Tag Archives: Kellerei

Essen/Trinken

12-mal Gold für Reh Kendermann Weine

Frühjahrsverkostungen Berliner Wein Trophy

12-mal Gold für Reh Kendermann Weine

(Bildquelle: Reh Kendermann)

Medaillenerfolg für Reh Kendermann: Die Weine der Binger Kellerei haben bei den diesjährigen Frühjahrsverkostungen der Berliner Wein Trophy ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt. Insgesamt verlieh die Jury 16 Medaillen an Reh Kendermann, davon 12-mal Gold und 4-mal Silber. Besonders die deutschen Terroir-Weine und das Übersee-Sortiment konnten überzeugen.

„Wir sind stolz auf das tolle Ergebnis – besonders darauf, dass unsere Kompetenz sowohl bei deutschen als auch bei Übersee-Weinen seit Jahren mit zahlreichen Medaillen gewürdigt wird“, sagt Alexander Rittlinger, Geschäftsführer von Reh Kendermann.

Deutsches Terroir-Sortiment ist ausgezeichnet
Die Weine von Reh Kendermann aus Deutschland erzielten insgesamt neun Medaillen, davon sieben Gold- und zwei Silbermedaillen. Einen besonderen Erfolg feierte die Binger Kellerei mit ihren Terroir-Weinen: Sowohl der Grauburgunder vom Kalkstein, der Riesling Kalkstein als auch der Riesling Schiefer Steillage wurden mit Berliner Gold prämiert.
Auch Carl Reh Riesling Steillage erlangte eine Goldmedaille. Die Marke steht für Weinbautradition seit 1920 sowie feinsten deutschen Wein und Sekt in dritter Generation.
„Wir sind die Experten für Terroir-Weine, Grauburgunder und Riesling – unser Know-how und unser langjähriger Invest in Qualität und Geschmack haben sich gelohnt“, sagt Alexander Rittlinger.

Übersee-Weine: Australien und Südafrika beliebt
Auch das Übersee-Portfolio von Reh Kendermann war bei der Berliner Wein Trophy sehr erfolgreich: Lindeman’s konnte bei den Frühjahrsverkostungen gleich zweifach punkten – die Jury in Berlin zeichnete Lindeman’s BIN 50 Shiraz und Lindeman’s BIN 65 Chardonnay jeweils mit einer Goldmedaille aus. Die beliebten Lindeman’s Weine aus Australien werden seit Jahren regelmäßig mit Gold prämiert.

Neu im Übersee-Portfolio der Binger Kellerei sind die Weine des südafrikanischen Weinguts Napier. Sie verzeichneten bei den aktuellen Verkostungen einen ausgezeichneten Start. So vergaben die Experten der Berliner Wein Trophy Gold an Napier Lion Creek Cabernet Sauvignon Shiraz und Napier Single Vineyard Cabernet Sauvignon, während es Silber für Napier Lion Creek Cabernet Sauvignon und Napier Saint Catherine Single Vineyard Chardonnay regnete. Napier ist ein Weingut in Wellington in Südafrika, dessen breitgefächertes Sortiment von klassischen Weinen für jeden Tag (Lion-Creek-Range) bis hin zu Premiumprodukten (Single Vineyards) reicht.

Weltweit anerkannter Weinwettbewerb
Die internationale Weinauszeichnung Berliner Wein Trophy zählt zu den größten Weinwettbewerben der Welt und zu den wichtigsten Prämierungen in Deutschland. Unter dem Patronat der OIV (Internationale Organisation für Rebe und Wein) verkosten und bewerten die Jurymitglieder Weine aus deutschen und ausländischen Anbaugebieten. Die Berliner Wein Trophy findet zweimal jährlich statt. Bei dem internationalen Weinwettbewerb wurden insgesamt rund 5.500 Weine aus aller Welt verkostet und bewertet.

Die Reh Kendermann Medaillen im Überblick:

Berliner Wein Trophy Februar 2017
-Gold Grauburgunder vom Kalkstein
-Gold Riesling Kalkstein
-Gold Riesling Schiefer Steillage
-Gold Carl Reh Riesling Steillage
-Gold Lindeman“s BIN 50 Shiraz
-Gold Lindeman“s BIN 65 Chardonnay
-Gold Napier Lion Creek Cabernet Sauvignon Shiraz
-Gold Napier Single Vineyard Cabernet Sauvignon
-Silber Napier Lion Creek Cabernet Sauvignon
-Silber Napier Saint Catherine Single Vineyard Chardonnay

Weitere Eigenmarken des Handels wurden ebenfalls mit Gold und Silber bestätigt.

