Tag Archives: „IT-Management“

Pressemitteilungen

Kaseya Connect Europe Anwenderkonferenz findet 2017 in Amsterdam statt

Kaseya Connect Europe Anwenderkonferenz findet 2017 in Amsterdam statt

(Bildquelle: @Kaseya)

Die zweite jährliche Anwenderkonferenz in Europa untermauert das anhaltende Wachstum des Unternehmens vor Ort
Das Event bietet der Kaseya-Community Einblicke in neue Wachstumsmöglichkeiten und die IT-Optimierung

München, 17. Juli 2017 – Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen, stellt heute das Rahmenprogramm der Kaseya Connect Europe vor. Teilnehmer erleben dort spannende Vorträge von Industrieexperten, profitieren von Produkttrainings sowie Thought-Leadership-Inhalten und können sich in Fachsitzungen fortbilden. Die zweite, jährliche Anwenderkonferenz für Europa wird vom 03. – 05. Oktober in Amsterdam stattfinden. Interessenten können sich ab sofort dafür registrieren. Die „Diamond Sponsors“ der Veranstaltung sind die langjährigen Kaseya-Partner Datto und Webroot.

Nach dem Erfolg der Kaseya Connect Europe 2016 in Barcelona bringt die diesjährige Konferenz erneut Kaseya-Anwender, Industrieexperten, Lösungspartner und das Kaseya-Management zusammen. Das umfassende Event verspricht seinen Teilnehmern strategische Einblicke und Praxiswissen, mit denen IT-Leiter technische Abläufe optimieren und das Wachstum stärken können.

Einige Highlights der diesjährigen Konferenz:

-Der Business-Track-Ansatz – er hilft MSP dabei, das Geschäftsvolumen auszubauen und besser zu monetisieren.
-Eine praxisorientierte, interaktive Technik-Session liefert nützliche Produktdetails und unterstützt Anwender dabei, bestmögliche Resultate mit ihren Kaseya-Lösungen zu erzielen.
-Ein Vortrag, der MSP auf die anstehende EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet.
-Einblicke aus erster Hand – Industrieexpertin Sue Gilkes, Faculty Member bei CompTIA, Gründerin und Geschäftsführerin bei Your Impact Ltd., zeigt Wachstumschancen für MSP auf.
-Best Practices und der Fachvortrag „7 Sales Strategies to Take Away and Implement Immediately“, von Adam Harris, Transmentum, Author des „Check-In Strategy Journal“ sowie Director bei Fresh Mindset.
-Chancen zum Networking mit anderen Teilnehmern und zum Austausch mit Kaseya Führungskräften – Teilnehmer können die Unternehmensstrategie und Produktpläne diskutieren und Fragen stellen.

„Kaseya Connect Europe ist ein Top-Event, das Kunden und Partnern in ganz Europa hilft, stärker zu wachsen und erfolgreich zu agieren“, erklärt Sabine Link, Vice President Customer Success bei Kaseya. „Wir freuen uns darauf, hunderte europäische Kunden und Partner für diese Konferenz zusammenzubringen. Dort bieten wir ihnen Fortbildungen, Netzwerk-Möglichkeiten und spannende Diskussionen mit führenden Playern der Branche – und das in angenehmer Atmosphäre. Auf der Connect Europe gibt Kaseya seinen europäischen Anwendern das nötige Rüstzeug, um ihre Geschäftsziele zu erreichen.“

Auf einer Veranstaltung wie der Kaseya Connect Europe zu sprechen ist etwas Besonderes“, erklärt Sue Gilkes, Faculty Member bei CompTIA, Gründerin und Geschäftsführerin bei Your Impact Ltd. „Ich freue mich bereits auf die Veranstaltung und möchte MSPs aufzeigen, wie sie nicht nur ihre Geschäftsmodelle transformieren, sondern auch den Kunden zum Erfolg verhelfen können.“

Zu den Sponsoren und Ausstellungspartnern der Kaseya Connect Europa 2017 gehören:

– Diamond Sponsors:
o Datto
o Webroot
– Emerald Sponsors:
o Acronis
o Bitdefender
o Cisco Systems
o Cisco Umbrella
o IT Glue
o Kaspersky Lab
o Malwarebytes
o RapidFire Tools
o StorageCraft
o TitanHQ

Das diesjährige, kostenlose Symposium vor der Konferenz beschäftigt sich mit einem Thema, das IT-Leitern den Schlaf raubt: Cybersecurity. Das Symposium klärt auf, warum IT-Security das zukünftige Unterscheidungsmerkmal für MSP sein wird. Dieses kostenlose Security Summit wird am Dienstag, den 3. Oktober stattfinden und steht allen MSP-Führungskräften offen – egal ob Kaseya-Kunde oder nicht. Die zweistündige Diskussionsveranstaltung fokussiert sich darauf, wie MSPs die Bedürfnisse ihrer Kunden und IT-Sicherheit erkennen. Außerdem klärt Kaseya dort auf, wie MSPs ohne zusätzliches Personal einen lukrativen Security-as-a-Service-Ansatz aufbauen können, um ihr Portfolio auszubauen.

Weitere Informationen über Kaseya Connect Europe und das Security Summit hier: http://europe.kaseyaconnect.com

Kaseya Connect Europe 2017 – Details zur Konferenz
-Wann: 3. – 5. Oktober 2017 (Security Summit vor der Konferenz: 03. Oktober)
-Wo: NH Collection Amsterdam Grand Hotel Krasnapolsky, Amsterdam
-Agenda und Registrierung: http://europe.kaseyaconnect.com/

Dank seiner offenen Plattform und dem kundenfokussierten Ansatz stellt Kaseya branchenführende Technologien bereit. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern. Die Lösungen werden als Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf der Homepage zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Kaseya launcht neue Powered Services

Mit den neuen „Go-to-Market-in-a-Box“-Angeboten bieten Kaseya-Kunden maßgeschneiderte User Security- und Netzwerk-Monitoring-Services an, die schnell implementiert sind; MSP können neue Kunden gewinnen und monatliche Umsätze ausbauen

Kaseya launcht neue Powered Services

Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für MSP sowie KMU. (Bildquelle: @Kaseya)

München, 13. Juli 2017 – Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen, führt die neuen Kaseya Powered Services ein. Kaseya ist damit der erste Anbieter, der mit Powered Services ein maßgeschneidertes umzusetzendes Angebot, das sofort eingesetzt werden kann, damit MSP ihre monatlich wiederkehrenden Umsätze steigern können. Kaseya Powered Services ist das neueste Produkt, das auf der „Times 20“-Philosophie des Anbieters basiert, damit die MSP-Partner maximale Umsätze mit ihren Kaseya-Produkten erzielen.

Im Rahmen der Markteinführung sind das neue AuthAnvil Security-as-a-Service (SECaaS) und Traverse Network Monitoring-as-a-Service (NMaaS) ab sofort verfügbar. Jedes der Service-Angebote, kann rasch eingeführt werden, damit MSP schnell neue Kunden gewinnen und den Umsatz pro Kunde ausbauen können.

