Tag Archives: Kampagne

Pressemitteilungen

#missingtype – „Erst wenn’s fehlt, fällt es auf!“

Prominente Unterstützer präsentierten am Weltblutspendertag die DRK-Blutspende-Kampagne #missingtype in Berlin.

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci, DRK-Generalsekretär Christian Reuter und Bob-Olympiasieger Kevin Kuske stellten sich anlässlich eines Medientermins am Brandenburger Tor in den Dienst der Blutspende-Kampagne.

Seit Dienstag, den 11. Juni 2019 fehlen in den Veröffentlichungen von zahlreichen Unternehmen, Vereinen und Medien wieder die Buchstaben „A“, „B“ und „O“ in Logos, Webseiten oder Artikeln. Die fehlenden Buchstaben sind Bestandteil einer Aufmerksamkeitskampagne der DRK-Blutspendedienste. Unter dem Claim „Missing Type“ ( www.missingtype.de) wird dabei durch die Auslassung der Buchstaben „A“, „B“ und „O“, die für die Blutgruppen stehen (das O steht für Null), darauf aufmerksam gemacht, dass es (das passende Blutpräparat) erst wenn es fehlt, wirklich auffällt.

Bei einem Medientermin am Brandenburger Tor bedankte sich Dilek Kalayci, Berliner Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, bei allen Blutspendern, Blutspenderinnen und ehrenamtlich Helfenden und betonte wie wichtig das Blutspendewesen für das Gemeinwohl ist:

„Das gemeinschaftliche Engagement für schwerkranke Patientinnen und Patienten eint rund 1,7 Millionen Blutspenderinnen und Blutspender, die DRK-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in ganz Deutschland. Zusammen mit den vielen Partnerinnen und Partnern und Unterstützerinnen und Unterstützern der Kampagne Missing Type, die die DRK-Blutspendedienste initiiert haben, konnten wir am heutigen Weltblutspendertag am Brandenburger Tor ein riesiges Ausrufezeichen hinter die uneigennützige Blutspende beim DRK und das solidarische Engagement setzen. Die Kampagne Missing Type macht deutlich, wie wichtig eine kontinuierliche Blutversorgung für Patientinnen und Patienten ist. Ganz nach dem Motto der Kampagne: „Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf!““

+++ Missing Type – „Erst wenn’s fehlt, fällt es auf!“ +++

Im F_kus des 16. Welt_lutspendert_ges stehen _lle Menschen, die mit ihrer _lutspende Leben retten. Der T_g ist ein D_nkesch_n _n _lle _lutspenderinnen und _lutspender.

Zahlreiche Prominente unterstützen die „Missing Type“ Kampagne. In den sozialen Netzwerken teilen u.a. Ella Endlich, Leon Goretzka, Sami Khedira, David Alaba, Kevin Kuske, Christian Ehrhoff, Sabrina Mockenhaupt, Pascal Hens und viele weitere Partner unter dem Hashtag #missingtype Fotos, Videos und ihr Engagement für die Blutspende beim DRK.

Zur Vermeidung eines Versorgungsmangels von Blutpräparaten der Blutgruppen A, B, AB und 0 stehen die fehlenden Buchstaben für die lebensrettende Bedeutung der Blutspenden. Die ausgelassenen Buchstaben symbolisieren die einzelnen Blutgruppen und erschweren zunächst einmal das Satzverständnis – ein harmloser, aber störender Effekt. Für Patienten kann eine fehlende Blutspende jedoch ernste gesundheitliche Folgen haben. Denn bis heute gibt es trotz aller modernen medizinischen Fortschritte keine Möglichkeit, Blut künstlich herzustellen. Viele medizinische Eingriffe und Therapien – beispielsweise für Tumorpatienten – lassen sich ohne ausreichende Konserven nicht durchführen. Die kontinuierliche Sicherstellung der Patientenversorgung mit Blutprodukten ist dabei die vorderste Aufgabe der DRK-Blutspendedienste. An einem einzigen Tag werden bundesweit etwa 15.000 Spender gebraucht, um den Bedarf an Blutpräparaten decken zu können.

Jährlich scheiden rund 100.000 Blutspenderinnen und Blutspender aus Altersgründen aus. Auf der anderen Seite der Bevölkerungspyramide stehen jedoch nicht die gleiche Anzahl an jungen Blutspenderinnen und Blutspender zur Verfügung. Deshalb ist es wichtig, neue Bevölkerungsgruppen in jedem Alter für das lebensrettende Thema Blutspende zu sensibilisieren. Das große Ziel sind 100.000 neue Spenderinnen und Spender pro Jahr, die dringend benötigt werden, um eine sichere Versorgung der Patientinnen und Patienten mit Blutpräparaten auch in Zukunft gewährleisten zu können.

www.missingtype.de

Das Foto und Bewegtbildmaterial zur Kampagne sowie Fotos vom Medientermin am Brandenburger Tor, stehen für die Berichterstattung zum Download (Bitte das jeweils angegebene Copyright beachten!) zur Verfügung unter: https://www.pr4you.de/pressefaecher/drk-weltblutspendertag

+++ Blutspenden beim DRK +++

Alle Termine und weitere Informationen zur Blutspende beim DRK sind unter http://www.blutspende.de (bitte das entsprechende Bundesland anklicken) und http://www.drk-blutspende.de abrufbar oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (bundesweit gebührenfrei erreichbar aus dem deutschen Festnetz) zu erfahren.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
594 Wörter, 4.693 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Presseinformation:
Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/drk-weltblutspendertag

Hintergrundinformationen:

16. Weltblutspendertag (World-Blood-Donor-Day)

Im Jahr 2004 hat die Weltgesundheitsorganisation WHO gemeinsam mit der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRK), mit der Internationalen Gesellschaft für Transfusionsmedizin (ISBT) und der Internationalen Föderation der Blutspendeorganisationen (FIODS) den Internationalen Weltblutspendertag ins Leben gerufen, um auf die Bedeutung der freiwilligen unentgeltlichen Blutspende und die humanitäre Leistung der Spender aufmerksam zu machen. Jedes Jahr übernimmt ein anderes Land die Schirmherrschaft, 2019 ist es Ruanda. Dort findet in Kigali am 14. Juni die internationale Auftaktveranstaltung statt.