Die Reh Kendermann GmbH Weinkellerei mit Sitz in Bingen ist eine der modernsten Weinkellereien Deutschlands, führend in Technik und Produktion kalt vergorener Weine. Zudem ist sie der größte Exporteur für deutsche Weine. Auch beim Import original abgefüllter Weinmarken belegt die Weinkellerei einen der vorderen Plätze. Zu den Markenweinen von Reh Kendermann zählt auch Black Tower, der mit über 15 Millionen verkauften Flaschen der erfolgreichste Wein aus Deutschland ist.

Firmenkontakt
Reh Kendermann GmbH Weinkellerei
Korinna Thomsen
Am Ockenheimer Graben 35
55411 Bingen
06721/ 901-0
info@reh-kendermann.de
http://www.reh-kendermann.de

Pressekontakt
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Nicole Kröll
Rheinuferstr. 9
67061 Ludwigshafen
0621/ 963600-39
n.kroell@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Pressemitteilungen

ZGM kündigt Investitionspaket von 25 Millionen Euro an

ZGM kündigt Investitionspaket von 25 Millionen Euro an

(NL/8984196266) Am Standort Zell-Barl investiert die Kellerei Zimmermann-Graeff & Müller GmbH (ZGM) in ein modernes Hochregallager, einen neuen Tankkeller sowie in eine Abfüllhalle. Zusätzlich wird die Unternehmensorganisation gestrafft und die Rechtsform des Unternehmens geändert.

Langfristig plant ZGM eine Konzentration der Abfüllung am Standort Zell sowie die weitere Expansion. Der bereits angelaufene Investitionsplan für einen Zeitraum von fünf Jahren sieht ein Investitionsvolumen von rund 25 Millionen Euro vor, verteilt auf mehrere Einzelmaßnahmen wie Kapazitätsausweitungen für leistungsfähigere und moderne Abfüllanlagen. Mit den Investitionen möchte ZGM auch in Zukunft eine schnelle und zuverlässige Bedienung der Kundenwünsche gewährleisten.
Neben der weiterhin bestehenden Weinkellerei in Bad Bergzabern und der Fassweinkellerei, ehemals Weinbund, Kinheim sollen die Abfüllstandorte Kinheim und Zell zusammengeführt werden. Dazu wurde bereits im vergangenen Jahr die Grundstücksfläche in Zell/Mosel durch arrondierten Zukauf um 20.000 qm erweitert. In einem ersten Schritt wird nun ein modernes Hochregallager mit 15.500 Palettenstellplätzen und einer angegliederten Versand- und Kommissionierhalle errichtet. Im zweiten Schritt sollen die Tank- und Abfüllkapazitäten in Zell erweitert werden, berichtet der langjährige ZGM-Geschäftsführer Hans-Josef Esch.
Darüber hinaus hat sich ZGM im Rahmen eines Formwechsels eine neue Rechtsform gegeben. Aus einer GmbH & Co. KG wurde aus Vereinfachungsgründen eine GmbH. Im Zuge dieser Maßnahme wurde die Organisation gestrafft. Neben den Geschwistern Dominik Hübinger (36) und Dr. Tina Schiemann, geb. Hübinger (38), hält der Vater Johannes Hübinger (63) ebenfalls 33 Prozent der neuen, formgewandelten GmbH und steht dem Unternehmen in seiner Funktion als Beiratsvorsitzender weiter zur Verfügung.

ZGM wird nach Abschluss der Investitionsmaßnahmen allein am Standort Zell eine Tankkapazität von ca. 25 Millionen Liter vorhalten. Vier multifunktionale Flaschenfüllanlagen und zwei Bag-In-Box-Füllanlagen stehen dann in Zell zur Verfügung. Zusammen mit dem 25 Meter in die Höhe und 5 Meter in die Tiefe ragenden Lager wird das Unternehmen gerüstet sein, den Füllbetrieb von Kinheim nach Zell zu verlagern, um in Zell eine der größten und leistungsfähigsten Kellereien in Deutschland zu schaffen. Dadurch kann ZGM das Abfüllvolumen von derzeit 140 Millionen Flaschen auf über 270 Millionen Flaschen steigern.

