Tag Archives: INQA

Pressemitteilungen

plentymarkets – ein ausgezeichnetes Unternehmen!

Nordhessischer E-Commerce-Dienstleister für fortschrittliche Unternehmenskultur ausgezeichnet.

plentymarkets - ein ausgezeichnetes Unternehmen!

Jan Griesel, Bundesministerin Andrea Nahles und Martina Thron

Weiterentwicklung, Innovation, Agilität – für moderne Unternehmen sind diese Kriterien immens wichtig. Gleiches gilt für gute und qualitätsfördernde Arbeitsbedingungen, da ohne zufriedene und engagierte Mitarbeiter ein Fortschritt heutzutage undenkbar ist. Für den Kasseler E-Commerce-Dienstleister plentymarkets ist das selbstverständlich – schon lange gehören in dem Unternehmen eine moderne Unternehmenskultur und agile Arbeitsmethoden zum guten Ton. Mit der Teilnahme am Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ der Initiative für neue Qualität der Arbeit (kurz: INQA), die von der Bertelsmann Stiftung ins Leben gerufen wurde, konnte plentymarkets seine Arbeitsbedingungen noch weiter verbessern und die Unternehmenskultur weiter ausbauen. Zur Belohnung für das abgeschlossene Audit wurde das Unternehmen nun vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit einer Abschlussurkunde offiziell ausgezeichnet.

So funktioniert das INQA-Audit:

Unternehmen, die an dem Audit teilnehmen, durchlaufen einen mehrstufigen, begleiteten Prozess. Vor Beginn wird zunächst der Ist-Zustand des Unternehmens hinsichtlich der für die Arbeitsqualität ausschlaggebenden Kernbereiche Personalführung, Chancengleichheit & Diversität, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz festgehalten. In der darauf folgenden, ersten Phase des Audits werden Ziele zur Erweiterung und Verbesserung dieser Bereiche definiert und Maßnahmen zu deren Erreichung ergriffen. Von besonderer Wichtigkeit ist, dass diese Maßnahmen vorrangig von den Beschäftigten mitgestaltet und durchgeführt werden, da deren Arbeit direkt von den Projekten profitieren soll und so die Identifikation mit den gesteckten Zielen gestärkt wird. In der zweiten Phase des Audits gilt es dann, diese selbst gesteckten Ziele in den Projekten mittels der gemeinsam formulierten Maßnahmen zu erreichen.

Nach Abschluss des Audits wird das Unternehmen von einem Gremium begutachtet. Bei einer sinnvollen Umsetzung der Ziele wird das Unternehmen zum Abschluss mit einer Auszeichnung und einer Abschlussurkunde prämiert. Die Auszeichnung ist 24 Monate gültig und kann nach dem Ablauf erneut erworben werden.

Zukunftsorientierte Projektarbeit bei plentymarkets
Im Rahmen des Audits wurden durch Mitarbeiterprojekte bei plentymarkets viele maßgebliche Optimierungen der Arbeitsqualität etabliert. Die folgenden von Mitarbeitern angeregten und gemeinsam erarbeiteten Verbesserungen konnten in den Kernbereichen durch das Audit erreicht werden:

Personalführung:
– Optimierung der Kommunikationsstruktur
– Optimierung der Definition des Unternehmens-Leitbilds

Chancengleichheit & Diversität:
– Weiterentwicklung der Familienfreundlichkeit von plentymarkets

Gesundheit:
– Arbeitsorganisatorische Veränderungen zur Senkung psychischer Belastungen
– Maßnahmen zur Senkung von Verspannungen/Bewegungsarmut
– Verfügbarkeit von gesunder Nahrung am Arbeitsplatz

Wissen & Kompetenzen:
– Etablierung eines Mentoring-Programms für neue Mitarbeiter
– Etablierung eines transparenten Kompetenzmodells

Jan Griesel, Geschäftsführer bei plentymarkets GmbH: „Am Audit „Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ haben wir die klare Struktur geschätzt. Die regelmäßigen Treffen der Projektgruppe bildeten den richtigen Rahmen, um unsere Vorhaben auch im oft stressigen Arbeitsalltag weiterzuverfolgen. Alle haben gemeinsam an einem Strang gezogen, Ideen eingebracht und an der Umsetzung gearbeitet. Wir freuen uns über die Abschlussurkunde, die für uns ein wichtiges Zeichen nach innen und nach außen darstellt – für unsere Mitarbeitenden und auch für potenzielle neue Beschäftigte.“

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Steffen Griesel
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
marketing@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressemitteilungen

