility Services sind, volkswirtschaftlich gesehen, der mit Abstand bedeutendste B2B-Markt in Deutschland, mit einem Anteil von 4,75% am Bruttoinlandsprodukt. Die Branche wird 2018 um rund 5% wachsen.

Im FM-Report 2018 befragt Bell Managements Consultants jährlich Property Manager und Facility Management Dienstleister und erstellt daraus ein Branchen-Ranking.

Sodexo mit dem Technik Spezialist GA-tec positioniert sich im FM-Report 2018 auf dem ersten Platz in der Sparte allgemeine Kompetenz und rangiert damit deutlich vor anderen Marktteilnehmern.

Mit unserer extrem hohen Eigenleistungstiefe über alle Sparten des Facility Managements hinweg, bekräftigen wir unsere Position als führender Gesamtdienstleister. Daher freuen wir uns ganz besonders über die Auszeichnung im FM-Report 2018, sagt Renato Salvatore, Geschäftsführer GA-tec und Mitglied der Geschäftsleitung von Sodexo Deutschland.

Mit über 100 verschiedenen Berufsgruppen bietet Sodexo umfassende Servicelösungen aus einer Hand. Diese umfassen alle Bereiche des technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Facility Managements und reichen beispielsweise von Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdiensten und Catering bis hin zu Restaurant- und Geschenkgutscheinen sowie Gesundheitsangeboten für Unternehmen und Mitarbeiter [SX261018NMX].

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Pressemitteilungen

FM-Report 2018: Kompetenz von Sodexo im Facility Management ausgezeichnet

FM-Report 2018: Kompetenz von Sodexo im Facility Management ausgezeichnet

Sodexo bietet Facility Services aus einer Hand. Hier beim Auftritt auf der Expo real 2018

Facility Services sind, volkwirtschaftlich gesehen, der mit Abstand bedeutendste B2B-Markt in Deutschland, mit einem Anteil von 4,75% am Bruttoinlandsprodukt. Die Branche wird 2018 um rund 5% wachsen.

Im FM-Report 2018 befragt Bell Managements Consultants jährlich Property Manager und Facility Management Dienstleister und erstellt daraus ein Branchen-Ranking.

Sodexo mit dem Technikspezialisten GA-tec positioniert sich im FM-Report 2018 auf dem ersten Platz in der Sparte allgemeine Kompetenz und rangiert damit deutlich vor anderen Marktteilnehmern.

„Mit unserer extrem hohen Eigenleistungstiefe über alle Sparten des Facility Managements hinweg, bekräftigen wir unsere Position als führender Gesamtdienstleister. Daher freuen wir uns ganz besonders über die Auszeichnung im FM-Report 2018“, unterstreicht Renato Salvatore, Geschäftsführer GA-tec und Mitglied der Geschäftsleitung von Sodexo Deutschland.

Mit über 100 verschiedenen Berufsgruppen bietet Sodexo umfassende Servicelösungen aus einer Hand. Diese umfassen alle Bereiche des technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Facility Managements und reichen beispielsweise von Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdiensten und Catering bis hin zu Restaurant- und Geschenkgutscheinen sowie Gesundheitsangeboten für Unternehmen und Mitarbeiter [SX261018GTX].

Über Sodexo:
Sodexo beschäftigt heute in der D|A|CH-Region rund 15.000 Mitarbeiter, die mit ihrer Servicementalität täglich knapp 500.000 Nutzer in über 2.000 Betrieben begeistern, darunter Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Schulen, Kindergärten, Kliniken und Senioreneinrichtungen.

Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 72 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Gesundheitsangebote für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 460.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Firmenkontakt
Sodexo Services
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
https://de.sodexo.com/home/services/on-site-services/gesundheit-und-senioren.html

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625 265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de

Pressemitteilungen

Bauen solide: Architekten planen – gestalten – verändern

Bauen macht Spaß – Planen auch! Immobilienbestand, Neubau, Zukunftsnutzung – ein Vortrag von Heiko Brunzel, Brunzel Bau GmbH, Velten, Berlin, Brandenburg

