Tag Archives: Karriere

Pressemitteilungen

Kostenlose Checklisten für den Karriere-Sprung

6+1 ultimative Tipps, um als Frau erfolgreich zu sein!

Manche Frauen werden einfach nicht befördert, obwohl sie einen exzellenten Job machen. Sie werden nicht gesehen, sondern übersehen. Statt ein Karriere-Gespräch zu fordern, warten sie lieber ab, bis man sie endlich wahrnimmt, ihre Leistung (an-)erkennt. „Statt nur auf Ergebnisse zu hoffen, sollten Frauen endlich selbst aktiv werden“, fordert Dr. Marion Bourgeois. Ihr Ziel als Excellence-Coach und Keynote-Speakerin ist es, nicht nur Führungskräfte erfolgreicher, sondern vor allem Frauen in der Führung stärker zu machen. Auf die Frage – und Hoffnung vieler – „Gibt es ein Rezept, um heute als Frau im Business erfolgreich zu sein?“ antwortet sie: „Schön wäre es, aber Nein. Es gibt allerdings einzelne Bausteine, die uns dabei helfen, alte Muster zu verlassen und neue Wege zu beschreiten. Und ganz egal, ob wir es aus freien Stücken tun oder weil uns Umstände dazu zwingen, wenn wir Chancen sehen, unser Leben selber gestalten und für Erfolge trainieren, kommen wir in die Umsetzung und zum Erfolg!“ Marion Bourgeois ist davon überzeugt: „Frauen in Führungspositionen müssen NETZwerken statt NETTwerken!“ Damit dies gelingt, hat sie Checklisten entwickelt und gibt Frauen damit 6+1 ultimative Tipps an die Hand, um endlich den Karriere-Sprung zu wagen. Fernab von Statusspielchen, dafür mit mehr Selbstbewusstsein, authentisch und empathisch. Ihr geht es darum, die Quote ohne Quote zu erhöhen: „Leider wird Frauen oft gesagt, sie wären bossy, wenn sie sich klar artikulieren, oder sie müssten einfach nur die Ellenbogen ausfahren, um gesehen zu werden. Meine Erfahrung ist eine ganz andere: Mit innerer Größe und Standing können wir Frauen es mit Charisma überall hinschaffen – und dieses Charisma erreichen wir ausschließlich über innere Arbeit und das Klären unserer eigenen Position.“ Deshalb fordert sie Frauen auch dazu auf, ihren Sinn und ihre Leidenschaft zu entdecken, so von der Unsicherheit zur Klarheit zu kommen und aufbauend auf ihren Zielen strategisch vorzugehen, um sichtbar zu werden – permanent, penetrant und positiv. Die Checklisten können gegen eine Portogebühr von 1,00 Euro direkt bestellt werden unter https://drbourgeois.com/.

Chancen sehen, sein Leben selber gestalten und für Erfolge trainieren – dafür steht Dr. Marion Bourgeois. Als zertifizierter Business-Coach, Mediatorin und Moderatorin bringt sie Menschen in die Selbstverantwortung und Unternehmen zum Kulturwandel. https://www.drbourgeois.de/

Firmenkontakt
Dr. Marion Bourgeois
Marion Bourgeois
Oktavianstr. 17a
50968 Köln
+49 221 397 973 40
marion@drbourgeois.de
https://www.drbourgeois.de/

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
+49 9231 96370
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Bildquelle: @Dr. Marion Bourgeois / Kreaturen Agentur

Pressemitteilungen

Consist auf Jobmessen

Karrierechancen bei Consist

Der IT-Dienstleister Consist aus Kiel stellt sich auf dem Firmenkontakttag der Fachhochschule Kiel am 23.10.2019 und beim Karrieretag in Lübeck am 12.11.2019 als Arbeitgeber vor.

Kiel – Consist präsentiert sich auch in diesem Jahr auf dem Firmenkontakttag der Fachhochschule Kiel am 23.10.2019 mit einem eigenen Stand (Foyer, Stand A07). Interessierte Studierende können sich hier von 9:00 – 16:00 Uhr über Consist als Arbeitgeber, Einstiegsmöglichkeiten sowie aktuell offene Stellen informieren. Außerdem wird ein Big-Data-Experte von Consist über „Big Data im Enterprise Umfeld – Dein Jobeinstieg und Karrieremöglichkeiten“ im Rahmen des Vortragsprogramms referieren.

