Tag Archives: Konferenzdolmetscher

Pressemitteilungen

Die Eventbranche wird internationaler – Vorfreude auf die BrandEx 2019

Die Eventbranche wird internationaler - Vorfreude auf die BrandEx 2019

Frankfurt am Main, 12. Dezember 2018 – An allen Ecken und Enden hört man es: Die Globalisierung hat ihr Gipfelfest noch nicht gefeiert und nimmt weiter an Fahrt auf. Warum? Weil sie auch viel Gutes mit sich bringt: neue Geschäftsmöglichkeiten, Erfahrungen in anderen Ländern und mit anderen Kulturen, ungeahnte Quellen der Inspiration, Lektionen aus Best Practices aus dem Ausland, aber auch Erkenntnisse darüber, was bei einem selbst schon sehr gut läuft.

Die Ausrichter kleiner und großer Veranstaltungen stellen sich immer öfter international auf, da sie diese und andere Vorteile sehen und daraus einen Nutzen ziehen wollen. Nun ist aber die Frage, wie man eine solche Veranstaltung organisiert, damit alle Teilnehmer begeistert sind?

Eines wird schnell klar: Teilnehmer aus mehreren Ländern zu haben, bedeutet meist, mit einem Potpourri an Sprachen fertig werden zu müssen. Bei den grundlegenden organisatorischen Angelegenheiten hilft heute meist Englisch als Verkehrssprache. Sobald es aber ans Eingemachte geht, merkt man, dass sich Zuhörer und Redner doch wohler fühlen und mehr von einer Veranstaltung mitnehmen, wenn sie in ihrer Muttersprache kommunizieren können, und die Mehrsprachigkeit ist es, die dem Event letztlich das internationale Flair gibt.

Hier sind Konferenzdolmetscher die Lösung. Wie aber finde ich qualifizierte Leute? Wer sagt mir, wie viele Dolmetscher ich für die gesprochenen Sprachen und die parallelen Sessions brauche? Welche Dolmetschart ist am besten für meine Veranstaltung geeignet und welche Technik brauche ich dafür? Sollte ich vielleicht auch Präsentationen und Broschüren übersetzen lassen?

Bei diesen und noch vielen weiteren Themen rund um internationale Kommunikation unterstützen Sie die Mitglieder des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) fachkompetent und zielgenau.

Da der Beruf des Dolmetschers nicht geschützt ist, hat der Verband strenge Aufnahmekriterien formuliert, die sicherstellen, dass seine Mitglieder die passende Ausbildung, Expertise und Erfahrung mitbringen, damit Sie sich sorglos zurücklehnen können. Konferenzdolmetscher in der Nähe Ihres Veranstaltungsorts finden Sie über die Dolmetschersuche auf der Verbandsseite mit nur wenigen Klicks: http://vkdsuche.bdue.de

Wenn Sie die Konferenzdolmetscher des VKD einmal live in Action erleben möchten, dann kommen Sie doch einfach am 15. Januar zur BrandEx 2019 nach Dortmund! Genau wie in vergangenen Jahren beim FAMAB-Award wird dort das Who is Who der Eventbranche auflaufen. Gekrönt wird das Ganze mit der Preisvergabe für die beste Live-Kommunikation in verschiedenen Kategorien. Doch dieses Jahr wird auch der zunehmenden Internationalisierung in der Veranstaltungsindustrie Rechnung getragen: Als BrandEx-Sponsor zeigt sich der VKD als Partner der Eventbranche, koordiniert die Übersetzung der Materialien und übernimmt die Verdolmetschung der Hauptprogrammpunkte. So werden im kommenden Jahr nicht nur deutschsprachige, sondern auch englisch-, französisch- und spanischsprachige Teilnehmer allen Geschehnissen folgen können. Arbeiten werden die Dolmetscher aus einem Onsite-Remote-Hub, sprich, die Simultandolmetschkabinen werden aus Gründen der Veranstaltungsarchitektur nicht im Veranstaltungsraum selbst, sondern im Nebensaal aufgebaut. Die Flexibilität der qualifizierten Dolmetscher und moderne Technik machen es möglich!

Wem das noch nicht ausreicht und wer vielleicht selbst einmal testen möchte, wie es sich anfühlt, gleichzeitig in einer Sprache zuzuhören und in einer anderen Sprache zu reden, der ist herzlich eingeladen, bei der anschließenden Best of Events-Messe am 16. und 17. Januar am Messestand des VKD vorbeizukommen, sich dort einfach einmal in eine Dolmetschkabine zu setzen und es auszuprobieren.

Der VKD freut sich auf Ihren Besuch!