Bauen solide: Architekten planen - gestalten - verändern

Brunzel Bau GmbH, Velten in Brandenburg – bauen solide

Die zig Milliarden Menschen, die im Laufe der Geschichte an der Errichtung von zig Millionen Gebäuden beteiligt waren, lassen sich in drei Gruppen einteilen: den Bauherrn (der das Ganze bezahlt), den Architekten (der das Gebäude plant und verwirklicht) und den Nutzer, der darin wohnt. Natürlich gibt es noch die Handwerker, die das Gebäude errichten. Diese haben in der Bauphase mit dem Gebäude zu leben. Seit über 25 Jahren ist Heiko Brunzel Bauunternehmer aus Velten /Brandenburg und würde diesen Beruf heute nochmal wählen. Bauen macht Spaß. Bauen erfordert Kreativität, Handwerk und Innovationsbereitschaft. Die Zusammenarbeit mit Architekten ist inspirierend und eröffnet Synergien. Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Leider entsteht in der Praxis beim Aufeinandertreffen von architektonischer Kreativität und bauherrlicher Pfennigfuchserei Streit – es kracht, die Gerichte haben viel zu tun.

Architekten planen Visionen und gestalten neue Lösungen

Architekten verwirklichen Visionen und wünschen sich durch ihre Bauten ein Teil Ewigkeit. Wer gilt in der Architekturgeschichte als wichtiger Architekt, fragt Heiko Brunzel in die Runde? Bekannte Namen aus dem Barock – Andrea Palladio und Balthasar Neumann – oder von modernen Architekten, wie z.B. Frank Lloyd Wright, Le Corbusier und Mies van der Rohe, zählen zu den Architektenpersönlichkeiten, um Beispiele zu nennen.

Architekten prägen das Bauen und die Bauwirtschaft. Als Erfinder von „Schöner wohnen“ zählt Andrea Palladio. Andrea Palladio wurde am 8.November 1508 in Padua geboren. Es gibt wenige verlässliche biografische Fakten; er erfand das „Weiße Haus“. Wie bitte? Zwischen Renaissance und US-Präsident liegen ein paar Jahrhunderte. Folgende Geschichte soll sich zugetragen haben: „Als 1792 in Washington ein Architekturwettbewerb für den zukünftigen Präsidentensitz ausgeschrieben wurde, beteiligte sich ein späterer Amtsinhaber anonym. Der Politiker Thomas Jefferson, Palladio begeisterter, kopierte die Pläne der Villa Rotonda bei Vicenza, Palladios berühmtestem Gebäude und reichte sie ein. Dieser Plan von Thomas Jefferson setzte sich nicht durch. Palladio gilt als einer der am meisten imitierten Architekten. Der auch Entwurf des schlussendlich siegreichen Konkurrenten James Hoban war deutlich bei dem Renaissancestar Palladio angelehnt, sein Entwurf wurde das Weiße Haus. Somit hat Andrea Palladio weit nach seiner Zeit ein neues Zeichen gesetzt“, erklärt Heiko Brunzel.

Welche Aufgaben hat ein Architekt?

Der Anspruch an einen Architekten wurde folgendermaßen formuliert: Wenn es dem Architekten gelingt, die Anforderung an eine Nutzung technisch, ökologisch und gestalterisch hinzubekommen, ist eine Architektur gelungen. Damit wäre die Formel, die der antike römische Architekturtheoretiker Vitruv mit „Firmitas (Festigkeit), Utilitas (Nützlichkeit) und Venustas (Anmut)“ aufstellte, erfüllt. Vielfach wird eine dieser Kriterien von den Bauten erfüllt, gibt Bauunternehmer Brunzel zu bedenken.

Die Aufgaben des heutigen Architekten sind vielfältiger als Planung. Das Berufsbild ist umfangreich. Team und Mitstreiter sind nötig, wie Spezialisten für die Planung, die Ausschreibung und die Bauleitung. Umbau, Sanierung und Betreuung der Gebäudebestände sind zur Hauptaufgabe von Architekten geworden. Das Ausbessern von Städten und deren Infrastruktur zählt zu maßgeblichen Tätigkeiten der Architekten. Die Zukunftsaufgabe ist die Energieversorgung, die klimagerechte Weiterentwicklung der gebauten Infrastruktur. Wohn- Bürogebäude, sowie die Verkehrswege stellen eine große gesellschaftliche Herausforderung für die nächsten Jahre dar.

Der Hausbau ist für die Lebensqualität der Menschen entscheidend, aber für zahlreiche Architekten eine unspektakuläre Aufgabe, als ein vielbetrachtetes, neu errichtetes Prestigeobjekt, erläutert Heiko Brunzel.

