Tag Archives: Koerner

Pressemitteilungen

EURALIS ES Hubble Die Nr. 1 im frühen Körnermaissortiment – jetzt bestellen!

Großrahmiger Mais mit viel Masse zur Nutzung als Silo- und Energiemais. ES Hubble gute Aussichten für Ihre Ernte.

Die Nr. 1 im frühen Körnermaissortiment – jetzt bestellen!
Großrahmiger Mais mit viel Masse zur Nutzung als Silo- und Energiemais. EURALIS ES Hubble gute Aussichten für Ihre Ernte.

Ein echter Preisvorteil ist die Bestellung der Sorte im BigBag. Den direkten Preisvorteil, in der Gegenüberstellung zu Sackware sehen Sie hier:

ES Hubble wurde vom Bundessortenamt mit der Höchstnote 9 im Kornertrag eingestuft, ist eine ertragsstarke Sorte mit einer guten Jugendentwicklung und daher auch für die kalten Lagen geeignet. ES Hubble ist sehr gesund und zeigt eine hohe Toleranz gegenüber Helminthosporium. Als Silomais bringt die großrahmige Sorte hohe Masseerträge bei sehr guten Stärkegehalten. Die Standfestigkeit ist als sehr gut einzustufen.

Optimal geschützt ist die Sorte zusätzlich mit der innovativen Nährstoffbeize OptiCoat+. Diese Beize gewährleistet eine gute Zink- und Mangan-Versorgung, die für eine optimale Maisentwicklung und Ertragsbildung wichtig ist. Das Ergebnis: Das Ertragspotenzial der Kultur wird ideal ausgeschöpft, da selbst unter ungünstigen Bedingungen eine gute Nährstoffaufnahme gewährleistet ist.

Alle Ergebnisse, Sortenblätter, Empfehlungen und die Sorte ES Hubble auf dem Feld im Videoformat können auf der EURALIS Seite angesehen werden: https://www.euralis.de/produkte/mais/es_hubble/

Kontaktieren Sie Ihren Berater direkt und finden gemeinsam die passende Sorte für Ihre Region und Bodenvoraussetzungen: https://www.euralis.de/beraterkarte/

EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt Tel.: +49 40 60 88 77-54, Fax: +49 40 60 88 77-34
Mobil: +49 151 27 65 17 84 E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 608877 54
040 608877 11
gesa.christiansen@euralis.de
https://www.euralis.de/unternehmen/presse/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Die ertragsstärkste Neuzulassung 2018

Maissorte für Spitzenbetriebe ES Joker

Die ertragsstärkste Neuzulassung 2018

Die ertragsstärkste Neuzulassung 2018

NEWS Aktuell: EURALIS Saaten GmbH
Norderstedt 27.03.2018

Trotz der aktuellen Temperaturen, steht jeder in den Startlöchern für die Aussaat. Auch wir bieten deshalb, wie in jedem Jahr, schnelle Lieferungen innerhalb von 2 Tagen. Sind Sie ein Betrieb mit Anspruch auf Spitzengenetik? Dann sichern Sie sich jetzt noch kurzfristig die beste Neuzulassung 2018 – ES Joker

Eine Dreinutzungssorte mit breiter Anbaueignung verbirgt sich hinter der besten Neuzulassung 2018. Geeignet für alle mittelfrühen Lagen vom Norden bis in den Süden mit überdurchschnittlicher
Energiedichte und Energieerträgen. Es handelt sich um eine sehr imposante Pflanze, die massebetont mit einer Note 9 bewertet wurde und überdurchschnittliche Körnermaiserträge liefert.

Für Experten aus der Milchviehfütterung sind besonders die hohen Stärkeerträge der Sorte und die Verdaulichkeit ein Entscheidungsmerkmal. Die Ergebnisse aus den Werteprüfungen ES Joker

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.

Weitere Informationen unter www.euralis.de.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel.: +49 40 60 88 77-54, Fax: +49 40 60 88 77-34
Mobil: +49 151 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de
Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.
Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 60887754
040 60887711
gesa.christiansen@euralis.de
http://www.euralis.de/

Pressemitteilungen

EURALIS Körner-Sonnenblume ES Columbella ist die ertragsstärkste Sorte im deutschlandweiten EU-Sortenversuch 2017 bei früher Abreife.

EURALIS Saaten GmbH Norderstedt 26.01.2018
Sonnenblumenanbaufläche in Deutschland bleibt stabil.

EURALIS Körner-Sonnenblume ES Columbella ist die ertragsstärkste Sorte im  deutschlandweiten EU-Sortenversuch 2017 bei früher Abreife.

EURALIS Körner-Sonnenblume ES Columbella ist die ertragsstärkste Sorte im deutschlandweiten EU-Sort

EURALIS Saaten GmbH Norderstedt 26.01.2018

Sonnenblumenanbaufläche in Deutschland bleibt stabil.
EURALIS Körner-Sonnenblume ES Columbella ist die ertragsstärkste Sorte im deutschlandweiten EU-Sortenversuch 2017 bei früher Abreife.