Der Firmenkontakttag ist Norddeutschlands größte, von Studierenden organisierte Jobmesse. Schon seit über 25 Jahren findet diese beliebte Veranstaltung auf dem Campus der Fachhochschule statt – dieses Mal unter dem Motto #gutesmorgen. In 2019 kommen mehr als 100 Unternehmen und 7.000 Studierende zusammen, um sich zu vernetzen und über Karrierechancen auszutauschen.

Karrieretag am 12.11.2019

Außerdem ist Consist auf dem Karrieretag in Lübeck am 12.11.2019 von 12:00 – 16:30 Uhr mit einem Stand (Standnummer 1) im Audimax (Mönkhofer Weg 245, 23562 Lübeck) vertreten. Diese Veranstaltung eröffnet Studentinnen und Studenten Kontakt zu Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Die Unternehmen bieten u. a. studienbegleitende Jobs, Traineestellen, Bachelor- und Masterarbeiten, Praktikumsplätze, Berufsperspektiven und -einstiegsmöglichkeiten.

Die Universität zu Lübeck, die Technische Hochschule Lübeck und die IHK zu Lübeck organisieren in diesem Jahr zum neunten Mal den Karrieretag.

Diese Pressemitteilung enthält 1469 Zeichen (inkl. Leerzeichen) bei durchschnittlich 61 Zeichen pro Zeile. Sie finden sie auch unter www.consist.de/presse

Die Consist Software Solutions GmbH ist Spezialist für Digitale Transformation, IT Security und Managed Services.

Das ganzheitliche Dienstleistungs- und Lösungsangebot umfasst:
– IT-Beratung
– Design von IT-Architekturen und IT-Landschaften
– Konzeption, Entwicklung und Integration von individuellen IT-Lösungen
– Betreuung von Anwendungen und Systemen (Teilaufgaben bis komplettes Outsourcing)
– Vertrieb von Software-Produkten

Fundiertes Know-how von modernsten bis hin zu Legacy-Technologien zeichnet die mehr als 200 Beschäftigten von Consist aus. Consist verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung am Markt und ist an den Standorten Kiel, Frankfurt und Berlin präsent.

Kontakt
Consist Software Solutions GmbH
Isabel Braun
Christianspries 4
24159 Kiel
+49(0)431/ 39 93 – 629
isabel.braun@consist.de
https://www.consist.de

Pressemitteilungen

Warum Perfektion sinnlos und an jedem Gerücht was dran ist

Daniel Rettig widerlegt die gängigsten Karrieremythen und hilft dabei, den alltäglichen Jobwahnsinn besser zu ertragen.

Wer im Job nicht nur überleben, sondern auch etwas erreichen will, sollte die geheimen Naturgesetze des Büroalltags kennen. Denn hätten Sie gedacht, dass sich Loyalität im Job nicht lohnt, Lügen das Ansehen steigern, nette Menschen weniger verdienen und die Work-Life-Balance dem Glück im Weg steht? Diese und rund 70 weitere überraschende Wahrheiten aus der Berufswelt offenbart Daniel Rettig in seinem Buch. Die Erkenntnisse des Journalisten und Autors basieren auf aktuellen wissenschaftlichen Studien und Experimenten. Sie widerlegen gängige Karrieremythen und liefern den Leserinnen und Lesern zahlreiche Aha-Erlebnisse, die helfen, sich selbst und die lieben Kollegen besser zu verstehen und dabei das Beste für sich rauszuholen.

Rettigs schonungslose Jobwahrheiten beleuchten vielseitige Aspekte des Berufsalltags: So gilt Authentizität oft als Rezept für den Erfolg. „Sei Du selbst!“, lautet die Maxime. Doch mit der Sehnsucht nach zu viel Echtheit kommt man in der Realität nicht weit. Aktuelle Studien belegen: Karriere machen nicht die vermeintlich „echten“ Typen, die ihren Emotionen immer freien Lauf lassen und stets ihre Meinung sagen, sondern diejenigen, die ihre Gefühle regulieren und temperieren und die ihr Verhalten an die jeweilige Situation anpassen können. Fazit: Wer immer nur er selbst ist, schadet sich und seinen Kollegen. Beim Thema Boni herrscht dagegen die Vorstellung, man müsse mit dem Mitarbeiter nur ein Ziel zu vereinbaren und eine Belohnung daran knüpfen – und schon strengt er (oder sie) sich mehr an. So einfach geht das? Eben nicht! Geld kann sogar demotivierend wirken, bestätigt die aktuelle Forschung. Menschen, die allein über monetäre Ziele motiviert werden, liefern oft sogar schlechtere Leistungen. Auch überraschend: Im Home-Office macht man keine Karriere. Daniel Rettig erklärt warum: Der Flurfunk ist im Home-Office auf „stumm“ geschaltet. Die Trennung von Job und Familie ist gar nicht so einfach und im Home-Office fehlt schlicht die Sichtbarkeit. Und wer nicht so häufig sichtbar ist, wird auch seltener befördert. So kann Karriere nicht funktionieren!

