Tag Archives: Kitesurfen

Pressemitteilungen

Kitesurfen lernen: Die wichtigsten Tipps und Reiseziele für Anfänger

Von der Kunst, zwischen Drachen und Wellen ein Board zu behalten

Kitesurfen ist eine der am schnellsten wachsenden Sportarten weltweit. Noch vor einem Jahrzehnt galt der Sport als extremes Hobby für Fitnessfreaks. „Heute kann Kitesurfen leicht und sicher jeder lernen der gesund ist und über eine normale körperliche Fitness verfügt“, sagt der fünffache deutsche Meister Linus Erdmann. Damit ist das Zusammenspiel zwischen Board, Drachen, Wind und Wellen zum Familiensport und idealen Aktivurlaub geworden – ob für Paare, Singles, Freundinnen, Vater und Sohn oder gleich die ganze Meute. Urlaubsreisen sind ideal, um Kitesurfen in stressfreier Atmosphäre und ohne Zeitdruck zu lernen.

Auf etwa 500.000 Aktive schätzen Experten die globale Kitsurfgemeinde, Tendenz weiter steigend. Der Verband Deutscher Wassersportschulen e.V. (VDWS) bildet in seinen weltweit 207 Kiteschulen pro Jahr rund 13.500 Schüler aus. „Das ist ein sehr hohes Niveau“, sagt Dirk Muschenich, Geschäftsführer der VDWS Service GmbH. Durch die heute einfach und intuitiv bedienbare Ausrüstung ist Kiten für jeden leicht zu lernen. Schon nach etwa einer Woche können die meisten Anfänger von ihrem Kite gezogen übers Wasser gleiten. „Kiten kann man schneller lernen als Windsurfen und bis ins hohe Alter dabeibleiben. Es ist ein bisschen wie Fahrrad fahren“, erklärt Linus Erdmann. „Wer es einmal kann, der verlernt es nicht wieder“. Das bestätigt auch Jürgen Sievers, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer des Hamburger Kitereiseveranstalters KiteWorldWide.

Sievers ist auch Initiator der weltweit größten Kitesurf Community mit mehr als 160.000 Kitebegeisterten auf Facebook und verfolgt die Erfolgsgeschichte der Sportart sehr genau. „Als wir 2009 gestartet sind war Kiten gerade erst im Aufwind. Inzwischen haben sich die Qualität der Ausbildung und das Material extrem verbessert. Das hat auch die Kitesurfgemeinde verändert. Mehrere Tausend Menschen lernen mit uns jährlich das Kiten. Inzwischen ist von Jugendlichen bis zu weit über 70-Jährigen alles dabei“, sagt Sievers.

500.000 Kiter weltweit: Kiten verbindet die Megatrends unserer Zeit

Nicht allein die verbesserten Voraussetzungen bringen immer mehr Menschen zum Kiten. Die Wassersportart verbindet gleich mehrere Megatrends miteinander. Der entspannte und authentische Kiter-Lifestyle zwischen Wind und Wellen ist für viele die ersehnte Auszeit vom Lärm unserer Zeit. Kiten ist zwar ein Individualsport, macht aber erst in der Gruppe richtig Spaß. Die Kiter-Gemeinde besteht heute meist aus einer bunten Mischung spannender Menschen. Es gehört zum guten Ton, Anfänger herzlich aufzunehmen. Viele Kiter haben Sinn für Fitness, gesunde Ernährung und eine gesunde, aktive Lebensweise. Da man Kiten nicht wieder verlernt braucht es kein wöchentliches Training und die Auszeit vom Alltag passt selbst in volle Terminkalender. Urlaubsreisen sind ideal, um den Sport in stressfreier Atmosphäre und ohne Zeitdruck zu lernen. Durch die vielen Ziele rund um den Globus sind solche speziellen Kitereisen das ganze Jahr möglich. Wenn Kite und Board in der oft direkt am Strand gelegenen Unterkunft trocknen, warten neue und exotische Orte, Menschen und Landschaften auf die Kiter. Zum Beispiel auf Erkundungstouren durch orientalische Städte, Schnorchel-Ausflügen oder Dschungelsafaris. Für Skifahrer und Snowboarder, die auch weit jenseits des Winters auf das Gefühl des Gleitens nicht verzichten möchten, ist Kiten eine ideale Fitness-Ergänzung.

Körperliche Voraussetzungen und Vorkenntnisse

Kiten ist sehr gut zum Stressabbau geeignet und ein effektives Ganzkörpertraining. Anders als oft gedacht kostet es nicht viel Kraft. Durch technische Weiterentwicklungen an den Lenkdrachen und an anderen Sicherheitssystemen ist Kiten in den letzten Jahren sehr sicher geworden. Die Kraft des Kites wird über das Trapez auf den ganzen Körper übertragen. Mit der richtigen Technik sind deshalb keine Muskelberge mehr nötig. Auch das Alter spielt kaum eine Rolle, wichtiger ist das Gewicht. 35 bis 40 Kilo sollten es mindestens sein, um nach Sprüngen auch wieder sicher landen zu können. Wer sich körperlich fit fühlt, Wasser mag und sicher schwimmen kann ist bereit fürs Kiten. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Wer bereits Erfahrung mit Lenkdrachen oder anderen Brettsportarten wie Snowboarden, Skifahren, Skateboarden, Wakeboarden, Windsurfen oder Wellenreiten hat wird es am Anfang aber etwas leichter haben.

Die perfekte Kiteschule

„Am wichtigsten ist, sich für eine lizensierte Kiteschule mit erfahrenen Lehrern zu entscheiden“, sagt Jürgen Sievers, der für den VDWS auch an der Ausbildung von Wassersportlehrern beteiligt ist. „Wer an den Grundlagen spart wird das später bereuen“ ist er überzeugt. Systematisch ausgebildete und von großen Verbänden wie der VDWS oder IKO (International Kiteboarding Organisation) geprüfte Lehrer sollten Kite-Wissen methodisch und didaktisch gut vermitteln und auf ihre Schüler eingehen. Natürlich muss man sich mit seinem Lehrer auch ohne Missverständnisse verständigen können. Ideal ist Unterricht in der eigenen Muttersprache und in kleinen Gruppen mit maximal zwei Schülern pro Lehrer. So können individuelle Ziele besprochen und verwirklicht oder Probleme und Ängste besser überwunden werden.

Die Kiteausrüstung für Einsteiger

Gute Schulen bieten Kitesurf-Anfängern stets Neoprenanzüge und Schuhe, sogenannte Prallschutzwesten, Helme und einsteigergeeignetes Material in großer Auswahl. Die Ausrüstung sollte nicht älter als zwei Jahre sein und darf auf keinen Fall Sicherheitsmängel aufweisen. Spezielle Anfängerkites sind besonders sicher und stets unter Kontrolle zu halten. Kiteboards mit großem Volumen erleichtern den Einstieg. Eine eigene Ausrüstung ist gerade am Anfang nicht nötig, da Können und Interessen sich schnell weiterentwickeln. Viele Kiter spezialisieren sich später auf einen der verschiedenen Stile.

Linus Erdmann Profi-Tipp:

Kitecenter auswählen, die mit Funkschulungen arbeiten. Dabei steht der Trainer über Funk mit dem Schüler in ständigem Kontakt und kann auch während eines Manövers Anweisungen geben. Anfängern hilft die Stimme im Ohr, Fehler direkt zu vermeiden oder in Gefahrensituationen gewarnt zu sein. Auch das Gemeinschaftsgefühl ist wichtig für das Kiten lernen. Für einen Kitelehrer sollte der Kurs deshalb nicht nach drei Stunden zu Ende sein. Gute Lehrer philosophieren auch nach der Stunde gern noch mit ihren Schülern und helfen individuell bei Fragen.

Wie einfach ist Kiten zu lernen und wie lange braucht ein Anfänger dafür?

Ein guter Anfängerkurs dauert zwölf Stunden. Diese verteilen sich abhängig vom Wind über drei bis vier Tage. So kann man den besten Wind nutzen und hat genug Zeit für Erholung und Theorie. Wichtigster Kursteil für Einsteiger ist die sichere Kontrolle des Kites. Sechs bis acht Stunden sollten nur dafür eingeplant sein. Wer anschließend noch mindestens zwei bis drei Tage mit einem Kitelehrer verbringt und das Gelernte festigt, der kann danach direkt alleine weiter üben. „Die körperlichen und kognitiven Fähigkeiten sowie das Umsetzen des Gelernten entscheiden, wie schnell man sicher auf dem Brett steht und in alle Richtungen fahren kann“, erklärt Linus Erdmann. Für einige Wenige mit guten Vorkenntnissen und täglich vielen Stunden auf dem Wasser reichen drei Tage. Die meisten Anfänger können nach ein bis zwei Wochen sicher den Kite kontrollieren und einige Meter auf dem Brett zurücklegen. Erste Sprünge beherrscht man schon nach wenigen Wochen.

