Tag Archives: Innovation

Pressemitteilungen

6. Effizienz Forum Wirtschaft am 20. März 2019 in Bocholt – mit Innovationen Ressourcen schonen

Am 20. März findet die bereits sechste Auflage des erfolgreichen Effizienz Forum Wirtschaft mit dem Schwerpunktthema Innovation statt, das Unternehmer, Multiplikatoren und Anbieter vernetzt.

Die kreative Kongress-Atmosphäre inspiriert mit Workshops zur Ressourceneffizienz, Innovation sowie Förderung und Finanzierung. In der Experience Zone erwarten Sie interessante Speed-Demos von den Ausstellern, Vorführungen und kompetente Innovatoren.
Mit der sechsten Auflage des „Effizienz Forum Wirtschaft“ werden Entscheidern aus verarbeitenden und produzierenden Unternehmen erneut vielfältige Impulse und Anregungen gegeben, um wirtschaftliche Einspar- und Innovationspotenziale in ihrem Unternehmen zu erkennen und zu nutzen. Die begleitende Ausstellung zeigt mit innovativen Best-Practice-Beispielen zur Energie- und Ressourceneffizienz, welche Chancen und Potenziale sich bieten und wie Unternehmen diese nutzen können.
Neben der Effizienz-Agentur NRW laden viele weitere Partner, so die EnergieAgentur.NRW (EA), der VDI, die Handwerkskammer Münster, die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Kreis Borken und weitere Wirtschaftsförderungen des Münsterlands zum 6. Effizienz Forum Wirtschaft ein. Die IHK Nord Westfalen sowie das Netzwerk Ressourceneffizienz sind Unterstützer der Veranstaltung, Sponsoren sind die NRW.Bank und die Westfälische Hochschule. Wir laden Sie herzlich ein, beim Forum erfolgreiche Lösungen aus der Praxis kennenzulernen und mit Expertinnen und Experten zu diskutieren. Nutzen Sie dieses Forum, um sich über aktuelle Entwicklungen und kommende Innovationen zu informieren und auszutauschen.
Es ist eine kostenfreie Veranstaltung. Ausführliche Informationen zum Programm und die Anmeldemöglichkeiten gibt es unter
www.effizienz-forum-wirtschaft.de

Neben der Effizienz-Agentur NRW unterstützen die EnergieAgentur.NRW, der VDI, die Handwerkskammer Münster, der Kreis Borken, die Wirtschaftsförderung Kreis Borken und viele weitere Unterstützer und Sponsoren diese Veranstaltung.

Kontakt
empathie concept agentur Heinz-Dieter Penno
Heinz-Dieter Penno
Zeppelinstr. 44/1
73760 Ostfildern
01706287117
hd.penno@effizienz-forum-wirtschaft.de
http://www.effizienz-forum-wirtschaft.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Hall of Fame und TEC Awards: beyerdynamic auf der NAMM Show 2019

beyerdynamic zeigt viele Produkt-Highlights bei NAMM Show 2019, darunter TEC Award Anwärter FOX und TG 1000 Dual Receiver sowie Hall of Famer M 160

Heilbronn, 16. Januar 2019 – Auf der NAMM Show 2019, der Fachmesse für professionelle Audiotechnik, stellt beyerdynamic viele Produkt-Highlights aus dem umfangreichen Portfolio aus. Drei Produkte werden in diesem Jahr besonders geehrt: Das USB-Mikrofon FOX und der Drahtlos-Receiver TG 1000 Dual Receiver sind unter den Finalisten für die TEC Awards und das Bändchenmikrofon M 160 wird in die TECnology Hall of Fame aufgenommen. Die NAMM Show 2019 findet vom 24. bis 27. Januar 2019 im Anaheim Convention Center statt. Besucher finden beyerdynamic an Stand 16104.

beyerdynamic M 160 Bändchenmikrofon in der Hall of Fame
Auf der diesjährigen NAMM Show in Anaheim, USA, hat beyerdynamic gleich mehrere Gründe zum Feiern. So wird das legendäre Bändchenmikrofon M 160 in die TECnology Hall of Fame aufgenommen. Im Rahmen der NAMM Technical Excellence and Creativity Awards (TEC Awards) wird der Mikrofonklassiker für seinen Beitrag zum Fortschritt in der Audiotechnik geehrt. Das Doppelmembran-Bändchenmikrofon zeichnet sich durch gute Nebengeräuschunterdrückung und einen besonders natürlichen Klangcharakter aus. Durch seine Qualitäten überzeugte das beyerdynamic M 160 bereits die Sound-Legenden Eddie Kramer und Andy Johns, die es für ihre Produktionen mit Jimi Hendrix und Led Zeppelin einsetzten. Schlagzeug, Gitarrenverstärker und – ungewöhnlich für dieses Mikrofon – sogar Gesang wurden mit dem M 160 aufgezeichnet. Damit ist das Bändchenmikrofon von beyerdynamic ein Stück Musikgeschichte.

