Tag Archives: Kinderhospiz

Pressemitteilungen

Rote Nasen auf dem Balkan

ungewöhnliche Spendensammlung für ein Kinderhospiz

Rote Nasen auf dem Balkan

Red-Nose Team

Ein Brandenburger Paar nimmt mit in einem alten Auto an einer Rallye durch 14 Balkanstaaten teil, um als Team Red-Nose Spenden für zwei soziale Projekte in Berlin zu sammeln, die ihnen sehr am Herzen liegen. Am 15. August präsentieren die roten Nasen ihren Rallye-Saab und stellen die Aktion und die Spendenprojekte am Brandenburger Tor der Öffentlichkeit vor.

DIE RALLYE
Romana und Michael Proch nehmen an einer Rallye teil, durchqueren 14 Länder Südosteuropas und legen ca. 4000 km zurück. Zehn Tage durch unbekanntes Terrain, auf staubigen Straßen, vorbei an weißen Stränden, über raue Gebirgszüge und durch einsame Wildnis – mitten durch das Herz des ehemaligen Ostblocks. Transsilvanien, die Karpaten, die hohe Tatra und die Dinarischen Alpen werden ebenso durchquert, wie Dörfer, in denen die Zeit still zu stehen scheint.

Als eines von 250 Teams werden sie in ihrem alten Saab 900 am 25. August in Dresden mit der Startnummer 50 aufbrechen. Sie hoffen, am 4. September gesund und mit funktionierendem Fahrzeug am Ziel in Salzburg anzukommen.

DAS REGLEMENT
Zur Rallye zugelassen sind Autos, Zweiräder oder Nutzfahrzeuge, die mindestens 20 Jahre alt sind. Autobahn, Navi und GPS sind laut Reglement verboten. Das Roadbook, welches die Teilnehmer erst kurz vor dem Start erhalten, enthält zwar Etappenvorschläge und außergewöhnliche Aufgaben, die unterwegs zu erledigen sind, aber keine vorgeschriebene Fahrstrecke.

Jedes Team plant die Strecke mit Landkarten selber. „Das passt zwar zum Alter der Fahrzeuge“ meint Michael, „unklar ist aber, was schwieriger sein wird, die Strecke zu erarbeiten oder die Landkarten während der Fahrt wieder richtig zusammenzufalten.“

DIE ÜBERNACHTUNGEN
„Ein Thema, dass uns am Anfang sehr beschäftigt hat, war die Frage der Übernachtungen“ erzählt Romana. „Schließlich schrieb der Veranstalter, dass vom rustikalen Balkan Camping, über postkommunistische Motels bis zum mondänen Strandhotel alles erlaubt sei. Aber eine Garantie, dass an den jeweiligen Etappenzielen ausreichend Quartiere zur Verfügung stehen gibt es nicht.“

„Wir haben uns deshalb entschlossen“ fährt Michael fort, „Zelt, Schlafsack, Kocher u.ä. mitzunehmen um autark zu sein um überall campen zu können. Aber wir müssen uns noch erkundigen, wo dies verboten ist und vor allem, wo es Bären gibt.“

WARUM DAS RALLYE-AUTO EINE ROTE NASE HAT
Michael und Romana nennen sich als Team „red-nose“ und der Saab trägt auf der Motorhaube eine unübersehbare rote Nase. „Nun“ meint Michael, „es ist üblich, dass sich jedes Team einen Namen gibt. Vor vielen Jahren habe ich den amerikanischen Arzt Hunter Doherty Adams kennengelernt, dessen unglaubliche Lebensgeschichte im Kinofilm „Patch Adams“ von Robin Williams so wunderbar dargestellt wird.“

Im Film sieht man, wie es dazu kam, dass eine rote Nase in einer Kinder-Krebsstation die Kinder zum Lachen brachte. Aber Patch Adams ist nicht nur der Vorreiter der Krankenhaus-Clowns sondern auch jemand, der sich in den USA lange vor Obama-Care für kostenlose Gesundheitsbehandlung eingesetzt hat.

Patch sagte einmal „Wenn man eine Krankheit behandelt, dann gewinnt oder verliert man. Aber wenn man einen Menschen behandelt, dann gewinnt man immer.“ Michael fügt hinzu, „Das ist mein absolutes Lieblingszitat von Patch. Daher ist unser Team-Name und der Fahrzeug-Look eine Würdigung für die Leistungen dieses außergewöhnlichen Menschen“.

DIE SPENDEN-PROJEKTE
Auf ihrer eigens für die Rallye angelegten Internetseite www.red-nose.de informieren die beiden Abenteurer über die beiden sozialen Projekte, für welche Sie Spenden einwerben. Zum einen ist dies das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin, das Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen, sowie deren Eltern und Geschwister in vielfältiger Form begleitet.

„Wenn ein Kind schwer erkrankt“ erläutert Michael „ist immer die gesamte Familie betroffen. Ihre gesamte Lebensplanung verändert sich. Die Mehrheit der erkrankten Kinder und ihrer Familien wünschen sich, von der verbleibenden Lebenszeit so viel wie möglich gemeinsam zu verbringen. Was im Sonnenhof geleistet wird, beeindruckt mich zutiefst. Als jemand, der selber vor einigen Jahren eine Krebserkrankung überlebt hat war für mich sofort klar, dass ich mit der Rallye-Teilnahme erkrankten Kindern Freude schenken möchte.“

„Da wir selber 2 Hunde und 2 Katzen aus dem Tierheim besitzen liegt uns auch das Wohl von Fellnasen besonders am Herzen“ ergänzt Romana und berichtet vom zweiten Projekt für welches Spenden gesammelt werden. Im Berliner Verein Hundehilfe Spanien setzen sich die Vereinsmitglieder unter dem Motto „TIERSCHUTZ AUS VERANTWORTUNG UND LEIDENSCHAFT“ gemeinsam für einen guten und seriösen Tierschutz ein, indem sie beispielsweise Hunde und Katzen aus Tötungsstationen in Spanien an neue Besitzer in Deutschland vermitteln.

WIE KANN MAN SPENDEN?
Dem Team ist es wichtig zu betonen, dass sie die Kosten für die Rallye-Teilnahme aus eigener Tasche zahlen. „Jeder Cent, der gespendet wird, geht vollständig in die beiden Spendenprojekte“ erläutert Michael.

Darum nimmt das Team selber kein Geld an. Das Sammeln der Spenden funktioniert online über die Spendenplattform betterplace.org.

Spender finden auf unserer Webseite http://red-nose.de/charity einen Link zur Spendenplattform sowie Hinweise und Informationen zu Spendenbescheinigungen.

ROTE NASEN AM BRANDENBURGER TOR
Bevor es losgeht, werden Romana und Michael ihr umgebautes Rallye-Fahrzeug am 15. August von 12:00 bis 16:00 Uhr auf dem Pariser Platz der Öffentlichkeit präsentieren.

„Wir stehen für alle Fragen zur Rallye zur Verfügung. Vor allem aber soll mit der Aktion auf die Spendenprojekte hingewiesen werden“ meint Michael und hofft auf viele Besucher.

Red-Nose ist ein private Initiative um im Rahmen einer Rallye durch 14 Balkan-Staaten Spenden für zwei soziale Projekte in Berlin zu sammeln.

Kontakt
Team red-nose
Michael Proch
An der Dahme 14
15754 Heidesee
0176-10301839
team@red-nose.de
http://www.red-nose.de

Pressemitteilungen

Mit gelesenen Büchern sinnvoll und nachhaltig helfen

Die Agentur hl-studios aus Erlangen unterstützt bereits zum zweiten Mal den Verein „Buch rettet Leben e.V.“ in der Metropolregion Nürnberg

Mit gelesenen Büchern sinnvoll und nachhaltig helfen

(Foto: hl-studios, Erlangen): Hans-Jürgen Krieg übergibt Spende an „Buch rettet Leben“

Die Mitarbeiter von hl-studios haben wieder eifrig gesammelt und wie vor zwei Jahren mit einer umfangreichen Buchspende das Projekt „Buch rettet Leben“ unterstützt. In diesen Tagen wurden nun Hunderte Bücher an Marc Kreidl, Vorstand „Buch rettet Leben e.V.“ übergeben.

