Tag Archives: Konferenz

Pressemitteilungen

Wettbewerbsanalyse, Produktentwicklung, Preisbeobachtung: Tipps für Händler und Hersteller

ORAYA insights gibt Antworten: Informationstag am 12. September in Köln

Während der erfolgreichen Entwicklung der Pricing-Tools copio und rupio in den Bereichen Wettbewerbsanalyse und Preismanagement werden die Projektleiter und Produktmanager der tarent solutions GmbH regelmäßig mit den Wünschen und Herausforderungen ihrer Kunden im Tagesgeschäft konfrontiert.

Wechselnde Sortimente, ein volatiler Markt, der die Preise nah am Kunden skizziert, hoher Konkurrenzdruck, aber auch gesetzliche Regelungen und Anforderungen bestimmen hierbei den Tenor. Handelsunternehmen aus verschiedenen Branchen eint hierbei ein Fakt: Sie wollen und müssen den Anforderungen des heutigen Marktes und den Wünschen ihrer Kunden bestmöglich gerecht werden, ohne den eigenen Umsatz und ihre Positionierung aus den Augen zu verlieren. Um die Unternehmen hierbei effektiv zu unterstützen, analysiert die tarent die Ideen der Anwender und Pain-Points und integriert eine passende Lösung bestmöglich in der Software.

Die Herausforderungen der Hersteller

Doch nicht nur der Retailbereich spielt eine entscheidende Rolle. Der Kreislauf beginnt bereits beim Produzenten der zu vertreibenden Waren. Innovationen, Qualität und Verfügbarkeiten sind hier ebenso wichtig wie das Stärken der eigenen Marke und der Kampf gegen die zunehmende Flut an Plagiaten – insbesondere im World Wide Web. Fragt man bei Herstellern nach, so fallen auch hier stets wiederkehrende Fragen:

– Wer verkauft meine Produkte wo? Gibt es noch potentielle neue Reseller?
– Wann beginnen Abverkauf oder Rabattierungen?
– Wie groß sind die Differenzen zu meiner Preisempfehlung?
– Wird meine Marke für Plagiate genutzt? Gibt es Kopien?

ORAYA insights liefert alle wichtigen Informationen auf einen Blick

Für diese Fragen haben die Verantwortlichen der tarent mit ihrem Entwicklungsteam eine Lösung geschaffen, die potentiellen Kunden Antworten liefern – regelmäßig, automatisiert und zu fairen Kosten. Mit der Software ORAYA insights können Hersteller ihre Produkte auf großen Plattformen wie eBay, Amazon oder idealo im Blick halten, Verkäufer identifizieren und einen detaillierten Eindruck über die aktuellen Preisgefüge erlangen. Die explorative Suche ermöglicht es zusätzlich, Angebote und Anbieter im Netz zu finden, die abseits der einschlägigen Kanäle die Produkte anbieten. In Kombination mit frei konfigurierbaren Notifcations und Alerts, bedarfsgerechten Analysen und ausführlichen Reports bietet ORAYA insights als webbasiertes Tool alle Annehmlichkeiten für die Themen Channel Monitoring sowie Marken- und Produktbeobachtung.

Der ORAYA insights day 12. September in Köln

Interessierten Teilnehmern bietet die tarent am 12. September 2019 einen Rahmen, um sich über das Tool sowie die Herausforderungen und Lösungen rund um Wettbewerbsanalyse, Produktentwicklung und Preisbeobachtung zu informieren und auszutauschen. Ab 15:00 Uhr gibt es beim ORAYA insights day im Kölner Rooftop58 Vorträge zu den Themen Markenrecht im Onlinehandel und künstliche Intelligenz sowie interaktive Workshops. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen zu ORAYA insights und dem ORAYA insights day gibt es unter tarent.de/oraya.

Als Experte für Cloud Technologien löst die tarent solutions GmbH für ihre Kunden die Herausforderungen der Digitalisierung. Mit mehr als 300 Mitarbeitern in Bonn, Köln, Berlin und Bukarest entwickelt und integriert die Technologieagentur innovative und performante Softwarelösungen für Großkunden. Die Mitarbeiter*innen der tarent arbeiten agil und legen Wert auf hohe Codequalität durch Testautomatisierung und Continuous Integration. Mit der tarent Academy geben sie ihr Know-how in den Bereichen Softwareentwicklung, Agiles Arbeiten, Internet of Things und Künstliche Intelligenz auch in Workshops und Coachings weiter.

Mehr auf www.tarent.de

Firmenkontakt
tarent solutions GmbH
Milan Wolfs
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 54881500
oraya@tarent.de
http://www.tarent.de/oraya

Pressekontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Checkmarx informiert auf der DevOpsCon 2019 in Berlin

München, 29. Mai 2019 – Checkmarx, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Software-Security, ist als Gold Sponsor auf der DevOpsCon 2019 (Berlin, 11. bis 14. Juni 2019) präsent. Die Konferenz für Continuous Delivery, Microservices, Container, Cloud und Lean Business steht in diesem Jahr unter dem Motto „Re-THINK IT“. Am Checkmarx-Stand auf der Hersteller-Expo werden die Besucher die Gelegenheit haben, sich mit führenden Checkmarx-Experten vor Ort über aktuelle Entwicklungen im Bereich Application Security auszutauschen.

