Tag Archives: jugendhospiz

Pressemitteilungen

„Rapunzel“ lässt Kinderwünsche wahr werden

Haar Vital und BVZ übergeben „Rapunzel“-Spendenscheck in Höhe von 5.100 Euro an Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe

"Rapunzel" lässt Kinderwünsche wahr werden

vlnr.: Petra Dehler – BVZ; Mitte: Britta Gerhard – Hospiz; rechts: Nadine Dammann – haarvital

Die vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, initiierte Spendenaktion „Rapunzel“ ruft bundesweit dazu auf, Haare zu spenden. Diese werden dann unter den Echthaarverarbeitenden Unternehmen der Zweithaar-Branche für einen guten Zweck versteigert. Das diesjährige Höchstgebot kam von Haar Vital, der Spendenschenk in Höhe von 5.100 Euro wurde Anfang Dezember dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe übergeben.

Nicht umsonst hat der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, das Grimm-Märchen „Rapunzel“ als Namenspate für die gleichnamige Haarspenden-Charity-Aktion gewählt. Denn wie im Märchen geht es darum, Menschen mit Haaren zu etwas Glück zu verhelfen. Ließ bei den Gebrüdern Grimm Rapunzel ihre Haare herunter, um ihren Liebsten daran hochklettern zu lassen, geht es beim BVZ darum, dass Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche, die sich ihre langen Haare abschneiden lassen, diese spenden und damit anderen helfen, die schwerkrank sind. Bereits zum dritten Mal kam der Erlös der gespendeten und unter den Echthaarverarbeitenden Markenunternehmen der Zweithaar-Branche versteigerten Haare dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar Olpe zugute. Zum zweiten Mal überbot das Unternehmen Haar Vital um Gerhard Ofer alle nationalen und internationalen Mitstreiter und erhielt mit 5.100 Euro den Zuschlag. Am 05. Dezember fand die Scheckübergabe in Olpe statt. Nadine Dammann von Haar Vital überreichte gemeinsam mit Petra Dehler, Pressereferenten BVZ, den Scheck an Britta Gerhard, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Hospizes. Vor der Scheckübergabe fand ein Rundgang durch das Hospiz statt, das schwerkranken Kindern und Jugendlichen aber auch deren Eltern und Geschwistern für maximal 28 Tage im Jahr einen Ort des Rückzugs bietet und in dem alle gemeinsam Kraft tanken und sich erholen können. „Die Atmosphäre war beeindruckend. Hier wird ganzheitlich geholfen, den zum Teil unheilbar kranken Kindern wie Eltern und Geschwistern. Die Bilder, die sich uns boten waren ein nachhaltig beeindruckender Mix aus Freude und Fröhlichkeit aber auch Frieden und Ruhe“, beschreibt Petra Dehler ihre Eindrücke. „Wir freuen uns, dass unsere Versteigerungsaktion nach wie vor so beliebt ist und die jährliche Spendensumme stetig steigt“, freut sich Peter Volk, Erster Vorsitzender BVZ, über den Abschluss der Aktion „Rapunzel“ 2013, „und natürlich hoffen wir, dass sich auch im nächsten Jahr bundesweit wieder viele an unserer Haarspende-Aktion beteiligen.“
Selbstverständlich können jederzeit Haarspenden an die Geschäftsstelle des BVZ in Rosenfeld geschickt werden, die Haare werden dort fachmännisch gelagert und gesammelt, bis im Herbst 2014 wieder zur Versteigerung eingeladen wird.
Adresse: BVZ Geschäftsstelle Balinger Str. 17 | 72348 Rosenfeld | www.bvz-info.de
www.aktion-rapunzel.de

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Kontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Essen/Trinken

Helfen auch nach Weihnachten

Duisburger Wirt engagiert sich in seiner Gute-Laune-Kneipe „MaJuMa“ für das Kinder-und Jugendhospiz St-Raphael

Helfen auch nach Weihnachten

Heinz Ulrich (Mitte) übergibt 500 Euro an das Hospiz St. Raphael

Heinz Ulrich möchte helfen, nicht nur zu Weihnachten. 2014 wird er regelmäßig soziale Projekte unterstützen – und dafür seine frisch gegründete Gute-Laune-Kneipe „MaJuMa“ in Duisburg nutzen. Bestärkt hat ihn die positive Resonanz auf seine jüngste Aktion: Für einen Cocktailabend mit großer Benefiz-Aktion am 14.12.2013 konnte der Unternehmer namhafte Firmen wie Fiat als Sponsoren gewinnen. Den Erlös hat Ulrich ausschließlich für das Malteser Kinder- und Jugendhospiz St. Raphael in Duisburg bestimmt (http://www.malteser-straphael.de).

