Tag Archives: Koffer

Pressemitteilungen

Swiss Luggage SL – Carbon Reisegepäck der Superlative

Swiss Luggage SL - Carbon Reisegepäck der Superlative

Swiss Luggage SL

Innovationsgeist, Eleganz und Qualität sind Attribute, die das Schweizer Unternehmen „Swiss Luggage SL“ treffend beschreiben. Zwei Unternehmer mit Leidenschaft für High Tech und motorisierten Sport haben sich zusammengetan, um endlich den Wunsch nach leichtem aber robustem Reisgepäck zu erfüllen, das mit elegant-sportlicher Optik die Dynamik des Motorsports ausstrahlt. Das Ergebnis sind Hartschalenkoffer aus Carbon – der Kohlefaser, die aufgrund ihres geringen Gewichts aber gleichzeitig hohen Belastbarkeit vor allem in der Aeronautik und dem Motorsport eingesetzt wird. In Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und der Fachhochschule Burgdorf ist es dem Team um „Swiss Luggage SL“ gelungen, das Carbon dank des patentierten Pressclave-Verfahrens für eine neuartige Sandwich-Bauweise zur Kofferproduktion zu verwenden. Heute stellen sie Koffer der Superlative her.
Das robuste Carbon hat dabei aber nicht nur innovative Vorteile, sondern spielt auch ganz oben mit, wenn es um modische Attitüde geht; Carbon wird nicht umsonst auch „schwarzes Gold“ genannt. Die schimmernde Oberfläche verleiht den Koffern eine besondere Eleganz, die ohne viele Accessoires oder Veredelungen begeistert. Farbige und vor allem designtechnisch herausstechende Akzente setzen die einzigartigen Schlösser der Koffer, die rechts und links an der Oberseite platziert sind. In dezentem Schwarz, glänzendem Silber oder markantem Rot runden sie das edle Gesamtbild des Koffers nicht nur ab, sondern überzeugen auch durch ihr bedienungsfreundliches und patentiertes Verschlusssystem, das den Inhalt des Koffers sichert. Damit aber auch der Koffer selbst nicht wegkommt, wenn man beispielsweise mit der Bahn reist, hat das Schweizer Unternehmen noch eine Besonderheit entwickelt: Ein patentierter Diebstahlschutz ermöglicht es Reisenden den Koffer mit einem integrierten Stahlseil festzubinden und einem ebenso integrierten Schloss zu verschließen. So kann das Gepäck sorgenfrei in Gepäckablagen verstaut werden.
Die Koffer gibt es in verschiedenen Größen, und jeder für sich überzeugt durch hohen Tragekomfort und modisches Erscheinungsbild.
Mit „Swiss Luggage SL“ hat man Schweizer Qualität und ein Unternehmen mit Leidenschaft an seiner Seite, dessen Produkte einen nie enttäuschen.

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: SWISS LUGGAGE

Spitzensport, Spitzenmedizin, Spitzentechnik: Wo Karbon zum Einsatz kommt, sind Experten, Forscher, Innovatoren und Trendsetter am Werk. Kaum ein Werkstoff ist so sehr auf Höchstleistung getrimmt und vereint gleichzeitig so viele Qualitäten und Träume in sich wie die Kohlefaser. Ein Ansehen, das auf herausragenden Eigenschaften fusst: höchste Belastungsfähigkeit trifft auf geringstes Eigengewicht, präzise Formbarkeit ermöglicht ausgeklügelte Details, der Übername schwarzes Gold unterstreicht Prestige und Anmutung. Der Anspruch deshalb ist klar, ganz gleich, in welcher Branche und Disziplin auf den Baustoff der Zukunft gesetzt wird: fortschrittlich soll es sein, einzigartig, luxuriös und konsequent auf Meisterhaftigkeit und Pole-Position ausgerichtet. Herzlich willkommen in der Welt von Swiss Luggage.

