Tag Archives: Koelnmesse

Pressemitteilungen

DAS Karriereevent des Jahres in Köln – Mit dabei: Frank Thelen

Schon über 10.000 Anmeldungen

DAS Karriereevent des Jahres in Köln - Mit dabei: Frank Thelen

Mehr als 250 Unternehmen, kostenlose Coachings, bekannte Speaker – und alles unter dem Motto „Mach, was du liebst“. Am 22. und 23. November 2018 steigt wieder der Absolventenkongress in der Koelnmesse. Studenten, Absolventen und Young Professionals bis drei Jahre Berufserfahrung finden auf dem kostenlosen Karriere-Event alles, was sie für Orientierung, Berufseinstieg oder die Gründung des eigenen Start-ups brauchen.

Ein Highlight in diesem Jahr: Frank Thelen – bekannt als Juror aus der VOX-Show „Die Höhle der Löwen“ – tritt als Speaker auf. Er erzählt seine persönliche Career Story und beantwortet Fragen der Besucher rund um Karriere, Start-ups, Scheitern und Business.

Auch an den Messeständen und auf den Bühnen wird viel geboten: Top-Arbeitgeber wie Apple, Accenture, Bayer, Benteler, Birkenstock, Henkel, Mazda, Microsoft, N26, Nestle, und die REWE Group sind dabei. Sie informieren über Einstiegsmöglichkeiten oder Bewerbungswege und machen es den Besuchern leicht, wertvolle Kontakte für die eigene Karriere zu knüpfen.

In der Start-up-Zone, die in Kooperation mit dem Kölner STARTPLATZ organisiert wird, präsentieren sich Start-ups und Gründer aus NRW – eine einmalige Chance für die Besucher, Gründern ganz nah zu kommen und mit ihnen über die Chancen und Risiken des eigenen Unternehmens zu diskutieren.

Weitere Höhepunkte sind ein „Escape Room“ des Fraunhofer Instituts, ein Vortrag von Apple, eine Gaming Zone, ein Live-Podcast mit „Rausgegangen Köln“, Bereiche zu verschiedenen Fachrichtungen (Finance, Consulting, Digital und Engineering) und Gratis-Specials wie Smoothies, Bagels, Barista-Kaffee und eine Candy-Bar. Natürlich dürfen auch kostenlose Bewerbungsfotos und Lebenslauf-Checks nicht fehlen – und an der Jobwall finden Besucher die für sie passende Stelle: Ob Praktikum, Werkstudentenjob oder Direkteinstieg.

„Wir sind der Meinung, dass jeder Berufseinsteiger genau das finden sollte, für das er sich wirklich begeistert. Dabei kann ein solcher Tag entscheidend sein“, sagt Frank Dreher, Geschäftsführer des Staufenbiel Instituts, das den Absolventenkongress veranstaltet. „Egal, ob die Besucher erst einmal herausfinden wollen, was überhaupt zu ihnen passt, ob sie ihr Netzwerk erweitern möchten oder sich schon gezielt auf den Job bewerben möchten: Die Messe bietet ihnen alle Möglichkeiten – und das in einem lockeren Umfeld mit Eventcharakter.“

Bereits mehr als 10.000 Voranmeldungen gibt es bereits. Wer auch dabei sein möchte, kann sich ein kostenloses Ticket auf der Website sichern.

Absolventenkongress 2018
22./23. November
Jeweils ab 10 Uhr
Eintritt frei
Koelnmesse, Halle 8. Messeplatz 1, 50678 Köln

Integrated Recruiting – Veranstalter des Absolventenkongress Deutschland

Kontakt
Staufenbiel Institut
Laura Gonser
Holzmarkt 2
50676 Köln
+49 221 912663 84
laura.gonser@staufenbiel.de
https://machwasduliebst.absolventenkongress.de/

Pressemitteilungen

dmexco: make/c entspannt Messeprominenz

dmexco: make/c entspannt Messeprominenz

Logo: make/c

-Kölner Oberbürgermeisterin und Messechef von Video Content begeistert
-Augmented Reality App im Auftrag der Koelnmesse präsentiert
-Imagefilm für den Flughafen Köln Bonn erfolgreich gelauncht
-Produktionspartnerschaft mit Vollpension Medien vertieft

Köln, 19. September 2017 – Die Kölner Video Content Marketing Agentur make/c zieht eine positive Bilanz der dmexco: Am Messe-Stand, der Besucher u.a. zu einem „McChill Massageerlebnis“ einlud, herrschte reges Treiben. make/c hat für das Kölner Massagestudio Start Up begleitende Virtual Reality Welten entwickelt und produziert, die das Entspannungserlebnis 4.0 unterstützen. Die aufwändig produzierten Videos und eine begleitende App lassen die Besucher durchs All fliegen oder in der Südsee tauchen.

Nicht nur prominente Besucher wie Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker und der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse, Gerald Böse, interessierten sich für das Angebot oder genossen eine kleine Auszeit (siehe Bilder im Anhang). Besonders begeistert zeigten sie sich auch von einem anderen technischen Highlight – einer brandneuen Augmented Reality App.

Augmented Reality App zur Möbelmesse
Die Augmented Reality App, die make/c im Auftrag der Koelnmesse entwickelt und produziert hat ist eine der ersten funktionsfähigen Anwendungen auf dem Markt für smart devices, nachdem Apple erst vor wenigen Wochen Entwicklern die Möglichkeiten gegeben hatte, an entsprechenden Produkten zu arbeiten.

Die App visualisiert virtuelle Möbelstücke in realen Räumen, einfach über die Kamera des smart device. Anwender können zunächst fünf verschiedene Möbel auswählen, die Texturen verändern und das Möbelstück drehen, bzw. 360° um das Möbel herumgehen, um es aus allen Perspektiven absolut realistisch in der Darstellung betrachten zu können. „Diese App ist für alle Apple-Devices der gerade vorgestellten Generation entwickelt. Damit konnten wir für die Koelnmesse eine absolute Innovation präsentieren, die viele Messebesucher fasziniert hat. Wir glauben daran, dass diese neue Technik uns in den nächsten Jahren sehr intensiv begleiten wird“, freut sich Jens Kemper, Geschäftsführer von make/c.

