Tag Archives: Joomla

Pressemitteilungen

formativ.net Internetagentur erstellt neue Internetseite für TEGEWA

Der Verband der Hersteller von Prozess- und Performance-Chemikalien TEGEWA präsentiert sich mit einer neuen Internetseite. Webdesign und Programmierung durch die formativ.net Internetagentur.

Frankfurt, 10. April 2019 – Ein neuer, zeitgemäßer Internetauftritt stellt die Leistungen des Verbandes TEGEWA übersichtlich vor. Er löst die bisherige, deutlich veraltete Homepage ab und vermittelt die Vielzahl wichtiger Informationen nun in einer übersichtlichen, klaren Seitenstruktur. Mit der Umsetzung von Konzeption, Webdesign und Programmierung wurde die formativ.net Internetagentur beauftragt.

Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt war es, die große Informationsvielfalt der Website leicht zugänglich zu machen. Neben der strukturellen Neugliederung der Inhalte entwickelten die Webdesigner von formativ.net in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle des Verbandes TEGEWA hierfür ein sehr klares, übersichtliches Designkonzept. Der Blick des Besuchers wird so konsequent auf die Inhalte gelenkt. Die Farbgebung in gedeckten Blautönen spiegelt das Corporate Design des Verbandes wider. Ansprechende Fotos, sparsam aber effektvoll eingesetzt, schaffen Atmosphäre und vermitteln einen Eindruck von den Tätigkeitsfeldern der Mitgliedsunternehmen.

Im Bereich Download/Infos informiert TEGEWA über ausgewählte Neuigkeiten – beispielsweise bevorstehende Veranstaltungen – und stellt Verbandsbroschüren, Positionspapiere oder Informationen zu Themen wie Produktsicherheit und Arbeitsschutz zur Verfügung.

Technisch basiert die neue Homepage von TEGEWA auf dem CMS WordPress. Der Einsatz von individuell erstellten Seiten- und Feldvorlagen (Custom Post Types und Custom Fields) vereinfacht die Pflege der Inhalte, ohne dass hierfür Programmierkenntnisse notwendig sind. So konnte bereits das erstmalige Anlegen der Inhalte nach einer entsprechenden WordPress-Schulung selbstständig von den Mitarbeitern der TEGEWA durchgeführt werden. Die Programmierung als Responsive Webdesign sowie eine Optimierung der Ladezeiten macht die neue Verbandshomepage auch auf mobilen Endgeräten leicht und schnell zugänglich. Für den reibungslosen Betrieb übernimmt formativ.net auch die Wartung und das Hosting der Website.

Über TEGEWA

TEGEWA ist der Verband der Hersteller von Textil-, Papier-, Leder- und Pelzhilfs- und -farbmitteln, Tensiden, Komplexbildnern, Antimikrobiellen Mitteln, Polymeren Flockungsmitteln, Kosmetischen Rohstoffen und Pharmazeutischen Hilfsstoffen oder verwandten Produkten e. V.

Der traditionsreiche Verband – im Jahr 2021 wird er siebzig Jahre alt – hat sich durch pro-aktives Engagement unter anderem in der europäischen Chemikalienpolitik und durch zahlreiche fachbezogene Veröffentlichungen industrie-intern eine hohe Reputation erarbeitet.

Während von den 1950er bis zu den 1990er Jahren die Arbeitsschwerpunkte bei „TExtilhilfsmitteln, GErbstoffen und WAschrohstoffen“ lagen, vertritt der Verband TEGEWA heute ein breites Spektrum an Herstellern chemischer Stoffe und Gemische – im Detail dem ausführlichen Verbandsnamen zu entnehmen.

TEGEWA besteht aus etwas mehr als 100 Mitgliedsunternehmen aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden, darunter sowohl große, weltweit tätige Chemieunternehmen als auch eine Vielzahl mittelständischer Firmen. TEGEWA ist als Fachverband im Verband der Chemischen Industrie (VCI) auch aktiv in die Arbeiten des VCI – und damit auch in die des europäischen Chemieverbandes Cefic – eingebunden.

Weitere Informationen finden Sie auf der neuen Homepage:
https://www.tegewa.de

Über formativ.net, Digitalagentur Frankfurt und Karlsruhe

Die formativ.net oHG ist Agentur für Webdesign, Datenbankentwicklung und Online-Marketing/SEO. Bereits seit dem Jahr 2000 gestaltet, programmiert und vermarktet die Digitalagentur mit Büros in Frankfurt am Main und Karlsruhe Internetseiten und Online-Portale für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, für private und öffentliche Institutionen sowie Verbände und Behörden.

Tätigkeitsschwerpunkte der Webdesigner, PHP-Programmierer und Online-Marketing-Spezialisten sind die Erstellung von mittleren und größeren Internetauftritten mit den Content Management Systemen Joomla und WordPress, die Programmierung von individuellen Webanwendungen und Datenbankapplikationen, die Entwicklung von Apps sowie die Vermarktung von Internetseiten durch Online-Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Weitere Informationen zur formativ.net Internetagentur, Frankfurt und Karlsruhe:
https://www.formativ.net

Referenzen Webdesign und Webentwicklung:
https://www.formativ.net/referenzen

Tag-It: WordPress Agentur, Webdesign, Onlineagentur Frankfurt, formativ.net Internetagentur, Homepage erstellen, Joomla, PHP-Programmierung, Webdesigner, Onlinemarketing, Internetkommunikation, CMS, Homepageprogrammierung, TEGEWA

Nach dem Motto: Wir machen Ihr Internet – bietet die Kommunikationsagentur formativ.net aus Frankfurt und Karlsruhe Webdesign, Internetseiten, Programmierung, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Marketing, Pressearbeit, Text, Grafik, Multimedia, Hosting und Domains – kompetent aus einer Hand. Ein besonderer Schwerpunkt der Agentur ist das Erstellen von Internetauftritten auf Basis der Open Source CMS Joomla und WordPress sowie deren Erweiterung um dynamische Datenbankanwendungen mittels PHP und MySQL.