Der MSP-Markt ist hoch kompetitiv, weshalb MSP Probleme haben, neue Kunden zu gewinnen oder bestehende zu halten. Kaseya Powered Services ist eine umfassende, leistungsstarke neue Lösung, mit der MSP ihren Kunden innovative Dienste anbieten können. Sicherheit und Netzwerk-Monitoring sind besonders für KMU und mittelgroße Unternehmen entscheidend. Mit Powered Services können MSP diese Lösungen schnell umsetzen, den Kunden Expertise bereitstellen und das eigene Wachstum zu stärken.

AuthAnvil Security-as-a-Service
Mit AuthAnvil von Kaseya schützen MSP ganz einfach ihr eigenes Unternehmen und die ihrer Kunden. AuthAnvil Security-as-a-Service stellt ihnen alle Ressourcen bereit, um schnell und einfach ein Identity- und Access-Security-Angebot zu schaffen. Mit Kaseya AuthAnvil As-a-Service erhalten MSP:

– Ein „Go-to-Market in a Box“-Training für ihre Angestellten, damit diese AuthAnvil Two-Factor-Authentifizierung und Single Sign-On (SSO) ihren Kunden als Service anbieten können.
– White-Label-Sales und Marketing-Material, um den Verkaufsprozess zu unterstützen.
– Webinare für potenzielle MSP-Kunden, um die Nachfrage zu stärken.
– Einen neuen, kontinuierlichen Umsatzkanal.

AuthAnvil Security as a Service basiert auf der bewährten AuthAnvil-Plattform, die von tausenden Kunden auf der ganzen Welt eingesetzt wird und ist ab sofort verfügbar.

Mehr Informationen über AuthAnvil Security as a Service unter: https://authanvil.com/msp-solutions/security-as-a-service

Traverse Network Monitoring-as-a-Service
MSP und andere IT-Anbieter können mit dem Network-Monitoring-Service auf Basis von Kaseya Traverse ihren Kunden eine leistungsstarke Monitoring-Lösung anbieten, mit der die sie Probleme schneller erkennen und beheben.

Diese Dienstleistung maximiert die Netzwerkverfügbarkeit, bietet tiefgehende Netzwerkerkennung und stellt zugleich betriebswirtschaftliche Einblicke bereit. Mit Kaseya Network Monitoring-as-a-Service erhalten MSP:

– Zugriff auf eine der leistungsfähigsten Plattformen für Infrastruktur-Monitoring.
– Sales- sowie Marketingtraining und Material, um neue Produkte schnell auf den Markt zu bringen.
– Einen Multi-Tier, Multi-Tenant Monitoring-Service, für Kunden aller Größen.
– Eine einfach zu erschließende Möglichkeit für mehr monatlichen Umsatz mit bestehenden und neuen Kunden.

NMaaS basiert auf der bewährten und beliebten Traverse Network Monitoring-Plattform und ist ebenfalls ab sofort für alle Kaseya-Kunden verfügbar.

Mit „Kaseya Powered Services haben wir alles was wir brauchen, um neue Dienstleistungen anzubieten“, erklärt Jason Shirdon, Vice President, Operations for Ease Technologies. „Wir setzen AuthAnvil selbst ein, weshalb uns klar war, dass wir damit die Sicherheitsansprüche unserer Kunden erfüllen und gleichzeitig neue Umsatzquellen erschließen können. Mit Powered Services konnten wir unserem Security-as-a-Service-Angebot innerhalb von Wochen ausbauen und neue Geschäftsfelder schaffen.“

„Um im umkämpften Markt zu bestehen, sind MSP gezwungen, sich mit ihren Serviceangeboten permanent von der Konkurrenz abzusetzen. Die Einführung neuer Services war zuvor allerdings mühsam und erforderte obendrein erhebliche Investitionen, um damit starten zu können. Der Vorteil von Kaseya Powered Services ist, dass MSP mit neuen Services direkt in den Markt starten und unmittelbar Umsatz generieren können“, sagt Jim Lippie, General Manager, Cloud-Computing bei Kaseya. „Mit Kaseya haben MSP alles was sie brauchen: Von Positionierung, über Sales-Training, Preisgestaltung und Packaging, bis zur Lead Generierung. Unsere Kunden erhalten deshalb schnell und ohne großen Aufwand einen Mehrwert und erhalten alles, was sie benötigen, um ihren Kundenstamm auszubauen. Die beiden As-a-Service-Pakete zur Enduser-Sicherheit und zum Netzwerk-Monitoring sind dabei nur der Anfang. Wir wollen diese „in-the-box“-Angebote ausbauen und auf viele unserer preisgekrönten Produkte ausweiten. Ab Herbst dieses Jahres wird auch unser Unigma basierender Cloud-Management-as-a-Service so bereitgestellt.“

Mehr Informationen über Traverse Network Monitoring as a Service unter: http://www.traverse-monitoring.com/solutions/msp-monitoring-software

Kaseya ist der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern, um den IT-Service und den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben. Die Lösungen werden als branchenführende Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte und sind bei Kunden aus einer Vielzahl von Branchen im Einsatz, darunter Einzelhandel, Fertigung, Gesundheits- und Bildungswesen, Medien, Technologie, Finanzen, der öffentlichen Hand und anderen. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Kaseya Connect, die jährliche Anwenderkonferenz von Kaseya, wieder in Las Vegas

Kaseya Connect, die jährliche Anwenderkonferenz von Kaseya, wieder in Las Vegas

Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für MSP und KMU. (Bildquelle: @Kaseya)

Das wichtigste IT-Management-Event des Jahres bietet der Kaseya Community Einblicke, die das Unternehmenswachstum vorantreiben und die IT optimieren
Kaseya Connect ist eine hervorragende Möglichkeit, um sich mit Teilnehmern, Industrie-Experten und Kaseya-Führungskräften zu vernetzen

München, 20. März 2017 – Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen, gibt das spannende Programm der Kaseya Connect 2017 bekannt. Geboten werden Vorträge von Industrie-Experten, Produkttrainings, Thought Leadership und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die jährlich stattfindende Konferenz für Weiterbildung und Networking findet vom 9.-11. Mai im Caesars Palace in Las Vegas statt.

Dieses Jahr ist der langjähriger Kaseya-Partner Bitdefender Platinum-Partner des Events. Gold-Partner sind Acronis, Datto, ESET, IT Glue, MSP SEO Factory, RapidFire Tools, The 20 and WEBROOT.

Kaseya Connect bringt Kaseya-Anwender, Industrie-Experten, Solution-Partner und die Kaseya-Führungskräfte zusammen. Die Konferenz vermittelt neben strategischen Einblicken auch praktisches Wissen, das IT-Führungskräften hilft, ihre technischen Prozesse zu optimieren und ihrem Unternehmen zu mehr Wachstum zu verhelfen.

Die Teilnehmer lernen, wie sie Unternehmenswachstum fördern und die IT-Security für ihre Kunden verbessern können. Außerdem erfahren Teilnehmer, wie sie aus ihren aktuellen Kaseya-Investitionen einen Mehrwert generieren und erhalten einen Einblick in die Zukunft von Kaseya. Jeder Teilnehmer wird neue, praxisnahe Einblicke und Fähigkeiten erlernen, die er unmittelbar anwenden kann.

