Tag Archives: Investor

Pressemitteilungen

ARE und IRMA Investments übernehmen Zentrales & großzügiges Bürogebäude in der Kolingasse

IRMA Investments, ein Unternehmen von Immovate Co-Eigentümer Martin Kurschel

ARE und IRMA Investments übernehmen Zentrales & großzügiges Bürogebäude in der Kolingasse

Zentrales & großzügiges Bürogebäude in der Kolingasse (Bildquelle: Copyright ROBERT POLSTER)

Die ehemalige Zentrale der Volksbank in Wien ist nun im Besitz der ARE sowie der IRMA Investments GmbH, ein Unternehmen von Martin Kurschel, dem Hauptgesellschafter und Geschäftsführer der Immovate Management GmbH. Diese Immobiliengesellschaft versteht und lebt den Immobilienmarkt national als auch international. Aufgestellt mit einem interdisziplinären Team aus Juristen, Betriebswirten, Bauingenieuren und Vertriebsprofis rund um Martin Kurschel wird eine effiziente Projektabwicklung vom Ankauf bis zum Verkauf garantiert.

Langjährige Erfahrung in der Immobilien Branche am Standort Graz und Wien
Martin Kurschel ist Profi und für erfolgreiche Standortentwicklung bekannt. Martin Kurschel legt dabei den Fokus auf stabile Immobilienmärkte im In- und Ausland, gestützt durch seine langjährige Erfahrung und das kompetente Team der Immovate. Das Ziel des Unternehmens ist es, mittels klassischer Neubauentwicklung in der Stadt- als auch Baulandentwicklung, sowie durch Umnutzung und Wiederbelebung von diversen Immobilien die Kundinnen und Kunden und deren Partner zu begeistern. Speziell historische Gebäude in TOP Zentrumslage werden von Martin Kurschel als Geschäftsführer der Immovate oftmals anvisiert. So auch die zentral gelegene Liegenschaft in der Kolingasse in Wien.

Modernes Bürogebäude aus dem Jahr 2010 wechselt in Wien seinen Besitzer
13.500 m2 Nutzfläche, moderner Baustil und top Lage in Wien. Das ehemalige Volksbank Gebäude hatte eine große Nachfrage bei nationalen- sowie internationalen Investoren und Martin Kurschel mit der Irma Investments https://www.irma.investments/ bekam den Zuschlag für dieses Bürogebäude. „Diese Immobilie stellte sich bei der Prüfung von meinem Team und mir als äußerst interessant heraus. Zum einem wegen dem modernen Baustil, aber besonders durch die zentrale Lage in Wien. Wir freuen uns sehr, dass wir einen Zuschlag für diese Liegenschaft bekommen haben.“, so Martin Kurschel über den Kauf des Bürogebäudes in der Kolingasse in Wien, Österreich.

Strategisches Handeln mit den Grundsätzen von Ökonomie und Ökologie
Die Immovate setzt auf strategische Ausrichtungen sowie Aktivitäten, die sich durch die Prüfung und das Know-how des Teams von Martin Kurschel, als tragbare Entscheidungen erweisen. Dabei wird stehts auf die Ökonomie als auch Ökologie der Projekte geachtet. All dies basiert auf flotten und vor allem präzisen Abläufen, um eine funktionierende Wertschöpfungskette gewährleisten zu können. Martin Kurschel und seine Mitarbeiter decken dabei von der Akquisition und der Planung über die Entwicklung sowie die Bauführung bis hin zur kaufmännischen Steuerung und Vermarktung sämtliche Leistungen ab. Bereits verwirklichte Projekte sind hier aufzurufen: https://immovate.com/#referenzen

Martin Kurschel und sein Team von Immovate leben und verstehen Immobilien. Als erfolgreicher Standortentwickler konzentriert sich Immovate auf stabile Immobilienmärkte im In- und Ausland und realisiert als strategischer Investor wie Entwickler seit 18 Jahren anspruchsvolle Immobilienprojekte. Zum Spektrum der Aktivitäten rund um Martin Kurschel gehören neben der klassischen Neubauentwicklung sowohl die Stadt- und Baulandentwicklung als auch die Umnutzung und Revitalisierung von Objekten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf historischen Gebäuden in ausgezeichneter Zentrumslage.

