Tag Archives: Inkasso

Pressemitteilungen

„Die Digitalisierung richtig verstanden, birgt unglaubliches Potential!“

DIAGONAL Gruppe investiert 1 Million Euro in die digitale Zukunft.

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche treibt alle weiter um, und die Branche wird kräftig durchgeschüttelt. Im Kern geht es darum, wie sich die Unternehmen im Zeitalter der digitalen Revolution, automatisierter Prozesse und der Entwicklung neuer digitaler Lösungen positionieren. Für die DIAGONAL Gruppe ist Innovation ein Firmenleitbild und somit ein Geschäftsprinzip. „Der digitale Wandel ist für uns schon lange keine Zukunftsvision mehr“, bekräftigt Geschäftsführer Philipp Kadel.

Frage: 25 Jahre Diagonal Gruppe: Sie haben das Jubiläumsjahr auch genutzt, den Ausbau zu forcieren.

Philipp Kadel: „Alle Menschen wollen den Erfolg, doch die wenigsten mögen die Veränderung. Doch unser Geschäftsumfeld verändert sich schneller als je zuvor, getrieben durch die Digitalisierung. Unternehmen, die den Anschluss halten und wettbewerbsfähig bleiben möchten, müssen sich mit dem digitalen Wandel auseinandersetzen, ihn verstehen lernen und sich verändern.“

Frage: Die Digitalisierung ist eine Investition in die Zukunft.

Philipp Kadel: „Sie ist ein Muss für jede Organisation und jedes Unternehmen. Das Tempo bleibt hoch auf unserem Weg zu einem führenden internationalen und digitalen Finanzdienstleister. Wir verfolgen drei strategische Säulen: Stärkung des Kerngeschäftes, Auf- und Ausbau von Wachstumsplattformen und natürlich von Spitzen- und Zukunftstechnologien. Wir schärfen mit der klaren und messbaren Ausrichtung den Kern unserer Marke und richten unser Unternehmen konsequent auf die Digitalisierung der Zukunft aus.“

Frage: Die Maßnahmen, die das Unternehmen weiter für das neue Zeitalter rüsten, erfordern sicherlich zusätzliche Budget- und Personalressourcen.

Philipp Kadel: „Wir investieren rund eine Million Euro in den kommenden drei Jahren in die Verbesserungen der IT, als Rückhalt für Trends wie KI, Machine Learning, Internet of things, Daten- und Blockchain-Lösungen oder Cybersicherheit. Darüber hinaus haben wir dafür zwei neue Bereiche gegründet. Wir handeln aggressiv, um unser Wachstum und unsere Innovationsprojekte für die Zukunft voranzutreiben und suchen in vielen Bereichen Mitarbeiter. Neben sozialen Gesichtspunkten wie flexible Arbeitszeiten, Work-Life-Balance, Familienfreundlichkeit und Mitarbeiterförderung bieten wir vor allem einen sicheren Arbeitsplatz.“

Frage: Sie sind ein Player und Vorreiter in der Branche. Aber die Marktführer von heute sind nicht immer die von morgen.

Philipp Kadel: „Wir sind ein Familienunternehmen, seit 25 Jahren bodenständig in Buchholz beheimatet, mit einer Familienkultur und der Verbindung von traditionellen Werten zu Dynamik und einem nativen Drang zur Weiterentwicklung. Wir wissen aber auch: Wer jetzt nicht dranbleibt, ist in fünf Jahren nicht fünf Jahre zurück, sondern im Vergleich zu den Konkurrenten, die drangeblieben sind, 10 Jahre hinterher. Für uns ist die Digitalisierung kein Gegner, sondern etwas, was sich Unternehmen zunutze machen sollten. Innovation gehört zu unserem Firmenleitbild und ist somit ein Geschäftsprinzip. Es ist dabei notwendig, mutig voranzugehen und im digitalen Zeitalter offen sein, von allen zu lernen und die richtigen Menschen zusammen zu bringen. Mut heißt Machen, und Mut ist entscheidend für die Zukunft von Unternehmen. Uns ist klar, dass Tradition alleine kein Geschäftsmodell ist.“

Frage: Die DIAGONAL Gruppe digitalisiert und vernetzt ein fortschrittliches und erfolgreiches Business. An welcher Stellschraube werden Sie in Zukunft besonders drehen?

Philipp Kadel: „Wir sehen die künstliche Intelligenz als Wettbewerbsvorteil. Durch die reifenden KI-Systeme wird die effektive Verwertung gigantischer Datenmengen nicht nur einfacher, sondern sehr viel kostengünstiger, schneller und zielgerichteter. Die Daten zeigen in einzigartiger Weise Verhalten und Entscheidungen der Schuldner. KI ermöglicht uns schon heute, unsere Serviceleistungen noch spezifischer für unsere Auftraggeber zu gestalten.“

Frage: „Im Leben ist der Wert deiner Karten von jenen deiner Mitspieler abhängig“ singt Kenny Rogers in seinem Hit „The Gambler“. Für die DIAGONAL Gruppe sind es die Mitarbeiter.

Philipp Kadel: „Digitale Transformation ist eine große Herausforderung und geht mal nicht so hoppladihopp. Sie kann nur gelingen, wenn die Denk- und Arbeitsweisen übergeordnet zwischen Technik, Vertrieb, Marketing und Finanzen verzahnt werden. Unsere engagierten und qualifizierten Mitarbeiter sind hier die Basis für Veränderungen. Ihre Ideen, ihre Kritik, ihre Motivation sind enorm wichtig, um Erfolge zu feiern. Die technologische Unterstützung ist ja fein. Roboter melken ja auch Kühe. Doch was ist mit dem vielfältigen Know-how der Mitarbeiter? Das Zusammenspiel zwischen den neuen Technologien und der enormen Erfahrung unserer Mitarbeiter bringt einen besonderen Mehrwert für unsere Auftraggeber.“

Frage: Sie blicken mit Spannung und Zuversicht in die Zukunft.

Philipp Kadel: „Ein klares Ja! Veränderungen sind das, was man neu denkt! Es ist uns wichtig, unser Unternehmen innovativ, pragmatisch und digital am Markt zu positionieren und unsere Kunden von unseren Vorzügen zu überzeugen. Wir haben eine modere und leistungsstarke Technik, sind schnell wie ein Speedboot, pflegen einen intensiven Kontakt zu unseren Auftraggebern und sind aus Überzeugung gerne Dienstleister. Die DIAGONAL Gruppe hat schon lange die notwendigen Upgrades gemacht und ist bestens für das digitale Zeitalter aufgestellt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Dinge voranzubringen und besser zu machen – wir leben unser Leitbild „Moving things forward and doing better.“

Die DIAGONAL Gruppe ist ein Familienunternehmen, seit über 25 Jahren bodenständig in Buchholz beheimatet, mit einer Familienkultur und der Verbindung von traditionellen Werten. Wir sind einer der größten konzernunabhängigen Dienstleister für ein erfolgreiches Inkasso und Forderungsmanagement. Unsere Auftraggeber sind Unternehmen aus Handel, Industrie, Verlage, Kommunen, Telekommunikation, HealthCare, Start-ups, Gaming und Teleshopping – national und international.