Kontakt
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main
069/24450434
presse@formativ.net
https://www.formativ.net

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neue Website von Jörg Mosler ist online

Internet-Agentur 0711-Netz erstellt neue WordPress-Website

Jörg Mosler, mehrfacher Nummer 1 Amazon-Bestseller-Autor und die Nummer 1 als Redner im deutschsprachigen Handwerk, hatte eine starke Website mit einem gut gepflegten Blog.

Trotz dieser guten Voraussetzungen war nach der Besprechung des Konzepts mit Thomas Issler Ende 2018 schnell klar, dass eine komplette Neuerstellung sinnvoll ist. Die vorherige Website wurde mit dem etwas weniger flexiblen Content Management System Joomla erstellt und der Blog lief parallel dazu auf WordPress. Auch Jörg Moslers erfolgreicher Workerscast-Podcast sollte noch besser in die neue Website integriert werden. Dazu sollten der Newsletter und die Kontaktmöglichkeiten prominent angebracht sein. Das alles in ein System und eine Oberfläche zu bringen, war eine der Aufgaben der Internet-Agentur 0711-Netz (Stuttgart und München). Zusätzlich gab es beim Relaunch eine optische Modernisierung mit einer neuen Struktur und einer komfortableren neuen Benutzerführung.

Bereits Mitte Januar war der erste Entwurf auf der Entwicklungsumgebung online. Parallel dazu liefen die vorige Website und der Blog natürlich weiter. Nach einigen Optimierungen gab es kurz vor der Freischaltung der neuen Website eine letzte Herausforderung, als es darum ging die zahlreichen Blogbeiträge auf die neue Seite zu übernehmen. Auch das hat perfekt geklappt, die Blogbeiträge sind unter denselben Pfaden erreichbar, was sehr wichtig für die Suchmaschinenoptimierung ist. Eine weitere Suchmaschinenoptimierung wurde ebenfalls durchgeführt.

Einen ausführlichen Überblick über den Projektablauf gibt es unter:
https://thomas-issler.com/joerg-mosler-website-relaunch/

Thomas Issler ist Inhaber der Internet-Agentur 0711-Netz sowie vom Internet Marketing College. Sein Wissen gibt er zusätzlich als Speaker und Autor weiter. Als Fachinformatiker für Systemintegration kennt er die Technik und die betriebswirtschaftliche Seite. Seine wahre Liebe gilt jedoch dem Internet-Marketing. Sein Ziel ist es kleine und mittelständische Unternehmen bei der Kundenakquise über das Internet zu unterstützen.

Kontakt
Thomas Issler
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
thomas@thomas-issler.com
http://www.thomas-issler.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

„Was kostet eine Scheidung?“ Neues WordPress Plugin gibt Antwort

Rechtsanwälte können durch ein kostenloses WordPress oder Joomla Plug-In hervorragend mit potentiellen Mandanten Kontakt herstellen.

Wie schafft man es aus einem interessierten Webseiten-Besucher Kontakt herzustellen und ihn zu einem Mandanten zu machen?

Das Scheidungskostenrechner-Plug-In hilft hierbei: Es schafft einen deutlichen Mehrwert, indem die voraussichtlichen Scheidungskosten transparent dargestellt werden und ein direkter Kontakt per E-Mail zum Anwalt sofort möglich ist.

Die Frage nach den Scheidungskosten stellt sich wohl bei allen Mandanten, bei denen eine Scheidung ansteht. Dabei ist die Berechnung der voraussichtlichen Scheidungskosten durch einen Scheidungskostenrechner bequem online und innerhalb weniger Sekunden möglich.

Rechtsanwalt Christian Kieppe hat gemeinsam mit der Münsteraner Internetagentur Active Websight einen Scheidungskostenrechner für WordPress und Joomla Webseiten entwickelt und stellt diesen nun auch als kostenlose Erweiterung (Plug-In) für alle interessierten Anwälte für ihre eigene Webseite kostenlos zur Verfügung.

Auf der Webseite https://scheidungskostenrechner.org/ kann der Scheidungskostenrechner getestet werden. Dort können innerhalb weniger Sekunden die voraussichtlichen Scheidungskosten berechnet werden. Es ist keine Registrierung erforderlich. Für die Berechnung der voraussichtlichen Scheidungskosten ist nur die Angabe des monatlichen Nettoeinkommens beider (noch)-Ehegatten erforderlich. Außerdem muss auch die Anzahl der Kinder angegeben werden. Nach der Eingabe dieser Daten erhält man sofort eine Kostenübersicht, welche die voraussichtlichen Scheidungskosten transparent darstellt. Diese Berechnung ist vollkommen unverbindlich, kostenlos und kann jederzeit von zuhause aus stattfinden.

Interessierte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte können dieses Plug-In kostenlos auf ihrer eigenen Webseite einbinden und so für ihre potentiellen Mandanten einen deutlichen Mehrwert schaffen.

Das Plug-In ist eine ideale Möglichkeit, um mit der eigenen Homepage den Kontakt mit potentiellen Mandanten herzustellen und direkt eine Anfrage per E-Mail zu erhalten.

