Tag Archives: Kinderliteratur

Pressemitteilungen

An diesem Wochenende starten die Finnischen Kinder- und Jugendbuchwochen in Köln

Dreizehn finnische Kinder- und Jugendbuchautorinnen kommen vom Samstag, 31. Mai bis zum 22. Juni nach Köln, denn Finnland ist in diesem Jahr ist der Schwerpunkt der diesjährigen Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen.

An diesem Wochenende starten die Finnischen Kinder- und Jugendbuchwochen in Köln

Der Schauspieler Thomas Pelzer präsentiert das KinderBuchKino

Mit der Ausstellung „Alltäglich fantastisch – Kindergeschichten aus Finnland“ werden die Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen am Samstag, 31. Mai um 15 Uhr im Kölner Alten Pfandhaus, Karthäuser Wall 20, in Anwesenheit von Emma Aulanko, Kulturreferentin des Finnland Institutes, eröffnet. Die Schau bietet Einblicke in die Welt der finnischen Kinderliteratur. Präsentiert wird eine handverlesene Auswahl von illustrierten Kinderbüchern, die aus den zwei Landessprachen Finnisch und Schwedisch ins Deutsche übersetzt wurden und aktuell lieferbar sind. Alle vorgestellten Bücher befinden sich auch vor Ort in der Bücherkiste und können von den kleinen und großen Besuchern benutzt werden. Im Anschluss an die Eröffnung erzählt und zeigt der Vorleser und Sprecher Thomas Pelzer in seinem KinderBuchKino eine Auswahl der schönsten Kinderbücher der Ausstellung.

Am Sonntag, 1. Juni um 16 Uhr tritt das Figurentheater Buoy aus Helsinki mit dem Stück „Jykserge, der Schwanenjunge“ im Comedia Theater, Vondelstr. 4-8 ( www.comedia-koeln.de ), auf. Erzählt wird die Geschichte von Jykserge, der mit seinen weißen Flügeln halb Junge, halb Schwan ist. Er kann fliegen, aber beherrscht die menschliche Sprache nicht. Die Grundlage für dieses Stück ist der magische Glaube des alten finno-ugrischen Stamms, dass alle lebendigen Wesen miteinander verbunden sind.

Magdalena Hai, Hannele Huovi, Emmi Itäranta, Riitta Jalonen, Tuula Kallioniemi, Tiina und Sinikka Nopola, Paula Noronen, Leena Parkkinen, Sari Peltoniemi, Salla Simukka, Seita Meri Vuorela und Mila Teräs lesen bis zum 22. Juni in Kölner Schulen und Bibliotheken. Insgesamt knapp fünfzig zweisprachige Autorenlesungen, die zum Teil auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind, finden statt. Als Gastgeschenk heißt die Köln-Düsseldorfer unsere finnischen Gäste mit einer Rundfahrt auf dem Rhein willkommen.

Seit 1996 werden die Buchwochen jährlich mit einem anderen Gastland gemeinsam von der SK Stiftung Kultur, dem Kulturamt der Stadt Köln, der Stadtbibliothek Köln, dem Erzbistum Köln und dem jfc mediencentrum veranstaltet.

Weitere Informationen und alle öffentlichen Termine:
www.sk-kultur.de/buchwochen14

Bildrechte: © Jürgen Hocker Bildquelle:© Jürgen Hocker

Die SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn mit Sitz im Kölner MediaPark widmet sich schwerpunktmäßig der künstlerischen Photographie, dem Tanz, Film und Theater, der Kölschen Sprache, sowie der Vermittlung von Literatur und Medienkunst an Kinder und Jugendliche. Kinder und Jugendliche ohne Druck zum Lesen zu motivieren, sie an Literatur heranzuführen und sie auch selbst zum Schreiben zu ermutigen, darum geht es bei der Literatur- und Leseförderung. Im Zeichen eines anderen Gastlandes stehen die jährlichen Internationalen Kinder- und Jugendbuchwochen. Die aus dem jeweiligen Land nach Köln angereisten Autoren zeigen in zweisprachigen Lesungen mit anschließender Fragerunde den jungen Zuhörern die Vielfalt und Ausdrucksstärke des geschriebenen Wortes auf. Gleichzeitig kommen die Schüler in Kontakt mit anderen Kulturen und lernen diese näher kennen. Die Lesungen finden überwiegend in Schulen und öffentlichen Bibliotheken statt. Die Schulen haben sich vorher beworben und ein Vorbereitungsseminar unterstützt die Lehrer dabei, ihre Schüler optimal auf den Besuch eines Autors vorzubereiteten.

SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn
Ralf Convents
Im Mediapark 7
50670 Köln
022188895105
convents@sk-kultur.de
http://www.sk-kultur.de

Freizeit/Hobby

Einladung: Verleihung des SOS-Kinderliteraturpreises 2012

(ddp direct) Hamburg/München – Premiere für die SOS-Kinderdörfer und die Kinderliteratur: Erstmalig vergibt die Organisation den SOS-Kinderliteraturpreis in der Kategorie Vorlesegeschichten für Kinder im Vorschulalter. Der populäre Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel wird als Jury-Mitglied am 24. Mai die Preise in einer kurzen Feierstunde für geladene Gäste an zwei Autorinnen im Hamburger Kinderbuchhaus überreichen.

Gewinnerinnen sind die Hamburger Autorin Cornelia Manikowsky und die Autorin Petra Bartoli y Eckert, die in der Nähe von Regensburg lebt. Sie werden ihre ausgezeichneten Geschichten Grundschülern vorlesen und über ihre Reiseerlebnisse aus vier SOS-Kinderdörfern in Mosambik berichten, die sie im Januar zusammen mit ihren Töchtern besucht haben. In Afrika soll auch ein weiteres SOS-Projekt beginnen, für das sich Andreas Steinhöfel engagieren wird. Erste Informationen dazu wird er bei der Verleihung verkünden.

Die Preisverleihung findet statt am:
Donnerstag, den 24. Mai, um 11.00 Uhr
im Hamburger Kinderbuchhaus im Altonaer Museum (2. Stock),
Museumstraße 23, 22765 Hamburg

Es besteht Gelegenheit für Pressefotos.

Pressevertreter und Fotografen sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich telefonisch, per Mail oder mit der anliegenden Faxantwort anzumelden:
SOS-Kinderdörfer weltweit
Claudia Singer
Ridlerstraße 55
80339 München
Tel. 089/179 14 234
claudia.singer@sos-kd.org

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/i1o044

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kinder-jugend/einladung-verleihung-des-sos-kinderliteraturpreises-2012-84082

SOS-Kinderdörfer weltweit
Claudia Singer
Ridlerstr. 55

80339 München

E-Mail: claudia.singer@sos-kd.org
Homepage: http://www.sos-kinderdoerfer.de
Telefon: 089 17914-234

Pressekontakt
SOS-Kinderdörfer weltweit
Claudia Singer
Ridlerstr. 55

80339 München

E-Mail: claudia.singer@sos-kd.org
Homepage: http://
Telefon: 089 17914-234

Pressemitteilungen

Bilder begeistern Buchshop Besucher

Lesen verbindet Menschen, Bücher verbinden Generationen, dieser Slogan der Internetseiteseite www.buchshoponline.de wird durch eine aktuelle inhaltliche Erweiterung einmal mehr unterstrichen. Ein neu eingerichteter Lesetreff soll in Zukunft Lesefreunden jeden Alters die Möglichkeit geben, spezielle Lesethemen intensiv erleb(s)en zu können. Kreative Fotos ergänzen die Textbeiträge.

Buchshoponline ist mit einem Angebot von ca. 300.000 Buchtiteln eine der größten Online-Buchhandlungen im Internet. Das Angebot erstreckt sich über ein vielfältiges und vielschichtiges Buchsortiment www.buchshoponline.de. Die Angebotserweiterung macht den Online-Buchshop in der Zukunft noch attraktiver. Bilder begeistern Buchshop Besucher www.buchshoponline.de .

Lesen als wichtiger Kommunikationsweg – Gefühle, Stimmungen, Emotionen

Lesen ist unbestritten, mehr als das Beherrschen einer Lesetechnik oder die Fähigkeit, buchstabieren zu können. Über den Vorgang des Lesens wird mehr „transportiert“, als nur Texte und Informationen. Das Lesen stellt einen Kommunikationsweg dar, über den auch Gefühle, Stimmungen und Emotionen übermittelt werden können. Zudem spielen in diesem Zusammenhang gerade textbegleitende Abbildungen und Fotos eine wichtige Rolle.

Fotos und Abbildungen als wertvolle Textergänzung

Konzeptionell setzt die Erweiterung des Internetauftritts www.buchshoponline.de genau an dieser Stelle an. Unter der Rubrik „Lesetreff Fachthemen“ werden in Zukunft fachliche Schwerpunkte des Lesens, der Leseförderung und der Literaturförderung aufgegriffen und fachspezifisch behandelt. Aktuell werden auf dem Literaturportal nachfolgende Themenbereiche behandelt: Buchhandlung im Internet, Entspannung durch Bücher, Das Lesen lernen, Kinderbücher lesen ist cool, Kinderbücher vorlesen, Onlineshop Kinderliteratur, Buchhandlung und Romane, Buchshop für Kinderbücher, Lesetreff Bücher Literatur, Lesen, ein tolles Hobby.

Das Team von Buchshoponline hat die Fachbeiträge jeweils durch Fotos, die in Eigenproduktion entstanden sind, ergänzt und erweitert. Die Kreativabteilung der Online Buchhandlung ist sich sicher, dass durch die verschiedenen Fotos, die Vielschichtigkeit des Lesebegriffes zusätzlich wertvoll unterstrichen wird.