Mit dem Einsatz von modernen und leistungsstarken IT-Systemen, Data Analytics und künstlicher Intelligenz steht die DIAGONAL Gruppe für herausragende Kompetenz, um maßgeschneiderte Anforderungen für jeden Auftraggeber zu erfüllen und Massen-Volumen erfolgreich zu verarbeiten. „Moving things forward and doing better“ ist für die Mitarbeiter ein gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Firmenkontakt
diagonal inkasso gmbh
Christian Davids
Bremer Straße 11
21244 Buchholz i.d. Nordheide
04181 – 3000 – 0
04181 – 3000 – 33
info@diagonal.eu
https://diagonal.eu/

Pressekontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040 – 413 037 71
presse@mikunet.de
https://mikunet.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Komplex und vielfältig: Payment ist nicht gleich Payment!

Die Experten von check2pay analysieren die Payment-Prozesse von Händlern und erkennen Optimierungspotenziale in einem rasanten Marktumfeld.

Komplex und vielfältig: Payment ist nicht gleich Payment!

Payment ist kein Paket von der Stange! Das wissen die Experten von check2pay. (Bildquelle: @check2pay)

Die Anforderungen an einen Online-Händler sind mittlerweile immens, die Ansprüche der Konsumenten sind enorm gestiegen. Es wird erwartet, zu jeder Zeit und an jedem Ort kanalübergreifend und bequem einkaufen zu können. Das führt dazu, dass sich Händler sehr intensiv mit Ihrem eCommerce-Projekt und dem Onlineshop im speziellen beschäftigen, jedoch zu wenig Augenmerk auf ihre Payment-Lösung und die damit verbundenen Prozesse richten. Ein Fehler, trägt doch ein optimal auf die Zielgruppe abgestimmter Zahlungsartenmix in Kombination mit einer hohen Usability im Checkout und sauberen Payment-Prozessen ganz maßgeblich zum Erfolg eines Onlineshops bei.

Dennoch ist es nachvollziehbar, dass Händler sich lieber auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Genau hier setzt die check2pay an. Das unabhängige Beratungsunternehmen aus Hamburg, versetzt Händler in diese Lage und übernimmt für sie die Analyse und Optimierung sämtlicher Prozesse entlang der Payment-Prozesskette.

Dabei ist das Beratungsangebot der check2pay sehr breit gefächert. Von der Analyse bestehender Payment-Lösungen und dem Aufzeigen von Optimierungs- und Einsparpotentialen, der Einführung effizienterer Prozesse, der Optimierung des Risiko- und Forderungsmanagements bis hin zur Auswahl geeigneter Inkassopartner unterstützt check2pay seine Kunden auf Wunsch ganzheitlich.

Dieses Angebot richtet sich aber nicht nur an Händler, die bereits mit Ihrem Onlineshop live sind. Insbesondere Unternehmen, die ein eCommerce-Projekt planen, lagern die Auswahl des optimalen Payment-Setups gern an check2pay aus. Selbst Ausschreibungen nebst Einladungs- und Auswahlmanagement führt check2pay für seine Kunden durch. Für einen Händler ist das ein enormer Mehrwert, es schont die eigenen Mitarbeiterressourcen und gibt ihm die Möglichkeit, sich auf das zu konzentrieren, was wesentlich ist – sein eCommerce-Projekt.

Mit diesem Konzept ist die check2pay äußerst erfolgreich. Seit der Gründung in 2016 wächst das Unternehmen aus dem Herzen Hamburgs rasant. Dabei verfolgt check2pay einen besonderen Ansatz. Während viele Beratungsunternehmen eher generalistisch beraten, verfügt die check2pay über ausgewiesene Experten aus den Bereichen Payment, Forderungsmanagement, Risiko-Steuerung und Inkasso. Dadurch ist in jedem dieser Bereiche eine Beratung in die Tiefe gewährleistet. Inzwischen hat check2pay weit mehr als 100 Kunden bei der Optimierung erfolgreich begleitet und bei vielen konnte aufgrund von Konditions- und Prozessoptimierung die Marge spürbar erhöht werden.

Um den Anforderungen des Marktes und der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurde in den vergangenen Monaten das Beraterteam stark erweitert. Damit gehört check2pay zu den führenden Payment-Beratungsunternehmen in Deutschland.

Eines steht außer Frage: Die Transformation analoger Handelsprozesse in digitale wird den Markt in den kommenden Jahren noch intensiv beschäftigen. Nicht zuletzt, weil der B2B-Handel hier einen starken Treiber darstellt, ist er zur Zeit doch noch stark unterrepräsentiert. Da ist es gut, wenn Händler einen kompetenten Partner an ihrer Seite wissen.

MIKUNET ist eine Media- und Marketing-Agentur, die Produkte und Botschaften ihrer Kunden über verschiedene Medienkanäle und Kooperationspartner verknüpft. Wir orientieren uns mit transparenten Geschäftsmodellen an den Bedürfnissen unserer Kunden und ihren individuellen Anforderungen. MIKUNET ist hierbei Ihr Partner auf dem spannenden Weg durch alle Medien.

Kontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040 – 41303771
presse@mikunet.de
http://www.mikunet.de

Pressemitteilungen

Großer Deal: Bilendo ist Teil der neuen B2B-Plattform der Commerzbank

Bilendo ist Gründungsmitglied der neuen Commerzbank Plattform „UnternehmerPlus, die im Oktober 2018 an den Start geht

Großer Deal: Bilendo ist Teil der neuen B2B-Plattform der Commerzbank

Die neue Commerzbank Plattform „UnternehmerPlus“ bietet Geschäftskunden innovative digitale Lösungen (Bildquelle: @Commerzbank)

Auf der Plattform „UnternehmerPlus“ werden innovative digitale Lösungen für Unternehmer angeboten, zum Beispiel aus den Bereichen Forderungsmanagement, Buchhaltung oder Factoring. Commerzbank Kunden gewinnen dadurch einen schnellen Überblick über innovative Software-Lösungen und attraktive Vorteile und Angebote der Partner von UnternehmerPlus. Die vorgestellten Tools helfen Unternehmenskunden bei der Digitalisierung und Optimierung manueller Prozesse. Alle auf der Plattform angebotenen Lösungen können direkt online gebucht werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einer der ersten Commerzbank-Partner bei Unternehmer Plus sind. Unsere digitale Kreditmanagement Plattform kann jedes Unternehmen mit wenigen Klicks online buchen und sofort nutzen“, so Florian Kappert, Geschäftsführer Bilendo.

Bilendo gehört zum Fintech-Portfolio der Commerzbank, die mit 12,9 % an dem Münchener Unternehmen beteiligt ist. Neben Bilendo sind auch lexoffice (Automatisierung Buchhaltung) und FLEXPayment (Factoring) Teil der Plattform. Ein kontinuierlicher Ausbau des Angebots ist geplant und soll bereits im vierten Quartal 2018 mit weiteren Partnern erfolgen.

Bilendo – Forderungsmanagement & Banking aus einer Hand
Mit Bilendo können Unternehmen den gesamten Order-to-Cash-Prozess – von der Rechnung bis zum Inkasso – vollständig automatisieren und flexibel steuern. Das spart Zeit und Kosten und erhöht nachweislich die Zahlungsmoral der Kunden. Bilendo bietet Schnittstellen zu allen gängigen Buchhaltungssystemen wie LexOffice, easybill oder SevDesk. Außerdem kann Bilendo auch an Warenwirtschaftssysteme wie Sage, exact oder billbee und Zahlungsanbieter wie PayPal, figo oder stripe angebunden werden. Damit haben Unternehmen alle zu einer Forderung relevanten Informationen an einer Stelle.

