Tag Archives: Kooperation

Pressemitteilungen

Classen Gruppe und Scholz & Partner vereinbaren Kooperation

Vermarktungs-Kooperation Classen-Gruppe mit Scholz & Partner für innovatives Keramik-Fliesen Verlegesystem Drytiling

Die Classen-Gruppe, Kaisersesch, und die Unternehmensberatung Scholz & Partner, Hösbach, haben eine Kooperation zur Vermarktung der Drytiling-Technologie zur kleberfreien und schwimmenden Verlegung von Keramik-Fliesen gegründet.

Der Drytiling-Technologie liegen das erteilte europäische Patent EP 2345776, sowie das erteilte amerikanische Patent US 9,169,396 zugrunde, welche auch die Basis für eine Lizensierung an Hersteller und Vermarkter von keramischen Fliesen und Bodenbelägen sind.

Mit dieser patentierten und vielfach schnelleren Verlege-Technik ist es erstmals möglich, keramische Fliesen und Naturstein schwimmend und trocken zu verlegen, sodass für solche Gewerke neben den Fliesenlegern zukünftig z.B. auch Bodenleger, Maler, Schreiner oder Trockenbauer infrage kommen. Karl-Heinz Scholz von Scholz & Partner: „Diesem innovativen Verlegesystem räumen wir ein ähnliches Potential hinsichtlich der Vereinfachung und Beschleunigung der Installation von Keramikfliesen ein, wie vor über 20 Jahren den Klicksystemen bei Laminat und Designbelägen.“

Scholz & Partner entwickelt seit vielen Jahren Produkte für die Bauzulieferindustrie und bringt sie gemeinsam mit innovativen Herstellern zur Marktreife. Viele renommierte Bodenbelags- und Baustoff-Hersteller arbeiten heute mit Produktideen und Patenten der Unternehmensberatung, die sich insbesondere auf mineralische Boden- und Wandsysteme spezialisiert hat.

Classen ist Spezialist für die Herstellung schwimmend verlegbarer Bodenbeläge mit Klicksystemen und verfügt über ein umfangreiches Portfolio an Patenten, die unter anderem in Kooperation mit dem niederländischen Innovationsentwickler I4F weltweit vermarktet werden. Mit jährlich ca. 70-80 Mio. m² verkaufter Laminat- und Designbeläge weltweit ist Classen einer der Marktführer in der europäischen Fußbodenindustrie.

Weitere Informationen zum innovativen Drytiling-Verlegesystem für Keramik- und Steinfliesen erhält man auf der Website von Scholz und Partner unter: http://www.scholzandpartner.com/innovationen

Zur Classen Gruppe
Die Classen Gruppe ist Produzent, Lieferant und Sortimentsdienstleister für naturbelassene Holzprodukte und Produkte auf Holz- bzw. Naturstoffbasis für den Innenausbau. Classen entwickelt und produziert hochwertige Laminatfußböden sowie umweltgerechte Design- und Vinylbodenbeläge ausschließlich in Deutschland und gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Laminatböden. Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung sowie der Schutz von Klima und Umwelt sind für die Classen Gruppe und deren Mitarbeiter verpflichtende Grundwerte. Das spiegeln die von Classen produzierten und gehandelten Produkte wider, deren Markterfolg nicht zuletzt auf ihrer exzellenten Qualität basiert.

Den wachsenden Anforderungen von Handelspartnern und Verbrauchern gerecht zu werden, ist eigentlicher Innovationsmotor der Classen Gruppe, der kreative Denkansätze zur Erneuerung von Produkten und zur Optimierung von Prozessen vorantreibt.
Als Inhaber zahlreicher Patente und Gebrauchsmuster gehört die Classen Gruppe zu den Innovationsführern der Branche. Classen ist weltweit Partner des qualifizierten Handels.

Firmenkontakt
CLASSEN Gruppe
Abt. Presse/ÖA
Werner-von-Siemens-Str. 18-20
56759 Kaisersesch
+49 2653 9800
presse@classen.de
https://www.classen.de/de/kontakt

Pressekontakt
Classen Gruppe
Abt. Presse/ÖA
Werner-von-Siemens-Str. 18-20
56759 Kaisersesch
+49 2653 9800
presse@classen.de
https://www.classen.de/de/kontakt

Pressemitteilungen

LM+ und FPZ kooperieren

(Mynewsdesk) Das Forschungs- und Präventionszentrum (FPZ), das Präventions- und Therapieprogramme für alle Facetten von Rückenschmerzen entwickelt, kooperiert ab sofort mit der LM+ Leistungsmanagement GmbH. Der neue Partner ist ein Joint Venture von vier Anbietern privater Krankenversicherungen (PKVen). Gleichberechtigte Partner der Gesellschaft sind die Barmenia, die Gothaer, die HALLESCHE und die SIGNAL IDUNA. Die Gesellschaften werden ihren Versicherten einen unkomplizierten Zugang zur ambulanten FPZ-Therapie ermöglichen und die Kosten für die Behandlung im tariflichen Umfang tragen.

