Tag Archives: Klimaanlage

Pressemitteilungen

Wappnen Sie sich jetzt schon, denn die Sommerhitze kommt!

Die erste Hitzewelle mit Luft aus Afrika kommt auch dieses Jahr irgendwann zu uns, das ist sicher. Bei hohen sommerlichen Temperaturen ist die verzweifelte Suche nach Kühlung vorprogrammiert.

„Spätestens dann setzt der Run auf Ventilatoren und Klimageräte ein“, weiss Simone Scholz von Casa Bruno in Santa Ponsa. In punkto Energieeffizienz bieten sich Ventilatoren als Alternative zu kostenintensiven Klimageräten geradezu an, um den sommerlichen Temperaturen zu begegnen. Ventilatoren sind wesentlich energiesparender als Klimageräte und setzen keine klimaschädlichen Kältemittel frei. Ausserdem sind sie mit geringeren Anschaffungskosten verbunden. Ein weiterer Pluspunkt für Ventilatoren ist, dass viele Menschen die künstlich gekühlte Klimaanlagenluft nicht vertragen oder sie aus anderen Gründen ablehnen.

Ventilatoren sorgen mit einer natürlichen Luftbrise dafür, dass auch höhere Temperaturen durch die Verdunstungskühle auf der Haut als angenehm empfunden werden. Gleichzeitig verbrauchen sie nur einen Bruchteil der Energie von Klimageräten und sind auch in der kalten Jahreszeit sinnvoll im Einsatz, da sie im Winterbetrieb die unter der Zimmerdecke gestaute warme Heizungsluft gleichmässig im Raum verteilen, ohne dass Zugluft entsteht.

Casa Bruno ist seit 1998 in Santa Ponsa ansässig und zeigt im Showroom mehr als 90 Ventilatorenmodelle, die meisten davon in Betrieb. Die Vielfalt in Optik und Design lässt bei hochwertigen Ventilatoren keine Wünsche offen. Die Stilrichtungen reichen von ultramodern über tropisch bis zu prunkvoll und passen sich daher jeder Inneneinrichtung und jedem Kundengeschmack an. Ausschliesslich bei Casa Bruno gibt es z.B. auch Deckenventilatoren, die individuell zusammengestellt werden können. Das heisst, dass sowohl Farbe des Motorgehäuses als auch die Blätter bzw. Flügel je nach Vorliebe des Kunden ausgesucht und kombiniert werden können. Ebenso kann auch noch eine dimmbare Lampe oder LED-Leuchte ergänzt werden. Bei Casa Bruno gibt es Ventilatoren für drinnen oder draussen, für hohe oder besonders niedrige Räume.

Beim Kauf eines Ventilators sollte unbedingt auf eine gute Qualität geachtet werden, damit die Nachtruhe nicht durch Brummen oder sonstige Laufgeräusche gestört wird. Die Ventilatoren von Casa Bruno sind ausschliesslich von namhaften Herstellern und überzeugen neben dem Design mit hochwertiger Verarbeitung, Laufruhe, Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit, die mit Billigprodukten nicht vergleichbar ist.

Casa Bruno bietet auch Information und Kauf im Onlineshop bei europaweiter Lieferung aus einem grossen Lager. Beim Besuch der Ausstellung in Santa Ponsa erwarten Sie enorme Auswahl, freundliche Beratung und Hilfestellung bei der Montage.

Wer sich für den Kauf eines dekorativen und langlebigen Ventilators von Casa Bruno entscheidet schmückt sein Zuhause, spart Energie und schont die Umwelt. So kann die Sommerhitze kommen!

www.casabruno.com

Casa Bruno American Home Decor importiert seit 1998 besondere Outdoormöbel und amerikanische Ventilatoren. Als Vertriebspartner renommierter US-amerikanischer Hersteller bietet Casa Bruno in Santa Ponsa eine grosse Auswahl an öko-freundlichen, wetterfesten Möbeln wie z.B.Verandaschaukeln, Schaukelstühle, Adirondack Sessel oder Glider in vielen Farben. Alles direkt importiert und hergestellt in den USA.

Die Welt der Ventilatoren zeigt sich ebenfalls im Showroom von Casa Bruno. Mit mehr als 100 Ventilatoren in der Ausstellung und einem grossen Lager ist Casa Bruno der Spezialist für Deckenventilatoren. Ob moderner, tropischer oder mediterraner Stil – das sympathische und professionelle Team von Casa Bruno hilft gern bei allen Fragen rund um den Ventilator.

CASA BRUNO beliefert Privatkunden sowie Inneneinrichter, Architekten, Hotels und Restaurants, Referenzen vorhanden.
Die Verwaltung, Showroom und das Hauptlager sind in Spanien.Versand nach Deutschland oder Österreich ist für Privatkunden kostenlos.
Servicenummer Deutschland: Telefon 05136/ 804 1716.

Webseite und Onlineshop:

www.casabruno.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Firmenkontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
Telefon DE: 05136- 8041716
simone.scholz@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Pressekontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
05136. 804 1716
pr@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Sichler Haushaltsgeräte Turmventilator mit WLAN und App

Die frische Brise bei heißen Temperaturen – sparsam und platzsparend

Sichler Haushaltsgeräte Turmventilator mit WLAN und App, für Amazon Alexa und Google Assistant
Die frische Brise bei heißen Temperaturen – sparsam und platzsparend

-Erfrischt Räume bis 20 m²
-Weltweit steuerbar per Gratis-App
-Per Sprachbefehl steuerbar
-Mit Thermostat u.v.m. koppelbar
-Schwenkt im 45°-Winkel hin und her
-Mit 3 Geschwindigkeitsstufen und 3 Modi

Auf Knopfdruck Schweißperlen vertreiben: Der schlanke Ventilator von Sichler Haushaltsgeräte fächelt an heißen Tagen angenehme Luft zu. Dank Schwenkfunktion verteilt er die Brise auf Wunsch auch im ganzen Raum.