Digitalisierung und Automatisierung des Forderungsmanagements ist nicht neu. Prozess-Flexibilität bei vollständiger Automatisierung ist jedoch eine echte Evolution. Die Kreditmanagement-Plattform Bilendo gibt Unternehmen die Möglichkeit, Prozesse im Mahnwesen über Workflows zu individualisieren, Inkasso-Unternehmen und Factoring-Anbieter zu steuern, den kompletten Beleg-Versand zu automatisieren. Die Kosten für Bilendo ergeben sich aus der Anzahl an neuen Forderungen pro Monat. Bilendo ist bereits ab 10 Rechnungen für monatlich 9 Euro erhältlich.

Über Bilendo
Die Bilendo GmbH wurde im April 2015 von Markus Haggenmiller, Jakob Beyer und Florian Kappert mit Sitz in München gegründet. Die drei Gründer und Geschäftsführer vertreten von Beginn an das Unternehmen im operativen Geschäft. Bilendo ist die moderne Kreditmanagement-Plattform zur Zentralisierung, Optimierung und Automatisierung betrieblicher Kreditrisikoprozesse. Der Service unter www.bilendo.de ist für alle Unternehmen sofort und ohne Eingriff in die bestehende IT-Infrastruktur nutzbar. Die Cloud-Software unterstützt alle Nutzer bei der Optimierung vom Outputmanagement, über die Debitorenbuchhaltung, dem Forderungsmanagement bis hin zum Inkasso-Prozess und vereint diese auf einer einzigen Plattform. Der Dienst setzt unmittelbar nach Rechnungsstellung an, importiert via Schnittstelle oder Belegerkennung alle erforderlichen Daten, gleicht eingehende Zahlungen der Geschäftskonten automatisch mit ausgehenden Rechnungen ab, verschickt die gewünschten Dokumente wie Rechnungen, Erinnerungen und Mahnungen per E-Mail sowie per Post und informiert mit nützlichen Reports über den Stand der Dinge. Auf Wunsch geschieht das alles vollautomatisch. Mehr Informationen unter www.bilendo.de

Weitere Informationen finden Sie auch unter https://startup-communication.de/presseportal/kunde/bilendo/

Firmenkontakt
Bilendo
Florian Kappert
Sendlinger Str. 27
80331 München
+4989 24413210-0
info@bilendo.de
http://www.bilendo.de

Pressekontakt
Startup Communication
Nele van der Drift
Thalkirchner Str. 66
80337 München
+4989120219260
willkommen@startup-communication.de
http://startup-communication.de

Pressemitteilungen

Lohnt sich eine Betreibung resp. ein Mahnbescheid?

Oft führen diese Rechtsmittel in eine Sackgasse. Wie lässt sich das vermeiden? Und gibt es alternative Inkasso-Methoden?

Lohnt sich eine Betreibung resp. ein Mahnbescheid?

Online Mahnbescheid Deutschland & Europa

Sollen Sie gegenüber einem Schuldner die Betreibung einleiten (respektive Mahnbescheid erlassen)? Oder sind andere Inkasso-Methoden effizienter? Die folgenden Überlegungen sind auf das Schweizer Rechtssystem (Inkasso Schweiz) ausgerichtet. Die entsprechenden Begriffe für das deutsche Rechtssystem (Inkasso Deutschland), soweit vergleichbar, sind in Klammern aufgeführt.

Betreibung – einfach, aber oft Sackgasse: Eine Betreibung (Mahnbescheid) ist leicht erstellt und wird von Betreibungsämtern (Mahngerichten) ohne spezielle Nachweise angenommen. Ob Sie damit etwas erreichen, steht auf einem anderen Blatt. Schuldner erheben meist Rechtsvorschlag (Inkasso Schweiz) resp. Widerspruch (Inkasso Deutschland). Damit ist das Inkasso fürs erste gestoppt. Der Schuldner heimst ein Erfolgserlebnis ein.

Voraussetzungen für Rechtsöffnung erfüllen: Nun ist es an Ihnen, den Rechtsvorschlag aufzuheben mittels eines Rechtsöffnungsbegehrens (Inkasso Schweiz), welches zu einer Pfändung (Zwangsvollstreckung beim Inkasso Deutschland) und für Sie zu Geld führt. Doch sind die Anforderungen bei diesem Schritt höher. Falls Ihre Forderung auf einem Gerichtsurteil oder einem gleichgestellten Titel beruht, können Sie die definitive Rechtsöffnung beantragen. Dagegen kann der Schuldner nur vorgehen, wenn er die Tilgung oder Stundung der Schuld durch Urkunden beweist oder die Forderung verjährt ist. Für die provisorische Rechtsöffnung reichen eine Schuldanerkennung oder ein Vertrag mit der Unterschrift des Schuldners. Ohne ein solches Dokument würde Ihr Begehren abgewiesen und Sie wären wieder gleich weit wie vorher, ein weiteres Erfolgserlebnis für den Schuldner. Ohne Rechtsöffnungstitel müssen Sie als Gläubiger Ihren Anspruch in einem ordentlichen Gerichtsverfahren geltend machen. Beim Inkasso Deutschland erfolgt die automatische Übergabe an das zuständige Zivilgericht.

Vorbeugen ist besser als Inkasso: Manchmal muss unser Inkassounternehmen Geld eintreiben in Fällen, bei denen die Grundlage lediglich aus einem informellen Auftrag und einer unbezahlten Rechnung besteht. Das ist nicht hoffnungslos, wie weiter unten gezeigt wird. Im Hinblick auf die Rechtsöffnung oder ein Gerichtsverfahren, wäre es allerdings einfacher, wenn Sie eine Offerte, eine vom Kunden unterzeichnete Auftragsbestätigung oder einen unterschriebenen Vertrag vorlegen. Vergessen Sie nicht, nach Abschluss des Auftrags vom Kunden eine unterschriebene Abnahmerklärung zu verlangen. Mit diesen Grundlagen sind Sie bestens gewappnet für Rechtsöffnung oder Klage. Auch für das Inkasso durch uns ist das hilfreich.

Vor Gericht klagen: Was sollen Sie tun, wenn keine Dokumente vorliegen, die für das Inkasso via Rechtsöffnung standhalten würden? Sie können direkt vor Gericht gehen und sich den Umweg über Betreibung und Rechtsöffnung sparen. In dem Fall sollten Sie über andere gute Belege und Zeugen verfügen. Sie sollten sich des Prozessrisikos bewusst sein. Letztlich weiß man in den meisten Fällen nicht, wie das Gericht entscheidet. Der Klageweg ist teuer, vor allem wenn er über zwei oder drei Instanzen dauert. Das grösste Risiko besteht darin, dass der Schuldner auch nach Ihrem allfälligen Obsiegen nicht bezahlt. Sie besitzen jetzt einen Titel, mit dem Rechtsöffnung und in der Folge Pfändung (Zwangsvollstreckung) möglich sind. Doch hatte der Schuldner Monate oder Jahre Zeit vorzusorgen: Mittel auf andere übertagen, sich ins Ausland absetzen, Firma in die Insolvenz schlittern lassen usw. Das Inkasso beginnt von vorne, nur unter erschwerten Bedingungen. Den abschließenden Erfolg auf dem Gerichtsweg erreichen Sie am ehesten gegenüber gut etablierten Personen und Unternehmen, die nicht leicht abtauchen können.