Architekt: Zukunftsaufgabe – Innovationsschub – Lösung ökologisch und lebenswert

Der Traum ist als Entwerfer spektakulärer Bauten Bekanntheit zu erlangen. „Das vorrangige Ziel, dass ein einzelner Architekt als Person berühmt wird, steht heute nicht mehr im Fokus. Die Aufgabe besteht darin, dass Architekten als Berufsgruppe mithelfen, die allgemeinen technischen und ökologischen Schwierigkeiten zu lösen, denen wir nicht erst seit dem weltweiten Klimawandel gegenüberstehen. Dies bedeutet, dass konkret Häuser gebaut werden, die aktiv zum Wandel beitragen. Die technischen und ökologischen Schwierigkeiten benötigen nicht Infrastrukturen und Bauwerke, die klimagerecht umgebaut werden, sondern ein Umdenken der Konsumenten. Die Aufgabe der Architekten, als Vermittler zwischen Investoren und Nutzern zu fungieren, wird in Zukunft auf jeden Fall noch wichtiger werden. Ein gesamt-gesellschaftlicher Innovationsschub ist notwendig, der Forschung und Technik umfasst und eine Wertediskussion auslöst“, erläutert Heiko Brunzel.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Pressemitteilungen

OVH bringt SDDC ins deutsche Rechenzentrum

OVH bringt SDDC ins deutsche Rechenzentrum

OVH, Europas größter Cloud-Hosting-Anbieter, verstärkt mit der Einführung seines Software Defined Datacenter (SDDC) sein Engagement in Deutschland, einem der wichtigsten IT-Märkte weltweit. Ab sofort sind die SDDC-Angebote auch im letzten Sommer eröffneten Rechenzentrum in Limburg (bei Frankfurt) erhältlich.

Deutschland ist ein Schlüsselmarkt für OVH
Ein Software Defined Datacenter Paket beinhaltet alle Software Defined Technologien für die Erstellung und Verwaltung einer Cloud. Es besteht aus mindestens 2 INTEL Hosts + 2 Datastores oder 2 vSAN Hosts (in Kürze) sowie 4000 VLANs für die Konfiguration der privaten Netzwerke. VMs und Netzwerk-Services ohne Limit dank VMware® vSphere Hypervisor und NSX. Damit kann durch einfaches Hinzufügen oder Löschen von Ressourcen die eigene Infrastruktur jederzeit an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.

Die OVH Private Cloud bietet Unternehmen damit eine Lösung, die die Skalierbarkeit der Cloud mit 100 Prozent dedizierter Hardware verbindet. Die Virtualisierung der Infrastruktur erfolgt mittels VMware Technologien. Sowohl die Hardware als auch die Virtualisierung werden vollständig von OVH verwaltet und können innerhalb weniger Minuten eingesetzt werden.

Die OVH Rechenzentren sowie die Private Cloud entsprechen höchsten Sicherheitsanforderungen – das bescheinigen die Zertifizierungen nach ISO 27001, CSA STAR, HDS, SOC I und II Typ 2 sowie PCI DSS. Das Ziel ist, diese Zertifizierungen sukzessive auch in Limburg zu etablieren.

Darüber hinaus profitieren Unternehmen von einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis (TCO) und behalten dank fester Preise auf Grundlage der Hardware-Ressourcen volle Kostenkontrolle. Gleichzeitig profitieren sie bei der Private Cloud von unbegrenztem Traffic, garantierter Bandbreite im weltweiten OVH Netzwerk mit einer Kapazität von mehr als 15Tbit/s und Inklusiv-Lizenzen von VMware – alles ohne versteckte Kosten.

Die gesamte Produktpalette in lokalen Rechenzentren
„Die Einführung der Private Cloud in Deutschland ist ein weiterer Meilenstein unserer globalen Strategie“, sagt Dr. Jens Zeyer, Marketing & PR Executive. „Deutschland ist für uns einer der wichtigsten Märkte. Daher liegt es uns ganz besonders am Herzen, all unseren Kunden auch alle OVH Produkte lokal anzubieten. Die Produktpalette in Limburg um die Private Cloud zu erweitern, war für uns daher der nächste logische Schritt. Gerade für Kunden, die besonderen Wert auf Sicherheit und Compliance legen, ist SDDC besonders interessant.“
Derzeitige Kunden können dank des deutschen Rechenzentrums ihre Tätigkeiten ganz gezielt auf lokaler Ebene weiter entwickeln – mit den höchsten Sicherheitsstandards nach europäischem Datenschutz. Das Datacenter in Limburg bietet Kapazitäten für bis zu 45.000 Server und liegt in unmittelbarer Nähe eines großen Umspannwerkes.

