Tag Archives: Katja

Pressemitteilungen

Überfällig!!! Autist als Protagonist eines Familienromans!

„Johnny Baumhaus – Mama, ich kann dich nicht liebhaben!“ von Michael Gerhardsen

Überfällig!!! Autist als Protagonist eines Familienromans!

Der Autor Michael Gerhardsen zeigt den Mut, einen Autisten als eine der Figuren in seinem Familienroman „Johnny Baumhaus – Mama, ich kann dich nicht liebhaben!“ zu beschreiben. Endlich geht in diesem Themenbereich ein Autor über die Grenzen einer Biografie und wissenschaftlicher Sachbücher und Abhandlungen hinaus.
Ein Autist als Protagonist, der unterhalten soll.

Katja und Jonas, sehr unterschiedlich aufgewachsen und sozialisiert, verlieben sich und gründen eine Familie. Als Sohn Max auf die Welt kommt, scheint ihr Glück perfekt. Alle drei sind zusammen eine zufriedene Familie. Nach einigen Versuchen wird Katja erneut schwanger und Sohn Hans wird geboren. Schnell stellt sich heraus, dass Hans an dem Kanner-Syndrom, dem frühkindlichen Autismus leidet. Die Familie entwickelt sich irgendwann komplett auseinander. Jeder geht in dieser Situation seinen eigenen Weg. Zu Beginn haben sie alle das gleiche Ziel, sie wollen Hans helfen, sein Leben leben zu können. Sie verändern und verlieren sich, zuerst die anderen Familienmitglieder und letztlich sich selbst. Ein Ziel erreichen sie jedoch unbewusst: Hans geht es bis zu seinem letzten Tag gut. Allerdings zahlen alle anderen Familienmitglieder einen sehr hohen Preis.

+++ ISBN: 1497578884, Taschenbuch 9,99 EUR, EBook 6,99 EUR bei amazon.de +++
dabei sein – hier bestellen

Rezension ***** von Helmut Ipser:
„Ein Familienroman der Grenzen sprengt. Zuerst irritiert die einfache aber klare Sprache. Dann fesselt aber genau diese Sprache. Man hat auch das Gefühl, der Autor weiß, wovon er schreibt. Aus einem Familienroman wird dann plötzlich ein Kriminalfall, der zum Schluss wieder zu einem Familienroman wird, mit einem doch überraschenden Ende. Kein Buch im herkömmlichen Sinn, sondern eine Geschichte auf die man sich einlassen muss.“
Rezension **** von Claudia Ernst:
„Sehr interessant geschrieben & wichtige Hinweise zum Thema Autismus!!! Man hat angefangen zu lesen & konnte nicht mehr aufhören!!! Eine tragische Geschichte mit vielen Emotionen!!!! Einfach zu lesen!!!“
Rezension ***** von Amazon Customer:
„Das Buch ist sehr zu empfehlen, es ist sehr realistisch und emotional geschrieben, endet aber leider ehr traurig. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen.“
Rezension ***** von Steffi:
„Ich fand das Buch sehr interessant und emotional. Das Ende hat mich ueberrascht, Aber wenn man darueber nachdenkt hat es so kommen muessen.“

>>> Das Buch ist bei amazon.de als EBook oder Druckversion erhältlich

Autor

Kontakt
Autor Michael Gerhardsen
Michael KNauft
Roßstraße 71
40476 Düsseldorf
0211/2003271
0211/2003271
michael.gerhardsen@gmx.info
www.autor-mischa.de

Pressemitteilungen

Neuer Vorstand für den BVZ

Neuer Vorstand für den BVZ

BVZ-Vorstand

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, wurde der Vorstand am 05. April 2014 in Fulda satzungsgemäß neu gewählt. Nachfolger für den aus dem Amt scheidenden Ersten Vorsitzenden Peter Volk wurde sein Vorstandskollege Francis Dietsch, bisher als stellvertretender Vorsitzender für den BVZ tätig. Auch Petra Dehler, seit 2004 Pressereferentin des BVZ, und Siegfried Geisler, Beisitzer, verabschiedeten sich vom BVZ und stellten ihren Platz zur Disposition. Neu in den Vorstand berufen wurden Cornelia Seipel, Marcus Agarico sowie Rene Mauckner, sämtlich in der Funktion als Beisitzer, Jörg Lyer wurde zum Kassenwart gewählt.