Innovationen für TEC Awards nominiert
Neben dem Klassiker M 160 finden auch aktuelle Entwicklungen aus Heilbronn Anerkennung: Sowohl das USB-Studiomikrofon FOX als auch die Drahtlos-Komponente TG 1000 Dual Receiver sind von der Fachjury für die NAMM Show TEC Awards nominiert. Das FOX verbindet eine hochwertige Kondensator-Mikrofonkapsel mit einem leistungsfähigen 24-Bit-96-kHz-Wandler zu einem Komplettpaket für unkomplizierte Aufnahmen mit exzellentem Sound. Der TG 1000 Dual Receiver bietet digitale, drahtlose Signalübertragung für größere Bühnen mit geringer Latenz und hoher Ausfallsicherheit sowie Dante-Kompatibilität. Die Verleihung der TEC Awards findet am 26. Januar 2019 im Pacific Ballroom des Hilton Anaheim statt.

Bühne oder Studio: Produkt-Highlights aus Heilbronn
Am beyerdynamic Stand 16104 können Besucher der NAMM Show 2019 sowohl das M 160 Bändchenmikrofon als auch das TG 1000 Drahtlossystem sehen. Das Angebot am Stand geht aber noch deutlich darüber hinaus. So stellt beyerdynamic auch die Creator Bundles aus, die das USB-Mikrofon FOX mit einem Kopfhörer verbinden: mit dem DT 240 PRO im Creator 24 Bundle und mit dem DT 770 PRO im Creator PRO Bundle. Auch der hochwertige Studiokopfhörer DT 1770 PRO kann am beyerdynamic Stand angehört werden. Zusätzlich zum TG 1000 befindet sich das TG 500 Drahtlossystem für kleinere und mittelgroße Bühnen am Stand. Eine große Auswahl aus dem Mikrofonportfolio der Heilbronner Manufaktur vervollständigt das Angebot von beyerdynamic in Anaheim.

beyerdynamic auf der NAMM 2019
Die NAMM Show 2019 findet vom 24. bis 27. Januar 2019 im Anaheim Convention Center in Anaheim, USA, statt. Besucher der Messe finden beyerdynamic an Stand 16104. Die TEC Awards werden am 26. Januar im Pacific Ballroom des Hilton Anaheim verliehen.

Mehr als 90 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Audio-Elektronik
Die beyerdynamic GmbH & Co. KG, Heilbronn, steht für innovative Audio-Produkte mit höchster Klangqualität und wegweisender Technik. Zwei Unternehmensbereiche – Consumer Audio und Pro Audio & Installed Systems – liefern maßgeschneiderte Lösungen für professionelle und private Anwender. Sämtliche Produkte werden dabei in Deutschland entwickelt und überwiegend in Handarbeit gefertigt – vom HiFi Kopfhörer über Bühnenmikrofone bis zur Konferenz- und Dolmetscheranlage.

Firmenkontakt
beyerdynamic GmbH & Co. KG
Anita Aufrecht
Theresienstr. 8
74072 Heilbronn
+49 (0)7131 / 617 -0
+49 (0)7131 / 617 -224
corporatepr@beyerdynamic.de
http://www.beyerdynamic.com

Pressekontakt
rtfm GmbH | communicating for beyerdynamic
Moritz Hillmayer
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 / 310 910 -0
+49 (0) 911 / 310 910 -99
beyerdynamic@rtfm-pr.de
http://www.rtfm-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

fos4X Ideenmanagement steigert Innovationskraft und baut Patentportfolio weiter aus

(Mynewsdesk) Erfolgreiche Einführung eines Ideenmanagements Um den Erfindungs- und Ideenreichtum der Belegschaft zu nutzen führte fos4X Anfang 2018 ein Ideenmanagement ein. Alle Mitarbeiter können nun ihre eigenen Ideen einbringen und sich dadurch direkt am Erfolg des Unternehmens und seiner Wettbewerbsfähigkeit beteiligen. In den ersten 12 Monaten nach Einführung wurden bereits über 200 Ideen gemeldet.

Von der Idee zum Patent Das Ideenmanagement wird durch das eigens entwickelte Softwaretool IDEA unterstützt. Hier können Mitarbeiter sehr einfach ihre Ideen online melden, woraufhin diese von einem Gremium bewertet werden. Neben Produkt-, Prozess- und Kulturideen dient das Ideenmanagement auch als Vorstufe für Erfindungsmeldungen, wodurch Patent- und Ideenmanagement bei fos4X eng miteinander verknüpft sind.

