Tag Archives: Jungfernfahrt

Pressemitteilungen

Jungfernfahrt erfolgreich absolviert! Kinderhotel Rookhus feiert Erlebnis-Floß „Ninus“!

Das neue Rookhus-Floß ist am Samstag, den 1. April 2017, erfolgreich zu seiner Jungfernfahrt auf dem großen Labussee aufgebrochen, um von nun an für spannende Themenfahrten und actionreiche Kindergeburtstage zur Verfügung zu stehen.

Jungfernfahrt erfolgreich absolviert! Kinderhotel Rookhus feiert Erlebnis-Floß "Ninus"!

Logo: Familotel Borchard’s Rookhus

Im Kinder- und Familienhotel Borchards Rookhus war am Samstagnachmittag reges Treiben: Nach einem langen Jahr voll harter Arbeit ist das neue Floß nun endlich startklar und bereit seinen schippernden Dienst anzutreten. „Wir sind unendlich froh, dass unser Erlebnisfloß rechtzeitig fertig geworden ist und uns in Zukunft hoffentlich viel Freude bereiten wird!“, so Hotelchef Alexander Borchard. Unter strahlend blauem Himmel lief das Floß am Samstag, den 1. April 2017, gegen 15:00 Uhr zu seiner aller ersten Fahrt aus und begeisterte dabei die staunenden Zuschauer am Ufer des Großen Labussee. Zu Ehren des talentierten Floßbauers Ninos Antonow von der Floßwirtschaft wurde das hölzerne Gefährt unter tobendem Applaus auf den Namen „Ninus“ getauft. Die amtliche Aufgabe der Taufpaten übernahmen die zahlreichen Kinder höchstpersönlich mit einer Menge spritzigem Labuswassers. Unterstützt durch die aufheulenden Sirenen der Wesenberger Feuerwehr wurde der Tag zu einem riesen Spaß für Groß und Klein.

+++ Hipp, Hipp, Hurra – Das Rookhus-Floß ist da +++

Mit einer Länge von 12 Metern und 4,5 Metern Breite bietet „Ninus“ eine Menge Platz für eine komfortable Ausstattung, ideal für die ganze Familie. Dabei wurden nicht nur an die Bedürfnisse der Kinder, sondern auch an die der Eltern gedacht. Es gibt sogar einen Waschraum mit Toilette, Wickeltisch und einem Waschbecken. In der Chill Out Lounge, den Hängematten und den Babyschaukeln können die großen und ganz kleinen Gäste zur Ruhe kommen und die Natur genießen. Die extra eingebaute Angelluke kommt bei der Angelfahrt im Sommer sowie im Winter zum Einsatz.

+++ Floß „Ninus“ ist für alle da! +++

Nicht nur hauseigene Gäste des Familotels Borchards Rookhus können in den Genuss des neuen Wassergefährts kommen. Auch externe Gäste sind herzlich willkommen und gern gesehen. Das Rookhus-Floß kann ab sofort für einen unvergesslichen Kindergeburtstag gebucht werden. Dank dem überdachten Innenraum kann hier die Geburtstagparty steigen – bei jedem Wetter. Im Paket mit inbegriffen sind ein leckerer Geburtstagskuchen, Getränke und lustige Animation.

Weitere Informationen:

http://www.rookhus.de
http://rookhusfloss.blogspot.de
http://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
371 Wörter, 2.581 Zeichen mit Leerzeichen

Das „Familotel Borchard´s Rookhus“ an der Mecklenburgischen Seenplatte ist wohl eins der kinderfreundlichsten Hotels Deutschlands. Seit 20 Jahren betreibt Inhaber Alexander Borchard zusammen mit seiner Frau Andrea Borchard das familienfreundliche Urlaubsdomizil mit direktem Seeblick. Derzeit bietet die 40 Hektar große Hotelanlage alles was das Herz begehrt. Einen direkten Zugang zum Labussee zum Angeln, Schwimmen und Bootfahren, einen Fußballplatz zum Toben, einen hauseigenen Streichelzoo und Kutschfahrten sowie zahlreiche stätig wechselnde Aktionen wie zum Beispiel die Neptunspiele oder das Indianerfest an. Das Ziel der Gastgeberfamilie Borchard ist es, „mal weg vom technischen Spielzeug zu kommen und die Gäste, ob groß oder klein zur Abwechslung mit ganz natürlichen Dingen zu beschäftigen.“