Mit dem Ausscheiden von Peter Volk, Gründungsmitglied und Erster Vorsitzender, Petra Dehler, Pressereferentin, und Siegfried Geisler, lange Zeit Leiter der Zertifizierungsgruppe und Beisitzer, wurden die Karten im Vorstand des Bundesverbandes der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, neu gemischt. Zum neuen Ersten Vorsitzenden des BVZ wurde am 05. April anlässlich der Jahreshauptversammlung in Fulda mit sofortiger Wirkung Francis Dietsch gewählt, die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt der seit zwei Jahren als Beisitzer im Vorstand tätige Thomas Vetterlein.
Erfreulicherweise stellten sich mehr Mitglieder zur Wahl, als ausgeschieden sind, von daher ist der Vorstand des BVZ zukünftig mit einem Vorstandsmitglied mehr als bisher besetzt. Die erforderliche Anzahl an Stimmen konnten Cornelia Seipel, Marcus Agarico und Rene Mauckner auf sich vereinen, alle drei wurden mit sofortiger Wirkung als Beisitzer gewählt, ebenfalls als Beisitzer wurde auch Katja Böse wiedergewählt. Die Funktion des Kassenwarts übernimmt Jörg Lyer von Francis Dietsch; wer als Leiter der Zertifizierungsgruppe und als Pressereferent verantwortlich zeichnet, wird im Rahmen der nächsten Vorstandssitzung entschieden werden. Harald Luy wurde in seiner Funktion als Schriftführer bestätigt, Harald Heinz ist als derzeitiger Vorsitzender des VdZH auch weiterhin als beratendes Mitglied im Beirat des BVZ mit dabei. Die scheidenden Vorstandsmitglieder wurden von Francis Dietsch nicht nur gebührend verabschiedet, sondern auch als Ehrenmitglieder berufen und Petra Dehler mit der silbernen, Siegfried Geisler und Peter Volk, für ihre langjährigen Verdienste um den Verband, mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. „Wir bedauern das Ausscheiden unserer alten Vorstandsmitglieder sehr, freuen uns aber darüber, dass Peter Volk dem BVZ auch weiterhin beratend zur Seite stehen wird. Für den neuen Vorstand gilt es jetzt, die Arbeit in seinem Sinne und mit seiner Leidenschaft fortzuführen, stets die Belange Mitglieder und Betroffener in den Fokus der Arbeit und die Schlagkraft als Bundesverband weiterhin unter Beweis zu stellen“, freut sich Francis Dietsch auf die neue Herausforderung und dankte damit den alten und neuen Mitgliedern, die sich ehrenamtlich für den Vorstand engagieren und so für eine immer stärkere Position des Bundesverbandes in der Branche, bei den Krankenkassen und Endverbrauchern sorgen.

BVZ-Vorstand v.l.n.r.: Thomas Vetterlein (2.er Vorsitzender)
Ramona Rausch (Geschäftsführerin)
Cornelia Seipel (Beisitzerin)
Marcus Agarico (Beisitzer)
Katja Böse (Beisitzerin)
Francis Dietsch (1. Vorsitzender)
Jörg Lyer (Kassenwart)
Harald Luy (Schriftführer)
Harald Heinz (Beratendes Mitglied vom VdZH)
Auf dem Bild fehlt: Rene Mauckner (Beisitzer)

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: BVZ
Bildquelle:kein externes Copyright

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Kindermode Label 667 unterstützt Europas größtes Umweltfestival in Berlin

Kindermode Label 667 unterstützt Europas größtes Umweltfestival in Berlin

Berlin, 30.05.2013. Unter dem Motto “Lebensraum Zukunft!” findet vom 01. – 02. Juni das 18. Umweltfestival am Brandenburger Tor in Berlin statt. Das Kreuzberger Kindermode Label „667 – the baby of the beast“ unterstützt den Veranstalter mit einem Sponsoring seiner frechen Kindermode für die Tombola zugunsten von Hofbegrünungsprojekten der Berliner Innenstadt.