„Es ist wichtig, dass wir bereits sehr früh ein Ideenmanagement etablieren und dabei das starke Wachstum im vergangenen Jahr nutzen konnten. Im Vergleich zu anderen Unternehmen ist unsere Beteiligungsquote überdurchschnittlich hoch.“

Sagt Manuel Mai, IP- und Ideenmanager bei fos4X.

Starkes Wachstum des Patentportfolios Einige der gemeldeten Ideen waren so vielversprechend, dass sie zum Patent angemeldet wurden. Dadurch konnte das Ideenmanagement entscheidend zum weiterhin starken Wachstum des Patentportfolios von fos4X beitragen. Wie auch im Jahr zuvor konnte fos4X dieses durch zahlreiche Neuanmeldungen und Erteilungen weltweit erweitern. Die Anzahl der lebenden Schutzrechte konnte so um ca. 50% auf über 130 gesteigert werden. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im fos4X

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qqtjh2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/fos4x-ideenmanagement-steigert-innovationskraft-und-baut-patentportfolio-weiter-aus-32757

Über fos4X GmbH

Die 2010 in München gegründete fos4X GmbH ist Spezialist für zuverlässige, faseroptische Messtechnik und Sensorik sowie für innovative Datenanalyse. Sie entwickelt intelligente Lösungen zur Optimierung der Windenergie. Vorrangig kommen diese Lösungen in Windenergieanlagen zur Betriebsoptimierung zum Einsatz.

Die faseroptischen Sensoren und Lösungen werden außerdem in den Bereichen Elektromobilität, Prozessmesstechnik und Bahntechnik genutzt.

Firmenkontakt
fos4X
Alexander Tindl
Thalkirchner Straße 210
81371 München
+49 89 999542-08
alexander.tindl@fos4x.de
http://www.themenportal.de/energie/fos4x-ideenmanagement-steigert-innovationskraft-und-baut-patentportfolio-weiter-aus-32757

Pressekontakt
fos4X
Alexander Tindl
Thalkirchner Straße 210
81371 München
+49 89 999542-08
alexander.tindl@fos4x.de
http://shortpr.com/qqtjh2

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Excubate GmbH – Corporate Startup & Innovationsberatung, eröffnet neben Köln einen Standort in München

Innovationsstandort München bekommt Zuwachs

Excubate, Innovations- und Corporate Startup-Beratung für neue digitale Geschäftsmodelle, setzt den Erfolgskurs weiter fort und gibt heute die Eröffnung eines neuen Büros in München unter der Leitung von Dr. Markus Anding bekannt.

Mit der Eröffnung der neuen Niederlassung in München verfolgt excubate als Innovationsberatung und Partner für die Ausgründung von Corporate Startups das Ziel, seine lokale Präsenz weiter auszubauen und die persönliche Kundenbetreuung in Süddeutschland zu verstärken.
Die Leitung des Münchner Teams übernimmt Co-Founder und Partner Dr. Markus Anding persönlich. Mit seiner jahrelangen Expertise und den Erfolgen beim Aufbau des Standortes Köln möchte excubate den zunehmenden Anfragen aus dem Raum München gerecht werden. „Ziel ist es Kundenbeziehungen auf dem Münchner Markt nachhaltig zu stärken und mit einem zweiten Team, in München noch schneller für unsere Kunden im süddeutschen Raum agieren zu können. Trotz aller Digitalisierung ist physische Nähe in unserem Innovationsumfeld sehr wichtig.“, so Dr. Anding. „Die Wahl des Standortes fiel bewusst auf München.“ sagt Tammo Ganders, Co-Founder der excubate GmbH: „In München sitzen mehr Innovatoren als in jeder anderen Stadt.* Unsere Kunden betreuen wir weltweit, aber gerade aus Bayern bekommen wir zahlreiche Anfragen. Dieser Nachfrage möchten wir gerecht werden.“

Schlagkräftig unterstützt wird das neue Münchner Team auch von Nicole Möller, die Innovationsprojekte bis in die Realisierung- und Vermarktungsphase begleiten wird. „Als kleine und exklusive Beratung freuen wir uns herausragende Persönlichkeiten für excubate gewinnen zu können.“, so Ganders. Nicole Möller bringt 15 Jahren Industrieerfahrung, ausgewiesener Transformationskompetenz und Marketingerfahrung in leitenden Positionen bei Marken wie Porsche, Microsoft und General Electric mit zu excubate.

Die Eröffnung des Münchner Büros ist auch Teil der Kundenservicestrategie, mit dem Ziel, neue Talente und Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Mehr unter www.excubate.de/Insights
Neben dem Headquarter in Köln legt die Beratung damit einen entscheidenden Meilenstein für den Raum Süddeutschland. Weitere Büros sind derzeit zunächst nicht geplant, wohl aber der Ausbau des bestehenden excubate-Teams.