Auch organisatorisch ändert sich bei ZGM einiges. Dominik Hübinger steht den Bereichen Vertrieb und Marketing als geschäftsführender Gesellschafter vor und betreut zusätzlich den Bereich Weineinkauf. Die bisherigen Vertriebsleitungsfunktionen zu den einzelnen Key Account Managern und zu den Vertriebsmitarbeitern werden nun durch ihn wahrgenommen. Hierdurch will ZGM den Kunden und Mitarbeitern engere, schnellere und effiziente Entscheidungswege bieten.
Im Rahmen der Organisationsstraffung wurde Kristian Schiemann (44), bisher in gleicher Funktion Prokurist, zum Geschäftsführer ernannt. Er zeichnet verantwortlich für die Bereiche Materialeinkauf, Personal, IT und Qualitätsmanagement. Seine Frau, Dr. Tina Schiemann, trägt in ihrer Funktion als geschäftsführende Gesellschafterin Verantwortung für die Bereiche Technik und Logistik.
Der langjährige Geschäftsführer Hans-Josef Esch (56) verantwortet weiterhin die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechts- und Grundsatzfragen und trägt die kaufmännische Leitung. Die Geschäftsleitungsebene wird um die Prokuristen Klemens Erz (58) für die Bereiche Oenologie und Abfülltechnik und um Gerald Wüst (50) im Marketing ergänzt.

Unternehmensinformationen Zimmermann-Graeff & Müller GmbH:
Zimmermann-Graeff & Müller, kurz ZGM, in Zell an der Mosel, ist eine der führenden Weinkellereien Deutschlands. Das Familienunternehmen wurde 1886 durch Jacob Zimmermann gegründet. Es wird heute von den Ururenkeln Dr. Tina Schiemann und Dominik Hübinger in der fünften Familiengeneration, sowie von den Geschäftsführern Hans-Josef Esch und Kristian Schiemann geführt. Johannes Hübinger, der über 35 Jahre die Geschicke des Unternehmens leitete, hat die Funktion des Beiratsvorsitzenden inne. Der Erfolg von ZGM beruht auf einer hervorragenden Weinqualität, welche im Mittelpunkt des Handelns steht.

Die über Jahrzehnte aufgebaute Erfahrung in der Weinerzeugung und Vermarktung ermöglichte die Entwicklung und Forcierung von attraktiven Weinmarken wie Michel Schneider und Lorch. Für erstere ist nach der Begleitung durch Mediawerbung ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen. In den letzten Jahren hat ZGM das Sortiment um Kindergetränke durch Unterstützung von Lizenzmarken (Hello Kitty, StarWars, Schlümpfe) erweitert und so seine Leistungsfähigkeit in Produktion und Vermarktung unter Beweis gestellt. Im Bereich Bag-In-Box zählt ZGM zu den Marktführern in Deutschland und gilt als leistungsfähiger Anbieter in diesem Bereich.

Das breite ZGM-Sortiment deutscher, europäischer und Neuer-Welt-Weine ist fast überall im deutschen Lebensmittelhandel und in den Regalen zahlreicher weiterer Länder erhältlich. Bei seinem Angebot ist das Unternehmen in Punkto Qualitätsphilosophie führend. Als eines der stärksten Exportunternehmen der deutschen Weinwirtschaft werden die Weine in mehr als 35 Ländern verkauft. Über 1.000 ausgewählte Winzer aus Rheinland-Pfalz beliefern die Weinkellerei mit ihren Trauben. Durch die Übernahme der Weinkellerei Lorch im Jahr 2009 verfügt ZGM über eine eigene Kelterstation und eine eigene Fassweinkellerei in Bad Bergzabern.

Mit rund 285 Mitarbeitern, darunter 26 Auszubildende, erzielte das Unternehmen 2015 mit einem Gesamtabsatz von ca. 100 Millionen Litern einen Umsatz von rund 168 Millionen Euro.