Diese und viele weitere, kurzweilig geschriebene und mit aktuellsten Forschungserkenntnissen gespickte Jobwahrheiten findet der Leser ins Daniel Rettigs Buch. Wer es nicht für die eigene Karriere nutzen will, kann es auch einfach als anregende Lektüre genießen. Unverzichtbar für alle, die im ganz normalen Jobwahnsinn überleben wollen, ohne den Verstand zu verlieren.

Daniel Rettig ist Redaktionsleiter der digitalen Bildungsplattform ada. Zuvor leitete er bei der Wirtschaftswoche das Ressort Erfolg. Er hat bereits einige erfolgreiche Bücher veröffentlicht.

Daniel Rettig
Warum Perfektion sinnlos und an jedem Gerücht was dran ist
77 schonungslose Jobwahrheiten
2019, kartoniert, 224 Seiten
EUR 16,95/EUA 17,50/sFr 23,90
ISBN 978-3-593-51083-5
Erscheinungstermin: 21.08.2019

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

GISA unter TOP 3 der IT-Dienstleister mit besten Karrierechancen für Hochschulabsolventen

Karriereatlas veröffentlicht

Bei GISA haben Hochschulabsolventen beste Karrierechancen. Das Unternehmen gehört innerhalb der Branche IT-Dienstleistung und -Beratung zu den Testsiegern. So lauten die Ergebnisse einer aktuellen, gemeinsam vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) und DEUTSCHLAND TEST, im Focus veröffentlichten Studie.

Die Studie beleuchtet die Perspektiven von Hochschulabsolventen. So punkteten die Branchensieger unter anderem mit der Möglichkeit, praxisorientierte Abschlussarbeiten im Unternehmen anfertigen zu können, mit dem Angebot von Mentorenprogrammen sowie mit einem frühzeitigen Werben von Talenten an Hochschulen.

Die Untersuchung konzentrierte sich auf rund 20.000 Unternehmen in Deutschland. Es wurden insgesamt 102 Unternehmen aus 24 unterschiedlichen Branchen ausgezeichnet.

Zur Studie: www.deutschlandtest.de/digitalezukunft

GISA ist IT-Komplettdienstleister sowie Branchenexperte für die Energiewirtschaft und den Bereich Public. Als IT-Spezialist und zertifizierter Cloud Service Provider bietet GISA intelligente IT-Lösungen komplett aus einer Hand: Von der Beratung über die Entwicklung und Implementierung bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen. GISA beschäftigt 800 Mitarbeiter an sechs Standorten und Büros. Das Unternehmen trägt das Zertifikat „audit berufundfamilie“ und zählt zu den familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands.

Kontakt
GISA
Ina Skrzypszak
Leipziger Chaussee 191 a
06122 Halle
0345 585 0
ina.skrzypszak@gisa.de
http://www.gisa.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Gehalt und Karriere im Projektmanagement 2019

Die GPM untersucht zum 7. Mal PM-Gehaltsstrukturen und ruft zur Studienteilnahme auf

Nürnberg, 17.09.2019 – Erfolgreiches Projektmanagement wird ein immer wichtigerer Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und Organisationen – aber schlägt sich das auch im Gehalt eines Projektmanagers nieder? Wieviel verdienen Projektbeteiligte in Abhängigkeit von ihrer Rolle und Karrierestufe? Die Studie „Gehalt und Karriere im Projektmanagement 2019“ wird Aufschluss über diese Fragen geben und damit als wichtiges Gehaltsbarometer im deutschsprachigen Raum fungieren. Interessierte sind eingeladen, bis zum 30. November an der Online-Erhebung unter www.gpm-gehaltsstudie.de teilzunehmen.