Kontakt
zbc3 GmbH
Karl-Heinz Zanon
Schikanedergasse 12/8
1040 Wien
+43 676 6200092
zanon@zbcom.at
http://www.zbcom.at/

Pressemitteilungen

Triamis Gruppe erwirbt 12 Mehrfamilienhäuser

Aus einem Commitment des Unternehmensgründers Thomas Knedel wird Realität

Triamis Gruppe erwirbt 12 Mehrfamilienhäuser

Die Triamis Gruppe, spezialisiert auf den Kauf, die Aufwertung und die langfristige Vermietung von Mehrfamilienhäusern, hat im Jahr 2018 insgesamt 12 Mehrfamilienhäuser an verschiedenen Standorten in Deutschland gekauft. Noch im Dezember konnte ein weiteres Mehrfamilienhaus in Frankfurt am Main zugekauft werden. Damit hat die Triamis Gruppe nicht nur vier Mehrfamilienhäuser in Frankfurt am Main erworben, sondern auch fünf Häuser an norddeutschen Standorten und weitere drei Häuser im Ruhrgebiet. Der lokale Schwerpunkt der Immobilienaktivitäten der Triamis Gruppe liegt genau in diesen drei Regionen.

„Mit dem Zukauf eines dreizehnten Hauses, das in diesen Tagen beurkundet wird, werden wir unser Jahresziel sogar übertreffen.“, freut sich Hauptgesellschafter und Geschäftsführer Thomas Knedel. „Denn obwohl die Immobilienmärkte sehr angespannt sind, konnten wir dieses Jahr so oft zum Zug kommen.“ – Als Grund für diesen Erfolg sieht das Management der Triamis Gruppe vor allem die gute finanzielle Basis der Unternehmensgruppe sowie den besonders schlanken Ankaufsprozess, wie er nur von inhabergeführten Unternehmen umgesetzt werden kann.

Auch für das Jahr 2019 sind weitere Zukäufe geplant. Gesucht werden weiterhin Mehrfamilienhäuser in Norddeutschland, dem Ruhr- sowie dem Rhein-Main-Gebiet. Die gesuchten Häuser dürfen durchaus in die Jahre gekommen sein oder aus schwierigen Verhältnissen stammen. Denn der Lösung von Problemen und der Aufwertung von Bestandsimmobilien hat sich die Unternehmensgruppe geradezu verschrieben.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Triamis GmbH, Herrn Thomas Knedel MRICS, Ferdinandstr. 14, 61348 Bad Homburg, Tel. +49 61 72 / 94 373 80, Fax +49 32 12 / 66 23 67 1, E-Mail: presse@triamis.de

Der Grundstein der Unternehmensgruppe wurde bereits 2006 mit der Gründung des ersten Unternehmens im beratenden Bereich (Asset und Property Management für institutionelle Kunden) gelegt. Die Triamis Gruppe um Thomas Knedel widmet sich heute ausschließlich dem Ausbau und der Bewirtschaftung des eigenen Wohnimmobilienbestandes. Im Fokus stehen entwicklungsfähige Mehrfamilienhäuser bzw. Objekte mit Bewirtschaftungsdefiziten, die bundesweit angekauft werden. Das Management der Unternehmensgruppe hat sich den Standards und ethischen Regeln des weltweit agierenden Immobilienverbands RICS verpflichtet.

Kontakt
Triamis GmbH
Thomas Knedel
Ferdinandstr. 14
61348 Bad Homburg vor der Höhe
06172-9437380
032 12 / 66 23 67 1
presse@triamis.de
http://www.triamis.de

Pressemitteilungen

Off Market Immobilien: REBA IMMOBILIEN AG erhält Ankaufsmandat für ein Family Office aus der Schweiz für 250 Mio. Euro

REBA IMMOBILIEN AG, Spezialist für Off Market Immobilien, erhält Ankaufsmandat für 250 Mio. Euro und übernimmt Transaktionsmanagement von Off Market Immobilien für ein Family Office aus der Schweiz für den Aufbau eines Immobilienportfolios.

Off Market Immobilien: REBA IMMOBILIEN AG erhält Ankaufsmandat für ein Family Office aus der Schweiz für 250 Mio. Euro

REBA IMMOBILIEN AG

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel in Deutschland ist Spezialist für Off Market Immobilien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die REBA IMMOBILIEN AG unterstützt exklusiv ein Family Office aus der Schweiz beim Kauf und Transaktionsmanagement von Off Market Immobilien in den Assetklassen Wohnanlagen, Hotelimmobilien und Boardinghouse Immobilien sowie Gewerbeimmobilien.