Per App „Elesion“ die Kontrolle behalten – auch weltweit: Alle Funktionen lassen sich direkt auf dem Display des Smartphones und Tablet-PCs steuern.

Das Smart Home automatisieren: Sind andere kompatible Geräte mit der App gekoppelt, lässt sich alles zentral steuern – direkt über das Smartphone! Man kann die Geräte sogar miteinander vernetzen, so dass der Ventilator eingeschaltet wird, wenn die Klimaanlage aktiviert ist.

Sicher im Betrieb: Der Rotor liegt hinter einem Schutzgitter im Inneren der Säule. So fürchten auch Hundeschnauzen und Kinderhände keine Berührungsängste.

-Für Räume bis 20 m²
-3 Geschwindigkeits-Stufen
-3 Modi: konstanter, wechselnder und sanfter Luftstrom
-Schwenk-Modus zuschaltbar: oszilliert im Winkel von 45°
-Ausschalt-Timer: 30 Minuten bis 7,5 Stunden, einstellbar in 30-Minuten-Schritten
-Gratis-App „Elesion“ für iOS und Android: weltweit Geschwindigkeit, Modus und Timer einstellen
-Kompatibel mit Amazon Alexa und Google Assistant: per Sprachbefehl ein-/ausschalten und Geschwindigkeits-Stufen wählen (benötigt Amazon Echo bzw. Google Home oder ein kompatibles System)
-Automatische Funktionen programmierbar, z.B. zum Schalten mehrerer Geräte gleichzeitig, zum Einschalten des Ventilators bei Aktivierung der Klimaanlage
-WiFi-kompatibel: für WLAN-Standards IEEE 802.11/b/g/n (2,4 GHz)
-5 Bedientasten am Gehäuse: Ein/Aus, Schwenken, Timer, Modus, Geschwindigkeit
-Innenliegende Rotor-Mechanik: Hände und andere Körperteile sind geschützt
-Sicherer Stand dank großflächigem Standfuß
-Luftstrom: 5,10 m³/min
-Serviceverhältnis: 0,15 (m³/min)/W
-Maximale Luftgeschwindigkeit: 3,27 m/s
-Ventilator-Schallleistungspegel: max. 54 dB(A)
-Leistungsaufnahme: 45 Watt
-Stromversorgung: 230 Volt (Eurostecker)
-Maße (Ø x H): 13,5 x 80,5 cm, Standfuß: Ø 27 cm, Gewicht: 2 kg
-Ventilator inklusive 2-teiligem Standfuß und deutscher Anleitung

Preis: 49,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4538-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4538-3103.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Beherzige das „an“ in „Klimaanlage“!

Ja, es stimmt: Die Klimaanlage deines Autos sollte das ganze Jahr laufen.

Beherzige das "an" in "Klimaanlage"!

Klimaanlage im Auto: Reinigung, Wartung, Funktion

Sicher haben auch dir schon Hobbyfachleute mit wichtigem Gesicht erzählt: „Wenn du deine Klimaanlage im Auto zu lange nicht benutzt, geht sie kaputt.“ Und du hast dich gefragt: „Im Ernst? Oder machen die sich nur wichtig?“ An dieser Stelle müssen wir eine Lanze für die Schlaumeier brechen, denn: Es ist wahr! Klimaanlagen können Schaden nehmen, wenn sie zu lange nicht aktiv sind. So etwas zu reparieren kann dann teuer werden. Unser wohlgemeinter Ratschlag lautet daher: Klimaanlage AN! Und warum auch nicht? Eine Klimaanlage kann ja nicht nur kühlen, sie kann auch wärmen. Und gerade in der feuchtkalten Jahreszeit – das kann mittlerweile jede sein – ist wichtig: Eine Klimaanlage entfeuchtet die Luft. Damit beugt sie Schimmel und Moder im Auto vor. Es gibt also überhaupt keinen Grund, sie nicht zu benutzen.

Deine Klimaanlage bleibt jetzt also heil. Was ist mit dem Rest vom Auto?

Es kann immer etwas kaputt gehen. Dieser Satz gilt, seit es Technik gibt. Und erst recht seit der Erfindung des Autos. Und noch mehr seit der Erfindung computergestützter Steuergeräte an Bremsen, Lenkung, Licht, Fahrwerk, Motor und werweißwosonstnoch. Die Reparaturen dafür sind nicht billiger geworden, die Fehlerquellen zahlreicher. Weil das so ist, haben wir uns von der GAV Versicherungs- AG vor weit über 20 Jahren die Reparaturkostenversicherung Garantie Direkt ausgedacht. Die bietet dir folgenden Deal: Wir nehmen dir dein Risiko von unvorhersehbaren Kosten wegen unvorhersehbarer Reparaturen ab und du gibst uns dafür einen plan- und überschaubaren, fairen Beitrag. Klingt doch ganz vernünftig, oder? Du willst konkrete Zahlen wissen? Die hängen von deinem Auto ab und davon, was die Garantie Direkt alles abdecken soll. Wenn du es also genau wissen willst, besuche uns hier: www.garantie-direkt.de. Oder rufe uns einfach an: 02541 802-801.

Reparaturkostenversicherer für privat genutzte PKW

Firmenkontakt
GAV Versicherungs AG
Karl Assing
Zur Dinkel 33
48739 Legden
02541 802-170
k.assing@gavag.de
https://www.gavag.de/

Pressekontakt
ProFair24
Roland Richert
Im Wullen 19
58453 Witten
023022027679
info@profair24.de
https://profair24.de/

Pressemitteilungen

Hitzewelle ohne Ende

Hitzewelle ohne Ende

Was tun bei der Hitze wenn kein Badesee in der Nähe ist?