Großer Erfolg über Buchflohmärkte
Die Ehrenamtlichen von „Buch rettet Leben e.V.“ verkaufen die gespendeten Bücher für 1 Euro das Stück über große Buchflohmärkte oder im vereinseigenen Buchladen in Spalt. Mittlerweile kommen gezielt Kaufinteressenten aus ganz Bayern, Thüringen und Baden-Württemberg, um das gute Angebot zu sichten. Allein beim letzten Buchflohmarkt in Abenberg wurden über 13.000 Bücher an einem Wochenende verkauft.

Erlöse gehen direkt an die Einrichtungen
„Die Erlöse aus unseren Buchverkäufen werden abwechselnd an gemeinnützige Einrichtungen in der Metropolregion Nürnberg vergeben“, so Vorstand Marc Kreidl. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Einrichtung um das Wohl kranker oder hilfsbedürftiger Kinder in der Region kümmert. „Dabei ist es unerheblich, ob die Kinder zuhause oder stationär gepflegt werden. Wir unterstützen die Einrichtungen finanziell, damit Hilfsmittel, aber auch Therapien bezahlt werden können, um das Maximum zur Genesung beizutragen“, erklärt Kreidl.

hl-studios hilft „Tigerauge“ in Erlangen
Dieses Mal gehen die Erlöse an die Initiative „Tigerauge“ in Erlangen. Der Förderverein „Tigerauge“ Initiative Kinderhospiz Nordbayern e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Gedanken der Kinderhospizarbeit weiter zu entwickeln und zu fördern, damit Familien mit schwerstkranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen begleitet, unterstützt und entlastet werden können.

„Uns freut es sehr, dass wir mit unseren Buchspenden einen Beitrag dazu leisten, ein so wichtiges Projekt bei uns in Erlangen zu unterstützen“, sagt Hans-Jürgen Krieg, Sprecher von hl-studios. „Jeder hat in seinen Regalen Bücher stehen und weiß nicht immer, wohin damit. Selbst auf Flohmärkte gehen, verschenken oder wegwerfen? Oder eben einfach sammeln und für einen guten Zweck spenden – es ist ganz einfach.“
https://www.tigerauge.org/

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Pressemitteilungen

AGRAVIS Raiffeisen AG spendet 30.000 Euro für Kinderhospiz-Arbeit

AGRAVIS Raiffeisen AG spendet 30.000 Euro für Kinderhospiz-Arbeit

AGRAVIS-Vorstandschef Andreas Rickmers und Sabine Kraft vom Bundesverband Kinderhospiz

Eine verfrühte Weihnachtsüberraschung für den Bundesverband Kinderhospiz e.V.: Die AGRAVIS Raiffeisen AG unterstützt den anerkannten Dachverband der Kinderhospize in Deutschland mit einer Spende in Höhe von 30.000 Euro. „Der Bundesverband Kinderhospiz leistet Herausragendes. Er holt ein Tabuthema in die Mitte der Gesellschaft – und das verdient unser aller Respekt“, sagte AGRAVIS-Vorstandschef Andreas Rickmers am Mittwoch in Münster bei der Spendenübergabe.

„Wir haben uns entschieden, von diesem Jahr an auf Weihnachtsgeschenke zu verzichten und wollen stattdessen die Arbeit von gemeinnützigen Organisationen unterstützen“, so Rickmers. Dieses Mal geht der Betrag an den Bundesverband Kinderhospiz. Schon beim AGRAVIS-Charitylauf innerhalb des Volksbank-Münster-Marathons 2017 sei deutlich geworden, welche Zuwendung schwerstkranke Kinder und ihre Familien benötigen, unterstrich der Vorstandsvorsitzende. Durch die Bereitstellung von 30.000 Euro könne der Verein gezielt und wirkungsvoll helfen.

„Wir sind überwältigt von der Unterstützung durch die AGRAVIS“, erklärte Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbandes. Er finanziere seine Arbeit zu beinahe 100 Prozent aus Spenden. „Eine Summe in dieser Größenordnung erhalten wir wahrlich nicht jeden Tag.“

Dem Wunsch der AGRAVIS entsprechend wird das Spendengeld für verschiedene Zwecke aufgeteilt: Ein Drittel wird für das „Oskar Sorgentelefon“ bereitgestellt. Es steht betroffenen Familien und Fachleuten rund um die Uhr zur Verfügung. Ein weiteres Drittel fließt in die regionale Kinderhospizarbeit im Raum Münster und Hannover sowie in Ostdeutschland. In den genannten Gebieten, die das Kernarbeitsgebiet der AGRAVIS abdecken, werden zudem zweckgebunden Familien, die auf die Begleitung eines Kinderhospizes angewiesen sind, mit einem weiteren Drittel der Spendensumme direkt gefördert.

Die AGRAVIS bleibt als Partner des Volksbank-Münster-Marathons auch 2018 an Bord. Neben dem Charitylauf über zehn Kilometer wird somit auch der AGRAVIS-Gesundheitslauf über rund sechs Kilometer wieder stattfinden. „Ich finde, beide Läufe ergänzen den Münster-Marathon in idealer Weise. Uns ist neben der Unterstützung von gemeinnützigen Hilfsprojekten der Gesundheitsgedanke bei unserem Engagement sehr wichtig“, betonte Andreas Rickmers. Bei beiden AGRAVIS-Läufen seien Hobbyläufer angesprochen, die frei vom Leistungsgedanken Sport treiben möchten. Die Online-Anmeldungen für den AGRAVIS-Gesundheitslauf 2018 sind ab dem 7. Dezember freigeschaltet.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.000 Mitarbeitern mehr als 6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Pressemitteilungen

Mehr als 330 Teilnehmer auf der Berliner Pflegekonferenz

Zukunft Pflege, ein Thema das bewegt

Mehr als 330 Teilnehmer auf der Berliner Pflegekonferenz

„Aus der Praxis – für die Praxis“, unter diesem Motto fand am 11. und 12. November die Berliner Pflegekonferenz statt. Neben den pflegepolitischen Reformplänen standen überwiegend Fragen aus dem Pflegealltag im Fokus der Diskussionen. Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Joseph Laumann, stellte in seinem Vortrag klar, dass der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff erst nach Verhandlung eines neuen Pflegeschlüssels mit den Ländern wirksam werden könne. Ebenso wenig mache eine Anhebung der Pflegesätze Sinn, solange nicht gewährleistet sei, dass diese auch bei den Pflegekräften ankäme.

Die ausgesprochen positive Resonanz aller Teilnehmer der Berliner Pflegekonferenz machte deutlich, wie hoch der Informations- uns Diskussionsbedarf in diesem Bereich ist. „Wir als Dienstleister der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen organisieren bundesweit unabhängige Pflegeberatungen. Unser wichtigstes Anliegen ist es dabei, dem bestehenden Informationsdefizit entgegenzuwirken und die Möglichkeiten aufzuzeigen, die sich für die Betroffenen aus ihrem gesetzlichen Beratungsanspruch ergeben,“ so Yves Rawiel, Geschäftsführer der spectrumK und Organisator der Konferenz.

Eine weitere wichtige Erkenntnis, die im Rahmen dieser Konferenz gewonnen wurde, ist der Umstand, dass es immer noch an einem geeigneten Instrumentarium fehlt, um zielgerichtet gegen den bestehenden Fachkräftemangel vorzugehen, hob der Präsident des Deutschen Pflegerates, Andreas Westerfellhaus, in seinem Vortrag hervor.