A. Peter Kunzweiler hat sich zum „Berater Offensive Mittelstand“ qualifiziert.

Düsseldorf, Mai 2017 – An der Akademie des IBWF eine der Kerninstitutionen und Qualifizierungspartner der „Offensive Mittelstand“, hat sich A. Peter Kunzweiler, von der ProConception GmbH & Co. KG, als „Berater Offensive Mittelstand“ qualifizie

A. Peter Kunzweiler hat sich zum "Berater Offensive Mittelstand" qualifiziert.

Berater, Trainer, Coach, A. Peter Kunzweiler

Unternehmer mittelständischer Betriebe haben wegen ihres hohen Arbeitspensums oft nicht die Zeit, sich mit einem Instrument wie dem INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand“ zu befassen. Deshalb hat die Offensive Mittelstand Berater autorisiert, die helfen, eine Potenzialanalyse mit dem INQA-Unternehmenscheck „Guter Mittelstand: Erfolg ist kein Zufall“ vorzunehmen (INQA: Initiative Neue Qualität der Arbeit). Das kann eine kurze Anfangsunterstützung durch den Berater A. Peter Kunzweiler sein oder eine systematische und kontinuierliche Hilfe wie z. B. zu Schwerpunktthemen des betrieblichen Gesundheitsmanagements oder bei Veränderungsprozessen.
Als neutrales Referenzinstrument fasst der Check die Erfahrungen guter und erfolgreicher Unternehmen sowie die Erkenntnisse wissenschaftlicher Forschung für mittelständische Unternehmen zusammen. Der Check umfasst die elf wichtigsten Themenfelder für eine systematische Arbeits- und Organisationsgestaltung.
A. Peter Kunzweiler von ProConception ist ein erfahrener Berater und Coach, von ihm erhalten die Unternehmen einen Überblick über die vorhandenen Potenziale. Er zeigt Wege auf, wie der Vertrieb optimiert werden kann. Wie Kundenbindungen zu optimieren sind und aus Interessenten kaufende Kunden werden. Dazu gehört für Kunzweiler auch, wie sich Unternehmen als attraktive Arbeitgeber und gute Ausbildungsbetriebe präsentieren

ProConception: „Erfolge durch Begeisterung“
Wertsteigernd und offensiv für mittelständische Unternehmen:
Wir sind die strategischen und operativen Sparringspartner für alle Belange des Vertriebs und der Unternehmensführung

Kontakt
ProConception GmbH & Co. KG
A. Peter Kunzweiler
Auf dem Hilkenrath 20
52385 Nideggen
02427 90980
kunzweiler@proconception.net
http://www.proconception.net

Pressemitteilungen

FutureLAB HR & HR Solution Check

Neue interaktive Messeformate: Gemeinsam die Zukunft der Arbeitswelt (er)finden

FutureLAB HR & HR Solution Check

Teilnehmer interagieren an Gruppentischen

Vernetzung mit Gleichgesinnten ist ein wichtiger Bestandteil jedes Messebesuchs: Im Austausch verschiedener Blickwinkel können kreative Ideen entstehen. Mit dem „FutureLAB HR“ bietet die Messe Zukunft Personal vom 14. bis 16. Oktober 2014 in Zusammenarbeit mit nextpractice eine dynamische Ideenbörse, die auf die kollektive Intelligenz der Besucher-Community setzt. Dafür steht ein eigenes interaktives Forum zur Verfügung, auf dem Personalprofis in einem vernetzten Diskurs ihre Sicht auf die Zukunft der Arbeitswelt austauschen können. Neu ist auch das Format „HR Solution Check“, in dem Anbieter vergleichbare Produkte kompakt präsentieren.

„Die Menschen wollen heute auf Messen und Kongressen nicht mehr unterhalten werden. Sie wollen auch keine vorauseilende Fürsorglichkeit. Die Zeit der Vordenker ist vorbei. Es geht immer mehr um aktive Teilhabe“, meint Prof. Dr. Peter Kruse, Geschäftsführender Gesellschafter von nextpractice. Um einen strukturierten Diskurs zwischen Menschen in Gang zu bringen und deren kollektive Intelligenz zu nutzen, hat sein Methoden- und Beratungsunternehmen das Moderationstool nextmoderator entwickelt, das nun in den neuen Formaten vom 14. bis 16. Oktober auf der Messe Zukunft Personal zum Einsatz kommt.