Die einfach zu bedienende Eingabe-Maske eignet sich hervorragend für eine erfolgreiche Kontaktanbahnung zu allen potenziellen „Scheidungs-Mandaten“. Denn erfahrungsgemäß ist die Frage nach den Scheidungskosten eine der häufigsten Fragen, die Rechtsanwälten gestellt wird.

Das Plug-In kann nach den individuellen Bedürfnissen angepasst werden, beispielsweise kann der Kontakt-Button individuell konfiguriert werden. Selbstverständlich kann als Empfänger-E-Mail-Adresse ihre eigene Kanzlei E-Mail-Adresse eingefügt werden und auch der Button-Text kann individuell geändert werden. Zudem kann zwischen einer schmalen und einer breiten Version des Plug-Ins ausgewählt werden.

Das Plug-In steht für die Systeme WordPress und Joomla, die beiden wohl am weitesten verbreiteten Systeme für Webseiten zur Verfügung. Auch die Einbindung des Plug-Ins in die eigene Webseite ist äußerst einfach und in unter 10 Minuten erledigt.

Ausführliche Informationen zur Installation ist auf folgender Seite zu finden: https://de.wordpress.org/plugins/aw-skr/#installation

Der Scheidungskostenrechner kann unter https://scheidungskostenrechner.org/ getestet werden.

Wer an einem Wettbewerbsvorteil interessiert ist und mehr Anfragen per E-Mail erhalten möchte, der kann unter https://scheidungskostenrechner.org/plugin/ weitere Infos zum Plug-In erhalten!

Active Websight ist eine Agentur für Webdesign und Online-Marketing in Münster.

Kontakt
Active Websight
Frank Romeike
Hamburger Straße 8
48155 Münster
02519874770
romeike@active-websight.de
https://www.active-websight.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Webdesign, Programmierung, Webapplikationen und Datenbankentwicklung aus Frankfurt und Karlsruhe

Seit 18 Jahren entwickelt die Internetagentur formativ.net Websites und Internetanwendungen für Unternehmen, Institutionen und Behörden. Neue Homepage mit vielen Einblicken in das Agenturleben.

Webdesign, Programmierung, Webapplikationen und Datenbankentwicklung aus Frankfurt und Karlsruhe

Neue Homepage der formativ.net Internetagentur mit vielen Einblicken ins Agenturleben

Frankfurt/Karlsruhe, 11. Juli 2018 – Bereits seit dem Jahr 2000 entwickelt die Internetagentur formativ.net Websites und Internetanwendungen für Unternehmen, Institutionen und Behörden. Darüber hinaus berät die Agentur ihre Kunden auch im Bereich Onlinemarketing und SEO und stellt professionelle Server-Infrastruktur im Internet, Domain-Management und E-Mail-Lösungen zur Verfügung. Nun präsentiert sich das Unternehmen mit Büros in Frankfurt am Main und Karlsruhe mit einer frischen Website und vielen Einblicken in das Agenturleben.

„Für das Erstellen einer individuellen professionellen Homepage, die beim Besucher Wirkung zeigt, suchmaschinenfreundlich ist und den modernen Anforderungen des Internet gerecht wird, z.B. bezüglich einer optimalen Darstellung auf den unterschiedlichsten Endgeräten, ist Erfahrung unerlässlich. Dies gilt im Besonderen für die Umsetzung komplexer Webapplikationen“, erklärt Sebastian Mohila, Gründer und Mitinhaber von formativ.net. „Ein weiterer sehr wichtiger Faktor für die erfolgreiche Umsetzung von Internetprojekten ist die Zusammenarbeit zwischen Kunde und Agentur. Bei der Gestaltung unserer neuen Homepage haben wir ganz bewusst eine sehr persönliche Darstellung mit vielen Fotos und Schnappschüssen aus unserem Agenturleben gewählt. Der Interessent erhält schon beim ersten Besuch der neuen Homepage einen guten Eindruck von unserem Agentur-Team.“

Die umfangreiche Erfahrung, die im Team um die beiden Geschäftsführer Sebastian Mohila und Holger Rückert versammelt ist, belegt ein Blick in die Referenzen. „Natürlich können wir auf der Website nur einen sehr kleinen Ausschnitt aus 18 Jahren Agenturarbeit darstellen. Und viele der umfangreicheren Datenbankprojekte können wir auch aus Datenschutzgründen nicht öffentlich präsentieren“, schränkt Sebastian Mohila ein. Der dargestellte Querschnitt zeige aber recht gut, auf welches Wissen Kunden bei einer Zusammenarbeit mit formativ.net zurückgreifen können. Ergänzt wird die Auflistung der Referenzen um einzelne Fallbeispiele aus dem Bereich Webentwicklung, bei denen Aufgabenstellung, Lösung und Vorgehensweise detailliert dargestellt werden.

Zu den Kunden von formativ.net gehören etliche namhafte Großunternehmen ebenso wie kleinere Unternehmen, Freiberufler, Mittelständler, Behörden und weitere Institutionen. Das Leistungsspektrum der Agentur reicht vom Webdesign und der Programmierung individueller Websites über die Entwicklung von anspruchsvollen Webapplikationen und Internetsoftware bis hin zur Vermarktung von Waren und Dienstleistungen im Internet durch Onlinemarketing und Suchmaschinenoptimierung. Professionelles Business Hosting und Unterstützung im Bereich Corporate Design, Markenbildung, Content und Print ergänzen ein umfassendes Leistungsangebot, das fast alle Bedürfnisse moderner Kommunikation im Internet abdeckt. In einzelnen Bereichen arbeitet die Agentur hierzu auch mit langjährigen externen Partnern zusammen.