Der 14. Juni wurde zu Ehren des österreichischen Mediziners und Pioniers der Transfusionsmedizin – Karl Landsteiner (1868-1943) gewählt, der an einem 14. Juni geboren wurde. Landsteiner erhielt 1930 den Nobelpreis für Medizin für seine bahnbrechende Entdeckung des AB0-Systems der Blutgruppen (1902), die menschlichen roten Blutkörperchen in die verschiedenen Antigen-Eigenschaften A, B und 0 sortiert. Landsteiner erkannte auch, dass die Bluttransfusion zwischen Personen der gleichen Gruppe nicht zur Zerstörung der Blutzellen führt, wohl aber zwischen Personen verschiedener Blutgruppen. 1907 wurde die erste erfolgreiche, auf seinen Arbeiten basierende, Bluttransfusion durchgeführt. Bis heute bilden seine Entdeckungen die Grundlage der modernen Transfusionsmedizin.

Firmenkontakt
Weltblutspendertag
Kerstin Schweiger
Hindenburgdamm 30A
12203 Berlin
+49 (0) 30 80 681-118
k.schweiger@blutspende.de
http://www.blutspende.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

BRAND HEALTH gewinnt COMPRIX-Gold-Award – Zwei Backen, hat auch ein Gesicht

BRAND HEALTH überzeugt beim 27. „COMPRIX-Preis für innovative Healthcare-Kommunikation“ und
sichert sich den begehrten Award bereits zum 9. Mal. Den diesjährigen Preis, der am Freitagabend in Berlin verliehen wurde, erhält die kreative und erfrischende Marken- und Digitalagentur BRAND HEALTH aus Frankfurt in der Kategorie „Integrierte Kampagne PRINT neu“, mit dem putzigen Baby-Gesicht unter dem Titel „Wunder Po – „Das muss nicht sein!“ von Holsten Pharma.

Das Ziel der Kampagne war es, auf die übliche Visualisierung von Hautmanifestationen zu verzichten also weg von der Darstellung der Problemzone. Ein wunder Baby-Po, gerade wenn man seine eigene anale Phase schon seit geraumer Zeit hinter sich hat, zählt nicht unbedingt zu den most preferred Keyvisuals der Zielgruppe Pädiater, PTAs und Apotheker. Also lassen wir kleine pausbäckige Wonneproppen selbst sprechen. Bei Babys als Sympathieträger ist der Kampagnenerfolg quasi in die Wiege gelegt. Auch die OTC-Jury konnte zu der Idee von BRAND HEALTH nicht „nein“ sagen.

Aufmerksamkeitsstarke Kampagne mit erfolgreicher Response

Mit der abwechslungsreichen Kampagne gelingt BRAND HEALTH eine allumfassende Ansprache der Zielgruppe. Mit großen blauen Augen blickt ein Baby erstaunt-vorwitzig Apotheker, PTA, Pädiater und Eltern entgegen. Gepaart mit den geschwungenen Sprechblasen und den frischen, indikationsspezifischen Claims, vereint alle Materialien ein Markenauftritt mit unverwechselbarem Look-and-Feel. „Es ist uns gelungen, die Pädiater mit den gestaffelten Mailings, über die Arzthelferin hinaus zu erreichen – wir verzeichnen eine starke Response-Rate von über 35 %“, resümiert Alfred Ernst, Geschäftsführer von BRAND HEALTH.

BRAND HEALTH hat den prägenden Claim „Freude an Gesundheit“ für Holsten Pharma entwickelt – die „Freude“ über die preisgekrönte Kampagne ist jetzt umso größer, wie Nadine Opitz, Verantwortliche bei BRAND HEALTH und Senior Account Managerin, zum Ausdruck bringt: „Bei der Wahl des Visuals und der humoristischen Slogans, die wir den Babys in den Mund gelegt haben, verbunden mit der Natürlichkeit des Produktes, merkten wir bereits in den kreativen Prozessen im Team und mit Holsten, dass die Kombination begeistert. Der sympathische Auftritt spricht die Kunden an und verdient sich das Vertrauen durch die offene Ansprache. Wir haben der „Freude an Gesundheit“ ein Gesicht gegeben.“

Die Kommunikationsagentur BRAND HEALTH GmbH mit den Geschäftsführern Alfred Ernst und Jonas Stüdemann bietet die einmalige Kombination von langjähriger Kompetenz in erfolgreicher Pharmakommunikation und dem Verständnis des Gesundheitsmarktes verbunden mit innovativen digitalen Lösungen im Online-Marketing und der Entwicklung digitaler Produkte und Plattformen. Zu den größten Kunden aus dem Health-Bereich zählen Lundbeck GmbH und Alexion Pharma GmbH, Holsten Pharma GmbH und Sanofi Aventis Deutschland GmbH. Die digital-strategische Expertise schätzen Mercedes-Benz und Ikea Deutschland GmbH & Co KG, Deutscher Fußball-Bund e.V., Groupe SEB Deutschland GmbH und B&B-Hotels GmbH.

Sitz der Agentur ist Frankfurt am Main.

Kontakt
BRAND HEALTH GmbH
Gisa Hofmann
Hanauer Landstraße 146
60314 Frankfurt am Main
0175 – 566 36 90
069 – 24 75 61-89
gisa.hofmann@brand-health.de
http://www.brand-health.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Neue AI-Kampagne mit David Beckham fördert öffentliches Interesse an Malaria

R/GA, Ridley Scott Associates (RSA) Amsterdam, Synthesia und Denstu Aegis Network kooperieren für Teil zwei der Kampagne „Malaria Must Die, So Millions Can Live“

London, Berlin, 09.04.2019 – Zum Start der zweiten Phase der weltweiten Kampagne „Malaria Must Die, So Millions Can Live“ ist die führende Non-Profit-Organisation Malaria No More UK eine Partnerschaft mit R/GA London, RSA Amsterdam, dem Londoner Technologieunternehmen Synthesia und Dentsu Aegis Network eingegangen. Mithilfe moderner AI-Videosynthesetechnologie greift die Kampagne den kulturellen Zeitgeist auf und liefert unkonventionelle Kreativideen. Ihr Ziel: Führende Köpfe des öffentlichen und politischen Lebens aus Regionen, die von Malaria betroffen sind oder waren, dazu zu bewegen, sich für die Bekämpfung dieser ebenso tödlichen wie auch vermeidbaren Krankheit einzusetzen.

Für Kreativkonzept und Leitung der Kampagne mit David Beckham zeichnete R/GA London verantwortlich. In Zeiten der zunehmenden Bedeutung sprachbasierter Technologien im Alltag stellt sie die Macht einer einzelnen Stimme in den Fokus. Call-to-action der Kampagne ist eine 30-sekündige Bitte, an der weltweit ersten „Voice Petition“ zur Ausrottung von Malaria teilzunehmen.

