Tag Archives: IT Infrastruktur

Pressemitteilungen

VfL Osnabrück erhält IT-Rückendeckung zum Saisonstart in der 2. Bundesliga

Osnabrücker Business-Systemhaus TSO-DATA erneuert die IT des Aufsteigers und ebnet den Weg für eine erfolgreiche Saison in der zweiten Liga. Der Verein setzt auf schnelle und flexible Zusammenarbeit auf dem Platz und in der Cloud.

Osnabrück, 26.7.2019 – Die gelungene Feier zum offiziellen Saisonstart in die Spielzeit 19/20 rund um die Bremer Brücke klingt noch nach, aber nun wird es für die Elf des VfL Osnabrück ernst. Am 27. Juli muss sie ihr Können beim ersten Heimspiel nach dem Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga gegen den 1. FC Heidenheim unter Beweis stellen.
Doch nicht nur für die Profimannschaft beginnt ein neues Kapitel in der Vereinsgeschichte, auch in der Geschäftsstelle hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan: Eine neue wirtschaftliche und organisatorische Aufstellung, professionelle Strukturen und die Modernisierung der IT waren Schwerpunkte der letzten Jahre.

IT wird oft unterschätzt

Es wird leicht unterschätzt, wie umfangreich die erforderlichen IT-Lösungen für einen professionellen Fußballverein in der zweiten Bundesliga sind. Zu den angestellten Mitarbeitern und Spielern gesellen sich noch über hundert Ehrenamtliche für die unterschiedlichsten Aufgaben und an verschiedenen Standorten. Das Tagesgeschäft erfordert viel Planung, etwa für Trainingsmittel, Platzbelegungen oder Auswärtsspiele. Es herrscht ein reger Datenaustausch mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und den anderen Liga-Vereinen – so werden beispielsweise vor den Spielen Kaderlisten, Spielerfotos und andere Hintergrund-Informationen für die Fankommunikation im Stadion ausgetauscht. Datensicherheit und Schutz, auch vor Cyberkriminalität, stehen dabei immer ganz oben auf der Prioritätenliste.

„Eine Spitzenleistung auf dem Platz ist nur mit einer Spitzenleistung in den Prozessen hinter den Kulissen möglich“, sagt Jürgen Wehlend, Geschäftsführer des VfL Osnabrück. „Die reibungslose Kommunikation und Zusammenarbeit aller Beteiligten – auch von unterwegs beispielweise bei Auswärtsterminen – bilden die Grundlagen dafür. Wir brauchen moderne und flexible IT-Lösungen, die uns optimal vernetzen und unterstützen. Gleichzeitig müssen wir unser IT-Budget im Blick behalten.“

Lokaler Partner und Cloud-Lösungen als Schlüssel

Um die IT auf sichere Beine stellen zu können, suchte der Verein nach einem Partner auf Augenhöhe und fand ihn im Osnabrücker IT-Unternehmen TSO-DATA, das den Verein bereits als langjähriger Sponsor unterstützt. Seit nun mehr vier Jahren betreut TSO-DATA die Vereins-IT wie ihre eigene. Mit Blick auf die Zukunftssicherheit entschieden sich die Projektverantwortlichen für den Einsatz von Microsoft Office 365. Damit stehen die benötigten Programme auf allen gängigen Endgeräten zur Verfügung, jeder Mitarbeiter kann stets auf die aktuellsten Dateiversionen zugreifen und beispielsweise Termine und Ressourcen über einen gemeinsamen Kalender abstimmen und verwalten. Auch finanziell ist die Lösung attraktiv: Office 365 erfordert keine hohen Anfangsinvestitionen. Es fallen lediglich monatliche Nutzungsgebühren an, die sich am aktuellen Bedarf orientieren.

Heute gewährleisten Exchange Online, OneDrive for Business und SharePoint Online einen reibungslosen Datenaustausch und eine einwandfreie Kommunikation zwischen Trainern, Team-Managern, festen und mehreren hundert ehrenamtlichen Mitarbeitern. So werden auch beispielweise Spieltage per Konferenzschaltung mit den Profis analysiert – egal ob von den Trainingsstätten, unterwegs beim Auswärtsspiel oder von zu Hause. „Die Kommunikation läuft flexibler und schneller“, erklärt Wehlend. „Das hat unsere Arbeit wesentlich vereinfacht.“

Neuigkeiten zum Saisonstart

Nach dem Aufstieg in die zweite Liga kamen neue Anforderungen seitens der Deutschen Fußball Liga (DFL) hinzu. So soll zukünftig das komplette betrieblich genutzte WLAN im Stadion und in der Geschäftsstelle erneuert werden, um für den Geschäftsbetrieb, die Logen und auch – wie von der DFL für die 2. Liga vorgeschrieben – für die Medienvertreter schnelle und sichere Netzzugangsmöglichkeiten zur Verfügung stellen zu können.
„Aus unserer Sicht sind wir für die 2. Liga gut und zukunftssicher aufgestellt“, freut sich Uwe Langner, Leiter IT-Infrastruktur bei TSO-DATA. „Wir drücken unserer Mannschaft zum Saisonstart die Daumen und tippen auf einen souveränen Sieg.“

Weitergehende Informationen zu dieser Zusammenarbeit von TSO-DATA und dem VfL Osnabrück:
https://www.tso.de/unternehmen/vfl-osnabrueck

Mehr Informationen zu den Leistungen von TSO-DATA im Bereich IT-Infrastruktur:
https://www.tso.de/it-infrastruktur/microsoft-produkte

Als zukunftsorientiertes Business-Systemhaus beschäftigt TSO-DATA an drei Standorten rund 160 Mitarbeiter. Seit 1991 gehören innovative IT-Lösungen und -Dienstleistungen zu unserem Portfolio. Bei der Umsetzung setzen wir auf moderne Technologien, die speziell auf die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen ausgerichtet sind. Der Fokus unseres Lösungsportfolios liegt dabei auf Microsoft Dynamics 365 Business Central und Dynamics NAV, KatarGo und LS Retail, Dynamics 365 CRM, Dokumentenmanagement mit Microsoft SharePoint und M-Files, Business Intelligence mit Microsoft Power BI und TARGIT sowie auf IT-Infrastruktur- und Cloud Services. Als IT-Full Service Partner begleiten wir Projekte von der ersten Analyse über die Prozessoptimierung und Umsetzung bis hin zur Einführung, Schulung und nachhaltigen Unterstützung – das entspricht unserer Philosophie „IT im Herzen“. www.tso.de