Seit mehreren Wochen schon hält die Hitze sich hartnäckig in ganz Deutschland. Abkühlung versprechen Badeseen, Flüsse, eiskalte Getränke und Klimaanlagen. Doch letztere haben angeblich eine sehr schlechte Ökobilanz, sind Stromfresser, verwenden schädliche Kühlmittel oder verbreiten Keime… stimmt das?

Ingewissem Umfang: ja, aber wie überall gibt es zwei Seiten der Medaille. In manchen Umgebungen wie z.B. Krankenhäusern, Bürogebäuden oder Hotels sind sie unumgänglich und gewährleisten eine gleichbleibende Temperatur. In Privathaushalten gibt es allerdings andere Möglichkeiten, sich an den heissen Tagen des Jahres Abkühlung zu verschaffen.

Haben Sie schon über einen effizienten Deckenventilator nachgedacht?

Deckenventilatoren vereinen mehrere Vorzüge in sich. Zu allererst laufen sie nur dann, wenn sie auch gebraucht werden. Das spart Energie, denn ein handelsüblicher Ventilator verbraucht auf höchster Stufe nicht mehr als 75 Watt pro Stunde. Bei langsamerer Geschwindigkeit entsprechend weniger, Modelle mit DC-Motorentechnologie gar nur 36 Watt auf der schnellsten Stufe. Deckenventilatoren können gleichzeitig auch Lichtquelle im Raum sein. LED, Halogen- oder klassische Leuchten sind in viele Modelle integriert oder als Zubehör bestellbar. Dekorative Ventilatoren unterstreichen die Inneneinrichtung durch die Vielzahl an Designmöglichkeiten und mutieren so zu einem Hingucker im Raum.

Nicht nur im Sommer von Nutzen

Ventilatoren haben ihre Berechtigung sogar im Winter, denn im sogenannten „Winterbetrieb“ (die Drehrichtung wird geändert) wälzen sie die geheizte Raumluft um und verteilen sie im Zimmer, ohne dass Zugluft entsteht. Auch dies spart (Heiz-)Energie und so ist ein Deckenventilator eine Anschaffung für jede Jahreszeit.

Deckenventilatoren für jeden Geldbeutel und jeden Geschmack

Inzwischen gibt es auch in Europa Ventilatoren für jeden Stil, jede Inneneinrichtung und jede Raumgrösse. Das Angebot ist riesig und teilweise verwirrend. Am besten wendet man sich an einen Fachhändler, der kompetent und sicher durch das Sortiment führen kann.
Einer dieser Experten ist Casa Bruno American Home Decor. Die Auswahl bei Casa Bruno ist gross, es gibt neben der Ausstellung auf Mallorca auch einen gut gestalteten Onlineshop und geliefert wird aus Lagervorrat überall hin. Das freundliche Verkaufsteam berät persönlich oder telefonisch und spricht ausser deutsch noch spanisch, englisch und bulgarisch.

Casa Bruno besteht seit 1998 und das Firmenmotto heisst „The way to feel good“!

Casa Bruno American Home Decor importiert seit 1998 besondere Outdoormöbel und amerikanische Ventilatoren. Als Vertriebspartner renommierter US-amerikanischer Hersteller bietet Casa Bruno in Santa Ponsa eine grosse Auswahl an öko-freundlichen, wetterfesten Möbeln wie z.B.Verandaschaukeln, Schaukelstühle, Adirondack Sessel oder Glider in vielen Farben. Alles direkt importiert und hergestellt in den USA.

Die Welt der Ventilatoren zeigt sich ebenfalls im Showroom von Casa Bruno. Mit mehr als 70 Ventilatoren in der Ausstellung und weit mehr als 1000 Variationen am Lager ist Casa Bruno der Spezialist für Deckenventilatoren. Ob moderner, tropischer oder mediterraner Stil – das sympathische Team von Casa Bruno hilft gern bei allen Fragen rund um den Ventilator.

Kunden sind Privatkunden sowie Inneneinrichter, Architekten, Hotels und Restaurants, Referenzen vorhanden.
Die Verwaltung, Showroom und das Hauptlager sind in Spanien.Versand nach Deutschland oder Österreich ist für Privatkunden kostenlos.
Servicenummer Deutschland: Telefon 05136/ 804 1716.

Webseite und Onlineshop:

www.casabruno.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Firmenkontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
Telefon DE: 05136- 8041716
simone.scholz@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Pressekontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
05136. 804 1716
pr@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Pressemitteilungen

Tipps für Bauherren: Moderne Klimaanlagen fördern raumgesundes Wohnen

https://www.gfg24.de

Während der Hausplanung müssen Bauherren viele wichtige Entscheidungen treffen. Dazu sollte auch gehören, sich über den Einbau einer Klimaanlage Gedanken zu machen.
Während Klimaanlagen in anderen Ländern bereits zum Standard gehören, konnten sie sich in Deutschland lange Zeit nie wirklich durchsetzen. Mittlerweise geht der Trend zum Einbau einer Klimaanlage jedoch steil nach oben; denn im Gegensatz zu früher können Klimaanlagen heute viel mehr als nur kalte Luft zu erzeugen. Moderne Geräte sind wahre Allroundtalente und können neben der Kühlfunktion auch heizen, die Luft filtern und diese bei Bedarf be- und entfeuchten.
Der Einbau einer Klimaanlage ist vor allem dann sinnvoll, wenn Hausbesitzer aus beruflichen oder auch privaten Gründen viel unterwegs sind und somit die nötige Zeit zum Lüften fehlt. Lüften ist ein ganz zentrales Thema wenn es um ein gesundes Raumklima geht, denn ein unzureichender Luftaustausch kann dazu führen, dass die Raumfeuchtigkeit erhöht wird. Dies wiederum führt früher oder später zur gesundheitsgefährdenden Schimmelbildung. Um diesen negativen Einflüssen vorzubeugen, ist ein festinstalliertes Klimasystem die optimale Lösung. In der Regel werden die Geräte in einem gesonderten Raum z.B. im Keller montiert und sind mit dem hausinternen Lüftungs- und Leitungssystem verbunden. Da dieses sich über das gesamte Haus erstrecken kann, sind somit automatisch alle Räume mit der Klimaanlage verbunden.
Als einer der führenden Experten im Baubereich legt das Hamburger Bauunternehmen GfG Hoch-Tief-Bau großen Wert auf gesunde Raumluft, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund wird bei jedem Hausbau für die Bauherren ein individuelles und auf die persönlichen Bedürfnisse der Hausbewohner zugeschnittenes Energie- bzw. Haustechnikkonzept entwickelt.
Weitere Informationen zur Planung einer Klimaanlage beim Hausbau erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Pressemitteilungen