Die Kampagne zielt darauf ab, für das wichtige Treffen zur Wiederauffüllung des globalen Fonds im Oktober dieses Jahres das Gefühl eines öffentlichen Mandats entstehen zu lassen, das politisches Handeln fordert. Dies ist der nächste Schritt nach dem erfolgreichen Start der Kampagne im Februar 2018, der im Vorfeld des Londoner Malaria-Gipfels während des Commonwealth-Gipfeltreffens (CHOGM) im April 2018 stattfand. Die Kampagne und der Malaria-Gipfel trugen dazu bei, Verpflichtungen zur Bekämpfung von Malaria im Wert von über 4,1 Milliarden US-Dollar zu erzielen. Gleichzeitig entstand hier das historische Commitment von 53 führenden Köpfen der Welt, Malaria im Commonwealth bis 2023 zu halbieren.

„Wir haben uns ganz bewusst für R/GA als Kreativ-Partner entschieden. Die Agentur verfügt über eine besondere Expertise im Bereich Marketing Transformation, die uns dabei hilft, die öffentliche und politische Wahrnehmung zu diesem globalen Mörder neu zu gestalten. Diese Kampagnenphase ist entscheidend dafür, dass wir im weltweiten Kampf gegen Malaria vorankommen“, so Kate Wills, Director of Partnerships and Communications bei Malaria No More UK.

Die Voice Petition wurde in Form eines 55-Zoll-Films gelauncht. Seine Produktion übernahm ein erstklassiges Pro-Bono-Team, das von Malaria No More UK, der Organisation hinter Malaria Must Die, zusammengebracht wurde: RSA Amsterdam zusammen mit Direktor Juriaan Booij, R/GA, das Londoner Technologieunternehmen Synthesia und Dentsu Aegis Network.

„Malaria ist die älteste Krankheit der Welt und noch immer stirbt alle zwei Minuten ein Kind daran. Trotzdem sind die Menschen für diese Botschaft taub. Mit dieser Kampagne wollten wir unseren innovativen Ansatz in Bezug auf Kommunikation, Design und Technologie kombinieren, um Malaria wieder auf die Tagesordnung zu bringen“, so Matt Lodder, EVP Managing Director von R/GA EMEA. „Als Kreativprofis ist es unsere Aufgabe, Menschen dazu zu bringen, aufmerksam zu werden und zuzuhören. Deshalb haben wir die Macht der Stimme als Medium für dieses Projekt genutzt.“

Wenn er in dem Kurzfilm Menschen dazu auffordert, ihre Stimmen abzugeben, um eine der ältesten und tödlichsten Krankheiten der Welt zu beenden, scheint David neun Sprachen zu sprechen. Aber es ist nicht seine eigene Stimme. Stattdessen spricht David mithilfe moderner AI-Videosynthesetechnologie mit der Stimme von Männern und Frauen aus der ganzen Welt, darunter Malaria-Überlebende und Ärzte, die die Krankheit bekämpfen.

Aus dem Mund von David sind neun Weltsprachen sowie die Stimmen von acht anderen Menschen zu hören, darunter Dr. Elvis Eze, Marie Murorunkwere, Hussein Omar und Jean Bosco Niyonzima, die die Krankheit überlebt haben und ihre Geschichten dazu nutzen, das Bewusstsein für die verheerenden Auswirkungen von Malaria zu schärfen.

Jede Sprache und Stimme steht für einen Teil der Welt, der früher betroffen war oder aktuell betroffen ist. Von Großbritannien, wo es in der Vergangenheit Malaria gab, über China, das am Rande ihrer Ausrottung steht, bis nach Nigeria, wo die Malariabelastung am schwersten ist. Jeden Tag sterben hier fast 300 Menschen, hauptsächlich kleine Kinder.

Die Kampagne „Malaria Must Die“ soll die Stimmen der Betroffenen verstärken und allen die Möglichkeit geben, sich zu äußern. Jede Stimme, die für die Petition abgegeben wird, trägt zu einem einzigartigen Klangkunstwerk bei, einer so genannten Tonskulptur, die auf eine einzigartige und einprägsame Weise die Aufmerksamkeit der führenden Köpfe auf sich ziehen soll. Sie wird den weltweit führenden Verantwortlichen für den globalen Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria in sechs Monaten zur Verfügung gestellt.

David Beckham ist Gründungsmitglied des Malaria No More UK Leadership Council und seit mehr als zehn Jahren engagierter Champion im Kampf gegen Malaria. Im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeit als UNICEF Goodwill Ambassador hat er die Auswirkungen von Malaria auf das Leben der Menschen in Ländern wie Sierra Leone selbst gesehen.

„Ich arbeite seit über 10 Jahren mit Malaria No More UK zusammen. Teil dieser Kampagne zu sein und dabei zu helfen, einige wahre Geschichten rund um Malaria zu teilen, ist mir sehr wichtig. Dr. Elvis Eze, der bei uns am Set war, hat nicht nur selbst viele Male an Malaria gelitten, sondern sah auch als Arzt, wie gefährlich diese Krankheit sein kann. Für mich war es sehr wichtig, so zu erfahren, wie er seine Erfahrungen nutzt, um junge Menschen in Großbritannien und im Ausland für Malaria zu sensibilisieren. Es ist inakzeptabel, dass immer noch alle zwei Minuten ein Kind an Malaria stirbt. Darum geben Sie bitte Ihre Stimme für die Petition ab“, so David Beckham.

Link Film: https://www.youtube.com/watch?v=QiiSAvKJIHo&feature=youtu.be

Link „Behind the Scenes“: https://www.youtube.com/watch?v=CF_e0kMCW2o&feature=youtu.be

Link Voice Petition: https://petition.malariamustdie.com/

Alle weiteren Assets: https://www.malariamustdie.com/toolkit

Filmskript:

Englisch – David Beckham: Malaria ist nicht irgendeine Krankheit. Es ist die tödlichste Krankheit, die es je gab.

Spanisch – Juan David: Sie soll die Hälfte der Menschen getötet haben, die je gelebt haben.

Kinyarwanda* – Marie Murorunkwere: Mehr als 50 Milliarden von uns.

Arabisch – Hussein Omar: Und immer noch stirbt alle zwei Minuten ein Kind daran.

Französisch – Jean Bosco Niyonzima: Aber wir können das beenden. Wir haben das Wissen. Wir haben die Gelegenheit.

Hindi – Subrhanil Banerjee: Wir müssen nur mehr tun.

Mandarin – Xiaxiuan Zhu: Wir müssen die Führer der Welt dazu bringen, zuzuhören.