Firmenkontakt
TSO-DATA GmbH
Lena Groß
Preußenweg 10
49076 Osnabrück
+49 541 1395 64
lgross@tso.de
http://www.tso.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ICT und Klaster erweitern GROUPLINK GmbH

IT-Systemhaus-Allianz wächst auf 18 Partner

Das 2004 gegründete und in Braunschweig ansässige IT-Netzwerk GROUPLINK wächst mit der ICT GmbH aus Salzbergen und der Klaster Serwisowy sp z o.o. aus Danzig weiter an. In der GROUPLINK bündelt sich IT-Know-how aus mehreren Jahrzehnten Erfahrung. Jedes der 18 Partnerunternehmen hat unterschiedliche IT-Schwerpunkte und leistet so seinen individuellen Beitrag zur ganzheitlichen Kompetenz der Allianz. Alle Partnerunternehmen teilen dieselbe Vision und dasselbe Ziel und machen GROUPLINK zum Garant für Innovation und Zukunftssicherheit.

Die neuen Partner
Die ICT GmbH fokussiert sich ausschließlich auf das Themenfeld der IT-Infrastruktur und das mit möglichst innovativen Produkten und Dienstleistungen. Der Fokus liegt bei Kunden aus dem Inhaber-geführten Mittelstand und ist branchenunabhängig.

Die Klaster Serwisowy sp z o.o. ist seit etlichen Jahren erfolgreich mit ihren IT-Services, ihrem IT-Support (SPoC bis 3rd Level) sowie großen Rollout-Aktionen in Deutschland, Polen und Osteuropa tätig. Hierbei bedient Klaster Kunden aus dem Handel, dem Bankwesen und der Telekommunikationsbranche. Ihre Servicedienstleistungen bieten sie auf Englisch und Polnisch im 24/7/365-Modus an.

GROUPLINK GmbH – eine Tochter der Netzlink Informationstechnik GmbH

Die GROUPLINK GmbH ist ein 2004 aus der Netzlink Informationstechnik GmbH herausgegründetes IT-Netzwerk mit Hauptsitz am Braunschweiger IT-Campus Westbahnhof. GROUPLINK vereint heute 18 auserwählte IT-Firmen unter einem Dach. Jedes Mitglied verfügt über unterschiedliche Schwerpunkte und leistet so einen wertvollen Beitrag für größere Dynamik und höhere Leistung der Gemeinschaft. Weitere Informationen unter https://www.grouplink.de/
Die Netzlink Informationstechnik GmbH mit Hauptsitz in Braunschweig sowie weiteren zwei Standorten in Deutschland wurde 1997 gegründet. Netzlink entwickelt und implementiert maßgeschneiderte IT- und Kommunikationslösungen für Kunden zahlreicher Branchen. Die Kunden erhalten ein umfassendes Leistungspaket aus einer Hand: Beratung, Konzeption, Entwicklung, Integration, individuelle Service- und Wartungsvereinbarungen. Die enge Zusammenarbeit mit anderen renommierten Systemhäusern aus Deutschland unter dem Dach der GROUPLINK GmbH sowie die Entwicklung eigener systemübergreifender Lösungen, macht es Netzlink möglich, für vielfältige Anforderungen die passende Lösung zu liefern. Weitere Informationen unter https://www.netzlink.com

Firmenkontakt
GROUPLINK GmbH
Birka Ließ
Westbahnhof 11
38118 Braunschweig
0531 707 34 530
info@grouplink.de
https://www.grouplink.de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestr. 10-12
22769 Hamburg
+49 (0)40 800 80 99 00
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Analytic Systema: IT optimieren – Zukunft sichern!

Das Unternehmen der DIAGONAL Gruppe bietet Kunden die passenden Fundamente für eine nachhaltige IT-Struktur.

Die Analytic Systema, ein Unternehmen der DIAGONAL Gruppe, hilft Unternehmen mit wirksamen Maßnahmen bei der Neuausrichtung. Digitalisierung, Vernetzung, Mobilität und Sicherheit – das sind wesentliche Eigenschaften moderner IT-Systeme und IT-Infrastrukturen. Die Herausforderungen liegen auf der Hand: Daten managen, Systeme zukunftssicher vernetzen und eine moderne Systemlandschaft für die digitale Zukunft schaffen.

„In mehr Branchen steigt das Bewusstsein für neue Technologien. Aus der Vielzahl der Produkte und Technologien entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden effektive Lösungen und optimieren die Geschäftsprozesse. Das Nonplusultra sind Stabilität, Sicherheit und Performance“, sagt Ron Ludwig, Mitglied der Geschäftsführung der Analytic Systema. „Unser Ziel ist es, die Komplexität zu reduzieren, die Datenkapazität zu bündeln sowie Geschwindigkeit und Präzision zu steigern. Mit einem durchdachten Projektmanagement unterstützen und entwickeln wir kundenspezifische Lösungen, damit eine leistungsstarke Zukunft gesichert ist. Eine zukunftsorientierte Lösung soll Prozesse effizient gestalten und die tägliche Arbeit nicht einschränken.“

Die Analytic Systema hat einen scharfen Blick auf die Prozesseffizienz und Agilität, auf alles rund um IP-Telefonie sowie auf Netzwerk- und Prozesssicherheit. „Unternehmen investieren in moderne IT-Systeme und IT-Infrastrukturen, jedoch zu wenig in Sicherheitsmaßnahmen. Beratung, Implementierung und Wartung gehören ebenso zu unserem Leistungspaket wie Endgerätesicherheit, Zugriffsverwaltung oder Netzwerksicherheit“, beschreibt Ron Ludwig wichtige Aspekte der Dienstleistung der Analytic Systema.