Weitere Informationen & Produktbeispiele:
SDDC 64
vSphere 6.5, 2 x Intel Xeon E5-1650v4, 6 Cores/12 Threads 3.6 GHz, 2 x 64 GB RAM, 2 x Datastore 1.2 TB NFS
– 4 x 1 Gbit/s
– NSX inklusive
– 4000 VLANs
1 541,32 EUR (inkl. MwSt)

SDDC 128
vSphere 6.5, 2 x Intel Xeon E5-2689v4, 10 Cores/20 Threads, 3.1 GHz, 2 x 128 GB RAM
2 x Datastore 1.2 TB NFS
– 4 x 10 Gbit/s
– NSX inklusive
– 4000 VLANs

OVH Private Cloud:
– Große Auswahl an Konfigurationen für kleine und große Projekte: Pakete werden mit mindestens 2 Hosts gebaut, um eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten. Intel-Prozessoren und bis zu 512 GB Speicher pro Host
– Das Angebot umfasst eine Reihe von 4 Paketen, die für Kunden mit VMware-Technologien zur Virtualisierung, Intel für die CPUs und NVMe-Speicher mit VSAN All Flash als Option erhältlich sind (Enterprise Plus-Lizenz enthalten)

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter und gilt branchenweit als Maßstab in Sachen Usability und Performance. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 27 Rechenzentren an 12 Standorten auf 4 Kontinenten sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich. Dank seiner eigenen Infrastrukturen bietet OVH einfache und leistungsstarke Tools und IT-Lösungen und revolutioniert die Arbeit von über einer Million Kunden weltweit. Die Achtung persönlicher Freiheiten und Rechte sowie der chancengleiche Zugang zu neuen Technologien sind von jeher zentraler Bestandteil der Unternehmenswerte. Bei OVH gilt „Innovation is Freedom“.

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Pressemitteilungen

GA-tec sichert sich 13. Mio. Auftrag bei Ringbeschleuniger-Baustelle FAIR

GA-tec Gebäude und Anlagentechnik stattet neuen Teilchenbeschleuniger mit Baustromversorgung und Sicherheitstechnik aus

GA-tec sichert sich 13. Mio. Auftrag bei Ringbeschleuniger-Baustelle FAIR

(NL/7471159193) Die geplante Teilchenbeschleunigeranlage FAIR in Darmstadt ist ein Projekt der Superlative: Herzstück ist ein 1,1 Kilometer langer Ringbeschleuniger, der 17 Meter unter der Erde verläuft. Der Spezialist für technische Anlagen und Gebäude, GA-tec, sicherte sich den Zuschlag für Baustromversorgung und Sicherheitstechnik.

Heidelberg, 29. Mai 2018 Das Universum im Labor nachbauen die Projektierer der Teilchenbeschleunigeranlage FAIR in Darmstadt haben sich wahrhaft Großes auf die Agenda gesetzt. Die Anlage soll ergänzend zum Forschungsansatz des Genfer CERN Aufschlüsse über die Entwicklung des Universums geben. Dazu werden Ionen beschleunigt und auf kleine Materialproben geschossen, um im Aufprallpunkt für einen ultrakurzen Moment kosmische Materie entstehen zu lassen. Die benötigte technische Infrastruktur darunter ein riesiger Detektor sowie ein Rechenzentrum der Superlative ist enorm.

Energie für eine Riesenbaustelle
Auch der bauliche Umfang beeindruckt. Auf 20 Hektarn Fläche entsteht derzeit einer der größten Forschungskomplexe der Welt: Das internationale Beschleunigerzentrum FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research). Sein zukünftiges Herzstück besteht aus einem Ringbeschleuniger mit 1.100 Meter Umfang, der an das bereits bestehende Forschungszentrum angeschlossen wird. Die Kölner Niederlassung der Heidelberger GA-tec Gebäude und Anlagentechnik GmbH hat den Zuschlag bekommen, die Baustelle mit einer Stromversorgung auszustatten und Sicherheitstechnik einzurichten.