Das größte Umweltfestival Europas bietet Unternehmen und Verbänden eine Plattform, um ihre innovativen auf die Erhaltung der Umwelt ausgerichteten Produkte und Lösungen sowohl Endverbrauchern als auch Vertretern aus Medienhäusern und Politik vorzustellen.
„Wir unterstützen gern Veranstaltungen, die ein ökologisches Bewusstsein und den nachhaltigen Umgang mit der Umwelt fördern“, so Diana Otten, Inhaberin des Labels 667, „Wir nehmen bereits im dritten Jahr teil und freuen uns auf viele innovative Ideen zum Umweltschutz. So manche Anregung lässt sich auch für die ökologische Produktion unserer Kindermode umsetzen. Schließlich leben wir alle gemeinsam auf dieser Erde!“

Gemeinsam mit über 200 Aussteller/-innen, darunter Firmen, Verbände, Initiativen und Einzelpersonen präsentiert die GRÜNE LIGA die gesamte Bandbreite des Umwelt- und Naturschutzes. Diesjähriger Fokus des Umweltfestivals ist eine ökologische und zugleich bezahlbare Gewinnung und Nutzung von Energieressourcen. Auch die Inhaberinnen von „667 – the baby of the beast“ haben sich bei der Gründung ihres Unternehmens bewusst für eine ökologisch orientierte Produktion ihrer Textilien entschieden und greifen ausschließlich auf deutsche Zulieferer zurück.

Über 667 – the baby of the beast
Das 2001 in Berlin-Kreuzberg gegründete Label für Kindermode produziert seine Textilien ausschließlich unter Maßgabe ökologischer Standards. „Don´t panic it´s organic!“ ist bei 667 nicht nur ein Motto – sondern gelebte Philosophie. Für die Herstellung der Jersey-Stoffe wird Baumwolle aus 100% ökologischem Anbau verwendet, sämtliche Produktionsstufen – begonnen beim Garn, über die Konfektionierung und Textilveredelung bis hin zum Druck, setzt das Unternehmen auf „100% Made in Germany“. Die Inhaberinnen legen hierbei großen Wert auf Transparenz, Nachhaltigkeit und sozial-faire Arbeitsbedingungen ihrer Partner. Sämtliche Produktionsstufen und Lieferanten werden offengelegt und sind für Kunden vollständig nachvollziehbar. Mit witzigen Sprüchen und frechen Designs schließt die Marke „667 – the baby of the beast“ die Lücke zwischen ökologisch produzierter und frecher Kindermode. www.sixsixseven.net

Kontakt
Diana Otten & Katja Birkle GbR
Katja Birkle
Gneisenaustraße 66/67
10961 Berlin
+49 30 616 754 8
c.zwirnmann@fuchskonzept.com
www.sixsixseven.net

Pressekontakt:
Diana Otten
Katja Birkle
Gneisenaustraße 66/67
10961 Berlin
49 30 616 754 8
info@sixsixseven.net
www.sixsixseven.net

Pressemitteilungen

5-Sterne-Outdoor- und EM-Saison 2012 im Parkhotel Adler

Ab Mai zeigt sich der südliche Schwarzwald von seiner Action-Seite

Seine Ausstattung und der Service verleihen dem Hotel fünf Sterne und vor Kurzem schloss sich das Haus der Hotelkooperation „Small Luxury Hotels of the World“ an. Das Motto hier lautet: entspannte Exklusivität. Das Wort „exklusiv“ bezieht sich dabei vordergründig auf die überschaubare Größe des Hotels mit nur 56 Unterkünften, die Lage inmitten des Naturparks Südschwarzwald und die besonderen Angebote – darunter Events wie das spektakuläre Countryfestival am 20. Juli 2012 und das kostenfreie, fast tägliche Kulturprogramm. Von Fußballfans begehrt: das EM-Paket 2012. Die lebendige Atmosphäre zieht die unterschiedlichsten Gäste an: (junge) Paare, die sich (einmal) etwas gönnen möchten und vielleicht einen Hang zur Nostalgie haben; Familien mit Klein- oder Schulkindern, die Zeit miteinander verbringen und daher Freizeitaktivitäten angeboten bekommen möchten, gleichzeitig aber auch Ruhe und Erholung suchen. Best Ager und Senioren nutzen und schätzen vor allem die Anwendungen im Spa – inklusive der individuellen Faltenbehandlungen durch Prof. Dr. Jörg Borges, renommierter Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie – sowie die Kultur-, Wander-, E-Bike- und Golfangebote in der Region.