-/-

excubate GmbH

Seit der Gründung im Jahr 2015 berät die excubate GmbH (excubate) mit Sitz in Köln, Deutschland, große mittelständische Unternehmen und Konzerne bei der Einrichtung und nachhaltigen Implementierung kreativer Innovationsumgebungen, mit denen sie neue Geschäftsmodelle und Digitalisierungsstrategien entwickeln, validieren und umsetzen können. Diese orientieren sich an Startup-Prinzipien und sind damit schneller, effektiver und erfolgreicher. excubate leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des nachhaltigen Wachstums und der Innovationskraft seiner Kunden.

Die excubate-Experten beraten große mittelständische Unternehmen und Konzerne. Sie begleiten die zahlreichen Kunden bei der strategischen und operativen Entwicklung, Überprüfung und Ausgründung innovativer Geschäftsmodelle. excubate unterstützt die Kunden hier von der Ideenfindungs- über die Validierungs- und Skalierungsphase bis hin zur Umsetzung am Markt. Darüber hinaus werden die Berater auch in eine Vielzahl strategischer Projekte eingebunden – beispielsweise die Entwicklung von Digitalstrategien.
Zentraler Bestandteil der excubate-Philosophie ist, durch schnelles, prototypisches und standardisierbares Entwickeln, Überprüfen und Bewerten von Geschäftsideen und Innovationen effektiv und effizient zu arbeiten sowie sicherzustellen, dass die neuen Ideen tatsächlich in die Tat umgesetzt werden. Dazu setzen die Berater State-of-the-Art-Methoden wie Lean Startup, Design Thinking oder Business Model Generation ein und bündeln sie im excubate-Ansatz: der „Excubation“. Diese folgt dem Paradigma, die Entwicklung von Neugeschäft von der Optimierung des Bestandgeschäfts im angemessenen Umfang zu trennen. So soll das Neugeschäft zum Erfolg geführt werden, ohne dass bestehende Prozesse und Konventionen wie Berichtswege oder Entwicklungsvorgaben das behindern.

Firmenkontakt
excubate GmbH
Markus Dr. Anding
Am Mediapark 5
50670 Köln
0221 – 4558 0332
innovate@excubate.de
http://www.excubate.de

Pressekontakt
excubate GmbH
Nicole Möller
Am Mediapark 5
50670 Köln
01603800161
nicole.moeller@excubate.de
http://www.excubate.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Einzigartige Solar-Innovation sucht deutsche Handelspartner

Stromkosten reduzieren, Räume temperieren und vor gleißendem Sonnenlicht schützen, CO-2 für Umwelt und Klima einsparen, dabei autonomer und nachhaltig leben oder arbeiten: Das alles zusammen ermöglichen die SolarGaps-Fensterjalousien.

Sonnenblumen inspirierten Yevgeniv Erik für die einzigartige „all-in-one“ Solar-Jalousien-Technik, die nach dreijähriger Entwicklungsarbeit erstmals in Deutschland präsentiert werden.

Schon frühzeitig erreichte das Startup Unternehmen „SolarGaps“ mit seinen klimaschützenden Solarjalousien internationales Interesse mit einem enormen Bekanntheitsgrad. Aufgrund der einzigartigen Nachhaltigkeit unterstützte die Europäischen Kommission „Horizon 2020“ die Weiterentwicklung und nach dreijähriger Entwicklung mit anschließender Markteinführung in den USA präsentiert „SolarGaps“ die sich selbst ausrichtenden und Haushaltsstrom produzierenden Photovoltaik-Jalousien nun erstmals in Deutschland. Für die intelligente Technik der Photovoltaik-Außenrollos erhielt das Unternehmen 2017 den Innovationspreis der Silicon-Valley-Jury, weitere Auszeichnungen und streng kontrollierte US-Umwelt-Gütesiegel folgten.
https://solargaps.com/

„SolarGaps“ Jalousien richten sich automatisch nach der Sonne aus und produzieren dabei elektrische Energie für den Haushalt gleich mit. Die Solarleistung liegt bei einem KPI-Wert von 22,4% und wird im eigenen System in Wechselstrom umgewandelt. Der Strom wird gespeichert und per Netzkabel an Haushaltsgeräte verteilt oder in die Elektroversorgung einer Wohnung und eines Hauses eingespeist. Die Steuerung der Photovoltaik-Außenrollos erfolgt per Fernbedienung, am PC oder mit der Smartphone-App. Auch mit „Alexa“ und „Google Home“ sowie „Echo“ sind die cleveren Jalousien bedienbar. Nun kann jeder Haushalt eigenen Strom produzieren: SolarGaps macht es möglich, denn Fenster befinden sich an jedem Gebäude. Die Nachrüstung von Büro- und Verwaltungsgebäude sorgt für kostenlosen, CO2 freien Strom für den Arbeitsalltag in jedem Büro. Außerhalb der Arbeitstage wird die Elektrizität gespeichert, um jederzeit abgerufen zu werden.