Alternatives Inkasso: Wenn der geschilderte Rechtsweg unmöglich oder zu riskant erscheint, müssen Sie keineswegs die Flinte ins Korn werfen. Hier beginnt die Kunst des Direkt-Inkassos. Die erste Stufe besteht in gründlichen Recherchen. Wir finden heraus, wie die persönliche, finanzielle und geschäftliche Situation des Schuldners ausschaut. Das erlaubt uns u.a. Schwachpunkte zu entdecken, auf die wir unsere Maßnahmen ausrichten.

Der zweite Schritt besteht im persönlichen Kontakt mit dem Schuldner. Aufgrund des spezifischen Vorgehens unseres Inkassounternehmens gelingt es fast immer, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Wir konfrontieren ihn mit der Forderung und lernen seine Sichtweise kennen. Wir versuchen zu einer einvernehmlichen Lösung zu gelangen, zeigen aber auch klar die sachlichen Alternativen auf. Dank unseren Recherchen, haben wir die Maßnahmen bereits vorbereitet, was der Schuldner im Gespräch erkennt oder erahnt. Oftmals war das Verhältnis zwischen Gläubiger und Schuldner dermaßen zerrüttet, dass die beiden nicht mehr oder nur auf unflätige Weise miteinander kommuniziert haben. Als Außenstehende nehmen wir eine sachliche, nicht-emotionale Haltung ein. Dadurch können wir oft als Vermittler (Mediatoren) wirken und in erstaunlich vielen Fällen schon allein dadurch eine tragbare Lösung aushandeln.

Doch was ist, wenn der Schuldner das Gespräch verweigert oder sich nicht an Abmachungen hält? Dann greifen Maßnahmen, die dem Schuldner nicht gefallen und sein privates oder berufliches Leben stören. Ein Beispiel: Jemand zahlte ein Darlehen nicht zurück und verweigerte jedes Gespräch. Unser Inkassounternehmen nahm Kontakt auf mit seinen Eltern und seinem Arbeitgeber und fragte diese, ob sie vermittelnd beim Schuldner einwirken könnten, mit uns zu sprechen. Die Rückwirkung auf den Schuldner war und ist in jedem Fall verblüffend. Entweder er lässt sich beim ersten Mal oder bei den hartnäckigen weiteren Maßnahmen auf das Gespräch ein. Beachten Sie: Solche Interventionen sind nicht illegal (im Unterschied zu Maßnahmen, wie sie Inkassounternehmen wie Moskau Inkasso usw. anwenden). Unsere Kreativität und unsere Erfahrung auf diesem Gebiet bilden das Kern-Know-How im Inkasso. Wir legen unser Repertoire natürlich nicht offen, denn Konkurrenz und Schuldner lesen mit. Wir erläutern Ihnen im persönlichen Gespräch gern, was wir in Ihrem Fall konkret unternehmen würden. Legen Sie uns Ihren Inkassofall vor!

Das Rolf Schmidt Inkasso-Team übernimmt Inkasso-Fälle, die auf dem üblichen Rechtsweg allein nicht zu lösen sind. Wir machen Schuldnern persönlich und unmissverständlich klar, dass unser Inkasso nur damit enden kann, dass wir unser Geld (das unserer Kunden) bekommen. Wir finden Schuldner, die untergetaucht sind. Wir erkennen die Schwachpunkte, an denen sie in aller Regel zu Zahlungen motiviert werden können. Unsere Inkassotätigkeit bewegt sich im Unterschied zu einigen anderen Geldeintreibern im legalen Rahmen, wir legen jedoch den nötigen Nachdruck ins Inkasso und agieren tickreich. Wir bearbeiten Fälle ab EUR / CHF R 20’000.– vornehmlich im deutschsprachigen Raum (Inkasso Schweiz, Inkasso Deutschland, Inkasso Österreich).

Firmenkontakt
Rolf Schmidt Inkasso-Team
Rolf Schmidt
Thalrichstr. 8
4622 Egerkingen
+41 61 204 47 55
rolf.schmidt.inkasso@gmail.cm
http://rolf-schmidt-inkasso.ch

Pressekontakt
Rolf Schmidt Inkasso-Team
Rolf Schmidt
Thalrichstr. 8
4622 Egerkingen
+41 61 204 47 55
rolf.schmidt.inkasso@gmail.com
http://rolf-schmidt-inkasso.ch

Pressemitteilungen

Auch schwierige Inkassofälle sind lösbar!

Eine kostenlose Prüfung zeigt, ob Ihr Inkassofall lösbar ist und wie wir Ihr Geld zurückbringen

Auch schwierige Inkassofälle sind lösbar!

Geld eintreiben erfordert oft kreative und diskrete Massnahmen

Wann erscheint ein Inkasso als schwierig? Die Einschätzung ist subjektiv und stammt weniger vom Inkassounternehmen als von Kunden die beispielsweise
-ihrem Geld schon lange (Monate, Jahre) hinterherrennen
-vom Schuldner hingehalten, vertröstet, immer wieder mit neuen Versprechungen, um den Finger gewickelt werden
-den Schuldner nicht mehr finden; er ist abgetaucht, meldet sich nicht mehr
-Gläubigern, die müde und entnervt sind, ihrem Geld hinterherzurennen und die bereits viel Aufwand und Geld für das Eintreiben der Forderung auf dem Rechtsweg aufgewendet haben.
-Kunden, die ein Gerichtsurteile oder andere Schuldtitel in Händen halten, jedoch nicht zu ihrem Recht kommen, weil die Schuldner ihr Vermögen verschoben, sich durch Insolvenz entzogen oder andere Tricks angewandt haben.
-mit konventionellen Inkassounternehmen („Inkassobüros“) oder Anwälten nicht weitergekommen sind.
In vielen dieser Fälle kann unser Inkassounternehmen Geld eintreiben. Warum? Wir gehen emotional unvoreingenommen, professionell und mit unbeirrbarer Hartnäckigkeit an den Fall. Abgetauchte Schuldner finden wir in aller Regel. Bevor uns der Schuldner kennen lernt, haben wir sauber recherchiert und kennen seine Verhältnisse und seine Schwachstellen. Schon bei der ersten Begegnung erkennt er, dass es uns bitterernst ist, dass Verzögerungsspiele sofort Konsequenzen haben und dass alte Kommunikationsmuster, die beim Kunden noch verfangen haben, bei uns ins Leere laufen. Im Unterschied zu Inkassounternehmen wie Moskau Inkasso bewegen wir uns im legalen Rahmen. Geldeintreiber brauchen heutzutage viel mehr Köpfchen statt nur Muskeln.
Wir zeigen Schuldnern klar die Alternative zu einer Lösung mit uns auf. Darunter sind natürliche Konsequenzen und legale Szenarien zu verstehen, die für die Schuldner rasch zum Problem werden. Natürlich verraten wir hier aus taktischen Gründen – Schuldner und Konkurrenz lesen mit – keine Details. Doch erläutern wir Ihnen anhand Ihres Inkassofalls gern, wie wir vorgehen würden. Jedenfalls bringen unsere kreativen Maßnahmen in aller Regel Bewegung in die Sache. So hatten wir im Jahr 2016 eine Erfolgsquote von 80%, im Jahr 2017 eine von 85%. Wir räumen ein, dass wir nicht immer 100% der Forderung realisieren, also nur einen Teil des Geldes zurückbringen. Doch die Alternative für die Kunden würdewären in den meisten Fällen 0%, eben weil sie von einem „schwierigen Fall“ ausgehen und sich nicht professionell und vollzeitlich dem Geldeintreiben widmen können.
Ein Geheimnis unseres Erfolgs beruht auf der Selektion. Wir akzeptieren nur Fälle, die mit unseren Mitteln lösbar erscheinen. Dazu gehört auch die Konzentration auf Inkasso Schweiz und Inkasso Deutschland. Oft müssen wir Fälle jedoch ablehnen, weil die Forderungssumme zu gering ist. Unser Aufwand ist bei einem „kleinen Fall“ gleich hoch wie bei einem „Millionenfall“. Doch die finanziellen Mittel, die uns aus der Erfolgsprovision zur Verfügung stehen, sind naturgemäß unterschiedlich hoch. Die Untergrenze von EUR / CHF 20″000.-Forderungssumme ist ein Erfahrungswert. Darunter wären die Kosten für die Kunden zu hoch. Für Fälle außerhalb des deutschsprachigen Raums beträgt die Untergrenzen EUR / CHF 100″000.-. Doch kontaktieren Sie uns auch für kleinere Forderungssummen. Oft können wir einen Tipp geben!
Denken Sie in Ihrem Fall nicht über die Schwierigkeiten nach, sondern lassen Sie uns über Lösungen nachdenken. Was Kunden als Hinderungsgrund sehen, ist für professionelle Geldeintreiber oft keiner. Inkasso ist eine kreative Angelegenheit. Jeder Schuldner hat einen schwachen Punkt. Mit diesem Wissen, gepaart mit Hartnäckigkeit, bringen wir Ihren Schuldner zum Zahlen.
Die Analyse Ihres Falls ist kostenlos und unverbindlich. Wir stehen zur Verfügung schwerpunktmäßig für Inkasso Schweiz und Inkasso Deutschland, in ausgewählten Fällen können wir jedoch Geld in ganz Europa eintreiben. Für die Prüfung benötigen wir die wichtigsten Informationen zum Fall inkl. der wichtigsten Dokumente. Bitte rufen Sie uns an oder nehmen Sie via Internet Kontakt mit uns auf.