Ein Herz für Fußball – von Orange zu Rot-Schwarz-Gold

Für den EM-Fußballsommer 2012 können Hotelgäste ein Paket dazubuchen, das unabhängig von der Aufenthaltsdauer einmalig 25 Euro kostet. Darin enthalten sind die folgenden Leistungen: bei Ankunft ein Adler-Rucksack mit Fanartikeln und Spielplan sowie jeden Tag Public Viewing in der Hotelbar inklusive Veranstaltung eines Gewinnspiels, bei dem jeweils ein „Hotel-Goody“, zum Beispiel ein Abendessen, gewonnen werden kann. Weiterhin spendiert Geschäftsführerin Katja Newman für jedes Tor der deutschen Nationalmannschaft eine Runde Freibier. Seit der WM 2006 ist sie noch fußballbegeisterter als zuvor. Damals wählte Marco van Baasten, der ehemalige Trainer der niederländischen Nationalmannschaft, das Parkhotel Adler höchstpersönlich als Mannschaftshotel für seine Oranjes aus. „Als Erinnerung an die aufregende Zeit mit dem äußerst sympathischen Fußballteam tragen jetzt drei Zimmer die Namen von van Baasten, van Nistelrooy und Robben“, so die Hotelchefin.

Exklusives Wohngefühl in neuen Zimmern und Suiten

Seitdem hat sich einiges verändert: Alle Zimmer, Juniorsuiten und (Familien-)Suiten wurden komplett renoviert: Gemütlichkeit strahlen die sieben Unterkünfte im historischen Schwarzwaldhaus von 1639 aus, deren Ausstattung auf die Bedürfnisse von Allergikern zugeschnitten ist. Im Erdgeschoss befinden sich das urige Adler-Wirtshus und das Abendrestaurant Marie-Antoinette, die Hotelbar sowie der lichte Frühstückspavillon im Belle-Époque-Stil. Die Terrasse vor dem Haus gehört zu den idyllischsten im ganzen Schwarzwald. Verwöhnt mit regionalen Spezialitäten sitzt man hier ganztags in der Sonne. Ab und an fährt eine Pferdekutsche vorbei oder Wanderer spazieren über das Grundstück – hinter dem Hotel führen Wege zur Adler-Skisprungschanze und zum Titisee. Dem Schwarzwaldhaus gegenüber liegt das mondäne Haupthaus. Der unterirdische Durchgang zu diesem Gebäude führt am Adler-Nest vorbei. Ein Spielareal, das Kinderaugen leuchten lässt.

Das Hauptgebäude, erbaut im Belle-Époque-Stil, ist etwas für echte Anhänger traditioneller Grandhotels, die trotzdem Wert auf moderne technische Annehmlichkeiten legen: Die 49 Zimmer, Juniorsuiten und (Familien-)Suiten wurden im Rahmen des Umbaus komplett neu eingerichtet – jedes in individueller Farbgebung. Katja Newman wählte die Innenausstattung selbst aus und orientierte sich dabei an der Tradition des Hauses und den Wünschen ihrer Stammgäste – sie führt das Hotel ihrer Familie nun in der 16. Generation und möchte dieses geschichtsträchtige Refugium weitestgehend erhalten. Die über die Jahrhunderte gesammelten Antiquitäten, Kronleuchter und zum Teil recht ausgefallenen Accessoires harmonieren nun mit bunten Edelstoffen im Neo-Barockstil.

Familienfreundlicher Service

Wer frühzeitig reserviert, kann eine der ebenfalls neuen Familiensuiten ergattern, die auch Kinder glücklich machen, denn hier schlafen sie in weißen Holzhochbetten und können sich an Dekodetails wie große Kuscheltierlampen und Riesenkissen erfreuen. Auch Bademäntel und -schuhe sind in ihrer Größe vorhanden. Der Schwimmbadbereich mit Liegewiese und Terrassenbar steht allen Gästen ohne Einschränkung zur Verfügung – als kinderfreie Zone verstehen sich nur die Beautyabteilung und der Saunabereich. In allen Restaurants sind ausreichend Kinderstühle vorhanden und selbstverständlich werden Kindergerichte serviert. Wenn die Eltern ein romantisches Dinner zu zweit genießen möchten: Babysitter können für circa zwölf Euro die Stunde gebucht werden, Babyphones sind an der Rezeption erhältlich. Für Kindergeburtstage organisiert Bankettabteilung Incentives, von denen die Sprösslinge lange danach noch schwärmen.