Nahezu 45 Prozent der gesamten Absatzmenge stammen bei ZGM aus deutschen Weinanbaugebieten, bevorzugt aus den Regionen Mosel, Pfalz und Rheinhessen. Ergänzt wird das Angebot mit Weinen aus dem europäischen Ausland und aus Übersee. Die oenologische Betreuung erfolgt durch eigenes Personal, welches sowohl den Weineinkauf und den Ausbau betreut. Laufende Kontrollmaßnahmen anhand von strengen qualitativen Richtlinien werden im gesamten Unternehmen, insbesondere beim Ausbau und bei der Abfüllung der Weine, durchgeführt. Zur weiteren Qualitätssicherung werden die Vertragswinzer beim Anbau beraten. Die Produktion findet an drei Standorten statt: Zell-Barl, Kinheim und Bad Bergzabern, wobei im letztgenannten Werk eine eigene Kelterstation mit der ältesten Erzeugergemeinschaft der Pfalz, St. Paul, angeschlossen ist.

Unternehmenskontakt:
Zimmermann-Graeff & Müller GmbH
Gerald Wüst, Geschäftsleitung Marketing
Reiner Becker, stellvertretender Marketingleiter
Dominik Hübinger, geschäftsführender Gesellschafter Vertrieb und Marketing
Barlstraße 35, D-56856 Zell/Mosel
Tel.: 49 6542 419-0, Fax: 49 6542 419-150
gerald.wuest@zgm.de, www.zgm.de

Firmenkontakt
meister-plan – agentur für werbung & pr
Bettina Meister
Gutbrodstraße 40
70193 Stuttgart
49 711 2635443
pr@meister-plan.de

Pressekontakt
meister-plan – agentur für werbung & pr
Bettina Meister
Gutbrodstraße 40
70193 Stuttgart
49 711 2635443
pr@meister-plan.de
www.meister-plan.de

Pressemitteilungen

Aktuelle Reise-Anlässe für das Genferseegebiet

Belle Epoque auf dem Wasser, Gartenkunst inmitten der Stadt und 300 offene Weinkeller

Aktuelle Reise-Anlässe für das Genferseegebiet

Genfer See vor traumhafter Bergkulisse und der Weinregion Lavaux

Traumhaftes Bergpanorama vor beeindruckender Seenkulisse, pure Lebensfreude und herzliche Gastfreundschaft sind nur einige Gründe für eine Reise in das abwechslungsreiche Genferseegebiet. Drei weitere aktuelle Anlässe machen einen Besuch des Waadtlands zu einem besonderen Sommererlebnis.

Belle Epoque auf dem Wasser

Auf einem historischen Schaufelradschiff über den Genfer See zu fahren, ist insbesondere für Kinder ein tolles Erlebnis. Daher hat die Schifffahrtsgesellschaft CGN jetzt ein spezielles Angebot für Familien aufgelegt: Vom 18. April 2014 bis 19. Oktober 2014 erhalten Familien eine Tageskarte für die erste Klasse auf einem der acht „Belle Epoque“-Schiffe zum Gesamtpreis von 49 Schweizer Franken, umgerechnet rund 42,60 Euro. Das Angebot gilt für zwei Erwachsene mit bis zu zwei Kindern bis 16 Jahre zu allen fahrplanmäßigen Touren, außer für Themenfahrten und Events. Die Fahrtzeit ist dabei ganz nach Wunsch flexibel: Die Familie kann eine Stunde oder auch den ganzen Tag die Seefahrt vor der Kulisse der wunderschönen Landschaften des Genferseegebiets genießen, vorbei an der Montreux-Riviera, den zum UNESCO-Welterbe erklärten Weinbergterrassen von Lavaux, am Schloss Chillon und den eindrucksvollen Bergen. Von dem attraktiven Angebot profitieren Eltern mit ihren Kindern ebenso wie Grosseltern mit ihren Enkeln. Tickets sind an den CGN-Verkaufsschaltern und an den Bahnhöfen rund um den Genfer See erhältlich. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.cgn.ch/de.