Kühler Kopf hinterm Steuer – Saisonale Verbraucherinformation der ERGO Group

Wie sich Autofahrer vor Sommerhitze schützen können

Kühler Kopf hinterm Steuer - Saisonale Verbraucherinformation der ERGO Group

Für eine angenehme Innenraumtemperatur im Auto sorgt eine nicht zu kalt eingestellte Klimaanlage. (Bildquelle: ERGO Group)

Sommer, Sonne, Hitze: So gut hohe Temperaturen am Badesee oder im schattigen Biergarten auszuhalten sind, so anstrengend wird Autofahren. Worauf Fahrer bei sengender Sonne achten sollten und wie sie sich und ihr Fahrzeug schützen können, erläutern Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte der DKV Deutsche Krankenversicherung, und Frank Mauelshagen, Kfz-Experte von ERGO.

Wo und wie am besten parken?

Damit Fahrer einen kühlen Kopf bewahren können, sollte im Auto eine angenehme Temperatur herrschen. Steht ein Fahrzeug für längere Zeit in der prallen Sonne, kann die Innentemperatur leicht auf bis zu 70 Grad steigen. Daher ist es sinnvoll, das Auto möglichst im Schatten zu parken. „Ist das nicht oder nur eingeschränkt möglich, können ein reflektierender Sonnenschutz für die Windschutzscheibe sowie Sonnenblenden an den seitlichen, hinteren Fenstern Abhilfe schaffen“, weiß Frank Mauelshagen. Armaturenbrett und Innenraum heizen sich dann nicht so sehr auf. Das Lenkrad am besten zusätzlich mit einem hellen Handtuch abdecken, damit es sich durch seitlich einfallendes Sonnenlicht nicht erhitzt. Sind die Temperaturen längere Zeit hoch und ist Regen eher rar, empfiehlt der Kfz-Experte zudem, nicht auf Gras oder in Wäldern zu parken. Denn bereits nach kurzer Fahrzeit können sich an Katalysatoren oder Auspuffanlagen Temperaturen von mehr als 600 Grad Celsius entwickeln und in der ausgetrockneten Natur schnell einen Brand auslösen. Und noch ein Tipp: „Wein, Deo oder Haarspray an heißen Tagen besser nicht auf der Rückbank liegen lassen“, rät Mauelshagen. „Bei großer Hitze baut sich in den Behältern Druck auf. Im schlimmsten Fall können sie sogar explodieren.“ Potenziell gefährliche Flüssigkeiten daher lieber abgedeckt im kühleren Kofferraum aufbewahren. Auch elektronische Geräte können Schaden erleiden. Aber die sollten ja schon wegen der Diebstahlgefahr nicht im Innenraum liegen bleiben.

Sichere Fahrt bei Sommerhitze

Wer an heißen Tagen in sein Auto einsteigen will, dem schlägt beim Öffnen der Tür oft intensive Hitze entgegen. Bevor die Fahrt losgeht, heißt es also erstmal: durchlüften! Um den Hitzestau zu beseitigen, rät Mauelshagen: „Für ein paar Minuten alle Türen aufmachen!“ Während der Fahrt sollten die Autoinsassen die Fenster geschlossen halten und zunächst die Klimaanlage in der Umluftfunktion einschalten. So gelangt zu Beginn keine heiße Luft in den Innenraum. Ist die Innenraumtemperatur angenehm, sollte der Fahrer diese Funktion wieder ausstellen, damit die Anlage Frischluft ansaugt. Ideal ist ein Unterschied von circa sechs Grad zwischen Innen- und Außentemperatur. „Ist die Klimaanlage sehr kalt eingestellt, drohen Erkältungen und Muskelverspannungen“, weiß Dr. Reuter. „Die Luftaustrittsdüsen sollten außerdem nur auf bekleidete Körperstellen, auf Fenster oder in den Innenraum gerichtet sein.“ Um etwa Kinder vor Sonneneinstrahlung zu schützen, lassen viele Autofahrer Sonnenblenden auch beim Fahren an den Fenstern. „Das ist allerdings nur an den hinteren Seitenscheiben erlaubt. Sonst ist die Sicht des Fahrers eingeschränkt“, erklärt der Kfz-Experte. In der Sommerhitze strengen Stausituationen oder zäher Stadtverkehr besonders an – Konzentrationsverlust, Müdigkeit oder Gereiztheit sind die Folgen, die Unfallgefahr steigt. Auch sogenannte „Blow-ups“ sind unfallträchtig: „Vor allem bei älteren Autobahnen können sich die aneinandergereihten Betonplatten durch die Hitze ausdehnen und sich gegenseitig nach oben drücken“. Daher der Rat von Mauelshagen: Vorausschauend fahren, bei großer Hitze unnötige Fahrten vermeiden und bei langen Fahrten öfter Pause machen. Besondere Vorsicht gilt auch beim Tanken, denn bei hohen Temperaturen kann sich der Kraftstoff ausdehnen und auslaufen. „An sehr heißen Tagen also besser nicht komplett volltanken“, so der ERGO Experte.