Teil der Kaseya Connect 2017 wird wieder der beliebte, dreistufige Track-Ansatz sein. Dieser umfasst einen „MSP Business Enablement“-Track, einen „Technical“- und einen „Master“-Track. Jeder einzelne ist auf die vielfältigen Interessen der beruflichen Positionen des Kaseya Connect-Publikums zugeschnitten.

Die Highlights der diesjährigen Anwenderkonferenz von Kaseya:
-Ein Panel von Security-Experten diskutiert das wichtige Thema zunehmender Kundensorgen bei der IT-Sicherheit.
-Spezielle Breakout Sessions helfen MSP ihr Geschäfte zu monetarisieren und auszubauen.
-Umfassende Produkteinblicke, damit die Anwender umfassend von ihren Kaseya-Investitionen profitieren können.
-Die Industrie-Experten Tim Conkle von The 20, Ricky Murphy von Cogent Growth Partners und John Christophersen von Taylor Business Group zeigen, wie der monatliche Umsatz gesteigert werden kann, wie Fusionen und Übernahmen in einem sich wandelnden Markt zu bewerten sind und beantworten die Frage, wie MSP den Gewinn durch Services steigern können.

Weil Bedenken bei der Cyber-Sicherheit weltweit IT-Führungskräfte beunruhigen, liegt der Schwerpunkt des diesjährigen, kostenlosen Symposiums vor der Konferenz auf der Sicherheit. Das Symposium widmet sich der Frage, warum Security das nächste große Alleinstellungsmerkmal von MSPs ist. Diese Diskussion findet am Montag, den 8. Mai statt und beleuchtet, welche Security-Anforderungen Kunden haben und wie durch ein ergänztes Portfolio ein lukratives Geschäft mit Security-as-a-Service aufgebaut wird, ohne dabei die Mitarbeiterzahl zu erhöhen.

Um sich einen Platz auf der Kaseya Connect 2017, dem Event des Jahres für IT-Management zu reservieren oder um die vollständige Agenda zu erhalten, besuchen Sie bitte: www.kaseyaconnect.com.

Details zur Kaseya Connect 2017 Konferenz
– Wann? 9-11. Mai, 2017 (Das Symposium vor der Konferenz findet am 8. Mai statt)
– Wo? Caesars Palace, Las Vegas
Registrierung
Agenda

Kaseya ist der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern, um den IT-Service und den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben. Die Lösungen werden als branchenführende Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte und sind bei Kunden aus einer Vielzahl von Branchen im Einsatz, darunter Einzelhandel, Fertigung, Gesundheits- und Bildungswesen, Medien, Technologie, Finanzen, der öffentlichen Hand und anderen. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Hessens größte IT KongressMesse wächst 2017 in Frankfurt um 40%

Kongressmesse wächst gegen den Trend – volle Kongressräume, volle Gänge und hoch zufriedene Aussteller und Besucher.

Hessens größte IT KongressMesse wächst 2017 in Frankfurt um 40%

Volle Gänge auf dem 5. IT&MEDIA FUTUREcongress am 23.02.2017 in Frankfurt

Mit einem neuen Besucherrekord von 3.513 Teilnehmern endet am 23.02.2017 der 5. IT&MEDIA FUTUREcongress in der MesseFrankfurt. Nahezu alle Vorträge waren bis auf den letzten Platz gefüllt und viele Zuhörer mussten sogar stehen, um an den qualitativ hochwertigen Vorträgen teilzunehmen. Wie in den vergangenen Jahren waren 150 Aussteller vertreten und zeigten ihr umfangreiches Angebot für die Digitalisierung der Wirtschaft. Die Qualität der Besucher nahm deutlich zu. Die Quantität der Teilnehmer stieg zum Vorjahr von knapp 2.500 Teilnehmern auf über 3.500 Teilnehmer. 32 Vorträge, Key-Notes und Kompetenzzentren der IHK, BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft) sowie dem Institut der deutschen Wirtschaft stellten ihre Lösungen vor. Aus dem diesjährigen Gastland Frankreich waren viele Organisationen und Unternehmen vertreten und nahmen an den dafür organisierten Fachgesprächen Teil.

Frankfurt/Main, Februar 2017 – Mehr als 3.500 Teilnehmer waren am 23. Februar in die MesseFrankfurt gekommen, um am 5. IT&MEDIA FUTUREcongress im Forum teilzunehmen. Bei dieser Kongressmesse, die weniger die technischen Aspekte im Vordergrund, als vielmehr die Wahl der richtigen Strategie und das Verständnis für die Thematik und praktikable Lösungen für Unternehmen in den Vordergrund stellt, stellten insgesamt knapp 150 Aussteller ihre Angebote für die Digitalisierung vor. Roboter und Drohnen waren genauso vertreten, wie die aktuellsten Lösungen von CRM und ERP-Systemen oder auch die Entwicklung von Apps für die Optimierung und Verbesserung von Prozessen im Unternehmen. Auch ein SAP Partnerstand war mit dabei, auf dem auch große und global aufgestellte Unternehmen die aktuellen Lösungen des größten deutschen Softwareunternehmens vorgestellt bekamen.

Die Veranstaltung bot den Teilnehmern 32 Vorträge und 4 Key-Notes aufgeteilt auf 4 Bühnen. Nahezu alle Vorträge waren bis auf den letzten Platz gefüllt und viele Zuhörer standen während der Vorträge, um die neuesten Entwicklungen auf die, vom Veranstalter aufgeteilten Themenbereiche, zu hören. Online Marketing und Vertriebsoptimierung, Prozessoptimierung und IT Infrastrukturen, neue Arbeitswelt und FUTURE Thinking und IT Security und Datensicherheit.

Hessens CO-CIO Roland Jabkowski sagte im Rahmen seiner Eröffnungsrede: „Der Kongress ist ein ausgezeichnetes Forum, um mit Experten über aktuelle und zukünftige Digitalisierungsstrategien ins Gespräch zu kommen. Denn genau das benötigen wir heute: Den kontinuierlichen Austausch. Nur er bietet uns die fruchtbare Grundlage, damit wir die Chancen der Digitalisierung für unsere Gesellschaft nutzbar machen können. Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien verändern unser Privat- und Arbeitsleben, durchdringen alle Bereiche unseres Lebens – so auch den Bereich der öffentlichen Verwaltung. Darin liegen viele Chancen: Mit Hilfe moderner IT kann es uns gelingen, die Verwaltung zu einem noch effizienteren und attraktiveren Dienstleister auszubauen. Davon profitiert nicht nur die Verwaltung selbst, sondern auch und vor allem die Wirtschaft und die Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Auch hierfür braucht es den intensiven Expertenaustausch und neue Formen der Kooperation über alle Ebenen hinweg. Und noch etwas ist mir wichtig: Politik und Verwaltung beeinflussen ganz maßgeblich die Rahmenbedingungen unter denen sich die Digitalisierung auch in Deutschland zukünftig entwickeln wird. Sie ist wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Standortpolitik. Lassen Sie uns gemeinsam dafür und daran arbeiten, dass wir in Hessen weiterhin erfolgreich die Weichen für eine Digitalisierungspolitik stellen, die niemanden ausschließt und allen beste Entwicklungschancen bietet.“

Weitere Höhepunkte der Veranstaltung waren auch die Key-Notes mit Herrn Dr. Thomas Endres, Präsident des VOIC e.V und Alexander Dörsam, CEO der Firma antago, die die Zuschauer mit ihren Präsentationen in den Bann zogen. Der für 150 Zuhörer ausgelegte Saal war mit mehr als 200 Personen gefüllt und der Applaus zeigte wie beeindruckend die Worte ankamen.