Demgegenüber wandte sich die Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren- Organisationen, Ursula Lehr in Ihrem Vortrag vehement gegen den Begriff des „Pflegealters“, der in der Demographie Debatte so oft fallen würde, obgleich es ein Pflegealter gar nicht gebe. Eine Feststellung, die durch den Geschäftsführer der Björn Schulz Stiftung, Wolfgang Kern, bekräftigt wurde, der das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin betreibt. „Unsere Gäste – so nennen und sehen wir die Kinder und Familien – benötigen umfassende Unterstützung. Die Pflege kann hierbei nicht in eng getakteten Zeitfenstern erbracht werden.“ Kern schloss seinen Vortrag mit einem Zitat von E. Gombault, „wir können für unsere Kinder nicht jeden Tag die Sonne scheinen lassen, aber bei Regen können wir den Regenschirm halten“.

spectrumK, der Gesundheitsdienstleister für gesetzliche Krankenkassen, bietet auf Basis eines umfassenden Branchen Know-how seinen Kunden eine breite Produktpalette von maßgeschneiderten Dienstleistungen u. a. in den Bereichen Versorgungs-, Finanz- und Informationsmanagement. Ein Hauptanliegen ist dabei auch die Versorgung der Menschen im Bereich Pflege durch flächendeckende Pflegeberatungen und -schulungen.

Kontakt
spectrumK GmbH
Juliane Maneke
Spittelmarkt 12
10117 Berlin
030 212336-154
030 212339-157
juliane.maneke@spectrumk.de
www.marie-simon-pflegepreis.de

Pressemitteilungen

Gewinnspiel Seminar Bist du ein Huhn oder ein Adler

mit Ernst Crameri

vom 27. – 28.09.2014

Gewinnspiel Seminar Bist du ein Huhn oder ein Adler

Buch „Bist du ein Huhn oder ein Adler“

Vorwort

Ich finde Gewinnspiele immer wieder eine sehr spannende Geschichte und so freue ich mich, Ihnen ein neues anbieten zu dürfen.

Für 50 Personen besteht die Möglichkeit, das Seminar „Bist du ein Huhn oder ein Adler“ zu gewinnen.

Das einzige was zu tun ist, sich hier anzumelden. Die Teilnahme kostet EUR 1,00 + Amiandoticketgebühr. Dieser eine Euro wird gespendet an das http://www.kinderhospiz-sterntaler.de/.

Jeder der teilnimmt, erfüllt zugleich einen guten Zweck. Wir verdoppeln jeweils den Betrag für das Kinderhospiz Sterntaler.

Bevor sich jetzt womöglich der eine oder andere aufregt, wieso es etwas kostet, mir ist es einfach sehr wichtig, auch anderen Menschen etwas Gutes zu tun. Schauen Sie sich die Webseite an und Sie verstehen, was ich meine.

Seminar Huhn oder Adler

Ich habe damals schon als kleines Kind gespürt, dass in mir viel mehr drin steckt. Das durfte aber leider nicht raus, man hat immer wieder versucht, diesen jungen und unbändigen Adler zu züchtigen, um ihm beizubringen, dass er ein Huhn ist. Kein Mittel war zu schade und vor nichts ist man zurückgeschreckt. Weder im Elternhaus noch in der Schule. Strafarbeit über Strafarbeit, körperliche Einsätze folgten, aber ich lies mir die Flügel nicht brechen.

Viel später habe ich dann gesehen und bemerkt, dass es den meisten Menschen, genauso wie mir ergangen ist und teilweise immer noch ergeht. Man versucht den anderen klein und gefügig zu halten, was für ein perverses Spiel doch hier gespielt wird. Viele lassen sich leider dermaßen einschüchtern, dass sie dann tatsächlich ein ganzes Leben lang glauben, ein Huhn zu sein.

Ich habe angefangen, mit unzähligen Menschen darüber zu sprechen, die gerade in der Situation waren. Viele haben mich nicht verstanden, andere wollten es nicht. Ich hatte zwei Möglichkeiten, es einzustellen oder weiter zu machen. Worauf ich aber keine Lust mehr hatte, war immer wieder einzelne Gespräche zu führen. Also habe ich mich dazu entschlossen, darüber ein Buch zu schreiben.

So habe ich jetzt ganz viele Leser und es tauchten immer wieder Fragen auf. Also kam der nächste Schritt, darüber ein Seminar zu halten und das hier ist die Prämiere, Sie können dabei sein. Wir gehen zwei Tage lang richtig ans Eingemachte, damit es für Sie endlich und für immer ganz klar ist, dass Sie ein Adler sind und dann bitte auch als Adler durch die Welt fliegen.

Folgende Themen gehen wir auf dem Seminar durch

1. Woher komme ich?

2. Wie wurde ich großgezogen?

3. Welche hindernden Glaubenssätze trage ich tief in mir?

4. Wo soll meine Reise hingehen?

5. Was hindert mich so zu leben, wie ich es schon immer wollte?

6. Wer sind die Meisterhühner in meiner Umgebung?

7. Wer sind die Meisteradler in meiner Umgebung?

8. Wie lebt, denkt, fühlt und handelt ein wirklicher Adler?

Je schneller Sie diese Fragen für sich beantworten, desto zügiger geht es voran. Über eines sind wir uns ja im Klaren, von alleine tut sich weniger als nichts. Nur irgendetwas tun und womöglich noch hektische Betriebsamkeit an den Tag zu legen, bringt es auch nicht. Außer Zeit, Geldverlust und Frust, bleibt da nicht viel übrig.

Es ist traurig, wenn man nicht sein ureigenes Leben lebt. Man einfach so vor sich hin dümpelt und womöglich noch in der Hoffnung lebt, dass es schon irgendwann werden wird. Das ist doch ein großer Blödsinn, denn von alleine tut sich weniger als nichts. Da müssen wir schon aktiv eine Entscheidung treffen und uns dann auch auf den Weg machen. Sonst bleibt alles beim Alten und es wird im Laufe der Zeit nur noch schlimmer.

Ist es wirklich das, was Sie für Ihr Leben möchten? Haben Sie sich so Ihr Leben vorgestellt? Ich kann es mir nicht vorstellen und das wäre auch sehr traurig, wenn Sie derart durch die Welt marschieren würden.

Wer ist Ernst Crameri

Unternehmer, Naturkosmetik-Hersteller, Erfolgsproduzent, -coach, Speaker & 62-facher Buchautor

Ernst Crameri ist seit 35 Jahren als Unternehmer tätig und hat zig Firmen aufgebaut. Als Erfolgsproduzent und -coach ist er im In- und Ausland tätig. Er hilft Einzelpersonen und Firmen zu wesentlich mehr Erfolg, in kürzerer Zeit.

Als gefragter Speaker auf der Bühne, fesselt er Tausende von Menschen, mit seiner natürlichen, erfrischenden Art und seinem Schweizer Humor. Eines seiner großen Themen ist „Fange endlich an zu leben!“

Als Topautor schreibt er Bücher rund um das Thema Erfolg und Leben. Hier einige seiner Werke:

* Bist Du ein Huhn oder ein Adler

* Verschieberitis – Hast du auch diese schlimme Krankheit

* Fange endlich an zu leben

* Servicewüste Hotels

* Der unendliche Schmerz der Verlassenen

Ernst Crameri gehört zu den Top Speakern und ist Erfolgscoach im In- und Ausland. Gründer von zig Firmen und 62-facher Buchautor. Er kennt wie aus der Westentasche, die vielen Tücken der Selbstständigkeit und was es alles braucht, um entsprechend zum Erfolg zu gelangen.

An zwei Tagen führt Sie Ernst Crameri in die Geheimnisse eines selbstbestimmten und glücklichen Lebens ein.

Nutzen Sie die großartige Chance, einen Experten zu haben, der Sie durch das Thema begleitet. Zwei Tage lang hochkarätige Themen, die Ihnen helfen, sich völlig neu zu positionieren.

„Ein selbst bestimmtes und glückliches Leben kommt nur zu dem, der auch erfolgreich unterwegs ist und weiß, was er will!“

Fort- und Weiterbildung ist ein ganz wichtiges Thema, mehr denn je in der heutigen so schnelllebigen Zeit. Nutzen Sie für sich das wundervolle Potential, welches in Ihnen steckt. Wecken Sie den berühmten Riesen in sich.

