Tag Archives: Kongress

Aktuelle Nachrichten Pressemitteilungen

women&work feiert im kommenden Jahr 10-jähriges Jubiläum

(Bonn, 15. Oktober 2019) Zehn Jahre women&work – das ist ein Jubiläum, das der Rede wert ist. Europas Leitmesse und erste Adresse für Frauen in der Wirtschaft ermöglicht seit 2011 den direkten Kontakt zwischen (arbeitsuchenden) Frauen und Unternehmen. Nächstes Jahr findet der Messe-Kongress für Frauen am 9. Mai 2020 im FORUM der Messe Frankfurt zum 10. Mal statt. Bis Mitte November können Besucherinnen noch über das Kongressprogramm 2020 abstimmen unter http://abstimmung.womenandwork.de. 247 Themen stehen zur Auswahl.

Seit vielen Jahren lassen die Veranstalter der women&work über das Kongressprogramm der women&work abstimmen. „Uns ist dieser demokratische Prozess sehr wichtig“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work. „Wir veranstalten die women&work für die Frauen, daher ist es für uns selbstverständlich, dass sie auch ein Mitspracherecht darüber haben, welche Kongressthemen sie interessieren und hören möchten.“

In diesem Jahr verzeichnen die Veranstalter einen neuen Rekord. Insgesamt stehen 247 Themen zur Wahl, fast 100 mehr als im Vorjahr. Wer sich an der Abstimmung beteiligen möchte, klickt dazu auf http://abstimmung.womenandwork.de und kann beliebig viele Themen auswählen. Die Abstimmung läuft bis zum 15. November. Im Anschluss erhalten die Themen mit den meisten Stimmen den Zuschlag und werden als Vorträge bzw. PechaKucha-Präsentationen auf der women&work 2020 präsentiert oder als Webinare im Vorfeld der Messe zur Vorbereitung angeboten.

women&work 2020

Am 9. Mai 2020 bietet die women&work aber nicht nur Vorträge, sondern auch im kommenden Jahr werden wieder insgesamt ca. 250 Aussteller für Messegespräche zur Verfügung stehen – davon rund 120 Top-Arbeitgeber, die qualifizierte Fach- und Führungskräfte suchen. Vorterminierte Vier-Augen-Gespräche bieten einen Einblick in moderne Arbeitswelten und tragen dazu bei, neue Potenziale sowie die eigenen Stärken zu entdecken. Die women&work richtet sich an alle Frauen, die erfolgreich im Beruf sein wollen, egal, ob Studentin, Absolventin, erfahrene Fachfrau, Wiedereinsteigerin oder Führungskraft.

Auch das Schwerpunktthema im kommenden Jahr ist ein ganz besonderes. Unter dem Titel „2040 – Aufbruch der Zivilgesellschaft“ wollen die Veranstalter der women&work, darüber diskutieren, wie wir mit den Megatrends von Gegenwart und Zukunft umgehen bzw. wie sich unsere Zivilgesellschaft bis 2040 verändern wird.

Weitere Informationen gibt es unter www.womenandwork.de

Für Presserückfragen steht Ihnen Helga König unter presse@AGENTURohneNAMEN.de oder telefonisch unter 0170-9362807 zur Verfügung.

Aktuelle Nachrichten

#metoo – 30 Prozent der betroffenen Frauen melden die Vorfälle nicht

(Bonn, 30. September 2019) Gut zwei Jahre nach der Hashtag-Aktion #metoo in den sozialen Medien ist sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz nach wie vor weit verbreitet. Das ergibt die aktuelle women&work Online-Befragung, die von Mitte August bis Mitte September 2019 durchgeführt wurde. 142 Frauen haben an der Umfrage teilgenommen. Mehr als ein Drittel (33,8%) der befragten Frauen gab an, bereits Erfahrung mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz gemacht zu haben. Knapp 30% der betroffenen Frauen melden die Vorfälle jedoch nicht.

 Frauen, die sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz erlebt haben, gehen damit sehr unterschiedlich um, wie die Umfrage des Veranstalters der women&work, Europas Leitmesse für Frauen, zeigt: 39,6 % berichteten einer Person ihres Vertrauens darüber, 27,1% zeigten die Person bei den jeweiligen Vorgesetzten an und 25% nutzten unternehmenseigene Anlaufstellen wie Betriebsrat oder Personalabteilung, um den Vorfall zu melden. Allerdings entschieden sich auch 29,2% dafür, die Vorfälle nicht zu melden. Und keine einzige der befragten Frauen suchte anwaltlichen Beistand.

„Mikroaggressionen – und dazu gehört alltäglicher Sexismus – sind nach wie vor für sehr viele Frauen Realität am Arbeitsplatz. Die betroffenen Frauen erleben die Unternehmenskultur als weniger fair und denken deutlich häufiger darüber nach, ihren Arbeitsplatz zu verlassen als Frauen, die nicht unter Mikroaggressionen am Arbeitsplatz leiden“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work.

Auf die Frage, was sich durch die #metoo-Debatte geändert hat, antworten die Frauen wie folgt:

  • 31,7% sagen, dass es jetzt viel einfacher sei, über das Thema sexueller Belästigung zu sprechen.
  • 28,2% sind der Meinung, dass sich nichts geändert habe. Frauen hätten hinsichtlich dieses Themas immer noch keine Lobby.
  • 21,1% nehmen Männer im Business-Kontext deutlich unsicherer im Umgang mit Frauen wahr.
  • 8,5% finden, dass das Verhältnis zu den männlichen Kollegen seither deutlich angespannter ist.
  • 2,1% geben an, das Verhältnis zu den männlichen Kollegen sei deutlich entspannter als vorher.

„#metoo hat geholfen, ein Tabu-Thema in die Öffentlichkeit zu zerren“, sagt Vogel. „Dennoch: Öffentlichkeit allein reicht nicht. In dem Augenblick, wo Missstände adressiert werden, müssen alle Beteiligten an Lösungen arbeiten. Das ist bisher nicht passiert. Nach wie vor fehlt ein klarer Verhaltenskodex zwischen Männern und Frauen im Business. Ein solcher würde helfen, die Unsicherheit auf beiden Seiten zu minimieren.“

Weitere Ergebnisse der Umfrage gibt es unter www.female-recruiting.com/research.