Checkmarx stellt auf der DevOpsCon mit der Software Exposure Platform eine der weltweit führenden Software-Security-Lösungen vor. Die Plattform führt statische und interaktive Sicherheitstests, die Prüfung von Open Source sowie das integrierte Trainingstool Codebasher in einer leistungsfähigen Komplettlösung zusammen, die alle Phasen des SDLC abdeckt und die Angriffsfläche von Software nachhaltig minimiert. Checkmarx gehört im Markt für Application Security Testing zu den etablierten Marktführern und ist in Deutschland und in der Schweiz mit lokalen Teams vertreten.

Neben der Vorstellung der Software Exposure Platform steht für Checkmarx auf der DevOpsCon das Thema Personalsuche ganz oben auf der Agenda: „Wir haben 2018 unser Team in der DACH-Region verstärkt und eine Reihe anspruchsvoller Projekte realisiert. Jetzt suchen wir nach qualifizierten DevSecOps-Experten, die uns bei der Vermarktung unserer Lösungen im deutschsprachigen Raum unterstützen möchten“, erklärt Gunner Winkenwerder, Director DACH bei Checkmarx. „Die DevOpsCon ist für uns das ideale Umfeld, um mit Entwicklern und Operations-Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen – und Checkmarx als führende Security-Lösung und attraktiven Arbeitgeber zu positionieren.“

Die DevOpsCon im Überblick
Die DevOpsCon, eine der führenden Konferenzen für Continuous Delivery, Microservices, Docker und Clouds, informiert Besucher umfassend über innovative IT-Infrastrukturen und moderne Unternehmenskulturen, deren Zusammenspiel zukunftsfähiges Lean Business ermöglicht.

Die Teilnehmer haben während der Power Workshops am 11. und 14. Juni die Gelegenheit sich persönliches Feedback von den Experten vor Ort einzuholen. Am 12. und 13. Juni erfahren die Besucher in über 50 englisch- und deutschsprachigen Workshops, Sessions und Keynotes alles über die Schlüsselthemen aus dem Entwicklungsbereich. Eine Expo mit namhaften IT-Unternehmen, bei der auch Checkmarx mit Experten vor Ort vertreten ist, bietet Gelegenheit zum Austausch mit Herstellern und Dienstleistern.

Die Checkmarx-Experten Gunner Winkenwerder, Tom Zahov Zaubermann und Efrat Yahav stehen Besuchern jederzeit für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung. Weiterführende Informationen zu den Lösungen von Checkmarx finden interessierte Leser unter www.checkmarx.com

Über Checkmarx
Checkmarx, die Software-Exposure-Plattform für anspruchsvolle Enterprise-Umgebungen, ermöglicht es Unternehmen mit innovativen Software-Security-Lösungen, die Angriffsfläche ihrer Anwendungen zu minimieren. Das Unternehmen setzt mit seinem ganzheitlichen, nahtlos integrierten Ansatz an der Schnittstelle von DevOps und Security an, um auch in schnell getakteten DevOps-Umgebungen durchgehend die Sicherheit und Qualität der Software zu gewährleisten ohne die Entwicklungsprozesse zu stören. Weltweit verwenden mehr als 1.400 Unternehmen die Lösungen von Checkmarx, um die Angriffsfläche ihrer Software in schnell getakteten DevOps-Umgebungen zu minimieren. 2019 wurde Checkmarx im Gartner Magic Quadrant for Application Security Testing 2019 als „Leader“ eingestuft. Checkmarx ist für fünf der zehn weltweit größten Software-Hersteller, vier der zehn größten amerikanischen Banken sowie für zahlreiche Regierungseinrichtungen und Fortune 500 Unternehmen tätig, darunter SAP, Samsung und Salesforce.com. Mehr dazu unter www.checkmarx.com

Firmenkontakt
Checkmarx Ltd.
Dr. Christopher Brennan
c/o: Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 175 2676 264
christopher.brennan@checkmarx.com
https://www.checkmarx.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de/

Pressemitteilungen

Digitales Reporting: Wie Unternehmen aus Daten Wettbewerbsvorteile erzielen

14. Fachkonferenz Reporting & Analytics am 5. und 6. Juni 2019 in Berlin

Neue Technologien und Möglichkeiten wie Big Data Analytics, Predictive Forecasting oder Robotic Process Automation erhalten Einzug in die Unternehmenspraxis und treiben auch die digitale Transformation des Reportings weiter voran. Wie Unternehmen mithilfe digitaler Lösungen aus Daten Wettbewerbsvorteile generieren, steht im Mittelpunkt der Fachkonferenz Reporting & Analytics am 5. und 6. Juni 2019 in Berlin. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

„Durch die Digitalisierung ergeben sich zahlreiche Chancen für alle Bereiche eines Unternehmens. Aufgrund der Vielzahl an neuen Trends und Technologien stehen Verantwortliche aktuell vor den Herausforderungen, die richtige Auswahl und das individuell passende Vorgehen für die Transformation zur „Data driven Organization“ festzulegen. Auf unserer Fachkonferenz geben Führungskräfte und Experten aus unterschiedlichen Branchen konkrete Einblicke in Best-Practice-Beispiele. Die verschiedenen Lösungsansätze und intensiven Diskussionen liefern neue Impulse für die eigene Transformation hin zur „Data Driven Organization““, so Jens Gräf, Konferenzleiter und Reporting & Analytics Experte bei Horváth & Partners.