Kiswahili** – Judith Mwaya: Darum starten wir die weltweit erste Sprachpetition.

Yoruba*** – Elvis Eze: Ihre Stimme kann helfen, Malaria zu beenden.

Englisch – David Beckham: Sagen Sie „Malaria must die“. Eine Stimme kann mächtig sein.
Und bei all unseren Stimmen zusammen? Dann müssen sie zuhören. Geben Sie Ihre Stimme für die Voice Petition ab unter www.malariamustdie.com

* Kinyarwanda ist ein Dialekt, der in Ruanda gesprochen wird, einem Land, das im Kampf gegen Malaria große Fortschritte gemacht hat und das den Malaria Summit am 18.04.18 mitveranstaltete.
** Kiswahili (Swahili) ist eine Bantu-Sprache, die in 7 afrikanischen Ländern gesprochen wird, einschließlich in Ländern mit hoher Malaria-Belastung wie die Demokratische Republik Kongo, Tansania, Mosambik und Uganda.
*** Yoruba wird in Nigeria gesprochen – dem Land, das mit 25% aller Fälle und Todesfälle die schwerste Last trägt.

Über R/GA
Transformation at speed: R/GA ist eine kreative Innovationsfirma, die seit ihrer Gründung im Jahr 1977 ein Angebot entwickelte, das neben preisgekröntem Design auch Unterstützung in den Bereichen Beratung, Ventures, Technologie, Marketing, Architektur und IP Entwicklung bietet. Ihr Leistungsumfang reicht von Web, Mobile und Social Communications über Retail und eCommerce bis hin zu Produktinnovation, Brand Development und Business Transformation. R/GA ist radikal kollaborativ – sowohl hinsichtlich der Verwendung von Tools, als auch in der internen und externen Zusammenarbeit. Weltweit arbeiten 2.000 Mitarbeiter an 19 R/GA Standorten in den USA, Europa, Südamerika und Asien-Pazifik. R/GA gehört zu The Interpublic Group of Companies (NYSE: IPG), einer der weltweit größten Organisationen auf dem Gebiet von Werbung und Marketingservices. Weitere Informationen über R/GA gibt es auf der Website www.rga.com sowie auf Facebook und Twitter.

Kontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 4 -0
0221-92 42 81 4- 2
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Bildquelle: @Malaria No More / R/GA

Pressemitteilungen

Personalwechsel bei 5 am Tag

Mit Wirkung zum 1. März hat der Vorstand des 5 am Tag Vereins Dr. Helmut Oberritter auf die Funktion des Seniorberaters/Projektmanagers beim 5 am Tag e.V. berufen. Dr. Oberritter löst Harry von Bargen ab, der künftig für 5 am Tag als Koordinator des EU geförderten Mehrländerprojektes „Snack 5“ tätig sein wird.

Dr. Helmut Oberritter ist Ernährungswissenschaftler und war langjähriger Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Für die DGE war er seit dessen Gründung im Vorstand des 5 am Tag-Vereins. Er hat die Arbeit des 5 am Tag e.V. über all die Jahre intensiv begleitet und unterstützt, ist ein ausgezeichneter Kenner aller Belange des Vereins und der Ernährungsszene und weit darüberhinaus als Fachmann anerkannt und geschätzt.

Vorstandssprecherin Sabine Lauxen zu dem Personalwechsel: „Ich freue mich, dass es gelungen ist, mit Herrn Dr. Oberritter einen derart kenntnisreichen und integren Fachmann für diese Aufgabe zu gewinnen. Es ist ein Glücksfall, dass er zugleich Wissenschaftler ist und auch die profunde Erfahrung eines Geschäftsführers mitbringt, der die handelnden Personen in der Ernährungswissenschaft, Wirtschaft und Politik bestens kennt. Mit Dr. Oberritter als Projektmanager und Seniorberater des Vorstands und von Bargen als Koordinator des EU-Projekts haben wir ein starkes Team, das die 5 am Tag Botschaft spürbar voranbringen wird. Harry von Bargen danken wir für die hervorragende Arbeit, die er bislang für 5 am Tag geleistet hat.“

Hintergrundinformationen zur 5 am Tag-Kampagne:
5 am Tag ist eine Ernährungskampagne, die sich dafür engagiert, dass die Menschen täglich 5 Portionen Obst und Gemüse essen – das entspricht einer Menge von 650 Gramm für Erwachsene. Die deutsche 5 am Tag-Kampagne ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Die Kampagne wird seit 2002 von der Europäischen Union mitfinanziert. Die Aussagen der 5 am Tag-Kampagne werden kontinuierlich von einem Expertengremium auf ihre wissenschaftliche Begründung und Richtigkeit überwacht. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Bundesministerium für Gesundheit) sind Schirmherren der 5 am Tag-Kampagne.

Kontakt
5 am Tag – einfach gut leben
Thomas Erdmann
Carl-Reuther-Str. 1
68305 Mannheim
0621 33840-114
info@5amtag.de
http://www.5amtag.de

Pressemitteilungen

Mastercard belohnt die Zielgrupppe digital im Taxi

fleet ad, der Spezialist für interaktive Werbung in Taxis, hat Mastercard als Neukunden gewonnen. In rund 2.000 Taxis bundesweit wirbt das Unternehmen für das Bonusprogramm „Priceless Specials“ auf Tablets.

Köln, 7. März 2019. Wer aktuell mit dem Taxi fährt, kann zum Bezahlen nicht nur die Kreditkarte zücken, sondern auch gleich Bonuspunkte sammeln. Mastercard wirbt im Februar und März erstmals auf Tablets von fleet ad, dem Spezialisten für interaktive Werbung in Taxis. Die Kampagne informiert den Fahrgast speziell über das Bonusprogramm „Priceless Specials“. In fast 2.000 Taxis in deutschen Metropolen wie München, Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln oder Düsseldorf ist der 10-sekündige Spot zu sehen. Hier wird kurz erklärt, wo sich Priceless-Specials-Teilnehmer registrieren können, und wie man dann bei jedem Bezahlen mit Mastercard sogenannte Coins sammelt, die für exklusive Gewinnchancen, Sofortgewinne oder attraktive Prämien eingelöst werden können. Der besondere Vorteil für die Fahrgäste: Wer sich direkt im Taxi über die Priceless Specials Webseite registriert, erhält 15 Coins Guthaben als Startbonus.