Firmenkontakt
Swiss Luggage SL
Thomas Raatz
Morgenstrasse 129
3018 Bern
+41 31 998 44 00
+41 31 994 13 15
info@swiss-luggage.de
http://www.swiss-luggage.ch

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
+49 89 20 30 03 26 0
+49 89 20 30 03 27 9
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

Der K 411: Für alle, die auch im Beruf Grenzen überwinden wollen

ZARGES setzt mit neuem Koffer Maßstäbe für Stabilität, Langlebigkeit und einen stilvollen Auftritt

Der K 411: Für alle, die auch im Beruf Grenzen überwinden wollen

Koffer K 411

Koffer ist nicht gleich Koffer: Für alle, die mehr wollen und höhere Anforderungen im Arbeitsalltag haben, hat ZARGES den K 411 entwickelt. Genau wie die bekannten Kisten des Herstellers zeichnet sich der Koffer durch eine hohe Langlebigkeit und Eleganz aus und bietet umfassenden Schutz für empfindliches Transportgut. Gleichzeitig überwindet ZARGES mit dem K 411 die Grenzen gewöhnlicher Koffersysteme. So eignet sich der Koffer dank leistungsstarkem und flexiblem Konzept zusätzlich zum bewährten Einsatz in der Industrie auch für Außendienst und Büro. Der K 411 ist somit der optimale Begleiter für alle Anwender aus Industrie und industrienahen Bereichen, die einen repräsentativen Koffer mit hoher Funktionalität suchen.

Die größte Herausforderung bei der Verwendung von Koffern im industriellen Umfeld: Anwender haben unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf Innengestaltung, Handhabung und Komfort. Doch eines haben alle gemeinsam: Sie suchen einen repräsentativen Koffer für wichtige und wertvolle Materialien. Insbesondere Mitarbeiter aus dem Außendienst legen Wert auf ein Auftreten, das über den Standard hinausgeht. Als einziger Hersteller verbindet ZARGES all diese Ansprüche in einer Lösung. Um den K 411 bestmöglich für die Bedürfnisse der verschiedenen Anwendergruppen auszulegen, setzt das Unternehmen auf die bekannten Qualitätsmerkmale seiner Kisten. ZARGES etabliert damit neue Maßstäbe im Bereich der industriellen Koffersysteme und bedient die erhöhte Nachfrage von Kunden, die für ihren Geschäftsalltag mehr benötigen als bloß das Übliche.

Dementsprechend sind die Eigenschaften des K 411 alles andere als Standard: In fünf unterschiedlichen Größen und mit funktionalen Auskleidungen erhältlich, lässt er sich flexibel als Businesskoffer, Instrumentenkoffer oder Präsentationskoffer verwenden. Dabei ist er mit einem Gewicht von 2,3 bis zu 4,7 Kilogramm sehr leicht – ohne Abstriche bei der Stabilität. Dafür sorgt unter anderem die kratzfeste Oberfläche seiner innovativen Kunststoffschalen. Der Koffer behält so auch nach langer Benutzung sein hochwertiges Äußeres. „Unsere Kunden wissen genau, welche Produkteigenschaften ihnen wichtig sind: Eine lange Lebensdauer gepaart mit repräsentativer Eleganz und modernem Design. Dabei geben sie sich nicht mit dem Mittelmaß zufrieden“, erklärt Michael Blum, Produktmanager bei ZARGES. „Mit dem K 411 bieten wir ihnen ein Produkt, das ihren gehobenen Bedürfnissen gerecht wird. Der Koffer erfüllt die Anforderungen unterschiedlicher Branchen – sowohl in puncto Funktionalität als auch in Bezug auf Komfort und Design.“

Der K 411 ist ab sofort am Markt verfügbar. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter: www.zarges.com

Über die ZARGES GmbH
Die ZARGES GmbH mit Sitz in Weilheim in Oberbayern ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit rund 800 Mitarbeitern unddrei Produktionsstätten in Europa. Innovative Technologien und die fundierte Erfahrung mit dem hochwertigen Werkstoff Aluminium machen ZARGES zu einem führenden Unternehmen in den drei großen GeschäftsbereichenSteigen- Verpacken, Transportieren, Lagern – Spezialkonstruktionen. In ZARGES-Produkten vereinen sich die vielfältigen Vorteile des Leichtmetall-Werkstoffs Aluminium wie hohe Stabilität bei geringem Gewicht, Korrosionsfestigkeit sowie Flexibilität im Einsatz. ZARGES hat für jeden Bedarf das geeignete Produkt sowie individuelle Lösungen. Egal ob im Sektor Dienstleistung, Handel, Handwerk, Gewerbe oder Privatanwender: Kunden schätzen ZARGES als verlässlichen Partner und profitieren von Qualität, Expertise und umfassendem Service, der sie auch nach dem Kauf der ZARGES-Markenprodukte jahrelang begleitet. Weitere Informationen: www.ZARGES.de