Leistungen:

2-Tages-Seminar
Raumnutzung

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Wert des Seminars

EUR 1.470,00 + 19% MwSt.

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Auslosung

Die Auslosung findet am 17.09.2014 statt.

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Testimonials der Teilnehmer vom 27. – 28.04.2014

Marco Gagelmann

Ich habe erkannt, dass ich wirklich alles in mir trage, was ich für meinen Erfolg brauche.

In der Theorie habe ich schon fast alles mal gelernt, was ich brauchen werde. Aber bisher fehlte mir die endgültige Entscheidung, als Adler zu leben und zu handeln.

Jetzt weiß und fühle ich: Es ist grandios als Adler im Zentrum meines eigenen Wirbelsturms mit ständigem Auftrieb zu fliegen.

Meine Aufgabe ab jetzt ist es, andere Menschen in meinen Wirbelsturm zu saugen und ihnen dort das selbstständige und selbstbewusste Fliegen beizubringen.

Kacy Crystal-Spörer

Das Seminar brachte viele, intensive Themen die mit Selbst-Bild, Erfolg, Lebensenergie, selbstdeterminierte Lebensführung und Denk-Qualität zu tun hat, zusammen. Ich habe ganz viel jetzt nicht nur zum Überlegen, sondern als „Kurs-Korrektur“ in mein Leben zu integrieren… auf einem AKTIVEN Niveau.

Man sagt, dass es nichts „Neues“ gibt unter die Sonne – aber es gibt sehr unterschiedliche ARTEN, wie man die verschiedenen Themen angehen kann, und die Zusammensetzung von Ernst hat bei allen Teilnehmern Eröffnung, Änderung und Wandel erfolgt. Ich danke Dir Ernst – für Deinen Humor, Deine Einsicht, Deinen Ansporn und Deine Energie –

Bettina Yavuz

Das Seminar hat mich zutiefst motiviert, alte und eingefahrene Muster, die sich durchaus negativ auf mein jetziges Leben auswirken, endlich konsequent abzulegen.

Ich werde ALLE Baustellen aufarbeiten und abarbeiten.

Ich werde meinen Weg zum Erfolg freimachen. SOFORT!!!

Noch heute Abend plane ich alle Möglichkeiten, die mir derzeit zur Verfügung stehen.

Weitere Möglichkeiten, meinen finanziellen Erfolg schnellstens herbeizuführen, stelle ich zusammen und gehe sie an.

Ich gehe NICHT mehr rückwärts, sondern nur noch den Weg des größtmöglichen finanziellen Erfolg.

Das macht mich SOFORT glücklich!

Ich will NICHT mehr unglücklich sein!!!

Christoph Reiners

Es gibt viele Facetten, die ich im Seminar gehört habe, die bekannt oder neu waren, und die das Gesamt-Bild in neues Licht gerückt haben.

Jetzt ist viel Interessantes zu tun – ich habe in der Nacht begonnen, eine Liste zu erstellen, die wird umgehend angegangen.

Wichtige Themen/Schlüsselworte

Ballast abwerfen!

Wer sagt(e) was?

Engpass

Hunger auf neue Ziele

Wege dahin definieren

Dankbarkeit = wichtiges Element

Seminarliste von Dir ist Grundlage, welche Seminare mit HOHER Priorität zu besuchen sind.

Buch enthält vieles, was wir am Mo-Nachmittag nur kurz gestreift haben -> Nacharbeit wird sehr spannend werden.

Ableiten – was tun?

– was nicht tun?

– was aus dem Leben „löschen“?

– was entwickeln

Es war ein tolles Seminar, sehr lebendig! Merci vielmals!

Georgios Tzitzikos

Ich bin dankbar, dass meine Frau (Sarah) mich zu diesem Seminar mitgenommen hat!

Der Grund: Ich spüre jetzt schon, also ziemlich unmittelbar, wie ich zurück zu mir finde, zurück zu meiner Kraft!

Es ist von unschätzbarem Wert zu wissen, dass man alles erreichen kann, was man will! Und wenn man es nicht weiß, so ist es gut, dass es jemand einem sagt!

Ich bin schon immer ein intuitiver Mensch, doch wurde mein „Sekretär im Schädel“ in den letzten Jahren immer stärker, und der hat mich daran gehindert, intuitiv zu handeln und zu entscheiden; schnell zu handeln!

Handelst du schnell, denkst du nicht nach und somit können auch keine „hirngemachten“ Zweifel entstehen! Es entsteht INTUITIV!!!

So: Los geht“s! Not even the sky is the Limit.

Anke Selent

Ich habe erkannt, dass ich tatsächlich lebe. Das heißt, ich bin in die Strukturen und Wirkweisen des Lebens eingebunden und kann diese nutzen. Alle Möglichkeiten stehen mir zur Verfügung, ich brauche nur zu wählen. Und natürlich wähle ich, was mich in meiner Entwicklung voran bringt und als tiefempfundener Herzenswunsch in mir liegt. Ich habe verstanden, dass ich zu jeder Zeit in meinem Leben hätte „losfliegen“ können.

Mit diesem Verständnis schwindet meine Angst und ersetzt sich durch Dankbarkeit. Ich kann jetzt fliegen.

Tamara Kailuweit

Ein tolles Seminar, mit vielen lebendigen Beispielen aus dem Leben. Es werden neue Sichtweisen aufgezeigt, um ein freies Leben nach dem eigenen tief verborgenen Inneren zu wagen. Das Leben lohnt sich. Höre auf deine inneren Überzeugungen und tue das, was du willst.

Trau dich zu fliegen und lebe mit Freude.

Thomas Müller

Ich bedanke mich herzlich bei dir, dass es Menschen wie dich gibt, du mir die Augen geöffnet hast, mich wieder besinnt hast, dass genau die Dinge, die ich mir immer gewünscht habe, wirklich zu erreichen sind, und dass ich erneut eine Chance bekommen habe, genau diese zu verwirklichen.

Samantha Habitzreither

Meine Erkenntnis ist, dass ich meine Zukunft selbst in die Hand nehme. Mich mit und in meinen Visionen und Ideen nicht mehr durch fremd gemachtes, schlechtes Gewissen demotivieren lasse, sondern mich der Freude hingebe, gute und schlechte Entscheidungen getroffen zu haben, und zu feiern, wie sie wirken.

Ich werde ab sofort das Leben wieder viel mehr feiern, mehr für mich tun, keine Erwartungen mehr an andere stellen.

Ich höre sofort auf, meinen Freund mit meinen Vorstellungen und Idealen zu quälen.

Ich bin beim Ich angekommen und starte sofort meinen Weg zu gehen. Und ich brauche Input, Seminare, Fortbildungen wie bei Herrn Crameri, die mir die wichtigen Dinge wieder ins Gedächtnis rufen.

Vielen Dank für“s Aufwecken.

Alexander Dahms

Lieber Ernst,

das Seminar war unbeschreiblich. Ich kam als Adler im Huhnkostüm und gehe als stolzer Adler heraus und fliege wieder in den Horst, der meine Bestimmung ist.

Ich habe gelernt, mich wertzuschätzen und was für meine Entwicklung zu tun. Wo andere mich bisher beherrschen, löse ich mich von den Fesseln und spiele endlich die Hauptrolle in meinem Leben. Voller Energie, Tatendrang und neuem Mut fliege ich heim und fange direkt an, an meinem Erfolg zu arbeiten.

Danke für ein überwältigendes Seminar, dass mit Geld nicht aufzuwiegen ist für mich!

Beate Sturm

Alles geht von mir aus.

Der Schlüssel in meinem Leben bin ich.

Ich starte durch, meine Flügel bewegen sich wieder.

Ich weiß es, ich tue es.

In meinem Tempo. Habe Mut zur Lücke.

Ich bin mir dass wert!!!

Wer mich so nicht will, der hat mich nicht verdient.