Gartenkunst inmitten der Stadt

Vom 14. Juni bis 11. Oktober 2014 findet zum fünften Mal das Event „Lausanne Jardins“, zu deutsch „Gärten von Lausanne“, statt. Mitten im Stadtzentrum werden 25 botanische Installationen von Gartendesignern in Szene gesetzt. So soll die Welt der Pflanzen der urbanen Realität gegenübergestellt und das Interesse für städtische Grünflächen gefördert werden. Auf überraschende und inspirierende Weise werden Straßen, Plätze, Treppen, Fassaden, Dachterrassen, Innenhöfe, Haltestellen, Brücken und andere Orte der Stadt in grüne und blühende Oasen verwandelt. Auf der Route der 25 außergewöhnlichen Garteninstallationen soll der Frage nachgegangen werden, wie die Pflanzenwelt in Einklang mit der Modernität einer Trendstadt gebracht werden kann. Die Initiatoren möchten zeigen, wie lebendige und sich verändernde Pflanzen ihren Platz in asphaltierten und betonierten Orten finden, wie schön das ist und mit welchen Mitteln deren Instandhaltung gewährleistet werden kann. Weitere Informationen zu den Garteninstallationen von Lausanne sind abrufbar unter www.lausannejardins.ch/de.

300 Offene Weinkeller

Am 7. und 8. Juni 2014 öffnen 300 Weinkeller im gesamten Waadtland ihre Pforten für Besucher. Mit dem Weinpass für 15 Schweizer Franken können die Gäste an beiden Tagen alle Pendelbusse zu den teilnehmenden Kellereien nutzen, vor Ort die Degustation regionaler Spezialitäten genießen und ein Erinnerungsglas mit nach Hause nehmen. Von Bonvillars, Chablais, La Cote, das von der UNESCO zum Welterbe erklärte Lavaux, die Cotes de l’Orbe bis zum Vully können Winzer in sechs traditionsreichen Regionen besucht werden, die neben ihrem eigenen Klima, Charme und Ambiente auch ein festliches und vielfältiges Programm anlässlich der offenen Weinkeller aufgelegt haben. Der Weinpass ist an den Informationsständen in Chexbres und Cully oder an den Bahnhöfen Morges und Rolle erhältlich und kann auch bei der ersten besuchten Kellerei erworben werden. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.cavesouvertes.ch.
+++

Bildrechte: Tourismusbüro Waadtland Bildquelle:Tourismusbüro Waadtland

Der mitten im Genferseegebiet gelegene Kanton Waadt erstreckt sich vom friedlichen Jura bis zu den faszinierenden und authentischen Alpen-Destinationen Diablerets, Villars, Leysin sowie Château-d“Oex und zählt mit einer Fläche von 3.212 Quadratkilometern zu den größten Kantonen in der Schweiz. Vom Palmen-Ambiente in Montreux bis hin zum Altstadt-Flair des trendigen Lausanne bietet die Region abwechslungsreiche Eindrücke. Das Waadtland verkörpert mit seiner wunderschönen Natur, den majestätischen Seen, den terrassierten Weinbergen des UNESCO Welterbe Lavaux, der exquisiten Gastronomie, den kulturellen Highlights sowie den vielfältigen Ausflugs- und Sportmöglichkeiten ein ideales Urlaubsziel für alle Jahreszeiten, das Naturschönheiten, Lebensfreude, Gastfreundschaft und Gaumenfreuden auf einen Nenner bringt. Weitere Informationen zum schweizerischen Kanton Waadt sind abrufbar unter www.genferseegebiet.ch

Tourismusverband Kanton Waadt
Cindy Queloz
Avenue d´Ouchy 60 – Post Box 164
CH-1000 Lausanne
0041 – 21 – 613 26 26
info@region-du-leman.ch
http://www.genferseegebiet.ch

PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 – 95 20 8991
presse@pr-schacker.de
http://www.pr-schacker.de

Pressemitteilungen

Musik in Ihrer reinsten Form.

Die neue _musik.kellerei im historischem Gewölbe des _hochheimer.hofs setzt mit Ihrer Klangverkostung nicht nur musikalische Akzente.

Musik in Ihrer reinsten Form.

musik-lounge | jazz-keller | live-club | szene-bar

Die _musik.kellerei öffnet ihre Pforten und lädt ein in eine Welt voller „Ahhhs“ und „Ohhhs“ und Standing Ovations! Die _musik.kellerei im altehrwürdigen Gewölbe des _hochheimer.hofs ist die etwas andere Musik-Lounge oder besser gesagt: ein einzigartiger Ort für Musik-Liebhaber – zwischen Jazz-Keller und Szene-Club. Und das mitten im Rhein-Main-Gebiet!
Wie es sich außerdem für eine Wein- und Sektstadt gehört, wird zu den musikalischen Darbietungen eine Auswahl an feinsten lokalen Weinen und Szenegetränken ausgeschenkt.