Zu Beginn des ersten Konferenztages zeigt Bernd Kälber, Digital@Finance Program Manager Advanced Analytics & Artificial Intelligence bei der E.ON SE, in die hohe Relevanz von Advanced Analytics und Künstlicher Intelligenz für den CFO-Bereich auf. Anhand einer Live-Demo präsentiert er Anwendungen für das Risikomanagement und Cash-Flow-Prognosen. Wie Advanced Analytics bei der Robert Bosch GmbH eingesetzt wird, erläutert Björn Reitzenstein, Senior Manager – Finance Transformation. Anhand einer Roadmap zur Digital Finance & Controlling Excellence zeigt er den bei Bosch eingeschlagenen Weg auf. Anschließend gibt Dr. Mario Hamm, Direktor Finanzen & Controlling, Prozess- & Projektmanagement, Einblicke in den Einsatz von SAP Analytics Cloud beim 1. Fußball-Club Nürnberg e.V. und beschreibt, wie dadurch bessere Entscheidungen in Echtzeit getroffen werden können.

Wie gelingt digitales Management Reporting trotz mangelnder Systemintegration? Antworten darauf geben Susanne Heckelsberger, Chief Financial Officer, und Kai Bauknecht, Referent Finance bei der s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG. Sie stellen den sogenannten „Speedboat-Ansatz“ für einen schnellen Einstieg in digitales Reporting und Robotics vor. Lars Schubert von graphomate zeigt zum Abschluss des ersten Konferenztages, wie Big Data gut visualisiert werden können, und geht dabei auf Virtual-Reality-Lösungen ein.

Den zweiten Konferenztag eröffnet Florian Heinig, CFO bei der TRUMPF Lasersystems for Semiconductor Manufacturing GmbH, mit seinem Vortrag über die „TRUMPF Sales Discovery“. Er beschreibt die Herausforderungen in der Vertriebssteuerung und veranschaulicht Sales Dashboards im Rahmen einer Live-Demo. Inwieweit RPA und Machine Learning Erfolgsgaranten zur Digitalisierung der Finanzfunktion darstellen, erläutern Lüthje W. Brandt, Head of Global Technology Unit – Global Shared Services Organization bei der BASF Services Europe GmbH, und Prof. Dr. Jörg H. Mayer, Head of Digital Acceleration bei der Schott AG. Im Anschluss zeigt Heiko Stähle, Head of Controlling LA EMEA bei der U.I. Lapp GmbH, auf, wie modernes und optimiertes Management Reporting durch den Einsatz von SAP-Standardtools gelingt und wie weltweite Veränderungsprozesse aktiv gestaltet werden können.

Das ausführliche Konferenzprogramm mit allen Vorträgen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.horvath-partners.com/konferenzen/reporting

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 900 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Innovation, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt
Horváth AG
Oliver Weber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3301
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com

Pressemitteilungen

dotSource ist Top-Partner und Aussteller auf der K5

Mit Digitaler DNA im Vorteil

Jena, 13. Mai 2019 – Unter dem Leitmotto: „Chancen ohne Ende – Future Retail Opportunities 2025“ geht die K5 am 4. und 5. Juni 2019 in die neunte Runde. Auch in diesem Jahr ist dotSource als Top-Partner und Aussteller am Stand 26 vertreten und gibt einen Überblick zu Chancen und Möglichkeiten, die durch die digitale Transformation entstehen und wie mit ihnen Kundenbeziehungen verbessert werden können.

Die Digital Natives sind bereits heute die Kunden und Geschäftspartner von morgen und erledigen den Großteil ihrer Wege online: Urlaubsbuchungen werden über das Tablet vorgenommen, der Muttertagsblumenstrauß in letzter Minute per Smartphone versendet, ebenso dieses eine fliederfarbene Paar Schuhe, das frau seit Monaten sucht, über die virtuelle Kasse gezogen. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an Händler, service-seitig auf ganzer Linie zu überzeugen und dabei mit technischer Finesse zu begeistern. Diese Erwartungshaltung beschränkt die junge Generation nicht nur auf das Private, sondern hat sie mit ihrem Einzug in das Arbeitsleben auf das daily business übertragen.

Digital Success right from the Start

Komplizierte, langwierige Prozesse schaden Kundenbeziehungen schwerwiegend. Aus diesem Grund sollten Anbieter sowohl im B2C- als auch im B2B-Umfeld auf den Aus- und Aufbau digitaler Kundenbeziehungen setzen, um sie langfristig erfolgreich zu gestalten. Die digitale Transformation, die alle Beteiligten der Handelsbranche betrifft, eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, sich im Wettbewerb hervorzuheben.

Als Digitalagentur mit über 200 Digital Natives kennt dotSource ( www.dotsource.de) die Anforderungen und Wünsche der Kunden und bietet Herstellern, Händlern und Verlagen die Erfahrung und das Know-how, diese Möglichkeiten zu entdecken und entsprechend umzusetzen. dotSource ist in diesem Jahr erneut auf der K5 FUTURE RETAIL CONFERENCE (4.-5. Juni 2019, Estrel Congress Center Berlin, Stand 26), der Leitveranstaltung für den Handel von morgen, als Top-Partner und Aussteller vertreten. Die Experten für digitalen Erfolg beraten am Stand 26 zur Digitalisierung von Marketing und Vertrieb und zeigen auf, wie durch aktuelle Business-Trends (z. B. Headless Commerce, Künstliche Intelligenz, New Work etc.) Mehrwerte für den Kunden generiert werden können.