Das Rolf Schmidt Inkasso-Team übernimmt Inkasso-Fälle, die auf dem üblichen Rechtsweg allein nicht zu lösen sind. Wir machen Schuldnern persönlich und unmissverständlich klar, dass unser Inkasso nur damit enden kann, dass wir unser Geld (das unserer Kunden) bekommen. Wir finden Schuldner, die untergetaucht sind. Wir erkennen die Schwachpunkte, an denen sie in aller Regel zu Zahlungen motiviert werden können. Unsere Inkassotätigkeit bewegt sich im Unterschied zu einigen anderen Geldeintreibern im legalen Rahmen, wir legen jedoch den nötigen Nachdruck ins Inkasso und agieren tickreich. Wir bearbeiten Fälle ab EUR / CHF R 20’000.– vornehmlich im deutschsprachigen Raum (Inkasso Schweiz, Inkasso Deutschland, Inkasso Österreich).

Firmenkontakt
Rolf Schmidt Inkasso-Team
Rolf Schmidt
Thalrichstr. 8
4622 Egerkingen
+41 61 204 47 55
rolf.schmidt.inkasso@gmail.cm
http://rolf-schmidt-inkasso.ch

Pressekontakt
Rolf Schmidt Inkasso-Team
Rolf Schmidt
Thalrichstr. 8
4622 Egerkingen
+41 61 204 47 55
rolf.schmidt.inkasso@gmail.com
http://rolf-schmidt-inkasso.ch

Pressemitteilungen

decimo erreicht Spitzenbewertung im FinTech-Vergleich von FinCompare

decimo erreicht Spitzenbewertung im FinTech-Vergleich  von FinCompare

(Mynewsdesk) Berlin, 14. Februar 2018 – Die decimo GmbH besteht den Vergleich mit anderen Factoring-Anbietern mit Bestbewertung. Im unabhängigen Finanzierungsvergleich von FinCompare rangiert die decimo GmbH im oberen Drittel.

Das Vergleichsportal für verschiedenste Formen der Unternehmensfinanzierung FinCompare hat auf Basis umfassender Recherche diverser Quellen Ende letzten Jahres eine Einordnung und Positionierung der deutschen FinTech-Landschaft vorgenommen. decimo erreicht in diesem Vergleich eine überdurchschnittliche Bewertung.

FinCompare – das unabhängige Vergleichsportal für Finanzierungen

FinCompare ist eine innovative Finanzierungsplattform, die Unternehmen, speziell auf digitalem Wege aktiv die Auswahl der passenden Finanzierungsform erleichtert und Angebote von mehr als 200 Finanzierungsanbietern vergleicht. Stephan Heller, CEO bei FinCompare, erklärt die Hintergründe des jüngst erschienenen FinTech-Vergleichs im Kontext FinCompare: „Der FinTech-Vergleich von FinCompare soll mittelständischen Unternehmen mit aktuellen und detaillierten Informationen zu neuen Finanzierungsprodukten, alternativen Finanzierungsmöglichkeiten sowie zugehörigen Vorteilen und Eigenschaften zu mehr Transparenz im Finanzierungsmarkt verhelfen. Die Informationen und Bewertungen beruhen auf zusammengetragenen Kundenstimmen und Onlinebewertungen sowie umfassender Eigenrecherche.“

decimo überzeugt mit dem besten Handling und positiver Kundenbewertung

Die decimo GmbH überzeugte im unabhängigen Vergleich mit anderen Factoringanbietern vor allem mit ihrer Einfachheit: Eingereicht werden kann jede Rechnung ohne Mindestumsatz. Das sogenannte „Einzelfactoring“ besticht vor allem durch seine nicht vorhandene Vertragslaufzeit: Der Nutzer entscheidet bei jeder Rechnung aufs Neue, ob er decimo diese zum Kauf anbieten möchte und bekommt dafür eine unschlagbar günstige Factoringgebühr (derzeit ab 0,5% der Rechnungssumme). Insgesamt hat die geringe Prozesskomplexität in Verbindung mit durchgängig guten, unabhängigen Kundenbewertungen dazu geführt, dass decimo den Vergleich mit anderen Factoringanbietern mit Bravour besteht. Andreas Dubrow, Gründer und Geschäftsführer der decimo GmbH, ist von dem Ergebnis des FinCompare-Vergleichs begeistert: „Wir bedanken uns für das positive Feedback und nehmen das gute Ergebnis als Ansporn, unseren Service noch besser und kundenorientierter zu gestalten.“

Über FinCompare

FinCompare, mit Standorten in Berlin und Düsseldorf, ist die führende digitale Plattform für die Unternehmensfinanzierung und richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Finanzierungsbedarf. Auf www.fincompare.de erreichen Unternehmen über 200 Banken, Leasinggesellschaften, Factoringgesellschaften und innovative Finanzierungspartner. Die Plattform bietet alle gängigen Finanzierungslösungen sowie Zugang zu Förderprogrammen unter einem Dach. Unternehmen werden gezielt und unabhängig beraten und können deutschlandweit Angebote vergleichen und Finanzierungen abschließen. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rhm99l

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/decimo-erreicht-spitzenbewertung-im-fintech-vergleich-von-fincompare-69389

Über FinCompare

FinCompare, mit Standorten in Berlin und Düsseldorf, ist die führende digitale Plattform für die Unternehmensfinanzierung und richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Finanzierungsbedarf. Auf www.fincompare.de: http://www.fincompare.de/ erreichen Unternehmen über 200 Banken, Leasinggesellschaften, Factoringgesellschaften und innovative Finanzierungspartner. Die Plattform bietet alle gängigen Finanzierungslösungen sowie Zugang zu Förderprogrammen unter einem Dach. Unternehmen werden gezielt und unabhängig beraten und können deutschlandweit Angebote vergleichen und Finanzierungen abschließen. 