Alle zwei Jahre und nun bereits zum siebten Mal untersucht die Studie die Gehalts- und Karrierestrukturen von Projektmanagerinnen und Projektmanagern in Deutschland, Österreich und der Schweiz und zeigt so Entwicklungen und Tendenzen im Projektmanagement auf. Durchgeführt wird die Erhebung von der GPM Deutsche Gesellschaft für Porjektmanagement e. V. und der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, mit Unterstützung der pma – Projekt Management Austria und der spm. swiss project management association.

Schwerpunkt 2019: agile Methoden

Als Antwort auf die zunehmende Herausforderung einer volatilen, unsicheren und komplexen Arbeitswelt tritt immer mehr das Schlagwort der Agilität in den Fokus vieler Unternehmen. Der Schwerpunkt der Studie liegt daher diesmal auf der Frage, inwieweit Projektmanager mit agilen Methoden vertraut sind und in welchem Umfang diese in Unternehmen zum Einsatz kommen.

Die Ergebnisse der Studie bieten Projektmanagerinnen und Projektmanager die Möglichkeit, ihr Einkommen mit marktüblichen Gehältern zu vergleichen und festzustellen, wo sie im Gehaltsgefüge stehen – ein idealer Anhaltspunkt für die nächste Gehaltsverhandlung. Arbeitgebern und Unternehmen bieten die Ergebnisse Orientierung bei der Gestaltung und Entwicklung ihrer internen Gehaltsstrukturen.

Die Erhebungsphase läuft noch bis Ende November. Teilnehmen können alle Personen aus dem deutschsprachigen Raum, die im Projektmanagement tätig sind – ob angestellt oder freiberuflich. Der Zeitaufwand beträgt rund 15-20 Minuten. Alle Teilnehmer an der Online-Erhebung erhalten auf Wunsch eine exklusive Teilnehmerversion des Ergebnisberichts.

Direkt zur Online-Erhebung: https://ebs.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_bggYjc4Xf30PzsV

Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. ist ein gemeinnütziger Fachverband für Projektmanagement. 1979 gegründet bildet die GPM heute ein weitreichendes Netzwerk für Projektmanagement-Experten aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Institutionen. Der Fachverband trägt wesentlich zur Professionalisierung und Weiterentwicklung des Projektmanagements in Deutschland bei und bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung sowie zur Zertifizierung im Projektmanagement. Über den Dachverband International Project Management Association (IPMA) ist die GPM weltweit vernetzt und bringt auch auf internationaler Ebene die Arbeit an Normen und Standards voran. Mehr dazu unter www.gpm-ipma.de

Kontakt
GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.
Myriam Conrad
Am Tullnaupark 15
90402 Nürnberg
09114333690
presse@gpm-ipma.de
http://www.gpm-ipma.de

Pressemitteilungen

Ingenieurinnen wollen eher den Job eher wechseln als Ingenieure

Randstad Studie zu Jobwahl und -wechsel

Eschborn – 32% der Frauen und 27% der Männer im Ingenieurwesen planen einen Berufswechsel im kommenden Jahr. Dieser Wert liegt deutlich über dem deutschlandweiten Durchschnitt in allen Branchen (23%). Das zeigt der Sektor-Report Ingenieurwesen aus der Studie Randstad Employer Brand Research 2019.

Karriere mit Barrieren
Die hohe Bereitschaft den Job zu wechseln, deutet darauf hin, dass Frauen in ihren bisherigen Stellen unzufrieden sind oder mehr Karrierehindernisse vorfinden. Im Ingenieurwesen ist das besonders brisant, da in diesem Bereich laut dem Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) jährlich rund 10.000 Stellen unbesetzt bleiben. „Die Unternehmen in Deutschland brauchen dringend gut ausgebildete Fachkräfte wie beispielsweise Ingenieure. Sie können es sich nicht leisten, das Potenzial weiblicher Fachkräfte zu vergeuden“, betont Petra Timm, Pressesprecherin bei Randstad Deutschland. Dass Ingenieurinnen im vergangenen Jahr seltener den Job gewechselt haben als ihre männlichen Kollegen (16%), zeigt, dass für sie der Berufswechsel mit mehr Risiken verbunden ist.