LM+ Geschäftsführer zu der Entscheidung der PKVen: „LM+ und die an LM+ beteiligten privaten Krankenversicherer verfolgen mit der Kooperation das Ziel, die Versorgungsqualität für ihre Versicherten zu verbessern. So gelingt es FPZ vorliegenden Studien zufolge, dass 61 Prozent derjenigen, die die FPZ-Therapie nutzen, eine deutliche Reduzierung ihrer Schmerzen sowie eine signifikante Verbesserung der Lebensqualität wahrnehmen. Ein positiver Nebeneffekt der verbesserten und gezielteren Versorgung der Versicherten durch die FPZ-Therapie sind Kosteneinsparungseffekte, die dazu beitragen, sowohl die Leistungsausgaben als auch die Beiträge bei den privaten Krankenversicherungen im Fokus zu behalten.“

Auswahlverfahren

Dem jetzt geschlossenen Kooperationsvertrag ist ein umfangreiches Auswahlverfahren mit Beteiligung verschiedener ambulanter Lösungsanbieter für Rücken- und Nackenschmerz vorausgegangen. Unter anderem wurden neben einer professionellen Marktanalyse auch die Leistungshistorie und der Leistungsverlauf bei 541.000 Privatversicherten analysiert. Aus den betrachteten ambulanten Anbietern ist FPZ aufgrund des sehr guten Therapiekonzeptes ausgewählt worden.

Die Pressemeldung erhalten Journalisten unter:

www.LMplus.eu/Presse
https://news.fpz.de/

Pressekontakte:
Catharina Kern                                                                             Thomas Soltau
Leitung Unternehmenskommunikation                                     Geschäftsführer
FPZ GmbH                                                                                     LM+ – Leistungsmanagement GmbH
Gustav-Heinemann-Ufer 88 a                                                      Engelbertstr. 43a
50968 Köln                                                                                    45139 Essen
Tel. 0 221 99 53 06 51                                                                   Tel.0201/29447567
Catharina.Kern@fpz.de                                                                 t.soltau@lmplus.eu

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Barmenia Versicherungen

Über LM+
LM+ ist ein Joint Venture der Barmenia Krankenversicherung a.G., der Gothaer Krankenversicherung AG, der HALLESCHE Krankenversicherung a.G. und der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a.G., die als gleichberechtigte Gesellschafter an dem Unternehmen beteiligt sind. Ziel des Unternehmens ist die Verbesserung der Versorgungsqualität der Versicherten. Um dieses Ziel umzusetzen, entwickelt LM+ gemeinsam mit den beteiligten Krankenversicherungen Versorgungskonzepte, die dazu beitragen, die Behandlungen und Arzneimitteltherapien sektorübergreifend zu harmonisieren und besser aufeinander abzustimmen.

Über FPZ
Das Unternehmen FPZ erforscht, entwickelt und vermarktet wirksame Präventions- und Therapieprogramme zur individuellen Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Schmerzen im Bereich des Bewegungssystems. Mit ihren kooperierenden Ärzten, Therapiezentren und Kostenträgern bildet die FPZ GmbH mit Zentralsitz in Köln ein bundesweites Netzwerk unter der Leitung des Sozialwissenschaftlers Dr. Frank Schifferdecker-Hoch. Bereits 1990 wurde mit der Entwicklung der analyse- und gerätegestützten Rückenschmerztherapie FPZ-Therapie für Patienten mit chronischen oder wiederkehrenden Rücken- und/oder Nackenschmerzen begonnen. 1993 wurde das damalige Forschungs- und Präventionszentrum (FPZ) gegründet. Die dort entwickelte, individuelle Therapie wird von Ärzten verordnet, von Therapeuten in FPZ-Therapiezentren persönlich betreut und von aktuell mehr als 50 Kostenträgern erstattet. Das FPZ unterhält inzwischen eine einmalige Datenbank wissenschaftlicher Auswertungen zum Thema Rückenschmerz.

Firmenkontakt
Barmenia Versicherungen
Verena Wanner
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
0202 438-2010
verena.wanner@barmenia.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/lm-und-fpz-kooperieren-50980

Pressekontakt
Barmenia Versicherungen
Verena Wanner
Barmenia-Allee 1
42119 Wuppertal
0202 438-2010
verena.wanner@barmenia.de
http://shortpr.com/nrp2v9

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

DANOBATGROUP integriert Software von Lantek in ihre Laserschneid-Systeme mit Coil-Zuführung

Vitoria-Gasteiz, 13. Mai 2019 – Lantek hat einen Vertrag für die weltweite Zusammenarbeit mit der DANOBATGROUP unterzeichnet, genauer gesagt, mit deren Abteilung Blechbearbeitung (Laserschneiden, Stanzen und Biegen). Sie wird die Lantek-Software in ihre Laserschneidlinien mit Bandzuführung direkt vom Coil integrieren.

Der zwischen beiden Organisationen geschlossene neue Vertrag entsteht aus einer mehr als 25-jährigen Zusammenarbeit und stabilisiert ihre Positionierung im Bereich der Anwendungen für neue Branchen.

Durch diese Kooperation werden die Kunden von DANOBAT Sheet Metal die Software von Lantek auf ihren Laserschneidlinien mit Bandzuführung vom Coil und all ihren anderen Maschinen nutzen können. Zudem profitieren sie von dem umfangreichen, weltweiten Netz, das Lantek mit Büros, technischen Kundendiensten und qualifizierten Vertriebskanälen unterhält. Dank der Erfahrung des Unternehmens in der Metallbranche können Endkunden ihre Prozesse optimieren sowie maximale Rendite aus ihren Investitionen in Maschinen und Software erwirtschaften.

DANOBAT Sheet Metal ist der Geschäftsbereich für Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Metallverarbeitungstechnik innerhalb der DANOBATGROUP. Hauptsitz des Unternehmens mit großem Renommee in der Metallbranche und mehr als 50 Jahren Erfahrung ist in Elgoibar (Gipuzkoa) im Baskenland, Spanien. Seine Maschinen decken sämtliche Prozesse für die Blechverarbeitung ab, beginnend beim Rohmaterial bis hin zum Endprodukt, und sind mit der neuesten Software ausgestattet. Letzte ist Gegenstand der Vereinbarung mit Lantek.