Für Presserückfragen steht Ihnen Helga König unter presse@AGENTURohneNAMEN.de oder telefonisch unter 0170-9362807 zur Verfügung.

Pressemitteilungen

Aus dem BI Kongress wird World of Data

Zum 15-jährigen Jubiläum erfindet b.telligent den BI Kongress neu: World of Data findet am 14. Mai 2020 im Paulaner Nockherberg in München statt.

Bereits zum vierten Mal veranstaltet b.telligent am Donnerstag, den 14. Mai 2020 den BI Kongress in München – dieses Mal unter neuer Marke: World of Data lädt Führungskräfte, Manager und Experten in den Paulaner Nockherberg ein, um sich zu den Themen Big Data, Business Intelligence, IoT & Cloud, Data Science, AI & Data Visualization und Customer Intelligence auszutauschen. Neben mehr als 30 spannenden State-of-the-Art-Vorträgen, Break Talks und Workshops aus der Praxis wartet in diesem Jahr eine weitere Neuerung auf die Besucher: In Produktdemos zeigen einzelne Anbieter ihre Lösungen und Use Cases. Tickets sind ab sofort zum Early-Bird-Preis erhältlich.

„In den letzten zwei Jahren hat sich die Themenvielfalt dramatisch verbreitert“, stellte b.telligent-Gründer und Geschäftsführer Sebastian Amtage noch auf dem BI Kongress 2018 fest. „Wir überholen uns hier gerade selber.“ Seither sind wieder knapp zwei Jahre vergangen und die BI-Welt von damals hat sich weitergedreht. Während BI, AI und IoT noch vor wenigen Jahren für viele Unternehmen nach weit entfernter Zukunftsmusik klangen, sind datengetriebene Geschäftsmodelle heute ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Jede Branche und beinahe jeder Unternehmensbereich ist im Alltagsgeschäft mit großen Datenmengen und der Notwendigkeit konfrontiert, diese intelligent zu nutzen. Das Zeitalter der „reinen“ BI liegt hinter uns – heute befinden wir uns in der Welt der Daten. Diese Entwicklung und das 15-jährige Firmenjubiläum hat b.telligent nun zum Anlass genommen, dieser Datenwelt mit der Neuausrichtung des BI Kongresses Rechnung zu tragen.

Herzlich willkommen in der World of Data!
Rund 650 Teilnehmer werden im Paulaner Nockherberg erwartet, darunter Experten aus Marketing, IT und Controlling ebenso wie renommierte Branchenkoryphäen. „Der BI Kongress – jetzt World of Data – zeigt uns immer wieder: Wir können als Beratung auf ein wahnsinnig großes Netzwerk zurückgreifen“, erklärt Klaus Blaschek, Gründer und Geschäftsführer von b.telligent. „Rund 50 unserer Partner präsentieren sich und ihre Lösungen im Rahmen unserer Ausstellung.“ Dazu kommen Kunden – im letzten Jahr unter anderem ProSieben Sat1, Payback oder Adidas -, die in Vorträgen und Break Talks ihr Wissen zu Big Data, IoT & Cloud, Customer Intelligence, Data Visualization und Data Science & AI teilen. „World of Data hebt den BI Kongress auf eine neue Stufe: noch praxisorientierter, visionärer und vernetzter. Wir sprechen mit Experten über aktuelle Herausforderungen und diskutieren Themen, die die Zukunft der Branche gestalten“, bringt Sebastian Amtage den Relaunch des Events auf den Punkt. Besonderes Highlight werden deshalb auch die beiden Keynotes der Veranstaltung sein – darunter in den letzten Jahren Branchengrößen wie IBM und Microsoft oder Visionäre wie Digitalisierungs-Blogger und Buchautor Sascha Lobo.

Jetzt anmelden und Early-Bird-Tickets sichern!
Wie auch in den letzten Jahren ist die Anzahl der Teilnehmerplätze begrenzt. Sichern Sie sich noch bis zum 24. April 2020 Ihr Ticket zum vergünstigten Early-Bird-Tarif unter www.worldofdata.de.

b.telligent World of Data
Datum: Donnerstag, 14. Mai 2020
Ort: Paulaner am Nockherberg, Hochstraße 77, 81541 München

b.telligent ist eine auf Business Intelligence, Customer Relationship Management, Data Warehouse, Big Data, Data Science und Cloud-Technologien spezialisierte technologieunabhängige Beratung.
Mit über 200 Mitarbeitern an sechs Standorten in Deutschland und in der Schweiz unterstützt b.telligent Unternehmen in sämtlichen Phasen, angefangen von der Strategie, Analyse, Konzeption und Implementierung bis hin zu Betrieb und Weiterentwicklung der Lösung. Der Fokus liegt dabei auf der Optimierung von digitalen und datengetriebenen Geschäftsprozessen sowie Kunden- und Lieferantenbeziehungen.
Zu den mehr als 300 Kunden zählen Branchenführer aus den Bereichen Telekommunikation, Finanzdienstleistung, Handel und Industrie. brandeins Wissen zeichnete b.telligent 2019 zum wiederholten Mal als einen der besten Berater Deutschlands in der Kategorie „Data Analytics & Big Data“ aus. Weitere Informationen unter www.btelligent.com

Kontakt
b.telligent
Lena Obermaier
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
+49 160 99 78 06 40
pr@btelligent.com
http://www.btelligent.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