Nachfolgend ein Auszug aus der fachthematischen Darstellung „Das Lesen lernen“. Das dargestellte Foto ist ebenfalls dem Fachbeitrag entnommen.

Spracherwerb im Kindesalter, Start des Leselernprozesses

Kinder, die das Lesen lernen, müssen viel Zeit und Geduld einbringen. Ein konsequentes Üben ist für den Erfolg des Leselernprozesses unbedingt wichtig und erforderlich. Wenn Kinder in die erste Klasse der Grundschule gehen, sollten sie im Umgang mit ihrer Muttersprache sicher sein. Dieses wiederum stellt eine wichtige Voraussetzung für den Start des Lesenlernens dar. Kinder, bei denen der Spracherwerb mit dem sechsten Lebensjahr weitestgehend abgeschlossen ist, bringen ideale Rahmenbedingungen für den Prozess des Lesenlernens mit.

Auch wenn Kinder mit dem Einschulungstermin das Lesen noch nicht beherrschen, so sind vielen Kindern dennoch einzelne Buchstaben, einzelne Wörter oder auch einzelne Sätze bereits vertraut. Auch dieses sind natürlich gute Startbedingungen für den beginnenden Leselernprozess. Weitere Fachinformationen erhält der Leser im Lesetreff von Buchshoponline.

„Lesen verbindet Menschen!“

Dieser Slogan steht für die Philosophie unseres kleinen Familienunternehmens, und ist gleichzeitig Grundlage für die Gesamtkonzeption unserer literaturbezogenen Internetauftritte. Wir möchten mit den drei Worten „Lesen verbindet Menschen“ die besondere Funktion des Lesens und die besondere Funktion der Literatur veranschaulichen und verdeutlichen. Lesen ist Interaktion und Lesen ist Kommunikation. Genau diese Eigenschaften haben wir auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf den unterschiedlichen Literaturportalen umgesetzt.

Buchshop Buchhandlung Familie Hartmann
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
02947569345
www.buchshoponline.de
info@buchshoponline.de

Pressekontakt:
Online – Redaktion buchshoponline
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
info@buchshoponline.de
02947569345
http://www.buchshoponline.de

Pressemitteilungen

Erfindung Leseforschung – Erstes Mitlesezeichen in Deutschland

Neue Erfindung: Das erste Mitlesezeichen in Deutschland. Der Buchstabenwurm ist die Hauptfigur eines Kinderbuches. Gleichzeitig können die Kinder den Buchstabenwurm während des Lesens hinter ihr Ohr klemmen. Der Buchstabenwurm ist Lesebegleiter und Lesehilfe. www.buchstabenwurm.de .

Die spannende Lebensweise der Buchstabenwürmer in Büchern und Kinderbüchern begeistert immer wieder Kinder und Erwachsene. Gerade die kleinsten Leser und Leserinnen sind von Bubu’s Lesegeschichten begeistert und fasziniert. Mit dem witzigen Bubu-Kinderbuch sollen Kinder die Welt der Buchstaben und die Welt der Bücher und Kinderbücher kennenlernen. Zudem sollen Kinder eine neue Erfindung aus dem Bereich der Leseforschung kennenlernen.

Mitlesezeichen klemmt am Ohr der Kinder

Die Kinder erleben die Buchstaben, die Wörter und die Texte aus einer, eher ungewöhnlichen Sichtweise. So werden Buchstaben beispielsweise zu Spielgegenständen, mit denen sich Buchstabenwürmer gerne beschäftigen. Das Kinderbuch bzw. die Kinderbücher werden zu einem großen Spielplatz für Buchstabenwürmer.

Buchstabenwürmer haben Doppelfunktion Lesezeichen und Mitlesezeichen.

Die Hauptfigur Bubu der Buchstabenwurm verkörpert ein Lebewesen, welches das Lesen von Geschichten und Büchern als eine lebensnotwendige Eigenschaft besitzt. Wenn Buchstabenwürmer längere Zeit nicht gelesen haben, dann bekommen sie Lesehunger. Dieses führt schließlich dazu, dass der Lesemagen knurrt und der kleine Lesewurm dazu angehalten wird, neue Geschichten zu lesen. Genau hier setzt die Leseforschung im vorliegenden Projekt an.

Mitlesezeichen ist Innovation aus der Leseforschung

Auch das Vorlesen von Texten, Geschichten und Kinderbüchern kann den witzigen Lesefreund „Bubu“ wieder lesesatt machen. Auf diese Weise fordert Bubu die Kinder immer wieder dazu auf, ihm mit neuen Texten Lesenahrung oder Lesefutter zu geben www.buchshoponline.de. So wird der Lesewurm wieder lesesatt. Der Buchstabenwurm motiviert Kinder zum Vorlesen, zum Mitlesen und später auch zum Selberlesen.