Donnerstag und Freitag unterhalten wechselnde Musiker, Bands und DJ’s das Publikum. Mit verschiedenen Stilrichtungen von Jazz, Funk bis House ist in der _musik.kellerei für jeden Geschmack etwas dabei.
Aber: lasst Euch einfach mal überraschen.

An der großen Bar werden vom Barmeister schmackhafte Drinks nach Wunsch kreiert und das loungige Ambiente kann in verschiedene Farbwelten getaucht werden. Die Räume eignen auch hervorragend für private und geschäftliche Events!

Das wechselnde Programm:
_acoustic.lounge
_jazz.verkostung
_newcomer.verkostung
_live.club
_kellermeister.beatz

Offenes Haus:
Donnerstag & Freitag
Zeit: Do.19.00 – 01.00 Uhr, Fr. 19.00 – 03.00 Uhr
Adresse: Mainzer Str. 22-24, 65239 Hochheim
www.musik-kellerei.de

Wir geben dem Besonderen eine Bühne

Kontakt:
_musik.kellerei
Raphael Kubis
Mainzer Str. 22-24
65239 Hochheim
01726159602
mail@musik-kellerei.de
http://www.musik-kellerei.de

Pressemitteilungen

WIV Wein International AG wächst in allen Geschäftsfeldern

Umsatz beim weltgrößten Direktvertriebsunternehmen für Wein überspringt erstmals die 500 Millionen Euro-Marke

WIV Wein International AG wächst in allen Geschäftsfeldern

Vorstand der WIV: Dr. Johannes Pieroth, David Samuel und Andreas Pieroth.

Die WIV Wein International AG in Burg Layen (Rheinland-Pfalz), weltweit größtes Direktvertriebsunternehmen für Wein, hat im vergangenen Jahr erstmals die Umsatzmarke von 500 Millionen Euro durchbrochen. Mit einer ausgezeichneten Umsatzsteigerung von mehr als 12 Prozent erzielte die WIV 2012 einen Gesamtumsatz in Höhe von 540,6 Millionen Euro und setzt damit den Wachstumskurs der vergangenen Jahre fort. Vorstandsmitglied Dr. Johannes Pieroth: „Diesen großen Erfolg dürfen wir alle gemeinsam verbuchen: die Kollegen und Vertriebspartner im Direktvertrieb, Online-, Groß- und Einzelhandel sowie der Messe- und Logistikgesellschaften.“

Die fünf Geschäftsfelder im Überblick
Besonders kräftig wuchs das Online-Unternehmen Naked Wines, das seinen Umsatz um 73,5 Prozent steigern konnte. Der Umsatz im Großhandel wurde deutlich um 15,2 Prozent ausgebaut. Der Geschäftsbereich Service, zu dem die Messebaugesellschaft mac und der Weinlogistiker top aus Langenlonsheim gehören, erreichte ein Umsatzplus von 17,9 Prozent. Auch die Einzelhandelstochter Vino konnte das Geschäft ausweiten und realisierte mit zwei neuen Filialen und insgesamt 17 Märkten ein Umsatzwachstum von 8,8 Prozent.
Eine Umsatzsteigerung von 3,2 Prozent erreichte das Unternehmen im Weindirektvertrieb, der in diesem Jahr sein 60. Jubiläum feiert.

Der Auslandsanteil am Umsatz steigerte sich im vergangenen Geschäftsjahr um 16 Prozent auf 62 Prozent und 336,1 Millionen Euro. Besonders erfreulich waren die Zuwächse in Japan mit plus 16,8 Prozent und in der Schweiz mit plus 7,2 Prozent.