„Das Ausstellen auf der K5 ist seit Jahren ein fester Bestandteil unseres Marketingplans, denn die Konferenz bietet Ausstellern die Möglichkeit, als Teil umfassender Keynotes und Sessions, Know-how zu demonstrieren und dadurch Interessierte und Lösungssuchende gezielt anzusprechen. Zudem ist die K5 mit mehr als 100 Ausstellern eine ideale Plattform für Wissensaustausch, Weiterentwicklung und Networking“, so Christian Grötsch, Geschäftsführer der dotSource.

Termine können gern im Vorfeld vereinbart werden. Ansprechpartnerin rund um die Teilnahme an der K5 ist Franziska Kaiser: events@dotsource.de, Tel.: +49 3641 519 8119.

dotSource, das sind über 200 Digital Natives mit einer Mission: Kundenbeziehungen digital zu gestalten. Unsere Arbeit entspringt der Verbindung von Mensch, Raum und Technologie. Seit 2006 unterstützen wir Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Unsere Lösungen sind nutzerorientiert und emotional, gezielt und intelligent.
Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden, deren spezielle Anforderungen und Bedürfnisse ab der ersten Idee einfließen. Von der Strategieberatung und Systemauswahl über Konzeption und UX-Design bis zum Betrieb in der Cloud – gemeinsam entwickeln und realisieren wir skalierbare Digitalprodukte. Dabei setzen wir auf New Work und agile Methoden wie Scrum oder Design-Thinking. Unserer Kompetenz vertrauen Unternehmen wie EMP, BayWa, Axel Springer, hagebau, C.H. Beck, Würth und Stabilo. Mit unserem Weblog Handelskraft.de, dem jährlich erscheinenden Trendbuch und der Handelskraft Konferenz vernetzen wir Branchen-Know-how und informieren über die aktuellen Chancen und Entwicklungen digitaler Markenführung. Um Fach- und Führungskräfte umfassend auf die unternehmerischen Herausforderungen der digitalen Welt vorzubereiten, haben wir gemeinsam mit der Steinbeis Technology Group 2015 die Digital Business School ins Leben gerufen. Mit unseren innovativen Lösungen konnten wir uns als eine der führenden Digitalagenturen im deutschen Sprachraum etablieren.

Kontakt
dotSource GmbH
Luisa Woik
Goethestraße 1
07743 Jena
+4936417979033
pr@dotsource.de
http://www.dotsource.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Der Großhandel stellt die Weichen für die Zukunft

Toolbox zur Gestaltung der digitalen Transformation im Großhandel mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums entwickelt.

Stuttgart, 06.05.2019 – Der Großhandel in Baden-Württemberg macht sich auf in die digitale Zukunft. Die Branche steht vor großen Herausforderungen. Große Online Plattformen, digitaler Direktvertrieb der Hersteller und neue digitale Geschäftsmodelle machen den mittelständischen Unternehmen ihre Marktposition streitig. Doch die Großhändler wollen den Wandel aktiv gestalten und sind auf der Suche nach Antworten auf die drängenden Fragen der digitalen Transformation.

„Die vorwiegend mittelständischen Unternehmen des Großhandels sind innovativ und mit vielfältigen Fähigkeiten ausgestattet. Das versetzt uns in die Lage, schnell auf Veränderungen am Markt zu reagieren. Ich bin überzeugt davon, dass Großhändler auch in Zukunft eine wesentliche Säule der Baden-Württembergischen Wirtschaft darstellen können“, kommentiert Ulrich Gutting, Präsident des Arbeitgeber- und Unternehmerverbandes grosshandel-bw in Mannheim die Zukunftsaussichten der Branche.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat zur Unterstützung des Großhandels ein einjähriges Modellprojekt gefördert. „Baden-Württemberg will seine Vorreiterrolle im Bereich Digitalisierung weiter ausbauen. Dabei setzen wir auch auf die Innovationskraft der Großhändler. Unser Ziel ist es, mittelständischen Unternehmen im Großhandel in Baden-Württemberg bei der erfolgreichen Gestaltung der digitalen Transformation zu helfen und sie darin zu bestärken, sich aktiv für die Zukunft aufzustellen“, bekräftigt Katrin Schütz, Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg.

Im Rahmen des Förderprojekts hat grosshandel-bw in Zusammenarbeit mit dem Ferdinand-Steinbeis-Institut eine Toolbox zur Gestaltung des digitalen Wandels im Großhandel entwickelt.

„Wir haben die Frage nach der Wertschöpfung, die der Großhandel erbringt, gestellt und dabei wesentliche Fähigkeiten des Großhandels identifiziert. Die Anpassung von Fähigkeiten an sich verändernde Wertschöpfungsszenarien stellt aktuell die Herausforderung der digitalen Transformation dar. Deshalb haben wir aus Beispielen von erfolgreichen Unternehmen Transformationspfade abgeleitet. Hieraus ist eine Toolbox entstanden, die Großhandelsunternehmen dabei unterstützt, einen individuellen Transformationspfad wirksam zu gestalten“, beschreibt Professor Heiner Lasi, Leiter des Ferdinand-Steinbeis-Instituts das Ergebnis des Projekts.