Präsentation des neuen Imagefilms für den Flughafen KölnBonn
Parallel zur dmexco hat der Flughafen KölnBonn seinen neuen Imagefilm vorgestellt, den make/c in über einjähriger Produktionszeit realisiert hat. Regisseur Jens Kemper und Kameramann Uwe Komorowski haben hier einen völlig neuen Erzählstil gefunden, in dem sie eine aufwändige Timelapse Produktion mit einem Storytelling Ansatz kombiniert haben. Im Film wirken auch eine Reihe Prominenter mit, die mit der Region KölnBonn verbunden sind. Dazu gehören Peter Kloeppel, Rainer Calmund, Henning Krautmacher, Britta Heidemann und Toni Schumacher.

Hier der Link zum Film: www.make-c.de/flughafenkoelnbonn/

make/c und Vollpension vertiefen Ihre Produktionspartnerschaft
Auf der dmexco hat make/c ebenso neue Projekte abschließen können: Nach erfolgreicher Zusammenarbeit für Kunden wie Swiss Life und die DB Regio NRW realisiert make/c jetzt auch Video Content für die Automobilhersteller Daimler und Suzuki im Auftrag der Influencer Marketing Agentur Vollpension Medien aus Berlin.

„Wir sind überaus zufrieden mit den vergangenen Messetagen und werden mit zahlreichen interessanten Entscheidern darüber hinaus im Gespräch bleiben“, so Kemper.

Über make/c:
Die make/c video content marketing GmbH betreut als erste deutsche digitale Video Content Marketing Agentur seit 2015 Kunden ganzheitlich bei ihrer Bewegtbildkommunikation.

Gesellschafter des Unternehmens sind die CNC Cologne News Corporation GmbH und Jens Kemper. Als Geschäftsführer der make/c agieren Jens Kemper und Philip Welkisch. make/c und CNC sind mit rund 100 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Essen vertreten. In der DACH-Region positioniert sich make/c als erste digitale Video Content Marketing Agentur.

Weiterführende Informationen:
http://www.make-c.de
https://mcchill.de/

Kontakt
Siccma Media GmbH
Annette Gauger
Goltsteinstrasse 87
50968 Köln
022134803830
gauger@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de

Pressemitteilungen

gamescom 2017 erreicht mit 350.000 Besuchern neuen Rekord

Auch für Hostessen- und Dolmetscheragentur pts GmbH verlief die Messe erfolgreich

Die europäische Leitmesse für digitale Spielekultur gamescom hat in diesem Jahr eine neue Bestmarke mit Besuchern und Ausstellern erreicht. Damit konnte die Messe einmal mehr ihren Führungsanspruch als größtes Event für Computer- und Videospiele behaupten.

Vom 22. bis 26. August kamen 350.000 Besucher aus 106 Ländern in die Kölner Messehallen, um das plattformübergreifende Ausstellungsangebot zu erkunden und sich über Konsolen-, Mobile-, Online-, PC-Gaming, Virtual Reality und eSports zu informieren. Erstmals wurde in diesem Jahr auch die „100-Länder-Marke“ geknackt, und mit 30.700 Fachbesuchern legte die gamescom in puncto Businessplattform der Gaming-Branche noch einmal zu.

919 Unternehmen aus 54 Ländern stellten in diesem Jahr auf 201.000 Quadratmetern in den Kölner Messehallen aus, was einem Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Insgesamt belief sich der Auslandsanteil der Aussteller auf 72 Prozent.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, Gerald Böse, zeigte sich vom Erfolg der gamescom sehr zufrieden: „Wir sind begeistert. Die gamescom 2017 hat neue Maßstäbe gesetzt und einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Mehr denn je hat sie ihre herausragende, weltweite Bedeutung als 360 Grad Erlebnis-Event und führende Kommunikationsplattform für aktuelle und zukünftige Themen der Computer-und Videospielindustrie unter Beweis gestellt.“

Auch Felix Falk, Geschäftsführer des BIU, dem Verband der deutschen Games-Branche und Träger der gamescom, lobte den Verlauf der Messe: „Die gamescom 2017 war ein Erfolg auf allen Ebenen. Der erneute Rekord bei Besuchern und bei der Anzahl der Aussteller sowie die weiter gestiegene Internationalität unterstreichen eindrucksvoll den Status der gamescom als weltgrößtes Event rund um Computer-und Videospiele. Die Eröffnung durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sowie die erstklassig besetzte Wahlkampf-Arena verdeutlichten sowohl den einmaligen Erfolg der gamescom als auch die deutlich gestiegene Anerkennung von Games als wichtigem Wirtschaftsfaktor, Innovationstreiber und Kulturgut.“

Zusätzlich zu den zahlreichen Unternehmen, die ihre zukunftsweisenden Produkte präsentierten, erwartete die Besucher noch ein umfangreiches Konferenzprogramm. gamescom congress, der eSports-Kongress SPOBIS Gaming & Media sowie das neue Entwickler-Event devcom rundeten die Veranstaltung ab. Die Konferenz, die als Think Tank für Games und Digitalisierung gilt und bei der 114 Redner einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen und die Zukunft digitaler Spiele gaben, war in diesem Jahr komplett ausverkauft.

Auch für die Hostessen- und Dolmetscheragentur pts GmbH war die gamescom ein voller Erfolg. Für den Aussteller DMC Plus Co. Ltd. stellten fünf Produktpräsenter von pts hochqualitative Gaming Monitore den Besuchern vor. Der Touchscreen-Hersteller DMC blickt auf 20 Jahre Erfahrung in Japan zurück und exportiert seine Produkte von Japan und Indonesien innerhalb Asiens, nach Europa und auch in die USA.