Costa Patentalis, Chief Sales Officer von fleet ad, erklärt: „Mastercard findet im Taxi eine besonders aufgeschlossene Zielgruppe, die das Bonusprogramm sofort nutzen kann und zeitgleich noch zusätzlich belohnt wird. Ein solcher Mehrwert bleibt nachhaltig in den Köpfen der Menschen und erhöht den Impact.“

Patentalis will in den nächsten Monaten nicht nur Kunden wie Mastercard vom digitalen Medium im Taxi überzeugen: „Im Zuge unseres Reichweitenaufbaus von 3.000 auf 6.000 Fahrzeuge in diesem Jahr werden wir auch unsere Vermarktungsangebote deutlich ausweiten. Nationale Werbungtreibende wie regionale Werbekunden sollen von unseren Services und Selektionsmöglichkeiten gleichermaßen profitieren“, so Costa Patentalis.

Bildmaterial zu „fleet ad“ erhalten Sie unter:
http://www.fleetad.de/presse/
Das Bildmaterial steht kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den Bildnachweis „fleet ad“ auf.

Über fleet ad
fleet ad gehört zur Tank & Rast Gruppe und wurde 2015 gegründet. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in Köln und ist der Spezialist für ein interaktives Unterhaltungsprogramm auf Tablets in Taxis. Mit dem vielseitigen fleet-ad-Infochannel steht Werbekunden ein innovativer Kommunikationskanal zur Verfügung, der eine einkommensstarke und konsumorientierte Zielgruppe erreicht. Location-Based-Marketing ist über diese Plattform genauso möglich wie die zeitliche Aussteuerung einer Kampagne oder ein kontextbezogenes Targeting. Auch das Zusammenspiel verschiedener Devices und Werbeträger wie die Präsenz via Tablet, Smartphone oder Plakat ist bei fleet ad planbar. Mehr als 3.000 Taxis in über 20 deutschen Großstädten sind bereits mit hochwertigen Samsung-Tablets ausgestattet. Den Fahrgästen wird über fleet ad zudem ein kostenloser WiFi-Hotspot geboten.

Mehr zu fleet ad unter http://www.fleetad.de/

Firmenkontakt
fleet ad GmbH
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221/92428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.fleetad.de

Pressekontakt
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.rossner-relations.de

Bildquelle: fleet ad

Pressemitteilungen

Friseurgroßhandel startet gemeinsame Initiative

Motto: Alles für die Hairgötter

Düsseldorf, 6. März 2019 – Die größten deutschen Organisationen des Friseurgroßhandels CMC – COIFFEUR-Marketing Company Einkaufs- und Vermarktungsgesellschaft mbH, Euro-Friwa GmbH und Gieseke Cosmetic haben sich für eine gemeinsame Imagekampagne zusammengeschlossen. Unter dem Slogan „Alles für die Hairgötter“ machen die Großhändler so auf die Kompetenzen, die Erfahrung und die einzigartigen Serviceleistungen des Friseurgroßhandels für „Hairgötter“ – also für Friseure – in Deutschland aufmerksam.
„Seit mehr als 130 Jahren ist der Friseurgroßhandel einer der wichtigsten Partner für das deutsche Friseurhandwerk“, sagt Volker Dürrbeck, Geschäftsführer der Euro-Friwa GmbH. „Die Großhändler stehen für attraktive Konditionen und ein umfangreiches Vollsortiment aus einer Hand“.

Die Kampagne soll Friseuren vor Augen führen, von welchem großen Leistungsspektrum sie profitieren, wenn sie mit dem Großhandel zusammenarbeiten. „In Zeiten eines immer stärker wachsenden Online-Geschäfts setzt der Friseurgroßhandel auch in Zukunft auf persönliche Beratung sowie Services durch qualifizierte Mitarbeiter im Außendienst und in den eigenen Fachmärkten“, betont Marcello Sanna, Geschäftsführer von CMC. Gleichzeitig stellt sich der Großhandel den Marktveränderungen im Zuge der Digitalisierung im Vertrieb. „Unsere Branche verändert sich – und der Großhandel verändert sich mit“, so Sanna. Doch das wichtigste Ziel bleibe immer ein partnerschaftliches Verhältnis mit den Friseuren.

„Die Qualitätsansprüche der Kunden sind in den vergangenen Jahren immer höher geworden. Der Großhandel hilft den Friseuren, diese Ansprüche zu erfüllen: Etwa mit hochwertigen alternativen Markenprodukten, die in eigenen Akademien getestet und weiterentwickelt werden“, sagt Hendrik Rumpfkeil, Geschäftsführer der Gieseke Cosmetic GmbH.

Außerdem ist der Friseurgroßhandel eine der wichtigsten Institutionen in der Aus- und Weiterbildung des Friseurhandwerks: So wurden alleine unter dem Dach der drei an der Kampagne beteiligten Organisationen des Friseurgroßhandels im vergangenen Jahr mehr als 250 Workshops und Seminare durchgeführt. Neben diesen externen Schulungen bilden die Großhändler auch in ihren eigenen Unternehmen aus.

„Unser Vorteil ist, dass wir seit jeher mit dem Friseur als mittelständischen Unternehmer auf Augenhöhe arbeiten“, betont Hendrik Rumpfkeil. Der Friseurgroßhandel sei für den Friseur viel mehr als ein reiner Produktlieferant und verstehe sich als Berater, der jedem Partner in allen Fragen rund um die Salonausstattung, -führung und -weiterentwicklung zur Seite steht. So würden gemeinsame Ideen für mehr Geschäftserfolg entstehen.

Die Kampagne „Alles für die Hairgötter“ startet im Vorfeld zur Leitmesse TOP Hair Ende März und wird 2019 über verschiedene Werbemittel, eine eigene Website sowie über ausgewählte Social Media Kanäle (Instagram und facebook) kommuniziert.