Nachdem die deutsche Sonnenblumenanbaufläche in den vergangenen sechs Jahren stetig sank, ist die Fläche zur Aussaat 2017 erstmalig stabil im Vergleich zum Vorjahr geblieben. Auf rund 17.000 ha wurden im vergangenen Herbst Sonnenblumen geerntet und vorwiegend zu Öl verarbeitet.
Mehr als die Hälfte dieser Sonnenblumen werden in Brandenburg angebaut. Mithilfe von aktuellen Versuchsergebnissen können Sie jetzt die optimale Sorte für die Aussaat 2018 wählen. ES Columbella https://www.euralis.de/produkte/sonnenblume/es_columbella/ ist die
ertragsstärkste Sorte im deutschlandweiten EU-Sortenversuch 2017 bei früher Abreife.
Den aktuellen Sonnenblumenflyer.
https://www.euralis.de/wp-content/uploads/2018/01/sonnenblumen-flyer-2018-web-version.pdf

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel.: 040-60 88 77 54, Fax: 040 60 88 77 34
Mobil: 0151- 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de
Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.
Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 60887754
040 60887711
gesa.christiansen@euralis.de
http://www.euralis.de/

Pressemitteilungen

Zink Körner cuts energy consumption in galvanizing by 15 percent

Efficient furnaces for hot dip galvanizing

Zink Körner cuts energy consumption in galvanizing by 15 percent

A galvanizing furnace for cable support systems

The new RECU-CHANNEL recuperative heat exchanger system may achieve energy savings of more than 15 percent in batch-parts, wire and small-parts galvanizing. In typical batch-parts galvanizing plants, this may result in approx. 30,000 euros saved on natural gas costs every year.

For galvanizing at temperatures between 450 and 460 °C, Zink Körner has developed its new RECU-TEC hot dip galvanizing technology, which allows the input energy to be recovered directly in the furnace. These furnaces are equipped with a steel tank and natural-gas fired flat flame burners.

Innovative recuperation technology

The new RECU-CHANNEL recuperative heat exchanger system heats the kettle very uniformly and exactly to the required temperatures. Operation of the furnace requires more than 15 percent less energy than traditional systems. Thus, more than 30,000 euros per year can be saved on natural gas costs, for example, in case of a batch galvanizing plant with an average through-put rate of 6 tons per hour.

While in conventional systems without RECU-CHANNEL technology the waste gas collects at the top, RECU-CHANNEL systems suck the waste gas from below in a controlled way allowing the waste gas to flow downwards past the outside surface of the kettle wall. Thus the waste gas transfers to the lower part of the tank exactly that amount of energy that is required for the process.

The channels are arranged at both long sides of the furnace extending along their complete length. Thus the waste gas travels long distances, giving it more time for the heat transfer. Using the residual heat in the RECU-CHANNEL to preheat the combustion air leads to a further increase in furnace efficiency.

The result: While the waste gas temperature of furnaces without RECU-TEC usually reaches 550 °C or more, the waste gas temperatures of the new furnaces are always below 400 °C, even in case of full load operation. This is a clear indication that the input energy is extremely efficiently used.

Highly efficient burner technology

Zink Körner has developed the modulated KÖRNER FL 15/80 flat flame burners specifically for the heating of steel kettles. These burners feed just as much energy to the galvanizing furnace as necessary at any point in time.

Unlike intermittent burners, they operate with a combustion air ratio of only 1.10 – hence with much less surplus air than usual. Their efficiency is 10 to 20 percent higher and gas consumption correspondingly lower than that achievable by burners operating with a ratio of, let“s say, 1.20.

Additionally, the modulating operation avoids short-term consumption peaks. This saves on gas procurement costs as the gas suppliers calculate their provision fees based on the peak load of the furnace.

Each of the diffuser plates of the new burners is supported by three rods fix mounted to the burner port. This arrangement achieves constant pressure conditions which allow the flame to be adjusted with utmost precision. For the user this provides the benefits of ideal combustion ratios and minimal gas consumption.

The burners are installed along the long sides of the furnace at two thirds of the furnace height (from the bottom). At that position, the heat requirement is highest due to the heat loss at the bath level.

About Zink Körner

Zink Körner GmbH designs and manufactures the complete array of hot-dip galvanizing equipment for single parts, tubes and pipes, miscellaneous small parts and centrifugal parts.

The supply range encompasses complete galvanizing plants, including pretreatment and handling equipment. The company provides design, engineering, manufacture, installation, commissioning and after-sales services. Zink Körner maintains a worldwide network of branches and licensees.

Zink Körner has launched many pioneering developments during its company history. For example, as early as at the beginning of the 1970s the company built the first automated centrifugal galvanizing plants, which have markedly improved the quality of the end products and the energy efficiency of the galvanizing process. The company took another innovative move by developing dedicated burner technology for hot-dip galvanizing applications.

Zink Körner is a company of the Körner Group, which was established in 1928. Thus the Group builds on more than 80 years of experience in industrial furnace technology and auxiliary equipment.

Within the Group, Wire Körner GmbH designs heat treatment equipment for wire and narrow strip. TVT Kordt GmbH develops plants for thermal process technology, with a focus on industrial furnaces for the heat treatment of steels, special steels and non-ferrous metals.

Firmenkontakt
Zink Körner GmbH
Peter Kordt
Profilstrasse 9
58093 Hagen / Germany
0049.2331.800 6-0
0049.2331.800 6-10
info@koerner-hagen.com
http://www.koerner-hagen.com

Pressekontakt
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de