Nun wurde die Summe in Höhe von 500 Euro an Walter Tewes, Diplom-Sozialarbeiter und Familientherapeut in Sankt Raphael, übergeben. „Wir freuen uns sehr über das Engagement der Familie Ulrich“, sagte Walter Tewes während des Ortstermins. „Wir danken allen Mitwirkenden, die dazu beigetragen haben, dass wir diesen tollen Betrag zur Unterstützung der Hospizarbeit einsetzen können. Ohne Spenden wäre unsere Arbeit kaum durchführbar.“
Denn Kinder- und Jugendhospize sind in den staatlichen Finanzierungsmodellen nicht vorgesehen. Lediglich ein Teil der Kosten von rund 30 Prozent wird über die Kranken- und Pflegekassen erstattet. Für die übrigen 70 Prozent sind Spenden dringend notwendig. “ Jeder Euro hilft, dauerhaft die Grundlage für unsere Arbeit zu sichern, damit wir auch weiterhin ein Ort zum Leben und Lachen, Sterben und Trauern sein können“, so Tewes.
Jedes Jahr erkranken mehr als 4000 Kinder in Deutschland unheilbar. Eine Diagnose, die viele Familien vor schier unlösbare Aufgaben stellt. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst des Malteser Hospizes St. Raphael begleitet sie als Gesprächspartner, Ratgeber und bei der Suche nach weiteren Hilfsangeboten.

Heinz Ulrich weiß, wie wichtig Hilfe ist. Nach der Diagnose Lungenkrebs im März 2013 kämpfte sich der 51-Jährige zurück ins Leben – und machte sich, auf dem Arbeitsmarkt schwer vermittelbar, mit seiner Kneipe „MaJuMa“ selbständig. Nach erfolgreichem Start seiner Gute-Laune-Kneipe – mit Kicker, Dart, Gesellschaftsspieleabenden, Cocktail- und Bingo-Veranstaltungen – möchte er das MaJuMa als Ort nutzen, an dem sich Menschen nicht nur begegnen. Sondern auch gegenseitig unterstützen. Für ihn endet soziales Engagement nicht mit Weihnachten, ganz im Gegenteil. Bereits für Januar plant Ulrich eine neue Aktion im MaJuMa. „Jeder kann etwas tun. Reichtum ist keine Voraussetzung, um anderen helfen zu können. Ich bin reich, auch ohne Geld“, sagt Ulrich.

Zahlreiche Unternehmen aus Duisburg und Umgebung helfen bereits mit Sachspenden und haben Interesse an weiteren Aktionen bekundet. Helfen auch Sie?
Ausführliche Informationen erhalten Sie auf www.majuma-duisburg.de oder unter Telefon: 0203 – 39 219 550

MaJuMa ist die gute Laune Kneipe in Duisburg Neudorf. Ob Kicker, Dart oder Bingo oder einfach nur quatschen oder Musik hören. Das MaJuMa ist die Eckkneipe für alle.

Kontakt:
Gaststätte MaJuMa – Inh. Heinz Ulrich
Heinz Ulrich
Kammerstraße 64
47057 Duisburg
0203 – 39 219 550
info@majuma-duisburg.de
http://www.majuma-duisburg.de

Pressemitteilungen

Den Krebs im Griff – hilft er nun anderen

Duisburger Gastronom veranstaltet große Benefiz-Aktion zugunsten des Malteser Kinder-und Jugendhospiz

Den Krebs im Griff - hilft er nun anderen

Kneipe Duisburg

Heinz selbst wäre ohne Unterstützung wohl nicht so weit gekommen. Nach der Diagnose auf Lungenkrebs im März 2013, einer schweren Operation und anschließender Chemo-Therapie, musste Heinz Ulrich (51) aus Duisburg Leistungen zur Grundsicherung seines Lebensunterhalts beim Jobcenter beantragen.

Mit 80-prozentigen Gehbehinderung und in Bezug auf Arbeit schwer vermittelbar, steckte er nicht etwa den Kopf in den Sand. Vielmehr überlegte er sich, eine berufliche Selbständigkeit auszuüben, die er als gesunder Mensch schon immer gern realisiert hätte.

Mit einem Privatdarlehen sowie einer kleinen Unterstützung durch das Jobcenter Duisburg eröffnete Heinz unter dem Namen aus den Anfangsbuchstaben seiner drei Kinder das MaJuMa in Duisburg.

Das war im August 2013.
Mit einem einfachen, aber guten Konzept – einer gute Laune Kneipe, mit Kicker, Dart, Gesellschaftsspieleabenden, Cocktail- und Bingo-Veranstaltungen – schaffte Heinz sich bereits eine nennenswerte Stammkundschaft in jeder Altersgruppe. Nach erfolgreichem Start möchte er das MaJuMa als Ort nutzen, an dem sich Menschen nicht nur begegnen, sondern auch gegenseitig helfen.