Diamantenes Jubiläum: Die Hausweinprobe wird 60 Jahre
Der Direktvertrieb ist mit 53 Prozent weiterhin der größte Geschäftsbereich der WIV und feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum. Die von den Brüdern Elmar und Kuno Pierothentwickelte Idee der Hausweinprobe galt 1953 als revolutionär und legte den Grundstein für den internationalen Erfolg. Die praktische Orientierungshilfe der Weinprobe zu Hause wird von den Kunden nach wie vor ebenso geschätzt wie deren Erlebnischarakter. Rund zwei Millionen Hausweinproben veranstalten die Tochtergesellschaften der WIV jährlich. Einen neuen Markt will WIV in Südafrika erschließen, hier laufen seit einigen Wochen erste Vertriebstests.
Gleichzeitig wurden in den letzten Jahren neue Wege der Neukundengewinnung getestet und weltweit erfolgreich etabliert, wie zum Beispiel das World Wine Bar-Konzept in Japan oder Promotions mit mobilen Faltständen.
Wachstumsimpulse erwartet Vorstandsmitglied David Samuel in diesem Jahr auch von der weltweiten Einführung der Kosmetikserie Oenolia. Es handelt sich um eine Eigenentwicklung der WIV: eine Schönheitspflege, die auf Basis von Trauben-Polyphenolen wirkt und exklusiv im Direktvertrieb verkauft wird.

Vino erhöht Expansionstempo
Sehr gut entwickelt hat sich nach den Worten von Vorstandsmitglied Andreas Pieroth auch die Einzelhandelskette Vino, die mit ihrem Umsatzwachstum deutlich über dem Branchendurchschnitt liegt. Neben der Erweiterung des Filialnetzes wird der Online-Shop ( www.vino24.de ) und damit der Multi-Channel-Ansatz ausgebaut. Bis Ende 2014 sind fünf neue Märkte geplant, die nächsten Eröffnungen stehen in diesem Jahr in Mannheim und München an.

Talente im Fokus
Das Erkennen und Weiterentwickeln von jungen Talenten ist eine wichtige Säule der WIV Personalpolitik. Mit ihren Traineeprogrammen für Nachwuchsführungskräfte im Vertrieb und Management bildet WIV seit Jahren junge Menschen aus und bieten ihnen Karrierechancen innerhalb des Unternehmens. Im April wurde ein neues Ausbildungsprogramm für internationale Talente gestartet. „Die WIV-Gruppe bietet mit ihrer Internationalität und ihren verschiedenen Geschäftsbereichen vertrieblichen und kaufmännischen Talenten große Entwicklungschancen“, so Dr. Johannes Pieroth.
Der WIV-Konzern beschäftigt weltweit rund 5.300 Mitarbeiter.1.630 davon im Innendienst und 2.470 im Außendienst. Hinzu kommen 1.200 selbständige Vertriebspartner. In Deutschland bilden die WIV und ihre Messebau-Tochter mac zurzeit 93 junge Menschen in 21 unterschiedlichen Berufen aus.

Investitionen in Qualität und Service
Das dynamische Wachstum der WIV zeigt sich auch in steigenden Abfüllzahlen der WIV-Kellereien. Alleine die Kellerei in Langenlonsheim (Rheinland-Pfalz) füllte im letzten Jahr fast 20 Millionen Flaschen, fünf Millionen mehr sollen es 2013 werden. Um die steigende Nachfrage bedienen zu können, investierte WIV im vergangenen Jahr kräftig in Keller, Produktionsanlagen und ein ganzheitliches Energiekonzept. Gemeinsam mit der erfolgreichen Zertifizierung nach IFS und BRC wurden damit nicht nur die Voraussetzungen zur Erfüllung höchster Kundenansprüche geschaffen, sondern ein wichtiger Beitrag zur Zukunftssicherung und Nachhaltigkeit geleistet. Die konsequente Investitions- und Qualitätspolitik der WIV überzeugt auch andere Unternehmen aus der Getränkebranche, ihre Weine von WIV füllen zu lassen und erschließt dadurch neue Kunden und Absatzwege.
Die zur WIV gehörende Sektkellerei Baum (Rüdesheim/Nahe) produzierte im vergangenen Jahr 4,4 Millionen Flaschen Sekt und verzeichnet damit ein deutliches Wachstum. Rund zwei Drittel der Sekte wurden an Weingüter und Unternehmen vermarktet, die nicht zur WIV-Gruppe gehören. „Auch künftig werden wir in unsere Kellerei-Standorte investieren, um unseren internen als auch externen Kunden eine noch bessere Qualität und Dienstleitung zu bieten“, bekräftigt Andreas Pieroth.