Viel Flüssigkeit und Sonnenschutz

Für Autofahrer sind vor allem die oft hohen Mittagstemperaturen eine große Belastung. Der DKV Gesundheitsexperte empfiehlt daher, wenn möglich den Pkw in diesen Stunden stehen zu lassen. Um den Flüssigkeitsverlust durch die Hitze auszugleichen, gilt auch beim Autofahren: Viel trinken! Täglich sollten bis zu drei Liter Wasser, Saftschorle oder ungezuckerter Tee zusammenkommen. Durch gläserne Schiebedächer und Co. sind Personen innerhalb des Wagens zudem ständig der Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Kopfbedeckungen und Sonnenbrillen spenden hier Schatten und sind auch im Straßenverkehr erlaubt. „Breite Krempen oder zu lange Kappenschilder können allerdings die Sicht des Fahrers beeinträchtigen und sind aus diesem Grund verboten“, warnt Mauelshagen. Um Sonnenbrand oder Hautrötungen zu vermeiden, sollten sich Autoinsassen bei längeren Fahrten mit Sonnenschutz eincremen. Zwar hält die Windschutzscheibe einen Großteil der UV-Strahlung ab, die seitlichen Scheiben jedoch nicht. Bei Anzeichen von Kopfschmerzen oder Schwindel lieber eine kleine Pause einlegen. Und ganz wichtig: „Selbst bei ganz kurzen Stopps an der Reinigung oder beim Bäcker niemals Kleinkinder oder Tiere im geschlossenen Auto zurücklassen“, so Dr. Reuter. An heißen Tagen herrschen im Innenraum schnell tropische Temperaturen und gefährden die Insassen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.169

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Magazin „Wir bei ERGO“.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Group:
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe steuern drei Einheiten das deutsche und internationale Geschäft sowie das Digital- und Direktgeschäft (ERGO Deutschland, ERGO International und ERGO Digital Ventures). Rund 42.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2017 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 18 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo-group.com

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Energie/Natur/Umwelt Finanzen/Wirtschaft Pressemitteilungen Rat und Hilfe

Alarm bei defekter Klimaanlage

Eine im Gebäude vorhandene Klimaanlage sollte rund um die Uhr, also 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und an 365 Tagen im Jahr, überwacht werden. Eventuelle Wartungs- und Störungsmeldungen müssen dem Facility Manager oder dem Klimaanlagentechniker sofort mitgeteilt werden. Besonders Technik- und Serverräume, Produktions- und Logistikumgebungen sind auf eine funktionierende Klimaanlage dringend angewiesen. Sollte die Klimatisierung ausfallen, so kann die Temperatur in den betroffenen Räumen und Anlagen ein kritisches Niveau erreichen.

Die möglichen Folgen einer Störung bzw. eines Ausfalls der Klimatechnik können höchst unterschiedlich sein. Sind diese im privaten Umfeld noch einigermaßen vertretbar, können diese für das produzierende Gewerbe / Industriebetriebe höchst unangenehm werden. Ein Ausfall der Klimaanlage ist oftmals kostenintensiven Stillstandszeiten und erheblichen Folgekosten verbunden.

Rechtzeitiger Alarm bei Störungen der Klimaanlage

Die in Münster/Westfalen ansässige Firma Didactum ist Hersteller von Ethernet basierten Überwachungsgeräten für Kälte- und Klimaanlagen. Jedes dieser Überwachungsgeräte arbeitet Stand-Alone. Eine Installation von Software ist zum Betrieb dieser Geräte nicht erforderlich. Der Zugriff auf die deutschsprachige Webschnittstelle erfolgt per Internet Browser. Neben handelsüblichen PC`s oder Notebooks, werden auch Tablets und Smartphones unterstützt. Ein eingebauter Assistent unterstützt den Anwender bei der Einrichtung.

Jedes Überwachungsgerät bietet Eingänge für den Anschluss potentialfreier Kontakte von Anlagen und Geräten der Kälte- und Klimatechnik. Per Zweidraht Kabel werden die Störmelder der Klimanlage mit dem webbasierten Überwachungsgerät verbunden. Danach wird ganz einfach die gewünschte Benachrichtigungs- und Alarmfunktion bei Störung der Klimaanlage ausgewählt.

Jedes Überwachungsgerät kann per E-Mail und SMS (via LTE-/GSM- Modem bzw. E-Mail to SMS Gateway) benachrichtigen und alarmieren. Per Relaisschaltung werden auf Wunsch Meldungen an die Gebäudetechnik weitergeleitet. Auch Alarmsirenen können bei Problemen mit der Klimatisierung geschaltet werden. Sofern eine SNMP kompatible Automations- oder Gebäudeüberwachungssoftware eingesetzt wird, kann das Überwachungsgerät zusätzlich auch sog. SNMP Traps verschicken. Der Schaltzustand der Trockenkontakte (offen/geschlossen) kann auch per SNMP Befehl über IP-Netzwerk oder Internet abgefragt werden.

Kontrolle der Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Zusätzlich zur Internet Anbindung von vorhandenen Klimaanlagen, kann jedes Überwachungssystem mit intelligenten Sensoren ausgestattet werden. Mit dem im Lieferumfang bereits enthaltenen Temperatursensor kann die von der Klimaanlage erzeugte Raumtemperatur gemessen und überwacht werden. Der werkseitig kalibierte Sensor kann per RJ11 Kabel bis zu 100 Meter entfernt vom Überwachungsgerät installiert werden. Die in Echtzeit gemessene Temperatur wird im Datenlogger gespeichert. Die Temperaturaufzeichnung kann direkt im Webinterface visualisiert dargestellt werden. Für Checklisten und Berichte rund um die Überwachung von Klimaanlagen, können die Messdaten ganz bequem exportiert und z.B. mit Microsoft Excel bearbeitet werden.