4. Kölner Dialog mit Bestsellerautor Dr. Peter Kreuz

Führungskräfte-Symposium dieses Jahr im THE VIEW

Köln, 19.09.2019 – Am 25. September findet der 4. Kölner Dialog mit herrlichem Blick auf den Dom in THE VIEW COLOGNE statt. Das Entscheider-Symposium bringt Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, die zum Thema „Zukunftsmusik – Führung in Zeiten des digitalen Beats“ diskutieren. Dabei werden spannende Einsichten in die Herausforderungen moderner Führung und die Zusammenarbeit in Teams vermittelt.
Dr. Peter Kreuz, Unternehmer und Spiegel-Bestsellerautor, wird Inspirationen zur Mitarbeiterführung geben. Als Querdenker ist er regelmäßig Referent bei Führungskräfteveranstaltungen und Konferenzen. Sein Beitrag steht unter dem Leitspruch „JAZZ MINDSET: Führung, Teamarbeit und Innovation in Zeiten des Wandels“. Darin zeigt Dr. Kreuz, wie man mit einem Minimum an Regeln ein Höchstmaß an Kreativität und Zusammenspiel erreichen kann und wie man lernt, mit Risiken, Ungewissheiten, Veränderung und Fehlschlägen umzugehen.
Auch der Gründer des Drum Cafe Deutschland, Matthias Jackel, sieht musikalisches Zusammenspiel als eine perfekte Metapher für Führung und Teamarbeit. Der Leitgedanke seines Vortrags lautet passend dazu: „Führung ist die Kunst, Menschen zu verbinden. Rhythmus verbindet Menschen“.
Der Moderator des Abends, Christoph Heinemann vom Deutschlandfunk, begrüßt neben den Referenten auch Entscheider der Deutschen Telekom, ARAG, RWE, Rheinenergie und weiterer großer Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. „Ich freue mich, dass wir dieses tolle Event bereits zum 4. Mal durchführen – noch dazu mit so hochkarätigen Gästen“, so Markus Stratmann, als Geschäftsführer von ARKADIA Veranstalter des Abends. Interessenten können sich noch unter www.koelnerdialog.de für die Veranstaltung anmelden.

ARKADIA Management Consultants GmbH ist ein Kölner Beratungsunternehmen, das auf die Umsetzung von Strategien spezialisiert ist. ARKADIA Berater sind insbesondere im Bank- und Finanzdienstleistungssektor, bei Energieversorgern sowie bei führenden Telekommunikationsunternehmen im Einsatz. Das Unternehmen steht für innovative und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die messbare Erfolge bringt. ARKADIA ist führend bei der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und als ein „kununu Top Company“ Unternehmen ausgezeichnet.
ARKADIA Management Consultants ist Teil der ARKADIA Gruppe, die neben Management Consulting auch IT-Consulting sowie Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung umfasst.

Firmenkontakt
ARKADIA Management Consultants GmbH
Markus Stratmann
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.arkadia.de/koelner-dialog/

Pressekontakt
Kölner Dialog c/o ARKADIA Management Consultants GmbH
Tatjana Vukobratovic
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.koelnerdialog.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Osteopathie-Welt zu Gast in Bad Nauheim / 25 Jahre Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V.: Internationaler Osteopathie-Kongress vom 4.-6. Oktober 2019

(Mynewsdesk) Bad Nauheim. Jeder 5. Bundesbürger war schon beim Osteopathen, und 4 von 5 Patienten zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden: Osteopathie ist gefragt wie nie zuvor, so eine Forsa-Umfrage. Immer mehr Menschen setzen auf die ganzheitliche Medizin. Beim diesjährigen Internationalen Osteopathie-Kongress des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) parallel zur zeitgleich in Bad Nauheim stattfindenden Jahrestagung des Weltdachverbandes der Osteopathie, der Osteopathic International Alliance (OIA), beschäftigen sich die mehr als 400 Teilnehmer aus aller Welt in Vorträgen und Workshops unter anderem mit der osteopathischen Behandlung von Kindern, Asthma, gynäkologischen Aspekten und mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Als der VOD sich vor 25 Jahren gegründet hat, war die Osteopathie hierzulande noch weitestgehend unbekannt. Heute, im Jubiläumsjahr des ersten und größten deutschen Berufsverbandes mit mehr als 4700 Mitgliedern, ist sie zu einem wichtigen Bestandteil des deutschen Gesundheitssystems geworden. „Unser diesjähriger Jubiläumskongress wird in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes. Wir freuen uns, Gastgeber für Osteopathinnen und Osteopathen aus der ganzen Welt zu sein und im Jubiläumsjahr eine besondere Plattform für unsere Mitglieder, Experten aus dem In- und Ausland, Pioniere der ersten Stunde und für viele junge Osteopathinnen und Osteopathen zu sein. Das wird ein ganz spannendes Wochenende“, unterstreicht die Vorstandsvorsitzende des VOD, Prof. Marina Fuhrmann.

Gemeinsam mit renommierten internationalen Referenten wie etwa Prof. Renzo Molinari (GB) und Bruno Ducoux (Frankreich) wird das 25-jährige Bestehen unter dem Motto „Wir sind Osteopathie“ vom 04. bis 06. Oktober 2019 im Hotel Dolce in Bad Nauheim gefeiert und nach einem Blick in die Vergangenheit vor allem auch Gegenwart und Zukunft der Osteopathie beleuchtet. Dabei steht neben diversen Vorträgen und praktischen Workshops der direkte Austausch mit Osteopathen aus aller Welt an.

Bereits am Donnerstag, 03. Oktober, präsentieren Osteopathen ab 16 Uhr im Hotel Dolce in Kooperation mit der Akademie für Osteopathie (AFO) neueste wissenschaftliche Studien zu den positiven Auswirkungen von Osteopathie auf Menstruationsbeschwerden und Osteopathie im Rahmen der Anschlussheilbehandlung bei Patienten mit einem künstlichen Hüftgelenk.

Das umfangreiche Programm inklusive Get-together-Party und festlichem Abend ist auf der Website osteopathie-kongress.de zu finden.

Hintergrund:

Osteopathie ist eine ganzheitliche, eigenständige Form der Medizin, die Funktionsstörungen ausschließlich mit den Händen diagnostiziert und therapiert. Sie ist bei vielen Krankheiten sinnvoll und behandelt vorbeugend.

Weitere Informationen:

Verband der Osteopathen Deutschland e.V.