Mitlesezeichen ist bewegliche Holzperlenfigur

Wenn sich Kinder oder Eltern für das Kinderbuch entscheiden, so erhalten sie -zusätzlich zum Kinderbuch – den Buchstabenwurm als reale, bewegliche Holzfigur mit dazu siehe www.buchstabenwurm.de . Während des Lesens klemmen sich die Kinder den kleinen Lesebegleiter hinter ihr Ohr. So sind Kinderbücher noch interessanter und spannender www.buchstabenwurm.de. Der Buchstabenwurm kann auf diese Weise, gemeinsam mit den eifrigen Lesern und Leserinnen, ins Bubu-Kinderbuch hineinschauen. Nach dem Lesen wird der kleine bewegliche Buchstabenwurm (Holzfigur) als normales Lesezeichen genutzt.

Lesemotivation mit Mitlesezeichen steigern

Mit dem vorliegenden Lesekonzept kann der Lesemotivationsprozess auf insgesamt drei Ebenen zielgerichtet unterstützt werden. Es sind dieses die inhaltliche, die emotionale und die haptisch-begreifende Motivationsebene. Der Buchstabenwurm kann auf der Internetseite www.buchstabenwurm.de besucht werden.

“ Lesen verbindet Menschen !“

Dieser Slogan steht für die Philosophie unseres kleinen Familienunternehmens, und ist gleichzeitig Grundlage für die Gesamtkonzeption unserer literaturbezogenen Internetauftritte. Wir möchten mit den drei Worten „Lesen verbindet Menschen“ die besondere Funktion des Lesens und die besondere Funktion der Literatur veranschaulichen und verdeutlichen. Lesen ist Interaktion und Lesen ist Kommunikation. Genau diese Eigenschaften haben wir auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf den unterschiedlichen Literaturportalen umgesetzt.

www.Buchstabenwurm.de
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
02947569345
www.buchstabenwurm.de
info@buchstabenwurm.de

Pressekontakt:
Redaktion Buchstabenwurm
Thomas Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
info@buchstabenwurm.de
02947569345
http://www.lesenonline.de

Pressemitteilungen

Lesen verbindet Menschen – Bücher verbinden Generationen

Bücher verbinden Generationen, unter diesem Slogan lädt die Online Buchhandlung von buchshoponline.de in Zukunft die ganze Familie zum Büchershoppen ein. Das entsprechend umstrukturierte und neu ausgerichtete Literaturangebot soll alle Leser-Generationen gleichermaßen ansprechen. Ein Familienfoto auf der Startseite der Online-Buchhandlung unterstreicht diese besondere Ausrichtung von www.buchshoponline.de.

Bücher für Jung und Alt, für Groß und Klein

Alle Lesefreunde kommen im BuchshopOnline auf ihre Kosten. So wurden u.a. einige Literaturbereiche im Buchshop um wichtige Buchkategorien erweitert. Gerade im Segment der Schulbücher sowie der Literatur im Bereich Aus – und Weiterbildung wurde eine Angebotserweiterung vorgenommen www.buchshoponline.de.

Bücher bauen Brücken zwischen Jung und Alt

Buchshoponline ist ein Buchshop für alle Generationen. Mit einem Bücherangebot von ca. 300.000 Buchtiteln ist die Online-Buchhandlung gleichzeitig eine der größten Online-Buchhandlungen im Internet. Das Angebot erstreckt sich über ein vielfältiges und vielschichtiges Buchsortiment. Die besondere Ausrichtung des Buchshops auf die Zielgruppe „Familie“ macht den Online-Buchshop in Zukunft noch attraktiver.

Mit Bilderbüchern fängt das Lesen an

Gerade für die kleinsten Leser und Leserinnen wird bestens gesorgt. So wurden in der Kategorie der Kinderbücher und der Jugendbücher zahlreiche neue Titel mit ins Programm aufgenommen. Sowohl die Bereiche der Bilderbücher, der Sachbilderbücher und der Erstlesebücher, als auch die Buchkategorien der Romane, der Märchen, der Sagen und Vorlesebücher wurden bei der Angebotsergänzung berücksichtigt. Siehe zu Kinderbüchern und Kinderliteratur auch www.buchstabenwurm.de.

BuchshopOnline FamilieOnline GeneratiOnline

In der Kinderbuchkategorie der Sachbücher wird in Zukunft ein besonderes Augenmerk auf das Literaturangebot der Nachschlagewerke, der Technikbücher sowie der Biologiebücher gelegt www.buchshoponline.de. Auch die Schulbücher und die Beschäftigungsbücher sind von der Angebotserweiterung betroffen. Im Literatursegment der Beschäftigungsbücher stehen Gesichtspunkte wie methodisch-didaktische Ausgestaltung auch weiterhin im Vordergrund www.buchshoponline.de.