Durch die direkte Verbindung der Analytic Systema zur DIAGONAL Gruppe bestehen außerdem Möglichkeiten für kundenspezifische Auftragsarbeiten in der IT-Entwicklung und IT-Programmierung. „Wir unterstützen Unternehmen bei der Programmierung von Schnittstellen für eine sichere Datenübertragung oder beispielsweise bei der Umsetzung von Kundenportalen. Das ist durch die Nähe zur DIAGONAL Gruppe kein Problem für uns“, erläutert Ron Ludwig eine weitere, interessante Dienstleistung der Analytic Systema.

Die Mitarbeiter der Analytic Systema verlängern nachhaltig den Lebenszyklus von IT-Systemen und IT-Infrastrukturen und kennen viele Lösungen aus dem Eff-Eff. Kunden sind im Wettbewerb einen Schritt voraus.

Die DIAGONAL Gruppe ist ein Familienunternehmen, seit über 25 Jahren bodenständig in Buchholz beheimatet, mit einer Familienkultur und der Verbindung von traditionellen Werten. Wir sind einer der größten konzernunabhängigen Dienstleister für ein erfolgreiches Inkasso und Forderungsmanagement. Unsere Auftraggeber sind Unternehmen aus Handel, Industrie, Verlage, Kommunen, Telekommunikation, HealthCare, Start-ups, Gaming und Teleshopping – national und international.

Mit dem Einsatz von modernen und leistungsstarken IT-Systemen, Data Analytics und künstlicher Intelligenz steht die DIAGONAL Gruppe für herausragende Kompetenz, um maßgeschneiderte Anforderungen für jeden Auftraggeber zu erfüllen und Massen-Volumen erfolgreich zu verarbeiten. „Moving things forward and doing better“ ist für die Mitarbeiter ein gemeinsames Leitbild und individueller Anspruch zugleich.

Firmenkontakt
diagonal inkasso gmbh
Christian Davids
Bremer Straße 11
21244 Buchholz i.d. Nordheide
04181 – 3000 – 0
04181 – 3000 – 33
info@diagonal.eu
https://diagonal.eu/

Pressekontakt
MIKUNET GmbH
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040 – 413 037 71
presse@mikunet.de
https://mikunet.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Holger Maul wird COO der DeskCenter Solutions AG

Leipziger Lösungsanbieter für IT-Management treibt die Internationalisierung voran und stärkt insbesondere die Bereiche Channel und Professional Services.

Leipzig, 9. Mai 2019 – Die DeskCenter Solutions AG hat Holger Maul zum neuen Chief Operating Officer (COO) berufen. Ab 1. Juni 2019 wird der Brancheninsider im operativen Geschäft die internationale Channel-Strategie und den Bereich Professional Services mitverantworten.

Holger Maul ist ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des IT-Managements. Bereits 1992 gründete er in Frankfurt am Main die Matrix42 AG, einen Anbieter von IT-Management-Softwarelösungen. Dort trug er zunächst als CTO, später als Vorstandsvorsitzender wesentlich zu Produktentwicklung, Wachstum und Internationalisierung des Unternehmens bei. Nach dem Verkauf von Matrix42 an die polnische Asseco Group 2009 verantwortete er als Executive Vice President das internationale Business Development. Anfang 2010 wurde Holger Maul Geschäftsführer der mamasolutions GmbH in Dreieich, einem Anbieter von Dienstleistungen im Bereich IT-Management und IT-Support. Zuletzt leitete er als Interim-Geschäftsführer und Gesellschafter in Dreieich die ITAMperfect GmbH, wo er für die Entwicklung einer cloudbasierten Technologieplattform für IT Asset Management verantwortlich war.

Holger Maul sieht bei DeskCenter große Wachstumschancen: „DeskCenter Solutions bietet optimale Strukturen und ein sehr ausgereiftes Produkt, das es nun gilt, groß zu machen – auch international. Der Mittelstand bietet für den Ausbau des Geschäfts exzellente Gestaltungsräume und Marktpotenziale.“

Christoph A. Harvey, Chief Executive Officer bei der DeskCenter Solutions AG: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Holger Maul einen sehr erfahrenen Manager unserer Branche gewinnen konnten. Er kennt unseren Markt so gut wie kaum ein anderer und wird unsere technologische Weiterentwicklung und internationale Expansion entscheidend vorantreiben.“

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein internationaler Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT-Management-Prozess ab. Dadurch unterstützt DeskCenter gezielt die digitale Transformation. Zum Lösungsportfolio gehören Software Asset- und ganzheitliches IT-Asset Management, Deployment- und Release Management, Lizenz Management, Security Management, Mobile Device Management und IT Service Management. DeskCenter bietet zudem Beratung und Services für Dynamic Asset Intelligence sowie individuelles, technisches Consulting an.

Über 1.200 namhafte Kunden vertrauen auf die Lösungen des 2007 gegründeten Unternehmens darunter die Klinikengruppe AGAPLESION, engelbert strauss, HEITEC, Lufthansa AirPlus, Sonax, das Unfallkrankenhaus Berlin und Volkswagen. Für eine optimale Betreuung der Kunden ist das Unternehmen weltweit durch ein leistungsfähiges Partnernetzwerk vertreten. Systemhäuser und Systemintegratoren, die innovative Managed Services anbieten, profitieren von einem attraktiven Partnerprogramm.
www.deskcenter.com

Firmenkontakt
DeskCenter Solutions AG
Isabel Klan
Arthur-Hoffmann-Straße 175
04277 Leipzig
+49 341 39 29 60 – 63
marketing@deskcenter.com
http://www.deskcenter.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
deskcenter@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Bildquelle: © DeskCenter

Pressemitteilungen

ITSM erreicht Microsoft Gold Partner-Status im Bereich Datacenter

Als langjähriger Microsoft Partner erhielt ITSM im April 2019 die Microsoft Zertifizierung „Gold Partner“ für den Bereich Datacenter. Voraussetzung für den Erhalt dieser Auszeichnung ist unter anderem, dass mindestens vier Mitarbeiter beschäftigt werden, die entweder über die Zertifizierung Microsoft Certified Solutions Associate Windows Server 2012 oder Windows Server 2016 verfügen.