Ist ein Kitekurs immer gleich aufgebaut?

Jede Schule baut ihren Kitekurs ein bisschen anders auf. Es lohnt sich deshalb, im Vorfeld die Lehrgangsinhalte genau zu erfragen um einen individuell passenden Kurs auszusuchen. Einen guten Überblick über mögliche Lehrgangsinhalte bietet die Recherche im Netz oder der zwölfteilige Kitesurfen Onlinekurs von KiteWorldWide. Die Videoreihe eignet sich als Vorbereitung auf einen Kitekurs oder als Erinnerung nach den ersten Schritten. Sie ersetzt aber natürlich keinen Kurs.

Wie geht es nach dem Anfängerkurs weiter?

„Es braucht wirklich nicht viel fürs Kitesurfen“, schwärmt Linus Erdmann. „Du kannst einfach an den Strand fahren, deinen Kite aufbauen, fertig fürs Abenteuer“. Eine Kite-Ausrüstung ist längst nicht so sperrig wie etwa Windsurf-Equipment und passt in jeden noch so kleinen PKW. „Vom Wind getragen hat man die Möglichkeit, auf dem Wasser weite Strecken zurück zu legen, wunderschöne Landschaften zu entdecken und ganz individuell sein Ding zu machen“, sagt Linus. Es gibt viele verschiedene Disziplinen wie Big Air (hohe Sprünge), Wave (Kitesurfen in der Welle) Hydrofoilen (wie auf einem fliegenden Teppich über das Wasser schweben) oder Downwinder (wie bei einer Talabfahrt mehrere Kilometer am Strand mit dem Wind fahren und das Land erkunden).

Wie gefährlich ist Kitesurfen?

Wie jede andere Sportart ist auch Kitesurfen nicht ohne Risiko. Wer sich zu schnell zu viel zutraut, wichtige Sicherheitsaspekte außer Acht lässt oder diese nicht kennt, der kann sich verletzen. Die Theorie sollte deshalb in der Kiteschule nicht zu kurz kommen. Die Handgriffe für den sicheren Auf- und Abbau der Ausrüstung, Vorfahrtsregeln, Handzeichen oder mögliche Gefahren auf dem Wasser sollte jeder Kiter kennen.

Die drei wichtigsten Profi Lern-Tipps für Kiteeinsteiger von Linus Erdmann

1. Habe niemals Angst aber immer Respekt gegenüber dem Material und der Natur!
2. Kraft ist nie der richtige Weg, die Technik ist entscheidend.
3. Überschätze dich nicht selbst und unterschätze nie Risikofaktoren wie Starten und Landen, Hindernisse und Objekte um dich herum.

An welchen Stränden kann man am besten Kitesurfen lernen?

Wichtig für die Wahl des Reiseziels sind die sogenannten „Kite-Spots“ – passende Wasserreviere zum Lernen und Genießen. Besonders windsicher und angenehm warm sollte es am Spot sein, damit nicht jede Wasserberührung eine Gänsehaut verursacht. Stehtiefes Wasser, ein sogenanntes Stehrevier, ist ideal für Einsteiger. Nicht selten Luxus aber besonders wichtig für Kitesurf-Neulinge ist viel Platz für die ersten Versuche. Dadurch muss man nicht auf allzu viele weitere Kitesurfer achten oder gerät ungewollt auf Kollisionskurs. Der Spot muss sehr sorgsam auf Hindernisse und andere mögliche Gefahrenquellen geprüft werden. An der deutschen Nord- und Ostseeküste gibt es eine große Kitesurf-Community wie auch an vielen anderen Spots in Europa.

Kiten lernen im Urlaub unter Palmen

Wer es schön warm mag, findet Lagunen wie aus dem Bilderbuch mit stehtiefem Wasser und viel Platz für Kitesurfeinsteiger unter anderen auf Djerba (Tunesien), in Dakhla (Marokko), in der Seahorse Bay vor Ägypten oder vor Sizilien (Italien). Für leichte Personen, oft Frauen und Kinder, sind Sansibar und Ägypten für den Anfang optimal. Für die Schwergewichte sowie sportliche Personen eignen sich Brasilien und Sri Lanka perfekt. Mit täglich starkem Wind nach dem man die Uhr stellen kann, schönen Lagunen und warmen Temperaturen sind diese beiden Ziele tolle Anfängerdestinationen.

„Kitereisen sind die entspannteste Art Kiten zu lernen“, erklärt Jürgen Sievers. Eine Besonderheit der Kitereisen von KiteWorldWide ist die Philosophie in Sachen Community und Unterbringung. Nicht in irgendwelchen Hotels, sondern in exklusiv von KiteWorldWide genutzten Häusern und Boutique Hotels wohnen die Kiter. Sie genießen die Gemeinschaft oder das Alleinsein – ganz wie jeder möchte. Hier können sie zusammen mit Profis wie Linus Erdmann fachsimpeln, essen und relaxen. So entsteht eine ganz besondere Atmosphäre unter den Reisenden.

Alle Infos zum Kitesurfen Lernen samt 12 teiligem Video-Tutorial: www.kiteworldwide.com/kitesurfen-lernen

Ein Interview mit Linus Erdmann zum Kiten lernen ist hier zu finden.

Alle KiteWorldWide-Reiseangebote finden Sie unter: www.kiteworldwide.com
Facebook-Empfehlung: www.facebook.com/KiteworldwideDE
Instagram-Empfehlung: www.instagram.com/kiteworldwide

Die aktuelle Pressemeldung, eine Basis-Pressemappe und eine Bildauswahl können Sie unter www.danahesse.de/kww-presseservice herunterladen. Weiteres Bildmaterial in druckfähiger Qualität fragen wir individuell gern an und senden es Ihnen kurzfristig zu.

Pressekontakt
Dana Hesse
Eichbergstr. 35
12589 Berlin
Tel. +49 (0)30 9921 8206
Mobil: +49 (0)163 4712 151
presse@kiteworldwide.com
www.danahesse.de

KiteWorldWide ist ein Spezialreiseveranstalter für exklusive Kitereisen weltweit mit Sitz in Hamburg und der bekannteste Kitereisen-Veranstalter Deutschlands. Das Unternehmen wurde 2009 von den beiden Wahl-Hamburgern York Neumann und Jürgen Sievers gegründet und zählt heute 22 Mitarbeiter allein in der Zentrale. Sie befindet sich im Hamburger Portugiesenviertel, nur wenige Schritte vom Hafen entfernt.
Aktuell sind Reisen zu 14 unterschiedlichen Destinationen buchbar: Seahorse Bay (Ägypten), Tatajuba (Brasilien), Jericoacoara (Brasilien), Prea (Brasilien), Kos (Griechenland), Sizilien (Italien), Sal (Kapverden), Dakhla (Marokko), Essaouira (Marokko), Djerba (Tunesien), Jambiani (Sansibar), Kalpitiya (Sri Lanka), Kapstadt (Südafrika) und Tarifa (Spanien).

Kontakt
KiteWorldWide Presseservice
Dana Hesse
Eichbergstrasse 35
12589 Berlin
01634712151
presse@kiteworldwide.com
http://www.kiteworldwide.com

Bildquelle: Copyright:KiteWorldWide

Reisen/Tourismus Sport/Fitness

Kitesurfen St. Peter-Ording – Deutsche Meisterschaft – Das Kitesurf Masters Finale 2019

St. Peter Ording – ein wahrer Wallfahrtsort für das Kitesurfing – ist erneut Austragungsort der Finals für die Deutsche Meisterschaftsserie, den Kitesurf Masters 2019

Kitesurfing erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In Küstenregionen seit Jahren eine feste Größe im Beach-, und Funsport Bereich, entdecken immer mehr Landratten ihre Affinität zu dieser, mit Zugkraft eines Lenkdrachens vollzogenen, Art die Wellen zu reiten. SPO lädt mit seiner überdimensional Großen, kilometerbreiten Strandfläche in diesem Jahr wieder zu den großen Finals der größten und wichtigsten deutschen Meisterschafts-Serie im Kitesurfing ein.

Nachdem im letzten Jahr traurigerweise keine Kitesurf Meisterschaft in St.Peter Ording stattgefunden hat, kürt die German Kitesurf Association und der Deutsche Segler Verband in diesem Jahr wieder offiziell die Deutschen Meister beim KITESURF MASTERS Event 2019, dem letzten und wichtigsten Tourstopp der offiziellen Meisterschaftsserie in SPO.