Firmenkontakt
ZARGES GmbH
Joost Knapen
Zargesstraße 7
82362 Weilheim
08816870
zarges@zarges.de
http://www.zarges.com/de/

Pressekontakt
LEWIS Communications GmbH
Rabea Roos
Derendorfer Allee 33
40476 Düsseldorf
0211 8824 7600
zarges@teamlewis.com
http://www.teamlewis.com/de

Pressemitteilungen

Gepäckbänder am Flughafen: Kein Spielplatz für Kinder

R+V-Infocenter: Kinder können sich verletzen

Gepäckbänder am Flughafen: Kein Spielplatz für Kinder

Wiesbaden, 27. Juli 2017. Wie ein Karussell: Förderbänder, auf denen sich die Koffer im Kreis drehen, sind für Kinder spannend – vor allem nach einem langweiligen Flug. Doch Eltern sollten ihren Nachwuchs nicht in der Nähe dieser Koffertransporter spielen lassen, rät das Infocenter der R+V Versicherung.

Zwischen dem fahrenden Band und den feststehenden Rändern bleibt immer ein kleiner Spalt. Hier können Kinder mit ihren Fingern oder Füßen schnell stecken bleiben und sich verletzen. Deshalb sollten Eltern sie in der Nähe der Gepäckbänder nicht aus den Augen lassen. „Zudem ist es besser, wenn sie an der Hand bleiben oder im Kinderwagen sitzen“, sagt Torben Thorn, Sicherheitsexperte beim R+V-Infocenter. Er empfiehlt Familien, sich einen ruhigen Platz am Gepäckband zu suchen, wo nicht so viele andere Fluggäste auf ihr Gepäck warten.

Notausschalter im Blick haben
In den meisten Fällen treffen die reisenden Familien vor ihren Koffern am Band ein. „Das gibt den Eltern die Gelegenheit, den Notausschalter ausfindig zu machen“, so R+V-Experte Thorn. Gerät ein Kind in Gefahr, können Erwachsene schnell reagieren und das Band stoppen.

Auf Schals, Mäntel und Schnürsenkel achten
Ein Gepäckband setzt sich schnell und plötzlich in Bewegung. Deshalb gilt für Eltern und Kinder: Nicht auf den Rand setzen oder Gegenstände dort abstellen. Beim Herunternehmen des Koffers sollten Fluggäste zudem auf ihre Schals, Mäntel und Schnürsenkel achten, damit diese sich nicht verfangen. „Dann besteht sogar die Gefahr, sich zu strangulieren“, sagt Torben Thorn.

www.infocenter.ruv.de

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressemitteilungen

Extra breite Schwenktüren für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

AccessLane von Automatic Systems kann mit Sensorschleusen kombiniert werden

Extra breite Schwenktüren für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Automatic Systems brachte kürzlich AccessLane auf den Markt

Automatic Systems brachte kürzlich mit AccessLane eine Schwenktür auf den Markt, die speziell für Menschen mit eingeschränkter Mobilität sowie für Personen mit Koffern oder sperrigen Gegenständen entwickelt wurde. Der barrierefreie Zugang kann sowohl separat, doppelt als auch in Ergänzung zu SmartLane, SlimLane oder den Drehsperren des belgischen Herstellers eingesetzt werden. Diese Kombination bietet nicht nur weitreichenden Schutz, sondern auch technische Vorteile. „Wir verwenden die gleiche Steuerung wie in der SlimLane, aber mit einer eigenen Software für AccessLane. So ergeben sich die gleichen Features, wie beispielsweise eine Ethernet Schnittstelle und HTML Software auf der Steuerung, wodurch keine Software mehr auf dem PC zum Einstellen der Steuerung benötigt wird. Die Anlagen können auch einfach in das Netzwerk des Kunden eingebunden werden“, erklärt Stephan Stephani, Vertriebsleiter Deutschland bei Automatic Systems. Dank des eleganten und transparenten Designs passt sich diese Sicherheitslösung jeder Umgebung an. Damit korrespondierend erfüllen die Glasscheiben nicht nur die Anforderung an die Sicherheit, sondern können auf Wunsch des Kunden auch individuell gestaltet werden. Die Funktionsweise erlaubt sowohl eine Teilöffnung, so dass nur eine Person passieren kann als auch die komplette Öffnung. Zusätzlich multiplizieren farbige Piktogramme die nutzerfreundliche und unkomplizierte Bedienung von AccessLane. Der Anforderung des kontrollierten Zugangs kommt diese Lösung von Automatic Systems insofern nach, als dass dieser sowohl beim Betreten als auch Verlassen bidirektional erfolgen kann. Daraus resultierend kann sich keine unbefugte Person im Gebäude aufhalten. Der hohe Sicherheitsanspruch der Schleuse wird durch die automatische Öffnung im Notfall oder bei einem Stromausfall unterstrichen.