Um ihrerseits die MCSA-Zertifizierung zu erreichen, müssen die Mitarbeiter drei unterschiedliche Prüfungen ablegen, in denen sie ihr Wissen rund um den Themenbereich Windows Server beweisen. Der Microsoft Gold Partner Status ist die höchste Zertifizierungsstufe, die Microsoft für Partner zu vergeben hat.

„Wir freuen uns über den Gold Partner-Status, denn er ist der Nachweis für unsere langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit Microsoft“, erklärt ITSM-Geschäftsführer Malte Kögler aus Anlass der Verleihung. „Wichtiger ist für uns allerdings der Nachweis für unsere Kunden, dass wir über ein umfassendes, durch den Hersteller zertifiziertes Wissen und umfangreiche Projekterfahrung bei Auswahl, Implementierung und Betrieb von Microsoft-Technologien und Lösungen verfügen. Damit können unsere Kunden sicher sein, jederzeit auf erfahrene Microsoft Experten zurückgreifen zu können.“

ITSM: Microsoft-Partner der ersten Stunde

Bereits seit vielen Jahren ist ITSM zertifizierter Microsoft Partner und setzt bei der Umsetzung von Server-Virtualisierungsprojekten ausschließlich auf die Plattform des Herstellers aus Redmond rund um Hyper-V, die Hypervisor-basierte Virtualisierungstechnik. Hyper-V bietet ein hohes Maß an Flexibilität durch zuverlässige und skalierbare Plattformen. Ergänzt wird das Lösungsportfolio um integrierte Management-Tools, mit denen sich die virtuellen und physischen Ressourcen leicht verwalten lassen. Neue Systeme können über die entsprechenden Funktionen schnell und einfach bereitgestellt werden und erhöhen damit die Skalierbarkeit der Gesamtinfrastruktur.

Die integrierte Cluster-Unterstützung hilft im Ernstfall, kritische Systeme schnell wieder in Betrieb zu nehmen. Die Implementierung in bestehende Infrastrukturen ist einfach und unkompliziert.

Unternehmen, die ihre Infrastruktur auf die Microsoft Plattform migrieren möchten, erhalten bei ITSM professionelle Beratung und Unterstützung. Mit der Zertifizierung zum Microsoft Gold Partner bestätigt Microsoft, dass das ITSM-Team über die höchstmögliche Qualifikation verfügt.

Weitere Informationen zu den ITSM IT-Infrastruktur-Dienstleistungen stehen auf der ITSM-Webseite zur Verfügung.

ITSM ist ein 1998 gegründetes IT Systemhaus in Langenfeld, zentral gelegen zwischen Düsseldorf und Köln. Als Ansprechpartner des Mittelstands für alle Fragen rund um die IT und Telekommunikation bietet das Unternehmen seine Produkte, Beratungen und Dienstleistungen ausschließlich für gewerbliche Kunden und Behörden an.

Weitere Informationen: https://www.itsm.de

Kontakt
ITSM GmbH
Malte Kögler
Elisabeth-Selbert-Straße 19a
40764 Langenfeld
+49 (0) 2173 10648-0
malte.koegler@itsm.de
http://www.itsm.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Paessler erhält Gartner Peer Insights Customers“ Choice Badge in der Kategorie IT-Infrastructure-Monitoring-Tools

Nürnberg/London, 8. Mai 2019 – Der Netzwerk-Monitoring-Spezialist Paessler AG freut sich über die Auszeichnung als Gartner Peer Insights Customers“ Choice im April 2019 für IT-Infrastructure-Monitoring-Tools. Die Auszeichnung basiert auf Feedback und Bewertungen von Endnutzern, die das Produkt oder die Dienstleistung des Unternehmens gekauft, implementiert und/oder angewendet haben.

Laut Gartner erfassen Monitoring-Tools die Verfügbarkeit der IT-Infrastrukturkomponenten, die sich in einem Datencenter befinden oder in der Cloud als Infrastructure as a Service (IaaS) gehostet werden. Diese Tools überwachen die Verfügbarkeit und Ressourcennutzung von Servern, Netzwerken, Datenbankinstanzen, Hypervisoren sowie Speicherlösungen. Sie erfassen Metriken in Echtzeit und führen historische Daten- bzw. Trendanalysen der überwachten Komponenten durch.

„Wir glauben, dass die Auszeichnung für unsere IT-Infrastruktur-Monitoring-Tools bei der Customers“ Choice vom April 2019 ein Beweis unseres Engagements gegenüber unseren Kunden ist. Wir bieten ihnen eine leistungsstarke Netzwerk-Monitoring-Software, die die gesamte IT-Infrastruktur überwacht. Mit dieser Lösung werden IT-Teams frühzeitig auf Probleme aufmerksam gemacht, so dass die Nutzer von Unregelmäßigkeiten überhaupt nichts mitbekommen. Aus diesem Grund ist der Einsatz eines Monitoring-Tools unerlässlich, um die Verfügbarkeit eines Unternehmens zu verbessern und kontinuierlich aufrechtzuerhalten“, sagt Christian Twardawa, CEO von Paessler. „Unser Ziel ist es, Unternehmen dabei zu helfen, ihre Netzwerke zu überwachen, damit Systemadministratoren smarter und schneller arbeiten können.“

Über Peer Insights:
Peer Insights ist eine Online-Rating-Plattform für IT-Software und -Dienstleistungen. Die Feedbacks werden von IT-Experten und -Entscheidern geschrieben und gelesen. Das Ziel ist es, durch sachliche, unvoreingenommene Kundenbewertungen IT-Verantwortlichen bei Kaufentscheidungen und Technologieanbietern bei der Optimierung ihrer Produkte zu helfen. Gartner Peer Insights umfasst mehr als 215.000 verifizierte Bewertungen in mehr als 340 Märkten. Weitere Informationen finden Sie unter www.gartner.com/reviews/home

Gartner Peer Insights Customers‘ Choice stellt die subjektive Meinung der einzelnen Endnutzerbewertungen dar, die nach einer dokumentierten Methodik durchgeführt und dargestellt werden; sie repräsentieren weder die Ansichten noch die Billigung von Gartner und seinen verbundenen Unternehmen.