Outdoor

Wild toben lässt es sich im hinteren Teil des eingezäunten Privatparkbereichs, zu dem nur Gäste Zutritt haben. Dort liegt der Abenteuerspielplatz, von dem Kinder kaum noch wegzubekommen sind – außer ein Spaziergang zum Nadelholzhain mit Wildgehege lockt. Außerhalb des privaten Teils lädt das hoteleigene Wiener Kaffeehaus „Café Diva“ zum gemütlichen Sitzen ein – ob auf der Terrasse oder im rundum verglasten Pavillon: Der Ausblick auf den Adler-Weiher und die umliegenden bewaldeten Hügel wirkt fast meditativ. In Gehnähe liegen das Spielzeugmuseum „Zum kleinen Hannes“ und der Scherzingerhof, von wo aus Reitausflüge mit Islandpferden unternommen werden können. Das Auto kann aber auch so oft stehenbleiben, denn das Bus- und Regionalbahnnetz ist sehr gut ausgebaut. Die Fahrten sind mit der Konus-Gästekarte frei. Haltestellen befinden sich in unmittelbarer Nähe des Parkhotels. Die Region gilt als besonders familienfreundlich, dementsprechend vielfältig ist das Outdoor-Freizeitangebot.

Details zu den freien Eintritten mit der Hochschwarzwald Card liefert die Webseite www.hochschwarzwald-card.de, Informationen zur Region www.hochschwarzwald.de und www.naturpark-suedschwarzwald.de. Auf der Seite der Naturpark-Verwaltung finden sich außerdem Hinweise und eine Karte zur Käseroute sowie eine Übersicht der Naturparkwirte, zu denen seit 2012 auch die beiden Restaurants des Parkhotels gehören – denn die Adler-Küche bezieht Gemüse, Obst, Milch- und Wurstwaren sowie Fleisch überwiegend aus der Gegend und bietet viele regionale Spezialitäten an. Somit erfüllt sie die strengen Kriterien für die Mitgliedschaft.
Das Boutique-Resort Parkhotel Adler verfügt über: 56 neu renovierte Zimmer und Suiten, verschiedene Restaurants, die Eventlocation „Pferdestall“ und einen Wellness-Pavillon mit einer Gesamtfläche von 1.200 qm. Das Grundstück erstreckt sich auf über 7 Hektar – das entspricht in etwa der Größe von 10 Fußballfeldern. Fast die Hälfte davon nimmt der Privatpark ein.
Parkhotel Adler
Olaf Galaburda (Direktor)
Adlerplatz 3
79856 Hinterzarten
+49(0)7652/127-0

http://www.parkhoteladler.de
reservierung@parkhoteladler.de

Pressekontakt:
PR-Agentur Naturagenten Marketing & PR
Catrin Kneuttinger
Ruffinistraße 26
80637 München
pressekontakt@naturagenten.de
+49(0)89/7879789 0
http://www.naturagenten.de

Pressemitteilungen

Katja Bauer verstärkt das reBuy-Team als Personalleiterin

– Die HR-Expertin wechselt von Zalando zum Online-An- und Verkaufsshop

Berlin, 08. Juni 2011 – Katja Bauer übernimmt seit 2. Mai 2011 die Human-Resources-Leitung von reBuy.de, dem einfachen An- und Verkaufsshop im Internet (http://www.reBuy.de). Die Diplom-Verwaltungswirtin wechselt damit vom Schuh-Onlineshop Zalando zu reBuy.de, um dort das gesamte Bewerbermanagement, Arbeitsvertragswesen und die Leitung des Personalteams zu verantworten. Dabei kann sie auf jahrelange Erfahrungen in leitenden HR-Positionen und fundierte Personalkenntnisse zurückgreifen, mit denen sie ab sofort den Online-Ankaufsdienst unterstützt.

Nach einer erfolgreichen Ausbildung zur Bürokauffrau mit Schwerpunkt Personalwesen in der Geraer EA Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH zog es Katja Bauer nach Berlin: Dort absolvierte sie ein Sozialversicherungsstudium an der Fachhochschule des Bundes für Wirtschaft und Verwaltung. Daraufhin durchlief die Personalleiterin verschiedene berufliche Stationen: Nachdem sie von Juni 2005 bis Ende 2006 bei der Agentur für Arbeit in Berlin Tempelhof/ Schöneberg als stellvertretende Teamleiterin tätig war, arbeitete die Dreißigjährige bis Dezember 2009 als Human Resources Managerin bei Fox Mobile Distribution. Dort gehörten unter anderem die Ausbildungsleitung, Vertragswesen und Mitarbeiterberatung zu ihren Aufgaben. Ab Februar 2009 kümmerte sie sich als Head of Human Resources bei Zalando um strategisches Personalmanagement sowie um die Ausgestaltung von innovativen HR-Strategien.