Untere Albrechtstraße 15

65185 Wiesbaden

Telefon: 0 611 / 5808975 – 0

info@osteopathie.de

www.osteopathie.de

www.osteopathie-kongress.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Verband der Osteopathen Deutschland

Der VOD wurde 1994 in Wiesbaden gegründet und hat mehr als 4700 Mitglieder. Der erste und mitgliederstärkste Berufsverband Deutschlands verfolgt im Wesentlichen folgende Ziele: Die Etablierung des eigenständigen Berufs des Osteopathen auf qualitativ höchstem Niveau, sachliche und neutrale Aufklärung über Osteopathie und Qualitätssicherung im Interesse der Patienten. Darüber hinaus vermittelt der VOD hoch qualifizierte Osteopathen.

  

Firmenkontakt
Verband der Osteopathen Deutschland
Michaela Wehr
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
4915202147105
presse@osteopathie.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/osteopathie-welt-zu-gast-in-bad-nauheim-25-jahre-verband-der-osteopathen-deutschland-vod-e-v-internationaler-ost

Pressekontakt
Verband der Osteopathen Deutschland
Michaela Wehr
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
4915202147105
presse@osteopathie.de
http://shortpr.com/dshw1x

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

17. DGH-Kongress Geistiges Heilen vom 11. – 13.10.2019

Online-Vorverkauf bis 10. September 2019

(Rotenburg a. d. Fulda/Nidda) Prana-Heilung, Klangheilung, mediales Heilen, Engelheilung, Schamanische Rituale, Chakra-Harmonisierung und vieles mehr: 25 Referentinnen und Referenten geben beim 17. DGH-Kongress ihr Fachwissen und ihre persönlichen Erfahrungen über spirituelles Heilen in rund 50 Vorträgen und Workshops weiter.

Heilerinnen und Heiler, Ärzte, Therapeuten und interessierte Laien sind herzlich willkommen, sich beim jährlichen Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen in Rotenburg a. d. Fulda mit allen Sinnen inspirieren zu lassen. Denn neben klassischen Methoden wie Handauflegen und dem Gebet bietet die Welt des geistigen Heilens eine Vielfalt an Varianten. Der Online-Vorverkauf endet am 10. September 2019. Auch während der Kongresstage am 2. Wochenende im Oktober gibt es die Möglichkeit, vor Ort Tickets zu erwerben.

Programm-Highlights:

Der international bekannte Experte Master Sai Cholleti vermittelt im Workshop „Energetisiere dein Leben“ einfache Techniken aus der Prana-Heilung, um in die eigene Mitte zu gelangen und sich mit neuer Lebensenergie zu erfüllen.

Walter Lübeck, der seine Methode Rainbow Reiki® weltweit lehrt, ist u. a. auch Begründer der White-Feather-Shamanic School® und wird seinen Teilnehmern Zugänge zur Herzensöffnung und Vergebung erfahrbar machen.

Frank B. Leder, Massage- und Meditationslehrer und Mitbegründer der Methode TouchLife®, macht in Theorie und Praxis bewusst, wie achtsame Berührung wirkt.

Stefanie Menzel wird ihre „Sinnanalytische Aufstellungsarbeit“ vorstellen, die sie auf der Grundlage ihrer hellsichtigen Fähigkeiten, ihrer therapeutischen Erfahrungen sowie ihrer Philosophie der „Heilenergetik“ entwickelt hat.

Jeanne Ruland, Buch-Autorin, Heilerin und weltweit gefragte Seminarleiterin, wird die wohltuende und klärende Wirkung der platonischen Körper für ihre Teilnehmer erfahrbar machen.

Wer Heilung für Körper, Seele und Geist sucht, kann sich in Graziella Schmidts Heilungsworkshop „Im Herzen berührt!“ den liebevollen Impulsen der slowenischen Heilerin (Jahrgang 1941) öffnen, die auch in diesem Jahr ihren Teilnehmern die Möglichkeit eröffnet, Heilung vor Ort zu erfahren.

Programm und weitere Informationen

Online-Vorverkauf bis zum 10. September 2019: https://shop.dgh-ev.de
Kongress-Ort: Göbel´s Hotel Rodenberg, 36199 Rotenburg a. d. Fulda

Der Dachverband Geistiges Heilen e. V. (DGH) engagiert sich für die Anerkennung spiritueller Heilweisen
in der Gesellschaft und im Gesundheitssystem. Dem
DGH e. V. gehören rund 4.000 Heiler, Heilpraktiker, Therapeuten, Ärzte, Klienten sowie Mitglieds- und
Fördervereine an. DGH-Mitglieder verpflichten sich einem Ethik-Kodex.
Der DGH-Kongress findet seit vielen Jahren im Göbel“s Hotel Rodenberg in Rotenburg a. d. Fulda statt.

Firmenkontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Siegfried Jendrychowski
Raun 21
63667 Nidda
06043 / 98 89 035
info@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Pressekontakt
Dachverband Geistiges Heilen e. V.
Irisa S. Abouzari
Steinkopfstraße 3
51065 Köln
0221 545543
presse@dgh-ev.de
http://www.dgh-ev.de

Bildquelle: DGH e. V.

Pressemitteilungen

Holiday Inn Lübeck: Neue Wege für Events gehen – Direktor Christian Schmidt vollendet neue Infrastruktur mit umfangreichen Investitionen

Unvergessliche Momente möchte das Team um Hoteldirektor Christian Schmidt schaffen. Daher wurde in den vergangenen Monaten umfassend in den Tagungs- und Eventbereich des Holiday Inn Lübeck investiert – für ein modernes Ambiente und eine Technik, die

Unvergessliche Momente möchte das Team um Hoteldirektor Christian Schmidt schaffen. Daher wurde in den vergangenen Monaten umfassend in den Tagungs- und Eventbereich des Holiday Inn Lübeck investiert – für ein modernes Ambiente und eine Technik, die begeistert.