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 33 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.
Anne Berres
Friedhofstraße 5
64711 Erbach
0176/45844081
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Andreas Severin
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 10
andreas.severin@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

Internationale Tagung, Vertragsverhandlung oder Pressekonferenz – auf die sprachlichen Nuancen kommt es an

Verband der Konferenzdolmetscher weist zum Europäischen Tag der Sprachen auf die Bedeutung von interkultureller Sprachkompetenz hin

Internationale Tagung, Vertragsverhandlung oder Pressekonferenz - auf die sprachlichen Nuancen kommt es an

(Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 26. September 2018. Die Welt wächst zusammen. Nicht nur global agierende Konzerne, auch kleine und mittelständische Unternehmen stehen zunehmend im weltweiten Wettbewerb. Die Globalisierung eröffnet ihnen aber auch Chancen, neue Märkte zu erschließen. Die erste Voraussetzung dafür ist natürlich, ausländische Geschäftspartner zu verstehen – und von ihnen verstanden zu werden. Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ nimmt den Europäischen Tag der Sprachen am 26. September und den Weltübersetzertag ( www.hieronymustag.de) am 30. September zum Anlass, Unternehmen auf die Bedeutung der interkulturellen Sprachkompetenz aufmerksam zu machen.

„Ein guter Konferenzdolmetscher übersetzt mehr als nur Worte“, sagt Caterina Saccani. Die in Aachen lebende Italienerin ist Mitglied des VKD und dolmetscht zwischen den Sprachen Deutsch, Italienisch und Englisch. „Die Herausforderung besteht oft darin, die Bedeutung von Wörtern, Formulierungen, Mimik und Gestik aus einem kulturellen Zusammenhang in einen anderen zu übertragen.“ Was zum Beispiel versteht ein potenzieller Vertriebspartner aus Rom, Bangalore oder San Francisco unter Patentschutz oder Markenrechten? Bedeuten bestimmte Formulierungen eher Zustimmung oder eine verklausulierte Ablehnung? Und wie macht man sich auf internationaler Ebene unzweideutig verständlich?

Gerade in geschäftlichen Gesprächen zählt jede sprachliche Nuance. Daher weist Caterina Saccani Unternehmer darauf hin, bei Verhandlungen mit potenziellen Partnern aus dem Ausland nicht nur auf das eigene Schulenglisch zu vertrauen. „Unterschiede in Mentalität und geschäftlichen Gepflogenheiten erzeugen leicht Missverständnisse. Nicht selten ist sprachliches Feingefühl gefragt, um die Inhalte und Informationen dem Gegenüber richtig zu vermitteln. Professionelle Konferenzdolmetscher lassen die Sprachbarrieren quasi verschwinden und helfen dank ihrer interkulturellen Sprachkompetenz Unternehmen, erfolgreich mit ausländischen Geschäftspartnern zu kommunizieren.“

Professionelle Konferenzdolmetscher achten schon bei der umfangreichen Vorbereitung darauf, Missverständnisse gar nicht erst aufkommen zu lassen. Dazu tragen ihre fundierten Kenntnisse aus unterschiedlichsten Fachgebieten bei. Zum Einsatz kommen sie bei den verschiedensten Gelegenheiten: angefangen von der Fachtagung der chemischen Industrie über die Vorstandssitzung oder die Aktionärsversammlung eines Automobilkonzerns bis zur Pressekonferenz bei der Fußball-WM. Sie erweitern regelmäßig ihr Allgemein- und Fachwissen und bringen ein hohes Maß an Flexibilität, Organisationstalent und Stressresistenz mit. Nicht zuletzt erfordert ihre Tätigkeit ein sicheres Gespür für interkulturelle Kommunikation.

Gerade deswegen ist der Einsatz von professionellen Dolmetschern bei vertraulichen Verhandlungen und Gesprächen unter vier – besser gesagt: sechs – Augen gefragt.

Unternehmen, die einen Konferenzdolmetscher suchen, werden in der Onlinedatenbank des VKD fündig. In dem Berufsverband sind mehr als 650 Mitglieder organisiert, die 33 Arbeitssprachen abdecken. Für die Qualität ihrer Leistungen garantieren die Aufnahmekriterien des VKD: Alle Verbandsmitglieder müssen ein Studium absolviert oder eine andere anerkannte Qualifikation erworben haben und sich auf eine Berufs- und Ehrenordnung verpflichten.

Eine gute Gelegenheit, mehr über die Tätigkeiten von Konferenzdolmetschern und die Zusammenarbeit mit ihnen zu erfahren, bot der IHK-Außenwirtschaftstag NRW am 20. September im Kongresszentrum Eurogress in Aachen. Der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Bundesverbands der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) war dort zusammen mit dem VKD mit einem eigenen Messestand vertreten. Wer diese Gelegenheit verpasst hat, ist herzlich eingeladen, dem VKD-Stand auf dem Exporttag Bayern einen Besuch abzustatten. Dieser wird von der IHK München und Oberbayern am 22. November 2018 in München ausgerichtet. Anmeldungen sind über die IHK-Website möglich:

www.ihk-muenchen.de/de/Service/Internationalisierung/Exporttag

Der VKD freut sich auf Ihren Besuch!

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 33 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.
Anne Berres
Friedhofstraße 5
64711 Erbach
0176/45844081
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

In allen Sprachen zum Finale

Der Sprachführer des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. ist ein idealer Begleiter durch die Hauptrunde der Fußball-WM

In allen Sprachen zum Finale

(Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 03. Juli 2018. Nach dem Scheitern der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM in Russland können die Fans hierzulande nun ganz entspannt mit den anderen Nationen jubeln und zittern. Dabei hilft ein spezieller Fußball-Sprachführer, den der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. entwickelt hat. Damit lassen sich ganz leicht die Spiele der anderen Teams kommentieren – und zwar in deren Sprachen. Für die über 550 Mitglieder des VKD, von denen viele auch bei Sportveranstaltungen im Einsatz sind, gehört dies zum Berufsalltag.