Gemäß Juan Jose Colás, Vertriebs- und Marketingleiter von Lantek, „können wir durch diesen Vertrag mit DANOBATGROUP unsere fortschrittlichsten Lösungen sowie Fähigkeiten und Wissen einem noch größeren Kundenstamm anbieten, indem wir unsere Kräfte mit einem weltweit anerkannten Unternehmen bündeln“.

DANOBAT Sheet Metal verfügt seit jeher über die neuesten Spitzentechnologien – dank seiner umfassenden Fachkompetenz und seinem konstanten Einsatz für Innovation in seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum. Künftig wird das Unternehmen außerdem über das gesamte Know-how eines Unternehmens wie Lantek verfügen, einem weltweiten Marktführer für CAD-/ CAM-/ MES-/ ERP-Softwarelösungen für Unternehmen der Metallbranche, die mit jeglicher Schneidtechnologie Blechteile, Rohre und Profile produzieren.

Der neue Vertrag ist Teil der Politik von Lantek, die Zusammenarbeit mit Partnern auf der ganzen Welt zu fördern und zu entwickeln. „Das nachhaltige Wachstum von Lantek wird von Kooperation getragen – eine unserer wichtigsten Eigenschaften. Durch diese Verträge mit Partnern können wir noch besser den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Denn wir sind überzeugt, dass der Zusammenschluss der Leistungsfähigkeiten zweier Unternehmen wie DANOBAT und Lantek ein großartiger Weg ist, Fabriken dabei zu unterstützen, noch effizienter zu werden und sich fit für Industrie 4.0 zu machen“, betont der Vertriebsleiter von Lantek.

Über Lantek
Lantek ist ein multinationales Unternehmen, das die digitale Umstellung von Betrieben im industriellen Blech- und Metallsektor anführt. Lantek bietet eigene Software-Lösungen im Bereich Business Manufacturing Intelligence, das die Verknüpfung von Fabriken ermöglicht und sie so zu intelligenten Fabriken macht. Dafür entwickelt Lantek CAD/CAM/MES/ERP-Softwarelösungen für Hersteller von Blechteilen, Rohren und Profilen mit unterschiedlichen Schneid-(Laser, Plasma, Autogen, Wasserstrahl, Scheren) und Standverfahren.

Gegründet 1986 im Baskenland (Spanien), einem der wichtigsten europäischen Zentren für die Entwicklung von Werkzeugmaschinen, ermöglicht das Unternehmen die Integration von Blech- und Metallbearbeitungstechnologien mit modernster Software für das Produktionsmanagement. Lantek ist aktuell Marktführer in der Branche, dank seiner Innovationskompetenz und konsequenten Internationalisierungsstrategie. Mit mehr als 22.000 Kunden in über 100 Ländern und 20 eigenen Büros in 14 Ländern verfügt die Firma über ein umfangreiches Netz an Distributoren mit weltweiter Präsenz. Im Jahr 2018 entfielen 86 Prozent ihres Ertrages auf ihr Auslandsgeschäft.

Besuchen Sie unsere Webseite für weitere Informationen: www.lanteksms.com oder fordern Sie weitere Einzelheiten an unter: marketing@lanteksms.com

Über DANOBAT GROUP
Mit seiner 65-jährigen Erfolgsbilanz im Bereich der angewandten Technologie für die industrielle Herstellung verfügt DANOBATGROUP über eine Belegschaft von über 1.300 hochqualifizierten Mitarbeitern. Der Konzern ist eine international angesehene Richtgröße im Bereich Maschinenwerkzeuge und angewandte Technologien für die industrielle Herstellung.

Firmenkontakt
Lantek Systemtechnik GmbH
Christoph Lenhard
Schöfferstraße 12
64295 Darmstadt
06151 397890
info@lantek.de
http://www.lanteksms.com

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64295 Darmstadt
06151 39900
info@lantek.de
http://www.rfw-kom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Russische Hochschulen zu Gast in Stuttgart

Vom 01. bis 03. April 2019 besuchte eine hochrangige Delegation russischer Hochschulen die SIBE um Kooperationsmöglichkeiten zu erörtern

Vertreter der Russische Akademie für Volkswirtschaft und Öffentlichen Dienst beim Präsidenten der Russischen Föderation (RANEPA) aus Moskau, der Ural State University of Economics (USUE) und der Ural Federal University (URFU) aus Jekaterinburg, sowie der in Sankt Petersburg ansässigen University of Management Technologies and Economics fanden sich zu Gesprächen im Haus der Wirtschaft in Stuttgart ein.

Hauptprogrammpunkte des Aufenthalts waren die Vorstellung der SIBE mitsamt ihrer Bildungsphilosophie, die Studienprogramme und Projekte im Online-Studienbereich sowie das Ausloten gemeinsamer Aktivitäten der Hochschulen und die zugehörigen Kooperationsvereinbarungen.

Die Gespräche führten neben Prof. Dr. Dr. h.c. Werner G. Faix, Geschäftsführer der SIBE, Prof. Dr. Wilfried Bergmann, Vorstandsmitglied des Petersburger Dialog und Dr. Gregor Berghorn, Berater für Wissenschaftsfragen des Deutsch-Russischen Forums e.V.

Die Gespräche wurden durch die Unterzeichnung von Absichtserklärungen durch Prof. Oleg Procenko der RANEPA und Dr. Yakov Silin der USUE erfolgreich abgeschlossen.

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business & Law School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg und wird geleitet von Prof. Dr. Dr. h. c. Werner G. Faix und Prof. Dr. Stefanie Kisgen.

Mit Master-Studienprogrammen seit 1994, derzeit über 800 Studierenden, über 4.500 erfolgreichen Absolventen und über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE Ihr kompetenter Partner für Business Leadership Education und damit für Innovation, Wachstum und Globalisierung.