Auch das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen ließ sich von der Agentur pts bei der gamescom unterstützen. Zwei Messehostessen gaben für den Aussteller Virtual Reality Brillen an die Messebesucher aus. Mit diesen Brillen kann das Gefühl der Immersion erzeugt werden, für eine weitere Interaktion mit der virtuellen Welt werden dann spezielle Eingabegeräte benötigt.

Das britische Unternehmen Team17 Digital Limited vertraute ebenso auf die langjährige Erfahrung von der Hostessen- und Dolmetscheragentur pts. Der mehrfach ausgezeichnete Computerspiel-Entwickler, der unteranderem durch die Worms-Reihe bekannt wurde, wurde von vier pts-Executive-Hostessen unterstützt, die auch für Übersetzungen auf der Messe zuständig waren. Über 70 Spiele hat das seit 1990 existierende Unternehmen bereits herausgebracht.

Die pts Marketing Services GmbH, mit Sitz in Düsseldorf und Köln, bietet seit 1988 erfolgreich temporary services an und vermittelt Personal für Messen, Kongresse, Promotions und Events. Im bundesweiten Pool befinden sich Info-, Service- und Fremdsprachen-Hosts/Hostessen, Barkeeper, Promoter/innen, Produktpresenter/innen, Moderatoren/innen und Dolmetscher/innen in allen Landessprachen. Regelmäßige Schulungen des Messe-Personals garantieren Professionalität sowie ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Ein ständig optimiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie regelmäßige Qualitätskontrollen und After-Sales-Analysen sichern den anspruchsvollen pts-Standard.
Die nächste gamescom findet vom 21. bis 25. August 2018 in Köln statt.

Die pts Marketing Services GmbH, mit Sitz in Düsseldorf und Köln, vermittelt seit 1988 erfolgreich Personal für Messen, Kongresse, Promotions und Events. Im bundesweiten Pool mit ca. 6.000 Servicekräften befinden sich Info-, Service- und Fremdsprachen-Hosts/essen, Barkeeper, Promoter/innen, Produktpresenter/innen, Moderatoren/innen und Dolmetscher/innen in allen Landessprachen. Regelmäßige Schulungen des pts-Personals garantieren Professionalität sowie ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Ein ständig optimiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie regelmäßige Qualitätskontrollen und After-Sales-Analysen sichern den anspruchsvollen pts-Standard.

Kontakt
Pts Marketing Services GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211 – 82 89 81 0
pts@pts-services.com
http://www.pts-services.com

Pressemitteilungen

Internationale Dental-Schau (IDS) ist für Hostessen- und Dolmetscheragentur pts GmbH ein großer Erfolg

Die Weltleitmesse der Dentalbranche hat in diesem Jahr alle Erwartungen übertroffen.

Mit mehr als 155.000 Fachbesuchern konnte die Messe im Vergleich zur letzten Veranstaltung noch einmal um zwölf Prozent zulegen. Etwa 60 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland nach Köln gereist, was einen Zuwachs von noch einmal 20 Prozent bedeutet.
Dr. Martin Rickert, Vorstandsvorsitzen der vom Verband der Deutschen Dental-Industrie, erklärte: „Die IDS 2017 hat unsere hoch gesteckten Ziele und unsere eigenen Erwartungen sogar übertroffen. Insbesondere die internationalen Wachstumsraten unterstreichen, dass die IDS eine weltoffene und gastfreundliche Leitmesse für die gesamte Dentalbranche ist.“

Die Fachbesucher kamen aus insgesamt 157 Ländern nach Köln angereist, um sich auf der 163.000 m² Ausstellungsfläche direkt beim Vorreiter der Gesundheitsbranche zu informieren, Kontakte zu knüpfen sowie Geschäfte abzuschließen. In diesem Jahr standen bei der Messe insbesondere digitale Produktions- und Diagnoseverfahren, intelligente Vernetzungslösungen für Praxis und Labor, smarte Services für Zahnärzte und Zahntechniker sowie die weitere Verbesserung der Patientenversorgung und damit die Mundgesundheit weltweit im Fokus.

Nahezu alle Regionen legten in puncto Fachbesucher in diesem Jahr noch einmal kräftig zu. Aus Mittel- und Südamerika kamen 52,9 Prozent mehr Besucher, aus Osteuropa 43 Prozent und dem Nahen Osten 31,9 Prozent. Afrika und Asien legten mit 31,7 beziehungsweise 28 Prozent zu. Und auch aus Nordamerika und Europa stiegen die Besucherzahlen um 15,7 und 12,6 Prozent.
„Der starke Zuwachs an Besuchern vor allem aus dem Ausland zeigt, welche Strahlkraft und Bedeutung diese Veranstaltung weltweit hat. Die anhaltend positive Entwicklung der IDS ist auch für
den Messeplatz Köln eine Erfolgsgeschichte“, freute sich Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH.
Insgesamt 90 Prozent aller Fachbesucher gaben zudem an, dass sie die IDS ihren Geschäftspartnern empfehlen würden.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, der die 37. IDS eröffnete, hob die ökonomische Bedeutung des medizinischen Sektors in Deutschland hervor. Passend dazu zeigten sich auch die Aussteller erfreut über die gut gefüllten Auftragsbücher.
Die 2.305 Unternehmen kamen aus knapp 60 Staaten, aus Deutschland kamen 624 Aussteller.

Auch für Hostessen- und Dolmetscheragentur pts war die diesjährige IDS ein großer Erfolg. Zahlreiche Unternehmen hatten bei der Agentur Servicepersonal für die fünftägige Messe gebucht.

Die Alfred Jäger GmbH, welche bereits seit 50 Jahren im Werkzeugmaschinenbau für Innovation und Tradition steht, buchte für die Messe eine englischsprachige Servicehostess bei der Agentur pts. Für die Dentaltechnik stellt die Alfred Jäger GmbH passende Spindelsysteme her, wobei die Entwicklung der Produkte, als auch die Fertigung und die Montage komplett im eigenen Haus erfolgt. Mit über 100 Mitarbeitern wird in drei Werken in Deutschland produziert. Exportiert wird die Qualität Made in Germany weltweit, die Tendenz der globalen Exporte ist zudem steigend.