„In mehreren Etappen haben wir vom vergangenen Jahr bis heute rund 230.000 Euro in die Neugestaltung des Eventbereichs investiert“, erklärt Hoteldirektor Christian Schmidt. „Nun gehört unser Haus sicher zu den modernsten und auch attraktivsten Locations der Stadt.“ Das beliebte Hotel am historischen Burgtor verfügt über zehn barrierefreie Räume mit einer Gesamtkapazität von 350 Personen, davon misst der größte 256 Quadratmeter. „Da wir uns auf Tagungen, Privat- und Firmenfeiern sowie Kongresse und Caterings spezialisiert haben, hatte die Modernisierung für uns höchste Priorität“, betont Christian Schmidt. So wurden die Räume nicht nur umfassend renoviert, sondern auch mit halbautomatischen Trennwänden mit einem besseren Schallschutz und für eine flexible Raumgestaltung je nach Wunsch und Bedarf ausgestattet. Ebenso beeindruckt nun neueste Veranstaltungstechnik vom modernen Beamer und automatisch steuerbaren Leinwänden, die aus den Decken ausgefahren werden können, bis hin zum innovativen „ClickShare“, das kabellose Präsentationen via USB oder App ohne vorherige Installation im „plug and play“-Modus ermöglicht. Komplettiert werden die technischen Neuerungen durch ein hochmodernes Multimedia-Licht- und Soundsystem, das sich stufenlos über Touch-Penals einstellen lässt und mit einer brillanten Klangqualität begeistert.

Doch nicht nur eine reibungslos funktionierende Technik, wie die Versorgung des ganzen Hotels seit diesem Monat mit schnellstem Internet über Glasfaser, trägt zu einer gelungenen Veranstaltung bei. So überzeugen die Küchenkünstler unter der Regie von Küchenchef Benjamin Muallem-Herbertz immer wieder mit überraschenden Genüssen. Denn die Teams vom hauseigenen Restaurant und Cateringservice „Kochwerk Lübeck“ verfügen über jahrelange Erfahrung in der Betreuung stadtbekannter Events mit bis zu 2000 Gästen. Darüber hinaus verwöhnen sie seit Juni die Tagungsgäste mit einem neuen Kaffeepausen-Konzept im Marktstil, das begeistert aufgenommen wurde.

„Schon seit langem werden in unserem Haus gesellschaftliche Highlights von Lübeck wie Bälle zum Schulabschluss, Charity-Events, Hochzeiten und Jubiläen gefeiert, aber auch große Kongresse und Tagungen abgehalten“, sagt Christian Schmidt. „Damit auch das Ambiente zu einem besonderen Erlebnis wird, haben wir nicht nur neue Banketttische und runde Tafeln für Feierlichkeiten angeschafft, sondern wir konnten auch den Lübecker Experten für Raum- und Bühnendekorationen Carsten Albrecht dafür gewinnen, unser Foyer mit Ansichten unserer Stadt künstlerisch zu gestalten – denn der erste Eindruck zählt ja bekanntermaßen.“

Holiday Inn Lübeck

Im Herzen von Lübeck direkt vor dem historischen Burgtor und seinem Park liegt das 4-Sterne-Superior Hotel Holiday Inn Lübeck. Das von der Pandox Lübeck GmbH betriebene Hotel verfügt über 159 modern eingerichtete Zimmer und Suiten. Alle Zimmer sind klimatisiert und bieten kostenloses Wi-Fi, Flat-TV, Kaffee/Tee-Set und einen komfortablen Arbeitsbereich. Die Superior-Zimmer verfügen über Parkblick und eine Minibar. Insgesamt elf technisch hochwertig ausgestattete Konferenzräume auf 650 Quadratmetern Fläche überzeugen mit vielseitigen Tagungskapazitäten. Eine Auszeit vom Alltag verspricht der großzügige Fitness- und Wellnessbereich mit Innenpool. Das Team aus dem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten à la carte-Restaurant „Kochwerk Lübeck“ verwöhnt im ansprechenden Ambiente mit hausgemachten Spezialitäten – auch auf der weitläufigen Sommerterrasse. Signature Cocktails und andere Drinks werden in der hauseigenen Bar kreiert. Alle kulinarischen Köstlichkeiten können auch außer Haus mit dem „Catering by Kochwerk Lübeck“ mit Kapazitäten bis 2.000 Personen geordert werden – für den puren Genuss.

Pressekontakt

Holiday Inn Lübeck
Direktor Christian Schmidt
Tel. +49 (0) 451 3706 0
E-Mail: Christian.Schmidt@hi-luebeck.de

Presse Service
Claudia Wingens
Tel: +49 (0) 173-9601427
E-Mail: claudia@cwingens.de

Zu Pandox

Pandox ist ein führender Eigentümer von Hotelimmobilien in Nordeuropa mit Schwerpunkt auf großen Hotels in wichtigen Freizeit- und Geschäftszielen. Das Geschäftskonzept von Pandox, das auf der Expertise in den Bereichen Hotelimmobilien, Hotelbetrieb und Geschäftsentwicklung basiert, sieht vor, Hotelimmobilien aktiv zu besitzen, zu entwickeln und zu vermieten. Das Hotelimmobilienportfolio von Pandox umfasst 144 Hotels mit rund 32.000 Hotelzimmern in 15 Ländern. Das Geschäft von Pandox ist in zwei Segmente unterteilt: Property Management, das langfristig an marktführende regionale Hotelbetreiber und führende internationale Betreiber vermietete Hotelimmobilien sowie Betreiberaktivitäten umfasst, die von Pandox ausgeführte Hotelbetriebe in den eigenen Hotelimmobilien umfassen. Pandox wurde 1995 gegründet und die B-Aktien des Unternehmens sind seit dem 18. Juni 2015 an der Nasdaq Stockholm notiert.