Moderierter, softwaregestützter Gedankenaustausch

Für das interaktive „FutureLAB HR“ in der Halle 3.2 der Koelnmesse (Themenhalle „HR Hardware & Software“) stehen in einem eigenen Forum vernetzte Laptops an Gruppentischen zur Verfügung, die über eine spezielle Moderationssoftware miteinander verbunden sind. Die Teilnehmer können im offenen Gedankenaustausch ihre Ideen zu Zukunftsthemen eingeben, ihre Meinung zu anderen Ideen kundtun oder per Mausklick Bewertungen abgeben. Jede Eingabe in das Netzwerk steht sofort für alle zur Verfügung – und zwar absenderneutral. Im vernetzten Austausch entsteht eine Liste von Ideen und Kommentaren, sortiert entsprechend ihrer Gewichtung durch die Teilnehmer. Die generellen Fragestellungen für das Brainstorming steuern namhafte Projektpartner wie Xing (14. Oktober), die Haufe Gruppe (15. Oktober) und die Initiative Neue Qualität der Arbeit unterstützt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (16. Oktober) bei.

HR Solution Check: Produkte und Dienstleistungen im Vergleich

Auch die Aussteller der Zukunft Personal sind in dem neuen Forum vertreten: An allen drei Messenachmittagen geben sie beim sogenannten „HR Solution Check“ Besuchern einen kurzen Einblick in ausgewählte Produkte und Dienstleistungen – jeweils im direkten Vergleich mit zwei oder drei Mitausstellern, die ein ähnliches Angebot im Programm haben. In den moderierten Runden präsentieren sie ihre Innovationen und Anwendungen am Markt, demonstrieren die wichtigsten Funktionen und zeigen den gewinnbringenden Einsatz für Unternehmen. Mithilfe des softwaregestützten Moderationswerkzeugs nextmoderator können die Zuschauer im Netzwerk Fragen eingeben und gewichten, die die Referenten anschließend entsprechend des Rankings beantworten.

„Neben dem FutureLAB HR haben wir mit dem HR Solution Check ein zweites neues Format initiiert, das den Besuchern einen komprimierten Produktvergleich ermöglicht“, so Christiane Nägler, Projektleiterin der Zukunft Personal. „Mithilfe dieses kompakten Informationsangebots haben Personalfachleute die Möglichkeit, in kürzester Zeit über informative Videocasts oder Präsentationen verschiedene Lösungen und Anbieter kennenzulernen.“ Besonders empfehlenswert sei der HR Solution Check für Arbeitgeber, die kurz- oder mittelfristig Investitionsentscheidungen treffen müssten und auf der Suche nach einer sinnvollen Praxis- und Entscheidungshilfe seien.

Klärende und synchronisierende Kraft kollektiver Intelligenz erleben

„Wir freuen uns sehr über die vielversprechende Zusammenarbeit mit der Zukunft Personal“, erklärt Frank Schomburg, Gesellschafter von nextpractice und Entwickler des Moderationstools. „Die Messebesucher nehmen aktiv an einem kreativen Austausch über zentrale Personal-Themen von morgen teil. Das Besondere daran: Die gemeinsame Dynamik im Netzwerk hebt die Themen hervor, die das Potenzial haben, die zukünftige Entwicklung der Arbeitswelt zu bestimmen. Die Teilnehmer erleben unmittelbar die klärende und synchronisierende Kraft kollektiver Intelligenz.“

Weiterführende Informationen zu den beiden neuen Messeattraktionen sind demnächst unter www.zukunft-personal.de/FutureLabHR erhältlich. Am HR Solution Check interessierte Aussteller können sich bis Mittwoch, 22. Juli 2014, an das Projektteam der Messe wenden.

Über die Messe Zukunft Personal
Vom 14. bis 16. Oktober 2014 öffnet die Zukunft Personal, Europas größte Fachmesse für Personalmanagement, bereits zum 15. Mal ihre Tore. Der Veranstalter erwartet rund 16.000 Personalverantwortliche aus dem In- und Ausland, die sich in Köln über Strategien und Lösungen für das Personalmanagement informieren. Bekannt ist die Messe insbesondere für ihr umfangreiches Vortragsprogramm. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Retention über Leadership-, Weiterbildungs-, Arbeitsrechts- und Softwarefragen bis hin zur Zukunft der Arbeitswelt.
www.zukunft-personal.de

Bildrechte: nextpractice Bildquelle:nextpractice

spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, Job and Career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die spring-Veranstaltungen zu etablierten Branchenplattformen. Die Fachmessen aus dem Hause spring sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in vier Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Ungarn und Russland.

spring Messe Management GmbH
Stefanie Hornung
Güterhallenstraße 18a
68159 Mannheim
0621 70019205
s.hornung@messe.org
http://zukunft-personal.de

Pressemitteilungen

VBU wird Partner der Offensive Mittelstand

Der Verbund beratender Unternehmer VBU unterstützt das Netzwerk der Offensive Mittelstand

VBU wird Partner der Offensive Mittelstand

VBU Verbund beratender Unternehmer

Die Offensive Mittelstand ist eine Initiative für Innovation, Wachstum und Beschäftigung mit mehr als 200 Partnerorganisationen, gefördert unter anderem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Der Verbund beratender Unternehmer unterstützt und fördert mittelständische Unternehmen. Dieses Ziel verbindet den VBU mit der Offensive Mittelstand. Mit der vereinbarten Partnerschaft erweitern beide Organisationen nun Ihre Reichweite und den Nutzen für ihre Zielgruppe.