1885 eröffnete die Cendres+Metaux Group als kleine Edelmetallschmelzerei. Heute ist das Schweizer Unternehmen weltweit in den Bereichen Dental, Medical, Jewellery, Watches und Refining tätig und beschäftigt über 380 Mitarbeiter. Die Cendres+Metaux Group entwickelt, produzieret, vermarktet und verkauft eigene Produkte für die Zahnmedizin. Das Unternehmen legt dabei großen Wert auf qualitativ hochwertige und langlebige Materialien, um daraus unter anderem Implantat-Verankerung, Hochleistungspolymer oder Legierungen herzustellen.
Für die diesjährige Internationale Dental-Schau ließ sich die international agierende Cendres+Metaux Group von englisch- und französischsprachigen Messehostessen der Hostessen- und Dolmetscheragentur pts unterstützen.

Auch die Philips GmbH setzte für die Messe auf die langjährige Erfahrung der Agentur pts. Ganze 14 englischsprachige Produktpräsenter für Produkte aus der Zahnmedizin buchte das Unternehmen bei pts. Außerdem wurde der Aussteller die fünf Messetage von 16 Messehostessen unterstützt. Das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtete Unternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden stellte afs der Messe verschiedene Innovationen zur Verbesserung der Mundgesundheit vor. Insgesamt steht Philips für innovative Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting und zählt international auch zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin und Gesundheitsversorgung.

Auch die Firma Vita Zahnfabrik buchte für die IDS englischsprachiges Servicepersonal bei der Hostessen- und Dolmetscheragentur pts. Das Unternehmen hat sich seit 1924 der Dentalbranche verschrieben und stellt mit seinen Produkten die Bedürfnisse von Zahntechnikern, Zahnärzten und Patienten in den Fokus. Das Familienunternehmen produziert unter anderem Kunststoffzähne, Verblendmaterialien, CAD/CAM-Rohlinge oder Presskeramiken sowie zahnmedizinische Materialien. 770 Mitarbeiter aus 20 Nationen forschen und fertigen in Bad Säckingen im Dreiländereck Deutschland – Frankreich – Schweiz.

Dies sind nur einige Beispiele von Kunden, die auf Dienste und die langjährige Erfahrung der pts Marketing Services GmbH vertrauten und sich durch Messepersonal auf der IDS 2017 unterstützten ließen.

Die pts Marketing Services GmbH, mit Sitz in Düsseldorf und Köln, bietet seit 1988 erfolgreich temporary services an und vermittelt Personal für Messen, Kongresse, Promotions und Events. Im bundesweiten Pool befinden sich Info-, Service- und Fremdsprachen-Hosts/Hostessen, Barkeeper, Promoter/innen, Produktpresenter/innen, Moderatoren/innen und Dolmetscher/innen in allen Landessprachen. Regelmäßige Schulungen des Messe-Personals garantieren Professionalität sowie ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Ein ständig optimiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie regelmäßige Qualitätskontrollen und After-Sales-Analysen sichern den anspruchsvollen pts-Standard.
Die nächste Internationale Dental-Schau findet vom 12. bis 16. März 2019 statt.

Die pts Marketing Services GmbH, mit Sitz in Düsseldorf und Köln, vermittelt seit 1988 erfolgreich Personal für Messen, Kongresse, Promotions und Events. Im bundesweiten Pool mit Servicekräften befinden sich Info-, Service- und Fremdsprachen-Hosts/essen, Barkeeper, Promoter/innen, Produktpresenter/innen, Moderatoren/innen und Dolmetscher/innen in allen Landessprachen. Regelmäßige Schulungen des pts-Personals garantieren Professionalität sowie ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Ein ständig optimiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie regelmäßige Qualitätskontrollen und After-Sales-Analysen sichern den anspruchsvollen pts-Standard.

Kontakt
pts Marketing Services GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211 – 82 89 81 0
pts@pts-services.com
http://www.pts-services.com

Pressemitteilungen

Unternehmerforum bietet praxisbezogenen Erfahrungsaustausch zu Indien

Ein Jahr nach dem Regierungswechsel in Indien ist die Euphorie im Land groß. Die Wirtschaftsgemeinschaft erwartet umfassende Reformen und den Abbau von Bürokratie und Marktzugangsbeschränkungen in der drittgrößten Volkswirtschaft Asiens. Ob der neue Premierminister Narendra Modi seine großen Versprechungen halten kann, ist auch eine der zentralen Fragen des India Days am 16. Juni 2015 im Congress-Centrum Nord der Koelnmesse. Darüber hinaus geben renommierte Indienkenner ihre Tipps und Erfahrungen in Vorträgen und Diskussionsrunden an die indieninteressierten Unternehmer weiter.

Die Veranstaltung ist Bestandteil der siebten Indienwoche der Stadt Köln und richtet sich an Unternehmen jeder Größe, die bereits in Indien aktiv sind oder über den Schritt auf den Subkontinent nachdenken. Veranstalter des India Day sind die Koelnmesse, die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft, das Beratungsunternehmen Maier + Vidorno sowie die Deutsche Bank.

Im Rahmen des India Days nehmen Vertreter mittelständischer und großer Unternehmen in Vorträgen und Diskussionsrunden konkrete Fragestellungen rund um die Geschäftstätigkeit auf dem Subkontinent in den Blick. Dabei stehen aktuelle wirtschaftliche und politische Entwicklungen ebenso im Fokus wie typische Risiken im Indiengeschäft sowie praktische Tipps zur Gestaltung von Investitionen in Indien. Die Teilnehmer haben zudem die Gelegenheit, strategische Überlegungen und aktuelle Fragen zum Tagesgeschäft mit den Referenten und Veranstaltern in Einzelgesprächen sowie im abschließenden Get-Together zu erörtern.