Über die InterContinental Hotels Group (IHG):

Die InterContinental Hotels Group (IHG) ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit einem breiten Portfolio an Hotelmarken: InterContinental® Hotels & Resorts, Kimpton® Hotels & Restaurants, HUALUXE® Hotels & Resorts, Crowne Plaza® Hotels & Resorts, Hotel Indigo®, EVEN™ Hotels, Holiday Inn® Hotels & Resorts, Holiday Inn Express®, Staybridge Suites® und Candlewood Suites®.
IHG konzessioniert (Franchise), verpachtet, managt oder besitzt nahezu 5.100 Hotels und mehr als 750.000 Gästezimmer in beinahe 100 Ländern. Zurzeit befinden sich nahezu 1.500 Hotels im Entwicklungsstadium. Darüber hinaus betreibt die InterContinental Hotels Group den IHG® Rewards Club, das erste und größte Treueprogramm der Hotelbranche mit fast 99 Millionen Mitgliedern weltweit.
Die InterContinental Hotels Group PLC ist die Holdinggesellschaft der Gruppe, gegründet (incorporated) in Großbritannien und eingetragen (registered) in England und Wales. Weltweit arbeiten über 350.000 Menschen in den IHG Hotels und Unternehmensniederlassungen.
Auf der Website www.ihg.com können Sie sich über die Hotels informieren und Reservierungen vornehmen. Unter www.ihgrewardsclub.com erfahren Sie mehr über den IHG® Rewards Club. Aktuelle Meldungen finden Sie unter www.ihg-presse.de oder auf unseren Social-Media-Kanälen unter www.twitter.com/ihg, www.facebook.com/ihg oder www.youtube.com/ihgplc

Firmenkontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://www.touristiklounge.de/hotels-clubs/holiday-inn-l-beck-neue-wege-f-r-events-gehen-direktor-christian-schmidt-vollendet-neue

Pressekontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://-

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Aktuelle Nachrichten

NEU: women&work schreibt Motto-Wettbewerb aus

(Bonn, 2. September 2019) Die women&work, Europas Leitmesse für Frauen und Karriere, schreibt einen Motto-Wettbewerb aus. Bis zum 30. November 2019 können Themenvorschläge für das Schwerpunktthema 2021 des Messe-Kongresses eingereicht werden. Informationen zum Wettbewerb gibt es unter http://motto.womenandwork.de.

„Seit 2013 haben wir die jährlichen Schwerpunktthemen bestimmt“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work, die im kommenden Jahr 10-jähriges Jubiläum feiert. „Im nächsten Jahr stellen wir das letzte Schwerpunktthema, mit dem wir zum „Aufbruch der Zivilgesellschaft“ aufrufen. Diesen Aufruf möchten wir selbst zum Anlass nehmen und mit gutem Beispiel vorangehen. Wir sind davon überzeugt, dass es im women&work-Kollektiv großartige Ideen zu zukunftsweisenden Schwerpunktthemen gibt. Denen möchten wir ab 2021 noch mehr Raum geben als bisher.“

Der erste Motto-Wettbewerb startet im September und endet am 30. November 2019. Gesucht wird der Themenschwerpunkt für die women&work 2021. „Der Vorlauf ist lang, weil das Schwerpunktthema rechtzeitig vor der nächsten women&work feststehen muss“, so Vogel. Außerdem wird eine Jury über die eingereichten Themen entscheiden und nach klar definierten Entscheidungskriterien die finale Auswahl für das Schwerpunktthema der 11. women&work treffen.

Welche Themen sind gesucht?
Grundsätzlich gibt es keine Themenbeschränkungen. Bei der Themeneinreichung sollten allerdings folgende 5 Kriterien berücksichtigt werden:

  • Das Thema sollte einen relevanten, gesellschaftlichen bzw. ökonomischen Mangel aufgreifen oder ein bedeutsames, visionäres Zukunftsthema von Bedeutung sein.
  • Das Thema sollte eine breite Öffentlichkeit betreffen bzw. für eine breite Öffentlichkeit von Interesse sein.
  • Das Thema sollte neu, innovativ und „unverbraucht“ sein, sowie eingängig und kommunikativ. Es sollte Spielraum bestehen, dass um das Thema herum bzw. mit dem Thema Stories erzählt werden können, um Menschen zu inspirieren und für das Thema zu begeistern.
  • Das Themen-Motto sollte kurz und knapp gehalten und mit einem Halbsatz erklärbar sein.
  • Zusätzlich sollte das Thema andere ins Wachstum bringen!

Das winkt der Gewinnerin/dem Gewinner des Motto-Wettbewerbs
Die Siegerin oder der Sieger des Motto-Wettbewerbs bekommt die Möglichkeit, das prämierte Thema auf der women&work 2021 persönlich vorzustellen. Die Gewinnerin oder der Gewinner werden außerdem für das thematische Grußwort im Messemagazin Pate stehen, im Event-Film interviewt und als Special Guest bei women&work-TV zu Gast sein. Auch über die Social Media-Kanäle des Messe-Kongresses werden Thema und ThemenstifterIn ausführlich vorgestellt und geehrt.

Teilnahmebedingungen
Vom 1. September bis zum 30. November 2019 können Themenvorschläge als Word- oder pdf-Dokument per Mail an mottowettbewerb@womenandwork.de eingereicht werden. Jeder Themenvorschlag sollte auf maximal einer DIN A4-Seite erklärt werden. Beispieldokumente sowie weitere Informationen – auch zur Jury-Zusammensetzung – können auf der Webseite http://motto.womenandwork.de aufgerufen werden.

Für Presserückfragen steht Ihnen Helga König unter presse@AGENTURohneNAMEN.de oder telefonisch unter 0170-9362807 zur Verfügung.

Pressemitteilungen

Feminess Success Days: Erfolgsstrategien von Frauen für Frauen

Am 21. und 22. September finden in Würzburg erstmals die Feminess Success Days statt. Mit 18 Referentinnen, darunter Stargast Motsi Mabuse und die Profilerin Suzanne Grieger-Langer. Veranstalterin ist Marina Friess-Henze. Sie gründete vor sieben Jahren Feminess, schon ein Jahr später veranstaltete sie den ersten Kongress mit rund 450 Teilnehmerinnen.

Mit ihrer Idee der Weiterbildung von Frauen für Frauen, brachte sie einen Stein ins Rollen. Das OnlineMagazin PlusPerfekt sprach mit ihr über die konsequente Weiterentwicklung ihrer Idee.

Marina, du feierst in Würzburg Premiere. Aus dem Feminess Kongress werden die Success Days. Wie kam es dazu?