„Unternehmer beraten Unternehmer“ ist die Philosophie des VBU. Der Anspruch: Kompetente und engagierte Beratertätigkeit für mittelständische Unternehmen mit einem bundesweiten Netzwerk von Experten. Unternehmen finden praktischen Rat für ihren Unternehmensalltag. VBU-Berater sind als Coach und Sparringspartner bei Mittelständlern gefragt. Die Experten packen aber auch mit an, wenn es um die praktische Durchführung von Projekten geht, die Unternehmen nicht alleine leisten können. Oft fehlt es an fachkundigem Personal, manchmal auch an hilfreichen Kontakten. Ist eine Führungsposition nicht termingerecht zu besetzen, übernimmt ein Manager auf Zeit die Aufgabe. Fachleute helfen beim Personalmanagement oder bei Veränderungsprozessen.

Nicht selten werden VBU-Berater bei Problemfällen gerufen. Ihre unternehmerische Erfahrung ist dann besonders wertvoll, wenn etwas nicht nach Wunsch läuft oder eine Schieflage droht. Der Blick über den Tellerrand des eigenen Unternehmens ist eine strategische Aufgabe. Stillstand ist Rückschritt. Berater liefern neue Impulse für Strategien und Innovationen, denn sie kennen Branchen und Marktteilnehmer genau.

Gemeinsam mit der Offensive Mittelstand stellt der VBU seinen Kunden eine Reihe von Analysetools zur Unternehmens- und Personalführung zur Verfügung. Vorlagen für Business-Pläne und Checklisten sowie Angebote für Vorträge und Seminare erweitern das Beratungsangebot des VBU-Netzwerks.

Der Verbund Beratender Unternehmer ist ein bundesweites Netzwerk qualifizierter Unternehmensberater und bietet mittelständischen Unternehmen den schnellen Zugriff auf kompetente, qualitätsgesicherte Beratungsleistungen.

Kontakt:
Verbund beratender Unternehmer e.V.
Michael Starz
Erlenweg 11
71711 Murr
07144 8960 993
starz.michael@vbu-berater.de
http://www.vbu-berater.de

Pressemitteilungen

Thomas Issler ist zertifizierter Berater und Dozent der Offensive Mittelstand

In der Offensive Mittelstand sind Fachverbände, Ministerien, Krankenkassen und Unternehmen zusammengeschlossen. Das Ziel ist kleine und mittelständische Unternehmen zu fördern und noch besser aufzustellen.

Thomas Issler ist zertifizierter Berater und Dozent der Offensive Mittelstand

Claus Heitzer übergibt die Offensive Mittelstand Zertifizierung an Thomas Issler

Thomas Issler hat am Qualifizierungs-Seminar zum „Berater und Dozent Offensive Mittelstand“ erfolgreich teilgenommen. Die Offensive Mittelstand fördert kleine und mittelständische Unternehmen. Erfreulich für die Unternehmen: für die Beratung stehen staatliche Fördergelder zur Verfügung.

Durch die Zertifizierung ist Thomas Issler berechtigt den INQA Unternehmens-Check „Guter Mittelstand – Erfolg ist kein Zufall“ in der Beratung einzusetzen. Beim Check werden in ca. 4 Stunden Optimierungs-Massnahmen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) erarbeitet.

Thomas Isslers Schwerpunkt liegt bei Vertrieb und Marketing. Ausserdem steht er Neugründern in Fragen der Existenzgründung sowie bestehenden Firmen bei der Strategieplanung zur Verfügung. Bei anderen Themen kooperiert er eng mit anderen Beratern im Beraternettzwerk.

Als Dozent ist Thomas Issler ausserdem berechtigt das Unternehmer-Seminar „Offensive Mittelstand – Gut für Deutschland“ durchzuführen, in dem Optimierungs-Massnahmen in 11 Themenfeldern erarbeitet werden. Gemeinsam mit dem Unternehmer werden ungenutzte Potentiale ermittelt und Ansatzpunkte für Verbesserungen definiert. Beim Umsetzen der Massnahmen helfen die unterschiedlichen Berater-Kompetenzen um optimale Resultate zu erzielen.