„Lesen verbindet Menschen!“

Dieser Slogan steht für die Philosophie unseres kleinen Familienunternehmens, und ist gleichzeitig Grundlage für die Gesamtkonzeption unserer literaturbezogenen Internetauftritte. Wir möchten mit den drei Worten „Lesen verbindet Menschen“ die besondere Funktion des Lesens und die besondere Funktion der Literatur veranschaulichen und verdeutlichen. Lesen ist Interaktion und Lesen ist Kommunikation. Genau diese Eigenschaften haben wir auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf den unterschiedlichen Literaturportalen umgesetzt.

Buchshop Buchhandlung Familie Hartmann
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
02947569345
www.buchstabenwurm.de
info@buchshoponline.de

Pressekontakt:
Online – Redaktion lesenonline
Thomas Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
info@lesenonline.de
02947569345
http://www.lesenonline.de

Pressemitteilungen

BuchshopOnline 3-B-Bücherportal Bildung Business Belletristik

Die Buchkategorien im BuchshopOnline wurden um weitere wichtige Angebotsbausteine erweitert. Gerade im Segment der Schulbücher sowie der Literatur für Aus- und Weiterbildung wurde das Literaturangebot ergänzt www.buchshoponline.de.

Bildung Business Belletristik: BuchshopOnline ist mit einem Angebot von ca. 300.000 Buchtiteln eine der größten Online-Buchhandlungen im Internet. Das Angebot erstreckt sich über ein vielfältiges und vielschichtiges Buchsortiment www.buchshoponline.de. Eine zusätzliche Angebotserweiterung macht den Online-Buchshop in der Zukunft noch attraktiver.

Schwerpunkt bei Kinderbüchern Bildungsliteratur

Eine aktuelle Erweiterung im Literatursegment der Bildungsliteratur rundet das vielfältige Büchersortiment ab. Gerade in der Kategorie der Kinderbücher und der Jugendbücher wurden neue Titel mit ins Programm aufgenommen. Dieses auch deshalb, um dem Anspruch an einen qualifiziert hochwertigen Buchshop weiterhin gerecht zu werden.

Bilderbuchangebot wird ergänzt und erweitert

Sowohl die Bereiche der Bilderbücher, der Sachbilderbücher und der Erstlesebücher, als auch die Buchkategorien der Romane, der Märchen, der Sagen und Vorlesebücher wurden bei der Angebotsergänzung berücksichtigt Siehe dazu auch www.buchstabenwurm.de.

Sachbücher für Kinder und Eltern

In der Kinderbuchkategorie der Sachbücher wird in Zukunft ein besonderes Augenmerk auf das Literaturangebot der Nachschlagewerke, der Technikbücher sowie der Biologiebücher gelegt www.buchshoponline.de. Auch die Schulbücher und die Beschäftigungsbücher sind von Angebotskomplettierung betroffen. Im Literatursegment der Beschäftigungsbücher stehen Gesichtspunkte wie methodisch-didaktische Ausgestaltung auch weiterhin im Vordergrund www.buchshoponline.de.

“ Lesen verbindet Menschen !“

Dieser Slogan steht für die Philosophie unseres kleinen Familienunternehmens, und ist gleichzeitig Grundlage für die Gesamtkonzeption unserer literaturbezogenen Internetauftritte. Wir möchten mit den drei Worten „Lesen verbindet Menschen“ die besondere Funktion des Lesens und die besondere Funktion der Literatur veranschaulichen und verdeutlichen. Lesen ist Interaktion und Lesen ist Kommunikation. Genau diese Eigenschaften haben wir auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf den unterschiedlichen Literaturportalen umgesetzt.

www.Buchshoponline.de
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
02947569345

www.buchshoponline.de

Pressekontakt:
Online – Redaktion Buchshoponline
Thomas Hartmann
Kreuzstr.2
59609
Anröchte
info@buchshoponline.de
02947569345
http://seotex.de

Pressemitteilungen

Auch 2011 auf LiteraTOUR gehen – Zwei Wege der Literaturförderung

Die Literaturförderung findet in Deutschland auf zwei unterschiedlichen Wegen statt. Dieses vorbildliche Konzept wird auch in 2011 für besondere Erfolge in der gegenwärtigen Literaturförderung sorgen.

Auf LiteraTOUR begeben, bedeutet, auf zwei unterschiedlichen Wegen der Literaturförderung unterwegs zu sein.

LiteraTOUR: Forschung und Pflege der Literatur

Zahlreiche Organisationen und Fachinstitutionen haben zuerst einmal die Aufgabe, Literatur, Kinderliteratur und Jugendliteratur zu erforschen und sie darüber hinaus in ihrem Bestand zu pflegen. Zudem besteht das Aufgabenfeld darin, die Literatur an die Menschen weiterzugeben. Dazu zählt u.a. das Vorstellen neuer literarischer Werke. Dazu zählt aber auch die Förderung von Nachwuchsautoren sowie die Unterstützung namhafter zeitgenössischer Buchautoren. www.buchshoponline.de

LiteraTOUR: Rahmenbedingungen für Literatur und Kinderliteratur schaffen

Auch Rahmenbedingungen für Autoren bzw. für Verlage, wie beispielsweise die Buchpreisbindung oder das Urheberrecht sind Aufgabenfelder der aktuellen Literaturförderung.

