Tag Archives: Jugendlichen

Pressemitteilungen

Kinderhilfe als Crowdfunding: Übersetzung des bekannten Kinderbuches "Das Sternenkind und der Rabe" ins Arabische

Unterstützer gesucht!

Kinderhilfe als Crowdfunding: Übersetzung des bekannten Kinderbuches "Das Sternenkind und der Rabe" ins Arabische

Das Sternenkind und der Rabe

Deutschland im Jahr 2016. Das Land hat sich verändert und wirkt sogar gespalten. Viele Menschen sind gekommen, haben damit (indirekt) die politische Landschaft deutlich umstrukturiert und zu großen Kontroversen geführt.

Diskussionen, die auch den Autor Andreas Herteux und den Erich von Werner Verlag umtreiben, denn mit dem Zustrom an Menschen erreichen ebenfalls viele Kinder Deutschland.. Da von einem längeren Aufenthalt ausgegangen werden kann, erscheint es geboten, die Zeit zu nutzen, um den jungen Menschen positive Werte zu vermitteln.

An diesem Punkt setzen Autor und Verlag an: Das bereits erschienene Kinder- und Jugendbuch "Das Sternenkind und der Rabe", ein Lehrstück über Liebe und Freundschaft, wird Teil eines Crowdfunding-Projektes, um arabischsprechenden Kindern und Jugendlichen westliche Werte zu vermitteln und so einen präventiven Beitrag zur Entwicklung zu leisten. Am Ende soll unter anderem auch eine arabische Auflage entstehen, die entsprechenden Einrichtungen und Familien kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Das Projekt selbst, kann auf der größten deutschen Crowdfunding-Plattform unterstützt werden: https://www.startnext.com/dassternenkindundderrabe

Firmenkontakt
PR Peter Braun
Peter Braun
Mäkler Ring 5
19053 Schwerin

PRBraunPeter@web.de

Pressekontakt
PR Peter Braun
Peter Braun
Mäkler Ring 5
19053 Schwerin
0385 99654231364-105
PRBraunPeter@web.de
prforsocialprocets.com

Pressemitteilungen

Wird das Problem der Umweltverschmutzung in Ihrem Land von einem Jugendlichen gelöst?

Das Center for Science Teaching & Learning kündigt die weltweit ausgewählten Finalisten des Wettbewerbs für Umwelttechnik des Jahres 2014 an: „Eine Lösung des Umweltverschmutzungsproblems“

(Mynewsdesk) ROCKVILLE CENTRE, NY — (Marketwired) — 05/29/14 — Das Center for Science Teaching & Learning (CSTL) hat die 10 Finalistenteams für die Clean Tech Competition bekannt gegeben. Der Wettbewerb für Umwelttechnik findet am 30. Mai von 9:00 Uhr bis 14:30 Uhr in Bethpage im Morrelly Homeland Security Center des Long Island Forum for Technology statt. Das CSTL ist der Überzeugung, dass die Lösung der Umweltproblematik nur durch Technologie und Ingenieurwissenschaften gelingen kann. Mit dieser Initiative soll das Interesse von Schülern an den Ingenieur- und Umweltwissenschaften gefördert werden, damit sie in diesen Bereichen ihre berufliche Laufbahn einschlagen. Dank der vielen Sponsoren des CSTL waren die einzelnen Teams in der Lage, ökologische Herausforderungen zu lösen, die das Alltagsleben der Menschen beeinträchtigen.

Zu den Finalisten gehören Teams aus den US-Bundesstaaten Illinois und Kalifornien sowie acht Teams aus Singapur.

Das CSTL und der Wettbewerb für Umwelttechnik stellten die Schüler vor die Aufgabe „Eine Lösung des Umweltverschmutzungsproblems“ und forderten von den Teilnehmern, ein wichtiges Umweltproblem, das weltweit die Bevölkerung auf lokaler Ebene oder Individuen betrifft, zu identifizieren und zu analysieren und eine Lösung des Problems zu entwickeln und schriftlich zu beschreiben. Die Wettbewerbsteilnehmer mussten bei der Problemlösung umweltfreundliche Technologien verwenden, die einen Beitrag zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse und der Verbesserung der Lebensqualität leisten werden. Die Teams der Schüler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren reichten ihre schriftlichen Projekte am 7. März ein.

Zu den Sponsoren des diesjährigen Wettbewerbs zählen Applied Materials, D&B Engineers and Architects, PC, The Dow Chemical Company, Long Island Forum for Technology (LIFT) sowie die Stony Brook University – School of Engineering.