Nach dem Eröffnungsevent auf Sylt im Frühjahr 2019 und weiteren Serien-Wettbewerben in Heiligenhafen und Usedom, findet schließlich im Spätsommer vom 21.08.2019 – 25.08.2019 das spannende Kitesurf Masters Finale wieder bei uns in St.Peter Ording statt.

Das “Kitelife Village” wird in der Zeit die größte Kitesurf-Festveranstaltung und -Messe der Welt sein und bietet ein spektakuläres Funsport-Rahmenprogramm. Der “Pumptrack” und die “Whitezu” Wave von Ministry of Stoke versprechen besondere Side-Actions zu werden.

Btw.: Auch die Variante mit Kite und Beachbuggy statt Surfbrett, gestaltet sich auf eigens dafür ausgewiesenen Flächen am Strand von St.Peter Ording immer als wahrer Fun-Bringer
Bei all der Action sorgen täglich wechselnde Yoga-Kurse für die nötige Ausgeglichenheit von Geist und Seele und das, im Detail noch zu veröffentlichende, Abendprogramm mit Top DJs und Livebands lässt ausgelassenes Beach Party Feeling beim Sundowner aufkommen.

Eine üppig bestückte Foodcorner lockt die Funsportelite ausserdem mit reichhaltigem Speise- und Getränkeangebot wieder aus dem Wasser

Ausgewiesene Parkplätze befinden sich direkt am Strand. Und wer sich rechtzeitig um die geeignete Behausung kümmern möchte, sollte das am besten HIER tun.
Fereienhäuser, Ferienappartements und Ferienwohnungen finden sich in großer Anzahl über das Online Bookingportal eiderstedter.de ABER tut das besser schnell, den St.Peter Ording wird in der Zeit ein Wallfahrtsort für Kitesurfer und Beachsportler sein.

Über die Eiderstedter Appartements & Immobilien

Seit 1978 ist Eiderstedter Appartements & Immobilien als Makler und Ferienvermieter tätig und damit eines der traditionsreichsten Immobilienunternehmen auf der Halbinsel Eiderstedt. Mit ihrem Rundum-Service werden jedes Jahr mehr als 10.000 Urlaubsgäste und mehr als 200 Vermieter glücklich gemacht. Auf persönlichen Wunsch der Dienstleistung, werden gerne alle administrativen und sonstigen Arbeiten von der Eiderstedter übernommen. Darüber hinaus wird ein kompetentes Experten-Netzwerk für alle Fachfragen geboten. So erzielen die Eiderstedter Appartements St. Peter-Ording für Sie und Ihre Ferienimmobilie das optimale Ergebnis..

Der Service der Eiderstedter Appartement Vermittlung bedeutet für Vermieter kompetente Problemlösung aus einer erfahrenen Hand. Dazu zählt die vollständige Abwicklung der Vermietungen einschließlich Korrespondenzen, Schlüssel, Kurkarten, Reinigung, Wäsche, etc., wie auch schnelle Reparaturen durch die Haustechniker der Appartementvermietung, und die regelmäßige Kontrolle der Immobilien durch die Hausdame. Die Eiderstedter Vermittlung für Appartements St. Peter Ording gewährleistet jederzeit volle Transparenz über die Verfügbarkeit der vermieteten Immobilie, erzielte Einnahmen und eine pünktliche Abrechnung. Selbstverständlich versteht sich auch eine kompetente Beratung bei allen Fragen zur optimalen Vermietbarkeit des Objektes inklusive der Serviceleistungen.

Vorteile für Gäste: klassische Appartements St Peter Ording  mit hotelähnlichem Service. Der wichtigste Punkt vorweg: Eine flexible An- und Abreise zu jeder Zeit an 365 Tagen im Jahr ist gewährleistet. Eine persönliche Begrüßung zur Schlüsselübergabe, auch an Sonn- und Feiertagen wird als eine gute Geste der Gastlichkeit betrachtet.

Auch die Gratis-Bettwäsche und optional viele Extras wie z.B. Handtücher, Kinderstühle, Reiseversicherung, u.v.m. gehören zum erweiterten Standardangebot – Sollte ein Koffer-Service und Taxi-Service vom Bahnhof zum Feriendomizil St. Peter Ording oder im Ernstfall sogar eine Notfall-Betreuung anfallen, so sind rund um die Uhr die Mitarbeiter der Eiderstedter Vermittlung von Ferienwohnungen St Peter Ording für die Gäste da und erreichbar.

Kontakt

Eiderstedter Immobilien Appartement-Vermittlung Reisedienst GmbH
Badallee 7
25826 St. Peter-Ording
Telefon: +49 (4863) 9666-20
Telefax: +49 (4863) 9666-22
Web: https://www.eiderstedter.de

SEO Agentur – da Agency
Pressemitteilungen

LOOP IN Surf & Kiteschule Dierhagen: Kein Buddy-Prinzip!

In unseren Kitekursen erhält jeder Schüler seinen eigenen Kite und einen Funkhelm.

LOOP IN Surf & Kiteschule Dierhagen: Kein Buddy-Prinzip!

Kein Buddy-Prinzip

Ob Kitesurfen, Windsurfen oder Stand Up Paddling (SUP): Wenn Du das in Deinem Urlaub an der Ostsee lernen willst, bist Du bei uns an der richtigen Adresse. Das Windsurfen und Stand Up Paddling kann man bei uns an der wunderschönen Ostsee in Dierhagen erlernen. Dort steht Euch Anfängermaterial auch zum Verleih und ausprobieren zur Verfügung. Unser Kitekurs an der Ostsee findet auf dem Saaler Bodden statt, wo Euch ein riesiges Stehrevier zum üben und austoben erwartet. Egal, für welche dieser Sportarten Du dich entscheidest, wir sind Dein Anbieter an der Ostsee. Schau‘ auf unserer Internetseite vorbei und informiere Dich unter www.loop-in.net.

unser Kitekurs: Kein Buddyprinzip, Täglich und bei jeder Windrichtung

Wenn Du Dich bei LOOP IN für unseren Kitekurs an der Ostsee entscheidest, bieten wir Dir stets die folgenden Vorteile. Egal, ob Schnupperkurs, Einsteigerkurs, Aufbaukurs oder Fortgeschrittenenkurs: Bei uns bekommt jeder Teilnehmer immer seinen eigenen Kite. Langes Warten und zusehen, wie bei dem Buddy-Prinzip gibt es bei unserem Kitekurs nicht. Unser großes, ausschließlich von uns genutztes Stehrevier, ist über 100 Fußballfelder groß und nur mit dem Boot schnell erreichbar. Das bedeutet Freiheit und Sicherheit, es gibt keine anderen Badegäste oder sonstige Besucher in diesem Bereich. Weder durch Bäume noch durch Häuser behindert, findet unser Kitekurs an der Ostsee bei jeder Windrichtung statt. Ausgerüstet mit einem wasserdichten Funkhelm, bleibst Du stets in Kontakt mit deinem Lehrer. Somit ist es uns möglich, jedem Schüler seinen eigenen Kite zu geben, um mit Ihm die gesamte Kursdauer an seinem Fortschritt zu arbeiten.

Vom Kite – Einsteiger bis zum Freestyler

Unsere Kitekurse finden im hüfttiefen Wasser vom Saaler Bodden an der Ostsee statt. Sie bieten für jede Anforderungsstufe das Richtige: Ob Schnupper- oder Einsteigerkurs, Aufbau- oder Fortgeschrittenenkurs. Egal, mit welchen Vorkenntnissen und Erwartungen Du zu uns kommst: Mit uns wirst Du besser und hast noch Spaß dabei. Unser vierstündiger Schnupperkurs vermittelt Dir schnell ein authentisches Gefühl für diese Sportart, weil Du direkt im Wasser bist und nicht erst an Land übst. Unser Kite – Einsteigerkurs macht Dich vertraut mit Aufbau, Starten und Landen des Kites sowie einhändiges Fliegen. Beim Aufbaukurs arbeitest Du mit uns zum Beispiel am Upwind Bodydrag, dem kontrollierten Fahren in beide Richtungen und an den ersten Richtungswechseln. Im Fortgeschrittenenkurs bringen wir Dir erweiterte Richtungswechsel, Höhelaufen, das Springen und unhooked Tricks sowie Waveboard-Fahren bei. Coaching, betreutes Kiten und als Downwinder die Ostsee entlangzufahren runden unser Angebot ab. Beim Downwinden sorgen wir für die Logistik und die Rückfahrt.