ICH BIN ICH.

Christa Regina Leukhardt

Ich bin heute beim vierten Seminar von Ernst Crameri. Es ist immer wieder faszinierend, wie auch die einzelnen Themen ineinandergreifen.

Für mich sind die Seminare neue Erkenntnisse, Wiederholung und immer wieder neue Sichtweisen zu bekommen.

Ich kann jedem empfehlen die „Geschenke“ anzunehmen, mehrmals ein Seminar zu besuchen und so die Teile zu einem Gesamtbild zusammenzusetzen.

Es ist auch sehr schön, die anderen Teilnehmer zu erleben und zu spüren, wie ganz viele „Groschen“ fallen.

Danke

Beate Jones-Schaurer

Vieles habe ich gekannt, aber wieder vergessen.

Das muss ich konzentriert trainieren, nicht mehr zu vergessen, was zu tun ist. Die Wichtigkeit des Trainierens konntest Du Ernst mir in diesem Seminar sehr deutlich machen. Die Einzelgänger, und -kämpfer Situation ist auch unhaltbar, auch das habe ich hier gelernt. Es ist keine Zeit mehr zu verschenken, davon ist in der Vergangenheit genug vergeudet worden. Danke für diese Erkenntnis. Danke auch für den durchgängigen roten Faden in der Geschichte des Erfolges, und das Erlebnis, dass mir das zusteht, wenn man das Richtige an der richtigen Stelle tut.

Manuela Klitscher

– Ohne eigenes Tun keine Veränderung

– Eigene Disziplin

– Ideen aufschreiben und umsetzten

– Erfolge feiern und dann aber gleich weiter trainieren

Dafür möchte ich dir Danke sagen, und wir werden uns in 14 Tagen wieder sehen.

Jutta Reh

Mein drittes Seminar bei dir lieber Ernst.

Es bewegt sehr viel in mir.

Drei schlaflose Nächte für Lösungen zu suchen.

Prioritäten hatte ich mir für 2014 schon gesetzt. (1. meine Zähne – Esszimmerrenovierung und noch eine Darm-OP)

D.h. 2014 wird meine Gesundheit hergestellt.

Kann daher nicht alle Seminare durchbuchen.

Aber in 14 Tagen bin ich wieder zum Computerseminar + Verschieberitis hier.

Dafür habe ich meinen Sonntagstermin und ein anderes Freitagsseminar abgesagt.

Ich freue mich darauf. Herzlichen Dank, dass es Dich gibt.

Kurze, präzise Worte kann ich noch nicht gleich finden. Ich arbeite daran J

Es ist kein Zweifel – für mich tue ich alles und ich kann nur durch die Tür gehen.

Sarah Tzitzikos

Danke für den Input. Grandios. Ich schätze sehr deine authentische, gradlinige Art.

Alles ist voll aus dem Leben.

Ich fühle mich bereichert, inspiriert & motiviert mit Vollgas meine Träume zu leben & bin glücklich & dankbar, dich dabei als Coach an meiner Seite zu wissen.

Nicole Bastian

– Gutes Motivationsseminar

– Die Energie von Ernst zu spüren, war allein ein Erlebnis

– Inhaltlich sehr komprimiert

– Vieles bekannt, manches als Reminder wieder hervorgeholt

– Hat Spaß gemacht

– Habe eine konkrete Umsetzung für mein Projekt gefunden

– Bewusstseinsarbeit hört nie auf

Petra Wolf

Lieber Ernst,

mein 5. und noch nicht letztes Seminar, aber auch das emotionalste.

Mit jedem Seminar lerne ich, dass nur ich der Schlüssel zum Erfolg bin.

Alte Glaubenssätze aufbrechen, auch wenn’s weh tut, und immer weiter an mir arbeiten.

Voller Vorfreude auf nächste Seminar.

Karin Gagelmann

Es war mein 2. Seminar und hat mir erneut bestätigt:

– ich will mir treu bleiben

– immer weiter lernen

– offen sein für neue Ideen – und diese auch umsetzten

– keine Angst vor falschen Entscheidungen haben

– jeder Gedanke ist ein Saatkorn

– ich muss Prioritäten setzten

Fazit: Das Leben ist jetzt!

Birgit Enders

Das Seminar hat mir viel gebracht, hinsichtlich meiner Sicht über mich, wo ich hin will und was mir noch so fehlt. Es gab für mich Anstöße mutiger zu werden, meine Hauptrolle zu finden.

Sicherlich tue ich was dazu, um weniger Huhn zu sein und mich mit Adlern zu treffen.

Martin Bauer

Das Seminar hat mich überrascht, wie einfach der Weg ist und doch tut man sich schwer.

Die Erkenntnis ist, es liegt an dir die Ressourcen zu verwenden, die dir zur Verfügung gestellt werden.

Vesna Srdanovic

Ich fand das Seminar, sehr, sehr gut. Hat mich weiter gebracht, werde weiter Seminare besuchen.

Soviel Input habe ich schon lange nicht mehr bekommen, im positiven Sinne.

Ich werde Ernst weiter empfehlen, auch seine Kosmetik ausprobieren.

Ernst hat mich so weit gebracht, noch mehr aus mir raus zuholen.

Weiter und offener zu Denken.

Mira Werth

Eingeladen von Petra, keine Vorstellung vom Ablauf und Intensität der Inhalte gehabt, schlicht hierher gefahren, um zu schauen, ob ein mir völlig Fremder in einem Raum voller Unbekannter etwas sagen kann über mich, meine Gefühle, meine Gegenwart und Zukunft ohne mich zu kennen…

Das ist tatsächlich eingetreten!

Und zwar gleich so kompakt, realistisch, beispielhaft und auffordernd, dass ich immer ruhiger geworden bin. Das Zuhören, fast ein Aufsaugen der Worte, des Inputs, ordnet sich an zwei Tagen meinen eigenen Gedanken über.

Ruhiger als sonst, aber auch durch die unbezahlbare Erkenntnis, dass alles nur in meinem eigenen Kopf so schwer ist.

Das ist doch ein Grund zur Freude!

Ich dachte schon, ich müsste die ganze Welt ändern!

Susanne Theisen

Spontan habe ich mich zu diesem Seminar entschieden. Es war einfach ein Bauchgefühl. Ein ganz besonderes Thema lag mir auf dem Herzen, was ich alleine nicht klar sehen wollte. Der Gedanke zu diesem Thema die Adlerperspektive zu gewinnen, motivierte mich.

Nach Hause fahre ich jetzt nicht nur mit Klarheit über das spezielle Thema, sondern auch mit vielen weiteren wertvollen Impulsen.

Danke Dir lieber Ernst!

Georg Habitzreither

Ich bin in den letzten 2 Monaten in meiner neuen Arbeit, gefangen genommen worden.

300 Std. Arbeit im Monat, 7×10 Std. die Woche. Eingesperrt als Huhn!

Meine Ideen wurden bei Seite geschoben und meine Motivation und Kraft schwand dahin.

Das Seminar hat mich richtig aufgeweckt!

Ich weiß um meine Qualitäten und es wird höchste Zeit, sie effektiv/effizient einzusetzen.

Es ist Zeit zu handeln, zu tun, Vollgas zu geben und dies mit dem „wieder geweckten“ Wissen!

Neue Wege gehen, verrückte Ideen ausprobieren, den Fokus ändern und den Blick schärfen.

Es ist Zeit aufzuwachen und das Leben wieder in die Hand zu nehmen.

Als Adler geht“s jetzt weiter und mein inneres Feuer brennt und schreit nach Entscheidungen und Taten.

Frank Gebauer

Mit neuen Initialzündungen mein eigenes Wissen und Erkenntnisse neu beleben. Raus aus dem „Perfektionismus“ rein in das Tun.

Melden Sie sich jetzt gleich an!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Jede natürliche volljährige Person mit Wohnsitz in Deutschland ist teilnahmeberechtigt. Minderjährige sind zur Teilnahme berechtigt, wenn der gesetzliche Vertreter der Teilnahme zustimmt.