Automatic Systems mit Hauptsitz im belgischen Wavre ist auf die Entwicklung und Produktion von Fahrzeug-, Fußgänger- und Passagierzutrittskontrollanlagen spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Belgien, Frankreich, England, Spanien, Kanada, den USA und China. Im April 2015 wurde zudem ein Vertriebsbüro in Deutschland gegründet. Mit insgesamt 200.000 installierten Anlagen in 150 Ländern gehört Automatic Systems zu den weltweit führenden Unternehmen seiner Branche.

Firmenkontakt
Automatic Systems S.A.
Stephan Stephani
Schwertlacke 3
59425 Unna
+49 (0) 2303 943295
+49 3212 700 6720
sstephani@automatic-systems.com
http://www.automatic-systems.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.jansen@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de

Pressemitteilungen

Warten aufs Gepäck!

ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer zum Montrealer Übereinkommen

Warten aufs Gepäck!

In den Ferien herrscht an den Flughäfen oft Hochbetrieb. Da kann der ein oder andere Koffer schon mal liegenbleiben oder im falschen Flugzeug landen. Aber auch bei normalem Flugverkehr bleiben immer wieder Gepäckstücke auf der Strecke. Für den Fall der Fälle gibt es zum Glück das Montrealer Übereinkommen, beruhigt der ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer.

Herr Klingelhöfer, was regelt das Montrealer Übereinkommen?

RA Tobias Klingelhöfer: Es heißt in der Amtssprache „Übereinkommen zur Vereinheitlichung bestimmter Vorschriften über die Beförderung im internationalen Luftverkehr“ und regelt unter anderem alles rund um verspätetes und verloren gegangenes Gepäck bei internationalen Flügen.

Was kann ein Fluggast tun, wenn sein Gepäck verloren geht?

RA Tobias Klingelhöfer: Verspätet sich der Koffer, darf der Passagier – bis das Gepäck wieder auftaucht – notwendige Dinge für den Aufenthalt kaufen. Dies können z.B. Kleider und Pflegemittel sein, die sich ansonsten im Koffer befinden. Es darf aber nur das gekauft werden, was auch wirklich benötigt wird, und keinesfalls mehr wert sein als der Gepäckinhalt. Bei Vorlage entsprechender Quittungen ist die Fluggesellschaft zur Erstattung verpflichtet, wobei es eine Höchstgrenze von knapp 1.400 Euro gibt.

Wer haftet, wenn der Koffer verschwindet?

RA Tobias Klingelhöfer: Ist das Gepäck verloren oder beschädigt, haftet die Fluggesellschaft – allerdings ebenfalls nur bis zu einem Höchstbetrag von knapp 1.400 Euro. Wollen die Reisenden bei einem etwaigen Verlust mehr Geld, so sollten sie den Wert ihres Gepäcks bereits bei der Aufgabe angeben – in diesen Fällen fällt jedoch eine Extragebühr an. Einige Fluggesellschaften raten daher, die Wertgegenstände mit ins Handgepäck zu nehmen.

Wie kann man sich denn schützen?

RA Tobias Klingelhöfer: In jedem Fall gilt, dass die Reisenden so schnell wie möglich schriftlich der Fluggesellschaft den Verlust bzw. die Beschädigung anzeigen müssen. Da der Verlust von Gepäck meistens auf einen Fehler des Boden- oder Flugpersonals oder Diebstahl zurückzuführen ist, kann man sich kaum dagegen schützen. Experten raten, auf teure Designer-Koffer zu verzichten. Diebe wittern darin größere Beute als in unauffälligen preiswerten Gepäckstücken.

Schrecken abschließbare Koffer Langfinger ab?

RA Tobias Klingelhöfer: Die Schutzwirkung von abschließbarem Gepäck ist begrenzt. Koffer abzuschließen ist besonders bei Auslandsreisen wenig hilfreich, denn der Zoll ist berechtigt, das Gepäck zu öffnen. USA-Reisenden hilft da allerdings ein TSA-Schloss. Damit ist der Koffer abgeschlossen, die amerikanischen Sicherheitsbehörden haben aber einen Generalschlüssel zur Gepäckprüfung.