Ob „Freistoß“, „Pfosten“ oder „Tor“: Der Fußball-Sprachführer des VKD, der auf der Website des Verbands unter www.vkd.bdue.de zu finden ist, liefert die Übersetzungen der wichtigsten Begriffe und Redewendungen aus der Welt des Fußballs in allen Sprachen der WM-Teilnehmer. Bis zum großen Finale am 15. Juli in Moskau ist er damit der ideale Begleiter für alle Fußball-Fans – von denen wohl die meisten das Geschehen auf dem Platz nach Herzenslust kommentieren.

Das ist bei Marten Henschel nicht anderes. Einziger Unterscheid: Er macht das beruflich. Henschel ist Konferenzdolmetscher und gehört damit zu den Menschen, die die Zuschauer am Bildschirm hören, wenn Spieler und Trainer über Taktik, Siege und Niederlagen fachsimpeln. Bereits seit mehr als 20 Jahren dolmetscht er mit den Sprachen Deutsch, Portugiesisch und brasilianisches Portugiesisch und war bereits bei einigen Welt- und Europameisterschaften im Einsatz. In Russland wird Henschel jedoch nicht in den Stadien vor Ort sein, sondern aus der gemeinsamen Sendezentrale von ARD und ZDF in Baden-Baden zugeschaltet werden. Dabei ist gute Vorbereitung Pflicht. „Ich bereite mich mit der heimischen Tagespresse und diversen Sonderpublikationen auf die Spiele vor“, sagt Henschel. „Und natürlich lese und höre ich, was die Presse in Portugal und Brasilien über die Spiele ihrer Mannschaften berichtet.“

Bei den Dolmetscheinsätzen vor, während und nach den Spielen sind dann vor allem Tempo und Timing eine große Herausforderung. „Ein Dolmetscher muss topfit sein. Nach manchmal dramatischen 90 oder 120 Minuten muss er dann die kurze Interviewsequenz gut übermitteln“, sagt Henschel. „Außerdem sollte er sehr schnell sein. Meist stellt ja ein Interviewer die Fragen in der Landesprache des Spielers und diese müssen dann, ebenso wie die Antworten des Spielers, verdolmetscht werden.“ Und die Übertragung muss eine Punktlandung sein. „Niemand will doch den Dolmetscher noch hören, wenn das Bild bereits weggeschaltet ist“, weiß Henschel.

Zur Professionalität des Dolmetschens gehört für Henschel auch unbedingt Loyalität. Als vor Jahren bei der Weltmeisterschaft in Deutschland der Fußballspieler Pelé in der Nervosität einmal fälschlicherweise antwortete, dass die Halbfinalisten Deutschland, Portugal und Frankreich bereits einmal Weltmeister gewesen seien, entschärfte Henschel die Aussage von sich aus indem er sagte, dass alle, bis auf Portugal, schließlich schon einmal den Weltmeistertitel gewonnen hätten. „Das ist für mich selbstverständlich, dass ich solche Flüchtigkeitsfehler von mir aus korrigiere.“

Hinweis für Redaktionen:
Konferenzdolmetscher Marten Henschel steht gern für ein persönliches Interview zu seinen Einsätzen im Bereich Fußball zur Verfügung.

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 33 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.
Anne Berres
Friedhofstraße 5
64711 Erbach
0176/45844081
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

In allen Sprachen jubeln

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) hat zur Weltmeisterschaft in Russland seinen Fußball-Sprachführer neu aufgelegt

In allen Sprachen jubeln

(Bildquelle: Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 13. Juni 2018. Am 14. Juni ist es wieder soweit: Dann rollt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland der Ball. Das bedeutet aber nicht nur für Spieler und Trainer Schwerstarbeit, sondern auch für einige Mitglieder des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. Denn vor, während und nach den Spielen ist wieder ihr Wissen und Sprachgefühl gefragt, wenn Jogi Löw und seine Kollegen Aufstellung und Taktik erklären oder die Spieler sich über Siege freuen oder Niederlagen ärgern. Und für die Fans, die sich die Spiele im TV anschauen und dabei ihren Kommentar mal in einer anderen Sprache abgeben wollen, gibt es einen speziellen Fußball-Sprachführer des VKD.

Wie bei einem Fußballspiel mit Worten gefeiert, gefordert oder geflucht wird, lernt jeder Fan sehr schnell. Doch bei einer Weltmeisterschaft schauen die meisten Fans nicht nur die Spiele der eigenen Mannschaft, sondern auch der anderen Nationen. Und wer möchte da nicht vielleicht mal in Kroatisch, Schwedisch oder Persisch jubeln oder schimpfen? Für diese Fans ist der Fußball-Sprachführer des VKD genau das Richtige. Der Sprachführer enthält die Übersetzungen der wichtigsten Begriffe und Redewendungen des Fußballs in allen Sprachen der WM-Teilnehmer. Egal ob Tor oder Elfmeter, Abseits oder Rote Karte: Jeder hat immer sofort den richtigen Kommentar parat. So lässt sich das tolle Spiel der Gastgeber mit „Kakoj klassny pass!“ – „Schöner Pass!“ – bewundern, gemeinsam mit den Mexikanern auf den „blinden“ Schiri schimpfen – „El árbitro está ciego“ – oder mit den marokkanischen Fans der Abpfiff „Yalla, saffar!“ herbeisehnen. Der Fußball-Sprachführer zur Weltmeisterschaft ist auf der Website des VKD unter www.vkd.bdue.de zu finden.