Die REBA IMMOBILIEN AG ist durch ein Schweizer Family Office mandatiert, ein Immobilienportfolio von rund 250 Mio. Euro, aufgeteilt in Einzeltranchen von jeweils bis zu 50 Mio. Euro, für verschiedene Immobilieninvestments aufzubauen. Gesucht werden entwicklungsfähige Objekte und bestehende Immobilien Portfolios: Wohnanlagen, Hotels, Boardinghouse Immobilien und Gewerbeimmobilien.

+++ Kontakt zur REBA IMMOBILIEN AG +++

„Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns Ihre Objektdaten zur Prüfung zusenden. Kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail oder Telefon“, erklärt Holger Ballwanz, Vorstand (COO & CMO; Head of Acquisitions & Transactions) der REBA IMMOBILIEN AG.

Weitere Informationen: www.reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
219 Wörter, 1.636 Zeichen mit Leerzeichen

+++ Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung +++

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel ist als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler primär in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

+++ Off Market Immobilien Spezialist +++

Off Market Immobilien sind das Spezialgebiet der REBA IMMOBILIEN AG.

Aktuelle Off Market Immobilien, Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien, Wohnanlagen, Grundstücke sowie Neubauprojekte – entweder im Direktmandat oder via Partnermaklern als Gemeinschaftsvertrieb – sind in der Datenbank abrufbar:

https://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

+++ Portfolio der REBA IMMOBILIEN AG +++

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Off Market Immobilien & Portfolios
– Bürogebäude
– Hotels & Hotelbaugrundstücke
– Wohnanlagen & Mehrfamilienhäuser
– Mikroapartmentanlagen & Studentenwohnheime
– Handelsimmobilien, EKZ-Immobilien & Shopping Center: Fachmarktzentren, SB-Warenhäuser, Einkaufszentren, Supermärkte, Nahversorgungszentren, Lebensmittel-Discounter, Baumärkte, Gartenmärkte
– Seniorenheime, Pflegeheime & Seniorenresidenzen
– Krankenhäuser, Kliniken & Ärztehäuser
– Logistikimmobilien & Parkhäuser
– Campingplätze, Freizeitanlagen, Marinas & Yachthäfen
– Grundstücke (z.B. für Hotelneubau, Studentisches Wohnen, Geschosswohnungsbau)
– Neubauprojekte

+++ Neubau und Bausanierung der REBA IMMOBILIEN AG +++

Die REBA IMMOBILIEN AG ist auch als Bauträger und Projektentwickler tätig und bietet einen umfassenden Service für Bausanierungen (Sanierungen & Renovierungen) an.

Spezialgebiet: Hotelmodernisierungen & Hotelsanierungen

Weitere Informationen: https://www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
presse@reba-immobilien.ch
https://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
https://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Open Call: Wayra sucht sechs neue Startups

Open Call: Wayra sucht sechs neue Startups

Das Team von Wayra Deutschland sucht sechs neue Startups – Bewerbungen laufen ab jetzt.

Startups haben ab sofort die Möglichkeit, sich bei Wayra Deutschland zu bewerben und damit die Rakete für ihr Unternehmen zu zünden. Der Startup-Hub von Telefonica sucht Gründer, die bereits erste Produkte oder Dienstleistungen in den Bereichen IoT für Unternehmen, Consumer IoT, 5G, Smart Retail, EdTech, Best Ager and Families sowie innovative Service-Leistungen für die Branche Versicherungen und Finanzen entwickelt haben. Die Startups profitieren von individuellen Coachings, Zugang zu Investoren und der Möglichkeit, ein Pilotprojekt bei Telefonica zu starten und damit einen Weltkonzern als ersten Großkunden zu gewinnen. „Wayra und Telefonica Deutschland arbeiten eng zusammen, um innovative Lösungen zu finden, die die spezifischen Bedürfnisse der Geschäftsbereiche abdecken. Durch den starken Austausch profitieren beide Seiten – die Startups und die Business Units von Telefonica“, sagt Katrin Bacic, Head of Venture Development bei Wayra. Darüber hinaus hat Telefonica das „IoT Activation“ Programm gestartet, um Startups dabei zu unterstützen, neue Lösungen für das Internet of Things zu testen und so die Markteinführungszeit zu verkürzen. Im Labor können Funktionstests im Frühstadium durchgeführt werden, gleichzeitig gibt es Zugang zu hochwertigen Tools und Services, die optimale Netzwerkstrukturen und Konnektivität garantieren. Bewerbungen für die neue Runde sind ab sofort möglich unter https://de.wayra.co