Die 50 Halbfinalisten wurden am 7. April ausgewählt. Am 14. April wurden schließlich die 10 Finalisten bekannt gegeben. Die Teilnehmer präsentierten innovative Lösungen zu verschiedenen Arten der Umweltverschmutzung. Jedem Finalistenteam wurde ein MINT-Mentor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) einer angesehenen Universität oder Firma an die Seite gestellt. Zudem erhielten sie jeweils ein Stipendium in der Höhe von 200 Dollar.

Die teilnehmenden Teams werden den Jurys ihre Projekte vorstellen, die einen Prototyp, eine Diavorführung (optional) und bis zu zwei Poster (optional) umfassen. Der Gewinner des Wettbewerbs erhält 15.000 Dollar.

„Wir freuen uns enorm auf das Finale“, sagte Dr. Ray Ann Havasy, Leiterin des Wettbewerbs und Direktorin des Center for Science Teaching and Learning (CSTL). „Diese Teams aus aller Welt vereinen ein immenses Talent. Wir warten schon ungeduldig auf unsere Richter, die diese innovativen Projekte bewerten werden, die sich auf die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sowie konkrete Umweltprobleme konzentrieren.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.cleantechcompetition.org oder rufen Sie an unter 516-764-0045.

Hank Russell
Lauren Maio
PRMG
(631) 207-1057

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Pressemitteilungen

An den „Haaren“ ziehen erwünscht!

An den "Haaren" ziehen erwünscht!

Freezee in Aktion

Mit den neuen Trainingsmedien „Freezee“ und „Fancy“ wird das Erlernen von Struktur und Technik eines Haarschnitts revolutioniert. Der Auszubildende wird im räumlichen Denkvermögen geschult und trainiert und kann bei konsequenter Nutzung dieser neuen Medien circa ein viertel Jahr früher am Stuhl arbeiten. Vertrieben werden beide Übungsköpfe von Bergmann, Modell „Fancy“ mit natürlich gestochenem Haarfall ist exklusiv über Bergmann erhältlich.

Viele Laien denken ja: „Friseur – das kann ja nicht so schwer sein!“ Jeder, der die Ausbildung zum Friseur hinter sich hat, weiß allerdings, wie schwer es wirklich ist, dieses Handwerk zu erlernen. Und wie viele Tücken schon alleine das Haareschneiden birgt. Neben einer gehörigen Portion Kreativität ist da nämlich vor allem räumliches Vorstellungsvermögen und dreidimensionales Denken gefragt. War es bisher so, dass der Auszubildende die Schnittvorgaben als Bild oder gezeichnet, also zweidimensional, vorliegen hatte, ermöglicht das revolutionäre System mit dem Antennenkopf „Freezee“ und dem Trainingskopf „Fancy“ von Anfang an das Erlernen mittels einer dreidimensionalen Darstellung von Struktur und Aufbau des Schnitts. Was sich vermeintlich kompliziert anhört, ist in der Realität ganz einfach: Nach einer Frisurenvorlage zieht der Ausbilder die Antennen des „Freezee“ so weit heraus, wie die Haarlänge der jeweiligen Strähne des Schnitts sein muss. Die Auszubildenden schneiden dann die Haare ihres „Fancy“-Kopfs entsprechend der Länge der gezogenen Antennen. Oder aber umgekehrt: Der Ausbilder präsentiert einen Schnitt, der Schüler muss die Struktur des Schnitts erkennen und an seinem „Freezee“-Kopf nachbauen, in dem er die Antennen entsprechend herauszieht. Der große Vorteil gegenüber der herkömmlichen Art und Weise ist, dass die Struktur der Frisur von Anfang an dreidimensional zu sehen ist. Der Schüler muss die Frisur nicht von einer zweidimensionalen Abbildung in eine dreidimensionale Struktur transformieren, sondern kann von Anfang an die räumliche Darstellung verinnerlichen.

Ausgesprochen hilfreich ist diese Art des Lernens für den Auszubildenden auch, wenn es um das Erstellen seiner Prüfungsmappe geht. Hier unterstützen „Freezee“ und „Fancy“ äußerst hilfreich die Dokumentation der erarbeiteten Schnitte, das Beschreiben der Frisur fällt dem Auszubildenden leichter, da er die Frisur in allen Ansichten sehen kann.