Download des Textes:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/freizeit-und-reise/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,8 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Pressemitteilungen

TRANSCEND™ VX: DER KOFFER, DER SICH DIR ANPASST

VARIABLE EXPANSION UND STABILITÄT FÜR BESONDEREN KOMFORT

TRANSCEND™ VX: DER KOFFER, DER SICH DIR ANPASST

Briggs & Riley, der weltweit bekannte Reisegepäckhersteller, macht mit TRANSCEND VX, der Weiterführung der TRANSCEND Kollektion, seinem Slogan alle Ehre: „Engineered for Travel“ ist die Philosophie des amerikanischen Unternehmens und genau diese Priorisierung der Kundenanforderungen bestimmt das Herzstück der neuen Kollektion: Variable Expansionsmöglichkeit! Die Koffer der TRANSCEND VX Kollektion sind die weltweit einzigen Koffer, die sich stufenlos bis zu 6 cm vergrößern lassen und dabei stabil in der gewünschten Größe bleiben. Doch das ist nicht die einzige Antwort auf die typischen Herausforderungen von Reisenden: Kein lästiges Umfallen des Trolleys mehr nach dem Vergrößern, da die Rollen bei der Vergrößerung mit nach außen wandern, keine störrischen Reißverschlüsse, die sich verhaken und keine instabilen Kofferwände, die beim Packen im Weg sind aufgrund verstärkter Außenwände: Für all diese Komplikationen hat Briggs & Riley Lösungen gefunden und sie in TRASNCEND VX umgesetzt. Die heiklen Stellen eines Koffers, die häufig Strapazen und Abnutzung ausgesetzt sind, sind mit einem robusten Permasquare™ Stoff verstärkt. SpeedThru Pockets ermöglichen einen schnellen Zugriff auf wichtige Dinge. Das durchdachte Design des Koffers kann aber mehr als nur praktisch sein. Mit seinem lässigen Auftreten und den dynamischen Farben Merlot, Slate und der beliebten, auf große Anfrage wieder eingeführten Farbe Rainforest, ist er auch modisch der perfekte Begleiter.
Das amerikanische Unternehmen hat schon 2012 mit der Einführung der Expansions- und Kompressionsfunktion sowohl in der Industrie als auch beim Verbraucher für viel Begeisterung gesorgt. Mit der Variable eXpansion™ hat Briggs & Riley nun eine stabile, gleichbleibende Expansion entwickelt, die in ihrer Flexibilität einzigartig ist und sich nicht in ihre ursprüngliche Form zurückdrücken lässt, sondern sich zu 100% den Packwünschen des Kunden anpasst. Wie alle Kollektionen von Briggs & Riley gilt natürlich auch für TRANSCEND VX die lebenslange Garantie auf alle Modelle. TRANSECEND VX ist im ausgesuchten Fachhandel sowie ausgewählten Kauf- und Warenhäusern erhältlich.

Technische Details:
TRANSCEND ist als Toiletry Kit, Clamshell Cabin Bag, Shopping Tote, Cargo Backpack, Rolling Cabin Bag, Wide Carry-On Expandable Spinner, Tall Carry-On Expandable Spinner, Tall Carry-On Expandable Upright, Medium Expandable Spinner und Large Expandable Spinner in den Farben Merlot und Rainfores erhältlich.
Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Briggs & Riley

Briggs & Riley’s parent company is U.S. Luggage LLC. For nearly a century, US Luggage has been bringing innovation to the travel category, including the first wheeled luggage introduced in 1970. Under the leadership of CEO Richard Krulik, Briggs & Riley has become recognized as one of the leading manufacturers in the specialty luggage category, entering the global marketplace in 2006 and now selling in more than 20 countries worldwide.

Firmenkontakt
Briggs&Riley
Torsten Dörling
Neuer Höltigbaum 20
22143 Hamburg
+49 40 66934455
heaven7@passion-trade.de
http://www.briggs-riley.com/

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, b2
80797 München
08912023776
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Pressemitteilungen

„Klickst du noch richtig?“

Nur jeder zweite Reisende schließt seinen Koffer ab

"Klickst du noch richtig?"