Zum Auftakt des India Days erwartet die Teilnehmer eine Einordnung des wohl aktuellsten Themas: Ravneet Gill, CEO Deutsche Bank India, wirft in seiner Auftaktrede einen Blick auf Indien ein Jahr nach der Wahl und erläutert die Auswirkungen des Regierungswechsels auf die indische Volkswirtschaft und die Bedeutung für das Engagement deutscher Unternehmen in Indien.

Im weiteren Verlauf des India Days beziehen Indienexperten in Vorträgen und hochkarätig besetzten Diskussionsrunden zu aktuellen Entwicklungen in der indischen Wirtschaft und Politik ebenso Stellung wie zum Umgang mit Korruption und anderen Herausforderungen auf dem Subkontinent. So diskutieren unter anderem Vertreter von Reliance Industries, der Ammann Group, Remondis und der Koelnmesse über Vision und Wirklichkeit in Indien sowie die „Make in India“ Initiative der indischen Regierung.

Die indische Kultur, die Kommunikation und der richtige Umgang miteinander stehen im Mittelpunkt eines interaktiven Rollenspiels. Interkulturelle Trainer greifen darin typische Missverständnisse zwischen Deutschen und Indern auf und geben Tipps, wie diese durch einfache Regeln verhindert werden können.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter www.indiaday.de

Die Koelnmesse GmbH ist Messeplatz Nr. 1 für rund 25 Branchen, für die das Unternehmen die Weltleitmessen veranstaltet. Zu den bekanntesten zählen die Anuga im Ernährungssektor, die Internationale Möbelmesse imm cologne, die Computer- und Videospielemesse gamescom sowie die photokina, Weltleitmesse für die Photo- und Imagingbranche.

Kontakt
Koelnmesse GmbH
Guido Gudat
Messeplatz 1
50679 Koeln
0221 821 2494
g.gudat@koelnmesse.de
http://www.koelnmesse.de

Pressemitteilungen

Die Koelnmesse ergänzt ihre erweiterte Geschäftsleitung

… durch Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement

Die Koelnmesse ergänzt ihre erweiterte Geschäftsleitung

Die Koelnmesse ergänzt ihre erweiterte Geschäftsleitung: das vierköpfige Gremium, das der Geschäftsführung in operativen und konzeptionellen Fragen zur Seite steht. Neues Mitglied ist Christoph Werner (40), der den Unternehmensbereich Messemanagement in diesem Kreis vertritt.

Die erweiterte Geschäftsleitung der Koelnmesse besteht seit 2012. Sie berät die Geschäftsführung in regelmäßigen Sitzungen in wesentlichen erfolgsrelevanten Bereichen. Von Beginn an gehören ihr Volker Ahrberg, Zentralbereichsleiter Finanzen und Controlling, Dr. Stefan Eckert, Geschäftsbereichsleiter Services sowie Dr. Christian Glasmacher, Geschäftsbereichsleiter Unternehmensentwicklung, an.

„Das Zusammenspiel zwischen Geschäftsführung und diesem beratenden internen Gremium hat sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt. Die zunehmende Komplexität unseres globalen Messgeschäfts erfordert ein breit aufgestelltes Managementteam sowie eine kooperative Führungs- und Kommunikationskultur über alle Unternehmensebenen.“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Christoph Werner ist seit Jahren in verantwortungsvollen Positionen im internationalen Messegeschäft tätig, zuerst als Sales Executive und Project Manager Sales bei der Reed Exhibitions Deutschland GmbH. Seit April 2005 arbeitet er in Führungsfunktionen bei der Koelnmesse, als Projektmanager unter anderem für die ProSweets Cologne und die photokina und seit April 2012 als Geschäftsbereichsleiter. Die neue Funktion übernimmt er zusätzlich zu seinen Aufgaben im Messemanagement, wo er unter anderem für die Leitmessen INTERNATIONALE EISENWARENMESSE, die spoga+gafa, die INTERMOT Köln und die Internationale Dental-Schau IDS verantwortlich ist.

Die Koelnmesse GmbH ist Messeplatz Nr. 1 für rund 25 Branchen, für die das Unternehmen die Weltleitmessen veranstaltet. Zu den bekanntesten zählen die Anuga im Ernährungssektor, die Internationale Möbelmesse imm cologne, die Computer- und Videospielemesse gamescom sowie die photokina, Weltleitmesse für die Photo- und Imagingbranche.

Kontakt
Koelnmesse GmbH
Guido Gudat
Messeplatz 1
50679 Koeln
0221 821 2494
g.gudat@koelnmesse.de
http://www.koelnmesse.de

Pressemitteilungen

Kölner Messen sorgen bundesweit für einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro

Nicht nur die Kölner Wirtschaft profitiert vom Messegeschäft

Kölner Messen sorgen bundesweit für einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro

Köln, 21.04.2015
Die Veranstaltungen der Koelnmesse sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für Köln und haben auch landes- und bundesweit sehr positive Auswirkungen. Dies bestätigt die am heutigen Dienstag vorgestellte Studie des Münchener ifo-Instituts, die – zum zweiten Mal nach 2004 – die wirtschaftlichen Effekte der Koelnmesse untersucht hat.
„Die Studienergebnisse unterstreichen einmal mehr die Bedeutung der Messeveranstaltungen für die Region und darüber hinaus“, erklärt Messe- Chef Gerald Böse. „Wir sind ein starker Wirtschaftsmotor, nicht nur für Köln!“