Windsurfen und Stand Up Paddling (SUP)

Dich interessiert neben dem Kitekurs auch Windsurfen oder SUP an der Ostsee? Das Windsurfen kann man bei uns bereits ab acht Jahren und in kleinen Gruppen lernen. Wir bieten hier ebenfalls Schnupperkurse an, begleiten dich vom Einsteiger- über den Aufbau- bis zum Fortgeschrittenenkurs. Ob die ersten Meter fahren oder Wenden und Halsen, Kreuzen, Beachstart oder Helikopterwende: Wir bringen es Dir bei. Und an windstillen Tagen hast Du die Möglichkeit, dich auf ein Stand Up Paddle Board zu stellen. Wir machen Dich mit dieser Trendsportart gerne vertraut. Bei diesem herrlichen Power Workout mit vielen Facetten reicht unser Angebot vom Einsteigerkurs über eine SUP-Tour bis zum Sportgerät-Verleih.

Für den Wassersport an der Ostsee stehen dir vielfältige Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung, neu ist dabei unser Ferienhaus LOOP IN in Klockenhagen.

Wir freuen uns auf Dich.

Euer LOOP IN Team

Die LOOP IN Surf & Kiteschule Dierhagen bietet euch verschiedene Kurse im Bereich Kitesurfen, Windsurfen und SUP – Stand Up Paddeln. Hierfür steht euch ein optimales Lernrevier und ein professionelles Team zur Verfügung. Ob Einsteiger oder Könner, jeder ist bei der LOOP IN Surf & Kiteschule Dierhagen an der Ostsee herzlich Willkommen!

Kontakt
LOOP IN Surf & Kiteschule Dierhagen
Plamen Solzer
Ernst-Moritz-Arndt-Strasse 1
18347 Dierhagen
01747947777
plamen@loop-in.net
http://www.loop-in.net

Pressemitteilungen

Kitesurfen wird 2018 olympisch

Hotel Dakhla Attitude veranstaltet die Qualifikationswettbewerbe im Kitesurfen für die Olympischen Jugendspiele 2018

Kitesurfen wird 2018 olympisch

Eventankündigung Qualifikationswettbewerbe YOG 2018 Dakhla (Bildquelle: @ Hotel Dakhla Attitude)

Vom 20. bis 25. Februar 2018 finden im größten Kitesurfresort in Dakhla (Marokko) – Dakhla Attitude – die Qualifikationsbewerbe im Kitesurfen für die Olympischen Jugendspiele statt. Die Trendsportart wird zum ersten Mal als olympische Disziplin ausgetragen. Die Gewinner der Kategorie „Boardercross“ treten vom 6. bis 18. Oktober 2018 bei den Olympischen Sommerjugendspielen in Buenos Aires gegeneinander an.

Die Qualifikationen in Dakhla finden für Jugendliche aus den Jahrgängen 2000 – 2003 statt, wobei 56 Jungen und 56 Mädchen aus Europa sowie Afrika an 5 Tagen gegeneinander antreten. Die IKA (International Kiteboarding Association) und die Association Lagon Dakhla treten hierbei als Organisatoren der Wettkämpfe auf.

Kitesurfen kombiniert die Elemente Wakeboarden, Windsurfen, Surfen und Paragliden zu einer spannenden Disziplin bei der man mit einem speziell designten Kite und einem Surfboard-ähnlichem Board über das Wasser gezogen wird. Dieser Mix führt nicht nur zu sehr schnellen Geschwindigkeiten auf dem Wasser, sondern auch zu immensen Flugzeiten. Beim Boardercross wird eine gewisse Distanz zurückgelegt bei der zugleich über mehrere Hindernisse gesprungen werden muss. Die Gewinner des jeweiligen Geschlechts werden bei den Olympischen Sommerjugendspielen in Buenos Aires antreten.

Der Austragungsort Dakhla gewinnt durch seine hohe Windbeständigkeit und perfekten Kitesurfbedingungen seit Jahren mehr und mehr an Bekanntheit. Dakhla Attitude, offizieller Sponsor und Gastgeber ist das erste Hotel, welches auf Wassersport, Naturschutz und Nachhaltigkeit aufbaut. Dort nächtigen die Teilnehmer direkt an der Lagune und müssen nur einen Schritt aus ihrem Appartement machen um zum Wettkampfspot zu gelangen. Die Veranstalter bieten neben den Wettkämpfen auch ein großes Eventdorf an, in dem verschiedenste Projekte stattfinden wie z.B. eine Kunstausstellung, Kitesurfkurse, Projekte mit einheimischen Kindern sowie Umweltaufklärung.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechperson:

Frau Tanja Rosenkranz
Dakhla Attitude Resorts
tanja@dakhla-attitude.com
+212-654827222

Wassersport-Urlaubsresort in Dakhla in Marokko (Kitesurfen, Surfen, Windsurfen, SUP etc.)

Kontakt
Hotel Dakhla Attitude
Lilli Linsenmeyer
Dakhla Attitude 11 Avenue al Moukawama, BP41 Oued Eddahab Dakhla 11
BP41 Dakhla
004917667675886
lilli@dakhla-attitude.com
http://dakhla-attitude.ma/

Pressemitteilungen

„Sicher in die Wassersportsaison starten“ – Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Unfallschutz für Kitesurfer und Co.

"Sicher in die Wassersportsaison starten" - Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Beim Wassersport kommt es immer wieder zu schweren Verletzungen.
Quelle: ERGO Group

Wenn die Temperaturen steigen, beginnt für die Wassersportler die Saison. Surfer, Segler und Co. nutzen die Wochenenden und Feiertage für einen Abstecher an heimische Seen, Flüsse oder an die Nord- und Ostseeküste. Der Spaßfaktor dabei ist hoch, leider aber auch das Risiko. Immer wieder kommt es auf dem Wasser zu schweren Verletzungen. Was viele Freizeitsportler nicht wissen: Bei Unfällen, die in der Freizeit passieren, ist die gesetzliche Unfallversicherung nicht zuständig. ERGO Experte Rudolf Kayser erklärt, was eine private Vorsorge im Ernstfall leistet.

Rund sechs Millionen Menschen betreiben in Deutschland regelmäßig Wassersport. Neben dem klassischen Surfen, Segeln oder Kanufahren entstehen immer wieder neue Trends und Variationen. Beim Stand-up-Paddling etwa stehen die Sportler auf einem Surfbrett und bewegen sich mit Hilfe eines Paddels fort. Kitesurfer sind je nach Windstärke deutlich schneller unterwegs, sie lassen sich von einem Lenkdrachen übers Wasser ziehen. Auch Wakeboarder lieben die Geschwindigkeit. Sie stehen mit Fußschlaufen gesichert auf einem Brett, eine Seilbahn oder ein Boot zieht sie übers Wasser. Doch mit dem Spaß sind auch Risiken verbunden, weiß Rudolf Kayser, Unfallexperte von ERGO. „Waghalsige Manöver, Selbstüberschätzung oder auch unerwartete starke Strömungen können Ursache von schweren Verletzungen sein. Nicht selten kommt es zu Gehirnerschütterungen mit Platzwunden, schweren Brüchen oder Bänderrissen.“

Rettung, Behandlung, Unterstützung im Alltag – und wer zahlt?

Beim Wassersport kann der Einsatz von Rettungskräften nach einem Unfall mit großem Aufwand verbunden sein. Kentern Sportler beim Rafting in schnell fließenden Gewässern, ist möglicherweise der Einsatz einer speziell ausgebildeten Mannschaft für Strömungsrettung nötig. Und wenn Motorbootfahrer in der Nordsee fernab des Ufers über Bord gehen, kann mitunter ein Hubschraubereinsatz nötig sein. „Geschieht der Unfall an schwer zugänglichen Stellen, kann das sehr teuer werden“, warnt Rudolf Kayser von ERGO. „Ohne privaten Schutz droht dem Pechvogel möglicherweise die Übernahme eines Teils der Einsatzkosten.“ Aber auch ohne kostenintensive Rettung kommen auf Verunglückte jede Menge organisatorische und finanzielle Herausforderungen zu und der Weg zurück in den Alltag kann langwierig sein. Eine private Unfallversicherung kann dabei unterstützen. Eine gute Police steht dem Betroffenen nicht nur mit finanziellen Leistungen, sondern auch mit Fitnessmaßnahmen und Physiotherapie sowie einer medizinischen und beruflichen Rehabilitation zur Seite. Nur so kann der Betroffene möglichst schnell wieder aktiv am Leben teilhaben. „Für den Fall einer bleibenden Beeinträchtigung, einer sogenannten Invalidität, sollte eine langfristige Nachsorge, zum Beispiel mit Aufbausport, Hilfsmitteln und Alternativtherapien, im Versicherungsumfang enthalten sein“, weiß Rudolf Kayser. ERGO stellt Versicherten bei schweren Unfällen zudem einen Unfall-Manager zur Seite, der sich individuell um ihre Bedürfnisse kümmert. „Er ist im regelmäßigen Austausch mit Fachärzten, Kliniken und Therapeuten, um den bestmöglichen Heilungsverlauf zu erzielen. Gleichzeitig steht er in Kontakt mit verschiedenen Leistungsträgern, sodass sich der Verunglückte voll und ganz auf seine Genesung konzentrieren kann“, erklärt der Unfallexperte von ERGO.