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten

– Naturkosmetik-Schönheitsfarm

– Lehrgänge u. Seminare im Management- und Beauty & Wellness-Bereich

– Erfolgs-Coaching

– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6

Kontakt
Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11 b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.crameri-akademie.de

Pressemitteilungen

Alfa Laval Mid Europe übergibt „Sternenbrücke“ Spende über 500 Euro

Das Hamburger Kinder-Hospiz Sternenbrücke hilft unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen und ihren Familien auf dem letzten Weg.

Alfa Laval Mid Europe übergibt "Sternenbrücke" Spende über 500 Euro

Alfa Laval ist ein führender Anbieter von Produkten und Verfahrenslösungen.

Glinde / Hamburg, 30. Juni 2014 – Eine Einrichtung, die in dieser Art in Deutschland beispielgebend ist. Um unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen und ihren Familien die größtmögliche Unterstützung zukommen zu lassen, gibt es seit 2003 das Kinder-Hospiz Sternenbrücke ( http://www.sternenbruecke.de/ ). Bei dem bundesweiten Pilotprojekt wird den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten, gemeinsam mit ihren Familien jedes Jahr mehrere Wochen in der Sternenbrücke zu verbringen.

Angehörige opfern sich mehr als bis „nur“ zur Schmerzgrenze auf

Dabei steht den Kindern und Jugendlichen nicht nur ein Team aus Medizinern, Schmerztherapeuten, Krankpflegern und anderem Fachpersonal zur Seite, der Familie der Erkrankten ermöglichen diese Entlastungs- und Erholungsphasen, den Alltag wenigstens für ein paar Wochen hinter sich zu lassen. Ein Alltag, in dem sie sich bis zur Schmerzgrenze und darüber hinaus für das Kind aufopfern. Dabei steht das Kinder-Hospiz den Familien insbesondere auch bei dem letzten Lebensweg mit medizinischer und psychologischer Hilfe zur Seite – und darüber hinaus.

Aufgrund des bewundernswerten Engagements, das die Ehren- und Hauptamtlichen in der Sternenbrücke leisten, haben die Mitarbeiter von Alfa Laval Mid Europe ( http://www.alfalaval.de ) beschlossen, dass das in Glinde ansässige Unternehmen dem Kinder-Hospiz 500 Euro spendet. Eine Spende, die nach Angaben von Christiane Schüddekopf, die bei der Sternenbrücke unter anderem für die Pressearbeit zuständig ist, einen „wunderbaren Beitrag“ für den Betrieb des Hauses leistet.

Da die Leistungen des Kinder-Hospizes weit über das hinausgehen, was Krankenkassen für die medizinische Versorgung und Betreuung von unheilbar kranken Kindern und insbesondere ihren Familien erstatten, ist die Sternenbrücke essentiell auf Spendengelder angewiesen. Nur rund die Hälfte der Leistungen der Sternenbrücke werden von den Krankenkassen abgedeckt, die andere Hälfte muss durch Spendengelder erbracht werden – und das jedes Jahr aufs Neue. Dabei zählt das Kinder-Hospiz nicht nur auf Großspender oder Unternehmen, ganz im Gegenteil, rund 80 Prozent des gesamten Spendenaufkommens entsteht durch sogenannte Kleinspenden.

Krankheiten, die die ganze Familie zeichnen

Neben der medizinischen Versorgung, die von Spezialisten geleistet wird, steht die seelsorgerische Begleitung der unheilbar erkrankten Kinder und ihrer Familien im Mittelpunkt der Sternenbrücke. Dabei ist die Belastung für die Angehörigen so enorm, dass daran nicht selten auch noch die Ehen der Eltern zerbrechen. Das Kinder-Hospiz kann den Eltern und den Geschwistern nicht das ganze Leid nehmen, das eine letztlich tödlich verlaufende Krankheit (rund 70 Prozent der Kinder leiden an seltenen Stoffwechsel- oder Muskelkrankheiten, 30 Prozent an Krebserkrankungen) mit sich bringt, aber zumindest lindern, indem es ihnen liebevoll und professionell zur Seite steht. Und dafür sorgen, dass das Kind dank bestmöglicher Unterstützung wenigstens für ein paar Tage oder Wochen „das Leben eines Kindes führen kann“, wie Christiane Schüddekopf von der Sternenbrücke bei der Spendenübergabe betonte, also möglichst frei von Schmerzen und den körperlichen und seelischen Belastungen durch die Krankheit.

Über Alfa Laval:

Alfa Laval (www.alfalaval.com) ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und kundenspezifischen Verfahrenslösungen, die auf den Schlüsseltechnologien des Unternehmens in den Bereichen Wärmeübertragung, mechanische Separation oder Fluid Handling basieren.

Die Geräte, Systeme und Dienstleistungen des Unternehmens sind speziell entwickelt, um den Kunden bei der Optimierung der Prozesse zu unterstützen. Die Lösungen helfen ihnen beim Erhitzen, Kühlen, Separieren und Transportieren von Produkten in Branchen, in denen Lebensmittel und Getränke, Chemie und Petrochemie, Pharmaartikel, Stärke, Zucker und Ethanol produziert werden.

Die Produkte von Alfa Laval werden auch in Kraftwerken, auf Schiffen, in der Maschinenbau-Industrie, im Bergbau, in der Abwasserbehandlung sowie für Klima- und Kälteanwendungen eingesetzt. Alfa Laval arbeitet weltweit in gut 100 Ländern eng mit den Kunden zusammen, um ihnen dabei zu helfen, im globalen Wettbewerb vorne zu bleiben.

Alfa Laval ist an der Nasdaq OMX gelistet und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von rund 29,9 Mrd. SEK (ca. 3,45 Milliarden Euro). Das Unternehmen verfügt heute über rund 16 300 Mitarbeiter.

Alfa Laval Mid Europe GmbH
Claudia Berg
Wilhelm-Bergner-Strasse 7
21509 Glinde
+49 40 7274 2200
claudia.berg-pawellek@alfalaval.com
http://www.alfalaval.de

Pressemitteilungen

Kinderbilder für das erste Berliner Kindertageshospiz

Das Berliner Bauunternehmen HS-SOLID unterstützt den Verein Berliner Herz

Kinderbilder für das erste Berliner Kindertageshospiz

Der 7-jährige Florian malte das Bild „Herzen tanzen im Meer“

Von 2011 bis 2014 unterstützte die HS-SOLID Bautreuhand GmbH das KinderKunstProjekt „Zur Stunde des Hasen“ der Berliner Künstlerin Karin Fröhlich und ihres “ kleinen ateliers „. Die im Rahmen der Aktion von den Kindern gemalten Bilder werden die Wände des Kinderhospiz schmücken, das 2014/15 in Berlin-Friedrichshain eröffnet werden soll. Insgesamt stellte die HS-SOLID im Laufe der vier Jahre dafür eine Summe von über 12.500 Euro zur Verfügung und engagierte sich auch ehrenamtlich.

Bereits jetzt sind einige der Kinderzeichnungen auf der Bauplane in der Lebuser Straße 15 zu sehen. Am 24. März 2014 war hier der Grundstein für das Kindertageshospiz des Vereins Berliner Herz gelegt worden. Am 2. Juni um 15 Uhr wird das Richtfest gefeiert.

Der Verein Berliner Herz, der unter der Trägerschaft des Humanistischen Verbandes Deutschlands steht, ist sehr froh darüber, dass er seinen ambulanten Dienst in naher Zukunft durch eine teilstationäre Betreuung ergänzen und so die pflegenden Familien deutlich entlasten kann. Er betreut ca. 120 Familien lebensbedrohlich erkrankter Kinder und Jugendlicher. Zu den etwa 100 ehrenamtlichen Familienbegleitern, die Eltern, Kindern und Angehörigen zur Seite stehen und sich regelmäßig um „ihre Familie“ kümmern, gehört auch der Junior-Chef der HS-SOLID Peter Krywald.