Das ukrainische Unternehmen mit Dependance in Kalifornien sucht etablierte, umweltbewusste Importpartner mit Beratungs- und Installationskompetenz in Deutschland. „SolarGaps“ bietet neben guten Konditionen regionale Exklusivität, sowie ein hervorragendes Image mit bedeutsamen Umweltsiegeln, perfekt Deutsch sprechende Mitarbeitende, einen hohen Bekanntheitsgrad und eine deutsche Pressestelle. So wird Ihr Unternehmen ohne eigenen Aufwand noch bekannter und partizipiert an unserer Öffentlichkeitsarbeit.

Vorführungen mit Gesprächen in D oder nach Absprache:
in MÜNCHEN vom 15. bis 19. Januar 2019
in DÜSSELDORF vom 12. bis 14. März 2019
in HANNOVER vom 01. bis 05.04.2019
in HANNOVER vom 23. bis 27.04.2019
in SUTTGART vom 25. bis 28.04.2019
in NÜRNBERG vom 07. bis 09.05.2019

Haben Sie Interesse? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Wir freuen uns auf Sie! Hier geht zur Busines-Page fürPartnerunternehmen
https://solargaps.com/for-business/

Hier geht es zum SolarGaps Blog:
https://solargaps.com/blog/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=8u4a3Y-Zk6k
Bei Youtube finden sich auch Tutorials für den Anbau und Kundenmeinungen aus den USA und Spanien

SolarGaps ist ein innovatives Start-up Unternehmen mit Hauptsitz in Kiev und Dependance in San Francisco/USA. Umwelt- und Klimaschutz stehen im Mittelpunkt der Erfindungen des jungen Teams. Alle Mitarbeitende sprechen Englisch, Iryna und Ivan sprechen zudem perfekt Deutsch.

Hier geht es zum Blog:
https://solargaps.com/blog/

Bei weiterführendem Interesse können Sie sich auch gerne an das deutsche Presse- und Informationsbüro wenden: 04526 – 3397862
redaktion@solargaps-presse.de

Firmenkontakt
Solargaps
Iryna Savytska
Dorohozhytska 3
04119 Kyiv
0038 067 11363-08
redaktion@solargaps-presse.de
https://solargaps.com/

Pressekontakt
Solargaps Pressestelle
Manfred Turner
Windmühlenkamp 16
24326 Dersau
0049 4526 – 3397862
redaktion@solargaps-presse.de
https://www.avtp.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

EURIBOR & Co gehen – aber was kommt?

Neues Whitepaper von Firstwaters zeigt den Umbruch, der sich bei Referenzzinssätzen für die Finanzbranche ergeben wird

In ihrem neuen Whitepaper „IBOR Reform: A Fundamental Change in Financial Markets“ zeigen die Unternehmensberater von Firstwaters, welche Auswirkungen das absehbare Aus von LIBOR, EONIA & Co für die Bankenwelt haben wird und wie sich Finanzakteure rechtzeitig rüsten können, um auf den Umbruch vorbereitet zu sein.

Referenzzinssätze wie LIBOR, EONIA oder EURIBOR sind in der Finanzwelt allgegenwärtig: Sie bestimmen Kreditzinsen und vertragliche Ersatzansprüche und vieles mehr: Finanzprodukte im Wert von 150 Billionen Euro sind von derartigen Referenzzinsen indexiert. Doch ihre Tage sind gezählt; spätestens mit dem Skandal um die Manipulationen des LIBOR kamen die Aufsichtsbehörden auf den Plan und setzten neue Standards, mit denen die klassischen Referenzzinssätze nicht mehr mithalten können. 2020 spätestens ist Schluss, einige Referenzen werden dann einfach nicht mehr existieren, andere versuchen, ihre Datengrundlagen so anzupassen, dass sie den Anforderungen entsprechen, aber auch neue Referenzen wie SOFR, SONIA oder ESTER drängen auf den Markt.