„Gerade für kleinere Unternehmen übernehmen wir oftmals eine Rund-um-Betreuung im Internet. Für größere Unternehmen sind wir hingegen häufig als Spezialisten gefragt, z.B. wenn es um den Einsatz der CMS Joomla! und WordPress oder um die Umsetzung von komplexen Datenbankprojekten im Internet mittels PHP-Programmierung und MySQL geht“, erklärt Sebastian Mohila. „Hier haben wir sicherlich eine ganz besondere Expertise.“

Weitere Informationen zur formativ.net Internetagentur:
https://www.formativ.net

Webdesign Referenzen:
https://www.formativ.net/referenzen/

Datenbankentwicklung, Webapplikationen und Apps:
https://www.formativ.net/internetagentur/webentwicklung-apps/

Tag-It: Internetagentur, Webprogrammierung, Webdesigner, Webdesign Agentur Frankfurt, Onlineagentur Karlsruhe, Joomla, WordPress, Homepagedesign, PHP-Programmierung, PHP-Programmierer, Webentwicklung, Web Development, Applikationen, Apps, E-Commerce, CMS, Hosting, SEO, Onlinemarketing

Nach dem Motto: Wir machen Ihr Internet – bietet die Kommunikationsagentur formativ.net aus Frankfurt und Karlsruhe Webdesign, Internetseiten, Programmierung, Online-Shops, Suchmaschinenoptimierung (SEO), Online-Marketing, Pressearbeit, Text, Grafik, Multimedia, Hosting und Domains – kompetent aus einer Hand. Ein besonderer Schwerpunkt der Agentur ist das Erstellen von Internetauftritten auf Basis der Open Source CMS Joomla und WordPress sowie deren Erweiterung um dynamische Datenbankanwendungen mittels PHP und MySQL.

Kontakt
formativ.net oHG
Holger Rückert
Kennedyallee 93
60596 Frankfurt am Main
069/24450434
presse@formativ.net
https://www.formativ.net

Pressemitteilungen

Jetzt Nominierungen für den J!otto einreichen

Jetzt Nominierungen für den J!otto einreichen

Königstein/Aachen, 28. August 2017 – Am 22. und 23. September startet der JoomlaDayTM Deutschland 2017 im Kommunikations- und Trainings-Center Königstein (Taunus). Im Rahmen der beliebten Veranstaltung wird, wie schon im Vorjahr, der J!otto verliehen. In insgesamt acht Kategorien können nun Seiten nominiert werden.

Zum zweiten Mal wird beim JoomlaDayTM der J!otto verliehen. Mit diesem Award werden Joomla!-Websites ausgezeichnet, die innovativ und kreativ gestaltet und natürlich technisch gut umgesetzt sind. Hierfür kann jeder seine eigene oder auch fremde Websites (auf Joomla!-Basis) nominieren.

Die Nominierung ist in insgesamt acht Kategorien möglich:
1.Vereinsseite
2.Gemeinde/Stadtportal
3.Shop/eCommerce
4.Persönliche Webseite
5.Firmenauftritt
6.Community
7.Branchenportale
8.Bildungseinrichtungen (z.B. Schulen, Hochschulen)

Eine Jury aus Joomla!-Fachleuten wird die eingereichten Seiten sichten, bewerten und die Top 3 der jeweiligen Kategorie auswählen. Die Gewinner erhalten eine Trophäe sowie einen Badge.

Nominierungen sind unter https://www.joomladay.de/j-otto-nominierung-2017 möglich.

Die letztjährigen Gewinner sind unter https://www.joomladay.de/jotto zu finden.
Das vollständige JoomlaDayTM-Programm ist unter https://www.joomladay.de/programm zu finden.

Wo? Kommunikations- und Trainings-Center Königstein
Ölmühlweg 65, 61462 Königstein im Taunus

Wann? 22. &; 23. September 2017

Tickets? Reguläre Ticketphase vom 1. Juni bis zum 31. August 2017
LateBird-Konditionen vom 1. bis zum 20. September

Jetzt Sponsor werden
Wer der Joomla!-Gemeinschaft auf dem JoomlaDay ein Produkt oder eine Dienstleistung vorstellen möchte, kann Sponsor der Veranstaltung werden. Interessierte Unternehmen können so mit der Community ins Gespräch kommen und zugleich noch ein ehrenamtliches Projekt unterstützen. Alle Informationen zum Sponsoring sind hier zusammengefasst.

Das komplette Bannerset kann direkt unter https://www.joomladay.de/banner heruntergeladen werden und wird je nach Ticket-Phase angepasst.

Über die deutsche Joomla! Community:
Der Zusammenschluss von begeisterten Nutzern des Open-Source-Content-Management-Systems Joomla! hat das Ziel, die Verbreitung von Joomla! in Deutschland sowie eine stetige Weiterentwicklung des Systems zu unterstützen. Zu diesem Zweck zeigen die Vertreter das System auf Messen, stellen die technische Basis für die Webseite www.joomla.de zur Verfügung und richten den Joomla!Day Deutschland sowie die internationale Joomla!-Konferenz „J and Beyond“ aus. Die Mitarbeit am Projekt wird über eine Plattform abgewickelt, zu der Neugierige und Joomla!-Begeisterte gerne eingeladen werden. Die deutsche Community umfasst ca. 150 der mehr als 300 Mitarbeiter am internationalen Projekt Joomla!.