Global Relaunch: Modell von Wayra Deutschland wird weltweit ausgerollt

Wayra ist ein globales Förderprogramm von Telefónica mit Standorten in zehn Ländern. Vor einem Jahr änderte Wayra Deutschland seine Strategie und fokussiert sich seitdem auf Startups mit digitalen Innovationen, die bereits erste Produkte oder Dienstleistungen entwickelt haben. Geschäftsführer Christian Lindener hat dafür das Programm weiterentwickelt und setzt neben finanzieller Förderung und Bereitstellung von Arbeitsplätzen insbesondere auf Beratung und den direkten Austausch mit den Abteilungen bei Telefónica Deutschland. Das neue Modell war nach nur kurzer Zeit so erfolgreich, dass es nun seit September 2018 von allen anderen Ländern adaptiert wird. Die ersten erfolgreichen Kooperationen sind StackFuel, ein Startup, das Online-Trainings zur Datenanalyse anbietet, Conntac, ein Unternehmen, das die O2 DSL Hilfe App entwickelt hat, mit der DSL-Kunden ihre Störungen selbstständig beheben können und accu:rate, die Personenströme in Handelsimmobilien auf Basis anonymisierter Bewegungsdaten analysieren.

Weitere Informationen und Bewerbung unter https://de.wayra.co

Weitere Informationen unter https://de.wayra.co/apply

Firmenkontakt
Wayra Deutschland
Carina Goldschmid
Kaufinger Straße 15
80331 München
089/120219260
de@wayra.org
https://de.wayra.co

Pressekontakt
Startup Communication
Carina Goldschmid
Thalkirchner Str. 66
80337 München
+4989120219260
willkommen@startup-communication.de
http://startup-communication.de

Börse/Anlage/Banken

Matthias Sheikh Mende: Der Hauptschüler, der den Arabischen Raum etabiliert

In Dubai gründete Matthias „Sheikh“ Mende bereits 2011 seine Marketingfimra MEMMOS. Mit dieser nutzt er die Macht und die Reichweite von Sozialen Netwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram, um die Marken seiner Partner in den Vereinigten Arabischen Emiraten bei der Kontaktaufnahme mit ihren Kunden zu beraten und in vollem Umfang zu unterstützen.

Bisher vertrauten so weltbekannte Marken wie Blue Marlin Ibiza UAE, Careem sowie der Autoriese Mercedes Benz den Vermittler- und Marketingfähigkeiten von „Sheikh“ Mende. Als strategischer Partner der Blockchain-Beratungsfirma Block Gemini ist Mende mit MEMMOS nun bestrebt, für seinen Partner ein Mehr vom digitalen Kuchen zu bekommen. „Bei der Blockchain-Technologie und bei Kryptowährungen wie Bitcoin ist es vor allem für Investoren wichtig, den anderen immer einen Schritt voraus zu sein“, erklärt Mende.

Die Stärken von MEMMOS, die man für die Marketingpartner in vollem Umfang einsetzt, beschreibt Geschäftsführer Matthias Mende wie folgt. „Wir sind transparent und helfen schnell und unkompliziert. Deutsche Qualitaet. Hinzu kommt, dass wir aufgrund unserer regionalen Erfahrung in den Vereinigen Arabischen Emiraten die Vorteile und die Nachteile unsere Partner vertraulich analysieren. Somit wissen wir, auf welche regionalen und kulturellen Dinge wir eingehen müssen. Die Vorteile können wir so bewusst in den Vordergrund rücken.“

Einer der wichtigsten Marketingstrategien sind die Vermittlung von Markenbotschaften durch Follower-reiche Social Influencer. Diese sollten laut MEMMOS nicht nur viele Menschen an ihrem Leben teilhaben lassen, sondern auch authentisch die jeweilige Marke leben, sodass die Markenbotschaft unverfälscht und am besten ungefiltert bei den Followern ankommt. Bei diesen ist nicht so sehr die Menge entscheidend, sondern, dass die Mitglieder der vom Unternehmen gewünschten Zielgruppe angehören. Das bringt den Kunden natuerlich Gewinn ein und diese verehren Mende. Mende hat sogar einem Politiker geholfen eine Kampagne zu gewinnen.