Renommierte Offensive Mittelstand Mitglieder sind u.a.:
– BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V.
– Bertelsmann Stiftung
– Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
– Bundesministerium für Arbeit und Soziales
– Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
– Fachhochschule des Mittelstands
– IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
– Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn
– itb – Institut für Technik der Betriebsführung
– RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft
– Verband Deutscher Sicherheitsingenieure – VDSI
– Diverse Krankenkassen: u.a. AOK, IKK Classic, BKK-Akademie
– ZDH – Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V.
– Bund der Selbständigen Bayern e.V.
– Steinbeis-Beratungszentrum Finanzen.Kommunikation.Training
– Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH
– Wirtschaftsförderung Landeshauptstadt Stuttgart

Thomas Isslers Profil bei der Offensive Mittelstand:
http://www.offensive-mittelstand.de/site/om-berater-db.aspx?detail=541

Thomas Issler ist Inhaber der Internet-Agentur 0711-Netz sowie vom Internet Marketing College. Sein Wissen gibt er zusätzlich als Speaker und Autor weiter. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing. Sein Ziel ist es kleine und mittelständische Unternehmen bei der Kundenakquise über das Internet zu unterstützen.

Kontakt
Thomas Issler
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
thomas@thomas-issler.com
http://www.thomas-issler.com

Pressekontakt:
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de

Pressemitteilungen

Thomas Issler ist neues Mitglied im Beraternettzwerk

Thomas Issler ist als Internet-Marketing-Experte neues Mitglied im Beraternettzwerk, einem Verbund selbständiger Berater, die kleine und mittelständische Unternehmen beraten und coachen. Das Beraternettzwerk ist Partner der Offensive Mittelstand, die Fachverbände, Ministerien, Krankenkassen und Unternehmen umfasst.

Thomas Issler ist neues Mitglied im Beraternettzwerk

Thomas Issler

Thomas Issler ist als Internet-Marketing-Experte neues Mitglied im Beraternettzwerk, einem Verbund selbständiger Unternehmensberater, die kleine und mittelständische Unternehmen beraten und coachen.

Durch das unterschiedliche Know-How der Berater entstehen Synergieeffekte und die Unternehmen erhalten stets eine passende individuelle Beratung. Besonders beliebt zum Start der Zusammenarbeit ist der INQA Unternehmens-Check „Guter Mittelstand“. In ca. 4 Stunden werden konkrete Optimierungs-Massnahmen in 11 Themenfeldern erarbeitet. Gemeinsam werden ungenutzte Potentiale ermittelt und Ansatzpunkte für Verbesserungen definiert. Beim Umsetzen der Massnahmen helfen die unterschiedlichen Berater-Kompetenzen um optimale Resultate zu erzielen.

Das Beraternettzwerk ist Partner der Offensive Mittelstand, in der Fachverbände, Ministerien, Krankenkassen und Unternehmen zusammengeschlossen sind. Einige renommierte Mitglieder sind u.a.:

– BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V.
– Bertelsmann Stiftung
– Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
– Bundesministerium für Arbeit und Soziales
– Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
– Fachhochschule des Mittelstands
– IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
– Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn
– itb – Institut für Technik der Betriebsführung
– RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V.
– Verband Deutscher Sicherheitsingenieure – VDSI
– Krankenkassen (AOK, IKK Classic, BKK-Akademie)
– ZDH – Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V.
– Bund der Selbständigen Bayern e.V.
– Steinbeis-Beratungszentrum Finanzen.Kommunikation.Training
– Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH
– Wirtschaftsförderung Landeshauptstadt Stuttgart

Ziel der Offensive Mittelstand ist es kleine und mittelständische Unternehmen zu fördern und noch besser im Markt zu positionieren. Dazu stehen öffentliche Fördermittel zur Verfügung. Erfreulich für die Unternehmen: Bis zu 80% der Beratung sowie Umsetzung der Massnahmen werden gefördert!

Zu Thomas Isslers Profil beim Beraternettzwerk:
http://www.beraternettzwerk.de/berater/thomas-issler

Thomas Issler ist Inhaber der Internet-Agentur 0711-Netz sowie vom Internet Marketing College. Sein Wissen gibt er zusätzlich als Speaker und Autor weiter.
Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing.
Sein Ziel ist es kleine und mittelständische Unternehmen bei der Kundenakquise über das Internet zu unterstützen.

Kontakt
Thomas Issler
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
thomas@thomas-issler.com
http://www.thomas-issler.com

Pressekontakt:
0711-Netz
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
info@0711-netz.de
http://www.0711-netz.de