Kontakt
J and Beyond e.V.
Frank Schäfer
Brüsseler Ring 67
52074 Aachen
02631-384229
frank@werk70.de
http://www.joomla.de

Pressemitteilungen

Joomla! Verein gewinnt Revision beim Bundesfinanzhof

Open Source erhält Stärkung durch Präzedenzfall

Königstein/Aachen, 10. August 2017 – Nach über vier Jahren juristischer Auseinandersetzungen kann der deutsche Joomla! Verein J&Beyond e.V. einen Sieg verbuchen: Der fünfte Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat in seiner Sitzung vom 21. Juni 2017 die Entscheidung der ersten Instanz aufgehoben und somit letztinstanzlich bestätigt, dass die vom Verein durchgeführten Veranstaltungen zur Unterstützung des Joomla! CMS dem gemeinnützigen Betrieb zuzuordnen und somit steuerbegünstigt sind.

Mit dem Beschluss des BFH (Aktenzeichen V R 34/16) endet für den Verein ein langjähriger Konflikt mit dem Finanzamt Aachen und den Finanzgerichten. Kernfrage der Auseinandersetzung war, ob die Veranstaltungen des Vereins unmittelbar notwendig sind, um den gemeinnützigen Vereinszweck „Förderung der Volks-, Berufs- und Erwachsenenbildung“ zu erreichen, oder ob es sich bei den Veranstaltungen um einen wirtschaftlichen Betrieb zur reinen Gewinnung von Finanzmitteln handelt.

Nachdem in der ersten Instanz, dem Finanzgericht Köln, die Klage noch abgewiesen wurde, stellt der BFH nun fest, dass sowohl das Finanzamt als auch die Kölner Richter den § 68 Nr. 8 der Abgabenordnung nicht beachtet haben. Dadurch sind sie von anderen Rechtsgrundsätzen ausgegangen, als es für die korrekte Entscheidung notwendig gewesen wäre.

Der entsprechende Paragraph ordnet „Veranstaltungen belehrender Art“, die von gemeinnützigen Trägern ausgerichtet werden, explizit dem steuerbefreiten Betrieb zu. Aus diesem Grund wäre der geforderte Nachweis der unmittelbaren Notwendigkeit, den das Finanzamt und die erste Instanz gefordert hatten, nie notwendig gewesen.

Der Bundesfinanzhof hat die gegen den Verein ergangenen Körperschafts- und Gewerbesteuerbescheide bereits aufgehoben. Mit dieser Entscheidung war gleichzeitig auch die drohende Aberkennung der Gemeinnützigkeit vom Tisch, die das Finanzamt Aachen in einem separaten Verfahren angestrebt hat. Strittig ist nun noch der anzuwendende Umsatzsteuersatz – hier wird es eine weitere Verhandlung vor dem Finanzgericht Köln geben, um zu klären, ob der Verein mit seinen Veranstaltungen in Konkurrenz zu Unternehmen in der freien Wirtschaft tritt.

Ein starkes Zeichen für OpenSource-Events in Deutschland
Vereinsvorsitzender Robert Deutz ist mit dem Ausgang des Verfahrens hochzufrieden: „Wir sind überglücklich, mit dem Urteil nun nicht nur für uns, sondern auch für andere OpenSource-Events in gemeinnütziger Trägerschaft endlich Rechtssicherheit geschaffen zu haben. Die Entscheidung stärkt die Rolle von OpenSource in Deutschland und hebt den gesellschaftlichen Nutzen hervor.“

„Besonders möchten wir uns nochmal bei den vielen Unterstützern bedanken, die es uns ermöglicht haben, mit diesem Verfahren überhaupt durch alle Instanzen zu gehen! Die Vereinsmitglieder, die Unterstützer unserer Crowdfunding-Kampagne und zahlreiche Tipp- und Ideengeber aus der OpenSource-Community haben den Prozess nicht zuletzt auch finanziell überhaupt erst möglich gemacht“, so Robert Deutz abschließend.

Über die deutsche Joomla! Community:
Der Zusammenschluss von begeisterten Nutzern des Open-Source-Content-Management-Systems Joomla! hat das Ziel, die Verbreitung von Joomla! in Deutschland sowie eine stetige Weiterentwicklung des Systems zu unterstützen. Zu diesem Zweck zeigen die Vertreter das System auf Messen, stellen die technische Basis für die Webseite www.joomla.de zur Verfügung und richten den Joomla!Day Deutschland sowie die internationale Joomla!-Konferenz „J and Beyond“ aus. Die Mitarbeit am Projekt wird über eine Plattform abgewickelt, zu der Neugierige und Joomla!-Begeisterte gerne eingeladen werden. Die deutsche Community umfasst ca. 150 der mehr als 300 Mitarbeiter am internationalen Projekt Joomla!.

Kontakt
J and Beyond e.V.
David Jardin
Brüsseler Ring 67
52074 Aachen
0163 590 93 37
kontakt@jabev.de
http://www.joomla.de

Pressemitteilungen

HTTPS oder HTTP – was ist besser fürs Ranking und SEO?

HTTPS oder HTTP - was ist besser fürs Ranking und SEO?

Logo der Firma dynamic-duo webdesign/-publishing

Search Engine Optimization (SEO) mit HTTPS ist besser.
HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure) ist ein Protokoll, welches die Vertraulichkeit sowie die Integrität der Daten zwischen Computer des Nutzers und der Website schützt. Geschützt wird die Kommunikation mit Hilfe des TLS-Protokolls (Transport Layer Security) auf dreifache Weise:

1.Verschlüsselung:
Die übermittelten Daten werden verschlüsselt. Sobald ein Nutzer auf einer HTTPS-Webseite surft, kann niemand die Daten abhören, die Aktivitäten über verschiedene Seiten hinweg verfolgen oder die Daten stehlen.

2.Datenintegrität:
Die Daten können nicht unbemerkt während der Übertragung verändert werden.