Als Marketing- und Investor-Experte hat Matthias „Sheikh“ Mende noch einen Tipp für alle, die nicht nur in Dubai oder den Vereinigten Arabischen Emiraten, sondern in Unternehmen auf der ganzen Welt investieren wollen. „Wenn Sie ein Unternehmen sehen, das Blockchain-Lösungen implementiert, sollten Sie sehen, der erste zu sein, der investiert, denn die Aktienkurse werden innerhalb weniger Monate steigen.“

 

Pressemitteilungen

Parkhaus Immobilien: Parkhäuser in Deutschland zum Kauf gesucht

Die REBA IMMOBILIEN AG sucht für ihre Kunden und Investoren Parkhaus Immobilien und Parkhäuser in Deutschland zum Kauf.

Parkhaus Immobilien: Parkhäuser in Deutschland zum Kauf gesucht

REBA IMMOBILIEN AG

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel in Deutschland ist der Spezialist für Off Market Immobilien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Objektanbieter von Parkhaus-Immobilien und Parkhäusern, die ihre Liegenschaften Off Market verkaufen möchten und den passenden Investor dafür suchen, unterstützt die REBA IMMOBILIEN AG als Spezialist für Off Market Immobilien mit Interessenten und Investoren.

„Aktuell suchen wir für unsere Kunden Parkhaus Immobilien und Parkhäuser in Deutschland zum Kauf, am besten Off Market Objekte. Wir freuen uns über die Zusendung von Angeboten seitens der Eigentümer oder von Makler-Kollegen mit Direktmandat“, erklärt Holger Ballwanz, Vorstand (COO & CMO; Head of Acquisitions & Transactions) der REBA IMMOBILIEN AG.

+++ Parkhaus Immobilien & Parkhäuser in Deutschland zum Kauf gesucht +++

Objekt-ID: HB-Parkhaus
Standorte: in Deutschland

Angebote können per E-Mail an dialog@reba-immobilien.ch mit den entsprechenden Objekt- und Kontaktdaten an die REBA IMMOBILIEN AG gesendet werden.

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
185 Wörter, 1.350 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel ist international als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler primär in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Aktuelle Hotelangebote und Gewerbeimmobilien, wie beispielsweise Einkaufszentren, Pflegeheime, Kliniken und Wohnanlagen, sind in den Datenbanken abrufbar:

http://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Off Market Immobilien
– Gewerbeimmobilien & Bürogebäude
– Hotels & Hotelbaugrundstücke
– Campingplätze, Freizeitanlagen und Ferienimmobilien
– EKZ-Immobilien & Shopping Center
– Seniorenheime & Seniorenresidenzen
– Krankenhäuser & Kliniken
– Logistikimmobilien & Parkhäuser
– Wohnanlagen
– Häuser & Villen
– Wohnungen (Eigentumswohnung, Loft, Penthouse)
– Ferienhäuser & Ferienwohnungen
– Grundstücke
– Neubau (Bauträger)

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
presse@reba-immobilien.ch
https://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
https://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Investor erwirbt Mehrfamilienhäuser in Frankfurt-Bornheim

Investor erwirbt Mehrfamilienhäuser in Frankfurt-Bornheim

Triamis Gruppe kauft zwei Mehrfamilienhäuser in Frankfurt-Bornheim

Die Triamis Gruppe hat zwei Mehrfamilienhäuser in Bestlage des beliebten Frankfurter Stadtteils Bornheim mit insgesamt 20 Wohneinheiten erworben. Bei den Gebäuden handelt es sich um gut erhaltene Stilaltbauten aus dem Jahre 1910.
Mit zwanzig Wohneinheiten, verteilt auf zwei Häuser, ist es der Triamis Gruppe um Thomas Knedel gelungen eines der schönsten Zwillingshäuser des Stadtteils zu erwerben. „Die Häuser passen perfekt in unser Portfolio.“, so Thomas Knedel. „Mit dieser Transaktion ist es uns gelungen, eines der wenigen derzeit am Markt befindlichen Gründerzeithäuser Frankfurts anzukaufen. Aufgrund unserer soliden Kapitalausstattung waren wir in der Lage extrem zielgerichtet und vor allem schnell zu agieren. Unsere Spezialität sind Transaktionen im Bereich von bis zu 10 Mio. Euro. Weitere Ankäufe prüfen wir bereits.“
Das neue Mehrfamilienhaus der Triamis Gruppe liegt sehr zentral und dennoch ruhig in Frankfurt-Bornheim, unweit des sogenannten Uhrtürmchens. Das Uhrtürmchen markiert das lebendige Zentrum Bornheims, umgeben von zahlreichen Geschäften, Cafés und Restaurants.