Grundsatzproblem Chancengleichheit
Das hängt mit den strukturellen Nachteilen zusammen, mit denen Frauen in männerdominierten
Berufen konfrontiert sind. Ein großes Problem für Ingenieurinnen ist die längere Bewerbungsdauer.
Gerade Frauen um die 30, von denen angenommen wird, dass sie bald Kinder kriegen und ausfallen
werden, haben eine deutlich schwierigere Verhandlungsposition. Im Wettbewerb mit männlichen
Mitarbeitern fehlt ihnen zudem häufig ein Netzwerk an Kolleginnen zur gegenseitigen Unterstützung.
Dieses Ungleichgewicht ist in der Ausbildung verankert. Von den durchschnittlich 12% bis 19%
Studentinnen in den Ingenieurwissenschaften bricht ein Viertel das Studium ab, so eine Studie der
Deutschen Akademie der Technikwissenschaften. „Hier müssen Schulen, Universitäten und
Unternehmen ansetzen, um Schülerinnen frühzeitig für Technik und technische Berufe zu begeistern
und junge Frauen beim Einstieg in ein Ausbildungs- und Studienfach der Ingenieurwissenschaften zu fördern.“ Schul- und Uni-Tage können junge Interessentinnen an Beruf und Unternehmen
heranführen, spezielle Tutorien ihnen den Studienabschluss erleichtern. Den Weg in
Führungspositionen können Weiterbildungsangebote ebnen.

Über die Randstad Employer Brand Studie
Die diskutierten Werte wurden im Zuge der Wahl zum Randstad Award für die attraktivsten Arbeitgeber unter weltweit 150 Unternehmen erhoben. Die jährliche Befragung umfasst rund 200.000 Teilnehmer in 32 Ländern. In Deutschland wurden 6312 Arbeitnehmer zwischen 18 und 65 Jahren aus verschiedenen Branchen befragt. Die Sektor-Reports beleuchten aktuelle Trends in der Arbeitgeberbewertung nach den Branchen Humanwissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Informations- und Kommunikationstechnik, sowie Finanzdienstleistungen. Wenn Sie mehr über die Ergebnisse von Randstad Employer Brand Research erfahren wollen, klicken sie hier.

Randstad ist Deutschlands führender Personaldienstleister. Wir helfen Unternehmen und Arbeitnehmern dabei, ihr Potenzial zu verwirklichen, indem wir unsere technologische Kompetenz mit unserem Gespür für Menschen verbinden. Wir nennen dieses Prinzip „Human Forward“. In der Randstad Gruppe Deutschland sind wir mit 58.000 Mitarbeitern und rund 550 Niederlassungen in 300 Städten ansässig. Unser Umsatzvolumen umfasst rund 2,38 Milliarden Euro (2018). Neben der klassischen Zeitarbeit zählen die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services zu unserem Portfolio. Wir schaffen als erfahrener und vertrauensvoller Partner passgenaue Personallösungen für unsere Kundenunternehmen. Unsere individuellen Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber machen uns auch für Fach- und Führungskräfte zu einem attraktiven Arbeitgeber und Dienstleister. Seit über 50 Jahren in Deutschland aktiv, gehören wir mit der Randstad Gruppe Deutschland zur niederländischen Randstad N.V. Ein Gesamtumsatz von rund 23,8 Milliarden Euro (Jahr 2018), über 670.900 Mitarbeiter im täglichen Einsatz, und rund 4.800 Niederlassungen in 38 Ländern machen unseren internationalen Unternehmenskonzern zum größten Personaldienstleister weltweit. Zu unseren nationalen Zweigstellen gehören neben der Randstad Deutschland GmbH & Co KG außerdem die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. Vorsitzender und Sprecher ist Richard Jager.

Kontakt
Randstad Deutschland
Petra Timm
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196/4081770
06196-408 1775
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Dirk Haase wird Client Partner bei VIM Group

Markenimplementierungsexperten verstärken ihr Deutschland-Team

München, 13.08.2019 – Seitdem John Bache Ende 2017 die Geschäftsführung in Deutschland übernommen hat, ist es der VIM Group mit Unternehmen wie Deutsche Telekom, Merck, Hoffmann Group, PYUR und Volkswagen gelungen, ihr Geschäft hierzulande deutlich auszubauen. Ganz aktuell gehört VIM zu den handverlesenen 16 Agenturen, die Volkswagen beim weltweiten Rebranding des Unternehmens unterstützen.

Mit Dirk Haase konnte die auf Markenmanagement und -implementierung spezialisierte Managementberatung nun eine weitere Branchengröße für sich gewinnen. Der erfahrene Marken- und Kommunikationsexperte verlässt nach fast 7 Jahren Publicis Communications, um zu VIM Group zu wechseln. An der Seite von John Bache soll er das Geschäft im deutschen Markt weiter ausbauen.