In einem eben in englischer Sprache erschienenen Whitepaper analysieren Finanzmarktspezialisten der Unternehmensberatung Firstwaters die Umwälzungen bei den Referenzzinssätzen. „Die Auswirkungen auf die Banken sind enorm“, weiß Rahul Verma, einer der Autoren der Studie, „Banken werden neue Produkte benötigen, und sie brauchen auch einen Plan, wie sie mit dem Bestandsgeschäft umgehen.“

Die Herausforderung für die Banken liegt vor allem darin, dass niemand sagen kann, welches Modell sich am Ende auf den Märkten durchsetzen wird. „Das Ende der IBORs 2020 ist kein schwarzer Schwan, sondern eine Gewissheit“, ergänzt Ruben Dinter, Regulierungsspezialist bei Firstwaters, „und wer sich nicht aktiv auf die Änderungen einstellt, läuft Gefahr unter die Räder zu kommen.“

Das Whitepaper ist kostenlos über die Website www.firstwaters.de/aktuell/fachbeitraege abrufbar.

Firstwaters ist eine unabhängige Unternehmensberatungsgesellschaft, die schwerpunktmäßig für Banken und andere Finanzdienstleister arbeitet. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, die Verbindung zwischen Geschäftsstrategie, Geschäftsprozessen und Technologie herzustellen und unmittelbar einsatzfähige, individuelle Lösungen zu implementieren. Das Unternehmen wurde in 2000 gegründet und hat zur Zeit etwa 50 Berater.

Kontakt
Firstwaters
Jörg Digmayer
Dämmer Tor 3
63741 Aschaffenburg
06021-454840
info@firstwaters.de
http://www.firstwaters.de

Pressemitteilungen

Exklusive Nominierung für den Smart Spa von Whirlcare

Mit dem German Innovation Award würdigt der Rat für Formgebung überzeugende Innovationskraft

Exklusive Nominierung für den Smart Spa von Whirlcare

Der Smart Spa von Whirlcare wurde für den German Innovation Award nominiert.

Der intelligente und interaktive Smart Spa von Whirlcare ist der erste Whirlpool weltweit, der über eine Sprachsteuerung verfügt und sich in bestehende Smart-Home-Systeme integrieren lässt. Er kombiniert Wellness auf höchstem Niveau mit dem aktuell technisch Machbaren. Die Innovationskraft dieser Entwicklung hat der Rat für Formgebung nun mit der Nominierung für den German Innovation Award gewürdigt.

Seit 1953 setzt sich der Rat für Formgebung für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ein. Seine internationalen Awards zeichnen die besten Design-, Marken- und Innovationsleistungen aus. „Denn nur der perfekte Dreiklang von Design, Marke und Innovation rüstet Unternehmen für den harten Wettbewerb von Industrie 4.0 und Digitalisierung“, so der Rat für Formgebung, dem über 300 namhafte Unternehmen unterschiedlicher Branchen als Stiftungsmitglieder angehören.

Mit dem German Innovation Award hat der Rat für Formgebung einen Preis etabliert, der Innovationen mit Effekt auszeichnet: Lösungen, Detailinnovationen und Services mit echtem Mehrwert für den Nutzer. Bewertungskriterien sind u.a. Funktionalität und Nachhaltigkeit. Dabei geht es sowohl um Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit als auch um Synergieeffekte und technologischen Fortschritt.

Um die Unabhängigkeit und Besonderheit dieses Awards zu gewährleisten, entscheiden die Expertengremien des Rats für Formgebung über die Zulassung zum Wettbewerb. Eine exklusive Nominierung erhalten nur „Unternehmen mit überzeugender Innovationskraft“. „Die Nominierung für diesen renommierten Preis in der Kategorie Smart Living ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit“, freut sich Otmar Knoll, Direktor und Generalbevollmächtigter von Whirlcare Industries.

Whirlcare hat mit der selbst entwickelten Whirlpool-Steuerung eine Vorreiterrolle in Sachen „Smart Technology“ übernommen. Cover öffnen und schließen, Massagestärke einstellen, Lichtfarbe ändern, Musikstreaming genießen – beim Smart Spa kann alles über die eigene Stimme gesteuert werden. Die Digitalisierung von Aromakammersystem und Divertern sowie die automatische Sitzplatzerkennung sind ebenfalls einzigartig. Durch die Smart-Home-Integration gehört nun zum ersten Mal auch der Wellnessbereich zum intelligenten, vernetzten Zuhause.

Mit einem 5000 Quadratmeter großen Showroom und 1500 Quadratmetern Outdoor-Fläche ist Whirlpools World One in Deißlingen-Lauffen bei Rottweil die größte Ausstellung für Whirlpools und Swim-Spas in Europa.
Hier finden Wellness-Fans alles, um sich den Traum von ihrer persönlichen Wohlfühl-Oase im eigenen Zuhause zu erfüllen. Rund 200 unterschiedliche Whirlpools und Swim-Spas, dazu Saunen, Infrarotkabinen, hochwertige Gasgrills, witterungsbeständige Outdoor-Fernseher und jede Menge Zubehör gehören zum Portfolio. Abdeckungen, Düfte, Filter oder Reinigungszubehör sowie eine Wellness-Boutique mit über 3000 Artikeln runden das umfangreiche Angebot ab.
Mit den neuen Whirlpool- und Swim-Spa-Modellen von Whirlcare Industries hat Whirlpools World One den weltweiten Generalvertrieb für ein weiteres Vollsortiment in allen Preis- und Ausstattungsklassen. Seit 1. August 2018 firmiert das Unternehmen unter dem Dach der Spas United Group GmbH.