„Wir freuen uns, mit Katja Bauer eine erfahrene Personalleiterin zu gewinnen, die unser Team von reBuy mit ihrer Expertise verstärkt und bereichert. Gerade jetzt, wo wir expandieren und neue Wege gehen wollen, ist es toll, jemand so erfahrenen wie sie an unserer Seite zu haben, auf deren Unterstützung und umfangreiche HR-Erfahrung wir uns verlassen können“, sagt Lawrence Leuschner, Gründer und Geschäftsführer von reBuy.de.

„Bei reBuy.de werde ich Teil eines kreativen und schnell wachsenden Unternehmens sein. Dort habe vielfältige Möglichkeiten, mein Wissen und meine Erfahrungen im HR-Bereich gewinnbringend einzusetzen“, so Katja Bauer.

reBuy.de ist der An- und Verkaufsshop im Internet. Nutzer kaufen und verkaufen Produkte aus den Bereichen Konsolen/ Zubehör, Games, DVDs, CDs, Bücher, iPod sowie iPhone. Im Vergleich zu
Online-Auktionshäusern und -Marktplätzen ist reBuy.de besonders einfach und schnell in seiner Benutzerführung und Umsetzung. Ohne das Zahlen von Gebühren oder Erstellen von Anzeigentexten können Medienartikel zum Festpreis direkt an reBuy.de verkauft werden. Im Gegenzug können Nutzer auch qualitätsgeprüfte Gebrauchtware kaufen. Alle Artikel werden dabei mit einer einjährigen Funktionsgarantie verkauft. Etwa 200.000 Nutzer sind auf dem Portal registriert und können über 8 Millionen verschiedenen Produkte an reBuy.de verkaufen.
Weitere Informationen unter: http://www.reBuy.de
trade-a-game GmbH
Britta Backhaus
Dieffenbachstr. 33
10967 Berlin
+4930600313103

http://www.rebuy.de
support@rebuy.de

Pressekontakt:
piâbo Medienmanagement GmbH
Anastasia Hansen
Weinmeisterstr. 12
10178 Berlin
anastasia.hansen@piabo.net
+4930257620514
http://www.piabo.net

Pressemitteilungen

Die Münchner TOP-Visagistin Katja Höltzel startet mit neuer Homepage

Mit einer neuen Website präsentiert die Münchner TOP-Visagistin (Hairstylistin und Make-up Artist) Katja Höltzel ihre aktuellen Referenzen und Projekte im Internet.

Und diese können sich sehen lassen: Fotoshooting, Musikvideos, Fashionshows und Fernsehshows sind ihr tägliches Business und dieses erinnert schnell an den Inhalt eines Hochglanzmagazins. Und tatsächlich: Glanz und Glamour bestimmen das Leben der Münchner TOP-Visagistin, die bereits einige Jahre erfolgreich tätig ist. Ab sofort auch im Internet auf ihrer neuen Website www.katja-hoeltzel.de.

Mit der Ausbildung zur Visagistin bei den SZM-Studios in München arbeitete sie über sechs Jahre lang für die ProSieben-Sat1-Produktions GmbH als Maskenbildnerin. TV-Quotenkönige wie Stefan Raab und Arabella Kiesbauer, aber auch ganze Fernsehformate wie die ARD Erfolgsserie „Galileo“, „Taff“, „Marienhof“, die „Tagesthemen“ und die „Tagesschau“ vertrauten der Visagistin aus München blind auf ihr sicheres Gespür für die aktuellen Beauty-Trends.

Wenige Jahre später wagte Katja Höltzel den Sprung als Visagistin in die Selbständigkeit und arbeitete seither mit vielen Prominenten Gesichtern aus Film und TV wie Franka Potente, Ottfried Fischer, Collien Fernandez, Silbermond, Peter Maffay, Oliver Pocher, Michaela May oder auch für Sandy Meyer-Wölden, die sie für das Titel- & Editorialshooting für MAXIM 03/09 ins rechte Licht rückte. Politiker wie Edmund Stoiber, Horst Seehofer oder Claudia Roth vertrauen sich der Visagistin Katja Höltzel aus München jederzeit an. Ob Presse- oder Katalogshootings, Werbefilme, Videoclips oder Fashionshows – dank ihrer langjährigen Erfahrung meistert Katja auch anspruchsvolle Shootings mit Star-Fotografen wie Giovanni Zaccagnini, Frank P. Wartenberg, Paul Schirnhofer oder Nicolas Olonetzky.