Beatriz Quintanero Raposo ist schon einige Jahre als Konferenzdolmetscherin im internationalen Fußballbusiness beschäftigt. Die gebürtige Spanierin dolmetscht nicht nur in den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch, sondern kennt sich auch bestens im Fußball aus. Und das ist für die Dolmetscher, die die Emotionen der Spieler und Trainer aus den Stadien in die Wohnzimmer transportieren sollen, fast genauso wichtig wie exzellente Sprachkenntnisse. „Für Dolmetscher bei einer Weltmeisterschaft kommt es vor allem auf drei Dinge an“, sagt Quintanero Raposo. „Sie müssen die Technik des Hörens und gleichzeitig Sprechens beherrschen und sich mit Fußball auskennen. Sie brauchen aber auch soziale Kompetenz. Gerade wenn es um Emotionen geht, ist es wichtig auch „zwischen den Zeilen“ hören zu können.“ Doch bei aller Leidenschaft und Orientierung an landestypischer Emotionalität bleiben die Dolmetscher natürlich vor allem der inhaltlich korrekten Botschaft verpflichtet.

Hinweis für Redaktionen:
Konferenzdolmetscherin Beatriz Quintanero Raposo steht gern für ein persönliches Interview über ihre Arbeit im internationalen Fußball zur Verfügung.

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 33 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Anne Berres
Friedhofstraße 5
64711 Erbach
0176/45844081
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

VKD tagt in Nürnberg und stellt sich personell neu auf

Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) wählt bei Jahresmitgliederversammlung neuen Vorstand und besetzt wichtige Gremien

VKD tagt in Nürnberg und stellt sich personell neu auf

Karin Walker, Vorsitzende des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ. (Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 02. Februar 2018. Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) hat im Rahmen seiner Jahresmitgliederversammlung am 27. und 28. Januar 2018 in Nürnberg einen neuen Vorstand gewählt: Karin Walker übernimmt für die kommenden drei Jahre die Aufgabe der 1. Vorsitzenden. Zudem besetzten die rund 180 Teilnehmer zahlreiche weitere Positionen neu und diskutierten über künftige Schwerpunktthemenfelder. Der VKD ist eine Interessenvertretung für qualifizierte und professionell arbeitende Konferenzdolmetscher mit aktuell mehr als 650 Mitgliedern.

Mit Karin Walker übernimmt die bisherige stellvertretende Vorsitzende und eine erfahrene Konferenzdolmetscherin die Führung des Verbands: Seit 2002 arbeitet sie als freie Konferenzdolmetscherin für ihre beiden Muttersprachen Deutsch und Englisch und ist zudem als Dozentin an der TH Köln und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften tätig. Die 42-Jährige übernimmt die Position von Beatrix Lux, die auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausscheidet. Unterstützung erhält sie in den kommenden drei Jahren von Beatriz Quintanero Raposo, die zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Claudia Mohr übernimmt die Position der Ersten Beisitzerin, Lena Skalweit wurde zur Zweiten Beisitzerin und Charlotte Benner zur Dritten Beisitzerin gewählt. Schatzmeisterin wird Sarah Osterberg. Alexander Gansmeier wurde in seiner Funktion als Leiter der Geschäftsstelle bestätigt.

Für den Veranstaltungsort Nürnberg hatte sich der VKD, dessen Mitglieder in ganz Deutschland aktiv sind, nicht ohne Grund entschieden: Der Nürnberger Prozess, der hier 1945 und 1946 gegen die Hauptkriegsverbrecher des NS-Regimes geführt wurde, fand in vier Sprachen statt und gilt als Geburtsstunde des modernen Simultandolmetschens. Beim Simultandolmetschen werden Redebeiträge fast in Echtzeit übertragen, mindestens zwei Simultandolmetscher sitzen zusammen in einer Dolmetschkabine und wechseln sich alle 20 bis 30 Minuten ab.

Qualitätssicherung als Alleinstellungsmerkmal – und als Chance

Neben den Wahlen fand auch eine breite Diskussion über die künftigen thematischen Schwerpunkte des Verbands statt. In diese flossen die Ergebnisse der Marktstudie ein, die der VKD 2017 gemeinsam mit dem Internationalen Verband der Konferenzdolmetscher (AIIC) in Auftrag gegeben hatte. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit Konferenzdolmetschern nicht ausschließlich Wert auf deren sprachliche Kompetenz legen. Vielmehr kommt auch Aspekten wie Vertrauenswürdigkeit, Diskretion, fachliche Kompetenz und Vorbereitung eine besondere Bedeutung zu. „Hierin liegt für uns als Verband eine große Chance“, so die neue Vorsitzende Karin Walker. „Die Berufsbezeichnung „Konferenzdolmetscher“ ist in Deutschland nach wie vor nicht geschützt. Durch unsere anspruchsvollen Aufnahmekriterien garantieren wir hohe Qualitätsstandards und sichern durch umfangreiche Fortbildungen kontinuierlich dieses Niveau. Anders gesagt: Wer sich für einen Konferenzdolmetscher aus dem VKD entscheidet, der weiß immer einen Profi an seiner Seite, der hochwertige Arbeit liefert.“