Heinz hat Hilfe erfahren, als er sie brauchte. Jetzt will er anderen helfen. Aus diesem Grund veranstaltet er am 14.12.2013 einen Cocktailabend mit großer Benefiz-Verlosung. Der Erlös kommt ausschließlich dem Malteser Kinder- und Jugendhospiz St. Raphael in Duisburg zugute.
http://www.malteser-straphael.de

Zahlreiche Unternehmen aus Duisburg und Umgebung helfen bereits mit Sachspenden, die während der Benefiz-Verlosung in Heinz Duisburger Lokalität, dem MaJuMa, neue Besitzer finden. Helfen auch Sie?

Das Malteser Kinder- und Jugendhospiz St. Raphael und Heinz freuen sich sehr über Ihre Unterstützung; an einem Abend, der ein Auftakt für weitere Benefiz-Aktionen sein möchte. Sind Sie von Beginn an dabei?

Als Dankeschön werden alle Unternehmer, Unternehmen, Institutionen, Behörden und natürlich auch Privatpersonen auf der extra eingerichteten Webseite aufgeführt (sofern gewünscht). Gerne auch mit einem Link auf die Webseite.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.majuma-duisburg.de

MaJuMa ist die gute Laune Kneipe in Duisburg Neudorf. Ob Kicker, Dart oder Bingo oder einfach nur quatschen oder Musik hören. Das MaJuMa ist die Eckkneipe für alle.

Kontakt:
Gaststätte MaJuMa – Inh. Heinz Ulrich
Heinz Ulrich
Kammerstraße 64
47057 Duisburg
0203 – 39 219 550
info@majuma-duisburg.de
http://www.majuma-duisburg.de

Pressemitteilungen

HaarVital ersteigert Rapunzels Haare

Anlässlich der Lieferanten-Tagung der Zweithaar-Branche am 9./10. September, an der auch der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. teilgenommen hat, wurden die im Rahmen der Aktion „Rapunzel“ gespendeten Haare versteigert. Das Unternehmen HaarVital ersteigerte für 5.100 Euro den gespendeten „Haarberg“. Das Geld kommt dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe zugute.

HaarVital ersteigert Rapunzels Haare

BVZ Begutachtung der Haarspenden 2013

Die bundesweite Aktion „Rapunzel“, mit der der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, seit fünf Jahren zur Haarspende aufruft, ist für 2013 mit der Versteigerung der in den letzten 15 Monaten gesammelten Haare zu Ende gegangen. Am 09. und 10. September fand in Stuttgart die jährliche Tagung der Lieferanten der Echt-Haarbranche statt. Im Rahmen dieses Treffens versteigerte der BVZ die Haare unter den Lieferanten. Diese müssen die Haare, obwohl meist chemisch unbehandelt, vor Verwendung zwar zunächst für die Verarbeitung aufbereiten, trotzdem sind diese Haare stets sehr begehrt. „Wer mit Echthaar arbeitet kennt die Problematik der Rohstoff-Beschaffung nur zu gut. Vor allem europäisches Echthaar ist sehr gefragt, denn eine natürliche Optik bei Zweithaar ist stark abhängig vom verwendeten Haar, das dem eigenen am besten von Struktur und Beschaffenheit so ähnlich wie möglich sein sollte“, erklärt Peter Volk, Erster Vorsitzender und Geschäftsführer des BVZ, warum sich die Lieferanten jedes Jahr aufs Neue so engagiert an der Versteigerung der „Rapunzel-Haare“ beteiligen.
Obwohl der Aktionszeitraum insgesamt etwas kürzer als im Vorjahr war kann sich das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe über einen „dicken Scheck“ freuen. Höchstbietender 2013 war wie schon im vergangenen Jahr das Unternehmen HaarVital. Mit einer Summe von 5.100 Euro sicherte sich die Fa. HaarVital, vertreten durch Nadine Dammann, die bundesweit gespendeten Haare und ganz sicher auch das Lächeln glücklicher Kinder. „Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr wieder beträchtliche Beträge für die gespendeten Haare geboten wurden. Das zeigt, dass man sich seiner sozialen Verpflichtung bewusst ist und diese auch wahrnimmt. Von daher hoffen wir, dass auch in 2014 weiterhin Haare gespendet werden, deren Versteigerungserlös dann wieder einer karitativen Einrichtung zugutekommen wird“, begründet Peter Volk, Erster Vorsitzender BVZ, die jährliche Fortsetzungsgeschichte des ganz besonderen BVZ-Märchens „Rapunzel“.
Mehr Informationen zum Hospiz Balthasar unter http://www.kinderhospiz-balthasar.de

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Kontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de