Über Paessler AG
Im Jahr 1997 revolutionierte Paessler das IT-Monitoring mit der Einführung von PRTG Network Monitor. Heute verlassen sich mehr als 200.000 IT-Administratoren in über 170 Ländern auf PRTG und überwachen mit der Lösung ihre Systeme, Netzwerke und Geräte. PRTG monitort rund um die Uhr die gesamte IT-Infrastruktur und hilft IT-Experten, Probleme zu lösen, bevor Nutzer betroffen sind. Unsere Mission ist es, technische Teams zu befähigen, ihre Infrastruktur zu managen und so maximale Produktivität zu sichern. Dazu bauen wir auf langfristige Partnerschaften und integrative, ganzheitliche Lösungen. Paessler geht über klassische IT-Netzwerke hinaus und entwickelt Lösungen zur Unterstützung digitaler Transformationsstrategien und des Internets der Dinge. Erfahren Sie mehr über Paessler und PRTG unter www.paessler.de

Firmenkontakt
Paessler AG
Sarolta Hershey
Thurn-und-Taxis-Str. 14
90411 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
https://www.paessler.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
paessler@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com

Bildquelle: Gartner Peer Insights

Pressemitteilungen

abtis informiert auf Modern Security Roadshow über Zukunft der IT-Security

Der Mittelstands-IT-Spezialist zeigt auf seiner Tour Lösungen für eine zukunftsfähige IT-Security und erklärt, warum man den Begriff INAMOIBW besser kennen sollte.

Pforzheim, 24.04.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, informiert auf einer Roadshow über die Zukunft der IT-Security und wie Lösungen für ein zukunftssicheres Security-Konzept aussehen.

Zahlreiche Studien zeigen immer wieder, dass die Sicherheitskonzepte in vielen deutschen Unternehmen nicht auf dem aktuellen Stand sind. Dabei verändern sich Sicherheitsparadigmen derzeit radikal. Die Konsequenz: aus Unwissenheit sind wertvolle Unternehmensdaten nicht ausreichend geschützt.

Mit einer Roadshow mit Stationen in Heidenheim, Freiburg und Pforzheim geht abtis das gerade für den Mittelstand so wichtige Thema IT-Security konkret an. Bei einem Business-Frühstück erläutern die Experten der abtis die konzeptionellen Schritte in die Zukunft der IT-Security, beschreiben aktuelle Trends und moderne Konzepte.

Das Programm sieht jeweils zunächst einen Vortrag mit dem Titel „Das Dilemma mit der Firewall – Neues aus der Post-Perimeter-Ära“ vor. Darin stellen die abtis-Experten hochintegrierte und intelligente Lösungen für Identitäts- und Zugriffsverwaltung, den Schutz vor Bedrohungen sowie den Informations- und Datenschutz vor. Und das alles mit einem Sicherheitsmanagement, das ein umfassendes Bild der Sicherheitssituation des gesamten Unternehmens zeigt.

Anschließend geht es unter dem Titel „Jederzeit, auf jedem Gerät, von überall – wie sicher ist Mobile Work“ darum, wie mobile Geräte mit automatischem Risikomanagement auch jenseits der Unternehmensgrenzen abgesichert sind und im Fall der Fälle mit „Continuous Conditional Access“ ein Zugriff auf Unternehmens-Ressourcen zuverlässig unterbunden wird.

Im dritten Vortragsslot „Licht ins Dunkel der Schatten-IT bringen“ werden die wichtigsten Stellschrauben vorgestellt, mit denen im Zeitalter von Cloud und BYOD die inoffizielle Schatten-IT – die unkontrollierte und riskante Nutzung von Services und Geräten durch Mitarbeiter – verhindert werden kann.

Im Vortrag „Das schützen, was wirklich zählt“ wird erläutert, wie Sie mit individuell festgelegten Richtlinien den Zugriff auf vertrauliche Informationen steuern können. Diese Richtlinien gewährleisten einen bedingten Zugriff, sodass nur vertrauenswürdige Benutzer aus dem richtigen Netzwerk von kompatiblen Geräten mit genehmigten Apps auf die jeweiligen Unternehmensdaten zugreifen können. Gleichzeitig sind die Richtlinien Kontrollinstanz, um den Umgang mit sensiblen Daten zu überwachen und rasch zu reagieren.

Im abschließenden Vortrag „Anzeichen für IT-Attacken erkennen und beheben“ geht es um das aus den USA stammende Paradigma „It“s not a matter of if but when“ (INAMOIBW), wonach man in der IT-Sicherheit immer mit dem Schlimmsten rechnen sollte. Lag der Fokus bislang sehr auf Prävention und Schutz, sollte er zukünftig auch verstärkt auf Erkennen und Beseitigen liegen. Die Experten der abtis erläutern, welche Lösungsansätze verfügbar sind und wie Sie damit schnell und sicher auf Sicherheitsprobleme reagieren und diese beseitigen können.

„Das Thema IT-Security ist heutzutage so aktuell wie noch nie und betrifft ganz besonders den Mittelstand“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis GmbH. „Umso beunruhigender ist es, dass viele Unternehmen sich zu wenig damit beschäftigen und oft immense Wissensdefizite zum Möglichen und Nötigen bestehen. Hier wollen wir ansetzen und mit unserer Roadshow darüber aufklären, wie IT-Security sich verändert und was getan werden kann, um die sensiblen Unternehmensdaten zu schützen.“

Die Veranstaltung richtet sich grundsätzlich an Entscheider gleichermaßen wie an Techniker im Unternehmen und bietet ausreichend Raum zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch bei einem zwanglosen Business Frühstück.