Das Berliner Herz kann seine stark nachgefragten Leistungen nur durch ehrenamtlichen Einsatz und freiwillige finanzielle Unterstützung erbringen. Wer helfen will – sei es durch eine Spende oder durch persönliches Engagement – findet unter www.berlinerherz.de nähere Informationen.

Das KinderKunstProjekt

Im KinderKunstProjekt „Zur Stunde des Hasen“, das von der HS-SOLID finanziert wurde, konnten sich die vom Berliner Herz betreuten Kinder selbst in die Gestaltung der neuen Räumlichkeiten einbringen. Die von Karin Fröhlich entwickelte Projektidee basiert auf einer vereinfachten Geschichte der chinesischen Tierkreiszeichen – daher der Projektname. Die Geschichte eröffnete den Kindern einen Zugang zur Welt der Tiere und zur Welt der Zeit. An insgesamt 51 Terminen konnten sich die Kinder unter Anleitung der Künstlerin mit diesem Themenkreis befassen. Eine Postkartenserie mit den Bildern der kleinen Künstler ist bereits gedruckt worden. Jetzt freuen sie sich darauf, dass mit der Eröffnung des Hospizes auch ihre Tiere mit einziehen, andere Kinder erfreuen und in nicht immer einfachen Stunden Trost spenden.

Für die Eltern war es wohltuend, ihre Kinder in bester Obhut zu wissen, wie nachfolgende Mail einer Mutter bestätigt: „Der Tag heute im ,kleinen atelier“ bei Frau Fröhlich war so liebevoll durchdacht und auf Kinder ausgerichtet. Das hat mich sehr berührt und wiederum meinen Kindern sehr viel Freude bereitet. Deshalb nochmals ein riesiges Dankeschön für diese Erlebnisse – auch im Namen von Alissa und Florian, sowie von meinem Ehemann, Thomas S., herzlichst Jana S.“ Bildquelle:kein externes Copyright

HS-SOLID mit Sitz in Berlin Charlottenburg ist der erfolgreichste Lizenzpartner des Massivhausanbieters Town und Country Haus in Berlin und Brandenburg. Das Unternehmen baut Einfamilien- und Doppelhäuser. Zum HS-SOLID-Team gehören über 30 Mitarbeiter, die jedes Jahr mehr als 180 Häuser an neue Eigentümer übergeben.

HS-SOLID Bautreuhand GmbH & Co. KG
Franz Werner
Hallerstraße 3
10587 Berlin
+49 30 398009230
franz.werner@towncountry.de
http://www.hausdirekt.de

Pressemitteilungen

„Rapunzel“ lässt Kinderwünsche wahr werden

Haar Vital und BVZ übergeben „Rapunzel“-Spendenscheck in Höhe von 5.100 Euro an Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe

"Rapunzel" lässt Kinderwünsche wahr werden

vlnr.: Petra Dehler – BVZ; Mitte: Britta Gerhard – Hospiz; rechts: Nadine Dammann – haarvital

Die vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, initiierte Spendenaktion „Rapunzel“ ruft bundesweit dazu auf, Haare zu spenden. Diese werden dann unter den Echthaarverarbeitenden Unternehmen der Zweithaar-Branche für einen guten Zweck versteigert. Das diesjährige Höchstgebot kam von Haar Vital, der Spendenschenk in Höhe von 5.100 Euro wurde Anfang Dezember dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe übergeben.

Nicht umsonst hat der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, das Grimm-Märchen „Rapunzel“ als Namenspate für die gleichnamige Haarspenden-Charity-Aktion gewählt. Denn wie im Märchen geht es darum, Menschen mit Haaren zu etwas Glück zu verhelfen. Ließ bei den Gebrüdern Grimm Rapunzel ihre Haare herunter, um ihren Liebsten daran hochklettern zu lassen, geht es beim BVZ darum, dass Männer, Frauen, Kinder und Jugendliche, die sich ihre langen Haare abschneiden lassen, diese spenden und damit anderen helfen, die schwerkrank sind. Bereits zum dritten Mal kam der Erlös der gespendeten und unter den Echthaarverarbeitenden Markenunternehmen der Zweithaar-Branche versteigerten Haare dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar Olpe zugute. Zum zweiten Mal überbot das Unternehmen Haar Vital um Gerhard Ofer alle nationalen und internationalen Mitstreiter und erhielt mit 5.100 Euro den Zuschlag. Am 05. Dezember fand die Scheckübergabe in Olpe statt. Nadine Dammann von Haar Vital überreichte gemeinsam mit Petra Dehler, Pressereferenten BVZ, den Scheck an Britta Gerhard, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des Hospizes. Vor der Scheckübergabe fand ein Rundgang durch das Hospiz statt, das schwerkranken Kindern und Jugendlichen aber auch deren Eltern und Geschwistern für maximal 28 Tage im Jahr einen Ort des Rückzugs bietet und in dem alle gemeinsam Kraft tanken und sich erholen können. „Die Atmosphäre war beeindruckend. Hier wird ganzheitlich geholfen, den zum Teil unheilbar kranken Kindern wie Eltern und Geschwistern. Die Bilder, die sich uns boten waren ein nachhaltig beeindruckender Mix aus Freude und Fröhlichkeit aber auch Frieden und Ruhe“, beschreibt Petra Dehler ihre Eindrücke. „Wir freuen uns, dass unsere Versteigerungsaktion nach wie vor so beliebt ist und die jährliche Spendensumme stetig steigt“, freut sich Peter Volk, Erster Vorsitzender BVZ, über den Abschluss der Aktion „Rapunzel“ 2013, „und natürlich hoffen wir, dass sich auch im nächsten Jahr bundesweit wieder viele an unserer Haarspende-Aktion beteiligen.“
Selbstverständlich können jederzeit Haarspenden an die Geschäftsstelle des BVZ in Rosenfeld geschickt werden, die Haare werden dort fachmännisch gelagert und gesammelt, bis im Herbst 2014 wieder zur Versteigerung eingeladen wird.
Adresse: BVZ Geschäftsstelle Balinger Str. 17 | 72348 Rosenfeld | www.bvz-info.de
www.aktion-rapunzel.de

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Kontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Essen/Trinken

Helfen auch nach Weihnachten

Duisburger Wirt engagiert sich in seiner Gute-Laune-Kneipe „MaJuMa“ für das Kinder-und Jugendhospiz St-Raphael

Helfen auch nach Weihnachten

Heinz Ulrich (Mitte) übergibt 500 Euro an das Hospiz St. Raphael

Heinz Ulrich möchte helfen, nicht nur zu Weihnachten. 2014 wird er regelmäßig soziale Projekte unterstützen – und dafür seine frisch gegründete Gute-Laune-Kneipe „MaJuMa“ in Duisburg nutzen. Bestärkt hat ihn die positive Resonanz auf seine jüngste Aktion: Für einen Cocktailabend mit großer Benefiz-Aktion am 14.12.2013 konnte der Unternehmer namhafte Firmen wie Fiat als Sponsoren gewinnen. Den Erlös hat Ulrich ausschließlich für das Malteser Kinder- und Jugendhospiz St. Raphael in Duisburg bestimmt (http://www.malteser-straphael.de).

Nun wurde die Summe in Höhe von 500 Euro an Walter Tewes, Diplom-Sozialarbeiter und Familientherapeut in Sankt Raphael, übergeben. „Wir freuen uns sehr über das Engagement der Familie Ulrich“, sagte Walter Tewes während des Ortstermins. „Wir danken allen Mitwirkenden, die dazu beigetragen haben, dass wir diesen tollen Betrag zur Unterstützung der Hospizarbeit einsetzen können. Ohne Spenden wäre unsere Arbeit kaum durchführbar.“
Denn Kinder- und Jugendhospize sind in den staatlichen Finanzierungsmodellen nicht vorgesehen. Lediglich ein Teil der Kosten von rund 30 Prozent wird über die Kranken- und Pflegekassen erstattet. Für die übrigen 70 Prozent sind Spenden dringend notwendig. “ Jeder Euro hilft, dauerhaft die Grundlage für unsere Arbeit zu sichern, damit wir auch weiterhin ein Ort zum Leben und Lachen, Sterben und Trauern sein können“, so Tewes.
Jedes Jahr erkranken mehr als 4000 Kinder in Deutschland unheilbar. Eine Diagnose, die viele Familien vor schier unlösbare Aufgaben stellt. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst des Malteser Hospizes St. Raphael begleitet sie als Gesprächspartner, Ratgeber und bei der Suche nach weiteren Hilfsangeboten.