Firmenkontakt
School of International Business and Entrepreneurship
Nick Lange
Kalkofenstraße 53
71083 Herrenberg
+49 7032 94 58 68
lange@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt
School of international Business and Entrepreneurship
Nick Lange
Kalkofenstraße 53
71083 Herrenberg
+49 7032 94 58 68
lange@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Time-of-Flight-Kameras für den Einsatz in Industrie, Logistik & Medizin

DACOM West und BECOM Systems kooperieren

Haan/Wien, 25. April 2019 – Der deutsche Value-Added-Distributor DACOM West und der österreichische Time-of-Flight-Spezialist BECOM Systems schließen eine Vertriebspartnerschaft für die DACH-Region. Mit den Time-of-Flight (ToF)-Produkten von BECOM Systems erweitert der Distributor sein Portfolio im Bereich Sensorik.

ToF-Technologien gewinnen durch den ständig steigenden Automatisierungsgrad zunehmend an Bedeutung. Die dazu eingesetzten Sensoren ermöglichen es, die Umgebung dreidimensional zu erfassen – schnell und nahezu unabhängig von den Umgebungsbedingungen. Der Sensor arbeitet als lichtbasiertes Radar und ermittelt bis zu hunderttausend Entfernungswerte gleichzeitig durch das Aussenden von infrarotem Licht sowie Messung der Lichtlaufzeit. So kann quasi in Echtzeit ein räumliches 3D-Bild des Geschehens entstehen, wodurch sich Hindernisse oder Bewegungen rasch erfassen lassen.

Leistungsstarke ToF-Kameras
BECOM Systems ist der österreichische Technologieführer für modulare 3D-Time-of-Flight (ToF-)Kameras. Das Unternehmen entwickelt seit mehreren Jahren ToF-Kameras und hat mit der Serie „Argos“ eine Plattform für unterschiedlichste Einsatzgebiete geschaffen. Dabei ist die Argos3D-P330 eines der leistungsstärksten Geräte dieser Art. Sie eignet sich insbesondere für die Bereiche Transportation (Bahntechnik), Medizin und Automatisierung sowie für den Einsatz in der Industrie.

„Wir sind überzeugt von den leistungsstarken ToF-Technologien von BECOM Systems und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Vertrieb der Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter zu forcieren“, sagt Tristan Friend, Geschäftsführer bei DACOM West. „Darüber hinaus möchten wir unseren Kunden zukünftig auch die Dienstleistungen der BECOM-Gruppe im Bereich Forschung & Entwicklung, Validierung und Produktion anbieten.“

„Wir entwickeln die stabilsten und leistungsfähigsten ToF-Kameras und stellen einen hohen Qualitätsanspruch an unsere Produkte und Services“, sagt Roman Bock, Geschäftsführer bei BECOM. „Mit eigenen Testcentern und mehrstufigem Quality Management garantieren wir höchste Qualität im gesamten Prozess und unterstützen unsere Kunden entlang des kompletten Produktlebenszyklus.“

Bild: Roman Bock, Geschäftsführer bei BECOM, zusammen mit Tristan Friend, Geschäftsführer bei DACOM West, & Dr. Gregor Novak, Geschäftsführer bei BECOM Systems

Über DACOM West:
Die DACOM West GmbH ist Distributor für hochqualitative aktive, passive sowie elektromagnetische Bauelemente und wurde 1986 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Haan (bei Düsseldorf), Zweigstellen in Erfurt und Bruckbach (Österreich). DACOM West lebt den Slogan „Smart solutions for you“ und unterstützt Kunden bei der Implementierung elektronischer Komponenten der neuesten Generation in den Bereichen Automotive, Industrie, Telekommunikation, Transport, Militär sowie in der Luft- und Raumfahrt. Der Distributor richtet den Fokus auf ausgewählte Hersteller, die sich gegenseitig ergänzen. DACOM West ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert und gewährleistet mit fundierten technischen Kompetenzen sowie detaillierten Produktkenntnissen einen erstklassigen Support.

Firmenkontakt
DACOM West GmbH
Tristan Friend
Schallbruch 19-21
42781 Haan
+49 2129 376-200
+49 2129 376-209
sales@dacomwest.de
https://www.dacomwest.de/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
dacomwest@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Business-Experte Sascha Zöller erweitert Beratungsangebot von Brain Orchestra

Partnerschaft seit April 2019: Digitale Denkmanufaktur stärkt Vertriebs-Expertise

Die Brain Orchestra GmbH (Hamburg) und der Business-Experte Sascha Zöller gehen ab sofort gemeinsame Wege: Der Kölner Managementberater ergänzt das Angebot der Unternehmens- und Führungskräfteentwickler um eine besondere Kompetenz der Verkaufsförderung. Ziel der Partnerschaft: Brain Orchestra bietet Entwicklungshungrigen so ein noch ausgefeilteres Spektrum an Möglichkeiten, effizienter zu wirtschaften und Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen.

Bei der Kooperation mit im Gepäck hat Sascha Zöller ein neuartiges, ganzheitliches Konzept der digitalen Verkaufsförderung. Mit diesem Ansatz bekommen Brain-Orchestra-Kunden konkrete Anleitungen und Vorlagen an die Hand, wie sie zukünftig automatisiert mehr Leads und Kunden generieren können, um ihren Umsatz langfristig zu erhöhen. Gleichzeitig positioniert Zöller sich damit gegen den allgemeinen Trend, im Internet nach einem schnellen Geschäft zu schielen: Im Gegensatz zur Vertriebsmethode „Kunden anhauen, umhauen und abhauen“ beruht Zöllers Konzept auf wertbasierender Kommunikation und langfristiger Kundenbindung.