LiteraTOUR: Literaturpflege und Literaturvermarktung

Literatur, Literaturpflege und auch die Vermarktung von Literatur müssen mit Nachdruck unterstützt werden. Nur wenn dieses gegeben ist, kann Literatur sich weiter entwickeln, kann lebendig bleiben, und kann auf diese Weise viele Menschen begeistern. LiteraTOUR bedeutet eben ganz besonders, dass Menschen zu jeder Zeit mit Freude und Motivation das Kulturgut „Buch“ bewahren und an andere Menschen weitergeben.
Zusammenfassend kann man resümieren, dass die Literaturförderung in Deutschland sowohl den Autoren als auch den Lesern zu Gute kommt.
An der Schnittstelle bzw. am Übergang zwischen der Pflege des Literaturgutes und der Förderung aktueller Literaturprojekte, sind im Wesentlichen Literaturgesellschaften aktiv. www.buchshoponline.de
Gemeinsam mit bundeseigenen Literaturfördermaßnahmen werden so zahlreiche Projekte aus dem literarischen Bereich unterstützt. In einem Schwerpunkt geht es beispielsweise um Aktionen und Projekte, in denen historische und auch zeitgenössische Buchautoren den literturbegeisterten Menschen näher vermittelt und weitergegeben werden. Tolle Kinderliteratur: www.buchstabenwurm.de

“ Lesen verbindet Menschen !“

Dieser Slogan steht für die Philosophie unseres kleinen Familienunternehmens, und ist gleichzeitig Grundlage für die Gesamtkonzeption unserer literaturbezogenen Internetauftritte. Wir möchten mit den drei Worten „Lesen verbindet Menschen“ die besondere Funktion des Lesens und die besondere Funktion der Literatur veranschaulichen und verdeutlichen. Lesen ist Interaktion und Lesen ist Kommunikation. Genau diese Eigenschaften haben wir auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf den unterschiedlichen Literaturportalen umgesetzt.

Buchshop Buchhandlung Familie Hartmann
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
02947569345

www.buchshoponline.de

Pressekontakt:
Online – Redaktion Buchshoponline
Thomas Hartmann
Kreuzstr.2
59609
Anröchte
info@buchshoponline.de
02947569345
http://buchshoponline.de

Pressemitteilungen

Lesestart auf Rezept – Kinderärzte unterstützen Leseförderung

Die Definition des Begriffes Leseförderung hat in den letzten Jahren einen grundlegenden Wandel erlebt. Ausgelöst durch Studien wie PISA oder IGLU, haben sich Inhalte und Zielsetzungen der Leseförderung grundlegend geändert. Das Lesestart-Projekt setzt an dem erweiterten Begriff an. Online-Redaktion www.buchshoponline.de.

Während der Begriff der Leseförderung früher in erster Linie für die Unterstützung leseschwacher Kinder stand, so hat er heute einen weitaus größeren Bedeutungsumfang. Schaut man sich aktuelle Leseförderungsmaßnahmen detailliert an, so kann auch hier die Begriffserweiterung deutlich erkannt werden.

Leseförderung Verbesserung Lesetechnik und Sinnentnahme

Während es früher bei der kindlichen Leseförderung im Wesentlichen um eine Verbesserung der Lesetechnik und der Sinnentnahme ging, so beschreibt die Leseförderung heute einen Prozess, in deren Entwicklung grundlegende Kompetenzen der Leseerziehung und der Spracherziehung erlernt werden. Gerade der außerschulischen Leseförderung kommt hier eine wichtige Bedeutung zu. Der Begriff der Leseförderung ist zu einem zentralen Schlüsselwort des Leseerziehungsprozesses geworden. Insgesamt kommt es auf die literarische Sozialisation an. Online-Redaktion www.buchshoponline.de.

Lesestart – drei Meilensteine für das Lesen

In Zukunft soll ein, vom Bundesministerium aufgelegtes, dreistufiges Förderprogramm eingesetzt werden, um einen wichtigen Grundstein im Leseerziehungsprozess der Kinder zu legen. Dieses mit dem klar formulierten Ziel, den kleinsten Lesern und Leserinnen schon weit vor dem Einschulungstermin eine fundierte Hilfe zu geben. Das entsprechende Bundesprogramm trägt den Titel „Lesestart – drei Meilensteine für das Lesen“. Ein erstes Lesestart-Set erhalten die Kinder bzw. die Eltern mit der U6 Vorsorgeuntersuchung.

Lesestart-Set vom Kinderarzt ausgehändigt

Die Eltern erhalten mit der ersten Lesestartausstattung Vorlesetipps in mehreren Sprachen. Die Lesestartunterlagen werden den einjährigen Kindern vom Kinderarzt ausgehändigt. Mit der späteren Weitergabe des zweiten Lesestart-Sets, wird ein besonderes Augenmerk auf Kinder gelegt, die aus sozialen Brennpunkten stammen. Diese Lesestart-Unterlagen sind bei den örtlichen Bibliotheken erhältlich. Zum Einschulungstermin bekommen die Kinder das dritte und letzte Lesestart-Paket.