Die Termine für die Modern Security Roadshow von abtis sind:
– Montag, 13. Mai 2019: Heidenheim, Voith-Arena
– Mittwoch, 15. Mai 2019: Freiburg, Delcanto Kultur- und Bürgerhaus
– Donnerstag, 16. Mai 2019: Pforzheim, Sparkassen-Studio

Ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung zur Veranstaltung finden Interessenten hier: https://www.abtis.de/modern-security-roadshow/

Mehr über abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland erfahren Sie unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Anbieter von Beratung, Services und Produkten für die IT-Infrastruktur im Mittelstand. abtis bietet IT-Infrastruktur aus einer Hand mit Fokus auf Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services) und liefert so eine individuell auf die Anforderungen des Kunden angepasste, leistungsfähige IT-Infrastruktur.
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints für die Bereiche Data Center, Security, Workplace und Cloud, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie. Mit IT-Consulting entwickelt abtis Handlungsempfehlungen und Konzepte für die Umsetzung.
abtis übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Dabei bietet abtis die ganze Bandbreite von punktueller Unterstützung über Managed Services bis hin zum reinen Cloud Service.
Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der Kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
Weitere Informationen unter www.abtis.de abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

abtis ist Partner First Gold von HP Printing

Pforzheimer IT-Dienstleister erhält neuen Partnerstatus Gold für HP Printing Services und Produkte. Einstufung spiegelt langjährige intensive Partnerschaft, fundiertes Know-how und umfassende Zertifizierungen wider.

Pforzheim, 11.04.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, freut sich über die neue Auszeichnung als Gold-Partner für HP Printing innerhalb des Partnerprogramms HP Partner First.

Mit der Qualifizierung honoriert HP das fundierte Know-how und die tiefgehende Expertise der abtis über das gesamte Printing-Portfolio von HP.

Der neue Partnerstatus „Gold Imaging and Printing Partner“ beinhaltet die Spezialisierungen „Managed Print Specialist Premier“ sowie „Services Specialist – Printing“. Für die Aufnahme in eine dieser Kategorien muss der Partner anspruchsvolle Kriterien erfüllen, dazu zählen etablierte und fundierte Kenntnisse in diesem Bereich sowie entsprechende Weiterbildungen und Zertifizierungen.

Vom einzelnen Drucker bis zum Rundum-sorglos-Printing-Paket

Gemäß dem abtis-Motto „Einfach.Machen“ analysiert die abtis auch im Bereich Printing für ihre mittelständischen Kunden den jeweiligen Bedarf und die Wirtschaftlichkeit einer Lösung. „Wir wollen unseren Kunden nicht einfach irgendwas verkaufen“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis GmbH. „Wir wollen eine passgenaue, wirtschaftliche Lösung finden – ob das nun ein einzelner Drucker oder das komplette Rundum-sorglos-Printing-Paket ist.“ Innovative Finanzierungsmodelle und dynamische Lieferkonzepte sorgen dabei für ein maximales Maß an Flexibilität.

Vom neuen Partnerstatus profitieren auch die gemeinsamen Kunden: Als Gold-Partner erhält abtis exklusive Informationen rund um das Printing-Portfolio von HP vorab, kann Supportleistungen schnell und unkompliziert ausführen und verbesserte Konditionen ermöglichen. Die Mitarbeiter werden intensiv geschult und weitergebildet – damit sind sie stets auf dem aktuellsten Stand und wissen, was die Zukunft bei HP Printing bringt.

„Die Verleihung des First-Gold-Status für HP Printing macht uns sehr stolz, da sie ein Ausdruck unserer langjährigen hervorragenden Partnerschaft und unserer tiefgehenden Expertise ist“, berichtet Weimann. „Wir freuen uns darüber, dass wir unseren Kunden damit auch im Bereich HP Printing den besten Service bieten und das bestmögliche Angebot machen können.“

Mehr über abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland erfahren Sie unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Anbieter von Beratung, Services und Produkten für die IT-Infrastruktur im Mittelstand. abtis bietet IT-Infrastruktur aus einer Hand mit Fokus auf Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services) und liefert so eine individuell auf die Anforderungen des Kunden angepasste, leistungsfähige IT-Infrastruktur.
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints für die Bereiche Data Center, Security, Workplace und Cloud, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie. Mit IT-Consulting entwickelt abtis Handlungsempfehlungen und Konzepte für die Umsetzung.
abtis übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Dabei bietet abtis die ganze Bandbreite von punktueller Unterstützung über Managed Services bis hin zum reinen Cloud Service.
Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der Kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
Weitere Informationen unter www.abtis.de abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Treibende Kraft: Niedersachsens Zulieferer präsentieren sich gemeinsam auf der Hannover Messe

24 Unternehmen sind auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen (D05 in Halle 5) bei der Leitmesse Industrial Supply vom 1. bis 5. April 2019 vertreten

Hannover, 26.03.2019. In den Bereichen Industrial Supply und Industrie 4.0 haben kleine und mittelständische Unternehmen aus Niedersachsen viel zu bieten: von Augmented Reality und 3D- Visualisierung über Unterstützung bei Veränderungsprozessen und Anlagenmodernisierung bis zur IT-Infrastruktur. 24 niedersächsische Unternehmen präsentieren ihre Produkte, Verfahren und Techniken auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen (Stand D05) in Halle 5 der Hannover Messe 2019.

Die Hannover Messe öffnet vom 1. bis 5. April 2019 ihre Türen. Mit rund 6.500 Ausstellern aus mehr als 70 Ländern und rund 220.000 Besuchern zählt sie zu den weltweit bedeutendsten Messen rund um Industrie 4.0. Das Zusammenspiel von Automatisierungs- und Energietechnik, Intralogistik, IT-Plattformen und künstlicher Intelligenz treibt die digitale Transformation der Industrie nach vorn. Mit dem Leitthema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ zeigt die Hannover Messe die Potenziale dieser Entwicklung.