Durchschnittlich gibt jeder Messebesucher 384 Euro aus, rund die Hälfte davon in Köln, zum Beispiel für Übernachtung (22,8%), Gastronomie (15,2%) und Einkäufe (6,5%). Jeden Aussteller kostet die Messeteilnahme im Durchschnitt 36.630 Euro, wovon der Standbau (23,6%), die Standmiete (20,3%) und die Personalkosten (15,1%) die größten Posten sind. Weltweit geben Aussteller und Messebesucher der Kölner Veranstaltungen – bezogen auf ein durchschnittliches Messejahr – insgesamt 1,5 Milliarden Euro aus. Von diesen Ausgaben profitiert insbesondere Köln: Die Ausgaben sorgen hier für Umsätze in Höhe von 1,11 Milliarden Euro, bundesweit sind es 2,02 Milliarden. Zusätzlich sichert das Geschäft der Koelnmesse bundesweit 18.502 Arbeitsplätze, davon 11.392 in Köln. Die durch die Kölner Messen erzeugten Kaufkrafteffekte bescheren dem Fiskus pro Jahr steuerliche Mehreinnahmen von 381 Millionen Euro. Davon entfallen 154,5 Millionen Euro auf Nordrhein-Westfalen und davon wiederum 16,5 Millionen Euro auf Köln. Neben den direkten wirtschaftlichen Effekten, darunter beispielsweise die Hotelkosten und die Gastronomie, berücksichtigen die Zahlen auch indirekte Effekte: weitere Dienstleistungen, die ein Hotel einkauft, das Material des Standbauers oder den Treibstoff für die Lkw des Spediteurs.

Wirtschaftliche Effekte im Zehn-Jahres-Vergleich gestiegen

Im Vergleich zu den Studienergebnissen von 2004 sind alle untersuchten Indikatoren für die Umwegrentabilität um einen zweistelligen Prozentsatz gestiegen. Die Zahl der messeinduzierten Arbeitsplätze stieg in den vergangenen zehn Jahren in Köln um 18 Prozent (Studie 2004: 9.655 Arbeitsplätze), bundesweit erhöhte sich die Zahl um 12 Prozent. Bei den Punkten Kaufkraft und Steuern sind die Zuwächse noch deutlicher. Die bundesweiten Kaufkrafteffekte erhöhten sich um 32 Prozent (Studie 2004: 1,53 Mrd. Euro; Studie 2014: 2,02 Mrd. Euro), in Köln um 34 Prozent von 0,83 Milliarden auf 1,11 Milliarden Euro.
Das Steueraufkommen legte für Köln um 57 Prozent zu (Studie 2004: 10,5 Mio. Euro; Studie 2014: 16,5 Mio. Euro), bezogen auf Nordrhein-Westfalen sind es 40% (Studie 2004: 110,5 Mio. Euro; Studie 2014: 154,5 Mio. Euro).

Rekorde im Erfolgsjahr 2013: 1,24 Mrd. Euro Umsatz allein in Köln

Bedingt durch die unterschiedlichen Messezyklen sind ungerade Jahre traditionell veranstaltungsstärker. Dies spiegelt sich auch in den Studienergebnissen wider. Im Jahr 2013, das mit 62 Messen, darunter IDS, imm cologne, Anuga und gamescom ein veranstaltungsstarkes und zugleich das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Koelnmesse war, lagen alle drei Indikatoren deutlich über den Werten eines durchschnittlichen Messejahres. So löste das Kölner Messegeschäft 2013 bundesweit Umsätze in Höhe von 2,28 Milliarden Euro aus, 1,24 Milliarden Euro davon entfielen auf Köln. Auch auf die Zahl der durch das Messegeschäft gesicherten Arbeitsplätze hat ein besonders veranstaltungsstarkes Messejahr Auswirkungen: Deutschlandweit hingen 20.969 Arbeitsplätze vom Kölner Messegeschäft ab; in Köln kletterte die Zahl der messeinduzierten Arbeitsplätze 2013 auf 12.819. Bund, Land und Stadt profitierten durch höhere Steuereinnahmen ebenfalls von dem Erfolgsjahr. 2013 lag das messeinduzierte Steueraufkommen in Köln bei 18 Millionen Euro (durchschnittliches Messejahr: 16,5 Mill. Euro) und in Nordrhein-Westfalen bei 174,0 Millionen Euro (durchschnittliches Messejahr: 154,5 Mill. Euro).

Die Koelnmesse GmbH ist Messeplatz Nr. 1 für rund 25 Branchen, für die das Unternehmen die Weltleitmessen veranstaltet. Zu den bekanntesten zählen die Anuga im Ernährungssektor, die Internationale Möbelmesse imm cologne, die Computer- und Videospielemesse gamescom sowie die photokina, Weltleitmesse für die Photo- und Imagingbranche.

Kontakt
Koelnmesse GmbH
Guido Gudat
Messeplatz 1
50679 Koeln
0221 821 2494
g.gudat@koelnmesse.de
http://www.koelnmesse.de

Pressemitteilungen

Koelnmesse legt Grundstein für Rekordjahr 2015

Noch mehr Aussteller und Besucher: hervorragendes erstes Quartal

Der Grundstein für das Rekordjahr ist gelegt: Mit mehr als 8.000 ausstellenden Unternehmen und über 423.000 Besuchern blickt die Koelnmesse auf ein überaus erfolgreiches Frühjahrsquartal 2015 zurück. Die Zahl der ausstellenden Unternehmen wuchs um rund 6, die Besucherzahl sogar um fast 10 Prozent im Vergleich zu den Vorveranstaltungen. „Damit startet die Koelnmesse hervorragend in das Jahr 2015, für das wir mit rund 300 Mio. Euro einen erneuten Rekordumsatz erwarten“, erklärt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.

Besonders erfolgreich war die Internationale Dental-Schau IDS. Rund 138.500 Fachbesucher besuchten die Weltleitmesse der Dentalbranche. Zudem konnte die Zahl der Aussteller um 6,9 Prozent gesteigert werden. Auch die Messen im Bereich Ernährung überzeugten: Die Internationale Süßwarenmesse ISM endete mit einem Besucherwachstum von rund 6 Prozent und lockte somit 37.000 Fachbesucher nach Köln. „Die ISM hat in diesem Jahr erneut deutlich gemacht, wie wichtig sie für den nationalen und internationalen Süßwarenhandel ist,“ kommentiert Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH, die positiven Ergebnisse.