Weitere Informationen unter: http://www.familotel.com

Firmenkontakt
Familotel Borchard´s Rookhus
Alexander Borchard
Am Großen Labussee 12
D-17255 Wesenberg
+49 (0) 39832 500
+49 (0) 39832 501 00
alex.borchard@rookhus.de
http://www.rookhus.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 39832 501 00
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Pressemitteilungen

Die neue MS Seeshaupt startet am 13. Juli zur Jungfernfahrt auf dem Starnberger See

Bevor das Flaggschiff der Flotte die regulären Runden dreht, kommen Gäste in den Genuss verbilligter Tickets. Krönung des Bord-Sommers: Ein elegantes Gala-Dinner mit Piano-Musik

Am 13. Juli startet die MS Seeshaupt zur Jungfernfahrt auf dem Starnberger See. Sie ist das neue Flaggschiff der Flotte mit ihren sechs Ausflugsdampfern, auf denen Urlauber in den Sommermonaten den besonderen Reiz der bayerischen Voralpenlandschaft vom Wasser aus erleben können. Zur Feier des Tages fahren Kinder und Jugendliche gratis, Erwachsene zahlen fünf Euro für die einstündige Rundfahrt. Highlight des Bord-Sommers ist das elegante Gala-Dinner mit Piano-Musik am 15. September – in Abendgarderobe und für 65 Euro (inklusive Menü, ohne Getränke).

Neben den edlen Holzvertäfelungen im Inneren besticht die MS Seeshaupt nicht nur durch ein handgemaltes Deckengemälde, sondern auch durch einen begehbaren Kamin: Treppenstufen führen zur Aussichtsplattform, dem höchsten Punkt des Schiffs. „Ein gigantischer Platz, nicht nur zum Fotografieren“, schwärmt Ralph Schlemmert von der Starnberger Seenschifffahrt. Derzeit gibt“s noch alle Hände voll zu tun. Denn das mit 60 Metern Länge größte Schiff der Flotte, auf dem 800 Passagiere Platz finden, kam erst mit Verspätung im Starnberger Fünf-Seen-Land an. Gebaut wurde es in Mondorf bei Bonn, von dort den Rhein hinauf nach Karlsruhe gezogen und für die Lkw-Verladung beziehungsweise den Landweg in Einzelteile zerlegt. Längst ist alles wieder zusammengeschweißt, das Schiff sogar schon im Wasser. Der Countdown läuft.

Sind der Innenausbau und die Malerarbeiten abgeschlossen, stehen vor der Jungfernfahrt noch ein paar Probe-Ausflüge auf dem Programm. Dabei wird nicht nur das Schiff getestet, sondern es gilt, auch die Kapitäne zu schulen. Die MS Seeshaupt löst übrigens ihre Vorgängerin ab, die nach 58 Jahren in den Ruhestand geschickt wurde. Die regulären großen Rundfahrten auf dem Starnberger See dauern dreieinhalb Stunden und kosten 16,50 Euro für Erwachsene.

Über das Starnberger Fünf-Seen-Land:
Das Starnberger Fünf-Seen-Land mit seinen Bauerndörfern und prächtigen Residenzen liegt südwestlich von München. Starnberger See, Ammersee, Pilsensee, Wörthsee und Weßlinger See mit ihren mehr als 100 Ufer-Kilometern sind im Sommer wie im Winter Anziehungspunkte. Der Hochadel, darunter Märchenkönig Ludwig II. und seine Großcousine Kaiserin Elisabeth von Österreich („Sisi“), residierten einst in herrschaftlichen Villen und Schlössern, die noch heute am Ufer des Starnberger Sees thronen.