Industrial Supply ist das Thema von Halle 5. Allein dort sind 1.200 Austeller mit rund 5.700 Produkten vertreten, rund 150 Events sind geplant. Zulieferer sind ein wichtiger Treiber der industriellen Digitalisierung, die intelligente Fabrik kann eben nur so intelligent sein wie ihre einzelnen Komponenten und Systeme. Ob Werkstoffe, Verfahren oder Schwerpunktthemen wie der Leichtbau – auf der Leitmesse Industrial Supply zeigen internationale Zulieferunternehmen die ganze Vielfalt.

In diesem Umfeld ist auch der Gemeinschaftsstand Niedersachsen zu finden, auf dem sich 24 Unternehmen mit ihren innovativen Produkten und Verfahren präsentieren. Am Donnerstag, dem 4. April 2019, findet zudem ab 18 Uhr der Niedersachsen-Abend auf dem Stand statt.

Auf dem Gemeinschaftsstand Niedersachsen sind folgende Unternehmen vertreten:

> Die ABAKUS Internet Marketing GmbH aus Hannover versteht sich seit mehr als 15 Jahren als Pionier der Suchmaschinenoptimierung in Deutschland und bietet auf dem Messestand einen kostenlosen SEO-Live-Check.

> Die Accellence Technologies GmbH aus Hannover entwickelt seit 1999 leistungsfähige Videomanagement-Produkte, Video-Sicherheitslösungen und kundenspezifische Softwarelösungen.

> Die bill-X GmbH aus Osnabrück bietet mit ihrer Plattform OpenInformer flexible Lösungen für Bereiche von der revolutionären Ladetechnik und Parkraumbewirtschaftung über modulare Kommunikationsschnittstellen bis zur Verrechnung in Smart Cities.

> Die Bitnamic GmbH aus Osnabrück entwickelt Smart-Service-Lösungen für die Industrie, um klassische Serviceprozesse zu digitalisieren. Das Kernprodukt ist „Remote Maintenance Assistance“ (RMA) – eine mobile einsetzbare, videogestützte Servicelösung.

> Das Brose Wissens-Management aus Osnabrück hat Del IQ entwickelt, ein Expertensystem zur Fördermittel-Analyse, mit dem eine qualifizierte Fördermittel-Beratung möglich ist und alle potenziellen Fördermöglichkeiten ausgeschöpft werden können.

> Die Comp-Pro GmbH mit Standorten in Bremen, Oldenburg, Nienburg und Hannover liefert bundesweit Lösungen für IT-Infrastruktur, IT-Sicherheit, Software, Netzwerke und Standortvernetzungen sowie Kommunikationssysteme, Videoüberwachung und Digitalisierungslösungen.

> Die Dollenberg – Seilerei und technische Geflechte aus Wathlingen ist ein Hersteller von gedrehten und geflochtenen Seilen, Leinen und Schnüren aus nahezu allen Natur- und Chemiefasern für verschiedenste Anwendungen in allen Bereichen der Industrie.

> Die epc GmbH aus Nienburg nutzt zur Überprüfung der IT-Sicherheit eines Unternehmens das vom Institut für Technologiequalität geschaffene Prüfsystem für die neutrale
Messbarkeit und Zertifizierung der IT Sicherheit.

> Die KLG Kroner Logistik GmbH & Co. aus Bücken hat sich auf die Restrukturierung von Logistikunternehmen und die Übernahme komplexer Projekt- und Linienverantwortung im Rahmen nachhaltiger Veränderungsprozesse fokussiert.

> kutscher.TEC entwickelt digitale Tools und Schnittstellen für Industrie und Handwerk. Basis der Tools ist die Aufbereitung oder Produktion von technischem Content. Abgerufen wird dieser Content z.B. über Mobile Devices aus Clouds oder von Servern.

> Die MDB Mehlberger Druckerbau GmbH aus Balge baut 3D-Großformat-Drucker für die Industrie in einer sehr stabilen Aluminium/Edelstahl-Ausführung und entwickelt, konstruiert und installiert Sondermaschinen und Vorrichtungen.

> Das Ingenieurbüro PUE GmbH aus Nienburg entwickelt innovative Lösungen für die Schaffung neuer Formen der intelligenten Produktionstechnik, um neue Produkte für den Weltmarkt generieren zu können oder heimische Fabriken ressourceneffizienter und flexibler zu machen.

> Die revis3d GmbH aus Georgsmarienhütte ist spezialisiert auf die Verarbeitung von 3D-Daten zu Marketing- und Vertriebszwecken und erstellt für die Kunden hochwertigen Content und interaktive 3D-Anwendungen zur Verkaufsförderung und Imagepflege.

> Die Schmalriede-Zink GmbH & Co. KG aus Ganderkesee ist ein Metallveredelungsbetrieb vorrangig für galvanisch erzeugte Zink, Zink-Nickel und Zink-Eisen Überzüge auf Stahl- und Eisenwerkstoffen.

> Die SECTOR NORD AG aus Oldenburg ist ein auf anspruchsvolle, mittelständische Unternehmen und Konzerne ausgerichtetes Software- und Systemhaus und fokussiert sich auf maßgeschneiderte OpenSource-basierende Enterprise-Lösungen.

> Die smartPS GmbH aus Langenhagen berät seit 1999 niedersächsische Unternehmen bei der Mission Digitalisierung und transformiert gemeinsam mit ihnen ihre laufenden und zukünftigen Geschäftsprozesse.

> Die SSV Software System AG aus Hannover bietet unter anderem ein kompaktes Edge-Gateway mit ML-Workflow und diversen Data Science-Bausteinen, um Sensordaten zu digitalisieren, weiterzuleiten und auszuwerten.

> Die SWMS Consulting GmbH aus Oldenburg unterstützt Unternehmen mit technischem Know-how, Kreativität und Umsetzungswillen bei ihrer digitalen Transformation durch IoT, Cloud, Industrie 4.0 und künstlicher Intelligenz.

> Die UES International GmbH Nienburg entwickelt und produziert Geräte für Klebstoff-Applikationen in automatisierten Anwendungen und realisiert komplette Produktionslinien von der Idee bis zur Inbetriebnahme.