Finanzielle Absicherung für den Fall der Fälle

Für Betroffene, die nach einem schweren Unfall dauerhafte körperliche Beeinträchtigungen oder bleibende Behinderungen haben, ist das ein tiefer Einschnitt in das gewohnte Leben und zieht zudem meist große finanzielle Belastungen nach sich, weiß der Unfallexperte von ERGO: „Eine bleibende Beeinträchtigung bedeutet leider oft, dass der Betroffene nicht mehr in seinem bisherigen Beruf arbeiten kann. Weitere Zusatzkosten entstehen, wenn beispielsweise Umbauten am Haus notwendig sind.“ Für solche Fälle kann der Kunde in der privaten Unfallversicherung eine einmalige Kapitalleistung oder eine lebenslange monatliche Rente vereinbaren. So lassen sich zum einen die Folgekosten abmildern, zum anderen der Lebensstandard absichern.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.111

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Blog „ERGO ganz nah“.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Versicherung
Mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2015 zählt die ERGO Versicherung zu den führenden Schaden-/Unfall-Versicherern am deutschen Markt. Sie bietet ein umfangreiches Portfolio von Produkten und Serviceleistungen für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an. Ihre zertifizierte Schadenregulierung sorgt für die zügige Abwicklung von Schadenmeldungen. Unter der Marke D.A.S. bietet die ERGO Versicherung seit 2015 auch Rechtsschutzprodukte an. Sie verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.de

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Pressemitteilungen

Umweltfreundliches Kitesurf- & Surf- Urlaubsresort „Westpoint“ öffnet am 13. Februar 2017 inmitten der Westsahara seine Pforten

Das in der Wassersportszene seit Jahren international bekannte Urlaubsresort Resort „Dakhla Attitude“ bekommt ein Schwesterhotel und das an einem der besten Wellenspots Dakhlas.

Umweltfreundliches Kitesurf- & Surf- Urlaubsresort "Westpoint" öffnet am 13. Februar 2017 inmitten der Westsahara seine Pforten

Kitesurfer vor dem Urlaubsresort Westpoint (Bildquelle: @ Hotel Westpoint)

Der neue Hot Spot für alle Wassersportliebhaber und die die es noch werden wollen überzeugt durch ein umweltfreundliches Konzept. Es befindet sich direkt am Atlantik und ist durch seine Bauweise perfekt in die Natur eingegliedert. Neben Bungalows welche aus Sandsäcken und Holz konstruiert sind, wird es ebenso einen ökologischen Meerwasser-Swimmingpool geben. Die Energie wird mithilfe neuester Solarenergie-Technik gewonnen.

Seit Jahren gilt der Spot rund um Oum Lamboiur als Austragungsstätte von Weltmeisterschaften im Wellenkitesurfen. Endlose Wellen und perfekte Windbedingungen bieten sowohl für Wellenreiter als auch Kitesurfer alles um sich auszutoben. In Zukunft wird das Hotel Westpoint ebenfalls Gastgeberhotel für Wettkämpfe wie z.B. den GKA Strapless And Wave Competition sein.

Bis zu 160 Personen finden Platz in den insgesamt 40 Bungalows mit einer Größe von je 40 qm. Zur Anlage gehören desweiteren ein Hauptrestaurant mit Bar, das direkt am Meer gelegene à la carte Restaurant „La Mer“, ein Meerwasser Swimmingpool direkt vor dem Hauptrestaurant , sowie ein auf Kitesurfen und Surfen spezialisiertes Wassersportcenter.

Das Westpoint profitiert von der langjährigen Erfahrung des Urlaubsresorts Dakhla Attitude ( www.dakhlaattitude.ma) welches als erstes Hotel und Wassersport Center in Dakhla von der Familie Senoussi gegründet wurde und als das Größte in der Umgebung gilt. Einzelzimmer sind ab EUR 100,- pro Tag, Doppelzimmer ab EUR 150,- pro Tag inkl. Vollpension zu haben. Zusätzliche Personen im Zimmer zahlen EUR 40,-.

Unter www.westpointdakhla.ma findet man in Kürze alle Informationen über das Hotel sowie alle weiteren Freizeitmöglichkeiten vor Ort wie z.B. Bootsausflüge, SUP, Kayakfahren, Fischen, Wakeboarden sowie den Besuch einer Austernfarm oder thermalen Quelle. Vom 13. Februar bis 31. Mai 2017 bietet das Hotel allen Partnern & Gästen einen Kennenlernrabatt von 30 % an.

Pressekontakt Hotel Westpoint:
Name: Frau Tanja Rosenkranz
E-Mail: tanja@dakhla-attitude.com
Homepage: http://dakhla-attitude.ma & www.westpointdakhla.ma
Tel.: 00212 654827222

Buchungen bei:
Name: Frau Nadia Aarab
E-Mail: booking@westpointdakhla.ma
Homepage: www.westpointdakhla.ma
Tel: 00212 661 665 867

Wassersport- und Urlaubsresort inmitten der Westsahara (Marokko)

Kontakt
Dakhla Attitude
Tanja Rosenkranz
Avenue al Moukawama 11
BP41 Oued Eddahab Dakhla
00212654827222
tanja@dakhla-attitude.com
http://dakhla-attitude.ma/

Pressemitteilungen

Drachen-Festival: Spektakuläre „Wind-Kunst“ am Strand von Texel

Internationale Drachensport-Elite trifft sich zum 3. WIND Festival

Drachen-Festival: Spektakuläre "Wind-Kunst" am Strand von Texel

Spektakuläre Luftschaubilder

Meterlange Drachen, Wale, Eisbären und Pinguine: Solche und ähnlich beeindruckende Figuren werden am ersten Oktoberwochenende den Luftraum der niederländischen Insel Texel bevölkern. Anlass ist die dritte Ausgabe des 3. WIND Festivals, welches in der Zeit von 10 bis 17 Uhr zwischen den Strandzugängen Paal 19 und Paal 21 stattfindet. Wenn es der Wettergott gut meint, werden zudem Kite-Teams aus den gesamten Niederlanden ihre Surfkünste im Meer vor De Koog präsentieren.

Wind total
Die Windrichtung ist den Organisatoren des WIND Festivals herzlich egal, Hauptsache es weht. Denn das ist die Voraussetzung für ein Event, welches ganz im Zeichen der stärksten Naturkraft der Insel steht. Mit unzähligen spektakulären Showdrachen, Workshops, Kitesurf-Vorstellungen sowie Kursen im Wellenreiten und Stand Up Paddling verspricht seine dritte Ausgabe erneut zum echten Publikumsmagneten zu werden. Bereits in den letzten beiden Jahren kamen tausende Besucher an den Strand, um das Luftspektakel mit vielen atemberaubenden Drachen zu bewundern.

Drachensport zum Anfassen
Das Besondere am Texeler WIND Festival: Als Besucher kann man am Strand zwischen den Drachen hindurchlaufen und sich selbst einen Eindruck von der ungeheuren Größe der Luftschaubilder machen. So wird dann auch schnell deutlich, welch große Kunst es ist, einen solchen Drachen steigen zu lassen. Denn auf diesem Niveau ist Drachenfliegen ein echter Sport: Ihn zu beschleunigen, abzubremsen oder sogar in der Luft zum Stehen bringen, erfordert jahrelange Übung. In diesem Jahr werden mehr Drachensportler vor Ort sein, als in den Jahren zuvor. Unter ihnen auch einige international erfolgreiche Teams.

Zu Wasser und zu Land
Noch mehr Spektakel, bei dem der Wind die treibende Kraft ist, findet auf dem Wasser statt. Kitesurfen, Wellenreiten und Stand Up Paddling sind seit der ersten Ausgabe ein fester Bestandteil des Festivals. Genauso wie der Workshop „Bau deinen eigenen Drachen“ für junge Besucher, die das Resultat ihrer Bemühungen natürlich direkt vor Ort testen können. Um auch den Badeort De Koog in das Festival miteinzubeziehen, findet in der Dorpsstraat ein gemütlicher Straßenmarkt statt.

Das WIND Festival findet am 1. und 2. Oktober von 10 bis 17 Uhr zwischen Paal 19 und 21 statt, der Eintritt ist kostenlos.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl ) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net ).