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 33 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Ingeborg Schüler
Malteserstraße 40
50859 Köln
02234 70641
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

Die Sprachprofis des Weihnachtsmanns

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) hat den Weihnachtsmann höchstpersönlich auf seinen diesjährigen Einsatz weltweit vorbereitet – ein animiertes Video des Verbands zeigt wie

Die Sprachprofis des Weihnachtsmanns

(Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 04. Dezember 2017. Die Mitglieder des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) kommen immer dann zum Einsatz, wenn jede kleinste sprachliche Nuance zählt. Mit Sprachkompetenz, kulturellem Verständnis und viel Feingefühl sorgen sie dafür, dass das Gesagte – ebenso wie das, was zwischen den Zeilen gesagt wird – originalgetreu beim Zuhörer ankommt. Die Experten sind bei internationalen Ereignissen aller Art gefragt, von Fachkonferenzen und politischen Veranstaltungen über Hauptversammlungen und Geschäftstreffen bis hin zu Medien- und Sportevents. Jetzt konnten sie einem ganz besonderen Auftraggeber helfen: dem Weihnachtsmann.

Um den Menschen rund um den Globus beim Verteilen der Geschenke in ihren jeweiligen Muttersprachen ein frohes Fest wünschen zu können, hat sich der Weihnachtsmann Unterstützung bei den Profis des VKD geholt – und ist nun optimal auf die kommenden Feiertage vorbereitet, wie das animierte Weihnachtsvideo des Verbands zeigt. Der rund 90-sekündige Kurzfilm stellt auf humorvolle Weise dar, wie die mehr als 650 VKD-Mitglieder arbeiten. Er ist ab sofort auf der Website des Verbands unter www.vkd.bdue.de und auf seinem YouTube-Kanal unter https://youtu.be/Em7G51yxBgE zu finden.

Doch nicht nur der Weihnachtsmann weiß die Arbeit der VKD-Mitglieder zu schätzen. Auch Unternehmen und Institutionen greifen zunehmend auf die Unterstützung durch professionelle Konferenzdolmetscher zurück: In den letzten drei Jahren ist der Bedarf gestiegen, wie die Ergebnisse einer Marktstudie zeigen, die der VKD 2017 gemeinsam mit dem internationalen Verband der Konferenzdolmetscher (AIIC) in Auftrag gegeben hat. „Ein Konferenzdolmetscher überträgt nicht nur Inhalte, sondern trägt auch dazu bei, den Charakter einer Rede in der Fremdsprache zu vermitteln. Und genau darauf kommt es bei internationalen Veranstaltungen häufig an“, sagt Beatrix Luz, Vorstandsvorsitzende des VKD. Die meist gebuchte Sprache ist mit großem Abstand Englisch, fast ein Drittel der Umfrageteilnehmer setzt bei englischsprachigen Veranstaltungen auf die Zusammenarbeit mit Konferenzdolmetschern. Für die Marktstudie wurden rund 150 deutsche Unternehmen und Institutionen, die jährlich insgesamt mehr als 4.000 Veranstaltungen mit Konferenzdolmetschern durchführen, befragt. „Die Ergebnisse bestätigen, dass auch in unserer globalisierten Welt den Muttersprachen weiterhin eine besondere Bedeutung zukommt“, so Luz. „Unsere Mitglieder werden mit ihrer professionellen Arbeit auch in Zukunft tagtäglich Sprachbarrieren verschwinden lassen.“

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 32 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Ingeborg Schüler
Malteserstraße 40
50859 Köln
02234 70641
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

Konferenzdolmetscher sind mehr als Sprachexperten

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) zeigt in neuem Erklärvideo auf unterhaltsame Art, wie seine Mitglieder arbeiten

Konferenzdolmetscher sind mehr als Sprachexperten

(Bildquelle: (Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 09. November 2017. Wenn Konferenzdolmetscher bei internationalen Veranstaltungen in ihren Kabinen mit der Arbeit loslegen, ist das für sie nicht etwa der Startschuss des Einsatzes, sondern vielmehr der langerwartete Höhepunkt. Denn sie unterstützen ihre Kunden bereits während der gesamten Veranstaltungsplanung und bereiten sich inhaltlich umfassend vor. Und Unternehmen wissen den professionellen Konferenzdolmetscher-Service zunehmend zu schätzen, wie eine aktuelle Studie zeigt.