Brain-Orchestra-Geschäftsführer Markus Hoischen freut sich, seine Denkmanufaktur um einen Digitalisierungsprofi wie Sascha Zöller ausbauen zu können: „Sascha Zöller ist ein kreativer Denker und Macher, den unentwegt die Frage beschäftigt, wie digitale, datenbasierte Geschäftsmodelle Unternehmen verändern können und an vielen Stellen auch müssen. Das Wissen, das er in unserem Netzwerk von Machern mit vielen Jahren operativer und strategischer Erfahrung einbringt, bietet unseren Kunden – und deren Kunden – besonderen Mehrwert. Mit Sascha Zöller als Brain Partner erweitern wir erneut und wohl bedacht unseren Kompetenzbereich.“

Auch der mehrfach ausgezeichnete Management-Berater Zöller freut sich über seine Partnerschaft mit der Hamburger Denkmanufaktur: „Die Chemie mit Markus Hoischen stimmte von Anfang an. Wir beide legen den Fokus für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung auf hochwertige Kommunikation und zeitgemäße Lösungen. Es fühlt sich gut an, ab sofort Teil dieses tollen Teams zu sein.“ Sascha Zöller wirkt seit mehr als 20 Jahren als Berater für nationale und internationale Projekte. Dabei legt er den Schwerpunkt immer auf den strategischen Blick einer ganzheitlichen Umsetzung von Digitalisierung in Unternehmen.

Weitere Angaben zu Sascha Zöller finden Sie unter www.saschazoeller.de.
Infos zu seinem Buch „Ja zur Digitalisierung!“ gibt es hier.

Über Brain Orchestra:
Brain Orchestra ist eine digitale Denkmanufaktur von Unternehmensentwicklern mit vielen Jahren operativer und strategischer Erfahrung in Führungspositionen. Wir stehen Menschen mit harten Jobs zur Seite, wenn Sie uns brauchen – ad hoc und situativ. Ziel von Brain Orchestra ist es, Kunden und Erfahrungen schnell und auf einfache Weise online zusammen zu führen. Wir sind davon überzeugt, dass Führungskräfte einen einfachen Weg brauchen, nach der zweiten Meinung zu fragen. Gerade heute ist es wichtig, dass die richtigen Informationen mit der richtigen Erfahrung zur richtigen Zeit bewertet werden können. Dabei reicht die Bandbreite bei Brain Orchestra von einem einfachen Gespräch auf Augenhöhe bis hin zur Umsetzung von strategischen Projekten. Jegliche Kommunikation bei Brain Orchestra basiert auf Vertrauen, Geheimhaltung und einem gemeinsamen Werteverständnis. Seit April 2019 kann Sascha Zöller bei Brain Orchestra für Fragen zur digitalen Verkaufsförderung auf brainorchestra.com online angefragt werden.

Über Sascha Zöller:
Als langjähriger Business-Experte und Berater bei nationalen und internationalen Unternehmensberatungen und als Inhouse-Berater einer großen Deutschen Bank war Sascha Zöller seit 1998 für eine Vielzahl von strategischen Projekten verantwortlich. Schwerpunkte seiner Verantwortung waren, IT-Service-Management, Business-Development und strategische Unternehmensentwicklung. Seit fast 20 Jahren beschäftigt Sascha Zöller sich intensiv mit Veränderungen in Unternehmen mit Bezug zur IT. Er wurde bereits mehrfach international als Business- und Management-Berater ausgezeichnet. www.saschazoeller.de

Firmenkontakt
TeamWorker GmbH
Sascha Zöller
Marienweg 18
50858 Köln
+49 2234 435 14 46
info@teamworker-gmbh.de
http://www.saschazoeller.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Corinna Wellnitz
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
0221 7788980
office@pspr.de
http://www.pspr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Mission Glück: Charity-Urlaub im Borchard“s Rookhus

In Kooperation mit der X-CELL AG aus Düsseldorf ermöglicht das Familotel Borchard“s Rookhus einer vom Deutschen Kinderhilfswerk ausgewählten bedürftigen Familie eine Woche Erholungsurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Ein Urlaub mit der ganzen Familie, Abstand vom Alltag bekommen und einfach mal entspannen. Was für manche zur normalen Jahresplanung gehört, ist für andere schlicht und ergreifend aufgrund fehlender Mittel nicht umsetzbar. Um den Traum eines Urlaubs jedoch auch für benachteiligte Familien wahr werden zu lassen, hat das Familotel Borchard“s Rookhus in Wesenberg nahe des Müritz-Nationalparks nun eine neue Kooperation ins Leben gerufen. Im Zuge dessen wird im Frühjahr 2019 eine bedürftige Familie in das Familiendomizil an den Großen Labussee anreisen.

+++ Familienträume werden wahr +++

„Gemeinsam mit unserem Stammgast Marco Tesche, CEO des Düsseldorfer E-Learning Anbieters X-CELL AG, der im Rahmen der Charity-Aktion „X-CELL4Kids“ bereits einige Kinderheime und ähnliche Einrichtungen unterstützt hat, war die Idee einer gemeinsamen Charity-Aktion mit dem Deutschen Kinderhilfswerk schnell geboren. Damit möchten wir bedürftigen Familien eine Auszeit ermöglichen, um ihnen bei all ihrem Stress, Pech und Nöten einen kleinen Lichtblick zu schenken, sodass sie es sich einmal ganz ohne Sorgen rundum gut gehen lassen können“, so Alexander Borchard, Gastgeber des Familienhotels. Bereits in der Vergangenheit hat das Borchard“s Rookhus des Öfteren mit dem Deutschen Kinderhilfswerk für verschiedene Projekte zusammengearbeitet und konnte so beispielsweise in den letzten Jahren gemeinsam mit den Hotelgästen große Spendensummen zusammentragen, um die wichtige Arbeit für bedürftige Kinder und ihre Familien zu unterstützen.