Weitere Infos:
Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land, Wittelsbacherstraße 2c, 82319 Starnberg, Tel. 08151/90 600, Fax 08151/90 60 90, www.sta5.de, info@sta5.de

Bildrechte: Ralph Schlemmert
Das Starnberger Fünf-Seen-Land mit seinen Bauerndörfern und prächtigen Residenzen liegt südwestlich von München. Starnberger See, Ammersee, Pilsensee, Wörthsee und Weßlinger See mit ihren mehr als 100 Ufer-Kilometern sind im Sommer wie im Winter Anziehungspunkte. Der Hochadel, darunter Märchenkönig Ludwig II. und seine Großcousine Kaiserin Elisabeth von Österreich („Sisi“), residierten einst in herrschaftlichen Villen und Schlössern, die noch heute am Ufer des Starnberger Sees thronen.
Tourismusverband Starnberger Fünf-Seen-Land
Werner Schmid
Wittelsbacherstraße 2c
82319 Starnberg
08151/90 600

http://www.sta5.de
info@sta5.de

Pressekontakt:
Kunz & Partner
Judith Kunz
Mühlfelderstr. 51
82211 Herrsching
office@kunz-pr.com
08152/3958870
http://www.kunz-pr.com

Pressemitteilungen

Ballontaufe – Name für Heissluftballon der Landesbank gesucht!

Braunschweig, den 26.04.2011. Nachdem in den vergangenen Jahrzehnten häufig ein blauer NORD/LB-Ballon im Luftraum über dem Braunschweiger Land zu sehen war, wird auch diese Montgolfiere künftig sparkassenrot. Mit Unterstützung der Mittel aus der niedersächsischen Sparkassen-Lotterie „Sparen und Gewinnen“ hat die Landessparkasse jetzt einen neuen Heißluftballon erworben. Da die offizielle Bezeichnung dieses neuen Luftschiffes „D-OBLS“ dem Eigentümer zu profan erscheint, soll der Ballon auf einen möglichst originellen Namen wie „Geldsack“ oder „Luft-Tresor“ getauft werden.

Die Bevölkerung ist aufgerufen passende Namen vorzuschlagen und bis zum 2.
Mai 2011 an die Landessparkasse, Europaplatz, 38100 Braunschweig an Frau Kricke-Schoene zu senden (oder per mail petra.kricke.schoene@blsk.de).

Der Einreicher, dessen Vorschlag ausgewählt wird, gewinnt die Teilnahme an der Jungfernfahrt, die voraussichtlich (wenn das Wetter es zulässt) am 14. Mai stattfindet.
Die Braunschweigische Landessparkasse (BLSK) ist eine teilrechtsfähige und kommunalnahe Sparkasse in den heute zum Bundesland Niedersachsen gehörenden Teilen des ehemaligen Landes Braunschweig. Dort ist sie zwischen dem Harz, Helmstedt und Holzminden mit über 100 Filialen vertreten. Das Geschäftsgebiet hat seine Wurzeln im einstigen Herzogtum Braunschweig, denn die Landessparkasse geht auf das 1765 von Carl I. gegründete Herzogliche Leyhaus zurück. Die Landessparkasse agiert heute als Sparkasse mit einer ausgeprägten kommunalen Verbundenheit und eigenem Marktauftritt.

Die Landessparkasse ist als „AidA“ (als Anstalt in der Anstalt Norddeutsche Landesbank) Teil der NORD/LB

Braunschweigische Landessparkasse – ein Unternehmen der NORD/LB
Sven Urban
Friedrich-Wilhelm-Platz
38100 Braunschweig
0531 – 487-3172

http://www.blsk.de
sven.urban@blsk.de

Pressekontakt:
Braunschweigische Landessparkasse
Dr. Lutz Tantow
Friedrich-Wilhelm-Platz
38100 Braunschweig
lutz.tantow@blsk.de
0531 – 487-3075
http://www.blsk.de/anzeigen.php?tpl=module/ueber_uns/pressecenter/index.html