Messen im Doppel profitieren voneinander

Die parallel stattfindende ProSweets Cologne, Internationale Zuliefermesse für die Süßwarenwirtschaft, registrierte erneut 17.000 Fachbesucher aus 78 Ländern. Knapp 330 Anbieter präsentierten neue Lösungen und Weiterentwicklungen für Rezepturen, Produktion, Verpackung und Logistik von Süßwaren und Knabberartikel. Im Verbund mit der ProSweets Cologne bildet die ISM die gesamte Wertschöpfungskette der Süßwarenproduktion und des -vertriebs zu einem Termin an einem Ort ab – eine weltweit einzigartige Konstellation.
Mit einem sehr guten Ergebnis schloss auch das Messedoppel imm cologne und LivingKitchen Mitte Januar: 146.000 Besucher strömten in die Kölner Messehallen, darunter 102.000 Fachbesucher aus dem nationalen und internationalen Handel. „Damit steigerten unsere Messen das ausgezeichnete Ergebnis im Vergleich zur Vorveranstaltung noch weiter und bauten ihre internationale Strahlkraft aus“, so Katharina C. Hamma.

Fachmessen überzeugen

Auf der Asia-Pacific Sourcing Anfang März drehte sich alles um asiatische Produkte für Haus, Garten und Freizeit. Europas führende Sourcing-Messe übertraf dabei die erwarteten Veranstaltungsziele 2015: Im Vergleich zur Vorveranstaltung 2013 kamen 30 Prozent mehr Fachbesucher und 5 Prozent mehr Aussteller. Erstmals fand in diesem Jahr die Gastveranstaltung IAW, Internationale Aktionswaren- und Importmesse, parallel zur Asia-Pacific Sourcing statt, was zu positiven Synergieeffekten führte.
Zur h+h cologne kamen insgesamt rund 14.800 Besucher: ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte dieser Messe. Mit einem Auslandsanteil von 68 Prozent auf Ausstellerseite und erstmals 30 Prozent auf Seiten der Fachbesucher bestätigte die Internationale Fachmesse für Handarbeit & Hobby eindrucksvoll ihre Rolle als weltweit wichtigste Handelsplattform der Branche.
Auch die spoga horse Frühjahr schloss mit einem hervorragenden Ergebnis. Bereits vor Beginn der Messe verbuchte die Koelnmesse mit einem Wachstum von 8 Prozent auf Ausstellerseite einen Erfolg. Insgesamt präsentierten 181 Unternehmen die Neuheiten und Trends der Pferdesportbranche. Auch das Interesse auf Seiten der Fachbesucher war hoch.
Die Anuga FoodTec bewährte sich als Innovationstreiber für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie und setzt ihren Erfolgskurs mit einem neuen Aussteller- und Besucherrekord fort. Über 45.000 Experten aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie informierten sich vier Tage lang über Innovationen und Weiterentwicklungen der Zulieferbranche. Dies bedeutet ein Plus von 6 Prozent.

Koelnmesse auch international erfolgreich

Neben den Kölner Messen überzeugt die Koelnmesse auch mit ihren Auslandsveranstaltungen: Auf der zweitägigen Konferenz EmTech Singapore fanden sich Ende Januar etwa 500 Teilnehmer aus den Bereichen Technologie, Business und Kultur zusammen, um aktuelle und zukünftige Technologien vorzustellen und zu diskutieren. In Greater Noida, Indien, präsentierten zahlreiche ausstellende
Unternehmen ihre Produkte und Innovationen auf der Internationalen Ausstellung für Gießereitechnik, IFEX, Ende Februar einem breiten Publikum. Asiens führende Fachmesse für Holzverarbeitungsmaschinen, Möbelfertigung und Raumgestaltung, interzum guangzhou, lockte zudem Ende März rund 1.300 Hersteller und Zulieferer nach China.

Weiter Richtung Rekordumsatz

Auch das kommende Quartal verspricht Wachstumspotenzial: So stehen zum Beispiel bei der ART COLOGNE Mitte April und der Internationalen Messe für Zulieferer der Möbelindustrie und des Innenausbaus, interzum, Anfang Mai alle Zeichen auf Erfolg.
Auch Gastveranstaltungen wie die FIBO, die weltweit führende Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, die ihrerseits mit neuem Besucherrekord abschloss, versprechen weiteres Wachstum.

Die Koelnmesse GmbH ist Messeplatz Nr. 1 für rund 25 Branchen, für die das Unternehmen die Weltleitmessen veranstaltet. Zu den bekanntesten zählen die Anuga im Ernährungssektor, die Internationale Möbelmesse imm cologne, die Computer- und Videospielemesse gamescom sowie die photokina, Weltleitmesse für die Photo- und Imagingbranche.

Kontakt
Koelnmesse GmbH
Guido Gudat
Messeplatz 1
50679 Koeln
0221 821 2494
g.gudat@koelnmesse.de
http://www.koelnmesse.de

Pressemitteilungen

Role Play Convention 2015: Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited neuer Hauptsponsor

Europas größtes Fantasy-Event, die Role Play Convention (RPC), gewinnt das bekannte Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited als Hauptsponsor. Auf der RPC feiern sich Zehntausende Fans von Fantasy-Welten.