Die Projektergebnisse und die Toolbox werden am 21. Mai 2019 anhand von Unternehmensbeispielen in Stuttgart vorgestellt. Weitere Informationen über die Initiative sowie Online-Anmeldemöglichkeiten sind unter https://www.grosshandel-bw.de/transformation/ zu finden.

grosshandel-bw, Verband für Dienstleistung, Groß- und Außenhandel Baden-Württemberg, e.V.:
grosshandel-bw ist das Netzwerk für B2B-Dienstleister und Groß- und Außenhändler in Baden-Württemberg. grosshandel-bw vertritt die Interessen seiner mittelständischen Unternehmen gegenüber der Politik und versteht sich als Sprachrohr für die Branche. Neben der Sozialpartnerschaft in der Tarifpolitik bietet der Verband eine professionelle, konkret auf seine Mitglieder zugeschnittene Dienstleistungspalette. Rund um die Bereiche Personal, Sicherung und Gewinnung von Nachwuchs- und Fachkräften, juristische Beratung und Zukunftsthemen der Branche, erhalten Mitglieder wertvolle Unterstützungen in ihrem unternehmerischen Alltag.

Weitere Informationen unter www.grosshandel-bw.de

Ferdinand-Steinbeis-Institut:
Das Ferdinand-Steinbeis-Institut (FSTI) der Steinbeis-Stiftung ist ein Forschungsinstitut für Digitalisierung und Vernetzung. Es ist Teil des internationalen Steinbeis-Verbundes, zu dem ein Netzwerk führender Forschungs- und Transfereinrichtungen gehört, und An-Institut der Steinbeis-Hochschule.

In transferorientierten Projekten adressiert das FSTI die sich durch die zunehmende Verschmelzung von physischen Objekten und eingebetteten IT-Systemen in Verbindung mit einer umfassenden, internetbasierten Vernetzung ergebenden Veränderungen von Wertschöpfung industriellen Ökosystemen sowie gesellschaftlicher Strukturen (Wirtschaft 4.0).

Weitere Informationen unter www.steinbeis-fsti.de

Firmenkontakt
grosshandel-bw
Boris Behringer
Friedrichsplatz 9
68165 Mannheim
0621 15003-0
info@grosshandel-bw.de
https://www.grosshandel-bw.de

Pressekontakt
grosshandel-bw
Boris Behringer
Friedrichsplatz 9
68165 Mannheim
0621 15003-0
presse@grosshandel-bw.de
https://www.grosshandel-bw.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Unternehmenszweck als Wegweiser für erfolgreiche Strategiearbeit

19. Jahreskonferenz Strategisches Management am 16. Mai 2019 in Stuttgart

Die Anforderungen an Unternehmen haben sich geändert. Immer mehr rückt ihr nachhaltiger, gesellschaftlicher und ökologischer Beitrag in den Fokus. Die strategische Ausrichtung auf den sogenannten Unternehmenszweck ist für profitables Wachstum in Zukunft entscheidend. Im Rahmen der 19. Jahreskonferenz Strategisches Management am 16. Mai 2019 in Stuttgart diskutieren Führungskräfte und Strategieexperten wie dies gelingt und geben Einblicke in die Strategiearbeit von Unternehmen wie Daimler AG, Mastercard oder Vorwerk & Co. KG. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

„Der Unternehmenszweck oder „Purpose“ ist für die heutige Geschäftswelt fundamental. Für Unternehmen ergibt sich daraus aktuell eine Vielzahl an Fragestellungen: Wie findet man einen inspirierenden und zukunftsorientierten Unternehmenssinn und wie kann dieser so ausgerichtet werden, dass er profitables Wachstum und gesellschaftliche Verantwortung in Einklang bringt? Unsere Strategiekonferenz bietet als größte deutschsprachige Plattform für Strategie und Unternehmensentwicklung Antworten auf diese aktuell entscheidenden Fragen. Nur wer sein Unternehmen strategisch richtig ausrichtet, wird weiterhin erfolgreich sein“, so Dr. Oliver Greiner, Partner und Leiter des Kompetenzbereichs Strategy, Innovation & Sales.

Den Konferenztag eröffnet Christa Gyori mit ihrer Keynote „Purpose-Driven Leadership for the 21st Century“. Sie erläutert, was unter „Purpose“ verstanden wird und wie dieser zu einem neuen Führungsparadigma führt. Darauf folgend gibt Jan-Michael Graef, Director Finance Transformation Mercedes-Benz Cars bei der Daimler AG, Einblicke in den Aufbau sowie die Inhalte des „Purpose“ von Mercedes-Benz Cars und zeigt auf, wie daraus langfristig der Unternehmenswert erhalten bleibt. Peter Bakenecker, Divisional President Deutschland/Schweiz bei Mastercard, spricht über die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens.

Warum nachhaltiges strategisches Denken heute so wichtig ist, beschreibt Prof. Dr. Thomas Wunder, Professor für Strategisches Management an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, in seinem Vortrag. Er geht dabei auch auf das Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit und Erfolg ein. Dr. Maximilian Bode, Head of Corporate Strategy/M&A bei der Vorwerk & Co. KG, gibt anschließend Einblicke in die Suche nach dem „Purpose“ und die anschließende Transformation bei Vorwerk. Zum Abschluss der Konferenz spricht Thomas Hitzlsperger, Vorstand Sport/Member of the Board bei der VfB Stuttgart 1893 AG, über das Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart und wie der Unternehmenszweck hierbei neu definiert wird.