3.Authentifizierung:
Schützt dass nur der Nutzer und niemand anders mit der Webseite kommuniziert. Insbesondere soll das Vertrauen gestärkt und „man-in-the-middle-Angriffe“ verhindert werden.

Im August 2014 hat Google angekündigt, HTTPS-Seiten im Ranking und damit für das SEO immer stärker zu gewichten. Da die Umstellung technisch aufwändig ist sowie potentielle Trafficverluste beschert, haben viele Webseitenbetreiber diesen Schritt hinausgezögert.

Es liegt in der Natur der Sache, dass ein einzelner Faktor im hochkomplexen Suchmaschinen-Algorithmus und beim SEO nicht völlig destilliert werden kann, dennoch haben wir bei unserem Kundenportfolio einen positiven Effekt feststellen können.

Insbesondere sind die Kosten der Umstellung auch bei „kleinen“ Webseiten weit geringer, als der Nutzen aus Sicht SEO und dem Ranking sowie aus Sicht des Kundenvertrauens.

Ein Zuwachs an Visibilität sowie ein Gewinn an Nutzervertrauen kann angenommen werden. Die Verschlüsselung stellt ein Vertrauens-Signal für den User dar – der grüne Name und das Schloss in der URL-Browserleiste bedeuten Trust in die Seite und verringern möglicherweise die Absprungrate. Wahrscheinlich kommt es ebenfalls zu einer Steigerung der conversation-Rate. Dieses bessere Nutzerverhalten hat positive Signale auf das Google-Ranking.

Die Arbeit der Migration ist aufwändig, insbesondere die sauberen Weiterleitungen jeder einzelnen URL oder Einbindung von Grafiken.

Für die Einrichtung der HTTPS-Website, wird ein Sicherheitszertifikat benötigt. Dieses Zertifikat wird von einer Zertifizierungsstelle ausgestellt, die überprüft, ob Ihre Webadresse tatsächlich zu Ihrer Organisation gehört, und dadurch Ihre Kunden vor Man-in-the-Middle-Angriffen schützt. Wählen Sie bei der Einrichtung Ihres Zertifikats für eine hohe Sicherheit einen 2.048-Bit-Schlüssel.

Verwenden Sie des Weiteren serverseitige 301-HTTP-Weiterleitungen und stellen Sie sicher, dass Google die HTTPS-Seite crawlen und indexieren kann. Wir empfehlen für HTTPS-Websites eine Unterstützung von HSTS. Dadurch wird der Browser angewiesen, Seiten automatisch über HTTPS aufzurufen, auch wenn der Nutzer HTTP in die Adresszeile eingibt.

Vermeiden Sie Fehler wie abgelaufende Zertifikate (z.B. „Let´s encrypt“), Zertifikate von falschen Hostnamen, Indexierung- und Crawlingfehler. Auch eine Vermischung von HTTP und HTTPS-Inhalten ist ein häufiger Fehler.

Bei Ihrer Migration unterstützen wir Sie gerne – rufen Sie uns an unter +41 44 920 58 77.
Oder schreiben Sie uns unter info@dynamic-duo.ch

dynamic-duo webdesign/-publishing
Alte Landstrasse 1
CH-8707 Uetikon am See
Schweiz
Tel. +41 44 920 58 77
info@dynamic-duo.ch
www.dynamic-duo.ch

https://www.dynamic-duo.ch/https-oder-http-was-ist-besser-fuers-ranking-und-seo.html

dynamic-duo webdesign/-publishing – Manufaktur für erstklassiges Webdesign und Webpublishing seit 1999.
Agentur für Webdesign, Onlineshops, Suchmaschinenoptimierung, Social Media Marketing, Joomla, Websites

Kontakt
dynamic-duo webdesign/-publishing
Beatrice Brupbacher
Alte Landstrasse 1
8707 Uetikon am See
+41 44 920 58 77
info@dynamic-duo.ch
http://www.dynamic-duo.ch

Pressemitteilungen

Joomla Hosting für beste Joomla Websites

Joomla Hosting für beste Joomla Websites

Webhosting bei DM Solutions

Wer eine Webseite erstellen will, kommt an dem Content Management System (CMS) Joomla nicht vorbei. Selbst anspruchsvolle Websites können mit Joomla einfach umgesetzt werden. Für die optimale Basis sorgt der Webhosting Anbieter DM Solutions mit seiner neuen Joomla Hosting Generation. Die neuen Joomla Hosting Pakete bieten deutlich mehr Leistung ohne Mehrkosten, sodass jeder seine Traumwebsite mit Joomla gestalten kann.

Joomla ist neben WordPress, TYPO3 und Drupal sicher das bekannteste Content Management System. Mit zahlreichen Joomla Extensions können die unterschiedlichsten Funktionen eingebaut werden, sodass die eigene Joomla Website auch hohen Ansprüchen gerecht wird und den Website-Besuchern die bestmögliche Präsentation bietet.
Egal ob Joomla für die Gestaltung von Firmenwebsites genutzt wird, mit dem CMS ein Onlineshop erstellt wird oder das System als Basis für ein neues Forum dienen soll, mit Joomla ist fast alles möglich. Und dank der engagierten Community wird Joomla regelmäßig optimiert und erweitert. Aktuell liegt das CMS in der Version 3.7 vor, welche Ende April 2017 erschienen ist.