Didactum bietet ein breites Sortiment an Sensoren für die physikalische Umgebungsüberwachung an. Für die Kontrolle von Klimaanlagen bieten sich auch der präzise Sensor Luftfeuchtigkeit und der Sensor Luftströmung an. Mit Hilfe von Wassersensoren kann der Austritt von Wasser aus geborstenen Kondensatbehältern oder überlaufenden Auffangwannen erkannt werden. Auch Sensoren für die Messung und Überwachung von Strom und Stromspannung sind erhältlich. Der Facility Manager kann sich so eine maßgeschneiderte Lösung für die web-basierte Überwachung der Gebäudetechnik individuell zusammenstellen. Kritische Sensorzustände, man denke an Übertemperatur oder kritische Luftfeuchtigkeit usw., können vom Überwachungssystem ebenfalls per SNMP, E-Mail oder SMS* gemeldet werden.

Setzen auch Sie im Rahmen der Überwachung vorhandener Gebäudetechnik auf die webbasierten Lösungen aus dem Hause Didactum. Im Online Shop unter https://www.didactum-security.com können Firmen und Behörden die Überwachungssysteme und intelligenten Sensoren bequem auf Rechnung bestellen (Bonitätsprüfung vorbehalten).

Pressemitteilungen

EER-Werte bis 4,50: Das effizienteste Mini-VRF-System am Markt

Das neue ECOi Mini-VRF-System von Panasonic

EER-Werte bis 4,50: Das effizienteste Mini-VRF-System am Markt

(NL/4037017084) Wiesbaden, Januar 2018 – Die neuen Mini-VRF-Geräte der Panasonic ECOi-Serie mit nur einem Ventilator können trotz äußerst kompakter Bauweise bis zu 12 Inneneinheiten versorgen. Mit den Geräten lassen sich VRF-2-Leiter-Klimasysteme mit einer Gesamtleitungslänge von 180 m realisieren. Das macht die Mini-ECOi zum flexibelsten Mini-VRF-System am Markt. Dabei sind die Anlagen nicht nur besonders leistungsstark. Dank der Abmessungen von gerade einmal 996 x 980 x 370 mm (H x B x T) findet die Mini-ECOi praktisch überall Platz – sogar auf Mauervorsprüngen oder auf einem kleinen Balkon.

Auch in Sachen Effizienz setzen die Mini-ECOi mit EER-Werten bis 4,50 und COP-Werten bis 5,19 bei Nennbedingungen neue Standards und verweisen selbst Geräte mit 2 Ventilatoren auf die Plätze.

Möglich wurde die Effizienzsteigerung unter anderem durch den neuen Panasonic Doppelrollkolbenverdichter. Dank präziser Invertersteuerung und eines großen Regelungsbereichs sorgt dieser vor allem im Teillastbereich für noch höhere Effizienz. Unterstützt wird dies zudem durch eine variable Verdampfungstemperatur, die ebenfalls in Abhängigkeit von der jeweiligen Laststufe gesteuert wird.

Der dreilagige Wärmetauscher erreicht stets eine optimale Wärmeübertragung. Dass die Wärme dann auch zuverlässig abtransportiert wird, garantiert ein speziell geformter, stromsparender Ventilator, der einen erhöhten externen statischen Druck von bis zu 35 Pa erzeugen kann. Abhängig von der Einbausituation lässt sich die Ventilatorpressung individuell einstellen.

Die Systeme sind für eine Leitungslänge von bis zu 50 m mit Kältemittel vorgefüllt. Dieses Plug-and-Play-Konzept reduziert nicht nur die Anschaffungskosten, sondern vereinfacht und beschleunigt auch die Installation, vor allem, wenn man bedenkt, dass private und kommerzielle Anlagen in diesem Leistungsbereich selten Leitungslängen von über 50 m benötigen.

Trotz Fokussierung auf diesen Bereich lassen sich die Geräte äußerst flexibel einsetzen. Selbst bei längeren Rohrleitungen weisen diese Systeme sehr geringe Leistungsverluste auf und können somit hohe Kühlleistungen zur Verfügung stellen. Für den Betrieb in geräuschsensibler Umgebung sind die LE2-Geräte mit einem vierstufigen Flüstermodus ausgerüstet, der den Schallpegel um bis zu 7 dB(A) reduziert. Ein Flüstermodus mit Leistungsvorrang erlaubt zudem einen leisen Betrieb ohne Leistungsverlust. Unabhängig vom Flüsterbetrieb gibt es die Möglichkeit, einen »High-COP-Hocheffizienzmodus« zu wählen. Dieser wird einfach über die Service-Fernbedienung eingestellt und erlaubt eine Effizienzsteigerung von bis zu 5 %.

Für zusätzlichen Komfort ermöglichen die LE2 Mini-VRF-Geräte eine Ausblastemperaturbegrenzung, sodass die eingestellte Ausblastemperatur nicht unterschritten wird. Insbesondere im Zusammenspiel mit RLT-Anlagen und Kanalgeräten vermeidet diese Funktion, dass die Luft zu stark heruntergekühlt wird.

Neben dem flexiblen Einsatz legten die Ingenieure von Panasonic auch großen Wert auf langlebige Geräte. So verbessert die von Panasonic entwickelte Bluefin-Antikorrosionsbeschichtung nicht nur die Effizienz der Geräte, sondern erhöht auch die Lebensdauer der Wärmeübertrager und garantiert stets eine hervorragende Wärmeübertragungsleistung.