Über decimo

decimo ist ein junges, innovatives FinTech-Unternehmen aus dem Herzen Berlins, das Freiberufler, Selbstständige und kleine bis mittlere Unternehmen im Bereich der Rechnungsvorfinanzierung (Factoring) unterstützt. Der Vorfinanzierer versorgt seine Kunden mit der notwendigen Liquidität, schützt sie vor Forderungsausfall und treibt, wenn nötig, auch überfällige Rechnungsbeträge ein. decimo verfügt über eine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) und zeichnet sich somit als seriöser Finanzdienstleister aus.

www.decimo.de: http://www.decimo.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/decimo-erreicht-spitzenbewertung-im-fintech-vergleich-von-fincompare-69389

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/rhm99l

Pressemitteilungen

Welches Inkasso brauchen Sie? Ein Kurzratgeber

Welches Inkasso brauchen Sie? Ein Kurzratgeber

Cleveres Inkasso

Begriffsdefinitionen von Inkasso und verschiedener Inkasso-Methoden. Anleitung zur Auswahl des richtigen Inkassounternehmens

1. Forderungseinzug / konventionelle Inkassobüros
95% der Inkassounternehmen gehören zu dieser Gruppe. Wie der Name sagt, arbeiten sie vom „Büro“ aus. Gläubiger treten unbezahlte Rechnungen an sie ab. Diese sind größtenteils nicht bestreitbar (Miete, Telefonrechnung, Krankenkassenprämien u. dgl.). Zielgruppe der Inkassobüros sind „normale Bürger“, welche teilweise zahlungsbereit wären, jedoch in einem finanziellen Engpasse stecken, eine Verpflichtung „vergessen“ haben oder es draufankommen lassen. Das Inkassounternehmen schreibt, erst freundlich, später druckvoller, unterbreitet Teilzahlungsvorschläge und kündigt den Rechtsweg an. In vielen Fällen führt dies Art von Inkasso zum Erfolg.
Wenn diese Beschreibung auf Ihren Fall zutrifft, wären wir nicht das richtige Inkassounternehmen für Sie. Die Forderungssummen in diesem Segment sind meist niedrig. Wir bearbeiten im Inland Fälle ab EUR/CHF 20’000.–, internationale Fälle ab EUR/CHF 100’000.–. Wenden Sie sich an ein seriöses Inkassobüro für Forderungseinzug.

2. Rechtliches Inkasso
Damit ist das gesetzliche geregelte Inkasso über Betreibung, Pfändung oder Klage gemeint. Die richtigen Ansprechpartner sind Anwälte. Angezeigt ist dieser Weg unter zwei Bedingungen: 1. Ihre Forderung ist sehr gut begründet und belegt und ein Obsiegen vor Gericht ist wahrscheinlich. 2. Der Schuldner ist eine natürliche Person mit bekanntem Domizil und er verfügt über Vermögen und / oder Einkommen. Oder es handelt sich um ein Unternehmen, welches einen guten Geschäftsgang aufweist und über Assets verfügt. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie im Fall des Obsiegens den zugesprochenen Betrag erhalten.
Das rechtliche Inkasso bildet manchmal Bestandteil unseres Vorgehens. Warum erfahren Sie im Absatz „Außergerichtliche Lösungen“.
Insbesondere kommt unser Inkassounternehmen zum Zug, wenn Sie einen Rechtstitel besitzen und der Schuldner trotzdem nicht zahlt, eine häufige Situation. Solche Schuldner verschieben vorher ihr Vermögen, verstecken Einkünfte oder tauchen ab. Hier ist unsere Recherchierfähigkeit gefragt.

3. Aussergerichtliche Lösung
Es gibt zahlreiche Forderungen, die nicht oder nur teilweise bestritten werden. Einige Schuldner können die Forderung nicht sofort oder vollständig begleichen. Einige versuchen sich mit Bestreiten und Ausreden vor der Bezahlung zu drücken. Viel glauben mit der Zeit selbst an ihre „Geschichten“. Hinzu kommt, dass die Kommunikation zwischen Gläubiger und Schuldner auf einem Tiefpunkt angelangt ist. Gegenseitige Anschuldigungen, Verteufelung und ein abgrundtiefes Misstrauen erschweren eine Lösung.
Unsere Aufgabe besteht zunächst darin, die Kommunikation als Vermittler (Mediator) zu übernehmen und zu versachlichen. Wir arbeiten gegenüber beiden Seiten heraus, was berechtigt und möglich ist. Dabei ist Verhandlungsgeschick gefragt und Kreativität. „Druck“ ist insofern nötig, dass wir Alternativen schaffen, die dem Schuldner nicht passen: Zum Beispiel stellen wir das rechtliche Inkasso in Aussicht oder führen es durch. Einige Schuldner kommen zur Raison und zur Erkenntnis, dass alles viel teurer und unangenehmer wird, wenn die Betreibung läuft oder eine Klage eingereicht ist. Über weitere Alternativ-Maßnahmen informieren wir Sie gern im Gespräch anhand Ihres eigenen Falls.

4. Inkasso bei kriminellen und professionellen Schuldnern
Solche Schuldner nehmen das Geld anderer in der bewussten Absicht, es nie zurückzuzahlen: Anlagebetrug, Veruntreuung, Aufnahme von Darlehen usw. Diese Personen wissen genau, was folgt: Forderungen der Geprellten, zivilrechtliche und strafrechtliche Schritte. Dagegen wappnen sie sich vorsorglich durch leere Versprechen, vertrösten, neue „Deals“, vorgeschobene Firmen, undurchsichtige, nicht durchsetzbare Verträge, Verstecken der erbeuteten Mittel, Geheimhalten ihres Aufenthaltsorts und Abtauchen oder rein virtuelles Auftreten via Handy und Internet.
Hier ist cleveres Recherchieren und trickreiches Vorgehen gefragt. Und wir sind nicht zimperlich. Wenn wir die Schuldner so weit haben, dass wir ihnen das weitere Geschäft durch strafrechtliche oder andere Schritte vergällen, sind sie zu einer Zahlung bereit, natürlich auf die Zusicherung hin, dass wir sie nachher in Ruhe lassen. Auf dieser Taktik fußt unser Grundsatz, dass wir gegen einen Schuldner nur einmal vorgehen. In Strafverfahren schließen wir uns als Privatgläubiger an mit dem Ziel vor einer Verhandlung eine einvernehmliche Lösung zu erzielen.