Wachstum mit Augenmaß
Für das laufende Jahr ist eine Fortsetzung des Wachstumskurses mit einer Umsatzsteigerung von 4 Prozent geplant. Langfristig peilt das Unternehmen die Umsatzmilliarde an. „Die Umsatzgröße alleine steht aber nicht im Vordergrund, sondern finanziell gesunde und sich nachhaltige entwickelnde Geschäftsbereiche“, sagt Dr. Johannes Pieroth. „Wir sind überzeugt, unser Familienunternehmen mit der eingeschlagenen Wachstumsstrategie auch für die Zukunft erfolgreich zu positionieren.“

Die WIV Wein International AG mit Sitz in Burg Layen bei Bingen am Rhein ist das weltweit führende Unternehmen für den Vertrieb von Weinen an den Endverbraucher. Neben dem Direktvertrieb ist das nicht börsennotierte Familienunternehmen auch im Online-, Groß- und Einzelhandel, Messebau sowie im Logistikbereich tätig. Mit 5.300 Mitarbeiter und Vertriebspartner in 25 Ländern erzielte die WIV Wein International AG im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 540,6 Millionen Euro.

Kontakt:
WIV Wein International AG
Sandra Beck
Burg Layen 1
55452 Burg Layen
06721-965 315
sandra.beck@wiv-ag.com
http://www.wiv-ag.com

Pressemitteilungen

Remstalkellerei.de: Wein bequem online bestellen

Remstalkellerei.de: Wein bequem online bestellen

Die Remstalkellerei besteht bereits seit 1940 – aus Überzeugung werden hier noch die traditionellen Keltertechniken wie der Holzfassausbau gepflegt. Die breite Auswahl der erlesenen Qualitätsweine kann jedoch ganz modern und bequem über den Online-Shop Remstalkellerei.de bezogen werden.

Die heutige Kellerei wurde 1950 in Betrieb genommen und 2001 renoviert und saniert. Die Remstalkellerei verfügt über 32.000.000 Liter Lagerkapazität, zu denen ein traditioneller Holzfasskeller mit 700.000 Litern Fassungsvolumen gehört. Auf insgesamt 610 ha Anbaufläche produzieren die Winzer der Remstalkellerei jährlich sechs bis sieben Millionen Liter Qualitätswein.

Bis in die 90er wurden im Remstalgebiet hauptsächlich Weißweine angebaut. Dieser Fokus hat sich in den letzten Jahren stark zugunsten der Rotweine verschoben, die aktuell etwa 70% des gesamten Leseergebnisses ausmachen. Die Remstalkellerei setzt insgesamt auf ein breit gefächertes Portfolio der unterschiedlichsten Rebsorten. Zu den am stärksten vertretenen gehören Trollinger, Riesling, Kerner, Schwarzriesling, Lemberger sowie Müller-Thurgau. Diese Sorten beanspruchen zusammen über 75% des gesamten Anbaugebietes. Das Rebsortenportfolio der Remstalkellerei wird durch die größte Zweigeltfläche Deutschlands sowie die zweitgrößte Fläche der Rebsorte Regent bereichert.

Im Online-Shop Remstalkellerei.de kann die große Auswahl der Kellerei bequem vom heimischen Wohnzimmer aus bezogen werden. Durch die übersichtliche Navigation lassen sich die gewünschten Weine leicht finden. Zu der erlesenen Auswahl von Remstalkellerei.de gehören unter anderem die Qualitätssorten Edition „drei Sterne“, Edition „6 Trauben pro Stock“ sowie Edition „im Barrique gereift“. Diese Weine demonstrieren die ganze Hingabe sowie das vollendete Können der Remstaler Weingärtner. In der „Schatzkammer“ finden sich Raritäten aus 7 Jahrzenten Winzerkunst, die ebenfalls direkt online bezogen werden können.

Seit Neuestem ziert www.Remstalkellerei.de das Trusted Shops Siegel für geprüfte Onlinehändler, wodurch die Vertrauenswürdigkeit des Anbieters weiter hervorgehoben wurde. Gerade zur Osterzeit sind qualitativ hochwertige Weine eine wunderbare Geschenkidee. Für diesen Zweck bietet Remstalkellerei.de die Möglichkeit, gute Weine mit ausgesuchten und nicht alltäglichen Präsenten zu kombinieren. Diese können direkt als Geschenk über den Shop versendet werden.

Kontakt:
Remstalkellerei eG
Heiko Schapitz
Kaiserstrasse 13
71384 Weinstadt
07151 / 6908-0
presse@remstalkellerei.de
http://www.remstalkellerei.de