Sicher reisen mit dem TSA LOCK-Schloss (Bildquelle: iStock/Massimo Fusaro)

Düsseldorf, 10.05.2017

Nur die Hälfte der Deutschen verschließt ihr Gepäck. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von Travel Sentry, weltweit tätiger Lizenzgeber von Sicherheitstechnologien fürs Reisen. Dabei kann der kleine „Klick“ des einrastenden Kofferschlosses den Unterschied zwischen einem gelungenen und verdorbenen Urlaub ausmachen.

Auch 2017 wird wieder ein Großteil der Deutschen in den Urlaub fliegen – viele von ihnen mit unverschlossenem Gepäck. Laut einer Travel Sentry-Umfrage von 2017 schließen nur 50 Prozent der Befragten ihr aufzugebenes Gepäck ab und lediglich 16 Prozent geben an, dass sie ihr Handgepäck ausreichend sichern. Das ist verwunderlich, denn laut einer Studie der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) von 2016 ist für 74 Prozent der Reisenden Sicherheit besonders wichtig. „Die Menschen sichern ihre Haustüre und ihr Auto. Warum schließen sie dann nicht auch ihren Koffer ab?“, wundert sich Reiseexperte John Vermilye, Gründer von Travel Sentry. „Die meisten Koffer haben ein integriertes Schloss – man muss es nur nutzen. Schützen Sie Ihre Privatsphäre.“

Kleiner „Klick“ – große Wirkung

Abgeschlossenes Gepäck schreckt Diebe und Schmuggler ab, persönliche Gegenstände der Reisenden aus den Koffern zu stehlen oder unerlaubt etwas, zum Beispiel Drogen, hineinzuschmuggeln. „Das Abschließen des Gepäcks bringt ausschließlich Vorteile. Wären Sie ein Dieb oder Schmuggler, würden Sie sich dann für einen offenen oder abgeschlossenen Koffer entscheiden?“, gibt John Vermilye zu Bedenken. Seinen Koffer abzuschließen, dauert nur wenige Sekunden. Doch diese Sekunden können den Unterschied zwischen einem gelungenen und einem verdorbenen Urlaub ausmachen.

Der TSA LOCK-Vorteil

Der Grund, warum viele Reisende ihren Koffer bewusst nicht verschließen, ist die Angst vor Beschädigung. Eine Angst, die nicht unbegründet ist: Herkömmliche Schlösser werden bei den gesetzlich geforderten Gepäckkontrollen oft gewaltsam aufgebrochen. Dagegen lassen sich die TSA LOCK-Schlösser – zu erkennen an dem roten Diamanten – an Flughäfen durch autorisierte Behörden problemlos öffnen und wieder verschließen.

Zur Travel Sentry-Umfrage

Die Travel Sentry-Umfrage 2017 wurde von dem renommierten Meinungsvorschungsinstitut YouGov Deutschland GmbH durchgeführt. An der Befragung zwischen dem 19.04. und dem 21.04.2017 nahmen 2.021 Personen teil.

Travel Sentry® setzt globale Standards für das Reisen. Das Unternehmen stellt selbst keine Produkte her, sondern vergibt Lizenzen an Hersteller und Marken, die die hohen Sicherheitsstandards von Travel Sentry erfüllen. Dazu gehören TSA LOCK™-Schlösser, Registrierungs- und Benachrichtigungsservices von OKOBAN® und die TS-TAG®-Gepäck-Sendungsverfolgung. Zusätzlich verwaltet Travel Sentry das System für teilnehmende Regierungen, bietet die nötigen Werkzeuge sowie Schulungen für das Sicherheitspersonal und laufenden Support. Derzeit ist das System an allen Flughäfen in den USA und Kanada sowie an den meisten Flughäfen in Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Dänemark, Neuseeland, Norwegen, Japan, Israel, Finnland, der Tschechischen Republik und Togo im Einsatz – und es kommen immer mehr Länder dazu.

Travel Sentry® Approved-Schlösser sind globaler Standard für Reisesicherheit…
… an 600 Flughäfen
… in 15 Ländern
… für 1,4 Milliarden Reisende
Über 400 Millionen von Travel Sentry® Approved-Schlösser und Reisegepäckstücke sind heute im Umlauf.