„Dirk passt mit seiner vielschichtigen Erfahrung für weltweit agierende Marken wie BMW, Deutsche Bahn, Mercedes-Benz und TUI sowie seiner Kompetenz für digital getriebene Transformationen hervorragend zu uns. Wir freuen uns sehr, dass er sich für einen Wechsel in die Managementberatung entschieden hat,“ so John Bache, Geschäftsführer der VIM Group.

Weil ihn Marken faszinierten und begeisterten, ging Dirk Haase nach seinem Studium an der TU-Berlin 1996 zu Springer & Jacoby. Diese Leidenschaft begleitete ihn an allen weiteren Stationen. Mit seinem Wechsel zu VIM Group schließt sich für ihn nun der Kreis.

„In den vergangenen Jahren konnte ich bei der Publicis-Gruppe eine Vielzahl zumeist digital getriebener Transformations-Projekte begleiten. In vielen Fällen wurde jedoch der Einfluss
auf die Marke und all ihre Bereiche vernachlässigt,“ so Dirk Haase. „Mit solchen unvollständig geplanten Veränderungen gehen Unternehmen ein hohes Risiko ein und schädigen den Wert ihrer Marke.“

„Marke, Purpose und Corporate Character sind die Startplattform, von der aus organisatorische Transformationen eingeleitet werden können, um die zukünftige Relevanz und den Erfolg eines Unternehmens sicherzustellen. In Deutschland, wo die Ingenieurskunst traditionell der Hauptfaktor für den Erfolg vieler Unternehmen ist, wird die Bedeutung und Stärke der Marke – des wertvollsten immateriellen Vermögens – immer noch oft unterschätzt. Dirks Wissen und langjährige Erfahrung wird uns dabei behilflich sein, deutsche Unternehmen mit dem Thema Marke weiter voranzubringen und unsere führende Position im deutschen Markt zu stärken und weiter auszubauen,“ so John Bache.

VIM Group ( www.vim-group.com/de/) ist der Experte für Brand Implementation und Brand Management.
Mit mehr als 60 Mitarbeitern agiert die VIM Group an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA. Sie unterstützen Unternehmen bei der Umsetzung von Rebranding-Projekten und der Optimierung ihrer Markenführung. Das Team aus Projektmanagern und Experten begleitet und steuert Markenänderungen über alle Touchpoints und Kanäle hinweg, um Kosten zu senken und gleichzeitig die Markenkohärenz zu maximieren. Alles mit dem Ziel, die Markenperformance zu verbessern. Als Marktführer in diesem Segment bietet das Unternehmen dazu eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group mehr als 2.000 Projekte für Kunden wie ABB, Airbus, AkzoNobel, Atos, BMW, Deutsche Telekom, Hoffmann Group, ING Bank, Manchester City Football Group, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PUR, Skoda, TUI, Voith und Volkswagen realisieren.

Firmenkontakt
VIM Group
Anke Piontek
Rosental 10
80331 München
0221-92 42 81 4 -0
info@forvision.de
https://vim-group.com/de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Bildquelle: (c) VIM Group

Pressemitteilungen

Pforzheimer Schüler für IT-Sicherheit sensibilisieren

Sicherheitsspezialist abtis öffnet Türen bei Sommerferienaktion „Offen für morgen“. Schülerinnen und Schüler können sich bei Unternehmensbesuch über IT-Ausbildungsberufe informieren und spannende Einblicke in die Welt der IT-Security erhalten.

Pforzheim, 6.8.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, ist eines der zwölf Unternehmen, die im Rahmen der Sommerferienaktion „Offen für morgen“ ihre Türen für Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren öffnen. Neben Informationen zu möglichen Ausbildungen in der IT erhalten die Teilnehmer auch praktische Tipps von den Security-Experten zum Schutz der eigenen Daten.

Am Donnerstag, den 15. August, haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich während eines rund zweistündigen Besuchs bei der abtis über IT-Ausbildungsberufe zu informieren. Sie erhalten exklusiven Einblick in den Arbeitsalltag eines modernen und aufstrebenden Unternehmens der Region, Tipps für ihre Bewerbung und können sich mit Mitarbeitern und Auszubildenden über ihre Berufswahl austauschen.

abtis ist der führende Anbieter von Beratung und Services im Bereich IT-Sicherheit in der Region, insbesondere auch für mittelständische Unternehmen.