Texelkalender 2016 (Auszug):

Wann?Was?Wo?
25. Sep.Texel HalbmarathonStart ab Fähre
1.-2. Okt.Drachenfest „Wind Festival Texel“Strand De Koog
9. Okt.Beach Obstacle Run Texel
Paal 17
19. Nov.MTB Strandrace TexelPaal 17
19. Nov.Ankunft von SinterklaasHafen Oudeschild

Mehr Infos unter:
Anke Piontek
forvision
Beratung für Marketing, PR und TV
Lindenstr. 14
50674 Köln
tel: 0221-92 42 81 4 -0
fax: 0221-92 42 81 4- 2
mail: piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Im Auftrag des VVV Texel ( www.texel.net )

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre (www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto ganz Holland auf einer Insel wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt Hoge Berg. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfischfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee Ecomare. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen Runde um Texel oder das Schlemmerfestival Texel Culinair. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation (www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressemitteilungen

Aquabase Yoga oder Kitesurfen

Ein Urlaub der Kontraste mit dem LUX* Le Morne auf Mauritius

Aquabase Yoga oder Kitesurfen

Mauritius/München, 30. August 2016: Der imposante Berg Le Morne vor der Lagune mit makellosem Sandstrand und kristallklarem Wasser. Helle Zimmer und Suiten, bei denen traditionelle Elemente auf modernstes Design treffen. Entspannung dank des durchdachten Wellnessangebots und Adrenalin dank des besten Kitesurf-Spots der Insel – ein Urlaub im LUX* Le Morne steckt voller Kontraste und verspricht somit ein unvergessliches Erlebnis zu werden.

Entspannung bei gleichzeitigem Muskelaufbau ermöglicht das Aquabase Yoga. Bei dieser besonderen Form des Yoga werden die Übungen auf einer Aquabase-Matte auf dem Wasser ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Körpermitte besonders gefordert werden. Die Aquabase-Matte, entwickelt von der studierten Soziologin Leila Francis-Coleman, ist eine aufblasbare Matte aus für Militärzwecke entwickeltem PVC. Eine spezielle Anti-Rutsch Oberfläche bietet erhöhte Stabilität und bessere Griffigkeit. Die Kurse finden im Hauptpool des LUX* Le Morne statt, in dem die Matten mit Seilen auf dem Wasser fixiert werden. Besonders am Anfang fordert der wackelige Untergrund die Yogis heraus, aber durch die erhöhte Schwierigkeit konzentriert man sich noch besser auf den eigenen Körper. Schnell ist die Balance gefunden und der LUX* Me Wellness Concierge Vincent, der die Kurse leitet, führt die Teilnehmer durch die Übungen, während sie den Blick über die Lagune genießen.

Adrenalin pur bietet das LUX* Le Morne durch seine direkte Lage am besten Kitesurf-Spot der Insel – der weltbekannten One-Eye Welle. Diese rasante linksdrehende Welle gilt als Sinnbild der Insel und stellt selbst für Profis eine Herausforderung dar. Das LUX* Le Morne bietet zusammen mit der Kitesurfing-Schule „Pryde Club“ Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, angeleitet von einer wahren Ikone des Kitesurfens: Evgeny Novozheev, dem russische Meister in dieser Sportart. Er steht im Guinness Buch der Rekorde, da er als erster Mensch zusammen mit Konstantin Aksyonov von Russland nach Alaska über die Beringstraße gesurft ist.

„Le Morne ist ein toller Surf-Spot, da es hier viel Platz gibt. Es gibt die „Kite Lagoon“ mit seichtem, flachen Wasser und perfekten Bedingungen für Anfänger und „The Point“ für die Pro- und Free-Riders. Bei Le Morne kann man verschiedene Surf-Styles ausprobieren und von Free Style zu Kitesurfen in den Wellen und wieder zu Free Style in der Bucht wechseln – ein wirklich emotionales Erlebnis! Dies ist ein einzigartiger Surf-Spot, bei dem es niemals langweilig wird“, schwärmt Evgeny.

Das LUX* Le Morne bietet darüber hinaus ein Transportfahrzeug und einen Kite Concierge, der den Gästen zeigt, wo sie ihr Equipment unterbringen können und organisiert, dass der Kite bei der Ankunft sofort startklar ist.

LUX* Resorts & Hotels sind eine Kollektion von Premium Resorts und Hotels, die einen anderen Ansatz von Luxus versprechen, der spontan und authentisch ist. Die Resorts sollen die Gäste inspirieren, überraschen und erfreuen, in dem sie unverwechselbare und einfallsreiche Urlaubserlebnisse vermitteln, bei denen die Gäste das Inselleben zelebrieren und unbeschwert das Leben genießen können. Das LUX* Portfolio umfasst: das LUX* Belle Mare, das LUX* Le Morne und das LUX* Grand Gaube, alle auf Mauritius, das LUX* South Ari Atoll, das LUX* Tea Horse Road Lijiang und Benzilan sowie das LUX* Saint Gilles. In einem LUX* Resort zählt jeder Augenblick. Dort wird Gewöhnliches ungewöhnlich. Ein Aufenthalt im LUX* Resort ist eine Auszeit, aus der man gekräftigt und inspiriert wieder dem Alltag begegnen kann. Schlicht statt überladen, frei statt formell, spontan statt berechenbar…die LUX* Resorts sind simpler und frischer und zeigen ein unverwechselbares Konzept. LUX* Resorts gehören zur LUX* Island Resorts Co Ltd, das an der Börse von Mauritius gehandelt wird, und sind eine Tochtergesellschaft von GML (Group Mon Loisir), einem der einflussreichsten Konzerne im Indischen Ozean. Sie gehören zu den Top 100 Firmen auf Mauritius. GML ist in wichtigen Sektoren der Mauritischen Wirtschaft aktiv und hat ein Portfolio von etwa 300 Tochter- und Partnerfirmen. Drei weitere Resorts der Gruppe werden von LUX* gemanagt: das Tamassa, Bel Ombre / Mauritus, das Merville Beach, Grand Baie / Mauritus und das Hotel Le Recif / Ile de La Reunion sowie die Ile des Deux Cocos / Mauritus, ein privates Inselparadies.

Firmenkontakt
LUX* Resorts & Hotels
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
shansen@prco.com
www.luxresorts.com.

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Stefanie Hansen
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
+49 (0)89 130 121 77
shansen@prco.com
http://www.prco.com/de

Pressemitteilungen

Event-Kalender Mauritius – so international wie nie zuvor

Event-Kalender Mauritius - so international wie nie zuvor

(Mynewsdesk) 2016 reiht sich in Mauritius eine Veranstaltung an die Nächste. Weltweit steht der Sport im Vordergrund und auch auf der paradiesischen Insel muss man auf derlei Events nicht verzichten und kann sogar selbst aktiv werden. Internationale Großveranstaltungen werden hier ausgetragen sowie die mauritische Kultur gefeiert wie bei dem Internationalen Festival Kreol.

Ultra Trail Raidlight

120 Kilometer Seven Colours Trail und kumulierten 9.000 Meter, die es auf und ab zu rennen gilt – das ist schon mal ein guter Anfang für ein Laufwettbewerb, der sich Ultra Trail nennt. Startschuss fällt in St.Aubin im Südosten der Insel, wo man sonst Vanillepflanzen beim Wachsen zusieht. Durch Wälder und über Felder, Uphill und Downhill, auf zum höchsten Punkt der Insel- Piton de la Petite Rivière Noire – und wieder runter um einen See herum und wieder rauf nach Brisefer. Die Strecke geht weiter – Downhill auf dem berühmten Camphriers Track, durch Flüsse und schon wieder hinauf auf dem Gollum Track. Teilnehmer laufen über Zuckerrohrfelder sowie entlang an Klippen und malerischen Stränden. Zieleinlauf für die mutigen Läufer ist am Strand des Shandrani Hotels. Ein weiterer Lauf, der Trail de la Perruche, ist nur 47 Kilometer lang und führt ebenfalls durch pittoreske Gegenden im Landesinneren und entlang rauer Strände. Das hinduistische Heiligtum Grand Bassin und das Naturgebiet Bois Cheri erleben die Sportler beim 10 Kilometer Lauf Le Souffleur im Vorbeilaufen. . http://www.beachcomber-events.com/utrb/

Mauritius Marathon

Start des größten Laufwettbewerbs der Insel, dem Mauritius Marathon, ist die südlichen Küste der Insel. Der Marathon führt entlang der schönsten Lagunen des Staates. Am 17. Juli findet das Event statt und bietet die perfekte Möglichkeit den Inselstaat sportlich zu erforschen. http://www.mauritiusmarathon.com/

Port Lous by Light

Über 300.000 Teilnehmer, Mauritianer wie auch Touristen, feierten 2015 erstmalig das Festival, bei dem die Hauptstadt Port Louis leuchtet. Vom 2.-4. Dezember sind Interessierte herzlich eingeladen die Gastfreundschaft Mauritius‘ zu genießen und die Stadt neu kennenzulernen. Bunte Lichter, Musik und Kunst, sowie Street Food und Shopping sind nur ein paar der Highlights des Events.