Mehr Informationen:
www.fuer-hairgoetter.de

Über die Unternehmen
CMC – COIFFEUR-Marketing Company Einkaufs- und Vermarktungsgesellschaft mbH
In der COIFFEUR Marketing Company (CMC), einem der größten Friseurfachgroßhandelsverbände Deutschlands, haben sich 20 Unternehmen des Friseurbedarfsgroßhandels zusammengeschlossen, die mehr als 40.000 Friseurunternehmen im gesamten Bundesgebiet mit einem breiten Friseursortiment beliefern. Die CMC beschäftigt mehr als 100 Außendienstmitarbeiter und betreibt 52 Fachmärkte.
CMC – COIFFEUR-Marketing Company Einkaufs- und Vermarktungsgesellschaft mbH
An der Münze 12-18
50668 Köln
www.rondo-coiffeur.de

EURO-FRIWA GMBH
Die EURO-FRIWA GmbH ist ein Zusammenschluss von 32 europäischen Fachgroßhändlern, davon 21 in Deutschland. Mit mehr als 120 Außendienstmitarbeitern betreut und berät die EURO-FRIWA GmbH ihre Friseurkunden vor Ort. In den 54 Fachmärkten für Friseurbedarf erwartet den Friseur das umfangreiche Sortiment aus attraktiven Eigen- und Exklusivmarken sowie alle bekannten Industriemarken.
EURO-FRIWA GmbH
Gattingerstraße 20
97076 Würzburg
www.eurofriwa.de

Gieseke Cosmetic GmbH
Die Gieseke Cosmetic International GmbH gehört zu den größten deutschen Friseurbedarfsgroßhandlungen. Das Familienunternehmen beschäftigt 340 Mitarbeiter und betreibt 18 eigene Friseurbedarfsgeschäfte. Kunden profitieren von innovativen Dienstleistungen und individuellen Problemlösungen. Saloninhaber in ganz Deutschland schätzen die kompetente Beratung und reibungslose Abwicklung.
Gieseke Cosmetic GmbH
Auf dem Kessellande 1
30900 Wedemark
www.gieseke.com

Firmenkontakt
Für Hairgötter
Anne-Christin Giesen
Goltsteinstrasse 87
50968 Köln
0221
34803831
hairgoetter@siccmamedia.de
http://www.fuer-hairgoetter.de

Pressekontakt
Anne-Christin Giesen
Anne-Christin Giesen
Goltsteinstrasse 87
50968 Köln
0221
34803831
hairgoetter@siccmamedia.de
http://www.fuer-hairgoetter.de

Bildquelle: @everest marketing-communications

Pressemitteilungen

KinderKnigge Crowdfunding Kampagne startet!

Für mehr Sozialkompetenz an unseren Schulen!

Mit Wertschätzung und Höflichkeit kommen wir gut an. Und jedenfalls besser aus! Sie stellen das Fundament unserer friedvollen Zukunft dar. Auch das Kennen und Respektieren unterschiedlicher Kulturen und deren Werte ist dabei ein wichtiger Aspekt.

Doch jene Umgangsformen müssen frühzeitig gelehrt und gelernt werden. Also schon bei den Kleinsten. Diese wichtigen Themen sollten „nicht nebenbei“ vermittelt, sondern bewusst fokussiert und mit Spiel, Spaß und Nachhaltigkeit trainiert werden. Dabei unterstützt die Kniggs-Box von KinderKnigge. Für Volksschüler, Eltern & Lehrkräfte gemacht. Pädagogisch durchdacht. Und mit dem Österreichischen Kinderschutzpreis ausgezeichnet.

Was ist die Kniggs-Box?
Die Kniggs-Box ist ein Methodenkoffer basierend auf dem erfolgreichen KinderKnigge-Programm. Der spielerische und altersgerechte Zugang zu dem Thema „Achtsamer Umgang“ baut auf dem erprobten KinderKnigge-Konzept mit „Kniggs & Flitzi“ auf. Die Kniggs-Box stellt Lehrkräften alle nötigen Lehr- und Lernmaterialien zur Verfügung, um die im Volksschullehrplan verankerte Sozialkompetenz-Thematik im Rahmen des Unterrichts fundiert zu vermitteln.

Ziele & Zielgruppe
Mit unserem Crowdfunding-Projekt wollen wir die Kniggs-Box für mindestens 1.600 SchülerInnen bereitstellen.

KinderKnigge richtet sein Programm an Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren. Das Programm ist auch darauf ausgelegt, eine Informations- und Kommunikationsplattform mit den Eltern und PädagogInnen zu schaffen.

Warum brauchen wir Ihre Unterstützung?
Mit Ihrer Hilfe kann das KinderKnigge-Programm auch an Schulen eingesetzt werden, deren Budget den Kauf solcher Mittel nicht zulässt oder wo spezieller Bedarf für stärkeren sozialen Zusammenhalt besteht.

Jeder einzelne Euro fließt in die Ausstattung mit Kniggs-Boxen für Volksschulen in Österreich und Grundschulen in Deutschland. Für jede Spende ab 5 Euro gibt es eine Prämie (u.a. einen exklusiven Eltern-Kind Workshop)!

Hier geht’s zur Crowdfunding-Kampagne!

KinderKnigge richtet sein Programm an Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren.

Das Programm ist auch darauf ausgelegt, eine Informations- und Kommunikationsplattform mit den Eltern und PädagogInnen zu schaffen.

Mit unserem Crowdfunding-Projekt wollen wir die Kniggs-Box für mindestens 1.600 SchülerInnen bereitstellen.

Kontakt
KinderKnigge GmbH
Bettina Gruber
Maria-Jacobi Gasse 1
1030 Wien
+43 699/1108 1188
bettina.gruber@kinderknigge.com
https://www.kinderknigge.com/crowdfunding

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

5 am Tag e. V. und AgrarMarkt Austria starten „Snack 5“-Kampagne Neuer Schwung für die Verbreitung der 5 am Tag-Botschaft

Anlässlich eines Gespräches mit Bundesministerin Julia Klöckner stellten Vertreterinnen des 5 am Tag e.V. die neue EU geförderte Kampagne „Snack 5“ vor. Sie startet im Januar und wird drei Jahre mit einer Vielzahl von Aktivitäten über alle Online- und Offline-Kanäle für den stärkeren Verzehr von Obst und Gemüse als Zwischen-Mahlzeit werben. Das Projekt wird vom deutschen 5 am Tag Verein und der österreichischen AgrarMarkt Austria gemeinsam getragen und mit einem Budget von insgesamt rund 3 Mio. Euro ausgestattet. Ziel ist es, Obst und Gemüse als den besseren Snack zu verankern.
Dafür werden im Internet 100 gute Gründe zu finden sein, die sozialen Medien werden auf allen Kanälen bespielt, es wird Rezepttipps, Webinare, Foto- und Videostories geben. Schulexkursionen zu Obst- und Gemüsebauern sind ebenso vorgesehen wie Aktionen in der Arbeitswelt. Jährlich sollen allein in Deutschland rund 400 Schulen und 400 Betriebe einbezogen werden und bei Aktionen wie zum „Tag des Apfels“ mitmachen. Daneben sind Kooperationen mit auflagenstarken Printmedien und eine starke Präsenz auf Fach- und Verbrauchermessen geplant.
Sabine Lauxen, Vorstandssprecherin von 5 am Tag bekräftigt: „Wir brauchen klare und einfache Botschaften für eine gesunde Ernährung. Mit dem Projekt „Snack 5″ wollen wir ein starkes und zeitgemäßes Signal setzen und zugleich der bewährten 5 am Tag Botschaft neuen Schwung verleihen.“

Hintergrundinformationen zur 5 am Tag-Kampagne:

5 am Tag ist eine Ernährungskampagne, die sich dafür engagiert, dass die Menschen täglich 5 Portionen Obst und Gemüse essen – das entspricht einer Menge von 650 Gramm für Erwachsene. Die deutsche 5 am Tag-Kampagne ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Die Kampagne wird seit 2002 von der Europäischen Union mitfinanziert. Die Aussagen der 5 am Tag-Kampagne werden kontinuierlich von einem Expertengremium auf ihre wissenschaftliche Begründung und Richtigkeit überwacht. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Bundesministerium für Gesundheit) sind Schirmherren der 5 am Tag-Kampagne.