Schlussfolgerung
Wir, das Rolf Schmidt Inkasso-Team, können Ihr Geld zurückbringen, wenn
– Punkt 3 „Außergerichtliche Lösungen“ oder 4 „Inkasso bei kriminellen oder professionellen Schuldnern“ zutrifft.
– Punkt 2 „Rechtliches Inkasso“ insofern zutrifft, als rechtliches Vorgehen Bestandteil der Gesamtstrategie ist oder wenn Sie einen Rechtstitel haben und der Schuldner nicht zahlt.
– Ihre Forderung mindestens EUR/ CHF 20’000.– beträgt.
– Ihre Forderung begründet und belegt ist.

Das Rolf Schmidt Inkasso-Team übernimmt Inkasso-Fälle, die auf dem üblichen Rechtsweg allein nicht zu lösen sind. Wir machen Schuldnern persönlich und unmissverständlich klar, dass unser Inkasso nur damit enden kann, dass wir unser Geld (das unserer Kunden) bekommen. Wir finden Schuldner, die untergetaucht sind. Wir erkennen die Schwachpunkte, an denen sie in aller Regel zu Zahlungen motiviert werden können. Unsere Inkassotätigkeit bewegt sich im Unterschied zu einigen anderen Geldeintreibern im legalen Rahmen, wir legen jedoch den nötigen Nachdruck ins Inkasso und agieren tickreich. Wir bearbeiten Fälle ab EUR / CHF R 20’000.– vornehmlich im deutschsprachigen Raum (Inkasso Schweiz, Inkasso Deutschland, Inkasso Österreich).

Firmenkontakt
Rolf Schmidt Inkasso-Team
Rolf Schmidt
Thalrichstr. 8
4622 Egerkingen
+41 79 199 25 50
rolf.schmidt.inkasso@gmail.cm
http://rolf-schmidt-inkasso.ch

Pressekontakt
Rolf Schmidt Inkasso-Team
Rolf Schmidt
Thalrichstr. 8
4622 Egerkingen
+41 79 199 25 50
rolf.schmidt.inkasso@gmail.com
http://rolf-schmidt-inkasso.ch

Pressemitteilungen

Die Tricks der Profi-Schuldner

Wie Sie mittels Direkt-Inkasso trotzdem zu Ihrem Geld kommen

Die Tricks der Profi-Schuldner

Was ist ein Profi-Schuldner? Professionelle Schuldner sind Personen und Unternehmen, die systematisch Schulden anhäufen mit der klaren Absicht, diese nie mehr zurückzuzahlen.

Typische Muster professioneller Schuldner: Weil Profischuldner gezielt und mit Absicht handeln, bereiten sie sich vor und errichten ein Abwehrdispositiv, mit dem sie berechtigte Forderungen abwehren und ins Leere laufen lassen. Darum greifen die Methoden konventioneller Inkassobüros oder von Anwälten hier nicht (Briefe, Androhen und Beschreiten Rechtsweg). Das Rechtssystem mitteleuropäischer Staaten bietet – unter dem berechtigen Anliegen der Rechtsstaatlichkeit – zahlreiche Schlupflöcher, welche Profischuldner skrupellos ausnützen. Einige ihrer Tricks sind banal, andere raffiniert. Allen gemeinsam ist, dass sie es dem Gläubiger außerordentlich schwer machen, an sein Geld zu gelangen. Hier einige „Muster“:

– Vertrösten: Die Forderung und deren Fälligkeit werden nicht bestritten. Zahlungen werden angekündigt. Doch es kommt immer irgendetwas dazwischen: Einmal fehlt eine Unterschrift, dann soll die Bank noch ein Dokument verlangt haben. Oder es müssen zuerst Steuern entrichtet werden, damit ein Betrag frei wird usw. usf. Manchmal werden auch private Gründe vorgeschoben: Krankheit, ein Todesfall in der Familie, eine unerwartete Steuerforderung usw. Das meiste davon ist erfunden und gelogen. Aufwand und Pietät verhindern manchmal, dass die Gläubiger die Ausreden genauer prüfen. Wir haben Fälle erlebt, wie Profischuldner Gläubiger auf diese simple Weise über Jahre hingehalten haben.

– Nicht mehr reagieren: Ihre Telefonanrufe werden nicht angenommen. Mails bleiben unbeantwortet. Einschreiben kommen zurück.

– Abtauchen: Vielleicht war die Adresse von Anfang an falsch. Post an diese Adresse kommt zurück mit dem Vermerk „unbekannt“. Oder der Profischuldner hat mittlerweile sein Domizil gewechselt. Die Wegzugsadresse, die Sie möglicherweise beim Meldeamt erhalten, kann fiktiv sein und der Schuldner ist woanders hingezogen.

– Drohen und Gegenforderung stellen: Der Schuldner versucht, Ihnen die Schuld an einem geplatzten Deal oder an seiner finanziellen Misere zu geben. Er ist vielleicht so dreist und erhebt eine Gegenforderung. Damit hofft er, Sie zu verunsichern und zum Ablassen von weiteren Schritten zu bewegen.

– Rechtsvorschlag / Widerspruch gegen Mahnbescheid: Wenn Sie keinen Rechtstitel gegen den Schuldner haben, ist der Betreibungslauf vorerst gestoppt und Sie müssen klagen. Das ist mit Aufwand verbunden. Sie müssen einen Anwalt einschalten. Einige Gläubiger schrecken davor zurück und warten zu. Genau darauf hat der Profischuldner spekuliert.

– Firma in Insolvenz schlittern lassen: Wenn Sie das Geschäft mit einer Firma getätigt haben, kann der Schuldner die Firma in die Insolvenz „schicken“. Ein Konkurs wird mangels Masse abgewiesen und Sie gehen leer aus.

– Internationale Jurisdiktionen: Vielleicht sind Sie einen internationalen Vertrag eingegangen, welcher unter einer ausländischen Jurisdiktion (Gerichtsbarkeit) steht, nennen wir als Beispiel die USA oder die Türkei. Um den Rechtsweg zu beschreiten, müssten Sie in diesen Ländern klagen. Das ist teuer und aufwändig (Anwalt, Übersetzungskosten usw.). Einige Gläubiger schrecken davor zurück oder sind finanziell dazu nicht mehr in der Lage. Der Profisschuldner lacht sich ins Fäustchen.

Das ist erst eine kleine Auswahl. Kennen Sie solche oder ähnlich Muster von Ihrem Schuldner?

Vorbeugen ist immer besser. So sollten Sie nie Geschäfte mit Personen und Firmen tätigen, von denen Sie nicht Pässe, Wohnsitzbescheinigung, Handelsregisterauszug und dergleichen kennen und in Kopie besitzen. Bei Darlehen an Firmen sollten Sie den Eigentümer solidarisch mit in die Haftung nehmen. Besondere Vorsicht ist geboten bei ausländischen Vertragspartnern. Doch bei aller Vorsicht, gegen Profischuldner ist niemand gewappnet, vor allem auch, weil sie sich Vorfeld seriös geben und eine gute Bonität vortäuschen.