„Wir sehen uns in unserem Veranstaltungskonzept mehr als bestätigt. Die extrem positiven Rückmeldungen zu der hohen Qualität der Vorträge macht uns besonders froh, da wir mit der gesamten Veranstaltung gerade auch kleinere und mittelständische Unternehmen erreichen wollen, ihre Digitalisierung voranzutreiben. Richtig ist an dieser Stelle auch die Entscheidung gewesen, das Thema Strategie und Management noch stärker in die Veranstaltung zu integrieren.“, sagt Michael Mattis, Veranstalter.

Sehr positive Rückmeldungen gab es auch von den gut besuchten, erstmals angebotenen Fachgesprächen zum Bereich Industrie 4.0 und Arbeit 4.0. Im Rahmen der Initiative des Gastlandes Frankreich waren auch zahlreiche Organisationen und Vertreter aus dem Nachbarland gekommen. Die Organisation dieses Veranstaltungsteils wurde auf der größten BVMW Veranstaltung in Hessen von der französischen Vertretung des Verbandes organisiert.

Der nächste IT&MEDIA FUTUREcongress findet nun, am mittlerweile 2. Veranstaltungsort in Deutschland dem Zentrum in OWL, der Stadt Bielefeld am 21.09.2017 in der Stadthalle Bielefeld statt. Im Rhein-Main-Gebiet wird Hessens größte IT Kongress Messe das nächste mal am 01.03.2018 wieder ihre Tore öffnen. Weitere Informationen unter www.itandmedia.de

Über AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG, Veranstalter IT&MEDIA FUTUREcongress
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG bietet als Verlag, Veranstalter und Kreisgeschäftsstelle des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Darmstadt-Dieburg regional und überregional mehr als 600 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört unter anderem die größte IT Management Veranstaltung in Hessen, der 5. IT&MEDIA FUTUREcongress am 23.02.2017 in Frankfurt am Main auf dem Messegelände. Außerdem werden die Plattformen IT-Buch Deutschland und dicoo betrieben. Als Full-Service Grafik- und Werbeagentur und Unternehmensberatung unterstützt das Unternehmen seine Kunden zusätzlich in allen Bereichen der vertrieblichen Kommunikation und des Marketing. Als Verlag organisiert das Unternehmen das online Magazin „Entscheider kompakt“.

Kontakt
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG
Michael Mattis
Robert-Bosch-Str. 7
64293 Darmstadt
061519575770
061519575779
office@amc-media-network.de
http://www.itandmedia.de

Pressemitteilungen

Von Breitband bis Drohnen – Digitalisierung PUR in Frankfurt

IT&MEDIA FUTUREcongress in Frankfurt öffnet am 23. Februar zum 5. Mal seine Tore

Von Breitband bis Drohnen - Digitalisierung PUR in Frankfurt

eine der schnellsten Drohnen der Welt wird von der Firma Wingcopter präsentiert (Bildquelle: @wingcopter)

Mehr als 140 Aussteller, 50 Kooperationspartnern, über 35 Speaker und zahllose Highlights erwarten die Besucher des 5. IT&MEDIA FUTUREcongress, Hessens größter IT Kongress Messe in der MesseFrankfurt. Die Veranstaltung bietet das gesamte Spektrum der Digitalisierung von Online Marketing über die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, Indoor-Navigation bis hin zu komplexen App-Entwicklungen oder SAP Anwendungen. Unter anderem können sich die Gäste auch im Informationsmobil des Bundesverkehrsministeriums über die Fortschritte und Planungen für den Breitbandausbau in Deutschland informieren oder eine der schnellsten und flexibelste Drohnen der Welt bestaunen. In hochkarätig besetzten Fachgesprächen zu den Themen Mittelstand 4.0, Industrie 4.0 oder Arbeit 4.0 wird zum Beispiel auch die TU Darmstadt ihre Lernfabrik vorstellen. Aus dem Gastland Frankreich sind wichtige Organisationen und Referenten angemeldet. Die Eröffnungs Keynote wird von VOICE e.V. Präsident Dr. Thomas Endres ( ex. CIO Deutschen Lufthansa ) gehalten. Erwartet werden in Frankfurt mehr als 3500 Teilnehmer.
Unter www.frankfurt.itandmedia.de ist das komplette Veranstaltungsprogramm abrufbar.

Über AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG, Veranstalter IT&MEDIA FUTUREcongress
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG bietet als Verlag, Veranstalter und Kreisgeschäftsstelle des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft in Darmstadt-Dieburg regional und überregional mehr als 600 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört unter anderem die größte IT Management Veranstaltung in Hessen, der 5. IT&MEDIA FUTUREcongress am 23.02.2017 in Frankfurt am Main auf dem Messegelände. Außerdem werden die Plattformen IT-Buch Deutschland und dicoo betrieben. Als Full-Service Grafik- und Werbeagentur und Unternehmensberatung unterstützt das Unternehmen seine Kunden zusätzlich in allen Bereichen der vertrieblichen Kommunikation und des Marketing. Als Verlag organisiert das Unternehmen das online Magazin „Entscheider kompakt“.

Kontakt
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG
Michael Mattis
Robert-Bosch-Str. 7
64293 Darmstadt
061519575770
061519575779
office@amc-media-network.de
http://www.itandmedia.de

Pressemitteilungen

Kaseya erweitert Remote Monitoring und Management mit seiner Lösung der nächsten Generation

Kaseya VSA 9.4 bietet plattformübergreifenden Support für verbesserte Skalierbarkeit, erhöhte Automatisierung, Cloud-Backup und erweiterte Möglichkeiten für Techniker

Kaseya erweitert Remote Monitoring und Management mit seiner Lösung der nächsten Generation

(Bildquelle: @ Kaseya)

München, 25. Januar 2017 – Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), gibt die Verfügbarkeit von Kaseya VSA 9.4 bekannt, die branchenweit einzige Lösung der zweiten Generation für Remote Monitoring und Management (RMM). Sie ist sowohl on-premise als auch in der Cloud verfügbar. Zusätzlich liefert die neue Technologie plattformübergreifenden Support für Windows, macOS und Linux, was umfassendes IT-System-Management über diverse Umgebungen hinweg erlaubt.