Um die Joomla Website noch erfolgreicher zu machen, ist das Webhosting ein entscheidender Faktor. DM Solutions bietet optimal auf das CMS Joomla abgestimmte Hosting Pakete an. Die bewährten Joomla Hosting Pakete wurden in der zweiten Generation deutlich erweitert und bieten nun noch mehr Leistung. Joomla Hosting V2.0 wartet mit 60 GB Speicher auf. Natürlich ist eine Wunschdomain für die Joomla Website inklusive. Dem schnellen Start der Website steht damit nichts mehr im Wege. Das CMS wird durch den Support direkt installiert, damit Betreiber keine Zeit verlieren und sofort mit der Einrichtung starten können.
Wer schon eine Joomla Website hat, dem bietet DM Solutions seinen beliebten Umzugsservice. So kann man den technischen Umzug der eigenen Website getrost den Profis überlassen, ohne Joomla selber umziehen zu müssen.

Wer nicht gerne die Katze im Sack kauft, der greift einfach zum angebotenen Testaccount. Dieser stellt Interessenten die Möglichkeit zur Verfügung, das Webhosting auf Herz und Nieren zu prüfen, um sich selbst von den erweiterten Leistungen der neuen Joomla Hosting Generation im Hause DM Solutions zu überzeugen.

DM Solutions ist IT-Dienstleister für Webhosting, SEO und Webdesign mit Sitz in Hanau. DM Solutions deckt die gesamte Palette des Webseitenmanagements ab und bietet Ihnen professionelle Beratung, Homepagegestaltung und deren Betrieb. Mit dem Fokus auf Open-Source Software (wie z.B. Joomla, WordPress, uvw.) ist DM Solutions einer der führenden, aufstrebenden IT-Dienstleister in Deutschland. Als ausgewiesener und mehrfach zertifizierter Spezialist für Webhosting betreut DM Solutions gegenwärtig weit über 3000 Kunden aus 14 Ländern der EU. Am schnelllebigen IT-Markt ist DM Solutions aufgrund seiner Erfahrung, der Fachkompetenz und seines ausgewogenen Preis-/Leistungsverhältnisses eine unverzichtbare Größe am Markt.

Kontakt
DM Solutions e.K.
Danijel Mlinarevic
Friedrichstr. 50A
63450 Hanau
06181 – 5023010
info@dmsolutions.de
https://www.dmsolutions.de

Pressemitteilungen

Joomla! 3.7 mit 700 neuen Funktionen

Großer Entwicklungssprung des beliebten OpenSource-CMS

Joomla! 3.7 mit 700 neuen Funktionen

David Jardin, Leiter des Joomla! Security-Teams

Aachen, 26. April 2017 – Alle Fans des OpenSource-CMS Joomla! können sich freuen: Die neue Version 3.7 (Video) wartet mit 700 frischen Funktionen auf, darunter spezielle „Custom Fields“, erweiterte Features zum Verwalten mehrsprachiger Websites sowie Optimierungen des Backend-Menüs.

Im Folgenden werden die größten Veränderungen in Joomla! 3.7 kurz erklärt:

Custom Fields: endlich eigene Felder für mehr Flexibilität
Im Kern von Joomla! 3.7 stehen ab sofort 15 verschiedene Feldtypen zur Verfügung. Der Administrator stellt die Fel-der bereit, und Nutzer bzw. Redakteure können sie beim Erstellen von Beiträgen ausfüllen. Die Felder lassen sich zudem in Feldgruppen zusammenfassen, die verschiedenen Kategorien oder Zugriffsebenen zugewiesen werden können. Custom Fields fördern somit ein einheitliches Artikel-Layout, auch bei mehreren Redakteuren.

Neue Komponente für Mehrsprachigkeit
In der neuen Joomla!-Version ist es möglich, unterschiedliche Sprachen über eine neue Komponente miteinander zu verknüpfen. Sie macht den Inhalt der übersetzten Seiten auf einem Bildschirm sichtbar. Das vereinfacht die Verwal-tung mehrsprachiger Seiten enorm.

Verbesserter Workflow
Dank optimierter Workflow-Funktionen können Anwender direkt über die Maske eines Menüpunkts einen zugehörigen Beitrag und bei Bedarf die entsprechende Kategorie kreieren. Alles geschieht in einem fließenden Prozess. Zuvor musste man zunächst die Kategorie, dann den Beitrag und abschließend den Menüpunkt anlegen.

Zugriffe im Backend-Menü verwalten
Im Joomla! 3.7-Backend lassen sich unterschiedliche Menüs für diverse Nutzergruppen erzeugen. Administratoren sind nicht mehr auf die Standardeinstellungen des CMS angewiesen und können Redakteuren Zugriff auf die Inhalte gestatten, die sie wirklich benötigen.

TinyMCE: Anpassung per Drag & Drop
Der HTML-Editor TinyMCE wurde überarbeitet und bietet nun mehr Buttons in der Werkzeugleiste. Zudem lässt sich der Editor per Drag and Drop individuell anpassen.

Erweiterungen einfacher pflegen
Für Entwickler von Erweiterungen ist es nun möglich, eine Sicherung einzubauen. Das bedeutet, Administratoren kön-nen nicht mehr versehentlich Teile von Erweiterungen löschen.

„Oft sind es Kleinigkeiten, die das Leben leichter machen – so auch in Joomla! 3.7“, erklärt David Jardin, Leiter des Joomla! Security-Teams. „Die 700 neuen Funktionen fühlen sich teilweise so an, als wären sie schon da gewesen; andere Veränderungen sind offensichtlicher. Beispielsweise wurde das Backend-Template ISIS angepasst. Aber keine Angst: Es ist noch alles da, wo es hingehört! Zudem ist es mit dem aktualisierten Media Manager möglich, einen ganzen Ordner samt aller Inhalte im Backend zu löschen. Hinzu kommen verschiedene angepasste Modultypen und Komponenten, die der Kern von Joomla! 3.7 jetzt mitbringt. Wir sind sehr gespannt auf das Feedback der Nutzer.“

Bildmaterial zu Joomla! 3.7 ist unter https://docs.joomla.org/J3.x:Joomla_3.7_Imagery/de frei verfügbar.