Arbeiten und viele weitere Referenzen im Internet unter www.katja-hoeltzel.de

Vor vielen Jahren wagte Katja Höltzel den Sprung als Visagistin in München in die Selbständigkeit und arbeitete seither erfolgreich mit unzähligen Prominenten wie Peter Maffay, Franka Potente, Oliver Pocher, Michaela May, Silbermond, Sandy Meyer-Wölden die sie für das Titel- und Editorialshooting für MAXIM 03/09 ins rechte Licht rückte. Auch Politiker wie Edmund Stoiber, Horst Seehofer oder Claudia Roth vertrauen sich Katja Höltzel an. Ob Presse- oder Katalogshootings, Fashionshows oder Werbefilme – dank ihrer langjährigen Erfahrung bei Film & TV meistert Katja auch anspruchsvolle Shootings mit Star-Fotografen wie Paul Schirnhofer, Giovanni Zaccagnini, Frank P. Wartenberg oder Nicolas Olonetzky.
Visagistin München Makeup-Artist München
Katja Höltzel
Entenbachstraße 16
81541 München
+49(0)176-70004027

www.katja-hoeltzel.de

Pressekontakt:
Marketing & PR
Christian Wiederer
Lärchenweg 2
83122
Samerberg OT Eßbaum
presse@katja-hoeltzel.de
+49(0)162-4230478
http://katja-hoeltzel.de

Pressemitteilungen

Sie bringt die Stars zum Strahlen: Katja Höltzel – Top Visagistin aus München – präsentiert ihre neue Webseite!

Gutes Aussehen ist ihr Beruf, ein toller Auftritt ihre Berufung – und das auch im Internet. Auf ihrer neuen Webseite www.katja-hoeltzel.de gibt die selbstständige Visagistin aus München einen Überblick über ihre erfolgreichen Projekte. Und die können sich sehen lassen.

Fotoshootings, Fernsehshows, Musikvideos, Fashionshows – auf den ersten Blick erinnert der Alltag der Visagistin Katja Höltzel aus München an den Inhalt eines Hochglanzmagazins. Und tatsächlich: Glanz und Glamour bestimmen das Leben der Top-Visagistin aus München.

Nach einer Friseurlehre bei Rudolf Niesner sowie der Ausbildung zur Visagistin bei den SZM Studios arbeitete sie über sechs Jahre lang als Maskenbildnerin für die ProSieben-Sat1-Produktions GmbH. TV-Quotenkönige wie Stefan Raab und Arabella Kiesbauer, aber auch ganze Fernsehformate wie die ARD Erfolgsserie „Marienhof“, „Galileo“, „Taff“, die „Tagesschau“ und die „Tagesthemen“ vertrauten blind auf ihr sicheres Gespür für die aktuellen Beauty-Trends.

Im Mai 2007 wagte Katja Höltzel den Sprung als Visagistin in die Selbständigkeit und arbeitete seither mit Promis wie Peter Maffay, Franka Potente, Oliver Pocher, Michaela May, Silbermond, Sandy Meyer-Wölden die sie für das Titel- und Editorialshooting für MAXIM 03/09 ins rechte Licht rückte. Auch Politiker wie Edmund Stoiber, Horst Seehofer oder Claudia Roth vertrauen sich Katja Höltzel an. Ob Presse- oder Katalogshootings, Fashionshows oder Werbefilme – dank ihrer langjährigen Erfahrung bei Film & TV meistert Katja auch anspruchsvolle Shootings mit Star-Fotografen wie Paul Schirnhofer, Giovanni Zaccagnini, Frank P. Wartenberg oder Nicolas Olonetzky.

Doch ein Blick sagt mehr als 1000 Worte – überzeugen Sie sich deshalb selbst und werfen Sie einen Blick auf die „Werke“ Katja Höltzels – auf der neuen Webseite www.katja-hoeltzel.de
Vor vielen Jahren wagte Katja Höltzel den Sprung als Visagistin in München in die Selbständigkeit und arbeitete seither erfolgreich mit unzähligen Prominenten wie Peter Maffay, Franka Potente, Oliver Pocher, Michaela May, Silbermond, Sandy Meyer-Wölden die sie für das Titel- und Editorialshooting für MAXIM 03/09 ins rechte Licht rückte. Auch Politiker wie Edmund Stoiber, Horst Seehofer oder Claudia Roth vertrauen sich Katja Höltzel an. Ob Presse- oder Katalogshootings, Fashionshows oder Werbefilme – dank ihrer langjährigen Erfahrung bei Film & TV meistert Katja auch anspruchsvolle Shootings mit Star-Fotografen wie Paul Schirnhofer, Giovanni Zaccagnini, Frank P. Wartenberg oder Nicolas Olonetzky.
Visagistin München Makeup-Artist München
Katja Höltzel
Entenbachstraße 16
81541 München
+49(0)176-70004027

www.katja-hoeltzel.de

Pressekontakt:
Marketing & PR
Christian Wiederer
Lärchenweg 2
83122
Samerberg OT Eßbaum
presse@katja-hoeltzel.de
00 49 171 6872461
http://katja-hoeltzel.de