Firmenkontakt
Travel Sentry
Maya Hall
Route de Crassier 7
1262 EYSINS
0211-60046-105
maya.hall@travelsentry.org
http://travelsentry.org/

Pressekontakt
komm.passion GmbH
Laura Sorgenicht
Himmelgeisterstrasse 103-105
50215 Düsseldorf
0211-60046-105
laura.sorgenicht@komm-passion.de
http://komm-passion.de/

Pressemitteilungen

auvisio Analoger 9-Band-Weltempfänger mit FM

Immer nah dran: Die Welt in der Jackentasche

auvisio Analoger 9-Band-Weltempfänger mit FM

auvisio Analoger 9-Band-Weltempfänger mit FM, MW & 7x KW, Jackentaschen-Format, www.pearl.de

Der Begleiter auf jeder Reise: Dank Mini-Format lässt sich dieses Taschenradio von auvisio
einfach überall hin mitnehmen. Es passt bequem in Jacke oder Rucksack und ist in der kleinsten
Ecke sofort aufgestellt.

Radiostationen aus aller Welt empfangen: Mit dem empfangsstarken Mini-Radio ist man immer
und überall auf dem Laufenden, ob unterwegs im Zelt oder nebenbei beim Werkeln im
Hobbykeller.

Sofort empfangsbereit: Die richtige Frequenz wählt man selbst. Das Radio wird ganz einfach per
Dreh- und Schiebe-Regler bedient.

– Analoger 9-Band-Weltempfänger im Jackentaschen-Format
– Hervorragender Empfang weltweit, ideal für Urlaub und Reise
– Frequenz-Bereiche: FM (UKW) 87 – 108 MHz, MW 520 – 1.630 kHz, KW 5,95 – 17,90 MHz
(7-fach gespreizt)
– Analoge Frequenz-Skala für FM / MW / KW 1-7
– Stufenlose Frequenz-Einstellung per Drehregler
– Frequenzband-Wahl per Schieberegler
– Stufenlose Lautstärke-Regelung per Drehregler mit Ein-/Aus-Schalter
– Teleskop-Antenne, ausziehbar bis 46 cm
– Integrierter Lautsprecher: 0,5 W
– Kopfhörer-Anschluss (3,5-mm-Klinken-Buchse)
– Handschlaufe
– Ausklappbarer Aufsteller
– Stromversorgung: 2 Batterien Typ AA / Mignon oder Netzteil 3 V (jeweils bitte dazu bestellen)
– Maße: 12 x 7,7 x 2,7 cm, Gewicht: 139 g
– Taschenradio inklusive deutscher Anleitung

Preis: 9,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 24,90 EUR
Bestell-Nr. PX-1993-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-PX1993-1235.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Pressemitteilungen

Drohnen sicher verpackt: Neue Transport-Koffer von NOVO

Drohnen sicher verpackt: Neue Transport-Koffer von NOVO

Drohnen sicher verpackt: Neue Koffer von NOVO ermöglichen einen sicheren Transport. (Bildquelle: NOVO)

Der Hersteller und Händler von Kundenkarten und Organisationsmitteln NOVO bringt für Benutzer von Flugdrohnen (Copter) eine Serie hochwertiger Koffer auf den Markt. Sie ermöglichen den sicheren Transport der bis zu mehreren Tausend Euro teuren Geräte. „Wir richten uns mit den Produkten sowohl an private als auch an gewerbliche Nutzer, die ihre Drohnen sicher transportieren möchten“, erklärt NOVO-Geschäftsführer Thomas Ehm. „Unser besonderes Augenmerk liegt auf Modellen für Profis wie zum Beispiel moderne Foto- oder Video-Flugroboter für Fotografen, deren hochpreisige Ausführung einen besonders sicheren Schutz brauchen.“

Im laufenden Jahr werden in Deutschland Schätzungen zufolge rund 300.000 neue Drohnen und Quadrocopter verkauft, davon etwa ein Drittel zu einem Preis ab 1.000 Euro pro Stück. Nach Angaben der Deutschen Flugsicherung können bis zum Jahr 2020 sogar mehr als eine Million Drohnen im deutschen Luftraum unterwegs sein. NOVO bietet seine Transport-Koffer für Drohnen der führenden Marken DJI, Parrot, Yuneec und 3DR an.

Das Unternehmen greift damit den Bedarf der Nutzer auf. Denn viele Drohnen-Käufer haben beim Kauf keine geeignete Transport-Verpackung erhalten, oder es gab nur einen „sehr einfachen Transportkoffer, der die Drohne nur wenig schützt“, wie Thomas Ehm betont.