Marina Friess-Henze:
Ich freue mich sehr, dass ich mit den Success Days eine neue Stufe erreicht habe. Ursprünglich habe ich nach meiner Gründung von Feminess im Jahr 2012 zunächst gar nicht in solchen Größenordnungen gedacht. Doch im September 2013 habe ich in Bad Soden bei Frankfurt schon meinen ersten Feminess-Kongress mit rund 450 Teilnehmerinnen veranstaltet. Den Anstoß dazu bekam ich in einem Gespräch mit zwei Freundinnen. Wir sprachen allgemein über die Weiterbildungsbranche und stellten dabei fest, dass die meisten Trainer auf und neben der Bühne Männer waren.

Statt uns über diese Tatsache wirklich aufzuregen, entwickelten wir die Idee, eine eigene Bühne ausschließlich für Frauen
zu erschaffen. Das war der Grundstein für den ersten Feminess-Kongress von Frauen für Frauen. Sinn und Zweck der Kongresse war von Beginn an, Frauen auf der Bühne sichtbar zu machen, die Kongress-Besucherinnen mit weiblichen Beiträgen zu inspirieren und ihnen die Gelegenheit zu bieten, sich mit gleichgesinnten Frauen zu vernetzen.Ich freue mich sehr, dass ich mit den Success Days eine neue Stufe erreicht habe.

Weshalb der neue Name?

Marina Friess-Henze:
Mein persönliches Bestreben war von jeher meine Weiterentwicklung. Dies gilt auch für mein Unternehmen Feminess mit allem, was dazugehört. Deshalb gibt es ab Würzburg nicht mehr den Feminess Kongress mit reinen Vorträgen und ein kurzes Get together in der Pause, sondern die zweitägigen Feminess Success Days. Wir nennen diese Veranstaltung deshalb so, weil die Teilnehmerinnen neben den Impulsvorträgen auch durch intensive Prozesse beispielsweise falsche Glaubenssätze, Blockaden oder Ängste lösen können, da wir bereits mit dem Bühnenprogramm schon viel tiefer in die psychologische Arbeit eintauchen. Zusätzlich werden Workshops angeboten, in denen die Frauen einzelne Themen nochmals vertiefen können.

Das komplette Interview zu den Feminess Success Days ist auf PlusPerfekt.de online.

PlusPerfekt ist ein digitales Frauenmagazin. Für Frauen denen Selbstverwirklichung und Inspiration wichtig ist, die keine Lust haben sich von Maßstäben Dritter ausbremsen zu lassen.

PlusPerfekt definiert die Plus Size Modewelt neu. Facettenreich. Authentisch. Ästhetisch. High-End-Fashion, Kollektionen angesagter Designer, Labels und Newcomer, Beauty und Lifestyle-Trends. Spannende Interviews, inspirierende Menschen, Impulsgeber und Ideen für Beruf, Alltag und die wertvolle Zeit dazwischen.

Ein plusperfekter Mix für anspruchsvolle Frauen!

Firmenkontakt
PlusPerfekt – OnlineMagazin für Plus Size Fashion, Trends & LifeStyle
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157951
info@PlusPerfekt.de
https://www.plusperfekt.de

Pressekontakt
Scharf PR
Ann-Christin Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.scharfpr.de

Bildquelle: Credit: Marina Friess-Henze, Feminess Success Days

Pressemitteilungen

Individuell & global: Dritte LUXXprofile World Conference 2019 verbindet Menschen, Motive und Länder

Vorträge, Workshops, internationaler Austausch: LUXXfamilie wächst an Partnern und Erkenntnissen

Von China bis Ecuador, von Mitarbeiter bis Führungskraft: Ende Juni 2019 luden die Gründer des LUXXprofile Peter Boltersdorf und John Delnoy zur dritten LUXXprofile World Conference ins KOMED-Haus im Kölner Media Park. Die internationalen Besucher genossen ein vielfältiges Programm mit den neuesten Erkenntnissen zur menschlichen Persönlichkeitsentwicklung.

Die dritte LUXXprofile World Conference in Köln spiegelt wider, wie sehr das Thema Persönlichkeitsentwicklung die Menschen weltweit bewegt. Für die Geschäftsführer der LUXXunited GmbH John Delnoy und Peter Boltersdorf war es daher eine besondere Freude, im Rahmen des Kongresses einige der neuen internationalen Partner persönlich vorzustellen. Lisa Li, Karriereberaterin aus China, sowie Anders Piper, internationaler Coach aus Dänemark, sind extra für das Jahresevent nach Köln gereist, um die LUXX-Community persönlich kennenzulernen. Beide nutzten die Zeit in Deutschland, um über die Arbeit mit Peter Boltersdorf, LUXXunited, Experten-Know-how aus erster Hand für eine erfolgreiche Markteinführung des LUXXprofile in ihren Ländern zu gewinnen.

Dieser globale Trend zeichnet sich seit Langem ab. Die hochwertige Arbeit der LUXXunited GmbH und die Qualität des an der Universität Luxemburg entwickelten LUXXprofile überzeugt weltweit. Immer mehr internationale Partner schließen sich der LUXXfamilie an. Inzwischen sind Österreich, Slowenien, Italien, Norwegen, Ecuador und Dänemark als Partner des LUXXprofile dazugekommen. Aktuell steht das Unternehmen zudem in Gesprächen mit englischen, australischen und amerikanischen Partnern, die kurz vor dem Abschluss stehen.

Neue Impulse, neue Produkte

Die internationalen Kongressteilnehmer profitierten von spannenden Vorträgen und aktivierenden Workshops. Rita Helter von der Münsteraner Firma viadee verdeutlichte in ihrem Vortrag den Nutzen, den ihre Organisation aus dem LUXXprofile und den Projekten, die sie gemeinsam mit Uta Rohrschneider, Geschäftsführerin der grow.up. Managementberatung, gestaltet, für die Gewinnung, Bindung und Entwicklung von Mitarbeitern zieht. Im Kampf um gute IT-Berater sieht Helter darin einen klaren Wettbewerbsvorteil. Prof. Christoph Kemper präsentierte seine Studie, wie das LUXXprofile in der Konsumforschung eingesetzt werden kann – mit vielversprechenden Ergebnissen einer aktuellen Master-Arbeit.