Beim Unternehmensbesuch bekommen die Schülerinnen und Schüler in Gesprächen mit den IT-Experten der abtis deshalb auch einen kleinen Einstieg in die Welt der IT-Security. Sie erfahren, wie sie ihre persönlichen Daten am besten schützen können und Hackern keine Angriffsfläche geben. Denn der Diebstahl von Daten und vertraulichen Informationen vor allem über mobile Endgeräte hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen.

„Die Schüler von heute werden in einer noch viel stärker digitalisierten Welt leben als die Generationen vor ihnen“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis. „Kenntnisse zur IT-Sicherheit gehören deshalb zum unverzichtbaren Rüstzeug sowohl im Privaten, in der Geschäftswelt als auch als Bürger. Mit unserem starken Team im Security-Bereich sehen wir es als unsere Aufgabe an, gerade junge Menschen so früh wie möglich für das Thema IT-Sicherheit zu sensibilisieren. Darüber hinaus sind wir natürlich immer auf der Suche nach geeigneten Nachwuchskräften, die wir zu den IT-Security-Fachkräften von morgen ausbilden.“

Der IT-Dienstleister wurde bereits mehrfach als einer der attraktivsten Arbeitgeber des Mittelstands ausgezeichnet und seine Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit dem Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ gewürdigt. Immer wieder gibt es neue attraktive Stellen in dem wachsenden Unternehmen zu besetzen. Neben Ausbildungsplätzen bietet abtis auch studentische Praktika oder praxisorientierte Bachelor- und Master-Arbeiten an, die hier absolviert werden können.

Ausführliche Informationen zu den Angeboten für die Mitarbeiter sowie aktuelle offene Stellen bei abtis finden Sie hier: https://www.abtis.de/karriere/

Das Projekt „Offen für morgen“ wird vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) organisiert. In diesem Jahr beteiligen sich zwölf Unternehmen aus Pforzheim und dem Enzkreis an der Aktion. Für eine Gebühr in Höhe von zwei Euro pro Besuch können Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: https://www.ws-pforzheim.de/wirtschaft/fachkraefte/projekte/offen-fuer-morgen.html

Mehr über abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland erfahren Sie unter: https://www.abtis.de

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Aufstiegsfortbildung – Karriere geht auch ohne Studium

Eine Aufstiegsfortbildung ist eine optimale Möglichkeit um ohne Studium Karriere zu machen

Wir leben in einem Land, in dem Bildung einer der wichtigsten Ressourcen ist. Da ist es nicht verwunderlich, dass viele junge Leute studieren wollen. Doch ist es der einzige Weg um Karriere zu machen? Ich denke nicht. Es geht auch anders und das zeigen viele Beispiele.
Eine Website welch es sich zum Ziel macht über diesen Bereich zu informieren ist aufstiegsfortbildung.com. Diese Seite gibt es schon seit vielen Jahren, wurde jedoch kürzlich überarbeitet.

Es gibt noch einen anderen Weg

Neben dem akademischen Weg, haben wir in Deutschland eine zweite Möglichkeit um Karriere zu machen. Dieser Weg führt über eine abgeschlossene Berufsausbildung. Diese findet in der Regel im dualen System statt. Das heißt hier wechseln sich Theoriephasen in der Berufsschule und Praxisphasen in einem Ausbildungsbetrieb ab.

Nach der Ausbildung haben die Fachkräfte die Möglichkeit sich durch eine sogenannte Aufstiegsfortbildung für höhrere Stellen zu qualifizieren. Zu diesen Aufstiegsfortbildungen gehört beispielsweise der Handwerksmeister. Auch Fortbildungsabschlüsse wie den Fachwirt, Bilanzbuchhalter und Geprüften Betriebswirt kann man über diesen Weg werden.

Die Chancen stehen gut

Wer diesen Weg geht, kann wie auch die meisten Akademiker eine tolle Karriere machen. So sagen laut deiner Umfrage der IHK 74 % der Menschen, dass sie beruflich aufgestiegen sind und einen größeren Verantwortungsbereich haben. 69 % stellten finanzielle Verbesserungen fest.
Wer nach seiner Aufstiegsfortbildung immer noch nicht genug hat, der kann mit diesem Abschluss sogar ohne Fachhochschulreife oder Universitätsabschluss studieren.

Kein Geld ist keine Ausrede

Josef Altmann, der Betreiber von aufstiegsfortbildung.com, der auch die Website karriere-und-bildung.de betreibt hört immer wieder, dass eine solche Fortbildung doch sehr teuer sei.
Doch diese Ausrede lässt Josef Altmann so nicht gelten.