Die neueste Veröffentlichung der Kaseya VSA bietet Innovationen der Next-Generation, die speziell für die Ansprüche moderner MSP und den IT-Abteilungen großer Unternehmen entwickelt wurden. Die neuen Features unterstützen Policy-basierte Automatisierung mit proaktiver Problembeseitigung, um die Teams produktiver zu machen. Mit dem Automatisierungs-Framework von Kaseya können Unternehmen sicherer und einfacher verwalten. Dazu können sie die Server, Desktops, Mobilgeräte sowie Netzwerkgeräte und Desktops in Home-Offices transparent managen – alles von einer zentralen Management-Konsole aus. Kaseya hat die wertvollen Praxiserfahrungen seiner Kunden in die Entwicklung einfließen lassen, was Kaseya VSA erneut zu einer ausgezeichneten RMM-Lösung für wachsende IT-Abteilungen macht.

Die neuen Funktionen von Kaseya VSA 9.4:

Erweiterte Möglichkeiten für Techniker
-Live Connect On Demand erweitert die Support-Möglichkeiten von VSA: Nutzer können Remote-Sessions mit Anwendern durchführen, auch wenn diese den Kaseya Agenten nicht installiert haben.
-Drucker, Switches, Router und andere Netzwerk-Geräte können über Secure Socket Shell (SSH) unmittelbar per Fernzugriff von einem einzigen Dashboard ohne jegliche Netzwerkkonfiguration gemanaged werden.
-Kaseya Extensions kann mit nur einem Klick favorisierte Support-Applikationen bereitstellen, ausführen und alle Geräte versorgen. Damit sind sämtliche Tools zu jedem Zeitpunkt live.
-Mit Live Connect Mobile ist die enorme technische Erfahrung von Kaseya auch auf mobilen Geräten verfügbar. So können IT-Spezialisten auftretende Probleme auch von unterwegs lösen.
-Echtzeit-Aufnahmen des Fernzugriffs bieten ein vollständiges, visuelles Überwachungsprotokoll, um Support-Qualität und Einhaltung regulatorischer Vorgaben zu verbessern.
-Die universelle Search-Funktion spart viel Zeit und gibt schnelleren Zugang auf Nutzer, Agenten, Gruppen und Ansichten innerhalb des ganzen Unternehmens.

Cloud Back-Up
-Dateien, Ordner und vollständiges Image-Backup für Windows PCs, Windows Server, Macs und virtuelle Maschinen, die auf Hyper-V, VMware und Xen basieren.
-Vollständige Flexibilität bei lokalen Backups, die entweder in der kosteneffizienten Cloud-Umgebung von Kaseya oder auch in jeder anderen beliebigen Cloud gespeichert werden können.
-Die erweiterte Komprimierungs- und Deduplikations-Technologie nutzt Bandbreite und Speicher effizient, die AES-256-Verschlüsselung schützt gleichzeitig die Daten.

Verbesserte Discovery
-Die branchenführende Discovery Engine von Kaseya präzisiert die Such- und Kategorie-Funktion von Programmen und erweitert sie: die noch leistungsstarken Discovery-Algorythmen erfassen alle Geräte eines Netzwerks und automatisieren die Bereitstellung von Patches, Software, AntiVirus und Monitoring.
-Der Scan-Support für alle Teilnetzwerke vereinfacht die Discovery erheblich, weil er einer einzelnen Sonde ermöglicht, die gesamte Umgebungen innerhalb der Netzwerkgrenzen zu untersuchen.

Plattformübergreifende Erweiterungen
-Support für Red Hat 7 und Ubuntu 16 Linux-Distributionen
-Neues Policy-Management für die Betriebssysteme Windows Server 2016 und Mac Sierra.

Kaseya ist der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern, um den IT-Service und den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben. Die Lösungen werden als branchenführende Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte und sind bei Kunden aus einer Vielzahl von Branchen im Einsatz, darunter Einzelhandel, Fertigung, Gesundheits- und Bildungswesen, Medien, Technologie, Finanzen, der öffentlichen Hand und anderen. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

So bereiten sich Firmen gezielt auf den IT-Ernstfall vor

CeBIT 2017: CONTECHNET Ltd. vereint IT-Notfallplanung, IT-Grundschutz und ISO/IEC 27001

So bereiten sich Firmen gezielt auf den IT-Ernstfall vor

Hannover/Sehnde, 11. Januar 2017 – Wie rüstet man Unternehmen für den IT-Notfall? Dieser Herausforderung begegnet CONTECHNET Ltd. schon seit knapp zehn Jahren. Das CONTECHNET-Rezept hierfür lautet: Transparenz. Mithilfe kundenindividuell abgestimmter Softwarelösungen zeichnen die Spezialisten die gesamte EDV standardisiert und verständlich auf. Wie Firmen im Zuge einer prozessorientierten IT-Notfallplanung auch den IT-Grundschutz- und ISO/IEC 27001-Anforderungen gerecht werden, zeigt CONTECHNET Ltd. vom 20. bis 24. März auf der CeBIT 2017 (Halle 6, Stand J18).

Kernstück der IT-Notfallplanung von CONTECHNET ist die eigens entwickelte modulare Softwarelösung INDART Professional®. Wo IT-Abteilungen ihre Daten früher noch aufwendig in Word und Excel einpflegen mussten, hilft ihnen jetzt eine Software mit allen Möglichkeiten einer revisions- und wirtschaftsprüfergerechten IT-Dokumentation. Acht strukturierte Schritte führen die Benutzer durch den Anwendungsprozess und erzielen am Ende des Tages ein Ergebnis: ein IT-Notfallhandbuch mit einer Auflistung aller Verantwortlichkeiten der Mitarbeiter, einer Übersicht der IT-Infrastruktur sowie einer Verknüpfung von Prozessen und IT-Services des Unternehmens.

INDART Professional® ordnet unternehmenskritische Informationen und stellt sie den Mitarbeitern gezielt zur Verfügung. Diese prozessorientierte Vorgehensweise minimiert Rückfragen an Kollegen oder Abteilungsleiter. Dazu profitieren die Mitarbeiter von den aussagekräftigen Analyse- und Reportfunktionen der Software. Somit fördert CONTECHNET dezentrale Arbeitsprozesse und die Delegation von Aufgaben. Zur Aufgabenverwaltung dient das Webmodul INDART Professional® Web. Die Anwendung ist von jedem Host im Unternehmen erreichbar und lässt sich problemlos ohne vorherige Schulung bedienen.

Kombiniert im Bundle mit INDITOR® BSI ermöglicht die Software INDART Professional® als branchenweit einziges Tool die Umsetzung aller BSI-Standards in einer Lösung:

BSI-Standard 100-1: Managementsysteme für Informationssicherheit (INDITOR® BSI)
BSI-Standard 100-2: IT-Grundschutz Vorgehensweise (INDITOR® BSI)
BSI-Standard 100-3: Risikoanalyse auf der Basis von IT-Grundschutz (INDITOR® BSI)
BSI-Standard 100-4: Notfallmanagement (INDART Professional®)

Risiken greifbar machen
Für eine ressourcenschonende Implementierung und den Betrieb eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) gemäß ISO/IEC 27001 stellt CONTECHNET mit INDITOR® ISO eine ergänzende Stand Alone-Lösung bereit. Das Softwaremodul bindet bestehende Datenquellen in das ISMS ein. Zusätzlich automatisiert INDITOR® ISO wiederkehrende Abläufe im ISMS. Auf diese Weise können sich Unternehmen stets ein aktuelles Bild der IT-Risikolandschaft machen, was eine qualitative Grundlage für fundierte Entscheidungen bietet.