„Konferenzdolmetscher sind natürlich immer Sprachexperten. Aber sie sind auch viel mehr als das“, sagt Beatrix Luz, Vorstandsvorsitzende des VKD. „Genau das möchten wir mit unserem neuen Erklärvideo auf anschauliche und zugleich unterhaltsame Art darstellen. Unser Kurzfilm zeigt, wie die Zusammenarbeit mit Kunden in der Praxis aussieht und welche Aufgaben Konferenzdolmetscher dabei übernehmen – denn das sind mehr, als viele Menschen denken.“ Das rund zweiminütige animierte Video ist ab sofort auf der Website des Verbands unter www.vkd.bdue.de und auf seinem YouTube-Kanal unter https://youtu.be/tkngfggFGpw zu finden.

Anhand eines fiktiven Beispiels zeigt der Kurzfilm, welche Aufgaben Konferenzdolmetscher im Rahmen ihrer Aufträge übernehmen: vom umfangreichen Beratungsgespräch zum Auftakt, bei dem unter anderem die Dolmetschtechnik und die technische Ausstattung am Veranstaltungsort im Fokus stehen, über das Zusammenstellen des Teams sowie die fachliche und organisatorische Vorbereitung bis hin zur Veranstaltung selbst und deren Nachbereitung. „Während der gesamten Veranstaltungsplanung und -durchführung stehen unsere Konferenzdolmetscher als enge Partner zur Verfügung. Wer auf der Suche nach kompetenter Beratung rund um seine mehrsprachige Veranstaltung ist, kann sich vertrauensvoll an eines der mehr als 650 Mitglieder des VKD wenden“, so Luz.

Steigender Bedarf an Konferenzdolmetschern

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass Unternehmen und Institutionen zunehmend auf die Unterstützung durch Konferenzdolmetscher zurückgreifen, zum Beispiel bei Fachvorträgen, Geschäftsverhandlungen oder Pressekonferenzen. Für die Marktstudie, die der VKD 2017 gemeinsam mit dem internationalen Verband der Konferenzdolmetscher (AIIC) in Auftrag gegeben hat, wurden rund 150 deutsche Unternehmen und Institutionen befragt, die jährlich insgesamt mehr als 4.000 Veranstaltungen mit Konferenzdolmetschern durchführen. Die Auswertung ergab, dass der Bedarf in den letzten drei Jahren generell gestiegen ist. Die meist gebuchte Sprache ist dabei mit großem Abstand Englisch, gefolgt von Französisch, Spanisch und Chinesisch – die zusammen auf etwa das gleiche Nachfragevolumen kommen wie Englisch. „Dass fast ein Drittel der Umfrageteilnehmer bei englischsprachigen Veranstaltungen auf die Zusammenarbeit mit Konferenzdolmetschern setzt, macht deutlich, dass bei komplexen Themen lieber auf die Unterstützung von Profis gesetzt wird“, so Luz. „Konferenzdolmetscher sorgen dafür, dass das Gesagte auch tatsächlich bei den Zuhörern ankommt – ebenso wie das, was zwischen den Zeilen gesagt wird.“

Darüber hinaus machen die Studienergebnisse deutlich, dass Kunden bei der Auswahl von Konferenzdolmetschern nicht ausschließlich Wert auf deren sprachliche Kompetenz legen. Zwar finden 86 Prozent der Befragten diesen Aspekt äußerst wichtig, aber auch Vertrauenswürdigkeit/Diskretion (83 Prozent) und fachlicher Kompetenz/Vorbereitung (74 Prozent) kommen eine besondere Bedeutung zu. Der Preis beziehungsweise das Preis-Leistungs-Verhältnis steht dagegen im Ranking der Auswahlkriterien lediglich an siebter Stelle. „Durch unsere anspruchsvollen Aufnahmekriterien sowie umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten betreiben wir aktiv Qualitätssicherung“, so Luz. „Unsere Mitglieder verpflichten sich zu einem professionellen Verhalten und unterstützen Kunden zuverlässig durch eine kompetente Beratung und hochwertige Dolmetschleistungen. Und das an jedem Einsatzort.“

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 32 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Ingeborg Schüler
Malteserstraße 40
50859 Köln
02234 70641
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

Sprachexperten im Dauereinsatz

Wenn jede sprachliche Nuance zählt, sind die Experten des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) gefragt – so auch beim G20-Gipfel in Hamburg

Sprachexperten im Dauereinsatz

(Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 28. Juni 2017. Zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg werden nicht nur Staats- und Regierungschefs aus aller Welt erwartet, sondern auch viele professionelle Konferenzdolmetscher, die für eine reibungslose Verständigung unter den Teilnehmern sorgen – bei der Tagung selbst sowie bei den zahlreichen Side-Events. Auch Experten des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) sind vor Ort im Einsatz.