Der Grund dafür ist, dass es zur Förderung einer Aufstiegsfortbildung Fördermittel durch den Staat gibt. Das wichtigste Förderinstrument ist dabei das Aufstiegs-Bafög (früher Meister-Bafög). Dadurch ist es möglich, auch mit wenig Geld eine solche Fortbildung zu bekommen. In kürze geschrieben funktioniert dieses Aufstiegs-Bafög so: Wer das Fördermittel beantragt bekommt einen Teil der Fortbildungskosten als zinsgünstiges Darlehen.

Den anderen Teil bekommen Teilnehmer einer entsprechenden Fortbildung als nichtrückzahlbaren Zuschuss. Wer einen Vollzeitkurs besucht, kann unter gewissen Umständen sogar eine Förderung zum Lebensunterhalt bekommen.

Selbst jene die nicht beruflich aufsteigen wollen profitieren von einer solchen Fortbildung. Schließlich kommt heute kaum mehr ein Beruf ohne Fortbildung aus. Zu schnell verändern sich die Gegebenheiten.

Online-Marketing Altmann ist ein Unternehmen aus dem Bereichen der Beratung und betreibt u.a. eigene Websites.

Kontakt
Online-Marketing Altmann
Ramona Altmann
Grabitzer Str. 21a
93437 Furth im Wald
015253971914
josefaltmann1@t-online.de
https://karriere-und-bildung.de/

Pressemitteilungen

ZAROnews.world – Karriere als PR-Profi für Onlinepresse – jetzt starten!

Seit 2006 tägliche interessante News auf Wirtschaft, Politik, nationale und internationale Presse, Onlinenews und digitale Presse schafft neue Möglichkeiten in Sachen Karriere, beruflichen Erfolg und Freiheit!

Medien. Publizistik, Pressewesen und Kommunikationswissenschaft sind die Bausteine der Informationssysteme, unser gesamtes Wissen basiert auf Publikationen, dem Veröffentlichen von Informationen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Soziales, Technisches, Medizinisches, Elementares, Juristisches, Familiäres, Sportliches und Alltägliches. Seit Menschengedenken hat die Evolution auf neue Nachrichten reagiert und sich dadurch entwickelt, damit steht fest, Kommunikation und die Überbringung von Nachrichten ist unter anderem das wichtigste Werkzeug um Entwicklungen zu ermöglichen. Die Welt ist – was sie ist – durch Kommunikation und die damit verbundenen Informationen, dazu haben wir Informationssysteme geschaffen und verbessern deren Wirksamkeit ständig.

Karriere und Erfolg durch Onlinepresse

Als PR-Manager oder PR-Managerin kümmerst Du dich um die positive Außenwahrnehmung von Unternehmen und Organisationen. Dazu setzt Du Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ein. Du entwickelst Konzepte und erarbeitest Strategien, die dem Unternehmen bei sämtlichen Kommunikationsvorgängen dienen.

Vorausetzungen:

Du bist ein Kommunikationstalent und suchst eine erfolgreiche Karriere, eine spannende Herausforderung? Du hast Spaß an PR, Marketing und Social Media? Dann bieten wir dir eine perfekte Chance Dich zu beweisen, dabei arbeitest Du da wo es dir am besten gefällt, denn wir sind überall, dehalb sind wir ZAROnews.world.

Wir sind ein kreatives Team aus Storytellern, Kommunikationsstrategen und Netzwerkern, die Verstärkung brauchen. Unsere Kunden sind in vielen Bereichen angesiedelt und schätzen unsere professionelle, schnelle und individuelle Arbeitsweise und es gibt kaum eine Branche die nicht unser Kunde sein könnte.

Du hast idealerweise einen Studienabschluss im Bereich Kommunikation, Medien oder ähnlichem. Verfügst mindestens über zwei Jahre Berufserfahrung. Du zeichnest dich durch eine selbstständige Arbeitsweise aus und kennst dich mit digitalen Medien aus. Du organisierst Dich selbst und bist bekannt als freundlich und kontaktfreudig und vermittelst kompetent Inhalte. Social Media ist für dich mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung – du weißt wie es läuft und erstellst gerne Content für unsere Kunden. Du kannst dich schriftlich und mündlich fließend auf Englisch und Deutsch verständigen. Oder Du bist einfach nur der beste Verkäufer und Berater denn man finden kann und hast Lust auf was neues …

Kontaktformular

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+43 5372 71123
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Bildquelle: CC0 – pixabay