Weitere Veranstlungen

Event Art Datum Beschreibung Chinese Food Festival Kultur Februar In Chinatown in Port Louis findet man die größte chinesische Gemeinde auf der Insel. Im Februar wird hier in Zusammenarbeit mit der chinesischen Handelskammer gefeiert. Maha Shivaratree Kultur 07. März Bei diesem dreitägigen Hindu Fest pilgern Tausende Hindus zum See Grand Bassin – dem größten hinduistischen Heiligtum außerhalb Indiens – demman nachsagt, er kommuniziere mit dem Ganges. Sie reichen Opfergaben und schöpfen heiliges Wasser aus dem See. Ostern Kultur 27. März diverse Veranstaltungen Festival Culinaire Bernard Loiseau Sonstiges 12. – 20. März Internationales Koch-Event in Zusammenarbeit mit dem Hotel Constance Belle Mare Plage. Sterneköche aus aller Welt treten zum 11. Mal zu einem Wettbewerb erster kulinarischer Klasse an. https://www.constancehotels.com/en/landing/festival-culinaire-bernard-loiseau/home/ Get Muddy Triathlon Sport 02. April Vierte Edition des grünen, tropischen, Off-Road Triathlons Get Muddy. Geeignet für Profis, Amateur-Läufer und Anfänger. Verortet in der grünen Bergwelt von Mauritius ist das Bois Cheri Tea Estate ein natürlich beeindruckender Austragungsort. http://get-muddy.com/ Nandos Royal Life Saving Society Open Water Swim Sport 24. April Pereybere, lockt eigentlich mit seinem ruhigen Strand im Norden der Insel. 2016 ist er Heimat des 41. Nando’s RLSS Open Water Swim Wettbewerbs. Geschwommen wird von Pereybere nach Grand Baie. Rund 450 Schwimmer und Schaulustige werden erwartet. http://nandos.mu/nandos-royal-life-saving-society-open-water-swim-2016 Anahita Golf Championship Sport 5. – 6. Mai Golf Turnier Royal Raid Sport 07. Mai Royal Raid ist das erste und größte Berg-Trail auf Mauritius, Zum 11. Mal wird entweder 80, 35 oder 15 Kilometer durch den bergigen Teil der Insel gelaufen. Kooperation mit Lux*. http://www.royalraid.com/english/ ICCA Congress Sonstiges 11. – 16. Mai MICE Veranstaltung Afrasia Mauritius Golf Open
Groß-Event 12. – 15. Mai Internationales Golf Event, 2016 ausgetragen im Four Seasons Golf Club Mauritius in Anahita http://afrasiabankmauritiusopen.com/tournament-information/ International Fireworks Contest Sonstiges 19. – 21. Mai 2. Edition des Feuerwerks-Events, in Zusammenarbeit mit Bedouin – Prince Maurice Constance und anderen. Mary Pierce Indian Ocean Series Sport Juni Internationales Tennis-Turnier im Rahmen des International Tennis Federation (ITF) Pro Circuit. https://itfreunion.wordpress.com/ World Club10sRugby Groß-Event 18. – 19. Juni Top Rugby Clubs aus der ganzen Welt treten erstmalig in Mauritius gegeneinander an. https://www.facebook.com/worldclub10s/ LOHAS Event Groß-Event Juni Wellness Event der Organisatoren des International Yoga Day 2015. Ultra Trail Raidlight – UTRB Sport 09. – 10. Juli 3. Edition des Lauf-Wettbewerbs. 120 Kilometer, 47 Kilometer, 10 Kilometer – das sind die Distanzen, welche es zu meistern gilt. http://www.beachcomber-events.com/utrb/ultra-trail-raidlight-beachcomber Mauritius Marathon Sport 17. Juli Der Mauritius Marathon ist die perfekte Symbiose aus sportlicher Herausforderung und Entdeckungstour. 42, 21 oder 10 Kilometer Küstenstraße im Süden, entlang paradiesischer Lagunen. Unterstützt wird das Event von Lux*. http://www.mauritiusmarathon.com/ Kiteval Sport 25. Juli Internationales Kitesurf-Festival in Kooperation mit Lux* http://www.kiteivalmauritius.com/en/ Dodo Trail Sport 14. August Dodo Trail – was sich anhört wie ein Watschel-Spaziergang des längst ausgestorbenen mauritischen flugunfähigen Vogels ist in Wahrheit ein Laufwettbewerb über die Berggipfel im Süden und Westen der Insel, einschließlich Black River Peak im Nationalpark Black River Gorges. http://www.dodo-trail.com/ Mauritius Attitude Free Ride Challenge Sport 02. -07. August Indian Ocean Windsurf & Kitesurf-Championship http://www.mauritiusfreeride.com/about Mauritius Coast to Coast MTB
Challenge Sport 18. – 23. August Moutainbike Challenge, die zum 15. Mal stattfindet. http://www.mtb-mauritius.com/en Tour de Maurice Sport 24. – 28. August Traditionelles Radrennen, das alljählich seit 1980 stattfindet. https://www.facebook.com/Tour-de-Maurice-888187114550969/ Rum Week Sonstiges August Rum Festival – übrigens mit Schwester-Veranstaltung in Berlin. Pélerinage Père Laval Kultur 09. September Die Grabstätte von Pater Laval in Sainte Croix wird zur Pilgerstätte. Jacques Desire ,1803 geboren, kam 1841 nach Mauritius. Er war ein franzözischer Missionar und Arzt, dem man wundersame heilende Kräfte nachsagte. Jacques Désiré Laval setzte sich für die Rechte der Sklaven ein und wurde zu Symbol für Mitgefühl und Nächstenliebe. MCB Indian Ocean Amateur Golf competition Sport 16. September MCB Indian Ocean Amateur Golf Turnier in Zusammenarbeit mit Constance Hotels. La Messe du Tourisme Kultur 27. September Veranstaltungen anlässlich des Welt-Tourismustages Ferney Trail Sport September Der Lauf über 35 Kilometer Strecke wird organisiert von Sun Resorts und La Valley de Ferney. Geeigent ist er für Profi-Läufer und erfahrene Athleten. http://www.ferneytrail.com Deutsche Bank 100km Cycling Tour Sport 09. Oktober Zum 17. Mal findet die Deutsche Bank 100km Cycling Tour statt. https://www.facebook.com/dbcyclerace/ Salon Prêt a Partir Iles Vanille Sonstiges Oktober 4.Edition der Ausstellung, welche regionale und lokale Tourismus-Anbieter zusammenbringt. Mauritius Vets and Masters Cycle Tour Sport 15.- 17. Oktober 7 Ausgabe des internationalen Radrennensin Kooperation mit CRA. Divali Festival Kultur 30. Oktober Festival des Lichts – Nationalfeiertag. Indian Ocean Triathlon Sport 12. November Zum 8. Mal findet der Triathlon im Südwesten von Mauritius statt. Schwimmen in kristallklarem Wesser am Fuße des geschichtsträchtigen Berges Le Morne http://indianoceantriathlon.wix.com/iot-uk Lux Southern Tropical Challenge Sport 24.-27. November Zum 8. Mal findet im Süden der Insel das Mountain Bike Rennen statt. http://www.mtb-mauritius.com/en Shanghai Week Sonstiges November Chiniesische Kultur feiern – in Kooperation mit Shanghai City. Kite Jam Sport November Kitesurf-Wettbewerb http://www.cabrinhakites.com/mauritius-kite-jam.html Festival Kreol Groß-Event 20.-26. November Mauritische Kultur ist das Thema des 11. Festivals. das über mehrere Tage Interessierte aus aller Welt anzieht. Kongress, Kulinarik, Regattas und Open Air Konzerte ziehen rund 100.000 Besucher an. Port Louis by Light Groß-Event 2. – 4. Dezember Eine Woche lang strahlt die Hauptstadt im wahrsten Sinne des Wortes. Lichtinstallationen und Aufführungen setzen Port Louis zum 2. Mal in ein neues Licht. 2015 kamen 300.000 Teilnehmer. http://www.porlwi.com/home/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mauritius Tourismus .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hjppi1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/event-kalender-mauritius-so-international-wie-nie-zuvor-91941

Kurzinfo Mauritius

Mauritius liegt im Indischen Ozean, etwa 800 Kilometer östlich von Madagaskar. Die Vulkaninsel ist berühmt für die Herzlichkeit seiner multikulturellen Bevölkerung, für weiße Sandstrände sowie für erstklassige Hotels. Dank des subtropischen und beständig warmen Klimas ist Mauritius ein ganzjähriges Urlaubsziel. Die Insel ist ideal für Wassersportler, Golfer, Wanderer, Kulturliebhaber, Wellness-Gäste, Hochzeitspaare und für Familien.