Münster, 15. April 2015 – Am 16. und 17. Mai erobern wieder die Fabelwesen, Superhelden, Cosplayer und Anime-Figuren die Rheinmetropole Köln: In der Kölnmesse findet die Role Play Convention (RPC), Europas größtes Fantasy-Event, statt. Das preisgekrönte Online-Rollenspiel The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited von ZeniMax Online Studios unterstützt das größte Community-Treffen als Hauptsponsor. The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited erscheint am 9. Juni für die Sony PlayStation®4 und die Xbox One® von Microsoft. Zehntausende Fans von Fantasy, Science Fiction oder Manga-Welten nutzen die RPC, um sich und die Jugendkultur zu zelebrieren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Die Besucher erwarten an den Messeständen zahlreiche Spielneuheiten, Signierstunden und Vorführungen. Weitere Highlights sind Musik-Events und der RPC Fantasy Award für die besten Spiele der Szene.
Weitere Informationen zur Role Play Convention: www.rpc-germany.de
Weitere Informationen zu The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited: www.elderscrollsonline.com

Andre Kuschel, Initiator und Veranstalter der RPC
„Die RPC lebt von aufregenden Spielewelten und enthusiastischen Spielern, die ihr Gaming in der Community leben! Daher ist The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited ein hervorragender Partner, der die gleichen Werte verkörpert, die allen Rollenspiel-Fans auf der ganzen Welt wichtig sind.“

Die Role Play Convention ist Europas größtes Fantasy-Event und der zentrale Szene-Treff für alle Fans von Fantasy, Science Fiction oder Manga-Welten. Nach dem großen Zuspruch der ersten Events wechselte die Role Play Convention in die größere Kölnmesse und begrüßte zuletzt mehrere zehntausend Besucher aus aller Welt. An verschiedenen Ständen und Bühnen können sich die Besucher mit Gleichgesinnten treffen, über Neuigkeiten austauschen und neue Spiele ausprobieren. Weitere Informationen zur Role Play Convention unter www.rpc-germany.de

Kontakt
Role Play Convention
André Kuschel
Rottkamp 11
48341 Altenberge
0176 5633579
presse@rpcgermany.de
http://www.rpc-germany.de/

Pressemitteilungen

Neue Kooperationen in Kolumbien, Italien und den USA

Die Koelnmesse baut ihre Auslandsaktivitäten im Bereich Ernährungstechnologie weiter aus. Im Rahmen der Anuga FoodTec (24. bis 27. März 2015) in Köln hat die Kölner Messegesellschaft drei neue bzw. intensivierte Kooperationen mit Messegesellschaften in Kolumbien, Italien und den USA bekannt gegeben. „Damit stärken wir unsere globale Position im Bereich der Ernährungstechnologiemessen und können unseren Kunden künftig in weiteren Märkten eine attraktive Plattform anbieten“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. Bereits heute veranstaltet die Koelnmesse nicht nur in Köln, sondern auch in weiteren Wachstumsmärkten, z. B. in Brasilien, China, Indien, Thailand, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ernährungs- und Ernährungstechnologiemessen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten.

Ab 2017 wird die Koelnmesse zusammen mit der kolumbianischen Messegesellschaft Corporacion de Ferias y Exposiciones S.A. (Corferias) die Verpackungstechnologiemesse Andina-Pack organisieren. Sie hat sich seit der Erstveranstaltung 1991 in der Region als wichtige Messe im Bereich der Verpackungstechnologie etabliert. Diese Zusammenarbeit ist bereits das zweite konkrete Projekt, dass aus der im Oktober 2014 geschlossene Partnerschaft mit der kolumbianischen Messegesellschaft mit Sitz in Bogotá hervorgeht: Auch im Rahmen der Ernährungsmesse Alimentec werden Koelnmesse und Corferias künftig zusammenarbeiten.

Gemeinsam mit der US-amerikanischen Association for Packaging & Processing Technologies (PMMI) plant die Koelnmesse ab 2017 eine neue internationale Branchenplattform in Nordamerika mit Fokus auf Food Processing zu organisieren. Damit stärken die Koelnmesse und der führende Veranstalter von Lebensmittel-Technologiefachmessen in den USA und Mexiko ihre bestehende Partnerschaft. Eine entsprechende Vereinbarung wurde im Rahmen der Anuga FoodTec in Köln unterzeichnet. Bereits jetzt nutzen Koelnmesse und PMMI die jeweiligen Partnermessen für Promotionsaktivitäten und bieten Unternehmen gezielt Ausstellungsmöglichkeiten auf ausgewählten Veranstaltungen des Partners an.

Mit der italienischen Messegesellschaft Fiere di Parma vereinbarte die Koelnmesse ebenfalls ihre bestehende Partnerschaft zu intensivieren. Auf der Anuga FoodTec in Köln unterzeichneten die CEOs Gerald Böse (Koelnmesse) und Antonio Cellie (Fiere di Parma) eine Strategievereinbarung, die die Rahmenbedingungen für eine Kooperation der beiden Messegesellschaften für die Ernährungstechnologiemesse CibusTec in Parma festlegt. Auch im Hinblick auf internationale Marketing-Aktivitäten wollen die Unternehmen noch stärker zusammenarbeiten.

Koelnmesse – Global Competence in Food
Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Ernährungsmessen und Veranstaltungen zur Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Getränken. Messen wie die Anuga, die Internationale Süßwaren-Messe (ISM) und die Anuga FoodTec sind als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern auch in weiteren Wachstumsmärkten rund um die Welt, z. B. in Brasilien, China, Indien, Thailand, der Türkei und den Vereinigten Arabischen Emiraten, Foodmessen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Mit diesen globalen Aktivitäten bietet die Koelnmesse ihren Kunden maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.

Ihr Kontakt bei Rückfragen:

Guido Gudat
Zentralbereichsleiter Unternehmenskommunikation

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Telefon: + 49 221 821-2494
Telefax: + 49 221 821-2460
g.gudat@koelnmesse.de
Webseite der Koelnmesse

Die Koelnmesse GmbH ist Messeplatz Nr. 1 für rund 25 Branchen, für die das Unternehmen die Weltleitmessen veranstaltet. Zu den bekanntesten zählen die Anuga im Ernährungssektor, die Internationale Möbelmesse imm cologne, die Computer- und Videospielemesse gamescom sowie die photokina, Weltleitmesse für die Photo- und Imagingbranche.

Kontakt
Koelnmesse GmbH
Guido Gudat
Messeplatz 1
50679 Koeln
0221 821 2494
g.gudat@koelnmesse.de
http://www.koelnmesse.de