Jörg Kretzschmar, Senior Consultant CONTECHNET Ltd., verdeutlicht das Zusammenspiel von Notfallplanung und ISMS: „In einer Organisation haben wir auf der einen Seite das Know-how der Mitarbeiter, also die immateriellen Werte. Auf der anderen Seite gibt es die materiellen Werte. Die Organisation trägt die Verantwortung, dass diese Werte ausreichend geschützt sind. Ein Risiko besteht immer. Doch genau deshalb sollte sich jede Organisation mit einer professionellen Notfallplanung und einem ganzheitlichen ISMS auseinandersetzen.“

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter contechnet@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über CONTECHNET Ltd.:
Inspiriert durch langjährige Erfahrungen im Bereich IT-Management, IT-Notfallplanung und IT-Technologie, wurde die CONTECHNET Ltd. im Jahr 2007 in der Region Hannover gegründet. Mit der CONTECHNET-Suite, bestehend aus INDART Professional®, INDITOR® BSI, INDITOR® ISO und INSCAN®, sind die Unternehmensinformationen in sicheren Händen. Im Fokus steht der Wunsch nach hoher Kundenzufriedenheit und dem homogenen Zusammenwirken von spezialisierten Fachkenntnissen, Innovationskraft und Kreativität. Weitere Informationen unter www.contechnet.de

Firmenkontakt
CONTECHNET Ltd.
Margarita Schermann
Mehrumer Straße 8 c + d
31319 Sehnde
+49 5138 70255-16
+49 5138 70255-29
margarita.schermann@contechnet.de
http://www.contechnet.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 26 61-91 26 0-0
+49 26 61-91 26 0-29
contechnet@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Pressemitteilungen

Jährliche Kaseya MSP Global Pricing Survey: Florierende MSP vermarkten die Cloud und bieten umfassende Lösungs-Suits für die Bedürfnisse ihrer Kunden

Die sechste jährliche MSP-Marktanalyse bietet Einblicke in weltweite Marktpreise, deckt Unterschiede zwischen florierenden und stagnierenden MSPs auf und identifiziert die wichtigsten Herausforderungen der MSP-Kunden

Jährliche Kaseya MSP Global Pricing Survey: Florierende MSP vermarkten die Cloud und bieten umfassende Lösungs-Suits für die Bedürfnisse ihrer Kunden

Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für MSP und KMU. (Bildquelle: @Kaseya)

München – 10. Januar 2016 – Kaseya, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen, veröffentlichte heute die Ergebnisse seiner 2017 MSP Global Pricing Survey. Die sechste jährliche Umfrage enthüllt das bisher stärkste Wachstum des MSP-Marktes, zeigt Vorgehen und Strategien, die florierende von schwächer wachsenden MSP unterscheiden. Zudem nennt die Studie Technologien, von denen MSP-Kunden am meisten profitieren – darunter Backup und Recovery, Sicherheit sowie Netzwerk- und Infrastruktur-Monitoring-Services.

Die diesjährige Analyse beruht auf Angaben von über 900 Befragten in MSP, doppelt so vielen wie im Jahr 2016. Mit Ergebnissen aus über 50 Ländern bietet die Kaseya 2017 Global Pricing Survey den detailliertesten und umfassendsten Blick sowohl auf die Preisgestaltung, als auch auf neue Service-Trends auf dem MSP-Markt. Die Ergebnisse liefern wertvolle Informationen über die Services, die MSP gegenwärtig bereitstellen, wie viel diese kosten und wie sich das MSP-Geschäft im Laufe des vergangenen Jahres verändert hat.

Für weitere Details und eine umfassende Analyse der Ergebnisse ist die Kaseya 2017 MSP Global Pricing Survey Report hier abrufbar.

Zentrale Ergebnisse des Kaseya-Berichts 2016 zeigen:
– Der MSP-Markt wächst weiter. Der MSP-Markt ist weiterhin auf Erfolgsspur: 26 Prozent der Befragten (2016: 23 Prozent) geben an, dass ihr durchschnittlicher wiederkehrender monatlicher Umsatz (Monthly Recurring Revenue, MRR) in den vergangenen drei Jahren über 15 Prozent anstieg. Weitere 18 Prozent berichten von einem durchschnittlichen Anstieg des Dreijahres-MRR zwischen 10 und 15 Prozent.

– Florierende MSP bieten mehr Auswahl und eine umfangreiche Service-Palette. Stark wachsende MSP unterscheiden sich von ihren schwächer wachsenden Wettbewerbern darin, dass sie konstant mehr Services über alle Bereiche hinweg anbieten. Dazu gehören sowohl Basis-Support als auch High-End Netzwerk-Monitoring. Florierende MSP vermarkten insbesondere Cloud-basierte Services. Mit umfangreicheren Produkt-Suits erzielen stark wachsende MSP höhere Preise für diese Services und schließen umfangreichere Managed-Service-Verträge ab.

– Kommende Services, die florierende MSP bereits anbieten.
o Network Operations Center (NOC): 47 Prozent stark wachsender MSP geben an, dass sie 24/7 NOC-Services anbieten – aber nur 27 Prozent der schwächer wachsenden MSP.
o Backup und Disaster Recovery: 43 Prozent der florierenden MSP bieten Cloud-zu-Cloud-Backup. Hinzu kommt: 83 Prozent bieten auch komplette Backup und Disaster Recovery.
o Sicherheitsservices: Die höchsten Umsätze bieten Zwei- oder Multifaktor-Authentifizierung, die stark expandierende MSP 30 Prozent häufiger anbieten. Außerdem stellen MSP mit starkem Wachstum durchschnittlich acht sicherheitsbezogene Services bereit, während schwächere Wettbewerber durchschnittlich zwei Services weniger anbieten. Schließlich haben stark wachsende MSP auch mit fast 40 Prozent höherer Wahrscheinlichkeit alle zehn abgefragten sicherheitsbezogenen Services im Portfolio.
o Netzwerk- und Infrastruktur-Monitoring: Florierende MSP bieten häufiger alle acht der abgefragten Services an, als die der schwächer wachsenden Gruppe. Die Unterschiede reichen von einem „Gleichstand“ beim Angebot von LAN/WAN-Monitoring bis zu großen Unterschieden, etwa beim Angebot von Public oder Hybrid Cloud.