Hintergrundinformationen zur 5 am Tag-Kampagne:
5 am Tag ist eine Ernährungskampagne, die sich dafür engagiert, dass die Menschen täglich 5 Portionen Obst und Gemüse essen – das entspricht einer Menge von 650 Gramm für Erwachsene. Die deutsche 5 am Tag-Kampagne ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Die Kampagne wird seit 2002 von der Europäischen Union mitfinanziert. Die Aussagen der 5 am Tag-Kampagne werden kontinuierlich von einem Expertengremium auf ihre wissenschaftliche Begründung und Richtigkeit überwacht. Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (Bundesministerium für Gesundheit) sind Schirmherren der 5 am Tag-Kampagne.

Kontakt
5 am Tag – einfach gut leben
Thomas Erdmann
Carl-Reuther-Str. 1
68305 Mannheim
0621 33840-114
info@5amtag.de
http://www.5amtag.de

Bildquelle: ©BMEL

Essen/Trinken

Neue Markenkampagne: Ricola wünscht „Alles Gute“

Neue Markenkampagne: Ricola wünscht "Alles Gute"

Ricola startet mit einer neuen Markenkampagne ins Jahr 2019: Das Schweizer Familienunternehmen wünscht seinen Konsumenten in jeder Lebenslage „Alles Gute“. Für viele ist dies ein einfacher Wunsch, der von Herzen kommt. Für Ricola ist es gelebte Unternehmensphilosophie, immer wieder einen kleinen positiven Beitrag zu leisten für eine Welt, in der man gerne lebt. In Deutschland startet die Kampagne ab Januar mit einem breit angelegten Marketingpaket inklusive eines neuen TV-Spots.
Mit der neuen Kampagne „Alles Gute“ rückt die Schweizer Bonbonherstellerin Ricola den Konsumenten und dessen Bedürfnisse in das Zentrum der Markenbotschaft. Mit ehrlich gemeinten Wünschen und ihren wohltuenden Kräuterbonbons leistet Ricola einen aktiven Beitrag zum Wohlbefinden der Konsumenten. Ob für den Hals, für die Stimme oder auch nur für einen kleinen genussvollen Moment der Ruhe. Ricola ist der Begleiter im hektischen Alltag. Die Grundpfeiler der Marke bleiben dabei bestehen: nachhaltig kultivierte Schweizer Bergkräuter, das Zusammenspiel von Funktionalität und Geschmack sowie die Schweizer Herkunft. Der neue Slogan „Alles Gute“ bringt aber zum Ausdruck, dass Ricola mehr als ein Kräuterbonbon aus der Schweiz ist. Jedes Bonbon ist ein einfacher Wunsch, der von Herzen kommt und für einen wohltuenden Moment beim Konsumenten sorgt.
Dabei bleibt Ricola in der kommunikativen Umsetzung gewohnt authentisch: Den Anfang bilden Alltagssituationen, in denen Ricola den Konsumenten genau die richtige Stimme wünscht. Sei es vor einer wichtigen Rede oder beim abendlichen Vorlesen der Gute-Nacht-Geschichte in den eigenen vier Wänden – Ricola ist der ideale Begleiter. Denn Ricola steckt viel Herzblut und Sorgfalt in die Kultivierung der wohltuenden Schweizer Bergkräuter und die Herstellung der geschmackvollen Kräuterbonbons. Dabei wurden erstmals sämtliche Szenen des Kräuteranbaus bei einem der über 100 Ricola Kräuterbauern gedreht: bei Reto Raselli im Dorf Le Prese in Graubünden. Ein Bonbonwickler wickelt die Kräuteranbauszene ein und verdeutlicht so, dass das Herz eines jeden Ricola Bonbons die 13 wohltuenden Bergkräuter sind. Abgerundet wird der Spot mit der Darstellung des Sortiments und dem Verweis auf das Neuprodukt Ricola Honig Zitrone Echinacea, das seit August 2018 im deutschen Markt vertreten ist. Das neue Kräuterbonbon kombiniert die wohltuenden 13 Schweizer Bergkräuter mit echtem zart-aromatischen Fairtrade-Honig, dem natürlich mild-frischen Geschmack der Zitrone und einem Hauch wertvoller Echinacea. Jedes Bonbon enthält zudem 2,0 mg Menthol, was zur Beruhigung des Halses beiträgt. So bietet Ricola Honig Zitrone Echinacea nicht nur ein einzigartiges Geschmackserlebnis, sondern ist auch wohltuend für Hals und Stimme.
Neben einer TV-Kampagne wird aufmerksamkeitsstarke Digitalwerbung und erstmals auch OOH-Kommunikation platziert. Printwerbung in Kombination mit umfangreichen Samplingaktivitäten für das Neuprodukt Ricola Honig Zitrone Echinacea sowie eine entsprechende PR-Unterstützung runden das Marketingpaket mit über 500 Millionen Kontakten ab.

Und hier geht’s zum TV-Spot:
https://vimeo.com/305923824/ad210ff16f

Brand: Ricola
Kampagnenname: Care for the Core
Fokusprodukt: Ricola Honig Zitrone Echinacea
Marketing Ricola: Ronny Lindstädt
Kreation: Publicis Zürich
Regisseur: Sam Washington
Produktion: UItschIScratch / Hogarth Worldwide
Drehort: Kopenhagen (Dänemark) und Le Prese (Val di Poschiavo / Schweiz)
Musik: Ricola Care for the Core
Composer: Finger Music (London)
Mediaagentur: pilot Hamburg
Format: 25″
TV-Sender: Pro7, Sat1, RTL, RTL2, VOX, Kabel1, Sonstige
On Air: ab Januar 2019

Ricola ist eine der modernsten und innovativsten Bonbonherstellerinnen der Welt. Das Unternehmen exportiert Kräuterspezialitäten in mehr als 50 Länder und ist bekannt für Schweizer Qualität. 1930 gegründet, mit Firmenhauptsitz in Laufen bei Basel sowie Tochterfirmen in Europa, Asien und den USA, produziert Ricola mittlerweile rund 60 Sorten Kräuterbonbons und Teespezialitäten. Ende 2017 betrug der Umsatz der Gruppe 324.9 Millionen Schweizer Franken.