Die erste Schulung von Ausbildern durch Bergmann hat bereits statt gefunden. In Berlin trafen sich acht Ausbilderinnen, die dann von Beatrice Scholz, Bergmann, und Fabian Dressler, Haar-em, in der Handhabung von „Freezee“ und „Fancy“ unterwiesen wurden. Wichtiger Bestandteil der Schulung war das praktische Arbeiten am Medium, denn auch für die Ausbilder ist diese Vorgehensweise neu. Die Teilnehmer, zunächst war der ein oder andere durchaus noch etwas skeptisch, konnten allesamt von den Vorteilen der neuen Lehrmethode überzeugt werden: „Selbst Zweifler waren am Ende begeistert und ich glaube, das ist Beweis genug, dass diese Art und Weise des Lehrens und Lernens von Schnitten revolutionär ist und in Zukunft fester Bestandteil der Ausbildung sein sollte“, erklärt Jan Kopatz, Obermeister der Friseurinnung Berlin, nach dem Seminar.

„Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass Auszubildende, die an „Freezee“ und „Fancy“ lernen, im Schnitt bis zu drei Monaten früher am Stuhl arbeiten und somit auch Umsatz für den Salon erwirtschaften können“, führt Beatrice Scholz, Bergmann, aus.

Der Übungskopf „Fancy“ eignet sich selbstverständlich auch für das Erlernen aller anderen am Übungskopf durchgeführten Arbeiten. Erste Reaktionen von Auszubildenden zeigen, dass dieser Übungskopf vor allem wegen seiner ungewöhnlichen Optik bei den Jugendlichen sehr beliebt ist. Der im natürlichen Fall gestochene Kopf mit seinen großen Augen besitzt ein Gesicht, das dem Zeitgeist der Jugend entspricht; das Arbeiten an einem „coolen“ Kopf macht ihnen darum auch deutlich mehr Spaß und liefert eine Extraportion Motivation.

Beide Medien können im Set oder auch einzeln erworben werden, mehr Informationen dazu erhalten Sie bei Andrea Brugger, Tel.: 07392 7094 34 oder per Mail: andrea.brugger@bergmann.de

Bildrechte: Bergmann

Bergmann ist seit mehr als 130 Jahren im Bereich Zweithaar tätig. Neben Haarersatz jeglicher Art hat Bergmann weitere erfolgreiche Standbeine in den Segmenten Trainingsmedien und Aus- und Weiterbildung.

Kontakt:
Bergmann GmbH & Co. KG
Andrea Brugger
Bergmannstraße
88471 Laupheim
07392 70940
kontakt@bergmann.de
http://www.bergmann.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestr. 11a Haus B2
80797 München
089 2030 0326-1
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Hoher Medienkonsum bei Jugendlichen

Körperliche Aktivität kommt viel zu kurz

sup.- Durchschnittlich sieben Stunden und 23 Minuten hocken 15-jährige Jungen täglich vor dem Bildschirm. Gleichaltrige Mädchen kommen auf sechs Stunden und zehn Minuten. Diese schockierenden Daten hat das Kriminologische Forschungsinstitut in Niedersachsen ermittelt. Die Folgen des hohen Medienkonsums: „Studien haben gezeigt, dass langes Sitzen vor dem Fernseher oder Computer sämtliche Risikofaktoren für Herzerkrankungen wie Übergewicht, Bluthochdruck und schlechte Blutfettwerte erhöht“, sagt der Diabetologe Prof. Stephan Martin, Herausgeber des Internetportals www.komm-in-schwung.de. Er appelliert an die Eltern, dass sie sich verstärkt dafür engagieren müssen, Bewegung in den Alltag ihrer Kinder zu bringen. Denn regelmäßige körperliche Aktivität bildet die Basis für gesundes Heranwachsen.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de

Pressemitteilungen

Schon bei Jugendlichen gilt:

Körperliche Aktivität sorgt für Herz-Fitness

sup.- Körperliche Aktivität verbessert bei Jugendlichen die Kapazität des Herz-Kreislauf-Systems. Das berichtet das lifestyle-telegramm unter Berufung auf die spanische AFINOS-Studie mit 192 Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren. Fettleibigkeit wirkt sich hingegen ungünstig auf so genannte subklinische Entzündungsmarker aus, die negativen Einfluss auf die Herz-Fitness haben. Die Studie liefert ein weiteres wichtiges Argument, weshalb Eltern bei ihrem Nachwuchs nicht nur die geistige, sondern auch die körperliche Aktivität fördern sollten.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de