Über Panasonic Heiz- und Kühlsysteme
Mit über 30 Jahren Erfahrung, Standorten in mehr als 120 Ländern und über 200 Millionen verkauften Verdichtern ist Panasonic eines der führenden Unternehmen der Heiz- und Klimabranche weltweit. Panasonic bietet innovative Lösungen zum Klimatisieren und Beheizen von Wohngebäuden, Büros, gewerblichen Einrichtungen und Industriegebäuden.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Qualität gelegt. Alle Geräte müssen den hohen Qualitätsanforderungen der Panasonic-Entwicklungsabteilung an Haltbarkeit, Funktion und Design entsprechen, bevor sie auf dem Weltmarkt angeboten werden. Dabei achten die Entwicklungs-Ingenieure von Panasonic stets darauf, dass die strengsten Normen in Bezug auf Energieverbrauch, Umwelt und Geräuschemission erfüllt werden. So sorgt Panasonic weltweit für gesundes Raumklima, umweltschonende Heizungen und sparsame Warmwasserbereitung. Weitere Informationen finden Sie auf www.aircon.panasonic.de

Firmenkontakt
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17
96253 Untersiemau
09565-616235
j.koch@kontaktwerk.com
http://

Pressekontakt
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17
96253 Untersiemau
09565-616235
j.koch@kontaktwerk.com
http://www.kontaktwerk.com

Pressemitteilungen

Effiziente 90×90 Deckenkassetten mit Luftreinigungssystem von Panasonic

Wellness aus der Klimaanlage

Effiziente 90x90 Deckenkassetten mit Luftreinigungssystem von Panasonic

(NL/5231565427) Wiesbaden, Dezember 2017 – Die neue Generation der 90×90 Kassetteneinbaugeräte von Panasonic bestechen durch ein neues, flacheres Design und sparsamen Betrieb (Energieeffizienzklasse A ). Die Innengeräte unter der Produktbezeichnung MU2 sind für den Einsatz mit dem Panasonic VRF-System ECOi konzipiert. Die Kassetten für das Single-Split-System PACi tragen die Bezeichnung PU2. Beide Baureihen können optional mit dem innovativen NanoeX-Luftreinigungssystem ausgestattet werden. Dieses macht unter anderem auf sanfte Weise Bakterien, Viren und Gerüche unschädlich und hemmt das Wachstum von Schimmel. Feuchtesensoren messen gleichzeitig die Luftfeuchtigkeit und helfen dabei, die Luftqualität zu optimieren. Das prädestiniert die Geräte für den Einsatz in Gebäuden, in denen »Wohlfühlatmosphäre« ein wichtiger Erfolgsfaktor ist, wie z. B. in Hotels oder Restaurants.

Die Geräte sind auch mit dem bewährten Panasonic Econavi-System lieferbar. Econavi erkennt dank intelligenter Sensoren, was im Raum vor sich geht, z. B. wie viele Menschen anwesend sind und ob diese sich bewegen, und regelt entsprechend vorausschauend das Klimasystem. Um immer ein komfortables Raumklima zu gewährleisten, werden zudem Daten von Bodentemperatur- und Feuchtesensoren einbezogen. Dabei können die Econavi-Sensoren die Bodentemperatur bis zu einer Raumhöhe von 5 Metern zuverlässig messen. So wird weniger Energie verbraucht und unangenehme Wärme- oder Kältespitzen können vermieden werden. Für zusätzlichen Komfort und Energieeinsparung sorgt der Feuchtesensor: Im Kühlbetrieb wird der Raum bei geringer Luftfeuchtigkeit weniger heruntergekühlt. Im Heizbetrieb wird andererseits bei hoher Luftfeuchtigkeit weniger zugeheizt.

Angesichts dieser und weiterer Verbesserungen gehören die neuen Panasonic Innengeräte im Kassetten-Format zu den effizientesten am Markt. Das PACi-Gerät mit 10 kW Leistung erreicht einen SEER von 7,60 und einen SCOP von 4,80.

Vier Ausblaslamellen sorgen für eine gleichmäßige Luft- und Temperaturverteilung in alle Richtungen. Darüber hinaus wird die Luftführung jetzt noch intelligenter gesteuert. Denn die Econavi-Sensoren können nicht nur erkennen, ob sich Menschen im Raum aufhalten, sondern auch wo. Auf Basis dieser Daten werden die Lamellen bei Bedarf automatisch auf eine indirekte Luftführung umgestellt, sodass Personen nicht direkt angeblasen werden. Ist der Raum leer, sorgt die Lamelleneinstellung für eine gleichmäßige Klimatisierung des Raumes. Sind in größeren Räumen mehrere Geräte im Einsatz, kann jede Kassette die Luftführung abhängig von der Aktivitätserkennung individuell optimieren. Das bedeutet: Sobald sich Menschen in einem Teil des Raumes aufhalten, schaltet die für diesen Raumbereich zuständige Kassette auf indirekte Luftführung horizontal über die Decke um, während die anderen Geräte im Zirkulationsmodus direkt in den Raum einblasen. Als unangenehm empfundener kalter Luftzug wird so sicher vermieden. Ein neuer Hochleistungs-Turboventilator reduziert zudem den Schallpegel deutlich. Mit gerade einmal 28 dB(A) arbeiten die Geräte flüsterleise und sind selbst in Einzelbüros kaum hörbar.

Auch gehören die neuen Geräte zu den leichtesten auf dem Markt. Die Blenden können schnell und einfach abgenommen und wieder montiert werden – ein nicht zu unterschätzender Vorteil bei anstrengender Über-Kopf-Montage. Eine leistungsstarke Kondensatpumpe, mit einer Förderhöhe von 850 mm ab Deckenunterkante erlaubt eine äußerst flexible Installation des Kondensatablaufs. Mit geringem Aufwand können die neuen MU2/PU2-Kassetten in das Gebäudeleitsystem eingebunden werden.

Dank des flachen Designs fügen sich die Blenden der 90×90 Deckenkassetten dezent in jede Innenraumgestaltung ein. Zwei unterschiedliche Gerätehöhen und die breite Leistungspalette von 3,6 bis 14 kW eröffnen vielfältige Einsatzmöglichkeiten – vom kleinen Wellness-Raum bis hin zu größeren Empfangshallen.