Heinz Ulrich weiß, wie wichtig Hilfe ist. Nach der Diagnose Lungenkrebs im März 2013 kämpfte sich der 51-Jährige zurück ins Leben – und machte sich, auf dem Arbeitsmarkt schwer vermittelbar, mit seiner Kneipe „MaJuMa“ selbständig. Nach erfolgreichem Start seiner Gute-Laune-Kneipe – mit Kicker, Dart, Gesellschaftsspieleabenden, Cocktail- und Bingo-Veranstaltungen – möchte er das MaJuMa als Ort nutzen, an dem sich Menschen nicht nur begegnen. Sondern auch gegenseitig unterstützen. Für ihn endet soziales Engagement nicht mit Weihnachten, ganz im Gegenteil. Bereits für Januar plant Ulrich eine neue Aktion im MaJuMa. „Jeder kann etwas tun. Reichtum ist keine Voraussetzung, um anderen helfen zu können. Ich bin reich, auch ohne Geld“, sagt Ulrich.

Zahlreiche Unternehmen aus Duisburg und Umgebung helfen bereits mit Sachspenden und haben Interesse an weiteren Aktionen bekundet. Helfen auch Sie?
Ausführliche Informationen erhalten Sie auf www.majuma-duisburg.de oder unter Telefon: 0203 – 39 219 550

MaJuMa ist die gute Laune Kneipe in Duisburg Neudorf. Ob Kicker, Dart oder Bingo oder einfach nur quatschen oder Musik hören. Das MaJuMa ist die Eckkneipe für alle.

Kontakt:
Gaststätte MaJuMa – Inh. Heinz Ulrich
Heinz Ulrich
Kammerstraße 64
47057 Duisburg
0203 – 39 219 550
info@majuma-duisburg.de
http://www.majuma-duisburg.de

Pressemitteilungen

smukkeStore initiiert Spendenaktion für Kinder-Hospiz

Initiatorin Miriam Blomeier vom smukkeStore bringt Händler und Gastronomen im Hamburger Generalsviertel, Eppendorfer Weg zwischen Hoheluftchaussee und Mansteinstraße, für eine gemeinschaftliche Weihnachts- und Spendenaktion zusammen.

smukkeStore initiiert Spendenaktion für Kinder-Hospiz

Miriam Blomeier vom smukkeStore engagiert sich im Generalsviertel Hamburg für die Sternenbrücke

„Am Anfang stand die Frage, wie wir unseren Abschnitt des Eppendorfer Weges attraktiver gestalten können. Daraus entwickelte sich eine Gemeinschaft der Gewerbetreibenden im Generalsviertel. Nun stellen 42 Inhaber einen LED-Leuchtbaum vor ihrem Laden auf, damit während der dunklen Jahreszeit eine gemütliche Atmosphäre entsteht und die Straße erleuchtet ist. Außerdem beteiligen sich Händler und Gastronomen im Viertel bei der großen Spendenaktion am 12. Dezember, die wir zu Gunsten des Kinder-Hospiz Sternenbrücke durchführen. Damit möchten wir ein Stück vom eigenen Glück abgeben und die Kinder und ihre Familien unterstützen“, beschreibt die Initiatorin der Aktion, Miriam Blomeier vom smukkeStore.

„Diese Spendenaktion ist mir ein ganz persönliches Anliegen. Als ich 15 Jahre alt war, verlor ich meinen kleinen Bruder an Krebs. Damals hätte ich mir solche Unterstützung, wie die Sternenbrücke es bietet, gewünscht für uns als Familie, aber auch ganz besonders für meine Mutter“, erklärt Miriam Blomeier ihre Motivation.

Bei der großen Spendenaktion am 12. Dezember beteiligen sich Geschäfte, Händler und Gastronomen. Viele stellen Spendendosen auf. Andere backen Zimtschnecken für den Verkauf, stellen eine Glühweinbude auf, bieten eine Dienstleistung wie Schmuckreinigung für eine Spende an oder verkaufen Artikel, von denen ein Teil dem Erlös zugute kommt.
„Der smukkeStore bietet an diesem Tag Glühwein, Gebäck und Fotos mit dem Weihnachtsmann gegen eine Spende für die Sternenbrücke an“, sagt Inhaberin Miriam Blomeier. Die Spendenaktion für das Kinderhospiz Sternenbrücke findet ganztägig am 12. Dezember in den beteiligten Geschäften im Generalsviertel statt.

Neben dem smukkeStore, Eppendorfer Weg 174, beteiligen sich diese Geschäfte ebenfalls mit Aktionen oder stellen eine Spendendose auf:
– Die Vergolderei, Eppendorfer Weg 158: Verkauft vergoldete Sterne, Spendendose
– Teamwork, Eppendorfer Weg 159: Kinderschminken
– Schneiderei Shirazhan, Eppendorfer Weg 168: Spendendose
– Das Zwergenorchester, Eppendorfer Weg 172: Spendendose
– Coffeeteria, Eppendorfer Weg 174: Zimtschneckenverkauf
– Schmuckwerk, Eppendorfer Weg 177: Schmuckreinigung
– Latin Travel & Eppendorf Kosmetik, Eppendorfer Weg 189: Kinderschminken
– Colette, Eppendorfer Weg 185: Spendendose
– Blumenmehr, Eppendorfer Weg 189: Spendendose
– KaBa Bistro, Eppendorfer Weg 193: Glühweinverkauf
– Reformhaus Iltgen, Eppendorfer Weg 195: Spendet einen Teil des Umsatzes von bestimmten Artikeln (bitte im Laden nachfragen!), Spendendose
– Mary Poppins, Eppendorfer Weg 195: Spendendose
– Reisepunkt Eppendorf, Eppendorfer Weg 215: Leckeres aus der Weihnachtsbäckerei
– Captain Flyer, Gärtnerstraße 91: kostenlose Flyer und Poster
– 711 rent, Eimsbütteler Chaussee 66: Fotos mit dem Weihnachtsmann
– DoyDoy Kebap House, Kottwitzstraße 43: beteiligt sich mit einer Geldspende

Über das Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke betreut die ganze Familie für 4 Wochen im Jahr auf ihrem langen Krankheitsweg, um immer wieder eine Entlastungs- und Erholungsphase der betroffenen Familien zu ermöglichen und begleitet die Familie auf dem letzten Lebensweg ihres Kindes im Sterbeprozess. https://www.sternenbruecke.de/sternenbruecke.html

Kontakt Miriam Blomeier:
smukkestore, Eppendorfer Weg 174, 20253 Hamburg
Telefon 040-432 758 24, info@smukkestore.de, www.smukkestore.de

Am 15. Juni 2012 eröffnete der skandinavische Konzeptladen smukkeStore am Eppendorfer Weg in Hamburg. Dort verkauft Inhaberin Miriam Blomeier nicht nur schöne Wonaccessoires, Möbel und stylische Mode. Der smukkestore ist auch ein Ort der Menschlichkeit, Authentizität und vor allem ein Ort des Wohlfühlens.

Kontakt
smukkeStore
Miriam Blomeier
über koemm PR, Galvanistr. 15
10587 Berlin
030-31807317
office@koemm-pr.de
http://https://www.facebook.com/smukkeStore

Pressekontakt:
koemm PR
Sandrina Koemm
Galvanistrasse 15
10587 Berlin
030-31807317
office@koemm-pr.de
http://www.koemm-pr.de