Das ausführliche Konferenzprogramm mit allen Vorträgen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.jahreskonferenz-strategie.de

____________________

Über die Horváth Akademie

Die Horváth Akademie bietet Weiterbildungsangebote für Experten und Manager mit Fokus auf Themen wie Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Zu den wichtigsten Angeboten zählen das Zertifikatsprogramm Horváth-Controller-Kolleg (HCK) und das Stuttgarter Controlling und Management Forum. Alle Veranstaltungen verbinden fachliche Expertise aus der Praxis mit State-of-the-Art-Erkenntnissen aus der Wissenschaft. Der didaktische Ansatz reicht von konventionellen bis zu neuen Lernformaten und -inhalten, die stets umsetzungsorientiert vermittelt und nachhaltig im Unternehmen verankert werden.

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 900 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Innovation, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt
Horváth AG
Raphaela Reber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3301
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com

Pressemitteilungen

Datensicherung der nächsten Generation

TIM und Veritas informieren über Neuerungen der NetBackup™ Appliances

(Wiesbaden, März 2019) Die Verfügbarkeit und der Schutz von Daten zählen heute zu den kritischsten Bereichen von Geschäftsabläufen, und zwar bei Unternehmen jeder Größenordnung. Veritas bietet allumfassende Lösungen zum Management und zur Sicherung von Daten. Über die Mehrwerte der NetBackup Appliances informieren der Value-Added-Distributor TIM AG und Veritas unter anderem im Rahmen der Partner Re-Connect Roadshow in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dort möchte sich der Hersteller mit bestehenden und neuen Partnern verbinden und im Zuge dessen auch die Neuerungen des Partnerprogramms vorstellen. Dabei geht es neben dem allgemeinen Leistungsumfang und den Anwendungsgebieten der schlüsselfertigen Sofortlösungen auch um aktuelle Themen wie Digital Compliance und Information Governance. Die Roadshow startet am 27. März bei TIM in Wiesbaden, geht weiter über München, Düsseldorf und Hamburg nach Wien und Zürich. Die Anmeldung ist unter www.tim-vad.de möglich.

Die TIM AG, die sich in mehr als 20 Jahren Zusammenarbeit eine tief greifende Expertise für das gesamte Veritas Produktspektrum erarbeitet hat, steht Systemhäusern als Value-Added-Distributor mit umfassendem Know-how zur Seite. Natalie Dammel, Produktmanager bei TIM: „Wir bei TIM bieten die Produktkompetenz, die Veritas NetBackup Lösungen als absoluter Goldstandard im Markt auch erfordern.“ Schlüsselfertig, effizient und rechtssicher – Veritas NetBackup Appliances sind über das gesamte Produktsortiment hinweg auf maximalen Durchsatz und höchste Performance ausgerichtet, um Ausfallzeiten durch fehlgeschlagene Backups in Folge von Hardware- oder Softwarefehlern zu eliminieren.

Da alle Appliances mit bestehendem Software-defined Storage kompatibel sind, können sie einfach in bereits bestehende Umgebungen integriert werden, und zwar speicheroptimiert und nach den neuesten gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. NetBackup unterstützt dabei auch alle gängigen Umgebungen, mit besonderem Fokus auf modernen Workloads wie Cloud-Plattformen oder Big-Data-Systemen mittels Parallel Streaming.

Besonders komfortabel wird Veritas NetBackup durch die Installation der Virtual Appliance, die für verteilte Umgebungen bei standortfernen Büros oder Unternehmen mit mehreren Niederlassungen prädestiniert ist. Darüber hinaus profitieren die Anwender von den Vorteilen des NetBackup Self Service, welcher remote die zentrale Steuerung mehrerer NetBackup Domänen ermöglicht.

Termine
27. März 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Wiesbaden (TIM AG)
16. April 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, München (Veritas Deutschland)
24. April 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Düsseldorf (Radisson Blu Scandinavia)
7. Mai 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Hamburg (Radisson Blu Airport)
14. Mai 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Wien (myhive am Wienerberg)
13. Juni 2019, 10.00 bis 16.00 Uhr, Zürich (Radisson Blu Airport)

Über TIM | www.tim-vad.com
Seit 1985 unterstützt die TIM AG mit Hauptsitz in Wiesbaden als führender Value-Added-Distributor Systemhauspartner bei der Auswahl und Realisierung von Data-Center-Lösungen. Das breite Portfolio umfasst innovative Technologien der führenden IT-Hersteller. Dabei agiert das Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als Dienstleister mit herstellerübergreifenden Services, die im kompletten Projektzyklus ergänzend zum Einsatz kommen, mit wirksamen Werkzeugen und kraftvollen Ressourcen und sichert dadurch seinen Partnern entscheidende Wettbewerbsvorteile. Die TIM AG unterstützt ihre Partner außerdem bei der Erschließung neuer Märkte und Technologien sowie beim soliden Aufbau strategischer Allianzen und bei der nachhaltigen Ausweitung des Geschäfts. Das in der D-A-CH-Region aktive Unternehmen wächst seit Jahren kontinuierlich und wird von Systemhauspartnern und Herstellern regelmäßig für seine Leistungen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
TIM AG
Stefanie Eilenstein
Schoßbergstraße 21
65201 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://www.tim-vad.com/unternehmen/mehrwerte/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Bildquelle: TIM AG

Pressemitteilungen

Entwicklungs-Champion TIM AG

Lenovo zeichnet VAD als „Data-Center-Wachstumsdistributor 2018“ aus

(Wiesbaden/Essen, April 2019) Professionell, innovativ und zuverlässig – beim Lenovo Channel-Kick-off 2019 in Essen wurde der Value-Added-Distributor TIM jetzt als „Solution & Certification Facilitator Data-Center-Wachstumsdistributor 2018“ ausgezeichnet. Damit honoriert der Hersteller die überdurchschnittliche Entwicklung des Wiesbadener Unternehmens in dem Bereich Solutions und Engagement bei Partnerzertifizierungen. Die Auszeichnung durch Lenovo verdeutlicht damit einmal mehr, dass die TIM AG der optimale Partner für Systemhäuser ist, wenn es um den Aufbau und die Erweiterung des Lenovo Data-Center-Business geht.