> Die WAfM Wirtschaftsakademie GmbH aus Wedemark arbeitet mit EPA plus, einer Software für einen Persönlichkeitstest. Innovative KI macht mit Natural Language Processing, Data Mining, Linguistik und psychologischer Methodik das Unbewusste sichtbar.

> Die Waltron GmbH aus Warmsen hat sich unter anderem auf die Entwicklung und Fertigung von LED-Beleuchtung, insbesondere für Spezialanwendungen, fokussiert. Kerngeschäft ist dabei die Beleuchtung im Bereich Aquaristik und Terraristik.

> Die Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg GmbH fungiert als zentraler Ansprechpartner zum Beispiel bei der Standortwahl eines Investors, bei Unternehmenserweiterung oder Fachkräftewerbung.

> DieWSN Technologies AG aus Braunschweignutzt neuartige Funksensorik zur Prozessoptimierung in der Logistik. WSNstellt zusammen mit dem Partner BIBA unter dem

FAIRworldwide ist Organisator für Gemeinschaftsstände und individuellen Beteiligungen.

Kontakt
FAIRworldwide GmbH
Alesja Alewelt
Flughafenallee 26
28199 Bremen
0421-69620592
alesja.alewelt@fairworldwide.com
http://www.fairworldwide.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

ManoMano: „Die Zukunft des Heimwerker- und DIY-Marktes liegt in einer modernen IT-Infrastruktur“

Laut einer neuen Studie des EHI Retail Institute investieren Händler verstärkt in ihre IT-Infrastruktur. Vor allem Online-Marktplätze wie ManoMano sind federführend wenn es darum geht, den Herausforderungen des Heimwerker- und DIY-Marktes mithilfe von IT-Lösungen zu begegnen.

Damit Lieferanten und Händler ihr Sortiment möglichst einfach und unkompliziert auf Online-Marktplätzen anbieten können, sind vor allem angepasste Schnittstellen zu ihren eigenen ERP-Systemen wichtig. Für europäische Marktplätze wie ManoMano bedeutet das, flexible und ständig aktualisierte technische Lösungen für die internationalen Händler, um den vielfältigen Anforderungen der verschiedensten Warenwirtschaftssystemen gerecht zu werden. „Viele Händler sind sehr an der Internationalisierung ihrer Angebote durch unseren Marktplatz, den es bereits in sechs europäischen Ländern gibt, interessiert. Da ist es wichtig, dass auch die Anbindung an ManoMano immer einfacher und unkomplizierter wird“, so Nils Kernchen, Head of Business Development Germany bei ManoMano.

Um das zu gewährleisten, setzt ManoMano vor allem auf innovative Lösungen, die sich am Markt bewährt haben und von möglichst vielen Händlern und Lieferanten präferiert werden. Eine davon kommt von der marcos software GmbH. „Durch unsere Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem „JTL Wawi“ können Händler und Lieferanten unkompliziert und automatisiert Ihr Sortiment auf Manomano anbieten. Eingehende Bestellungen und die Übermittlung des Versandstatus werden zudem durch „Unicorn 2″ synchronisiert“, erklärt Marvin Zimmermann von der marcos software GmbH. So entfällt das manuelle Abarbeiten von Aufträgen im Backend von ManoMano und die Prozesse sind für die Händler effizienter.

„Für viele unserer Händler war die Anbindung an „JTL“ eine Voraussetzung für die Zusammenarbeit mit ManoMano““ ergänzt Kernchen. Gerade Marktplätze wie ManoMano brauchen Software, die alle europäischen Plattformen von Manomano anbinden und die Händler unter anderem bei der Übersetzung ihrer Produktdaten unterstützt.
„Dafür haben wir den bekannten Übersetzerdienst „DeepL“ in unsere Software integriert. Der Händler kann somit unsere Middleware nutzen, um sein Produktsortiment mit Artikeleigenschaften und Artikelbeschreibungen automatisch in verschiedenen Sprachen verfügbar zu machen““ so Zimmermann. Für die Händler von ManoMano laufen diese Prozesse „fast unbemerkt“ im Hintergrund, da die Updates zu Aufträgen oder Bestellungen ganz automatisch an den europäischen Marktplatz übertragen werden.
Schon längst sind IT-Lösungen für die Erweiterung und vor allem Internationalisierung von Angebot und Nachfrage unumgänglich. Das trifft auch auf das Baumarkt- und DIY-Segment mit seiner wachsenden Anzahl und Vielfalt von Produktgruppen zu.

Die Entwicklung der notwendigen Warenwirtschaftssysteme ist rasant. Da heißt es nicht nur, die verschiedenen Trends zu verfolgen, sondern die sinnvollsten von ihnen auch zu implementieren. Schon heute wird ein Großteil des Onlinehandels auf Marktplätzen abgewickelt und Lösungen wie die Verlagerung von IT-Infrastrukturen in die „Cloud“ oder flexible Schnittstellen zu Warenwirtschaftssystemen / ERP-Systemen wie bei ManoMano sind schon lange keine Zukunftsmusik mehr. Im Gegenteil. Gerade europäische Marktplätze wie ManoMano, die sich auf den Heimwerker- und DIY-Bedarf spezialisiert haben, können so auf den Bedarf ihrer Anbieter und Kunden abgestimmte Lösungen anbieten und Generalisten wie Amazon durch eine bessere Expertise die Stirn bieten.

ManoMano ist der erste Online-Marktplatz, der sich auf die Segmente Heimwerken und Gartenbau spezialisiert hat. Philippe de Chanville und Christian Raisson haben ManoMano 2013 ins Leben gerufen, um DIY für alle einfach und bezahlbar zu machen. ManoMano ist in sechs europäischen Ländern mit über 1,2 Millionen referenzierten Produkten von rund 1.200 Anbietern tätig. In Deutschland hat ManoMano seit Start Anfang des Jahres bereits mehr als 150.000 Produkte im Angebot.

Kontakt
Presse ManoMano
Lorenz Brandt
Solmsstr 9
10961 Berlin
0177
5047589
lorenzbrandt@gmx.de
http://www.manomano.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.