Über die Triamis Gruppe
Der Grundstein der Unternehmensgruppe wurde bereits 2006 mit der Gründung des ersten Unternehmens im beratenden Bereich (Asset und Property Management für institutionelle Kunden) gelegt. Die Triamis Gruppe um Thomas Knedel widmet sich heute ausschließlich dem Ausbau und der Bewirtschaftung des eigenen Wohnimmobilienbestandes. Im Fokus stehen entwicklungsfähige Mehrfamilienhäuser bzw. Objekte mit Bewirtschaftungsdefiziten, die bundesweit angekauft werden. Das Management der Unternehmensgruppe hat sich den Standards und ethischen Regeln des weltweit agierenden Immobilienverbands RICS verpflichtet.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Triamis Dorsten GmbH, Ferdinandstr. 14, 61348 Bad Homburg, 06172-94 372 83, hausverwaltung@triamis.de

Pressemitteilung

Der Grundstein der Unternehmensgruppe wurde bereits 2006 mit der Gründung des ersten Unternehmens im beratenden Bereich (Asset und Property Management für institutionelle Kunden) gelegt. Die Triamis Gruppe um Thomas Knedel widmet sich heute ausschließlich dem Ausbau und der Bewirtschaftung des eigenen Wohnimmobilienbestandes. Im Fokus stehen entwicklungsfähige Mehrfamilienhäuser bzw. Objekte mit Bewirtschaftungsdefiziten, die bundesweit angekauft werden. Das Management der Unternehmensgruppe hat sich den Standards und ethischen Regeln des weltweit agierenden Immobilienverbands RICS verpflichtet.

Firmenkontakt
Triamis GmbH
Sandra Thoms – GmbH
Ferdinandstr. 14
61348 Bad Homburg vor der Höhe
06172-9437383
hausverwaltung@triamis.de
http://www.triamis.de

Pressekontakt
Triamis GmbH
Sandra Thoms – GmbH
Ferdinandstr. 14
61348 Bad Homburg vor der Höhe
06172-9437383
sandra.thoms@triamis.de
http://www.triamis.de

Internationales

Unternehmer „Sheikh“ Mende kutschiert Knast-Rapper Xatar

Er hat in Dubai seine Millionen verdient, schippert mit seiner Yacht im Golf und golft mit den Reichen und Schönen im Wüstenstaat – nun ist Matthias „Sheikh“ Mende im Video von Skandal- und Knast-Rapper Xatar aufgetaucht.

Normalerweise zeigt sich der Unternehmen Matthias Mende, genannt „Sheikh“, mit den Herrschern der Vereinigten Arabischen Emiraten und den Wirtschaftsbossen von Firmen wie Mercedes Benz. Im Video zu „Original“ von Knast-Rapper Xatar ist er nun aber auch aufgetaucht.

Xatar, dessen Name auf Kurdisch „Gefahr“ bedeutet, wurde im März 2010 im Irak von Interpol verhaftet, da er mit einigen Komplizen Zahngold im Wert von 1,8 Millionen als Polizisten verkleidet gestohlen hatte. Kurz vor seiner Verhaftung indizierte die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien sein Album „Alles oder nix“. Die Folge: „Alles oder nix“ darf seither nicht mehr an Minderjährige verkauft werden.

Nun sind Ausschnitte aus seinem Video „Original“ aufgetaucht, in denen Matthias Mende, der bei Instagram als @sheikhmende gerne Persönliches und Skurriles teilt, dabei zu erkennen ist, wie er den Rapper durch die Wüstenmetropole Dubai kutschiert. Mende, der aktuell in den VAE die Kryptowährung Bitcoin vertritt, meinte auf Nachfrage, Xatar sei ein Freund, dem er als Ortskundiger mit der Yacht, den Palast und den Luxuskarossen geholfen hätte. Es sind Gerüchte im Umlauf, dass Mende einer der engen Supporter von Xatar sei. Es stellt sich die Frage, was Mende als nächstes plant.