Über die deutsche Joomla! Community:
Der Zusammenschluss von begeisterten Nutzern des Open-Source-Content-Management-Systems Joomla! hat das Ziel, die Verbreitung von Joomla! in Deutschland sowie eine stetige Weiterentwicklung des Systems zu unterstützen. Zu diesem Zweck zeigen die Vertreter das System auf Messen, stellen die technische Basis für die Webseite www.joomla.de zur Verfügung und richten den Joomla!Day Deutschland sowie die internationale Joomla!-Konferenz „J and Beyond“ aus. Die Mitarbeit am Projekt wird über eine Plattform abgewickelt, zu der Neugierige und Joomla!-Begeisterte gerne eingeladen werden. Die deutsche Community umfasst ca. 150 der mehr als 300 Mitarbeiter am internationalen Projekt Joomla!.

Firmenkontakt
Joomla! Community
Nadine Huss-Schäfer
Waldstraße 1
56276 Großmaischeid
+49 221 677863529
nadine@werk70.de
http://www.joomla.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56470 Nisterau
+49 2661 912600
joomla@sprengel-pr.com
http://www.joomla.de

Pressemitteilungen

Joomla!-Community trifft sich in Königstein

JoomlaDayTM 2017: BlindBird-Tickets bis zum 31. März

Joomla!-Community trifft sich in Königstein

Banner JoomlaDayTM Deutschland 2017 (bitte nur während der BlindBird-Phase verwenden)

Königstein/Aachen, 20. März 2017 – Am 22. und 23. September startet der JoomlaDayTM Deutschland 2017 im Kommunikations- und Trainings-Center Königstein (Taunus). Die beliebte Veranstaltung bildet die größte Plattform für Fans des Open-Source-Content Management System (CMS) Joomla! in Deutschland. Anfänger wie Profis erwarten zwei Tage mit vielen Vorträgen rund um das CMS – alles in einer angenehmen, ungezwungenen Atmosphäre, die von den Teilnehmern sehr geschätzt wird. Bis zum 31. März gibt es noch BlindBird-Ticketpreise unter www.joomladay.de/tickets-kaufen. Hauptsponsor des Events ist zum zweiten Mal die Firma hosting.de aus Aachen.

Jedes Jahr veranstaltet die Community weltweit zahlreiche Treffen. Das umfangreichste in Deutschland ist der JoomlaDay. Im September werden sich hier Hunderte Fans des CMS zusammenfinden, um z.B. über neue Features der kommenden Version 3.7, aktuelle Template-Trends oder die neuesten Erweiterungen zu diskutieren. Anfänger wie Profis kommen hier in gleicher Weise auf ihre Kosten, da die Themengebiete sehr breit angelegt sind. Zudem ist auch der direkte und persönliche Kontakt zu zahlreichen Sprechern neben den Fachvorträgen möglich und gewünscht.

Wo? Kommunikations- und Trainings-Center Königstein
Ölmühlweg 65, 61462 Königstein im Taunus

Wann? 22. & 23. September 2017

Tickets? BlindBird-Konditionen bis zum 31.März 2017
EarlyBird-Konditionen ab dem 1. April 2017
Reguläre Ticketphase vom 1. Juni bis zum 31. August 2017
LateBird-Konditionen vom 1. bis zum 20. September

Jetzt Sponsor oder Sprecher werden
Wer der Joomla!-Gemeinschaft auf dem JoomlaDay ein Produkt oder eine Dienstleistung vorstellen möchte, kann Sponsor der Veranstaltung werden. Interessierte Unternehmen kommen so mit der Community ins Gespräch und können zugleich noch ein ehrenamtliches Projekt unterstützen. Alle Informationen zum Sponsoring sind hier zusammengefasst.

Zudem wartet der JoomlaDay mit zahlreichen nationalen und internationalen Sprechern auf, die über interessante Showcase-Projekte, Problemfälle und konkrete Lösungsansätze berichten. Die Anmeldephase der Sprecher läuft noch. Mehr dazu auf der Webseite des JoomlaDay.

Das komplette Bannerset kann direkt unter https://www.joomladay.de/banner heruntergeladen werden und wird je nach Ticket-Phase angepasst.

Über die deutsche Joomla! Community:
Der Zusammenschluss von begeisterten Nutzern des Open-Source-Content-Management-Systems Joomla! hat das Ziel, die Verbreitung von Joomla! in Deutschland sowie eine stetige Weiterentwicklung des Systems zu unterstützen. Zu diesem Zweck zeigen die Vertreter das System auf Messen, stellen die technische Basis für die Webseite www.joomla.de zur Verfügung und richten den Joomla!Day Deutschland sowie die internationale Joomla!-Konferenz „J and Beyond“ aus. Die Mitarbeit am Projekt wird über eine Plattform abgewickelt, zu der Neugierige und Joomla!-Begeisterte gerne eingeladen werden. Die deutsche Community umfasst ca. 150 der mehr als 300 Mitarbeiter am internationalen Projekt Joomla!.

Firmenkontakt
J and Beyond e.V. c/o Robert Deutz Business Solution
Stefan Wendhausen
Brüsseler Ring 67
52074 Aachen
+49 (0) 911 – 3606021
sponsoring@joomladay.de
https://www.joomladay.de/call-for-papers

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 2661-912600
joomla@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com