Firmenkontakt
Whirlpools World
Margit Rowley
Römerstraße 158
78652 Deißlingen-Lauffen
+49 (0)7420/939791-441
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlpools-world.de/

Pressekontakt
Whirlcare Industries
Margit Rowley
Römerstraße 160
78652 Deißlingen-Lauffen
07420/939791-442
m.rowley@whirlcare.com
https://www.whirlcare.de/

Pressemitteilungen

Digitalisierung und Innovationen im Handwerk

Umfrage-Ergebnis nach dem Internet-Marketing-Tag

Digitalisierung und Innovationen im Handwerk

Umfrage-Ergebnis nach dem Internet-Marketing-Tag im Handwerk

Der vierte Internet-Marketing-Tag im Handwerk ist Geschichte. Nach Live-Events 2015 in Fellbach (bei Stuttgart), 2016 in Frankfurt und 2017 in München, Köln und Berlin haben die Veranstalter Thomas Issler und Volker Geyer den Schritt zu einem Live-Online-Kongress gewagt. Die Rückmeldungen der Teilnehmer und der Dozenten waren überragend.

Wie kam es dazu? Bis Mai dieses Jahres gingen die Planungen noch komplett in Richtung einer vor Ort Veranstaltung.Die geplanten Tagungsorte standen schon fest, die Hotels waren gebucht und sogar die Pressemitteilung war bereits geschrieben. Thomas Isslers Teilnahme an einem mehrtägigen Kongress in Sofia brachte die Wende. Nach intensivem Abwägen von Vor- und Nachteilen stand fest: ja, die Digitalisierung geht weiter und Innovationen müssen voran gebracht werden.

Der Internet-Marketing-Tag im Handwerk wird ein Online-Kongress – aber komplett live! Es werden wie bei vielen anderen Online-Kongressen nicht nur vorher gefilmte Aufzeichnungen abgespielt, die ein Live-Feeling vorgaukeln. Alles ist live und ohne doppelten Boden. Nur so ist Interaktion mit den Teilnehmern möglich. Fragerunden nach jeder Session haben dies zusätzlich befeuert.

Das Fazit könnte nicht besser sein. Die Vorteile wurden von den Teilnehmern klar erkannt.Niemand muss mehr an- und abreisen, es entstehen keine Hotelkosten, kein Catering und dergleichen. Die Mobilität schreitet voran. Jeder der ein Ticket hatte, konnte – egal wo er sich gerade aufgehalten hat – am Kongress teilnehmen. Natürlich mit PC, Notebook, Tablet oder Smartphone. Und auch für noch mehr Nachhaltigkeit ist gesorgt: alle 17 Sessions wurden aufgezeichnet und werden beim Internet Marketing College im internen Bereich hinterlegt. Wer am Live-Kongress nicht teilnehmen konnte, kann dies in den kommenden Wochen und Monaten nachholen.

Die Digitalisierung macht vieles möglich!

Mehr unter:
https://www.internet-marketing-im-handwerk.de/digitalisierung-innovationen/

Internet-Marketing im Handwerk ist ein gemeinsames Projekt des Internet-Marketing Profis Thomas Issler und Malermeister Volker Geyer, der über 80% seines Umsatzes über das Internet erzielt. Gemeinsam haben sie eine Strategie zur Vermarktung von Handwerk Leistungen über das Internet geschaffen.

Firmenkontakt
Internet-Marketing im Handwerk
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
thomas-issler@internet-marketing-im-handwerk.de
http://www.internet-marketing-im-handwerk.de

Pressekontakt
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Pressemitteilungen

Walter schreibt Industriegeschichte seit 1919

Tübinger Zerspanungsunternehmen feiert 100 Jahre Innovation

Walter schreibt Industriegeschichte seit 1919

Seinen Sinn für die Innovation hat Richard Walter in die DNA seines Unternehmens weitergegeben. (Bildquelle: Walter AG)