Über Panasonic Heiz- und Kühlsysteme
Mit über 30 Jahren Erfahrung, Standorten in mehr als 120 Ländern und über 200 Millionen verkauften Verdichtern ist Panasonic eines der führenden Unternehmen der Heiz- und Klimabranche weltweit. Panasonic bietet innovative Lösungen zum Klimatisieren und Beheizen von Wohngebäuden, Büros, gewerblichen Einrichtungen und Industriegebäuden.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Qualität gelegt. Alle Geräte müssen den hohen Qualitätsanforderungen der Panasonic-Entwicklungsabteilung an Haltbarkeit, Funktion und Design entsprechen, bevor sie auf dem Weltmarkt angeboten werden. Dabei achten die Entwicklungs-Ingenieure von Panasonic stets darauf, dass die strengsten Normen in Bezug auf Energieverbrauch, Umwelt und Geräusch¬emission erfüllt werden. So sorgt Panasonic weltweit für gesundes Raumklima, umweltschonende Heizungen und sparsame Warmwasserbereitung. Weitere Informationen finden Sie auf www.aircon.panasonic.de

Firmenkontakt
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17
96253 Untersiemau
09565-616235
j.koch@kontaktwerk.com
http://

Pressekontakt
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17
96253 Untersiemau
09565-616235
j.koch@kontaktwerk.com
http://www.kontaktwerk.com

Pressemitteilungen

Unkomplizierte Klimalösungen von Panasonic

Neue Generation der PACi-Geräte mit 20 und 25 kW

Unkomplizierte Klimalösungen von Panasonic

(NL/7969414449) Es müssen nicht immer komplexe Klima-Systeme sein. In vielen Fällen genügt bereits eine kompakte Splitlösung mit mehreren Innengeräten, wie sie mit den Maschinen der Panasonic PACi-Serie realisiert werden kann. Bei der neuen Generation der Panasonic PACi Elite Geräte mit 20 und 25 kW wurden Lüfter, Verdichter und Wärmetauscher komplett überarbeitet und verbessert. So lassen sich mit den Geräten aufgrund der ausgeklügelten Leistungsregelung des Verdichters Leitungswege bis zu 120 m bedienen.

Der neue drehzahlgeregelte Panasonic-Verdichter kann jetzt mit einem um 50 Prozent erweiterten Frequenzbereich von 10-95 Hz noch detaillierter auf die Leistungsanforderungen des Kältekreises reagieren. Vor allem im Jahresverlauf betrachtet, arbeiten die Geräte so noch effizienter.

Zudem leistet auch die PACi-Regelung ihren Beitrag zu einem sparsamen Betrieb. Eine programmierbare Abwesenheitsfunktion steuert, in welchen Temperaturbereichen Heizung oder Kühlung an- oder abgeschaltet werden soll. Eine weitere Funktion regelt, dass Leistungspeaks möglichst energiesparend verarbeitet werden können.

Unterstützt wird die hervorragende Performance durch die vergrößerte Fläche des Wärmetauschers und den neuen, vergrößerten DC-Ventilator, der den Luftdurchsatz um bis zu 27 Prozent erhöht. Der DC-Ventilator verbessert aber nicht nur die Effizienz, er sorgt auch für einen leiseren Betrieb. Bei Bedarf kann der Schalldruckpegel mit der Steuerung in drei Stufen weiter abgesenkt werden. Dank der vielen Verbesserungen erreicht das 25 kW-Gerät einen erstaunlichen EER von 2,91 und einen COP von 3,64.

Trotz deutlich höherer Effizienz sind die Geräte kompakt geblieben und finden so z. B. auch noch auf einem Balkon oder einem Mauervorsprung Platz. Auch an die Installateure haben die Panasonic Ingenieure gedacht: Stabile Tragegriffe garantieren einen problemlosen Transport. Zudem lassen sich alle für die Installation wichtigen Bauteile einfach von vorne erreichen.

Die neuen leistungsstarken PACi-Systeme mit 20 bzw. 25 kW sind ideal, um Schalterhallen in Banken, Restaurants oder größere Ladenflächen zuverlässig zu klimatisieren. Dabei arbeiten auch die neuen PACi Außengeräte mit allen Innengeräten der PACi-Reihe zusammen.

Um auch kleinere Anlagen realisieren zu können, wird Panasonic die PACi-Produkt-Reihe mit dem U-36PE2E5A, einem Außengerät mit 3,6 kW, noch nach unten erweitern.

Über Panasonic Heiz- und Kühlsysteme
Mit über 30 Jahren Erfahrung, Standorten in mehr als 120 Ländern und über 200 Millionen verkauften Verdichtern ist Panasonic eines der führenden Unternehmen der Heiz- und Klimabranche weltweit. Panasonic bietet innovative Lösungen zum Klimatisieren und Beheizen von Wohngebäuden, Büros, gewerblichen Einrichtungen und Industriegebäuden.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Qualität gelegt. Alle Geräte müssen den hohen Qualitätsanforderungen der Panasonic-Entwicklungsabteilung an Haltbarkeit, Funktion und Design entsprechen, bevor sie auf dem Weltmarkt angeboten werden. Dabei achten die Entwicklungs-Ingenieure von Panasonic stets darauf, dass die strengsten Normen in Bezug auf Energieverbrauch, Umwelt und Geräuschemission erfüllt werden. So sorgt Panasonic weltweit für gesundes Raumklima, umweltschonende Heizungen und sparsame Warmwasserbereitung. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website http://www.aircon.panasonic.de

Firmenkontakt
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17
96253 Untersiemau
09565-616235
j.koch@kontaktwerk.com
http://

Pressekontakt
Kontaktwerk
Jürgen Koch
Schloßstr. 17
96253 Untersiemau
09565-616235
j.koch@kontaktwerk.com
http://www.kontaktwerk.com