Eine Großveranstaltung wie der G20-Gipfel versetzt nicht nur Hamburg in einen wahren Ausnahmezustand, sondern auch die VKD-Mitglieder, die rund um die Veranstaltung im Dauereinsatz sind. „Während einer solchen Tagung steht man jederzeit auf Abruf bereit und muss sich immer auf Veränderungen im Programm einstellen: Mal findet spontan eine kleine Pressekonferenz statt, dann wird ein zusätzliches bilaterales Gespräch am Rande der Konferenz gewünscht. Da ist hohe Flexibilität gefordert“, sagt Karin Walker, die im Februar beim G20-Außenministertreffen tätig war. Die stellvertretende Vorsitzende des VKD dolmetscht die Sprachen Deutsch und Englisch. „Ein weiterer Aspekt kommt noch hinzu: Da man sich in unmittelbarer räumlicher Nähe zur großen Politik befindet, sind überall Kameras und Pressevertreter. Da gilt es umso mehr, jederzeit kompetent und professionell aufzutreten.“

„Auch die Sicherheitsvorkehrungen sind besonders strikt“, so Monika Ott, Mitglied im VKD und ebenfalls auf die Sprachen Deutsch und Englisch spezialisiert. Aktuell bereitet sie sich auf ihren Einsatz bei einem der Side-Events vor, die anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg stattfinden. „Hierfür ist eine breite thematische Einarbeitung erforderlich. Dabei geht es nicht nur um grundlegende politische und wirtschaftliche Fakten, sondern vor allem darum, das eigene Wissen konstant zu aktualisieren und die gegenwärtige Lage genau zu kennen. Und natürlich informiere ich mich über die Teilnehmer, die bei dem Termin im Mittelpunkt stehen, über ihre Themen und Standpunkte.“

Profis mit hohen Qualitätsstandards
Die mehr als 650 Mitglieder des 2003 gegründeten VKD sind nicht nur thematisch immer auf dem Laufenden, sondern beherrschen beim Dolmetschen selbst auch alle erforderlichen Techniken. Bei großen Gesprächsrunden oder Diskussionen im Plenum sind sie – für die Veranstaltungsteilnehmer in der Regel unsichtbar – in Dolmetschkabinen tätig. Hier verfolgen sie immer mindestens zu zweit das Geschehen live über Monitore und übertragen die Redebeiträge simultan. „Das Programm mit Fotos und Namen aller Teilnehmer sowie etwaige Sprachregelungen oder Slogans in den jeweiligen Arbeitssprachen kleben wir uns in der Kabine meist an die Wand, um sie immer in Sichtweite zu haben“, berichtet Karin Walker. Bei Gesprächen im kleinen Rahmen oder Pressekonferenzen sind dagegen Block und Stift das wichtigste Werkzeug: Hier dolmetschen sie meist konsekutiv, übertragen also längere Redeabschnitte zeitversetzt anhand von Notizen.

Sprachliches Feingefühl ist dabei immer gefragt, schließlich zählen bei vielen Veranstaltungen – auch über den G20-Gipfel hinaus – nicht selten die kleinsten Nuancen des Gesprochenen. Da der Zugang zum Beruf des Konferenzdolmetschers in Deutschland nicht geregelt ist, hat sich der VKD hohe Qualitätsstandards gesetzt und sichert diese durch ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren und ein breites Weiterbildungsangebot. So garantieren seine Mitglieder hochwertige Dolmetschleistungen – in Hamburg und im Rest der Welt.

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 32 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Ingeborg Schüler
Malteserstraße 40
50859 Köln
02234 70641
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Heike Malinowski
Bismarckstraße 120
47057 Duisburg
0203 5096 02 48
heike.malinowski@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

Konferenzdolmetscher-Treffen in Leipzig

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) lädt Ende Januar zur Jahresmitgliederversammlung in die sächsische Wirtschafts- und Kulturmetropole ein

Konferenzdolmetscher-Treffen in Leipzig

(Bildquelle: © VKD im BDÜ e.V.)

Frankfurt am Main, 25. Januar 2017. Rund 200 Konferenzdolmetscher werden am 28. und 29. Januar in Leipzig erwartet: Im Marriott Hotel in der Innenstadt kommen die Sprachexperten zur diesjährigen Jahresmitgliederversammlung des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. zusammen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Wahl eines neuen Vorstands, ein Rückblick auf das Jahr 2016, Aktuelles aus dem eigenen Nachwuchsprogramm des Verbands und die Planung der Aktivitäten für 2017.

Für den Tagungsort Leipzig hat sich der VKD nicht ohne Grund entschieden: Als historisches Zentrum der Wirtschaft und des Handels, aber auch der Kultur und Bildung zeichnet sich die Stadt durch eine lebendige und dynamische Atmosphäre aus. „Hier finden viele spannende Veranstaltungen statt, bei denen Teilnehmer aus aller Welt zusammenkommen, darunter natürlich auch die bekannte Leipziger Buchmesse“, sagt Ariane Stark, Regionalreferentin der Region Ost II beim VKD, die bei dem Branchentreff schon selbst als Konferenzdolmetscherin im Einsatz war. „Die Arbeit auf der Messe ist eine echte Herausforderung, die viel Vorbereitung erfordert und weit über das reine Konferenzdolmetschen vor Ort hinausreicht. Zugleich ist es eine sehr spannende Veranstaltung, um persönlich mit neuen literarischen Werken in Berührung zu kommen.“ Auch andere internationale Veranstaltungen wie das Weltverkehrsforum, verschiedenste Fach- und Publikumsmessen machen Leipzig zu einem sehr attraktiven Kongress- und Tagungsstandort. Vielfältige Kulturhighlights und speziell in diesem Jahr auch die vielen Veranstaltungen zum 500-jährigen Reformationsjubiläum sowie der erste „Kirchentag auf dem Weg“, an dem sich Leipzig beteiligt, ziehen außerdem zahlreiche Besucher – nicht nur aus Deutschland – an. Kein Wunder, dass nicht nur Ariane Stark Leipzig bereits kennt: Auch eine ganze Reihe ihrer Kollegen aus dem VKD haben vor Ort schon bei Events, ebenso wie bei Unternehmens- und Wirtschaftsterminen, gedolmetscht.