Tübingen, 11. Dezember 2018 – Im Januar 2019 ist es soweit: Walter bringt die komplett neue Fräsergeneration Xtratec® XT in den Markt. Die neue Produktfamilie ist Ergebnis einer außergewöhnlichen Idee: Walter hat bei den Wendeschneidplatten die bisher branchenweit übliche Optimierungstaktik im Grunde umgedreht. Dadurch ändern sich Sitz, Stabilität und Zerspanungsverhalten. Die Zähnezahl lässt sich um bis zu 17 Prozent erhöhen, – ein deutlicher Zugewinn an Produktivität für die Anwender. Die Xtratec® Xtended Technology (XT) setzt die 100-jährige Innovationsgeschichte des Unternehmens fort. Gegründet wurde das Unternehmen 1919 von dem Ingenieur und Metallurgen Richard Walter. Bereits 1920 meldete er sein erstes Patent an. Walter macht mehr als 35 Prozent seines Umsatzes mit Produkten, die jünger sind als fünf Jahre: Damit gehört das Unternehmen zu den Zerspanungsexperten, die proaktiv auf Marktdynamiken eingehen. 2019 feiert das Unternehmen 100 Jahre Engineering Kompetenz und Innovation.

Als Richard Walter seine „Metallurgische Gesellschaft Richard Walter und Co.“ kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges in Düsseldorf gründete, hatte er keineswegs das Ziel, ein weltweit agierendes Unternehmen aufzubauen. Walter hatte im Krieg schlechte Erfahrungen mit den Werkzeugen gemacht, die ihm für die Instandhaltung und Reparatur von Schiffsmotoren und -schrauben zur Verfügung standen. Sein Ziel war es, durch neue Konstruktionen und Legierungen den Wirkungsgrad, die Verschleißfestigkeit und Wärmebeständigkeit von Zerspanungswerkzeugen für Metall deutlich zu verbessern. Auch wenn das Unternehmen mit Richard Walters Erfindungen und Entwicklungen wichtige Marktlücken füllte und schnell sehr erfolgreich wurde, er selbst sah sich immer mehr als Erfinder denn als Unternehmer.

Forschergeist und Innovationsdynamik seit 100 Jahren
Eine der wichtigsten Entwicklungen Richard Walters war die Wolframkarbid-Hartmetalllegierung, die er unter dem Namen Dynit zum Patent anmeldete. Im Gegensatz zu den heute üblichen Entwicklungs- und Innovationsprozessen arbeitete Richard Walter wie man sich einen klassischen Erfinder vorstellt: allein oder nur mit wenigen Assistenten in einem eigenen Labor in Starnberg, weit entfernt vom aktuellen Firmensitz in Tübingen. Als er 1945 stirbt, hatte er mehr als 200 Patente zugesprochen bekommen. Seine Forscherleidenschaft und seinen Sinn für die Innovation hat Richard Walter in die DNA seines Unternehmens weitergegeben. In den 100 Jahren Unternehmensgeschichte haben Walter Mitarbeiter seine Erfindungen nicht nur weiterentwickelt, sondern weitere neue Legierungen, Werkzeuge, Beschichtungen und Herstellungsverfahren entwickelt.

Ergebnis schwäbischen Tüftlergeists: Xtratec® XT
Innovationen sind heute meist Teamarbeit, bei der neuen Fräsergeneration Xtratec® XT war aber auch noch einmal der sprichwörtliche Tüftlergeist am Werk: Die Grundidee für die neue Geometrie der Wendeschneidplatten und für das Werkzeug selbst stammt von einem Entwickler bei Walter. Ziel war es, die Bruchsicherheit der Fräswerkzeuge und der Wendeschneidplatten zu erhöhen. Mit diesem Ansatz, die bisherige Herangehensweise grundsätzlich zu überdenken, steht er in der Tradition von Richard Walter und der vielen anderen kreativen Köpfe, die Walter hundert Jahre lang innovativ gemacht haben.

Diesen Text sowie druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie unter folgendem Link:
https://mediabase.walter-tools.com/Go/iIpAQrHa

Die Walter AG, gegründet 1919, zählt zu den weltweit führenden Unternehmen in der Metallbearbeitung. Der Zerspanungsspezialist bietet ein umfassendes Spektrum an Präzisionswerkzeugen zum Fräsen, Drehen, Bohren und Gewinden. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Walter maßgeschneiderte Lösungen für die Komplettbearbeitung von Bauteilen in den Branchen Allgemeiner Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Energieindustrie. Die Engineering Kompetenz des Unternehmens umfasst dabei den gesamten Zerspanungsprozess. Als innovativer Partner für hocheffiziente, digitalisierte Prozesslösungen gehört Walter branchenweit zu den Vorreitern der Industrie 4.0. Die Walter AG beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und betreut mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern Kunden in über 80 Ländern der Welt.

Firmenkontakt
Walter AG
Andrea Kimmerle
Derendinger Str. 53
72072 Tübingen
+49-7071-701-932
andrea.kimmerle@walter-tools.com
http://www.walter-tools.com

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Birgit Werz
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
+49.711.664 7597-0
b.werz@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de