Kulturtechnik Lesen ist Voraussetzung für Bildung

Der Zugang zur Bildung ist letztendlich nur dann möglich, wenn die Kulturtechnik des Lesens beherrscht wird. Nur diejenigen Kinder, die die Fähigkeit besitzen, lesen und schreiben zu können, haben eine Chance, die Welt verstehen zu können. Mit dem neuen Lesestart-Konzept soll Kindern dieser Zugang erleichtert werden. Insofern versteht es sich von selbst, dass Leseförderung, im späteren Schulbetrieb, keineswegs nur eine Aufgabe des Deutschunterrichts ist. Leseförderung geht alle Schulfächer an und muss entsprechend fächerübergreifend durchgeführt werden. Leseunterstützung siehe auch www.buchstabenwurm.de.

“ Lesen verbindet Menschen !“

Dieser Slogan steht für die Philosophie unseres kleinen Familienunternehmens, und ist gleichzeitig Grundlage für die Gesamtkonzeption unserer literaturbezogenen Internetauftritte. Wir möchten mit den drei Worten „Lesen verbindet Menschen“ die besondere Funktion des Lesens und die besondere Funktion der Literatur veranschaulichen und verdeutlichen. Lesen ist Interaktion und Lesen ist Kommunikation. Genau diese Eigenschaften haben wir auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf den unterschiedlichen Literaturportalen umgesetzt.

Buchshop Buchhandlung Familie Hartmann
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
02947569345

www.buchshoponline.de

Pressekontakt:
Online – Redaktion Buchshoponline
Thomas Hartmann
Kreuzstr.2
59609
Anröchte
info@buchshoponline.de
02947569345
http://buchshoponline.de

Pressemitteilungen

LeLeBu-Gedichte eine kreative und innovative Antwort auf PISA

Im Zusammenhang mit der aktuellen PISA-Studie gibt es immer wieder interessante bildungspolitische Ausführungen mit innovativen Verbesserungsvorschlägen. Mit der Seite www.lelebu.de soll eine mögliche, kreative Antwort auf PISA vorgestellt werden. Kinder sollen angeregt werden, Gedichte über das Lesen zu schreiben.

Lesen ist unbestritten, mehr als das Beherrschen einer Lesetechnik oder die Fähigkeit Buchstabieren zu können. Über den Vorgang des Lesens wird mehr „transportiert“, als nur Texte und Informationen. Das Lesen stellt einen Kommunikationsweg dar, über den auch Gefühle, Stimmungen und Emotionen übermittelt werden können. Die Darstellungs- und Gestaltungsformen der Texte können dabei sehr unterschiedlich sein. Es gibt diesbezüglich viele Möglichkeiten, Emotionen und Gefühle auszudrücken. Informationen der Redaktion www.buchshoponline.de.

LeLeBu-Gedichte sind einfühlsame Botschafter des Lesens

Eine dieser Möglichkeiten ist die Form eines Gedichtes, eines Verses oder etwa einer Metapher. Über die literarische Darstellungsform der Gedichte lassen sich sehr eindruckvoll Stimmungen und Gedanken der Menschen übermitteln. So können gerade Gedichte, stille, einfühlsame und sensible Botschafter des Lesens sein www.lelebu.de.

Gedichte begleiten die Menschen in allen Altersstufen

Die Menschen lieben Gedichte, Reime und Verse. Dieses sicherlich auch deshalb, weil man sich sehr gern an einmal gelernte Gedichte und Verse erinnern kann, und weil diese Erinnerungen sich – positiv besetzt – in unserem Gehirn verankert haben.
Gedichte begleiten die Menschen in allen Altersstufen. Aber nicht nur das Lesen von Gedichten und Versen bereitet Kindern und Erwachsenen Spaß und Freude sondern auch das Schreiben von Gedichten vermittelt dieses positive Erleben der Sprache www.lelebu.de. Im freien, spielerischen, fantasievollen und kreativen Umgang mit Wort und Sprache erleben wir sehr eindrucksvoll, wieviel Freude das kreative Schreiben von Gedichten uns allen bereiten kann.

Gedichte und Verse über das Lesen schreiben

Mit dem LeLeBu-Projekt nimmt die Familie Hartmann www.buchshoponline.de die hier genannten Gedanken und Erkenntnisse auf und setzt sie innovativ und kreativ um. So sollen mit LeLeBu alle Kinder und Erwachsene dazu animiert werden, sich fantasievoll und sensibel mit Wort und Sprache auseinanderzusetzen. Mit dem ersten LeseLeseBuch soll eine kreative Anwort auf PISA gegeben werden. Diese Antwort soll u.a. in Form von Gedichten, Versen und Metaphern künstlerisch und kreativ erstellt, und in das erste LeseLeseBuch geschrieben werden. Das Projekt soll den Besuchern und Besucherinnen Schreib – und Lesespaß gleichermaßen bieten.