+++ „Jedes Lächeln zählt“ +++

„In unserem Familienhotel sehen wir täglich glückliche Familien mit Kindern, die die gemeinsamen Erlebnisse und Ausflüge unglaublich genießen. Gleichzeitig wissen wir aber auch, dass es viele gibt, die sich einen solchen Urlaub nicht leisten können. Deswegen freuen wir uns sehr, wenigstens ein paar Familien eine Auszeit zu spendieren und mit ihnen gemeinsam tolle Erinnerungen schaffen zu können“, so Borchard weiter. Getreu dem Motto „Jedes Lächeln zählt“ soll die Aktion nun als Pilotprojekt starten, welches zu gleichen Teilen von der Familie Borchard und der X-CELL AG initiiert und gefördert wird. Nach erfolgreicher Durchführung soll diese dann in regelmäßigen Abständen etabliert werden. Aus Gründen der Diskretion und aus Verantwortung für die sensible Konstellation in diesem Projekt, koordiniert das Deutsche Kinderhilfswerk die Auswahl der benachteiligten Familien und die Reiseplanung.

Weitere Informationen:

https://www.rookhus.de
https://www.dkhw.de
https://www.x-cell.com
https://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
381 Wörter, 2.856 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:
Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/familotel-borchards-rookhus

Gemütlich – natürlich – persönlich,

fast wie Zuhause. Das „Familotel Borchard’s Rookhus“ an der Mecklenburgischen Seenplatte ist wohl eins der kinderfreundlichsten Hotels Deutschlands. Seit über 20 Jahren betreibt Inhaber Alexander Borchard zusammen mit seiner Frau Andrea Borchard das familienfreundliche Urlaubsdomizil mit direktem Seeblick auf den großen Labussee.

Das Motto: Friede, Freu(n)de, Eierkuchen…

steht für unberührte friedliche Natur, herzliche Gastgeber und eine Rundumversorgung die keine Wünsche offen lässt. Derzeit bietet die 30.000 qm große Hotelanlage mitten im Wald alles was das Herz begehrt. Einen direkten Zugang zum Labussee zum Angeln, Schwimmen und Floßfahren, mit eigenem Piratenhafen und elektrischen Minibooten. Im Forscherwäldchen können Mini-Archäologen auf Entdeckungsreise gehen und im ganzjährig aufgebauten Zirkuszelt heißt es „Manege frei!“, wenn die kleinen und großen Gäste Ihre erlernten Kunststücke präsentieren. Daneben gibt es ein kleines hoteleigenes Schwimmbad, einen Fußballplatz zum Toben, einen hauseigenen Streichelzoo und Ponys zum Reiten und Kutsche fahren. Die Blockhüttensauna mit Seezugang, Massagen und ein Kaminzimmer lassen auch den Herbst und Winter besonders entspannend werden.

Das Ziel der Gastgeberfamilie Borchard ist es, “ … mal weg vom technischen Spielzeug zu gelangen und sich zur Abwechslung mit ganz natürlichen Dingen zu beschäftigen.“ Nichts desto trotz gibt es für die älteren Kinder auch einen modernen Teens-Club, in dem eine Spielkonsole und ein Billardtisch nicht fehlen dürfen.

Weitere Informationen: http://www.rookhus.de & http://www.familotel.com

Firmenkontakt
Familotel Borchard´s Rookhus
Alexander Borchard
Am Großen Labussee 12
D-17255 Wesenberg
+49 (0) 39832 500
+49 (0) 39832 501 00
alex.borchard@rookhus.de
http://www.rookhus.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 39832 501 00
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

AMEO & Triathlon-Talent Frederic Funk: Gemeinsame Sache für den großen Traum

Mit 100% Frischluftversorgung ist ein effizientes Schwimmtraining garantiert

Jung, ambitioniert, erfolgreich: Das zeichnet Triathlet Frederic Funk aus. Ohne Zweifel ist der 21 jährige eines der größten Triathlon-Talente Deutschlands. Davon zeugen seine Erfolge im letzten Jahr: Vier Mitteldistanzen mit vier Podiumserfolgen, darunter der deutsche Meistertitel – und das gleich in seinem ersten Profijahr. Das lässt für die Zukunft Großes erwarten. „Ich will mich zunächst in der Weltspitze auf der Mitteldistanz etablieren. In ein paar Jahren soll dann der Traum vom Ironman Hawaii Sieg wahr werden. Dafür arbeite ich täglich. Dabei ist der Powerbreather das ideale Trainingstool, um meine Schwimmtechnik, meine Ausdauer und meine Atemtechnik gleichzeitig weiter zu optimieren. Denn nur wer im Wettkampf weit vorne aus dem Wasser kommt, hat meist eine realistische Chance auf erstklassige Platzierungen“, so Frederic Funk.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frederic. Er passt perfekt zu AMEO. So eint uns die Liebe zum Sport und wie er stehen wir noch am Anfang. Denn erst seit 2016 befinden wir uns auf dem Weg, die Welt der Schwimmer, Schnorcheltaucher und Wassersportler zu revolutionieren und ihnen ein völlig neues Gefühl im Wasser zu vermitteln, in dem wir das größte Hindernis, die Atmung, für sie beseitigen Wir sind gespannt, wo die gemeinsame Reise hingeht. Auf alle Fälle wird ihn der Powerbreather als multifunktionales High-Tech Trainingsgerät unterstützen, seine Leistungsfähigkeit weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden beide Seiten von einem ständigen informativen Austausch über Theorie und Praxis mit dem Powerbreather profitieren“, erklärt Jan von Hofacker, Geschäftsführer und Gründer der AMEO Sports GmbH.