Mehr auf

http://sheikhmende.com/

https://www.instagram.com/sheikhmende/

Pressemitteilungen

Godesberger „Aennchen“: Betreiber gesucht!

Im Godesberger Traditionslokal „Aennchen“ tut sich was. Der mit der Renovierung beauftragte Maler Gregor Cramer sucht nach einem Betreiber, um die Wiedereröffnung des geschichtsträchtigen Lokales voranzutreiben.

Godesberger "Aennchen": Betreiber gesucht!

Das Godesberger „Aennchen“ sucht einen Betreiber. (Bildquelle: @ Maler Cramer e.K.)

Bonn, 12.9.2018 „Nachdem im Augst die Meldung durch die regionalen Medien kursierte, dass die Konzession fürs „Aennchen“ erloschen sei, bin ich mehrfach angesprochen worden, ob ich denn nichts tun könne“, erläutert Cramer sein Ansinnen. Den letzten Anstoß gab dann die Familie Schilling, ehemalige Betreiber des Traditionslokals, die Cramer persönlich kennt. Renate Schilling besitzt noch Porzellan aus den 50er Jahren, der Zeit, in der sie und ihr Mann die Gaststätte betrieben haben. Auch wenn die ehemalige Wirtin sehr viele positive Erinnerungen an ihre Zeit im „Aennchen“ hat und sich freuen würde, wenn es wieder eröffnet würde, sagt Schilling auch: „Das heutige „Aennchen“ hat mit dem Traditionslokal von früher wenig gemeinsam, so fehlt u. a. der große Saal, das frühere Herzstück des „Aennchen“, indem immer jede Menge los war.“
Und so hat sich Cramer letztendlich entschieden, sich selber auf die Suche nach einem Betreiber zu machen, auch wenn dies durch die erloschene Konzession nicht gerade leichter geworden ist. So möchte Cramer den Investor, der sich aktuell auf andere Projekte konzentriert und keine Zeit für die Fertigstellung des Godesberger „Aennchen“ aufbringen kann, überzeugen, die letzten Renovierungsmaßnahmen anzugehen, um das „Aennchen“ noch vor Weihnachten wieder zu eröffnen.
Es sind eigentlich gar nicht mehr so viele Dinge zu tun, weiß Cramer, der alle bisherigen Renovierungsmaßnahmen umsetzte, sieht man vom Gestaltungskonzept der Innenräume ab, dass bis heute nur unvollständig vorliegt. „Aber hier ließe sich ganz bestimmt ein Weg finden“, ist sich Cramer sicher.
Doch das ist momentan nicht die einzige Hürde, die er und ein zukünftiger Betreiber nehmen müssten. Da die Konzession erloschen ist, muss eine neue beantragt werden. Und hier ist die Stadt gefragt, denn es geht um Themen wie Brandschutz und Barrierefreiheit, die bei einer Neubeantragung einer Gaststättenkonzession den aktuellen Anforderungen entsprechen müssen. „Hier hoffen wir auf eine pragmatische Entscheidung und ein Entgegenkommen der Verantwortlichen bei der Stadt, wenn wir dort vorstellig werden, um eine neue Konzession zu beantragen“, schließt Cramer und macht sich weiter auf die Suche nach einem Interessenten fürs „Aennchen“.

In den Ausstellungs- und Verkaufsräumen der Fa. Cramer-Concept-Store in Rheinbach können Highlights der Wohnraumgestaltung sowie auch besonderer Hotel- und Restaurant-Gestaltungen besichtigt werden. Hier findet sich von modernen Farben, über hochwertige Fußböden, bis zu Teppichen und ganzen Wohnwelten zahlreiche Impulse. Zur Leistungspalette von Cramer gehören Neubau- und Neugestaltung oder die Renovierung bestehender Objekte.