“ Lesen verbindet Menschen !“

Dieser Slogan steht für die Philosophie unseres kleinen Familienunternehmens, und ist gleichzeitig Grundlage für die Gesamtkonzeption unserer literaturbezogenen Internetauftritte. Wir möchten mit den drei Worten „Lesen verbindet Menschen“ die besondere Funktion des Lesens und die besondere Funktion der Literatur veranschaulichen und verdeutlichen. Lesen ist Interaktion und Lesen ist Kommunikation. Genau diese Eigenschaften haben wir auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf den unterschiedlichen Literaturportalen umgesetzt.

Buchshop Buchhandlung Familie Hartmann
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
02947569345

www.buchshoponline.de

Pressekontakt:
Buchshoponline
Thomas Hartmann
Kreuzstr.2
59609
Anröchte
info@buchshoponline.de
02947569345
http://buchshoponline.de

Pressemitteilungen

Weltmeister einmal anders – Literaturförderung in Deutschland

Die Literaturlandschaft ist in Deutschland hervorragend aufgestellt und organisiert. Fachbezogene Studien sprechen sogar von der dichtesten und aktivsten Literaturlandschaft der Welt.

Grundsätzlich muss die Literatur von innen heraus gelebt und erlebt werden. Dieser Herausforderung bzw. dieser Aufgabe stellen sich viele Institutionen in Deutschland. Bemerkenswert und besonders herauszustellen ist die Tatsache, dass die Literaturlandschaft, ähnlich wie andere Kulturbereiche in Deutschland, hervorragend organisiert und aufgestellt ist. Diese und weitere Informationen stammen von der Redaktion www.buchshoponline.de.

Aktive Literaturlandschaft in Deutschland

Fachstudien in diesem Kultursegment sprechen sogar von der dichtesten und aktivsten Literaturlandschaft in der Welt. Ähnliches wird zudem auch der Verlagslandschaft in Deutschland zugeschrieben. Auch in diesem Segment nimmt Deutschland, im Vergleich zu anderen Staaten, eine herausragende Position ein.

Buchshoponline: Literaturförderung hat hohen Stellenwert

Die Literaturförderung des Bundes hat, neben anderen kulturellen Förderungsmaßnahmen, einen hohen Stellenwert. Die Förderung der Literatur benötigt, und das unterscheidet sie auch geradezu von anderen Kulturbereichen, abweichende und andersartige Rahmenbedingungen. Auch die Schwerpunktsetzung unterscheidet die Literaturförderung von anderen Förderungsmaßnahmen. Die Literaturförderung benötigt letztendlich keine derartige „Performance“, so wie dieses beispielsweise vom Theater bzw. von der Bühne bekannt ist. Literaturförderung vollzieht sich eher im Hintergrund. Dieses darf natürlich keinesfalls als eine Abwertung verstanden werden. Literaturförderung benötigt einen enormen Einsatz an Energie, an Überzeugungsarbeit und an der Bereitschaft, sich für etwas einzusetzen, was allen Menschen in allen Generationen zu Gute kommt, es ist der Einsatz für die Literatur.

Den Slogan „Lesen verbindet Menschen“ in der Literaturförderung erleben.

Die Literaturförderung geht in Deutschland grundsätzlich zwei Wege. Auf der einen Seite geht es darum, das Repertoire an Literatur zu pflegen und zu erhalten, um es so an andere Menschen und andere Generationen weitergeben zu können. Auf der anderen Seite verfolgt die Literaturförderung das Ziel, aktuelle literarische Kunst zu zeigen und sie dadurch heute allen Menschen zugänglich zu machen. Auch hier wird erneut der Slogan des Literaturportals www.buchshoponline.de deutlich: Lesen verbindet Menschen.

“ Lesen verbindet Menschen !“

Dieser Slogan steht für die Philosophie unseres kleinen Familienunternehmens, und ist gleichzeitig Grundlage für die Gesamtkonzeption unserer literaturbezogenen Internetauftritte. Wir möchten mit den drei Worten „Lesen verbindet Menschen“ die besondere Funktion des Lesens und die besondere Funktion der Literatur veranschaulichen und verdeutlichen. Lesen ist Interaktion und Lesen ist Kommunikation. Genau diese Eigenschaften haben wir auf sehr unterschiedliche Art und Weise auf den unterschiedlichen Literaturportalen umgesetzt.

Buchshop Buchhandlung Familie Hartmann
Anette Hartmann
Kreuzstr.2
59609 Anröchte
02947569345

www.buchshoponline.de

Pressekontakt:
Buchshoponline
Thomas Hartmann
Kreuzstr.2
59609
Anröchte
info@buchshoponline.de
02947569345
http://buchshoponline.de