Der Powerbreather ist ein wahres Leistungsplus für den Triathleten. Triathlon-Einsteigern ermöglicht der Powerbreather zunächst einmal das Erlernen des (Kraul-)schwimmens. Der bereits aktive Triathleten kann im Gegensatz zu anderen Schwimmschnorcheln kann man mit dem Powerbreather Techniktraining, intensives bis hochintensives Intervalltraining und zusätzlich Atemtechnik-/ Atemkrafttraining durchführen. Als weltweit einziger Schwimmschnorchel vermeidet der Powerbreather die Gefahr der Pendelatmung, d.h. die leistungsmindernde und gesundheitsgefährdende Vermischung von CO² und O² bei der Einatmung wird eliminiert. Dank des patentierten AMEO FRESH AIR SYSTEM atmet der Sportler über die D-Tubes ein und nur über das Mundstück ins Wasser aus. So wird er stets mit 100%iger Frischluft versorgt.

Der Powerbreather ist ein innovatives Sportgerät für Schwimmen, Triathlon und Tauchen. Aufgrund des patentierten AMEO FRESH AIR SYSTEMs wird der Schwimmer immer mit 100 Prozent Frischluft versorgt. Der Athlet atmet über die D-Tubes ein und nur über das Mundstück aus. Dadurch strömt stets sauerstoffreiche Luft in die Lungen, während die mit Kohlenstoffdioxid angereicherte Ausatemluft vollständig ins Wasser abgegeben wird. Das Resultat: Man atmet im Wasser genauso natürlich wie an Land.

Dank ihres D-förmigen Querschnitts garantieren die Tubes zudem einen sicheren Halt sowie einen optimierten Luftstrom (innen) und Strömungswiderstand (außen). Gleichzeitig verhindert die Ventiltechnik das Eindringen von Wasser. Durch das TWIST LOCK SYSTEM lässt sich der Powerbreather ergonomisch an jede Kopfgröße anpassen. Ob bei Wellengang im Freiwasser oder der Rollwende im Becken – der Powerbreather sitzt fest und sicher am Kopf. Am Pool oder am Strand, im Sportbecken oder im Freiwasser – der Powerbreather ist das Must-have. Sein futuristisches, prämiertes Design zieht die Blicke auf sich und bringt jeden ins Gespräch.

Firmenkontakt
AMEO Sports GmbH
Jan von Hofacker
Am Höhenberg 15
82327 Tutzing
+49 (0)8158 90 71 389
jvh@ameo.cc
http://www.powerbreather.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Kooperation: Holisticon AG & Markenwerk GmbH

Im Fokus: UX/UI & digitale Produktentwicklung

Geballte Expertise: Holisticon und Markenwerk bündeln ihre Kräfte im Bereich UX/UI & der Markenbildung digitaler Produkte

Die Holisticon AG, mit Hauptsitz in Hamburg, beteiligt sich mehrheitlich an der Markenwerk GmbH aus Kiel. Gemeinsam vereinen die beiden Unternehmen umfassende Expertise in den Bereichen UX/UI und der Markenbildung digitaler Produkte. Der Zusammenschluss ermöglicht es, Kunden ganzheitlich durch den Prozess individueller Digitalisierungsprojekte zu begleiten. Dabei unterstützt die Vereinigung die marktrelevanten Disziplinen User Experience (UX) und User Interface (Design) in Kombination mit der Identitätsentwicklung digitaler Produkte.

Holisticon ist eine Management- und IT-Beratung mit starkem Fokus auf Geschäfts-Prozessautomation, der Entwicklung von Individualsoftware, Webplattformen und Apps und der Begleitung von Organisationen bei der Agilisierung. Markenwerk fokussiert sich auf die Markenbildung digitaler Produkte und das Design einer dazu passenden hochwertigen UX/UI. Ziel dabei ist die höchstmögliche Nutzerakzeptanz.

„Wir haben mit dem Markenwerk einen bemerkenswerten Partner gewonnen, mit dessen Hilfe unser Leistungsportfolio im Bereich UX/UI um Expertise zunimmt und darüber hinaus deutlich erweitert wird.“, sagt Oliver Ihns, Co-Gründer und -Vorstand der Holisticon AG. Die Kooperation trägt der aktuellen Marktsituation Rechnung, dass das Thema User Experience starker Treiber für die Akzeptanz von Software ist. „Software mit ansprechender UX/UI und einer auf das Produkt abgestimmten Identität sticht auf dem schnell wachsenden Markt digitaler Lösungen positiv heraus. Diese Kombination bieten wir unseren Kunden nun in Zusammenarbeit mit dem Markenwerk.“, schließt Ihns.

Martin Brecht-Precht, Gründer und Geschäftsführer vom Markenwerk, freut sich gemeinsam mit seinem Team über das Engagement von Holisticon und die zukünftig deutlich engere Zusammenarbeit. „Den immer komplexer werdenden Anforderungen an digitale Produkte zu begegnen, wird zukünftig einen noch engeren Schulterschluss aus Technologie und Design erfordern. Die Kooperation mit Holisticon ist richtungsweisend, um in designgetriebenen Softwareprojekten innovative Strategien zu verfolgen, die die wahrgenommene Qualität eines Produktes aus Anwendersicht in den Mittelpunkt stellen.“

Holisticon AG
Die Holisticon AG ist eine Management- und IT-Beratung aus Hamburg und Hannover. Wir entwickeln beste Individualsoftware, Webplattformen und Apps. Geschäftsprozesse durchdringen wir und automatisieren sie. Große Datenmengen machen wir mit Smart-Data-Ansätzen beherrschbar …und das alles agil.