Als Leiter der LUXXacademy stellten Uta Rohrschneider und Peter Boltersdorf, Inhaber des Instituts für Leistungs-Humanismus, den Kongressteilnehmern eine Neuheit vor: das Motivationsscreening. Dieses Tool kann für die Analyse der Motivationsplattformen größerer Einheiten eingesetzt werden. Die anonyme Befragung liefert keine Einzelergebnisse, stattdessen werden Gesamtdaten ausgewertet. In der Anwendung haben diese bereits wertvolle Ableitungen ermöglicht. Mit dem Motivationsscreening kann zudem herausgearbeitet werden, welche Motivationsplattformen ein Unternehmen bieten sollte, um die Mitarbeiter in ihrer Leistungsbereitschaft anzusprechen. Somit gehören teure, oft nur in geringem Umfang wirksame Incentives der Vergangenheit an. Unternehmen können gezielt investieren und erreichen eine nachhaltige Wirksamkeit.

In den anschließenden Workshops stellten Uta Rohrschneider und Peter Boltersdorf dann die neu entwickelten Produkte vor. Die Resonanz war großartig. Die „Fokusauswertung Mitarbeitermotivation“ und die „Fokusauswertung Beziehung“ bereichern die Arbeit mit den Klienten. Mit „Fokus Beziehung“ erhalten Klienten eine sehr differenzierte Zusatzauswertung zu ihrem LUXXprofile. Diese unterstützt dabei, das eigene Beziehungsverhalten zu reflektieren und vor allem Partner auf der Ebene der Werte und Motive besser und tiefergehend zu verstehen. Konflikte, die auf der emotionalen Ebene liegen, können so auf ganz neuem Niveau besprochen und gelöst werden. „Fokus Beziehung“ kann für Beziehungen privater sowie geschäftlicher Art genutzt werden.

„Fokusauswertung Mitarbeitermotivation“ bietet für die Arbeit mit Führungskräften und Unternehmen nachhaltigen Mehrwert. Sie ist die konsequente Ergänzung zu „Fokusauswertung Führung“, mit der Führungskräfte ihr individuelles Führungshandeln reflektieren können. Sie gewinnen damit ein Instrument, mit dem sie für ihre Mitarbeiter differenziert und individuell herausarbeiten können, wie sie diese wirksam motivieren können. Beschrieben werden dort die 32 emotionalen Belohnungen für Menschen. Sie sind es, die dem Handeln Sinn verleihen und eine hohe Leistungsbereitschaft ermöglichen. Die „Fokusauswertung Führen im Change“ wurde noch für 2019 angekündigt.

Neben diesen Innovationen stellten Anders Piper und seine Partnerin Vesna Jarc mit dem „Couple Coaching“ ein neues Produkt vor. Für die von ihnen entwickelten Coaching-Ausbildung bildet das LUXXprofile die Grundlage. Vesna Jarc berichtete, dass sie früher als Paartherapeutin immer wieder an ihre Grenzen stieß, weil bestimmte Schwierigkeiten zwischen Paaren nicht aufgelöst werden konnten. Seit sie mit dem LUXXprofile arbeitet, hat sich das deutlich verbessert. Die Profile ihrer Klienten, die deren individuellen Ausprägungen in den 16 Lebensmotiven des LUXXprofile abbilden, lassen schnell erkennen, in welchen gegebenenfalls unterschiedlichen Motiven und Werten die Schwierigkeiten eines Paares bestehen. Die Gründe sind damit greifbar und besprechbarer, die Probleme lösbar.

Einen Einblick in den Kongress 2019 bekommen Sie hier: www.luxxprofile.com
Die nächste LUXXprofile World Conference 2020 findet im September 2020 in Köln statt.

Über das LUXXprofile:
Das LUXXprofile bildet die menschliche Persönlichkeit hochindividuell und wissenschaftlich fundiert über 16 klar voneinander getrennte Motive ab. Sie repräsentieren die grundlegenden und über die gesamte Lebensdauer stabilen Antriebe eines jeden Menschen – wie zum Beispiel Neugier, Prinzipien oder Einfluss. Der Teilnehmer erhält nach Beantwortung von 144 methodisch erprobten Fragen eine detaillierte Übersicht seiner spezifischen Ausprägungen in den einzelnen Motiven. Diese werden in Relation zur wissenschaftlich erfassten Norm gesetzt und zeigen deutlich, wie sich seine Persönlichkeit im Vergleich zum Rest der Bevölkerung verhält. www.luxxprofile.com

Die grow.up. Managementberatung GmbH aus Gummersbach mit Partnerbüros in München und Berlin unterstützt seit 1997 nationale und internationale Klienten in allen Fragen der Human-Resources-Strategie. In den Tätigkeitsfeldern Diagnostik, Qualifizierung und HR-Management entwickelt und implementiert grow.up. für ihre Kunden Programme, Trainings, Systeme und Instrumente, die nutzbringend, umsetzbar und motivierend sind. Das Bemühen von grow.up. stellt den Menschen als zentralen Erfolgsfaktor von Unternehmen in den Mittelpunkt. Ihn gilt es, zu qualifizieren und zu entwickeln. Alle Berater der grow.up. Managementberatung GmbH haben langjährige Erfahrung in der Personalentwicklung, im Management oder in der Unternehmens- und Personalberatung. Uta Rohrschneider ist Gesellschafterin und Geschäftsführerin der grow.up. Managementberatung GmbH und Gesellschafterin der LUXXunited GmbH sowie Co-Leiterin der LUXXacademy. www.grow-up.de

Firmenkontakt
grow.up. Managementberatung GmbH
Uta / Michael Rohrschneider / Lorenz
Quellengrund 4
51647 Gummersbach
+49-2354-70890-0
info@grow-up.de
https://www.grow-up.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Laura Krüppel
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
+49-221-77 88 98-0
office@pspr.de
https://www.pspr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.