Firmenkontakt
Maler Cramer e.K
Gregor Cramer
Im Broich 8
53359 Rheinbach
02226 8989035
Maler-Cramer@t-online.de
http://www.maler-cramer.com

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Pressemitteilungen

PORTUGISISCHER INVESTOR ERWIRBT DIE LIPEX ANLAGENTECHNIK UND HANDEL GMBH AUS DER INSOLVENZ

PORTUGISISCHER INVESTOR ERWIRBT DIE LIPEX ANLAGENTECHNIK UND HANDEL GMBH AUS DER INSOLVENZ

Concentro berät den Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen beim Verkauf der LIPEX Anlagentechnik und Handel GmbH an den Gesellschafter des portugiesischen Industrieanlagenbauers ENICLAY

München, den 22.11.2017
Der operative Geschäftsbetrieb der LIPEX Anlagentechnik und Handel GmbH wurde von Herrn Rechtsanwalt Bierbach im Insolvenzverfahren seit Mitte August 2017, gemeinsam mit der Geschäftsführung, fortgeführt. Zur Eröffnung des Verfahrens Anfang November 2017 konnte, nach einem von Concentro aufgesetzten, internationalen Investorenprozess, ein Kaufvertrag mit dem Gesellschafter des portugiesischen Industrieanlagenbauers ENICLAY, Herrn Pedro Nunes,
unterzeichnet werden, der die Übertragung des Geschäftsbetriebs und der Vermögensgegenstände sichert. Mit der übertragenden Sanierung ist es Herrn Rechtsanwalt Bierbach gelungen, einen Großteil der Arbeitsplätze am LIPEX-Standort in Puchheim bei München (Bayern) zu sichern.

LIPEX Anlagentechnik und Handel GmbH wurde 1975 gegründet und liefert weltweit Maschinen, Anlagen und Technologie zur Herstellung von industriellen Glasfasern. In den letzten vier Jahren wurde im Durchschnitt ein Umsatz von rund 9 Mio. EUR erzielt. LIPEX ist ein spezialisierter Ingenieurdienstleister, der sowohl Einzelmaschinen als auch komplette Fertigungseinrichtungen bzw. Fabriken (auch als Generalunternehmer) zur Herstellung von industriellen Glasfasern konzeptionell plant und die dafür notwendigen Zeichnungen und Konstruktionen erstellt, wobei Gebäude und Zusatzeinrichtungen in der Regel vom Kunden auf Basis der LIPEX-Spezifikation selbst erstellt werden.

LIPEX ist für seine Kunden weltweit tätig, v.a. in Ländern der arabischen Welt sowie in Asien, und genießt als Dienstleister in der Glasfaserindustrie ein international hohes Ansehen. Dennoch musste der geschäftsführende Gesellschafter am 18.08.2017 beim zuständigen Amtsgericht München einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen, da LIPEX durch Zahlungsverzögerungen in diversen laufenden Projekten in Schwierigkeiten geraten ist. Der
vorläufige Insolvenzverwalter, Axel W. Bierbach, von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen, führte gemeinsam mit der Geschäftsführung den Geschäftsbetrieb der LIPEX Anlagentechnik und Handel GmbH vollumfänglich fort und beauftragte die Concentro Management AG Ende August mit der Investorensuche.

„Wir freuen uns sehr, mit ENICLAY und Herrn Nunes einen Investor gefunden zu haben, der das vorhandene Know-how, die hohe Qualität und das internationale Ansehen von LIPEX erhalten und ausbauen kann“, berichtet Herr Bierbach.
Auch Herr Werner, Herr Jaburg und Herr Goller, die seitens Concentro den internationalen Investorenprozess betreut haben, erläutern: „Die Übernahme durch Herrn Nunes bringt nicht nur für die Mitarbeiter eine nachhaltige Zukunftsperspektive mit sich, sondern auch die Kunden können sich ab heute wieder auf die gute Projektzusammenarbeit mit LIPEX verlassen.“

Herr Nunes wird mit seinem portugiesischen Unternehmen ENICLAY, das ebenfalls auf den Bau von Industrieanlagen spezialisiert und weltweit tätig ist, die durch die Übernahme entstehenden Synergien nutzen und die Geschäfte bei LIPEX unter der neuen Firmierung LIPEX Engineering GmbH in Puchheim vollumfänglich fortführen.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

Firmenkontakt
Concentro Management AG
Alexander Sasse
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
info@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressekontakt
Concentro Management AG
Christiane Al-Samarrai
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 58 304
al-samarrai@concentro.de
http://www.concentro.de