Markenwerk GmbH
Die Markenwerk GmbH ist ein Design Büro aus Kiel, das seit 2005 maßgeschneiderte Lösungen in der digitalen Produkt- und Markenentwicklung bietet.

Kontakt
Holisticon AG
Catherine Colombo
Jürgen-Töpfer-Straße 44
22763 Hamburg
+49 40 6094 430-12
+49 40 6094 430-30
public@holisticon.de
http://www.holisticon.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pressemitteilungen

Wasserstoffexperte Proton Motor präsentiert innovativste Komplettsysteme

Hydrogen Hype auf Hannover Messe in Halle 27 / Stand D 69

Puchheim, 1. April 2019 – Der Brennstoffzellen-Spezialist Proton Motor Fuel Cell GmbH ( www.proton-motor.de) aus dem oberbayerischen Puchheim bei München präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe vom 1. bis 5. April 2019 sein komplexes Spektrum an Wasserstoff-Komplettlösungen. Das Cleantech Competence Unternehmen wird zum Fokusthema der Leitmesse „Integrated Energy“ auf dem Gemeinschaftsstand mit „GreenHydrogen“ ( www.greenhydrogen.dk) in Halle 27/Stand D 69 seine Exponate zeigen. Ausgehend von der klassischen Wasserstoffproduktion können Messebesucher einen intensiven Einblick über die verschiedenen Anwendungsoptionen gewinnen: Von der Wasserstoff-Energiespeicherung (Power-to-Power) über Betankungssysteme bis hin zur Strom- und Wärmeerzeugung. Neben den innovativen Einsatzmöglichkeiten von Hydrogen etwa für die industrielle Nutzung, zum Transport und Weiterverkauf, werden die Proton Motor-Ingenieure Einblicke in Brennstoffzellen-Lösungen für den maritimen und automotiven Bereich geben. Passend zum Partnerland Schweden und dem Standpartner Dänemark haben die Puchheimer Beispiele im Gepäck, deren Bandbreite sowohl in skandinavischen Ländern als auch im internationalen Ausland Wasserstoff-Komplettlösungen demonstriert.

„Mit unserer über 20-jährigen Erfahrung verstehen wir unsere Führungsrolle in der Wasserstoff-Technologie als Verantwortung gegenüber nachhaltigen und emissionsfreien Energielösungen für die Welt von morgen zu entwickeln. Die diesjährige Hannover-Messe sehen wir als wichtige Plattform, um unseren Kunden wie potenziellen Auftraggebern die gesamte Wasserstoffkette und nicht nur einzelne Komponenten vorzustellen“, erklärt Manfred Limbrunner, Direktor Sales & Marketing bei Proton Motor, die Vorbereitungen zur Weltmesse der Industrie. Sein Unternehmen habe, so Limbrunner weiter, schwerpunktmäßig für den Fahrzeugbau in den Sparten Logistikfahrzeuge und Personentransport die weltweit beste Technik zu bieten. Weil für LKWs und Busse rein batterieelektrische Antriebe keine Lösung darstellen, konzentriert sich Proton Motor auf die Entwicklung von Brennstoffzellen-Systemen für diesen automotiven Sektor. In der Branche gilt der Experte aus Puchheim durch seine Vorreiterrolle mit über 20-jähriger Erfahrung als Technologieführer.

Durch das im ersten Quartal 2019 gegründete Joint Venture „Clean Logistics GmbH“ sind die Weichen gestellt worden, um Lastkraftwagen bis 44 Tonnen mit dem alternativen Antrieb auszustatten. Im Bereich Personentransport stellt darüber hinaus der Elektro-Kleinbus „e.GO Mover“ das erfolgreiche Ergebnis einer fruchtbaren Zusammenarbeit dar. Der Prototyp ist durch eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Proton Motor Fuel Cell GmbH und der Aachener „e.GO Mobility AG“ projektiert und wird im 25. Jubiläumsjahr der „Integrated Energy“ ausgestellt. Die Gemeinschaftsunternehmung sieht vor, ein kompaktes, großserientaugliches Brennstoffzellen-System mit 22 bis 30 Kilowatt als Range Extender für den „e.GO Mover“ zu entwickeln. Angedacht sind bis zu 15.000 Einheiten, die ab 2021 mit dem Brennstoffzellen-Range Extender von Proton Motor ausgestattet werden sollen. Ebenfalls ab 2021 beabsichtigen die Kooperationspartner, das System zudem anderen Autoherstellern und Umrüstern anzubieten.

Proton Motor ist Experte für Industrial Fuel Cells, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme mit mehr als 14 Jahren Erfahrung in diesem Sektor. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Puchheim bei München bietet komplette Brennstoffzellen- und Hybridsysteme aus einer Hand – von der Entwicklung und Herstellung bis zur Implementierung maßgeschneiderter Lösungen. Der Fokus des Brennstoffzellenexperten liegt auf Back-to-Base Anwendungen beispielsweise für Gabelstapler oder Stadtbusse sowie auf stationären Lösungen. Das Produktportfolio besteht aus Basis-Brennstoffzellen-Systemen PM Basic, Standard-Komplettsystemen PM Package z. B. als Batterieersatz, sowie maßgeschneiderten Systemen PM Turnkey. Proton Motor ist 100- prozentige Tochter von Proton Power Systems PLC. Das Unternehmen ist seit Oktober 2006 an der Londoner Börse notiert (Code: PPS).

Firmenkontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Vanessa Zaloga
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (89) 1276265-31
v.zaloga@proton-motor.de
http://www.proton-motor.de

Pressekontakt
Proton Motor Fuel Cell GmbH
Ariane Günther
Benzstraße 7
82178 Puchheim
+49 (221) 92619-888
ariane.guenther@ag-komm.de
http://www.proton-motor.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.