Über 500 Partner nahmen an der Konferenz im Herzen des Ruhrgebiets teil, bei der der Gastgeber Lenovo den Wiesbadener VAD mit einem besonderen Award ehrte. Sabine Hammer, Director Channel Data Center Group D-A-CH: „Der Preis kombiniert zwei wichtige Aspekte: erstens das Wachstum im Bereich unserer Solutions, also unserer Lösungen, und zweitens das Engagement im Bereich der Zertifizierung unserer Partner.“

Starker Partner beim Auf- und Ausbau des Lenovo-Data-Center-Business
Dass der Hersteller die TIM AG mit dem Preis ehrte, zeigt unter anderem die Anzahl an neuen Partnern, die Lenovo seit seiner Partnerschaft mit dem VAD verzeichnet. TIM bietet Systemhauspartnern umfassendes Know-how in Bezug auf den erfolgreichen Einsatz von HCI-Lösungen – mit Blick auf die jeweiligen Kundenanforderungen – zum Beispiel von HX-Systemen von Lenovo und den DE- und DM-Storage-Systemen, die Fachhandelspartnern und Endkunden neue Möglichkeiten eröffnen, die digitale Transformation entscheidend zu beschleunigen. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung durch Lenovo. Das bestätigt uns in unserer Leitlinie, Systemhauspartnern insbesondere durch unsere langjährige Erfahrung und themenübergreifende Data-Center-Kompetenz besten Service zu bieten“, so Helmut Heuten, Leiter Channel Development für Lenovo bei TIM. Der VAD ist bestens mit dem Herstellerportfolio von Lenovo vertraut und unterstützt seine Partner mit dedizierten Business-Units. TIM bietet umfassende Dienstleistungen zu den Hyperconverged-Lösungen an, damit die Systemhauspartner des Wiesbadener VADs ihren Vorsprung am Markt nachhaltig sichern können.

Neben vielen weiteren Herstellern wird auch Lenovo an der TIM Conference am 16. Mai 2019 teilnehmen, auf der die neuesten Trends aus den Bereichen IT und Data-Center präsentiert werden. Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.tim-vad.com/conference/

Weitere Informationen sowie aktuelle Termine und News zu den Unterstützungsmöglichkeiten von der TIM AG und Lenovo erhalten Sie auf www.tim-vad.com

Über TIM | www.tim-vad.com
Seit 1985 unterstützt die TIM AG mit Hauptsitz in Wiesbaden als führender Value-Added-Distributor Systemhauspartner bei der Auswahl und Realisierung von Data-Center-Lösungen. Das breite Portfolio umfasst innovative Technologien der führenden IT-Hersteller. Dabei agiert das Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als Dienstleister mit herstellerübergreifenden Services, die im kompletten Projektzyklus ergänzend zum Einsatz kommen, mit wirksamen Werkzeugen und kraftvollen Ressourcen und sichert dadurch seinen Partnern entscheidende Wettbewerbsvorteile. Die TIM AG unterstützt ihre Partner außerdem bei der Erschließung neuer Märkte und Technologien sowie beim soliden Aufbau strategischer Allianzen und bei der nachhaltigen Ausweitung des Geschäfts. Das in der D-A-CH-Region aktive Unternehmen wächst seit Jahren kontinuierlich und wird von Systemhauspartnern und Herstellern regelmäßig für seine Leistungen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
TIM AG
Stefanie Eilenstein
Schoßbergstraße 21
65201 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://www.tim-vad.com/unternehmen/mehrwerte/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Bildquelle: TIM AG

Pressemitteilungen

TIM Conference im RMCC am 16. Mai 2019

Value-Added-Distributor lädt zum Branchentreff nach Wiesbaden

(Wiesbaden, April 2019) Die neuesten Trends aus den Bereichen IT und Data-Center, technologische Innovationen führender Hersteller, spannende Vorträge – am 16. Mai 2019 lädt die TIM AG, einer der führenden Value-Added-Distributoren der D-A-CH-Region, zur TIM Conference ins RheinMain CongressCenter (RMCC), Wiesbaden. Rund 400 Teilnehmer aus dem Systemhausbereich werden zu der ganztägigen Veranstaltung erwartet.

„Aus Tradition innovativ“ – das Leitbild der TIM AG mit Hauptsitz in Wiesbaden steht sinnbildlich auch für die TIM Conference, die seit Jahren zu den renommiertesten Kongressveranstaltungen der Branche zählt. „Wir wollen Partnern und Interessierten mit unserem Veranstaltungsformat einen Überblick über die neuen Trends im Markt geben, innovative Zukunftstechnologien identifizieren, Wachstumsfelder aufzeigen und natürlich die Möglichkeit für Networking und Austausch bieten“, erläutert Bijan Taleghani, Leiter Produktmarketing und Business-Development der TIM AG.