GA-tec auch als Betreiber im Leistungsumfang
Im Rahmen des knapp 13 Mio. Euro umfassendes Auftrags liefert, installiert und betreibt die GA-tec die komplette Infrastruktur zur Energieversorgung der Ringbeschleuniger-Baustelle inklusive Transformatoren und Übergabestationen. Zusätzlich übernehmen die GA-tec den Aufbau und Betrieb einer provisorischen Brandmeldeanlage, von provisorischen Brandabschottungen, einer provisorischen BOS-Funkanlage sowie einer Nottelefonanlage. Das Projekt startete im Februar 2018 und läuft bis Dezember 2022 [NM290518SX].

Die GA-tec hat einen anspruchsvollen Auftrag zu realisieren und ist stolz, an dem Projekt FAIR Darmstadt maßgeblich mitzuwirken. Bei einem solchen Projekt der Superlative können wir neben unserer Kompetenz als Errichter auch unsere Fähigkeiten als Betreiber unter Beweis stellen, was uns sehr freut , erläutert Bernhard Dürheimer, Geschäftsführer GA-tec GmbH.

Projekt-Steckbrief:
BAUSTROMVERSORGUNGSANLAGEN
* 7 St. Baustrom-Mittelspannungsstationen (20 kV)
* 1 Container-Notstromaggregat 800 kVA
* 202 St. Baustromendverteiler
* 31 St. Baustromhauptverteiler
* 70 St. Beleuchtungsverteiler
* 9.000 m Mittelspannungskabel
* 23.200 m Gummischlauchleitung
* 70.000 m Gummischlauchleitung
* 6.850 m Außentrassen
* 2.200 m Elektroinstallationsrohr
* 1.200 St. Langfeldleuchten
* 600 St. Baustrahler
* 115 St. Beleuchtungsmasten
PROVISORISCHE BRANDMELDEANLAGE
* 683 St. Signalgeber optisch akustisch
* 160 St. Handfeuermelder
* 117 St. Mehrfachsensormelder
* 800 m Wärmesensorkabel
* 40 St. Wärmedifferentialmelder
* 8.000 m LWL Universalkabel
PROVISORISCHE BOS- FUNKANLAGE
* 6.000 m Strahlerkabel
* 5.900 m Koaxialkabel
* 128 Richt- und Rundstrahlantennen
NOTTELEFONANLAGE MIT 40 NEBENSTELLEN UND PROVISORISCHEN BRANDABSCHOTTUNGEN
* 1.000 St. Brandabschottungen
* 29.000 St. Brandschutzkissen und -stopfen

Über GA-tec: Gebäudetechnik und Services für Deutschland
Die GA-tec Gebäude- und Anlagentechnik GmbH übernimmt die komplexen Aufgaben rund um die technische Ausrüstung von Gebäuden und Industrieanlagen. Sie projektiert und installiert Elektroanlagen, Heizungs-, Klima-, Kälte-, Sanitär-, Sicherheits- und Brandschutztechnik, Rohrleitungsnetze sowie Mess-, Steuer- und Regelsysteme. Die Errichter-Kompetenz der GA-tec kommt auch ihrem Geschäftsfeld Technisches Facility Management zugute. Aus der Vernetzung beider Geschäftsbereiche generiert das Unternehmen Leistungspakete mit hohem Mehrwert für die Kunden. Das Unternehmen ging aus der GA AG in Fellbach hervor, deren Wurzeln bis ins Jahr 1916 zurückreichen. Seit 2008 gehört die GA-tec zur französischen Sodexo-Gruppe, einem der weltweit führenden Facility-Management-Anbieter. Das von 14 Standorten in ganz Deutschland aus operierende Unternehmen beschäftigt ca. 1.000 Mitarbeiter. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2016/17 betrug 181,2 Mio. Euro. Firmensitz der GA-tec ist Heidelberg.

Über Sodexo
Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 100 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 50 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Tankpässe für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 427.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden. Sodexo ist in den Indizes CAC 40 und DJSI enthalten.

Firmenkontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://

Pressekontakt
Sodexo Services GmbH
George Wyrwoll
Eisenstr. 9
65428 Rüsselsheim
06142 1625-265
george.wyrwoll@sodexo.com
http://www.sodexo.de