Das Familienunternehmen gilt in der Schweiz als Pionierin in Sachen Kräuteranbau und legt größten Wert auf ausgewählte Standorte und kontrolliert umweltschonenden Anbau ohne Einsatz von Pestiziden und Herbiziden. Ricola hat mit über 100 Bauern aus dem Schweizer Berggebiet fixe Abnehmerverträge geschlossen.

Ricola bekennt sich zu einer wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltigen Unternehmensführung und ist für rund 400 Mitarbeitende eine verantwortungsbewusste Arbeitgeberin. Die Verbindung der traditionellen Werte eines Familienunternehmens mit Qualitätsbewusstsein und Innovationsfreude macht den Erfolg des Schweizer Top-Brands aus.

Nachhaltiges Denken und Handeln gehören zu den Grundwerten von Ricola und bilden bereits seit Jahrzehnten eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Unternehmensführung. Seit neuestem unterstützt Ricola vor diesem Hintergrund die gemeinnützige „Stiftung für Mensch und Umwelt“, insbesondere die Initiative „Deutschland summt“, um sich für den Schutz von Wild- und Honigbienen einzusetzen.

Firmenkontakt
Ricola GmbH
– –
Baselstr. 31
4242 Laufen
+41 61 765 41 21
info@ricola.com
http://www.ricola.de/

Pressekontakt
Megacult GmbH
Julia Südhölter
Kurfürstendamm 216
10719 Berlin
030 208 98 64 35
suedhoelter@megacult.de
http://www.megacult.de

Pressemitteilungen

Neue Botschafter-Initiative: „Envoy by Four Seasons“

Hotelgruppe stellt innovative Kampagne vor

Neue Botschafter-Initiative: "Envoy by Four Seasons"

Authentic and compelling storytelling about the world of Four Seasons (Bildquelle: @Four Seasons Hotels & Resorts)

Toronto/München – Die weltweit führende Luxushotelkette Four Seasons startet mit Envoy by Four Seasons ein neues Botschafter-Programm, um kreative Social Media Influencer, Geschichtenerzähler und Künstler aus der Medienwelt ausfindig zu machen und für sich zu gewinnen.

Ziel der Initiative ist es Four Seasons Erfahrungen durch „Storytelling“ zum Leben zu erwecken. Dies soll in Zusammenarbeit mit den Botschaftern ermöglicht werden, welche ihre Erfahrungen durch Texte, Bilder, Videos und andere Formen des überzeugenden Geschichtenerzählens mit der Welt teilen.

Den Wert dieser neuen Erzählweise hervorhebend, sagte Peter Nowlan, Chief Marketing Officer von Four Seasons: „Wir glauben, dass die Qualität der Inhalte das neue Maß im Bereich des Influencer-Marketings ist. Die Zahlen sind nach wie vor wichtig, daher werden wir natürlich weiterhin mit Top-Influencer kooperieren, deren Reichweite mit unseren Zielen übereinstimmt. Wir sind aber auch daran interessiert, mit Geschichtenerzählern zusammenzuarbeiten, deren originelle, qualitativ hochwertige Inhalte unser Publikum auf neue und überzeugende Weise in die Welt von Four Seasons eintauchen lassen.“ Unterstützend dazu äußerte sich Sarah Tuite, Senior Director, Corporate Public Relations von Four Seasons unter anderem: „Unsere Hoffnung ist, dass wir jenseits der schönen Strandaufnahmen und der perfekten Foodie-Bilder neue Blickwinkel und neue Wege finden, authentische Geschichten zu erzählen.“

Zum Auftakt des Programms arbeitete Four Seasons mit dem Sprechkünstler Marshall Davis Jones zusammen, welcher, inspiriert durch seinen Aufenthalt im Four Seasons auf Hawaii im Four Seasons Resort Hualalai, ein Sprechgedicht entwarf. Um den Botschaftern die Möglichkeit zu bieten, sich voll auf ihre kreativen Prozesse zu konzentrieren, arbeitet Four Seasons mit dem fünffach Emmy Award ausgezeichneten Erzähl- und Filmstudio Muse Storytelling zusammen. Sie unterstützen die Envoys bei dem Austausch und der Verbreitung ihrer Four Seasons Erfahrungen mit der Welt.

So funktioniert es
Bewerbungen für Envoy by Four Seasons werden ab jetzt entgegengenommen. Das Auswahlverfahren startet im Dezember 2018. Die Bekanntgabe des ersten Envoy soll Anfang 2019 stattfinden. Im Rahmen des Programms wird Four Seasons jährlich mit vier bis sechs Botschaftern zusammenarbeiten. Die ausgewählten Personen erhalten tiefe Einblicke in die Welt von Four Seasons, bevor sie dann gemeinsam mit der Luxushotelkette eine Destination erarbeiten. Four Seasons trägt die gesamten Kosten, die für die Reise und den kreativen Prozess entstehen, damit die Botschafter sich auf ihre Aufgabe konzentrieren können.

Ein weiterer Teil des Programms beinhaltet, dass die Envoys ihre Four Seasons- Erfahrungen, über ihre bevorzugten Formen des kreativen Ausdrucks, via ihrer eigenen Social Media-Kanäle sowie via der Four Seasons Markenkanäle teilen. Außerdem werden die Botschafter für globale Markenveranstaltungen, Studienreisen sowie für zukünftige Kooperationsmöglichkeiten primär in Betracht gezogen werden.

Um mehr über den Bewerbungsprozess zu erfahren, können interessierte Social Media Influencer, Künstler und kreative Geschichtenerzähler, Four Seasons über das Bewerbungsformular für Envoys kontaktieren.

Unter dem Hashtag #FSEnvoy können die neusten Nachrichten und Updates über das Programm sowie die kreativen Reisen der Botschafter verfolgt werden.

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenlosem Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigem wie maßgeschneidertem Service. Mit heute 112 Hotels und Resorts, 39 Wohnimmobilien in 47 Ländern und mehr als 50 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästebewertungen und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Firmenkontakt
Four Seasons Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://www.fourseasons.com/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com/