Die mehr als 30 verschiedenen, auf einzelne Modelle angepassten Drohnenkoffer von NOVO sind aus einem Spezial-Kunstharz gefertigt und verfügen über einen speziellen Schaumeinsatz zum Schutz der empfindlichen Geräte, ein neuartiges und leichtgängiges Verschlusssystem und eine hohe Schlagfestigkeit bei niedrigem Gewicht. Eine Liste der Drohnenkoffer mit weiteren Informationen und Preisangaben gibt es unter https://www.novo.de/novo-shop/Organisationsmittel/Drohnenkoffer/.

Die NOVO-Organisationsmittel GmbH mit Sitz in Bonn existiert seit dem Jahr 1901. Firmengründer Heinz Ball hat mit der Erfindung der Klarsichthülle im Jahr 1951 die Ablage und Archivierung in Büros revolutioniert. Zusammen mit Siemens führte NOVO das Lager- und Bestellwesen für Apotheken ein (ABDA-Karten), das bis heute vielerorts noch Standard ist. In den 1970-er und 1980-er Jahren kam die Produktion von Kreditkarten, Chipkarten, Kundenkarten und anderen Kunststoffkarten hinzu. Heute produziert das Unternehmen jährlich rund 30 Millionen Karten.

Firmenkontakt
NOVO-Organisationsmittel GmbH
Thomas Ehm
Lievelingsweg 102-104
53119 Bonn
0228 98984-0
info@novo.de
http://www.novo.de

Pressekontakt
NOVO / Claudius Kroker · Text & Medien
Thomas Ehm
Lievelingsweg 102-104
53119 Bonn
0228 98984-0
NOVO@ck-bonn.de
http://www.novo.de

Pressemitteilungen

Grow together

Christin Weller kooperiert mit BG Berlin

Grow together

Kunst ist keine Sache, die von Anfang an existiert, sie wächst mit der Routine des Künstlers, wird inspiriert von Einflüssen und Erfahrungen und lernt durch das Erlernen. Oft genug werden gerade junge Künstlern nicht ernst genommen und ihnen fehlende Reife unterstellt. Doch nicht so bei dem coolen und unkonventionellen Reisgepäckunternehmen BG Berlin, das Dinge anders denkt und neue Wege geht. BG Berlin ist immer auf der Suche nach jungem, aufstrebenden Kunstnachwuchs und wurde in Köln fündig. Hier lebt und arbeitet die junge Illustratorin Christin Weller. Ihre Darstellungen werden getragen von zahlreichen Designelementen wie beispielsweise verschiedenen Arten der Malerei, Skulpturen, Collagen und Straßenkunst. Gemeinsam mit BG Berlin hat sie eine Reisegepäck-Kollektion entwickelt, die spätestens beim ersten Anblick alle Bedenken bei Seite fegt, denn sie fasziniert mit Lebendigkeit und Farbenfreude, die dem Betrachter einen Blick in eine neue Ära der Kunst ermöglicht. Die Linie „Old School“ versetzt einen mit seinen kunterbunten Turnschuhen sofort zurück in die Eighties und ist als Koffer in drei Größen sowie als faltbare Tragetasche „Eco-Bag“ erhältlich. Die Koffer zeichnen sich durch hohe Funktionalität und unglaubliche Leichtigkeit aus und sind zusätzlich mit Easy-Hop-Rollen und TSA-Schlössern ausgestattet. Highlight der Linie „Roar“ ist ein schwarz-weiß gezeichneter Löwenkopf im Comic-Style. Das Roar-Sortiment besteht aus einem Kofferschutz in S, M und L und einer faltbaren Eco-Bag. Dank BG Berlin ist es Christin Weller gelungen, aus den „Kinderschuhen zu schlüpfen“ und etwas Unvergessliches zu erschaffen.

Here at BG Berlin, we do things differently.

We“re not like the rest.

We“re adventurers, fascinated by culture, design and travel. We seek new experiences, finding joy and laughter at every turn.

We have an eye for detail; the small things matter. We love the environment.

We“re an innovative group, where fashion, culture and travel collide to create functional products, which are designed meet the demands of travel and urban life.

We innovate. We Create. We Share.

Firmenkontakt
Benga International GmbH
Dorota Kapelska
Ul. Obodrzycka 67
61-249 Poznan
+48 789 175 845
dorota_kapelska@benga.eu
http://www.bgberlinshop.eu

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, b2
80797 München
08912023776
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de