Schwerpunktaufgabe Qualitätssicherung
Zwei Tage lang diskutieren die VKD-Mitglieder im Rahmen ihrer Versammlung in Leipzig über Initiativen und Projekte für das gerade gestartete Jahr. So wird der Verband unter anderem sein erfolgreiches Nachwuchsprogramm weiterführen, das erfahrene Konferenzdolmetscher gezielt mit jungen Kollegen zusammenbringt, um diesen den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern. Ebenso wie die anspruchsvollen Aufnahmekriterien trägt das Programm zur Qualitätssicherung bei – einer der wichtigsten Aufgaben des VKD, da der Zugang zum Dolmetscherberuf in Deutschland nicht geregelt ist.
Außerdem stehen bei der Jahresmitgliederversammlung auch ein Rückblick auf die Highlights aus dem vergangenen Jahr sowie die Wahl des neuen Vorstands auf der Tagesordnung. Daneben soll den Teilnehmern aber auch etwas Zeit bleiben, um die Stadt Leipzig gemeinsam zu erkunden. „Ich freue mich sehr darüber, dass unsere Jahresmitgliederversammlung diesmal in Leipzig stattfindet. Über das geplante Abendprogramm werden unsere Mitglieder unter anderem die Möglichkeit haben, das Bach-Museum oder das Zeitgeschichtliche Forum zu erkunden. Ich wünsche uns allen interessante und erfolgreiche Tage“, so Ariane Stark.

Der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V.

Der deutsche Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e.V. vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 32 Arbeitssprachen. Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.vkd.bdue.de

Firmenkontakt
Verband der Konferenzdolmetscher (VKD im BDÜ e.V.)
Ingeborg Schüler
Malteserstraße 40
50859 Köln
02234 70641
pr@vkd.bdue.de
http://www.vkd.bdue.de

Pressekontakt
crossrelations brandworks GmbH
Laura Stern
Grafenberger Allee 368
40235 Düsseldorf
0211 882736 18
laura.stern@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Pressemitteilungen

Dolmetscheragentur24 – für Ihre Kommunikation im Ausland

Dolmetscheragentur24 - für Ihre Kommunikation im Ausland

Sie suchen einen Dolmetscher für Ihre Geschäftsreisen oder haben ausländische Geschäftspartner bei Ihnen zu Besuch? Wir sind in diesem Fall für Sie da und kümmern uns darum, dass Sie Ihren Dolmetscher innerhalb von 24 Stunden bekommen.

Unsere Dolmetscher sind in vielerlei Situationen einsetzbar. Unser Service beinhaltet, für Sie den passenden Dolmetscher zu finden. Dabei bieten wir Ihnen einen Rundumservice: dieser beinhaltet auch eine Hotelbuchung und das Abholen an den Transfermitteln.

Durch verschiedenste Dolmetscherarten begleiten wir Sie in alltäglichen, sowie nicht alltägliche Situationen. So stehen Ihnen beispielsweise Sportdolmetscher, Konferenzdolmetscher oder Simultandolmetscher, zur Seite, um Sie in diversen Situationen zu begleiten.

Wir können Ihre außergewöhnlichen Sprachkombinationen in die Tat umsetzen. Da wir auf der ganzen Welt agieren, können wir die unterschiedlichsten Dolmetscher für Sie finden. Mit 36 Sprachen sind wir daher gut ausgerüstet und finden Ihren Dolmetscher innerhalb von 24 Stunden.

Sie wollen ins Ausland und möchten mehr über das Land erfahren in welches Sie reisen? Wir bieten ein interkulturelles Training an, in dem Sie mehr über die Kultur und das Land selbst erfahren. Somit stehen Sie dann nicht ohne jegliche Informationen da. Wenn ein Dolmetscher Sie begleitet, kann dieser Ihnen während Ihres Auslandaufenthalts helfen sich im Land zurechtzufinden.

Unser Businessguide24 hilft Ihnen sich im Ausland zu orientieren. Sie können nachschauen, wie man sich am besten in bestimmten Situationen verhält. Durch unseren Buisnessguide24 lernen Sie die Kultur des entsprechenden Landes kennen. Ein Grund-Vokabular bringt Ihnen die grundlegenden Worte zur Verständigung näher.

Sie haben Fragen? Sie brauchen einen Dolmetscher? Fragen Sie uns an, wir stehen Ihnen zu Verfügung. Oder wollen Sie mehr über uns erfahren? Dann schauen Sie doch einfach auf unserer Internetseite vorbei: www.dolmetscheragentur24.de

Für jede Situation den passenden Dolmetscher. Das macht unsere Dienstleistungen aus!

Kontakt
Dolmetscheragentur24 GmbH
Benjamin Bühl
Gerbergasse 40
72275 Alpirsbach
074445060500
074445060501
info@dolmetscheragentur24.de
http://dolmetscheragentur24.de/