– Bei Sicherheit und Cloud haben MSP 2017 die größten Sorgen. Befragte wählten „Sicherheitsrisiken begegnen“ als das wichtigste IT-Problem, dem ihre Kunden 2017 begegnen müssen. Ferner betreffen drei Sorgen verschiedene Cloud-Themen. Addiert sind Sicherheit und Cloud das Sorgenkind der Branche (30,79 Prozent und 30,22 Prozent)
– Vision, Skalierbarkeit und Überzeugungskraft schaffen Wachstumszyklen für MSP
o Klare Vorstellung von KMU-Markttrends: Florierende MSP schaffen nicht nur neue Serviceangebote. Sie haben auch eine klare Vision, was gegenwärtige und potenzielle Kunden vonseiten ihres Service Providers erwarten – heute, und in der Zukunft. Das ermöglicht es ihnen, in die richtigen Technologien zu investieren und ihre Geschäfte auf künftiges Wachstum auszurichten.
o Economies of Scale: Stark wachsende MSP finden ständig neue Wege, um Ressourcen freizusetzen (Geld und Mitarbeiter) und so mehr Services anbieten zu können, mehr Umsatz zu machen und höhere Profite zu erzielen.
o Mehrwert überzeugend betonen: Expandierende MSP können den ganzen Mehrwert ihrer angebotenen Services verstehen und den Kunden vermitteln. So berechnen diese MSP beispielsweise höhere Stundensätze für Cloud-Services.

„Als führende Stimme der MSP-Branche wird Kaseya als vertrauenswürdige Quelle für die aktuellsten Daten und Analysen zu Trends, Technologie und Marktdifferenzierung gesehen, die florierende von schwächer wachsenden MSP unterscheiden“, sagt Miguel Lopez, SVP und GM für MSP Solutions, Kaseya. „Der Bericht soll allen MSP dabei helfen, ihre Potenziale umzusetzen und sie mit dem dafür nötigen Wissen auszustatten. Unsere jährliche MSP Pricing Survey ist ein Instrument, mit dem die MSP-Community auf dem neuesten Stand bleibt. Die Analyse beantwortet zwei wichtige Fragen: „Wie“ und „Warum“ bestimmte MSP erfolgreich sind und was andere tun können, um denselben Erfolg zu haben.“

Kaseya ist der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern, um den IT-Service und den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben. Die Lösungen werden als branchenführende Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte und sind bei Kunden aus einer Vielzahl von Branchen im Einsatz, darunter Einzelhandel, Fertigung, Gesundheits- und Bildungswesen, Medien, Technologie, Finanzen, der öffentlichen Hand und anderen. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden: http://www.kaseya.com

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
http://www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressemitteilungen

Kaseya-Umfrage bietet Einblick in die IT-Abläufe florierender KMU

Die jährliche Studie unter kleinen und mittelständischen Unternehmen zeigt einen andauernden Trend, IT-Services auszulagern – das gilt insbesondere für Cloud-Services

Kaseya-Umfrage bietet Einblick in die IT-Abläufe florierender KMU

Kaseya®, der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für MSPs und KMU (Bildquelle: @Kaseya)

München, 03. August 2016 – Kaseya® , der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), veröffentlicht die Ergebnisse seiner jährlichen Benchmark-Studie für IT-Abläufe. Die Studie gibt einen Überblick über die Erfolgsfaktoren von IT-Abteilungen in KMU.

Die Umfrage stützt sich auf die Angaben von über 1.200 Teilnehmern weltweit aus kleinen und mittelständischen Unternehmen. Verglichen werden die Verfahren von IT-Abteilungen, basierend auf ihrer IT-Management-Entwicklungsstufe. Die insgesamt fünf Entwicklungsstufen wurden von Kaseya speziell für KMU entwickelt:

– Stufe 1: Reaktiv – Reagiert auf individuelle Nutzerprobleme und -anfragen.
– Stufe 2: Effizient – Verfolgt einen systematischen Ansatz, um bekannte Probleme zu lösen und tägliche Aufgaben zu bewältigen.
– Stufe 3: Proaktiv – Setzt auf einen proaktiven IT-Management-Ansatz, automatisiert repetitive Aufgaben und unterstützende Maßnahmen.
– Stufe 4: Vereinheitlicht – Erfasst und verwaltet, um die Erwartungen der SLA an Verfügbarkeit und Performance zu erfüllen.
– Stufe 5: Strategisch – Arbeitet mit hervorragenden IT-Abläufen und nimmt eine strategische Rolle ein, um Geschäftsinnovationen anzutreiben.

Klarer Zusammenhang zwischen großer Umsatzsteigerung und der IT-Entwicklungsstufe
Die Ergebnisse der Studie zeigen einen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Entwicklungsstufe der Unternehmens-IT und dem Umsatzwachstum: 36 % der Unternehmen mit einer höheren Entwicklungsstufe (Strategisch oder Vereinheitlicht) wiesen zwischen 2014 und 2015 ein Umsatzwachstum von mehr als 10 % aus. Nur 21 % der weniger weit entwickelten Unternehmen (auf Stufe Reaktiv, Effizient oder Proaktiv) hatten ein Umsatzwachstum von mehr als 10 %.

IT-Services auszulagern ist für fortschrittliche IT-Unternehmen wichtig
Die Studienergebnisse zeigen zudem, dass weiter entwickelte IT-Unternehmen häufiger Outsourcing-Modelle in Anspruch nehmen. Sie lagern sowohl Backup und Recovery, als auch virtuelle Desktop-Services, Remote-Monitoring und -Management sowie privates Cloud-Management aus. Unternehmen auf höheren Entwicklungsstufen lagern durchschnittlich 20 % mehr Services aus, als weniger entwickelte Unternehmen.

Darüber hinaus nutzen fortschrittlichere IT-Abteilungen 50 % häufiger Cloud-Services im Zusammenhang mit PaaS, IaaS und SaaS.

Weitere Highlights
Weitere Ergebnisse der Kaseya-Studie 2016:

– 45 % – 50 % der IT-Abteilungen aller Entwicklungsstufen erwägen Cloud-Services in den nächsten zwölf Monaten auszulagern.
– Das wichtigste IT-Anliegen für 2016 ist laut der Erhebung „Projekte pünktlich fertigstellen“, gefolgt von „höhere Service Levels anbieten“ und „Kundenzufriedenheit optimieren“.
– Die Mehrheit (86 %) der IT-Abteilungen in KMU verharren in niedrigeren Entwicklungsstufen. Lediglich 14 % der Befragten bezeichnen ihre Abteilung als „weit entwickelt“ – was dennoch einem Zuwachs von drei Prozent gegenüber der Vorjahresstudie entspricht.
– 44% der Unternehmen, die sich in den höheren Entwicklungsstufen befinden, werden angehalten ihre Service Level Agreements zu erfüllen und Berichte zu erstellen. 48 % von ihnen erfassen die Mean Time to Recover (MTTR), also die durchschnittliche Wiederherstellungszeit nach einem Systemausfall. Diese Zahlen liegen um 120 % bzw. 70 % höher als bei den nachfolgenden Befragten.