Inkasso bei Profischuldnern: Ausgeliefert sind Sie professionellen Schuldnern keinesfalls. Unser Inkassounternehmen ist auf das Geld eintrieben bei Profischuldnern spezialisiert (Direkt-Inkasso). Wir versuchen nicht, Briefe zu schreiben, wie es konventionelle Inkassobüros tun. Wir treten – nach einer gründlichen Recherchephase – persönlich, gezielt und „unvergesslich“ vor Ort auf. Oft verfehlt bereits das seine Wirkung nicht. In dem Moment haben wir auch bereits ein Szenario „im Gepäck“ wie wir vorgehen, wenn der Schuldner das Gespräch mit uns verweigert und nicht zahlt. Das sind vor allem Maßnahmen, welchen sein weiteres „Geschäft“ vermiesen. Auch strafrechtliche Schritte kommen dazu. Ausschlaggebend ist es, dort anzusetzen, wo sie es nicht erwarten (vor Ort, bei weiteren Gläubigern, die noch stillhalten, bei Familie, Arbeitgeber usw.) Welche Maßnahmen im Einzelnen angezeigt sind, ist eine individuelle und fallweise zu bestimmende Angelegenheit. Gerne würden wir Ihnen dies anhand Ihres Falls im persönlichen Gespräch aufzeigen.

Tatsache ist, dass wir mit diesem Ansatz das Geld meistens eintreiben. Im 2016 lag unsere Erfolgsquote bei 80%, und dies wohlgemerkt größtenteils in Fällen, in denen das Geld sonst ganz verloren gewesen wäre.

Das Rolf Schmidt Inkasso-Team ist unter den Inkassofirmen Schweiz eine der wenigen, die Direktinkasso betreiben. Inkasso Deutschland und Inkasso Österreich sind für uns ebenfalls gut bekannte Märkte. Wir bearbeiten Fälle ab CHF/EUR 20’000.- im deutschsprachigen Raum, Inkasso außerhalb des deutschsprachigen Raums ab CHF/EUR 100’000.–

Lassen Sie sich nicht weiter hinhalten. Schlagen Sie Ihrem Profi-Schuldner ein Schnippchen. Sie haben ein Recht auf Ihr Geld!

Das Rolf Schmidt Inkasso-Team ist ein Direkt-Inkassounternehmen mit Sitz in der Schweiz. Inkasso Deutschland und Inkasso Österreich gehören ebenso in sein Repertoire wie Inkasso Schweiz. Wir bearbeiten Fälle ab CHF/EUR 20’000.- im deutschsprachigen Raum, Inkasso außerhalb des deutschsprachigen Raums ab CHF/EUR 100’000.-

Kontakt
Rolf Schmidt Inkasso-Team
Rolf Schmidt
Thalrichstr. 8
4622 Egerkingen
+41 79 199 25 50
rolf.schmidt.inkasso@gmail.com
http://www.rolf-schmidt-inkasso.ch/

Pressemitteilungen

eCommerce-Absicherung: micropayment und Creditreform München bauen Zusammenarbeit aus

Neue Mehrwerte für den Onlinehandel

eCommerce-Absicherung: micropayment und Creditreform München bauen Zusammenarbeit aus

micropayment

Die micropayment Gruppe und Creditreform München erweitern ihre enge Kooperation um das Forderungsmanagement für Onlinehändler. Mit der gemeinsamen Lösung profitieren die Kunden des Payment Service Providers damit im Bereich Inkasso künftig von der Expertise und Zuverlässigkeit von Creditreform.

Andreas Richter, Geschäftsführer von micropayment, zur Kooperation: „Es ist bekannt, dass offene Forderungen eines der größten Probleme im eCommerce sind. Unser Ziel ist es deshalb, die Liquidität unserer Onlinehändler bestmöglich zu schützen und diesen so weitere Vorteile im Tagesgeschäft zu verschaffen.“

Kai Thiemann, COO von micropayment, ergänzt: „Die unmittelbare, automatische Synchronisierung der Transaktionsdaten bei Zahlungsausfall ist der entscheidende Vorteil für unsere Kunden.“

Der absichernde Prozess: Entsteht eine Forderung, werden künftig alle Zahlungsdaten in Real-time an Creditreform übermittelt. Diese übernimmt für den Onlinehändler daraufhin das ganzheitliche, kundenorientierte und vor allem effiziente Forderungsmanagement. Mit dieser Dienstleistung sichert Creditreform das eCommerce-Geschäft nachhaltig ab, steigert die Liquidität und reduziert die Zinsbelastungen.

Die Bereitstellung des neuen Inkasso-Services ist für micropayment Händler grundsätzlich kostenfrei und kann ab sofort über den Account freigeschaltet werden.

Thomas Groher, geschäftsführender Gesellschafter bei Creditreform München: „Der FinTech-Bereich verändert die Payment-Branche fast täglich. Die Zusammenarbeit mit micropayment ist deshalb ein logischer Schritt für unser Unternehmen, sich diesen rasanten Veränderungen im Online-Zeitalter zu stellen und gleichzeitig zeitgemäße Mehrwerte im Forderungsmanagement zu bieten. Gemeinsam können wir so Kunden in ihren täglichen Abläufen professionell beraten und unterstützen.“

Weitere Informationen unter www.micropayment.de

Als Dienstleister im Bereich „Mehrwertlösungen und Abrechnungen im Internet“ bietet micropayment maßgeschneiderte Lösungen zur Bezahlung im Internet an und bedient einen der weltweit stärksten Wachstumsmärkte.
Neben der Schaffung von technischen Lösungen stellt das 2006 gegründete Unternehmen seinen über 10.000 Kunden aus den Bereichen Fundraising, Gaming und E-Commerce individuelle Beratung- und Vermarktungskompetenz bereit.

Kontakt
micropayment GmbH
Kai Thiemann
Scharnweberstraße 69
12587 Berlin
+49 (30) 3000770
+49 (30) 3000771
presse@micropayment.de
http://www.micropayment.de

Pressemitteilungen

Klagen oder Inkasso?

Mit welcher Inkasso-Methode Sie zu Ihrem Geld kommen

Klagen oder Inkasso?

Ein Kunde zahlt Ihre Rechnung nicht. Ein Darlehen wird nicht zurückgezahlt. Ein Anlagegeschäft endet dubios. Sie sind möglicherweise Opfer eines Betrugs geworden. Dies sind nur ein paar Beispiele für Inkassobedarf.

Der Artikel beleuchtet die verschiedenen Methoden wie Forderungseinzug durch konventionelles Inkassobüro, Einschalten eines Anwalts und Klage usw. Er geht vertieft auf das vom Schweizer Inkassounternehmen Rolf Schmidt Inkasso-Team praktizierte Direktinkasso ein. Damit kann in geeigneten Fällen Geld rascher und kostengünstiger eingetrieben werden als auf dem Klageweg.

Das Rolf Schmidt Inkasso-Team ist ein Direkt-Inkassounternehmen und kommt zum Einsatz, wenn Fälle auf dem Rechtsweg allein nicht lösbar sind. Wir ermitteln gründlicher und praktizieren das Geld eintreiben hartnäckiger, als es Anwälte, Gerichtsvollzieher oder konventionelle Inkassobüros können. Inkasso Schweiz, Inkasso Deutschland, Inkasso Österreich. Forderungssummen ab CHF / EUR 20’000.–.

Kontakt
Rolf Schmidt Inkasso-Team
Rolf Schmidt
Thalrichstr. 8
4622 Egerkingen
+41791992550
rolf.schmidt.inkasso@gmail.com
http://www.rolf-schmidt-inkasso.ch