Pressemitteilungen

Visagistin aus München bringt Deutschlands Stars zum Strahlen: Katja Höltzel präsentiert ihre neue Homepage

Auf ihrer neuen Webseite präsentiert die selbstständige Hairstylistin und Make-up Artist Katja Höltzel aus München ihre aktuellen Projekte und Referenzen. Und die können sich sehen lassen: Musikvideos, Fotoshooting, Fashionshows und Fernsehshows sind ihr tägliches Business und dieses erinnert auf den ersten Blick an den Inhalt eines Hochglanzmagazins. Und tatsächlich: Glanz und Glamour bestimmen das Leben der Münchner Top-Visagistin – und dies ab sofort auch im Internet auf ihrer neuen Website www.visagistin-hairstylistin.de

Mit einer Friseurlehre bei Rudolf Niesner sowie der Ausbildung zur Visagistin bei den SZM Studios in München arbeitete sie über sechs Jahre lang als Maskenbildnerin für die ProSieben-Sat1-Produktions GmbH. TV-Quotenkönige wie Stefan Raab und Arabella Kiesbauer, aber auch ganze Fernsehformate wie die ARD Erfolgsserie „Marienhof“, „Galileo“, „Taff“, die „Tagesschau“ und die „Tagesthemen“ vertrauten blind auf ihr sicheres Gespür für die aktuellen Beauty-Trends.

Doch ein Blick sagt mehr als 1000 Worte – überzeugen Sie sich deshalb selbst und werfen Sie einen Blick auf die „Werke“ Katja Höltzels – auf der neuen Webseite www.visagistin-hairstylistin.de

Wenig später wagte Katja Höltzel den Sprung als Visagistin in München in die Selbständigkeit und arbeitete seither mit vielen Prominenten wie Franka Potente, Ottfried Fischer, Collien Fernandez, Peter Maffay, Franka Potente, Oliver Pocher, Michaela May, Silbermond, Sandy Meyer-Wölden die sie für das Titel- und Editorialshooting für MAXIM 03/09 ins rechte Licht rückte. Auch Politiker wie Edmund Stoiber, Horst Seehofer oder Claudia Roth vertrauen sich der Visagistin Katja Höltzel aus München an. Ob Presse- oder Katalogshootings, Fashionshows oder Werbefilme – dank ihrer langjährigen Erfahrung bei Film & TV meistert Katja auch anspruchsvolle Shootings mit Star-Fotografen wie Paul Schirnhofer, Giovanni Zaccagnini, Frank P. Wartenberg oder Nicolas Olonetzky.

Katja Höltzel wagte 2007 den Sprung als Visagistin in München in die Selbständigkeit und arbeitete seither mit vielen Prominenten wie Franka Potente, Ottfried Fischer, Collien Fernandez, Peter Maffay, Franka Potente, Oliver Pocher, Michaela May, Silbermond, Sandy Meyer-Wölden die sie für das Titel- und Editorialshooting für MAXIM 03/09 ins rechte Licht rückte. Auch Politiker wie Edmund Stoiber, Horst Seehofer oder Claudia Roth vertrauen sich der Visagistin Katja Höltzel aus München an. Ob Presse- oder Katalogshootings, Fashionshows oder Werbefilme – dank ihrer langjährigen Erfahrung bei Film & TV meistert Katja auch anspruchsvolle Shootings mit Star-Fotografen wie Paul Schirnhofer, Giovanni Zaccagnini, Frank P. Wartenberg oder Nicolas Olonetzky.

Mehr unter www.visagistin-hairstylistin.de
Hairstylistin-Visagistin München
Katja Höltzel
Entenbachstraße 16
81541 München
+49(0)176-70004027

www.visagistin-hairstylistin.de

Pressekontakt:
Marketing & Public Relations
Christian Wiederer
Lärchenweg 2
83122
Samerberg OT Eßbaum
presse@katja-hoeltzel.de
+49(0)162-4230478
http://visagistin-hairstylistin.de