Die komplette Umfrage können Sie hier herunterladen: http://www.kaseya.com/resources/best-practices/it-operations-survey-2016

Ergänzendes Zitat
„Die meisten IT-Abteilungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen kämpfen damit, ihre Ziele und Vorgaben zu erreichen. Das liegt vor allem an mangelnden Ressourcen“, erklärt Kirk Feathers, VP Customer Enablement, Kaseya. „Im Gegensatz dazu stehen die Abteilungen, die eine höhere IT-Entwicklungsstufe erreicht haben. Sie automatisieren alltägliche Aktivitäten, standardisieren und optimieren Prozesse und setzen Cloud-Services um. Dadurch können sich diese Abteilungen auf IT-Projekte konzentrieren, die ihre Ergebnisse voranbringen und die Kundenzufriedenheit steigern. Kaseya freut sich, mit seinen Lösungen Unternehmen aller Entwicklungsstufen dabei zu helfen, bessere Ergebnisse zu erzielen und die IT-Performance insgesamt zu verbessern.“

Kaseya ist der führende Anbieter von Software für umfassende IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Kaseya ermöglicht es Unternehmen, ihre IT effizient zu verwalten und zu sichern, um den IT-Service und den Geschäftserfolg weiter voranzutreiben. Die Lösungen werden als branchenführende Cloud-Lösung und als On-Premise Software angeboten. Kaseya Lösungen erlauben es Unternehmen, ihre gesamte IT zentral zu steuern, Niederlassungen und verteilte Umgebungen per Fernzugriff einfach zu verwalten und IT-Management-Funktionen zu automatisieren. Die Lösungen von Kaseya verwalten weltweit mehr als zehn Millionen Endgeräte und sind bei Kunden aus einer Vielzahl von Branchen im Einsatz, darunter Einzelhandel, Fertigung, Gesundheits- und Bildungswesen, Medien, Technologie, Finanzen, der öffentlichen Hand und anderen. Kaseya ist ein privat geführtes Unternehmen mit Hauptsitz in Dublin, Irland, das in mehr als 20 Ländern vertreten ist. Weitere Informationen sind auf folgender Webseite zu finden: http://www.kaseya.com.

Firmenkontakt
Kaseya
Annika Leihkauf
Barbara Strozzilaan 201
1083 HN Amsterdam
+31 20 30 10 888
annika.leihkauf@kaseya.com
www.kaseya.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -34
martin_stummer@hbi.de
www.hbi.de

Pressemitteilungen

Gebrauchtsoftware-Pionier PREO feiert 10-jähriges Jubiläum und etabliert ein eigenes Sicherheitssystem

Erfolgreich mit sicherer Gebrauchtsoftware

Mehr als 4.200 Kunden und 850.000 gehandelte Lizenzen mit einem Neuwert von rund 100 Millionen Euro sprechen für die fundierten Kenntnisse, die sich die Experten der PREO Software AG innerhalb der letzten 10 Jahre in punkto Lizenztransfers angeeignet haben. Fokus des Unternehmens mit Niederlassungen in Hamburg und Niedersachsen sind faire Preise und allerhöchste Kundensicherheit.

„Unsere Kunden sind seit Firmengründung grundsätzlich an zwei Dingen interessiert: Erstens: Sie möchten Software gemäß ihres Bedarfs kostengünstig erwerben – und nicht auf neueste und teure Updates oder Cloudlösungen der Softwarehersteller angewiesen sein. Und zweites: Die bei uns erworbene Gebrauchtsoftware muss jedes Software-Audit ohne Beanstandung bestehen.“ so Boris Vöge, Gründer und Vorstand der PREO.

Dynamisches Marktwachstum

Die Dynamik, mit der gebrauchte Software als Tool erkannt wird, um das IT-Budget eines Unternehmens zu entlasten, hat seit der europarechtlichen Regelung durch das EuGH im Jahr 2012 an Fahrt aufgenommen. „Kunden aus anderen europäischen Ländern und in anderer Größenordnungen entdecken die Vorteile. Während Mitte der Zweitausender in erster Linie der deutsche Mittelstand profitierte, kommen nun große DAX-Konzerne aber auch kleine Betriebe, wie Agenturen oder Architekturbüros hinzu. Das eingesparte Budget verschafft ihnen wichtige Wettbewerbsvorteile, denn mit dem freien Kapital lassen sich neue Projekte oder Arbeitsplätze finanzieren.“ führt Boris Vöge aus.

Neues Sicherheitssystem für alle Kunden

Die Aspekte der Kundensicherheit unterliegen bei PREO einem ständigen Optimierungsprozess. „Kundensicherheit steht für uns an erster, zweiter und dritter Stelle“, so Boris Vöge. „In den letzten zwei Jahren kommen nicht nur neue Interessenten sondern auch immer mehr unseriöse Anbieter auf den Markt. Wir geben unseren Kunden eine verlässliche Orientierung und sorgen mit unserem neuen Safe-3-System für mehr als nur rechtliche Sicherheit.“ Über die Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung (Offenlegung der Rechtekette und Audit-Sicherheit) geht das Safe-3-System noch einen Schritt hinaus: Es sichert PREO Kunden ab sofort im Falle möglicher Vermögensschäden bis zu einer Höhe von 10 Millionen Euro ab. Eine einzigartige Zusatzleistung in der Branche.

Die Übererfüllung rechtlicher Voraussetzungen hat bei PREO Tradition: Kurz nach Firmengründung etablierten die Gründer eine hausinterne Rechtsabteilung und als erster Gebrauchtsoftwarehändler lassen sie regelmäßig seit 2008 ihre Transferprozesse nach ISO 9001 überprüfen. Außerdem hinzugekommen ist die rechtliche Überprüfung der Übertragungsprozesse durch die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young.

Um das hohe Qualitäts- und Sicherheitsversprechen auch nach außen zu kommunizieren, wurden im Jubiläumsjahr Firmenlogo und Website überarbeitet. Die neue Website ist klar gegliedert – unterteilt je nach Anliegen in einen Käufer- und Verkäuferbereich, bietet eine schnelle Anfragenliste, eine Übersicht über die Top-Produkte, ein umfangreiches Glossar sowie viele FAQ“s zum Thema Sicherheit.

Mehr Informationen unter http://www.preo-ag.com

Über PREO

Die PREO Software AG ist seit 10 Jahren der sichere Anbieter für Gebrauchtsoftware in Europa. Neben dem An- und Verkauf von gebrauchter Software ist die Beratung bei der Lizenzoptimierung Kernkompetenz des Unternehmens. Kundensicherheit steht für PREO an erster Stelle: Das Unternehmen zeichnet sich durch seine hohen Sicherheits- und Qualitätsstandards aus (Safe-3-System). Die Transferprozesse werden jährlich von einer renommierten Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft auf Rechtmäßigkeit überprüft und PREO ist als einziger Händler für gebrauchte Software nach ISO 9001 zertifiziert. Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Hamburg und Niedersachsen und beschäftigt 18 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.preo-ag.com.

Firmenkontakt
PREO Software AG
Boris Vöge
Barmbeker Str. 2
22303 Hamburg
+49 40 429 328 – 20
b.voege@preo-ag.com
http://www.preo-ag.com

Pressekontakt
PREO Software AG
Anette Bierbaum
Barmbeker Str. 2
22303 Hamburg
+49 40 429 328 – 28
a.bierbaum@preo-ag.com
http://www.preo-ag.com