Direktflüge von Deutschland dauern ungefähr elf Stunden. Während der europäischen Sommerzeit beträgt die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und Mauritius lediglich zwei Stunden. Besondere Impfungen sind nicht notwendig. Hauptstadt der repräsentativen Demokratie ist Port Louis. In Mauritius und auf der dazugehörenden Insel Rodrigues wohnen 1,2 Millionen Menschen. Hindus, Muslime und Christen leben in dem Inselstaat friedlich miteinander. Englisch ist die offizielle Amtssprache. Im Alltag wird neben Englisch auch Französisch und Kreolisch gesprochen. Weitere Informationen zu Mauritius unter www.tourism-mauritius.mu: http://www.tourism-mauritius.mu/

Die Mauritius Tourism Promotion Authority (MTPA) ist eine halbstaatliche Organisation, die 1996 per Gesetz (dem MTPA Act) geschaffen wurde. Die Organisation arbeitet auf Weisung des Ministeriums für Tourismus, Freizeit und Außenkommunikation.

: http://www.tourism-mauritius.mu/

Firmenkontakt
Mauritius Tourismus
Evelyn Dathe
Josephspitalstraße 15
80331 München
+49 89 55 25 33 410
edathe@aviareps.com
http://www.themenportal.de/food-trends/event-kalender-mauritius-so-international-wie-nie-zuvor-91941

Pressekontakt
Mauritius Tourismus
Evelyn Dathe
Josephspitalstraße 15
80331 München
+49 89 55 25 33 410
edathe@aviareps.com
http://shortpr.com/hjppi1

Pressemitteilungen

Sport im Urlaub nach wie vor im Trend

Sport im Urlaub nach wie vor im Trend

Ein gemütlicher Dauerlauf am weitläufigen Barrosa-Strand an der Costa de la Luz , eine geführte Fahrradtour durch das Hinterland Mallorcas, Kitesurfen in Soma Bay in Ägypten oder Tauchen auf den Malediven. Die Möglichkeiten, im Urlaub Sport zu treiben sind vielfältig und immer mehr Reisende nutzen die schönste Zeit des Jahres, um aktiv zu sein.
„Sport treiben im Urlaub liegt nach wie vor im Trend“, bestätigt auch Caroline Steimle, Produktverantwortliche für das Sportprogramm bei Thomas Cook.

Frau Steimle, warum ist Sport treiben im Urlaub so beliebt?

Die Beweggründe und die Motivation sind ganz verschieden. Im Urlaub fällt es vielen leichter, mal eine ganz neue Sportart auszuprobieren. Viele nutzen den Urlaub aber auch, um eine Sportart weiter zu perfektionieren und ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Haben Sie bei Thomas Cook spezielle Angebote?

Ja, der aktuelle Sports-Katalog von Neckermann Reisen hält jede Menge Sportreisen parat, die zeigen, dass sich Erholung und Sport im Urlaub keineswegs ausschließen. Eingeteilt in die Sportarten Triathlon, Laufen, Radsport, Fußball, Surfen und Tauchen finden Interessierte ganz praktisch die Reise, die zu ihnen paßt.

Was ist gerade besonders angesagt?

Wir registrieren weiterhin eine große Nachfrage im Triathlonsport, die wir mit unseren Triathlon-Trainingscamps bedienen. Dort können sich ambitionierte Freizeitsportler unter professioneller Anleitung auf die bevorstehende Saison vorbereiten. Aber auch Anfänger sind herzlich willkommen. Das Trainingscamp auf Mallorca mit dem Schwerpunkt Radfahren gibt es schon seit Winter 2010. Seit 2011 sind wir außerdem Titelsponsor des weltweit erfolgreichsten Ironman 70.3 auf Mallorca. Am vergangenen Samstag, 26. September, feierte der Thomas Cook Ironman über die Langdistanz auf Mallorca eine sehr erfolgreiche Premiere.
Daneben steht Radfahren und Laufen auf der Beliebtheitsskala ganz oben, aber auch Schwimmen ist im Kommen und gerade dort kommt es ja auf die richtige Technik an.

Welchen Tipp haben Sie für die Wasserratten unter den Triathleten?

Für diejenigen, die ihre Schwimmtechnik verbessern möchten, kann ich das Schwimmcamp in der 2014 neu eröffneten Gloria Sports-Arena in Belek (Türkei) empfehlen, das vom 27. Dezember bis zum 3. Januar stattfindet. Es ist sowohl für Triathleten als auch für Hobbyschwimmer geeignet. Neben zwei Einheiten Schwimmtraining täglich mit dem Fokus auf Technik, gibt es ein unterstützendes Lauf- Stabilisations- und Dehnungstraining plus Fachvorträgen und Tipps von Profis und Experten. Der riesige und moderne Sportkomplex, der auf elf Hektar mehr als 50 Sportarten anbietet, ist außerdem ein Paradies für alle Sportbegeisterten und hat nicht nur für Profi- und Amateursportvereine einiges zu bieten. Zur Arena gehören zwei Fußballplätze, zwei olympische Schwimmbecken, ein Sprungturm, ein Fitnesscenter usw. Die Ausstattung ist wirklich vom Feinsten und alle Gäste haben aus ihrem Hotelzimmer Blick auf den Sportplatz. Ein Höhepunkt ist sicherlich der erste Gloria Ironman 70.3, der am 25. Oktober auf dem Gelände stattfindet.

Vom Triathlon abgesehen, auf welche Angebote können sich Wassersportler freuen?

Gemeinsam mit unseren Partnern auf den Kanarischen Inseln und in Ägypten bieten wir Wellenreiten, Windsurfen oder Kitesurfen an. Die Soma Bay mit ihrem kristallklaren Wasser gilt beispielsweise als eines der besten Kitesurf-Spots der Welt. Für alle, die das Kiten mal ausprobieren möchten, kann ich das 7BFT Kitehouse Soma Bay wärmstens empfehlen. In lässiger und entspannter Surfer-Atmosphäre bekommt man sofort Lust, sich aufs Kiteboard zu schwingen. Das steht auch ganz oben auf meiner Todo-Liste für 2016!
Wer lieber die Unterwasserwelt erkunden möchte, findet verschiedene Tauchreisen nach Fuerteventura, Ägypten und auf die Malediven.

Was ist Ihr persönliches Highlight im Sports-Katalog?

Ich laufe unheimlich gerne und habe mir für das nächste Jahr einen Halbmarathon als Ziel gesetzt. Daher ist mein persönliches Highlight sicherlich das „Mallorca Running Weekend“ vom 15. bis zum 19. Oktober, mit Carsten Eich, einem der erfolgreichsten Straßenwettkämpfer der vergangenen 20 Jahre. Im Mittelpunkt der Reise steht die Teilnahme am Palma de Mallorca-Marathon am 18. Oktober in Palma, entweder über die volle, die halbe oder die zehn Kilometer-Distanz. Daneben gibt es Vorträge und Workshops rund um den Wettkampf. Auch eine Führung durch die Altstadt von Palma ist Teil des Reisepaketes.

Und nun mal ganz ehrlich: Haben sie selbst schon einmal ein Trainingscamp besucht?

In diesem Jahr habe ich tatsächlich in ein Triathlon-Trainingscamp geschnuppert, aber: Schwimmen liegt mir überhaupt nicht. Da meine Leidenschaft das Laufen ist, würde ich eher mal bei einem Laufcamp teilnehmen. Sport treiben in der Gruppe stärkt nicht nur die Motivation, sondern erhöht auch den Spaßfaktor um ein Vielfaches.

Neckermann Reisen ist eine Marke der Thomas Cook AG und der zweitgrößte Reiseveranstalter in Deutschland. Unter dem Motto „Neckermann macht’s möglich“ steht der Veranstalter für gute Qualität zu günstigen Preisen. Einen Schwerpunkt setzt Neckermann Reisen auf Angebote für Familienurlaub. Die Thomas Cook AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. In Deutschland ist die Thomas Cook AG der zweitgrößte Anbieter von touristischen Leistungen und Produkten. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Kontakt
Neckermann Reisen
Jana Luthe
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 6500
06171 652125
jana.luthe@thomascookag.com
www.thomascook.info/unternehmen