Neue Technologien reformieren den Markt
Gerade in den vergangenen Jahren sind die Innovationszyklen in den Bereichen IT und Data-Center angesichts der digitalen Transformation immer kürzer geworden und zwingen den Markt zur ständigen Reformbereitschaft. Welche Strömungen sind wichtig, auf welche Technologie sollte man setzen? Die TIM Conference zeigt mit zahlreichen Herstellern auf, was in Zukunft relevant sein wird. Zu den diesjährigen Veranstaltungspartnern gehören Arcserve, Bitdefender, Cohesity, Commvault, Dell EMC, Lenovo, NetApp, Nutanix, ProLion, Pure Storage, Quantum, Veritas und Virtual Solution.

Anmeldung ab sofort online möglich
Abgesehen von den Fachvorträgen und Workshops und ihrer Funktion als Trendkompass der Branche, versteht sich die TIM Conference aber auch als „Klassentreffen“ der Branche, das Gelegenheit zum persönlichen Austausch und für anregende Gespräche in Deutschlands innovativstem Kongresszentrum gibt.

Die Anmeldung ist ab sofort unter www.tim-vad.com/conference möglich.

Über TIM | www.tim-vad.com
Seit 1985 unterstützt die TIM AG mit Hauptsitz in Wiesbaden als führender Value-Added-Distributor Systemhauspartner bei der Auswahl und Realisierung von Data-Center-Lösungen. Das breite Portfolio umfasst innovative Technologien der führenden IT-Hersteller. Dabei agiert das Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz als Dienstleister mit herstellerübergreifenden Services, die im kompletten Projektzyklus ergänzend zum Einsatz kommen, mit wirksamen Werkzeugen und kraftvollen Ressourcen und sichert dadurch seinen Partnern entscheidende Wettbewerbsvorteile. Die TIM AG unterstützt ihre Partner außerdem bei der Erschließung neuer Märkte und Technologien sowie beim soliden Aufbau strategischer Allianzen und bei der nachhaltigen Ausweitung des Geschäfts. Das in der D-A-CH-Region aktive Unternehmen wächst seit Jahren kontinuierlich und wird von Systemhauspartnern und Herstellern regelmäßig für seine Leistungen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
TIM AG
Stefanie Eilenstein
Schoßbergstraße 21
65201 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
https://www.tim-vad.com/unternehmen/mehrwerte/

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Caroline Wittemann
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
+49 (0) 611 39539-22
c.wittemann@public-star.de
http://www.public-star.de

Bildquelle: TIM AG

Pressemitteilungen

OMF Online Marketing Festival München 2019 sucht Speaker

Deutschlands neues Online Marketing Festival

12.000 Fachbesucher – Zenith Kulturhalle München – Konferenz Bühnen – bis 10.000 m² Veranstaltungsfläche – 300 Speaker und Aussteller.
Die Marketer Welt trifft sich vom 24. – 26. September 2019 in München. Nach der dmexco Köln und den OMR Rockstars Hamburg bekommt Deutschlands Marketingwelt ein neues Festival.

Nach einer Standortanalyse in 2017 wurde die Stadt München für das jährliche Festival ab 2019 auserkoren. Der Veranstalter, dessen US-Mutter im amerikanischen Markt tätig ist, sieht nach dem Wegfall der Cebit großes Marktpotential. CEO Muchow verspricht, dass u.a. über 30 Youtuber, Influencer und Marketing Experten aus den Vereinigten Staaten in München auf der Bühne stehen. Dirk Muchow wörtlich: „Wir haben tiefe Szene-Kenntnisse im US-Markt durch unsere dortige Marketing-Unit und präsentieren die erfolgreichsten Experten und Hidden Champions mit unglaublichen Einblicken und Qualitäten im Online Marketing.“ Hinzu kommen viele Speaker aus Deutschlands DAX-Firmen, dem Mittelstand und innovative Agenturen stehen Rede und Antwort.

Das OMF Festival München wird Deutschlands neue Businessplattform der Marketing Szene und Wirtschaft. Die digitale Agenda als Ideen- und Wachstumsmotor fördert die regionale und nationale Wirtschaft.
Für die Aussteller auf dem OMF Festival stehen direkte Geschäftsabschlüsse, wertvollen Neukontakte, inspirierenden Gespräche und neue Ideen im Vordergrund.

Die jährliche Teilnehmerzahl von 12.000 Marketing-Experten soll nicht erweitert werden. CEO Muchow: „Wir konzentrieren uns auf das Business. Wir verschenken keine 20.000 Freikarten für unsere Expo, um jährlich neue Besucherrekorde zu vermelden. Das digitale Geschäft unser Aussteller steht im Vordergrund, nicht die kostenlosen Besuchermassen der Jugendmessen“.

Das OMF München verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer Deutschlands mit den internationalen TOP-Speakern, präsentiert vielversprechende digitale Strategien, Lösungen und Trends.

Weitere Informationen: www.onlinemarketingfestivals.com
Call for Speaker keynotespeaker@onlinemarketingfestivals.com

Die OMF Online Marketing UG veranstaltet Festivals und Events in ganz Europa und den USA

Kontakt
OMF Online Marketing Festivals UG
Dirk Muchow
Wendenstrasse 29
20097 Hamburg
040-236878020
media@onlinemarketingfestivals.com
http://www.onlinemarketingfestivals.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.